Weiterbildungsheft 2020

gartenbau.bb53910

Weiterbildungsveranstaltungen für im Gartenbau Beschäftigte

www.gartenbau-bb.de Sonderausgabe 2019 / 2020

regional gewachsen.

Gartenbauverband

Berlin-Brandenburg e.V.

Zeit für Weiterbildung

Wissen erweitern

Netzwerke vertiefen

Praxislösungen erkennen


Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

in unseren Unternehmen können wir es Tag für Tag feststellen: Qualifizierte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource, über die wir verfügen. Mit

ihrem Wissen und ihren Talenten sind sie der Garant für nachhaltige Wertschöpfung

und Innovationskraft. Ohne sie können Unternehmen im harten Wettbewerb kaum

Schritt halten. Da macht es Sorge, dass qualifizierte Fachkräfte – auch aufgrund des demografischen

Wandels – zunehmend knapp werden. Die Sicherung des Fachkräftenachwuchses

ist daher eine zentrale Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit unseres

Landes. Deshalb müssen wir alles daran setzen, die Begabungen unserer Mitarbeiter

bestmöglich zu fördern. „Lebenslanges Lernen“ heißt das Stichwort.

Vor Ihnen liegt ein umfassendes Weiterbildungsprogramm für alle gärtnerischen Fachrichtungen

und zu fast 50 unterschiedlichen Themen, die wir in den vergangenen Wochen

und Monaten für Sie zusammengestellt haben. Dabei galt für uns nicht das Motto

„die Masse macht’s“, sondern vor allem die konsequente Ausrichtung an den Praxisbedürfnissen,

eine teilnehmerorientierte Organisation sowie ein angenehmes Lernumfeld,

das genügend Möglichkeiten für den fachlichen Austausch bereithält. So ist

hoffentlich auch für Sie und Ihr Unternehmen etwas dabei.

Ausbilder-Werkstatt 3

Betriebsleitertag 4

Frauenseminar 5

Gewächshausgemüsebautag 6

Obstbautag 7

Freilandgemüsebautag 8

Beerenobsttag 9

Erntehelferversicherung 2020 10

Weinbautag 11

Energieeinkaufsgemeinschaft 12

Seminare Pflanzenschutz 13

Mitgliedervorteile im Verband 14

Recht und Steuern 15

Anmeldungen

Gefördert über die Richtlinie Ländliche Berufsbildung

Warum wir, gemeinsam mit dem Vorstand, den Kooperationspartnern und den Referenten

so intensiv am Auf- und Ausbau unserer Inhalte, Formate und Lösungen arbeiten?

Weil wir immer wieder erleben: Je aktueller die Inhalte und je passgenauer

die Leistung, desto größer und nachhaltiger die Wirkung für Sie.

Aber nicht nur die persönliche Weiterbildung ist wichtig. In der heutigen Zeit leistet die

kontinuierliche Qualifizierung einen starken, unabdingbaren Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit

und den Erfolg gärtnerischer Unternehmen.

Denn die Arbeits- und Absatzmärkte sind geprägt von stetigem Wandel, technischen

Modernisierungen und ständiger Wissensoptimierung. Lebenslanges Lernen ist bereits

jetzt Realität, so dass der Bedarf nach stetiger Verbesserung individueller Fähigkeiten

im Verlauf des Arbeitslebens steigt. Nicht allein Ihre guten Produkte und Dienstleistungen

überzeugen Kunden. Mehr denn je entscheidet heute Ihre persönliche Kompetenz

über den Erfolg beim Absatz Ihrer Produkte.

Neben den Vortragsthemen ist auch der Austausch mit den Berufskollegen besonders

wichtig. Oftmals sind es allein die jährlichen Winterschulungen, in denen man sich persönlich

begegnet und den Kontakt auffrischen kann. Diese

Begegnungen sind wichtig für Sie aber auch genauso

wichtig für die Betriebsnachfolger, die sich schrittweise

das Netzwerk „Gartenbau“ erschließen müssen.

In den Veranstaltungen haben Sie auch einmal die

Möglichkeit, eine kritische Distanz zum eigenen Unternehmen

zu gewinnen und damit zugleich die

eine oder andere Entscheidung zu beflügeln, die

schon so lange der Lösung harrt. Damit Ihre Investitionen

und Entscheidungen in die richtige Richtung gehen,

möchten wir auch 2019/ 2020 Ihr Wegbegleiter und Kompass

sein. Unsere Seminare und Workshops richten sich an Unternehmer/innen

und Mitarbeiter/innen aus dem Gartenbau in seiner gesamten Breite

und zugleich Vielfalt.

Ich lade Sie ein, davon regen Gebrauch zu machen und freue mich auf interessante

Veranstaltungen.

Dr. Klaus Henschel

Präsident Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

2 regional gewachsen


AUSBILDER-WERKSTATT 2019

„Auszubildende sind nur so gut wie ihre Ausbilder."

09.00 - 09.45 Uhr Berufsständische Nachwuchswerbung und GVBB-E-Recruiting

zur Ausbildungsplatz-Vermittlung

Begrüßung und Impulsreferat

Anne Haas, Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

09.45 - 10.30 Uhr Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung

Vorstellung der App Agrar-Quiz zur Nutzung bei der gartenbaulich -

landwirtschaftlichen Ausbildung und zur Prüfungsvorbereitung

Heike Lehmann, Referentin Bildung & Agrarsoziales, BSB e.V.

10.30 - 10.45 Uhr Kaffeepause

10.45 - 12.15 Uhr Generation Y und Z (Millenials und folgende): Wirklich so anders?

Was erwarten Jugendliche von der Ausbildung und vom Berufsleben?

Charakteristika, Werte & Motivationsanreize dieser Generation

und warum es sich lohnt, um sie zu werben

Erik Albrecht, Hertie School of Gouvernance

12.15 - 13.00 Uhr Mittagspause

TERMIN

4. Dezember 2019

9.o0 - 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

13.00 - 13.45 Uhr Workshop-Opener: Ein gärtnerischer Ausbilder berichtet aus der Praxis ...

Ausbilder Hannes Mikalo, Baumschule Lorberg

13.45 - 15.30 Uhr Themenkreise der erfolgreichen Ausbildertätigkeit

Austausch in Initiativ-Workshops nach der World-Café-Methode

Von „Null Bock“-Situationen über Online-Berichtsheft, Google Lense

und Social Media-Stories : Wie muss unser Produkt "Ausbildung"

sein, um für die Generation X/Y attraktiv zu bleiben? Braucht das

Berufsbild Gärtner ein Up-date?

Erik Albrecht, Hertie School of Gouvernance

15.30 - 16.15 Uhr Clustern der gemeinsamen Ansätze und Entwicklung eines Handouts

zum Aushängen in den Ausbildungs-Räumlichkeiten

Erik Albrecht, Hertie School of Gouvernance

Anne Haas, Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder und

ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 28.11.2019

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Lehrer, Ausbilder, Ausbildungsberater,

Unternehmer und Führungskräfte von

Agrarbetrieben und Gärtnereien oder

an der Thematik Interessierte

regional gewachsen 3


BETRIEBSLEITERTAG 2020

09.00 - 09.30 Uhr Gemeinsam besser - Verbandliche Unterstützung des gärtnerischen

Einzelhandels

Lutz Grille, Vorsitzender der Fachgruppe der Einzelhandelsgärtner

09.30 - 11.00 Uhr Was anspricht wird verkauft - Warenbilder und Emotionen /

Mit Kennzahlen die Zukunft absichern / Betriebsvergleich 4.0

Frannk-Josef Isensee, CoConcept

11.00 - 11.15 Uhr Kaffeepause

TERMIN

9. Januar 2020

9.00 - 16.45 Uhr

Veranstaltungsort

Lehranstalt für Gartenbau und

Arboristik e.V. ,

Theodor–Echtermeyer–Weg 5,

14979 Großbeeren

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 5.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer,

Führungskräfte von Einzelhandels- und

Friedhofsgärtnereien

sowie Endverkaufsbaumschulen

11.15 - 12.00 Uhr Preiskalkulation in der Endverkaufsgärtnerei:

Was ist der richtige Preis?

Wolfgang Lentz, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

12.00 - 12.45 Uhr Megatrend „regional“ auch im Zierpflanzenmarketing?

Werner Detmering, Marketinggesellschaft der niedersächsischen

Land- und Ernährungswirtschaft e. V.

12.45- 13.15 Uhr Mittagspause

13.15 - 14.00 Uhr Hitzetest 2018 bestanden

Beate Kollatz, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft

und Geologie

14.00 - 14.30 Uhr Vom Kunden gefunden - Pflanzen gehen online!

Vorstellung und Kontakt: botanicly und my botanical room

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

14.45 - 15.30 Uhr Aktuelles zum neuen Pflanzenpass - Wichtiges für Sie im Überblick!

Anett Linse, LELF Brandenburg

15.30 - 16.15 Uhr Kassenordnung, Grundsteuer und andere Steuerthemen

Dennis Gille, DBB Data Werder

4 regional gewachsen


FRAUEN IM GARTENBAU

Betriebliche und persönliche Vorsorge durch gute Verträge und Stressmanagement

09.00 - 10.30 Uhr „Bausteine für eine sichere Zukunft –

mit guten Verträgen gestalten und vorsorgen“ (Teil 1)

Das Seminar soll Frauen im Gartenbau und in der Landwirtschaft helfen,

die Rahmenbedingungen für notwendige und sinnvolle Vertragsgestaltung

in betrieblichen und persönlichen Lebensbereichen zu verstehen und zu

nutzen. Der Spannungsbogen reicht von ehe- und erbrechtlichen Aspekten

und Fragen des Hofübergabe- und Gesellschaftsrechts bis zu den Themen von

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Dr. Bernd von Garmissen, Rechtsanwalt

10.30 - 10.45 Uhr Kaffeepause

10.45 - 12.15 Uhr „Bausteine für eine sichere Zukunft –

mit guten Verträgen gestalten und vorsorgen“ (Teil 2)

Dr. Bernd von Garmissen, Rechtsanwalt

12.15 - 12.45 Uhr Mittagspause

12.45 - 14.15 Uhr „Für Veränderungen das Gewohnte verlassen“ -

Strategien zur Kreativitäts- und Gesundheitsförderung

Grundsätze und Grundhaltungen professioneller intrapersonaler Kommunikation

mit dem Fokus auf Stressmanagement (Theorie und Praxis-Übungen)

Stefan Schwarz,Schwarz.Training.Organisation.Personal.

14.15 - 14.30 Uhr Kaffeepause

14.30 - 16.00 Uhr „Für Veränderungen das Gewohnte verlassen“ -

Strategien zur Kreativitäts- und Gesundheitsförderung

Was ist Stress und wann entsteht er? Was bekomme ich und was gebe ich im

Gespräch? Ziel: Verständnis für „MICH“ und die"ANDEREN“ im Sinne eines

Profilings (Theorie und Praxis-Übungen)

Stefan Schwarz,Schwarz.Training.Organisation.Personal.

TERMIN

13. Januar 2019

9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 9.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Frauen in bestehenden und angehenden

Führungspositionen, leitende Mitarbeiterinnen

aus allen Sparten des

Gartenbaus

regional gewachsen 5


GEWÄCHSHAUSGEMÜSETAG

09.00 - 09.15 Uhr Begrüßung und Rückblick auf das Gemüsebaujahr 2019

Klaus Henschel, Präsident Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

09.15 - 10.00 Uhr CO 2 -Bepreisung - Welche Kosten kommen auf Unterglasbetriebe zu?

Gemüsebau im Stresstest

Helmuth M. Huss, Unternehmensberater CoConcept, Luxemburg

TERMIN

24. Januar 2020

9.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

10.00 - 10.45 Uhr Aktuelle Forschungsergebnisse zu Ausbreitung, Monitoring und

Bekämpfungsstrategien der Tomatenrostmilbe

Dr. Elias Böckmann, Julius-Kühn-Institut Braunschweig

10.45 - 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 - 12.00 Uhr Tuta absoluta: neue Bekämpfungsansätze mit Tutavir und Nematoden -

Konzept zum Schädlingsmanagement im Betrieb /

Der Tomatenmosaikvirus - wo liegen Handlungsoptionen?

Heike Schulz-Döbelin, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

12.00 - 13.00 Uhr Mittagspause

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 19.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer, Führungskräfte

und leitende Mitarbeiter aus dem

Gewächshausgemüsebau

13.00 - 13.45 Uhr SALAJOE - ein Salat für die ganze Familie, mit 50% Energieeinsparung

in der Prodution

Thomas Hain, RAM GmbH Mess- und Regeltechnik

13.45 - 14.30 Uhr Einsatz von Multikraftprodukten im Unterglasgemüsebau -

Funktion, Forschung, Referenzen

Robert Rotter / Günther Soukup, Multikraft Produktions- und Handels GmbH

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

15.00 - 16.00 Uhr Das pflanzliche Mikrobiom bestimmt die Vitalität und Ertragsbildung

unserer Nutzpflanzen

Dr. Silke Ruppel, Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren / Erfurt e. V.

6 regional gewachsen


OBSTBAUTAG 2020

09.15 - 10.00 Uhr Zur Arbeit der Fachgruppe und Vorstellung der ersten

Ergebnisse für das Müncheberger Versuchsprogramm

Thomas Bröcker, Apfelgalerie Schernus & Bröcker

10.00 - 10.30 Uhr Im Umfeld des Brexit: Überblick über den britischen Obstbau /

Ergebnisse der Fachexkursion

Achim Feil / Martin Penzel

10.30 - 10.45 Uhr Kaffeepause

10.45 - 11.30 Uhr Wettervorhersagen des DWD – Woher kann man sie bekommen

und wie genau sind sie?

Falk Böttcher, Deutscher Wetterdienst, Leipzig

11.30 - 12.15 Uhr Obst - gesund und giftig zugleich? Gefühlte versus reale Risiken

und die Rolle der Medien

PD Dr. Gaby-Fleur Böl, Bundesinstitut für Risikoforschung

12.15 - 13.15 Uhr Mittagspause

13.15 - 14.00 Uhr Bestimmung der Ertragskapazität in Brandenburger Apfelanbaugebieten,

Martin Penzel, ATB Potsdam-Bornim

14.00 - 14.45 Uhr Einfluss von Vorerntefaktoren auf die Qualität und

Lagerfähigkeit von Tafeläpfeln

Gottfried Lafer,

Bildungszentrum für Obst- und Weinbau Silberberg (Österreich)

14.45 - 15.00 Uhr Kaffeepause

15.00 - 15.45 Uhr Birnen- eine Obstart mit Potential - Anbauerfahrungen,

Sorten und Pflege in einem Familienbetrieb in Thüringen

Horst Lorenz, Obstbau Lorenz

15.45 - 16.30 Uhr Schwerpunkte im Versuchswesen im Steinobst am

LVG Erfurt und Empfehlungen für die Praxis

Monika Möhler, LVG Erfurt

TERMIN

30.Januar 2020

9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

25,00 EURO

Preis pro Person / GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person / Nicht-Mitglieder

Anmeldung bis 26.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer, Führungskräfte

und Entscheidungsträger aus

Obstbaubetrieben

regional gewachsen 7


FREILANDGEMÜSEBAUTAG 2020

09.15 - 10.00 Uhr Fehlende Saisonarbeitskräfte und die Fachkräftevermittlung

der Arbeitsagentur

Oliver Kurz, Regionaldirektion Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg

10.00 - 10.45 Uhr Erfolgreiche Unternehmensführung braucht eine gute Basis

Bernd Hardeweg, Zentrum für Betriebswirtschaft, Hochschule Hannover

10.45 - 11.00 Uhr Kaffeepause

TERMIN

3. Februar 2020

9.o0 - 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

11.00 - 11.45 Uhr Automatisierungslösungen für den Freilandgemüsebau

Dr. Martin Geyer, ATB

11.45 - 12.30 Uhr Kosten sparen mit dem Verfahren der abrasiven Hacke

Andrè Bürks, DULKS GmbH

12.30 - 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 - 13.45 Uhr Produktionstechnische Beratung für den ökologischen

Freilandgemüsebau

Referent angefragt

13.45 - 14.30 Uhr Für mehr Humus - Stellschrauben für den Freilandgemüsebau

Dr. Reinhardt Schmidt, Fachverband Humuswirtschaft

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

14.45 - 15.30 Uhr Terra Life: Das besondere Zwischenfruchtprogrammt

Hans-Jürgen Pfannkuchen, Deutsche Saatveredelung AG, Lippstadt

Anmeldung bis 28.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer, Betriebsinhaber

und leitende Führungskräfte aus

dem Freilandgemüsebau

15.30 - 16.15 Uhr Erfahrungen mit Begrünungsmischungen in Spargelgassen

und als Randstreifenbegrünung

Hendrik Schulz, Deutsche Saatveredelung AG, Lippstadt

8 regional gewachsen


BEERENOBSTTAG 2020

09.00 - 09.45 Uhr Beeren in Britannien -

Exkursionsbericht zum Beerenobstanbau in Großbritannien

Achim Feil / Martin Penzel, Versuchs- und Kontrollring für den

Integrierten Anbau von Obst und Gemüse

09.45 - 10.30 Uhr Fehlende Saisonarbeitskräfte und die Leistungen der

Arbeitsagentur

Oliver Kurz, Regionaldirektion Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg

10.30 - 10.45 Uhr Kaffeepause

10.45 - 11.30 Uhr Mitarbeiterführung und Zeitmanagement

Anke Baron, BaronGeisler Management GmbH

11.30 - 12.15 Uhr Der Einsatz von Grundwasser zu Bewässerungszwecken

Ute Schreiber, Grundwasserreferat LELF Brandenburg

12.15 - 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 - 13.45 Uhr Erdbeeren im Hitzestreß - Hinweise zur Sortenwahl und Bestandsführung

Simon Schrey, LWK Osnabrück

13.45 - 14.30 Uhr Frühzeitige Erdbeeren - Wie aufnahmefähig ist der Markt?

Entwicklungen und Tendenzen aus der Sicht der Vermarktung

Willem van Eldik, Ulrich Herm, Fruitmasters [NL], Centralmarkt Roisdorf

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

14.45 - 15.30 Uhr Biologische Schädlingsbekämpfung im Beerenobst -

Erfahrungen zum Nützlingseinsatz

Max König, Katz Biotech Baruth

15.30 - 16.15 Uhr Der ökologische Beerenobstanbau aus Sicht eines Produzenten -

Perspektiven und Grenzen

Frank van der Hulst, Bauernhof Weggun

TERMIN

4. Februar 2020

9.o0 - 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

25,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 28.01.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Verantwortliche, Entscheidungsträger

und Führungskräfte aus

Beerenobstanbaubetrieben

regional gewachsen 9


ERNTEHELFERVERSICHERUNG 2020

Meldeliste zur Krankenversicherung für ausländische

Saisonarbeitskräfte

mit Option Unfallversicherung und 24-Stunden Notfall Hotline

Produkt ID: 1-1-4110-29 - ff

Ihr

Risikomanagement

mit Sicherheit

in guter Hand

Kurzformular (1 Seite) für max. 10 Personen

Bitte senden Sie diesen Abrechnungsbogen mit Meldeliste(n) per Fax, Post oder Email an den nachstehend genannten Versicherungsnehmer

Vermittler:

Assekuranzmakler Masula GmbH,

Krenkelstr.3, 01309 Dresden

Arbeitgeber und Versicherungsnehmer (VN):

Arbeitgeber (ggf. Stempel):

Name / Firma:

Straße Nr.:

PLZ / Ort:

Tel / Fax / Email:

Bankverbindung: IBAN / BIC:

Versicherungsnehmer:

Firma:

Ansprechpartner:

Straße, Nr. PLZ, Ort:

Tel / Fax / Email:

Telefon: 0351 3120543, Fax: 0351 3120542

Mail: service@masula-makler.de

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

Frau Dagmar Winter

Dorfstr.1, 14513 Teltow

03328 3517535 / 03228 3517536 / info@gartenbau- bb.de

Nummer der Meldeliste: Seite: von Seiten zum Abrechnungsbogen vom (Datum):

versicherte Personen: bitte bei handschriftlicher Anmeldung gut leserlich in Druckschrift schreiben

Datum Abreisetag

Lfd.

Dat. Einreise

Anz.Tage

Name, Vorname

Geb.-datum

Nr.

=1. Vers. tag

(max. 91)

=letzter Vers. tag

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

Form: Anmeldung Standard 2020

Tage insgesamt:

Abrechnung:

Tagesprämie: Krankenversicherung: 0,40 / Unfallversicherung: 0, Gesamt: 0,43

Der Einschluss der Unfallversicherung ist eine freiwillige zusätzliche Absicherung der VP. Der VN ist nicht zum Einschluss verpflichtet.

Anzahl der Tage gesamt:

Fortlaufende betriebliche Abrechnungsnummer

Beitrag/Tag x: Bitte nummerieren Sie Ihre Anmeldungen fortlaufend je

Gesamtbetrag:

Kalenderjahr. Die erste Anmeldung für 2019 hat die Nr.

01/2019, die nächste Anmeldung die Nr. 02/2019 etc.

Nummer

2020

Jahr:

Einzugsermächtigung: Versicherungsschutz besteht ab Eingang der Anmeldung (vorbehaltlich Einlösung). Mit nachstehender Unterschrift ermächtigen

wir den Versicherer oder dessen Beauftragte zum Einzug des Gesamtbeitrages, bei Berechnungsfehlern den richtig ermittelten Gesamtbeitrag, von

unserem o. g. Konto. Evtl. Erstattungen sollen auf das gleiche Konto überwiesen werden.

Bedingungen für die Nutzung dieser Kurzanmeldung:

Mit der Nutzung dieses Formulars erkenne (n) ich / wir die Bestime-

mmungen.

Nur vom Versicherungsnehmer auszufüllen:

Ort, Datum, Betriebsstempel Unterschrift(en) Mandant (VN): Eingangsdatum Vermittler

Assekuranzmakler Masula GmbH, Krenkelstr. 3, 01309 Dresden,

Geschäftsführerin Jacqueline Ganz, Tel: 0351 3120543 Fax: 0351 3120542,

Email: service@masula-makler.de, www.masula-makler.de

Lfd. Abrechnungsnummer GVBB:

________ /2020

10 regional gewachsen


WEINBAUTAG 2020

09.00 - 09.30 Uhr Das Weinbaujahr 2019 - Rückblick und Ableitungen für 2020

Dr. Andreas Wobar, Vorsitzender der Fachgruppe Weinbau

09.30 - 10.15 Uhr Schaderregersituation im Weinbau -

Jahresrückblick aus Sicht des Pflanzenschutzes

Ulrike Holz, LELF Brandenburg

10.15 - 10.30 Uhr Kaffeepause

10.30 - 11.15 Uhr Lebensmittelkennzeichnung, Begleitpapiere, Säuerungsanträge -

Aktuelles aus Weinbaukontrolle

Dr. Susanne Andres, Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz

und Gesundheit, Ruhlsdorf

11.15 - 12.00 Uhr Rückstandsanalytik im Weinbau

Dr. Bernd Giese, Food GmbH Jena

12.00 - 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 - 13.45 Uhr Weinbezeichnungsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz

Kanzlei Schulze-Knappe, Neustadt

13.45 - 14.30 Uhr Wirtschaftlichkeit von Straußenwirtschaften, Hoffesten und

weinbaulichen Aktionen

N.N., Referent angefragt

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

14.45 - 15.30 Uhr Sauber reicht nicht - Das Hygienerecht nimmt die Direktvermarkter

in die Pflicht! / Empfehlungen für die Umsetzung /

betriebseigene Dokumentation

Sabine Hoppe, Ref. für Direktvermarktung, LWK Niedersachsen

15.30 - 16.15 Uhr Weinbau im Klimawandel - Goldene Zeiten oder Klimakrise?

Prof. Dr. Manfred Stock, Institut für Klimafolgenforschung (PIK) Potsdam

TERMIN

5. Februar 2020

9.00 - 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

25,00 EURO

Preis pro Person / GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person / Nicht-Mitglieder

Anmeldung bis 28.1.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer, Betriebsinhaber und

leitende Führungskräfte aus dem

Weinbau

regional gewachsen 11



PFLANZENSCHUTZ

Termine für die Sachkundefortbildungen im Pflanzenschutz

Anmeldungen direkt bei den Pflanzenschutzämtern

Sachkundefortbildungen - Schwerpunkt: berufliche Anwendung

von Pflanzenschutzmitteln

Donnerstag, 05. Dezember 2019, 09:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 09:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag, 23. Januar 2020, 09:00 - 14:00 Uhr

Sachkundefortbildung - Schwerpunkt: Abgabe von Pflanzenschutzmitteln

Dienstag, 21. Januar 2020, 09:00 - 14:00 Uhr

Termine für die Beratertage:

12.02.2020 Pflanzenschutz in Gärten und Grünanlagen

Beratertag für den Garten-, Landschafts- und Dienstleistungsgartenbau

Pflanzenschutzamt

Mohriner Allee 137

12347 Berlin

Tel. : 030 / 70 00 06 - 218/0

Fax: 030 / 70 00 06 - 255

Mail: pflanzenschutzamt@senuvk.berlin.de

http://www.berlin.de/senuvk/pflanzenschutz/

26.02.2020 Pflanzenschutz im Stadtgrün

Beratertag für Stadtgärtner

11.03.2020 Integrierter Pflanzenschutz in der Baumpflege

Beratertag für Baumkontrolleure, Baumpfleger, Baumschützer

Pflanzenschutz im Gartenbau (gilt als anerkannte Fortbildungsqualifizierung

Pflanzenschutz Sachkunde/ Anmeldungen direkt bei den Pflanzenschutzämtern):

Donnerstag, 23.01.2020 Pflanzenschutz Galabau

Freitag, 24.01.2020 Pflanzenschutz Baumschule

Montag, 10.02.2020 Pflanzenschutz Öko-Anbau

Dienstag, 11.02.2020 Pflanzenschutz Gemüse/ Zierpflanzen

Donnerstag; 13.02.2020 Pflanzenschutz Obstbau

Zielgruppe

Erwerbsbetriebe des Gartenbaus und der Landwirtschaft, Entscheidungsträger, Berater

aus der jeweiligen Sparte

Veranstaltungsort:

LELF, Haus 4 - Seminarraum

Dorfstr. 1, 14513 Teltow OT Ruhlsdorf

Landesamt für Ländliche

Entwicklung, Landwirtschaft

und Flurneuordnung

Pflanzenschutz im Gartenbau

und Öffentlichen Grün

Pflanzenschutzdienst

Müllroser Chaussee 54

15236 Frankfurt (Oder)

Ulrike Holz

Tel: 0335 / 60676 2117

Fax: 0335 / 60676 2113

Mail: ulrike.holz@lelf.brandenburg.de

regional gewachsen 13


GEMEINSAM. STÄRKER.

IM VERBAND.

Gartenbauverband

Berlin-Brandenburg e.V.

NETZWERKEN UND KOOPERATIONEN

Sie lernen Kooperationspartner und Mitbewerber kennen und tauschen sich untereinander aus.

Sie erhalten Einblick in erfolgreiche und innovative Lösungen anderer Betriebe. Dies sind Impulse für attraktive Kooperationen und wirtschaftlichen

Erfolg.

FACHLICHE FORTBILDUNG UND PERSÖNLICHE ENTWICKLUNG

Sie können sich fachlich weiterentwickeln - durch kollegialen Wissens- und Erfahrungsaustausch und thematische Arbeit in Gremien und Fachgruppen.

Besuchen Sie auch die vom Gartenbauverband organisierten Seminare zu verschiedenen Fachthemen.

RECHTLICHE ERSTBERATUNG

Nutzen Sie die rechtliche und steuerliche Erstberatung durch den Verband - praxisnah und kostenlos für Mitglieder.

SCHNELLER DRAHT

Sie erhalten Beratung und Auskunft zu vielen Fragen des Berufslebens, z.B. zu Ausbildungsrichtlinien, Tarifverträgen und Erntehelferversicherungen.

Außerdem bekommen Sie Checklisten und Vorlagen, die ihnen helfen, die unternehmerischen und bürokratischen Herausforderungen im Alltag

zu bewältigen.

BRANCHENINFOS

Nutzen Sie aktuelle Informationen: Wichtige Termine, Rundschreiben, Fachartikel und Branchenüberblick im Mitgliedsmagazin „Gartenbau“

PERSÖNLICHE VORTEILE

Erhalten Sie geldwerte Vorteile beim Autokauf- und vermietung, sichern Sie sich die R + V Branchenpolice / Erntehelferversicherung für Saisonarbeitskräfte

oder sparen Sie durch die Energieeinkaufsgemeinschaft des Gartenbauverbandes für leitungsgebundene Energieträger. Mitglieder erhalten

einen kostenfreien Eintrag (Online und Print) in die "Grünen Seiten" - dem Einkaufsführer für gärtnerische Betriebe der Region und werden

eingebunden in professionelle Verkaufs- und Werbeaktionen (z.B. Pflanze des Jahres, Saisoneröffnungen, Gartenschauen etc.)

STARKE BRANCHENGEMEINSCHAFT UND INTERESSENVERTRETUNG

Der Verband ist als Ansprechpartner und Ratgeber nicht nur eine Dienstleistungsorganisation für seine Mitglieder. Er ist auch eine starke

Interessenvertretung in Politik und Medien. So gewährleistet der Verband nach außen einen wirksamen Einfluss bei Entscheidungsträgern aus

Politik und Wirtschaft und engagiert sich für eine breite Öffentlichkeitsarbeit.

Als größte gärtnerische Interessenvertretung Berlin-Brandenburgs sind im Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V. Gärtnerinnen und Gärtner

aus den Fachrichtungen Obst-, Gemüse-, Wein- und Zierpflanzenbau sowie Friedhofsgärtnereien und Baumschulen und vielfältige gärtnerische

Dienstleistungen organisiert.

Der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V. ist ein großes Netzwerk und sorgt für Kommunikation und Wissensaustausch. Er informiert über

geplante Gesetzesvorhaben, vermittelt bei Fragen und Problemen und leistet aktive Lobbyarbeit, um das Ansehen und die Relevanz des grünen

Wirtschaftszweiges in Politik und Öffentlichkeit zu stärken.

INFORMIEREN SIE SICH UND WERDEN SIE MITGLIED!

Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V., Dorfstr. 1, 14513 Teltow/Ruhlsdorf

Telefon: (03328) 35 17 535 , E-Mail: info@gartenbau-bb.de

14 regional gewachsen


RECHT & STEUERN

09.15 - 11.15 Uhr Arbeitsrecht für Arbeitgeber – Beendigung des Arbeitsverhältnisses

durch Kündigung, Aufhebungsvertrag, Befristung

RA Alexander Heinze, ANWALTSKANZLEI HEINZE

11.15 - 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 - 12.15 Uhr Konsequenzen aus der Abschaffung der

sog. "Hofabgabeklausel" für Gartenbaubetriebe

Alfred Igel, SVLFG Kassel

12.15 - 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 - 13.45 Uhr Anwendung des ausländischen Sozialversicherungsrechts

für Saisonarbeitsnehmer

Carsten Herrig, SVLFG Kassel

13.45 - 14.30 Uhr Analyse verschiedener Handlungsalternativen

einer Unternehmensnachfolge

Matthias Mahrenholtz, GBB Beratung Eckernförde (angefragt)

14.30 - 14.45 Uhr Kaffeepause

14.45 - 15.30 Uhr Wenn andere Urlaub machen:

Mitarbeiter finden - Mitarbeiter binden

Anne Haas, Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.

15.30 - 16.15 Uhr Einbruch, Diebstahl, Sachbeschädigung -

Vorbeugen ist besser!

Rüdiger Wantzlöben, Polizeiinspektion Märkisch-Oderland

TERMIN

4. März 2020

9.o0 - 16.15 Uhr

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule am Seddiner

See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

35,00 EURO

Preis pro Person/ GVBB-Mitglieder

und ihre Mitarbeiter/innen

50,00 EURO

Preis pro Person/ Nicht-Mitglieder

einschließlich Mittagsimbiss

Anmeldung bis 28.02.2020

info@gartenbau-bb.de

FAX (03328) 35 17 536

Zielgruppe

Unternehmer, Betriebsinhaber

und leitende Führungskräfte aus

dem Gartenbau

regional gewachsen 15


r ichtig versichert

hava kassel

Ihr Haftpflichtversicherer für den Gartenbau.

W ir freuen

uns auf Ihre

Anfrage!

Mit unserer

Betriebshaftpflicht-

versicherung sind Sie rundum abgesichert:

Gärtnereien & Floristik

Garten- und Landschaftsbau

Friedhofsgärtnereien

Baumschulen und Obstbau

Baumpflege & -begutachtung

0561 50656-800

angebot@hava-kasss

el.de

www.hava-kassel.dee

www.facebook.de/hava.kassel

Gemeinnützige Haftpflicht-

versicherungsanstalt Kassel

Falderbaumstraße 41

34123 Kassel

Ähnliche Magazine