RB Zeitung 1 / 2017

panasch

News 2017 / 1

Reto Baumgartner

Reto Baumgartner sammelt seit vielen

Jahren Uhren. Mit der Zeit hat er eine

besondere Leidenschaft für mechanische

Uhren entwickelt. Eine Frage beschäftigte

ihn dabei immer wieder: Wie

genau funktioniert der mechanische

Zeitmesser?

Weiterbildung zum Uhrenmacher

Anhand alter Uhrwerke verschaffte sich

Reto Baumgartner einen ersten Einblick

in die mechanischen Zeitmesser.

Begeistert von Technik und Präzision

entschied er sich für eine Weiterbildung

zum Uhrmacher.

Am Weiterbildungszentrum für Erwachsene

im bernjurassischen Tramelan

besuchte Reto Baumgartner einen

Grundkurs. Danach vertiefte er seine

Kenntnisse am WOSTEP in Neuenburg

und an der Stiftung Battenberg Biel. So

professionalisierte er sein Handwerk als

Uhrmacher.

RB Baumgartner hat sich auf den Bau von

mechanischen Uhren spezialisiert. Vom Uhrwerk

bis zum Uhrenband verwenden wir

Schweizer Komponenten. Alle Uhren entsprechen

somit dem Qualitätssiegel Swiss

Made.

Wählen Sie eine mechanische Uhr aus der

limitierten Kollektion von RB Baumgartner

aus. Oder lassen Sie sich Ihre individuelle

Uhr zusammenbauen. Die Montage von

Hand führen wir in unserem Uhrmacheratelier

in Aarberg (BE) durch.

RB Baumgartner AG

Höheweg 14

CH - 3053 Münchenbuchsee

info@rb-baumgartner.ch

www.rb-baumgartner.ch

Reto Baumgartner

CEO | Watchmaker

+41 79 456 39 18

Ladenlokal:

Stadtplatz 16

3270 Aarberg

Sprung in die Selbständigkeit

Im 2015 entschloss Reto Baumgartner,

sich selbstständig zu machen. Unter

der Marke «RB Baumgartner» hat er

sich auf den Bau individuell zusammengestellter

Uhren und den Bau von Uhren

in Kleinstserien spezialisiert. Noch im

gleichen Jahr eröffnete er sein Uhrmacheratelier

in Aarberg (BE).

Den bisherigen Beruf als Chief Financial

Officer (CFO) eines Bahnunternehmens

hat Reto Baumgartner Mitte 2016 aufgegeben.

Er konzentriert sich seither

ganz auf seine Leidenschaft – den Bau

von mechanischen Uhren für Damen

und Herren.

© 2017

Konzept | Gestaltung:

Björn Ischi

www.bjoern-ischi.ch

Fotografie:

Nadja Frey

www.photo-nf.ch

Druck:

Publikation Digital AG

Auflage:

2000 stk


Die Kollektion RB Baumgartner umfasst

mechanische Uhren mit Automatikwerken

oder Handaufzug. In die Schweizer

Uhren verbauen wir vorwiegend Uhrwerke

aus dem Hause ETA oder Sellita.

Zudem werden auch limitierte Serien

mit speziellen und/oder historischen

Werken aufgelegt.

Mod. RB-1534-A


Individuell wie Sie!

Möchten Sie eine Schweizer Uhr nach

persönlichen Vorlieben? Ein Einzelstück

nur für Sie? Bei RB Baumgartner können

Sie Ihre individuelle Uhr bauen lassen.

Wählen Sie:

Krone ?

Zeiger ?

Zifferblatt ?

Bänder ?

Bänder ?

Gehäuse ?

für Ihre einzigartige mechanische Uhr

aus. Mit einer eigenen Beschriftung anstatt

des Markennamens können wir

Ihre persönliche Uhr vollenden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne

beraten wir Sie persönlich bei der

Zusammenstellung Ihrer mechanischen

Uhr. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

oder kommen Sie in unserem Uhrmacheratelier

vorbei.


Mod. RB-1525-A

Eine RB Baumgartner Uhr hat in der Regel

eine Grösse von 34-45 mm. Sie ist in

den Stilrichtungen Classic, Diver, Pilote,

Sport und Vintage verfügbar.

Die aktuelle Kollektion können Sie bei

uns im Uhrmacheratelier anprobieren

oder direkt im Onlineshop

www.rb-baumgartner.ch bestellen.


Aus der Classic Kollektion

Mod. RB-1525-B

Werk: ETA 2824 oder Sellita SW200

Grösse: 44mm

Wasserdicht: 100m

Aus der Pilot Kollektion

Mod. RB-1614

Werk: UNITAS 6497

Grösse: 44mm

Wasserdicht: 10m

Aus der Diver Kollektion

Mod. RB-1538-A

Werk: Valjoux 7750 oder Sellita SW500

Grösse: 40mm

Wasserdicht: 30m

Die RB Baumgartner Kollektionen sind

in verschiedenen Farben und Varianten

erhältlich.

Aus der Sport Kollektion

Mod. RB-1519

Werk: ETA 2824 oder Sellita SW200

Grösse: 43mm

Wasserdicht: 10m

Aus der Vintage Kollektion

Mod. RB-1535

Werk: UNITAS 6498

Grösse: 45mm

Wasserdicht: 5m


Die Person Reto Baumgartner und seine Passion

RB Baumgartner in der Presse

Artikel Berner Zeitung 20.8.2016

Zahlen und Buchhaltung waren die Welt von Reto Baumgartner. Zum 50. Geburtstag entscheidet sich der Finanzchef

der BLS, den Beruf zu wechseln. Er wird Uhrmacher und lanciert seine eigene Marke.

Auf Quereinsteiger wartet in der stolzen

Zunft der Uhrmacher niemand. Wer

den Beruf nicht von der Pike auf erlernt

hat, hat kaum Chancen, in diesem traditionsreichen

Metier Fuss zu fassen.

Reto Baumgartner, bis Ende Juni 2016

Finanzchef des Berner Bahnunternehmens

BLS, liess sich von dieser hohen

Hürde nicht abschrecken. Er hat sich als

Uhrmacher selbstständig gemacht und

die Marke RB Baumgartner lanciert.

Es ist der Eintritt in eine komplett neue

Welt. Als Finanzchef musste Baumgartner

in groben Zügen denken und die

grossen Zusammenhänge erkennen. Im

Uhrmacherberuf steht die Prä zision im

Vordergrund. Hier muss Baumgartner

im Kleinen grübeln.

Wir sitzen in Baumgartners Atelier, das

er in Aarberg im Laden für Innendekoration

seiner Partnerin Cornelia Hermann

eingerichtet hat. Baumgartner hat einen

weissen Uhrmacher kittel mit dem Logo

seiner Marke übergestreift. Mit der Lupe

prüft der ehemalige BLS-Finanzchef für

einen aktuellen Auftrag die Ganggenauigkeit

eines Uhrwerks.

In einer Vitrine vor dem Uhrmachertisch,

an dem Baumgartner sitzt, funkeln mechanische

Uhren für Damen und Herren.

Der berufliche Quereinstieg ins Uhrmacherhandwerk

beginnt für Baumgartner

am Weiterbildungszentrum für Erwachsene

im bernjurassischen Tramelan.

Hier besucht der gelernte Kaufmann mit

Managementausbildung einen mehrtägigen

Grundkurs.

Die Bekanntschaft zu Maarten Pieters,

dem umtriebigen Direktor der internationalen

Uhrmacherschule Wostep in Neuenburg,

führt zum nächsten Schritt auf

der Karriereleiter. Baumgartner erhält

eine Einladung für einen Einstufungstest.

Das Wo step will herausfinden, ob

der unerfahrene Branchenneuling überhaupt

qualifiziert genug ist, um sein

Grundwissen mit Zusatzkursen zu vertiefen.

Baumgartner muss sich nicht allzu ungeschickt

angestellt haben. Im vergangenen

Frühling schliesst er am Wostep

die Chronometerausbildung ab. Diese

erlaubt es ihm, hochpräzise mechanische

Uhren zu bauen. Auch die Ausbildner

der Stiftung Battenberg für berufliche

Integration in Biel sowie der

Ausbildungsleiter der Uhrwerkeherstellerin

Ronda in Stabio im Kanton Tessin

helfen Baumgartner, seine Kenntnisse

laufend zu vertiefen.

Trotzdem ist der Lehrling nicht ganz

zufrieden mit sich selber. «Bei den feinen

Bewegungen bin ich noch zu ungeschickt

– etwa beim Richten der Spirale,

die zum Antriebsmechanismus der Uhr

gehört», sagt Baumgartner. Im Herbst

steht deshalb die nächste Weiterbildung

an. Dann wird er lernen, kleinste

Uhren teile selber herzustellen – der

Uhrmacher spricht von «drehen» – und

in Zeitmessern einzusetzen. Es soll ihm

helfen, seine Fingerfertigkeit zu verbessern.

Den Wechsel vom Topmanager zum

Uhrmacher bezeichnet Baumgartner als

«meine Art, die Midlife-Crisis zu bewältigen».

Im Alter von 50 Jahren habe er

etwas Neues machen wollen. «Möglicherweise

scheitere ich in meiner neuen

Tätigkeit», sagt er. «Aber ich will mit

65 nicht auf mein Leben zurückblicken

und bereuen, dass ich es nicht versucht

habe.»

Der Entscheid, sich beruflich komplett

neu zu orientieren, ist bei Baumgartner

über längere Zeit gereift. Vor 25 Jahren

begann er damit, Uhren zu sammeln.

«Das hat eine Leidenschaft in mir geweckt.

Ich wollte wissen, wie Zeitmesser

genau funktionieren. Also habe ich

mir alte Uhrwerke besorgt und diese

auseinandergeschraubt.»

Im Sommer 2015 fasst er den endgültigen

Beschluss, sich selbstständig zu

machen. «Das war ein Bauchentscheid

und keine rationale Angelegenheit»,

sagt Baumgartner. «Wie es sich für einen

richtigen Finanzchef gehört, habe

ich einen Soll-Haben-Vergleich aufgestellt

und bin zum Schluss gekommen,

dass die Vorteile überwiegen», fügt er

lachend an.

Kopfschütteln im Umfeld

Im Familien- und Freundeskreis stösst

Reto Baumgartner teil weise auf Kopfschütteln

und fragende Blicke: Warum

freiwillig auf eine angesehene Funktion

und einen gut bezahlten Job verzichten?

«Auf meine gesellschaftliche Stellung

habe ich noch nie etwas gegeben», sagt

Baumgartner. «Aber ich bin nicht naiv.

Ich weiss, dass ich im Moment nicht allein

von der Uhrmacherei leben kann.»

Mandate als Berater

Für ein zusätzliches Einkommen sorgen

Mandate als Unternehmensberater.

Baumgartner überlegt sich jedoch, seine

Uhrenfirma breiter aufzustellen. «Ich

prüfe, ob ich in den Handel mit Furnituren

einsteige. Das würde für regelmässigere

Einnahmen sorgen.» Als Furnituren

werden in der Uhrenindustrie Ersatzteile

für mechanische Uhren be zeichnet.

Die Marke RB Baumgartner steht für

Individualität:

Kunden können die Zeitmesser entweder

nach persönlichen Vorlieben gestalten

und zusammenbauen lassen oder in

Kleinstserien beziehen. Die wichtigsten

Komponenten wie Uhrwerke und Zifferblätter

bezieht Reto Baumgartner von

Zulieferern. Ziel: 200 Uhren pro Jahr

Für die Herstellung und Qualitätsprüfung

einer einzelnen Uhr benötigt der

frischgebackene Uhrmacher etwa eine

Woche. Im Moment peilt Baumgartner

ein Produktionsvolumen von 75 Stück

pro Jahr an. Sein Ziel ist es, den Ausstoss

auf 200 Uhren pro Jahr zu erhöhen.

Dabei helfen soll ein Shop im Internet,

der im kommenden September aufgeschaltet

wird.

Bis jetzt bereut Baumgartner seinen radikalen

Berufswechsel nicht. Es sind

kleine Erfolgserlebnisse, die ihn dazu

ermutigen, weiterzumachen. «Kürzlich

kam ein Kunde ins Ladenlokal in Aarberg

und kaufte spontan eine Uhr von

mir. Das hat mich echt aufgestellt.»


Limited Edition

„Ein technisches Meisterwerk fürs Handgelenk!“

Mod. RB-1799-AR-B

Enicar wurde am 1. Oktober 1913 von Emma und Ariste Racine-Blatt in La Chaux-de-

Fonds als Manufacture d`Horlogerie Enicar S.A.gegründet. Der Name der Firma ist von

dem der Gründer abgeleitet: Racine rückwärts gelesen ergibt das Wort „ENICAR“.

Mod. RB-1799-AR-W

Coming soon

2017

The new

Design Björn Ischi

Collection

2WATCHES ONE PASSION


Möchten Sie die aktuelle Kollektion von

RB Baumgartner in meinem Uhrmacheratelier

ansehen und anprobieren? Oder

haben Sie eine mechanische Uhr zum

Reparieren? Besuchen Sie mich in meinem

Laden in Aarberg (BE).

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Adresse

Stadtplatz 16

3270 Aarberg

Schweiz

Öffnungszeiten

Donnerstag: 14.00 – 18.30 Uhr

Freitag: 10.00 – 12.00 und

14.00 – 18.30 Uhr

Samstag: 10.00 – 16.00 Uhr

Reto Baumgartner

CEO | Watchmaker

+41 79 456 39 18

Weitere Magazine dieses Users