Takt_Thüringen_Dezember_2019_Web

TAKTMagazin

Dez. 2019 / Jan. 2020

Winterwunderwelt

in Miniatur

© Adrián Limón Rivera, México

PLAYMOBIL-Spielwelten faszinieren seit Jahrzehnten

nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene, die noch ein

bisschen Kind geblieben sind. Die Wenigsten wissen, dass

deren Erfinder aus Thüringen stammt, ebenso wie die

meistverkaufte Figur. Das und viel mehr können große

und kleine Fans in der Ausstellung „PLAYMOBIL-Winterzauber

im Residenzschloss Altenburg – Sammlung Oliver

Schaffer“ erfahren. TAKT hat die Ausstellung besucht und

mit der Marketing-Chefin gesprochen. Seite 2

Bahn-Tipp

Mit Dampf durch das neue Jahr

Ob Rodelblitz oder Rotkäppchen-Express – das Nostalgie

programm mit Dampf-, Diesel- und E-Lokomotiven

lässt seit Jahren die Herzen von Bahnfreunden höherschlagen.

Auch 2020 nehmen der Freistaat Thüringen

und die DB Regio Südost Ausflügler, Einheimische und

Gäste mit auf unvergessliche Fahrten durch die Region.

Das Programm der Themenzüge ist wieder vielfältig:

Während beispielsweise der Rodelblitz Wintersportbegeisterte

in die schönsten Ski- und Rodelgebiete

bringt, dampft der Elstertal-Express bis zum Kurort

Františkovy Lázne in Tschechien. Nicht nur Ziele wie

Eisenach, Saalfeld, Blankenstein und Quedlinburg sind

ein Erlebnis, sondern vor allem die Fahrt in den historischen

Reisezugwagen der ehemaligen Deutschen

Reichsbahn.

© Heiko Müller

Auf einen ganz besonderen Termin sei bereits an dieser

Stelle hingewiesen: Im Mai startet mittlerweile zum

26. Mal der Regenbogen-Express, dessen Erlöse in

die Unterstützung der Elterninitiative leukämie- und

tumorerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e. V. fließen. Das

gesamte Jahresprogramm wird in Kürze vorgestellt.

Dann können sich Fahrgäste zu konkreten Touren und

Strecken informieren und Tickets für die Wunschroute

sichern. Die ersten Fahrten sind am 25. und 26. Januar

2020 mit dem Dampfzug „Rodelblitz“.

bahnnostalgie-thueringen.de


Tickets gibt es im

TicketShop Thüringen.

GEWINNSPIEL IM DEZ./JAN.: Gewinnen Sie eine Familienkarte für die PLAYMOBIL-Ausstellung in Altenburg. Seite 6

© istock.com/mseidelch


Seite 2

Dez. 2019 / Jan. 2020 . Titelthema

Fortsetzung Titelthema Seite 1

Playmobil erobert Altenburg

Veranstaltungen

Begleitend zur Ausstellung gibt es verschiedene

Führungen. Außerdem können Kinder an Spieltischen

eigene Welten aus den bunten Steinen bauen.

5. Januar und 23. Februar, 14 Uhr: Themenführungen

am Sonntag: „Wer hat’s erfunden? Kein

Schweizer, sondern ein Greizer!“, zur Kulturgeschichte

von PLAYMOBIL und der Sammlung Oliver Schaffer.

20. Dezember, 17. Januar, 21. Februar, 14 Uhr:

„Ab freitags um eins ... ist PLAYMOBIL meins!“

Besucher erfahren bei einem Glühwein Interessan tes

über die Kulturgeschichte, den Erfinder von

PLAYMOBIL und den Sammler Oliver Schaffer.

© Oliver Schaffer

Der Künstler Oliver Schaffer verwandelt mit seinen PLAYMOBIL-Figuren das Altenburger Residenzschloss in eine Miniatur-Winterlandschaft.

Suchspiel während des gesamten Ausstellungszeitraums:

Wie viele Eisdrachen haben sich in der

Ausstellung versteckt? Für fleißige Mitzähler gibt es

tolle Preise zu gewinnen.

Diese Spielfiguren verzaubern nicht nur Kinder. Auch

Erwachsene staunen im Winter, wenn im Altenburger

Residenzschloss zauberhafte Welten aus kleinen Kunststofffiguren

entstehen. „PLAYMOBIL – Winterzauber

im Residenzschloss Altenburg“ heißt die aktuelle

Sonderausstellung, die bis zum 15. März zu sehen ist.

„Altenburg ist auf dem Weg, sich nicht nur als Skat- und

Spielkartenstadt, sondern auch als Stadt der Spiele touristisch

zu etablieren. Die Ausstellung gibt dem Thema

eine moderne Facette“, sagt Oberbürgermeister André

Neumann, der von der Idee der PLAYMOBIL-Ausstellung

begeistert ist. Die Ausstellung zeigt faszinierende Winterund

Weihnachtswelten im Miniaturformat. Drachen,

Prinzessinnen und Meerjungfrauen, Geisterpiraten und

Feen sowie der berühmte Circus Roncalli sind in den

Vitrinen zu sehen. Höhepunkt ist das 80 Quadratmeter

große „Königreich der Schneekristalle“ im repräsentativen

Festsaal des Schlosses. Gestaltet hat es der Künstler

und Sammler Oliver Schaffer aus Hunderten Einzelteilen.

Es wirkt dadurch wie ein Wimmelbild, das die Besucher

einlädt, die vielen kleinen Details zu entdecken und ihrer

Fantasie freien Lauf zu lassen.

Gleichzeitig ist das beliebte Spielzeug bestes Beispiel

für den Thüringer Erfindergeist. Hans Beck, der

Erfinder der PLAYMOBIL-Figur, stammt aus Greiz.

Die Geschichte der kleinen Figuren geht knapp 50 Jahre

zurück in die Vergangenheit. 1971 gab der Spielwarenproduzent

Horst Brandstätter seinem Chef-Entwickler

Hans Beck den Auftrag, ein neues Systemspielzeug zu

entwerfen. Nur ein Jahr später meldete die Firma, die

heute im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg produziert,

das Patent auf die neuen Figuren an. Der Beginn

einer Erfolgsgeschichte. Seit 1974 wurden über drei

Milliar den PLAYMOBIL-Figuren gefertigt und in

weltweit 100 Ländern verkauft.

Ein Stück Thüringer Geschichte

Dabei führt übrigens die beliebteste Spielfigur ebenfalls

in die Thüringer Geschichte: Anlässlich des Reformationsjubiläums

2017 brachte das Unternehmen die

Figur Martin Luther heraus, ausgestattet mit Feder und

dickem Buch in der Hand. Über eine Million Mal wurde

diese verkauft – das ist bis heute Rekord. „Insofern ist

unsere neue Ausstellung in vielerlei Hinsicht mit der

Region verbunden“, sagt Marketing-Chefin Susanne

Stützner. Dass die Plastikfiguren auch Erwachsene

begeistern können, daran besteht kein Zweifel.

Künstler Oliver Schaffer ist das beste Beispiel dafür. Der

40-Jährige hat die Ausstellung im Schloss Altenburg

konzipiert. 100.000 Figuren und über eine Million

Einzelteile gehören zu seiner Sammlung, die als größte

der Welt gilt. Unzählige renommierte Museen hat Oliver

Schaffer bereits in fantasievolle Spielzeuglandschaften

verwandelt und dabei einzigartige Ausstellungen

kreiert, so auch im Pariser Musée des Arts décoratifs

im Westflügel des Louvre. „Wir freuen uns auf viele

staunende Besucher“, sagt Stützner.

residenzschloss-altenburg.de


11. bis 13. Februar/18. bis 20. Februar, 14 Uhr:

Ferienkinder entdecken mit Oma, Opa, Mama und

Papa die fantastischen Welten von PLAYMOBIL. Im

Anschluss an die Führung kann noch eine Figur zum

Mitnehmen zusammengebaut werden.

Mit den Nahverkehrszügen bis Altenburg,

dann 20 Minuten Fußweg.

Zella-Mehlis/Oberhof

Ski und Rodel gut

Ein wahres Winterparadies unter freiem Himmel

findet man in Zella-Mehlis. Wer Schnee sucht und sich

sportlich betätigen will, der ist in dem Ort im Thüringer

Wald richtig. Egal ob auf Skiern, zu Fuß oder auf dem

Schlitten – hier lässt sich der Winter genießen, sollte es

Frau Holle gut meinen. „Wenn sich die Wälder und Täler

rund um Zella-Mehlis und entlang des Rennsteiges in eine

winterliche Märchenlandschaft verwandeln, dann heißt

es für alle Schnee begeisterten wieder Ski und Rodel gut“,

sagt Gabriele Schneider von der Tourist-Information.

Vom Bahnhof Zella-Mehlis fahren regelmäßig Busse in

den Nachbarort. Hier gibt es zwei leichte Abfahrtshänge.

Und sollte es Frau Holle mal nicht ganz so gut meinen,

bietet Oberhof eine Alternative: In Deutschlands erster

Skihalle für den nordischen Wintersport können Freizeitund

Leistungssportler ganzjährig wetterunabhängig

trainieren – und das bei konstant Minus vier Grad Celsius.

tourismus.zella-mehlis.de

Zella-Mehlis lockt Winterfans an.

© Andreas Weise

Allein Zella-Mehlis bietet 40 Kilometer gespurte Skiwanderwege.

Über diese Strecken gelangen Langlaufsportler

bis zum Rennsteig sowie nach Steinbach-Hallenberg und

Oberhof. Der Langlaufspaß scheint damit grenzenlos.

Schlittengaudi finden Familien in Zella-Mehlis an der

Rodelwiese am Stachelsrain. Zudem führen unzählige

Wanderwege rund um den Ort: Wer hier unterwegs ist,

erlebt einen fantastischen Blick in die weite Winterlandschaft.

Abfahrtsläufer sind dagegen in Oberhof richtig.



Thüringer Schneetelefon: Auskünfte über die täglichen

Wintersportbedingungen sowie die aktuellen Betriebszeiten

der Lifte unter Tel. 0180 55 33 999

Mit den Nahverkehrszügen bis Zella-Mehlis.

Ab Zella-Mehlis fahren Linienbusse nach Oberhof.

Die Nahverkehrstickets gelten in den Bussen der MBB

Meininger Busbetriebs GmbH.


Dez. 2019 / Jan. 2020 . Fahrplanwechsel Seite 3

Fahrplanwechsel

© Maria Lämmerzahl

Was ist neu –

was ändert sich zum Fahrplanwechsel 2019/2020?

Der neue Fahrplan gilt ab 15. Dezember 2019.

Thüringen

RE 1 Göttingen–Erfurt–Glauchau

RE 3 Erfurt–Gera–Altenburg/Greiz

Der Halt in Nöbdenitz wird künftig durch die Linie

RE 3 (Erfurt–Altenburg) bedient.

Aufgrund einer Baumaßnahme zwischen Lehndorf und

Gößnitz werden im Zeitraum vom 25.5.2020 bis zum

10.10.2020 die Züge der Linie RE 3 in Schmölln enden.

Zwischen Schmölln und Altenburg wird ein Ersatzverkehr

mit Bussen eingerichtet.

Zwei Zugleistungen der RE-Linie 3 werden künftig von

der Vogtlandbahn bedient. Somit besteht eine durchgehende

Verbindung von Adorf nach Gera mit Anschluss

an den Fernverkehr.

RE 7 Erfurt–Würzburg

Aufgrund von Bauarbeiten ändert sich die Abfahrtszeit

in Ebenhausen Richtung Schweinfurt.

RE 2 Erfurt–Kassel-Wilhelmshöhe

Beim RE 16267 besteht Anschluss an den ICE 993 nach

Hamburg oder München.

RB 52 Erfurt–Leinefelde

Die RB 16273 aus Richtung Mühlhausen hat Anschluss

in Erfurt an den ICE 1510 nach Hamburg oder München

und die STB 81093/81223 nach Meiningen oder Ilmenau.

Sachsen

Dresden Hbf

In Dresden Hbf werden die Bahnsteignummerierungen

angepasst, sodass es künftig eine durchlaufende

Nummerierung geben wird.

Die Züge der RE-Linie 50 (Saxonia-Express) werden

nicht mehr in der Südhalle, sondern in der Mittelhalle

auf Bahnsteig 5 ankommen und abfahren.

S 1 Meißen Triebischtal–Dresden–Schöna

Zwischen Dresden Hbf und Meißen Triebischtal fahren

zusätzliche S-Bahnen (Dresden Hbf ab 8.09 Uhr,

Meißen Triebischtal an 8.52 Uhr sowie Meißen

Triebischtal ab 14.34 Uhr, Dresden Hbf an 15.17 Uhr).

Vom 5.4. bis 1.11. fahren samstags, sonntags und an Feiertagen

zusätzliche Saisonzüge in die Sächsische Schweiz.

S 3 Dresden–Tharandt–(Freiberg [Sachs])

Es fahren zusätzliche S-Bahnen zwischen Dresden und

Tharandt (Dresden Hbf ab 7.46 Uhr, Tharandt an 8.08 Uhr

sowie Tharandt ab 8.21 Uhr, Dresden Hbf an 8.39 Uhr).

Folgende S-Bahnen verkehren in der Hauptverkehrszeit

vier Minuten früher ab Dresden Hbf: 6.20, 7.20, 15.20,

16.20, 17.20 Uhr (neue Abfahrtszeit).

Der erste Zug S 33060 ab Tharandt, ab 3.54 Uhr, erhält

in Dresden Hbf Anschluss an RE 50 nach Leipzig Hbf,

Abfahrt 4.17 Uhr.

RE 50 Leipzig–Dresden (Saxonia-Express)

Wegen Bauarbeiten zwischen Nünchritz und Prieste witz

vom 5.10. bis 11.12. werden die Züge montags bis freitags

von 8 Uhr bis 16 Uhr zwischen Riesa und Dresden-Neustadt

umgeleitet. Es besteht Ersatzverkehr mit Bussen.

DB Navigator

Seite 4

Aktuelle Fahrplaninformationen und Tickets in der App

DB Navigator buchen. Tickets für den Verkehrsverbund

Mittelthüringen (VMT) können ganz bequem in der App

und über bahn.de gebucht werden.

Ab sofort ist das VMT-Hopper-Ticket ebenfalls im

DB Navigator erhältlich.


itunes.apple.com und play.google.com


Seite 4

Dez. 2019 / Jan. 2020 . Fahrplanwechsel

Fortsetzung Thema Seite 3

RB 113 Leipzig–Geithain

Die RB 16664 fährt ab Geithain früher ab. Somit besteht

in Leipzig Hbf Anschluss an den ICE 94.

U 28 Děčín–Bad Schandau–Sebnitz–Rumburk

Aufgrund von Bauarbeiten zwischen Bad Schandau

und Sebnitz vom 31.8. bis zum 17.11. kommt es zu

Ersatzverkehr mit Bussen sowie Fahrplananpassungen

zwischen Sebnitz und Rumburk.

RE 20 Dresden–Děčín–Ústí n.L.–Litoměřice

Der Ausflugsverkehr für die Sommersaison 2020 wird

vom 4.4. bis 1.11. an Samstagen, Sonntagen sowie an

sächsischen bzw. tschechischen Feiertagen angeboten.

Sachsen-Anhalt

Elster-Geiseltal-Netz

Ab 15.12. ist DB Regio im Auftrag der Nahverkehrsservice

Sachsen-Anhalt GmbH auf den Linien RB 76

Weißenfels–Zeitz und RB 78 Merseburg–Querfurt

unterwegs. Zum Einsatz kommen modernisierte

Fahrzeuge vom Typ VT 641.

Auf der Strecke zwischen Magdeburg und Halle

verlängern sich die Bauarbeiten am Eisenbahnknoten

Köthen bis voraussichtlich Frühjahr 2020. Es wird

weiterhin Ersatzverkehr gefahren.

Mitteldeutschland

S-Bahn Mitteldeutschland (MDSB I)

Die Linie S 3 von Halle-Trotha wird künftig nach

Wurzen fahren und tauscht den Linienast mit der Linie

S 4, die nun in Markkleeberg-Gaschwitz endet.

Auf der Linie S 4 zwischen Leipzig Nord und Thekla

geht der neue Haltepunkt Leipzig Mockauer Straße in

Betrieb.

Markkleeberg und Leipzig Hbf sind durch die neue

Linienführung der S-Bahn mit sechs stündlichen

Verbindungen noch besser miteinander verbunden.

S-Bahn Mitteldeutschland/RE 13 (MDSB II)

Der RE 13 von Magdeburg über Dessau nach Leipzig

verkehrt jetzt stündlich.

Auf der Linie S 9 von Halle (S) nach Eilenburg werden

künftig Doppelstockzüge eingesetzt.

Tarifänderungen ab 15. Dezember 2019

im Nahverkehr in Sachsen, Sachsen-

Anhalt und Thüringen

Sachsen-, Sachsen-Anhalt- und Thüringen-Ticket

Personen 1 2 3 4 5

Preis in € 25,00 33,00 41,00 49,00 57,00

Hopper-Ticket Sachsen-Anhalt und Thüringen

Einfache Fahrt 5,60 Euro

Hin- und Rückfahrt 9,10 Euro

Sachsen-Böhmen-Ticket

Personen 1 2 3 4 5

Preis in € 27,00 34,50 42,00 49,50 57,00

Die vorgenannten Preise gelten beim Kauf am Automaten und im Internet.

Im personenbedienten Verkauf 2 Euro Aufpreis.

Regio120-/Regio120plus-Ticket

Regio120-Ticket 17,00 Euro

Regio120plus-Ticket 22,50 Euro

Erweiterung MDV-Gebiet

Der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in den

Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und in der

Stadt Dessau-Roßlau wird in den Mitteldeutschen

Verkehrsverbund (MDV) integriert.


Infos unter mdv-nord.de

Neue Strecken für das 10er TagesTicket

Speziell für Gelegenheitspendler hat die Bahn das

10er TagesTicket im Angebot: Dieses eignet sich, um

flexibel, bequem und günstig zur Arbeit und zurück

zu fahren oder für Erledigungen oder Besuche bei

Verwandten. Mit dem Fahrplanwechsel wird dieses

Angebot nun erweitert. Bisher konnten damit die

Nahverkehrszüge auf den Strecken Göttingen–Erfurt

und Erfurt–Kassel sowie auf weiteren Strecken in

anderen Bundesländern genutzt werden. Nun kommen

weitere Strecken hinzu:

Eisenach–Meiningen

Erfurt–Gera

Erfurt–Gößnitz

Erfurt–Greiz/Altenburg

Erfurt Hbf–Ilmenau

Erfurt Hbf–Meiningen

Erfurt–Nordhausen

Erfurt–Saalfeld

Erfurt–Würzburg

Gera–Hof

Jena–Pößneck

Magdeburg–Erfurt

Meiningen–Schweinfurt Hbf

Saalfeld–Bamberg

Saalfeld–Blankenstein

Saalfeld–Leipzig

Sömmerda–Buttstädt

Sonneberg(Thür) Hbf–Bamberg

Sonneberg(Thür) Hbf–Meiningen

Sonneberg(Thür) Hbf–Neuhaus am Rennweg

Suhl–Wernshausen

Weimar–Kranichfeld

Innerhalb von 30 Tagen kann das Ticket ab dem

ersten Geltungstag an zehn frei wählbaren Tagen

ganztägig auf der gewählten Strecke genutzt werden.

© Fotolia.de/Nagels Blickwinkel

Nicht verpassen! Ab 15. Dezember 2019 gilt der neue Fahrplan.

bahn.de/10er


Dez. 2019 / Jan. 2020 . Aktuelles Seite 5

Gotha

Winterzauber im

Schloss Friedenstein

© istock.com/krugli

© Kim Walte

Schloss Friedenstein in Gotha verwandelt sich in den

kommenden Wochen in eine zauberhafte Winterlandschaft.

Im Schlosskarree finden Besucher historisches

Markttreiben, traditionelle Schaustellerkunst und eine

zentrale Eislauffläche unter freiem Himmel. Erstmals

findet damit vor Deutschlands größter frühbarocker

Kulisse auf Schloss Friedenstein ein weihnachtlich-winterliches

Markttreiben statt.

Rund um eine große Eislauffläche sind Stände mit

duftenden Speisen und Getränken sowie allerlei

Hand werks kunst gruppiert. Die kleinen Besucher dürfen

sich auf ein historisches Karussell unter einer großen

Weihnachtstanne freuen. Schauspieler zeigen in historischen

Gewändern, wie die Menschen zu fürstlichen Zeiten

zu feiern pflegten. In Künstler- und Handwerkerzelten

erleben die Besucher alte Techniken wie die Buchmalerei.

Mehr als 100 Händler, Handwerker, Gastronomen und

Künstler gestalten bei diesem „Winterzauber im Schloss“

das Programm.

„Wenn dann am 22. Dezember die Türen des Marktes

vorerst schließen, ist aber noch lange nicht Schluss“,

sagt Sprecherin Jana Kühn. Ab dem 2. Januar sind

Neujahrsgäste erneut zum Flanieren und Genießen

eingeladen. „Der Winterzauber endet mit dem russischen

Jolkafest am 7. Januar.“


Öffnungszeiten: täglich, außer montags, von 11 bis 20 Uhr,

freitags und samstags bis 22 Uhr. Der Eintritt ist frei.

winterzauber-im-schloss.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Gotha Hbf,

dann 15 Minuten Fußweg oder mit der Straßenbahn 1,

2 oder 4 bis Orangerie, dann 10 Minuten Fußweg.

Erfurt

Mit Musik durch Thüringen

Aufführung „Im Namen der Rose“ zum Domstufen Festival 2019

© Lutz Edelhoff

Mandy Neumann von der Thüringer Tourismus GmbH

stellt TAKT die musikalischen Höhepunkte 2020 und

sehenswerte touristische Ziele vor.

Thüringen 2020 – auf welche Veranstaltungen dürfen

sich die Thüringer und ihre Gäste freuen?

Von B wie Bach bis Z wie Zughafen: Bei einer Thüringen-

Rund reise ist Musik allgegenwärtig. Zum Beispiel in

den Lebens- und Wirkungsorten großer Komponisten,

in Museen voller Musik geschichte oder an Orten, die

berühmte Musiker inspirierten. 2020 feiert das Reiseland

Thüringen seine Musik und alle wichtigen Orte, die damit

in Verbindung stehen. Gäste, Touristen und Einheimische

erwarten unter anderem international bekannte Festivals

wie die Thüringer Bachwochen vom 3. bis 26. April,

die KulturArena Jena im Juli und August sowie die

DomStufen-Festspiele Erfurt vom 10. Juli bis 2. August.

Welches touristische Motto begleitet sie dabei?

In Thüringen legt man Wert auf den guten Ton –

und der wird 2020 unter dem Motto „Wir hören uns in

Thüringen. Musikland Thüringen 2020“ gefeiert.

Haben Sie einen Geheimtipp für unsere Leser?

Thüringen hat in diesem Jahr einige touristische Attraktionen

dazugewonnen, die sicherlich noch für viele

Geheimtipps sind. Zum Beispiel können Kinder im

Wildkatzendorf Hütscheroda nicht nur Wildkatzen,

sondern auch das neue Luchspärchen bestaunen. Eine

besondere Empfehlung sind zudem die öffentlich zugänglichen

Bachorgeln, die in ganz Thüringen an Wirkungsstätten

des Komponisten zu finden sind. Per Pedale

ertönen bekannte Werke Bachs.

Was sollten Thüringen-Touristen unbedingt dabei

haben?

Die Thüringen Card ist unabdingbar für einen Thüringen-

Urlaub, die als 24-Stunden-Karte, Dreitages- und Sechstagesversion

erhältlich ist und freien Eintritt für über

200 Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten garantiert.

Bei der Dreitages- und Sechstagesversion ist zusätzlich

ein mobil-Ticket enthalten, mit dem kostenlos Busse, Züge

und Bahnen des Nahverkehrs genutzt werden können.

thueringen-entdecken.de

Weimar

Eislaufen mit

Goethe und Schiller

Im Advent öffnet mitten in Weimar vor dem Deutschen

Nationaltheater die größte mobile Eisbahn Thüringens.

Sie umrahmt mit über 400 Quadratmetern das Goethe-

Schiller-Denkmal. Bis 5. Januar können Eislauffans

die beiden Klassiker umrunden. Dabei ist die prächtige

Architektur in der Weimarer Innenstadt die perfekte

Kulisse für den Spaß unter freiem Himmel. Musik,

Lichterglanz und Discokugeln sorgen vor allem am

Nachmittag und Abend für die richtige Stimmung.

Übrigens: Jeden Mittwoch ist Familien tag und der

Eintritt 50 Cent günstiger.

weimar-on-ice.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Weimar Hbf, dann mit

dem Bus 1, 4, 5, 7 oder 8 bis Gotheplatz/Zentrum.

© Thüringer Tourismus GmbH, Foto: Maik Schuck


Seite 6

Dez. 2019 / Jan. 2020 . Service

Termine

Ausflugstipps

Mühlhausen, Kinderführungen im Advent, 6. und

11. Dezember: Das Museum St. Marien nimmt Kinder

mit auf eine spannende Entdeckungsreise. „Den Nikolaus

gab es wirklich“ und „Die gemalte Weihnachtsgeschichte“

heißen die Führungen im Advent.

mhl-museen.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Mühlhausen,

dann 20 Minuten Fußweg.

Nordhausen, Adventsausstellung, 6. bis 30. Dezember:

Die Traditionsbrennerei lädt zur Weihnachtsausstellung

unter dem Titel „Weiße Weihnacht …“ ein. Floristen und

Dekorateure aus der Region haben dafür das denkmalgeschützte

Gebäude geschmückt.

traditionsbrennerei.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Nordhausen,

dann 20 Minuten Fußweg.

© stock.adobe.com/atmosphius

Im Belvedere ist die UNESCO-Ausstellung zu Gast.

Weimar, UNESCO-Ausstellung, bis 11. Januar: Die

Dauerausstellung „UNESCO World Heritage Volunteers“

vermittelt einen Einblick in die internationale

Arbeit der Freiwilligen an Welterbestätten in europäischen

und außereuropäischen Ländern. Dazu gehört

auch der Schlosspark Belvedere. Im Schloss ist nun die

Ausstellung zu Gast.

Halle, Magische Lichterwelten, 24. Januar bis 15. März:

Chinesische Lichtkünstler nehmen die Besucher mit in

eine Welt der Märchen und Legenden und präsentieren

faszinierende Leuchtfiguren und Installationen. Beim

abendlichen Spaziergang im Bergzoo erleben die Gäste

aufwendig gearbeitete, beleuchtete Figuren und Tiere.

Ebenso schön ist der Blick über das nächtliche Halle.

zoo-halle.de


Mit dem Saale-Express RE 18 von Jena bis Halle Hbf, von

dort mit der S 3 bis Halle Zoo, dann 5 Minuten Fußweg.

© istock.com/gpointstudio

Weihnachtsdeko in Nordhausen besichtigen

Bad Langensalza, Kellerführung, 6., 13., 20. und

27. Dezember: Besucher erkunden bei einer außergewöhnlichen

Führung historische Gewölbe und faszinierende

Keller. Höhepunkte der Führung sind die Keller

der Ratsherren, der Braumeister oder des Hufschmieds.

badlangensalza.de/tourist-info


Mit den Nahverkehrszügen bis Bad Langensalza,

dann 15 Minuten Fußweg bis zur Tourist Information.

klassik-stiftung.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Weimar Hbf, dann mit

dem Bus 1 bis Hainfels, 15 Minuten Fußweg.

Nordhausen, 11. Nordhäuser Grafikpreis, 11. Januar

bis 1. März: Die Ausstellung im Kunsthaus Meyenburg

zeigt die Beiträge für den diesjährigen Grafikpreis.

Die Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung zeichnet damit

jährlich Künstler aus der Region aus. Sie können sich

mit Radierungen, Zeichnungen, Holzschnitten oder

Serigrafien bewerben.

kunsthaus-foerderverein.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Nordhausen,

dann 30 Minuten Fußweg.

© Zoo Halle

Chinesische Lichtkunst im Zoo Halle

Querfurt, FilmBurg-Ausstellung „Ganz großer

Trick!“, bis Oktober 2020: Die Silhouetten-Animation

ist der originäre deutsche Beitrag zur Trickfilmkunst.

Die Ausstellung zeigt anhand originaler Exponate

und Geräte die Entwicklung vom Schattenspiel zur

manuellen Filmanimation.

burg-querfurt.de


Mit den Nahverkehrszügen bis Querfurt,

dann 20 Minuten Fußweg.

© DB AG

Serviceinformationen

Aktuelle Informationen zu Behinderungen

im Bahnverkehr:

Internet: deutschebahn.com/bauinfos

Newsletter für Ihre Strecke:

deutschebahn.com/bauinfos > Bundesland > Newsletter

Impressum

Ihr direkter Draht zur Bahn:

Die Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33*

Weiter zum Kundendialog im Nahverkehr per

Sprache über Schlüsselwort oder Telefontaste

„Reklamation“/Taste 2, weiter mit „Regio“/Taste 2

E-Mail: kundendialog.suedost@deutschebahn.com

Abo-Service: 0341 24 64 76 68 (Ortstarif),

bahn.de/mein-abo

Die Bahn im Internet: bahn.de

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

bahn.de/thueringen

DB Bauarbeiten DB Streckenagent DB Navigator

Herausgeber: DB Regio AG, Regio Südost, Richard-Wagner-Straße 1, 04109 Leipzig V. i. S. d. P.: Åsa E. Johansson

Redaktion und Realisierung: Ketchum Pleon GmbH, ketchumpleon.com; Änderungen vorbehalten, Einzelangaben ohne Gewähr

Stand: November 2019; gedruckt auf 100 % Altpapier

Takt Thüringen“, die Kundenzeitung der DB Regio AG, Regio Südost für Thüringen, erscheint monatlich. Anregungen und Meinungen an obige Adresse.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

PREISRÄTSEL

Gewinnspiel

Beantworten Sie einfach unsere Gewinnspielfrage:

PLAYMOBIL begeistert seit 50 Jahren kleine und große

Spielefans. Einer der Erfinder stammt aus Thüringen.

In welcher Stadt wurde der Erfinder

Hans Beck geboren?

Unter allen Einsendungen verlosen wir drei Familienkarten

(zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder bis

18 Jahre) sowie Einzeltickets für die PLAYMOBIL-Ausstellung

in Altenburg. Senden Sie uns Ihr Lösungs wort

bis zum 31. Januar 2020 (Poststempel) an:

Redaktion Takt Thüringen

c/o Ketchum Pleon

Kennwort: SO Dez. 2019/Jan. 2020

Käthe-Kollwitz-Ufer 79, 01309 Dresden

takt-suedost@deutschebahn.com

Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder, außer Mitarbeiter der

Deutschen Bahn AG und zugehöriger Tochterunternehmen

sowie deren Angehörige. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden

schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung der

Gewinne ist nicht möglich. Ihre personenbezogenen

Daten werden ausschließlich für die Abwicklung dieses

Gewinnspiels genutzt. Es gelten die Datenschutzrichtlinien

der DB (dbregio.de/datenschutz). Eine Teilnahme

über Dritte, insbesondere Gewinnspielservice-Anbieter,

ist ausgeschlossen.

Die PLAYMOBIL-Figur Martin Luther

© Shutterstock.com/Nicole S Glass

Weitere Magazine dieses Users