Januar 2020 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Januar 2020

FROHE

WEIHNACHTEN

Vorschau Weihnachtsmarkt Seite 11

©freepik.com

Rückblick Winterbasar Seite 27


Das Rathaus informiert

3

Liebe Leserinnen und Leser,

und wieder geht ein Jahr so langsam zu Ende.

Ein Jahr, welches den meisten Menschen wohl unter dem Strich als

gutes Jahr im Gedächtnis bleiben wird.

Wirtschaftliche Entwicklung: die Arbeitslosigkeit ist in unserer

Gegend bei ca. 2 %, so dass man getrost von Vollbeschäftigung

sprechen kann. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

ist in unserer Gemeinde zum Stichtag Ende 2017 auf

einen Rekordwert von 2232 gestiegen (neuere Zahlen liegen momentan

nicht vor). Insgesamt wurden Ende 2017 941 sozialversicherungspflichtige

Arbeitsplätze in unserer Gemeinde angeboten.

Auch diese Zahl stellt einen Rekordwert da. Insgesamt finden

42,2% aller Büchenbacher statistisch gesehen eine Arbeit innerhalb

der Gemeinde.

Im Gewerbegebiet wird kräftig gebaut: weitere vier Firmen sind

derzeit dabei, ihren Standort ins Gewerbegebiet zu verlegen.

Demographische Entwicklung: Die Einwohnerzahlen belaufen

sich auf ca. 5.300 Bürgerinnen und Bürger (Hauptwohnsitz). Die Geburtenrate

pendelt sich bei ca. 50 Neugeborenen pro Jahr ein. Die

Anzahl der Menschen über 65 bzw. über 80 Lebensjahren nimmt

stetig zu. Neben Angeboten in der Kinderbetreuung sowie für Jugendliche

und Familien wird die Seniorenarbeit immer wichtiger.

Schwerpunktthemen im zu Ende gehenden Jahr 2019

im Überblick:

• Bitratenanalyse (schnelles Internet)

• Sanierung der maroden Infrastruktur im Bereich Siedlerplatz sowie

rund um die Katholische Herz-Jesu-Kirche

• Inbetriebnahme Aurachtalsammler, enorme Verbesserung der

Gewässer-qualität in der Aurach/Rednitz

• starke Bautätigkeit im Gewerbegebiet Handwerkstraße-Süd sowie

im Bereich der Umnutzung des Bereiches der ehemaligen

Brennereien als Wohngebiet

• Dorferneuerung Aurau, Baubeginn Dorfgemeinschaftshaus

• Beschluss zum Neubau einer Kindertagesstätte (Krippe, Kindergarten,

Schwerpunkt Hort) mit Tagespflege als „intergeneratives“

Projekt, unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes,

Kreisverband Südfranken

• Diskussionen über die mögliche Etablierung eines Waldkindergartens

sowie einer Offenen Ganztagesschule

• Verbesserung ÖPNV – seit dem Fahrplanwechsel zum 15.12.2019

durchgehende stündliche Busanbindung des Gewerbegebietes,

Bushaltestelle Industriestraße

Planungen 2020 und später:

• Neuordnung der Abwasserreinigung für den Kernort Büchenbach

– wegweisender Grundsatzbeschluss zur Überleitung des

Abwassers nach Roth

• Voraussetzungen zum Neubau der Montessorischule geschaffen

(Baurecht)

• kleine Erweiterung des Baugebietes Heuweg im Bereich Holunderweg-Süd

• intensive verwaltungsinterne Vorarbeiten zum Weiterbau des

Geh- und Radweges Jordantal mit Gestaltung Grünzug

• Schaffung der baurechtlichen Voraussetzungen zum Neubau eines

Ärzte- und Geschäftshauses östlich der S-Bahn-Station, Festlegung

einer ausreichenden Zahl von Stellplätzen

• Überlegungen zum Einstieg in den geförderten kommunalen

Wohnungsbau

• Bau Geh- und Radweg Aurau – Weinmannshof 2020; Aurau –

Kleinabenberg 2021

• Generalsanierung Kreisstraße RH 5 Kühedorf – Schopfhof – Götzenreuth

mit Lückenschluss Geh- und Radweg ab ca. 2022

• Überplanung des ehemaligen Kongresszentrums in der Wiesenstraße

Neben geordneten Finanzen sind für die Gemeinde motivierte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter ein hohes Gut. Bedingt u. a. durch

zahlreiche Renteneintritte konnten zahlreiche Arbeitsstellen in diesem

Jahr neu besetzt werden. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

der Gemeinde an dieser Stelle ein Dankeschön für die motivierte

und engagierte Mitarbeit. Es ist auch weiterhin von hoher

Bedeutung, zumal in Zeiten des Fachkräftemangels, die Gemeinde

als fairen Arbeitgeber zu verankern.

Der Erhalt einer intakten Umwelt bzw. das Megathema Klimaschutz

spielte bei den Diskussionen bzw. Entscheidungen des Gemeinderates

eine wichtige Rolle: Radwegebau, Verbesserungen

beim Öffentlichen Personennahverkehr, bei der klimaschonenden

Beheizung von Gebäuden, Stromerzeugung mittels Photovoltaik,

Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED sowie Bau einer Elektro-Tankstelle.

Die Verhinderung des drohenden Neubaues der sog.

Juraleitung (380 kV Höchstspannungsleitung) als Südumgehung

von Schwabach bleibt auch im nächsten Jahr ein wichtiges Anliegen

der Gemeinde sowie der Bürgerinitiative.

Soziales Miteinander, gesellschaftlicher Zusammenhalt

Auch 2019 wurde in den Dörfern sowie im Kernort viel gefeiert.

Viele Veranstaltungen werden komplett ehrenamtlich organisiert.

Größere Feste laufen meist unter der Federführung des Sachgebietes

Kultur im Rathaus.

Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, welche sich vielseitig und

oft auch im Verborgenen für ihre Nachbarn bzw. für die Allgemeinheit

einsetzen und engagieren sei an dieser Stelle Dank und Anerkennung

ausgesprochen. Ist es doch ein gutes soziales Miteinander,

das den größten Teil einer guten Lebensqualität ausmacht.

Gemeinderat – 19.11.2019

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 „Ehemalige Brennereien“

- Satzungsbeschluss

Der Gemeinderat von Büchenbach hat in seiner Sitzung am 28. 05.

2019 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 25 „Ehemalige Brennereien“

in folgenden Punkten zu ändern:

• Festsetzung hinsichtlich eines Defizites für das Maß der baulichen

Nutzung (überschaubare Grundfläche)

• Regelungen zu Wandhöhe von Garagen.

Änderungen sind nur für den textlichen Teil erforderlich geworden.

Vor Aufstellung der Änderungssatzung wurde Rücksprache mit

dem Landratsamt und dem Architekturbüro genommen.

Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen öffentlichen Auslegung

sowie der Beteiligung der von der Änderung betroffenen

Träger öffentlicher Belange ergab sich kein weiterer Änderungsbedarf.


4 Das Rathaus informiert

Nachfolgender Beschluss wurde einstimmig gefasst:

Die 1. Änderung mit Begründung zum Bebauungsplan Nr. 25 „Ehemalige

Brennereien“, in der Fassung vom 10.09.2019, wird als Satzung

beschlossen. Der Beschluss soll alsbald öffentlich bekannt gemacht

werden, damit die Bebauungsplanänderung in Kraft treten

kann.

Bestellung von Herrn Mario Gersler zum örtlichen Datenschutzbeauftragten

Der neue Leiter des Sachgebietes „Allgemeine Bauverwaltung“ im

Rathaus, Herr Verwaltungsamtsrat Mario Gersler, hat am 01.11.2019

seinen Dienst bei der Gemeinde Büchenbach angetreten. Er übernimmt

das Sachgebiet von in den Ruhestand tretenden langjährigen

Mitarbeiter, Herr Otto Luxenburger. Gemäß den gesetzlichen

Vorgaben hat der Gemeinderat einstimmig Herrn Gersler zusätzlich

zu seinem eigentlichen Arbeitsgebiet zum gemeindlichen Datenschutzbeauftragten

ernannt.

Gemäß Art. 37 Abs. 1 Buchst. a DSGVO hat eine Behörde oder öffentliche

Stelle in jedem Fall einen (behördlichen) Datenschutzbeauftragten

zu benennen. Diese Verpflichtung trifft bayerische

öffentliche Stellen sowohl als Verantwortliche als auch als Auftragsverarbeiter.

Ausgenommen sind die Gerichte, soweit sie im

Rahmen ihrer justiziellen Tätigkeit handeln. Bei staatlichen Behörden

kann die Benennung durch eine höhere Behörde erfolgen (Art.

12 Abs. 3 BayDSG).

Sanierung der Kirchhofmauer der St. Willibaldskirche durch

teilweise Abtragung und Neubaufbau

Die Kirchhofmauer der St. Willibald Kirche ist teilweise einsturgefährdet

und wird aktuell notabgestützt. Die erforderliche Sanierung

soll nach den Vorgaben des Denkmalschutzes erfolgen.

Die Evang.-Luth. Pfarrkirche, ehem. St. Willibald, ist in der Denkmalliste

des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege gelistet.

Die Gesamtkosten des zur Sanierung anstehenden Mauerabschnittes

nördlich angrenzend an das Pfarrhaus belaufen sich auf ca.

123.000,-- €.

Von Seiten der Verwaltung wird vorgeschlagen, die Zustimmung

zum Antrag auf Erlaubnis nach Art. 6 Abs. 1 Denkmalschutzgesetz

(DSchG) zu erteilen.

Weiterhin wird vorgeschlagen, einen Zuschuss in Höhe von fünf

Prozent der Gesamtkosten, maximal in Höhe des vom Bezirk Mittelfranken

gewährten Zuschusses, zu gewähren. Die Auszahlung soll

im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel in den

Jahren 2020/2021 erfolgen.

Der gemeindliche Zuschuss beläuft sich auf ca. 6.200,-- €.

Einstimmig beschlossen.

Neubau Dorfgemeinschaftshaus Aurau - Auftragsvergaben

In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig die

Aufträge für die Zimmererarbeiten, Klempnerarbeiten, Dachdecker,

Schreiner, Elektroarbeiten, Heizung, Sanitär, Lüftung sowie

Blitzschutz nach erfolgter jeweils beschränkter Ausschreibung vergeben.

Zusammen mit den bereits im Sommer 2019 vergebenen Baumeisterarbeiten

bekäuft sich die nunmehr vergebene Auftragssumme

auf 433.471,25 €. Die Kostenberechnung liegt bei 394.315,60 €, so

dass sich zum jetzigen Zeitpunkt eine Kostenüberschreitung in

Höhe von 39.155,65 € (10 %) ergibt.

Sanierung Gemeindeverbindungsstraße

Gauchsdorf – Kühedorf

In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat nach erfolgter beschränkter

Ausschreibung den Auftrag einstimmig an die wenigstnehmende

Firma Meyer, Windsbach, vergeben.

Das Angebot für die ausgeschriebene Bauleistung liegt um ca. 23%

(41.411,43 €) unter den ursprünglich veranschlagten Kosten in Höhe

von 180.000,-- €.

Die Bauausführung soll bis zum Sommer 2020 erfolgen.

Vergabe von Ingenieurleistungen für die Planung des Anschlusses

an die Kläranlage Roth sowie Auflassung der Kläranlage

Büchenbach

In nichtöffentlicher Sitzung hat der Gemeinderat die Ingenieurleistungen

für die Leistungsphasen 1 – 4 (Planung) nach erfolgter beschränkter

Ausschreibung einstimmig an das Ingenieurbüro Klos,

Spalt, als wenigstnehmenden Bieter vergeben. Die Planung soll bis

zum Frühsommer 2020 vorliegen.

Im Rahmen einer groben, überschlägigen Gebührenkalkulation,

welche seitens der Gemeindeverwaltung erstellt wurde, zeigte

sich, dass ein Anschluss an die Kläranlage der Nachbarstadt Roth

sowohl ökologisch als auch ökonomisch die sinnvollste Variante

der zukünftigen Abwasserbeseitigung für den Kernort Büchenbach

darstellt.

Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Soziales, Sport, Jugend

und Familie vom 03.12.2019

Neben den Themen Vereinsförderung 2019, Anbringung einer Nisthilfe

für Störche auf einem öffentlichen Gebäude, Sanierung des

„Alten Lehrergrabes“ auf dem Friedhof, Neuanlage Skaterplatz im

Bereich der Sportanlagen sowie Kunstwerk am Kreisverkehr Neumühle

beschäftigte sich der Ausschuss mit der Bedarfsplanung zur

Kinderbetreuung im Betreuungsjahr 2020/2021.

Ziel ist die Inbetriebnahme der neuen BRK-Kindertagesstätte mit

Tagespflege im Hans-Lederer-Weg zum September 2021. Zum Betreuungsjahr

2021/2022 soll ebenfalls ein elektronisches Anmeldeportal

eingeführt werden, so dass sog. Doppelanmeldungen bei

mehreren Kindertagesstätten in Zukunft vermieden werden können.

Darüber hinaus können Eltern künftig ihre Betreuungsbedarfe

bequem von zu Hause aus anmelden.

Weiterentwicklung der Mittagsbetreuung zu einem Angebot

einer offenen Ganztagesbetreuung (OGTS)

Die Leiterin der Grund- und Mittelschule, Frau Sonja Steinberg,

informierte den Ausschuss sowie zahlreiche Eltern, welche der Sitzung

als Zuhörer beiwohnten, über die mögliche Einführung einer

offenen Ganztagesschule zum Schuljahr 2020/2021. Hierbei würde

die jetzige gemeindliche Mittagsbetreuung in das neue Format

OGTS überführt.

In einem offenen Brief der Elternschaft, welcher im Vorfeld der Sitzung

an die Ausschussmitglieder verteilt wurde, wurden sowohl

Chancen als auch Risiko einer OGTS bzw. mögliche Vor- und Nachteile

thematisiert.

Der Ausschuss kam überein, sich zur Abwägung der Thematik mehr

Zeit zu nehmen. Ein Empfehlungsbeschluss wurde nicht gefasst.

Endgültig trifft der Gemeinderat eine Entscheidung, ob und ggf.

wie eine offene Ganztagesschule eingeführt wird.

Im Nachgang zur Sitzung teilte die Schulleitung mit, dass eine Ein-


Das Rathaus informiert

5

führung zum nächsten Schuljahr (September 2020) nicht mehr in

Erwägung gezogen wird.

Die Thematik soll – ohne Zeitdruck – in den nächsten Monaten

unter Einbeziehung aller relevanten Gruppen und Institutionen

(Kinder, Eltern, Mittagsbetreuung, Schule, Gemeinderat bzw. Gemeindeverwaltung)

diskutiert und abgewogen werden.

Weihnachts- und Neujahrswünsche

Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, ob groß, ob klein, ob jung,

ob alt, ob alteingesessen oder zugezogen – ein friedvolles, frohes

Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020

wünscht Ihnen

Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister

Bürgersprechstunde der Kripo Schwabach

„Wohnungseinbruchdiebstahl ist ein schwer aufklärbares Delikt,

dem bereits mit vielfältigen polizeilichen Maßnahmen und Bekämpfungsansätzen

begegnet wird. Verschiedenste Tätertypen

begehen in vielfältigen Konstellationen mit unterschiedlichem

Professionalisierungsgrad eine Vielzahl von Straftaten, die Einzeln

und in ihrer Gesamtheit teilweise erhebliche Konsequenzen zur

Folge haben. Neben den materiellen Sach- und Beuteschäden zählen

aber auch insbesondere die Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl

der realen und der potentiellen Opfer mit teilweise bleibenden,

psychischen Schäden.

Der kriminalpolizeiliche Fachberater der Kriminalpolizeiinspektion

Schwabach, Kriminalhauptkommissar Peter Herbst, steht Ihnen am

Dienstag, 28. Januar 2020, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr

im Rathaus Büchenbach (Foyer) mit Informationen über technisch

gute und vernünftige Lösungsmöglichkeiten zur Umsetzung eines

bestmöglichsten Einbruchschutzes rund um die Absicherung

Ihrer Immobile zur Seite. Er zeigt neben geprüften, einbruchhemmenden

Neuelementen auch die Möglichkeiten der Nachrüstung

bestehender Elemente auf. Fertigen sie einige Fotos des

Gebäudes und der Verriegelungen bei Fenster und Türen und bringen

Sie diese zum Beratungsgespräch mit.“

„Hallo Gerlinde, rate mal wer dran ist?“ Mit diesen Worten beginnt

eine Betrugsmasche – der sogenannte Enkeltrick -, welche

seit Jahren die Polizei beschäftigt und leider immer wieder ältere

Menschen hohe finanzielle, aber auch massive seelische Schäden

zufügt. Ebenso wird in der vergangenen Zeit massiv im Namen

der Polizei betrogen. Durch Anrufe falscher Polizisten wird der Eindruckt

erweckt, man spreche mit der Polizei. Skrupellose und gut

organisierte Täter haben es auch hier wieder einmal nur auf Wertgegenstände,

insbesondere Schmuck und Bargeld, abgesehen.

Die Gutgläubigkeit und die Hilfsbereitschaft der älteren Menschen

werden hier gezielt ausgenutzt, um an deren Ersparnisse zu kommen.

Zusätzlich sehen sich Senioren häufig auch den Vorwürfen

und dem Unverständnis ihrer „richtigen“ Verwandten ausgesetzt.“

Trickbetrug zum Nachteil von Senioren stellt bei den Bürgersprechstunden

den zweiten Schwerpunkt dar. Betrüger sind mit allen

Wassern gewaschen.

Darum informiert die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kripo

Schwabach zusätzlich über die zurzeit am häufigsten auftretenden

Betrugsmaschen und hofft, dass Sie so nicht Opfer einer dieser

Tricks werden - und durch Maßnahmen des Einbruchschutzes keine

„ungebetenen Gäste“ Ihr Heim aufsuchen. Machen wir es den Ganoven

so schwer wie möglich.

Informationen zu diesen Themenbereichen finden Sie auch im

Internet unter www.polizei.bayern.de, www.polizei-beratung.de

sowie www.k-einbruch.de.“

Gemeinde Büchenbach

...dein Fitness &

Sportanbieter!


6 Gebutstage und Jubiläen

GEBURTSTAGE

70. Geburtstag

Lissy Wild-Heyder

80. Geburtstag

Gertrud Wust

Vasile Vasilache

Walter Klein

85. Geburtstag

Eveline Bobrowsky

Hermine Schmeida

90. Geburtstag

Maria Alt

JUBILÄEN

60 Ehejahre - Diamantene Hochzeit

Maria und Friedrich Herzog

80. Geburtstag Gertrud Wust

70. Geburtstag Lissy Wild-Heyder

Frau Lissy Wild-Heyder aus Aurau durfte kürzlich ihren 70. Geburtstag

feiern. Die Jubilarin war von 1984 bis 2014, insgesamt 24 Jahre,

Gemeinderätin in Büchenbach. Bis heute ist sie Kreisrätin. Die

passionierte Landwirtin betreibt mit ihrem Ehemann Erhard sowie

Sohn Christian bis heute eine kleine Nebenerwerbslandwirtschaft.

Neben der Kommunalpolitik engagiert sich Frau Wild-Heyder bis

heute an vorderer Front in der Frauenunion. Bürgermeister Bauz

überbrachte herzliche Glückwünsche der Gemeinde und verband

diese mit Dank für das vielfältige Engagement. Wir wünschen der

Jubilarin weiterhin Gesundheit und viel Schaffenskraft.

Frau Gertrud Wust durfte kürzlich im Kreise ihrer Familie sowie

zahlreicher Freunde ihren 80. Geburtstag feiern. Die Jubilarin baute

mit ihrem leider schon verstorbenen Ehemann Manfred Angang

der 1970er Jahre ein Eigenheim und ist bis heute dem TV 21, insbesondere

der Handballabteilung, sehr verbunden. Noch mit knapp

50 stand sie im Tor und hielt „ihren Kasten“ sauber. Bürgermeister

Bauz überbrachte Glück- und Segenswünsche der Gemeinde. Wir

wünschen der Jubilarin alles Gute und viel Gesundheit.

80. Geburtstag Walter Klein

80. Geburtstag Vasile Vasilache

Herr Vasile Vasilache durfte kürzlich, im Kreise seiner Angehörigen,

seinen 80. Geburtstag feiern. In Rumänien geboren und aufgewachsen,

übersiedelte der Jubilar mit Frau und Kindern vor knapp

30 Jahren nach Deutschland, wo er sich mit viel Fleiß und Engagement

eine neue Existenz aufbaute. Bürgermeister Helmut Bauz

überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und wünschte für

die Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Herr Walter Klein durfte kürzlich, bei guter Gesundheit, im Kreise

seiner Angehörigen und zahlreicher Freunde seinen 80. Geburtstag

feiern. Der Jubilar stammt aus dem Süden Nürnbergs und kam

als junger Mann vor 60 Jahren erstmals nach Büchenbach. Damals

waren die Straßen noch nicht asphaltiert. Als Gründungsmitglied

der Wanderabteilung ist er dem Wandern, zusammen mit seiner

Ehefrau Gerda treu geblieben. Bürgermeister Bauz reihte sich in die

Schar der Gratulanten ein und wünschte im Namen der Gemeinde

alles Gute und noch viele schöne Wandertouren.


Geburtstage und Jubiläen

7

85. Geburtstag Hermine Schmeida

90. Geburtstag Maria Alt

Frau Schmeida geb. Rauh wurde in Nürnberg/Maxfeld geboren. Sie

heiratete ihren Mann 1957 in der Reformations-Kirche. Aus dieser

Ehe gingen 2 Töchter und 1 Sohn hervor. 6 Enkel und 2 Urenkel

haben die Familie vergrößert. Von Schwabach/Limbach zogen sie

1971 nach Büchenbach. Schon 1979 konnten sie ihr Haus beziehen,

heute wohnen sie aus Altersgründen in einer Wohnung. Jahrzehntelang

engagierte sich das Geburtstagskind bei der Frauen-Union.

Die 3. Bürgermeisterin Irene Schinkel überbrachte die Glückwünsche

der Gemeinde. Ihre Tochter und Enkelsohn aus dem Schwarzwald,

sowie einige Mitglieder der Frauen-Union gratulierten.

85. Geburtstag Eveline Bobrowsky

Frau Maria Alt geb. Schlerf wurde in Büchenbach geboren. Sie hatte

ihren Mann aus Rednitzhembach kennen gelernt und 1948 haben

sie geheiratet. Beide lebten in Pfaffenhofen und sind seit etwa 4

Jahren im Seniorenhof in Büchenbach. 2018 hatten sie ihr 70. Ehejubiläum.

Ihrer Tochter und Schwiegersohn umsorgen sie liebevoll.

Die 3. Bürgermeisterin Irene Schinkel überbrachte die Glückwünsche

der Gemeinde und wünschte Ihnen noch viele glückliche Jahre

zusammen.

Diamantene Hochzeit

Maria und Friedrich Herzog

Frau Eveline Bobrowsky aus Götzenreuth durfte kürzlich ihren 85.

Geburtstag feiern. Die agile Jubilarin war eine der ersten Bewohnerinnen

in der damals neu gebauten Siedlung, am Südhang des

Heidenberges in Götzenreuth. Bürgermeister Bauz überbrachte

Glück- und Segenswünsche der Gemeinde und wünschte für die

Zukunft alles Gute, viel Gesundheit und Zufriedenheit.

Gesegnete

Weihnachten!

für florale

Gestaltung

Obere Bahnhofstraße 35

91186 Büchenbach

Telefon 0 91 71/89 21 88

Telefax 0 91 71/8 71 77

blumen@blumen-hofer.de

für florale

Gestaltung

Obere Bahnhofstraße 35

91186 Büchenbach

Telefon 0 91 71/89 21 88

Telefax 0 91 71/8 71 77

blumen@blumen-hofer.de

www.blumen-hofer.de

Die Eheleute Maria und Friedrich Herzog durften kürzlich das seltene

Familienfest der Diamantenen Hochzeit feiern. Die Jubilarin

wurde im Sudetenland geboren, der Jubilar kommt aus Wernfels

bei Spalt. Das Ehepaar hat fünf Kinder. Herr Herzog war viele Jahre

als Fußballtrainer aktiv und kann heute noch wichtige Begegnungen

– auch wenn diese schon viele Jahre zurückliegen – detailgetreu

nacherzählen. Frau Herzog begleitete ihren Ehemann viele

Jahre auf den Fußballplatz. Bürgermeister Helmut Bauz überbrachte

Glück- und Segenswünsche der Gemeinde und wünschte für die

Zukunft alles Gute, viel Gesundheit und Zufriedenheit.


8 Das Rathaus informiert

Ein Trip in die 80er –

Musikverein Röttenbach bringt Büchenbacher in Stimmung!

Sie waren bunt, laut und experimentierfreudig. Die 80er Jahre haben

viele Neuerungen gebracht, auch in musikalischer Hinsicht.

So hat der Musikverein Röttenbach beschlossen, das Motto seines

Jahreskonzertes 2019 an diesem tollen Jahrzehnt auszurichten. Die

Vorbereitung einer solchen Darbietung nimmt viel Zeit und Engagement

in Anspruch, daher ist es oft schade, wenn es bei einem

einmaligen Erlebnis bleibt. Dieses Jahr sollte es in Röttenbach

zum ersten Mal nicht so sein, denn der Musikverein organisierte

eine zweite Aufführung in der Schulaula in Büchenbach. Und so

konnten die Büchenbacher Mitte November in den Genuss einer

klangvollen Zeitreise gelangen. In mehreren Teilen boten das Blasorchester

und das Ensemble KunterBUND eine kultige Tour durch

viele verschiedene Musikgenres von Rock und Pop über die Neue

Deutsche Welle bis zu symphonischen Stücken und Filmmusik. Bekannte

Melodien von Künstlern wie den Beatles, Bon Jovi, John Miles,

Hubert Kah und Michael Jackson blieben danach noch lange

im Ohr. Die Zuhörer applaudierten begeistert den Musikerinnen

und Musikern, die mit diesem Programm einem hohen Anspruch

gerecht wurden. Auch hier soll es hoffentlich nicht bei einem einmaligen

Ereignis bleiben. Die Gemeinde Büchenbach freut sich auf

eine neue Wiederholung des Jahreskonzertes des Musikvereins

Röttenbach in der Schulaula im nächsten Jahr. Ganz nach dem Motto

„Music was my first love and it would be my last!“.

Stefanie Stöcker, Kultur

Grundsteuer 2020

Die Grundsteuer für das Jahr 2020 wird, mit Ausnahme der vom Finanzamt

durch Steuermessbescheid festgesetzten Änderungen, in

unveränderter Höhe festgesetzt.

Die Grundsteuer wird zu je einem Viertel des Jahresbetrages 2020

am 15. Februar 2020 - 15. Mai 2020 - 15. August 2020 - 15. November

2020 fällig.

Abweichend davon werden die Fälligkeiten für Kleinbeträge gem.

§ 28 Abs. 2 GrStG wie folgt festgesetzt:

• Am 15.08.2020 in einem Jahresbetrag, wenn dieser Betrag 15,- €

nicht übersteigt.

• Am 15.02.2020 und am 15.08.2020 je zur Hälft, wenn der Jahresbetrag

30,- € nicht übersteigt.

Die Bekanntmachung an den öffentlichen Anschlagtafeln erzeugt

die gleiche Rechtswirkung, als wenn den Steuerpflichtigen an diesem

Tag ein Grundsteuerbescheid zugegangen wäre (§ 27 Abs. 3

Satz 2 GrStG).

Hundesteuer 2020

Die Hundesteuer für das Jahr 2020 wird, wie bereits in den vorliegenden

Bescheiden festgesetzt, am 01. April 2020 fällig. Mit den

Tag der öffentlichen Bekanntmachung an den Anschlagtafeln treten

die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn den Steuerpflichtigen

ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Januar 2020

Bei einem Wegzug aus Büchenbach oder im Falle des Vorliegens

von Gründen für den Wegfall der Steuerpflicht (z. B. Tod oder Verkauf

des Hundes) muss der Hund abgemeldet werden, da sonst die

Steuer weiterhin erhoben wird. Tritt an die Stelle eines verstorbenen

Hundes ein neuer Hund, ist dies ebenfalls zu melden, damit die

hundebezogenen Daten geändert werden können.

Bereitstellung der Mülltonnen an den Abfuhrtagen

Die Gemeindeverwaltung Büchenbach weist darauf hin, dass an

den Abfuhrtagen der Restmüll- bzw. Biotonnen, der „Gelben Säcke“

sowie der Papiertonnen, die Tonnen und Säcke frühestens

am Vorabend des Abfuhrtages an den Fahrbahn- bzw. Gehwegrand

bereitzustellen sind. Eine Beeinträchtigung der Nachbarschaft

bzw. Behinderung oder Gefährdung von Fußgängern und Fahrzeugen

gilt es zu vermeiden. Wenn Mülltonnen zu früh an die Straßen

gestellt werden, sorgt dieses

ordnungswidrige Handeln für

Ärger. Wir hoffen auf Ihr Verständnis

im Sinne aller Verkehrsteilnehmer,

Schüler und Bürger.

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Verteilung der Februar-Ausgabe ab:

31. Januar 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an: ba@grabbert-werbung.de


Rückblick Weihnachtsmarkt 2019

9

Lichter, Düfte, Weihnachtsklänge – Weihnachtsmarkt in Büchenbach

Die Geschäftigkeit am Freitag vor dem ersten Advent hätte in Büchenbach

nicht größer sein können. Alle teilnehmenden Organisationen

und Vereine bauten und verstauten und dekorierten und

richteten die Buden und Stände für den traditionellen, familiären

Weihnachtsmarkt in Büchenbach, der am ersten Adventswochenende

stattfand. Am Spätnachmittag des Samstags stand ein kleiner,

aber idyllischer Markt, der seinen Besuchern verheißungsvolle

Dinge bot. Viele verschiedene Sorten alkoholischer und jugendfreier

gewürzter Heißgetränke, Plätzchen, Bratwürste und auch unterschiedliche,

ausgefallenere Esswaren wie Veggie-Sandwiches, Kartoffelchips,

Flammbaguettes oder die in Büchenbach und darüber

hinaus berühmten ungarischen Langos konnten erworben werden.

Wer bis dahin sein Heim noch spärlich dekoriert fand, konnte

sich bei einigen Ständen mit liebevoll gestalteten Sachen eindecken

und auch die adventliche Speisekammer konnte in Büchenbach

wohl gefüllt werden. Damit bei den Einkäufen die richtige

Stimmung aufkam, sorgten musikalische Gruppierungen wie die

Chorklasse Büchenbach, die Singgemeinschaft Liederkranz+Kirchenchor,

der Männerchor Ottersdorf, der Posaunenchor Breitenlohe,

die Jagdhornbläser Albersreuth-Günzersreuth und die Rothsteirer

für klangliche Unterhaltung. Der Samstagabend wurde mit

einer Feuershow infernalisch beendet und der Sonntag fand seinen

Höhepunkt im alljährlichen Laternenzug und der Bescherung

durch das Büchenbacher Christkind, seinen beiden Engelchen und

den Weihnachtsmann. Es soll hier ausdrücklich allen Teilnehmern

und Helfern gedankt werden, dass sie auch in diesem Jahr einen

so stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in Büchenbach haben erstehen

lassen, der Lust macht auf die vor uns liegende Adventszeit.

Dies sind im Besonderen die AWO Kita Regenbogen, Frau Stefanie

Baier, Mutter und Tochter Buschmann, der Eine-Welt-Laden, die

Evangelische Martinskita, die Frauenunion Büchenbach, die FFW

Büchenbach, der Geselligkeitsverein Büchenbach, die Grundschule

Büchenbach, die Hausbrennerei Gräfensteiner, die Hilfe Waisenhaus

Süd Sudan, die Hundewiese Büchenbach, die Katholische Kita

Herz Jesu, der Modellbahnclub Roth-Büchenbach, der Montessori

Verein Roth-Schwabach, die Nachbarschaftshilfe, die NWW, der

Partnerschaftsverein Büchenbach-Németkér, der Seniorenbeirat,

die SPD und der TV 21 Büchenbach. Die Gemeinde Büchenbach

wünscht allen Helfern und Besuchern eine schöne Vorweihnachtszeit!

Stefanie Stöcker, Kulturelle Angelegenheiten

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de


10 Aus den Kirchengemeinden

Ökumenischer Kinderbibeltag am 20.11.2019

zum Thema ”Jona ärgere dich nicht”

„Jona, steh auf! Geh in die große Stadt Ninive. Die Menschen dort

sind böse. Ich kann nicht länger zusehen. Rufe dort aus, dass ich

sie strafen werde, wenn sie sich nicht ändern“. Diesen Auftrag bekommt

Jona von Gott. Jona wird wütend, denn er findet den Auftrag

unmöglich.

Mit dieser Szene begann das Anspiel beim Ökumenische Kinderbibeltag

unter dem Thema „Jona ärgere dich nicht“ am Buß- und

Bettag im Gemeindesaal bei der Ev. Kirche.

Wann werde ich wütend? Was ärgert mich? Wovor habe ich Angst?

Wie kann ich mit Wut und Angst umgehen? Mit diesen Fragen beschäftigten

wir uns am Vormittag in den Kleingruppen.

Im Laufe des Tages erfuhren wir die ganze Geschichte von Jona

und durchlebten zusammen mit ihm verschiedene Gefühlswelten,

von Wut über Angst und Trauer bis hin zu Erleichterung, dass am

Ende vieles gut ausgegangen ist.

Nachdem wir uns beim Mittagessen (Nudeln mit Tomatensoße) gestärkt

und die Kinder sich bei ein paar Spielen ausgetobt hatten,

ging es am Nachmittag mit vier verschiedenen Stationen weiter.

Hier konnten die Kinder das Thema nochmal mit Hilfe einer Phantasiereise

bearbeiten, Wutsäckchen herstellen, Taschen bedrucken

und die Lieder üben.

Den Abschluss bildete wie immer ein gemeinsamer Gottesdienst in

der Kirche, zu dem auch die Eltern mit eingeladen waren und der

von Pfarrer Mario Ertel gehalten wurde.

Danke an alle, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben, u.

a. Kerstin, die sich um unsere Verpflegung gekümmert hat – das

Essen war wieder sehr lecker :-).

Wer nun Lust bekommen hat, bei einem solchen oder ähnlichen

Angebot dabei zu sein, ist herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Die Veranstaltungen, Gruppen und Termine sind auf

den Internetseiten der beiden Gemeinden zu finden:

Katholische Pfarrgemeinde Herz Jesu:

www.herz-jesu-buechenbach.de

Evangelische Kirchengemeinde:

www.buechenbach-evangelisch.de

Die Mitarbeiter/innen freuen sich auf euch!

Sandra Welgan, EJ Büchenbach

DAMEN | HERREN | KINDER

Lust auf Sommer!

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

Unseren Kunden, Freunden

fertigen und montieren:

und alle die uns Auffällig: kennen, Farbenspiele

wünschen

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz wir ein frohes Weihnachtsfest fürs Haar

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

und auf ein gesundes Praktisch: Wiedersehen Frisuren für

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

im Jahr 2020!

unterwegs

Insektenschutz

Ihr Friseurteam

Unser Geschäft ist vom

Abenberg - Marktplatz 9

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

22.12.2019 bis einschl.

die

01.01.2020

Nr. 1 am

geschlossen!

Platz! Tel. 0 9178 / 331

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85 Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr


KiTa / Aus den Kirchengemeinden

11

Spende an die Regenbogen KiTa

Schulkinder sägen einen

Weihnachtsbaum für die Kita

1.000€, was für eine tolle Summe! Das dachten

sich auch die Mitarbeiter der Kita Regenbogen,

als Sie diesen Betrag sahen den die Zahnarztpraxis

Probst/Rüdinger gespendet hatte. Das

Geld stammt aus dem Erlös des Alt-Goldes der

Patienten. Um sich ganz persönlich zu bedanken,

machten sich die Vorschulkinder auf den Weg, ihr

selbstgestaltetes Zahnbild Beate Probst und Dirk Rüdinger zu übergeben.

Das Geld ist der letzte fehlende Betrag für unseren 50 m

Fahrzeugparcours, der dann im Frühjahr in Auftrag gegeben wird.

Vielen Dank sagen die Kinder und das Team.

Kinder-

Mitmach-

G

O

T

T

E

S

D

I

E

N

S

T

Julia Rackl, AWO Kindertagesstätte Regenbogen Büchenbach

Komm´ und mach mit!

Treffpunkt:

10.00 Uhr in der kath. Kirche

(1. + 2. Bankreihe links)

Pfarrei Herz-Jesu

Bildnachweis: Verlag Herder

Am 12. Januar 2020

Jesus wird getauft

Am Buß- und Betttag machten sich die Schulkinder

der AWO Kita Regenbogen auf nach Kühedorf.

Dort wollten Sie einen Baum für die Kita sägen.

Herr Winter erwartete die Kinder schon in der Anlage

in den vielen wunderschönen Bäumen standen.

Nach einer gründlichen Betrachtung der Weihanchtsbäume

war ein Favorit gefunden. Die Kinder griffen zur

Säge und gemeinsam war der Baum schnell gefällt.

Anschließend transportieren sie ihn gemeinsam zurück zur Kita.

Dort steh er nun neben der Weihnachtskrippe und alle Kinder und

Eltern erfreuen sich an dem wunderschönen Anblick.

Vielen Dank für den Baum und die Zeit die sich Familie Winter extra

genommen hat.

Alle Kinder und Mitarbeiter der AWO Kita Regenbogen wünschen

ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins

neue Jahr. Julia Rackl, AWO Kindertagesstätte Regenbogen Büchenbach

Lust auf Kreativ sein?

Für unsere Lampenschirmfertigung suchen wir einen

handwerklich geschickten Mitarbeiter W/M/D

2 – 3 Mal die Woche vormittags für 3 – 4 Stunden.

Wir bieten dir eine lockere Arbeitsatmosphäre, Aufgaben mit

Eigenverantwortung und kreatives arbeiten.

Bewirb dich jetzt, wir freuen uns auf Dich!

Lampenschirmfabrik Augsdörfer

Oberer Stockweg 1 · 91186 Büchenbach

Tel.: 09171 / 3444 · Fax: 09171 / 2651

E-Mail: JL@augsdoerfer-leuchten.de

www.augsdoerfer-leuchten.de


12 Aus den Vereinen

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Wettkämpfe

I. LG-Mannschaft

Büchenbach I 1486 Ringe : Häusern I 1476 Ringe

Klaus Hellein 374 Ringe Karoline Beck 379 Ringe 0:1

Sandra Weiß 371 Ringe Richard Kaiser 373 Ringe 0:1

Jennifer Hofmann 374 Ringe Sonja Brecht 358 Ringe 1:0

Jörg Miederer 367 Ringe Andreas Kaiser 366 Ringe 1:0

Aufgrund des besseren Gesamtergebnisses hat Büchenbach den

Vergleich mit 2:1 Punkten gewonnen.

Nikolausschießen

An unserem Nikolausschießen nahmen 21 Teilnehmer teil. Jeder

Schütze schoss 5 Schuss auf eine lustige Nikolausschießen. Die

meisten Punkte erreichte Peter Haßelbacher (39), gefolgt von Michaela

Hofmann (30), Paul Hawranek (28), Werner Haßelbacher (22)

und Heidrun Irtenkauf (21).

Jeder Teilnehmer durfte sich ein schönes weihnachtliches Geschenk

oder Vesper aussuchen.

Sandra Weiß

Kleinschwarzenlohe I 1491 Ringe : Büchenbach I 1484 Ringe

Michaela Hell 380 Ringe Klaus Hellein 379 Ringe 1:0

Markus Kolb 379 Ringe Sandra Weiß 367 Ringe 1:0

Tobias Kolb 365 Ringe Jennifer H. 375 Ringe 0:1

Barbara Kolb 367 Ringe Jörg Miederer 363 Ringe 1:0

Auch diesen Vergleich hat Büchenbach mit 0:3 Punkten verloren.

II. LG-Mannschaft

Häusern III

Dominik Kupfer

Jürgen Kupfer

Heidrun Irtenkauf

Jonas Schmeida

I. LP-Mannschaft

Eysölden I

Markus Knüpfer

Walter Heinl

Paul Hawranek

Peter Haßelbacher

1352 Ringe : Büchenbach I 1310 Ringe

354 Ringe

330 Ringe

320 Ringe

306 Ringe

1370 Ringe : Büchenbach I 1182 Ringe

338 Ringe

291 Ringe

277 Ringe

276 Ringe (Ersatz)

Zum Jahresausklang wünscht der Schützenverein allen Mitgliedern,

Freunden, Bekannten und Gönnern ein fröhliches

und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches

neues Jahr.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern

und aktiven Schützen für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit recht herzlich.

Wir wünschen uns, dass das harmonische und gesellschaftliche

Vereinsleben auch im kommenden Jahr erhalten bleibt.

Mit Schützengrüßen

Euer Heinz Kunkel

Volks-Wandertage in Büchenbach

Die 40. Internationalen Büchenbacher Volks-Wandertage finden

am 18. und 19. Januar 2020 statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird

am Samstag eine Halbmarathon-Strecke angeboten. Start und Ziel

der Wanderungen ist die Sport-Halle. Startzeit ist von 07.30 Uhr

bis 13.00 Uhr bzw. von 07.30 Uhr bis 10.00 Uhr für die Halbmarathon-Strecke.

Zielschluss ist 16.00 Uhr. Auch heuer wieder haben

die Wanderfreunde aus Büchenbach drei reizvolle Strecken in der

Umgebung des Ortes ausgesucht.

Die Wanderfreunde TV 21 Büchenbach laden die Bevölkerung ein,

an den Wandertagen teilzunehmen. Die Streckenlängen werden

wie immer etwa 5 km bzw. 12 km (bzw. 21 km für Halbmarathon)

betragen. Wander-Auszeichnungen der Vorjahre können erwandert

werden.

Es wird auch heuer wieder ein Jugendwandertag durchgeführt.

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können auf den Wanderstrecken

(5 km bzw. 12 km) ein Rätsel lösen.

Die Startgebühr ohne Auszeichnung beträgt 3

Euro und beinhaltet die organisierte Wanderung

auf ausgeschilderten Strecken, sowie eine kostenlose

Stärkung mit Tee an den Kontrollstellen

bzw. an Start und Ziel. Bitte bringen Sie ein eigenes

Trinkgefäß für Tee mit, da die Wanderabteilung ab 2020 keine

Einwegbecher mehr anbieten wird.

Die Teilnahme an den Wanderungen wird für das internationale

Volks-Sportabzeichen (IVV) gewertet.

Auskunft erteilt: Betty Staudacher, Tel. 09171/3547

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches

Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Josef Naglmüller,

stellv. Vorsitzender Wanderfreunde Büchenbach im TV 21 Büchenbach


Aus den Vereinen

13

Stimmungsvoller Ausklang der Sommersaison 2019

der Tennisabteilung im TV 21 Büchenbachh

Die Tennisabteilung des TV 21 Büchenbach hat nach einer intensiven

Sommersaison mit einer stimmungsvollen Abschlussfeier

diese beendet. Abteilungsleiter Gerhard Lunz freute sich über

mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die der Einladung

zu dieser Abschlussfeier gefolgt sind. Sicher lag dies neben dem

strahlenden Sonnenschein auch an dem vielfältigen Angebot dieses

Tages. Neben dem Tennis spielen veranstalteten die Kinder

und Jugendlichen unter Leitung ihrer Trainerin Alexandra Münch

eine lustige Schnitzeljagd, die Erwachsenen erfreuten sich an der

Live-Musik der „Rocking Bricks“ mit dem Frontmann Bernd Kroker,

einem Mitglied der Tennisabteilung. Und alle zusammen an gegrillten

Bratwürsten und Steaks. Mit dem Wunsch auf eine erfolgreiche

Wintersaison und der Hoffnung auf eine erfolgreiche Sommersaison

2020 verabschiedete Abteilungsleiter Lunz am späten Abend

die Tennisfreunde.

Vorschau auf die Sommersaison 2020:

Das in diesem Jahr sehr erfolgreiche Jugend- und Anfängertraining

wird auch im ‚Sommer 2020 fortgesetzt. Wir melden auch wieder

zwei Seniorenmannschaften zum Spielbetrieb in den jeweiligen

Ligen an. Darüber hinaus wollen wir auch wieder gesellschaftliche

Veranstaltungen anbieten.

Gerhard Lunz, Abteilungsleiter

Frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr

wünschen Angelika & Margit.

Haar & Schnitt – Angelika Martin & Margit Bungies-Kellermann GbR

Obere Bahnhofstraße 31 | 91186 Büchenbach | Tel: 09171 / 851 84 14


14 Termine & Veranstaltungen / Service

Januar

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

01.01.2020 Heilige Messe zu Neujahr Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

01.01.2020 Neujahr-Gottesdienst mit Posaunenchor Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

03.01. –

04.01.2020

Sternsingeraktion

Motto: „Frieden! Im Libanon und weltweit“

Kath. Pfarrgemeinde Büchenbach und Ortsteile 9.30 – 16.30

04.01.2020 Feuerwehrball mit Christbaumversteigerung FFW Götzenreuth-Gauchsdorf Gasthof Kraft Kühedorf 19.30

05.01.2020 Schafkopfturnier FFW Breitenlohe Feuerwehrhaus Breitenlohe 19.30

06.01.2020 Epiphanias – Gottesdienst mit Kirchenchor Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

06.01.2020 Heilige Messe mit den Sternsingern Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

06.01.2020 Jahreshauptversammlung FFW Büchenbach Feuerwehrhof 15.00

07.01.2020 Senioren-Nachmittag

Thema: Volksliedersingen mit Herrn Norbert Herr

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 14.30

08.01.2020 Spielenachmittag für alle im reifen Alter TV 21 Büchenbach Sportheim TV 21 Büchenbach 14.00–17.00

09.01.2020 Frauengruppe – JuJuTsu – Selbstverteidigung

im Alter

Ev. Kirchengemeinde

Ev. Gemeindehaus Rothaurach

10.01.2020 Jahreshauptversammlung Kaninchenzuchtverein Haus am See 20.00

11.01.2020 Christbaumsammelaktion FFW Büchenbach Büchenbach Ab 9.00

12.01.2020 Neujahrströdelmarkt Schulförderverein Büchenbach Sporthalle Büchenbach 8.00 – 14.00

12.01.2020 Kindermitmachgottesdienst

Thema: Jesus wird getauft

19.30

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

13.01.2020 Generalversammlung FFW Breitenlohe Feuerwehrhaus Breitenlohe 20.00

17.01. –

19.01.2020

IVV Wandertage

TV 21 Büchenbach, Abteilung Wandern

Start und Ziel Sporthalle

Büchenbach

18.01.2020 Jahresabschlussfeier Clubfreunde Büchenbach Gaststätte Zum Turnvater

Jahn

22.01.2020 Altenkreisnachmittag Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

Start von 7.30 –

13.00

25.01.2020 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Bürgersaal im Rathaus 14.00–16.00

25.01.2020 Adlerschießen Sportschützengesellschaft Schützenhaus 19.00

25.01.2020 Jahreshauptversammlung FFW Götzenreuth-Gauchsdorf FFW Haus

Götzenreuth

25.01.2020 Faschingsball SFV Aurau und FFW Aurau Sportgaststätte Waldblick

in Roth

26.01.2020 Jahreshauptversammlung Obst- und Gartenbauverein Gasthaus Heyder 15.00

30.01.2020 Volksliedersingen Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

jeden Montag Orientalischer Tanz TSC-Roth e.V.

Fr. Prechtl 09171 2851

18.00

19.30

20.00

Rathhaus, Bürgersaal 09.15

IMPRESSUM

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 3.000 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung:

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben die

Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von

Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der

Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche Genehmigung

zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten Personen

vorliegt.


Obst- & Gartenbauverein

15

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM JANUAR

Wichtige Arbeiten im Ziergarten:

* Winterschutz kontrollieren.

* Schneelasten von Gehölzen entfernen.

* Balkon- und Kübelpflanzen im Winterlager kontrollieren

und lüften.

* Bei frostfreier Witterung Steckhölzer schneiden.

* Wenn Sie in ihrem Garten Umgestaltungen vornehmen

wollen, so ist jetzt Zeit, um in Ruhe die Neuerungen zu

planen.

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten:

* Sprossen und Keime (Kresse, Alfalfa, Senf, Rettich u.v.m.)

können auf der Fensterbank in Schalen auf feuchtem Küchenpapier

gezogen werden.

* Anbauplan erstellen unter Berücksichtigung des Mengenbedarfs,

von Mischkultur und Fruchtfolge.

* Keimproben von altem Saatgut nehmen.

* Erste geschützte Vorkulturen von Wintersalaten und Blattgemüsen.

* Feldsalat im Kleingewächshaus durch Auflegen von Zeitungspapier

vor der Wintersonne schützen.

* Wer sich mit Gemüse selbst versorgen will, muss mit ca. 40

qm Garten für jede zu verpflegende Person rechnen.

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

* Anstrich oder Schattierung gegen Frostrisse bei Obstbäumen

anbringen.

* Obstschnitt an frostfreien Tagen vornehmen.

* Fäulnisherde beim eingelagerten Obst aussortieren.

* Bei frostfreier Witterung, Edelreiser schneiden und an

schattiger Stelle frostfrei lagern.

* Baumpfähle auf Fäulnis überprüfen.

* Der Streupflicht möglichst mit Splitt nachkommen.

Bauernregeln!

* Neujahrsnacht still und klar, deutet auf

ein gutes Jahr.

* Wenn Agnes und Vincentis kommen, wird

neuer Saft im Baum vernommen.

* So viel Tropfen im Jänner, so viel Schnee im Mai.

* Die Erde muss ihr Betttuch haben, soll sie der Winterschlummer

laben.

* Je frostiger der Januar, je freudiger das ganze Jahr.

Jahreshauptversammlung im Januar 2020

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur „Jahreshauptversammlung

des Obst- und Gartenbauvereins “, am Sonntag, den

26. Januar 2020, um 15.00 Uhr im Gasthaus Heyder in Büchenbach.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Vorstandsbericht und Aussprache

3. Bericht des Schriftführers

4. Kassenbericht , Finanzplanung 2020,

Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers

5. Wahl der Vereinsleitung §13

6. Wahl der Kassenprüfer

7. Ehrungen

8. Sonstiges

Wünsche und Anträge können Sie bis zum 18. Januar 2020,

schriftlich beim 1. VS Manfred Riedl einreichen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein

besinnliches Weihnachtsfest, ein gesundes neues Jahr 2020

sowie ein erfolgreiches Gartenjahr.

Die Vorstandschaft, Manfred Riedl, 1. Vorsitzender


16 Abfuhrtermine / Zahlen, Daten, Fakten

Abfuhrtermine und Gartenabfälle Januar 2020

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Donnerstag, 09. Januar 2020

Asbach

Dienstag, 07. Januar 2020

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal

Donnerstag, 02. Januar 2020

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

Mittwoch, 15. Januar 2020

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,

Schopfhof, Kühedorf

Freitag, 24. Januar 2020

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag

9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Samstag, 11. Januar 2020

Freitag, 24. Januar 2020

Im Fundbüro wurden vom 16.11. bis 09.12.

folgende Fundgegenstände abgegeben:

• Damenbrille

Einwohnerzahlen im November 2019:

Geburten: 1

Sterbefälle: 7

Zuzüge: 18

Wegzüge: 22

Statuswechsel: 0

(in Haupt- od. Nebenwohnung)

Einwohnerstand zum 30.11.2019: 5.269

Bestattungshaus Jagott

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge

zu Lebzeiten!

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254

Kuratorium Deutsche

Bestattungskultur

Mitglied der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

RENTENBERATUNG

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen

immer am ersten Dienstag des Monats von 14.00 bis 16.00 Uhr im Büchenbacher Rathaus (E1, Rentenberatung). Individuelle

Terminvereinbarung ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr unter Tel: (09122) 75121 möglich. Anträge auf Kontenklärung/Rentenanträge

werden kostenlos ausgefüllt und entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen mitbringen).

Die Gemeindeverwaltung


Aus den Vereinen

17

Neues von der Schachgemeinschaft

Erste unterliegt SW Nürnberg Süd mit 3:5 und rutscht ab

Beim erwartet schwierigen Duell am 3. Spieltag gegen die 2. Mannschaft

von SW Nürnberg Süd setzte es eine knappe 3:5 Heimniederlage.

Dadurch sitzt die Erste punktgleich mit zwei anderen Teams

im Tabellenkeller der Regionalliga N-O fest.

Kreisklasse 1: SG3 kämpft tapfer, verliert aber 3,5:4,5; SG2 gewinnt

kampflos und übernimmt Tabellenführung

Weil der Allersberger ASC 2000 keine Mannschaft stellen konnte,

gewann unsere zweite Mannschaft kampflos mit 8:0 und übernahm

damit die Tabellenführung in der Kreisklasse 1. Schwerer

hatte es da die dritte Mannschaft: Sie musste gegen das hoch favorisierte

Team des Weissenburg 1 antreten. Es wurde ein zäher und

letztlich unglücklich endender Wettkampf über fast fünf Stunden.

Zum Spielverlauf: Nach zwei Stunden brachte Johann Stefan die

SG3 an Brett 5 gegen den alterfahrenen Herbert Pöschl mit 1:0 in

Führung. Sein Königsangriff schlug durch, so dass er nach Figurenabtausch

mit einem überraschenden Damenschach einen Turm

einheimsen konnte. An Brett 7 saßen sich mit Tobias Rubey und

Reinhard Sikorsky zwei Kenner der Eröffnungstheorie gegenüber,

was schließlich mit einem Remis endete. Eine Viertelstunde später

sah an Brett 4 beim Duell der Mannschaftsführer (Bruno Nachtrab

gegen Robert Fising) der Weißenburger ein, dass das Endspiel der

verschiedenfarbigen Läufer trotz Mehrbauer nicht zu gewinnen

war und gab die Partie remis. An Brett 3 kam Stefan Di Bonaventura

gegen Franczak Maciej gut aus der Eröffnung, opferte eine Figur

für Königsangriff, verpasste aber die Chance, die gegnerische

Dame (für einen Turm) einzuheimsen, nahm stattdessen „nur“ eine

Qualität und musste schließlich mit einem Remis zufrieden sein.

Zwischenstand somit 2,5:1,5 für uns.

An Brett 2 gewann Alexander Jesch viel Raum und auch Bauern,

aber schließlich wurde ihm sein unentwickelter Königsflügel zum

Verhängnis und er musste sich seinem starken Gegner Horst Sikorsky

geschlagen geben. An Brett 8 kam Elias Kolar sehr gut durch

Eröffnung und Mittelspiel, hielt den Gegner Alexander Lehn dauerhaft

etwas unter Druck. Als er den leichten Vorteil jedoch mit Gewalt

vergrößern wollte, konnte der Gegner kontern und zunächst

eine Qualität und später die Partie gewinnen. An Brett 1 hielt

sich Robert Nachtrab mit den schwarzen Steinen in einer wilden

Angriffspartie gegen den langjährigen Regionalligaspieler Jan

Stephan lange Zeit sehr gut. Aber letztlich machte sich doch der

Spielstärkeunterschied bemerkbar: Es gelang Weiß, die schwarzen

Verteidigungsfiguren abzutauschen und seine Mehrbauern – darunter

ein weit vorgerückter Freibauer – zum Sieg zu führen. Zwischenstand

nach dreieinhalb Stunden somit 2,5:4,5.

Nun spielte nur noch Rudolf Schönberger an Brett 6 gegen Karl-

Heinz Leng. Eine strategische Partie, die sehr lange ziemlich ausgeglichen

aussah. Doch als das Lavieren nach über viereinhalb

Stunden endlich einen Springergewinn für Rudi ermöglicht hätte,

stellte er versehentlich einen Turm ein, konnte aber den Springer

noch mitnehmen. Es zeigte sich jedoch, dass sein Königsangriff,

unterstützt von einem starken Läuferpaar, trotzdem ausreichte, die

Partie nach fast fünf Stunden zu gewinnen. Endstand somit 3,5:4,5.

1. Jugendmannschaft startet erfolgreich in

Bezirksligasaison

Unsere 1. Jugendmannschaft feierte einen erfolgreichen

Auftakt in die neue Saison der Bezirksliga 2 und gewann

gegen die Vertretung aus Ansbach mit 2,5 : 1,5. Lange Zeit

sah es nach einer Niederlage aus. Lediglich Kim Burger hatte an

Brett 3 eine Remisstellung auf dem Brett und so einigte man sich

auf ein Unentschieden. Matteo Kumar stand an Brett 2 schon bald

nach der Eröffnung unter Druck seines Gegners, der auf der f-Linie

angriff und Matteo stark unter Druck setzte. Matteo musste einige

Bauern geben, welche am Ende den Ausschlag zugunsten seines

Gegners gaben. Auch Nico Petrick stand zu diesem Zeitpunkt an

Brett 4 nicht besonders gut und auch Luis Merkel hatte am Spitzenbrett

mit seinem Gegners große Mühe. Aber Nico konnte die

Partie drehen, hatte am Ende eine Figur mehr und brachte seinen

Freibauer zur Dame und somit zum Sieg für ihn. Luis konnte zwischenzeitlich

die Partie drehen und seinen Gegner mit Läuferpaar

und Turm gegen dessen Turmpaar bearbeiten. Die Abwehrbemühungen

kosteten seinem Gegner so viel Zeit, dass er durch Zeitüberschreitung

verlor. Aber die Partie war auch stellungsmäßig

verloren.

Fazit: ein gelungener Saisonauftakt.

Kreisklasse 3: SG 6 gewinnt gegen Allersberg 3 mit 3,5 : 1,5

Die 6. Mannschaft gewinnt in Allersberg mit 3,5 : 1,5 und liegt nach

der Halbzeitbilanz nun auf Rang 2 hinter Allersberg 2. Begünstigt

wurde der Sieg durch einen kampflosen Punkt von Helmut Distler

auf Brett 3. Edelreservist Dominik Walter erhöhte gegen den Allersberger

Nachwuchsspieler L. Stopper in einer sehenswerten Partie

auf 2:0, ehe Matthias Jung gegen Schlierf auf Brett 4 die Segel streichen

musste. Am Spitzenbrett spielte Karl Heinz Streidl eine feine

Partie, drang mit Dame und Turm in die Königsstellung von S. Schumacher

ein und gewann die Partie zum entscheidenden 3:1. Weil

ohne Bedeutung einigten sich sodann M. Bogner und MF Dieter

Altmann auf ein leistungsgerechtes remis.

Halbfinale Jugendpokal

Im Viertelfinale des Jugendpokals setzten sich die Favoriten wie

folgt durch:

Xaver Hummel – Kim Burger 0-1

Nico Petrick – Adrian Roth 1-0

Kilian Ott – Dominik Walter 1-0

Rafael Kummerer– Elias Kolar 0-1

Somit stehen im Halbfinale Kim, Nico, Kilian und Elias.

Allen unseren Spielern, Freunden und Gönnern des Vereins wünschen

wir ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute im neuen

Jahr.

Wir treffen uns jeden Freitag in unserem Spiellokal ab 19.30 Uhr.

Der Nachwuchs kommt - außer in den Schulferien - bereits ab 17.00

Uhr. Gäste, ob mit oder ohne Spielerfahrung sind uns stets willkommen.

Robert Nachtrab, 2. Vorsitzender


18 Aus den Vereinen

Mit neuen Vorsätzen ins Jahr 2020?

Die Abteilung „Fit und Gesund“ des TV 21 Büchenbach bietet

für alle sportbegeisterten Generationen wieder eine Vielzahl von

Frühjahrsangeboten mit verschiedenen Schwerpunkten an.

Am Montag - Es startet „Cadda“ Catharina

Wirth immer am Montag von 18:00 bis

19:00 Uhr in der Turnhalle mit ihrem „neuen“

Kursangebot „BODEGA moves®„.

Fatburning garantiert - Bodyshaping und Bewegungsfreude treffen

auf Körperspannung und Balance.

BODEGA moves® stärkt den Rücken, macht ihn stabil und belastbar.

Im Fokus des Workouts stehen die funktionale Kräftigung der gesamten

Muskulatur sowie die Stabilisierung des Bewegungsapparates.

Danach folgt gleich eine weitere Neuerung auch

mit „Cadda“ - „XCO Latin Workout“ vom 19:00 bis

20:00 Uhr auch in der Turnhalle Büchenbach. Erlebe

ein vollkommen neues Fitness-Konzept. Das Workout

kombiniert Latin-Rhythmen mit athletischen Moves mit intelligenten,

physikalischen Trainingsgeräten, namens Xco`s.

Unser Motto - Functional Training mit viel Fettverbrennung meets

FUN.

Beide Frühjahrskurse starten am 13.01.20

Am Dienstag von 20:00 bis 21:00 Uhr folgt Harald Heubusch mit

seinem ganzheitlichen Übungsprogramm

„Fit im Alter durch Bewegung“ 50+ in der Turnhalle Büchenbach.

Er nutzt hier Elemente aus der funktionellen und Wirbelsäulengymnastik,

Gleichgewichts- & Entspannungsübungen, leichtes

Zirkeltraining, sowie Gruppen- und Bewegungsspiele.

Unter dem Motto: „Weniger ist mehr …“ gemeinsames Erlebnis

in Bewegung, psychische und physische Stärkung.

Sein nächster Kurs startet wieder am (für TV Mitglieder kostenfrei!)

Am Mittwoch - geht es gleich weiter mit

„Hatha Yoga 1+2“ mit unserer Yoga Lehrerin

Claudia Scharf.

Hatha Yoga ist eine Form des Yoga‘s, bei

der das Gleichgewicht zwischen Körper

und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch

Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird. Hatha

Yoga umfasst eine Reihe von Yoga Haltungen, die deinen Körper,

deine Muskeln und deinen Geist stärken und ausrichten.

Angeboten werden zwei Kurse im Bürgersaal der Gemeinde Büchenbach,

Kurs1 von 17:30 bis 18:45 Uhr und Kurs2 von 19:00 bis

20:15 Die Kurse starten wieder am 08.01.20

Immer Donnerstag – ist unser Entspannungstag

mit QiGong. Unsere

QiGong Lehrerin Irmgrad Fleck

beginnt diesmal im ersten Kurs mit

den „Beginnern“ die „Achtzehn heilenden

Übungen“ von 17:30 bis 18:30 zu vertiefen. Im zweiten Kurs

von 18:45 bis 19:45 Uhr folgt für die „Fortgeschrittenen“ dann das

Entdecken der Unterschiede zweier verschiedenen Arten der 8 Brokate.

Die anstehenden Frühjahrskurse starten am 09.01.20

Mitmachen kann jeder Interessierte, eine schriftliche Anmeldung

wäre hilfreich. Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

(Für die jeweiligen Angebote werden Kursgebühren erhoben.)

Info:

bei Abt. Leiter Fit und Gesund

Harald Heubusch

Tel.: 0157-86867827

E-Mail: TV21.Gymnastik@web.de

Anmeldung: schriftlich per E-Mail od. Post

(alternativ unter www.tv-buechenbach.de)

Harald Heubusch, Fit und Gesund

Lotto am Bahnhof

Inhaber: Klaus Rubner · Telefon: 09171-87161 ·

Es ist wieder soweit!

Adventskalender von Lotto

Verschiedene Motive mit Losen ihrer Wahl!

Glücksspiel kann süchtig machen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahre!

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 7:00 Uhr – 18:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 15:00 Uhr

2020 !


Aus den Vereinen / Lokales

19

Trödler aufgepasst! Der Januar steht vor der Tür und damit auch wieder der

traditionelle Neujahrströdel in der Büchenbacher Turnhalle

Der Schulförderverein Büchenbach lädt wieder ein zum traditionellen,

kunterbunten und beliebten Trödelmarkt ein. Dieser findet wie

immer in der Büchenbacher Sporthalle statt. Wenn Sie Lust haben

vor oder hinter den Verkaufstischen dabei zu sein, streichen Sie sich

unbedingt den zweiten Sonntag im Januar, 12.01.2020 im Kalender

an. Getrödelt wird zwischen 8 und 14 Uhr und damit auch

das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt,

werden auch Speisen und Getränke angeboten.

Bei Fragen können sich sich

gern per E-Mail an: schulfoerderverein.

buechenbach@gmx.de wenden. T. Gubo

Spende des Kiosk Lotto am Bahnhof

Ein Selbstläufer sei´s. Kioskbesitzer Klaus Rubner blickt sich um in

seinem kleinen Bücher-Dorado am Büchenbacher Bahnhof. Hier

stehen an die 800 gebrauchten Schmöker, um für 1,50 Euro pro

Stück den Besitzer zu wechseln. 2015 hatten Rubner und seine

Ehefrau Karin nicht nur das kleine Lotto-Geschäft von Uschi Klein

übernommen, sondern auch deren Idee: Kunden können hier ihre

ausgelesenen Bücher loswerden – für den guten Zweck! Darüber

dürfen sich seit nunmehr zehn Jahren Margit Böhm und Georg

Zwingel freuen. Denn das Duo aus Aurau sammelt unermüdlich

Spenden für die „Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen e.V.“.

Zu nennen sind in diesem Kontext vor allem die beiden großen Benefizgalas

in der Rother Kulturfabrik anno 2009 und 2014, die Böhm

und Zwingel organisiert hatten, um erkrankten Kindern und deren

Familien bei der Finanzierung sowie Ausstattung einer Übernachtungsstätte

in Kliniknähe, bei der Realisation diverser Projekte oder

„letzter Wünsche“ zu helfen. „Eine wirklich gute Sache!“, finden die

Rubners und spendeten daher 2017 – der Tradition Uschi Kleins folgend

- zum ersten Mal für das Engagement der beiden Aurauer, die

als Vermittler zur Elterninitiave fungieren. Jetzt hatte Klaus Rubner

wieder einen Scheck parat: Der Erlös seines caritativen Second-

Hand-Bucherhandels brachte zwischen 2018 und 2019 satte 1800

Euro ein. Das Geld drückte er nun Margit Böhm in die Hand, und

zwar unbedingt noch vor Weihnachten: „Wir dachten, da lässt sich

vielleicht die eine oder andere kleine Sehnsucht erfüllen...“

Georg Zwingel und Margit Böhm freuen sich über die großzügige

Spende, die sie von Kioskmitarbeiterin Andrea Hutzler sowie deren

„Chefs“ Klaus und Karin Rubner erhielten (von links nach rechts).

Text und Foto: Bittner

Spende Sparkasse

an die Bücherei Büchenbach

2. Bürgermeister Hans Martin, Christine Kohler, Dorothea Kerczynski,

Niclas Ulrich(für die Sparkasse Büchenbach), Daniela Heil.

Die Bücherei bedankt sich sehr herzlich für die Spende von 250€,

für die wir neue Romane angeschafft haben.

Christine Kohler

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen


20 Lokales

Spende der Gemeinschaftspraxis

Beate Probst und Dirk Rüdinger

an die Bücherei Büchenbach

Erfolgreicher Funklehrgang

in der FFW Büchenbach

Vielen Dank an die Patienten der Gemeinschaftspraxis Beate Probst

und Dirk Rüdinger für die Spende des Zahngoldes an die Bücherei

der Gemeinde Büchenbach. Für diese 2000 € werden wir neue Bücher

und Tonies kaufen.

Die Bücherei hat vom 23.12.2019 bis zum 06. 01.2020 geschlossen.

Ab dem 07. Januar 2020 sind wir wieder für unsere Leser

da! Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten und einen guten

Rutsch ins neue Jahr!

Sylvia Setzen, Christine Kohler

Einladung zur JHV der

FFW Büchenbach

Einladung zur Generalversammlung am Samstag, den 06. Januar

2020 um 14.30 Uhr im Feuerwehrhof Büchenbach.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des 1. Vorstandes

3. Bericht des Schriftführers

4. Bericht des Kassiers

5. Bericht der Kassenrevisoren

6. Bericht des Kommandanten

7. Bericht des Jugendwartes

8. Ehrungen

9. Anträge, Wünsche und

Verschiedenes

Anträge sind bis 05. Januar 2020 schriftlich beim 1. Vorstand einzureichen.

Vorstand FFW Büchenbach

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Die Freiwillige Feuerwehr Büchenbach

holt die alten Weihnachtsbäume

am Samstag, den 11. Januar 2020

ab 09.00 Uhr ab.

Stellen Sie die Bäume versehen

mit einer Spende von 2,00 € an

der Grundstücksgrenze bereit.

Der Sprechfunk hat in der Feuerwehr seit langem eine große Bedeutung.

Er sorgt für eine reibungslose Verständigung zwischen

den Einsatzkräften untereinander und mit der Leitstelle. Eine geordnete

Kommunikation ist Grundvoraussetzung für den Einsatzerfolg.

Einen technisch hoch anspruchsvollen Lehrgang haben 7 Feuerwehr-

kameraden des KBM-Bereichs Büchenbach- Rednitzhembach

mit Erfolg absolviert. Um den hohen Anforderungen in Sachen

Sprechfunkverkehr innerhalb der BOS Einheiten gerecht zu

werden, fand im Feuerwehrhaus in Büchenbach ein 12 Stunden

dauernder Lehrgang statt. Den Teilnehmern wurde unter der Leitung

von Funkausbilder Bernd Meyer, FF Büchenbach, sowie Jürgen

Jähn, FF Rednitzhembach, und Stefan Schwarz, FF Spalt, ein

umfangreiches Fachwissen vermittelt.

Die Funkausbildung gehört bei der Feuerwehr zur Basisausbildung

und ist Voraussetzung für eine weiterführende Ausbildung.

Ein Feuerwehrdienstleistender muss im Einsatz die sichere Kommunikation

über Funk beherrschen. Die Funksprüche müssen kurz

und präzise erfolgen. Das sichere Beherrschen der Funkgeräte,

auch unter Stressbedingung, ist für den professionellen FF-Einsatz

unabdingbar.

Die Anforderungen an den Funker sind hoch, und er braucht viel

Spezialwissen. Besonders der Einsatz der modernen digitalen

Funktechnik ist eine neue Herausforderung, aber zugleich auch Ansporn.

Neben viel Theorie wie rechtliche Grundlagen, Gliederung

des gemeinsamen BOS-Funknetzes, physikalische Grundlagen,

Funkrufsystematik und Verschwiegenheitspflicht standen auch

viele praktische Übungen auf dem Lehrplan.

Dass alle die Prüfung geschafft haben, darüber freute sich der Kreisbrandmeister

für den Fachbereich Funk Gerald Heider, welcher die

Prüfung am Lehrgangsende durchführte, sowie auch der örtlich

zuständige Kreisbrandmeister Norbert Dörfler.

Den Lehrgang mit Erfolg abgeschlossen haben:

FF Breitenlohe: Pschierl Patrick

FF Rednitzhembach: Wälzlein Peter

Alle FF Büchenbach:

Böhm Marco

Dörfler Julian

Hertlein Simon

Luxenburger Alexander

Schüssel Ben

Norbert Dörfler


Aus den Vereinen

21

Jahresrückblick 2019 der FFW Götzenreuth - Gauchsdorf

Liebe Mitglieder,

liebe Freunde der Freiwilligen Feuerwehr

Götzenreuth- Gauchsdorf e.V.,

inzwischen ist es gute Tradition geworden, dass wir uns vor Weihnachten,

zum Abschluss des Jahres, mit einem Bericht zu den Höhepunkten

der Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr melden. So

auch dieses Jahr.

Ende Juli feierte unsere Kinderfeuerwehr ihr 5 jähriges Bestehen

mit der inzwischen zur Institution gewordenen Jahresübung. Nach

der Begrüßung durch Kommandant Dubiel wurden die neuen Kinder

mit Dienstausweisen und den von zwei ortsansässigen Betrieben

gespendeten Kindereinsatzhelmen ausgestattet. Während

der Übung durchliefen die Kinder unserer Ortsteile Stationen zum

Thema Erste Hilfe, Löschaufbau und Ausrüstung des Feuerwehrautos.

Beim abschließenden Übungsszenario arbeiteten die Nachwuchsfeuerwehrler

alle gestellten Aufgaben souverän mit viel

Spaß und großem körperlichem Einsatz ab.

Im Anschluss lud der Verein zur Stärkung die Kinder mit ihren Eltern

und alle Mitglieder unserer Feuerwehr zum Sommergrillfest ein.

Am Gauchsdorfer Feuerwehrhaus wurde ein kleines Fass angestochen,

der Grill lief auf Hochtouren und ein leckeres Salat- und Kuchenbuffet,

für das diesmal die Gauchsdorfer

Damen sorgten, begeisterte die zahlreichen

Gäste.

Ende September brachen wir zu unserer 6.

Familienbusfahrt im bewährten voll besetzten

Köppelbus auf. In Gunzenhausen wurde

vormittags das Bunkerkrankenhaus unter der

Berufsschule besichtigt. Zu Zeiten des Kalten

Krieges sollten hier nach einem Atomschlag auf den Ballungsraum

Nürnberg, Verletzte von dort versorgt werden. Eine beklemmende

Vorstellung, die im Bunker auch körperlich spürbar war. Gut, dass

diese Zeit hoffentlich für immer vorbei ist. Gestärkt vom Mittagessen

in Muhr am See ging es weiter ins Bayerische Eisenbahnmuseum

nach Nördlingen. Nach einer leidenschaftlichen Führung eines

eingefleischten Eisenbahners durch die alten, rußgeschwärzten

Hallen und vorbei an den zahlreichen Dampflokomotiven, klang

der inzwischen regnerisch gewordene Nachmittag auf dem historischen

Stadtmauerfest aus.

Es macht uns stolz, dass wir es gemeinsam mit Ihnen wieder geschafft

haben, einen generationenübergreifenden Ausflug (Teilnehmer

von 1-80 Jahre) durchzuführen.

Die nächsten Veranstaltung sind bereits vorbereitet:

Bereits am Samstag 4.1.2020 findet im Landgasthof Kraft in Kühedorf

ab 19.30 Uhr unser traditioneller Feuerwehrball statt. Joel

Hofer wird mit musikalischer Unterstützung von Peter Staude den

Baum mit den vielen nützlichen, interessanten und überraschenden

Spenden wieder Zweig für Zweig unter den Hammer bringen.

Am Sa. 25.1. laden wir um 19.30 Uhr zur Jahreshauptversammlung

ins Götzenreuther Feuerwehrhaus ein. Wir starten den Abend mit

Kasslerbraten beim gemeinsamen Abendessen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie bei unseren Veranstaltungen

im neuen Jahr wieder begrüßen dürfen und bedanken uns

herzlichst für Ihre Unterstützung während des ganzen vergangenen

Jahres und die vielen positiven Rückmeldungen, die wir immer

wieder erhalten.

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachten, einen Guten

Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2020!

Ihre Vorstandschaft und die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr

Götzenreuth- Gauchsdorf

Ch. Weinhardt

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Wünscht das gesamte Team

Heiliger Abend und Silvester geschlossen!

91186 Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 18

Tel: 09171 / 89 21 36

Mit und ohne Termin

Montag/Dienstag/Freitag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch von 8.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag von 9.30 bis 19.00 Uhr

Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Januar 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der Februar-Ausgabe ab:

31. Januar 2020


22 Lokales / Montessori Schule

Die Montessori-Schule auf dem

Schwabacher Weihnachtsmarkt

Infotag der FFW Ottersdorf

Schülerfirma der Montessori-Schule Büchenbach verkauft

ihre Produkte auf dem Schwabacher Weihnachtsmarkt

Wer am vergangenen Wochenende mit wachen Augen über den

Schwabacher Weihnachtsmarkt schlenderte, dem ist vielleicht aufgefallen,

dass er oder sie an einem Stand nicht von Erwachsenen,

sondern von Kindern bedient und abkassiert wurde. Der Stand der

Schülerfirma der Montessori-Schule Büchenbach wurde rund um

die Uhr von Schülerinnen und Schülern betreut. Doch was ist genau

eine Schülerfirma? Die elfjährige Montessori-Schülerin Rebekka erzählt:

„In der Schülerfirma arbeiten wir oft mit Holz und machen

dort z.B. Schneidebrettchen oder kleine Engel. Wir arbeiten mit

der Hand und mit wenigen Maschinen und verkaufen unsere Produkte

selbst.“ In der Schülerfirma werden also die Erzeugnisse von

den Schülerinnen und Schülern selbst hergestellt. Wer dabei allerdings

nur an kleine Werkarbeiten wie Holzbretter und Weihnachtsschmuck

denkt, der täuscht sich: Am Stand hängt ein Plakat aus mit

einem Schaukelstuhl: Auch den kann man über die Schülerfirma

erwerben, genauso wie Stehtische oder Liegstühle. Diese seien nur

zu groß für den Weihnachtsstand gewesen, erklärt Marie, die sich

die Schicht mit Rebekka und Annika teilt. Doch die Schülerinnen

und Schüler kümmern sich nicht nur um die Herstellung, sondern

organisieren auch die Vermarktung, den Verkauf, die Buchhaltung

und das Qualitätsmanagement. „Die Lehrer sagen immer, wir sollen

nicht bei Ihnen nachfragen, ob ein Produkt fertig ist, sondern

selbst überlegen, ob man es so verkaufen kann!“ beschreibt Annika,

Sekundarschülerin in der 5. Klasse, den Herstellungsprozess.

Wichtig bei allen Produkten ist die Nachhaltigkeit: Badekugeln aus

Naturkosmetik, Hocker aus Vollholz, Mini-Biotope im Glas, Holzkugelschreiber

und Vogelfutter finden sich in der Auslage. Und was ist

der Verkaufsschlager in diesem Jahr? „Plätzchen, Engel und Vogelfutter.“

– darüber sind sich die Marie, Rebekka und Annika einig.

Tanja Krüsmann (AK Öffentlichkeitsarbeit)

Am 08. Dezember fand der Infotag der FFW

Ottersdorf statt. Zu besuchen waren die Feuerwehrhäuser

in Ottersdorf, sowie Kühedorf. Bei

Glühweihn, Kinderpunsch, Lebkuchen und Stollen

konnten sich von 10.00 - 18.00 Uhr die Bürgerinnen

und Bürger über die Tätigkeiten und

Aufgaben der Feuerwehren informieren.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Die Vorstandschaft der FFW Ottersdorf

NEU BEI UNS!


Lokales / Weihnachtsgrüße

23

Weihnachts- und Neujahrswünsche

der SPD Büchenbach

Weihnachtsgruß CSU Büchenbach

Liebe Büchenbacherinnen und Büchenbacher,

wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes, vor allem

gesundes und friedliches Neues Jahr. Wir hoffen, dass diese

guten Wünsche nicht nur für Sie, sondern für alle Menschen

dieser Erde in Erfüllung gehen.

Wir werden uns auch im kommenden Jahr in Büchenbach und bayern-

und bundesweit engagieren und uns für eine soziale, demokratische

und ökologische Politik einsetzen.

Bei den verschiedenen gemeindlichen Veranstaltungen wie zum

Beispiel dem Büchenbacher Weihnachtsmarkt als auch über unsere

Homepage www.spd-buechenbach.de, den dort genannten

Telefonnummern und über unsere Facebookseite „SPD Büchenbach“

können Sie sich mit uns über gemeindliche und allgemeinpolitische

Fragen austauschen. Selbstverständlich sind Sie auch bei

unseren regelmäßigen Treffen willkommen.

Ihre SPD Büchenbach

Ihre Gemeinderäte der SPD Büchenbach:

Irene Schinkel, Thomas Schulz, Robert Schuster, Thomas Wild

BrillenCenter

Das Jahr neigt sich zu Ende und eine arbeitsreiche Zeit liegt hinter

uns. Grund genug, sich auf ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest

zu freuen. Anlass aber auch, einen Augenblick zurückzuschauen

und nachzudenken, aber auch stolz auf die geleistete

Arbeit sein zu können.

Die CSU Büchenbach hat in diesem Jahr wieder einige Veranstaltungen

organisiert, sich an den verschiedenen Veranstaltungen wie

z.B. Challenge, Weiherfest oder Weihnachtsmarkt in der Gemeinde

beteiligt und sich auch im Gemeinderat tatkräftig engagiert, um

wichtige Projekte auf den Weg zu bringen. Allen Verantwortlichen

danken wir für die gute Zusammenarbeit und allen Helferinnen

und Helfern für ihre tolle Unterstützung. Auch im neuen Jahr werden

wir wieder alles daran setzen, uns aktiv und schaffensfreudig

ins Gemeindeleben einzubringen.

Die Frauen Union, die Junge Union und der CSU Ortsverband

Büchenbach mit seinem Bürgermeisterkandidaten Oliver

Rabe und allen Gemeinderatskandidaten wünschen ein frohes

und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches

neues Jahr.

Christian Wild

Sport und Freizeitverein Aurau e. V

Weihnachtswünsche

Wir wünschen Euch zur Weihnachtszeit

Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit und einen guten

Rutsch ins neue Jahr 2020!

Danke für das entgegengebrachte Vertrauen

Patrick und Rita

Die Praxis ist vom 23.12.19 – 06.01.20 geschlossen.

Wir sind am 07.01.20 ab 8.00 Uhr wieder für Sie da.

Zum Ausklang dieses Jahres wünscht der

SFV Aurau allen Mitgliedern, Freunden

und Gönnern ein fröhliches und friedliches

Weihnachtsfest, sowie ein gesundes, erfolgreiches

und “bewegtes“ neues Jahr.

Die Vorstandschaft bedankt sich beim Verwaltungsrat, bei Trainern

und Übungsleitern, sowie bei allen Helfern. Danke auch der Freiwilligen

Feuerwehr Aurau und den Kirchweihbuben, für die gute Zusammenarbeit

bei den gemeinsamen Festen. Bedanken möchten

wir uns außerdem bei Allen die dafür sorgen, dass unsere Veranstaltungen

wie Faschingsball, Klosterweglauf, Waldweihnacht usw.

immer so gut gelingen.

Wir hoffen, dass unser sportliches und gesellschaftliches Vereinsleben

auch im neuen Jahr wieder gut verläuft und alle gerne mithelfen.

Gerhard Kündinger, Pressewart SFV Aurau e. V.


24 Weihnachtswünsche

Fröhliche Weihnachten

und ein glückliches,

erfolgreiches Jahr 2020

wünschen Ihnen und Ihrer Familie

die Unabhängige

Wählergemeinschaft Büchenbach

Die Clubfreunde Büchenbach

Die Clubfreunde Büchenbach wünschen

allen ein Besinnliches Weihnachtsfest

und einen Guten Rutsch

ins Jahr 2020.

Gez.Uwe Zottmann,1.Vorstand

Der Gesangverein Liederkranz Büchenbach 1882 e.V.

möchte sich bei Ihnen liebe Mitglieder, bei den Freunden

des Vereins, sowie bei allen, die den Verein immer wieder

gerne unterstützen und uns die Treue halten, recht herzlich

bedanken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben besinnliche Festtage

und ein friedvolles, gesundes Jahr 2020.

Der Gesangverein Liederkranz Büchenbach 1882 e.V. möchte sich bei Ihnen

Der Gesangverein Liederkranz Büchenbach 1882 e.V. möchte sich bei Ihnen

liebe Mitglieder, bei den Freunden des Vereins, sowie bei allen,

liebe Mitglieder, bei den Freunden des Vereins, sowie bei allen,

die den Verein immer wieder gerne unterstützen

die den Verein immer wieder gerne unterstützen

und uns die Treue halten, recht herzlich bedanken.

und uns die Treue halten, recht herzlich bedanken.

Liederkranz Büchenbach Angelika Staud

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben besinnliche Festtage

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben besinnliche Festtage

und ein friedvolles, gesundes Jahr 2020.

und ein friedvolles, gesundes Jahr 2020.

Der Schulförderverein

Büchenbach e.V.

wünscht allen Frohe Weihnachten

und ein glückliches, frohes Jahr

2020.

Liederkranz Büchenbach Angelika Staud

Liederkranz Büchenbach Angelika Staud

Dorfgemeinschaft Aurau e.V.

Zum Ausklang des Jahres 2019 wünscht der Dorfverein allen

Mitgliedern, Freunden, Bekannten und Gönnern ein friedliches

und besinnliches Weihnachtsfest.

Vielen, herzlichen, Dank an alle die uns bei der Planung unseres

Dorfgemeinschaftshauses so tatkräftig und konstruktiv

unterstützt haben. Die es ermöglicht haben das diese wichtige

Einrichtung für die Ortsteile Hebresmühle, Asbach und

Aurau nun gebaut werden kann.

Die Baugrube ist ausgehoben und wir blicken alle gespannt

ins Jahr 2020. Was wird es bringen?

In diesem Sinne wünschen wir euch ein gesundes, erfolgreiches

und bewegtes Jahr 2020

Die Vorstandschaft der DGV Aurau

Liederkranz Büchenbach Angelika Staud

und ein friedvolles, gesundes Jahr 2020.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben besinnliche Festtage

und uns die Treue halten, recht herzlich bedanken.

die den Verein immer wieder gerne unterstützen

liebe Mitglieder, bei den Freunden des Vereins, sowie bei allen,

Der Gesangverein Liederkranz Büchenbach 1882 e.V. möchte sich bei Ihnen

Der Partnerschaftsverein Büchenbach - Némétker

wünscht all seinen Mitgliedern, Freunden und

Gönnern ein schönes Weihnachtsfest.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Für 2020 wünschen wir allen, alles Gute

Roland Schmidt

Die Freiwilligen Feuerwehren der

Gemeinde Büchenbach wünschen

allen Bürgerinnen und Bürgern ein

gesundes und friedliches Jahr 2020!

Der TV21 Büchenbach wünscht seinen Mitgliedern,

Freunden und Förderern frohe Festtage, Zeit zur

Entspannung, Besinnung auf die wichtigen Dinge und

dazu viele Lichtblicke, Gesundheit und Zufriedenheit im

kommenden Jahr 2020.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen die uns im

Jahr 2019 unterstützt haben.

Der Vorstand


Seniorenbeirat

25

Danke an alle Helfer des SBR

Es war uns ein Jahr mit vielen Höhepunkten, die ich aber nicht erneut

aufzählen möchte. Viel wichtiger sind die Menschen, die es

ermöglichten diese Höhepunkte zu erreichen.

Das sind zunächst die Damen die mit unermüdlichem Einsatz die

leckersten Kuchen backen. Fr. Engelhardt, Fr. Götz, Fr. Werzinger,

Fr. Di Bonaventura, Fr. Dressel, sowie Fr. Elfriede und Fr. Manuela

Fürsich. Herzlichen Dank für die vielen Köstlichkeiten.

Gefolgt von meinen Kolleginnen und Kollegen im SBR, Fr. Traxler

und Hr. Dressel. Jeder ist ein Unikat und hilft uns durch seine Art

bei der Erreichung unserer Ziele. Bei unseren monatlichen Treffen

kommen dann Fr. Neber, Fr. Raaf, Fr. Walter und Hr. Fürsich hinzu.

Für Service werden wir noch durch Fr. Dressel, Fr. Di Bonaventura

und Fr. Bayer ergänzt. Vielen Dank für diesen permanenten, ehrenamtlichen

Einsatz.

Wir alle wünschen Ihnen und Ihren Familien ein geruhsames Fest

und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches 2020

und halten Sie uns auch in 2020 die Treue.

Ihr Klaus Beck

Darüber sollte man nachdenken

Dieser frei übersetzte Aushang befindet sich angeblich an einer

französischen Klosterkirche.

Wenn Sie diese Kirche betreten, ist es möglich, dass Sie den Ruf

Gottes hören. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass er Sie auf dem

Handy anruft. Danke dafür, dass Sie Ihr Handy ausschalten.

Wenn Sie mit Gott sprechen möchten, treten Sie bitte ein, suchen

Sie sich einen ruhigen Platz und sprechen Sie mit ihm.

Wenn Sie ihn sehen möchten, schicken Sie ihm eine Nachricht während

Sie mit ihrem Auto fahren.

Klaus Beck

Vorankündigung: Senioren - Fasching

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020 findet im evangelischen Gemeindezentrum

wieder unser Senioren - Fasching statt. Unser Senioren

- Fasching 2019 war selbst für uns ein Überraschungserfolg.

Neben Krapfen, Kaffee und Kuchen werden auch wieder Wein und

Sekt angeboten. Roland Dressel wird uns wieder mit seiner Hammondorgel

einheizen. Die Maskenprämierung wird selbstverständlich

auch 2020 stattfinden. Damals unterhielt uns Frau Luise Schober

mit ihren Erinnerungen an die Jugend, die „Schönheitskönigin

von Schneizelreuth“ und die Büchenbacher Hexen. Lassen Sie sich

überraschen, was wir diesmal alles für Sie vorbereitet haben.

Schaukasten für den SBR

Klaus Beck

Ab sofort können sie sich in dem Schaukasten der Gemeinde Büchenbach

– gegenüber der Bäckerei Schmidt – über die Aktivitäten

des SBR Büchenbach informieren. Neben einer Kopie unserer

letzten Veröffentlichungen (mit allen Terminen) werden wir regelmäßig

neue Bilder aus der Seniorenarbeit ausstellen. Nur wer zu

unseren Veranstaltungen kommt wird fotografiert und ausgestellt

(ihre Einwilligung vorausgesetzt).

Klaus Beck

AKTIONEN

05.01.20 Wandern in Allersberg Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

12.01.20 Wandern in Unterpleichfeld Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

13.01.20 Wandern in Schwarzhofen Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

19.01.20 Wandern in Büchenbach Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

26.01.20 Lisberg Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern, jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple 09171 4541

Gymnastik, jeden Dienstag, 20:00 Uhr in der Turnhalle Hr. Heubusch 015786867827

Gymnastik, jeden Mittwoch, 16:00, Sporthalle Fr. Römhild 0174 36 78058

Seniorennachmittag rk, jeden 1. Dienstag i. M., 14:30 Uhr Fr. Herr 09171 6622

Nachbarschaftshilfe, jeden 2. Dienstag i. M., 16:30 Uhr Fr. Winter 0151 18187679

Spielenachmittag, TV, jeden 2. Mittwoch i. M., 14:00 Uhr Hr. Käpple 09171 4541

Boule = Winterpause Hr. Beck 0152 33817661

Altenkreis ev, jeden 3. Mittwoch im Monat, 14:30 Fr. Budde 09171 3791

Volksliedersingen, letzten Donnerstag im Monat, 14:30 Fr. Traxler 0151 46773786


26 Wichtige Informationen & Telefonnummern

KONTAKTE

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverw., Personal, Rentensachen,

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Mario Gersler -43

mario.gersler@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

KONTAKTE

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Lena Konrad -20

lena.konrad@buechenbach.de

Jasmin Kupfer -20

jasmin.kupfer@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Stefanie Stöcker -40

stefanie.stoecker@buechenbach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

ELEKTRO-NOTDIENST

Informationen unter:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das Pass-,

Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

www.notdienst-elektroinnung.de

KONTAKTE

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 629 80 300

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Öffnungszeiten:

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Evangelische

Martins Kindertagesstätte

Tel: 09171 / 4885

Katholischer

Herz-Jesu-Kindergarten,

Tel: 09171 / 7387

AWO

Kindertagesstätte Regenbogen

Tel: 09171 / 8530338


Ihr Energieversorger

aus der Region.

Gute Gründe für einen Wechsel:

Günstige Preise mit Garantie

Zuverlässige Versorgung

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe

Einfacher Wechsel

Investition in die Region

Wir fördern Ihren Verein

mit 25 € pro Jahr

www.heidenberg-energie.de

Ein Produkt der

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Zur Verstärkung (m/w/d) unserer Tiefbau-Teams

suchen wir ab sofort für unsere Baustellen im

Großraum Nürnberg

Polier/Vorarbeiter

LKW-/Baggerfahrer

Kanal-/Straßenbauer

Azubis im Tiefbau

Mitfahrgelegenheiten und tägliche Heimkehr sind gegeben. Es

erwartet Sie ein interessantes, vielfältiges Aufgabenfeld mit

Entwicklungsmöglichkeiten, eine Festanstellung mit leistungsgerechter

Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

FT FUCHS Tiefbau GmbH

Haager Winkel 4 · 91126 Kammerstein-Haag

z.Hd. Wolfgang Großmann · Tel. 09122/9358-0

www.ft-fuchs.de

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Bürobics ® - gesunde Mitarbeiter

für starke Unternehmen!

• fi ndet direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt

• ganz einfach im Businessoutfi t durchführbar

• eignet sich für jeden Mitarbeiter und Chef

• bietet einen Ausgleich zum starren Sitzen

• löst quälende Verspannungen

• fördert die Leistungsfähigkeit

und Konzentration und sorgt

für eine erhöhte Produktivität

• macht Ihnen garantiert Spaß

Am Erberslohe 11 · 91154 Roth

Telefon: (09171) 85 76 21

Telefax: (09171) 89 55 049

E-Mail: info@klink-prevent.com

Internet: www.klink-prevent.com

Noch mehr Infos und Angebote für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz

finden Sie im Internet unter: www.klink-prevent.com


Wir wünschen frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr 2020!

Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

Fahrschule Roth:

Alex-Zink-Str. 16

91154 Roth

Rainer 0171 / 368 11 27

Wir wünschen Ihnen

frohe Weihnachten

und alles Gute für 2020!

Wir suchen eine

!nseren unden

danken wir herzlich

für das entteeentebrachte

-ebrachte Vertrauen.

REINIGUNGSKRAFT

(m/w/d)

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

I H R P R O F I L

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise.

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 344 oder online

über unsere Website:

www.dorfner-gruppe.de/karriere

Weitere Magazine dieses Users