Blickpunkt #10 SSV-Reutlingen 07.12.2019

mgrewelding

Blickpunkt, das Stadionheft des SV Oberachern

Waldseestadion Oberachern

Samstag, 07.12.2019

14.00 Uhr

19. Spieltag

2019 - 2020

Ausgabe

10

SV Oberachern

-

SSV REUTLINGEN

Landesliga Südbaden Staffel 1

Sonntag, 08.12.2019, 14.30 Uhr

SV Oberachern II – FV Langenwinkel

FÜR DIE BALLSPENDE

HERZLICHEN

DANK!!!

Spiel Oberliga Baden-Württemberg (Team 1)

MERB GmbH

Achern

Team 2 gegen FV Langenwinkel

Viktor Huber, SVO


Foto: Vanessa Sonntag

PREMIERE: DIE VISION EUROPA »ERBLICKT DAS LICHT DER WELT«

LEITBILDENTHÜLLUNG AM 22. MAI 2019

4. PROJEKTSCHRITT VON SEPTEMBER 2019 – SEPTEMBER 2025

WIR BRAUCHEN IHRE UNTERSTÜTZUNG

Mit Ihrer Unterstützung leisten Sie einen historisch wichtigen Beitrag für die europaweite

Verbreitung und Verankerung der

in den Herzen der

Europäer. Als Botschafter unserer gerade heute so wichtigen Vision werden Sie

ein Teil von

– für Frieden, Sicherheit, Stabilität, Identität

und Orientierung in einem geeinten Europa.

WIE KÖNNEN SIE DAS PROJEKT UNTERSTÜTZEN?

Sie informieren sich über das Projekt und verbreiten die .

Sie sprechen mit den Menschen in Ihrem Umfeld über unser aller Projekt, besuchen

unsere Homepage, die sozialen Medien und »liken«, »folgen«, »teilen«

und helfen mit Ihren Ideen bei der Verbreitung der .

Sie nehmen STERNI, das Maskottchen und Botschafter der

mit auf Ihre Reise durch EUROPA und bringen die

Alltag und die Herzen der Europäer.

in den

Sie unterstützen durch Ihre Spende die Verbreitung der

und erhalten von uns als anerkannt gemeinnützigen Verein eine Spendenquittung.

Auf Wunsch erscheinen Sie als unser Spender sichtbar auf unserer

Homepage und/oder finden Erwähnung in unterschiedlichen Projektdokumentationen.

Vision Europa

VISION-EUROPA-JETZT!

hat das Ziel, die VISION

EUROPA sichtbar und erlebbar

zu machen, sie in

die Herzen der Europäer

in 51 Länder zu tragen

und nachhaltig zu

verankern, dass jeder sie

kennt und eine Vorstellung

davon hat, was es

bedeutet, Europäer zu sein

– für eine breite Begeisterung

für Europa, für ein

europäisches Bewusstsein

– für Frieden, Sicherheit,

Orientierung und Stabilität

in unserem geeinten

Heimatkontinent Europa.

SEHEN – ERLEBEN – EUROPAWEIT

DASS JEDER SIE KENNT!

EUROPÄISCHE INITIATIVE

ZUR VERBREITUNG

UND VERANKERUNG DER

EUROPÄISCHEN VISION e.V.

e.V.

Ratskellerstraße 20 – D 77855 Achern I Telefon 07841-681653

projekt@vision-europa-jetzt.eu l www.vision-europa-jetzt.eu

Registergericht Mannheim VR 701895

Gemeinnützigkeit anerkannt FA Offenburg

Bankverbindung: Stadtsparkasse Baden-Baden

DE89 6625 0030 0030 1208 44

VISION-EUROPA-JETZT e.V. ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein und arbeitet nicht profitorientiert.

Der Verein finanziert sich durch Eigenleistungen und durch die Unterstützung unserer Spender und Sponsoren.

Projektüberschüsse werden an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg überführt.


Liebe Zuschauer, liebe Mitglieder

und Fans des SVO!

Herzlich willkommen zu den letzten beiden Spielen im Jahr 2019, in der

Oberliga gegen den SSV Reutlingen und in der Landesliga 1 gegen den

FV Langenwinkel.

Ich begrüße alle Freunde, Partner und Fans des SV Oberachern, sowie

unsere Gäste aus Reutlingen und Langenwinkel mit ihren Betreuern, Funktionären

und Anhängern. Ebenfalls begrüße ich die Schiedsrichtergespanne

der beiden Begegnungen.

Letzte Woche waren wir beim großen Titelfavoriten und Herbstmeister VfB Stuttgart II chancenlos. Da

gibt es nicht viel zu rütteln, Stuttgart war auf jeder Position überlegen und hatte die Partie jederzeit im

Griff. Was mich positiv stimmte, war die Tatsache, dass wir uns mit der 3-1 Niederlage achtbar aus der

Affäre ziehen konnten. Es gibt nur wenige Teams die gegen diese schwäbische Offensiv-Power nur

drei Gegentore zulässt und auch noch ein Tor erzielen kann. Natürlich war auch Glück dabei – aber

Glück muss man sich erarbeiten! Stuttgart darf für uns kein Gradmesser sein, aber wenn man nur

alleine die Anlage anschaut – Wahnsinn – da stehen mehr Flutlichtmasten als wir Glühbirnen haben!

Über 12 Rasenplätze stehen zur Verfügung. Das nenne ich eine Sportstadt und was uns zur Verfügung

steht, ist ja hinlänglich bekannt. Ich spare mir im letzten Vorwort des Jahres weitere Kommentare

bezüglich unserer Platz- und Parkplatzsituation.

Rückblickend auf das Jahr 2019 können wir zusammenfassen:

begeisternde Spiele in der Oberliga bisher Platz 6, Sportlerherz was willst du mehr?

Solider Mittelfeldplatz in der Landesliga mit unseren Jungen Wilden von Team 2.

In der Jugend Tabellenführer mit der neu gegründeten A-Jugend (Kreisliga), B-Jugend im unteren

Mittelfeld der Bezirksliga, C1-Jugend als Aufsteiger in die Landesliga auf einem hervorragenden

5. Platz, C2-Jugend Tabellenzweiter in der Kreisliga, beide D-Jugenden in der Bezirksliga und Kreisliga

im Mittelfeld und in den beiden E-Jugenden, den F + G und Bambini-Mannschaften wurde auch

mit viel Herzblut Fußball gespielt – weiterhin über 210 Jugendfußballer in Oberachern – das ist doch

erste Sahne.

Einzig die Platzsituation weiterhin unbefriedigend bzw. ungenügend! Hier sind wir mal gespannt, ob

die anstehenden Gesprächsrunden uns weiterbringen.

Vom 03. bis 06. Januar 2020 findet zum 29. Mal das traditionelle Dreikönigsturnier unserer Jugendabteilung

in der Hornisgrindehalle statt. Neben begeistertem Jugendfußball kommt hier natürlich auch

das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Ich lade sie herzlich ein, die „Stars von Morgen“ hautnah mitzuerleben und speziell auch am Samstag-

Abend das „Wir sind eins“ Fußball-Turnier in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe zu besuchen. Der

vorläufige Turnierplan ist im Heft abgedruckt.

Abschließend wünsche ich im Namen der gesamten Vorstandschaft allen Freunden, Fans, Gönnern und

den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und Trainern des SV Oberachern sowie unseren Gästen aus

Reutlingen und Langenwinkel eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Jugendhallenturnier oder spätestens im Februar mit dem

Pokalviertelfinale (Auslosung am 18.01.2020) und dem großen Oberliga-Derby gegen unsere

Freunde vom SV Linx.

Mit sportlichen Grüßen

Ralf Lorenz

(Vorstandsvorsitzender)


Betreuer für das Oberliga-Team

Hast du Spaß am Leistungsorientierten Fußball? – dann komm

zum SV Oberachern und unterstütze unser Betreuer-Team.

Kontakt: R. Lorenz, Mobil: 0151 1630 3235


Willst Du auch

bei uns eine

Anzeige schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de


Heimtrikot

Auswärtstrikot

VIEL ERFOLG!

uhlsport wünscht dem SV Oberachern

eine gute neue Saison!


Liebe Freunde des Fußballs,

liebe Mitglieder, Sponsoren und

Fans des SV Oberachern,

zum letzten Heimspiel im Jahr 2019 gegen den SSV Reutlingen möchte ich

Sie recht herzlich Willkommen heißen.

Ein besonderer Gruß geht an das heutige Schiedsrichtergespann, sowie meinem Trainerkollegen

Maik Schütt.

Die Reutlinger sind nach anfänglichen Problemen mittlerweile auf einem guten Weg. Besonders in

den Heimspielen konnten sie bisher in fast allen Spielen überzeugen. Auswärts hingegen konnten

noch nicht viele Punkte eingefahren werden, gerade deswegen werden die Reutlinger heute alles

versuchen, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir werden heute nochmal alles investieren,

um den Zuschauern ein attraktives und vor allem erfolgreiches letztes Heimspiel im Jahr 2019

präsentieren zu können.

Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Stuttgart waren wir am letzten Spieltag chancenlos. Die

Stuttgarter waren extrem motiviert und wollten den Sieg an diesem Tag mehr als wir. Von dem her

geht die Niederlage absolut in Ordnung. Für uns ist diese Niederlage ein wichtiger Baustein für die

weitere Entwicklung der Mannschaft. Wir konnten sehr viele positive wie auch negative Sachen aus

dem Spiel erkennen, an denen wir uns weiter verbessern und entwickeln können.

»Danke für die tolle Unterstützung im gesamten Jahr 2019«

Das gesamte Team des SV Oberachern wünscht allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren sowie deren

Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches

neues Jahr.

Euer

Mark Lerandy



so lief das Auswärtsspiel in Stuttgart

VfB Stuttgart II - SV Oberachern 3:1 (2:0)

Nichts zu holen gab es am

Samstagnachmittag für den SV Oberachern

beim Spitzenreiter VfB Stuttgart II. Am Ende

war das Team von Trainer Mark Lerandy

mit dem 1:3 noch gut bedient, da das Team

aus der Landeshauptstadt in beiden

Halbzeiten weitere gute Möglichkeiten

ungenutzt lies. Bereits nach fünf Minuten

konnte sich SVO-Schlussmann

Schmittheissler, wie in den Spielen zuvor,

nach einem Schuss von Coulibaly

auszeichnen und den frühen Rückstand

verhindern. Nur zwei Minuten später stand

erneut Schlittheissler im Mittelpunkt, als er

einen Freistoß von Tomic ebenfalls zur

Ecke abwehren konnte. In der 17.Minute

jedoch konnte auch Schmittheissler den

Rückstand nicht verhindern. VfB Spieler

Klimowicz, der in dieser Saison auch schon

auf drei Einsätze im Profikader des VfB

zurückblicken kann, zeigte seine Klasse

und spielte sich an der Strafraumgrenze

frei. Der Schuss des Sohnes des

ehemaligen Bundesliga-Profis Diego

Klimowicz (u.a. Dortmund, Wolfsburg)

schlug anschließend unhaltbar am rechten

Pfosten zur verdienten Führung für den

VfB II ein. Nur zehn Minuten später konnte

Marcel Sökler die Führung für die

Hausherren weiter ausbauen. Der

ehemalige Stürmer des SGV Freiberg, der

bereits einige Tore gegen den SV

Oberachern in der Oberliga erzielen

konnte, hatte dabei keine Mühe den Ball

aus zwei Metern über die Linie zu drücken.

Auch im weiteren Verlauf war von Seiten

der Ortenauer nicht viel zu sehen, sodass

es mit dem 2:0 in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Durchgang kam der SV

Oberachern zunächst besser ins Spiel,

blieb aber im Abschluss weiterhin zu

harmlos. Einzig ein Freistoß vom Marvin

Ludwig sorgte in der 48.Spielminute für

Gefahr vor dem Tor des VfB Stuttgart. Nach

einer guten Stunde hätte erneut Sökler für

die Vorentscheidung sorgen müssen, sein

Schuss klatschte jedoch nur ans

Lettenkreuz. In der 66.Spielminute war es

erneut der Argentinier Klimowicz, der für

das 3:0 sorgen konnte. Sträflich

freigelassen, tunnelte der Stürmer SVO-

Schlussmann Schmittheissler und sorgte

mit seinem zweiten Treffer des

Nachmittages für die Vorentscheidung.

Zwanzig Minuten vor dem Schlusspfiff kam

der SV Oberachern durch Evans Erius noch

zum 1:3-Anschlusstreffer, dabei profitierte

der SVO-Stürmer jedoch von einem

Abstimmungsfehler der Stuttgarter

Hintermannschaft. Wer nun dachte, dass

dieses Tor den Motor des SV Oberachern

noch einmal anwerfen würde, sah sich

schnell eines Besseren belehrt, denn in der

Schlussviertelstunde dominierte der VfB

das Spiel nach Belieben und hätte

sicherlich noch mit dem ein oder andere

Tor für ein noch besseres Torverhältnis

sorgen können. Am Ende blieb es beim

hochverdienten 3:1-Erfolg für die

Schwaben, die somit weiterhin die

Oberligatabelle anführen. Nach dem Spiel

fiel das Fazit von SVO-Coach Lerandy

ernüchternd aus: „Besonders in der ersten

Halbzeit war das Spiel des VfB auf

Regionalliga-Niveau. Wir haben kaum

Mittel gegen das starke Stellungs- und

Passspiel gefunden. Am Ende waren wir

über 90 Minuten chancenlos und haben

auf verdient verloren“.



so lief das Heimspiel gegen Rielasingen-Arlen

SV Oberachern – 1.FC Rielasingen-Arlen 1:1 (1:1)

Der SV Oberachern kam am

Samstagnachmittag im südbadischen

Derby nicht über ein 1:1-Unentschieden

gegen Aufsteiger aus Rielasingen hinaus.

Auf schwer zu bespielenden Rasen hatte

das Team von Trainer Mark Lerandy am

Ende sogar Glück, dass ein Schuss der

Gäste vom Bodensee nur den Pfosten traf.

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen

aus dem Hegau. Bereits nach wenigen

Sekunden konnte sich SVO-Schlussmann

Corentin Schmittheissler ein erstes Mal

auszeichnen. Nach einem Eckball kam

Rielasingens Plavci ungehindert zum

Kopfball, doch Schmittheissler konnte den

Kopfball mit einer tollen Parade

entschärfen. Nach einer Viertelstunde

stand erneut der Oberacherner Torhüter

im Mittelpunkt des Geschehens. Nedzad

Plavci kam gut 20 Meter vor dem

Oberacherner Gehäuse frei zum Abschluss

und zwang Schmittheissler erneut zu einer

Glanzparade. Nach der Hälfte des ersten

Durchgangs kam der SV Oberachern

besser ins Spiel, kam aber zunächst nicht

zu zwingenden Möglichkeiten. Doch in der

25.Spielminute schickte Nico Huber den

schnellen Evans Erius in den Strafraum der

Rielasinger. Erius zögerte nicht lange und

verwandelte flach zur 1:0-Führung für die

Hausherren. In der 37.Spielminuten

belohnten sich die Gäste in Person von

Nedzad Plavci, der die Unordnung in der

SVO-Abwehr ausnutzte und frei aus 14

Metern zum 1:1-Ausgleich traf. In der

41.Spielminute war es erneut Plavci,

dessen Schuss jedoch ein weiteres Mal von

Schmittheissler im Tor des SV Oberachern

geklärt werden konnte. So ging es mit

einem leistungsgerechten 1:1 in die

Kabinen.

Die erste gute Möglichkeit zur erneuten

Führung für den SV Oberachern hatte

Mohammed Ambri. Der nicht oberligareife

Untergrund am Sportplatz in Oberachern

verhinderte jedoch einen Abschluss des

jungen Franzosen. In der 55.Spielminute

forderten die Gäste aus Rielasingen nach

einem Foul an Pascal Rasmus Elfmeter. Die

Pfeife, des ansonsten unauffällig leitenden

Schiedsrichter, blieb auch hier, wie im

ersten Durchgang bei einem Foul an Nico

Huber stumm. In der 63.Spielminute hatte

der SV Oberachern erneut Glück, als ein

Schuss von Mauersberger nur an den

Innenpfosten klatschte und der

zurückspringende Ball genau in die Arme

von Schmittheissler sprang. In einer

hitzigen Schlussphase blieb es am Ende

beim glücklichen Unentschieden, durch

das der SV Oberachern in der Tabelle einen

Platz einbüßen musste und nun auf Platz

fünf rangiert. Am kommenden Samstag

kommt es somit zum Spitzenspiel des SV

Oberachern beim Tabellenführer VfB

Stuttgart II, der sein Spiel in Freiberg

deutlich mit 6:2 für sich entscheiden

konnte.

Ein sichtlich zufriedener Rielasinger Trainer

fand kurz nach Spielschluss die passenden

Worte zur Begegnung. „Wir hatten uns

taktisch eigentlich ganz anders auf dieses

Spiel eingestellt. Als wir den Rasen hier

jedoch gesehen haben, mussten wir noch

einmal alles umstellen. Ich bin mit dem

Ergebnis nur bedingt zufrieden, denn mit

ein wenig Glück geht der Schuss von uns

rein und wir nehmen die drei Punkte mit

nach Hause. Es war kein gutes Spiel, aber

mehr hat dieser Rasen heute leider nicht

zugelassen“, so FC Trainer Michael Schilling

SV Oberachern - 1. FC Rielasingen-Arlen 1:1 (1:1)

SV Oberachern: Schmittheissler - Fritz, Sheron, Zwick, Ambri (67. Gallus), Dussot (67. Giardini), Huber, Föll

(78. Durmus), Leberer (C), Ludwig, Erius

1. FC Rielasingen-Arlen: Mendes Cavalcanti - Bertsch (C), Rasmus, Kunze (84. Stark), Plavci, Winterhalder,

Colic, Guglielmelli (76. Kunz), Mauersberger, Hodek, Battaglia

Tore: 1:0 Erius (27.), 1:1 Plavci (37.) Schiedsrichter: Felix Prigan (Deizisau) , Zuschauer: 250



anzeige_svoberachern_190x65_201906

Mittwoch, 26. Juni 2019 11:01:13



Unser heutiger Gegner: SSV Reutlingen

Hinten v.l.n.r.: Andreas Maier, Marcel Schmitt, Marvin Jäger, Ruben Reisig, Onesi Kuengienda,

Daniel Elfadli, Nils Staiger, Luca Wöhrle, Marvin Methner

Mitte v.l.n.r.: Raphael Schneider, Tim Schwaiger (nicht mehr im Verein), Denis Lübke,

Torwart-Trainer Michael Hoffmann, Co-Trainer Philipp Reiter, Trainer Maik Schütt, Betreuer

Holger Klages, Willie Sauerborn, Arbnor Nuraj, Armin Zukic

Vorne v.l.n.r.: Tom Schiffel, Pierre Eiberger, Deniz Bulut, Enrico Piu, Xaver Pendinger, Elvir Gashi,

Felix Heim, Janick Schram

NEIN ?!

Besser so!

Heute schon den Schiedsrichter beleidigt?

Schiedsrichter: Philipp Hofheinz

Assistenten: Patrick Mattern, Simon Schönthaler

FAIRPLAY

AUCH ZUM

SCHIRI

IMPRESSUM

Herausgeber:

Geschäftsführer:

Redaktion:

Satz & Layout:

Homepage:

Bilder:

Erscheint:

Druck:

SVO Marketing GbR

Georg Vogt

Ralf Lorenz

Frank Schoch

Michael Grewelding

Michael Grewelding

zu jedem Heimspiel der 1. Mannschaft

B&K Offsetdruck, Ottersweier





Ballspender Saison 2019 / 2020

Team 1 (Oberliga Baden-Württemberg)

10.08.2019 VfB Stuttgart II 01.11.2019 1. Göppinger SV 28.03.2020 FSV 08 Bissingen

frammelsberger HOLZHAUS

KRESS GmbH

Joachim Haas

Oberkirch

Achern

Achern

24.08.2019 Neckarsulmer SU 10.11.2019 TSV Ilshofen 04.04.2020 1.CfR Pforzheim

Albert Doll, Obersasbach

Wilfried Himmel

Dr. Alex Mikhail

MODE WAGENER,

Johann Horeth, Lauf

Baden-Baden

Achern

08.09.2019 FC Freiburg 23.11.2019 FC Rielasingen-Arlen 18.04.2020 Spfr. Dorfmerkingen

Wiegert & Bähr

Ralf Kiefer

Leguttky Textilpflege

Maschinenbau-GmbH,

Immobilienberater,

Renchen

Achern

Oberachern / Oberkirch

21.09.2019 SV Sandhausen II 07.12.2019 SSV Reutlingen 02.05.2020 FC Nöttingen

JORO-Türen

MERB GmbH

PS-MÖBEL

Renchen

Achern

Vertriebs GmbH, Renchen

06.10.2019 Stuttgarter Kickers 29.02.2020 SV Linx 23.05.2020 FC 08 Villingen

Weber GmbH

Klaus Kopf

Jürgen Bär

Containerdienste u.

Entsorgungssysteme, Renchen

Freistett

Vertriebscenter, Achern

19.10.2019 SGV Freiberg 14.03.2020 FV Ravensburg

Volz GmbH

Augenarztpraxis

Heizung Klima Sanitär,

Neuburger/Burau/Schmidt,

Achern

Achern

Herzlichen Dank an alle

Sponsoren für Ihre

Ballspende 2019 / 2020

Team 2 (Landesliga Südbaden Staffel 1)

15.09.2019 TSV Loffenau 09.11.2019 FV Würmersheim 29.03.2020 SV Sinzheim

Köppel-Brüder

Madlen + Friedrich

Manfred Nock

Oberachern

Oberachern/KSC

Achern

28.09.2019 SV Stadelhofen 17.11.2019 FV Ottersweier 11.04.2020 SC Durbachtal

Robert Springmann

Harald Weber

Stefan + Konrad Geppert

Erlach

Önsbach

Durbach

13.10.2019 VfB Bühl 08.12.2019 FV Langenwinkel 26.04.2020 FV RW Elchesheim

Andreas Beck

Viktor Huber

Lothar Back

Oberachern

SVO

SVO

27.10.2019 FSV Altdorf 15.03.2020 SV Oberwolfach 10.05.2020 TuS Oppenau

Jens Reinert

Eddy Klausmann/Frank Schoch

Wolfgang Doll

Oberachern

SVO

Oppenau

Herzlichen Dank an alle Sponsoren für Ihre Ballspende 2019 / 2020




Betreuer

für das Oberliga-Team

Hast du Spaß am Leistungsorientierten Fußball? – dann komm

zum SV Oberachern und unterstütze unser Betreuer-Team.

Kontakt: R. Lorenz, Mobil: 0151 1630 3235


Fotos vom Auswärtsspiel unserer ersten Mannschaft in Stuttgart

Meistens hatten unsere Jungs gegen die clever und dominant spielenden Stuttgarter das Nachsehen.

Auch Torhüter Schmittheissler konnte die Niederlage nicht verhindern.



SV OBERACHERN

KADER SAISON 2019 / 2020

TORHÜTER

Corentin Schmittheissler

1

Bastien Rempp

22

Valentin Hess

23

Joachim Schnurr

34

TORHÜTER/ABWEHR

Vincent Früh

44

Cheick Ahmed Cisse

2

Luca Fritz

Demarveay Sheron

4

ABWEHR

Noah Zwick

5 8

Stephane Tritz

Gabriel Springmann

13

18 26

35

36

ABWEHR

Nicola Leberer

3

Junkung Minteh

17

Marvin Ludwig

Luca Alesi

Marco Meier


ABWEHR/MITTELFELD

Cemil Aslan

39

Kevin Weber

43

Constantin Koch

97

Mohammed Ambri

6

MITTELFELD

Cemal Durmus

9

Gabriel Gallus

10 14 15

HARRY FÖLL

Luka-Sebastian Schwartz

16

21

25

29

MITTELFELD

MITTELFELD

30

Anthony Decherf

Dominik Fetzner

38

Ali Gülel

Rais Awell

32

Janis Heilmann

Salvatore Muto

Andre Lamm

33

STURM

Jean Gabriel Dussot

Bastian Barnick

7

Nico Huber

11

Domagoj Petric

12

Emanuele Giardini

19


20

27

28

31

STURM/TRAINER

Uwe Grenner

STURM

Gregor Dörflinger

Enrico Schabert

Jens Wartmann

Nikola Kandic

37

Evans Erius

45

Mark Lerandy

ML

Fabian Himmel

FH

TRAINER

Roberto Palermo

RP

Srecko Pleic

SP

Domagoj Petric

DP

Simon Panter (Torwart-Trainer)

SP

MED. BETREUUNG

Andreas Ruf (Torwart-Trainer)

AR

Dr. Ulrich Hoffmann

DOC

Conny Huber

CH

Katarina Sakac

KS

BETREUER

Jürgen Kern (Medizin. Betreuung)

JK

Dieter Ruh

DR

Alexander Prelog

AP

Jeremias Kern

JK



29. Jugend-Hallenfußballturnier

vom Freitag 03.01.2020 bis Montag 06.01.2020

in der Hornisgrindehalle Achern

Freitag, den 3. Januar 2020:

vormittags E1-Junioren (Jahrg. 2009 u. jünger)

nachmittags D2-Junioren (Jahrg. 2008 u. jünger)

abends D1-Junioren (Jahrg. 2007 u. jünger)

Samstag, den 4. Januar 2020:

vormittags F2-Junioren (Jahrg. 2012 u. jünger)

nachmittags F1-Junioren (Jahrg. 2011 u. jünger)

Samstag-Abend – „Wir sind eins Turnier“ mit der Lebenshilfe

Sonntag, den 5. Januar 2020:

vormittags Bambinis (Jahrg. 2014 u. jünger)

nachmittags E2-Junioren (Jahrg. 2010 u. jünger)

abends B-Junioren

Montag, den 6. Januar 2020:

vormittags Bambinis (Jahrg. 2013 u. jünger)

nachmittags C-Junioren

abends A-Junioren


212 m über

unserer Quelle

www.schwarzwald-sprudel.de

Seifermann

Renchen • Mozartstraße 1

Oberachern • Oberacherner Str. 60

Montag bis Samstag 8–20 Uhr



Bühl-Vimbuch | Vimbucher Str. 82 – 84 | Tel.: 07223 98880 | www.autohaus-friedmann.de

17005_FRIED_Anzeige_148x70mm_RZ.indd 1 14.06.17 11:03



so lief das Auswärtsspiel unserer zweiten Mannschaft in Hofstetten

SC Hofstetten - SV Oberachern II 2:2 (0:0)

Der SC Hofstetten und der SV Oberachern

trennten sich am Sonntagnachmittag mit

einem 2:2 unentschieden. In einer

mäßigen Partie trugen nur die letzten 20

Minuten zur Erwärmung der Zuschauer

bei.

Im ersten Durchgang bekamen die rund

100 Zuschauer eine ausgeglichene

Landesliga-Begegnung zu sehen. Offensiv-

Aktionen blieben in den ersten 45 Minuten

jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Die

besten Gelegenheiten hatte dabei die

Gastgeber, die durch zwei Freistöße

gefährlich wurden.

In den ersten 20 Minuten der zweiten

Hälfte änderte sich nicht viel, das

Spielgeschehen fand weiterhin nur

zwischen den beiden Strafräumen statt. Im

Gegensatz dazu sollten die letzten 20

Minuten die Zuschauer für ihr Kommen

belohnen und das Spiel erinnerte mehr

und mehr an das furiose 4:5 aus der

Vorsaison. Zunächst ging der SV

Oberachern durch Gregor Dörflinger in

Führung. Dieser konnte sich nach einer

flachen Hereingabe von der linken Seite im

Fünfmeterraum gegen zwei Gegenspieler

durchsetzen und den Ball zur Führung für

die Gäste aus Oberachern über die Torlinie

schieben. Nur sechs Minuten später

profitierte Oberacherns Andre Lamm von

einer Unachtsamkeit der Hofstetter

Abwehr. Wieder kam der SV Oberachern

schnell über die linke Angriffsseite in den

Strafraum, ein Befreiungsversuch der

Gastgeber landete genau in den Füßen von

Andre Lamm, der von der Strafraumgrenze

flach für die 2:0-Führung für den SV

Oberachern sorgen konnte. Weitere sechs

Minuten später gelang den Gastgebern

durch Tamburello der Anschlusstreffer.

Oberacherns Defensive machte dabei

keine gute Figur und schaffte es nicht den

Ball zu klären. Stattdessen kam Tamburello

fünf Meter vor dem Tor freistehend zum

Abschluss. Beide Mannschaften suchten

nach dem Anschlusstreffer ihr Heil in der

Offensive. Nur drei Minuten nach dem

Anschlusstreffer kamen die Gastgeber

durch Michael Frommer sogar noch zum

Ausgleich. Kurioserweise jubelte der

Torschütze nicht, da alle Spieler und auch

der Assistent an der Seitenlinie eine

Abseitsposition erkannt haben wollten.

Schiedsrichter Mirko Kozul

(Sasbach/Kaiserstuhl) überstimmte jedoch

die Entscheidung seines Assistenten und

entschied zu Gunsten der Gastgeber auf

Tor. An Ende blieb es beim 2:2-

Unentschieden, das keiner der beiden

Mannschaften im Kampf um die Plätze

weiterhelfen dürfte.

SC Hofstetten - SV Oberachern II 2:2 (0:0)

SC Hofstetten: Lupfer - Neumaier, Bauer, Krämer (C), Schulz (69. Schätzle), Krämer, Schilli,

Steiner (14. Hertlein), Hengstler (89. Kinast), Tamburello, Neumaier

SV Oberachern 2: Schnurr - Springmann, Schwarz, Minteh, Lamm (75. Aslan), Wartmann (78.

Kandic), Awell (57. Dörflinger), Barnick, Meier (52. Koch), Gülel, Weber (C)

Tore: 0:1 Dörflinger (68.), 0:2 Lamm (74.), 1:2 Tamburello (83.), 2:2 Krämer (85.)

Schiedsrichter: Mirko Kozul (Sasbach / Kaiserstuhl)

Zuschauer: 100


Fotos vom Auswärtsspiel unserer zweiten Mannschaft in Hofstetten

In dieser Situation lässt man es mal etwas ruhiger angehen.

Torjubel bei einem der zwei Treffer. Trotz 2:0 Führung reichte es am Ende nur zu einem 2:2.


Willst Du auch

bei uns eine

Anzeige schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de

Willst Du

auch bei uns

eine Anzeige

schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de


A-Jugend Kreisliga B-Jugend Bezirksliga

C 1-Jugend Landesliga

C 2-Jugend Kreisliga

D1-Jugend Bezirksliga

D2-Jugend Kreisliga

E1-Jugend Kleinfeldstaffel

E2-Jugend Kleinfeldstaffel



Ralf Lorenz

Vorstandsvorsitzender

SV Oberachern

„badenova

IST UNSER PARTNER...

...sowohl als kompetenter Dienstleister

in allen Energiefragen, als auch als

engagierter Förderer des regionalen

Vereinslebens.“


Willst Du

auch bei uns

eine Anzeige

schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de

marketing@svoberachern.de


HU und AU


Willst Du

auch bei uns

eine Anzeige

schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de

Betreuer für

das Oberliga-Team

Hast du Spaß am

Leistungsorientierten

Fußball? – dann komm

zum SV Oberachern

und unterstütze unser

Betreuer-Team.

Kontakt: R. Lorenz

Mobil: 0151 1630 3235


Öffnungszeiten:

Di. – Fr. 8.30 – 18.00 Uhr

Sa. 8.00 – 14.00 Uhr

Willst Du

auch bei uns

eine Anzeige

schalten?

INFO unter:

marketing@svoberachern.de

* Gutschein für Neukunden

bei Dienstleistungen ab 20 €,

nicht mit anderen

Aktionen kombinierbar.

Salonleitung: Saskia Hurst

Mitarbeiterinnen: Gaby Weyl und Bettina Wörner


Unabhängige Beratung.

Objektplanung Straßen und Brücken.

Stadtentwässerung, Wasserversorgung.

Verkehrsplanung, Verkehrsberuhigung.

Ingenieurvermessung, GIS-Bearbeitungen.

Bebauungspläne, Städtebau.

Tragwerksplanung Brücken-,

Hoch- und Ingenieurbauwerke.

Ausschreibung und Bauleitung

im Tief- und Brückenbau.

Hauptprüfung und Sanierung

Brücken-, Hoch und Ingenieurbauwerke.

Schalltechnische Untersuchungen.

D-77855 Achern Telefon 0 78 41 / 69 49-0

Allerheiligenstraße 1 Telefax 0 78 41 / 69 49-90

77844 Achern mail@rs-ingenieure.de

Postfach 1365

www.rs-ingenieure.de

Geschäftsführer:

Dipl.-Ing. Philipp Sackmann

M. Eng. Johannes Sackmann

RS Ingenieure

Beratende Ingenieure VBI

Bauingenieurbüro




Freude durch Farbe.

Unser PLUS – 500 m²

Ausstellungsräume !

BADEMA GmbH

Lochmatt 3 • 77880 Sasbach

(Gewerbegebiet Sasbach-West)

Tel. 07841 5778

www.badema.de

Wir schaffen Lebensräume mit Flair – DURCH FARBE !

1 Baden Consult Unternehmensberatung GmbH

1 Wolfgang Brutschin vom Kauaus Peters Achern

1 Fa. Sucher Elektroanlagen, Fautenbach

1 Waldseegaststäe zum Adler, Oberachern

1 Werner Saelberger „Signal Iduna“, Oberachern

1 Jürgen Dreiss, Renchen

1 Jürgen Ball, Oberachern

1 Bena Huber, Oberachern

3 Höffgen Hans Peter, Oberachern

1 Roland Kist, Oberachern

1 Frank Klembt, Fautenbach

1 Jörg Klumpp, Bühlertal

1 Sylvia Kraus, Oberachern

1 Paul Lienhard, Oberachern

1 Manfred Lembke, Oberachern

1 Roland Schnurr, Oberachern

1 Wolfgang Springmann, Achern

2 Oliver Stoll, Großweier

1 Josef Tisch, Oberachern

1 Dr. Jobst Weber, Achern

1 Michael Zimmermann, Achern

1 Kim Murawski, Sasbach

3 Konrad Jäger, Oberachern

2 Wolfgang Schreiner, Kehl

1 Michael Petermann, Achern

1 Michael Grewelding, Oberachern

1 Wolfgang Vogt, Achern

1 Klaus Meyer, Oberachern

1 Marn Armbruster, Oberachern

1 Georg Vogt, Oberachern

1 Marn Weber, Oberachern

1 Inka Ernst “Salon Inka”, Oberachern

1 Thomas Bethge, Oberachern

1 Werner Strübel, Oberachern





Jetzt bei uns

Der neue Ford Focus ST.

Der neue Ford Focus ST.

FORD FOCUS ST

Ford Easy Fuel, Diebstahl-Alarmanlage, Park-Pilot-System vorn und hinten,

FORD FOCUS ST

FORD Zentralverriegelung FOCUS ST mit Fernbedienung, Selektiver Fahrmodus-Schalter

Ford Easy Fuel, Diebstahl-Alarmanlage, Park-Pilot-System vorn und hinten,

Ford

Zentralverriegelung Bei uns Easy fürFuel, Diebstahl-Alarmanlage, Park-Pilot-System vorn und hinten,

mit Fernbedienung, Selektiver Fahrmodus-Schalter

Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Selektiver Fahrmodus-Schalter

Bei uns für

Bei uns für

Jetzt bei uns

31.995,- 1

€ 31.995,- 1

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): Ford Focus ST : 10,8 (innerorts), 6,2 (außerorts), 7,9 (kombiniert); CO 2

-Emissionen:

179 g/km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): Ford Focus ST 10,8 (innerorts), 6,2 (außerorts), 7,9 (kombiniert); CO 2

-Emissionen:

Fassung): Ford Focus ST : 10,8 (innerorts), 6,2 (außerorts), 7,9 (kombiniert); CO

179 g/km (kombiniert).

2

-Emissionen:

179 g/km (kombiniert).

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht

Bestandteil des Angebotes. 1 Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Focus ST 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor 206 kW

(280 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System, Euro 6d-TEMP.


Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine