FACTS and STORIES 8

Comichunter1982

Wir Mad Artists sind eine kreative Selbsthilfe- und Künstlergruppe für ALLE! Bei uns ist jeder willkommen, der künstlerisch, musikalisch oder schriftstellerisch begabt ist. Unsere Kreativgruppe trifft sich in der Frieda 23 in der Trickfilmwerkstatt des Instituts für neue Medien Rostock (www.ifnm.de). Bei uns können aber auch Menschen aus aller Welt mitmachen, Internet sei Dank.

Besonderes Augenmerk legen wir auf seelische Handicaps. Doch auch die „Normalos“ können dabei sein! Auf die freuen wir uns besonders!
Menschen aus anderen Ländern und sozial Schwache werden in der Gesellschaft ebenfalls oft ausgegrenzt, obwohl diese Themen in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit stark an Bedeutung gewannen. Alle Menschen haben auch Stärken und die haben wir im künstlerischen oder anderen Bereichen. Wir engagieren uns bald auch bei Artists for Future und in vielen anderen Bereichen.

Fight for the Future!

Bericht von Christian Kaiser

Im Jahr 20018 und

2019 gingen in enorm

vielen Ländern der

Welt Jung und Alt mit

der Bewegung Fridays

for Future auf die Straße.

Auch in Rostock gab es friedliche Proteste. Es waren

dabei auch vermehrt Erwachsene dazu aufgerufen

mitzumachen. Die Demos selbst waren ein Erfolg.

Aber wie wir heute wissen, gerade nach der Demo

am 20. September fällt es den Regierungen nicht

schwer uns zu betrügen und regelrecht zu

verarschen! Das Klimapaket der großen Koalition ist

ein schlechter Witz! Und es geht ums ganze, nicht

nur ums Klima sondern um unsere Natur und

Umwelt. Wir benehmen uns auf unserer Mutter Erde

inzwischen wie Parasiten! Das müssen wir ändern

und zu Symbionten werden! Die Indigenen Völker,

also die Ureinwohner, machen es uns vor. Lasst uns

einsehen, dass

wir die Natur

wie unsere Familie

begreifen müssen. Wir

Mad Artists sind auch schon fast

eine Familie, eine Künstlerfamilie.

Auch wenn wir noch nicht alles richtig

machen in punkto Umweltschutz, wir

geben uns Mühe.

Artists 4 Future ist ein Zusammenschluss

von Künstler*innen, die sich

für eine nachhaltige und gerechte

Gesellschaft aussprechen und die

Einhaltung der Klimaschutzziele

fordern. Wir beteiligen uns mit

unseren Projekten daran.

Jeder Mensch ist ein Teil der Schöpfung,

aber wie gehen wir mit ihr um?

Die Natur geht ihren Weg auch ohne

uns…

FRIDAYS FOR FUTURE

Vorbild für die Klimastreiks ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin

bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Weltweit

haben sich ihr Tausende Schüler*innen angeschlossen und demonstrieren unter

dem Motto Fridays for Future vor den Parlamenten, statt in die Schule zu gehen.

Diese Bewegung streikt für mehr Klimaschutz, denn die Klimakrise ist längst eine reale

Bedrohung für unsere Zukunft. Die Jugendlichen werden die Leidtragenden des

Klimawandels sein und für die Fehler der vorhergehenden Generationen büßen. Deshalb

gehen sie auf die Straßen.

Sie sind weder an eine Partei noch an eine Organisation gebunden. Die Klimastreik-

Bewegung hat ihre eigene Dynamik und wird durch Tausende individuelle junge

Menschen getragen.

Mehr im Heft…

Quelle: www.fridaysforfuture.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine