HOTELmagazin-offline 04-2019

hotelmagazin

Themenschwerpunkte der 4. Ausgabe: Hotels für Romantiker, Paare, Singles und die schönsten Adventmärkte 2019.

1

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

MAGAZIN

Das Magazin für einen erholsamen Urlaub

Nr. 4/2019

Verlag HZ.comm

1190 Wien

HOTELmagazin-online.com

Preis: € 9,-

Hotel Edelweiss

Der Ruhepol im Oberengadin

In Summe mehr als Wellness

Wohlfühlen im Grandhotel Lienz

Auf Rosamunde Pilcher‘s Spuren

Englands bezaubernder Süden

In dieser Ausgabe:

Die schönsten Weihnachtsmärkte 2019!

Romantik-Hotels

Jeder Urlaub ein Genuss

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


2

Ist er drinnen -

ist es bereits zu spät!

Immer wieder werden Hotels Opfer von Cyber-Attacken. Diebstahl von sensiblen

Kunden- und Bankdaten, Schließsysteme und Haustechnik außer Kraft

setzen und vieles mehr sind Ziele potentieller Angriffe.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, erkennt das Computersystem

IRMA Eindringlinge und alarmiert rechtzeitig Ihr Netzwerk vor

Cyberangriffen.

www.scada.online

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HEREINSPAZIERT

3

Es geht uns gut!

Zuerst Reisebüros, dann Fluglinien und

jetzt Reiseveranstalter - wer geht als

nächster pleite? Müssen wir uns um

die Reisebranche Sorgen machen? Ich glaube

nicht, denn Reisen und Urlaube stehen

weltweit sehr hoch im Kurs. Da können auch

Mega-Pleiten wie die von Thomas Cook - er

zählte weltweit zu den Größten seiner Zunft

- die Massen nicht aufhalten. Wobei es sich

bei den Briten, wie aus Insiderkreisen durchsickerte,

um dilettantische Managementfehler

gehandelt haben soll.

Es hat sich im Laufe der Zeit aber auch vieles

verändert - wie etwa das Reiseverhalten. Das

liegt daran, dass sich unsere Gesellschaft immer

öfters Urlaube leisten kann. Wobei sich

der Trend zu mehr aber kürzeren Aufenthalten

neigt. Sogenannte Billigflieger (Low-Cost-

Carrier) bringen die Protagonisten rasch an das

gewünschte Ziel und wieder zurück. Sehr zum

Leidwesen des ökologischen Fußabdrucks.

Laut einer vom Markt- und Meinungsforschungsinstitutes

Marketagent und Lifestylehotels

durchgeführten Umfrage sind 86 Prozent

der Österreicher in den vergangenen zwei

Jahren zumindest ein Mal, manche sogar bis

zu zehn Mal privat verreist, knapp 28 % davon

zu beruflichen Zwecken. Dabei nächtigen die

österreichischen Urlauber durchschnittlich

elf Nächte pro Jahr in einem Hotel. 8 von 10

Österreicher bevorzugen das Auto als Transportmittel

innerhalb des eigenen Landes und 7

von 10 für die Fahrt ins benachbarte Ausland.

Soll es weiter weggehen setzen sich knapp 57

Prozent in das Flugzeug.

Bei der Hotelauswahl spielen die Kosten eine

entscheidende Rolle. Gutes Preis-Leistungsverhältnis

und möglichst günstige Gesamtkosten

sind ebenfalls ein wesentlicher Entscheidungsfaktor.

Ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung

für ein Hotel sind außerdem die Lage

und Erreichbarkeit (90 %), die Verpflegung (86

%) sowie eine einfache Online-Buchung (85

%) und gute Bewertungen auf diversen Plattformen

(84 %). Abgestiegen wird bevorzugt

in privat geführten Vier-Sterne (50 %) und

3-Sterne (25 %) Häuser oder Wellness-Hotels.

Besonders wichtig ist Frau und Herrn Österreicher

(9 von 10) das Service und die Lage.

Frühstück ist bei mehr als einem Drittel der

Befragten ausreichend, all-inclusive scheinbar

nicht so attraktiv (2 von 10).

Wie man sieht, hat sich der Qualitätsanspruch

sehr stark verändert. Nächtigten meine Eltern

und ich anno dazumal noch in Privatquartieren

so steht heute das Hotel im Fokus. Wobei

gerade in Österreich aus vielen Pensionen

statthafte und mittlerweile renommierte Hotels

geworden sind. Einige solcher Familienbetriebe

stellen wir auch in diesem Heft vor.

Und wie sollte es anders sein ist diesmal dem

Thema Weihnachten eine große Heftstrecke

gewidmet. Vielleicht bringt ja das Christkind

einen schönen Urlaub vorbei. Mit unseren

beiden Gewinnspielen - Wellness im Hotel

Steigenberger Krems und ein Skiwochenende

im Salzburger Hotel Almgut - stehen die

Chancen sehr gut.

Alle Golfer, die schon für das nächste Frühjahr

planen, sollten sich das attraktive Angebot auf

Seite 17 nicht entgehen lassen.

In diesem Sinne bedanke ich mich im Namen

aller Mitarbeiter bei allen Lesern und Partnern

für Ihre Treue und wünsche Ihnen und Ihren

Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen

tollen Winterurlaub.

Ihr Helmut Zauner

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


VORFREUDE

4

Inhalt

4 Impressum

ÖSTERREICH

6 Genießen am Achensee im Hotel Rieser

8 Winterromantik im Naturhotel Forsthofgut

9 Stimmungsvoller Advent in Klöstern

10 In Summe mehr als Wellness:

Grandhotel Lienz

14 Wohlfühlen auf höchstem Niveau im

Hotel Edelweiß

16 Weihnachtsidylle in den Bergen:

Hotel Alpina Kössen

18 HOTSPOTS

EUROPA

20 Wo schon Präsidenten pennten:

Hotel Sonnenhof, Vaduz

24 Der ruhige Pol des Engadins:

Hotel Edelweiss, Sils-Maria

28 Ein magischer Anziehungspunkt:

Hotel Ameron Neuschwanstein

30 Viel Romantik in Eisenach:

Romantik Hotel Wartburg

31 Ein Traum auf Rhodos:

TUI BLUE Atlantica Imperial Resort

32 Englands bezaubernder Süden

34 Dänemark: Zu Gast bei den Wikingern

KULINARIK SPEZIAL

36 Des Jaga‘s Tee

38 Brunchen vor den Toren Wiens

39 HOTSPOTS

INTERNATIONAL

42 Love is all you need:

Sandals Resort Barbados

44 Oase des Lebens:

Chiva-Som Health Resort, Thailand

45 Weihnachten mal anders:

Hideaway Beach Resort, Malediven

46 Besinnliche Stimmung in Arizona

47 Qatar: Kontraste mit Kulturerlebnis

ADVENTZAUBER

49-63 Die schönsten Weihnachtsmärkte 2019

64 Mr. Who

65 NEUERÖFFNUNGEN

68 DIE REISEKATALOGE 2020

70 NICE to HAVE

71 ANBIETERVERZEICHNIS

Foto Titelseite: Wörthersee, © Hotel Werzer‘s

Impressum

Medieninhaber und Verleger: Helmut Zauner Communications, Hofzeile 3/1/11 - Unit 12, 1190 Wien, +43 1 2369428, www.hotelmagazin-online.com, office@hzcomm.com;

Herausgeber: Helmut Zauner, Helmut Zauner Communications; Chefredakteur: Helmut Zauner, (hz), redaktion@hotelmagazin-online.com; Redakteure:

Edith Reif (er), Jo Wagner (jow); Gastautoren: Peter Maybach, Christiane Flechtner; Mediaberatung: Helmut Zauner Produktion, Grafik, Art Direction: HZ.comm,

www.hzcomm.com; Fotos: Das Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders angegeben, bei den jeweiligen Firmen und Hotels bzw. beim Verlag. Erscheinungsweise:

4 x jährlich; Erscheinungsort: Wien; Druck: Expressprint.at, Anzeigenpreise: lt. aktuellem Anzeigentarif. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Österreichischen

Zeitungsherausgeberverbandes; Verlagspostamt: 1190 Wien; Die Offenlegung lt. §25 Mediengesetz ist unter www.hotelmagazin-online.com abrufbar. Für

unverlangt eingesandte Manuskripte, Broschüren, Grafiken und Ablichtungen übernimmt der Verlag keine Haftung. Mit der Zusendung verzichtet der Absender im Falle

der vollständigen und teilweisen Veröffentlichung auf jedwedes Honorar oder sonstige Vergütung.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HOTEL

5

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

MAGAZIN

- Gewinnspiel

Lust auf Wellness und Spa in den

Weinbergen der Wachau?

HOTELmagazin und das STEIGENBERGER Hotel & Spa Krems laden Sie und Ihre Begleitung auf

ein Wochenende inkl. Frühstück und 4-Gang Abendmenü in das Wellness & Spa Hotel ein.

Genießen Sie alle Annehmlichkeiten der neuen auf 3.000 Quadratmeter erweiterte

Spa World Luxury mit Blick in die Wachauer Weinberge.

Die Spa World Luxury in Krems versteht

sich als exklusive Adresse rund um Ihr

persönliches Wohlbefinden. Ein besonderer

Schwerpunkt des Angebotes liegt

bei kosmetischen Behandlungen und

Massageanwendungen. Nach Möglichkeit bindet das

Team dabei bevorzugt Produkte aus der Region ein. Für

Ihre persönliche Beratung stehen Ernährungsexperten,

Physiotherapeuten, Heilmasseure und Sportwissenschaftler

in unserem Haus für Sie bereit.

Wine Fine Treatment

Natur, kulinarische Genüsse und Schönheit bringen Sie

in der Spa World Luxury nahezu perfekt miteinander in

Einklang. Erkunden Sie das Geheimnis der Wine Fine

Treatments von VINOBLE. Bei diesen Behandlungen

sorgen natürliche Inhaltsstoffe des Weines für eine optimale

Pflege von Kopf bis Fuß. Diese Schönheitsbehandlung

kombinieren Sie an einem Wellnesstag mit

unseren anderen Angeboten, etwa mit einer Gesichtsmaske

von Maria Galland.

Senden Sie uns einen Brief oder Postkarte mit Bekanntgabe

Ihrer E-Mail-Adresse an HOTELmagazin, Hofzeile

3/1/11 - Unit 12, 1190 Wien oder ein E-Mail mit dem

Betreff „HOTELmagazin-Gewinnspiel - Krems“ an gewinnspiel@hotelmagazin-online.com.

Sie können ebenso

auf unserer Webseite www.hotelmagazin-online.com das

Gewinnspielformular ausfüllen und schon machen Sie

bei der Verlosung dieses attraktiven Preises mit.

www.krems.steigenberger.at

Der Gewinn wird unter allen Einsendungen und Kommentierenden verlost. Teilnahmeschluss ist der 31. Jänner 2020. Alle Leser und User ab 18

Jahren sind teilnahmeberechtigt. Die Gewinner werden schriftlich verständigt, eine Barablöse oder Umtausch ist nicht möglich. Alle uns mitgeteilten

Adressen werden gemäß DSGVO streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


DAS UNABHÄNGIGE REISE

ÖSTERREICH

6

Wir waren dort!

Genießen am

HOTEL

MAGAZIN

Achensee

Text und Fotos:

Christiane Flechtner

Er ist der größte See Tirols und bis zu 133 Meter tief.

Und er hat eine magische Anziehungskraft, der sich

Christiane Flechtner nicht entziehen konnte. Die Rede

ist vom Achensee, von dessen klarem tiefblau-türkisen

Wasser man kaum die Augen abwenden kann. Nördlich

von Jenbach in Tirol, 380 Meter über dem Inntal, liegt

an seinem Ufer das 4-Sterne Superior Hotel Rieser.

Idealer Ausgangspunkt um die Region um den „Fjord

der Alpen“ oder „Tiroler Meer“ - wie seine Spitznamen

auch lauten - zu erkunden.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


7

Das Rieser - Außenansicht

Exklusive Wohnträume

Der Achensee war schon für

die Großeltern von Ernst

Rieser perfekt zum Leben:

„Meine Großeltern sind 1935

hierhergekommen“, erklärt

er. „Es handelte sich um

einen kleinen Bauernhof in Pertisau, den sie

betrieben, und die Lebensumstände in dieser

Zeit waren nicht besonders gut.“ Doch bereits

Anfang der 1950er Jahre setzte das Ehepaar

mutig auf den Tourismus: „Sie haben gleich

Nägel mit Köpfen gemacht und bauten eine

Pension mit 70 Gästebetten – alle mit fließend

Kalt- und Warmwasser“, erzählt er. Zwei davon

hätten sogar eine Badewanne mitten im

Zimmer gehabt. „Das war zu der Zeit immer

ein Erfolgserlebnis, wenn man an einen Gast

eines der beiden Zimmer mit Badewanne hat

verkaufen können“, sagt Ernst Rieser.

Seitdem ist viel passiert. „Meine Großeltern

sind 1956 wieder weggezogen, meine Eltern,

zwei Brüder und eine Schwester jedoch hier

am Achensee geblieben“, erinnert er sich. Sie

haben begonnen, das Haus als großes Hotel

auszubauen. In den 1960er Jahren verschwand

das alte Stallgebäude und an seiner Stelle entstand

das Haupthaus mit Rezeption, Halle,

Bar, Hallenbad, Sauna und Fitnessraum sowie

weitere zehn Gästezimmer. Im Jahr 1971

wurde das neue Hotel dann feierlich in Betrieb

genommen.

So ist das 4-Sterne Superior Hotel Rieser an der

Karwendelstraße 40 seit Jahrzehnten im Familienbesitz

und wird heute von Ernst und Gabi

Rieser sowie den drei Töchtern in der dritten

Generation geführt. Ein Haus mit Geschichte

und Charakter – ein Haus von Generationen

für Generationen. Ein Haus, das Traditionen

bewahrt und mit modernem Lifestyle aufwertet.

Herzlich, familiär, ungekünstelt, ehrlich

– und dennoch mit dem vielseitigen Angebot

eines Ferienresorts.

Erleben + Entspannen + Genießen

Das ist das Motto, welches Ernst und Gabi

Rieser durch und durch erlebbar machen: So

können Hotelgäste in 92 Zimmern und Suiten

vom Alltag abschalten und auf 4.000 Quadratmetern

innovative Spa- und Beautyanwendungen

sowie exklusive Wellnessrituale genießen.

Das große Hallenbad mit Verbindungskanal

zum ebenfalls großen, ganzjährig beheiztem

Freibad laden zum Schwimmen ein. Whirlpool

und -liegen sowie ein 1.000 Quadratmeter großer

Bio-Badeteich, in dem sich auch Fische,

Molche und Frösche wohlfühlen, ergänzen

das Angebot. Das Sauna-Refugium mit verschiedenen

Saunen, Dampfbädern sowie das

orientalische Hamam erfreut die Gäste ebenso.

Auch kulinarisch werden die Gäste verwöhnt:

Zum Genießen tragen Küchenchef & Küchenmeister

Markus Freund und sein Bruder, der

Diplom-Patissier Manfred wesentlich bei. Sie

bieten besondere Genusskreationen und vereinen

die traditionelle Tiroler Küche mit neuen,

innovativen Elementen.

Erlebniswelt Achensee

Keine zehn Minuten Fußweg sind es zum Ufer

des 6,8 Kilometer großen Achensees. Dort

kann man gemütlich am Ufer entlang schlendern

oder sich ein Boot mieten. Auch für Segler

und Surfer sind die Bedingungen am „Tiroler

Meer“, wie der Achensee auch genannt

wird, optimal. Wanderer nutzen die rund 500

Kilometer markierten Wanderwege rund um

den Achensee. Wer gern mit dem „Drahtesel“

unterwegs ist, dem stehen 259 Kilometer Radund

Mountainbikerrouten zur Verfügung.

Entspannen im großzügigen Indoor- und

Outdoor Wellness- & Spa-Bereich.

Ein besonderes Erlebnis ist es, den Achensee

von der Vogelperspektive aus zu bewundern.

Einfach von Pertisau aus mit der Karwendelbahn

auf den Zwölferkopf fahren. Oben in 1.500

Metern Höhe, sollte man sich für den grandiosen

Ausblick einige Minuten Zeit nehmen.

Ein Wanderweg führt von dort zur Bärenbadalm

die sich auf einem Sattel zwischen Zwölferkopf

und Bärenkopf befindet. Einen heißen

Kaffee und dazu einen Kaiserschmarren nach

Großmutters Rezept sollten sich Spaziergänger

nicht entgehen lassen. Wer höher hinaus

möchte, kann bis zum 2.000 Meter hohen

Bärenkopf hinaufwandern. Der teilweise mit

Drahtseilen gesicherte Weg führt anfangs durch

Latschenkieferwälder und Magerwiesen, später

um Felswände herum. Vom Gipfelkreuz gibt

es eine herrliche Aussicht vom Achensee, ins

Inntal und weiter in der Ferne zum Alpenhauptkamm

mit den Ötztaler Alpen, Zillertaler

Alpen und Hohen Tauern.

Einmal pro Woche begleiten die Riesers interessierte

Gäste auf die hauseigene Falkenmoosalm

mit Hütteneinkehr. Das sollte man

sich keinesfalls entgehen lassen.

Fazit: Gastfreundschaft pur in einem gemütlichen

hochmodernen Ambiente mit besonderem

Flair! Ich komme gerne wieder. (cf)

www.hotel-rieser.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

8

8

Winterromantik

Das ganze Skigebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn ist

von hektischen Wintersportlern besetzt. Das ganze Skigebiet? Nein! Das

von Familie Schmuck geführte Naturhotel Forsthofgut bietet Romantikern

den nötigen Platz zum Abschalten.

Skifahren, Rodeln, Langlaufen – das Schönste daran, alle

möglichen Aktivitäten vor der Haustür zu haben, ist es

doch manchmal, sie einfach auszuschlagen. Das gilt vor

Allem, wenn es der Zweisamkeit dient. Denn wenn eines

im Alltag oft zu kurz kommt, dann ist es die Ruhe, sich

einzig und allein einander zu widmen – ohne Anschlusstermin,

Wecker am nächsten Morgen oder wild vibrierendes Smartphone auf dem

Tisch. Ein wunderbarer Ort, die Unterlassung jeglicher Ablenkung zu zelebrieren, ist

das Naturhotel Forsthofgut in Leogang. Obwohl der Wintersport hier, inmitten des Skigebiets

Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn, eine nicht unbedeutende Rolle spielt,

hält die Gastgeberfamilie Schmuck Paaren immer auch den Weg für den Rückzug offen. Ob es

sich dabei um ein Frühstück im Bett handelt, um eine Kutschenfahrt durch den verschneiten Forsthofgutwald,

eine Fackelwanderung oder die private Nutzung des allein von Kerzen erleuchteten Außen-Whirlpools:

Die unzähligen Ideen und Angebote des Naturhotels laden Paare ein, die Romantik noch einmal ganz neu zu entdecken.

Einst als Forstwirtschaftsbetrieb und kleine Pension geführt, gilt das traditionsreiche Haus heute als Inbegriff für Naturverbundenheit,

Heimatliebe, Ruheort und idealer Ausgangspunkt, um in die Leoganger Bergwelt einzusteigen. 102 Zimmer

und Suiten, viele davon mit atemberaubendem Bergpanorama, erstrahlen in alpinem Design mit modernen Elementen. Ruhesuchende

entfliehen dem Alltag im 3.800 Quadratmeter großen waldSPA, atmen bei einer Behandlung auf einer Waldlichtung

tief durch oder ziehen ihre Runden im Bio-Badesee. Kleine Gäste kommen den heimischen Tieren im Pinzgauer

miniGUT, dem hauseigenen kleinen Bauernhof, näher. Mit seiner exponierten Lage am Fuße der Leoganger Steinberge ist

das Forsthofgut der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten wie Skifahren, Wandern oder Mountainbiken. (hz)

www.forsthofgut.at

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

9

Stimmungsvoller

Advent in Klöstern

Für eine besinnliche Adventzeit haben die

Klöster, Orden und Stifte von Klösterreich

stimmungsvolle Angebote geschaffen: Adventmärkte

mit traditionellem Kunsthandwerk

und kulinarisches aus den Regionen,

Krippenausstellungen oder Adventkonzerte

von Chören und Sängerknaben in

Stiftskirchen.

© Stift Seitenstetten / H. Lackinger

Das Stift Schlägl bietet von 5. bis 8. Dezember „Adventtage

für Frauen und Männer“ als Wegbegleiter

hin zu Weihnachten an: „Weihnachten wäre tiefer

erlebbar, wenn ein ruhiger, inniger Weg hinführen

würde“, so die Seminarveranstalter in Schlägl, „Die

Adventzeit ist eine Zeit der Gegensätze: einerseits die

vorweihnachtliche Stimmung mit Kerzenschein, Lichterglanz, Dunkelheit

und Stubenwärme, andererseits das laute, hektische Treiben, dem

man sich heute nur schwer entziehen kann“.

Im Stift Zwettl wird die Orangerie bis 15. Dezember bei einer Lebkuchenhäuser-Ausstellung

mit wunderbarem Duft erfüllt. Das Stift Reichersberg

verwandelt sich am 16. und 17. November bei einer Ausstellung

in einen Schauplatz echter Handwerkskunst. Stift Rein lädt

im Dezember jeden Samstag, Sonn- und Feiertag zu einer Krippenausstellung

ein. Im Stift Melk findet am 1., 8. und 22. Dezember ein „Internationales

Adventsingen“ statt und im Stift Herzogenburg lädt der

Motettenchor am 8. Dezember zum Adventkonzert ein. Das Curhaus

Bad Mühllacken lädt von 8. bis 14. Dezember zum „Fasten nach der

Klostermedizin“ mit Meditation und Zeiten der Stille ein.

Ein Klosteraufenthalt mit Adventmarkt-Besuch für Geschenkideen zu

Weihnachten wie in den Stiften Herzogenburg, Lilienfeld, Göttweig,

Klosterneuburg, Kremsmünster, Seitenstetten und Heiligenkreuz sowie

in der Abtei Waldsassen in Bayern ist eine gelungene Auszeit im

Kloster. Die Plattform Klösterreich bietet mit ihren 27 Mitgliedsklöstern

unter dem Motto „Kultur-Begegnung-Glaube“ viele Angebote zum

Entdecken, Eintauchen und Erleben zur Adventzeit an. (hz)

www.kloesterreich.com/advent-weihnachten-im-kloster

Advent im Klösterreich - Stift Seitenstetten

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


10

10

SEYCHELLEN

ÖSTERREICH

In Summe mehr als

Im Grandhotel Lienz lassen sich die Sonnenseite der Alpen und

die Butterseiten des Lebens in vollen Zügen genießen. Das mehrfach

ausgezeichnete Grandhotel Lienz in Osttirol zeigt vor, dass

„Wellness“ eine Sache des Spa-Angebotes und des Hotels selbst

ist. Dazu bietet das Fünf-Sterne-Hotel noch viele weitere Genussmomente

für den perfekten Urlaub.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


11

Wir waren dort!

Wellness

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

12

Skigebiet Zettersfeld - Hochstein

Spüren, was guttut und schätzen, was

das Leben zu bieten hat: Dieser Luxus

prägt das Wohlfühl-Ambiente

im Grandhotel Lienz*****, mitten

in der Osttiroler Sonnenstadt Lienz.

Individuell wie die Gäste des

Hauses ist das Wellness-Angebot im 1.400

m² großen eleganten Spa (3 Lilien, 17 Punkte

im Relax Guide). Von Anti-Aging Zellularkosmetik

aus der Schweiz über Thalgott und

Ägyptos-Detox bis zu neuen Anwendungen

mit Deferegger Heilwasser ist hier alles möglich.

Spezialpackages zum Entgiften, Entschlacken

und Abnehmen – und ein eigenes Medical

Care Center mit Wirbelsäulen-Therapien,

Herz- und Stress-Checks helfen den Gästen,

auf den eigenen Körper und seine Signale zu

hören. Bei sämtlichen Beauty-Anwendungen

kommen hochwertigste Produkte und Behandlungen

zum Einsatz. Selbst für Kinder,

Jugendliche sowie werdende Mütter gibt es

Wellness-Angebote.

Aber auch sonst ist vieles im Grandhotel Lienz

„Wellness-Sache“: Für die vitalstoffreiche

und ausgewogene Küche etwa sind Zweihaubenkoch

Christian Flaschberger und sein

Team die verlässlichen Garanten. Das Haus

im Neo-Grandhotel-Stil selbst ist ein echtes

Schmuckstück in zeitloser Klassik, mit weitläufiger

Lobby, prächtigen Restaurants, einer

„very british“ Bar und einem eleganten Spa.

Die Gastgeberfamilien Simonitsch und Westreicher

sind überzeugt, dass es die vielen kleinen

Dinge und das Bemühen des Personals

sind, die in ihrem Grandhotel im Zusammenspiel

den Urlaub „so well“ machen. Und nur

ein paar Schritte vor die Hoteltür sind es zum

Sonnentanken im Liegestuhl auf der Terrasse

am Ufer des Gletscherflusses Isel, mit einem

Glas Prosecco und dem Blick auf die Lienzer

Dolomiten. Wenige Minuten sind es nur vom

Grandhotel Lienz in die historische Altstadt

mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, Cafés,

Bars, Restaurants und Boutiquen.

Terrassen Skilauf mit Genussmomenten

Die beiden anspruchsvollen Skiberge Zettersfeld

und Hochstein erreichen die Hotelgäste

mit dem Skishuttle in nur fünf Minuten. Dort

erwartet die Skisportler der Lienzer Terrassen

Skilauf: Dieser Begriff steht für traumhaft aufgefirnte

Skipisten zum „Reinknien“ und für

urige Skihütten zum Einbremsen und Sonne

tanken. Keine Wartezeiten an den Kassen und

Liften, freie Fahrt auf den sonnigen Pisten der

Alpensüdseite, urige Skihütten und ein Panorama

von den Hohen Tauern bis zu den Dolomiten:

Der Terrassen Skilauf (16.02.–11.03.18)

rund um die Sonnenstadt Lienz hat’s in sich.

Die steigenden Tagestemperaturen und die

Höhensonne firnen den Schnee zwischen Zettersfeld

und Hochstein zu einer schnellen und

drehfreudigen Unterlage auf. Auf den Terrassen

der Skihütten stoßen Genussskiläufer auf

die „Sonnenseiten des Lebens“ an. Wenn selbst

das Après-Ski auf höchstem Niveau liegt, ist

das Winterglück perfekt.

Nach dem Abschwingen folgen weitere Genussmomente

in einem der besten Fünfsterne-Hotels

Österreichs. Wie etwa jene des

Sommelier Christoph Geier. Er hat einige gut

gehütete Kellergeheimnisse auf Lager. Eine

©Osttirol Werbung/Zlöbl

spezielle Qualität erfährt der Après-Ski auch

bei Spa- und Fitness-Managerin Anita Obersteiner.

Sie lässt dem Muskelkater mit Massagen,

Körperbehandlungen und speziellen Spa-

Treatments keine Chance. Während der Tag

bei einem guten Osttiroler Pregler am offenen

Kamin ausklingt, werden bereits Pläne für den

nächsten Tag auf den sonnigen Terrassen der

Dolomiten geschmiedet. (hz)

www.grandhotel-lienz.com

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


13

Superior Suite Isel

Kosmetikbehandlungen

Weinkeller

Drei Lilien für das Hotel-Spa

Salon

Serailbad

Zwei Hauben für die Küche

Indoor-Pool

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

14

Wohlfühlen auf

höchstem Niveau

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Wandern im Großarltal, entspannen im Edelweiss Salzburg

Mountain Resort in Großarl. Die perfekte Mischung

für einen gelungenen Urlaub. Wenn sie an ihren Aufenthalt

im Edelweiss denkt, gerät unsere Redakteurin

Edith Reif ins Schwärmen.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


15

Wellnessen mit Stil.

Edith Reif am Salzburger Almenweg.

Die neuen Zimmer im Hotel Edelweiss.

Im Poolbereich fühlt man sich wohl.

Wie Sie wissen, liebe Leser, reise ich gerne mit

öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch diesmal

habe ich mich für Zug und Taxi entschieden.

Die letzten Kurven hinauf auf zum Ort Großarl

sind geschafft und ich stehe sprachlos vor

meinem Domizil. Das Edelweiss Salzburg

Mountain Resort schmiegt sich förmlich an den Berg. Oder besser

gesagt in den Berg.

Noch ist die Größe nicht gleich zu erkennen. Den Eingang finde ich

erst beim zweiten Anlauf, denn Gäste mit dem Auto fahren direkt in

die Garage. Ich umrunde das Hotel und nehme den Eingang zum Restaurant.

Was ich sehe gefällt mir sofort. Warme Farben gekonnt kombiniert

mit modernen Akzenten, die Bar einladend integriert mit Blaueffekten.

Ich rolle mit meinem Koffer ums Eck, da ist ja die Rezeption.

Großzügig angelegt mit gemütlichem Aufenthaltsbereich nicht nur

für Neuankömmlinge.

Wellness & Wandern, eine Superkombination

148 Zimmer und Suiten im modernen Alpin-Stil hat das Luxus-Resort

zu bieten. Mein Zimmer mit Panorama-Fernblick ist traumhaft. Vor

dem Wandern - wir wollen eine Sonnenuntergangswanderung auf den

Schuhflicker machen - bleibt noch ein wenig Zeit für ein paar Längen

im neuen 25 Meter Sportbecken. Der 7.000 Quadratmeter große

Wellnessbereich auf mehreren Ebenen und die Saunalandschaft müssen

warten. Einzigartig auch der Adults only Saunabereich mit Infinity

Pool im 6. Obergeschoß, der Aquapark mit fünf Wasserrutschen für

Groß und Klein, etc., etc.

Familiäre Atmosphäre

Familie Hettegger betreibt dieses Resort in dritter Generation. Oma

Hettegger erzählt mir später beim Bauernkrapfenessen wie alles angefangen

hat und aus der kleinen Pension mit 14 Zimmern - die sie 1979

mit ihrem Gatten Peter baute, - dieses einzigartige Resort entstehen

konnte. 14 Familienmitglieder sind heute im Betrieb tätig und genau

das macht den besonderen Charme aus. „Unser Luxus ist, dass wir eine

große Familie sind“ beschwichtigt Karin Hettegger, die seit 2018 mit

ihrem Mann Peter jun. das Hotel führt. Eine liebevolle Familie, die sich

herzlich gerne um ihre Gäste kümmert. Wir werden wiederkommen…

Die Zeit war viel zu kurz um alles auszuprobieren. Denn diesmal waren

wir zum Wandern da. Auf dem Salzburger Almenweg haben wir

auf sonniger Höhe viele Kilometer geschafft. Und auch auf einer Alm

übernachtet. Darüber berichten wir in der Frühlingsausgabe Ende Mai

2020 ausführlich. In unserem nächsten Heft, Ende Februar 2020, lesen

Sie über das Skifahren im Tal der Almen. (er)

www.edelweiss-grossarl.com

www.grossarltal.info

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

16

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Weihnachtsidylle

in den Bergen

Spätestens, wenn das Spa-Team im 4-Sterne Superior

Hotel Alpina Wellness & Spa Resort im Tiroler Kaiserwinkl

mit Zimt-Weihnachtspeelings und Spekulatius-Bädern

die Genießer verwöhnt, ist jeder Stress vergessen und

die Weihnachtsstimmung stellt sich ein.

Im Saunadörfl „Wilder Kaiser“ wird

einem warm ums Herz. Nach einem

wohltuenden Saunabesuch nehmen

Romantiker auf einem flauschigen

Fell in der Wildererhütte am offenen

Kamin Platz. In dem urigen Ruheraum

im Außenbereich knistert es nur so vor

Gemütlichkeit. Der Außenpool ist angenehm

warm und lockt auch im Winter zu einem Bad

an frischer Luft. In der Zirben-Spa-Suite verbringen

Paare eine wohlverdiente Auszeit –

Luxusdoppelwanne und Himmel-Wasserbett

stehen bereit.

Romantischer Bergsee.

Romantik drinnen: Aperitiv vor dem Kamin.

Das Hotel Alpina****s Wellness & Spa Resort

vereint Aktivurlaub und Wohl-fühlen in einer

traumhaften Naturlandschaft zwischen Kitzbühel

und der Grenze zu Deutschland. Schon

zur Begrüßung schmeckt ein Glühwein oder

Punsch. Die Weihnachtskekse sind hausgemacht.

Das gesamte Hotel sowie die Zimmer

und Suiten empfangen die Gäste weihnachtlich

dekoriert. Christstollen und Weihnachtsmarmelade

duften am Frühstücksbuffet. Am

Heiligen Abend unternimmt Gastgeberfamilie

Gruber gemeinsam mit ihren Gästen eine

Winterromantik draußen im Kaiserwinkl.

Laternenwanderung. Trompetenklänge untermalen

das romantische Erlebnis. Abends

kommt der Weihnachtsmann, begleitet von

Tiroler Weisenbläsern. Die Küche rundet den

Weihnachtsabend mit einem Galabuffet ab.

Der Winterspaß beginnt im Hotel Alpina vor

der Hoteltür. Dort steigen die Langläufer in

das Loipennetz ein, die Winter- und Schneeschuhwanderer

starten in eine atemberaubende

Winterlandschaft. Gesellige Rodelpartien

oder eine romantische Kutschenfahrt in der

herrlichen Natur haben ebenso ihren Reiz. An

den Chiemsee, nach München oder Salzburg

ist es nur ein Katzensprung. Wer Weihnachtsromantik

liebt, sollte auch einen Ausflug auf

die nahe Festung Kufstein unternehmen. Der

Christkindlmarkt im historischen Burgambiente

versprüht ein Flair von „Weihnachten

wie früher“. (hz)

www.hotel-alpina.at

Gemütliches Speisen im Restaurant.

Das Alpina Kössen bietet großzügige Zimmer

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


17 DAS SONNE-GOLF-PAKET

Das Sonne-

inkl. aller Paketleistungen*

um € 250,00 pro Person

inkl. 2 Übernachtungen / Frühstück,

1 Tagesgreenfee und einem

1 Jahres-Abo HOTELmagazin-offl ine

Golf-Paket

Auszeit am Klopeiner See. Wo sich der Urlaub

von seiner schönsten Seite zeigt.

Sie übernachten in den gemütlichen

Zimmern des 4-Sterne Aktivhotels MARKO

in St. Kanzian am Klopeiner See inkl. Frühstück

und genießen die familiäre Atmosphäre

des Hotels. Das Hotel ist nur drei

Minuten vom Golfpark Klopeiner See-Südkärnten

entfernt.

www.hotel-marko.at

Die Seenregion im Süden Kärntens gilt als Sonnenwinkel des Landes.

Fernab von Hektik und Massentourismus eröffnet sich ein Naturparadies,

das jedem Urlaubsanspruch gerecht wird. Das Aktivhotel Marko, der

Golfpark Klopeiner See-Südkärnten und HOTELmagazin laden zu einem

perfekten Aufenthalt ein.

Genießen Sie ein Wochenende in der sonnenreichsten Region Österreichs

mit einer Runde Golf und einem Jahres-Abo von HOTELmagazin.

Der Golfpark Klopeiner See-Südkärnten,

ist ein in malerischer Kulisse eingebetteter

18-Loch-Golfplatz mit Blick auf die nahen

Karawanken. Ideal für Anfänger und Fortgeschrittene.

Best bestückter Golfshop,

große Übungsanlage mit Zielgrüns, Kunstund

Echtrasenabschlagsfl ächen.

www.golfklopein.at

DAS UNABHÄNGIGE REISE

HOTELMAGAZIN

HOTELmagazin - das unabhängige Medium

für den Gast - berichtet viermal jährlich

objektiv über Qualitätshotels sowie Aktivitäten

in dessen Umfeld und der Region.

www.HOTELmagazin-online.com

* IM PACKAGE INKLUDIERTE

LEISTUNGEN PRO PERSON:

2x Übernachtungen mit Frühstück und allen

Inklusivleistungen des Hotels, kein EZ-Zusschlag

1x Tages-Greenfee (kann auch 2x gespielt werden)

1x Driving Range Jeton pro Tag

1x Logo-GolfBagTuch

4 x HOTELmagazin-offl ine - das Printmagazin

exkl. Ortstaxe

Buchungstermine:

02.04.2020 - 30.06.2020

10.09.2020 - 31.10.2020

Gutscheinbestellungen unter:

Nr. 4-19 NOVEMBERI redaktion@HOTELmagazin-online.com

I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HOTSPOTS

18

Winter auf die sanfte Tour im Sun Valley

Das familiengeführte Hotel Sun Valley im Südtiroler Wolkenstein

liefert viele gute Gründe für seine 100 Prozent Weiterempfehlungen

auf HolidayCheck. Abseits der Pisten entdecken Winterromantiker

eine watteweiche Welt voller Dolomiten-Naturwunder.

Wolkenstein liegt auf 1.563 schneesicheren Höhenmetern am Talschluss

des 25 Kilometer langen Grödentals. Die weltberühmte Naturlandschaft

mit den mächtigen Gebirgsstöcken, die zum UNESCO-Welterbes Dolomiten

zählen, schaffen den perfekten Rahmen für einen Winter abseits

präparierter Pisten. Das Hotel Sun Valley in Wolkenstein ist umgeben

von der traumhaften Bergwelt zwischen Cirspitzen, Sella-, Langkofelund

Puez-Gruppe. Das Haus wird von seinen Gästen hochgeschätzt:

100 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck und ein Zertifikat

für Exzellenz auf TripAdvisor (5 von 5 Punkten) machen das Sun

Valley von Gastgeberfamilie Nogler zur Nummer 1 von 97 Hotels in

Wolkenstein.

Wellness & Spa „Alpine“ im Hotel Sun Valley mit Indoorpool, Sauna-

Oase und Beauty-Lounge. „Sehen – Riechen – Schmecken – Genießen“

ist auch das Motto von Chefkoch Giuseppe de Candia. Durch

seine ladinischen, mediterranen und internationalen Köstlichkeiten

„verkosten“ sich die Gäste jeden Abend. Tipp für Weinkenner: Eine

Entdeckungstour durch den Weinkeller mit Sommelier Fabio Marchiori.

Dann zieht man sich zurück in eines der gemütlichen und mit

viel Holz eingerichteten Zimmer und Suiten im Sun Valley und kostet

die „Wolkensteiner“ Höhenluft für einen köstlich-tiefen Schlaf aus.

www.hotelsunvalley.it

Aktivität von früh bis spät in den Dolomiten

Das Wochenprogramm im Grödental „Val Gardena Active“ hält jeden

Tag neue Highlights bereit: Fackelspaziergänge, Schneeschuhtouren

oder Klettern für Einsteiger sind nur drei von vielen Möglichkeiten. Im

Langental bei Wolkenstein und am Monte Pana haben die Langläufer

ihr Revier. Die Grödner Rodelberge haben alles von easy bis speedy

auf dem Buckel. Nach oben geht es oft auch per Seilbahn, auf die Seiser

Alm sogar mit der Schneekatze oder dem Motorschlitten. Dann wird

auf einer Berghütte zünftig eingekehrt, bevor die rasante Talfahrt ansteht.

Vom Schneeerlebnis direkt in die Tiefenentspannung führt das

Genuss und Spa am Fuße des ewigen Eis

Am Ende des Zillertals, dort wo sich der mächtige Hintertuxer Gletscher erhebt, hält der Bergwinter, was er verspricht. In dem gemütlichen

4-Sterne Hotel Klausnerhof von Frieda und Martin Klausner igeln sich Freunde tief verschneiter Berge ein und lassen sich nach Herzenslust

verwöhnen. Die beiden Hoteliers sind herzliche Gastgeber und lesen in ihrem Vorzeigebetrieb den Gästen die Wünsche von den Augen

ab. Das Panorama-Spa ist unverwechselbar. Der Blick auf das ewige Eis des Gletschers erfüllt die Badelandschaft mit einem einzigartigen Flair.

Sauna, Beauty und Massagen, exklusive Treatments und Ruhezonen lassen einen in der Wellnessoase auf 1.500 Meter Höhe über den Wolken

schweben. Umgeben ist das „Kleinod des Wohlfühlens“ von einer paradiesischen Winterwelt. Die Skifahrer und Snowboarder zieht es hinauf auf

den Gletscher und auf die Pisten der Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000. Auf der Bichlalm treffen sich die Winterwanderer und Rodelfreunde. Dort

schmeckt ein wärmender Jagatee oder Glühwein. Nach einer Brettjause und einem Kaiserschmarrn geht es lustig auf der Rodelbahn retour ins

Hotel. Die Langläufer ziehen auf den bestens präparierten

Loipen im Tuxertal ihre Spuren,

während andere wieder mit den Schneeschuhen

in unberührten Landschaften unterwegs

sind oder sich beim lustigen Schneeschuh-

Biathlon messen.

Frieda und Martin Klausner haben einen Sinn

für die schönen Seiten des Lebens. Aus ihrer

Landwirtschaft beziehen sie hochwertige Produkte,

die ihr Küchenteam zu kulinarischen

Köstlichkeiten veredelt. Die große Leidenschaft

von Martin gilt der Weinkultur. An seinem

Weintisch finden regelmäßig Weinverkostungen

im kleinen Rahmen statt.

www.klausnerhof.at

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


19

Weihnachtsmärchen im Naturdorf

Oberkühnreit

Wer die oft hektische Adventszeit lieber hinter dem warmen

Ofen mit einer Tasse Kräutertee und selbstgebackenen Keksen

verbringt, sollte sich das Naturdorf Oberkühnreit auf

die Weihnachts-Wunschliste schreiben. Hier sind die leisen Töne der

stillen Zeit tatsächlich noch zu hören.

Leise rieselt der Schnee – und legt sich wie eine Decke über den Bergrücken

des Wildkogels. Rundum liegen Wälder und glitzernde Wiesen,

aus denen dort und da alte Bauernhöfe hervorlugen. Über allem

die Dreitausender der Hohen Tauern, die ringsum majestätisch in den

Himmel ragen. Im Naturdorf Oberkühnreit mit seinen Holz- und Steinhäusern

ist nichts von der sonst üblichen Weihnachtshektik zu spüren.

Stattdessen machen sich in den 55 bis 120 m2 großen Chalets Ruhe

und Gelassenheit breit. Zum Naturdorf auf der Sonnenseite des Wildkogels

gehören acht Chalets, das geräumige Chalet Oberkühnreit, eine

Romantikhütte für Zwei, ein Hexenhäuschen sowie die Appartements

Waldhäusl an der Skipiste. Innen sorgen viel Holz und Naturmaterialien

für das gemütliche Ambiente, eine komplett eingerichtete Küche,

ein heimeliges Wohnzimmer, bis zu vier Schlaf- und zwei Badezimmer.

Ein Naturdorfladen mit selbstgemachten Köstlichkeiten von Gastgeberin

Anika und eine Zirbensauna-Hütte machen das Naturdorf zu einer

eigenen kleinen Welt für sich.

Adventzauber rund um den Wildkogel

Die glitzernden Zwei- und Dreitausender der Ferienregion Nationalpark

Hohe Tauern und der Kitzbüheler Alpen bilden den Rahmen für

die Weihnachtsromantik in der Wildkogel-Arena. Der Neukirchner

Advent (06.–08.12.19) lässt bei Groß und Klein die Augen leuchten.

An den schön geschmückten Ständen gibt es Kräutertee, Glühwein und

Punsch, Krapfen und hausgemachten Kuchen zum Probieren. Auch typisches

Pinzgauer Handwerk wird angeboten, darunter Holzspielzeug,

Keramik und selbstgebundene Adventkränze. Zwischendurch empfiehlt

sich eine Runde mit den Schlittschuhen auf dem Kunsteislaufplatz am

Neukirchner Marktplatz. Am zweiten Adventwochenende öffnen auch

die Bergbahnen der Wildkogel-Arena ihre Drehkreuze. Was Familien

am „weltweit führenden Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten“ besonders

schätzen: 85 Prozent der Pisten sind leicht oder mittelschwer. Da das

Naturdorf Oberkühnreit an der Talabfahrt der Wildkogel-Arena liegt,

ist der Einstieg ganz easy. Den Skipass holt man sich an der Rezeption,

was das Skivergnügen noch einfacher macht.

www.naturdorf-neukirchen.at

Advent- und Pistenzauber im

Kleinwalsertal

Seine Höhenlage zwischen 1.000 und 2.400 Metern macht das

Kleinwalsertal ab Dezember zum „weißen Tipp“ für stille Adventgenießer.

Im Hotel Jagdhof von Familie Kessler, am Logenplatz

von Riezlern, gibt es zum Skistart die Übernachtung mit Frühstück

bereits ab 52 Euro.

Das Vorarlberger Kleinwalsertal gilt als eines der schönsten Hochgebirgstäler

der Alpen. Es ist auf drei Seiten von den Allgäuer Alpen

umgeben und damit das einzige Tal Österreichs, das ausschließlich aus

Bayern erreichbar ist. Der Advent ist hier eine Zeit zum Innehalten,

umhüllt von watteweichen Winterlandschaften und der herzlichen

Gastfreundschaft von Familie Kessler. Ihr 4-Sterne Hotel Jagdhof in

Riezlern zählt zu den beliebtesten Adressen im Kleinwalsertal. Auf booking.com

erreicht es „fabelhafte“ 8,8 Punkte, auf Tripadvisor vier von

fünf Punkten und auf HolidayCheck sogar 100 Prozent Weiterempfehlungen.

Ungezwungene Gemütlichkeit und alpenländische Tradition,

guter Service und eine ausgezeichnete Küche sind die Eckpfeiler

des Hauses – ein kräftiger Schuss Wellness und Wintersport vor der

Haustür das Genuss-Plus. Als allwöchentliche Highlights nach Sonnenuntergang

gelten die abendliche Fackelwanderung mit dem Gastgeber

oder eine Pferdeschlittenfahrt durch die Winternacht. Im Advent

lassen sich auch gleich die ersten Pisten in der Zweiländer-Skiregion

Kleinwalsertal-Oberstdorf testen. Nur 200 Meter vor dem Hotel Jagdhof

liegt die Talstation der Skischaukel Fellhorn-Kanzelwand. Mit dem

kostenlosen Skibus sind auch alle anderen Skigebiete im Kleinwalsertal

rasch erreicht, wie der Ifen und das Walmendingerhorn.

Walser Advent mit einer Brise Wellness

Mystische Sagen, romantische Schlittenfahrten und sanfte Klänge erwarten

die Gäste im Walser Advent. Die zauberhafte Stimmung lässt

sich bei der Winterwanderung mit anschließender Singwerkstatt unter

dem Motto „Ave Glöggle“ einfangen und auf den schönen Weihnachtsmärkten.

Von der prickelnden Winterluft geht es zum Aufwärmen

in die gemütlichen Jagdhofstuben, wo schon das Kuchen- und

Kaffeebuffet wartet. Oder noch wärmer: in den feinen Wellnessbereich

mit Erlebnishallenbad samt alpinem Wasserfall, Whirlbank und

ganzjährig beheiztem Außenpool. Begehrt sich auch die „heiße“ Saunawelt

und die ausgesuchten Kosmetik- und Massageangebote. Das

Vier-Gänge-Schlemmer-Abendessen wird im hauseigenen Restaurant

serviert. Dazu passt der eine oder andere köstliche Tropfen aus dem

gut sortierten Weinkeller.

www.jagdhof-kleinwalsertal.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


LIECHTENSTEIN

20

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Dem Charme der Eigentümer des Park Hotel

Sonnenhof in Vaduz kann man nicht widerstehen:

Maître de Maison und Grand Chef

Relais & Châteaux: Hubertus Real mit seiner

Mutter, der Hotelgründerin Jutta Real.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ÖSTERREICH

21

Wo schon

Präsidenten

pennten!

Das Fürstentum Liechtenstein zählt zu den kleinsten Staaten Europas

und hat doch Großes zu bieten. Kunst, Kultur, Weinberge, eine der

abwechslungsreichsten Gebirgslandschaften im Alpenraum sowie die

pittoreske Hauptstadt Vaduz. Über der Hauptstadt thront in unmittelbarer

Nachbarschaft zum Fürstenschloss das 4-Sterne Superior Park

Hotel Sonnenhof. Das persönlich geführte Relais & Chateau Refugium

wird von Sternekoch Hubertus Real und seiner Familie geprägt. ChfR.

Helmut Zauner tauchte in diesen faszinierenden Ort ein.

Verzeihen Sie liebe Familie Real, aber dieses

Wortspiel der Überschrift klingt vielleicht

ein wenig vulgär, was absolut nicht

dem Stil Ihres Hauses entspricht, bringt

aber die Stellung desselben auf den Punkt.

Viele gekrönte Häupter, Staatspräsidenten,

der ehemalige UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon,

namhafte Künstler, die weltbesten Sportler sowie viele Stars

und Sternchen hatten Ihr besonderes Refugium bereits besucht.

Zuletzt nächtigten auch die Präsidenten Österreichs,

Deutschlands und der Schweiz anlässlich der 300-Jahr Jubiläumsfeier

des Fürstentums Liechtenstein in einer der 29

Suiten. Natürlich jeder in seiner eigenen Perle - wie Sie die

individuell eingerichteten Wohn-Zimmer bezeichnen. Die

Einrichtungsstile reichen dabei von Norwegian Cottage, über

Pariser Chic, African Style, Armani, bis zur Hochzeitssuite.

Luxus hoch über Vaduz

Wie ein Präsident fühlten wir uns auch, als wir unsere

Garden-Juniorsuite im klassischen American Style der

50er Jahre betraten. Auf 45 Quadratmeter befinden sich

ein Box-Spring-Doppelbett, eine großzügige Sitzecke mit

Bildern von Marilyn Monroe, Safe, Flat LED TV, Telefon,

Minibar, Nespressomaschine (Kaffe und Tee), Badewanne,

Bademantel, Slippers, Kosmetikspiegel, Fön, Amenities,

eine Verbindungstüre zur Nachbarsuite für Familien

und - besonders wichtig für den Geschäftsreisenden - ein

schnelles, leistungsfähiges WLAN. Durch die Terassentür

gelangen wir in den beeindruckenden Garten, der durch

die Vielzahl an asiatischen Gräsern eine paradiesische Atmosphäre

ausstrahlt. Von hier genossen wir die herrliche

Aussicht auf das Rheintal und die Schweizer-Alpen, die

praktisch zum Greifen nah waren.

Von Michelin, Hauben und Gault Millau

Auf Augenhöhe befindet sich auch das fürstliche Schloss,

zumal das Park Hotel Sonnenhof und der Fürstensitz nicht

einmal 20 Gehminuten voneinander entfernt sind. Mit ein

Grund warum gerade im Sonnenhof so viele Staatsgäste und

Prominente absteigen. Ein weiterer Grund ist die Küche.

Unter der Leitung von Hotelier und Maître de Maison Hubertus

Real zaubert sein Team einzigartige Gaumenfreuden,

inspiriert von Natur und Saison, auf den Teller.

Das Ergebnis: Ein Michelin-Stern, drei Hauben von Gault

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


LIECHTENSTEIN

22

Millau und unzählige Auszeichnungen von Gourmet Magazinen.

Ex-Formel-1 Rennfahrer Gerhard Berger, die Ski-

Alpinisten der Weltspitze, Künstler wie Hansi Hinterseer

und viele andere kommen gerne hierher ins Hotelrestaurant

Marèe, das weit über die Grenzen Liechtensteins hinaus

bekannt ist. Für uns war die Küche so was von einzigartig

und fein, dass jeder Gang eine wahre Gaumenfreude war.

Übrigens beginnt der kulinarische Hochgenuss bereits beim

Frühstück. Ausgewählte und frische regionale Produkte

umfassen das reichliche Angebot, welches von einem tollen

Blick auf Vaduz, dem Fürstentum und dem Schloss ergänzt

wird. Perfektioniert wird das Rundum-Sorglos-Paket

durch ein hilfsbereites und besonders freundliches Personal.

Ein besonderer Platz im Hotel ist das Adlernest. Die einzigartige

Plattform macht die außergewöhnliche Kulinarik des

Restaurants mit dem Ambiente unter den Baumkronen samt

grandiosen Ausblick zu einem unvergesslichen Aufenthalt.

Zur Mittagszeit, bei warmen Temperaturen, schmecken dort

die Snacks besonders köstlich.

Zeit für Freizeit

Das Hotel bietet natürlich auch die üblichen Freizeiteinrichtungen,

die einem Superior-Betrieb würdig sind. Die

orientalisch anmutende Wellnessoase besteht aus einem

Indoorpool mit 28 - 31 °C warmen Quellwasser, Sauna, Infrarotkabine

und Ruheliegen. Massagen, Körperbehandlungen

und Gesichtsbehandlungen werden ebenso auf Wunsch

angeboten wie Kinderbetreuung und Babysitter.

Zum Angebot für Geschäftsreisende gehören Businesscenter,

Limousinenservice und PC-Arbeitsplatz. Das Parken ist für

Hotel- und Restaurantgäste kostenlos. Strom-Fahrer finden

auch zwei Tesla Ladestationen vor.

Fürstensitz Vaduz

Wer glaubt, das kleine Liechtenstein ist in kurzer Zeit erkundet,

wird schnell eines Besseren belehrt. Bereits die

Hauptstadt Vaduz bietet einige hochkarätigen Sehenswürdigkeiten,

die es zu besichtigen gibt. Wie bereits erwähnt

sind es nur wenige Minuten vom Park Hotel Sonnenhof zum

Schloss Vaduz. Das Schloss Vaduz kann man leider nicht

besichtigen, da es seit 1939 ständiger Wohnsitz der fürstlichen

Familie ist. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende

Schloss thront rund 120 Meter über der Hauptstadt Vaduz.

Es ist das Wahrzeichen von Liechtensteins und praktisch

von überall sichtbar.

Von dort führt ein Steig hinunter ins Stadtzentrum. Wir

hätten auch mit dem Rad aus dem hauseigenen Radverleih

fahren können, entschieden uns aber zu Fuß den direkten

Weg zwischen Villen, Weingärten und Winzerhäusern, vorbei

am Roten Haus, zu nehmen. Dort nahm uns zunächst die

Fußgängerzone Städtle in Empfang. Sie erstreckt sich vom

Regierungsviertel bis zum Vaduzer Rathaus und beherbergt

neben vielen Geschäften, Restaurants und Cafès sechs Museen.

Neben dem Liechtensteinischen Landesmuseum mit

der Schatzkammer (das Fürstentum feiert heuer 300-jähriges

Gründungsjubiläum) sind vor allem das Kunstmuseum

mit der Hilti Art Foundation erwähnenswert. Die bedeutende

liechtensteinische Privatsammlung zeigt herausragende

Werke der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst.

Das Museum ist von außen an seiner Fassade aus eingefärbtem

und fugenlos gegossenem Beton aus schwarzem

Basaltgestein und farbigem Flusskies leicht zu erkennen.

Wein aus den Alpen

Weiters wurde uns der Besuch der Hofkellerei des Fürsten

von Liechtenstein empfohlen. Sie befindet sich mitten in

Vaduz in den besten Reblagen des Rheintals; dies aufgrund

der Lage nach Südwesten und dem milden Föhnklima. Ideal

für den Anbau von Pinot Noir (als Weiß- und Rotwein) und

Chardonnay. Natürlich findet man in den Verkaufsräumen

auch die edlen Tropfen aus den fürstlichen Anbaugebieten

im österreichischen Weinviertel.

Es gibt aber auch viele private innovative Winzer. Sie alle

haben dazu beigetragen, das der Wein aus Liechtenstein inzwischen

international einen sehr guten Ruf hat. Aber nicht

nur der Wein schmeckt, auch das heimische Bier braucht

sich nicht zu verstecken.

Tipp: Lösen Sie unbedingt den Erlebnispass www.erlebnispass.li.

Damit haben Sie gratis Zutritt zu den Museen, eine

kostenlose Rundfahrt mit dem Citytrain und erhalten ein

ebenfalls kostenlos je ein Glas Weiß- und Rotwein in der

Hofkellerei. Darüber beinhaltet der Pass noch viele Ermäßigungen

im Land.

Wandern in Liechtenstein

Wer mehr als zwei Tage Zeit hat und das Wetter mitspielt,

sollte unbedingt den Liechtenstein-Weg oder zumindest

Teile davon begehen. Hier entdeckt man auf zu Fuß die geschichtlichen

Höhepunkte des viertkleinsten Staates von

Europa. 75 Kilometer voll mit spannenden Geschichten,

Sehenswürdigkeiten, herrlichen Ausblicken, idyllischen

Rastplätzen und vielem mehr, die in bequemen Tagestouren

unterteilt sind. Der Weg führt über bestehendes Wegenetz

durch alle elf Gemeinden Liechtensteins entweder von Süden

nach Norden oder umgekehrt. Unterstützt wird die Reise

obligatorisch durch die App „LIstory“. Mit ihr werden 147

ausgewählte historische Stätten und Ereignisse, sogenannte

Erlebnisstationen zu einem großen ganzen verbunden. Der

Einstieg in den Liechtenstein-Weg ist von jeder Gemeinde

aus möglich und kann auch ohne App bewältigt werden.

Einen besonderen Blick auf die Liechtensteiner Bergwelt erhält

man im Gebiet Malbun/Steg. Vor allem, wenn man sich

mit der Sesselbahn auf die 2.000 Meter hohe Aussichtsterrasse

Sareiserjoch bringen lässt. Über 400 km gut ausgebaute

und beschilderte Wanderwege im Sommer und 23 Kilometer

bestens gepflegte Pisten sorgen für tolle Freizeitaktivitäten.

Wir kommen auf alle Fälle wieder ins Park Hotel Sonnenhof

und nach Liechtenstein.

www.sonnenhof.li

www.tourismus.li

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


23

Park Hotel Sonnenhof in Vaduz.

Adlernest Garden-Juniorsuite Restaurant

Indoorpool

Wildlachs

Salon

Ehrengäste

Im fürstlichen Weingarten

Im Städtle

Kunstmuseum Vaduz

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


SCHWEIZ

24

Der ruhige Pol

des Engadins

Sils-Maria im Oberengadin wird gern als der ruhige Gegenpol

zum mondänen St. Moritz bezeichnet. Ob beim Langlaufen,

beim Winterwandern, beim stressfreien Skifahren im Skigebiet

Corvatsch-Furtschellas, bei einer Kutschenfahrt durch die verschneite

Landschaft oder bei einer der zahlreichen Kulturveranstaltungen

der Region – Entschleunigung und Gelassenheit

pur prägen Sils-Maria. ChfR. Helmut Zauner überzeugte sich

vom Hotel Edelweiss aus von der besonderen Atmosphäre

und kehrte mit Ruhepuls 60 in die Redaktion zurück.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


25

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


SCHWEIZ

26

1

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Das Höchste der Gefühle ist nicht nur die Lage auf

rund 1.800 Metern. Rund um die Oberengadiner

Seenplatte sind die Möglichkeiten im Sommer für

Wanderer sowie Bergsteiger und im Winter für Skifahrer

beeindruckend. Letztere steigen in das Hausskigebiet

Corvatsch-Furtschellas ein, das mit 120

Pistenkilometern das zweitgrößte im Engadin ist und die höchstgelegene

Bergstation Graubündens auf 3.303 Metern besitzt. Die Langläufer

erleben die weite Ebene des Engadins auf Touren über die legendären

gefrorenen Engadiner Seen, entdecken die romantischen Seitentäler

und erkunden die tief verschneiten Wälder. Dazu kommen geführte

Schneeschuhwanderungen sowie geführte Ski- und Bergtouren.

Bereits ab einem Aufenthalt von einer Übernachtung können Skifahrer

das Skiticket für die Region Oberengadin für 45 CHF pro Person und

Skitag an der Hotelrezeption dazu buchen (Anzahl der Skitage muss

mit Anzahl der Übernachtungen identisch sein). Alle Fahrten mit den

Oberengadiner Bus- und Bahnlinien sowie der Loipenpass sind gratis.

Bereits der berühmte Dichter und Denker Friedrich Nietzsche wusste

das 4-Sterne Hotel Edelweiss in Sils-Maria zu schätzen. Das Haus

in dem Nietzsche sieben Sommer verbrachte steht unmittelbar neben

dem Hotel. Mitten in der beeindruckenden Berg- und Seenlandschaft

des Engadins macht das traditionsreiche Haus seit der Gründung 1876

bis heute von sich reden – als Ort der Kunst, Kultur und kulinarischen

Genüsse sowie als elegante Adresse im Schweizer Bergzauber. Schon

beim Betreten der Lobby fühlt man die Atmosphäre eines ehrwürdigen

Grand-Hotels des letzten Jahrhunderts. Und trotzdem bietet es

seinen Gästen jeden erdenklichen Komfort der heute Standard ist.

Die 67 Zimmer sowie die Suite „Marmore“ sind im gemütlich traditionellen

Engadiner Arvenholzstil eingerichtet und verbinden die drei

Elemente. Jedes Zimmer unterscheidet sich in der Grösse (zwischen

17 und 40 Quadratmeter) – selbst innerhalb derselben Kategorie. Zum

Teil verfügen sie sogar mit Balkon und Blick auf den Piz Margna. Zur

Grundausstattung gehören Badezimmer mit Badewanne oder Dusche,

Flat-TV, Schreibtisch, Minibar und WLAN (im gesamten Haus).

Fein speisen

Feinschmecker lassen sich im Grand Restaurant im Jugendstilsaal eine

modern interpretierte Alpenküche auf der Zunge zergehen. Halbpensionsgäste,

die es eher kuscheliger möchten, können aber auch im à-

la-carte-Restaurant „Arvenstube“ ihr serviertes 5-Gang-Menü einnehmen

oder auch aus der Speisekarte wählen. Kann man sich nicht

entscheiden, dann helfen die äußerst freundlichen und hilfsbereiten

Mitarbeiter die richtige Wahl zu treffen. Ebenso bei der Auswahl eines

der 300 edlen Weine auf der Weinkarte. Die Edelweiss-Hotelbar bietet

nach dem Abendessen eine große Auswahl an Gin, Wodka und Single

Malt Whisky bis hin zu verschiedenen Longdrinks und Cocktails.

Jeden Abend sorgt ein Pianist für stimmungsvolle Stunden. Montags

finden die beliebten Hallenkonzerte mit Künstlern verschiedener Stilrichtungen

– von Klassik über Gospel bis hin zu Jazz – statt. Auch der

Donnerstagabend steht ganz im Zeichen der Kultur. Beim Konzertdiner

im Grand Restaurant genießen Gäste ein Fünf-Gänge-Galamenü zur

musikalischen Begleitung von verschiedenen Künstlern. Zudem bereichern

Lesungen das niveauvolle Kulturprogramm im Hotel Edelweiss.

Im kleinen aber feinen Wellnessbereich laden Jacuzzi, Dampfbad,

4

6

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


2

27

1 - Hotel Edelweiss in Sils-Maria

2 - Hotelbar

3 - Ein Genuss: die Alpenküche

4 - Sekt und Champagner für die Gäste

5 - Entspannungsmassage

6 - Ausflug nach St. Moritz

7 - Sils-Maria im Winter

3

5

Finnische Sauna, Bio Sauna, Solarium und Ruhebereich zum süßen

Nichts-Tun ein. Das Angebot an Behandlungen reicht von ayurvedischen

Anwendungen, Massagen bis zur Kosmetik. Gäste der sieben

Ferienwohnungen im benachbarten Chesa Alvetern haben ebenfalls

freien Zugang zum Wellnessbereich des Hotels Edelweiss und können

auf Wunsch das gesamte Restaurantangebot in Anspruch nehmen.

Engadin und Wintersport gehören natürlich untrennbar zusammen.

Der Hauptort St. Moritz ist nur knappe 12 Kilometer von Sils-Maria

entfernt und kann bequem mit dem Bus erreicht werden. Ein besonderer

Tipp ist eine Winterwanderung in das Val Fex – oder Fextal. Es

wird als das schönste Tal im Oberengadin bezeichnet. Wenige Schritte

hinter dem Silser Dorfplatz beginnt das weitgehend autofreie Tal und

verzaubert Wanderer, Mountainbiker und Spaziergänger ebenso wie

Schneeschuh- und Langläufer. Im Winter bietet das rund 8 km lange

Tal eine weiße, schneesichere Wunderwelt. Das einzige, was man dann

hört, sind die hellen Glocken der Kutschenpferde und das Knirschen

der eigenen Schritte im Schnee. Im Fextal leben heute noch rund 100

Menschen. Und einige davon sorgen dafür, dass auch der Gaumen

auf seine Rechnung kommt. Wandern mit allen Sinnen, im Sommer

wie im Winter.

www.hotel-edelweiss.ch

Kulinarischer Geheimtipp im Val Fex

Ein kulinarisches Highlight verspricht ein Besuch bei Martina und

Roger Rominger am Hof „Chesa Rominger“. Sie züchten auf 1.900

Meter Seehöhe eine Schafzucht, betreiben einen Hofladen mit selbst

produzierten Waren vom Schaf, Rind und Wild, die auch gleich auf der

hofeigenen Veranda „Mangiabain“ von hungrigen Wanderern verköstigt

werden kann. Die Speisekarte ist voll mit regionalen Spezialitäten.

Das Angebot reicht von Marendas (Brettljause mit Hartwürsten aus

Schaf, Rind oder Hirsch) über Schafburger, Cervelat (gekochte Nationalwurst

der Schweizer) aus Schaf, traditionelle Capuns (Gefüllte

Mangoldröllchen) bis hin zur hausgemachten Nusstorte und vielen

weiteren süßen Köstlichkeiten.

Eine Berufung ist ein zusätzliches Standbein der Familie, zu der auch

die beiden Kinder Gian-Marchet und Marina gehören. Roger ist gelernte

Schmied und Hufschmied und übt seinen Beruf mit viel Herzblut

neben dem Hof nach wie vor aus. Dabei entstehen handgefertigte

Damastmesser von höchster Perfektion.

www.fexer.ch

7

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


DEUTSCHLAND

INDONESIEN

28

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Weithin sichtbar: Neuschwanstein.

Ein magischer

Anziehungspunkt

An einem der reizvollsten Orte Deutschlands, zu Füßen

der beiden Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein,

steht das neue Ameron Neuschwanstein

Alpsee Resort & Spa. ChfR. Helmut Zauner hat diesen

magischen Ort besucht.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


29

Lobby

Zimmer 110

Terrasse mit Blick auf Hohenschwangau

Restaurant Alpenrose

Multifunktionaler Seminarraum

Neuschwanstein ist allgegenwärtig

Schon bei der Anfahrt nach Schwangau

beziehungsweise Hohenschwangau

merkt man, dass es sich hier

um einen magischen Ort handeln

muss. Entlang der Zufahrtsstraße

parken zahlreiche Busse, Autos,

Camper, Biker und matchen sich um den

Platz für das beste Foto. In Hohenschwangau

selbst erreicht man das Hotel nur mehr im

Schritttempo. Dazu muss man wissen, dass

die beiden Schlösser Hohenschwangau und

Neuschwanstein zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten

Deutschlands zählen. Sogar

die Studios von Walt Disney nahmen sich

das Märchenschloss von König Ludwig II. als

Vorbild für die Produktion der Eisprinzessin.

Sobald man aber das Areal des, nur wenige

Gehminuten von beiden Schlössern entfernten

Vier-Sterne-Superior Ameron Neuschwanstein

Alpsee Resort & Spa betritt, ist der Trubel der

Touristenmassen vergessen. Angenehme Stille

empfängt einem, wenn man die Eingangshalle

betritt. Ein großer und hoher Saal der eine

Bibliothek und die Rezeption beherbergt und

in der Mitte durch den Aufgang zu den Seminar-

und Veranstaltungsräumen geteilt wird.

Durch die große Glasfront präsentiert sich

Schloss Hohenschwangau, dass von Ludwigs

Vater - König Maximilian II - erbaut wurde,

in seiner vollen Pracht.

Wohnen mit Ausblick

Das neue Ameron Neuschwanstein umfasst die

drei Hohenschwangauer Häuser Alpenrose, Jägerhaus

und Lisl sowie die beiden Neubauten

Galeria und Seehaus. Zusammen verfügen sie

über 137 Zimmer & Suiten, 3 Tagungsräume,

2 Ballsäle, Restaurants, Café & Bars, Vitality

Spa und Kids Club. Uns wurde das Zimmer

110 zugeteilt. Von haben wir einen traumhaften

Ausblick auf den idyllischen Alpsee mit

den dahinter sich auftürmenden Alpen und

auf das Schloss Hohenschwangau. Es befindet

sich über dem Hallenbad, dessen Dach

als Liegewiese nutzbar ist. Da es sich um ein

Premium-Zimmer handelt, ist der Inhalt der

Minibar sowie eine Flasche Wasser inbegriffen.

Weiters gehören Kaffeestation, Kissenmenü,

Klimaanlage, kostenfreies WLAN und Safe zur

Standard-Ausstattung. Im Seehaus sind darüber

hinaus Standard-, Comfort- und Deluxe

Zimmer wie auch Familien- und Juniorsuiten

buchbar. Natürliche Materialien und warme

Farben zitieren die ursprüngliche Ausstattung

der historischen Räume und werden eingebettet

in ein zeitgemäßes Interieur-Konzept.

Einzig das pittoreske Jägerhaus mit seinen

12 Zimmern wurde nahezu vollständig im

Originalzustand belassen. Auch das einstige

Schlosshotel Lisl wurde komplett renoviert,

behielt dabei aber seine historische Fassade.

Es beheimatet 22 Zimmern in verschiedenen

Kategorien. Weitere 50 Zimmern und Suiten

sind in der Galeria untergebracht.

Bewährte Kulinarik

Alle Ameron Hotels sind für ihre außergewöhnliche

Kulinarik bekannt. So auch das Alpsee

Resort. Hier hat man sich auf die verschiedenen

Bedürfnisse der Zielgruppen eingestellt.

Das gastronomische Herzstück bilden die historischen

Bestandsgebäude Alpenrose und Lisl

sowie das Bräustüberl mit Alpseestube. Ob

Hotelgäste oder Besucher, ob Frühstück oder

Lunch, Kaffee und Kuchen oder Dinner und

Drinks - Küchenchef Alexander Raddatz zaubert

mittags und abends Gerichte auf Basis der

modernen bayerischen Küche. Im Braustüberl

jedoch sind Schweinsbraten und Bratwurst

die Lieblingsspeisen bei den Tagestouristen.

4 elements Spa

Das Spa-Konzept bei Ameron beruht auf den

vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde.

Auf 850 Quadratmeter findet man Wärme, Ruhe

und Wasser in Form von drei verschiedenen

Saunen, einem 78 Quadratmeter großen Pool

mit Wasserfall, Erlebnis- und Schwallduschen,

einen Eisbrunnen, Ruheraum und Ruheterrasse.

Im Anwendungsbereich erwarten den

Gast Körper und Gesichtsbehandlungen, die

ganz im Zeichen natürlicher Pflege und Anti

Aging stehen. Wer sich noch immer zu wenig

bewegte, dem steht ein Fitnessraum mit modernsten

Geräten zur Verfügung.

Perfekter Platz für Inszenierungen

Ob man sich bei dieser Kulisse konzentriert

weiterbilden kann ist fraglich. Aber auf alle

Fälle bietet fünf individuellen Tagungsräume

und drei Festsäle den perfekten Platz für

Inszenierungen, Präsentationen sowie Veranstaltungen

mit großen Gesellschaften. (hz)

www.ameronhotels.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


DEUTSCHLAND

30

Viel Romantik

Wir waren dort!

HOTEL

in Eisenach

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Hoch über Eisenach mitten im Thüringer Wald thront Deutschlands bedeutendste

Burg. An diesem Ort befindet sich auch das Romantik Hotel auf der Wartburg. ChfR.

Helmut Zauner hat dieses außergewöhnliche Hotel persönlich unter die Lupe genommen.

Das Romantik Hotel wurde am 1. April 1914 als "Gasthof

für fröhliche Leut'" eröffnet. Seit damals wurde

der Bau immer wieder ausgebaut und stillistisch an

die Burg angepasst, ohne dabei in Kitsch abzugleiten.

Nach einer umfassenden Renovierung wurde

2014 das 100-jährige Bestehen des mittlerweile als

Fünf-Sterne-Hotel fungierenden Hauses gefeiert.

Individuell wohnen

Die neun Einzelzimmer, 22 Doppelzimmer, fünf Junior-Suiten und der

Wartburg-Suite bekamen großteils ein neues Licht- und Farbkonzept.

Da kein Zimmer aufgrund des Grundrisses dem anderen gleicht, sind

alle individuell eingerichtet. Liebevolle Details fördern das Entschleunigen,

genauso wie warme, behagliche Naturtöne. Selbstverständlich

sind alle Zimmer und Suiten mit Telefon, Flatscreen, Minibar, Safe,

WLAN und einem einzigartigen Ausblick ausgestattet - entweder auf

die Wartburg, auf Eisenach oder auf den Thüringer Wald.

Genussvoll speisen

Das zur internationalen Kooperation der Romantik Hotels & Restaurants

gehörende Hotel verfügt über vier Restaurants mit unterschiedlichen

Schwerpunkten. Im "Gasthof für fröhliche Leut'" begrüßt man alle Wartburg-Besucher

genauso gerne, wie Tagungsräume- und Geschäftsreisende,

Hotelgäste oder kleine Gesellschaften. Für sie und auch alle anderen

Lokale bereitet Küchenchefin

Annett

Reinhardt und ihr

Team landestypische

und herzhafte Gerichte

zu. In der "Landgrafen

Stube" wird

auf edlem Thüringer

Porzellan gehobene

Küche geboten. Die

"Wartburg-Terrasse

hingegen ist ein

Selbstbedienungsrestaurant

wo hiesige

Das alte Zunft-Zeichen aus 1914.

Klassiker und Spezialitäten in hochwertiger Qualität hergestellt werden.

Die berühmte Thüringer Wurst ist der beste Beweis dafür.

Auf der Burg selbst bietet das Burgcafé "Gadem" köstliche Süßspeisen

und Kaffeespezialitäten. Besonders empfehlenswert: die Wartburg-

Eiscreme nach hauseigener Rezeptur.

Feiern und Heiraten auf der Burg

Das Romantik Hotel ist natürlich ein beliebter Ort zum Heiraten und

Feiern. Sowohl im Hotel als auch auf der Burg sind kleinere und größere

Feierlichkeiten möglich. Aber auch für Tagungen und Seminare ist

das zur Arcona Hotels & Resorts gehörende Hotel bestens ausgerüstet.

Die entdeckenswerte Umgebung

Neben der Wartburg und der Martin-Luther-Stadt Eisenach (siehe Bericht

in unserer Ausgabe 3-2019) bietet der Thüringer Wald mit seinem

vielfältigen Wandergebiet viel Abwechslung. Selbst vom Wartburg-Golfpark,

einem 18-Loch-Meisterschaftsplatz (Par 72) erblickt man die Burg.

Besonders interessant ist die "automobile welt eisenach". Was die wenigsten

wissen: In Eisenach werden bereits seit 1898 Autos produziert.

Von 1955 bis 1991 wurde hier der legendäre Wartburg produziert. (hz)

www.wartburghotel.de

Innenhof des Romatik Hotel Wartburg.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


GRIECHENLAND

31

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Der historisch berühmte Hafen von Rhodos

Ein Traum auf

Rhodos

Das 5-Sterne-Hotel TUI BLUE

Atlantica Imperial Resort

(Veranstalterkategorie) liegt

in Kolymbia direkt am Sand-/

Kiesstrand im Nordosten der

Insel Rhodos, bietet einen

idealen Rückzugsort für Paare. Das moderne

Urlaubsresort – ab 16 Jahren – besticht durch

großzügige moderne Architektur, Komfort,

Service und gepflegter Atmosphäre mit herrlicher

Poollandschaft. Der besondere „Hotelmagazin

Online“-Tipp sind die „Daybeds“ (gegen

Gebühr), die einen Aufenthalt am Strand zu

einem besonderen Wohlfühlmoment machen.

Das moderne „Adults-only Hotel“ (mit mehreren

Qualitätssiegeln) mit rund 400 Zimmern

bietet eine frische, kreative Küche mit erstklassigem

Service – und bietet pure Erholung.

Insel-Ausflüge

Das Hotel bietet einen guten Ausgangspunkt,

die Insel zu erkunden, die mit über

3.000 Sonnenstunden im Jahr zu den

sonnigsten Regionen Europas zählt:

ob bei einer Jeep Safari, einen Ausflug

zur Akropolis in Lindos oder

durch die Stadt Rhodos. Hier gibt’s

zum Beispiel die historische Altstadt, die zum

UNESCO-Weltkulturerbe zählt, malerische Gassen,

den Großmeisterpalast oder den Hafen,

an dem einst der „Koloss von Rhodos“ gestanden

haben soll. Zudem kann man von hier aus

einen Trip zur Insel Symi unternehmen, eine

Perle in der Ägäis. Vom Hotel aus gibt’s auch

die „TUI Collection“-Themenschwerpunkte,

ob „Rhodos kulinarisch“, „Rhodos hautnah

erleben“ oder „Kulturschätze, Mythen und Sagen“.

Authentische Erfahrungen eben, um die

traditionellen Sehenswürdigkeiten und Orte

von Rhodos kennenzulernen. (jow)

Infos: Das „TUI BLUE Atlantica Imperial Resort“

wird bei den Hotelbewertungen sehr gut

bewertet, hat dazu eine Weiterempfehlungsrate

von über 95. Guides mit Expertenwissen stehen

Gästen vor Ort bei Fragen zur Verfügung.(jow)

www.tui.com

Rhodos beherbergt viele sehenswerte

“Schätze“.

Paradiesisches Frühstück. Das „TUI BLUE Atlantica Imperial Resort“ Blick in die Ägäis.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


GROSSBRITANNIEN

32

Englands bezaube

Das Küstenstädtchen Lyme Regis

Eine Rundreise der

Küste entlang zum

westlichsten Zipfel der

britischen Insel mit

zahlreichen Höhepunkten.

Text und Bilder: Edith Reif

Ein kühler Oktobermorgen. In

London scheint kurz die Sonne,

als ich in Heathrow aus dem

Flugzeug steige. Für London

selbst bleibt unserer Gruppe

keine Zeit, eine Runde mit dem

Autobus muss genügen, bevor wir Richtung

Süden weiterfahren.

Im größten Seebad Englands, in Brighton, ist

der Herbst besonders zu spüren. Der breite

Strand ist verweist, Wind und Regen treiben

die wenigen Besucher in den orientalischen

Märchenpalast Royal Pavillon. Ich schlendere

lieber durch die kleinen Gassen und gönne

mir einen heißen Tee. Ein absolutes Highlight

ist die Hafenstadt Portsmouth, Geburtsort des

Schriftstellers Charles Dickens und bedeutendster

Kriegshafen Englands. Vom Spinnaker Tower

kann ich weit übers Meer schauen. Unten

im Hafen liegen drei der wichtigsten Schiffe

der Welt, eines davon die HMS Victory, das

Schiff von Admiral Nelson.

Stonehenge

Der gigantische Steinkreis Stonehenge (2800

v. Chr.) ist nicht nur zur Mitsommernacht einen

Besuch wert. Die Mystik des Steinkreises

kommt am besten morgens und abends zur

Geltung, wenn die vielen Touristen den be-

Unsere Redakteurin vor St. Michaels Mount.

Admiral Nelson‘s HMS Victory.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


33

rnder Süden

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

deutendsten prähistorischen Ort Englands

noch nicht erreicht haben oder schon wieder

weg sind.

Nicht ohne meinen Regenschirm

Eine kühle Brise mit etwas Regen vermischt

begrüßt mich, als ich in Lyme Regis aus dem

Bus steige. Düstere Wolken verheißen nichts

Gutes. Zum Glück gibt es genug gemütliche

Pubs in dem entzückenden Küstenstädtchen

Lyme Regis. Der Wind wird kräftiger und

schiebt die Wolken für einen Moment auseinander.

Die Sonne blinzelt hervor und ein

Regenbogen erscheint, der dreifarbig im Meer

eintaucht. Was für eine Stimmung!

Erbsen. Es schmeckt nicht schlecht, die Panier

ist ein bisschen fett. Aber das gehört bestimmt

so. Fish & Chips - nicht gesund, nicht schön

anzusehen, aber man muss es probiert haben

und man sitzt gemütlich im Warmen.

Das Fischerstädtchen St.Ives.

Auf Rosamunde Pilcher‘s Spuren

St. Ives. Einer der schönsten Sandstrände befindet

sich in St. Ives, gesäumt von Cottages

in exotischen Gärten. Die mediterrane Atmosphäre

und das besondere Licht lockten

berühmte Maler und Bildhauer in das entzückende

Fischerstädtchen.

Stonehenge am Morgen.

Nach einem kurzen Fotostopp mit Blick auf die

Insel St. Michaels Mount, die man bei Ebbe zu

Fuß erreichen kann, geht es weiter zum westlichsten

Punkt der britischen Insel.

Land´s End.

Im Sommer ein Touristenmagnet gehört

Land´s End heute unserer Reisegruppe ganz

alleine. Von hier hat man bei Schönwetter

freie Sicht auf die Scilly Islands. Die bizarren

Felsklippen und die atemberaubende Landschaft

inspirieren tatsächlich zum Schreiben.

Liebesroman oder Krimi – das ist die Frage. (er)

www.visitbritain.com

Am westlichen Ende Englands: Land‘s End.

Fish & Chips mit Erbsen.

Die Kälte kriecht mir trotzdem unter die Jacke.

Ich gehe den Strand entlang zum kleinen

Hafen, in dem ein paar Fischerboote im Wasser

schaukeln. Fish & Chips lese ich in einem

urigen Lokal. Ok. Warum nicht. Muss man

sowieso irgendwo probieren, warum nicht

gleich jetzt und hier. Es gibt nur wenige Tische.

„Wollen Sie Erbsen oder Bohnen zum

Fisch“ fragt mich Jane, die freundliche Wirtin.

Bohnen? Nein danke, da nehme ich lieber

Rosamunde Pilcher

Feeling an einem

von fünf Stränden

in St. Ives.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


DÄNEMARK

34

Zu Gast bei

den Wikingern

Im Wikinger Schiffsmuseum Roskilde (DK)

Von Dänemarks Ostseeküste bis zur Halbinsel Fischland-

Darß-Zingst. Unsere Redakteurin Edith Reif begab sich

auf eine Pressereise der anderen Art.

Die Wikinger-Festung Trelleborg (DK)

Am Strand von Zingst (DE)

Wikingerburg Borgring in Koge (DK) Riverboat am Barther Bodden (DE) Fischbrötchen mit Mayonnaise

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


35

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Als die Einladung auf meinem

Schreibtisch landete

habe ich zuerst eine Landkarte

hervorgekramt. Wir

haben nur 4 Tage Zeit, um

die Spuren der Wikinger

zu finden, mit der Fähre anschließend nach

Rostock zu fahren und an der Ostsee entlang

nach Zingst zu gelangen. Eine spannende

Herausforderung.

Die Spuren der Wikinger sind weitläufig, an

Land und auf dem Wasser. Wir beginnen

unsere Suche in Kopenhagen. Nach einem

kurzen Besuch im Dänischen Nationalmuseum

verlassen wir Kopenhagen um im Lejre

Land der Legenden den Spuren der Wikinger

zu folgen. Das Wetter ist herbstlich verregnet

und stürmisch. Nicht gerade einladend

um 15.000 Jahre dänische Geschichte

aus verschiedenen Epochen zu erforschen.

Die Archäologen waren fleißig und haben

alte Grabhügel und Steinschiffe entdeckt.

Nächsten Morgen können wir im Wikingerschiffsmuseum

in Roskilde fünf originale

Wikingerschiffe aus dem 11. Jahrhundert

bestaunen, die fast zur Gänze unterm Erdreich

ausgegraben wurden. Wären wir ein

Monat früher hergekommen, könnten wir

sogar mit einem nachgebauten Schiff einige

Runden drehen. Nächsten Sommer kommen

wir deswegen wieder hierher….

Die Wikinger-Festung Trelleborg erzählt

über das Leben und die Kultur der Wikinger.

Wir können uns bei einem Lagerfeuer

mit Honigwein wärmen und gedanklich in

die Zeit zurückreisen.

Das Highlight ist zweifelsohne die Wikingerburg

Borgring in Koge, wo die Arbeit

der Archäologen aus nächster Nähe erlebt

werden kann.

Mit dem Bus nach Zingst

Auf Wiedersehen Dänemark. In Gedser

nehmen wir die Fähre der Scandlines nach

Rostock. Das Mittagsbuffet um169 dk ist

hervorragend und sehr zu empfehlen.

Einige Leser werden sich jetzt fragen wo

liegt eigentlich Zingst? Man kennt Rügen

und Usedom - aber Zingst? In Mecklenburg

Vorpommern wäre die richtige Antwort! Das

Ostseeheilbad Zingst liegt eingebettet zwischen

Ostseeküste und Bodden.

Auf der einen Seite der herrliche kilometerlange

Sandstrand, in der Mitte ein Damm,

auf dem man radeln und spazieren gehen

kann. Und auf der anderen Seite der Bodden

mit dem Hafen, und dem Kranichhaus,

wo wir abends essen werden. Faszinierend

ist das Licht, das mich als Fotografin sofort

begeistert. Das Wetter ist stürmisch, das

Radfahren bei Gegenwind nicht einfach. Ich

beschließe zu Fuß zu gehen. Aber zurück

zum Licht. Das hat natürlich Künstler und

Fotografen schon lange vor mir inspiriert,

die rauen Naturgewalten auf Leinwand und

Papier festzuhalten. Ich bekomme im Hotel

eine Olympus-Kamera samt Speicherkarte

und kann so meine Eindrücke festhalten

und mit nach Hause nehmen.

Die Fotoausstellung vor und im Max Hünten

Haus, dem Zentrum der Fotografie, ist mehr

als beeindruckend. Hier werden Workshops

veranstaltet, außerdem können in der hauseigenen

Bibliothek kostenlos Bücher ausgeliehen

werden.

www.erlebniswelt-fotografiezingst.de

Eine Wildkräuterwanderung mit anderen

Gästen erregt meine Aufmerksamkeit. Unsere

Wanderführerin Sylvia ist ein Original.

Wir brauchen gar nicht weit gehen um jede

Menge Heilkräuter zu finden. Und blattweise

zu verkosten. Satt wird man nicht davon,

aber man bleibt gesund.

Weniger gesund sind die Fischbrötchen mit

Mayonnaise. Aber man muss sie probiert haben

um sich für die Fahrt mit dem Zeesboot

auf dem Barther Bodden zu stärken. Denn

da bläst einen ganz schön der Wind um die

Ohren. Das mit dem Schwimmen wird leider

nichts, ich werde wiederkommen müssen.

www.zingst.de

Der charmante und

innovative Geheimtipp

im Herzen von Paris.

Hotel

Le Pavillon

Unser Boutiquehotel liegt in einem

ehemaligen Kloster ruhig und versteckt

im Schatten des Eiffelturms im

7. Pariser Stadtbezirk.

Alle Zimmer sind individuell und geschmackvoll

gestaltet und verfügen

dank unserem Green-Spirit-Konzept

über innovative Technologien, da uns

das Wohlbefinden und die Gesundheit

unserer Gäste am Herzen liegen.

Hotel Le Pavillon***

54, rue Saint-Dominique 75007 PARIS

Tel.: +33(0)145514287

lepavillon@green-spirit-hotels.com

www.hotelpavillon.paris

www.facebook.com/greenspirithotels

Nr. 4-19 NOVEMBERI Instagram:@green_spirit_hotels_paris

I HOTELMAGAZIN OFFLINE


KULINARIK - SPEZIAL

36

Des Jaga‘s Tee

Was wäre Après-Ski und Hüttengaudi ohne Jagatee. An sehr kalten Wintertagen

schmeckt er am besten. Das wussten übrigens auch schon die Jäger (Jaga) vor über

200 Jahren. Wenn sie an eisigen Tagen auf die Pirsch gingen oder beschwerliche

Waldarbeiten verrichten mussten, dann wärmten sie sich danach in ihren Hütten

bei einer kräftigen Tasse Tee. Und damit es auch von innen her richtig schön warm

wird, verfeinerten sie ihren Schwarztee noch mit einem Schuss Rum oder Schnaps

und Wein. Unser Gastro-Kritiker und Buchautor Peter Maybach machte sich auf die

Suche nach dem besten Jagatee.

Fotos: Zauchensee / © H.Zauner

Inneralpines alkoholisches Mischgetränk

auf Teebasis. Früher waren das

Tee, Schnaps und Wein je zu einem

Drittel, Zucker reichlich, aber nicht zu

viel. Das fuhr so richtig „Eine“ – pardon:

rein. Man durfte das aber nicht

übertreiben – was meist schon mit zwei Häferln

der Fall gewesen wäre und schon hätte

die unglaubliche Leichtigkeit des Schwingens

auf Skiern einer steigenden Erdanziehungskraft

Platz gemacht. Hätte! Sehr selten auch hat.

Und da hört sich dann der Spaß bald einmal

auf. Möcht‘ nicht wissen, wie viele Skiunfälle

auf das Konto der unsachgemäßen Einnahme

allein dieses Mischgetränkes zurückzuführen

sind. So gesehen beim Wild zählen bei der Fütterung

am frühen Abend nahe der Burgstallhüttn:

Das war vielleicht ein Herumkugeln auf

der finsteren Piste!

Die folgenden Beschreibungen dürfen als Einzelbeispiele

auch für den Mainstream genommen

werden – und da schaut‘s heute mehrheitlich

nicht so besonders aus. Der Berichterstatter

hat da einiges auf sich genommen. Würd‘ mich

wundern, wenn`s in Schladming oder Saalbach

viel anders wäre. Preise ohne Gewähr,

weil von der letzten Saison.

Schüttalm Kleinarl

Auf der Terrasse hast einen schönen Blick

übers Tal der Annamirl (Annemarie Moser-

Pröll, für die Jüngeren: ein österreichischer

Skistar der Oberklasse in den Siebzigern),

überhaupt heute bei dem bayerisch blauen

Himmel mit weißen Wattebauschen. „Trink

einen - besonders wenn es eigentlich der Zeit

nach net passt“, sagte einmal eine Freundin.

„Jetzt is‘ auch erst halber Zwölfe“. Beim Jaga

weiß man da gleich, woran man ist. “Freihof

- das Original“ steht am Häferl. Mit meinem

Original in der Erinnerung kommt er nicht

mit. Das hab ich unten im Dorf seinerzeit in

dem kleinen Wirtshaus neben der Kirchn getrunken.

Gefühlt - ein heißer 50 prozentiger

Obstler, mit geringem Tee-Anteil und Rum.

Das „Original“ hier ist tatsächlich

professionell zu

nennen. Ausgewogenes Bukett

mit dezentem Würzaroma,

mittlerer Alkgehalt,

nicht überzuckert wie sonst

in den meisten Fällen. Den

5er (5 €) durchaus wert.

Glatte

Häferln.

Zwei zustandsbeschreibende

Zweizeiler des Tages,

inspiriert von den Reimaufschriften

auf den Liftsesseln:

1) Pistenspass und

Pulverschnee - tan mir heit

die Haxn weh! 2) Mei linker

Schuach der hot a Loch, skifahrn

tua i trotzdem noch.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


37

Rauchkopfhütte 1890 m

Zwischen Zauch und Winkl , realy on the top.

Vroni und Michel Haym sind seit fast vierzig

Jahrn da heroben, Vroni backt erstklassigen

Zwetschkenstreuselkuchen und Michel - na

der richtet in der Früh die Grundmischung

für den Jaga her. Auf Asssam Indian Blend

Tee Basis kommt er dann daher, mit leichter

Obstler-Nase, nicht zu süß, net zu stark, ungekünstelt

im Aroma, weitab von jedem Fertigprodukt.

Die Bedienung stammt aus dem

Land und der BRD. Auf den Klimawandel hat

der Michel schon reagiert und auf der Terasse

Strandkörbe wie auf Sylt aufgestellt. Heut

kann man`s brauchen - eine steife Nordseebrise

die oben in Friesland ausgeatmet wurde,

weht heran.

Ehrliche

Häferl kriegt der Jaga

zu 4,70 €.

Adlerhorst Zauchensee

Lockende Liegestühle, lustige Leute lungern

herum. Was tat sich inzwischen? Der Senior

hat den Job mit den Gratisschnapserln an

einen jüngeren Ungarn abgegeben, Fendrich

Songs nach wie vor „on Air“ und ebenso „Sugar

Baby Love“. Der Jaga wird nun in kippanfällige

und auch sonst schiache Häferl gezapft,

gefühlte acht Löffel Zucker pro Häferl,

parfümiert-rauchig, dunkel-ölige Konsistenz,

einzelne Spritzer zeigen auffällige Orangetöne,

möglicherweise ergeben sie Löcher in der Skihose,

der Fertigmischungsverdacht ist längst

Gewissheit. „A Tinktur!“ sagt die Begleiterin

intuitiv und das bezeichnet eigentlich ein Arzneimittel.

Stark ist er schon, aber was eigentlich

habt ihr da vor längerer Zeit ein- und jetzt

abgefüllt, Leute? Mit € 5.10 net amal billig. Na

i waas net -

Häferln aber a nur weil

ma so schön sitzt.

Gamskogelhütte /Zauchensee

So gut die Küche großteils ist - so mäßig ist der

Jagatee. „Haut an net vom Sessel!“, respektive

vom Bankel. Ausgedünnt, verdunstet was den

Alk betrifft und dann weht dir da eine unverständliche

Weihrauchnote ins Naserl, zusätzlich

mit weiß Gott was parfümiert, als würde ein

eingedufteter Pfarrer das Rauchfasserl schwingen.

Sehr Eigenwillig was aber kein Lob sein

soll. 4.70 € , na ja, Hm,hm, hm hm sagt mein

Freund in solchen Fällen.

Häferln, not more.

Unterberghütte /Zauchensee

„ A a bissl rauchig“ Hm, hatten wir doch schon

in Vorjahren? Und auch die

Orangen Spritzer die ach so wenig

mit wirklichen Orangen zu

tun haben. Stark, wieder sehr

süß. Ausgesprochen hübsche

Häferln mit Dachs-, Fuchs- und

Fasan-Motiven. Radio Salzburg

„on Air“, in Radstadt brennt a

Gasflaschn, aber eh kontrolliert

(und in Peking is a Radl umgfalln).

Gar net so übel das Musikalische

aus den 80ern. Man

sitz recht nett draußen. Rechts

die Traktorgarage stört kaum bei

dem sonstigen Panorama. Wohl

derselbe Schnapsvertreter wie

beim Adler?? 4.50 € das Häferl

und /2 Häferl erscheinen

diesmal wirklich ausreichend.

Fischerhütte Toplitzsee

Wie noch erinnerlich gab‘s hier

einst ein Mordsgetue um ein

paar gefälschte Pfundnoten und

vermutete, versenkte Schätze,

was bereits in Wagneropern

zu erheblichen Unheil geführt

hat. Was wir hier aber fern allen

Unheils tatsächlich finden

an diesem Zwischentag (zwischen

Winter und Frühling)

ist ein g‘scheiter Jagatee. Man

erfreut sich an der wohlig warmen,

sehr heimeligen Gaststube,

während draußen gelinde ein

paar Flocken herniedertänzeln.

Noch zwei andere Gäste sind da, mit köstlichen

gebratenen Saiblingen vor sich am Teller

- schweigend, wegen der Gräten vielleicht. Der

Jagatee firmiert auf der Karte „Spezielles zum

Aufwärmen“ als „Haustee“ (Jagatee), kommt im

hübschen Häferl mit Teesackerl und ist recht

stark, versehen mit aromatischer Tee und leichter

Rum- Obstler-Note, wirkt erfreulich non

konformistisch, selbstgemacht und ist mit 4.80

€ wohlfeil. Glatte /2 Häferl, die

Gesamtleistung mit eingeschlossen.

Lechnerhütte Gaissau Hintersee

Das Skigebiet mit Naturschnee (wenns endlich

einmal an gibt, und der Lift net grad stillsteht!).

Schon der Skiverleiher spielt damit`s

net langweilig wird, gar net schlecht auf der

„Zugern“ (Ziehharmonika). Altväterlich, gemütlich

langsame Sessel- und Schlepplifte (derzeit

in Konkurs), und einige, nordischer Disziplin

zuzurechnende Abfahrtspassagen (sog.

Skiwege)auf denen du verhungerst, wenn‘st es

net mit genug Schwung angehst. Insgesamt

herrlich anzusehen an diesem strahlenden

Märztag, der einen sowieso schon die Seele

wärmt. So sollte auch der Jaga den Körper

wärmen, denkst du. Aber auf der gaissauseitigen

Lechnerhütte tut er das nur bedingt.

Wunderschön, der Blick von der Terrasse auf

den Schmittenkegel gegenüber. Beim Teemachen

blick ich dem Mäderl über die Schulter.

Doppelstamperl, eine Hälfte guter Strohrum

(zu wenig!), eine Hälfte Essenz (Tinktur) aus

der Flasche, Tee drauf. Genau so schmeckt er

- etwas dünn eben. Je ein Doppelstamperl von

jedem wäre besser und vom Preis her (5.40 €)

auch durchaus drinnen. Oberhalb auf der sehr

authentischen Latschenalm hätt`s uns vorher

schon besser g‘falln. Na nächstes Mal dann!

Matte Häferln. (pm)

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


KULINARIK - SPEZIAL

38

Brunchen vor den

Toren Wiens

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Bei einem Spaziergang im Kurpark Bad Vöslau entdeckte unsere Redakteurin

Edith Reif vor einiger Zeit eine Tafel mit der Aufschrift Luxus-Brunch: Sonntag 10-

16 Uhr. Das erweckte ihre journalistische Neugierde.

Als Frühaufsteher sind wir

schon um 10 Uhr vor Ort.

Die Terrasse ist liebevoll

geschmückt, was schon zur

gemütlichen Atmosphäre

beiträgt. Innen werden die

letzten Vorkehrungen getroffen. Die Tische

sind edel dekoriert, bei einer Hochzeitsfeier

könnte es nicht schöner sein. Reni Neubauer,

la dame de la maison (laut Visitkarte) steht

selbst am Herd und kocht, was das Zeug hält.

Sie weiß, was den Leuten schmeckt, nach 18

Jahre Erfahrung in der anspruchsvollen Wiener

Szene: Soho-Kantine in der Nationalbibliothek

im Burggarten, etc.etc. Martin Beranek

(le petit monsieur de la maison) der charmante

Sohn des Hauses, heißt die ankommenden

Gäste willkommen und verpasst uns allen (im

Laufe des Tages werden es bis zu 130 Personen

sein) ein Armband. So können wir das Fest

verlassen und wiederkommen.

Das Buffet ist unglaublich. Der örtliche Bäcker

hat einen Riesenstriezel und ein Meterbrot gebacken.

Alles was man bei einem guten Frühstück

erwartet ist vorhanden und vieles mehr.

Die Eier bekommt man nach Wunsch zubereitet,

Vorspeisen, Antipasti und Salatvariationen

aus der ganzen Welt stehen bereit. Ab 12 Uhr

wird der Brunch durch warme Hauptspeisen

gekrönt und ab 13 Uhr auch noch gegrillt. Die

Dessertauswahl mit diversen Torten ergänzt

die Schlemmerorgie. Man merkt, hier sind

Catering-Spezialisten am Werk.

Zwischen den Brunch-Sonntagen finden auch

diverse Events statt, Hochzeiten, Geburtstage

und ein X-mas Designer Market.

Kursalon Bad Vöslau, Waldwiese 2.

Anmeldung unter: 069917074292,

www.no3salon.com

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HOTSPOTS

39

Glückgöttin Fortuna schickte Gewinnerin nach

Krems

Elfriede Hloch war jene Glückliche des Gewinnspiels aus der Ausgabe 1-2019. Vor kurzem löste

sie gemeinsam mit ihrem Ehemann den Preis ein. Hier ihre Eindrücke über den Aufenthalt:

„Die Zeit im Steigenberger Hotel & Spa Krems hatten wir echt genossen. Es waren drei wunderschöne

Tage mit viel Sonnenschein, inmitten von Weinbergen mit reifen Trauben, die man im

Vorbeigehen nur mehr pflücken musste. Herrliches Essen und abends bei einem Glas Rotwein

in der Sky Bar mit Blick auf das nächtliche Krems. Vielen Dank an die Glücksgöttin Fortuna, die

Redaktion und das Hotel Steigenberger.“

Von Luft, Liebe und

allem, was das Herz

begehrt

Im Vier-Sterne Romantikhotel Zell am See

gehen sowohl Frisch- als auch Langzeit-

Verliebte schon lange ein und aus. Und

schätzen neben der romantischen Atmosphäre

vor allem die Lage des traditionsreichen Hauses

von Familie Hörl. Auf der einen Seite die

lebendige Fußgängerzone, auf der anderen

die Berge. Der See und das örtliche Skigebiet

Schmitten, mit der nagelneuen Gondelbahn

„zellamseeXpress“ jetzt auch mit dem Skicircus

Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

verbunden, nur einen Katzensprung entfernt.

Bestes Wellness-Retreat auf Mauritius

Bestes Wellness-Retreat auf Mauritius

Das Angsana Balaclava Mauritius gewann die diesjährige Auszeichnung für das beste

Wellness-Retreat in Mauritius. Eingebettet in das 5-Sterne All-Suite & Villa Luxury

Boutique Resort of Angsana Balaclava Mauritius, liegt es an der malerische Nordostküste

von Mauritius, nur 15 Minuten von Port Luis entfernt.

Mit dem Ziel, ein insgesamt ausgewogenes Wohlbefinden zu vermitteln, ist Angsana

Wellness eine Reise ins eigene Ich. Basierend auf der alten Heilkunst Ayurveda wird

ein besseres Verständnis zum eigenen Wohlbefinden erzielt.

Das Boutique-Resort bietet eine Fülle von Wellness-Angeboten, die das preisgekrönte

Spa mit einzigartigen Behandlungen kombinieren. Das Fünf-Sterne Resort wurde

mit Blick auf Exklusivität und Intimität entworfen und verfügt über ausgesuchte

Luxussuiten mit privaten Pools, Whirlpools und Whirlpools, Hammam sowie ein

hochmodernes Fitnesszentrums, eine Yoga-Plattform und einen Schönheitssalon.

www.angsana.com

Zurück in einem der kuscheligen Zimmer

im neuen Glanz mit „Private Spa“. Der Wellnessbereich

lädt zu entspannten Zügen im

In- oder Outdoorpool und zum Lockern der

Muskeln bei einer wohltuenden Massage. Danach

darf für das lauschige 4-Gänge Candle

Light Dinner in der Romantikstube oder - wer

es besonders mag - im liebevoll arrangierten

Weinkeller Platz genommen werden. Denn

die Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

www.romantik-hotel.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HOTSPOTS

40

Gemeinsam über sich hinaus-

wachsen

Die eigenen Emotionen erkennen, zielführende Entscheidungen

treffen, Herausforderungen als Chance wahrnehmen

und am Ende meistern – das lernen Teilnehmer des

Gruppen-Retreats „Finding Emotional Balance & Freedom“ im vielfach

ausgezeichneten Wellness- und Healing-Resort Kamalaya auf der

thailändischen Insel Koh Samui. Den Weg zum emotionalen Gleichgewicht

weisen ehemalige Mönche. Sie zeigen, wie man positive Gefühle

und Gewohnheiten in seinen Alltag integriert, um glücklicher mit sich

und anderen zu sein. Vor ihrer Zeit im Kamalaya praktizierten, lehrten

und meditierten die Mentoren Rajesh Ramani, Smitha Jayakumar sowie

Sujay Seshadri über zehn Jahre in indischen Klöstern und auf der ganzen

Welt. Ihr Wissen basiert auf traditionellen asiatischen Philosophien. Deren

zeitgemäße Vermittlung hilft Teilnehmern, ungelöste Themen zu verarbeiten

und mit neuer Zuversicht in die Zukunft zu blicken. Neben täglichen

Gruppeneinheiten gehören persönliche Mentoren-Coachings, Meditationen

und Massagen zum Programm. Besonderen Wert wird auf gesundes Essen

gelegt: Die Küche des Kamalaya ist berühmt für ihre köstlichen, größtenteils

vegetarischen und veganen Gerichte.

www.kamalaya.com

Nicht nur für Hipster

In Kapstadts Nobelviertel Bantry Bay, hoch über dem Atlantik,

liegt das elegante Ellerman House. Mit nur elf Zimmern sowie

zwei Suiten und zwei Privatvillen genießen Gäste exklusive Abgeschiedenheit

wie in einem luxuriösen Privathaus. Im Hotel sind

Kinder erst ab 16 Jahren erlaubt, einzig die Villa One der ideale

Ort für Kinder jeden Alters. Das Hotel besticht durch die Kunstgalerie

mit originalen Werken bekannter südafrikanischer Künstler.

Im Wellnessbereich sorgen eine Sauna, ein Dampfbad sowie

eine Auswahl an Anwendungen für Entspannung und Erholung.

Kulinarisch nimmt das Team um den einheimischen Küchenchef

Genießer mit auf eine Reise durch die moderne südafrikanische

Küche und zeigt deren kapmalaiische Wurzeln. Abgerundet wird

ein Gericht durch edle Tropfen aus der hauseigenen Wine Gallery,

in der eine große Auswahl südafrikanischer Weine zum Probieren

bereitsteht.

www.ellerman.co.za

Mallorca im Winter

Wer in den Wintermonaten nach Mallorca reist, erlebt die

Balearen-Metropole Palma ganz entspannt. Etwa beim Einkaufsbummel

durchs historische Zentrum mit seinen zahlreichen

Kunsthandwerksläden, Designerboutiquen und Souvenirshops.

Die feinsandige Playa de Palma ist nahezu menschenleer. Zudem gibt

es keine langen Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale

La Seu oder dem Museum Es Baluard. Unweit davon befinden

sich die nahe gelegene Vier-Sterne Grupotel Playa de Palma Suites

& Spa und das Grupotel Acapulco Playa, welches sich ausschließlich

an Erwachsene richtet.

www.grupotel.com

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


1190 Wien

Nr. 3/2019

Verlag HZ.comm

1190 Wien

HOTELmagazin-online.com

Preis: € 9,-

Luxus für die Familie

Weitere Attraktionen eröffnet

Ein etwas anderer City-Trip

Höchstes Niveau für Familien

Nr. 2-19 JUNI I HOTELMAGAZIN OFFLINE

Nr. 2-19 JUNI I HOTELMAGAZIN OFFLINE

41

Aldiana eröffnet den Sommer 2020

Der Aldiana Club Costa

del Sol wird sich ab der

Sommersaison 2020 auf

Erwachsene fokussieren und

bietet mit dem neuen Konzept

„Adults friendly“ noch mehr

Party- und Sport-Events an.

Eltern können zwar mit ihren

Kindern jeden Alters im Club

urlauben, allerdings werden

Kids erst ab 12 Jahren betreut.

Mit dem „Pre-Open“ von 1. bis

31. März 2020 können Aldiana-Fans übrigens schon einen Monat vor Saisonbeginn

die Frühlingssonne an der Costa del Sol genießen. Das Resort spricht in diesem Monat

mit einem speziellen Programm besonders Golfer, Tennisspieler und Radsportler an.

Früh gebucht heißt gut gespart

Gäste, die ihren Sommerurlaub in den Aldiana Clubs Kreta, Costa del Sol, Fuerteventura,

Djerba Atlantide, Ampflwang, Hochkönig oder Salzkammergut bis zum 31. Dezember

2019 buchen, profitieren von einem attraktiven Frühbucher-Vorteil von 20 Prozent.

Für den Nachwuchs sichern sich Eltern bis zu diesem Termin in diesen sieben Clubs

den neuen Kinder Frühbucher-Vorteil von 50 Prozent. 10 Prozent Frühbucher-Vorteil

gibt es danach auf Buchungen bis zum 31. Jänner 2020, der auch für den Aldiana Club

Calabria, den Aldiana Club Andalusien und den Aldiana Club Zypern gilt. In den Aldiana

Clubs Kreta und Andalusien übernachten Kinder bis 5 Jahre gratis im Zustellbett.

www.aldiana.com

Damit Ihr Urlaub

noch mehr Wert

bekommt!

Mit dem Jahres-Abo von

HOTELmagazin-offline

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

HOTELMAGAZIN

Das Magazin für einen erholsamen Urlaub

Nr. 2/2019

Verlag HZ.comm

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

HOTELMAGAZIN

Urlaube für Klein und Groß

1

Das Magazin für einen erholsamen Urlaub

Familienurlaub der Extraklasse

Viel Neues im Legoland

München in 48 Stunden

Wohlfühlen auf Mallorca

Mit

Bayern

Spezial

FAMILIENPARADIES

1

HOTELmagazin-online.com

Preis: € 9,-

Viel Harmonie in Wien

Stadthotel mit Wohlfühlfaktor

Wellness, Sand und Meeresbrise

Gesunde Erholung auf Usedom

Unterwegs auf Rhône und Saône

Die schönsten Flüssen Frankreichs

24 Stunden Dublin

Mehr als nur Bier und Musik

Spezialthema:

Ewiger Sommer im

Indischer Ozean

Hotels In The City

Das Tor zu Stadt und Land

Wir sind keine Bewertungsplattform,

kein Buchungsportal,

kein Reiseunternehmen.

Daher sind wir unabhängig,

objektiv - auch weil wir

schon dort waren.

Wir waren dort!

HOTEL

Profitieren auch Sie vom Informationsvorsprung

für die schönsten Tage im Jahr.

Mit einem Jahres-ABO von

HOTELmagazin-offline.

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Vorfreude deluxe

Im 5-Sterne Superior Hotel Interalpen-Hotel Tyrol

bei Seefeld lässt sich die weihnachtliche Vorfreude

mit dem „Bergadvent“-Arrangement im Interalpen-

Hotel Tyrol gemütlich auskosten. Mit Glühweinempfang,

Hüttenabend und einem Ausflug in die

Swarovski Kristallwelten bietet das Paket während

der Adventswochenenden eine kleine, feine Auszeit

im Tiroler Bergwinter. Über die Feiertage und zwischen

den Jahren erwartet die Gäste im Hotel ein abwechslungsreiches

Programm: von traditionell mit

besinnlichen Weisen, Weihnachtsgeschichten und

Christmette bis unkonventionell mit Skiausfahrt und

Hundeschlitten-Workshop.

www.interalpen.com.

Jetzt um nur 24,- Euro*

für alle Ausgaben in 2020

* 4 Ausgaben bei Bestellung bis 31.12.2019.

werbung@hotelmagazin-online.com

www.hotelmagazin-online.com

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

HOTELMAGAZIN

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


KARIBIK

42

Love is all you need

Puderweißer Sand, türkisblaues Meer und jede Menge Zeit für Zweisamkeit: In den

karibischen Sandals Resorts wird wahlweise am Strand, in Overwater-Hochzeitskapellen

oder einem tropischen Garten geheiratet. Um das romantische Drumherum kümmern

sich professionelle Wedding-Planner und bereiten Verliebten den schönsten Tag im

Leben exakt nach deren Wünschen – zum Beispiel auf der Antilleninsel Barbados.

Kathrin und Alexander

haben davon

geträumt, viele

Monate lang. Seit

Alexander seiner

aparten Verlobten

den lang ersehnten Heiratsantrag

machte, ganz romantisch bei einem

Candle-Light-Dinner am Strand

von St. Lucia, arbeiten die beiden

Stuttgarter auf ihre Hochzeit hin.

Wochenlang wurde geplant, außerdem

waren Dutzende beschwichtigende

Gespräche nötig, um die

heimatliche Verwandtschaft in

Schach zu halten. Denn alles, was

die beiden 31-Jährigen wollen, ist

einfach nur heiraten – und das am

Karibischen Meer.

Dafür scheint das Sandals Royal

Barbados am weißen Maxwell

Beach, im Süden des Inselstaats

und nur einen Katzensprung von

der Hauptstadt Georgetown entfernt,

wie geschaffen zu sein. Denn

Hochzeiten werden hier fast täglich

gefeiert. Ob im eher ruhig gelegenen

Gartenpavillon mit größtmöglicher

Privatsphäre oder unter dem

tüllumwehten Hochzeitsbogen am

Strand mit jeder Menge Zuschauern

– den Möglichkeiten sind hier

kaum Grenzen gesetzt.

„Das ist auch gut so,“ lacht Patricia

Arthur, Wedding-Managerin des

vielfach ausgezeichneten „Couples

Only“-Resorts. „Jedes Paar ist anders,

hat andere Wünsche, Träume,

Visionen. Und die versuchen

wir zu erfüllen. Dafür gibt es rund

13 Mitarbeiter hier im Resort, die

Die perfekte Kulisse für eine Traumhochzeit – der Strand des

Sandals Royal Barbados am Maxwell Beach im Süden der Insel.

alles genauestens erklären, zeigen,

organisieren. Schließlich soll es

der schönste Tag im Leben werden“,

so die 50-Jährige stolz. Aus

diesem Grund haben sich Kathrin

und Alexander bereits am heimischen

Computer umfassend informiert

und sich für das „Tropical

Wedding“-Paket entschieden.

Das Hochzeits-Arrangement

beinhaltet unter anderem den

Brautstrauß für Kathrin, einen

Hochzeitstisch und eine elegante,

zweistöckige Hochzeitstorte. Mehr

wollen die beiden auch nicht, die

sich bewusst für eine ruhige Zeremonie

entschieden haben. Was

der gelernten Goldschmiedin daran

am besten gefällt? „Da wir drei

Nächte im Resort gebucht haben,

ist dieses Arrangement für uns kostenfrei,

also wie ein Geschenk. So

sind in den Flitterwochen noch einige

Extras drin“, strahlt die Braut.

Überhaupt genießt das junge Paar

die Annehmlichkeiten des All-

Inclusive-Resorts in vollen Zügen,

denn der Alltag zu Hause in

Stuttgart ist mehr als stressig. Bis

zu 50 Stunden pro Woche arbeitet

Alexander als Grafikdesigner

in einer renommierten Werbeagentur,

während Kathrin mindestens

sechs Tage pro Woche in

einem kleinen Juweliergeschäft in

der Nähe des Schlossplatzes steht.

Da bleibt wenig gemeinsame Zeit.

Aber jetzt endlich finden sie die

Muße für Zweisamkeit und wollen

in den lang ersehnten Bund

der Ehe treten.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


43

Der Hauptpool des Sandals Royal Barbados/

Karibik besticht durch seine direkte Lage

am kilometerlangen Pudersandstrand.

Romatik pur – die kleinen Kuschelinseln am

Traumstrand des Sandals Royal Barbados

Resort/Karibik bieten Platz für Zeit zu zweit..

Für eine Hochzeitsnacht wie aus dem

Bilderbuch – die eleganten Zimmer des

Sandals Royal Barbados/Karibik.

Kathrin bekommt vor Aufregung ganz rote Flecken im Gesicht, als

Patricia sie auf ihr Brautkleid anspricht. „Ich kann kaum erwarten, es

endlich anzuziehen. Alexander wird bestimmt große Augen machen,

er hat es natürlich noch nicht gesehen. Ich habe nächtelang mit meiner

Freundin Maria daran gesessen, sie hat es genäht, nach einem Modell

von Marchesa. Es ist schlicht, aber raffiniert, der obere Teil ist aus Spitze,

ganz enganliegend, dann fällt jede Menge Tüll herab, fließend, bis

zum Boden“, begeistert sich die zukünftige Ehefrau.

Am Abend vor dem großen Tag gehen Kathrin und Alexander noch

einmal alles in Ruhe durch: Das Frühstück im Bett ist bestellt, der Make-Up-

und Friseurtermin ausgemacht, und auch der Fotograf gebucht.

Da zum Hochzeitspaket auch ein festlich gedeckter Tisch in einem der

sieben Resort-Restaurants gehört, hat sich das junge Paar bereits den

besten Platz im „La Parisienne“, dem eleganten französischen Restaurant

mit grandioser Aussicht, fürs Abendessen reserviert. Die Stunden

nach der Trauung wollen die beiden Liebenden in ihrer exklusiven Suite

verbringen, mit Badewanne auf der Terrasse und direktem Poolzugang.

Mehr Luxus geht nicht. Oder doch?

Weitere sieben Tage haben die bald frisch Getrauten danach nämlich

noch Zeit zum Flittern und sich dafür zu einem exklusiven Locationwechsel

entschieden: Es geht nach Antigua – von Korallenriffen umringt

und bekannt für seine 365 Strände, einer für jeden Tag des Jahres.

Dank flotter Flugverbindung ist das Sandals Grande Antigua nur einen

„Inselhüpfer“ von Barbados entfernt. Jahr für Jahr zum „World’s Most

Romantic Resort“ gewählt, wollen die beiden Ja-Sager dort ihre ersten

Tage als Mr. & Mrs. verbringen. Eine gute Wahl: Ein langer, weißer

Strand, ein tropischer Garten, unbegrenzte Schwimm-, Schnorchel- und

Tauchmöglichkeiten, elf Restaurants, sieben Bars, jeweils sechs Swimming-

und Whirlpools, ein Spa und jede Menge Kuschelinseln sprechen

für sich. Dorthin haben sich Kathrin und Alexander schon oft

geträumt, jetzt sind sie nur noch wenige Nächte davon entfernt. (hz)

www.sandals.de

www.beachesresorts.de

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


44

THAILAND

44

Oase des Lebens

Nach einer umfassenden Renovierung

startet das Resort

neuem Design, mehr Platz

und viel Licht in sein 25.

Jahr. Direkt am Strand in

einem 2,8 Hektar großen

tropischen Garten gelegen, steht Chiva-Som

für eine Neubelebung von Körper, Geist und

Seele. Hier werden westliche Methoden erfolgreich

mit östlicher Philosophie kombiniert.

Einst war Chiva-Som mit seinen 54 Zimmern,

Suiten und Thai Pavilions das erste asiatische

Luxusretreat und gilt nach wie vor als Marktführer

im südostasiatischen Raum aufgrund

seiner Experten und seiner Gesundheitsküche,

seiner rund 200 zukunftsweisenden Programme,

die in 70 Behandlungsräumen angeboten

werden sowie der Gasttherapeuten. Wer das

Resort betritt, bekommt ein persönlich auf sich

zugeschnittenes Programm, das eine gesunde

Lebensweise fördert und die Lebensqualität

fundamental verbessert. Dabei setzt Chiva-

Som auch auf Digital Detox: In den öffentlichen

Bereichen sind weder Handys noch Kameras

erlaubt. Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen

als bestes Gesundheits- und Wellnessresort

der Welt wird Chiva-Som von Gästen und

Branchenkennern gleichermaßen geschätzt.

Außerdem wurde Chiva-Som mit dem Green

Globe Zertifikat ausgezeichnet – dies geht nur

an Unternehmen, die höchste Standards zum

Schutz der Natur in allen Bereichen des täglichen

Lebens erreichen.

Das legendäre Chiva-Som

International Health Resort

in Hua Hin, Thailand gilt

aufgrund seiner Experten

und Heiler, seiner zukunftsweisenden

Programme, der

Gasttherapeuten und Trainer

sowie der großen Bandbreite

an Gesundheits- und Wellnessbehandlungen

als erste

Adresse und Pionier für eine

ganzheitliche Auszeit.

Die letzten Neuerungen betrafen den Health

& Wellness-Bereich: den Badepavillon, das

Niranlada Medi-Spa und das Strandrestaurant

Taste of Siam. Für das neue Interieur wählten

die Designer Teakholz, thailändische Seide

und Bambus, ergänzt durch eine beruhigende,

zeitgemäße Farbpalette, die durch viel natürliches

Licht zum Strahlen gebracht wird. Die

Spa- und Physiotherapie-Behandlungsräume

wurden umgestaltet, um eine neue Hydrotherapie-Suite

sowie einen Floating-Pool zu integrieren.

Zudem hat der Badepavillon einen

gläsernen und überdachten Ruhebereich und

getrennte Umkleideräumlichkeiten sowie ein

modernes Hydrotherapie-Becken erhalten.

Das Niranlada Medi-Spa, schon immer eine

Oase der Entschleunigung, gewährt für Gesichtsanalysen

und weitere Behandlungen

fortan noch mehr Privatsphäre. Ein Makeup-Studio

rundet den Service ab.

Im Taste of Siam genießen Foodies landestypische

Wellnessküche, die über viele Jahre vom

versierten Küchenteam entwickelt wurde. Die

frischen biologischen Zutaten werden zumeist

in den hauseigenen Bio-Gärten angebaut. Das

Strandrestaurant erhält dank neuem Raumkonzept

zusätzliche Sitzmöglichkeiten für bis

zu 100 Personen – mit direktem Blick auf den

Golf von Thailand. (hz)

www.chivasom.com

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


MALEDIVEN

45

Weihnachten mal

anders

Auf der halbmondförmigen

Insel Dhonakulhi im Norden

der Malediven, im Haa

Alifu Atoll steht bei Ankunft

der Gäste im Hideaway

Beach Resort & Spa bereits

alles für ein glanzvolles

Weihnachtsfest bereit.

Weihnachtsträume in den

Tropen – ein ganz besonderes

Erlebnis für die ganze

Familie! Endlich Ruhe und

innehalten – in Shorts und

barfuß am Strand.

Für die Kinder geht es los mit einem Brief an Santa Claus für die letzten Wünsche

vor dem großen Fest, danach stehen Lebkuchenhaus backen, Baumschmuck basteln,

Kekse dekorieren und T-Shirts bemalen auf dem Programm. Abends leuchten

die vielen Lichterketten in den Palmen mit dem nächtlichen Sternenhimmel

um die Wette – ein sehr festliches Ambiente.

Weihnachten mal anders: Der nächste Tag beginnt mit einer Entdeckungstour schillernder

maledivischer Fische, auf einer Inselrundfahrt Delfine beobachten, mit dem selbst bemalten

T-Shirt die Fashionista der Insel werden, bei der Bubble-Show im Kids Club mitmischen und

bei einer maledivischen Kids-Party mit Freunden aus aller Welt die Tanzfläche abends erobern.

Zwischen Lebkuchenhaus und Weihnachtsbaum schmücken bleibt dann immer noch Zeit, im

Meer und Pool zu planschen und mit den entspannten Eltern die Weihnachtszeit so gelassen

wie nie zuvor zu genießen.

Zum großen Tag hin steigt die Spannung im Hideaway Beach Resort & Spa. Neben dem Duft

nach frischen Plätzchen und Lebkuchen liegt eine große Frage in der Luft: Wird der Weihnachtsmann

auch den Weg auf die Malediven

finden? Ja, liebe Kinder, das wird

er, und dieses Treffen dürfte keiner so

schnell vergessen, wie selbst der bärtige

Mann vom Nordpol den Stress ablegt und

in Urlaubsstimmung verfällt, kann man

förmlich sehen. Sag „cheese“: in der Fotobox

entstehen zusammen mit Santa die

außergewöhnlichsten Festtagsbilder. (hz)

Garantiert entspannte und unvergessliche

Festtage für die ganze Familie, weit weg:

bei 30 Grad.

www.hideawaybeachmaldives.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


USA

46

Advent in Arizona

Heiße Temperaturen, eine

rot-leuchtende Wüstenlandschaft

und exotische

Saguaro-Kakteen: Weihnachtliche

Stimmung ist

wohl das Letzte, das man

mit Arizona assoziiert. Aber

ganz im Gegenteil: Bei angenehmen

20° Grad Celsius

zeigt sich der Grand

Canyon-Staat im Winter

von seiner schönsten Seite.

Und die Feiertage? Die

verbringt man am besten

in Scottsdale! Die Wüstenstadt

wird in der Vorweihnachtszeit

zum ultimativen

Winter-Wunderland und

lässt nicht nur die Augen

der ganz kleinen Gäste

funkeln.

Scottsdale verwandelt sich in eine

Weihnachtsmetropole in der Wüste

mit besinnlicher Stimmung inklusive

Festessen, schillernden Events und

weihnachtlichen Kinderträumen.

Scottsdazzle – Weihnachten als

Mega-Event

Für alle, die finden, die festlichste Zeit des

Jahres könne gar nicht früh genug starten, ist

dieses Mega-Event genau das Richtige: Scottdazzle

verwandelt die Altstadt Scottsdales

jedes Jahr für einen ganzen Monat in einen

bunten, besinnlichen Wintertraum. Bis 1. Jänner

begleiten die Gäste zahlreiche Veranstaltungen

und unterhaltsame Highlights durch

die (Vor-)Weihnachtszeit. Dazu gehören kostenlose

„Canal Concerts“ an der Waterfront,

der Santa Wine Around oder die Sugar Plum

Avenue für die Kleinsten.

Scottsdazzle

Ein Festmahl für Kulinariker

Weihnachten wäre nicht dasselbe ohne ein

köstliches Festessen. In Scottsdale werden

Genießer gleich an mehreren Adressen so

richtig verwöhnt: Das The Scott ist ein exquisites

Resort und Spa inmitten von Old Town

Scottsdale. Im Restaurant The Canal Club wird

am 25. Dezember ein großzügiges Christmas

Dinner angeboten, welches den Besuch über

die Feiertage perfekt abrundet. Auch das The

Sanctuary on Camelback Mountain Resort

and Spa verführt am 25. Dezember im Restaurant

Elements mit einem festlichen Abendessen

inklusive traumhafter Aussicht auf die

Wüste Arizonas.

Wer Heiligabend lieber mit Geschenke auspacken

verbringt, der ist im Four Seasons Resort

The Canal Club im The Scott Resort and Spa

Scottsdale at Troon North gut aufgehoben: An

allen Samstagen vom 07. bis 21. Dezember

begeistert das Resort besonders Familien mit

Kindern bei einem festlichen Brunch. Für dieses

leckere Frühstück lässt sich nämlich Santa

Claus schon in der Vorweihnachtszeit blicken!

Ein kulinarisches Allround-Angebot gibt es im

Royal Palms Resort & Spa: Gäste können sich

von einem köstlichen Dinner im T. Cook’s an

Heiligabend und einem großartigen Brunch

Buffet im Ballroom am 1. Weihnachtstag überraschen

lassen.

Mit dem Polar-Express zum Nordpol

Familien wird in Scottsdale so einiges geboten

und besonders Kinder kommen in der Weihnachtszeit

nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Wer schon immer davon geträumt hat,

einmal im Polar-Express mitzufahren, der hat

bei der Verde Canyon Railroad die Möglichkeit

dazu: Das aufregende Erlebnis beginnt bereits

am Eisenbahndepot, wo ein weihnachtliches

Miniaturdorf nur darauf wartet, entdeckt zu

werden. Die Zugfahrt auf dem Christmas Train

mit offenen Wägen, die durch einen magischen

Tunnel führt, ist natürlich das Highlight. Angekommen

am „Nordpol“ können sich die

Kinder über die Besichtigung von mehr als

15 festlichen Gebäuden, einschließlich einer

Weihnachtswerkstatt freuen. (hz)

www.ExperienceScottsdale.com

Verde Canyon Railway Depot Miniature Village

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


Qatar

47

Wir waren dort!

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE REISE

MAGAZIN

Kontraste mit

Kulturerlebnis

Wüsten-Binnenmeer / Skyline von Qatar

Qatar - Austragungsort

der nächsten Fußball-

Weltmeisterschaft - ist ein

aufstrebender Wüstenstaat

mit viel Sehenswertem.

Dieses Reiseziel verführt nicht

nur Sonnenanbeter, sondern

auch naturbegeisterte,

kulturinteressierte und

abenteuerlustige Besucher:

In Qatar lässt sich ein Land

wunderschöner Kontraste entdecken, das mit

viel Authentizität zudem ein dynamisches und

aufregendes Kulturerlebnis mit Tradition bietet.

Wohnen

Ob „Sheraton Grand“ in West Bay, „Double

Tree“ (mit Dachpool) in der Nähe vom Souk,

„Rabban Suites“, die auch Apartments vermieten,

oder „Regency Sealine Camp“, zwar

in der Wüste, aber am Meer: Qatar, eines der

sichersten Länder der Erde, hat für jede Reisekasse

etwas im Angebot, ob Hotel am Strand,

in der Stadt oder in der Wüste. Das Land ist

überschaubar groß, was das Besichtigen und

die Lage des Hotels sehr erleichtert, denn Moscheen,

Museen, traditionelle Bauwerke oder

das Panorama der erleuchteten Skyline liegen

stets „in der Nähe“.

Entdecken

Ob Fahrt mit der selbstfahrenden neuen U-

Bahn von Doha nach Al Wakra, Besuch des

sehenswerten Nationalmuseums (die markante

Fassade erinnert an eine Wüstenrose), Gang

über den Souq Waqif, Besuch des Kulturdorfs

Katara, Dhowfahrt in den Sonnenuntergang vor

der Skyline, Wüstensafari, Themenparks, Mangrovenwälder

von Al Thakira, Kamelrennen,

Skulpturen-Installation „East-West/West-East”

in der Wüste, das UNESCO-Weltkulturerbe Al

Zubarah oder Chaur al-Udaid, das erlebenswerte

Wüstenbinnenmeer: Es bietet sich an,

einen Wagen (mit Fahrer) zu mieten, für die

Fahrt in die Wüste in der Allrad-Variante –

und das ist erstaunlich günstig. (jow)

Einreisen

Das Visum gibt’s bei der Ankunft im „Hamad

International Airport“, das Transitvisum (bis

zu vier Tagen) zudem kostenlos. Zudem gibt’s

bei der mehrfach ausgezeichneten Fluglinie

„Qatar Airways“ interessante Hotel-Angebote

für einen Stopover.

www.qatarairways.com,

www.visitqatar.qa,

www.q-explorer.com

Nationalmuseum

Al Wakra

Im Souk

Arabischer Kaffee

U-Bahn in Qatar

Im Souk

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


HOTEL

48

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

MAGAZIN

- Gewinnspiel

Hotel ALMGUT

Zeit, anzukommen

Ankommen

im Hier und

Jetzt, bei

sich, beim

Partner, bei

der Familie.

Ankommen in der Natur, im

Leben, im Augenblick. Den

Moment spüren, das Sein genießen

und die echte Herzlichkeit

erleben.

Im Hotel ALMGUT im Salzburger

Lungau ist es plötzlich

ganz einfach, sich auf das Wesentliche

zu besinnen, auf das

was zählt. Die reine Bergluft,

die satte Schönheit der Natur

und der Duft von Zirbenholz

gepaart mit ehrlicher Gastfreundschaft,

einem exklusiven

Natur-SPA und echter österreichischer

Küche lassen eine

Intensität von Freiheit entstehen,

die im Alltag leider viel zu

selten erlebt wird. Spüren und

kostbare Zeit da verbringen,

wo man einfach nur sein darf.

In einem 2019 neu entstandenen

Trakt erwarten Sie

neue Zimmer, noch mehr Natur-SPA

und viel Freiraum

– und das alles im vertrauten

ALMGUT Stil: Gemütlich, authentisch,

echt. Hochwertige,

natürliche Materialien werden

respektvoll eingesetzt, mit viel

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE

Liebe zum Detail. Das ergibt

ein klares, exklusives Design,

das dazu anregt, sich einfach

mal wohl zu fühlen.

Gemeinsam mit der Inhaberfamilie

Lüftenegger laden wir

Sie und Ihre Begleitung in das

Vier-Sterne-Superior-Hotel-

ALMGUT ein. Es erwarten Sie

zwei Übernachtungen inklusive

ALMGUT Verwöhnpension.

Senden Sie einen Brief oder

Postkarte mit Bekanntgabe

Ihrer E-Mail-Adresse an HO-

TELmagazin, Hofzeile 3/1/11

- Unit 12, 1190 Wien oder ein

E-Mail mit dem Betreff „HO-

TELmagazin-Gewinnspiel

ALMGUT“ an gewinnspiel@

hotelmagazin-online.com.

Sie können ebenso auf unserer

Webseite www.hotelmagazinonline.com

das Gewinnspielformular

ausfüllen und schon

machen Sie bei der Verlosung

dieses attraktiven Preises mit.

Der Gewinn wird unter allen Einsendungen

und Kommentierenden verlost.

Teilnahmeschluss ist der 31. Jänner 2020.

Alle Leser und User ab 18 Jahren sind

teilnahmeberechtigt. Die Gewinner werden

schriftlich verständigt, eine Barablöse

oder Umtausch ist nicht möglich. Alle

uns mitgeteilten Adressen werden gemäß

DSGVO streng vertraulich behandelt

und nicht an Dritte weitergegeben. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen.


49

ADVENTZAUBER

49

HOTELmagazin präsentiert:

Die schönsten

Weihnachtsmärkte

2019

In und rund um Österreich.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

50

Wiener Weihnachtstraum

bis 6. Jänner

Während am Wiener Weihnachtstraum mit 152 Christkindlmarktständen,

Kleinem Eistraum, Krippenpfad, Chören und Turmbläsern ein

bezauberndes Angebot für Erwachsene geboten wird, warten auf die

jüngsten BesucherInnen wieder die beliebte Christkindl Bastelstube in

der Volkshalle, eine kostenlose Übungseisfläche, Ringelspiel, Rentierzug

sowie der „Rathausexpress“ in der Weihnachtswelt und natürlich

das Wiener Christkindl.

www.wienerweihnachtstraum.at

Adventzauber an der Donau

bis 22. Dezember

Das Weltkulturerbe Wachau bietet eine besondere Bühne für den

Advent und seine Adventmärkte, Ausflüge und Konzerte. Dort, wo

im Sommer Wein- und Obstgärten in voller Pracht blühen, legen im

Winter Natur und Mensch gerne eine Pause ein. Schlösser, Stifte und

Ruinen dienen jetzt als einzigartige Kulisse - etwa für den Burgadvent

auf der Ruine Aggstein, den Wachauer Advent in Dürnstein oder die

Adventmärkte in Melk und im Stift Göttweig. Tipp: Bei einer winterlichen

Schifffahrt an den vorweihnachtlich verzauberten Schönheiten

entlang der Donau vorbeigleiten.

www.donau.com

© stadtwienmarketing

Stiller Advent am Wörthersee

ab 22. Dezember

Das Seedorf vor dem Parkhotel Pörtschach ist nicht nur optisch ein

Highlight, sondern auch der zentrale Ort für das umfangreiche Adventprogramm

in dessen Mittelpunkt die Besinnlichkeit steht. So hört

man etwa nicht laute Musik aus den Lautsprechern, sondern kann

dem Gesang zahlreicher, regionaler Chöre lauschen. Das offene Feuer,

der Lichterpfad oder eine Fahrt mit dem Christkindlschiff sorgen dabei

für ein einzigartiges, weihnachtlich-romantisches Feeling.

www.parkhotel-poertschach.at

© Kärnten Werbung, Franz Gerdl

© Donau Niederösterreich / www.extremfotos.com

Adventzeit HOCHsteiermark

ab 30. November

Mit über 60 Adventmärkten- und veranstaltungen gilt

die HOCHsteiermark längst als Epizentrum vorweihnachtlicher

Besinnlichkeit. Doch heuer sorgen erstmalig ein begehbarer

Adventkalender mit Himmelstreppe im festlichen Mariazell, eine

Jubiläums-Barbarafeier zum 90-jährigen bergmännischen Advent in

Vordernberg und der höchstgelegene Christkindlmarkt der Steiermark

für himmelsstürmende Gefühle.

www.hochsteiermark.at

© Fred Lindmoser/ Mariazellerland Blog.at

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


51

Imperiale

Weihnachtswelt

Unzählige Lichter, über 80 liebevoll dekorierte Hütten sowie ein vielseitiges

Rahmenprogramm sorgen seit 23. November 2019 bis 5. Jänner 2020 für feierliche

Stimmung am Kultur- und Weihnachtsmarkt & Neujahrsmarkt Schloss

Schönbrunn in Wien.

Das qualitätsvolle Angebot in

den über 80 Hütten am Ehrenhof

reicht von traditionellem

Kunsthandwerk wie

Holzschnitzarbeiten über

nostalgisches Spielzeug bis

hin zu liebevoller Weihnachtsdekoration aus

Glas, Holz, Keramik, Papier oder Zinn. Beim

Flanieren durch den Markt lässt sich so manche

Kostbarkeit entdecken. Auf die Besucherinnen

und Besucher warten erstmals auch

zwei Wechselhütten. Sie werden von kleinen

Handwerksmanufakturen und Kunsthandwerkern

abwechselnd für einen begrenzten

Zeitraum bespielt. Zum Auftakt bewohnen

die Origami-Künstlerin Teresa Scheicher (PA-

PERBIRD papeterie) und die Floristin Aldona

Gniewczyska (Alwi Floristik) jeweils eine der

Hütten und ergänzen das gewohnt hochwertige

Angebot mit kunstvollen Variationen des

Origami-Kranichs – als Einzelstück, Girlande

oder Mobile, handgebundenen Notizheften sowie

verschiedenste Trockenblumenkompositionen.

Ihnen folgen vom 5. bis 15. Dezember

die Künstlerin Elisabeth Pschaid mit Keramik

für den Weihnachtstisch und Eva Forgacova

mit weihnachtlichen Strohdekorationen und

Bildern. Bevor sich der Weihnachtsmarkt

schließlich in der Nacht vom 26. auf den 27.

Dezember zum zehnten Mal in den Neujahrsmarkt

verwandelt, dürfen sich die Besucherinnen

und Besucher über Notizbücher und

Postkarten mit Stadtbildern im filigranen „The

City Works“ Stil und Bienenwachskerzen in

den unterschiedlichsten Formen und Farben

der Wiener Wachswerkstatt freuen. Den Gaumen

der Gäste verwöhnen die Gastronomen

mit wärmenden Glühwein- und Punschvariationen

sowie traditionellen Schmankerln von

deftig bis süß.

Den Ehrenhof von Schönbrunn weihnachtlich

erleuchten wird dieses Jahr eine 70 Jahre

alte Fichte aus dem Forstbetrieb Wienerwald,

Forstrevier Klausen. Die Österreichischen

Bundesforste stellen den 18 Meter hohen Nadelbaum

bereits zum 17. Mal zur Verfügung.

Im Lichterschein des imposanten Weihnachtsbaums

sorgen Chöre, Bläserensembles und

Musikgruppen bei täglichen Live-Auftritten

für weihnachtliche Klänge. Und das bei freiem

Eintritt! Sie nehmen die Besucherinnen

und Besucher mit auf eine musikalische Reise

zu weihnachtlichen Klassikern und österreichischen

Weisen, Spirituals und Gospels,

Swing und Jazz.

Für Kurzweil bei den Jüngsten sorgen die Weihnachtswerkstatt

und das Erlebnis-Sternenhäuschen

mit abwechslungsreichen Spielen inmitten

des Marktes. Hirten auf Stelzen unterstützen

die kleinen Marktgäste bei der gebotenen Rätselrallye.

In der Weihnachtswerkstatt kommen

Naschkatzen auf ihre Kosten. Kinder können

ein Häuschen aus Fredi-Keksen von MAN-

NER bauen oder ihren persönlichen MAN-

NER Lebkuchen Nikolaus verzieren. Etwas

mehr Fingerfertigkeit ist beim Modellieren von

Schneemännern oder Eisbären aus Marzipan

gefragt. Naschen erlaubt! Der Nikolo lässt es

sich natürlich auch nicht nehmen, selbst am

Weihnachtsmarkt vorbeizuschauen und die

Kinder zu beschenken (5. und 6. Dezember).

Mitten auf dem Ehrenhof befindet sich auch ein

großer Adventkalender in Form eines Salettls

mit 25 Türchen. Er liefert vom 1. bis 25. Dezember

täglich eine neue Geschenkinspiration.

Neigt sich das Jahr dem Ende zu, verwandelt

sich der Weihnachtsmarkt in den Neujahrsmarkt

Schloss Schönbrunn und begleitet von

27. Dezember bis 5. Jänner die Besucherinnen

und Besucher mit schwungvollen Klängen

ins neue Jahr.

26. Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn,

10. Neujahrsmarkt Schloss Schönbrunn

23. 11 bis 23. 12.2019: 10 bis 21 Uhr

24. 12.: 10 bis 16 Uhr

25. 12. 2019 bis 5. 1. 2020 10 bis 18 Uhr

www.weihnachtsmarkt.co.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


52

Mit freundlicher Unterstützung von

Helfen Sie Helfen!

Wir golfen für sozial

benachteiligte Kinder!

6. Juni 2020

GC Lengenfeld / Wachau

www.automation-golf-day.at

HELFEN IST SO EINFACH!

Communications for Industries

Charity Golfturnier

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE

Österreichs

Automatisierer

unterstützen Kinder

und Jugendliche mit

Handicap


ADVENTZAUBER

53

Advent in Lienz

bis 24. Dezember

Der Adventmarkt in Lienz ist einer der traditionsreichste in Tirol.

Kunstvoll dekorierte Stände, Lichterketten, Feuerstellen, der Duft

von Lebkuchen, Kiachln, Glühwein und heißer Tee, begleitet von

stimmungsvollen Klängen, das sind die Zutaten, die den Lienzer

Advent zu etwas Besonderem machen. Originelle Geschenksideen,

Christbaumschmuck, traditionelles Handwerk und kulinarische

Schmankerln machen den Adventmarkt zum geselligen und stimmungsvollen

Treffpunkt für die ganze Familie; und mit etwas Glück

beginnt währenddessen der Schnee leise zu rieseln…

www.adventinlienz.at

Christkindl City-Walk in Innsbruck

15. November - 23. Dezember

Unter dem Motto „Walks to Explore“ gibt es in Innsbruck sieben

ausgearbeitete Walks – „Entdeckungstouren“ – zu unterschiedlichen

Themen, auf denen man Bekanntes und Unbekanntes, beliebte

Wahrzeichen genauso wie verborgene Kleinode der Stadt zu Fuß

(oder per Rad) kennenlernen kann. „Von modern bis besinnlich“ –

so lautet der Titel des Stadtspaziergangs, der sechs Christkindlmärkte

in Innsbruck verbindet und die Besucher durch die stimmungsvoll

beleuchteten Straßen und Gassen führt.

www.innsbruck.info/exploring

©TVB Osttirol/Profer und Parnter

Rattenberger Advent

bis 22. Dezember

Fernab von vorweihnachtlichem Trubel steht die Stadt Rattenberg

zur Adventzeit ganz im Geiste der Ursprünglichkeit, der Ruhe und

der Besinnung. Die beeindruckende mittelalterliche Stadt am Inn

bietet dazu die einzigartige Kulisse und den unvergleichlichen Rahmen.

Kerzen in den Fenstern, Fackeln entlang der Hausfassaden und

offene Feuerstellen lassen die malerischen mittelalterlichen Häuser

in einem warmen, ursprünglichen Licht erscheinen. Es gibt keine

Verkaufsstände, dafür haben alle Geschäfte in der Altstadt geöffnet.

www.rattenberg.at

© Tirol Werbung

(c) Innsbruck Tourismus

Weihnachtsmarkt in Seefeld

bis 5. Jänner

Der Seefelder Weihnachtsmarkt lädt in der Fußgängerzone mit rustikalen

Hütten im Tiroler Blockhausstil zum Bummeln und Genießen

ein. Den Besuchern wird von heimischen Köstlichkeiten bis zu

regionalem Kunsthandwerk, begleitet von den Klängen traditioneller

Chöre und Bläser, geboten. Kinder freuen sich über ein Treffen mit

dem Nikolaus und Krampus, Kinderkutschenfahrten und Kekserl

backen in der Kinderbackstube, oder schreiben im „Engerlpostamt“

ihren Wunschzettel an das Christkind.

www.seefeld.com

© Olympiaregion Seefeld/Stephan Elsler

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

54

Region Steyr: In Summe mehr

ab 17. November

Die Christkindlregion Steyr bietet einzigartiges Brauchtum, Krippenraritäten

und Adventmärkte. In Christkindl bei Steyr feiert das

weltberühmte Postamt Christkindl sein 70-jähriges Jubiläum. In

der Verkaufsausstellung „SCHLOSS.Lamberg.ADVENT“ sind unter

anderem Tiffany-Leuchten, handgeschöpftes Papier und viele Geschenkideen

zu finden. Beim Steyrer Kripperl, einem Stabpuppentheater

im Innerberger Stadl, werden wie früher Klatsch und Tratsch

verbreitet. Die Geschichten rund um den Bäckernazl oder Liachtlanzüder

sorgen auch heute noch für Lacher bei Groß und Klein.

www.steyr-nationalpark.at

Advent in Mondsee

Fr/Sa/So bis 22. Dezember

Alle Jahre wieder bezaubert der Advent in Mondsee im Salzkammergut

mit seinem authentischen Adventmarkt vor der malerischen

Basilika und seinem traditionellen Weihnachtsmarkt im beeindruckenden

Kreuzgang des ehemaligen Klosters Mondsee seine Gäste.

Eine einzigartige Adventstimmung, hochwertige Produkte und traditionelles

Programm stimmen auf Weihnacht ein. Neu sind 2019

die Lichtakzente des Lichtkünstlers Markus Scherfler und die Christbaumversteigerung

am letzten Tag für einen karitativen Zweck.

www.gemeinde-mondsee.at

© Werner Leutner

(© TVB MondSeeLand, Wolfgang Weinhäupl

Welser Weihnachtswelt

bis 24. Dezember

Die ganze Stadt leuchtet und funkelt, duftet weihnachtlich und erklingt

in adventlichem Gesang, übertönt von Kinderlachen. Von der

romantischen Bergweihnacht am Stadtplatz mit dem wahrscheinlich

größten Christkind der Welt, über den tausendfach beleuchteten Ledererturm

– das himmlische Wolkenreich des Christkinds – bis hin

zum Winterzauber im Pollheimerpark mit der neuen Eisstockbahn

und dem Gösser Biergarten Advent wird dem Christkind der Weg

mit vielen feierlichen Erlebnissen geebnet.

www.wels.at

Wolfgangseer Advent

bis 22. Dezember

Der Wolfgangseer Advent zählt zu einem der schönsten Adventmärkte

Österreichs. An seinen Ufern wird die Vorweihnachtszeit -

vor der grandios schönen Kulisse des Salzkammerguts - nach altem

Brauch und mit viel Sinn für die Tradition begangen. Die Schiffe

der Wolfgangseeflotte sind die heimlichen Stars des Wolfgangseer

Advents. Sie verbinden die Adventorte St. Gilgen, Strobl und St.

Wolfgang, wo man vor allem auf die Echtheit der traditionellen

Salzburger und oberösterreichischen Weihnacht setzt.

www.wolfgangseer-advent.at

© Wels Marketing und Touristik

© H.Zauner

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


55

Idyllischer Winter am Traunsee

Wenn sich die Schneedecke auf den kleinen, malerischen Ort

Traunkirchen legt und der See silbrig schläft, versprechen

die langen Nächte erholsame Tage. Rund um das behagliche

Seehotel Das Traunsee der Familie Göller breitet der Winter seine

Schätze aus. Der Feuerkogel – ganz bequem in nur fünf Autominuten

oder mit dem Wintershuttle erreichbar – lädt als kleines, feines Skigebiet

Familien ebenso ein wie anspruchsvolle Tourengeher oder Rodler,

ganz ohne Hektik, Lärm oder Après Ski. Dafür mit erholsamen Momenten

im neuen See Spa mit Panorama Saunen, Dampfbad, Entspannungsbereich

und direktem Zugang zu dem prickelnd winterkalten

Traunsee als Tauchbecken sowie Kosmetik- und Beautyanwendungen.

Damit es auch ein Fest für den Gaumen wird, zeichnet der vielfach

ausgezeichnete Küchenchef Lukas Nagl im Seehotel Restaurant „Bootshaus“

verantwortlich, wie auch für die Küchenlinie im authentisch bodenständigen

Wirtshaus „Poststube 1327“. (er)

Für Advent und Brauchtum hat Familie Gröller ganz besondere Pakete

geschnürt:

Stimmungsvoller Advent im Salzkammergut

2 Nächte inkl. Feinschmeckerfrühstück, 2 x Genuss-Halbpension, 1x€

40.- Kosmetikgutschein pro Zimmer im Doppelzimmer mit Balkon &

Seeblick, ab € 230.- pro Person

Stimmungsvoller Jahreswechsel am Traunsee

5 oder mehr Nächte mit Feinschmeckerfrühstück, 4 x Genuss-Halbpension,

Silvesterabend mit Gala-Gourmetmenü und Feuerwerk, winterliches

Aktivprogramm mit Naturrodeln, Kinderermäßigung u.v.m. ab €

780.- pro Person im Doppelzimmer mit Balkon & Seeblick.

Glöcklerlauf am Traunsee

2 Übernachtungen pro Person ab Euro 230.- pro Aufenthalt im Doppelzimmer

inklusive Genießerpension, Besuch des Glöcklerlaufs am 5.

Jänner, Schnapsverkostung, Eisstockturnier mit dem Wirt und Winterprogramm.

Buchbar von 3.-8. Jänner 2020.

www.dastraunsee.at

© Das Traunsee

Fällt auf wie ein Elefant am Pool.

Ihre Werbebotschaft in

werbung@hotelmagazin-online.com

www.hotelmagazin-online.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

56

Advent auf Salzburgs Burgen

Salzburgs Burgen und Schlösser laden zu romantischen Weihnachtsmärkten

ein. Ob winterliches Weihnachtsmärchen in der Mozartstadt

(bis 22. Dezember), traditionelle Bergweihnacht (1., 6., 7., 8.

Dezember) auf der Erlebnisburg Hohenwerfen oder verzaubernder

Advent in der Burg Mauterndorf (7., 8., 13.-15. Dezember) Salzburgs

Burgen und Schlösser laden ihre Gäste dazu ein, die schönste Zeit

des Jahres in besonderem Ambiente zu erleben.

www.salzburg-burgen.at

Advent in der Region Hochkönig

6. - 22. Dezember

Wenn der Duft nach Glühwein, Zimt und frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen

in der Luft liegt, der erste Schnee fällt und Weihnachtslieder

erklingen, beginnt in der Region Hochkönig eine ganz

besondere Zeit: die Adventszeit. Dann verzaubern die Ortschaften

Maria Alm, Dienten und Mühlbach Gäste und Einheimische nicht

nur mit regionalem Brauchtum, Bergromantik und Tradition. Hier

verwöhnt der Winter auch mit faszinierenden Aktivitäten wie der

Advent-Skiroas und der Adventzauber Tour, die einen kulinarischen

und sportlichen Vorgeschmack auf die neue Saison bieten.

www.hochkoenig.at

(c) Hochkönig Tourismus GmbH

Vorweihnachtszeit im Großarltal

bis 22. Dezember

Stimmungsvoll und besinnlich geht es beim Salzburger Bergadvent

in Großarl zu. Wir lassen das hektische Treiben in den Städten hinter

uns und besuchen einen Adventmarkt der stillen Art. Lauschen den

Klängen der Musikanten bei der Fackelwanderung und beim Adventsingen.

Wärmen uns bei einem Punsch die kalten Hände und lassen

uns von Lichtern und Düften verzaubern. Hier würde sogar das Christkind

Urlaub machen.

www.grossarltal.info

© www.grossarltal.info

© Salzburg Burgen & Schlösser

Rauriser Advent

5. Dezember bis 5. Jänner

Der Winter beginnt im Salzburger Raurisertal am Toifi-Tag (05.12.) mit

wilden Fratzen, lautem Gebrüll und riesigen Schellen. Sie sollen das

Böse aus den Häusern vertreiben. Auf den Rauriser Adventmärkten

(14.+21.12.) gibt es selbstgemachte Schmankerln, Kekse, Glühwein und

Tee zu verkosten sowie handgemachte Weihnachtsdekoration, Wollprodukte

und Christbaumschmuck zu erstehen. Weitere traditionelle

Bräuche wie die „adventlichen Rundroas’n“ die Rauriser Schnabelperchten

sollen ebenfalls alles Schlechte aus den Häusern vertreiben.

www.raurisertal.at

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


57

Advent im Schlosshotel Mönchstein

Einen Advent mit Luxusfaktor genießen Gäste des Fünf-Stern

Superior Hotel Schloss Mönchstein in Salzburg. Die 24 exklusiven

Suiten und Zimmer des Schlosshotels über den Dächern der

Altstadt verwöhnen mit einem edlen Ambiente und höchstem Komfort

der modernen Spitzenhotellerie. In dem Drei-Hauben-Restaurant

„The Glass Garden“ dinieren Feinschmecker unter einer spektakulären

Glaskuppel, die den Blick auf die Lichter der vorweihnachtlichen Stadt

öffnet. Vielleicht tanzen auch die Schneeflocken vom Himmel. Es ist in

jedem Fall romantisch in dem eleganten Schlösschen. Das Mönchstein

Spa bietet sich als Oase für exquisite Wellness-Stunden an. Ein professionelles

Spa-Team verwöhnt mit klassischen und speziellen Luxusbehandlungen

Körper, Geist und Seele. Der beheizte Outdoor-Whirlpool

wird zum prickelnden Badeerlebnis unter freiem Himmel. Auch von

dort ist der Blick auf die Stadt magisch.

Der Mönchsbergaufzug führt direkt in die malerischen Gassen des

festlich geschmückten Salzburgs. Der Duft nach heißen Maroni, würzigem

Glühwein und süßen Keksen begleitet die Besucher der vielen

Christkindlmärkte in und um Salzburg. Abends wird es an der goldschimmernden

Apollo Bar des Hotels gemütlich. In der luxuriösen

Atmosphäre einer Symbiose aus warmem Schlossambiente und erlesenem

Innendesign werden klassische und kreative Drinks serviert.

Als eine der exklusivsten Hoteladressen Österreichs Hotel Schloss

Mönchstein mit dem World Luxury Award ausgezeichnet. Das Refugium

wurde in den letzten Jahren mit viel Fingerspitzengefühl und

dennoch Mut zu Neuem umgebaut.

www.moenchstein.at

Märchenhafter Advent in Bad Vöslau

An jedem Samstag und Sonntag in der

Adventszeit öffnet der „Märchenhafte

Advent“ seine Pforten. Der Christkindlmarkt

in Bad Vöslau / NÖ ist einzigartig,

denn hier werden die Märchen lebendig und

die Punschhütten kleiden sich in märchenhaftes

Gewand.

Neben Märchenerzählerin Birgit Lehner und

Kinderliedermacher Bernhard Fibich sorgen

auch Schauschmiede, Bastelzimmer, Keksbackstube,

zottelige Ponys und Esel, sowie ein

buntes Karussell für leuchtende Kinderaugen.

Zudem lädt das Christkind zur wöchentlichen

Sprechstunde.

Nahe der 200-jährigen Riesenplatane im

Schlosspark gibt es neben Glühwein, Punsch

und allerlei kalte und warme Speisen. Die

Schmankerlhütten locken mit Käse, Speck,

Wild, Honig, Bäckereien, Schokofrüchten und

Kaffeespezialitäten.

Im Schloss und teilweise im Park befindet sich

ausgewähltes Kunsthandwerk. Hier gibt es

Klassiker wie Marmeladen, Drechselobjekte,

Naturkosmetik, Keramiken und Holzspielwaren,

aber eben auch Ausgefallenes wie Upcycling

Einzelstücke oder Kreatives aus Cabochon

(Gießharz).

Termine: 30. Nov./1. Dez.; 7./8. Dez.; 14./15. Dez.;

21./22. Dez.

www.maerchenhafter-advent.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

58

Magischer Advent in Zagreb

2016, 2017 und 2018 wurde Zagreb als bester Weihnachtsmarkt Europas

ausgezeichnet. Auch 2019 stehen die CXhancen wieder gut, diesen

Titel zu erringen. Dafür sorgen die Klänge der Weihnachtsglocken, der

Duft von Lebkuchen, Glühwein und vielen anderen feinen Köstlichkeiten.

Man sollte sich aber nicht nur den Genüssen hingeben! Zagreb

hält während der Adventszeit viele verschiedene Ereignisse und Veranstaltungen

bereit, die selbst dem Geschmack der anspruchsvollsten

Besucher gerecht werden. Spaß, gutes Essen, einzigartige Events, Kunst,

aber auch eine wahrhaft feierliche Atmosphäre erwarten die Gäste auf

den Straßen der kroatischen Hauptstadt. Viele angenehme Überraschungen

und ein Musikprogramm, bei dem man einfach nicht ruhig

sitzen oder stehen bleiben können!

© H.Zauner

Weitere Attraktionen sind

Eispark am Tomislavac

Advent auf dem Zrinjevac

Fuliranje im Park Josipa Jurja Strossmayera

Advent auf dem Europski trg

Advent in der Passage Oktogon

Advent am Kroatischen National Theater, Trg Republike

Magische Welt des Nussknackers, Tunel Grič

Film-Advent im Tuškanac, Kino Tuškanac

Advent auf dem Štros und Vranyczany-Wiese, Strossmayerovo šetalište

(zapad), Vranyczanyeva ulica 1-3

Advent in Klovićevi dvori, Galerija Klovićevi dvori, Jezuitski trg 4,

HOTELmagazin Hoteltipp: Best Western Premier Hotel Astoria

http://www.adventzagreb.com

Advent in Sloweniens Hauptstadt

Die lebendige und frohe Atmosphäre des festlichen Ljubljanas auf den

Weihnachtsmärkten fühlen, die im historischen Stadtzentrum stattfinden.

Aufwärmen bei einem Becher Glühwein oder aromatischem Tee und

die grün geschmückten Stände anschauen, um das eine oder andere

Geschenk zu finden. Die Weihnachtsmärkte werden durch ein Programm

festlicher Veranstaltungen begleitet, die täglich in den nahegelegenen

Straßen und Plätzen über den ganzen Dezember hinweg

abgehalten werden.

Dieses Jahr finden die Weihnachtsmärkte an sechs Standorten statt.

Dort werden Modeartikel angeboten, Produkte slowenischer Designer,

Kunst- und Handwerksgegenstände, mannigfaltige slowenische kulinarische

Produkte, Süßspeisen, Honig, Schnaps und Feiertagssouvenir.

Glühwein, warmen Tee, Liköre, Würstchen, verschiedene Grillgerichte

und andere Speisen begleiten den Aufenthalt.

29. Nov. 2019 – 5. Jan. 2020

www.visitljubljana.com

HOTELmagazin Hoteltipp: Best Western Premier Hotel Slon

Weihnachtsmarkt an der Uferstraße Breg

Weihnachtsmarkt an der Uferstraße Petkovškovo nabrežje

Weihnachtsmarkt am Pogačarjev trg-Platz

Uferstraße Cankarjevo nabrežje

Prešernov trg-Platz

Kongresni trg-Platz

Uferstraße Gallusovo nabrežje

© H.Zauner

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


59

Advent in Kärnten

Am Berg, über den Wolken,

in den Städten und an den

Seen. Im sonnigen Süden

Österreichs präsentiert der

Advent seine ganze Vielfalt.

Die Vorweihnachtszeit in

Kärnten versprüht einen

eigenen Zauber. Neben den

traditionellen Adventmärkten

in den Städten gibt es

auch einige neue Initiativen,

die überraschend und höchst unterschiedlich

auf das anstehende Weihnachtfest einstimmen.

Meist völlig abseits von Rummel und

Vorweihnachts-Stress.

Am Berg in 1750 Meter Seehöhe

Der Katschberger Adventweg lädt zu einem

stimmungsvollen Winterspaziergang durch

verschneite Landschaft auf 1750 Meter Seehöhe.

Am mit Laternen erleuchteten und verschneiten

Weg warten revitalisierte Heustadel,

wo in jedem eine neue Überraschung zu finden

ist: Teddywerkstatt, Gesang, Lesung oder

wärmender Tee. Ab 27. November.

Inmitten der Nockberge

Zwischen den Gipfeln der Nockberge liegt der

Weltcup- und Thermenort Bad Kleinkirchheim.

Hier findet der Alpine Thermen-Advent statt.

Besonders schöne Eindrücke warten beim

Kunsthandwerksmarkt an den Samstagen,

wo Aussteller aus der Umgebung aber auch

aus dem Alpe-Adria-Raum Kunsthandwerk,

Bäckereien und kulinarische Schmankerln

präsentieren. Ab 29. November.

Über den Wolken

Zum Advent über den Wolken lockt der Aussichtsturm

Pyramidenkogel. Das weithin sichtbare

Wahrzeichen der Region Wörthersee mit

100 Meter Höhe erleuchtet den Himmel auf

besondere Weise. Am Fuße des Turms finden

Besucher einen kleinen aber feinen Adventmarkt

mit Handwerkern, Produkten von heimischen

Bauern und musikalischer Umrahmung.

Ab 22.November.

Die Städte werden mit weihnachtlichem

Leben erfüllt

Auch in den Städten sorgt die Vorweihnachtszeit

für besondere Augenblicke. Der Christkindlmarkt

am Neuen Platz in Klagenfurt bietet

quirlige Unterhaltung ebenso wie beschauliche

Momente. Weitere Adventaktivitäten befinden

sich am Domplatz und im Landhaushof.

Nicht minder stimmungsvoll und abwechslungsreich:

Villach, „die Stadt im Licht“ mit

ihren Kunsthandwerk- und Kulinarik-Standeln

in der romantisch erleuchteten Altstadt. Tipp:

Eine winterliche Fahrt mit der MS Landskron

auf der Drau.

Direkt am See – am Wörthersee

Für leuchtende Kinderaugen sorgt die Engelstadt

Velden am Wörthersee. Der gesamte Ort

ist in ein Lichtermeer getaucht und die Kleinsten

können gar nicht eifrig genug sein, um im

Postamt, in der Backstube und in der Bastelstube

den fleißigen Engerln unter die Arme

zu greifen. Heiß begehrt sind auch die Märchenschifffahrt

am Wörthersee, die Ponys im

Kurpark und eine Fahrt mit dem Bummelzug.

Die Briefe ans Christkind fliegen übrigens

festgebunden an Ballone direkt zum Himmel.

Ebenfalls beschaulich geht es gegenüber am

Südufer des Wörthersees zu – auf der Halbinsel

Maria Wörth erwartet Gäste und Einheimische

der romantische Kirchenadvent mit vielfältigem

Konzertprogramm in der Wallfahrtskirche

und Holzhütten mit Kulinarik und Kunsthandwerk

(ab 23. November).

Winterzauber in Südkärnten

Bereits zum 12. Mal präsentiert sich auf der Petzen,

in 1700 Meter Seehöhe, eine Winterzauber-

Welt mit Christkindlmarkt, Musikprogramm

und traditionellem Kunsthandwerk. Erreichbar

ist sie bequem mit der Gondel, von wo aus es

einen herrlichen Ausblick auf Südkärnten gibt.

Heuer neu ist ein Andachtsweg mit vier Stationen

(jeweils Samstag, 7./14./21. Dezember).

Auch das ehrwürdige Stift Eberndorf zeigt sich

im vorweihnachtlichen Glanz – beim „Jauntaler

Advent“ warten u. a. Ausstellungen, Engerlbackstube,

Kinderbasteln und Leckberbissen aus

der Region.

www.kaernten.at

Winter Kärnten Card

Egal ob die verschneiten Berge erkunden oder einfach erholsame

Stunden bei einer Schneeschuhwanderung in Kärntens Natur genießen,

die Winter Kärnten Card ist der ideale Begleiter. Imposante

Ausblicke vom Pyramidenkogel, das kulturelle Angebot der Kärntner

Museen, zahlreiche Bergbahnen und vieles mehr bringen Abwechslung

in die kalte Jahreszeit. Im Advent gibt es eine 3 Tages-Advent-

Karte, gültig von 29. November bis 23. Dezember.

www.kaerntencard.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

60

Advent in Olmütz

bis 23. Dezember

Der Adventmarkt in der historischen Stadt in Mähren / Tschechien

mit seinen barocken Sehenswürdigkeiten bietet neben seinem über die

Stadtgrenzen hinaus bekannten Olmützer Punsch auch regionale Spezialitäten

wie von Hand gefertigte Produkte und originelle Dekorationen,

ein reichhaltiges Kulturprogramm mit Kapellen, Künstler und Theatervorstellungen

sowie Christkindlpost, -werkstätte und Krippe. Abgerundet

wird die einzigartige Stimmung mit leuchtenden Lichterketten

in den Straßen und magischen Lichtern im historischen Stadtzentrum.

www.vanocnitrhy.eu

Bärenweihnacht in Ceský Krumlov

bis 6. Jänner

In Český Krumlov warten neben Spaziergängen durch die malerischen

Straßen, der altböhmische Adventsmarkt mit vielen duftenden Leckerbissen,

Weihnachtskonzerten und einer lebenden Weihnachtskrippe

auch die Bärenweihnachten. Am Heiligen Abend bekommen die Bären

ausnahmsweise Süßigkeiten, Kuchen, Weihnachtsstollen, Äpfel und

sonstiges Obst und Gemüse, Weihnachtsgebäck und Honig, die von den

Besuchern als Eintrittskarte zum „Bären schauen“ mitgebracht hatten.

www.ckrumlov.cz

© Magistrát města Olomouce

Christkindlmärkte in Regensburg

bis 23. Dezember

Mit gleich vier verschiedenen Weihnachtsmärkten lockt die Altstadt von

Regensburg zur Vorweihnachtszeit. Der Weihnachtsmarkt Regensburg

ist ein traditioneller bayerischer Weihnachtsmarkt und einer der zehn

schönsten Deutschlands. Ebenso der romantische Weihnachtsmarkt

auf Schloss Thurn und Taxis. Kunsthandwerk aus erster Hand und auf

hohem Niveau wird am Lucrezia-Markt geboten. Der Adventsmarkt

im Katharinenspital ist etwas ganz Besonderes: Regensburger Glühwein,

das Spital-Glühbier oder andere außergewöhnlichen, kulinarischen

Spezialitäten mit Blick auf den Dom.

www.tourismus.regensburg.de

Alt-Rothenburger Reiterlesmarkt

bis 23. Dezember

Eine ganze (Alt-)Stadt im Vorweihnachtsfieber erleben Besucher im adventlichen

Rothenburg ob der Tauber. In insgesamt 69 Buden finden die

Besucher Kulinarisches wie selbstgemachte Bratwürste, Flammkuchen

oder den regionaltypischen weißen Glühwein sowie Geschenkideen regionaler

Anbieter – weltberühmt und gleichzeitig gemütlich-familiär,

dies stellt beim Rothenburger Weihnachtsmarkt keinen Widerspruch

dar. Auf zwei Bühnen wird an allen Tagen für die musikalische Umrahmung

durch lokale Blaskapellen gesorgt.

www.rothenburg-tourismus.de

© Fotograf_Altrofoto_c_RTG-IBW

© Rothenburg Tourismus Service, Pfitzinger

© Stadt Český Krumlov/ Mgr. Lubor Mrázek

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


61

Feststimmung im Vila Vita Parc

Ganze zwei Wochen herrscht im Vila Vita Parc an der Algarve

festliche Stimmung über Weihnachten und zum Jahreswechsel.

Dabei ist Vila Vita Parc mit zehn Restaurants im Resort und

am Strand, verschiedenen Bars und einem eigenen Weinkeller für jede

Form von festlichen Aktivitäten bestens vorbereitet. Während sich die

einen für ein traditionelles portugiesisches Christmas Dinner mit Bacalau

(Stockfisch) in der gemütlichen Adega entscheiden, bevorzugen

andere Gäste weihnachtliches Fine Dining im 2-Michelin-Sterne Restaurant

Ocean. Oder man verlegt das Weihnachtsessen mit Familie und

Freunden auf den ersten Weihnachtsfeiertag und genießt einen festlichen

Weihnachtslunch mit Meerblick im Restaurant Atlântico. Wer trotz

Meerblick und Palmen nicht ganz auf die gewohnte Weihnachtsstimmung

verzichten möchte, besucht den Vila Vita Biergarten außerhalb

des Resorts, wo ganz traditionell der Weihnachtsbraten serviert wird.

19-20 A Century in one night

Die Silvesterparty steht dieses Jahr unter dem Motto „19-20 A Century

in one night“. So begibt man sich in der Neujahrsnacht bei einem sechs

gängigen Gala-Dinner von den Roaring Twenties hinein in die eleganten

19vierziger Jahre, zum Rock ’n‘ Roll der 60er bis hin zum Saturday Night

Fever der Disco-Jahre und weiter bis ins 21. Jahrhundert. Eine etwas

ruhigere Silvestervariante

bietet das 2-Sterne-Restaurant

Ocean

mit einem besonderen

8-Gang-Menü.

Und wen es wieder

zum Meer zieht, ist

bei Cocktails, 3-Gang-

Menü und Livemusik

im Strandrestaurant

Praia Dourada am Armaçao

de Pera Strand

bestens aufgehoben.

Das Vila Vita Parc

Resort & Spa ist Portugals

exklusivstes 5* Resort und gehört zu The Leading Hotels of the

World und umfasst 170 Zimmer, Suiten und Villen, 10 Restaurants

unter Leitung des Österreichers Hans Neuner und der 22 Hektar großen

Parkanlage mit direktem Zugang zu einer malerischen Badebucht.

www.vilavitaparc.com

Wein-Nachts-Feier

Mit einer „Wein-Nachts-Feier“ kann

im Romantik Hotel Schloss Rheinfels

das Ende des Jahres, der Beginn

des neuen oder eben das Weihnachtsfest gefeiert

werden. Privat, geschäftlich oder einfach

nur so. Der weinselige Abend geht mit einem

Empfang im urigen Burghof des Vier-Sterne-

Superior-Hotels los, wo zum Auftakt heißer

Riesling sowie Gebäck an der Feuerschale serviert

werden. Anschließend geht es ins Restaurant

„Auf Scharffeneck“ zum winterlichen

Drei-Gänge-Menü, das nicht nur von korrespondierenden

Weinen, sondern musikalisch

auch von stimmungsvollem Gesang durch einen

Minnesänger begleitet wird.

Das inhabergeführte Vier-Sterne-Superior

Romantik Hotel Schloss Rheinfels liegt auf einer

Anhöhe in St. Goar am Rhein – mit Blick

auf die Loreley - inmitten der Region des UNESCO-Welterbe „Oberes

Mittelrheintal“. Das besondere Mittelalter-Flair wird durch erlesene

Antiquitäten sowie edle Details unterstrichen. Alle 64 Zimmer verschiedener

Kategorien, darunter vier Suiten, sowie fünf Appartements

sind stilvoll und individuell eingerichtet. Neben dem Restaurant „Auf

Scharffeneck“ mit angrenzendem Wintergarten und den „Silcher Stuben“,

der Burgschänke „Zum Landgrafen“ mit Panorama-Terrasse und

Piacetto-Lounge sowie der Erlebniskneipe „De Backes“ verfügt das

Romantik-Hotel Schloss Rheinfels auch über weitere Banketträume.

Zudem steht Gästen das nahegelegene Waldchâlet „Maria Ruh“ mit

Restaurant, Biergarten, Terrasse, großer Open-Air-Bühne und eigener

Kaffee-Rösterei zur Verfügung. Für besonders große Events bietet sich

Europas größter freitragender Gewölbekeller an. Hinzu kommt die angeschlossene

Villa Rheinfels mit fünf technisch modern ausgestatteten

Räumen für Tagungen, Meetings, Seminare und Konferenzen. Ruhe

und Entspannung finden die Gäste im Wellnessbereich „AusZeit“, zu

sportlichen Aktivitäten lockt der Fitnessbereich „Folterkammer“. Mehr

als 200 kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt vor dem Hotel.

www.schloss-rheinfels.de

Blick in den Burghof.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ADVENTZAUBER

62

Weihnachtszauber an der Amalfiküste

8. Dezember bis 6. Jänner

In Italien kommen auch Weihnachtsfans auf ihre Kosten. Wer in Sorrent

während der Festtage eine unvergessliche Zeit verbringen möchte,

ist im einzigartigen Grand Hotel Excelsior Vittoria genau an der

richtigen Adresse. Schon seit dem 20. November ist das Haus festlich

geschmückt und bietet einen besonderen Weihnachtsnachmittagstee,

zu dem das traditionelle Weihnachtsgebäck gereicht wird.

www.exvitt.it

Advent in Venedig

8. Dezember bis 6. Jänner

Das vorweihnachtliche Venedig stimmt ganz wunderbar auf die schönste

Zeit des Jahres ein. Warm eingepackt, lässt sich die Lagunenstadt auf

romantischen Pfaden erobern. Lichterketten überspannen die Kanäle

und spiegeln sich im Wasser. Der Duft von gerösteten Maronen weht

durch die Gassen. Und in den Schaufenstern der „Pasticcerie“ verlockt

die köstliche Panettone.

www.7dayspremiumhotel.com

Mittelalterlicher Adventzauber mitten in Meran

IDM SüdtirolAlex Filz (Castel Rundegg)

Wer sich ein paar Tage von der hektischen Vorweihnachtszeit

des 21. Jahrhunderts ausklinken möchte, könnte im Jahr 1154

landen. Das Schlosshotel Castel Rundegg geht auf dieses Jahr

zurück, kennt aber alle Genüsse eines charmanten Viersterne-Hauses –

und ist nur zehn Gehminuten vom Meraner Weihnachtsmarkt entfernt.

Von außen ist das Schlosshotel Castel Rundegg im Zentrum der Kurund

Kulturstadt Meran wie ein Märchenschloss: mit einem hohen Dach,

vielen Erkern und Türmchen, weinrot-weißen Fensterbalken und einem

idyllischen Schlosspark ringsum. Auch hinter den mächtigen Mauern

bestimmen Gewölbe, Holzbalken, herrschaftlich hohe Räume das Ambiente

– und eine Turmsuite, die nur über eine steile Treppe erreichbar

ist. Gastronomisch ist man hier aber ganz auf der Höhe der Zeit: Im

Gewölberestaurant fusionieren Südtirols alpine Küche mit mediterraner

Kochkunst und exzellenten Weinen aus der Region. Im Medical

Wellness- und Beauty-Spa hat man die Wahl zwischen wohltuenden

Treatments in acht Behandlungsräumen, einem türkischen Dampfbad,

Sauna, Pool und lauschigen Nischen. Egal, was alles für einen Genuss-

Advent gefragt ist, im Schlosshotel Castel Rundegg entdeckt man es. Dafür

erntet das charmante Hideaway Top-Noten auf den internationalen

Hotelforen: etwa 5,8 von 6 Punkten auf HolidayCheck, ein Zertifikat

für Exzellenz auf TripAdvisor und „fabelhafte“ 8,9 auf booking.com.

Zum Weihnachtsmarkt an der Kurpromenade

Wem zwischendurch Lust auf einen Adventmarkt-Bummel oder Shopping

aufkommt, lockt die Meraner Innenstadt mit ihren Jugendstil-Fassaden

in zehn Gehminuten Entfernung. In den mittelalterlichen Lauben

und am Weihnachtsmarkt an der Kurpromenade duftet es nach

Lebkuchen, kandierten Früchten, Zimt und Vanille. Ein Glas Punsch

zum Aufwärmen, ein Brot mit Südtiroler Speck zur Stärkung – und

schon geht es weiter. Beim Spaziergang auf der Tappeiner-Promenade

bis zum Pulverturm oder einer Schlittschuhpartie am Thermenplatz

tankt man frische Winterluft, traumhafte Aussichten und unvergessliche

Eindrücke. Danach tut eine Extraportion Ruhe und Wärme im

Schlosshotel Castel Rundegg gut, vielleicht in der Sauna des Medical

Wellness- und Beauty-Spa.

www.rundegg.com

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


63

Adventzauber in

der Provence

Wer von nordischem Weihnachtszauber genug hat, sollte

sich mal die Weihnachtszeit in der Provence vornehmen.

Weihnachtsmuffel erleben unvergessliche Augenblicke

und bekommen garantiert wieder Kinderaugen!

Die Feierlichkeiten starten

am 4. Dezember, dem Tag

der heiligen Barbara und

enden am 2. Februar auf

Maria Lichtmess. Zahlreiche

Traditionen rund um

die schönste Zeit des Jahres werden zelebriert.

Drei davon sind ein Muss, wenn man sich auf

das provenzalische Fest einstimmen möchte.

Die „Pastorale“, Krippenspiele mit Gesang, erwecken

die Weihnachtsgeschichte zum Leben

und finden in vielen Dörfern statt. Teilweise

noch im provenzalischen Dialekt vorgetragen

setzen sie witzige, heimische Charaktere

in Szene. Überhaupt ist die Krippe mit ihren

„Santons“ eine tief verwurzelte Tradition. Jedes

Jahr beleben die kleinen bunten Tonfiguren

die liebevoll dekorierten Krippen und

stellen das Dorfgeschehen von früher dar. So

trifft beispielsweise der Müller auf den Scherenschleifer,

der Hirte auf den Wasserträger

und den Kaminfeger. Viele „Santonniers“

lassen sich gern in ihren Werkstätten über

die Schulter blicken und der große Santon-

Markt in Saint-Maximin-la-Sainte-Baume am

16. und 17. November 2019 ist ein Höhepunkt

der Vorweihnachtszeit. Ein Weihnachtsmahl

in der Provence wird von nicht weniger als

13 Desserts gekrönt. Sie sollen Jesus und die

zwölf Apostel symbolisieren und aus den typischen

Früchten sowie den speziellen Süßigkeiten

der Region bestehen. Unbedingt gehören

dazu dunkler und heller Nougat, sowie Feigen,

Mandeln, Rosinen und Nüsse. Weiterhin darf

auf keinen Fall die “Pompe à l’huile”, ein Kuchen

aus Olivenöl-Teig, Orangenblüten-Aroma

und süßem Wein, fehlen. Kandierte Früchte

aller Art, frische Mandarinen, Orangen, Trauben,

Äpfel, getrocknete Datteln, Quittenpaste

und die im heißen Öl gebackenen “Oreillettes”

zählen auch dazu.

www.visitvar.fr

Weihnachten mal ungewöhnlich

Carpentras im Vaucluse hat alles, was man sich

von einem Städtchen in der Provence nur erhoffen

darf. Die malerische Umgebung mit den

Lavendelfeldern, das historische Zentrum, der

weit über die Stadtgrenzen hinaus berühmte

Wochenmarkt machen es zu einem beliebten

Reiseziel. Seit 12 Jahren ist Carpentras stolzer

Schauplatz des größten Winter-Straßenkunstfestivals

Frankreichs. Das außergewöhnliche

Weihnachtstreiben,“ Les Noëls Insolites de Carpentras“

, findet dieses Jahr vom 14. Dezember

bis zum 5. Januar statt und verwandelt die

ganze Stadt in ein Weihnachtsmärchen. Mehr

als 150 Veranstaltungen und Events mit freiem

Eintritt folgen aufeinander; es wird fröhlich,

bunt, fantasievoll und zauberhaft! 250 Künstler

aus ganz Europa erfreuen die Herzen der

kleinen und großen Zuschauer mit Straßentheater

- und Animationen, Zauberei, Gauklern,

fantastischen Wesen... Das traditionelle

Fest hat neben dem Festival aber auch seinen

Platz. Straßenilluminationen, Kutschenfahrten,

riesige Weihnachtsbäume, Leckereien- und

Krippenfigurenmarkt sowie die große provenzalische

Krippe dürfen selbstverständlich

nicht fehlen und runden die Feierlichkeiten

gänzlich ab. (hz)

http://www.provence-tourismus.de

http://www.noelsinsolites.fr

Weihnachtszauber

Weihnachtsfestival in Carpentras

© Var Tourisme / Nicolas Lacroix

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


MR. WHO

64 64

Sprechen Sie niemanden an, nur weil sie glauben, dass er es ist. Sie werden ihn doch nicht erkennen.

Unser geheimnisvoller Mr. Who treibt sich in der Hotellerie und Gastronomie herum, schnüffelt diskret zwischen

Lobby- und Sky-Bar herum, ermittelt verdeckt aus der Besenkammer heraus, spürt jedes noch so

unbekannte Detail auf und bringt es pointiert und nicht immer ernst gemeint zu Papier.

Was Gast und Wirt wirklich ärgert.

(Auch als Denkanstoss für beide gedacht.)

Ohne jetzt die Macht des gedruckten

Wortes zu überschätzen:

Aber vor Jahren

schon habe ich etwa über

den, vorwiegend dem unaufmerksamen

Housekeeping

zuzuschreibenden Mangel berichtet, dass Klorollen

am öffentlichen, hotel- oder restauranteigenen

Häusl verkehrt aufgehängt werden.

Das Papier läuft somit an der Wand ab und

klemmt häufig beim Abrollen. Mein damaliger

Illustrator hat auch eine schöne Zeichnung

dazu geliefert und versucht die korrekte

Anbringung anhand des Elefantenrüssels, der

ja auch VORNE herunterhängt, darzustellen

und so merkbar zu machen. Leider treffe ich

diesen Übelstand nach wie vor an.

Überhaupt ist das Häusl teilweise, natürlich

eher im mittleren und unteren Qualitätssegment

der Betriebe, ein technisch vernachlässigter

Bereich. Ich halte die hier ausstattend

tätige Installationsbranche für mit verantwortlich

und für eine manchmal leicht zwielichtige

Zunft. Es gibt Riesenklorollen, die nach Verwendung

irgendwo in einem geschlossenen

Gehäuse abreißen und deren Ende auch mit

langem Herumfingern unauffindbar ist. In

einem ICE kam mir einmal bei dem Versuch

des entschwundenen Klorollenendes habhaft

zu werden, die ganze ein Meter hohe Vorderfront

des betreffenden Wandverbaus entgegen.

Wie bereits erwähnt: Ich halte die hier ausstattend

tätige Installationsbranche für mit

verantwortlich und für eine manchmal leicht

zwielichtige Zunft. Die einzige übrigens, die

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE

mir beim Hausbau Schwierigkeiten bereitete.

Über die Tücken im Hotelzimmer

Da werden für Hotelbäder- oder Wellnessbereiche

Duscharmaturen wechselnder Bauart

entwickelt, die uns User immer wieder vor

knifflige Aufgaben stellen – wie funktioniert

das Ding? Da möchte jemand die Handbrause

aufdrehen, doch plötzlich ergießt sich ein tropischer

Regenwald-Guss über die Dame und

die Frisur ist im Eimer.

Es gibt immer wieder Klobrillen, die gelockert

umher rutschen und für Sitzungen kaum verwendbar

sind, etc., die Branche scheint bisweilen

außerstande längerfristig funktionstüchtige

Modelle zu liefern.

Zu weiteren Tücken der Hotelzimmerausstattung

möchte ich nur anmerken, dass ich

auch an undurchschaubaren Safes wiederholt

gescheitert bin. Bitte macht es nicht so, dass

nur ein professioneller Panzerknacker dahinter

kommt wie´s funktioniert, sondern auch

für Nicht-Technikfreaks bedienbar!

Eine weitere verbreitete Unart und ein Gastärgerniss

ist die des von der Bohne her billigen

– und grauslich schmeckenden Frühstückskaffees.

Charakteristisch ist, dass solche Kaffeemiseren

in Cafes – selbst desselben Hotels

- immer wieder vorkommen. Da wird, wegen

ein paar Euro Ersparnis auf Sorten zurückgegriffen

wie sie früher am Wiener Brunnenmarkt

ausschließlich in Großverpackungen für den

Privatexport der Gastarbeiter in ihre heimatlichen

Balkanländer bereitgestellt wurden. Das

passte schon, denn die Daheimgeblieben hatten

gar keinen Kaffee und somit auch keinen

Vergleich. Sehr oft hat das Frühstücksbuffet

insgesamt eine durchaus qualitätsvolle Ausstattung

– so hat man in einem unserer vom

Phänomen betroffenen Lieblingshotels zwar

die Eier und den Käse von ausgesuchten Biobetrieben

– der Kaffee aber ist „zum Kotzen“,

wie einst schon Karl Valentin befand.

Was den Hotelier ärgert

Da gibt es etwa eine Gästeschicht, die dazu neigt

die Sanitärräume aus welchen Gründen auch

immer, nachhaltig zu verunzieren, respektive

zu verdrecken. Es wird gemunkelt, sie würden

sich auf der Toilette ausschließlich gebückt stehend

und mit wechselnder Zielgenauigkeit den

diversen Befreiungshandlungen widmen. Angenommen

es wären die Hosenträger-Träger

aus Tirol – doch die sind es de facto nicht, nur

als erläuterndes Beispiel hergenommen. Der

Hotelier, beziehungsweise seine Mitarbeiter haben

nun diese Hosenträger-Träger erkannt. Die

haben sich natürlich sofort beim telefonischen

Reservieren oder spätestens beim Eintreffen an

der zutiefst fremdartigen Aussprache etwa bei

den Tirolern – wenn sie es wären wäre es das

kehlige „Chkk“ und ihre Kleidung – geoutet,

was dann in vielen Fällen den weitaus größeren

Reinigungsaufwand ergäbe. Nun kann er

auf Buchungsportalen beispielsweise nicht

vermerken: „Bitte gerne alle aber nur keine

Hosenträger-Träger!“ Das betrachtet man als

Hosenträger-Träger einfach diskriminierend

und auch nicht erlaubt.

Mit den Buchungsportalen ist das überhaupt

so eine Sache. Teilweise ist es nicht möglich

eine durchaus ungerechtfertigte Kritik eines

Nutzers – etwa die eines ausgesprochenen

Querulanten - entfernen zu lassen. Es kommen

angeblich auch Fälle von glatter Erpressung

vor. „Du gibst mir jetzt dieses oder jenes

– oder du wirst eine Kritik erhalten, die sich

gewaschen hat“. Diese womöglich auch noch

künstlich vervielfältigt. Der bei der Hotelsuche

hilfeheischende Gast tut gut die vorhandenen

Kundenkommentare mit Vorsicht und in

Kenntnis der Missbrauchsmöglichkeit zu genießen

– es sind ohnehin subjektive Eindrücke.


65

NEUERÖFFNUNGEN

65

Lässiges

Mountain

Resort

Vor kurzem eröffnete Das

Adler Inn – Tyrol Mountain

Resort – ein lässig-lebensfrohes

Resort für Berg- und

Spa-Genießer. Barbara und

Günther Stock möchten damit

den Tiroler Winter noch

einmal toppen: Mit einmaligem

Winterspaß, puren

Naturerlebnissen und 1000

Prozent Schneegarantie

am Hintertuxer Gletscher.

Wer zum Jahresausklang

das neue Adler Inn kennenlernen

möchte, der taucht

inmitten der Zillertaler Berge

in eine idyllische Adventund

Weihnachtszeit ein.

Das neue Adler Inn – Tyrol

Mountain Resort im Zillertal

bringt die verschneiten

Berge näher. Fünfmal

in der Woche geht es mit

dem Skiguide des Hauses

zu den schönsten Plätzen und Skiabfahrten

der Region. Von Jänner bis April 2020 lohnt

es sich, das Bett etwas früher zu verlassen. Um

8 Uhr ziehen der Guide und seine Hotelgäste

als allererste ihre Skispuren in die jungfräulich

präparierten Pisten. Wer das Besondere sucht,

dem sind im Rahmen der geführten Bergerlebnisse

des Adler Inn einzigartige Skisafaris,

Tiefschneeerlebnisse, Ski-Challenges und Gletscher-Einblicke

garantiert. Im Natureispalast

am Hintertuxer Gletscher begeben sich Neugierige

in die wunderbare Welt tief unter die

Skipiste. Sie erkunden eine begehbare Gletscherspalte

mit magischen Eis-Stalaktiten, riesigen

funkelnden Eiskristallen, gefrorenen Wasserfällen

und sogar einem Gletschersee. Direkt

am Resort beginnt die sonnige 28 Kilometer

lange, bestens präparierte Langlaufloipe. Die

ausgebildete Naturführerin und Gastgeberin

Anni Stock kennt die schönsten Schneeschuh-

Wanderungen und lädt zu Nachtrodelpartien

und romantischen Laternenwanderungen. Der

Hotelshuttle bringt die Skifahrer zur Piste, direkt

beim Hotel startet der kostenlose Skibus, die

Skipässe gibt es bequem an der Hotelrezeption.

Heißer Gletscher

Dieses SPA möchte man nicht mehr verlassen.

Auf 2.000 m² breiten sich in dem neuen Adler

Inn Schwitz-, Relax- und Badeattraktionen aus.

Der Indoor-Pool ist gesegnet mit einem imposanten

Weitblick. Im Sole-Whirlpool mit Pfiff

sprudelt es nach dem Motto „Let the sole fly“.

„Hot Glacier“, „Dress on Glacier“, „Steam Bath“,

„Just Bio & Herbs“ – der Saunagänger hat die

Wahl. Erfrischung bringt der Wasser-Erlebnisweg.

Das Relaxherz findet in den Ruhewelten,

was es sucht. Happy Swing Wing – angenehm

ruhiges Schwingen in Schaukelliegen – bringt

selbst Adrenalinjunkies runter. Zweimal die

Woche bleiben Pool und Saunalandschaft bis

23 Uhr geöffnet. Dreimal wöchentlich gibt es

Saunaaufgüsse in der Eventsauna Hot Glacier.

Das neue Adler Inn – Tyrol Mountain Resort

ist ein keckes und leidenschaftliches Resort

für pure Urlaubsfreude. Naturschönheiten

gibt es im Zillertal en masse. Für die Erlebnisse

sorgt das Adler Inn. Die Zimmer erfüllen

stylische Wohnträume. Was die Kulinarik

betrifft, scheint das Adler Inn Seltenheitswert

zu haben. Vom Salz bis zur Nudel, vom Brot

bis zum Eis wird in der Adler-Küche beinahe

alles selbst gemacht – aus frischen, regionalen

Produkten. So ein Schlemmer-Frühstücksbuffet

findet man so schnell kein zweites Mal. Gut,

dass es das Late Lunch bis 14 Uhr gibt. Dann

hat man wieder Gusto auf köstliche Suppen

und knackige Salate ehe am Nachmittag süße

Verführungen serviert werden. Man kann also

das Wintersporteln auch ganz gut mal sein lassen

und einen Wellness-Kulinarik-Tag im Resort

einlegen. Auswahl gibt es genug. Abends

wird ein exklusives Feinschmeckermenü in

fünf Gängen, gerne auch vegetarisch, serviert.

Einmal wöchentlich gehen die Weinliebhaber

mit Hausherrn Günther Stock auf eine „Kleine

Weinreise“ und verkosten die Feinheiten aus

dem Weinkeller. Zum Abschluss des Tages

darf man sich auf die Franzi Bar freuen – ein

Erlebnis für sich. (hz)

www.adlerinn.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


NEUERÖFFNUNGEN

66

Die Hochkönigin ist da

Mit dem Magic Mountain Resort „Die Hochkönigin“

eröffnet die Familie Hörl im Dezember

2019 ihren Traum von stylisch und gemütlich,

bodenständig und besonders. Glasfronten, viel

Licht sowie Holz, Stein, Filz - alles Materialien

aus der Umgebung - verbinden die Natur

draußen mit dem Charakter der Region auch

drinnen. Eine Wohlfühl-Atmosphäre, die den

Urlaub zu einer echten Auszeit machen soll.

Dafür sorgen nicht nur gemütliche Zimmer, die

Penthouse “Family & Friends”-Suite sowie die

Penthouse SPA Suite, sondern auch die 2.000

Quadratmeter große Spa-Landschaft. Dabei

haben Erwachsene ihre Ruhe im Adults-only-

Bereich, während Kinder sich im Family Spa

austoben können. Eröffnung im Dezember 2019.

www.hochkoenigin.com

Grüezi wohl am Zürisee

Kaum hat das Alex Lake Zürich Mitte

2019 ein Boutiquehotel eröffnet, regnet

es bereits eine Auszeichnung. Im Reisemagazin

Connoisseur Circle landete

das Haus am Zürichsee auf Platz 1 in

der Kategorie Best Newcomer in der

Schweiz. In den 44 Studios und Penthouse-Suiten

trifft das Lebensgefühl

des Zürichsees auf raffiniert schlichtes,

zeitgenössisches Design und maritime

Elemente. Nur 15 Bootsminuten

von der Züricher Innenstadt entfernt

ist Alex eine stilvolle Adresse für Genießer

und Ästheten – mit eigenem

Bootssteg, exzellentem Restaurant

und Kunstinstallation und Blick auf

das Wasser. Das auf regionale und

mediterrane Küche fokussierte Restaurant

The Boat House mit seiner

Seeterrasse, die dem Wasser unmittelbar

zu Füßen liegt, der erstklassig

sortierte Weinkeller, die lässig elegante

Bar sowie der exklusive Spa-Bereich

mit Seezugang setzen Maßstäbe in

Sachen unaufdringlichem Luxus mit

Wow-Effekt.

www.campbellgrayhotels.com

Ein neues Haus mit Geschichte

Das Hotel Frantz aus der Best Western Premier

Collection ist ein Stilmix aus internationalem

Design und der Geschichte des Hauses.

Es empfängt ab sofort seine Gäste in 48 frisch

renovierten Zimmern im Zentrum von Stockholm.

Das Boutique-Hotel direkt bei Slussen,

dem Tor zur Altstadt Gamla Stan, gelegen,

setzt auf individuell gestaltete Zimmer, die

den Erwartungen von modernen Reisenden

gerecht werden. Gäste können verschiedene

Kategorien buchen: Einzel- oder Doppelzimmer,

Familienzimmer oder die Juniorsuite mit

Ausblick auf die Altstadt. Sie erwarten zudem

eine hauseigene Bar und ein Restaurant mit zusätzlichen

Außenplätzen im Innenhof.

www.hotelfrantz.se

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


67

Moxy eröffnet erstes Haus in Warschau

Moxy Hotels, die Lifestyle-Marke im Portfolio von Marriott International, ist nun auch in Warschau vertreten: Das 141 Zimmer umfassende

Moxy Warsaw Praga befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Wodkafabrik „Koneser“, im Kreativviertel Praga, bekannt für Pop-ups, Straßenmärkte

und angesagte Galerien. Abends verwandeln sich dort alte Fabrik- und Lagergebäude aus der Vorkriegszeit in Kneipen und belebte

Restaurants.

Die modern, im postindustriellen Stil gestalteten,

tageslichtdurchfluteten Zimmer verfügen

über 49-Zoll-Full-HD-Flatscreen-Fernseher

mit Chromecast-, YouTube- und Netflix-App,

extrem schnelle W-LAN-Verbindung und Betten

mit indirekter, über einen Bewegungssensor

gesteuerte LED-Beleuchtung.

Zur Auswahl stehen Zimmer der Kategorie

„Moxy Sleeper“ mit Queensize- bzw. Twin-

Betten und einer Fläche von 14 Quadratmetern

sowie rund 20 Quadratmeter große Familienzimmer.

Auch kleine Hunde und Katzen sind

im Moxy Warsaw Praga willkommen.

www.moxyhotels.com

Erstes Hyatt Hotel in Irland

Hyatt Centric steht für Lifestylehotels mit

Rundum-Service in bester Lage der bekanntesten

Destinationen. Das neu eröffnete

Hyatt Centric The Liberties Dublin

ist bereits das sechste Haus weltweit und

das erste Hyatt Hotel in Irland. Die 234

modernen Zimmern mit neun geräumige

Suiten liegen im Stadtviertel The Liberties,

einem der angesagtesten Orte Dublins.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind

zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. Dazu gehören das Irish Museum of Modern Art oder die St. Patrick‘s

Kathedrale. Im Liberties Gate Restaurant genießen Gäste die frische und örtlich inspirierte Küche. Auf der Karte

der Liberties Gate Bar stehen ausgesuchte Whiskey-Sorten aus lokalen Brennereien sowie Guinness direkt aus

dem Guinness Storehouse. www.hyattcentric.com

Tiroler Zugspitz Resort

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist es soweit: Das Zugspitz Resort

im Tiroler Ferienort Ehrwald am Fuße des höchsten Bergs Deutschlands

öffnet am 7. Dezember nach einer zehnmonatigen Um- und

Neubauphase wieder seine Türen. Neben 47 neuen Zimmern und

Suiten und 36 bestehenden Wohneinheiten bietet das Vier-Sterne-

Urlaubsresort unter anderem ein Kinder-Spieleland, das sich über

zwei Etagen erstreckt und neue Restaurant- und Lounge-Bereiche.

Schon aufgrund seiner Lage stellt das Resort ein Eldorado für Winter-

und Sommersportler dar. Ergänzend dazu hat das Zugspitz Resort

für seine Gäste ein neues Aktiv-Programm inklusive geführter

Wanderungen und Bike-Touren im Sommer und Schnee- und

Winterwanderungen im Winter zusammengestellt.

www.zugspitz-resort.at

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


REISEBÜRO

68

Im Trend: Schiffs-

und Zugreisen

Mit Volldampf voraus und die Welt entdecken: Im Urlaub wollen Reisende mehr

denn je das Besondere erleben. Zug- und Schiffsreisen eignen sich dafür bestens,

verbinden sie doch vielfältige Erlebnisse und Ortswechsel mit einer bequemen und

zeiteffi zienten Reise, die auch Erholungssuchenden gerecht wird. Exklusiv-Charter

und wenig erschlossene Regionen liegen im Trend, ebenso wie Flusskreuzfahrten.

Immer mehr Reisende wollen durch

mehrere Orts- und Hotelwechsel das

Beste aus ihrer Reisezeit herausholen

und im Urlaub nicht nur entspannen,

sondern auch die Welt entdecken. Wer

das möglichst komfortabel tun möchte,

wählt eine Schiffs- oder Zugreise. Für 52,7 %

der Österreicher ist laut Ruefa Reisekompass

der Wunsch, viele Destinationen in kurzer

Zeit zu sehen, der Hauptgrund für eine Kreuzfahrt

– etwa ein Drittel sieht die Vorzüge einer

Kreuzfahrt darin, eine Rundreise machen zu

können, ohne ständig Koffer packen zu müssen.

13,4 % der österreichischen Kreuzfahrtteilnehmer

haben bereits eine Flusskreuzfahrt

unternommen.

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE

Charter- und Sonderzugreisen

besonders beliebt

Besonders im Trend liegen Exklusiv-Charter

und Sonderzugreisen. „Dank der wenigen Mitreisenden

werden intensive Entdeckungen und

authentische Begegnungen viel wahrscheinlicher“,

erklärt Marco Lorenz, Vertriebsleiter beim

Berliner Spezialreiseveranstalter „Lernidee Erlebnisreisen“

und ergänzt: „Außerdem bedeuten

Spezialcharter, kleine Boutique-Schiffe und

Sonderzüge natürlich einen wesentlich höheren

Reisekomfort, was unsere Kunden zunehmend

schätzen.“ Zu den beliebtesten Zugreisen

von Lernidee zählen die Sonderzugreise „Zarengold“

auf der Transsibirischen Eisenbahnstrecke,

der Luxuszug African Explorer sowie

die Sonderzugreise „Registan“ auf

der zentralasiatischen

Seidenstraße.

Die beliebteste

Flusskreuzfahrt

des Spezialreiseanbieters

ist eine

Reise durch Laos

auf dem Mekong,

der „Mutter aller

Flüsse“, gefolgt von

Flusskreuzfahrten auf

dem Amazonas sowie

den Flüssen Europas.

Reisende werden

jünger

Auch beim jüngeren Publikum

ist diese Art zu

Reisen längst angekom-

men: „Im Schnitt sind die Reisenden heute

fünf Jahre jünger als noch vor einigen Jahren.

Mittlerweile liegt das Durchschnittsalter bei

Schiffsreisen bei 45 Jahren, bei Bahnreisen bei

55 Jahren“, erklärt Lorenz. (hz)

www.ruefa.at/lernidee

Preisbeispiele:

Exklusiv Charter

Hausboot-Safari auf dem Sambesi

13-tägige Erlebnisreise durch Simbabwe

mit 5-tägiger Hausbootfahrt inkl. Flug ab/

bis Wien und Safari (2 Übernachtungen in

einer stilvollen Safari-Lodge nahe den Viktoriafällen,

2 Übernachtungen nahe dem

Mana Pools - Nationalpark und 2 Übernachtungen

in einer Lodge bei Harare)

Termin: 29.04. – 11.05.2020

ab € 5.430 pro Person

Deccan Odyssey | Exklusiv Charter

von Darjeeling ins Land der

Maharadscha

15 Tage Erlebnisreise durch Indien mit

8-tägiger Fahrt im legendären Luxus-Zug

Deccan Odyssey inkl. Flug ab/bis Wien

Termin: 10.02.2020

ab € 7.660 pro Person


69

Prima Reisen

Besondere Reiseziele mit Rhomberg Reisen

Rhomberg bringt Sie an Plätze, die sonst nur für Träume reserviert sind. Die neuen

Rhomberg-Kataloge Korsika, Menorca, Madeira, Island, Kalabrien sowie das kleine und

feine Griechenland mit Lefkas, Epirus, Kefalonia und – jetzt neu – Skiathos und Pilion

sind ab Ende November in jedem Reisebüro oder online erhältlich. Wer bis 31.12.

bucht hat die größte Auswahl zu besten Frühbucherpreisen. Freuen Sie sich auf einzigartige

Erlebnisse an handverlesenen, charaktervollen und nicht ganz alltäglichen Orten.

www.rhomberg-reisen.com

Aktivurlaub für Singles

und Alleinreisende

Kein Katzentisch, keine schweigsamen Mahlzeiten, keine einsamen

Naturerlebnisse. Und schon gar nicht allein unter Paaren.

Das Extraheft „Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende 2020“

macht aus Solourlaubern ein Entdeckerteam. Es steckt im druckfrischen

Wikinger-Katalog „Wandern in Europa 2020“. 30 Programme

hat der Aktiv- und Erlebnisspezialist ins Special gepackt

– quer durch Europa. Darunter zwölf neue Touren: von Finnland

über Rügen und Kroatien bis nach Andorra und auf

die Azoren. Für Biker gibt es erstmals zwei Radreisen

– auf Ibiza und rund um Berlin. Alles ausschließlich

mit Einzelzimmern und viel Spaß in der

Gruppe. Und vor allem: no couples.

www.wikinger.de

Reisekollektion 2020

Im druckfrischen Prima Reisen Jahreskatalog

2020 warten auf Reiseinteressierte neben ereignisreichen

Rundreisen und Sternfahrten,

spannende Mietwagentouren und Wanderreisen

sowie Schiffsreisen durch ganz Europa!

Für die beliebtesten Städte Europas hat

Prima Reise zu den österreichischen Feiertagsterminen

wieder jede Menge Städtekurzreisen

zusammengestellt.

Prima Reise setzt auch

weiterhin auf Fernreisen

und präsentiert

in der neuen Prima

Reisekollektion 2020

fantastische Ziele wie

Dubai, die Kaukasus-

Region, Hongkong und

Macau sowie Vietnam

und Thailand.

Neu im Programm

sind die Destinationen Albanien, wo Kulturinteressierte

voll auf ihre Kosten kommen,

Griechenland, dass eine Erkundung der Kykladen

ermöglicht und die Scilly Inseln, die

auch als Karibik Cornwalls bezeichnet werden!

Doch auch die Rubrik der Schiffsreisen hat

sich 2020 deutlich erweitert! Hier warten

unter anderem spannende Flusskreuzfahrten

auf der schönen blauen Donau, der Mosel

und am Rhein sowie Expeditionskreuzfahrten

(Schiffsreisen) rund um Island und

Grönland!

Winterkatalog 2020

Auch 2020 fliegen die Prima Reisen Direktflüge

by Austrian Airlines zur Polarlichtsaison

nach Finnland, Norwegen und Island. Im mit

nun knapp 100 Seiten stark erweiterten Winterkatalog

2020 warten neben spannenden

Aktivitäten wie Husky- und Motorschlittensafaris

oder Fotoworkshops auch einzigartige

Wintererlebnisse

wie River Floating,

Expeditionen mit einem

Eisbrecher oder

Dreimastschoner (!)

sowie Ice Climbing.

Neu im Programm

sind die Destinationen

Ruka (Finnland)

- welches sich dank

einer kompakten Reisedauer

von 5 Tagen

ideal für Gruppen & Incentivereisen anbietet

- und Spitzbergen (Norwegen), welches zur

Polarnacht im Jänner oder auch zum „Lichtwinter“

im April erforscht werden kann.

www.primareisen.com

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


NICE TO HAVE

70

HOTELmagazin - Buchtipp

Hohe Häuser

Vom Glück, in den Bergen zu Wohnen

© Hohe Häuser - Vom Glück, in den

Bergen zu Wohnen - Maria Seifert,

Wolfram Putz, Peter Feierabend,

erscheint im Oktober 2019 bei

teNeues, € 40, www.teneues.com,

Berghütte Oberholz im Latemargebirge,

Obereggen, Südtirol, Photo ©

Günther Pichler

Das Leben in den Bergen ist vor allem von

der spürbaren Nähe zur Natur geprägt

– umgeben von einer friedlichen Ruhe -

kann man sich hier bestens erholen. Straßenlärm

und Hektik wie in der Stadt gibt

es hier nicht.

Stattdessen warten Hütten, Chalets und Hotels

in den Bergen, die uns als Sehnsuchtsorte

glücklich machen. Kein Wunder also,

dass wir so gerne auf die Dächer der Welt

steigen, dort urlauben und sogar wohnen.

Der Architekt Wolfram Putz, Mitbegründer

des Architekturbüros GRAFT, hat seinen

Kollegen und Kolleginnen über die Schulter

geschaut und mit seiner österreichischen

Frau, der Dokumetarfilmerin Maria Seifert

sowie dem Herausgeber und Designer Peter

Feierabend die unterschiedlichsten individuellen

Domizile ausgewählt: Egal, ob

hochmodern und renoviert, jahrzehntealt

und ursprünglich, groß und luxuriös oder

klein und einfach – jedes der im Buch vorgestellten

Häuser ist der ideale Anlaufpunkt

für Bergliebhaber, um sich dauerhaft oder

für eine kurze Verschnaufpause zwischendurch

„einzunisten“.

Mit traumhaften Aussichten, der Kuh vor

der Haustür, dem Vogelgezwitscher im Ohr

und der Brettljause oder dem Palatschinken

auf dem Teller, laden die Herausgeber

zur Auszeit ein – und liefern jede Menge

Anregungen für erholsame Wanderungen,

kulinarische Streifzüge und architektonische

Entdeckungstouren. Egal, ob hochmodern

und renoviert, jahrzehntealt und

ursprünglich: Jedes der im Buch vorgestellten

Häuser ist der ideale Anlaufpunkt für

Bergliebhaber.

https://teneues-buecher.de/hohe-hauser

Das Kattus Kunststück

Sie ist auch das Beste und Hochwertigste

aus der Sektmanufaktur Kattus. Die Große

Reserve, hergestellt nach der Méthode

Traditionelle. Das Familienunternehmen

übertrifft für die erste Auflage seiner Großen

Reserve alle Vorgaben: Statt den geforderten

30 Monaten lagerte das Juwel

der österreichischen Sektkultur unter den

wachsamen Augen von Kellermeister Herbert

Pratsch 40 Monate auf der Hefe. Sie erstrahlt

in goldgelber Eleganz und überzeugt

mit feinster Perlage. Die glockenreine und

würzige Sortenaromatik ist von zartgrünen

Äpfeln geprägt, die – typisch für den

Grünen Veltliner – den authentischen und

eleganten Pfeffernoten weichen. Das Kattus

Kunststück – Die Große Reserve besticht

durch ihre besondere Trockenheit: Mit einer

Dosage von nur sechs Gramm pro Liter

ist sie im Extra-Brut-Bereich angesiedelt.

https://kattus.at

Neu: Samsonite X Barbie

Seit 1959 inspiriert Barbie große und kleine

Girls auf der ganzen Welt. Grund genug, im

Jahr 2019 ihren 60sten Geburtstag gebührend

zu feiern! Samsonite zelebriert dieses Jubiläum

mit stylischen Produkten für jeden Anlass:

Die Kollektion Samsonite X Barbie umfasst

rosafarbene und schwarze Rucksäcke und

Taschen, teilweise mit Pompon-Anhängern,

sowie hochwertige Koffer in zwei verschiedenen

Größen, die durch transparentes Pink

und originale Barbie Logos auf den Innentaschen

begeistern – coole Must-haves für Barbie

Fans in jedem Alter ganz nach dem Motto:

La vie en Rose!

www.samsonite.at

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE


ANBIETERVERZEICHNIS

71

Promotion

Promotion

Juniperhof Josef Kranawetter

Kraftgasse 5

A-3105 St. Pölten

Das Fleisch der Turopolje Schweine

zeichnet sich durch einen höheren

Fettanteil aus, der es besonders zart

und geschmackvoll macht. Mit der

Erhaltung alter Kultursorten und

Tierrassen ist seit 2019 als einziger

Zuchtbetrieb co2-neutral und BIO

zertifiziert. Viele Gastronomiebetriebe

im In- und Ausland vertrauen

daher auf die gleichbleibend hohe

Qualität der Produkte.

Communications for Industries

HZ.comm

Hofzeile 3/1/11 - Unit 12

A-1190 Wien

Die Werbe- und Presseagentur

für Ihren Unternehmenserfolg.

Vertrauen ist immer die Basis

für den gemeinsamen, nachhaltigen

Erfolg. In partnerschaftlicher

Zusammenarbeit erzielen wir bei

der Realisierung von Kommunikations-

und Marketingprojekten

einen deutlichen Mehrwert durch

die Bündelung unserer Kernkompetenzen.

Ihre Visitenkarte im Anbieterverzeichnis

DATEN




Firmenlogo

Kontaktdaten

Unternehmensbeschreibung

Schaltfrequenz

Preis

1 Ausgabe € 160,-

2 Ausgaben € 300,-

3 Ausgaben € 430,-

4 Ausgaben € 512,-

BENÖTIGTE UNTERLAGEN

Bild/Logo: CMYK-tif, CMYK-eps, CMYK-jpg

mit mind. 300 dpi Auflösung oder Vektor-Grafik.

Textlänge: bis zu 370 Zeichen

Abmessungen: 83 mm x 50 mm

In der kommenden Ausgabe lesen Sie unter anderem über:

HOTEL

DAS UNABHÄNGIGE OFFLINE

MAGAZIN

Sporthotels

Nach der Skisaison

ist vor der Sommersaison.

Tennis, Golf,

Radfahren, Wandern,

Wassersport sind die

beliebtesten Sportarten

in der schneefreien

Zeit.

Wir stellen Hotels

vor, die sich auf Hobby- und Profisportler spezialisiert haben und

für diese Zielgruppe das passende Angebot parat haben.

© Aldiana

Sonderthema Salzburg

Salzburg ist Kultur, Salzburg

ist Sport, Salzburg ist

Natur. Salzburg ist vielfältig

und hat viel zu bieten.

Vieles aus Stadt und Land

kennt man schon. Wir haben

unsere Redakteure in

die Region gesendet, um

Unbekanntes, Verborgenes

und Geheimtipps zu

suchen und zu finden.

© H. Zauner

Das nächste HOTELmagazin-offl ine erscheint am 28. Februar 2020.

Nr. 4-19 NOVEMBERI I HOTELMAGAZIN OFFLINE


72

5-Sterne Wellness & Medical in Grand-Style

Wenn sich im Winter eine feine Schneedecke über Osttirol legt, wird das Grandhotel Lienz ***** der ideale Rückzugsort

für erholsame Momente nach einem aufregenden Skitag oder einem romantischen Spaziergang in der

zauberhaften Landschaft rund um Lienz. Entspannen Sie in unserem, mit drei Lilien und dem Luxus eines Europe‘s

Leading Wellness Hotels großzügig angelegtem Beauty- und Wellnessbereich sowie im medizinischen Center. Abschließend

folgen kulinarische Genussmomente auf 2-Hauben Niveau und ein gemütlicher Abend vor dem Kamin.

1.400 m2 Beauty & Wellness

- 4 Saunen, Dampfbäder, ein Serailbad, In-Outdoorpool

- Fitness- und Ruheräume

- Typgerechte Beautyberatung

- Schönheitspackungen, Beautybehandlungen, Massagen

- hoteleigene Spa-Marke „Gold der Dolomiten“

- Deferegger Heilwasser

Medical Care Center

Medizinische und alternative Behandlungsmethoden unter

Aufsicht von Gesundheitsexperten

- Prävention und medizinische Check-ups

- individuelle Gesundheitsberatung und

gezielte Therapien (z.B. Well-Aging, Detoxing)

- Programme zum Entgiften und Entschlacken

- tägliche Vitalprogramme

Wellness- und Ski-Spezial: 4 oder 3 Nächte

Do-So oder So-Do, Room Bergblick (38m 2 ) mit

französischem Balkon, 4 Gang Gourmet Menü

am Anreisetag, 30 Euro Guthaben pro Person für

Wellness-Behandlungen oder Konsumationen in

unserm Restaurant.

Ab € 399,- /p.P. im DZ

(Gültig bis 20.12.2019 und vom 10.1.-15.3.2020)

Grandhotel Lienz*****

Fanny-Wibmer-Peditstrasse 2 I A-9900 Lienz

info@grandhotel-lienz.com I www.grandhotel-lienz.com

Tel: 0043 4852 64070 I Fax: 0043 4852 61874

Nr. 4-19 NOVEMBER I HOTELMAGAZIN OFFLINE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine