»Wir tun Gutes« Stiftungen, Vereine, Verbände & mehr (Nr. 16)

wirtungutes

Wir geben Stiftungen, Vereine, Verbände und alle, die sich sozial engagieren, die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. In einem 3-Stufen-Programm bekommt der Stiftungsführer eine inhaltliche und optische Neuausrichtung. Das Magazin erscheint am 2. Dezember 2019 erstmals unter dem Namen »Wir tun Gutes« und wird mit einer Reichweite von 3 Millionen Leser*innen über den Lesezirkel verteilt.

EVIM Stiftung, Wiesbaden

GESELLSCHAFT

Wir sind da,

wo Menschen uns brauchen

Getreu diesem Leitgedanken wurde die EVIM Stiftung gegründet, um die diakonische

Arbeit des Evangelischen Vereins für Innere Mission in Nassau (EVIM) nachhaltig zu

sichern. Die Projekte in den Bereichen Bildung, der Kinder- und Jugendhilfe, der Altenhilfe

und der Behindertenhilfe bieten Entwicklungsperspektiven, fördern Fähigkeiten

und Stärken, motivieren und schenken Lebensfreude.

upstairs“ ist die Kontakt- und Anlaufstelle für

junge Menschen in Not in Wiesbaden. Im knallbunten

Wohnmobil mit Standort an der Reisinger

Anlage wird seit über 15 Jahren den Jugendlichen unbürokratisch

geholfen. Eine Unterkunft, eine warme Suppe oder

„nur“ ein offenes Ohr. Unterstützt vom Jugendamt hilft

upstairs den Jugendlichen, in die Familien zurückzukehren

oder in EVIM Wohngruppen ein neues Zuhause zu finden.

Unsere tierischen „Mitarbeiter“ im Projekt „tierisch_

cool“, drei Lama-Damen, helfen den Jugendlichen wieder

Vertrauen aufzubauen. Der Stall muss gesäubert werden,

die Tiere gepflegt und gefüttert. Hier beweisen Kinder und

Jugendliche ungeahnte Ressourcen; sie übernehmen Verantwortung

und erleben, dass sie gebraucht werden und

dass sie etwas können. Das stärkt das oft kaum vorhandene

Selbstwertgefühl.

Im November 2015 startete im Bereich Freiwilliges

Engagement das Patenprogramm „Be Welcome“ mit Geflüchteten.

Mit diesem Programm unterstützen wir geflohene Menschen

beim Ankommen in Deutschland und engagieren

uns Paten zu finden, die diese Menschen ein Stück ihres

Weges ehrenamtlich begleiten. Dabei erleben sowohl Paten

als auch Geflüchtete im „Tandem“ interessante Begegnungen,

lernen voneinander und machen neue Erfahrungen.

Bei der Vermittlung der Tandems legen wir besonderen

Wert darauf, Menschen mit gleichen Interessen und Vorstellungen

an eine Patenschaft zusammenzubringen. Dafür

laden wir jeden Teilnehmer persönlich zu uns ein, um

ihn kennenzulernen.

Alte Menschen brauchen zwar besondere Versorgung

und Zuwendung, wollen aber möglichst weiterhin am Leben

im (gewohnten) Stadtviertel teilhaben. Die Ausflüge

mit den Senioren-Rikschas begeistern die Fahrgäste, die

ehrenamtlichen Fahrer und auch die Passanten. Die Rikscha,

die speziell für diese Bedürfnisse entwickelt wurde,

verfügt über einen elektrischen Motor, der die Tretleistung

des Fahrers bei Bedarf unterstützt. Eine flexible Haube mit

drei Fenstern schützt die Senioren vor Wind, Regen und

Sonne und bietet nicht nur eine gute Sicht, sondern erlaubt

es dem Fahrer, seine Fahrgäste immer im Auge zu behalten.

In der „Farbzeit“, einem Malangebot in EVIM Seniorenzentren,

finden die Bewohner, begleitet durch Kunstpädagoge

Oliver Schultz, Kreativität und Ausdruck jenseits

von Sprache. Musiktherapie hilft Menschen, zu entspannen

und Angst zu verlieren. Lieder und Gesang lösen Erinnerungen

aus und regen zum Erzählen an.

„Mal_anders“ ist ein Kunstprojekt für Menschen mit

Beeinträchtigungen. Unter professioneller Anleitung entstehen

expressive Werke, die sich als „Art Brut“ in der Kunstszene

verorten. Reich an Poesie und Ausdruckskraft

begeistern die Bilder auf regionalen und überregionalen

Ausstellungen. Die Theatergruppe „Un_vorstellbar“,

die Tanzgruppe „Schlocker-Tigers“ und die Musik-Band

„Ruhestörung“ fördern verborgene Fähigkeiten und Talente

und machen stolz auf die eigene Leistung.

Bildung wird bei EVIM großgeschrieben: Kinder und Jugendliche

lernen auf dem Campus Klarenthal, einem christlichreformpädagogischen

Bildungsprojekt. Zahlreiche Angebote

in Naturwissenschaften, Sprachen, Theater, Musik

und Kunst fördern intensive Lernerlebnisse.

Die Schule für Kinder beruflich Reisender kommt zu den

Kindern. In zu Schulräumen umgebauten Wohnmobilen

können bis zu acht Kinder unterrichtet werden, deren Eltern

z. B. als Binnenschiffer oder Schausteller unterwegs sind.

Die Lernwerkstätten der Schule am Geisberg sind eine Bildungseinrichtung

für gewaltbereite männliche Jugendliche,

die im regulären Schulalltag nur schwer zu unterrichten

sind. In kleinen Gruppen werden sie wieder an Schule

herangeführt und in Kombination mit praktischen Lerneinheiten

unterrichtet.

Bei all diesen Vorhaben freut sich EVIM über die Unterstützung

von engagierten Stifterinnen und Stiftern.

Wenn Sie Fragen haben oder uns mit einer Zustiftung

unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an unten

stehenden Kontakt.

KONTAKT

EVIM Stiftung

Auguste-Viktoria-Str. 16, 65185 Wiesbaden

Matthias Loyal

Vorstand

Telefon: 0611 99009 37

Karin Klinger

Referentin Fundraising

Telefon: 0611 99009 54

karin.klinger@evim.de

www.evim.de

www.evim-stiften.de

39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine