Elbzeitung 12/19

orangeimage
  • Keine Tags gefunden...

ELBZEITUNG

Ausgabe | 12/19

Weihnachten,

ganz nachhaltig

Azubis wollen Jury

überzeugen S. 6-7

Zwölf Azubis aus Wedel nehmen

in diesem Jahr an der Azubi-

Eigenmarken-Challenge zum Thema

„Zirtusfrüchte“ teil. Was sich

die engagierten Nachwuchskräfte

dazu alles einfallen lassen

haben und wie sie die Fachjury

überzeugen wollen, erfahren Sie

hier brandaktuell.

Wedel

Der Nikolaus überrascht

artige Kinder S. 7

Schuhe putzen, im Markt abgeben

und am Nikolaustag die prall

gefüllten Stiefel wieder in Empfang

nehmen – das ist die große

Nikolaus-Stiefelaktion bei EDEKA

Volker Klein in Wedel. Alle Infos

zum Mitmachen und den Besuch

des Nikolauses am 6. Dezember im

Markt gibt es hier.


SEITE 2

INHALT UND EDITORIAL

Inhalt

2-3

Inhalt, Editorial sowie

die bunte Berliner-Vielfalt

auf Bestellung

4-5

Die ganze Welt des

Whiskys in der Volker Klein

Marktküche

6-7

Azubis in Wedel bereit für

die Herausforderung

und der Nikolaus in Wedel

8-9

Produktneuheiten

und unser

Rezeptfavorit

10-11

Unser Lieblingskäse sowie

„Das passt zusammen“!

Festliche Genüsse

12-13

Kreative Ideen

für ein nachhaltiges

Weihnachtsfest

14-15

Kleins Highlights

im ersten

Halbjahr 2020

16-17

Volker-Klein-Homepage

erstrahlt in neuem Glanz

und für die kleinen Leser

18-19

Nachhaltigkeitsexperte

Christopher Lehm

sowie Veranstaltungen

20

Neu im Kino

im Dezember

und Januar

Weihnachten:

Das Fest der Sinne und des Nachdenkens

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, das ist auch in den Märkten von

EDEKA Volker Klein deutlich sichtbar. Aller Orten stehen süße und herzhafte

Köstlichkeiten für das Fest bereit und auch bei den Mitarbeitern

ist die Vorfreude auf die Feiertage bereits groß. Ob es die passenden

Produkte für das perfekte Weihnachtsdinner sein sollen oder eine originelle

Geschenkidee wie beispielsweise ein Tastingerlebnis in der Volker

Klein Marktküche – für reichlich Inspiration sorgt das breit gefächerte

Sortiment allemal. Auch Volker Klein ist bereits im Weihnachtsfieber.

Im Interview gibt der Marktinhaber einen Vorgeschmack auf die prall

gefüllte Weihnachtsausgabe der Elbzeitung, in der zahlreiche spannende

Themen rund um das Thema Weihnachten warten.

Herr Klein, haben Sie schon alle Geschenke für Ihre Liebsten zusammen

oder hat der Vorweihnachtsstress in Ihren Märkten einen ausgiebigen

Einkauf bisher noch nicht zugelassen?

(Lacht) Ehrlich gesagt bin ich noch auf der Suche nach den passenden

Präsenten. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich alles rechtzeitig zusammenbekomme.

Die Vorweihnachtszeit bereitet uns allen Freude, ist aber auch

mit viel Arbeit verbunden. Unser Ziel ist es, unseren Kunden alles bereitzustellen,

was sie für das Weihnachtsfest brauchen. Dafür arbeiten wir rund

um die Uhr. Passend zu diesem Thema gibt es in dieser Elbzeitung einen

Rundgang durch unsere Märkte. In der Rubrik tauchen wir tief in unser

Spezialitätensortiment an unseren Bedientheken und im Wein- und Spirituosenbereich

ein und geben den Leuten Vorschläge für ein festliches Weihnachtsmenü

mit allem Drum und Dran an die Hand. Ebenfalls lesenswert

sind unsere Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest. Weihnachten und

der Jahreswechsel sind ja auch geeignete Anlässe, um über gewisse Sachen

nachzudenken. Umweltschutz ist sicher ein wichtiges Thema und man kann

bereits an den Festtagen seinen Beitrag leisten. Bei uns im Markt kümmert

sich Christopher Lehm im Rahmen seiner Ausbildung zur Führungskraft

Handel intensiv um das Thema Nachhaltigkeit. Was er bereits auf den Weg

gebracht hat, erfahren die Leser ebenfalls in dieser Ausgabe.

Wie wir sehen, ist die Themenvielfalt wieder einmal groß. Gibt es neben

exklusiven Produkten und nützlichen Tipps noch weitere Highlights, auf

die sich die Kunden freuen können.

Neben einem unbeschwerten Einkauf in vorweihnachtlicher Atmosphäre

können sich die Kunden in den kommenden Wochen und Monaten auch

wieder auf zahlreiche Veranstaltungen freuen. Für die Kinder wird am

Nikolaustag im Rahmen unserer alljährlichen Stiefelaktion der Nikolaus

vor Ort sein und die gefüllten Stiefel an die Kleinen übergeben. Allen Tastingfans

geben wir zudem in dieser Elbzeitung bereits einen Überblick über

unsere Events im ersten Halbjahr 2020. Die Termine sollte man sich vormerken

und sich schnell ein Ticket sichern. Vielleicht ja schon als Weihnachtsgeschenk

für die Familie oder gute Freunde. Diese Elbzeitung bietet wieder

einmal ein Rundumpaket und bringt die Leser auf den neuesten Stand.

Das Stöbern lohnt sich definitiv. Wem das noch nicht genug ist, der kann

zusätzlich auf unsere neugestaltete Homepage oder unsere reich bestückte

Facebookseite klicken und weitere aktuelle Neuigkeiten erfahren.

Viel Spaß beim Lesen sowie ein fröhliches Weihnachtsfest und einen

guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen Ihr Volker Klein!


Unsere Berliner

Nougat

Himbeer/

Johannisbeer

Schoko/

Vanille

BÄCKEREI UND KONDITOREI

SEITE 3

Die Berliner sind

da: Simone Krüger

und Marcia Bark

präsentieren

die saftigen Köstlichkeiten

Baileys

Pflaumenmus Apfel/Zimt

Erdbeer

Himbeer/

Johannisbeer

Eierlikör

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

DIE BUNTE BERLINER-VIELFALT AUF BESTELLUNG

■ Köstliche Backspezialitäten gehören

in der Weihnachtszeit genauso auf

den Tisch wie hochwertiges Fleisch,

knackiges Gemüse, herzhafte Beilagen

oder ausgefallene Getränke. Aus

diesem Grund gibt auch das Personal

in der Bäckerei von EDEKA Volker

Klein in der Weihnachtszeit Vollgas,

um Ihnen frische Brot- und Baguettespezialitäten

sowie süße Berliner zur

Verfügung zu stellen. Und das nicht

nur an der Bedientheke, sondern auch

bequem auf Bestellung.

„Die Gäste können einfach in

unseren Märkten vorbeikommen

und sich ihre gewünschten

Produkte bequem vor Ort für

die Festtage bestellen“, erklärt

Bäckerei-Mitarbeiterin Marcia

Bark. Wie es funktioniert? Ganz

einfach! An den Bedientheken

der Bäckereien in Osdorf und

Wedel liegen ab sofort Bestellzettel

bereit. Darauf müssen einfach

nur die gewünschten Spezialitäten

angekreuzt werden.

Im Anschluss gibt man seinen

Zettel bei einem Mitarbeiter ab

und erhält im Gegenzug eine

Abholnummer. „Abgeholt werden

können die Bestellungen

dann an Heiligabend bis 14 Uhr

und am Silvestertag bis 16 Uhr.

Einem köstlichen Festtagsmenü

mit frischen Backspezialitäten

sollte dann nichts mehr im Wege

stehen“, so Bark, die zusammen

mit ihrem Team in der Vorweihnachtszeit

darauf brennt, den

Kunden jeden Wunsch von den

Lippen abzulesen. Neben backfrischen

Baguettes, Partysonnen,

Roggen- und Zwiebelstangen

sowie Weiß- und Schwarzbrot

stehen auch in diesem Jahr natürlich

wieder die allseits beliebten

Berliner in neun verschiedenen

Sorten zur Bestellung bereit. Die

absoluten Klassiker sind dabei die

Berliner mit Erdbeerfüllung. Die

ultimativen Renner sind allerdings

die Bailey‘s-Berliner. Außerdem

gibt es die Hefebällchen mit

Himbeer- und Johannisbeerinhalt,

mit Pflaumenmus, Nougat,

Apfel-Zimt, Schoko-Vanille oder

Eierlikör. Allesamt süße Verführungen,

die Weihnachten und Silvester

sicher ein Stück köstlicher

machen.

Um 1750 entwarf ein Berliner

Zuckerbäcker über die Fastenzeit

bis Ostern als Regimentsbäcker

bei den Kanonier-Truppen Frie-

drich des Großen seinen Kameraden

zur Stärkung an den

kalten Tagen die gehaltvollen

Leckereien. Die in Fett gebackenen

Teilchen dienten auch

als kalorienreiche Nahrung, um

körperliche Reserven zu schaffen.

Aus diesem Grunde können sich

auch Kunden heute noch für

die kalte Jahreszeit stärken und

sich an den Hefe-Köstlichkeiten

bedienen.

Die saftigen Berliner gibt es

in neun verschiedenen Sorten


SEITE 4

WHISKY-TASTING

Die ganze Welt des Whiskys in der Marktküche

■ Schottland und Irland sind als Whisky-Hochburgen

bekannt, doch auch

andere Länder haben durchaus edle

Tropfen zu bieten und brauchen sich

hinter den Spirituosen von der Insel nicht

zu verstecken. Was die internationale

Whiskylandschaft alles in petto hat,

davon konnten sich 36 Whiskyfreunde

beim World-Wide-Whisk(e)y-Tasting am

23. Oktober in der ausverkauften Volker

Klein Marktküche überzeugen.

Insgesamt sieben Whiskys aus sieben

verschiedenen Ländern standen

in gemütlicher Atmosphäre

zur Verkostung bereit. Bevor es

an die Kostproben der Spirituosen

ging, wurde den Gästen zum „Einölen“

der Kehlen jedoch zunächst

ein lecker Aperitif kredenzt. Mit

einem leckeren Manhatten mit

zwei Spritzern Angostura konnte

die Reise über drei verschiedene

Kontinente losgehen. „Reiseleiter“

war dabei wie gewohnt Spirituosenexperte

Chris Rickert von

„Hanse Malt“, der wieder einmal

mit seinem umfassenden Wissen

in Sachen Whisky glänzte.

Den Beginn des Whisky-Trips

beim Oktober-Tasting in der

Marktküche machte der „Ziegler

Aureum 5 years“ aus Deutschland,

der fünf Jahre in Kastanienfässern

lagert und durch seinen besonders

milden Geschmack überzeugte.

Aus den heimischen Gefilden ging

es anschließend ins knapp 7000

Kilometer entfernte Indien. Aus

dem riesigen Staat in Südostasien

stand der „Amrut Indian Single

Malt“ bereit. Ein rauchiger Whisky

mit einem mittellangen Finish

mit Torf und Früchten. Nach den

ersten beiden Tropfen wollten

die reiselustigen Gäste mehr und

wurden von Chris Rickert und

dem Serviceteam der Marktküche

um Gordon Ahrens, Axel Schneider

und Klaus Beier erhört. Mit

dem „Wolfsburn Langskip“ aus

Schottland, dem „Mackmyra

Svensk Rök“ aus Schweden und

dem „Tullamore Dew 12 Jahre“

aus Irland landeten nach und

nach drei weitere Hochkaräter in

den Gläsern der Besucher, die sich

zwischendurch, wie gewohnt, mit

dem hausgemachten Burger, zubereitet

von Marktküchen-Köchin

Jaqueline Pust stärken konnten.

Bei bester Stimmung entwickelte

sich ein schwungvoller

Abend mit bester Laune bei den

Volker und Frederik Klein läuteten das Tasting mit einer kleinen Rede ein

Whiskyfreunden, auf die zum

Abschluss der Reise zwei echte

Highlights aus den USA und

Frankreich warteten. „Whisky hat

viele verschiedene Geschmacksund

Geruchsnoten und die Vorlieben

sind bei jedem anders. Vom

„Blanton’s The Original“ aus

Amerika und dem „Armorik Sherry

Cask“ aus Frankreich waren

jedoch fast alle begeistert“, resümierte

Gordon Ahrens das wieder

einmal äußerst gelungene Tasting

mit hochkarätigen Whiskys.

Alle, diejenigen nicht genug von

Chris Rickerts Fachwissen und

seinen exklusiven Whiskyverkostungen

bekommen können

und außerhalb der Volker Klein

Marktküche noch spezieller in die

Welt des Whiskys oder des Rums

eintauchen möchten, können

übrigens auf www.hanselmalt.de/

termine zahlreiche weitere Tastings

von und mit Chris Rickert

buchen. Egal ob zur eigenen

Unterhaltung oder als Geschenk

für die Familie oder gute Freunde

– klicken Sie doch einfach rein und

lassen Sie sich von Chris Rickerts

Tastingvielfalt inspirieren.


WHISKY-TASTING SEITE 5

Während Experte Chris Rickert fachmännisch die Gläser befüllte unterhielt Axel Schneider mit gewohntem Charme die Gäste

Der hausgemachte Burger war wieder einmal eine gern gesehene Stärkung zwischen den Kost- und Geruchsproben der Whiskys

Während Gordon Ahrens und Axel Schneider die Gäste mit edlen Tropfen verwöhnten, war Chris Rickert für ein lockeres Gespräch mit den Gästen bereit

Staunende und rundum zufriedene Gäste: Beim World-Wide-Whisk(e)y-Tasting herrschte eine gelöste Stimmung in stilvoller Atmosphäre

Ob in trauter Zweisamkeit oder unter Männern – alle 36 Besucher verlebten einen fröhlichen Abend mit besten Whiskys und netten Gesprächen


SEITE 6

AZUBI-EIGENMARKEN-CHALLENGE

Der Nikolaus kommt nach Wedel!

Vor dem Weihnachtsmann kommt

der Nikolaus und das natürlich

auch bei EDEKA Volker Klein in

den Welau Arcaden. Egal ob Klein

oder Groß – am 6. Dezember hat der

Nikolaus für jedermann eine kleine

Überraschung im Gepäck.

Vorher muss jedoch ein

wenig Vorarbeit geleistet

werden, denn der Nikolaus

belohnt schließlich nur

ordentliche und artige Kinder.

Gebt bis zum 4. Dezember

eure geputzten Stiefel an der

Information im Markt von

EDEKA Volker Klein ab.

Dort erhaltet ihr im Tausch

einen Zettel mit einer Nummer,

mit deren Abgabe ihr

eure Überraschung in Empfang

nehmen könnt. Am

6. Dezember ist es dann so

weit und die mit allerlei

Überraschungen gefüllten

Stiefel können im Markt vom

Nikolaus höchstpersönlich in

Empfang genommen werden.

Am 6. 12. ist Nikolaustag!


AZUBI-EIGENMARKEN-CHALLENGE

SEITE 7

Die Wedeler Azubis

eingerahmt

von Marktleiter

Jan Uden (links)

und Geschäftsführer

Frederik

Klein (rechts)

Azubis in Wedel bereit für die Herausforderung ■

■ Jedes Jahr bewerben sich die Auszubildenden

von EDEKA Volker Klein bei

dem nationalen EDEKA-Wettbewerb

„Azubis fördern Eigenmarken“. In

diesem Jahr nehmen insgesamt zwölf

Lehrlinge aus dem Markt in Wedel die

Herausforderung an und wollen die

Fachjury mit ihren Verkostungsaktionen

rund um das Thema „Zitrusfrüchte

der Marke EDEKA“ überzeugen.

Gefragt bei der Azubi-Challenge

sind neben Kreativität vor allem auch

Teamgeist, Organisationstalent und

Durchhaltevermögen.

„Wir haben vier Teams mit jeweils

drei Azubis gebildet. Während

der umfassenden Planungsphase

haben unsere Nachwuchskräfte

gemeinsam mit uns in zahlreichen

Meetings tolle Produktpräsentationen

entworfen, die Ende

November dann von allen in die

Tat umgesetzt wurden“, erklärt

Janine Glomb, die gemeinsam

mit Wedel-Marktleiter Jan Uden

als Pate für die Azubis fungiert.

An ihren Verkaufsständen

präsentierten die Azubis den

neugierigen Kunden schließlich

ein breites Spektrum an Köstlichkeiten,

hergestellt aus oder

mit Zitrusfrüchten der EDEKA-

Eigenmarke. Ob getrocknete

Früchte, selbst hergestellte

Bonbons mit Orangengeschmack

oder Kekse mit Zitronenaroma

– der Nachwuchs von EDEKA

Volker Klein ließ seiner Kreativität

freien Lauf und bescherte

den Besuchern an insgesamt

zwei Verkostungstagen fruchtigfrische

Genussmomente.

Ob sich der ganze Aufwand für

die teilnehmenden Auszubildenden

Kubilay Tüylüoglu, Weronika

Twardzik, Laura Rimkus, Janna

Martens, Gzim Berisha, Levin

Samadi, Artjem Schander, Daniel

Trott, M. Nader-Allatrach, Kai

Wrage, Rhemy Matondo und

Güven Ayik gelohnt hat, wird

sich Anfang nächsten Jahres

zeigen. Dann steht die Abgabe

der Bewerbungsmappe an

und die Jury wird nur wenig

später ihr Urteil fällen. „In die

Bewertung fließen nicht nur die

Aktivitäten in den Märkten ein,

sondern auch die anschließende

Auswertung aller Zahlen, Daten,

Fakten und die abschließende

Dokumentation. Wir werden

weiterhin gemeinsam alles geben,

damit unsere Bewerbungsmappe

vollends überzeugt und wir

möglichst gut abschneiden. Für

Platz eins gibt es eine Reise in

ein Herstellerland zu gewinnen

und auch für Platz zwei und drei

winken tolle Preise. Wir hoffen,

dass wir bei der Vergabe ein

Wörtchen mitreden können“, so

Janine Glomb.


SEITE 8

NEU IM

MARKT

Vegane Schokoladenträume

Wer auf vegane Schokolade mit dem gewissen Etwas steht,

sollte sich die drei neuen Sorten von Ritter Sport nicht entgehen

lassen. Ob dunkle Mandel Quinoa mit knackig gerösteten

ganzen Mandeln und knusprigen Quinoacrisps, dunkle Voll-Nuss

Amaranth mit ganzen Haselnüssen und knackigen Amaranthcrisps

oder der Schokoladentraum auf Mandelmilchbasis mit

Sesam – die Auswahl ist groß und bester Geschmack garantiert.

Kleine Glücklichmacher

Die Leute sagen, es sind kleine Dinge, die das meiste Glück im

Leben bringen. Picks, die für den anspruchsvollsten Gaumen

gemacht sind, sind köstlich und gleichzeitig sehr gehaltvolle

süße Snacks. Picks sind mit Schokolade überzogene Nüsse

oder Beeren im praktischen wiederverschließbaren Beutel.

Perfekt für den

süßen Kick für

zwischendurch. Die

kleinen Naschereien

sind glutenfrei

und enthalten

keine künstlichen

Farbstoffe. Von mit

dunkler Schokolade

überzogenen Mandeln

über Haselnüsse

im Milchschokoladenmantel

bis

hin zu Erdbeeren

im Schokokleid.

Edle Tropfen mit Charakter

Seit über 250 Jahren steht der Spirituosenhersteller Berentzen für

beste Qualität und unvergleichlichen Geschmack. Diese Tradition und

Freude am Handwerk hat Berentzen nun in einem neuen „Premium

Frucht Liqueur” vereint, der

unverkennbar die Handschrift

des Traditionsunternehmens

trägt: Berentzen Signature. In

den drei verschiedenen Sorten

steckt eine natürliche Komposition

aus ausgewählten Birnen,

Äpfeln oder Zwetschgen

und einem erlesenen Birnen-,

Apfel oder Zwetschgenbrand –

Spitzenqualität und ganz viel

Herzblut für ein herrliches

Fruchterlebnis.

Für echtes Feuer im Glas

Was gibt es Schöneres, als nach

einem trüben Tag ins Warme

zu flüchten und sich eine heiße

Tasse leckeren Apfelpunsch

schmecken zu lassen? Zukünftig

müssen Sie sich nicht mehr nur

in die Kälte auf den Weihnachtsmarkt

stellen, um einen leckeren

Glühwein trinken zu können.

Wer köstliche Bratapfel-Aromen

mag, wird die „Fire Roasted Cinnamon

Apple Spices von Feuer

& Glas” lieben. Die Gewürzmischung

kann in jeden beliebigen

Apfelsaft oder auch in einen guten

Rotwein eingerührt werden.

Die Genusswerkstatt für zu Hause

Mit den Produkten aus der Range „Für Deine Genuss Werkstatt“

von Dr. Oetker können Hobbybäcker ihrer Kreativität freien Lauf

lassen und dem heimischen Backvergnügen einen ganz besonderen

Kick verleihen. Das Spiel aus unterschiedlichen Geschmackskombinationen

und Texturen macht auch einfache Gebäcke zu

überraschenden Genusskreationen.

Aus der „Genusswerkstatt“

stammen fünf

leckere Dekor-Neuheiten

wie „Salted Caramel

Fudge”, das sich als Topping

ebenso gut macht wie

zum Hineinmischen in

Rührteig, oder auch die

„Bier Karamell Glasur”,

die köstliche Geschmacksnoten

in sich vereint.

Nuss küsst Milch und Kakao

Gesund, nachhaltig und lecker –

das sind die neuen Nusscremes von

Mövenpick. Ob die angenehm süße

und nussige Sorte „Nuss & Milch”

mit sorgfältig gerösteten, ganzen

Haselnüssen und feinstem Milchpulver

oder die angenehm herbe

Variante „Nuss & Kakao” mit fein

abgestimmter Kakaonote – mit den

neuen Nusscremes von Mövenpick

wird der Start in den Tag garantiert

köstlich. Für beide Sorten wird bei

der Herstellung kein Palmöl verwendet

und auch auf Zusatz- und

Konservierungsstoffe wird gänzlich

verzichtet. Definitiv ein umweltbewusster

Hochgenuss also.


UNSER REZEPTFAVORIT SEITE 9

SCHWIERIGKEITS-

GRAD

LEICHT

HIRSCHRÜCKEN MIT ZWIEBELN

REZEPTINFOS

Zutaten für: 4 Portionen

Dauer:60 Minuten

Aktive Arbeitszeit: 50 Minuten

EINKAUFSLISTE

500 g festkochende Kartoffeln

Salz, Pfeffer

180 ml Milch

1 Prise Muskatnuss

250 g Weißkohl

4 EL Rapsöl

2 Schalotten

1 Birne

2 Karotten

100 ml Apfelsaft

100 ml Gemüsebrühe

800 g Hirschbraten

2 EL Rapsöl

3 Zwiebeln

Petersilie

1.

ZUBEREITUNG

Für den Hirschrücken die Kartoffeln schälen,

halbieren und in ausreichend Wasser zum Kochen

bringen. Die Kartoffeln 20-25 Minuten gar kochen,

abgießen und abdampfen lassen.

2.

Während der Garzeit bereits den Weißkohl in feine

Streifen schneiden und waschen. Etwas Rapsöl

in einem hohen Topf erhitzen und den Weißkohl darin

anschwitzen. Die Schalotten pellen, halbieren und in

feine Streifen schneiden. Die Karotte ebenfalls schälen,

in Scheiben schneiden und zusammen mit einer der

Schalotten zum Weißkohl geben. Die Birne waschen,

vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in Würfel

schneiden. Anschließend zum Kohl geben.

3.

Die noch warmen Kartoffeln unter Zugabe der Milch

stampfen und mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss

abschmecken.

4.

Das Rapsöl in einer beschichteten Grillpfanne erhitzen.

Die Zwiebelstreifen der zweiten Schalotte in

die Pfanne geben und goldbraun anrösten. Das Hirschrückensteak

unter fließendem Wasser abspülen, auf einem

doppelseitigen Küchentuch abtropfen lassen und in der

Grillpfanne von beiden Seiten für je 3 Minuten anbraten.

5.

Das Hirschrückensteak auf ein Backblech legen, mit

Zwiebeln bedecken und im vorgeheizten Backofen

für 6-8 Minuten medium garen.

6.

Kartoffelpüree, Weißkohl und Hirschrückensteak auf

einem Teller anrichten und genießen.

WEINTIPP

WEINSPEZIALIST AXEL SCHNEIDER

EMPFIEHLT DEN MARQUES

DE PLUMA CRIANZA DO 2014

Der Marques de Pluma Crianza DO 2014 ist

ein intensiv roter Wein mit leichtem Blauschimmer,

der ausgiebige Aromen nach roten,

getrockneten Früchten verströmt, die sich perfekt

mit Vanille- und Gewürzaromen, sowie

einem Hauch Kakao verbinden. Am

Gaumen vielfältig und kräftig, mit

reifer Frucht und gut strukturierten

Gerbstoffen. Dem sehr angenehmen

Geschmack schließt sich ein

lang anhaltender Nachgeschmack

an. Der Ausbau findet für 14 Monate

in Holzfässern aus amerikanischer

und französischer Eiche statt.

Anschließend verbringt der Wein

zur Verfeinerung weitere sechs

Monate in der Flasche statt, erst

dann kommt er in den Handel.

SALUTE!


SEITE 10

UNSER LIEBLINGSKÄSE

UNSER

LIEBLINGS- ..

KASE

Käsespezialistin

Sabine Heins empfiehlt

den Flammkäse

Ursprünglich von den unendlichen

Küstenstreifen Skandinaviens

stammend, erobert

der Flammkäse, der cremige

und schmelzige Raclettekäse

aus dem hohen Norden, die

Käsetheken im Sturm. Während

der Käse früher als Wegzehrung

der Seeleute über dem offenen

Feuer am Strand gegrillt wurde,

beschert der Flammkäse heute

unserem beliebten Raclette eine

neue Blüte. Nicht nur zur Weihnachtszeit

wärmt der Flammkäse

unsere Herzen, rund ums

Jahr isst man den Flammkäse im

Norden gern, und auch bei uns

versammelt er sommers wie winters

Freunde um den Tisch zum

gemütlichen Beisammensein.

Das passt zusammen!

Festliche

Genüsse

■ Weihnachten ist nicht nur das Fest

der Besinnlichkeit, sondern auch ein

Fest des Schlemmens. Wenn Sie Ihre

Familie und Freunde in diesem Jahr

mit ganz besonderen Spezialitäten

überraschen wollen, hat EDEKA Volker

Klein genau die richtigen Spezialitäten

für Sie. Lassen Sie sich inspirieren

und schauen Sie, mit welchen

Produkten aus unseren Märkten sich

im Handumdrehen festliche Hochgenüsse

zaubern lassen.

Sie wollen das Weihnachtsfest

mit einem spritzigen Aperitif

beginnen? Dann greifen Sie in

unserem Spirituosenregal zum

Rosalie-Likör mit Rosen- und

Erdbeeraromen von Brigitta

Rust und zaubern Sie mit weiteren

Zutaten wie Prosecco,

Sekt oder Cremant, Tonic und

Eiswürfeln einen prickelnden

Rosalie-Sprizz oder Rosalie-

Tonic. Die Drinks eignen sich

bestens zum Einölen der Kehlen,

bevor es an das Festtagsdinner

gehen kann.

Sie wissen noch nicht, ob Sie

Fisch und Fleisch auftischen

möchten? Auch hier gibt Ihnen

EDEKA Volker Klein Starthilfe

und legt Ihnen, um die Entscheidung

eventuell zu erleichtern,

zwei Rezeptvorschläge ans Herz.

Für Freunde kräftigeren Genusses

empfehlen wir den zarten

und nicht so intensiv nach Wild

schmeckenden Rehrücken von

unserer Fleischtheke. Dieser

lässt sich beispielsweise mit

Klößen und Zwetschgen kombinieren.

Ein Hochgenuss, der mit

einem trockenen Spätburgunder

aus dem Rheingau vom Kloster

Eberbach aus unserer Weinabteilung

perfekt abgerundet wird.

Fischfans sollten an der Fischtheke

in dem Markt in Osdorf

unbedingt zum Nordsee-Steinbutt

greifen. Zusammen mit

frischen Jakobsmuscheln und

Ein Digestiv mit

Niveau und

Geschmack: der Williamsbirnenbrand

von Brigitta Rust


FESTLICHE GENÜSSE

SEITE 11

Rehrücken mit

Zwetschgen

Mit dem Rosalie-Likör gelingen im Handumdrehen prickelnde Aperitifs

Perfekter

Begleiter zum

Rehrücken: der

Kloster-Eberbach-

Spätburgunder

Fischfans sollten sich den Nordsee-Steinbutt nicht entgehen lassen

knackig gegartem Gemüse entsteht

eine leichte weihnachtliche

Hauptspeise, die garantiert jeden

ins Schwärmen geraten lässt.

Als Begleiter eignet sich am besten

der französische Weißwein

Pouilly Fumé, der in der Weinabteilung

stets griffbereit steht.

Wenn nach dem Genuss der

Hauptspeise auch noch eine süße

Verführung oder eine herzhafte

Käseplatte als Dessert auf dem

Programm stehen sollen, stehen

auch dafür an unseren Käsetheken

und auch in allen anderen

Abteilungen die passenden Zutaten

bereit. Um letztlich die

Verdauung aller Köstlichkeiten

anzukurbeln, lohnt sich der Griff

zum piekfeinen Williamsbirnenbrand

von Brigitta Rust. Dieser

räumt nicht nur den Magen auf,

sondern eignet sich auch bestens,

um noch einmal kräftig auf ein

gelungenes Dinner anzustoßen.

Mit Jakobsmuscheln und dem Pouille Fumé aus Frankreich wird das Weihnachtsdinner garantiert stilvoll


SEITE 12

NACHHALTIGE WEIHNACHTEN

Kreative Ideen

für ein

nachhaltiges

Weihnachtsfest

Mit selbstgebasteltem

Tannenbaumschmuck

macht das

Schmücken noch

mehr Spaß

■ Wie nachhaltig feiern wir eigentlich

das Fest der Feste? Alle Jahre wieder

quellen Abfalltonnen nach Bescherung

und Festmahl über; Berge von

Geschenkpapier, Lametta und Plastik

wandern in den Müll. EDEKA Volker

Klein möchte Ihnen ein paar nützliche

Tipps geben, wie Sie ganz einfach und

ohne viel Aufwand Ihr Familienfest

umweltfreundlicher und abfallärmer

gestalten können.

Weihnachten ohne Kerzen ist

unvorstellbar. Entsprechend verbrauchen

die Deutschen pro Jahr

und Kopf ca. 2,6 Kilo, doppelt so

viel wie der EU-Durchschnitt

– und das vor allem zu Weihnachten.

Der NABU empfiehlt

deshalb Kerzen aus Bienenwachs

in Bioqualität. Achten Sie auch

hier im Markt auf Kerzen mit dem

„RAL-Gütezeichen“, denn dieses

garantiert gesundheits- und umweltorientierte

Grenzwerte für

die Inhaltsstoffe, Dochte und

Lacke. Wenn Sie ein Fan von Teelichtern

sind, dann achten Sie

beim Kauf auf solche ohne Aluschale.

Diese können Sie in


NACHHALTIGE WEIHNACHTEN

SEITE 13

Feiern auch Sie

umweltfreundlich

Weihnachten

dekorativen Glasschalen in Szene

setzen und jederzeit neu befüllen.

Und wenn wir über die Kerzen

sprechen, ist der Weihnachtsbaum

selbstverständlich nicht

fern: Geben Sie nach Möglichkeit

dem echten Baum gegenüber dem

Plastikgestell den Vorzug. Im

Idealfall ist ihr Exemplar ein zertifiziertes

Bio-Bäumchen aus FSCzertifizierten

Wäldern, weil hier

im Gegensatz zu konventionellen

Baumplantagen keine Pestizide

eingesetzt werden. Sie bevorzugen

statt Kerzen elektrisches Licht am

Baum? Kein Problem. Wer Lichterketten

nutzt, sollte zur energiesparenden

LED-Variante greifen

und die Weihnachtsbeleuchtung

nicht Tag und Nacht angeschaltet

lassen. Hier können Sie mit

Zeitschaltuhren die gewünschten

Uhrzeiten einstellen.

Holz, Papier und Stoff

als Christbaumschmuck

Über Geschmack lässt sich bekanntermaßen

streiten, aber für

welche Dekorichtung Ihres

Baumes Sie sich auch entscheiden

mögen: Achten Sie darauf, Ihren

Baum giftfrei zu schmücken. Trotz

Glitzern und Funkeln: Lametta

und beschichtete Christbaumkugeln

haben in einem umweltfreundlichen

Weihnachtsbaum leider

nichts zu suchen. Noch immer

enthalten sie teilweise giftiges

Blei. Vermeiden sollte man auch

Schnee- und Glitzersprays, denn

danach kann ein Baum nicht mehr

kompostiert werden. Lametta aus

Blei, erkennbar am Gewicht und

an der Bezeichnung Stanniol,

müsste sogar an Wertstoffhöfen

abgegeben werden. Lametta aus

anderen Materialien kann zwar

in den normalen Hausmüll, aber

umweltfreundlich ist es deswegen

noch lange nicht. Schmücken Sie

Ihren Christbaum doch umweltfreundlich

und setzen Sie dabei

auf Materialien wie Holz, Papier

oder auch Weihnachtskugeln aus

Stoff. Wer es trotzdem glänzend

mag und dennoch nachhaltig sein

möchte, der kann Baumschmuck

aus recyceltem Metall verwenden.

Bio-Geflügel aus der Heimat

Wussten Sie, dass zwischen

November und Dezember rund

zehn Millionen Gänse auf deutschen

Tellern landen? Das Fleisch

selbst stammt jedoch selten aus

Deutschland direkt, sondern wird

massenweise importiert, teilweise

nach äußerst fragwürdigen Aufzucht-,

Mast- und Verarbeitungspraktiken.

Das bedeutet nicht nur

Qualen für das Tier selbst, auch

der Geschmack des fürs Festmahl

bestimmten Fleisches leidet darunter

erheblich. Wenn Sie auf

Fleisch nicht verzichten möchten,

tun Sie sich den Gefallen und

genießen Sie beispielsweise eine

qualitativ hohwertige Biogans.

Unsere kompetenten Fleischfachverkäuferinnen

und -verkäufer

beraten Sie gerne, nicht nur hinsichtlich

einer Gans, sondern ganz

generell in puncto Festbraten.

Weihnachten bedeutet nicht nur

Besinnlichkeit, sondern auch Konsum

pur. Viele Geschenke landen

direkt im Keller oder auf dem

Dachboden. Kaufen und verschenken

Sie bewusst und vergessen sie

nicht, dass jedes Geschenk produziert,

transportiert und irgendwann

entsorgt wird: Rohstoffe,

Energie, menschliche Arbeit stecken

hinter jedem Kauf. Deshalb

laden wir Sie herzlich ein, in Ruhe

durch die festlich geschmückten

Abteilungen in den Märkten von

EDEKA Volker Klein zu bummeln

und sorgfältig zu wählen.

Auch hierbei erhalten Sie unsere

bewährt kompetente Beratung.


SEITE 14 KLEINS HIGHLIGHTS IM ERSTEN HALBJAHR 2020

Sie sind noch auf der Suche nach einem

passenden Weihnachtsgeschenk oder

planen bereits jetzt einen niveauvollen

Abend mit edlen Tropfen für das nächste

Jahr? Picken Sie sich Ihren Tasting-

Favoriten heraus und sichern Sie sich

rechtzeitig Tickets für die Veranstaltungen

in der Volker Klein Marktküche.

KLEINS

IM ERSTEN

15. Januar, 19. Februar

11. März, 15. April ,13. Mai und

10. Juni jeweils um 18.30 Uhr

GIN & TONIC

TASTING

Auch im Jahr 2020 dürfen die beliebten Gin

& Tonic Tastings natürlich nicht fehlen. In

der Marktküche warten wieder exklusive Gins

darauf, verkostet zu werden. Als Snack für

zwischendurch gibt es den beliebten hausgemachten

Burger. Spannende Hintergrundinformationen

zu den edlen Tropfen liefert derweil

Gin-Experte Oliver Steffens. Eintrittskarten

sind im Vorverkauf für 49 Euro erhältlich.

OLIVER STEFFENS

25. März, 18.30 Uhr

MOOIPLAAS

WEINTASTING

Fünfzig Kilometer von Kapstadt in Südafrika

ziehen kühle Meeresbrisen über die Berghänge

von Bottelary Hills, einem Gebiet, das wie

für den Weinbau gemacht wurde, von dem

auch Mooiplaas profitiert. Der Wein-Experte

Hartmut Keppler wird Ihnen interessantes

Wissen über Herkunft und Anbau der Weine

vermitteln und die innovativen Wege von

Mooiplaas beleuchten, die sich für den Erhalt

der biologischen Vielfalt einsetzt. Um das

leibliche Wohl kümmert sich unsere Marktküche.

Zum Preis von 49 Euro im Vorverkauf

können auch Sie dabei sein.

HARTMUT KEPPLER


SEITE 15

HIGHLIGHTS

HALBJAHR 2020

12. Februar, 18.30 Uhr

WHISKY

TASTING

Erleben Sie die pure Geschmacksvielfalt

der Whiskywelt. Nach

einem Begrüßungscocktail

nimmt Sie Spirituosenfachmann

Chris Rickert von „Hanse Malt“ mit

auf eine Reise durch die internationale

Whiskylandschaft. Nach einer

Vorabstärkung mit dem hausgemachten

Kult-Burger stehen sieben

Whiskys zur Verkostung bereit.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf

für 59 Euro erhältlich.

CHRIS RICKERT, HANSEMALT

24. Juni, 18.30 Uhr

ANTINORI

WEINTASTING

Das italienische Weingut Antinori, mit

Sitz in der Toskana ist bekannt für seine

große Auswahl und gute Qualität. Mit über

600 Jahre Weinbau-Tradition wird das

Unternehmen jetzt in bereits in der 26.

Generation geführt, was Antinori zu einem

der berühmtesten und erfolgreichsten

Weingüter macht. Unser Referent Raoul

Filacchioni vertritt Antinori in Deutschland

und kommt mit spannenden Geschichten

zum Betrieb und deren Weine. Dazu gibt es

Leckeres aus der Marktküche. Ein Ticket im

Vorverkauf kostet 49 Euro.

RAOUL FILACCHIONI


SEITE 16

WEBSEITE

Volker-Klein-Homepage

erstrahlt in neuem Glanz

■ EDEKA Volker Klein geht mit der

Zeit. Und das auch im Internet. Übersichtlicher,

moderner, vielfältiger. So

präsentiert sich die neue Webseite

www.edeka-volker-klein.de nach

einem umfassenden Facelift. Hinter

der Rundum-Erneuerung steckt der

Media- und Marketingfachmann

Kevin Garrod, der sich seit knapp

einem Jahr um die digitale Welt rund

um die Märkte kümmert. Nach der

Überarbeitung ist die neue Internetseite

deutlich nutzerfreundlicher und

bietet gleichzeitig mehr Service für

alle Besucher.

„Unsere Homepage war ein bisschen

in die Jahre gekommen und

hatte eine Frischzellenkur nötig.

Das Ergebnis kann sich, wie ich

finde, durchaus sehen lassen.

Als Nutzer findet man sich

nun definitiv besser zurecht.

Man muss nicht lange suchen,

bis man dort hinkommt, wo

man auch wirklich hin möchte“,

erklärt der 29 Jahre alte Kevin

Garrod die Vorzüge der neuen

Internetseite, die jetzt auch in

der mobilen Version einfacher

zu bedienen ist.

Wenn Sie neugierig geworden

sind, dann schauen Sie doch

einfach mal rein und informieren

Sie sich unkompliziert über

aktuelle Geschehnisse in den

Märkten in Osdorf und Wedel,

entdecken Sie, was die Volker

Klein Marktküche sowie die

Volker Klein Bäckerei alles zu

bieten haben oder werfen Sie

online einen Blick in die digitale

Elbzeitung. „Unsere neue

Homepage bietet genug Stoff,

um ausgiebig zu stöbern. Außerdem

sollten die Kunden nicht

vergessen, auch einen Blick auf

unsere Facebookseite und den

Instagram-Account der Marktküche

zu werfen. Dort gibt es

ständig exklusive Neuheiten

und aktuelle Informationen.

Über Meinungen und Kommentare

sowie Google-Bewertungen

freuen wir uns natürlich auch

immer. Wir möchten möglichst

auf allen Kanälen für die Kunden

da sein und mit ihnen kommunizieren“,

so Kevin Garrod.


FÜR DIE KLEINEN LESER

SEITE 17

Liebe Kinder!

Einen kuscheligen, warmen Schal im

Winter zu tragen, ist unverzichtbar.

Doch nur die wenigsten können von sich

behaupten, der eigene Woll-Designer seines

wärmenden Halsumhangs zu sein. Eine

kinderleichte Methode, sich der faden- und

garnbezogenen Handarbeit anzunähern,

ist das Häkeln. Wer noch nie gehäkelt

hat, startet am besten mit einem einfachen

Arbeitsstück wie dem Schal. Der Winter

ist perfekt, um sich mit flauschiger Wolle

einzukuscheln. Masche für Masche gelingt

der wärmende Begleiter wie im Nu!

So leicht ist der Schal gemacht

Schritt 1: Die Startmasche

Führe das Ende der Wolle zwischen Mittel- und Zeigefinger

und ziehen Sie ihn mit dem Daumen über den Zeigefinger

straff. Drehe die Wolle zu einer Schlaufe ein und ziehe

das lange Band vom Ende des Knäuels durch die Schlaufe,

sodass sie sich festzieht. Am kurzen Ende des Garns kannst

du die Häkelnadel durch die entstehende Schlinge führen

und am Zeigefinger festziehen.

Schritt 2: Die Luftmaschenreihe

Ausgehend von der ersten Masche halte das kurze Stück

Schnur fest und leite die Nadel unter die übrige lange

Schnur (die im Knäuel endet), um sie mit dem Haken der

Nadel durch die erste Masche zu ziehen.

Tipp: Die Reihe sollte ungefähr so lang sein, wie Sie sich die

maximale Breite des Schals vorstellen.

Schritt 3: Der Umbruch

Wenn du mit der Länge der Luftmaschenkette zufrieden

bist, ist es Zeit, die zweite Reihe anzuknüpfen. Damit die

Masche hochrutschen kann, ist es ratsam, drei zusätzliche

Schlaufen aufzuschlagen. So verhindert man, dass sich die

Ausgangslänge des Schals verkürzt.

Tipp: Achte beim Häkeln darauf, möglichst gleich

große und gleich feste Maschen festzuziehen. So erreichst

du ein ordentliches Gesamtmuster im Häkelstück.


SEITE 18

NACHHALTIGKEIT l KULTURKALENDER WEDEL DEZEMBER

Kulturkalender

Wedel

1. , 7. , 8. , 15., 20. , 22. 12., 11/14 Uhr

Gans, Du hast

mein Herz gestohlen

Kinderstück ab 6 Jahren

Theater Wedel,

Eintritt: 12,50/8,50 €

1. 12., 16 Uhr

Chorkonzert

Kursana Residenz, Eintritt frei

CHRISTOPHER LEHM

IM DIENSTE DER NACHHALTIGKEIT

■ Das Thema Nachhaltigkeit liegt

dem gesamten Team von EDEKA

Volker Klein am Herzen. Aus diesem

Grund haben wir Ihnen auf den

vorherigen Seiten haben wir Ihnen

bereits wertvolle Tipps für ein nachhaltiges

Weihnachtsfest gegeben.

Um die Wichtigkeit zu unterstreichen

möchten wir Ihnen außerdem zeigen,

was in unseren Märkten in Sachen

Nachhaltigkeit alles passiert. Über die

aktuellen umweltfreundlichen Neuheiten

informiert unser Nachhaltigkeitsexperte

Christopher Lehm.

Im Rahmen seiner Ausbildung

zur Führungskraft Handel hat

sich Christopher Lehm für seine

Abschlussarbeit ausgiebig dem

Thema Nachhaltigkeit gewidmet

und in den vergangenen

Wochen und Monaten in den

Märkten von EDEKA Volker

Klein einige Neuheiten installiert.

„Seit drei Monaten treibe

ich die Thematik voran. Zuletzt

habe ich bei der EDEKA-Messe

ein Display von der Firma

naturesse erspäht, welches jetzt

auch im Markt in Osdorf steht.

Naturesse produziert Kaffeebecher,

Schalen und Besteck aus

Holz aus getrockneten Palmblättern,

die von selbst auf die

Erde fallen. Alle Produkte sind

besonders nachhaltig weil biologisch

abbaubar“, erklärt der

26-Jährige, der in den vergangenen

drei Monaten außerdem

neue Salatschalen aus recyceltem

PET an der Salatbar und

die Obst- und Gemüsenetze im

Markt in Umlauf gebracht hat.

Um den Einkauf sicher und

umweltbewusst nach Hause zu

bringen empfiehlt Christopher

Lehm zudem die neuen PET-

Tragetaschen von MyBagUp, die

für 1,50 Euro erhältlich und mit

fünf Barcodes versehen sind.

Bei den fünf folgenden Einkäufen

wird der Code an der Kasse

gescannt und es gibt 30 Cent

Sofortrabatt beim Einkauf. Mit

dem Einlösen aller fünf Barcodes

hat man den Kaufpreis

von MyBagUp also wieder drin.

„Ein tolles Projekt der EDEKA,

das gut angenommen wird. In

den nächsten Monaten will ich

noch weitere Nachhaltigkeitsprojekte

ankurbeln. Um zu wissen,

was die Kunden wollen und

was sie bewegt, habe ich neulich

eine Kundenumfrage im Markt

durchgeführt. Am Infostand

war viel Betrieb und viele neue

Ideen sind bereits da“, so Lehm.

ÖFFNUNGSZEITEN

HEILIGABEND

UND SILVESTER

Wedel

24. 12., 7 bis 14 Uhr

31. 12., 7 bis 16 Uhr

Osdorf

24. 12., 8 bis 14 Uhr

31. 12., 8 bis 16 Uhr

1., 8. 12., 16 Uhr

Kindertheater

Theaterschiff Batavia,

Eintritt: 12,-/9,- €

1. und 2. 12., 20 Uhr

Von drauß´ vom Walde

weihnachtliche Lesung mit

Volker Lechtenbrink

Theater Wedel,

Eintritt: 20,-/18,- €

6., 7., 13., 20. 12., 20 Uhr

Pension Schöller (Lustspiel)

Theater Wedel,

Eintritt: 16,50/9,50 €

7., 14., 20. 12., 20.30 Uhr

Frohe Feste (Komödie)

Theaterschiff Batavia,

Eintritt: 18,- €

12., 13.12., 20.30 Uhr

Kuttel Daddeldu´s

Weihnachtsfeier

(musikalischer

Ringelnatzabend)

Theaterschiff Batavia,

Eintritt: 20,- €

15. 12., 17 Uhr

J.S.Bach:

Weihnachtsoratorium I-III

St. Marien-Kirche,

Eintritt: 20,-/18,- €

31. 12., 18.30 Uhr

Silvesterkonzert

mit Pauken, Trompeten

und Orgelklängen

Immanuelkirche,

Eintritt: 16,-/14,-/12,- €

(erm. 12,-/10,-/8,- €)

www.wedelmarketing.de


VERANSTALTUNGEN DEZEMBER UND JANUAR SEITE 19

bis 30. 12.

Weihnachtsmarkt

am Jungfernstieg

Der Weihnachtsmarkt am

Jungfernstieg begeistert Besucher

aus der ganzen Welt mit

seiner weihnachtlichen Lichtinszenierung,

die in ihren Motiven,

ihrer Lichtfarbe und Leuchtkraft

der zeitgenössischen Architektursprache

des Standortes

entspricht.

Ort: Jungfernstieg

bis 12. 1.

6. bis 8.12., jeweils 10 bis 18 Uhr

Mineralien Hamburg

Die Mineralien Hamburg lässt die Herzen von Liebhabern einzigartiger

Schmuckstücke und Sammlern edler Steine höherschlagen. Auf Nordeuropas

größter Mineralienmesse präsentieren rund 400 Aussteller

aus dem In- und Ausland Unikat-Schmuck und prachtvolle Edelsteine,

kostbare Mineralien und Millionen Jahre alte Fossilien. Die Mineralien

Hamburg 2019 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt

10 Euro (ermäßigt 8 Euro), die Familienkarte und die Dreitages-Dauerkarte

kosten jeweils 18 Euro, Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren zahlen

5 Euro, für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Ort: Messeplatz 1, 20357 Hamburg

6. 12., 18.30 Uhr

Hamburger SV -

FC Heidenheim

Auf dem Weg zurück in die

Bundesliga empfängt der HSV

am 16. Spieltag den FC Heidenheim.

Kurz vor dem Ende der

Hinrunde sind drei Punkte Pflicht,

um das gesteckte Ziel Aufstieg

nach zwei Jahren im Unterhaus

endlich in die Tat umzusetzen.

Machen Sie am Nikolaustag doch

einen Abstecher ins Stadion und

unterstützen Sie die Truppe von

Dieter Hecking gegen die Gäste

aus Baden-Württemberg.

Ort: Volksparkstadion

23. 1., 20 Uhr

30. 11. und 1. 12.

Amateurfotografie.

Vom Bauhaus

zu Instagram

Zu sehen sind über 200 Exponate

von zahlreichen

Amateurfotograf*innen, von

Künstler*innen der klassischen

Avantgarde und von zeitgenössischen

Künstler*innen sowie

Zeitschriften, Bücher und digitale

Dokumente.

Ort: Museum für Kunst

und Gewerbe

24. 1., 18 Uhr

Anstich zum Hamburger

Senatsbock

Am 24. Januar ist es so weit und

in Hamburg wird die Senatsbockzeit

eingeläutet. Punkt

18 Uhr wird das erste Fass im

Grundsteinkeller des Hamburger

Rathauses angestochen. Danach

gibt es Musik, kleine Speisen und

den frischen Hamburger Senatsbock

in sechs verschiedenen

Versionen.

Ort: Parlament Hamburg

Veggienale & FairGoods

Seit 2015 touren die Veranstalter der Berliner Agentur ECOVENTA

durch deutsche Städte mit dem Eventformat Veggienale & FairGoods

– bei dem sich alles rund um einen pflanzlichen Lebensstil und

ökologische Nachhaltigkeit dreht. Das Spektrum reicht u. a. von

Bio-Food, Upcycling, Ökostrom, Fairtrade, nachhaltigen Geldanlagen,

E-Mobilität bis hin zu ethisch-korrekter Mode und Angeboten

zur pflanzenbasierten, gesunden Ernährungs- und Lebensweise.

Ort: Van-der-Smissen-Straße 5, 20095 Hamburg

25. und 26. 1.

Heldenmarkt

In neuer Umgebung öffnet Deutschlands führende Verbrauchermesse

für nachhaltigen Konsum ihre Türen in der Halle A2 der Hamburger

Messe. Über 80 Aussteller präsentieren sich vor Ort mit ihrem

Angebot. Die Message: Konsum bedeutet nicht unmittelbar

Verzicht. Mittlerweile ist es problemlos

möglich, in jedem Bereich des täglichen Lebens

verantwortungsbewusst zu konsumieren und

zu genießen, ohne dass sich dabei das schlechte

Gewissen zu Wort meldet.

Ort: Hamburger Messe, Halle 2

* Unser

Ticket-Service

für Sie

*

Sie möchten Ihre Konzertkarten ganz unkompliziert bestellen?

Josef Molnar von Reisen & Tickets erfüllt Ihre Event-Wünsche

Bahnhofstr. 29 in Wedel * 04103 - 8037288 * www.reisen-tickets.de

Adel Tawil

Alle guten Dinge sind drei – und

daher gibt es auch nicht den

Hauch eines Zweifels, dass Adel

Tawil mit seinem in diesen Sommer

veröffentlichtem Album „Alles

Lebt“ in aller Ohren sein wird.

Mit neuen Songs im Gepäck

geht er ab Anfang 2020 auf Tour

durch Deutschland, Österreich

und die Schweiz. „Lieder“, „So

schön anders“ und nun „Alles

Lebt“ – jede Tour, jedes Konzert

ein unvergessliches Live-Erlebnis.

Ort: Barclaycard Arena

25. 1., 19 Uhr

Night of Freestyle

Geboten werden atemberaubende

Stunts und Tricks und

Unterhaltung für die ganze

Familie. Freuen Sie sich auf

Disziplinen wie Freestyle Motocross,

Mountainbike, BMX,

Snowmobile, Quads und Buggy.

Natürlich wird das sportliche

Spektakel auch weiterhin von

einer gigantischen Pyro- und

Lasershow garniert und auch da

sind ein paar neue Überraschungen

geplant.

Ort: Barclaycard Arena

Fotos: Nils Schirmer, Heike Roth


SEITE 20

NEU IM KINO

Filme Start Genre

Die zwei Päpste 5. Dezember Drama

Jumanji: The Next Level 12. Dezember Abenteuer, Komödie

The Peanut Butter Falcon 19. Dezember Abenteuer, Drama

Bad Boys for Life 16. Januar Action, Komödie

Die Hochzeit 23. Januar Komödie

IMPRESSUM

Auflage: 45 000 Exemplare

Kostenlose Zustellung zum

Monatsanfang an alle erreichbaren

Haushalte in Wedel

und Hamburgs Westen.

Objektleitung: ProExakt GmbH

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

www.proexakt.de

Herausgeber (v. i. S. d. P.):

Volker Klein Handels-GmbH

Julius-Brecht-Straße 5a

22609 Hamburg

Telefon: (0 40) 85 150 75-0

Web: www.edeka-volker-klein.de

Redaktionsleitung:

Sebastian Nickel

Tel.: (0 53 32) 96 86-486

Fax: (0 53 32) 96 86-51

E-Mail: marktzeitung@proexakt.de

Gestaltung und Anzeigensatz:

Artdirektion Heike Roth

E-Mail: info@heikeroth.com

Anzeigenberatung:

Gordon Ahrens

Tel.: (0 40) 85 150 75-0

Fax: (0 40) 85 150 75-61

E-Mail: gordon.ahrens@

edeka-elbe.de

JUMANJI: THE NEXT LEVEL

Die Gang ist wieder da in Jumanji: The Next Level, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji

zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu retten, stellen sie fest, dass dort nichts mehr so ist wie erwartet.

Die Spieler müssen in bislang unbekannten und unerforschten Gegenden völlig neue Herausforderungen

meistern. Um dem gefährlichsten Spiel der Welt wieder zu entkommen, müssen sie staubtrockene

Wüsten und schneebedeckte Berge durchqueren. Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen

Gillan spielen wieder die Hauptrollen in diesem Action-Abenteuer. Außerdem mit dabei: Danny Glover

und Danny DeVito. Regie führte wieder Jake Kasdan, der zusammen mit Jeff Pinker und Scott Rosenberg

auch das Drehbuch schrieb, basierend auf dem Buch Jumanji von Chris Van Allsburg.

© 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Druck: ProExakt GmbH

Mediengestaltung,

Druck & Verlag

Bahnhofstraße 17

38170 Schöppenstedt

Tel.: (0 53 32) 96 86-54

Fax: (0 53 32) 96 86-58

E-Mail: info@proexakt.de

Das geistige Eigentum in Wort,

Bild, Idee und Design liegt, soweit

nicht anders angegeben, bei der

ProExakt GmbH. Alle gestalteten

Anzeigen sind ebenfalls urheberrechtlich

geschützt. Nutzung und

Nachdruck sind nur mit schriftlicher

Genehmigung der ProExakt

GmbH gestattet. Angaben zu

Terminen etc. sind ohne Gewähr.

Bei dem Projekt Marktzeitung mit

einer Gesamtauflage von zurzeit

ca. 1 800 000 Exemplaren handelt

es sich um ein marktbezogenes

individuelles Printprodukt für

selbstständige EDEKA-Kaufleute.

Weitere Magazine dieses Users