#473 2019-12+2020-01

sto7540
  • Keine Tags gefunden...

KONTAKT

Pfarrblatt Güssing

St. Jakob

Dezember 2019 & Jänner 2020


Liebe Pfarrgemeinde!

Wir weisen darauf hin, dass fallweise

in unseren Kirchen und bei sonstigen

besonderen Anlässen

(Festmessen, Pfarrfesten usw.)

Fotos und Videos angefertigt werden

und diese für die pfarrliche

Öffentlichkeitsarbeit (Pfarrblatt,

Schaukasten, Internet-Bildergalerie

der Pfarre usw.) verwendet werden

können.

2

KONTAKT Nr. 473

IMPRESSUM:

Herausgeber & Redaktion:

PGR-Öffentlichkeitsausschuss

Inhaber: Pfarramt Güssing

7540 Güssing, Franziskanerpl. 1

E-Mail: guessing@rk-pfarre.at

Tel. 03322/42339

Homepage:

www.pfarreguessing.at

Druck: druckhaus scharmer GmbH

Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben die Meinung der

Autoren und Autorinnen wieder.

Alle Fotos, soweit nicht anders

angeführt: Pfarre Güssing

Beiträge, Messintentionen,

Berichte, Fotos und Anregungen,

die bis 15. des Monats bei der

Redaktion eintreffen, werden

nach Möglichkeit berücksichtigt.

Vor 50 Jahren – im Dezember 1969 – erschien

zum ersten Mal der „KONTAKT“. Im

Jahr 1969 wurde Pater Anton Bruck Pfarrer

in Güssing und initiierte unser Pfarrblatt,

dessen Geschichte ich als eine Erfolgsgeschichte

in unserer Pfarre sehe. Wir vom

Redaktionsteam sind nun dabei, dieses Jubiläum

„50 Jahre KONTAKT“ auch hervorzuheben.

Unter mehreren Initiativen soll in der

zweiten Jännerhälfte eine Sonderausgabe

des KONTAKT erscheinen. Ein ganz besonderes

Anliegen ist uns ein Dankesfest für

alle derzeitigen und ehemaligen Austräger

des Pfarrblattes und der Mitarbeiter.

Wenn ich den ersten KONTAKT mit seinen

sechs Seiten lese, dann könnten die Zeilen

zum bevorstehenden Weihnachtsfest heute

genauso dastehen. Pater Anton schrieb damals:

„Hat unser weihnachtliches Tun wirklich

noch etwas mit dem Geschehen von

Bethlehem zu tun? Vor dem Fest sind wir

meist Gejagte, denen die Zeit zu kurz wird.

Da erstreckt sich unser weihnachtliches

Vorbereiten auf das Hasten von Geschäft zu

Geschäft. Wer hat da schon Zeit an die

Menschwerdung Gottes zu denken?“

Diese Fragen dürfen wir uns heute genauso

wie damals vor 50 Jahren stellen. Wieviel

Zeit nehmen wir uns für das eigentliche

Fest der Menschwerdung Gottes? Mit der

Menschwerdung Gottes, mit dem Weihnachtsfest

der Geburt unseres Herrn Jesus

Christus hat Gott selber eine Initiative gesetzt:

„Darin offenbarte sich die Liebe Gottes

unter uns, dass Gott seinen einzigen

Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir

durch ihn leben. Darin besteht die Liebe:

Nicht, dass wir Gott geliebt haben, sondern

dass er uns geliebt und seinen Sohn als

Sühne für unsere Sünden gesandt hat.“

(1 Joh 4,9f)

Gott geht auf den Menschen zu. Er ist es,

der uns zuerst geliebt hat. Er nimmt mit uns

Kontakt auf. Gott schenkt sich uns. Ich wünsche

Ihnen allen, dass Sie unter den vielen

Geschenken dieses Weihnachtsgeschenk

Gottes erfahren dürfen. Und geliebt von

Gott mögen Sie voll Vertrauen in das kommende

Jahr gehen und seine Liebe weiterschenken.

Pater Raphael Rindler

Titelbild:

Pia Charlotte Schüttlohr (geb. Foierl 1976)

Ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesegnetes Jahr 2020

wünschen Ihnen

der Pfarrgemeinderat,

der Konvent

der Franziskaner

und das

KONTAKT-Team.

Bitte besuchen Sie auch die

Homepage unserer Pfarre

www.pfarreguessing.at


Gedanken

über Advent - Weihnachten - Neujahr

Die Wochen des Advents wollen uns, wie jedes Jahr, auf

das Kommen des Gottessohnes zu uns Menschen vorbereiten.

In den Lesungen der Sonntage begegnen uns

Lichtgestalten, die uns zur Wachsamkeit und zum Gebet

aufrufen, damit wir voll Freude und Vertrauen mit

bereitem Herzen das Fest der Geburt Jesu feiern können.

Zugleich lenkt die Adventzeit unsere Gedanken hin

auf die Erwartung der zweiten Ankunft Christi am Ende

der Zeiten. Manchen von uns wird in dieser Vorbereitungszeit

bewusst, wie schnell die Jahre kommen und

gehen. – Da taucht auch die Frage auf: Was bleibt? Wie

geht es weiter? Was kommt? Im Wandel der Zeit bleibt

wohl nur einer derselbe – es ist Gott, der ist, der war

und der kommen wird. Daher brauchen wir im Blick auf

die Zukunft nicht ängstlich oder pessimistisch sein,

denn: „Jeder Tag, der uns geschenkt wird, kommt aus

Gottes Hand!“ Bereits der Prophet Jesaja spricht die

Verheißung unserer Rettung durch Gott selber aus und

er ruft uns, auf den rechten Lebensweg zu gehen, der

sich nur dem eröffnet, der sich auf Gott einlässt. Gott

zeigt uns den Weg und hilft uns in jeder Not. Der 2. Adventsonntag

berichtet uns heuer davon, wie der Engel

Gabriel Maria als die Frau begrüßt, die mehr als alle

anderen von Gott begnadet ist. Trotz aller Fragen

spricht Maria aus freien Stücken im Glauben und Vertrauen

ihr JA und erfährt, dass für Gott nichts unmöglich

ist. Die Lichtgestalt Johannes der Täufer verkündet

die frohe Botschaft und ruft zur Buße und Umkehr auf.

Als ihn Zweifel plagen, lässt er Jesus durch seine Jünger

fragen: „Bist du der, der kommen soll, oder müssen

wir auf einen anderen warten?“ Die Frage des Johannes

ist für viele Menschen auch heute eine lebensentscheidende

Frage. Jesus gab und gibt mit seinen Taten

die Antwort. Glücklich der Mensch, der sieht und hört

und die Zeichen Gottes begreift. Am 4. Adventsonntag

begegnet uns der Hl. Josef. Der treue und stille Helfer

beim Werk Gottes wird als gerecht bezeichnet, weil er

Maria nicht bloßstellen wollte. Josef glaubte und vertraute

dem Wort des Engels und nannte das Kind Jesus.

Dieser Name bezeugt: „Gott ist mit uns!“ – Geboren

als kleines Kind – und er wird wiederkommen am

Ende der Zeiten. - ADVENT ist die Zeit der Erwartung,

der Besinnung, des Nachdenkens über den Sinn des

Lebens. - Manche Antworten werden wir dabei vermutlich

nur in unserem Glauben finden.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesegnetes Jahr 2020. Möge uns

der Glaube, dass Gott immer da ist und sich um jeden

Menschen annimmt, weil er uns liebt, niemals verzagen

lassen.

Ihr Diakon Peter

KONTAKT

Pfarrblatt Güssing

St. Jakob

Liebe Kontaktausträgerin,

lieber Kontaktausträger,

liebe ehemalige Mitarbeiter im Kontakt-

Team

Wir bitten höflichst um Ihre Mithilfe.

Der Kontakt wird demnächst 50 Jahre.

Aus diesem Anlass würden wir gerne

eine Erhebung diesbezüglich durchführen.

Sie helfen uns, indem Sie uns Ihre Daten

(Namen, Adresse, Telefonnummer

und den jeweiligen Sprengel, für den

Sie zuständig sind) mitteilen bzw. den

Zeitraum, wann Sie im Kontakt-Team

mitgearbeitet haben.

Diese Daten werden selbstverständlich

vertraulich behandelt.

• E-Mail: guessing@rk-pfarre.at

• Telefon:

03322/42339 (Pfarrkanzlei)

0664/3123019

(Pfarrsekretärin Petra Stranzl)

• Nachricht im Postkasten

„Pfarrkanzlei“ beim Schaukastenbereich

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre

Mithilfe und Bemühungen!

Liebe Grüße

das Kontakt-Team

Meditatives Rosenkranzgebet

Bei diesem besinnlichen Gebet haben wir

uns dem Anliegen von Papst Franziskus,

„der Hl. Geist möge einen mutigen, missionarischen

Aufbruch in der Kirche entfachen“,

angeschlossen. Wir haben aber auch

über unsere Verantwortung für die Erhaltung

und Gestaltung der uns von Gott geschenkten

Schöpfung nachgedacht und gebetet.

Zum Abschluss des gemeinsamen Abends

kam es bei einer Agape zu vielen netten Begegnungen

mit guten Gesprächen.

Lilly Graf

F r a u e n h e r b s t

„Kraftquelle Gebet“

An diesem Abend haben

wir darüber nachgedacht,

was das Gebet für jede

von uns bedeutet. Beten

gehört zu einem gelebten

Glauben. „Herr, lehre uns

beten“, war bereits die

Bitte der ersten Jünger an

Jesu. Für Jesus selber war es selbstverständlich, aus einem Gebet

heraus zu leben. In der Beziehung zu seinem Vater fand Jesus die

Kraft, seinen Auftrag zu erfüllen. Ist das Gebet auch für uns eine Begegnung

der inneren Sehnsucht in unseren Herzen, eine Begegnung

und ein Gespräch mit Gott, ein Weg zu einem reiferen Glauben? Das

Gebet fördert unser Vertrauen, dass Gott bei uns ist und uns begleitet.

Beten heißt auch, sich vertrauend in die Arme Gottes fallen zu

lassen. Es ist für alle immer wieder eine Bereicherung, im Gespräch

von den Erfahrungen der Teilnehmerinnen zu hören. Danke an alle

Teilnehmerinnen.

Lilly Graf

3


Aus unserer Pfarre

Patrozinium der Kapelle in der Montecuccoli-Kaserne

Am 15. Oktober wurde vor der Kasernenkapelle Güssing

das Patrozinium der Kapelle "Unsere liebe Frau vom

Rosenkranz" oder "Maria vom Siege" mit allen Soldatinnen

und Soldaten des JgB19 sowie Zivilbediensteten

der Betriebsstaffel und Gästen aus der Stadtpfarre gefeiert.

Über 300 Gläubige fanden sich am Platz vor der

kleinen Kapelle ein.

Als Lesungstexte wählte Militärdekan Alexander Wessely

die Texte des vergangenen Sonntags -welche von den

zehn Geheilten erzählten, von denen genau einer zu

Jesus zurückkehrt, um Gott zu loben und zu danken -

um auf das Thema der "Dankbarkeit" einzugehen.

"Bitten und Danken sind zwei Grundwerte unseres

christlichen Glaubensvollzuges", so der Militärpfarrer in seiner Predigt "nicht nur unseren Mitmenschen gegenüber,

sondern auch Gott gegenüber sind wir vor allem dankbar für das Geschenk des Lebens und des Friedens in unserer

Heimat.“

Musikalisch wurde das Patrozinium heuer vom Organisten der Stadtpfarre Güssing, der, so wie alle Mitfeiernden,

im Anschluss an den festlichen Gottesdienst - an dem auch der ehemalige Milizpfarrer des Burgenlandes Pater

Bernhard teilnahm - zu einer kleinen Agape mit Getränken, Schmalz- und Aufstrichbroten geladen wurde. Als Erinnerung

an das Kirchweihfest gab es für alle Mitfeiernden kleine Medaillen zum Mit-nach-Hause-Nehmen.

Dr.Dr. Alexander Wessely

Zum 80er

Am letzten Oktobersonntag,

am Geburtstag

von Pater Bernhard,

gratulierte Ratsvikarin

Petra Sommer im

Namen der Pfarre und

wünschte dem Geburtstagskind

alles Gute

für die Zukunft.

Gospel & More

Großer Jubel in der Basilika minor

Foto: Lang

Ladislausfeier

Am Samstag, dem 19.10.19, fand in der voll

besetzten Basilika minor zum 6. Mal das

Konzert „Gospel & More“ statt, initiiert von

Anita Janitschek und Arthur Fandl. Nach den

Begrüßungsworten von Stiftungsadministrator

Gilbert Lang, Vzbgm. Alois Mondschein

und Bgm. Vinzenz Knor boten der Cantus

Felix (Ltg.: Dir Franz Stangl), Andreas

Deutsch am Klavier, Andras Petro am Keyboard,

der Steinhauser Singkreis (Ltg.: Sabine

Lanzersdorfer) aus OÖ, die Solisten Andrea

Glatter und Valentin Pokomandy und

die beiden Veranstalter neben Gospels auch

Songs von Elton John, Carol King, George

Harrison und Foreigner. Der Reinerlös

(1600 €) kommt in Not geratenen Familien

der Stadtgemeinde zugute.

Arthur Fandl

Im Rahmen der Visitation der Klostergemeinschaft Ende

Oktober feierte Provinzial Mag. Pater Oliver Ruggenthaler

am Geburtstag des Seligen Ladislaus einen Festgottesdienst

in der Basilika. In seiner Predigt versuchte er vor

allem auch die Firmkandidaten anzusprechen, die im Rahmen

ihrer Firmvorbereitung an der Feier teilnahmen.

4


Aus unserer Pfarre

Welttag der Armen

Der "Welttag der Armen" wurde von Papst Franziskus

zum Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit 2016 eingeführt.

Seither wird er immer am 33. Sonntag im Jahreskreis

begangen. Um diese Zeit gedenken wir besonders

der heiligen Elisabeth, der Patronin der Caritas, die

zu ihrer Zeit das Brot mit den Armen teilte.

Wie sehen wir Armut? Armut hat viele Gesichter. Wir

können ihr entgegentreten, indem wir auf solche Menschen

zugehen und nicht wegschauen. Die Sorge der

Armen ist ein Auftrag der Kirche und der Nächstenliebe.

Am Sonntag, den 17. November, feierten wir zum Anlass des Tages mit P. Anton

eine heilige Messe, zu der wir armutsbetroffene Menschen aus unserer Pfarre

einluden. Im Gottesdienst erinnerten die Kinder aus Urbersdorf mit einem kleinen

Stück an die heilige Elisabeth.

Nach dem Gottesdienst wurden die Bedürftigen zu einem gemeinsamen Mittagessen

eingeladen.

Waltraud Jost

G.F. Händel‘s „Messias“ in unserer Basilika

Am Sonntag, den 17. November, erklangen in unserer

Basilika „Highlights“ aus einem der populärsten Oratorien

von Georg Friedrich Händel, „Der Messias“.

Das Konzert wurde von den Güssinger Musiktagen der

Stadtgemeinde Güssing im Rahmen des Herbstprogrammes

2019 unter der Leitung von Prof. Walter

FRANZ veranstaltet.

In unserer schönen Basilika mit ihrer hervorragenden

Akustik brachten die Solisten Krisztina Simon (Sopran),

Jozsef Csapó (Tenor), Zoltán Bátki-Fazekas (Bass), das

Chorensemble „Vox Savariae“, der Stadtchor Güssing

und das Savaria Symphonieorchester den „Messias“

wunderbar zur Aufführung.

Das zahlreich erschienene Publikum dankte dem Ensemble

mit lang anhaltendem Applaus.

Johann Stoschka

Güssinger „Klostergespräche“ 2019

Am 15. November 2019 fanden bereits zum fünften Male die „Klostergespräche“ statt. Die Vortragsreihe wurde

dabei erstmalig von der neu gegründeten „Güssinger Historischen Gesellschaft“ (GHG) veranstaltet, deren Obmänner

Karl Heinz Gober, MA und Prof. Dr. Michael Hammer in diesem Jahr zur Buchpräsentation „Schule unterm

Hakenkreuz“ luden.

Das umfangreiche Werk aus der Feder von Dr. Eva

Maria Gober liefert bislang unbekannte Erkenntnisse

zum Schulwesen im Dritten Reich mit Schwerpunkt

auf der Güssinger Region. Die zahlreichen BesucherInnen

der Veranstaltung, unter denen sich auch eine

Zeitzeugin befand, verbrachten einen spannenden

Abend im Pfarrsaal des Klosters, der sich mittlerweile

als traditioneller Veranstaltungsort der

„Klostergespräche“ bewährt hat. Im Anschluss an die

Buchpräsentation nutzten viele die Gelegenheit, ein

Exemplar zu erwerben und auch der GHG als Mitglied

beizutreten. Die GHG bedankt sich bei allen UnterstützerInnen

sowie beim Kloster sehr herzlich!

Für die GHG: Michael Hammer

Foto: Lang

5


Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie unter www.pfarreguessing.at

Martinsfest mit Laternenumzug

Ein besonderes und einprägendes Ereignis für Kinder

wie Erwachsene brachte Licht in die November- Dunkelheit.

Am 11.11.2019 versammelten sich mehr als

100 Kinder mit strahlenden Augen mit ihren liebevoll

gebastelten, bunten Laternen vor unserer Basilika zum

Martinsumzug.

Die strahlende Botschaft des heiligen Martin wurde mit

dem Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ kräftig singend

durch Güssings Straßen getragen. Anschließend erhellten

die Kinder mit ihren Liedern, Instrumenten und

romantisch flackernden Laternen auch die Basilika.

„Martin, Martin, ich kann sein wie du“ erschallte es

fröhlich in der Kirche. Im Martinsspiel zeigten die ambitionierten

Volksschüler der 4.Klassen sehr eindrucksvoll,

wie der heilige Martin seinen Mantel mit einem

Bettler teilte und so die christliche

Nächstenliebe verkörpert,

und zwar so, wie sie von

Jesus vorgeschrieben ist: den

Nächsten so zu behandeln wie

sich selbst.

Als Abschluss gab es für die Kinder im Altarraum das bereits zur Tradition gewordene Martinskipferl

zum Teilen. Zu Glühwein und Kipferl wurden auch die Erwachsenen von der

Frauenbewegung eingeladen. Der Reinerlös (€ 445,15) kommt bedürftigen Kindern zugute.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, einen besinnlichen und unvergesslichen

Kirchenabend für Klein und Groß zu gestalten.

Sandra Hazivar

In dankbarer Erinnerung an verstorbenen Herrn Eduard Hacker

Im Namen unserer Pfarre danke ich an dieser Stelle Gott für verstorbenen Herrn

Eduard Hacker. Mit der Krankensalbung gestärkt starb Herr Hacker am 27. Oktober

2019. Wenn auf dieser Seite an den heiligen Martin erinnert wird, so war Herr Hacker

ein „Martinslicht“ in unserer Pfarre. Als tief gläubiger Mensch pflegte er nicht

nur das Gebet und den Sonntagsgottesdienst, sondern engagierte sich in unserer

Pfarre und war stets ein wertvoller Mitarbeiter. Wir danken für seinen Dienst im seinerzeitigen

Pfarrkirchenrat und im Pfarrgemeinderat, in der katholischen Männerbewegung,

bei Haussammlungen für kirchliche und soziale Projekte. Mehrmals pilgerte

er die Fußwallfahrt nach Mariazell. Ich selber durfte ihn vor allem im Haus St. Franziskus,

wo er die letzten acht Jahre verbrachte, als einen dankbaren und bescheidenen

Menschen kennenlernen. Die Eucharistiefeier war in diesem Lebensabschnitt

stets eine Quelle für ihn. Möge er nun im Lichte Gottes wohnen.

Pater Raphael

6


Advent

Grüß Gott!

Wir laden Sie zu einem Gottesdienst

in der Adventzeit mit den älteren

Angehörigen unserer Pfarre

am Samstag, 14. Dezember, in den

Pfarrsaal des Klosters recht herzlich

ein! Wir beginnen um 14:00

Uhr mit der Bußandacht, anschließend

heilige Messe. Es besteht

auch die Möglichkeit zur Beichte.

Wenn Sie gehbehindert sind, rufen Sie

bitte im Pfarramt (Tel. 42339) oder bei

Frau Waltraud Jost (Tel.

0664/5534953) an. Wir besorgen

dann für Sie eine Fahrmöglichkeit. Falls

Sie selbst oder Bekannte von Ihnen

nicht zum Gottesdienst kommen können,

aber vor Weihnachten das Sakrament

der Buße und die Hl. Kommunion

empfangen möchten, melden Sie das

bitte im Pfarramt bis 9. Dezember.

In Erwartung dieses gemeinsamen

Gottesdienstes mit Ihnen grüßen wir

Sie im Namen der Pfarre

Pater Raphael und Waltraud Jost

Beichtgelegenheit vor Weihnachten

In der Basilika

Vor Beginn jeder heiligen Messe oder

jederzeit, wenn ein Priester im Haus ist.

(Bitte anläuten oder in der Pfarrkanzlei

anfragen)

In Urbersdorf: Mittwoch, 18.12.

nach der Rorate

In Glasing: Montag, 9.12.

um 17:30 Uhr (Sakristei)

In Neustift: Dienstag, 24.12.

um 17:30 Uhr

Bußandacht: Freitag, 20.12.

um 19:15 Uhr

und Beichtgelegenheit

Das Friedenslicht kommt am Montag, 23. Dezember, um

10:00 Uhr, ins Haus St. Franziskus und kann ab 12:00 Uhr

auch in der Basilika abgeholt werden.

Die Kaiserhusaren bringen das Friedenslicht um 15:30 Uhr

zum Gasthof Kedl und um 17 Uhr zum Kreuz in die Kasernenstraße.

(Mitveranstalter ist auch der Bio-Pferdehof Fabian).

Bei beiden Terminen laden wir zur Agape ein.

7


Bartolomé Esteban

ADVENTFEIER

in GLASING

mit Adventkranzsegnung

im Rahmen der Hl. Messe

Samstag, 30. November

um 16:30 Uhr

in der Kirche

Mitgestaltet

vom Singkreis Glasing und den

Glasinger Kindern

Anschließend lädt der Filialausschuss

Glasing zu Glühwein, Würstel und

Langos ein.

ADVENTSINGEN

in NEUSTIFT

Sonntag, 1. Dezember

um 16 Uhr

Gemeindezentrum

Singkreis Neustift

Leitung:

Elisabeth Hofbauer

Von der Dunkelheit zum Licht,

de, von den Sorgen in die Gebo

Hirten in der Heiligen Nacht. D

nert noch einmal daran. Damit

die Freude über die Geburt des

Menschwerdung mit hinein ne

damit ich das Licht, die Freude

vergesse, nehme ich mir die G

Erlebte und Gehörte im Herzen

mer wieder nachzudenken.

ADVENTFEIER

in LUDWIGSHOF

beim Biopferdehof

Fabian

Sonntag, 1. Dezember

um 14 Uhr

GÜSSINGER

ADVENTSINGEN

Sonntag, 8. Dezember

um 17 Uhr

Basilika Güssing

Kindervolkstanzgruppe Glasing

Schüler der Musikschule

Kinder aus Urbersdorf

Vokalensemble Cantus Felix

Trio Zublaque

Orgel Franz Stangl

ADVENTSIN

in St. NIKOL

Samstag, 14. Dez

um 17 Uh

Kirche St. Nik

mit Kindern und Ju

aus St. Niko

Chor: St. Nik

Leitung: Dr. Anneli

Im Anschluss lädt der F

zum gemütlichen Beisam

der Kirche e

8


Murillo (1618—1682): Anbetung der Hirten (um 1657)

von der Bedrückung zur Freurgenheit

- das ist der Weg der

as Licht am Neujahrstag erinwir

das Licht der Weihnacht,

Kindes, die Geborgenheit der

hmen in das neue Jahr. Und

und die Geborgenheit nicht

ottesmutter zum Vorbild: Das

zu bewahren und darüber im-

WORT UND MUSIK

ZUM ADVENT

Montag, 23. Dezember

um 19:30 Uhr

Basilika Güssing

Vocalensemble

Cantus Felix

Klavier: Andreas Deutsch

Leitung: Franz Stangl

Verbindende Worte:

Christian Keglovits

ADVENTFEIER

in ROSENBERG

Samstag, 21. Dezember

um 17:00 Uhr

Kapelle Rosenberg

Besinnliche Texte,

Weihnachtslieder und

gemütliches Beisammensein

als Einstimmung

auf Weihnachten.

GEN

AUS

ember

r

olaus

gendlichen

laus

olaus

ese Steindl

ilialausschuss

mensein vor

in

URBERSDORFER

ADVENTSINGEN

Sonntag, 15. Dezember

um 16 Uhr

Kirche Urbersdorf

Bandu Banda

Urbersdorfer Kinderchor

Im Anschluss wird zum gemütlichen

Beisammensein eingeladen.

ADVENTSINGEN

in KROTTENDORF

Sonntag, 15. Dezember

um 17 Uhr

beim Glockenhaus

Singkreis Krottendorf

Leitung: Franz Stangl

Krottendorfer Kinder

9


K i n d e r p a s t o r a l

Kids Fun

Am 25. Oktober trafen wir uns wieder zu Kids Fun im

Kloster. Dieses Mal waren wir eine kleine – aber sehr

feine – Gruppe.

Thema unseres Treffens war „Allerheiligen“. Zuerst besprachen

wir den Hintergrund für den Allerheiligen- und

Allerseelentag und erzählten über unsere Erfahrungen

mit Verstorbenen. Auf der Suche nach Heiligennamen

blieb uns ein Spruch in Erinnerung: „Die Barbara mitn

Turm, die Margarete mitn Wurm und die Katharina mitn

Radl, des sein die 3 heiligen Madl.“

Kindergottesdienst im Oktober

Dann bastelten und verzierten wir unsere Allerheiligenkerze,

die wir bei unseren lieben Verstorbenen aufs

Grab stellen können. Beim Basteln hatten wir dann

richtig Spaß und unterhielten uns sehr gut. Wir freuen

uns schon auf das nächste Treffen. Martina

Kindertreff

Beim Kindergottesdienst dachten wir an den seligen

Ladislaus, der am Tag darauf Geburtstag hätte. Anschließend

hörten wir im Evangelium von einem Pharisäer

und einem Zöllner, die in den Tempel kamen, um

zu beten.

Während der Pharisäer seine für sich guten Taten aufzählte,

betete der Zöllner um Vergebung, die ihm auch

gewährt wurde. Mit diesem Gleichnis möchte uns Jesus

heute sagen, dass wir alle Menschen sind und hin und

wieder Fehler machen. Wichtig dabei ist, dass wir unsere

Fehler einsehen und um Verzeihung bitten.

Beim anschließenden Quiz konnten die Kinder ihr Wissen

unter Beweis stellen.

Manuela

Kindergottesdienst im November

Der Kindertreff im November stand unter dem Motto

„Heilige“. Manuela erzählte den Kindern viel Interessantes

und Wissenswertes über die Heiligen, die uns

im christlichen Glauben begleiten.

Um ein wenig Licht in den grauen November zu bringen,

gestalteten die Kinder wunderschöne Windlichter.

Mit Seidenpapier und Kleber wurde eifrig gearbeitet

und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

Vorweihnachtliche Stimmung kam beim Ausmalen der

Weihnachtsbilder auf. Der Nachmittag fand mit einer

gemütlichen Salzstangerljause einen wunderschönen

Ausklang.

Lisa

Im Kindergottesdienst hörten wir vom hl. Martin, dessen

Namenstag wir am 11. November feiern und legten

verschiedene Dinge, die uns an den hl. Martin erinnern,

als Bodenbild auf.

Im Evangelium erfuhren wir, dass es im Himmel ganz

anders ist, als wir es uns vorstellen können. Als Zeichen

dafür, dass im Himmel alle Menschen lieb zueinander

sind und sich gegenseitig helfen, durfte jedes

Kind ein Herz zur Jesuskerze legen und dabei an einen

verstorbenen Angehörigen denken.

Manuela

10 Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie unter www.pfarreguessing.at


Hallo Kinder!

© 123clipartpictures

Die Adventzeit hat begonnen. Advent ist die Zeit des Wartens. Warten kann

manchmal schwer sein. Die Zeit vor dem Zahnarzttermin oder vor einem Test ist

schwer zu ertragen. Aber wenn ein freudiges und schönes Ereignis bevorsteht – etwa

die Ferien oder dein Geburtstag, dann fällt das Warten bestimmt leichter. Oft

vergeht uns die Zeit trotzdem zu langsam. Wir können es kaum noch erwarten.

Im Advent spielt das Warten auch eine ganz wichtige Rolle. In der Bibel ist die Rede,

dass wir das Kommen Jesu Christi erwarten. Erwarten heißt hier „Ausschau halten“.

Wer Jesus Christus erwartet, ist nicht untätig, sondern aufmerksam. In diesen

Adventwochen dürfen wir Jesus Christus wie einen guten Freund erwarten. So

wird selbst das Warten auf Weihnachten eine besondere Zeit.

Ich wünsche dir eine ruhige, besinnliche Adventzeit, gesegnete Weihnachten und

einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Gerlinde

Schreibe die Lösungen auf einen Zettel oder eine Postkarte und wirf ihn bis

spätestens 10. Jänner in den Postkasten „Pfarrkanzlei“ bei der Basilika.

Dann werden unter den richtigen Antworten 3 Gewinner gezogen, die im

Dezember/Jänner Kontakt veröffentlicht werden.

Diese können sich ihren Gewinn in der Pfarrkanzlei abholen.

Die Gewinner mit der richtigen Antwort vom letzten Rätsel:

Agnes Laky

Christoph Stipsits

11


Foto: Brünner

Foto: Pfeiffer

Feiern in unserer Pfarre

Gotteskinder wurden in der Taufe

Henry Robert Leopold Höchstätter, Rosenberg

David Fabian, Fürstenfeld

Herzlichen Glückwunsch

und Gottes Segen allen,

die in diesem Monat

ein Jubiläum feiern!

Zoe Kotrnetz, Güssing

„Weihnachten

feiern“

Für die Feier der Hauskirche

in der Advent- und Weihnachtszeit

bietet die Diözese

Eisenstadt mit dem Titel „Das

Wort… hören, annehmen, danach

handeln“ ein Textheft

an.

Sie erhalten dieses Heft in der

Pfarrkanzlei.

Ewiges Licht im Dezember und Jänner

Basilika:

Dezember: Fam. Moser, Fr. Deutsch, Fam. Zinky, Fr. Deutsch

Jänner: Fam. Moser, Fam. Lagler, Fam. Moser, Fam. Lagler,

Fam. Moser

Haus St. Franziskus:

Dezember: Fr. Stern, Josef und Maria Pomper,

Fam. Heidenwolf, Fam. Menzel

Glasing:

Dezember: Fam. Neumann

Jänner: Fam. Weber

Urbersdorf:

Dezember: Fam. Zach, Fam. Wunderler, Fam. Hailimann

Jänner: Fam, Faustner, Fam. Marton

Unsere Verstorbenen

Stefan Mondschein (62), Glasing

Theresia Tapler (84), Neustift

Eduard Hacker (97), Haus St. Franziskus

Paula Koller (86), Güssing

Erich Hofer (90), Güssing

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe!

12

Alle Fotos wurden von den Familien beigestellt


Gottesdienste im Dezember 2019

Basilika

So 01.12. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

† Eltern und Großeltern Charlotte und

Eduard Schwarz

Mo 02.12. 08:30

Di 03.12. 18:30

Mi 04.12. 08:00

Do 05.12. 06:00

Fr

Sa

So

06.12. keine hl. Messe

07.12. 18:30 † Eltern Helene und Johann Tapler

† Ferry Wolf, Anni Allen und

Hans Nefischer

† der Fam. Osel und Fam. Schrammel

08.12. 08:30 für die Pfarrgemeinde

† Eltern und Brüder

† Gatten und Vater Julius Scharl

10:00 † Peter Kienzl

† Eltern Maria und Ignaz Roth

† Pater Josef Pfeiffer SVD

Mo 09.12. 08:00

Di 10.12. 18:30 †Eltern Menzel und

† Maria und Günther Tropper

Mi 11.12. 08:00

Do 12.12. 06:00

Fr 13.12. 18:30 † Pater Leopold und † Pater Josza

in dankbarem Gedenken an †

† der Fam. Kollar und Smontara

Sa

14.12. 18:30 † Eltern Antoni und Klein und

† Schwestern Maria und Rosa

So 15.12. 08:30 für die Pfarrgemeinde

10:00 † Sohn und Vater Otto Poandl

† Gustav Sigl und † Tante Poldi

† Eltern Franz und Emma Kroboth

Mo 16.12. 08:00

Di 17.12. 18:30

Mi

Do

18.12. 08:00 † Gräfin Elisabeth Draskovich

19.12. 06:00 † Schwiegereltern Gisela und Gabriel

Seier und † Schwager und Verwandte

Fr 20.12. 18:30

Sa 21.12. 18:00 † Eltern Franz und Anna Hammerl und alle

† der Fam. Hammerl und Csacsinovics

† Stefan Klanacsky, Julius Pani und

Helmut Schaffler

† Großeltern Jandrasits und Eltern Zinky

und Bruder Rudi

So 22.12. 08:30 zu Ehren des Seligen Ladislaus

† Eltern Alois und Maria Kedl

10:00 für die Pfarrgemeinde

† Eltern Hammerl

Mo 23.12. 08:00 in liebevollem Gedenken an †

Di

Mi

Do

24.12. 00:00 für die Pfarrgemeinde

25.12. 08:30 † Eltern und Schwägerin Kanzer

10:00 † Martha Frühwirth

† der Familie Wutschitz und Eltern Feiler

26.12. 09:00 † Inge und Helmut Gerger

† Schwiegereltern Anna und Stefan und

† Schwägerin Anna Maria Kopcsandy

† Großeltern der Familie Nikischer,

Ganster und † Großeltern Schwarz

Fr 27.12. 18:30

Sa 28.12. 09:00

18:30 † Eltern Stefan und Maria Jandrisevits

So 29.12. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

† Eltern Emmerich und Maria Tapler

Mo 30.12. 18:30

Di 31.12. 18:00 für die Pfarrgemeinde

Glasing

Mo 09.12. 18:00 zur Danksagung

† Renate Schatz

So 15.12. 10:00 Wortgottesfeier

Mo 23.12. 18:00 † Eltern Anton und Frieda Egl

Do 26.12. 09:00 † Eltern Schatz

† Gatten und Vater Alois Mondschein und

† Sohn und Bruder Stefan Mondschein

† der Fam. Weinhofer

Langzeil

Fr 27.12. 09:00 † Mutter und Großmutter Gisela Bodisch

Neustift

So 01.12. 10:00 Wortgottesfeier

So 15.12. 10:00

Di 24.12. 18:00

St. Nikolaus

Fr 06.12. 18:30

So 08.12. 08:30 † Waldkameraden

Mo 16.12. 18:30

Di 31.12. 10:00 † Eltern und Helene und Oskar Scheubrein

Rosenberg

Do 26.12. 10:15

Urbersdorf

Mi 04.12. 06:15

Sa 07.12. 17:30

Mi 11.12. 06:15 † der Fam. Fandl

Mi 18:12 06:15 † Eltern, Großeltern und Brüder Hadl

So 22.12. 10:00 Wortgottesfeier

Do 26.12. 10:15 † der Fam. Unger, Stranzl und Bock

Haus St. Franziskus (HSF)

So 01.12. 17:00

Fr 06.12. 10:30

So 08.12. 17:00

Fr 13.12. 10:30

So 15.12. 17:00

Fr 20.12. 10:30

So 22.12. 17:00

Mi 25.12. 17:00

So 29.12. 17:00 † Eduard Hacker

Krankenhauskapelle (KH)

Do 05.12. 19:00 † Franz Schabhüttl

Do 12.12. 19:00

Do 19.12. 19:00

Jeden Mittwoch laden wir Franziskaner

um 8 Uhr zum Morgenlob

und zur heiligen Messe ein.

Rosenkranzgebet

jeweils Freitag vor der heiligen Messe

für den Frieden der Welt

(außer am Freitag, 6.12.)

13


Programm im Dezember 2019

Die regelmäßigen Messen entnehmen Sie bitte der vorigen Seite.

Auf dieser Seite sind lediglich besondere Messen und zusätzliche Termine angeführt .

BASTELMARKT der PFARRE

29. November bis 2. Dezember 2019

Sonntag 1.12. 1. Advent

10:00 Hl. Messe in der Basilika,

mitgestaltet von den Firmlingen

14:00 Adventfeier in Ludwigshof - Biopferdehof Fabian

16:00 Adventsingen in Neustift - Gemeindezentrum

Montag 2.12.

08:30 Hl. Messe in der Basilika

Welt Laden am Franziskanerplatz

Mittwoch 4.12. Hl. Barbara

08:00 Hl. Messe in der Basilika

18:30 Bibelrunde

Donnerstag 5.12. Hl. Nikolaus

Nikolausaktion der Pfarre

Freitag 6.12. Hl. Nikolaus

18:30 Hl. Messe zum Patrozinium in St. Nikolaus

mit Besuch des hl. Nikolaus

Samstag 7.12.

18:00 Rosenkranz und Gebet um geistliche Berufe

18:30 Hl. Messe in der Basilika

Sonntag 8.12. Hochfest der ohne Erbsünde

empfangenen Jungfrau Maria

08:30 Hubertusmesse in St. Nikolaus

08:30 Hl. Messe in der Basilika

10:00 Hl. Messe in der Basilika

17:00 Güssinger Adventsingen

Freitag 13.12.

09:30 ökumenischer Gottesdienst in der Basilika

für das BORG Güssing

19:00 Adventbesinnung

Samstag 14.12.

14:00 Bußandacht und Beichtgelegenheit

anschl. Hl. Messe im Pfarrsaal

17:00 Adventsingen in St. Nikolaus

Sonntag 15.12. 3. Advent

10:00 Hl. Messe in der Basilika

mit den Erstkommunionkindern

14:00 Adventkonzert mit dem Volkschor Güssing

im Haus St. Franziskus

16:00 Adventsingen in Urbersdorf

17:00 Adventsingen in Krottendorf

Mittwoch 18.12.

14:00 Gottesdienst und Adventfeier für Menschen

mit besonderen Bedürfnissen

18:30 Bibelrunde

19:00 Chorprobe für die Festmesse am Christtag

Freitag 20.12.

08:15 Gottesdienst für die VS in der Basilika

08:00 Gottesdienst für die NMS in der Schule

19:15 Uhr Bussandacht mit anschl. Beichtgelegenheit

Samstag 21.12.

18:00 Hl. Messe in der Basilika

19:30 Benefizkonzert Lions Club

17:00 Adventfeier in Rosenberg

Sonntag

22.12. 4. Advent

Montag 23.12.

10:00 Friedenslicht im Haus St. Franziskus

12:00 Basilika

19:30 Wort und Musik zum Advent mit

Cantus Felix in der Basilika

Dienstag 24.12. Hl. Abend

15:00 Weihnachtstheater im Pfarrsaal

16:00 Krippenandacht in der Basilika

18:00 Christmette in Neustift,

vorher Beichtgelegenheit

23:30 Beichtgelegenheit in der Basilika

23:30 Turmblasen

24:00 Christmette in der Basilika

Mittwoch 25.12. Christtag - Geburt des Herrn

08:30 Hl. Messe in der Basilika

10:00 Hl. Messe mit Gemeinschaftschor

J. Koller: St. Margarethener Messe

Donnerstag 26.12. Stephanus

09:00 Hl. Messe in der Basilika

09:00 Hl. Messe in Glasing

10:15 Hl. Messe in Rosenberg

10:15 Hl. Messe in Urbersdorf

10:00 Weihnachtstheater im Pfarrsaal

Freitag 27.12. Hl. Johannes

09:00 Hl. Messe in Langzeil

Sternsingeraktion in Neustift

Samstag 28.12. Unschuldige Kinder

09:00 Hl. Messe in der Basilika mit Segnung der Kinder

Sonntag 29.12. Fest der Heiligen Familie

10:00 Familienmesse in der Basilika

Montag 30.12.

18:00 Eucharistische Anbetung

Dienstag 31.12. Silvester

10:00 Hl. Messe in St. Nikolaus mit Jahresausklang

18:00 Hl. Messe und Dankgottesdienst

zum Jahresschluss in der Basilika

Roratemessen in der Basilika

Dienstag und Freitag um 18:30 Uhr

(außer am Freitag, 6.12.)

Donnerstag um 6:00 Uhr in der Früh

Roratemessen in Urbersdorf

jeden Mittwoch um 6:15 Uhr

Am Heiligen Abend und zu Silvester

ist die Pfarrkanzlei geschlossen.

14


Gottesdienste im Jänner 2020

Basilika

Mi 01.01. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

Fr 03.01. 18:30 für die franziskanische Gemeinschaft

Sa 04.01. 18:30

So 05.01. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

zur Danksagung

Mo 06.01. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

† Renate Kleinschuster

Di 07.01. 08:00

Mi 08.01. 08:00

Do 09.01. 08:30

Fr 10.01. 18:30

Sa 11.01. 18:30

So

12.01. 08:30 † Ferdinand und Rosalia Rosner

10:00 für die Pfarrgemeinde

† Gatten und Vater Alfred Billovits

Mo 13.01. 08:30

Di 14.01. 16:00

Mi 15.01. 08:00

Do 16.01. 07:00

Fr 17.01. 18:30

Sa 18.01. 18:30

So 19.01. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

Mo 20.01. 08:00

Di 21.01. 08:00

16:00 Wortgottesfeier

Mi

22.01. 08:00 zu Ehren des Seligen Ladislaus

† Gatten und Vater Alfred Amtmann

Do 23.01. 07:00

Fr 24.01. 18:00

Sa 25.01. 18:30 † Martha Frühwirth

So 26.01. 08:30

10:00 für die Pfarrgemeinde

Mo 27.01. 08:00

Di 28.01. 16:00

Mi 29.01. 08:00

Do 30.01. 07:00

Fr 31.01. 18:30

Glasing

Sa 04.01. 17:30 † Stefan Mondschein

Mo 13.01. 18:00

Mo 27.01. 18:00

Neustift

So 05.01. 10:00 Wortgottesfeier

So 26.01. 10:00

St.Nikolaus

Mo 06.01. 18:30

Mo 20.01. 18:30 † Maria und Josef Gerger und

† Maria und Josef Lang

Urbersdorf

Mi 08.01. 18:00

Sa 11.01. 17:30

Mi 15.01. 18:00

Mi 22.01. 18:00

So 26.01. 10:00 Wortgottesfeier

Haus St. Franziskus (HSF)

Mi 01.01. 17:00

So 05.01. 17:00

Mo 06.01. 17:00

Fr 10.01. 10:30

So 12.01. 17:00 † Frisch Ferdinand und Josefa

Fr 17.01. 10:30

So 19.01. 17:00

Fr 24.01. 10:30

So 26.01. 17:00

Fr 31.01. 10:30

Krankenhauskapelle (KH)

Do 02.01. 19:00

Do 09.01. 19:00

Do 16.01. 19:00

Do 23.01. 19:00

Do 30.01. 19:00

KRIPPENANDACHTEN

am 1., 5. und 12. Jänner um 14:30 Uhr

in der Basilika

Antoniusandacht

jeden Dienstag um 18:30 Uhr

Jeden Mittwoch laden wir Franziskaner

um 8 Uhr zum Morgenlob

und zur heiligen Messe ein.

Rosenkranzgebet

jeweils Freitag vor der heiligen Messe

Am ersten Freitag im Monat für die verfolgte Kirche,

an allen anderen Freitagen für den Frieden der Welt

15


Programm im Jänner 2020

Die regelmäßigen Messen entnehmen Sie bitte der vorigen Seite.

Auf dieser Seite sind lediglich besondere Messen und zusätzliche Termine angeführt .

Mittwoch 1.1. Neujahr

Hochfest der Gottesmutter Maria

10:00 Hl. Messe mit Aussendung der Sternsinger

14:30 Krippenandacht

Freitag 3.1.

18:00 Gebet für die verfolgte Kirche

18:30 Hl. Messe in der Basilika

Samstag 4.1.

18:00 Rosenkranz und Gebet um geistliche Berufe

18:30 Hl. Messe in der Basilika

Sonntag 5.1.

14:30 Krippenandacht mit dem Singkreis Neustift

Montag 6.1. Erscheinung des Herrn

10:00 Hl. Messe mit Dank an die Sternsinger

unter Mitwirkung des Stadtchores

Mittwoch 8.1.

18:30 Bibelrunde

Donnerstag 9.1. Anbetungstag in der Basilika

08:30 Hl. Messe in der Basilika, danach Anbetung

Sonntag 12.1. Taufe des Herrn

10:00 Kindergottesdienst im großen Refektorium

Pfarrkaffee nach den heiligen Messen

17:00 Hl. Messe im HSF,

musikalische Gestaltung: Singkreis Reinersdorf

Montag 13.1.

08:30 Hl. Messe in der Basilika

Welt Laden am Franziskanerplatz

18:00 Eucharistische Anbetung

Mittwoch 15.1.

19:00 Chorprobe für die Festmesse am 19.1.

Freitag 17.1.

16-18 Kids Fun für 10-bis 14-Jährige

Die Sternsinger kommen

1. Jänner: Flurgasse, Rotkreuzbergstraße, Grazer

Straße, Umfahrungsstraße, Stremtalstraße, Akazienweg,

Dammstraße, Bachgasse, Bergstraße, Waldgasse,

Krankenhaus, Badstraße, Teichgasse, Krottendorf

2. Jänner: Hauptstraße, Hauptplatz, Franziskanerplatz,

Auwaldgasse, Schmergelstraße, Weidengasse,

Bahnhofstraße, Mühlengrund, Langzeil, Wiener

Straße, Europastraße, Meierhofgasse, St.Anna-Gasse

3. Jänner: Batthyanystraße, Clusiusweg, Clusiusplatz,

Pater Gratian Leser-Straße, Manliusgasse,

Marktplatz, Schlossgasse, Faludistraße, Brunnengasse,

Raiffeisenstraße, Punitzer Straße, Kasernenstraße,

Am Kapellenfeld, Feldgasse, Urbersdorf, Feldmeierhof,

Sankohaz, Josef Reichl–Straße, St. Nikolaus

4. Jänner: Grabenstraße, Gartengasse, Ludwigshof,

Schulstraße, Glasing, Rosenberg

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN

In dieser Zeit werden wieder zahlreiche Kinder als

Königinnen und Könige durch die Straßen und Gassen

in unserer Pfarre unterwegs sein, die die Weihnachtsbotschaft

verkünden und den Segenswunsch

mit Kreide an die Türen schreiben.

Mit ihrer Spende kann vielen hilfsbedürftigen Menschen,

denen es nicht so gut geht wie uns, geholfen

werden. Wir bitten Sie, liebe Pfarrbevölkerung, um

freundliche Aufnahme unserer Mädchen u. Buben in

den Häusern und Wohnungen.

18. bis 25. Jänner

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Sonntag 19.1.

10:00 Ladislausfeier im Rahmen des Jubiläums

60 Jahre Diözese Eisenstadt

musikalische Gestaltung: Gemeinschaftschor

F. Stangl: „Missa Pannonia“

Mittwoch 22.1. Gedenktag des Seligen Ladislaus

08:00 Hl. Messe in der Basilika

18:30 Bibelrunde

Freitag 24.1.

18:00 Hl. Messe in der Basilika

18:30 Dankesfest für alle AusträgerInnen und

MitarbeiterInnen unseres Pfarrblattes Kontakt

Mittwoch 29.1.

14:00 Gottesdienst für Menschen

mit besonderen Bedürfnissen

Freitag 31.1.

15-17 Kindertreff für 6-bis 10-Jährige

16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine