10.12.2019 Aufrufe

bank objekte Ausgabe 3/2022

Magazin für Bankplanung, Einrichtung, Ausstattung & Digitalisierung

Magazin für Bankplanung, Einrichtung, Ausstattung & Digitalisierung

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ausgabe 3 / 2022 · Juli

ZKZ 06039 (Deutschland)

Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich)

Post-Nr. 03-22 objekte

ISSN 2194-1335

Einzelverkaufspreis € 12,50

26. Jahrgang

Raum für Dialog

Braunschweigische Landessparkasse

Fachthema

Arbeitsplatz-Konzepte

Special

Akustiklösungen

IT:BANKER

Prozessoptimierung


Erlebbare Kompetenz für moderne Geldinstitute

Als Generalübernehmer für Geldinstitute vereinen wir Kreativität, Kompetenz,

jahrzehntelange Erfahrung, Kostensicherheit und absolute Termintreue zu Ihrem Vorteil.

Gerne überzeugen wir auch Sie

Ihr BC BANKconcept-Team

Siemensstraße 12 A | D 35447 Reiskirchen

Tel.: 0 64 08-5 00 51-0 | Fax: 0 64 08-5 00 51-25

E-Mail: info@bc-bankconcept.de | www.bc-bankconcept.de


EDITORIAL

Anzeige

Zurück in die Zukunft

Liebe Leser:innen,

vor mehr als zehn Jahren begannen sich in der IT- und Softwarebranche

die gewohnten Büro- und Arbeitsplatzstrukturen aufzulösen: Bei

manchen Pionieren dieses Trends gab es nichts mehr, was man einen

persönlichen individuellen Arbeitsplatz nennen konnte. Mit seinem Rollcontainer,

den man an einer Art Garderobe parken und wieder abholen

konnte, suchte man einen der vielen buchbaren Arbeitsplätze auf. An den

nächsten Tagen, die man im »Office« verbrachte und zwischen denen

meist schon selbstverständlich Homeoffice-Tage lagen, saß man wieder

ganz woanders. Zu extrem, finden Sie? Da bin ich ganz Ihrer Meinung.

Denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier und braucht seinen Platz.

Aber jetzt, wo wir aus der pandemiebedingten Homeoffice-Phase wieder

zurück ins Büro sollen und wollen, merken wir, dass dort die gewohnten

Strukturen nicht mehr richtig stimmen. Digitalisierte Prozesse verändern

bisherige Arbeitsteilung und Hierarchien zunehmend. Und es ist nun

eine drängende Aufgabe, Arbeitsbereiche so zu gestalten, dass sie auch

in Zukunft dazu passen. Mit diesem Thema beschäftigt sich die aktuelle

Ausgabe von bank objekte gleich aus mehreren Blickwinkeln.

Neue Raumnutzungskonzepte versprechen mehr Flexibilität. Da ist

zum einen das klassische Einzelbüro, das aber nun zum »Kombibüro«

wird – indem es neben dem persönlichen Schreibtisch auch neue Optionen

für Team- und Kundengespräche bietet. Nicht Hierarchie, sondern

Anforderungen an Konzentration und Diskretion bestimmen, ob

die Möglichkeiten des Büros, sich abzuschirmen, genutzt werden. Insgesamt

wird Raumnutzung künftig offener und flexibler – manches Konzept

spielt sogar das eingangs erwähnte Modell durch, angepasst an die

Bedürfnisse der Bankenwelt. So stellen offene Raumlösungen gerade

in Banken hohe Anforderungen an die Akustik – mehr dazu im Special

dieser Ausgabe.

Ein anderes wichtiges Bedürfnis ist und bleibt die Repräsentation eines

Unternehmensauftrages – und der hat naturgemäß in dieser Branche viel

mit Schaffung und Erhaltung von Werten zu tun. Konsequent umgesetzt

hat das die Volksbank Hameln-Stadthagen: Im historischen Gebäude im

Stadtzentrum von Stadthagen entstand ein neu gestaltetes Kundenzentrum,

in dem Historie und die moderne Banken- und Arbeitswelt reizvoll

in Beziehung treten.

Annette Tisken

Annette Tisken

Objektleitung

a.tisken@bank-objekte.de


Ausgabe 3 / 2022 · Juli

ZKZ 06039 (Deutschland)

Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich)

Post-Nr. 03-22 objekte

ISSN 2194-1335

Einzelverkaufspreis € 12,50

26. Jahrgang

Anzeige

INHALTSVERZEICHNIS

Objekte

Raum für Dialog • Braunschweigische Landessparkasse

Raum für Dialog

Braunschweigische Landessparkasse

Fachthema

Arbeitsplatz-Konzepte

Titelthema

Special

Akustiklösungen

IT:BANKER

Prozessoptimierung

Braunschweigische Landessparkasse 8

Identitätsorientierte Markenkommu nikation

und visuelle Vertriebsunter stützung prägen

das Erscheinungsbild der neuen Filiale

Mühlenpfordtstraße

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG 16

Beim Umbau der Filiale in Lahnstein

war der Denkmalschutz eine besondere

Herausforderung

Raum für Dialog 8

Braunschweigische Landessparkasse

Editorial

Zurück in die Zukunft 3

Kreissparkasse Freudenstadt 22

Lichtblicke: Die frisch umgebaute Hauptstelle

präsentiert sich hell, transparent und offen

Volksbank Hameln-Stadthagen eG 28

In einem historischen Gebäude im Ortskern

von Stadthagen ist ein ganz besonderer Ort

der Begegnung entstanden

Impressum

ISSN 2194-1335 (»bank objekte«)

»bank objekte«

Die mit 6 Ausgaben pro Jahr im 26. Jahrgang erscheinende

Fachzeitschrift »bank objekte« richtet sich

an Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Privat- und

Geschäftsbanken in Deutschland, Österreich und der

deutschsprachigen Schweiz. Empfänger sind Vorstände,

die Orga – und Bauabteilungsleiter, externe Architekten

mit Schwerpunkt Banken sowie zahlreiche Verbände.

»bank objekte« berichtet über neue und aktuelle Trends

bei der Planung und Umsetzung von Bankgebäuden,

die interessantesten und besten Konzepte der Bankplaner

und Bankeinrichter, über die heutigen Anforderungen

bezüglich Energieeffi zienz und Kosteneinsparungspotenziale

bei der Bewirtschaftung von Bankgebäuden. Weitere

Informationen zur Kurzcharakteristik der Publikation

und ihren Themen fi nden sich in den Mediadaten. Mit

seinem redaktionellen Angebot ist »bank objekte« eine

einzigartige Plattform für Banken.

Verlag /Herausgeber:

BAUVE Medien GmbH & Co. KG

Bahnhofstraße 57, D-86807 Buchloe

Telefon: + 49 (0) 8241 99884-0

Internet: www.bauve.de

E-Mail: info@bauve.de

Geschäftsführung:

Ines te Heesen

Geschäftsleitung:

Sina te Heesen

Objektleitung:

Annette Tisken, E-Mail: redaktion@bank-objekte.de

Telefon: + 49 (0) 8241 99884-110

Redaktion:

Annette Tisken, Jörg Exner

Telefon: + 49 (0) 8241 99884-110

Satz, Layout, Grafik:

Markus Miller

Telefon: + 49 (0) 8241 99884-111

Druck:

W. Kohlhammer Druckerei GmbH & Co. KG

Augsburger Straße 722, D-70329 Stuttgart

Telefon: + 49 (0) 711 3272-0

Einsendungen:

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Grafi

ken/Illustrationen wird keine Haftung übernommen.

Die Redaktion behält sich die Bearbeitung von Manuskripten

nach üblichen journalistischen Regeln vor.

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion oder des Verlages dar.

Urheberrecht:

Alle Verlags- und Nutzungsrechte liegen bei BAUVE

MEDIEN. Die Zeitschrift »bank objekte« und deren

Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

(z. B. Nachdruck oder Online-Stellung) außerhalb der

engen Grenzen des Urheberrechts und ohne schriftliche

Genehmigung des Verlags ist unzulässig.

Abonnements:

E-Mail: info@bauve.de

Telefon: + 49 (0) 8241 99884-0

Abonnementpreise (Inland):

€ 62,50 inkl. 7 % USt und Versand kosten

(Einzelverkauf € 12,50 inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten)

Abonnementpreise (Ausland):

€ 62,50 exkl. USt zzgl. € 18,50, Versandkosten und € 12,50

Bankspesen* (Einzelverkauf € 12,50 exkl. USt zzgl. Versandkosten

und Bankspesen)

(* in Nicht-Euro-Ländern)

Aktuelle Anzeigenpreisliste:

Nr. 26, gültig vom 1.1. bis 31.12.2022

Abolaufzeit:

Die Abonnementdauer beträgt ein Jahr. Das Abonnement

verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn

es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf eines Bezugsjahres

schriftlich gekündigt wird.


24.03.22 17:51

Special

Juli

IT-lösungen für Banken

IT BANKER

Anzeige

Diebold

Nixdorf

Bild: Gorodenkoff/Shutterstock

Ihr kompetenter

Partner für

Filialmodernisierung

Bessere Geschäfte mit Conversational-CRM

Eine neue Lösung von Zendesk stellt Konversationen in den Mittelpunkt des Kundenbeziehungsmanagements

Bild: Schallsauger GmbH

Special

Hörbares Design

Raumakustik, das ist längst mehr als

Schaumstoff und Lochplatten. Ob filigrane

Deckensegel, schallabsorbierende

Lichtdecken, farbenfrohe Wandabsorber-Arrangements

oder geschwungene

Glastrennwände – akustisch

wirksame Elemente verschmelzen

immer mehr mit der Einrichtung und

übernehmen zunehmend auch gestalterische

Aufgaben. Die Fülle an Möglichkeiten

sorgt für fast grenzenlose

Flexibilität und optimale akustische

Verhältnisse, die exakt auf die Raumnutzung

zugeschnitten sind. Unser

Special gibt Impulse und präsentiert

neue Trends und Produkte aus der

Welt der Akustik.

Akustiklösungen 35

Funktion, Design, Atmosphäre: Raumakustik

ist mehr als Schaumstoff und Lochplatten

Zendesk, Entwickler der gleichnamigen cloudbasierten Kundensupport-Plattform,

hat eine neue Lösung für Conversational CRM und auf die Kundennachfrage zu reagieren.

tung genau monitoren, um die Mitarbeitenden besser einzusetzen

vorgestellt. Der Ansatz verbindet und integriert Front- und Backoffice.

So erhält das Front-Office nicht nur die Möglichkeit, Support Unternehmen durch die Verknüpfung von Prozessen, ereignisge-

Mit Hilfe von Conversational Data Orchestration können

zu leisten, sondern kann auch eine ganze Reihe von intelligenten steuerten Daten und benutzerdefinierter Logik ansprechende Kundengespräche

in großem Umfang führen.

Echtzeitdaten und -diensten für die Kundeninteraktionen bereitstellen.

Kund:innen möchten heute schnell, bequem und unmittelbar

kommunizieren, und dies zu ihren Bedingungen und über die damit Unternehmen mit datengesteuerten Erkenntnissen Konver-

Hinzu kommen Analysen für smarteren Vertrieb und Service,

von ihnen bevorzugten Kanäle. Dem trägt Zendesk Rechnung und sationen in Umsatz verwandeln können. Benutzerdefinierte Reporting-Funktionen

ermöglichen es Teams, ein hohes Ticket-Volumen

bietet jetzt eine Reihe von zusätzlichen Funktionen an.

Die Gesprächsautomatisierung mit ausgefeilteren Bots ermöglicht

es Unternehmen, die Automatisierung auf Messaging-Apps über die bestehende und potenzielle Kund:innen kommunizieren,

zu managen und vergangene Trends zu analysieren, um die Kanäle,

wie Facebook Messenger und WhatsApp auszudehnen sowie besser auswerten zu können. Über Konversationskanäle in Zendesk

Sell, beginnend mit WhatsApp*, können die Vertriebsteams

benutzerdefinierte Bots zu erstellen und zu trainieren. So können

häufige Probleme leichter gelöst und Kundenanfragen aus dem mit ihren Kund:innen kommunizieren und jede Interaktion automatisch

in Sell erfassen, wo sie sich verwalten, nachverfolgen und

Front-Office den richtigen Antworten zugeordnet werden, die mit

Third-Party-Daten angereichert werden.

auswerten lassen.

Das Omnichannel-Routing versetzt Unternehmen in die Lage, Zendesks Conversational-CRM-Angebot basiert auf der Sunshine-Plattform.

Mit dieser können Unternehmen Zendesk schnell

sich an veränderte Bedingungen anzupassen, Support-Teams entsprechend

zu besetzen sowie Änderungen auf Grundlage der Kundennachfrage

in Echtzeit vorzunehmen. Teams können sicherstelzen,

die zu ihren Systemen passen. •

anpassen, indem sie Apps, Tools und vorgefertigte Funktionen nutlen,

dass Gespräche automatisch an die Zuständigen weitergeleitet

werden – egal über welchen Kanal. Außerdem können sie die Leis-

www.zendesk.com

54 IT:BANKER JulI 2022

IT:BANKER

Conversational-CRM 54

Prozessoptimierung 55

Ob komplette Neugestaltung,

Umbau oder Integration von

SB-Systemen — wir betreuen

Finanzinstitute individuell und

ganzheitlich als zuverlässiger

Generalübernehmer von der

Beratung und Analyse bis zur

Umsetzung schlüsselfertiger

Filialen.

Fachthema

Arbeitsplatz-Konzepte 44

Eine intelligente Raumnutzung ist die

Basis zeitgemäßen, agilen Arbeitens

Bild: Dauphin Atelier

Technik

Videokommunikation 52

Digitale Telepräsenzsysteme helfen, Kosten

zu senken, das Serviceangebot zu erweitern

und Kundenbeziehungen zu stärken

Rubriken

Impressum 4

News 6

Anbieterverzeichnis 56

Leistungen von A–Z

Heft 4, September 2022 erscheint

am 24. August mit diesen Themen:

Special

Arbeitsplätze neu gedacht

Fachthema

Flächenreduzierung gut gelöst


NEWS

Doppeljubiläum bei Strähle

Gleich zwei Jahrestage kann Strähle

Raum-Systeme aus dem baden-württembergischen

Waiblingen feiern. Vor

111 Jahren gründete der frisch gebackene

Schreinermeister Paul Strähle seinen eigenen

Betrieb im Erdgeschoss seines Hauses,

nur 2 km entfernt vom heutigen Firmensitz.

Heute ist die Strähle Raum-Systeme

GmbH ein international bekannter Spezialist

für Trennwände und Raum-in-Raum-

Systeme mit rund 200 Beschäft igten an

drei Standorten und einem Jahresumsatz

von 50 Millionen Euro. Ein Grund zum Feiern

ist auch das Zweigwerk des Unternehmens

in Borkheide bei Berlin, das 1997 mit

der Produktion begann. Dort wird heute –

im 25. Jubiläumsjahr – ein Drittel des Auftragsvolumens

gefertigt. Die Büroetagen

in Waiblingen und Borkheide werden

regelmäßig neu gestaltet, um die Trends

und Möglichkeiten im modernen Innenausbau

abzubilden. Wie multifunktionale,

schnell veränderbare Räume aussehen

und wie sie vor allem zum Wohlbefi nden

der Mitarbeitenden beitragen können,

demonstriert Strähle in seiner neu gestalteten

Akustikwerkstatt. Sie wurde im Mai

am Firmensitz in Waiblingen eröff net.

www.straehle.de

Bild: Strähle/KD Busch

Werner, Florian und Paul Strähle (v. l. n. r.)

DSGF-Belegschaft

spendet für Ukraine

Zahlreiche Mitarbeitende der Deutschen

Servicegesellschaft für Finanzdienstleister

(DSGF) haben die

diesjährige Weihnachtsfeier gegen

eine Spende getauscht. Innerhalb

weniger Tage kamen mehr als

5.600 Euro zusammen, die von der

Geschäft sführung auf 7.500 Euro aufgestockt

wurden. Die Summe geht an

das Hilfsbündnis »Aktion Deutschland

Hilft«, um gezielt vom Krieg

betroff ene Menschen zu unterstützen

– in der Ukraine, auf der Flucht

Norbert Baumgärtner

Bild: M. Vennemann

Geschäftsführer und Sprecher DSGF

und in den Zufl uchtsländern. Die

Idee zu der Aktion kam aus der

Belegschaft . Traditionell gibt es beim

Finanzdienstleister ein Budget für ein

jährliches Teamevent wie ein Grillfest,

ein Sommerfest oder eine Weihnachtsfeier.

Für die Spendenaktion

hatten alle Mitarbeitenden die Möglichkeit,

ihren Anteil für Menschen zu

spenden, die durch den Krieg gegen

die Ukraine in Not geraten sind.

www.dsgf.de

6 bank objekte – Juli 2022


DIE TEAMPLAN-GrUPPE

.bankeinrichtungen.com

■ D-48529 Nordhorn, Enschedestraße 7-9

■ Tel. + 49 (0) 05921/88 07 - 0

■ Fax + 49 (0) 05921 – 8807 - 20

■ Email: info@teamplan-gmbh.de

■ www.bankeinrichtungen.com

DIE TEAMPLAN-GrUPPE

MEDICAL DESIGN

Einrichtungen im Gesundheitswesen

■ D-48529 Nordhorn, Enschedestraße 7-9

■ Tel. + + 49 (0) 05921/8807 07 -- 0

■ Fax + + 49 (0) 05921 –– 8807 -- 20 20

■ Email: info@teamplan-gmbh.de

529 Nordhorn, Enschedestraße ■ www.bankeinrichtungen.com

7-9

+ 49 (0) 05921/88 Qualität 07 - 0 aus Tradition seit 1896

+ 49 (0) 05921 – 8807 - 20

il: info@teamplan-gmbh.de

DIE TEAMPLAN-GrUPPE

OFFICE DESIGN

Büroeinrichtungen

HOSPITALITY DESIGN

Hoteleinrichtungen

OFFICE INDIVIDUAL DESIGN

DESIGN

Sondereinrichtungen

MEDICAL DESIGN Büroeinrichtungen

Einrichtungen im Gesundheitswesen

HOSPITALITY DESIGN

BANK DESIGN

Hoteleinrichtungen

Bankeinrichtungen

INDIVIDUAL DESIGN

Sondereinrichtungen

MEDICAL SPECIAL DESIGN

SOLUTIONS

Einrichtungen im Gesundheitswesen

Speziallösungen

BANK DESIGN

Bankeinrichtungen

INDIVIDUAL DESIGN

SPECIAL SOLUTIONSSondereinrichtungen

Speziallösungen

BANK DESIGN

Bankeinrichtungen

SPECIAL SOLUTIONS

Speziallösungen

OFFICE DESIGN

Büroeinrichtungen

HOSPITALITY DESIGN

Hoteleinrichtungen

MEDICAL DESIGN

Einrichtungen im Gesundheitswesen

bank objekte – Juli 2022

7


Raum für Dialog

Identitätsorientierte Markenkommunikation und visuelle Unterstützung des Vertriebs prägen das

Erscheinungsbild der neuen BLSK-Filiale Mühlenpfordtstraße in Braunschweig


OBJEKT Braunschweigische Landessparkasse, Filiale Mühlenpfordtstraße

Markante Decken- und

Bodenkonturen bilden

Gestaltungsachsen und

ordnen so den Raum

Der »Boulevard der Wünsche«: eine

Akquisitionszone für Veranstaltungen

und Aktionen mit Multimediaterminals

und Wartelounge

10 bank objekte Juli 2022


Der neue Standort der Braunschweigischen

Landessparkasse (BLSK) an

der »Mühle« ist durch seine unmittelbare

Nähe zum Campus und Studentenwohnheime

in direkter Nachbarschaft hoch

interessant. Vor mehr als 15 Jahren befand

sich hier schon einmal eine Sparkassenfiliale

– in zu dieser Zeit topaktuellen Braun-

Orange-Tönen. Dann zog die Sparkasse in

ein anderes Gebäude und die Räume wurden

an die TU untervermietet. Seit Oktober

2021 können an dieser Stelle nun

wieder Bankgeschäfte erledigt werden.

Transparenz in Szene gesetzt

Das lang gezogene Gebäude ist abgewinkelt

und hat im Erdgeschoss eine durchgehende

Glasfront, die von der Straße und

der Kreuzung sehr gut sichtbar ist. Diese

Transparenz galt es optimal zu nutzen

und dabei die Nähe zur Uni zu berücksichtigen.

»Aufmerksamkeit und Neugier

erregen, das Angebot für Studierende

sichtbar machen und Gesprächsanlässe

schaffen, das waren die primären Gestaltungsziele«,

erläutert Andreas Kranz von

Kranz Innenarchitekten, die das Filialkonzept

entwickelt haben. Die Offenheit wird

unterstützt durch großflächige, hinterleuchtete

Motivwände, ein akzentuiertes

Beleuchtungskonzept und einen Tageslicht-Beamer,

der bewegte Bilder von

innen auf eine speziell präparierte Folie

großflächig auf das Schaufenster zur Kreuzung

hin projiziert.

Gestaltung mit Handschrift

Das Gebäude musste zunächst komplett

entkernt und durch eine neue Fassade

energetisch ertüchtigt werden, die technische

Gebäudeausrüstung wurde vollständig

erneuert. Der SB-Bereich befindet sich

in einem separaten Raum mit eigenem

Zugang. So sind ohne aufwendige Glasmobiltechnik

unterschiedliche Öffnungszeiten

möglich, da in der Filiale auch Veranstaltungen

für bis zu 50 Personen stattfinden.

Geschickt wurden in dem abgewinkelten

Grundriss raumbildende Achsen geschaffen,

die durch Decken- und Bodenkonturen

geprägt sind. Sie ordnen den Raum,

bilden Quartiere für unterschiedliche

Funktionen und schaffen so eine orientierungsfreundliche

und übersichtliche Struktur.

Schwarze Decken, sichtbare Technik,

ein studioartiges Erscheinungsbild und die

maximale Flexibilität der Einrichtung durch

modulare Bauweise tragen die Handschrift

der Göttinger Architekten.

Sichtbare Beratungskompetenz

Direkt gegenüber dem Eingang sind die

motorisch höhenverstellbaren Dialogplätze

angeordnet. Für optimale Sichtbeziehungen

zwischen Kundschaft und Mitarbeitenden

sind die Bildschirme in der

»Die Förderung der Begegnung,

des Dialogs und des

Austausches ist für die

Sparkasse ein wichtiger

Ausdruck ihres öffentlichen

Auftrags und kann gleich

an mehreren Stellen in der

Filiale gelebt werden.«

Karsten Curland,

Bankabteilungs direktor der

Filiale in Braunschweig.

Mit handgefertigten Skizzen machten

die Planenden ihre Gestaltungsideen

für die Bauherrin sichtbar

bank objekte Juli 2022

11


OBJEKT Braunschweigische Landessparkasse, Filiale Mühlenpfordtstraße

In der Isometrie sind die raumordnenden

Gestaltungsachsen deutlich erkennbar

Arbeitsplatte flächenbündig eingelassen.

Bevor die Kund:innen diese Dialogplätze

erreichen, überqueren sie zunächst den

längs zur Fassade verlaufenden »Boulevard

der Wünsche«, eine Akquisitionszone

für Aktionen mit Multimediaterminals,

von außen durch das große Schaufenster

optimal einsehbar. Diese Zone verbindet

optisch markant die Wartelounge mit den

nicht personalisierten Beratungsräumen

und dem angrenzenden Teambereich, der

bewusst sichtbar platziert ist. Durch ein

Belegungsmanagement können auch Mitarbeitende

aus anderen Standorten hier

eine Beratung durchführen, und auch das

Kundenservicecenter kann so einen Beratungsplatz

buchen. Die Bodenkontur der

Akquisitionszone signalisiert als Wartelinie

gleichzeitig den diskreten Abstand zu den

Dialogplätzen.

Das Eingangsportal dominiert die neue

Fassade, ist Witterungsschutz und sorgt

durch ein auswechselbares und tageslichttaugliches

hinterleuchtetes Bildmotiv

für Aufmerksamkeit

Die Region zu Gast

Der »Boulevard der Wünsche« wird durch

eine weitere Achse unterbrochen: das

Stadtteilquartier, eine markante Raumklammer

aus Holz mit dem Stadtteiltisch, einer

Podestlandschaft inklusive iPad-Tischen

und Zettelwand sowie einem regionalen

Motiv an der Stirnseite. Die Braunschweigische

Landessparkasse möchte die gesellschaftliche

Entwicklung und Bildung in der

Region unterstützen. Dazu stellt sie das

12 bank objekte Juli 2022


Anzeige

DIE

ZUKUNFT

MIT

GEDACHT

Ideal für Veranstaltungen: Die Campus-Lounge verfügt über nutzbare Fensterbänke und

ein flexibles Möbelbaukastensystem

Flexible und modulare Einrichtungskonzepte:

nachhaltig, kostenbewusst,

vertriebsorientiert, markenbetont.

Über 500 realisierte Bankprojekte in

Deutschland.

Die nichtpersonalisierten Beratungsräume stehen losgelöst von Wänden und

Gebäudefassade frei im Raum

Kranz & Partner

Innenarchitektur und

Architektur PartmbB

www.kranz-innenarchitekten.de

bank objekte Juli 2022 13


OBJEKT Braunschweigische Landessparkasse, Filiale Mühlenpfordtstraße

Umplatzierungen leicht gemacht: Die höhenverstellbaren Dialogplätze und die

Nachbearbeitungsplätze dahinter werden ebenfalls über die Decke versorgt

Der markenkonform gestaltete SB-Bereich befindet sich in einem separaten Raum

14 bank objekte Juli 2022


Anzeige

Der Teambereich ist durch die Versorgung über die Decke hoch flexibel für Veränderungen;

Fensterbänke mit Sitzgelegenheit fördern die Kommunikation der Mitarbeitenden

Stadtteilquartier für unterschiedlichste Veranstaltungen

und die große Fläche auf dem

Boulevard der Wünsche für Events bis zu

50 Personen zur Verfügung. Gastfreundlich

zeigt sich die Bank auch in der Campus-

Lounge, einem von der Filiale abgetrennten

Bereich mit einem separaten Zugang

von außen und einer Verbindung zur Filiale.

Die Campus-Lounge verfügt über eine

Teeküche und ein WC und ist mit Magnetund

Monitorwand sowie einem flexiblen

Möbelsystem ausgestattet. Nutzende können

Tische, Hocker und Podestlandschaften

leicht und schnell so aufbauen, wie sie

das für ihre Veranstaltung brauchen. Über

ein Internetportal können der Uni-Campus,

aber auch Vereine, Kunstschaffende,

Autor:innen und innovative Unternehmen

der Region die Campus-Lounge für Veranstaltungen

buchen – von Seminaren zu

bank- und vertriebsunterstützenden Themen

wie Geld- oder Wertpapierwissen

über kulturelle Veranstaltungen bis zum

Vortrag über eine Polarstern-Expedition.

DIE

ZUKUNFT

EIN

GEPLANT

Praxiserprobte Lösungen für

Bankeinrichtungen mit Zukunft.

Backstage

»Die visuelle Unterstützung des Vertriebs und eine identitätsorientierte

Markenkommunikation sind neben

der absoluten Flexibilität der Einrichtung wesentliche

Gestaltungsaspekte in der Filialgestaltung. Die physikalische

Begegnung von Kunden und Mitarbeitern,

ob im Beratungsraum oder Servicebereich, ist immer

noch ein wertvolles Gut. Finanzdienstleistungsprodukte

kann man nicht anfassen, sie sind beratungsintensiv.

Das damit verbundene Produktversprechen

soll durch die Filiale als Verkaufslandschaft gefestigt

werden, das haben wir im Shopdesign gelernt.«

Dipl.-Ing. Innenarchitekt

Andreas Kranz

Das Objekt

Braunschweigische Landessparkasse,

Filiale Mühlenpfordtstraße

Umbaufläche: 675 m²

Umbauzeit: 12 Monate (in 3 Bauabschnitten),

Fertigstellung 10/2021

Konzeption, Planung, Realisierung:

Kranz & Partner Innenarchitektur und

Architektur PartmbB, Göttingen

Bauherrin: Braunschweigische

Landessparkasse

Kundenvolumen: 14,5 Mrd. Euro

Geschäftsstellen: 90

Beschäftigte: 746

(zzgl. 59 Auszubildende)

Fotos: PHOMAX, Dietmar Flach,

Paderborn

30 Jahre internationale Erfahrung in

der Gestaltung von Banken, Shops &

Messeständen.

Kranz & Partner

Innenarchitektur und

Architektur PartmbB

www.kranz-innenarchitekten.de

bank objekte Juli 2022 15


Komplexe Aufgabe

elegant gelöst

Beim Umbau der Volksbank-Filiale in Lahnstein stellte der Denkmalschutz die Bankplanenden

und Innenarchitekt:innen vor besondere Herausforderungen


OBJEKT Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG, Geschäftsstelle Lahnstein

Die helle, freundliche SB-Zone

Diskrete Kurzberatung im EG der Kundenhalle gegenüber der Servicetheke

18 bank objekte Juli 2022


Anzeige

RAUM

FÜR IHRE

IDEEN

PANlight

READY

FOR

BIM

Transparent und doch diskret: der Wartebereich in der Kundenhalle

Die Geschäftsstelle Lahnstein der Volksbank

Rhein-Lahn-Limburg befindet

sich im denkmalgeschützten Gebäudeensemble

der Stadthalle Lahnstein. Der

Siebzigerjahrebau, der sich an die historische

Stadtmauer der Gemeinde an der

Lahnmündung anschließt, ist seit 2007

als erhaltenswertes Kulturdenkmal eingestuft.

Dies erforderte bei der Generalsanierung

der Volksbank eine besondere

Herangehensweise.

25 Tonnen Stahl

Um den Bedürfnissen der Bank gerecht zu

werden, war eine Vergrößerung der Fläche

im 1. Obergeschoss notwendig. Doch

eine Veränderung der Fassade und der

Gebäudestruktur war ausgeschlossen. Die

Lösung des Problems: Innen wurde eine

zweite Fassade vorgesetzt und eine weitere

Ebene als Stahlkonstruktion eingefügt.

Durch die zusätzliche Empore konnte

die Nutzfläche um 170 Quadratmeter auf

ca. 2.000 Quadratmeter erweitert werden.

Dabei kamen stolze 25 Tonnen Stahl zum

Einsatz. Insgesamt wurden bei der Grundsanierung

16 Kilometer Elektro- und EDV-

Kabel neu verlegt und die Heizungs-,

Wasser- und Abwasserrohre größtenteils

ausgetauscht. Die neue Lüftungsanlage

Lichtdurchfl utete Räume und grenzenlose Transparenz.

PANsteel

zOOm

Das 1,70 Meter auf 2,30 Meter große,

hinterleuchtete Volksbank-Logo ist

besonders bei Dunkelheit ein Hingucker

für alle, die abends Veranstaltungen

in der benachbarten Stadthalle

besuchen. Dann leuchtet es durch LED-

Lichttechnik in den Volksbank-Farben,

während es sich tagsüber zurückhaltender

in einem warmweiß hinterleuchteten,

dezenten Silberton präsentiert.

Höchste Diskretion durch moderne Akustiklösungen.

Modern, transparent, diskret und

schallgeschützt: Optimale Wand- und

Raumlösungen für Banken. Zum Beispiel

mit PANsteel, den innovativen Hochleistungsabsorbern

mit perforierter

Metallabdeckung. Schallabsorbierend,

selbsttragend und rahmenlos. Perfekt

für Glastrennwände.

www.pan-armbruster.de

bank objekte Juli 2022

19


OBJEKT Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG, Geschäftsstelle Lahnstein

Blickfang und Farbakzent: die extravaganten

Sessel in Volksbank-Orange auf der Empore

mit 600 laufenden Metern Lüftungsleitungen

bringt die Geschäftsstelle auch energetisch

auf den neuesten Stand. Hinzu

kommt eine neue Brandmeldeanlage mit

maschineller Entrauchung der Kundenhalle,

die über eine gigantische Leistung

von 20.000 m³/h verfügt. Die neue LED-

Beleuchtungstechnik spart künftig ca. 60

Prozent Strom ein, obwohl sich die Nutzfläche

deutlich vergrößert hat.

Die Kaffeebar: Treffpunkt für Mitarbeitende

und Ort für Beratung in lockerer Atmosphäre

Gestalterische Akzente

Neben der Bautechnik hatten die Planenden

bei diesem Umbau auch gestalterisch

ein großes Maß an Bewegungsfreiheit.

In der weitläufigen Kundenhalle haben

sie durch die neu eingezogene Empore

zusammen mit der vorhandenen Fläche

im 1. Obergeschoss ein großzügiges

Atrium geschaffen. Die imposante Rippendecke

aus Beton wurde sichtbar gehalten

und anthrazit gestrichen. Großflächige,

über dem Atrium abgehängte Deckensegel

strukturieren den Raum und sorgen für

eine gute Akustik. Generell wurde auf eine

gute Raumakustik viel Wert gelegt.

Raumvielfalt

Die Bauherrin wünschte sich möglichst

viele Beratungsbüros und -räume, um dem

gestiegenen Beratungsbedarf der Kundschaft

gerecht zu werden. Diese Räume

wurden im Erdgeschoss an zwei Seiten

und auf der Empore an drei Seiten durch

eine weitere vorgesetzte Fassade ausgebildet.

Diese besteht aus halbtransparenten

Glastrennwänden, die im CI der Volksbank

beklebt sind. Durch die Fensterfront

im rückwärtigen Bereich der Filiale sind

die dort liegenden Räume ebenso wie die

vorderen mit Tageslicht versorgt und bieten

den Mitarbeitenden somit eine angenehme

Arbeitsatmosphäre. Die Räume an

der Längsseite wurden als zwei Türme mit

jeweils zwei Beratungsräumen ausgebildet,

dazwischen liegt der Aufzugschacht

für den barrierefreien Zugang zum 1. Obergeschoss.

Im hinteren Bereich sorgt ein

bepflanzter und beleuchteter Lichtschacht

für eine Fensteroptik. Die Geschäftsstelle

bietet nun rund 70 Arbeitsplätze, zehn

Beratungsbüros und drei unterschiedlich

große Konferenzräume, allesamt nach

neuesten Erkenntnissen gestaltet. So sind

die Arbeitsplätze mit elektrisch höhen-

20 bank objekte Juli 2022


verstellbaren Schreibtischen und ergonomischen

Bürodrehstühlen ausgestattet

und bieten ein rückenfreundliches Arbeiten.

Die Beratungsräume sind akustisch

auf dem neuesten Stand und verfügen

über je zwei Großbildschirme und – wie

die Konferenzräume – über modernste

Konferenztechnik.

Blickfänge

Blickfang im Zentrum der großzügigen

Kundenhalle ist ein rund ausgebildeter

Wartebereich mit darüber abgependelten

Rundleuchten. Die halbtransparente

Holzlamellen-Konstruktion steht in einem

austarierten Kontrast zum Weiß und Glas

der Beratungsräume im Hintergrund und

nimmt die Holzoptik der SB-Zone wieder

auf. Der Wartebereich kann für Veranstaltungen

leicht demontiert werden, was

Platz für ca. 80 Personen schafft und die

Kundenhalle flexibel nutzbar macht.

Farbliche Akzente setzt die Genossenschaftsbank

neben dem warmen Nussbaum-Holzton

mit dem kräftigen Orange

des Volksbank-Corporate-Designs. Dieses

Orange findet sich zum Beispiel in

den beiden großen Loungesesseln auf der

Empore vor den Beratungsräumen wieder,

aber auch auf der Beklebung der Glastrennwände

und in der Beschriftung der

Räume und Wegweiser. Ansonsten ist die

Geschäftsstelle in schlichtem Weiß, Nussbaum

und Anthrazit gehalten und zeigt sich

so offen einladend, freundlich und elegant.

Anzeige

Sensibel

Die Lage in der denkmalgeschützten

Stadthalle aus den 1970er-Jahren

verlangte kreative Lösungen. Eingriffe

in die Gebäudestruktur kamen nicht

infrage. Zur Vergrößerung der Nutzfläche

wurde daher eine zusätzliche

Empore eingezogen. Die Baustellenfotos

zeigen die rohe Stahlkonstruktion.

Das Objekt

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG,

Geschäftsstelle Lahnstein

Umbaufläche: 1.630 m²

Entwurf, Planung, Gestaltung,

Bauleitung: noll werkstätten GmbH,

Fachbach

Innenausbau: noll werkstätten GmbH,

Fachbach

Bauherrin: Volksbank Rhein-Lahn-

Limburg eG

Bilanzsumme: 2,32 Mrd. Euro

Geschäftsstellen: 33

(inkl. SB-Geschäftsstellen)

Beschäftigte: 415

Fotos: Computer Scene Images,

Sascha Schuch, Koblenz

bank objekte Juli 2022

21


Lichtblicke

Hell, transparent und offen – so präsentiert sich die frisch umgebaute

Hauptstelle der Kreissparkasse Freudenstadt


OBJEKT Kreissparkasse Freudenstadt, Hauptstelle

Die Kreissparkasse Freudenstadt ist

fest im Nordschwarzwald verankert.

Intensiv beschäftigte sich die Regionalbank

damit, ihre Hauptstelle innovativ und

zukunftsorientiert neu aufzustellen und

dem Erdgeschoss eine moderne und zeitgemäße

Struktur zu verpassen.

Im laufenden Betrieb

Zunächst wurden Schwerpunkte und Ausstattungsstandards

für ein neues Filialdesign

erarbeitet. Neben der Einrichtung

einer markanten Empfangstheke sollten

Offenheit und Transparenz sowie ein frisches,

modernes Ambiente für Kund:innen

und Mitarbeitende geschaffen werden,

ohne die notwendige Diskretion und Vertraulichkeit

zu vernachlässigen. Als eine

enorme Herausforderung stellte sich heraus,

dass die Umbaumaßnahme bei laufendem

Geschäftsbetrieb erfolgen sollte.

Durch die ausgeklügelte Aufteilung in

mehrere Bauabschnitte musste das Kundencenter

der Hauptstelle schließlich keinen

einzigen Tag geschlossen werden.

Heller und großzügiger – die Kundenhalle

mit Service- und Empfangstheke

vor (oben) und nach dem Umbau (unten)

24 bank objekte Juli 2022


Anzeige

leicht

aufgebaut

schnell

umgebaut

Arbeitsplatz am Service und Empfang

Digital, ja bitte

Wegen des veränderten Kundenverhaltens

müssen sich die Geldinstitute nicht

nur digital weiterentwickeln, sondern

auch als Finanzpartner wieder attraktiv

machen. Deshalb sollten digitale Angebote

und persönliche Beratung Hand in

Hand gehen. Im Mittelpunkt des neuen

Kundencenters – und dies nicht nur räumlich

– steht daher die Digi-Lounge mit

Stehtischen und lässiger, aber diskreter

Kurzberatung. Sie ist ein Treff punkt, an

dem alles rund um die Themen Digitalisierung

und elektronisches Banking mit

Hilfe von Tablets und Co. besprochen und

erläutert werden kann.

Geballte Kompetenz

Durch den Umbau ist ein hoch qualifi ziertes

Beratungscenter entstanden, das die

Expertise aller Spezialist:innen unter einem

Dach versammelt. Auch die Fachkräft e für

die Bereiche Firmenkunden, Marktmanagement

und Baufi nanzierung sind jetzt

hier untergebracht. Sie waren zuvor teilweise

in einem Nebengebäude angesiedelt

und konnten durch Flächenoptimierung

zu einer funktionalen Beratungseinheit

zusammengeführt werden. Dieser stehen

off ene Arbeitsplätze in Teamräumen mit

Open-Space-Charakter und Kommunikations-

sowie Rückzugszonen zur Verfügung.

Für optimale Arbeitsbedingungen sorgen

DIVI put on ® – modularer

Sicht- & Schallschutz nach

dem Baukastenprinzip

• Werkzeugloser Aufbau

• Beliebig erweiterbar

• Schallabsorberklasse A

α w = 1,00

Schallschutz: Wir bieten Lösungen

www.ropimex.com/schallschutz

Tel. bank 0 68 objekte 21 9 Juli 122022

77-0 25


OBJEKT Kreissparkasse Freudenstadt, Hauptstelle

Für Gespräche über digitale Themen:

die Digi-Lounge mit Stehtischen und

Highback-Sofa

Viel Licht, große Transparenz und

vielfältige Zonen lassen die Hauptstelle

der Kreissparkasse Freudenstadt

zu einem lebendigen

Treffpunkt für Kundschaft und

Mitarbeitende werden.

Einladung zum Smalltalken,

Entspannen und Wohlfühlen

26 bank objekte Juli 2022


Anzeige

Raumgliederung durch transparente Lamellenwände

auch die elektrisch höhenverstellbaren

Schreibtische mit Akustikelementen. Große

Fensterflächen, Glastrennwände und helle

Farben schaffen eine ausgeglichene und

angenehme Atmosphäre. In den frei buchbaren

und diskreten Beratungsräumen

unterstützen große Wandbildschirme das

vertrauensvolle Beratungsgespräch mit

den Kund:innen. Abgerundet wird das

Raumangebot durch eine Küchenzeile mit

kleiner Bar, die von den Beratungsräumen

und den Teamräumen gleichermaßen gut

zu erreichen ist.

Offen und transparent

Viel Licht, große Transparenz und vielfältige

Zonen lassen die Hauptstelle der

Kreissparkasse Freudenstadt zu einem

lebendigen Treffpunkt für Kundschaft und

Mitarbeitende werden. Direkt nach der SB-

Zone empfängt die Kund:innen ein kommunikatives

Ambiente, das ihnen hilft,

sich besser zurechtzufinden. Hier wird das

volle Leistungsspektrum der Sparkasse

auch außerhalb der Besprechungsräume

erlebbar. Die Kasse nimmt sich optisch

zurück und steuert mit zwei Bedienplätzen

den Kundenstrom. Auf die üblichen kleinen

Servicepoints wurde zugunsten einer

Rezeption verzichtet. Die ungewöhnliche

Empfangstheke zieht durch ihre Größe

und das Material die Blicke auf sich. Das

offene und kommunikative Raumkonzept

zeigt sich auch in den raumhohen und

raumgliedernden Lamellenwänden. Teppichinseln

bilden eigene Freiformen. Sie

markieren die verschiedenen Bereiche wie

Begegnungszonen, Service und Empfang,

Beratung sowie Digi-Lounge. Anthrazit-,

Gelb- und Rottöne mit dezent eingesetztem

Eichenholz sorgen für einen lebendigen

und stilvollen Auftritt. Komplettiert

wird das Interieur durch mehre 4 bis 5

Meter breite Akustikbilder mit regionalen

Motiven rund um den Schwarzwald und

die Stadt Freudenstadt.

Das Objekt

Kreissparkasse Freudenstadt,

Hauptstelle

Umbaufläche: ca. 1.500 m²

Umbauzeit: 4 Monate

Entwurf, Planung, Realisierung als

Generalunternehmer: Concept GI

GmbH & Co. KG, Filderstadt

Bauherrin:

Kreissparkasse Freudenstadt

Bilanzsumme: 2,1 Mrd. Euro

Geschäftsstellen: 21

Beschäftigte: 327

Fotos: Hermann, Filderstadt

Als ganzheitlicher Dienstleister für Banken

und Sparkassen bieten wir eine umfassende

komplexe und professionelle Betreuung.

Unsere Dienstleistung beginnt bei der

ersten Ideenskizze und schließt mit der

schlüsselfertigen Übergabe ab.

bank objekte Juli 2022

27


Neues Leben

in alten Mauern

In einem historischen Gebäude im Ortskern von Stadthagen hat die Volksbank

Hameln-Stadthagen eG einen ganz besonderen Ort der Begegnung geschaffen


OBJEKT Volksbank Hameln-Stadthagen eG, Kloster-Lounge

Anlaufstelle: die zentrale Bartheke

Fachkräftemangel, leidende Unternehmenskultur

durch pandemiebedingtes

Homeoffice und der Wunsch nach mehr

Work-Life-Balance – das sind die Themen,

welche die Arbeitswelt aktuell bewegen.

Angesicht dieser Herausforderungen stehen

Unternehmen vor der Aufgabe, die

Bindung und Wertschätzung ihrer Mitarbeitenden

neu zu denken und zu leben.

Dabei gilt es vor allem, neben monetären

Anreizen auch soziale Mehrwerte zu

schaffen. Für die Volksbank Hameln-Stadthagen

eG ist Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung

deshalb nicht nur der

verantwortungsvolle Blick auf Gesellschaft

und Umwelt, sondern auch das nachhaltige

Wirken im eigenen Bankunternehmen.

Ressourcen pflegen

In einem ungenutzten historischen Gebäude

im Zentrum von Stadthagen ist in unmit

telbarer Nähe zur Hauptstelle in enger

Multifunktional: Treffpunkt oder aber mobiler Arbeitsplatz

30 bank objekte Juli 2022


Anzeige

Wir. Für SIE.

Wir entwickeln Konzepte

durchdacht bis ins Detail

Die Kloster-Lounge aus der Vogelperspektive

Zusammenarbeit von Planern und Volksbank

ein bereichsübergreifender Treff -

punkt für Kund:innen und Mitarbeitende

entstanden: die Kloster-Lounge. Beim Betreten

des Gebäudes gelangt man zuerst

in den Lounge-Bereich. Dieser ist mit einer

zentralen Bartheke, Bistrotischen und einer

Sitzecke möbliert. Im rückwärtigen Bereich

wurde ein diskreter Raum für Beratungsgespräche

eingerichtet.

Organisierter Flurfunk

Nach der langen Zeit der Isolation im

Homeoffi ce haben bei den meisten Mitarbeiter:innen

der persönliche Kontakt und

persönliche Gespräche eine neue Wertschätzung

gewonnen. Denn ein Videocall

kann zwar Nähe simulieren, ersetzt aber

nicht den persönlichen Austausch.

Kontakte knüpfen, Verbindungen schaffen,

Freundschaft en pfl egen – der abteilungsübergreifende

Austausch unter den

Mitarbeitenden fördert Kreativität, mindert

Reibungsverluste und stärkt den

Zusammenhalt. In der Kloster-Lounge

sitzt man gemeinsamen beim Mittagessen,

klönt beim Kaff ee in der Lounge-Ecke

oder trifft sich zum Aft er-Work-Drink an

der Bartheke. Ein großer Bildschirm bietet

die Möglichkeit, gemeinsam Sportevents

zu schauen – eine Verknüpfung von

Privat- und Berufsleben, die erwünscht

ist und auch gelebt wird. Die bedarfsori-

> NACHHALTIG

> WIRTSCHAFTLICH

Kommunikationsplattform für ein ungezwungenes Miteinander

> ZUKUNFTSORIENTIERT

bank objekte Juli 2022

31


OBJEKT Volksbank Hameln-Stadthagen eG, Kloster-Lounge

Differenzierte Raumsituationen eröffnen Gesprächsmöglichkeiten

32 bank objekte Juli 2022


entierte digitale Ausstattung bietet Mitarbeiter:innen

aus anderen Geschäftsstellen

die Möglichkeit, in einem angenehmen

Umfeld mittels Notebook ihre Zwischenzeiten

effizient zu nutzen.

Anzeige

Räume multifunktional nutzen

Die Kloster-Lounge soll aus Gründen der

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

möglichst viele Nutzungsmöglichkeiten

bieten. Eine professionelle mediale Ausstattung

ermöglicht bankinterne Veranstaltungen

mit anschließendem zwanglosen

Ausklang. Die Mitarbeiter:innen genießen

hier vollstes Vertrauen: Die Räumlichkeiten

sind immer zugänglich und alle

Getränke stehen zur freien Verfügung.

Auch Geburtstage oder Firmenjubiläen

können hier gefeiert werden.

»Im Grunde sind es immer

die Verbindungen mit

Menschen, die dem Leben

ihren Wert geben.«

Wilhelm von Humboldt

Netzwerke schaffen

Ob Vorträge, Weinproben oder Gin-Tastings

– zielgerichtete Veranstaltungen für

kleinere, ausgewählte Zielgruppen sollen

die Wertschätzung für die Kundschaft der

Bank zum Ausdruck bringen und gleichzeitig

als Diskussionsplattform dienen. Denn

die Volksbank versteht sich nicht nur als

Dienstleisterin in finanziellen Angelegenheiten,

sondern auch als Vermittlerin von

kreativen und fruchtbaren Beziehungen

der Kund:innen untereinander. Netzwerke

sollen geschaffen und gelebt werden.

Stilvolle Raumgestaltung

Im historischen Kellergewölbe wurde ein

Weinkeller eingerichtet, den die Mitarbeitenden

bei Gesprächen mit Kund:innen

gerne nutzen dürfen. Eine Verglasung

im Boden der Lounge bietet spannende

Durchblicke. Die Tür zum Weinkeller

stammt aus dem 18. Jahrhundert und

wurde im Rahmen der Sanierung sorgfältig

restauriert. In gemeinsamen kreativen

Planungsgesprächen entstand ein stilvolles

Gestaltungskonzept: Elegante Grautöne

wurden mit einem warmen Holzton und

verschiedenen Grüntönen kombiniert. Für

Spannende Einblicke

Abwechslung und einen frischen Akzent

sorgt eine mit großformatigem Blattwerk

gemusterte Wandtapete. Stimmig ausgewählte

Pendelleuchten und Accessoires

vervollständigen den Gesamteindruck.

Sichtbare Unternehmenskultur

Ein eigens für die neue Kloster-Lounge

entworfenes Logo hat sich schnell etabliert.

Die Gravur auf den Gläsern steht gut sichtbar

als Zeichen für den gelebten Teamgeist

und die nachhaltige Unternehmensführung

der Volksbank Hameln- Stadt hagen eG.

Das Objekt

Volksbank Hameln-Stadthagen eG,

Hauptstelle Stadthagen

Umbaufläche: 78 m²

Umbauzeit: Juni – August 2021

Innenausbau: BANCO Projektentwicklungs

GmbH & Co. KG, Minden

Bauherrin:

VB Hameln-Stadthagen eG

Bilanzsumme: 1,764 Mrd. Euro

Geschäftsstellen: 22

Beschäftigte: 263

Fotos: BANCO

WIR

REALISIEREN

IHR

OBJEKT.

Wir können mehr als Architektur -

wir entwicklen Konzepte für eine

erfolgreiche Filialstruktur:

• Strategische Standortplanung

• Strukturierte Ablauforganisationen

• Beratungsqualität

• Digital Signage

• Omnichannel-Vertrieb

• Abgestimmtes Produktportfolio

• Mehrwerte und Entertainment

• Durchgängiges Erlebniskonzept

bank objekte Juli 2022

33


Für das Mehr

an Möglichkeiten

Der Bodenbelag, der flexibel einsetzbar ist

Mit Kugelgarn ® lassen sich verschiedene Farben und Formen nahtlos kombinieren

und alltägliche Missgeschicke unsichtbar reparieren. Lernen Sie ein spannendes und

einzigartiges Produkt kennen, das die individuellen Bedürfnisse der Menschen in den

Mittelpunkt stellt. Und immer wieder neue Massstäbe setzt. www.fabromont.ch


Special

Bild: Schallsauger GmbH

Hörbares Design

Raumakustik, das ist längst mehr als

Schaumstoff und Lochplatten. Ob filigrane

Deckensegel, schallabsorbierende

Lichtdecken, farbenfrohe Wandabsorber-Arrangements

oder geschwungene

Glastrennwände – akustisch

wirksame Elemente verschmelzen

immer mehr mit der Einrichtung und

übernehmen zunehmend auch gestalterische

Aufgaben. Die Fülle an Möglichkeiten

sorgt für fast grenzenlose

Flexibilität und optimale akustische

Verhältnisse, die exakt auf die Raumnutzung

zugeschnitten sind. Unser

Special gibt Impulse und präsentiert

neue Trends und Produkte aus der

Welt der Akustik.


SPECIAL Akustiklösungen

Erfolgsfaktor Akustik

Die Raumakustik ist wichtig für die Motivation und Produktivität in der Büroarbeitswelt

Akustisch wirksam und

zugleich dekorativ

Lärm ist allgegenwärtig. Nicht nur zu

Hause können Baulärm, reger Straßenverkehr

und unsensible Nachbarn die

Stimmung trüben. Auch am Arbeitsplatz

hat sich im Zuge moderner Büroflächengestaltung

der Geräuschpegel verstärkt.

Bei den in den letzten Jahren vielfach entstandenen

offenen Arbeitsflächen wurde

jedoch allzu oft das Thema Raumakustik

vernachlässigt. Die Folge ist nicht nur

die Beeinträchtigung der Konzentrations-

und Leistungsfähigkeit; Lärm verursacht

schlicht Stress, und darunter leidet

die Gesundheit.

Stimmige Konzepte nötig

Neben einer optisch ansprechenden

Architektur und Raumgestaltung sind

daher wirkungsvolle Akustiklösungen entscheidend

für eine angenehme und gute

Arbeitsatmosphäre. Eine akustisch gut

gestaltete Büroumgebung trägt maßgeblich

dazu bei, dass die Beschäftigten

ungestört und konzentriert arbeiten

und kommunizieren können. Eine abgestimmte

Raumakustik fördert die Produktivität,

die Arbeitszufriedenheit und das

Wohlbefinden im Büro und ist damit ein

wichtiger Faktor für Motivation und Erfolg

in der Büroarbeitswelt. Daher ist ein stimmiges

raumakustisches Konzept unerlässlich,

um den veränderten Gegebenheiten

gerecht zu werden. Einfluss auf die Qualität

der Raumakustik haben beispielsweise

die Beschaffenheit der Böden, Wände und

Decken, das Raumklima, die Art des Mobiliars

und die Anzahl von Menschen im

Raum. Mit der Nutzung des Raums ändern

sich die Anforderungen an Nachhallzeit,

Schallverteilung und Sprachverständlichkeit.

Als akustisch wirksame Bausteine dienen

oft flexible Systemtrennwände und

diverse Raum-in-Raum-Lösungen, wie

Pods und Telefonboxen, die durch ihre

geschlossene Räumlichkeit von Haus aus

gute akustische Leistungen mitbringen.

Paneele für speziale Anforderungen

Es gibt aber auch Flächen, die z. B. mit

Desk Sharing oder zentralen Treffpunkten

belegt sind. Sie sind in der Regel offen

und bringen Lärm und Unruhe mit sich.

Hier bieten Akustikpaneele schnelle und

unkomplizierte Abhilfe. Sie verbinden

modernes Design mit der Funktion von

Schallabsorbern und führen zu einer hörbaren

Verbesserung der Raumakustik. Es

gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen.

CLESTRA bietet sie sowohl mit

einer mikroperforierten Stahlhülle als auch

mit Stoff (OEKO-TEX ® Label) bespannt an.

Bilder: Clestra

Breites Farb- und Formenspektrum für maximale Gestaltungsfreiheit

36 bank objekte Juli 2022


Anzeige

FIZZ

BOX

COLLECTION

MEHR RAUM

...für kluge Köpfe und Ihre Ideen

MEHR FLEXIBILITÄT

...modular und variabel

MEHR DESIGN

...nach Ihren Wünschen

Befestigung mittels Klebestreifen

oder Magnet selbst auf Glas

Beide Varianten lassen sich magnetisch

oder via Klebepads z. B. auf Glas befestigen.

Die hoch wirksamen Absorber optimieren

die Akustik in Büroräumen und

anderen Arbeitsbereichen. Produkt, Verpackung

und Installation wurden umweltgerecht

entwickelt. Die Mehrzahl der im

Herstellungsprozess verwendeten Materialien

sind recycelt oder recycelbar, wie

zum Beispiel die Füllung der Paneele mit

recycelter Polyesterwatte. Im Sinne der

Kreislaufwirtschaft bietet CLESTRA wiederverwendbare

und nachhaltige Lösungen,

die nicht nur den Bau von Bürogebäuden

verändern, sondern auch das Wohlbefi n-

den der Mitarbeiter verbessern können.

www.clestra.com

SYSTEMTRENNWÄNDE UND RAUMSYSTEME

FÜR IHRE ARBEITSWELTEN - HEUTE UND MORGEN

Nachhaltig: Füllung mit

recycelter Polyesterwatte

bank objekte Juli 2022

37


SPECIAL Akustiklösungen

Für Auge und Geldbeutel

Neuartige Akustiksegel bieten nicht nur Flexibilität und Gestaltungsfreiheit, sondern können auch

helfen, die Kosten zu senken

Akustik-Raumsegel sind heute mehr

als ein abgehängtes Brett. Und sie

können besonders bei der Neuplanung

im Bestand eine sehr preiswerte Alternative

zum aufwändigen Trockenbau darstellen.

Die Flexibilität der Positionierung im

Raum und die Weiternutzung bei späteren

Umbauten ist dabei ein entscheidender

Kostenvorteil. Dies umso mehr, wenn

dabei noch die Raum- und Akzentbeleuchtung

in die Deckensegel eingeplant wird.

Akustiksegel: kostengünstige,

reversible

Lösung für Umbauten

im Bestand

Kreative Möglichkeiten

Neue, innovative Zulieferfirmen bieten

Akustiksegel bis zu einer Größe von

3.000 mm auf 2.000 mm im Freiformzuschnitt

an. Dies eröffnet Architekt:innen

und Fachplanenden besondere kreative

Möglichkeiten, zum Beispiel individuelle

Deckenöffnungen, um Bestandsbeleuchtungen

oder vorhandene Klimaöffnungen

zu berücksichtigen. Durch die freie Positionierung

von großflächigen Akustik-Lichtsegeln

unabhängig vom darüberliegenden

technischen Bestand sind in vorhandenen

Gebäudeflächen neue, den aktuellen

Markterfordernissen angepasste Arbeitsund

Beratungsbereiche sehr kostengünstig

realisierbar geworden. Diese neuen Mitarbeitenden-

bzw. Kundenbereiche können

in Kombination mit frei aufgestellten

Raumkuben jederzeit kostengünstig angepasst

werden. Eine spätere Umnutzung

oder Umwandlung zum Beispiel in Mietflächen

ist mit geringen Kosten machbar.

Die neuen Akustik-Lichtsegel sind reversibel

und lassen sich in anderen Räumlichkeiten

weiterverwenden.

Stimmungsmacher

Unabhängig von den technischen Möglichkeiten

erlauben es diese Raumsegel,

eine sehr angenehme Arbeits- bzw. Beratungsatmosphäre

zu schaffen – besonders

in Verbindung mit einer hochwertigen,

individuellen Lichtsteuerung. Auch bei der

LED-Technik hat sich einiges Faszinierendes

getan. Die Praxiserfahrungen zeigen,

dass eine Plattendicke ab 40 mm den besten

Kompromiss zwischen Akustik, Optik

und Statik ermöglicht. Gerade bei der Statik

ist auf eine geringe Anzahl von Abhängepunkten

in Abhängigkeit von der Biegebelastung

zu achten. Hier gilt: Je weniger,

desto angenehmer für die Optik und den

Montageaufwand. Schließlich möchte ja

niemand auf einen »Seilwald« schauen.

www.bankenplanung-wunderle.de

Bilder: Thomas Wunderle

38 bank objekte Juli 2022


Wohlfühlbüros

Im neuen Edge Grand Central in Berlin unterstützen schallgedämmte

Glas-Trennwandsysteme agile Arbeitskonzepte

Im Bürogebäude Edge Grand Central

direkt am Berliner Hauptbahnhof wird

auf neun Stockwerken mit rund 23.000 m²

in jeder Hinsicht Vielfalt geboten: Neben

den exklusiven Büro- und Arbeitsfl ächen

der Mieter gibt es auch einen zentralen

Gastronomiebereich sowie Co-Workingund

Besprechungsfl ächen. Dank seiner

ökologisch nachhaltigen Bauweise und

Energieeffi zienz erhielt das Gebäude eine

DGNB-»Platin«-Zertifi zierung; als erstes

deutsches Gebäude wurde es mit Well

Gold Core & Shell vorzertifi ziert.

Gebogene Glaswände tragen durch ihre harmonische

Leichtigkeit zur Wohlfühlatmosphäre bei

Agiler Ankermieter

Sechs der zur Vermietung stehenden

Etagen nutzt Scout24. Die Unternehmensgruppe,

die nach agilen Methoden

innovativ und kreativ arbeitet, hat sich für

ein tätigkeitsbasiertes Bürokonzept entschieden:

Mitarbeitende können sich

immer wieder aufs Neue für einen Arbeitsort

entscheiden, der für die Erfüllung der

jeweiligen Aufgabe am besten geeignet ist

und Arbeitsprozesse optimal unterstützt.

Dieses maßgeschneiderte Konzept bietet

dem jungen, international aufgestellten

Team genügend Raum für Inspiration,

Kommunikation und Innovation, wobei

Komfort, Funktionalität und modernste

technologische Infrastruktur im Vordergrund

stehen. Über 100 Besprechungsräume

unterschiedlichster Größe und mit

bester technischer Ausstattung bieten

Konferenz-, Meeting-, Arbeits- und Rückzugsmöglichkeiten.

Ob stille Denkerinnen,

kommunikative Netzwerker oder auf

intensive Teamarbeit ausgerichtete Projektgruppen

– alle fi nden fl exible, multifunktionale

und technisch hervorragend

ausgestattete Arbeitsorte, um ihre Stärken

und Fähigkeiten voll entfalten zu können.

Das Design aus einem Guss ist absolut zeitgemäß

und vermittelt ein intensives Wohnund

Wohlgefühl.

Durchsicht und Schallschutz

In allen Bereichen wurde das Trennwandsystem

2300 von Strähle eingesetzt. Das

fl ächenbündige Structural-Glazing-System

mit schwarzen Profi len verleiht den Bürofl

ächen ein hochwertiges Erscheinungsbild.

Gebogene Gläser sorgen für fl ießende

Übergänge und erzeugen in Kombination

mit den individuell beleuchteten Räumen

eine besondere Atmosphäre. Hell

furnierte Volltüren, fl urseitig fl ächenbündig

integriert, bieten höchsten Schallschutz für

ruhiges und konzentriertes Arbeiten und

stehen in einem spannenden Kontrast zu

den schwarzen Profi len der Glaswände. Um

Transparenz und Diskretion praktisch und

optisch hochwertig zu verbinden, ergänzen

Vorhänge das System perfekt.

www.straehle.de

Bild: Strähle/Huber Fotodesign

System 2300 unterstützt den offenen Charakter der Büroetagen und sorgt für Schallschutz

bank objekte Juli 2022

39


SPECIAL Akustiklösungen

Licht fürs Ohr

Aufbauleuchten und Lichtdecken mit integrierter Schallabsorption ermöglichen

natürliches und leises Arbeiten wie unter freiem Himmel

Zwei in einem

Auf beide Faktoren gleichzeitig wirken Beleuchtungslösungen,

die auch akustisch wirksam sind.

Der Lichttechnik-Spezialist estol hat modulare, flache

Lichtsysteme entwickelt, die kundenspezifisch

in der Größe produziert werden. Die Flairpoint-

Aufbauleuchten und die LED-Lichtdecken Satelite

Acoustic setzen dank der sehr hohen Lichtqualität

mit Farbspektrum CRI 100 neue Maßstäbe. Zudem

sind die Produkte mit einer patentierten Schallabsorption

ausgestattet. Die hierbei erreichte Schallabsorption

erreicht Alpha W 0,85 Klasse B und

beruhigt laute Office- und Konferenz-Umgebungen

so, dass verschiedenste Arbeitsbereiche vollständig

schallentkoppelt werden. Damit verbinden die Produkte

hochwertiges Licht und Schallreduktion in

einem kombinierten System. Die Beleuchtungslösungen

sind für Büros, Open-Space-Bereiche, Beratungszonen

und Konferenzräume geeignet

und sorgen für ermüdungsfreies Arbeiten

wie unter freiem Himmel.

Funktionale Lichtarrangements

Die LED-Lichtdecke besteht aus einer flachen

Aluminiumrahmen-Konstruktion und

Satelite-Acoustic-Platinen, die vollflächig

mit LEDs ausgestattet sind. Diese werden

mit einem textilen Ultra-White-Diffusor

abgeschlossen. Dank dem dynamischen

TUNABLE White von 2.600 bis 6.500 Kelvin

können Beleuchtungsaufgaben mit automatischen

kardanischen Farbzyklen nachgebildet

werden, um den Mitarbeitenden

ein ermüdungsfreies Arbeiten wie unter

Tageslicht zu ermöglichen. Der textile Diffusor

wirkt unterstützend bei der Schallabsorption.

Der Schall durchdringt das

Gewebe in den Zwischenraum und wird

dort in den LED Satelite Acoustic absorbiert.

Die Produkte sind nach DIN BSK B1

zertifiziert und werden gemäß ICE 0711

ENEC produziert.

LED-Lichtdecke als Aluminiumrahmen-Konstruktion mit Satelite-Acoustic-Platinen

www.estol.de

Die Arbeits- und Aufenthaltsqualität in Büros

wird maßgeblich durch die Raumatmosphäre

bestimmt. Diese hängt jedoch nicht allein von den

Lichtverhältnissen ab. Auch die akustischen Eigenschaften

des Raums spielen eine wichtige Rolle.

Dynamische Farbtemperatur von 2.600 bis 6.500 Kelvin

Bilder: estol

40 bank objekte Juli 2022


Grenzenlose Transparenz

Die Glastrennwand PANlight sorgt im Büro für Durchblick und Ruhe gleichermaßen

Grenzenlose Raumtransparenz in modernen

Arbeitsbereichen – das verspricht

die schlanke Glastrennwand PANlight.

Ohne vertikale Verbindungsprofile

ermöglicht sie eine ganzflächige Verglasung

bis zu 3.300 mm Raumhöhe. Die Verbindung

der Glaselemente mittels eines

beidseitig haftenden Spezial-Dichtungsprofils

sorgt für eine saubere, transparente

Optik und erleichtert mögliche Umbauarbeiten.

Dabei begünstigt das zweigeteilte

Anschlussprofil die Flexibilität des Systems

und gewährleistet eine einheitliche Profil-

Ansichtsbreite bei Boden-, Decken- und

Wandanschluss für ein umlaufend einheitliches

Design. Mit ihren nur 28 mm starken

Profilen unterstreichen die Glastrennwände

die Leichtigkeit der Konstruktion.

Diese zeigt sich sogar bei den Türprogrammen:

Das Glas läuft in die Türzarge

ein und führt die rahmenlose Linie durchgehend

fort. Dabei vereint die Glastrennwand

zwei gegensätzliche Eigenschaften:

optimalen Schallschutz und großzügige

Raumtransparenz. Die raumhohe Verglasung

kann nach TRAV ohne zusätzliches

bauseitiges Geländer ausgeführt werden.

Optimale Transparenz und Schalldämmung: ganzflächige Verglasung ohne vertikale

Verbindungsprofile bis zu 3,3 Meter Raumhöhe

Anwendungsbeispiel

Bei einem Umbau der Sparkasse Ingolstadt

Eichstätt wurde PANlight als Flurwand eingesetzt.

Ausgeführt wurde die rahmenlose

Einfachverglasung mit 39 dB Schalldämmwert,

12,8 mm VSG-Verglasung und einem

Glasrahmen in Verkehrsweiß. Die raumteilenden

Gipskartonwände wurden mit

den verglasten Flurwänden flächenbündig

verkleidet und so harmonisch zusammengeführt.

Besonders bemerkenswert ist

das sehr filigrane zweigeteilte Boden- und

Deckenprofil-System. Es sorgt dafür, dass

die Wandlösungen jederzeit umgebaut

bzw. verändert werden können.

Auch der Tausch von Modulen, beispielsweise

von Glaselementen und Türen,

ist ohne großen Aufwand nachträglich

möglich. Die Glaskanten sind im vertikalen

Fugenbild leicht gefast, sodass das

selbstklebende Glashalteprofil zwischen

den Glasscheiben wie eine V-Fuge in der

Ansicht wirkt. Dieses System ist auch mit

einem Multifunktionsprofil ausführbar.

Damit sind sämtliche Kommunikationsleitungen

– gleichgültig ob sie aus dem

Fußboden oder von der Decke kommen –

verdeckt installierbar und bei Bedarf durch

Herausnehmen der Abdeckung jederzeit

wieder zugänglich. Schalter und Steckdosen

können darin ebenfalls integriert

werden. Die Innenarchitektur von KER-

NER architecture & design kombiniert

die Trennwände stilvoll mit markanten

Beleuchtungselementen.

www.pan-armbruster.de

Bilder: Pan + Armbruster

Flexibel: Ein Modultausch ist jederzeit möglich

bank objekte Juli 2022

41


SPECIAL

Produkte

Bilder: ceka

Tausendsassa

Bei der Entwicklung von Akustiklösungen setzt der Büromöbelhersteller

CEKA ganz auf den Faserwerkstoff NeoTex. Durch seine

hervorragende akustische Wirksamkeit und die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten

ist NeoTex der perfekte Werkstoff für unterschiedlichste

Absorber-Ausführungen – von Tischpaneelen über Wand- und

Deckenabsorber, Stellwände und Baffel bis zum Möbeleinbau.

www.ceka.de

Online planen

Akustische Raumplanung ist komplex und verlangt

Fachwissen. Eine erste Einschätzung der

raumspezifi schen Parameter gibt der Online-

Akustikplaner von Strähle. Einfach Basisinformationen

zu Raummaßen und -nutzung,

Wand-, Decken- und Bodenoberfl ächen sowie

Einrichtung eingeben. Schon zeigt das Tool die

akustische Qualität des Raums in einem animierten

Farbbalken. Dann können Absorberfl

ächen hinzugefügt werden. Die so erzielten

Eff ekte sind im Farbbalken ablesbar. Hörproben

geben einen Eindruck von der Raumakustik

mit und ohne Absorber.

Bilder: Strähle

www.straehle.de

42 bank objekte Juli 2022


Inselfeeling

Prespace, der fl exible Meetingraum für

Mittelzonen, kombiniert effi ziente Raumnutzung

mit Komfort, Ästhetik und optimaler

Akustik im Büro – weg von der

starren Kabinenlösung hin zu einer einladenden,

off enen Besprechungsinsel.

Die schallabsorbierenden Akustikwände

reduzieren unangenehmen Nachhall und

sorgen dafür, dass Gespräche innen gut

verstanden und nach außen abgeschirmt

werden. Die Koje ist nicht fest im Boden

montiert und so kann jederzeit neu im

Raum positioniert werden.

www.preform.de

Bilder: mono-lit Bilder: preform

Vielseitig

Die Akustiksäule MONO-LIT ® ist

Akustik-, Licht- und Designelement

in einem. Der Breitband-Absorber

nimmt störenden Nachhall auf und

sorgt für eine ruhige Arbeitsumgebung

in belebten Büroräumen. Mit

seiner optional integrierten indirekten

Deckenbeleuchtung und

individuell anpassbaren Motiven

s c h a fftMONO-LIT ® eine einzigartige

und behagliche Arbeitsatmosphäre.

Das überzeugte auch die

Jury des German Design Award

2022, die das Multitalent zum

Gewinner in der Kategorie »Excellent

Product Design – Offi ce Furniture«

kürte.

www.mono-lit.de

bank objekte Juli 2022

43


FACHTHEMA Arbeitsplatz-Konzepte

Mehr Platz für das Wesentliche

Intelligente Raumnutzungskonzepte sind die Grundlage sozial und wirtschaftlich

zeitgemäßer Arbeitswelten

In den letzten zehn Jahren haben sich

die Arbeitswelten auch in den Banken,

Sparkassen und privaten Geldinstituten

sukzessive verändert. Die Coronapandemie

hat diese Entwicklung noch drastisch

beschleunigt. Zuvor war die Präsenzpflicht

in den Büros ein fester Bestandteil

der Unternehmenskultur, das Arbeiten im

Homeoffice war für viele mit Unwirtschaftlichkeit

und Kontrollverlust verbunden.

Diese Befürchtungen lösen sich seit ungefähr

zwei Jahren auf. Homeoffice, Telearbeit

und mobiles Arbeiten sind plötzlich in

aller Munde. Und mal wieder wurde das

Büro neu erfunden: Es entstand das »Nonterritorial

Office«.

Werden Präsenzpflicht und fester Arbeitsplatz

also in nächster Zeit verschwinden?

Sicher nicht, denn das Arbeiten im

Homeoffice ist für viele Unternehmen

keine Alleinlösung. Welche Bürokonzepte

werden daher künftig die Nase vorne

haben? Ist es das traditionelle Einzelbüro

oder das Teambüro im Open Space

oder wird sich das nonterritoriale Arbeiten

weiterentwickeln?

Individualität im Mittelpunkt

Nehmen wir einmal das Einzelbüro etwas

unter die Lupe. Es ist in der Bankenlandschaft

noch vielfach Realität. Für Vorstände,

Betriebsräte und Berater:innen, die

es favorisieren, liegt ein klarer Pluspunkt

in der Individualisierung der Arbeitsumgebung:

Die Beschäftigten können

in den Einzelbüros das Klima individuell

regeln und die Beleuchtung ihren persönlichen

Bedürfnissen anpassen. Bei

komplexen Arbeitsabläufen oder in sensiblen

Arbeitsbereichen, die hohe Konzentration

und Diskretion erfordern, ist eine

ruhige Umgebung wichtig, um effektiv

arbeiten zu können. Banken, die auf Einzelbüros

mit Beratungsmöglichkeit, sogenannte

Kombibüros, setzen, kalkulieren

die Individualität der Mitarbeitenden mit

ein: Die beratungssuchende Kundschaft

betritt einen sichtbar privat gestalteten

Bereich mit Familienfotos, Erinnerungsstücken,

Urkunden oder anderen persönlichen

Utensilien. Doch was beim

Einzelbüro fehlt, sind die offene Kommunikation

und die flexible Zusammenarbeit.

Für bereichsübergreifende Teams ist

es daher nur eingeschränkt geeignet. Das

Einzelbüro trennt Arbeitsplätze und behindert

die Kooperation und Kommunikation.

Diese Art von Büroraum entspricht

dem klassischen Prinzip von Arbeitsteilung

und Hierarchie.

Räume für Kommunikation

Wenn das herkömmliche Einzelbüro nicht

mehr zu sich verändernden Arbeits- und

Beratungsansätzen passt, braucht es ein

neues Raumkonzept. Dies erfordert ein

grundlegendes Umdenken – vom Vorstand

bis zu den Mitarbeitenden. Dieser

Aufgabe hat sich die Volksbank Dammer

44 bank objekte Juli 2022


Berge gestellt. »Die Umstellung des Beratungskonzeptes

war eine große Herausforderung.

Es mussten alte Strukturen

aufgebrochen und alle Mitarbeiter:innen

überzeugt und mitgenommen werden«,

betont Vorstandsmitglied Thomas Große-

Klönne. Die Volksbank hat sich für Teambüros

und frei buchbare Beratungszimmer

entschieden. Das Teambüro oder auch

Mehrpersonenbüro genannt, ist die kleine

Version des Großraumbüros. In ihm arbeiten

zwei bis fünf Mitarbeitende zusammen,

die an gleichen Projekten arbeiten

oder ähnliche Tätigkeiten haben. So kann

ein Wirgefühl entstehen. Die Geräuschkulisse

im Teambüro ist weniger laut als in

einem Großraumbüro.

Frei buchbare Beratungszimmer

Sind zur Vorbereitung einer Beratung Ruhe

und Konzentration erforderlich, besteht die

Möglichkeit, dafür einen frei buchbaren

Beratungsraum zu reservieren. »Wir haben

festgestellt, dass der Ansporn im Team

gewachsen ist. Es fi nden mehr Beratungen

Teambereiche unterstützen die

Kommunikation der Mitarbeitenden

statt. Aus den Beratenden werden immer

mehr Vertriebler:innen. Begeisterte Mitarbeiter:innen

begeistern die Kundschaft«,

beurteilt Vorstandsmitglied Thomas

Große- Klönne das Ergebnis der Umstellung

des Beratungskonzepts. Er favorisiert

frei buchbare Beratungszimmer, in denen

Mitarbeitende und Kundschaft eine aufgeräumte

Beratungsatmosphäre ohne Störfaktoren

vorfi nden. Große-Klönne betont:

»Die Umstellung des Beratungskonzeptes

war nicht nur für die Mitarbeiter:innen,

unser Humankapital, wichtig, sondern hat

auch eine Steigerung des unternehmerischen

Erfolgs gebracht.«

Flexibilität als Basis

Die Coronapandemie hat auch eine neue,

sehr moderne Büroform hervorgebracht:

das »Non-territorial Offi ce«, bei dem ein

Teil der Beschäft igten auf einen fest zugewiesenen

Arbeitsplatz verzichten muss.

Die Mitarbeiter:innen suchen oder buchen

sich stattdessen einen beliebigen Arbeitsplatz

im Unternehmen oder im betrieblichen

Organisationsbereich und verbringen

dort einen Tag, vielleicht auch nur ein paar

Arbeitsstunden. Zu Teambesprechungen

Flexible Arbeitsbereiche ermöglichen

unterschiedliche Konstellationen der

Zusammenarbeit

bank objekte Juli 2022

45


FACHTHEMA Arbeitsplatz-Konzepte

Der regionale Bezug zum Institut schafft Emotionen

trifft man sich an Meetingpoints innerhalb

oder außerhalb des Unternehmens.

Flexibilität und eingeschränkte Anwesenheitspflicht

sind charakteristisch für diese

moderne Büroform.

Viele Arbeitsplätze ungenutzt

In der heutigen Arbeitswelt sind mindestens

70 Prozent der eingerichteten

Arbeitsplätze nicht besetzt. Außendienst,

Dienstreisen, Projektbegleitungen und

andere Gründe machen eine ständige Präsenz

am Arbeitsplatz nicht mehr erforderlich.

Das Resultat: Leerstände oder

verwaiste Arbeitsplätze. Bei einer effizienten

Raumnutzungsplanung wird deutlich,

dass weniger Arbeitsplätze sinnvoller sind

und Kosten gespart werden können. Ein

weiterer Vorteil: Die Belegschaft kann die

freigewordene Fläche für eine vielfältige

Raumgestaltung nutzen und so eine angenehme

Atmosphäre schaffen. Auch eine

Neuvermietung der Restfläche ist denkbar.

Eine aufgeräumte und klare Struktur ist für die Beratung unerlässlich

Persönliche Kommunikation

Viele Büros in Deutschland sind für ein

nonterritoriales Arbeiten jedoch nicht ausgestattet

und es mangelt an der positia-

46 bank objekte Juli 2022


Bilder: accodo

Anzeige

Beratung in einer Wohnzimmeratmosphäre stiftet Vertrauen

ven Einstellung von Verantwortlichen und

Beschäft igten. Ein Grund: Die Face-to-

Face-Kommunikation fehlt. Dabei kann

nicht alles in Videomeetings kommuniziert

werden. Für viele Mitarbeiter:innen

ist ein persönlicher Arbeitsplatz im Unternehmen

ein Stück Sicherheit. Gerade im

Personalmanagement wird befürchtet,

dass die sozialen Kompetenzen verloren

gehen. Dazu gehören Teamfähigkeit, Verlässlichkeit,

Einfühlungsvermögen, Kritikfähigkeit

und Lernbereitschaft . Das sind

die weichen Fähigkeiten, die sogenannten

Social Skills oder Soft Skills. Ein eff ektives,

sozialverträgliches und wirtschaft liches

Raumnutzungskonzept kann helfen, die

verschiedenen Anforderungen und

Bedürfnisse auszutarieren. Neben den drei

angesprochenen Arbeitsplatztypen stehen

dafür viele weitere Varianten und Kombinationen

zur Verfügung. Jedes Unternehmen

muss für sich entscheiden, welche

Büroform für seine Region, Belegschaft

und Kundschaft die vorteilhaft este ist.

www.accodo.de

DIE NEUE

RAUM

ENTFALTUNG

ARBEITSRÄUME

INTELLIGENT &

PRODUKTIV NUTZEN

In einer sich verändernden Arbeitswelt

sind innovative Raumkonzepte

gefragt, die sich flexibel anpassen

können.

Sprechen Sie mit uns über Lösungen,

die mehr Raum für effektives

Arbeiten bieten.

Rufen Sie uns an:

02932/89 449 - 0

PROJEKTMANAGER

DIPL. ARCHITEKTEN

DIPL. INNENARCHITEKTEN

KONSTRUKTEURE

DIPL. DESIGNER

KUNDENBERATER

Ob kleine Teambesprechung oder Kurzberatung: Der Meetingpoint ist multifunktional

PLANER I EINRICHTER I LÖSUNGSPARTNER

bank objekte Juli 2022

www.accodo.de

47


FACHTHEMA

Arbeitsplatz-Konzepte

Agil und traditionsverbunden

Best Practice: Eine Volksbank-Filiale in Hessen zeigt, wie

sich neue Arbeitsformen und hohe technische Standards mit

Verbindlichkeit und regionaler Identität vereinen lassen

M

it ihrem neuen Beratungszentrum

Schwalmstadt macht die VR Bank

HessenLand eG einen großen Schritt in

die Zukunft . Im Zentrum steht die Ausstattung

mit buchbaren Beratungs-Cubes

und die Möglichkeit des agilen Arbeitens

mit Hilfe modernster Innenausstattung

und technischer Angebote. Dabei

bleibt die Verbundenheit mit der Region

bestehen. Viele Designelemente greifen

die Umgebung als historischen, kulturellen

und natürlichen Raum auf und schaffen

so eine Atmosphäre, in der sich nicht

nur die Kund:innen wohlfühlen, sondern

auch die 13 Mitarbeitenden.

48 bank objekte Juli 2022


Anzeige

Der Dienstleister

für Kreditinstitute

Die Kundenhalle mit Dialogservice und in die Beleuchtung integrierten Wärmeelementen

passives Färbesystem für

Geldautomaten

Ganz schön flexibel

In der neuen Filiale steht neben der Beratung

das agile Arbeiten im Mittelpunkt.

Das Backoffi ce im 167 Quadratmeter großen

Teambereich ist in verschiedene

Arbeitsbereiche gegliedert. Einzeltische

mit Containern und Schließfächern sowie

Stehbereiche mit Schallschutz-Deckensegeln

sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität

und Variabilität. Für Beratende, die

von außen zum temporären Arbeiten in

die Bank kommen, stehen Meetingpoints

bereit. Dabei kommt ein Baukastensystem

zum Einsatz, das unzählige Arbeitsmöglichkeiten

bietet und die mobilen

Mitarbeitenden einen Arbeitstag lang aufnimmt.

Für sehr konzentriertes Arbeiten

gibt es in diesem Teambereich auch Einzelbüros,

sodass jede Art von Arbeitsfl uss

möglich ist.

Immer gut beraten

Eine wichtige, wenn nicht die vorrangige

Tätigkeit der Beschäft igten in einer

Bankfi liale ist die Beratung. Deshalb ist es

wichtig, dass bei der Planung von Beratungsräumen

auch die Bedürfnisse der

Mitarbeitenden berücksichtigt werden.

! Angriff lohnt nicht !

Geschützt durch - saved by

ISS-Ink Staining

Solution

100

Bilder: Christian Tech, Foto + Graphic, Fulda

Backoffice mit verschiedenen

Arbeitsbereichen, Einzeltischen

mit Containern und Schließfächern

sowie Stehbereichen mit Schallschutz-Deckensegeln

Wirksamkeit unter Aufsicht des LKA und der

Deutschen Bundesbank in eigenen Versuchen

unter Beweis gestellt !

sicheres Einfärben , da 2-3 fache Tintenfüllmenge

Aktivierung allein durch die Druckwelle

unabhängig vom verwendeten Sprengstoff

Aktivierung durch Bedienfehler nahezu

ausgeschlossen

einfache Nachrüstung

keine aktiven Komponenten

minimaler Wartungsaufwand

keine Herstellerfreigabe notwendig

für fast alle Automatensysteme verfügbar

www.genodienste-gmbh.de

bank objekte Juli 2022 49


FACHTHEMA Arbeitsplatz-Konzepte

Familienberatungszimmer »Family«

mit integrierter Kinderspielecke

In Schwalmstadt wurden die Beratungs-

Cubes in die Fläche gesetzt und mit einer

themenbezogenen Ausstattung sehr einladend

gestaltet. Sie vermitteln Wertschätzung

der Menschen und der Region und

liefern den Beratenden stets ein aufgeräumtes

Arbeitsumfeld, das sie beliebig

buchen können. Alle acht Cubes sind als

Themenzimmer ausgestaltet. Ein besonders

gelungenes Beispiel ist hier der Raum

»History«, der in alten Zeitungsberichten

der Geschichte der Raiffeisenbank

Ziegenhain bis zur VR Bank HessenLand

eG nachgeht.

Nachhaltig

Auch technisch präsentiert sich der 337

Quadratmeter große Beratungsbereich

auf der Höhe der Zeit. Alle Cubes sind klimatisiert.

Hier greift das bewährte System

der Restwärme- und Kältenutzung,

das die Bankenplaner bereits mehrfach

Bei der Planung von Beratungsräumen

müssen stets auch die Bedürfnisse der

Mitarbeitenden berücksichtigt werden.

50 bank objekte Juli 2022


Anzeige

IHR BANK-

MODERNISIERER!

TREND:

ERLEBNISBANK

Raum »History«; an der Wand: Dokumente zur Geschichte der Bank

bei Bankneubauten und -sanierungen eingesetzt

haben. Der Dialogservice in der

Kundenhalle verfügt über eine Beleuchtung

mit integrierten Wärmeelementen,

die für ein stets optimales Arbeitsklima

sorgen. Bei allen Maßnahmen spielte der

bewusste Umgang mit Ressourcen eine

wichtige Rolle.

Moderner Beratungsraum »Treysa« für Gruppen bis zu sechs Personen

innovative

bank-einrichtungen

GmbH

Steinborngasse 2a

D-36304 Alsfeld

Tel. +49 6631 / 7 77 80

Fax. +49 6631 / 7 77 81

E-Mail: info@ibe-alsfeld.de

bank objekte Juli 2022

51

www.ibe-alsfeld.de


TECHNIK

Videokommunikation

Smarte Transformation

Mit einem digitalen Telepräsenzsystem in ihren Filialen können Banken Kosten senken,

ihr Serviceangebot erweitern und Kundenbeziehungen stärken

Geldinstitute stehen vor großen Herausforderungen.

Denn die Kosten steigen

und die Margen werden kleiner. Ein weiterer

Rückzug aus der Fläche kommt für die

meisten regionalen Banken und Sparkassen

jedoch nicht infrage. Dies würde ihre

lokale Verankerung und somit die eigene

DNA gefährden. Gerade Regionalbanken

suchen daher nach einer kreativen

Lösung, die alle Aspekte erfüllt: vor Ort

präsent bleiben und Öff nungszeiten entsprechend

der Kundenbedürfnisse sogar

ausweiten – und dies mit möglichst geringem

Personaleinsatz, um die wertvollen

Mitarbeiterressourcen auf beratungsintensive

Dienstleistungen und Kundenbeziehungen

fokussieren zu können. Das Ziel

ist, die individuell erlebte Qualität von Service

und Beratung noch zu steigern.

Doch auch hinter den Kulissen sind die

Herausforderungen nicht kleiner geworden:

Regulatorik, Risikomanagement und

ständige Änderungen bei der Zahlungs-

abwicklung fordern die Geldinstitute heraus.

Alle Anforderungen unter einen Hut

zu bringen, erscheint oft genug wie die

Quadratur des Kreises. Da sind gute Konzepte

gefragt. Filialen können hier ein Teil

der Lösung sein. Sie clever zu transformieren

und zu digitalisieren ist die Antwort auf

ein ganzes Bündel von Problemstellungen.

Denn die Präsenz vor Ort gewährleistet

aller Gewöhnung an Distanzkommunika-

tion zum Trotz den wichtigen persönlichen

Kontakt zwischen Kund:innen und Bankberater:innen.

Zumal für viele Menschen

das Erledigen von Finanzgeschäft en und

Anlageentscheidungen nach wie vor eng

mit dem Gang in die Filiale verknüpft ist.

Getrennte Wege: Beratung und SB

Ein Teil der nötigen Filialtransformation

wird wohl die räumliche Trennung von

Bankberatung und Bargeldverkehr sein.

Kund:innen werden auf dem Weg zum

persönlichen Beratungstermin künft ig

nicht mehr durch eine SB-Zone müssen,

denn es wird mehr und mehr reine Beratungsgeschäft

sstellen geben. Gleichzeitig

wird der klassische Service am Schalter

sukzessive durch SB-Technik ersetzt und

räumlich von der Beratung getrennt. Digitalisierung

spielt dabei eine große, wenn

nicht die größte Rolle. Und digitale Lösungen

entwickeln sich kontinuierlich weiter.

Was noch gestern als optimale Lösung für

die digitale Filialtransformation galt, wird

schon morgen von einem noch besseren

Konzept ersetzt. Zu dem sich stetig verändernden

Kundenverhalten kommen ständig

neue digitale Möglichkeiten hinzu.

Videokommunikation in Eigenregie

Um jederzeit auf der Höhe der technologischen

Möglichkeiten zu sein, haben

die Experten für Filialtransformation von

Diebold Nixdorf mit tellma einen neuen

Kooperationspartner an Bord geholt. Die

Entstehungsgeschichte des Spezialisten für

Telepräsenzsysteme spricht für sich: Die VR

Bank Augsburg-Ostallgäu wollte trotz Filialschließungen

die persönliche Präsenz

in der Fläche und damit die beraterische

und emotionale Nähe zu ihrer Kundschaft

bewahren. Videokommunikation war der

logische Schritt. Doch leider fand sich

keine Lösung am Markt, die als adäquater

Ersatz des persönlichen Gesprächs in

der Filiale empfunden wurde. Statt sich mit

Kompromisslösungen zufriedenzugeben,

entwickelten die schwäbischen Genossenschaft

sbanker ab 2015 deshalb die Lösung

kurzerhand selbst. Mit ihrem Telepräsenzsystem

tellma bringen sie nun Mitarbeitende

auch außerhalb der Öff nungszeiten

in die Filiale. Das ist besonders wichtig,

wenn beispielsweise im ländlichen Raum

52 bank objekte Juli 2022


die Bankfiliale nur noch halbtags oder an

einzelnen Tagen persönlich besetzt ist.

Videokommunikation kann hier die Öffnungszeiten

erheblich ausweiten.

Absolut gleichwertig

Und tellma trifft einen Nerv. Das belegen

die Anfragen anderer Geldinstitute in

Augsburg. Deshalb wurde das Projekt als

ein 100-prozentiges Tochterunternehmen

ausgegliedert. Von Bankleuten für Banken

entwickelt, bietet es genau das, was

den Bedürfnissen entspricht. Das fängt

schon bei der Größe des Bildschirms an:

Nur die Abbildung eines Menschen in Originalgröße

vermittelt das Gefühl eines persönlichen

Gesprächs. Nutzerbefragungen

bestätigen: Spätestens nach einer Minute

ist vergessen, dass der Mitarbeitende gar

nicht vor Ort ist. Das Gespräch wird als

absolut gleichwertig empfunden.

Die Kommunikation beginnt ohne Aufforderung.

Sensoren und komplexe Algorithmen

erkennen automatisch, ob

Kund:innen an einer Videoberatung interessiert

sind – vergleichbar mit Servicemitarbeitenden,

die Kund:innen erst dann

ansprechen, wenn diese an den Beratungstresen

treten, und nicht schon, wenn

sie nur durch den Raum gehen. Hier dient

die reale Mensch-zu-Mensch-Interaktion

als Vorbild für die virtuelle Umsetzung.

Inzwischen sind schon mehr als 70 tellma-

Terminals in der DACH-Region im Einsatz.

Und die Erfahrungen sind durchweg positiv:

Von Jugendlichen bis Senior:innen nutzen

alle Altersgruppen den Videoservice.

90 Prozent der Nutzenden mögen ihn,

76 Prozent halten ihn für eine sinnvolle

Ergänzung zur Beratung am Schalter. Und

der Erfolg ist belegbar: Neun von zehn

Anliegen werden fallabschließend erledigt.

Dazu tragen ein Touchscreen auf einem

kleinen Tisch sowie ein Sign-Pad bei. So

können die Mitarbeitenden Broschüren

oder Unterlagen digital über den Tisch reichen

und die Kund:innen können mit dem

integrierten Stift gleich unterschreiben.

Aber bitte diskret

Wenn es um Geldangelegenheiten geht,

hat ein Aspekt höchste Priorität: die Diskretion.

Niemand mag laut über seine

Finanzen sprechen, wenn andere Personen

im Raum mithören. Deshalb bietet

tellma ein Raum-in-Raum-Konzept,

das schon ab einem Quadratmeter Platz

funktioniert. Wie die Bankmitarbeitenden

vor Ort kurz aufstehen und die Tür

eines Beratungsraums schließen, können

sie bei Videopräsenz in der Filiale Türen

schließen, Wände vorfahren lassen und

die Beleuchtung betätigen. Dabei kommt

die Expertise von Diebold Nixdorf bei der

Filialgestaltung zum Tragen. Denn jede

räumliche Situation ist einzigartig und die

baulichen Herausforderungen unterscheiden

sich wesentlich. Die Planungen beginnen

mit der idealen Positionierung des

Terminals im Raum und berücksichtigen

jedes individuelle Detail, bis hin zum Einsatz

schallhemmender Baustoffe für mehr

Diskretion. Auch was die Kund:innen nicht

sehen, ist durchdacht: Dank zahlreicher

Schnittstellen lässt sich das Videokommunikationsterminal

einfach und schnell in

die Bank-IT integrieren. Service- und Wartungsverträge

mit individuellen Laufzeiten

sorgen für einen reibungslosen Betrieb.

tellma bietet »Service as a Process« und

sorgt für den Serverbetrieb ebenso wie für

regelmäßige Software-Updates. So bindet

die neue Form der Videokommunikation

in der Filiale keine Personalkapazitäten

außerhalb von Service und Beratung.

Schaufenster der Region

Wird der Bildschirm gerade nicht für Beratungsgespräche

genutzt, kann er zudem

Teil der Digital-Signage-Strategie des Instituts

sein. So können beispielsweise Musikvideos

Wartezeiten überbrücken, wenn alle

Mitarbeitenden gerade in Gesprächen sind.

Die Plattform bietet den Banken aber auch

die Möglichkeit, ihre lokale Verankerung

zu demonstrieren, indem sie beispielsweise

lokale Künstler unterstützt oder anderweitig

regional relevante Themen präsentiert.

www.tellma.de, www.dieboldnixdorf.de

Die Autoren:

Dr. Florian Hutter ist Managing

Director Innovation der Tochtergesellschaft

der VR Bank Augsburg-Ostallgäu:

tellma GmbH

Peter Langanki leitet die Branch

Transformation Advisory Services von

Diebold Nixdorf in der Region DACH

Bilder: Diebold Nixdorf

bank objekte Juli 2022

53


IT-Lösungen für Banken

IT BANKER

Bild: Gorodenkoff/Shutterstock

Bessere Geschäfte mit Conversational-CRM

Eine neue Lösung von Zendesk stellt Konversationen in den Mittelpunkt des Kundenbeziehungsmanagements

Zendesk, Entwickler der gleichnamigen cloudbasierten Kundensupport-Plattform,

hat eine neue Lösung für Conversational CRM

vorgestellt. Der Ansatz verbindet und integriert Front- und Backoffice.

So erhält das Front-Office nicht nur die Möglichkeit, Support

zu leisten, sondern kann auch eine ganze Reihe von intelligenten

Echtzeitdaten und -diensten für die Kundeninteraktionen bereitstellen.

Kund:innen möchten heute schnell, bequem und unmittelbar

kommunizieren, und dies zu ihren Bedingungen und über die

von ihnen bevorzugten Kanäle. Dem trägt Zendesk Rechnung und

bietet jetzt eine Reihe von zusätzlichen Funktionen an.

Die Gesprächsautomatisierung mit ausgefeilteren Bots ermöglicht

es Unternehmen, die Automatisierung auf Messaging-Apps

wie Facebook Messenger und WhatsApp auszudehnen sowie

benutzerdefinierte Bots zu erstellen und zu trainieren. So können

häufige Probleme leichter gelöst und Kundenanfragen aus dem

Front-Office den richtigen Antworten zugeordnet werden, die mit

Third-Party-Daten angereichert werden.

Das Omnichannel-Routing versetzt Unternehmen in die Lage,

sich an veränderte Bedingungen anzupassen, Support-Teams entsprechend

zu besetzen sowie Änderungen auf Grundlage der Kundennachfrage

in Echtzeit vorzunehmen. Teams können sicherstellen,

dass Gespräche automatisch an die Zuständigen weitergeleitet

werden – egal über welchen Kanal. Außerdem können sie die Leistung

genau monitoren, um die Mitarbeitenden besser einzusetzen

und auf die Kundennachfrage zu reagieren.

Mit Hilfe von Conversational Data Orchestration können

Unternehmen durch die Verknüpfung von Prozessen, ereignisgesteuerten

Daten und benutzerdefinierter Logik ansprechende Kundengespräche

in großem Umfang führen.

Hinzu kommen Analysen für smarteren Vertrieb und Service,

damit Unternehmen mit datengesteuerten Erkenntnissen Konversationen

in Umsatz verwandeln können. Benutzerdefinierte Reporting-Funktionen

ermöglichen es Teams, ein hohes Ticket-Volumen

zu managen und vergangene Trends zu analysieren, um die Kanäle,

über die bestehende und potenzielle Kund:innen kommunizieren,

besser auswerten zu können. Über Konversationskanäle in Zendesk

Sell, beginnend mit WhatsApp*, können die Vertriebsteams

mit ihren Kund:innen kommunizieren und jede Interaktion automatisch

in Sell erfassen, wo sie sich verwalten, nachverfolgen und

auswerten lassen.

Zendesks Conversational-CRM-Angebot basiert auf der Sunshine-Plattform.

Mit dieser können Unternehmen Zendesk schnell

anpassen, indem sie Apps, Tools und vorgefertigte Funktionen nutzen,

die zu ihren Systemen passen. •

www.zendesk.com

54 IT:BANKER Juli 2022


PROZESSOPTIMIERUNG

Schlankheitskur

Mit den richtigen Tools ist auch die effiziente Digitalisierung

von Abläufen und Bankservices möglich

Der Digitalisierungsdruck auf Banken und Finanzdienstleister

wächst. Die wichtigsten Treiber dafür sind steigende Kundenerwartungen

und wachsende regulatorische Vorgaben. Doch unflexible

Legacy-Systeme und hohe Sicherheitsanforderungen bremsen

die Transformationsinitiativen. Umso wichtiger sind praktikable

Wege, wie Banken ihre Abläufe effizienter gestalten können.

Im harten bankeninternen Wettbewerb ist Onlinebanking kein

Marketingargument mehr. Viel wichtiger ist ein breites, modernes

Serviceangebot, um beim zunehmend wechselwilligen Publikum

punkten zu können. Das zeigt exemplarisch eine Bitkom-Studie

vom Oktober 2021. In der sich verschärfenden Konkurrenzsituation

mit Fintechs und neuen Playern aus anderen Branchen sind

Banken daher gezwungen, ihre internen Prozesse effizienter zu

gestalten und auf vielen verschiedenen digitalen Wegen mit Privat-

und Geschäftskunden zu kommunizieren. Das geht nur mit

einer Modernisierung ihrer Legacy-Systeme. Doch die ist schwierig,

da sich diese Systeme nicht so einfach ablösen lassen. Zudem

erschweren hohe Sicherheitsanforderungen aufgrund von wachsenden

Cybergefahren und zunehmende Regulierungsvorschriften

die Digitalisierung und Optimierung vieler Abläufe.

»Mit intelligenten Plattformen

sind Banken jedoch in

der Lage, sehr viele Abläufe

zu digitalisieren und effizienter

zu gestalten«

Michael Baldauf,

Industry Architect

Financial Service EMEA

bei Pegasystems

Automatisierung verändert die Rollenverteilung

Zur Vereinfachung komplexer Arbeitsprozesse benötigen Banken

und Finanzunternehmen eine ganzheitliche Sicht auf ihre Prozesse

und überschaubare, aufeinander abgestimmte Digitalisierungsschritte.

Bei der Umsetzung hilft eine zentrale Plattform,

die Low-Code-Fähigkeiten mitbringt und Case-Management mit

Workflow-Automatisierung, Regelwerken und KI vereint. Die

Low-Code-Fähigkeiten und eine integrierte Rules-Engine erlauben

es, schrittweise digitale Ende-zu-Ende-Prozesse aufzubauen. Im

Case-Management laufen aus internen und externen Datenquellen

alle Informationen zusammen, die zu einem bestimmten Vorgang

gehören. Zentrale Regelwerke übernehmen dabei die Prozesssteuerung.

Dort, wo Mitarbeitende aktiv werden müssen, versorgt sie

die Plattform mit übersichtlich aufbereiteten Daten und konkreten

Handlungsempfehlungen. Da die Regelwerke nicht in Front- oder

Backends eingebaut sind, brauchen sie nicht mehrfach gepflegt

zu werden, sondern stehen zentral für alle Geschäftsanwendungen

bereit. Spezialisten aus den Fachbereichen können sie selbst

anpassen – schnell und ohne Unterstützung aus der IT-Abteilung.

Zugleich verbessert Low-Code die Zusammenarbeit zwischen IT-

Abteilungen und Fachbereichen, da die klassische Rollenverteilung

aufgelöst wird und beide Parteien gemeinsam an neuen Anwendungen

arbeiten.

Sicherheit hat höchste Priorität

Die neuen digitalen Prozesse und Tools dürfen dabei nicht zulasten

der Sicherheit gehen. Die sensiblen Daten und Infrastrukturen

von Banken benötigen einen zuverlässigen Schutz. Dazu kommen

immer umfangreichere regulatorische Vorschriften. Neben Security-Basics

wie Lösungen für Angriffserkennung, Malware-Schutz,

Verschlüsselung und sichere Identifizierung brauchen Banken

daher auch bessere digitale Prüfprozesse als bisher und ein kontinuierliches

Risk-Monitoring. Letztlich lassen sich IT-Architekturen,

Cybersecurity und fachliche Resilienz nicht mehr getrennt

betrachten und verschmelzen zunehmend im Bereich Compliance.

Auch hier leistet ein Case-Management mit Regelwerken

und Low-Code-Fähigkeiten wertvolle Dienste. KI kommt dabei

die Aufgabe zu, ungewöhnliche Zugriffe, Transaktionen oder Verhaltensmuster

aufzuspüren, die auf Attacken hindeuten.

»Finanzunternehmen sind bei der Prozessoptimierung und

-automatisierung durch Gesetze sowie Compliance- und Sicherheitsvorgaben

enge Grenzen gesetzt. Höchste Priorität haben stets

Sicherheit und Compliance«, betont Michael Baldauf, Director

Solution Consulting FSI bei Pegasystems. »Mit intelligenten

Plattformen sind Banken jedoch in der Lage, sehr viele Abläufe zu

digitalisieren und effizienter zu gestalten. Robotic Process Automation

(RPA) allein genügt dafür nicht. Banken brauchen Case-

Tools mit Regelwerken und KI, um ihre Abläufe zu optimieren,

interne Kontrollsysteme zu verbessern und ein kontinuierliches

Risk-Monitoring mit automatischer Eskalation aufzubauen.« •

Bild: Pegasystems

IT:BANKER Juli 2022

55


LEISTUNGEN von A bis Z

Anzeigen

www.accodo.de

www.bancart.de

www.banco-gmbh.de

www.bc-bankconcept.de

www.concept-gi.de

www.dieboldnixdorf.com

Lichtobjekte estol GmbH

www.estol.de

3D-Visualisierung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Akustik-Baffel

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustik-Deckensegel

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Akustik-Elemente

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Akustik-Faltwände

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustik-Paneele/ -Wandpaneele

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustik-Paravents

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustiktrennwände

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustik-Schreibtischaufsätze

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Akustik-Stellwände

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Architektenleistungen

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Backoffice Lösungen (Arbeitsplätze/Einrichtung)

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Bankarchitektur (individuell)

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

Bankeinrichtung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Bankplanung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Baubetreuung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Beratung und Projektierung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Brandschutz-Trennwand/-systeme

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Brandschutzverglasung

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Büroeinrichtung

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Emotionale Architektur

BancArt GmbH

Hamburg 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

56 bank objekte Juli 2022


Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Empfangsmöbel

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Filiallösungen (auch Konzepte)

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Generalplanung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

Generalunternehmer

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Glasschiebetüren

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Glastrennwände

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Glaswände

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Individuelle Einrichtung

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Innenarchitektur

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Innenausbau

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Kleinstfilialen (modular u. mobil)

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

Kommunikationsmöbel

Konferenz- u. Vortragsräume/-möbel

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Lichtarchitektur

Estol GmbH

Lünen 40, 56

Lichtobjekte

Estol GmbH

Lünen 40, 56

Lichtsysteme

Estol GmbH

Lünen 40, 56

Lichtwände

Estol GmbH

Lünen 40, 56

Mobile Akustik-Trennwände

ROPIMEX R. OPEL GmbH

Neunkirchen 25, 58

Mobile Glastrennwände

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Möbelentwürfe

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Möbelsysteme

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Neu-/Umbauten (komplett)

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Objekteinrichtung/-planung

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

Anzeige


LEISTUNGEN von A bis Z

Anzeigen

www.fabromont.ch

www.goldbachkirchner.de

www.ibe-Alsfeld.de

Architektur

Innenarchitektur

Baumanagement

www.kranz-innenarchitekten.de

Anzeige_Verzeichnis_Bankobjekte_noll_2022

Montag, 30. Mai 2022 11:15:31

www.pan-armbruster.de

www.raumplan-nordhorn.de

www.ropimex.com

Qualität aus Tradition seit 1896

www.bankeinrichtungen.com

Anzeige

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Objektmöbel

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

Organisationsberatung

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

bkp GmbH

Düsseldorf 4, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Planung von Banken und Sparkassen

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 100

2, 56

Concept GI GmbH & Co.KG

Filderstadt 22 – 27, 56

IBE 95 innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 75

1, 8 – 15, 58

Noll Werkstätten GmbH

Fachbach/Lahn 16 – 21, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

WUNDERLE Thomas

Binzen 25

38, 57, 58

Projektsteuerung

accodo Projekt GmbH

5

Arnsberg 44 – 47, 56

BancArt GmbH

Hamburg 56

0

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Raumbildende Maßnahmen

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

WUNDERLE Thomas

Binzen 38, 57, 58

Raum-in-Raum-Lösungen

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

Raum-Trennwände

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

RC3- Tür- & Wandsysteme

accodo Projekt GmbH

Arnsberg 44 – 47, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

SB-Lösungen

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Diebold Nixdorf

München 5, 52 – 53, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Schallgedämmte Trennwände

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

Schrankwände/-systeme

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Servicepoints

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Sonder- und Funktionsmöbel

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Standortanalyse

BancArt GmbH

Hamburg 56

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

raumplan Planung + Konzeption GmbH

Nordhorn 58, 59

Systemtrennwände

Clestra GmbH

Dreieich 36 – 37, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Systemwände

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Teppichboden (individuelle Lösung)

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichboden (luftdurchlässig)

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichboden (Planungsunterstützung)

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichboden-Bahnenware

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichboden (schallabsorbierend)

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichbodenfliesen (selbstliegend)

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Teppichboden-Systemlösungen

Fabromont AG

Schmitten/Schweiz 34, 58

Trennwandsysteme (Glas, Holz, Aluminium)

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

PAN+ARMBRUSTER GmbH

Oberkirch 19, 41, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

Vorstands-/Chefräume/-zimmer

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG

Minden 28 – 33, 56

BC BANKconcept

Reiskirchen 2, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Geiselbach 58, 60

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH

Alsfeld 48 – 51, 58

Kranz & Partner Innenarchitektur u. Architektur PartmbB

Göttingen 1, 8 – 15, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH

Nordhorn 7, 58

58 bank objekte Juli 2022


setze ich auf

das richtige filialkonzept?

Bis zu 30 % höhere Kundenfrequenz

durch umgebungsoptimierte Filialkonzepte

möglich.

+30%

raumkonzepte

für mehr bankerfolg

www.raumplan-nordhorn.de


n Trennwandsysteme

n Raum-in-Raum Lösungen

n Innenausbau

n NEW WORK.

Innenausbau. Trennwandsysteme. Raumlösungen.

Goldbach Kirchner ist Spezialist für Innenausbau, Trennwand- und

Raumsysteme. Wir bieten Lösungen für Projekte jeder Größenordnung.

Von der ersten Idee bis zur fertigen Einrichtung realisieren wir mit

Architekten und Bauherren zukunftsweisende Arbeitswelten.

Sie planen n

Wir realisieren n

n www.goldbachkirchner.de

Mitglied der

®

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert !

Leider ist etwas schief gelaufen !