Berliner Kurier 19.12.2019

BerlinerVerlagGmbH

1:0 in Leverkusen

Klinsmann

holt Hertha

aus der Krise

SEITEN 22–23

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Donnerstag, 19.Dezember 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 345/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Frank Zander

Dasweiche

Herz eines

Urgesteins

Dasgroße Interview SEITE 10

Berliner Unternehmerinnen und ihreStart-ups

Fotos: dpa (3), imago images/STAR-MEDIA,Getty

3Frauen,

3Firmen

SEITEN 20–21

Und viele Steine auf dem Wegnach oben

Werden Sie Aussteller!

MesseAusbildung &Karriere

14. &15. Februar 2020

Jetzt

Stand

buchen!

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

Kontakt unter:

berlin.messen@berlinerverlag.com

oder (030) 2327 6736

BERLIN

MESSEN


POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Karl Doemens

DasBundesamt für

Verfassungsschutz in Köln. Der

Inlandsgeheimdienst sucht

händeringend neue Mitarbeiter.

Donald Trumps

Gemütslage

Wer den aktuellen Gemütszustand

des

amerikanischen Präsidenten

erkunden will, der muss

Twitter lesen. Donald

Trumps Kurznachrichtenkonto

funktioniertwie ein

Pulsmesser:Schießtdie Frequenz

der Nachrichten in die

Höhe,rast offenkundig die

Pumpedes Patienten. Zuletzt

hat der Poltergeist im

Oval Office eine Rekordzahl

von Tweetsabgefeuert –124

pro Tag. Kein Wunder: Er

schreibt Geschichte –allerdings

anders, als es ihm lieb

ist: Das Repräsentantenhaus

will die Impeachment-Anklage

gegenihn beschließen.

Nach Andrew Johnson 1868

und Bill Clinton 1998 ist

Trumpdann der dritte US-

Präsident,der sich einem

Amtsenthebungsverfahren

stellenmuss.

Aus Gründen der politischen

Hygiene ist es überfällig,

dass die Demokraten das Impeachment

eröffnen. Doch

die wichtigsten Zeugen –

Trumps StrippenzieherGiuliani

und sein ehemaligerSicherheitsberaterJohn

Bolton

–verweigern die Aussage.

Vieles sprichtdaher dafür,

dass die Amtsenthebung

am Ende scheitert. Trump

wird das mitTwitter-Salven

feiern.

MANN DESTAGES

Jens Spahn

Bis zu 2000-mal pro Jahr sollen

in Deutschland Menschen

„therapiert“ werden, weil sie

homosexuell sind. Diesem

brutalen Unsinn

will Gesundheitsminister

Jens Spahn

(CDU) nun

Einhalt gebieten.

Künftig soll

auf die sogenannte

Konversionstherapie,

der meist Jugendliche

ausgesetzt werden, bis zu ein

Jahr Gefängnis stehen. Spahn

(39) sagte, Homosexualität sei

keine Krankheit. Schon die

Bezeichnung „Therapie“ sei

daher irreführend.

Foto: Xander Heinl/imago images/photothek

Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin – Islamistischer Terror

und Rechtsextremismus

stellen deutsche Sicherheitsbehörden

vor eine harte Bewährungsprobe.

Händeringend

suchen Nachrichtendienste

Nachwuchs. In ihrer

Not sind sie dabei nicht besonders

wählerisch.

Foto: Gregor Fischer/dpa

„Im Verborgenen Gutes tun“ –

mit diesem Slogan wirbt der Inlandsgeheimdienst

seit Monaten

um Nachwuchs. 600 neue

Stellen wollen Bundesinnenminister

Horst Seehofer, Verfassungsschutzpräsident

Thomas

Haldenwang und Holger

Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes

(BKA), allein im

Kampf gegen den Rechtsextremismus

zeitnah besetzen.

Bei der Suche nach Mitarbeitern

sind die Sicherheitsbehörden

nicht besonders wählerisch.

Für den mittleren Dienst

beim Verfassungsschutz reichen

zwei Praktika und einige

Aufbaulehrgänge, um nach

24 Monaten als Zuträger arbeiten

zu dürfen. Beim Militärgeheimdienst

MAD ist noch nicht

einmal das notwendig. Es genügt

eine abgeschlossene Be-

Agenten

dringend

gesucht!

Verfassungsschutzund MAD lockenMitarbeiter

Innenminister Horst Seehofer

(CSU) bei seiner

Pressekonferenz zu den

Sicherheitsbehörden.

rufsausbildung. Das geht aus

einer Antwort des Bundesinnenministeriums

auf eine Anfrage

der Linken hervor, die

dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND) vorliegt.

Wenigstens fünf Monate muss

der künftige Mitarbeiter des Inlandsgeheimdienstes

in einer

Observationsgruppe hospitiert

haben. Während eines sechsmonatigen

Praktikums lernen

die Anwärter „adressatenorientiertes

Verhalten“, wie Innenstaatssekretär

Günter

Krings (CDU) schreibt.

Auf dem Lehrplan stehen

unter anderem Ausländerextremismus,

Spionageabwehr,

Geheimschutz, aber auch Kassen-

und Rechnungswesen. Ein

Vorbereitungsdienst

für den höheren

Dienst existiert

nicht. Nach

einer Sicherheitsüberprüfung

und

der Übernahme in einen der

Geheimdienste nehmen Anwärter

für den höheren Dienst

an nachrichtendienstlichen

Schulungen an der Akademie

für Verfassungsschutz teil.

Linken-Innenexpertin Martina

Renner kritisiert die Ausbildungsbedingungen

als zu

lasch. Das erworbene „Diplom“

könne man sich „an die Wand

nageln“, sagte die Bundestagsabgeordnete

dem RND. „Weder

für den Verfassungsschutz

noch für den MAD gibt es eine

echte Ausbildung für den mittleren

Dienst.“ Der Vorbereitungsdienst

beim Bundesamt

für Verfassungsschutz bestehe

im Wesentlichen aus Praktika.

Verfassungsschutzpräsident

Haldenwang zeigte sich am

Dienstag in der Bundespressekonferenz

optimistisch, die offenen

Stellen zeitnah besetzen

zu können. BKA-Präsident

Münch betonte hingegen, bei

ihm werde das nicht so schnell

gehen. Zunächst müssten die

Anwärter eine Ausbildung abschließen.

Vor gut einem Jahr gab es

beim Bundesamt für Verfassungsschutz

noch rund 1000

offene Stellen. In einem vertraulichen

Papier des Bundesrechnungshofes

ist davon die

Rede, dass es den Diensten vor

allem an Interessierten mit

Fremdsprachenkenntnissen

sowie Bewerbern mit guten

Kenntnissen in den Fächern

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften

und Technik

fehlt.

Die aktuellen Zahlen zu unbesetzten

Stellen bei Verfassungsschutz

und MAD teilte

das Bundesinnenministerium

nicht mit. Dies könne „für die

Sicherheit und die Interessen

der Bundesrepublik Deutschland

schädlich sein“, heißt es in

der Antwort der Bundesregierung.

Die Zahlen seien daher

als „geheim –amtlich geheim

gehalten“ eingestuft worden.


SEITE3

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

NACHRICHTEN

Ausschuss behindert?

Verkehrsminister

Andreas (CSU) Scheuer

Foto: Metodi Popow/imago images

Donald Trumps Hass-Brief

an die Oppositionschefinn

Washington –Donald Trump

verliert im Angesicht des sich

nähernden Amtsenthebungsverfahrens

zusehends die Nerven.

Der Oppositionsführerin

Nancy Pelosi schrieb er einen

sechsseitigen Hass-Brief. Dort

heißt es unter anderem über

Pelosi, sie führe „einen offenen

Krieg gegen die amerikanische

Demokratie“. Und weiter: „Indem

Sie mit Ihrem ungültigen

Impeachment fortfahren, verletzen

Sie Ihre Amtseide, brechen

Sie Ihre Treue zur Verfassung

und erklären Sie der

amerikanischen Demokratie

offen den Krieg“, ereifert sich

Trump in seinem Brief.

Die sechs Seiten sind eher

ungewöhnlich für den

Mann,

der sich sonst am liebsten in

Kurzform auf Twitter auslässt

(siehe Kommentar). Die Medie

glei-

thode ist aber immer che. Trump dreht Vorwürfe

gegen sich einfach um. Die andie

die

deren sind diejenigen,

Demokratie in Amerika

untergraben. Sie sind diejeni-

gen, die die Justiz behin-

kurz und trocken auf den

dern.

Nancy Pelosi reagierte

Hass-Brief des Präsi- DasPamphlet vonUS-Präsident

denten. Der sei „lächerlich“

und „wirk-

Trump an NancyPelosi (oben).

lich krank“.

Fall Möritz: DieChefin schweigt

Zu dem umstrittenen CDU-Kommunalpolitiker gibtesnoch keine Reaktion von Annegret Kramp-Karrenbauer

Foto: imago images/Bildgehege

Berlin –ImFall des umstrittenen

CDU-Kreispolitikers Robert

Möritz aus Sachsen-Anhalt

gibt es aus der Partei die

Forderung, seinen Posten im

Kreisparteivorstand vorerst

ruhen zu lassen. Der Kommunalpolitiker

trägt ein Tattoo

mit einem bei Neonazis

beliebten Symbol, will sich

aber von der rechtsextremen

Szene gelöst haben. „Robert

Möritz sollte seine Position

als Kreisvorstand ruhen

lassen, bis

die Vorwürfe geklärt sind“,

sagte der Bundestagsabgeordnete

Kees de Vries dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland.

Aus der CDU austreten müsse

Möritz aber nicht. „Wir wollen

doch jungen Menschen, die

erwachsen werden und sich

neu besinnen, eine zweite

Chance geben“, sagte de Vries,

der wie Möritz dem Kreisverband

Anhalt-Bitterfeld angehört.

SPD-Generalsekretär

Lars Klingbeil verlangte eine

öffentliche Äußerung der

CDU-Bundesspitze. „Es ist absolut

unverständlich, wie bei so

klaren Anzeichen rechter Tendenzen

in den eigenen Reihen

Verteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-

Karrenbauer hat sich noch nicht zum Fall Möritz geäußert.

Frau Kramp-Karrenbauer und

Herr Ziemiak die Augen verschließen

und nur durch

Schweigen auffallen“, sagte er

dem „Tagesspiegel“. Bisher

scheine niemand in der Partei,

weder auf Landes- noch auf

Bundesebene, entschlossen, etwas

dagegen zu unternehmen.

Allerdings hatte die CDU-

Spitze bereits parteiintern reagiert.

In einer Nachricht an alle

Landesverbände verpflichtete

sie „ALLE in der CDU ... sicherzustellen,

dass totalitäres

Denken in unseren Reihen ausgeschlossen

ist“. Zugleich hieß

es: „Wer politisch radikal war

und sich zum Bruch mit dieser

Szene entscheidet, den sollten

wir bei diesem Weg unterstützen.“

Dabei sei jeder Einzelfall

genau zu prüfen.

Foto: Jon Elswick/AP/dpa, Susan Walsh/AP/dpa

Foto: Christian Spicker/imago images

Berlin –Hat Bundesverkehrsminister

Andreas

Scheuer (CSU) die Arbeit des

Untersuchungsausschusses

zur Pkw-Maut behindert?

Das behauptet der „Spiegel“.

Danach hätten Beamte des

Verkehrsministeriums Akten

zur Pkw-Maut bei Abgeordneten

eingesammelt, so das

Magazin.

Fonds für Bioschiffe

Hamburg –Die globale

Schifffahrtsindustrie will in

zehn Jahren 5Milliarden

Euro für einen Forschungsfonds

aufbauen. Damit wolle

man die Klimaziele einhalten.

Finanziert werden soll

das durch eine Abgabe auf

Brennstoff, so der Verband

Deutscher Reeder.

Strategisches Sparen

Berlin –Deutschlands Energieverbrauch

soll bis 2030

deutlich sinken. Das Bundeskabinett

beschloss dazu eine

Strategie. Danach, so Wirtschaftsminister

Peter Altmaier

(CDU), soll bis 2030

der Primärenergieverbrauch

gegenüber 2008 um 30 Prozent

verringert werden.

Sacharow-PreisanTohti

Straßburg –Der in China inhaftierte

uigurischeMenschenrechtler

Ilham Tohti ist

in Straßburg mit dem Sacharow-Preis

des EU-Parlaments

ausgezeichnet worden.

Damit werde sein Einsatz für

die Rechte der muslimischen

Minderheit der Uiguren gewürdigt,

so die Laudatio.

Terrornetzwerk entdeckt

Tel Aviv –Israelische Sicherheitskräfte

haben laut

Inlandsgeheimdienst Schin

Bet ein Terrornetzwerk im

Westjordanland aufgedeckt

und 50 palästinensische Verdächtige

festgenommen. Sie

seien Mitglieder der militanten

Volksfront für die Befreiung

Palästinas (PFLP),

hieß es.


*

HINTERGRUND

Irrsinn auf

Berlins Straßen

Der Irrsinn auf Berlins

Straßen: Schon wieder hat

der Straßenverkehr in der

Hauptstadt zwei Todesopfer

gefordert. Und das innerhalb

vonnur zwei Tagen.

Im vergangenen Jahr

wurden 15 630 Menschen

leicht und 2542 schwer

verletzt.45Verkehrsteilehmer

wurden getötet.

In diesem Jahr dürfte

die Zahl der Toten leicht

darunter liegen. Ein

Trost ist das nicht.

Todesursache

Unfall

Bilanz des Schreckens: Innerhalb weniger

Stunden gabesinBerlin mehrereschwere

Crashs. Zwei Menschen, ein Autofahrer und

ein Fußgänger,starben. In diesem Jahr

zählen wir damit schon 40 Verkehrstote

Ein Schuh und eine

Mütze –markiertvom

Verkehrsunfalldienst:

Auf der Landsberger

Allee starb ein Fußgänger.

Trauriger Alltag auf Berlins

Straßen. Wieder hat

es innerhalb weniger

Stunden bei mehreren schweren

Verkehrsunfällen Tote und

Verletzte gegeben.

Die Schreckensbilanzder Polizei

für Berlins Straßen gibt

keinerlei Grund zur Entwarnung.

Im vergangenen Jahr

wurden bei über 144 000 Verkehrsunfällen

mehr als 18 000

Menschen verletzt, 45 starben.

Allein in den vergangenen

zwei Tagen kamen zwei Menschen

zu Tode: In Reinickendorf

fuhr ein 54-jähriger Autofahrer

gegen einen Baum.

Nach Angaben der Polizei war

er am Dienstag, gegen 11.20

Uhr, mit seinem Kia auf der

Straße Alt-Heiligensee von der

Straße abgekommen.

In Fennpfuhl starb am selben

Tag ein 74-jähriger Fußgänger.

Laut Polizei überquerte ergegen

16.30 Uhr außerhalb einer

Ampelanlage vom Mittelstreifen

aus die Fahrbahn der

Landsberger Allee. Dort wurde

er vom einem Mercedes Coupé

erfasst, mit dem ein 70-Jähriger

Fahrer stadtauswärts unterwegs

war. „Durch den Aufprall

wurde der 74-Jährige

mehrere Meter durch die Luft

geschleudert und schlug auf

der Fahrbahn auf“, sagt ein Polizeisprecher.

Der Mercedes

geriet nach rechts von der

Fahrbahn ab und prallte in

mehrere geparkte Fahrzeuge.

Erst etwa 70 Meterweiter kam

das Auto zum Stillstand.

Der Mercedesfahrer erlitt einen

Schock und wurde zur stationären

Behandlung in ein

Krankenhaus gebracht. Die

Fahrbahnen der Landsberger

Allee stadtauswärts waren

während der Unfallaufnahme

bis 20.40 Uhr gesperrt. Dadurch

kam es in der Umgebung

zu langen Staus.

Wie die aktuelle Verkehrsunfallstatistik

der Polizei zeigt,

kamen in diesem Jahr bereits

40 Menschen bei Unfällen auf

Berliner Straßen ums Leben

(KURIER berichtete). Insgesamt

sank die Zahl der Verkehrstoten

im Vergleich zum

Vorjahr etwas. Von Entwarnung

kann für die Polizei dennoch

keine Rede sein. Hauptunfallursachen

sind die selben

wie im vergangenen Jahr: Fehler

beim Abbiegen, Nichtbeachten

der Vorfahrt, Rasen, Alkoholeinfluss,

Missachtung


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

In Neukölln wurde

ein Mann von

einem Taxi erfasst

und dabei schwer

verletzt.Die

Frontscheibe

des Autos wurde

eingedrückt.

Fotos: Pudwell

der Verkehrsregelungen.

Die gefährdeste Gruppe sind

Fußgänger, die im Gegensatz

zu Autos keine Knautschzone

haben. Allein 24 Fußgänger

wurden in diesem Jahr von

Autos angefahren und getötet.

Der Anteil der Fußgänger an

der Gesamtzahl der Verkehrstoten

stieg im Vergleich zum

Vorjahr auf 60 Prozent. Im

Vorjahr starben „nur“ 19 Menschen,

die zu Fuß unterwegs

waren.

Bereits am Sonnabend war

eine 76 Jahre alteFrau, die am

6. Dezember bei einem Verkehrsunfall

in Lankwitz

schwer verletzt worden war, in

einem Krankenhaus gestorben.

In der darauffolgenden

Nacht starb ein 51-jähriger

Mann in Lichtenberg, als ihn

ein 32-Jähriger mit seinem

Opel angefahren hatte und

vom Tatort flüchtete. Der 51-

jährigehattegerade die Landsberger

Allee auf einer Fußgängerfurtüberquerenwollen.

Rücksichtslosigkeit und Egoismus

haben sich auf den Straßen

der Hauptstadt längst

Bahn gebrochen: Auf der Kreuzung

Pannier-, Pflügerstraße

in Neukölln erfasste am späten

Dienstagabend, gegen 23 Uhr,

ein Taxi einen Fußgänger. Der

Mann soll hinter einem parkenden

Opel plötzlich auf die

Fahrbahn getreten sein. Doch

der Opel hätte dort überhaupt

nicht stehen dürfen. Er parkte

auf dem Fahrradstreifen. Rettungskräfte

brachten den

Mann in ein Krankenhaus. Am

selben Abend erfasste in Treptow

ein Auto einen Radfahrer

auf der Südostallee. Der Radfahrer

prallte auf die Frontscheibe

und wurde schwer

verletzt. Er wurde im Krankenhaus

ambulant behandelt.

Der Autofahrer sagte, dass der

Radler ohne Licht gefahrensei,

was dieser wiederumbestritt.

Wie rücksichtslos es auf unseren

Straßen zugeht, zeigt ein

weiterer Fall: Der Verkehrsermittlungsdienst

fahndet nach

einem unbekannten Fahrer eines

weißen Lieferwagens. Am

Morgen des 12. Dezember hatte

er in Neukölln einen Fußgänger

erfasstund schwer verletzt.

Der 21-Jährige hatte bei

Grün die Kreuzung Stubenrauschstraße/Seidelbastweg/Kanalstraße

überquert.

Nach dem Unfall gab der Autofahrer

Gasund flüchtete. KOP


BERLIN

Tötungsdelikt

Warum Mord nicht

immer Mord ist

SEITE 8

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Johannes Vogel

ist der Leiter des

Naturkundemuseums.

Foto: dpa

Johannes Vogel, Leiter

des Naturkundemuseums

hat ein Herz für kleines

Getier. So können im

Naturkundemuseum seit

Mittwoch mit einem der

weltweit ersten 3D-Insektenscanner

Käfer und Co.

digitalisiert werden. In dem

40 mal 50 Zentimeter großen

Gerät nimmt eine Spezialkamera

aus vielen Positionen

tausende Fotos von

einem Insekten-Präparat

auf. Aus den Daten entsteht

innerhalb weniger Stunden

ein 3D-Modell, das Nutzer

später herunterladen können.

Mit einigen Klicks sei

dann jedes Haar einer Biene

zu erkennen, teilt das

Museum mit. Forscher

müssen nun nicht mehr um

die halbe Erde reisen, um

eine Ameise zu studieren.

Den Scanner haben Wissenschaftler

an der TU

Darmstadt gebaut. Das Museum

unter Johannes Vogel

erhält eines der ersten Geräte.

„Der Scanner ist für

Millimeter große Fliegen

genauso geeignet wie für

mehrere Zentimeter große

Käfer“, sagt Mitentwickler

Michael Heethoff. Die ältesten

Objekte im Museum

sind 4000 Jahre alte Käfer

aus einem Sarkophag. Bis

2030 will Vogel alle 30 Millionen

Objekte digital erfassen.

Besucher können im

Sauriersaal beim Insektenscannen

auch zuschauen.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Abo-Service: Tel. 030/232777

Berliner Bürgerbräu

Da braut sich

waszusammen

Der Alteigentümer möchte in Friedrichshagen an alter Stelle wieder Bier produzieren

Von

CHRISTIAN GEHRKE

Köpenick –In Berlins einst ältester

Brauerei könnte bald

wieder das „Berliner Bürgerbräu“

gebraut werden! „Wir

wollen den Betrieb wiederbeleben“,

sagt Paul Häring

zum KURIER. Seine Familie

hatte die Brauerei 1991 gekauft.

Seit 2010 ruht alles.

Heute besitzt Paul Häring

noch einen kleinen Teil des

Areals. Ein anderer Teil ging

an einen Neueigentümer, der

jetzt Wohnungen bauen will.

Dieser Neueigentümer hält

die Idee einer neuen Brauerei

aber für eine Schnapsidee.

Die Pläne, den Betrieb jetzt

wieder aufzunehmen, habe er

schon lange gehabt, sagt Paul

Häring. Der Brauerei solle un-

terhalb 300 Hektoliter Bier am

Tag abgeben. Mehr möchte der

Brauer nicht verraten, alles ist

noch geheim. „Im neuen Jahr

gebe ich eine Pressekonferenz“,

erklärt Paul Häring. Einen Zeitplan

habe er –und einen Namen

für das neue Bier auch

schon.

Dass er die Namensrechte

Berliner

Bürgerbräu“

zurückkau-

Die Marke„Rotkehlchen“

kam

damals aus der

alten Brauerei

im Osten.

fen könnte,

um die Köpenicker

Traditionsmarke

wieder wie

früher an Ort

und Stelle zu

brauen,

schloss er am

Mittwoch nicht

aus. Der Bauausschuss

des Bezirks

Treptow-Köpenick

kennt seine Pläne bereits. Ende

November gab es ein Treffen.

Eine Rückschau: Die bayrische

Familie Häring erwarb die

Brauerei kurz nach der Wende

von der Treuhand, angeblich zu

einem günstigen Preis. Neben

dem „Bürgerbräu“ entstanden

hier auch die Marken „Rotkehlchen“

und „Bernauer Schwarzbier“.

2010 stellte die Brauerei

wegen zu hoher

Konkurrenz ihren

Betrieb ein. Die

Namensrechte

wurden an Radeberger

verkauft.

Berliner Bürgerbräu“

gibt es noch,

allerdings wird es

in Hohenschönhausen

produziert.

Der östliche Teil

des Brauerei-Geländes

wurde nach

der Schließung

verkauft. Vor gut zwei Jahren

erwarben die Berliner Investoren

Steffen Goldmann und Dirk

Germandi diesen Ost-Teil.

Nach eigenen Angaben für einen

hohen einstelligen Millionenbetrag.

Dirk Germandi möchte mit

seinem Partner auf dem Gelände

115 Wohnungen (die meisten

Eigentumswohnungen), vier

Gewerbeeinheiten und 53 Tiefgaragen

bauen, wie er sagt. Er

hatte von Anfang an etwas gegen

die Wiederaufnahme des

Brauerei-Betriebs, äußerte im

letzten Jahr seine Bedenken.

Und auch jetzt ist Dirk Germandi

ziemlich sauer über den

Vorstoß von Paul Häring. Er redet

sich in Rage. „Alles in dem

Betrieb ist total veraltet, die

Technik, da kannst du nie mehr

eine Brauerei betreiben“, sagt

er. Germandi spricht sogar von

einem „Hirngespinst“. „Eine


Brandenburg

WasPolitiker

Heiligabend essen

SEITE 17

SEITE7

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Die Brauerei in

Friedrichshagen

ist die älteste

der Stadt.

Fotos: Edinger,Engelsmann

Paul Häring in der Brauerei am Müggelseedamm. Er möchte, dassder

Betrieb nach der Schließung 2010 wieder aufgenommen wird.

kleine Schaubrauerei für Touristen

geht an diesem Standort,

ja. Mehr ist nicht möglich“, erklärt

der Investor.

Das klingt nach Vertreibung.

„Wir sind ein mittelständisches

Unternehmen und keine Heuschrecke.

Wir haben in viele

Immobilien investiert, viel restauriert.

Ich habe schon die

Landesdenkmalmedaille für eine

Bauprojekt erhalten“, verteidigt

er sich.

Diesmal hakt es aber mit

Denkmalschutzbehörde und

Landesdenkmalamt. Die machen

ihm bisher einen Strich

durch die Rechnung, die Baupläne

ruhen. Richtig ist, dass

die alte Brauerei, die damals

1869 am Müggelsee ihren Betrieb

aufnahm, heute unter

Denkmalschutz steht. Dirk

Germandi streitet sich deshalb

seit fast einem Jahr mit den Behörden.

Und mit Paul Häring.

Und Häring bekommt Unterstützung:

Bezirksstadtrat Rainer

Hölmer (SPD) begrüßte

gestern die Pläne für eine Spezialbrauerei,

wenn alles mit

dem Denkmalschutz abgestimmt

ist. Und Bezirksbürgermeister

Oliver Igel (SPD) findet

die Pläne für eine Brauerei gut.

Doch der Streit zwischen den

Nachbarn müsse beigelegt werden,

so Igel.

ZUSCHUSS FÜR AKTIVE!

50 EURO FÜR

VEREINSBEITRÄGE

Bis zu50Euro jährlich für den Mitgliedsbeitrag

im Sportverein. Und noch mehr Leistungen im

AOK-Gesundheitskonto.

Jetzt wechseln!

AOK-jetzt.de


8 BERLIN BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

NACHRICHTEN

Klimaschädliche Flotte

Gewaltverbrechen

Foto:

Berlin –Die Bezirksbürgermeister

fahren nicht immer

umweltfreundlich.

Während Grünen-Politiker

auf ein Dienstrad zurückgreifen,

setzen vor allem die

Bezirkschefs der CDU und

Linkspartei auf Dienstwagen

mit höheren Kohlendioxid-Ausstoß

(CO2), so eine

Antwort des Senats auf

eine Anfrage eines Grünen-

Abgeordneten. Bei CDU-

Politikern werden durchschnittlich

93 Gramm CO2

pro Kilometer freigesetzt.

bei den Linken 90. Michael

Grunst (Linke) fährt mit einem

CO2-Ausstoß von 150

Gramm pro Kilometer das

umweltschädlichste Auto.

Schutz vorKnallern

Mitte –Rund um den Jahreswechsel

werden die

1300 Parkscheinautomaten

in Mitte stillgelegt, um sie

vor Silvesterböllern zu

schützen. Ab 27. Dezember

sollen Autofahrer statt der

klassischen Bezahlmethode

das Handyparken oder die

eigene Parkscheibe nutzen.

Tierpark-Tiger krank

Berlin –Die jungen Sumatra-Tiger

im Tierpark

sind nicht ganz gesund. Die

Vierlinge, die 2018 zur Welt

kamen, knicken beim Laufen

manchmal mit den Hinterbeinen

ein. Ursache sei

eine Kniefehlstellung. Die

Behinderung sei ein Rückschlag

im Zuchtprogramm

da Sumatra-Tiger zu den

seltensten Großkatzen der

Erde gehörten, teilte der

Tierpark mit.

ARCHE NOAH

Vicky ... wohnt schon lange

im Tierheim, zwei Vermittlungsversuche

scheiterten.

Für Vicky werden liebevolle

Zweibeiner mit viel Zeit

gesucht, die Freigang, Beschäftigung

und Familienanschluss

bieten.

Vermittlungs-Nr. 14/5878

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Foto: Oberst

Oben: Hier wurde am Montag eine

29-Jährige vonihrem Ex-Partner

getötet,weil sie sich vonihm

getrennt hatte. Der Mann sitzt

wegen Mordes in U-Haft.

Warum Mord

nicht immer

Die 28-jährige Studentin

Mord ist

Maria-Lena wurde von

ihrem Ex-Partner getötet.

Er sitzt wegen

Totschlags in U-Haft.

Zwei Männer töten ihrePartnerinnen. Juristisch werden die Fälle unterschiedlich behandelt

Von

P. DEBIONNE

Berlin – Ein verlassener

Mann, ein Messer, eine getötete

Frau. Innerhalb von nur

vier Wochen kam es in Berlin

zu zwei furchtbaren Verbrechen,

die erschreckende Parallelen

aufweisen. Doch die

Fälle werden von der Justiz

derzeit unterschiedlich bewertet:

einmal als Totschlag,

einmal als Mord. Warum ist

das so?

Nach Angaben des Bundeskriminalamtes

sind im Jahr 2018

in Deutschland 122 Frauen von

ihrem Partner oder Ex-Partner

getötet worden. In Berlin gab es

allein in den letzten vier Wochen

zwei weitere Fälle. Ende

November hatte ein 28-jähriger

Deutscher seine gleichaltrige

Partnerin mit einem Messer getötet,

weil sie ihn verlassen hatte.

Der Mann sitzt wegen des

Verdachts des Totschlags in

Untersuchungshaft. Ein 36-

Jähriger aus dem Irak, der seine

29-jährige Frau am Montagnachmittag

ebenfalls mit einem

Messer getötet hatte, weil sie

sich von ihm getrennt hatte, erhielt

hingegen Haftbefehl wegen

Mordes.

Bei der Einschätzung, ob eine

Trennungstötung, so der Fachbegriff,

ein Mord oder ein Totschlag

ist, geht es nicht um eine

persönliche Wertung der Tat

durch die ermittelnde Staatsanwaltschaft.

Sondern um Fakten

oder Indizien, die auf ein juristisch

belastbares sogenanntes

Mordmerkmal hinweisen.

Denn formaljuristisch wird aus

einer Tötung erst dann ein

Mord, wenn dem Täter etwa

Mordlust, Habgier, Heimtücke,

Grausamkeit oder sonstige niedere

Beweggründe nachgewiesen

werden können.

Das war im Fall der im November

getöteten Frau offenbar

nicht der Fall. Der für

Nicht-Juristen zunächst nahe

liegende Schluss, Eifersucht als

Motiv sei ein „niederer Beweggrund“,

wurde vom Bundesgerichtshof

im Jahr 2008 angezweifelt.

Zumindest dann,

wenn „die Trennung von dem

Tatopfer ausgeht und der Angeklagte

durch die Tat sich dessen

beraubt, was er eigentlich nicht

verlieren will“, wie es damals

hieß. Ein auch in Justizkreisen

höchst umstrittenes sowie „befremdliches

Verständnis für die

Täter“ ,wie es beim Deutschen

Juristinnenbund (DJB) heißt.

Somit müssen die Ermittler

dem Täter bei einer Trennungstötung

also ein spezifisches

Mordmerkmal nachweisen. Im

Fall des Irakers, der seine Frau

am vergangenen Montag getötet

hatte, war dieses Merkmal

laut Staatsanwaltschaft Heimtücke.

Begründet wird die Heimtücke

nach Angaben aus Ermittlerkreisen

damit, dass der 36-

Jährige Täter seine Frau „nicht

unmittelbar im Streit“ getötet

habe. Vielmehr habe er seinem

späteren Opfer nach einer Auseinandersetzung

vor ihrem

Wohnhaus in der Heerstraße in

Spandau aufgelauert. Als die

29-Jährige ihr Haus dann ahnungslos

verließ, ging er auf sie

los und tötete sie –aus Juristensicht

handelte er somit heimtückisch.

Wodurch die Bluttat als

Mord und nicht als Totschlag

gewertet wird.


ANGEBOTE GÜLTIG BIS DIENSTAG, 24.12.2019

DIESEPREISE

SIND EIN FEST!

AUS UNSERER

KÜHLUNG

WEIHEN-

STEPHAN

Butter oder

Die Streichzarte

mildgesäuert,

Die Streichzarte

auch gesalzen

je 250-g-Packg.

(100 g=0.56)

-36%

2.19

1.39

AUS UNSERER

KÜHLUNG

750g+75g

gratis

K-CLASSIC

Delikatess-

Wiener

auch fettreduziert

je 8St. =

2x200-g-Packg.

(1 kg =4.98)

NUTELLA

Nuss-Nugat-

Creme

825-g-Glas

(1 kg =3.27)

-29%

3.79

2.69

-28%

2.79

1.99

FERRERO

Die Besten Classic

mit Mon Chéri, Ferrero Rocher

und Ferrero Küsschen

26 St. =269-g-Packg.

(1 kg =14.02)

NESCAFÉ

Dolce Gusto Kapseln

versch. Sorten,

je 8x2oder 16 Stück

je 96 -256-g-Packg.

(100 g=1.29 -3.43)

AKTION

nur

3.77 *

AKTION

nur

3.29 *

LINDT

Pralinés

Confiserie

für Kenner,

versch. Sorten

je 200-g-Packg.

(100 g=2.50)

-41%

8.49

4.99

RED BULL

Energy Drink

taurin- und

koffeinhaltig,

versch. Sorten

(+ 0.25 Pfand)

je 0,25-l-Dose

(100 ml =0.36)

GRANINI

Trinkgenuss

oder Selection

versch. Sorten

je 0,75 -1-l-PET-Fl.

(1 l=0.95 -1.27)

CINZANO

Asti

milder ital.

Schaumwein

0,75-l-Fl.

(1 l=5.92)

GORBAT-

SCHOW

Wodka

vierfach

kältegefiltert,

37,5 Vol. %

0,7-l-Fl.

(1 l=7.15)

-19%

1.09

0.88

AKTION

nur

0.95 *

-25%

5.99

4.44

-33%

7.49

5.00

*Aktionsware kann aufgrundbegrenzterVorratsmengen bereits im Laufedes ersten Angebotstages ausverkauftsein.

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Alle Artikel ohne Deko.Abbildungen ähnlich.

Irrtum vorbehalten. FürDruckfehler keine Haftung. Firmaund Anschriftunserer VertriebsgesellschaftenfindenSie

unter kaufland.de bei der Filialauswahl oder mittels unserer Service-Nummer 0800 /1528352.

Weitere tolle Angebote unter

kaufland.de


10 BERLIN BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Mit Gänsekeule und

Rotkohl: Frank Zander

(77) organisiertseit 25

Jahren für Obdachlose

ein Weihnachtsfest.

„Ich bin der

Foto: dpa

letzte Mohikaner“

Frank Zander,der nun zum 25. Mal ein Weihnachtsfest für Obdachlose veranstaltet,imKURIER-Interview

Von

KATJASCHWEMMERS

Berlin – Er ist ein Sänger mit

Herz: Frank Zander (77), der

morgen zum 25. Mal sein

Weihnachtsfest für Obdachlose

im Hotel Estrel veranstalten

wird. Der KURIER

traf ihn zum Interview.

KURIER: Herr Zander, Ende

2017 machten Sie Ihre Prostatakrebs-Erkrankung

öffentlich.

Wie geht es Ihnen

heute?

Frank Zander: Ich hatte eine

Prostata-OP und im Frühjahr

kam noch eine Hüftoperation

dazu. Aber ich habe mich wieder

aufgerappelt und viel Physiotherapie

gemacht. Ich bin

jetzt guter Dinge.

Viele Ihrer Kollegen hatten

nicht so viel Glück.

Ich bin der letzte Mohikaner!

Ich sehe Kollegen verschwinden,

und denke: Mensch Meier,

die Leute, die den Löffel abgeben,

werden deutlich mehr. Das

ist schon sehr traurig. Der Tod

von Costa Cordalis hat mich

sehr mitgenommen, auch der

von Karel Gott –der hat ja wunderbare

Sachen geschrieben. Es

gibt nur noch ganz wenige von

den Urgesteinen.

Wie erklären Sie sich, dass

Sie bis heute nicht in Vergessenheit

geraten sind?

Unsere Obdachlosenfeier in

Berlin trägt mich durch die

Jahre. Ich habe so viele Sendungen

hinter mir, jede Menge

Kokolores und Verrücktes –

aber das bleibt. Und dadurch

wissen die Leute: Der ist noch

da. Denn heute muss man einiges

anstellen, um in die Zeitungen

zu kommen. Ich möchte

aber nun mal keine Dinge machen,

die mir unangenehm sind.

Auch in diesem Jahr werden

Sie mit Ihrer Familie, Freunden,

Sponsoren und Helfern

das Weihnachtsessen für Obdachlose

und Bedürftige in

Berlin veranstalten. Wie kamen

Sie auf die Idee?

Schon vor 1995 war es mein

Weihnachtsritual, Sachspenden

für Obdachlose am Bahnhof

Zoo abzugeben. Irgendwann

kam meine Plattenfirma

auf die Idee, ein Album rauszubringen

und arme Menschen

zur Veröffentlichungsparty

einzuladen. Bruce Springsteen

hatte das in New York vorgemacht.

Letztendlich haben wir

nur das Fest gefeiert mit 120 Bedürftigen.

Das war eine wundervolle

Erfahrung.

Und der Startschuss für die

folgenden 25 Jahre?

Genau. Wir machten weiter,

und jedes Jahr wurden es mehr

Gäste. Mittlerweile kommen

3000 Menschen zum Gänsebraten-Essen.

Gott sei dank haben

wir jetzt 17 Städte, die das Prinzip

übernommen haben und

das auch machen. Obwohl es

ein bisschen nach Alkohol und

Schweiß riecht.

Worauf freuen Sie sich bei

dem Fest?

Ich lasse es mir nie nehmen,

jeden Gast persönlich an der

Tür zu begrüßen. Auf diese Begegnungen

freue ich mich am

meisten, denn um die Menschen

geht es an diesem Abend.

Wenn ich sie dann umarme,

sind sie glücklich, und ich bin

gerührt. Denn da sehe ich alle:

von Muttchens mit Kindern

und Hunden bis zu Gestalten

mit zernarbten Gesichtern.

Aber diese Menschen wollen an

diesem Tag auch nicht bemitleidet

werden.

Packt Sie dabei auch selbst

die Weihnachtsstimmung?

Ich brauche immer zwei Tage,

um alles sacken zu lassen.

Das ist auch wichtig, denn ich

will ja mit meiner Familie auch

noch ein schönes Fest feiern.


Alle Angebote gültig bis Samstag, 21.12.2019

Casa Modena

Orig. italienische Mortadella

hauchdünn geschnitten, die

Spezialität aus dem sonnigen

Süden

100g

0| 89

Blütenhonig

cremig,

1kg=3,98

500g Glas

Coppenrath &Wiese

Festtagstorten

versch. Sorten,

z.B.: Schwarzwälder Kirsch 1400g,

Nuss-Sahnetorte 1300g

1kg =4,28/4,61

Packung

Viele Berliner

Märkte haben am

Sonntag,

22.12.2019

von 13-18 Uhr

für Sie geöffnet!

Weitere Informationen

erhalten Sie unter

www.edeka.de/berlin.

1|

Neuseeländische frische

Lammkeule

mit Knochen, ideal zum Schmoren

100g

Spanien

Niederlande/Italien

Amaryllis

EDEKA Süße

EDEKA im Glas mit Deko 18cm Topf, ca. 35cm

Riesen Orangen

Minirispentomaten

weihnachtlich, 17cm Topf, verschiedene

hoch oder Orchideenschale

„Navelinas“

Kl. I, 1kg =1,20

Kl. I 1 kg =3,73

Ausführungen

2,5kg Netz

400g Schale

Topf/Schale

2| 99 1| 49 9| 99

Dairygold Irische Butter

Langnese Cremissimo

Costa Prawns

original oder gesalzen, aus Weidemilch,

100g =0,52

Eiskompositionen,

Garnelenschwänze, versch. Sorten

versch. Sorten

250g Stück

1kg =31,96/26,63

1l =1,99/1,79

oder Dairygold Streichzart

250/300g

aus original irischer Butter &Rapsöl,

900/1000ml

Beutel

ungesalzen oder gesalzen, aus Weidemilch,

100g =0,52

Schale

alter Preis

1| 99

2,29

250g Becher

1| 29 1| 79 7| 99

Coppenrath &Wiese

Ferrero Mon Chéri

Milka Schokolade

Unsere Goldstücke* Zartbitter-Praline mit fruchtiger Kirsche

versch. Sorten

Brötchen oder Baguettes,

und feinem Likör

100g =0,73/0,64/0,59

versch. Sorten

100g =1,20

81/92/100g Tafel

1kg =2,93/1,96/1,63

157g Packung

300/450/540g Beutel

*ausgenommen sind die

Sorten kernig &kräftig

5| 99 0| 88 1| 88 0| 59

Melitta

Filterkaffee

gemahlener

Röstkaffee,

versch. Sorten,

1kg =5,76

500g Packung

2| 88

Albi Fruchtsäfte

oder Nektare

versch. Sorten

1l Packung

Lorenz Erdnuß Locken

versch. Sorten,

100g =0,53/0,40

150/200g Beutel

oder Crunchips

versch. Sorten,

100g =0,53/0,45

150/175g Beutel

29

Hackfleisch

vom Rind

zum Braten, perfekt für

die mediterrane Küche

1kg

5| 99

Doppio Passo

Salento oder

Puglia Primitivo

1l =6,65

0,75l Flasche

0| 79 Italien

4| 99

Berliner Pilsner oder Radler

naturtrüb

+3,10 Pfand, 1l =0,90

20x0,5l Flasche

8| 99

Coca-Cola, Fanta oder Sprite

Freixenet

Underberg

teilw. koffeinhaltig, +3,30 Pfand

spanischer Cava,

44% Vol., 100ml =2,91

1l =0,74

versch. Sorten

12x0,02l Packung

12x1l PET-Flasche

oder Legero

alkoholfrei

1l =5,03

0,75l Flasche

0| 99 8| 88 3| 77 6| 99

Diese Artikel sind in denmit dieser Werbunggekennzeichneten Märktenerhältlich. AlleAngebote gültig bisSamstag 21.12.2019, KW 51. Wirhaben unsfür

diesen Zeitraum ausreichendbevorratet.Bitte entschuldigen Siewenn dieArtikel aufGrund der großenNachfrage dennoch im Einzelfall ausverkauft sein

sollten. Abgabe in häuslichen Mengen. FürDruckfehler übernehmenwir keine Haftung. EDEKA Markt Minden-Hannover GmbH, Wittelsbacherallee 61,

32427Minden.Alle weiterenInformationender Firma undAnschrift Ihres EDEKA-Marktes findenSie unterwww.edeka.de/marktsuche oder unter der

Telefonnummer 0800 7242 855(kostenfrei ausdem dt. Fest-und Mobilfunknetz).

Alle Angebote schon

am Sonntag!

edeka.de/newsletter

Mehr Infos auf:

fb.com/edeka, edeka.de oder

www.facebook.com/EDEKA.Berlin

=tiefgefroren


12 BERLIN BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Die Wohnungen in der

Kreuzberger Naunynstraße

sollen teuer

modernisiertwerden.

Modernisierungsfalle

Miete28Prozent rauf!

Soll das moderat sein,

Foto: camcop media /Andreas Klug

liebe Degewo?

Immobilienwelten

Magazin für Immobilien, Wohnen, Bauen und Design

Lesen Sie am 21.12.2019 in Ihrer Zeitung:

Lichterzeit – Einrichten mit Licht

Kurz und gut – Neues rund um den Immobiliensektor

Rechtsexperten antworten – Ihre Leserfragen zu Miete und Eigentum

Lesen Sie am 28.12.2019:

Trends – Interior Design

JETZT ANZEIGE SCHALTEN!

Michael Groppel

030 2327-6594

Marcus Jürgens

030 2327-5518

Glänzende

Perspektive

E-Mail und Fax

immobilien@berlinerverlag.com, 030 2327-5261

Mariannenkiez-Bewohner entsetzt über

Folgen einer angekündigten Sanierung

Von

ULRICH PAUL

Berlin – Die landeseigenen

Wohnungsunternehmen

sollen die Mieten nur moderat

erhöhen, um damit

preisdämpfend auf den Immobilienmarkt

einzuwirken

–doch im Kreuzberger Mariannenkiez

sehen sich Mieter

der städtischen Degewo

jetzt mit möglichen Preissteigerungen

von bis zu 28

Prozent konfrontiert.

Der Grund: Die Degewo will

die Wohnungen an der Naunynstraße/Waldemarstraße

sanieren und die Modernisierungskosten

auf die Miete umlegen.

„Die Miete für meine

Wohnung soll von rund 410

Euro um 90 Euro steigen“,

sagt eine Mieterin. „Das kann

ich mir langfristig nicht leisten.“

In einem anderen Fall

soll die Miete durch die Umlage

der Modernisierungskosten

von 258,84 Euro auf 330,37

Euro steigen –eine Anhebung

um fast 28 Prozent.

Die Mieter sind sauer.

„Wohnen im Mariannenkiez

muss sozial bleiben“, fordern

sie in einem Offenen Brief. „Es

darf nicht sein, dass die Degewo

die Kosten vernachlässigter

Instandhaltung über Modernisierungen

auf uns Mieter

abwälzt“. Interessant: Bei den

Wohnungen handelt es sich

zurzeit noch um Sozialwoh-

nungen. Doch zum Ende des

Jahres verlieren sie die Eigenschaft

„öffentlich gefördert“,

weil die Degewo die öffentlichen

Mittel für die Wohnungen

zurückgezahlt hat. Ab Januar

2020 gelten die Wohnungen

als freifinanziert. Die Degewo

kann deswegen die

Modernisierungskosten laut

Bürgerlichem Gesetzbuch

(BGB) auf die Mieter umlegen.

Nach einer Vereinbarung mit

dem Senat ist die Umlage der

Kosten auf 6Prozent begrenzt.

Die Degewo verteidigt ihre

Pläne. Die Gebäude, die jetzt

modernisiert werden sollen,

gehörten zu einem Komplex

von rund 1500 Wohnungen,

den das Unternehmen 2008

übernommen habe, sagt Degewo-Sprecher

Paul Lichtenthäler.

Diese Wohnungen hätten

einen „erheblichen Sanierungsrückstau“.

„Bei der Ankündigung

von Modernisierungen

sind wir gesetzlich

verpflichtet, die maximale

Höhe der Mieterhöhung nach

erfolgter Sanierung anzugeben

– die tatsächliche kann

durchaus auch niedriger ausfallen“,

sagt der Degewo-Sprecher.

Der Berliner Mieterverein

(BMV) beurteilt die geplante

Mieterhöhung kritisch.

„Aus der Modernisierungsankündigung

ist nicht hinreichend

deutlich, was genau geplant

ist“, sagt BMV-Geschäftsführer

Reiner Wild. Ob

dies zur Unwirksamkeit führt,

ist aber umstritten.


BisSa.,21.12.

für deine Marken-

Vielfalt

Marken-

Hammer

zum Fest

¹

Valensina

Versch. Sorten.

Fruchtgehalt:

100 %.

Teilweise aus

Fruchtsaftkonzentraten.

Je 1-l-Flasche

Pfandfrei

Entspricht einem

Stückpreis von -.50

statt -.99 im Einzelkauf

Vittel

6x 2-l-Flasche

zzgl. 1.50 Pfand

1l=-.25

2.99 * 5.94

UVP 1.69

-.88 *

seit 16.12.

-47%

-49%

seit 16.12.

funny-frisch Chipsfrisch

Versch. Sorten.

175-g-Packung

100 g=-.50

-36%

-.88 *

seit 16.12.

UVP 1.39

Rotkäppchen

Sekt

Versch. Sorten.

0,75-l-Flasche

1l=3.19

-40%

seit 16.12.

2.39 * 3.99

Kerrygold Original

Irische Butter

250-g-Packung

725-G-

PACKUNG

-47%

seit 16.12.

100 g=-.50

1.25 * 2.39

-10%

Nur dieseWoche

Weihnachtsrabatt

aufdiese Ferrero-Produkte

Rama

725-g-Becher

1kg=1.53

1.53

-34%

1.11 *

seit 16.12.

UVP 1.69

Knallerpreis

-.59 *

MilkaSchokolade

Versch. Sorten.

100-g-Tafel

Jacobs

Kaffee

Krönung

Versch. Sorten.

500-g-Packung

1kg=5.76

-51%

2.88 * 5.99

JacobsTassimo

Versch. Sorten.

132,8-g-Packung

100 g=2.51

-33%

seit 16.12.

3.33 * 4.99

Coca-Cola/

Sprite/Fanta/

Mezzo Mix

Coca-Cola und Fanta

in versch. Sorten.

Teilweise koffeinhaltig.

1,25-l-Flasche

zzgl. -.25 Pfand

1l=-.60

-24%

seit 16.12.

-.75 * -.99

Langnese Cremissimo

Versch. Sorten.

1-l-Packung

-45%

seit 9.12.

1.79 * 3.29

*Dieser Artikelkann aufgrund begrenzterVorratsmengebereitsimLaufe deserstenAngebotstagesausverkauft sein.Alle Preise ohne Deko. FürDruckfehlerkeine Haftung. Lidl Dienstleistung GmbH &Co. KG,Rötelstr.30, 74166 Neckarsulm•Namen undAnschriftder regionaltätigenUnternehmen unterwww.lidl.de/filialsuche oder 0800 4353361.

¹Online-Verbraucherbefragung in DeutschlandimZeitraum04.06.2019bis 27.08.2019,durchgeführtvon Q&AInsights Europe BV.Insgesamt 168.898Bewertungen in 31 Kategorien. Mehr Informationenunterwww.haendlerdesjahres.de


14 BERLIN BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Der Falschparker,der als

Drogenhändler aufflog

Kenan S. (24) kam

gestern mit einer

Bewährungsstrafe davon

Als Polizisten Kenan S. kontrollierten,

roch es im Mietwagen nach Cannabis

Moabit – Als Falschparker

in einem dicken Schlitten

fiel er Polizisten auf. Dumm

gelaufen für Kenan S. (24):

Als bewaffneter Dealer

wurde er in Handschellen

abgeführt.

Mit hängenden Schultern

trabte er nun in den Gerichtssaal.

Die Beweislage erdrückend.

S. trat die Flucht nach

vorn an: „Die Vorwürfe sind

zutreffend.“

Der 22. Januar 2019. Kenan

S. war wieder einmal in einem

flotten Mietwagen unterwegs.

Den bekam er für 1200

Euro im Monat. Obwohl er

gerade ohne Führerschein

war. Als er gegen 22.30 Uhr in

Neukölln auf einem Parkplatz

für Elektrofahrzeuge stand,

sprachen ihn Polizisten an.

Er zeigte Reisepass und

Mietvertrag. Die Beamten

wollten die Pappe. Er eierte

rum: „Leider nicht zu finden.“

Er sollte mal im Handschuhfach

schauen. Ein Polizist: „Er

blockierte und wurde immer

nervöser.“

Und es roch verdächtig:

„Cannabisgeruch drang aus

dem geöffneten Fahrzeug.“

Beim nächsten Blick in den

Audi A6eine weitere Überraschung.

Ein Polizist: „Da lagen

unter dem Sitz etliche

Geldscheine.“

Pech für den Dealer: Schnell

besorgten sich die Beamten

einen Durchsuchungsbeschluss.

Und wurden fündig:

Im Handschuhfach eine Pistole

mit 13 Patronen im Magazin.

Und in einer schwarzen

Socke 13 Gramm Kokain. Dazu

jede Menge Scheine: 6913

Euro in „szenetypischer Stückelung“.

Kenan S. machte damals zuerst

auf verärgert: „Mir gehört

das nicht, habe ein blödes

Auto der Mietfirma erwischt.“

In seinem Zimmer

fanden Beamte dann hinter

der Tür eine Feinwaage mit

Pulverresten. Warum er denn

ohne Fahrerlaubnis war? Kenan

S.: „Hatte zu viele Strafzettel

bekommen – so ein

Berg von Briefen war das!“

Leider habe er sich nicht darum

gekümmert. Bis ihm dann

die Pappe entzogen wurde.

S. war zu schnell gefahren,

mal hatte er eine rote Ampel

ignoriert, hatte dann wieder

aufs Gaspedal gedrückt. Nun

wolle er arbeiten und eine Familie

gründen, versicherte er.

Weil er „nur“ einige Gramm

Rauschgift besaß und bereute,

schrammte er am Knast

vorbei. Urteil: Zwei Jahre

Haft auf Bewährung und 200

Stunden gemeinnützige Arbeit.

KE.

VERANSTALTUNGEN

BERLINER ADRESSEN

Donnerstag, 02. Juli, 19.30 Uhr

First Night

Klassik, Pop &Evergreens

–Großes Feuerwerksfinale–

renov. preisw. v. A–Z,eig. Tap./Tepp.

Laminat, Möbelrücken &Entrümpeln,

10% Rabatt f. Senioren bei Leerwhg.

Freitag, 03. Juli, 19.30 Uhr

Opernzauber unter Sternen

MediterraneOpernhits vonVerdi bisBizet

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Samstag, 04. Juli, 19.30 Uhr

Highlights der Klassik

Inszeniert in Lichtund Feuer

Sonntag, 05.Juli, 19.30 Uhr

Howard Carpendale

&Orchester

Weltpremiere

in Berlin!

Symphoniemeines Lebens

www.classicopenair.de •Tickets 01806 999000 606

(0,20€/Anruf ausdem dt.Festnetz;0,60 €/Anrufaus demdt. Mobilfunknetz)

Berlin erleben!

IhreKulturseiten

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

STELLENMARKT

STELLENGESUCHE

SuchePutzstelle t 0151 66535649

“Dank der St. Josefs

Indianerschule

lese und lerne ich

mit Begeisterung.”

Mehr Informationen auf:

www.stjosefs.de/indianerschule

St. Josefs Indianer Hilfswerk e.V.


BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

BERLIN 15

Frauenärztin zieht vor

das höchste Gericht

Der Streit um

Paragraf 219a

Berlin – Wegen zwei Wörtern

auf ihrer Homepage

wurde Bettina Gaber nach

dem umstrittenen Paragrafen

219a rechtskräftig verurteilt.

Jetzt zieht die Steglitzer

Gynäkologin vor das

höchste deutsche Gericht.

Ihr Ziel: Paragraf 219a zu

Fall bringen.

Bettina G. war im Juni zusammen

mit einer Kollegin

vom Amtsgericht Tiergarten

zu einer Geldstrafe von jeweils

2000 Euro verurteilt

worden. Es war das erste Urteil

seit der Neuregelung des

umstrittenen Abtreibungsparagrafen

219a im März diesen

Jahres. Die Gynäkologinnen

hatten auf der Internetseite

ihrer Praxis darauf hingewiesen,

dass zu den Leistungen

einer der Ärztinnen auch ein

„medikamentöser, narkosefreier“

Abbruch „in geschützter

Atmosphäre“ gehört. Das

wurde im ersten Urteil als

Gesetzesverstoß gewertet.

Das Kammergericht bestätigte

das Urteil gegen Bettina

G. Es war der Ansicht, dass es

strafbar sei, über die Art und

Umstände eines Abbruchs zu

informieren. Erlaubt sei nur,

„die bloße Vornahme eines

Eingriffs“ kenntlich zu machen.

Durch den Zusatz „in

geschützter Atmosphäre“ sei

der Straftatbestand der unzulässigen

Werbung erfüllt.

Dem Gericht zufolge hatte

nur die Ärztin G. die Abbrüche

als eigene Leistung angeboten,

die Revision ihrer Kollegin

hatte Erfolg.

Laut ihren Anwälten geht

Bettina G. davon aus, dass der

Paragraf 219a in seiner neuen

Fassung die Grundrechte auf

Äußerungs- und Berufsfreiheit

der Ärztin verletze. Zudem

sei er „in sich widersprüchlich,

er adressiert in

der Überschrift „Werbung“,

verbietet im Text aber auch

nicht werbende Mitteilungen“,

hieß es in der Mitteilung.

Er führe zu Rechtsunsicherheit

für Ärzte und mache

sie zum Objekt von Nachstellungen.

Daher soll es nun eine

Grundsatzentscheidung

zum §219a geben.

Die Verurteilung einer

Frauenärztin aus Gießen hatte

seinerzeit die bundesweite

Debatte über den Abtreibungsparagrafen

219a ins

Rollen gebracht. Sie wurde in

einem Berufungsprozess vor

knapp einer Woche am Landgericht

Gießen abermals zu

einer Geldstrafe verurteilt.

NUR IN SCHÖNEBERG & LICHTENBERG

Höffner Möbelgesellschaft Lichtenberg

GmbH &Co. KG Landsberger Allee320

10365Berlin, Tel. 030/5 46 06-0

Höffner MöbelgesellschaftGmbH &Co. KG

Berlin-Schöneberg Sachsendamm 20

10829Berlin, Tel. 030/46 04-0

Foto: PressefotoWagner

DEUTSCHLANDS

Höffner Möbelgesellschaft GmbH &Co. KG

Schönefeld/Berlin Am Rondell 1

12529 Schönefeld, Tel. 030/37 444-40

Bettina G.

warvon einem

Lebensschützer

angezeigt worden.

Zwei Gerichte

verurteilten sie

wegen unerlaubten

Werbung, Jetzt

soll das Bundesverfassungsgericht

den Fall verhandeln.

VERKAUFSOFFENER

SONNTAG

22. DEZEMBER | 12-18UHR

30€

GESCHENKT

Beim Kauf von Artikeln aus den Abteilungen

Haushalt,Geschenke,Bettwaren,Gardinen, Gardinen, Leuchten &Teppiche

ab einemEinkaufswertvon 60€ 1)

BESTER

PREISB

BERATUNG &

VERKAUF AB 13 UHR

1) Ausgenommen von dieser Rabattaktion sind Weihnachtsartikel, Möbel, Küchen, Matratzen, Gutscheine, Bücher,alle Artikel aus der Elektroabteilung (nicht ausgenommen sind Leuchten) und Artikel der Marken

Leonardo, ASA Selection, Silit, WMF,Lifetime, Leifheit und Joop. Es sind keine weiteren Rabatte möglich. Alle an der Aktion teilnehmenden Artikel im Online-Shop und in den Prospektbeilagen werden im zeitraum bereits reduziert angezeigt und gekennzeichnet. Aktuelle Prospekte sind unter www.hoeffner.de einzusehen. Weiterhin ausgenommen sind als Dauertiefpreis gekennzeichnete Artikel. Nicht mit anderen

Aktions-

Rabattaktionen kombinierbar. Kundenkartenrabatt ist bereits enthalten. Barauszahlungen nicht möglich. Pro Haushalt und Einkauf nur ein Gutschein einlösbar. Gültig für Neukäufe. Nur gültig bis 24.12.2019.

Öffnungszeiten:

Mo-Sa 10-20Uhr (Schöneberg &Lichtenberg)

Mo-Sa 10-19Uhr (Schönefeld), www.hoeffner.de

B) Sehen Sie ein bei uns gekauftes Möbelstück aus unserem regulären Sortiment innerhalb von 14 Tagen bei gleicher Leistung nachweislich woanders günstiger, dann kommen Sie gleich mit diesem Preis zu uns. Wir machen

Ihnen den gleichen Preis und Sie erhalten einen zusätzlichen Bonus. Ausgenommen hiervon sind Internetangebote. Sie zahlen den reduzierten Verkaufspreis. Höffner macht den besten Preis. Garantiert! Gilt bis 24.12.2019.


BRANDENBURG

Klimawandel-Folgen:

Entwicklung in den

Wäldern dramatisch

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

In Brandenburgsind

jetzt 37 Prozent

der Bäume geschädigt.

Von

JENS BLANKENNAGEL

Potsdam –Eine Fichte ohne

Nadeln liegt am Mittwochvormittag

vor dem Sitz der Landesregierung

in Potsdam. Ein toter

Baum, dürr, vertrocknet und

kahl. Die Klima-Aktivisten der

radikalen Gruppe „Extinction

Rebellion“ –die in Berlin schon

öfter Straßenkreuzungen blockiert

haben –sind vor den Regierungssitz

gezogen, um den

Baum zu Grabe zu tragen. Ein

symbolische Aktion, um für

mehr Klimaschutz zu werben.

Brandenburgs neuer Umweltminister

Axel Vogel von den

Grünen tritt zu den Protestierern

und begrüßt sie. Ihre Aktion

passt zu dem, was er an diesem

Tag zu verkünden hat. Seine

Botschaft ist klar: Eine solch

dramatische Entwicklung hat

es in den vergangenen Jahrzehnten

nicht gegeben: Dem

Wald in Brandenburg geht es

nicht gut. Es kann sogar gesagt

werden, dass es ihm so schlecht

geht wie wohl nie zuvor in der

jüngeren Geschichte.

Das macht der am Mittwoch

in Potsdam vorgestellte Waldzustandsbericht

klar. „Die Auswirkungen

des Klimawandels

sind nun bei allen Baumarten

sichtbar geworden“, sagt Forstund

Umweltminister Vogel.

Auf mehr als einem Drittel der

Waldfläche –auf beachtlichen

37 Prozent –sind Bäume deut-

Fotos: dpa

lich geschädigt. Im Jahr 2018

waren es elf Prozent. Und das

war bereits der Höchstwert der

vergangenen zehn Jahre.

„Das heißt: Aktuell ist jeder

dritte Baum in Brandenburg

krank“, sagt Vogel. Er spricht

von einer besorgniserregenden

Entwicklung. „Es sind die

Der neue Umweltminister

Axel Vogel vonden

Grünen ist auch für die

Wälder zuständig.

schlechtesten Ergebnisse, die

wir seit dem ersten Waldzustandsbericht

aus dem Jahr

1991 haben.“ Die Zahlen seien

noch dramatischer als Anfang

der 90er Jahre, als die Wälder

noch mit den Luftschadstoffen

wie Schwefeldioxid zu kämpfen

hatten.

Jeder

dritte Baum

ist krank!

Im Jahr 2019 waren nur noch

14 Prozent Bäume gesund. Im

Jahr davor waren es dagegen

noch 45 Prozent gewesen, vor

zehn Jahren sogar noch 69 Prozent.

Der Hauptgrund für diese

Entwicklung ist, dass es gleich

zwei Jahre hintereinander extrem

trocken war. „Trockenheit,

Hitze und Stürme haben

die Wälder in den vergangenen

Jahren in Dauerstress versetzt“,

sagt Vogel. Die Folgen

sind, dass die Wälder dadurch

auch noch wesentlich anfälliger

sind für Schädlinge, für Krankheiten

und Waldbrände.

VERMISCHTES

DIENSTLEISTUNGEN

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

ANKAUF/VERKAUF

ANKAUF

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

BEKANNTSCHAFTEN

70+, naund! Richard, verw., humorv.,

fit, guter Autofahr.,

symp. u. originell. Ich sehe d. Alter

nicht als mittleres "Wunder",

sond. d. Leben klopft an,

lassen wir's rein! Haben Sie

auch d. Alleins. satt u. "hören d.

Klopfen"? Harmonie

t 030 23970163

Bei Gabi, 55+, ist gerade "Geschenkeverteilung".

Bin schl.,

ansehnlich, zärtlich u. unkompliziert.

Sie bekommen v. mir 2

Dinge: Zärtlichkeit u. Treue im

Austausch f. nur 1 von Ihnen:

Ehrlichkeit!! Harmonie

t 030 23970163

Am Dienstag ist Weihnachten! Du

wärst mein Wunsch dafür! Sylvia,

66, hübsche Frau mit Rundungen

an den richtigen Stellen,

immer fröhlich, mö. nicht

mehr allein sein! Agt. Neue Liebe:

t 2815055

Ruth, 75, verw., junggeblieben u.

flott, mag Ausflüge mit ihrem kl.

Auto, mö. einen Mann kennenlernen.

Singlecontact:

t 2823420

Nora, 80, verw., su. Freizeitpartner.

Singlecontact: t 2823420

Rosi, 70+, 1,63, verw., m. lebendiger

Art u. schö. Figur m. Busen

u. Po mö. d. Alleinsein d. Laufpass

geben …u.würde Ihnen

gerne d. Hand reichen (bei

Sympathie auch mehr). Harmonie

t 030 23970163

Wenn wir uns noch vor Weihnachten

kennenlernen wollen,

ruf mich einfach heute an! Harald,

67/1,80, Techniker, sieht

gut aus, verw., herzliches Lachen,

hat Ideen. Singlecontact

Berlin: t 2823420

Ich kann Dir an allen Tagen im

Jahr ein warmes Gefühl geben!

Christina, 69, liebt Kultur, gute

Bücher, Weihnachtsmarktbummel,

mö. ihr Glück finden.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Ich mö. mit Dir das neue Jahr beginnen!

Andrea, 61, süße Grübchen

beim Lachen, Beamtin,

mö. vorzeitig den Winterschlaf

beenden u. einen Partner finden!

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Robert, 72/1,85, Ing., lange in

Hamburg gelebt, verw., su. Dich

zum Kennenlernen u. Gedanken

austauschen! Agt. Neue

Liebe: t 2815055

Karla, 69, e. sehr herzl. Frau m.

Charme u. Sinnlichk. und weibl.

Figur, su. zu ihrem sonnigen

Gemüt lieben Mann, d. sie wieder

verwöhnen darf. Harmonie

t 030 23970163

Ichverspreche: Wenn wir uns finden,

lass ich Dich nie mehr los!

Frank, 64/1,88, sportl. Figur,

mag Musik, reden, ist ehrlich,

hofft auf Deinen Anruf! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Uns gibt`s nur im Doppelpack!

Michael, Mitte 60, 1,81, gebildet

u. vielseitig, verw., u. Stups,

klein u. niedlich, mö. eine Frau

kennenlernen! Agt. Neue Liebe:

t 2815055

Michael, 50/1,83, 85 Kilo, R., vom

Land möchte nicht mehr alleine

sein. Bin schlicht und ehrlich.

Watsap mit Bild t 0179/6114987

Günter, 80+, 1,80, Polizist i. R.,

verw., sympathisch, su. Freizeitpartnerin

… Singlecontact

Berlin: t 2823420


BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

BRANDENBURG 17

Weihnachtsschmaus Bei

Woidkegibt’sBockwurst! Geht

Deftig-traditionell: Wassich die Politik an Heiligabend alles auftischt

Potsdam – Weihnachten ist

das Fest der Familie –das

ist auch bei vielen Brandenburger

Politikern in

Regierung und Landtag so.

Traditionell gibt es bei vielen

Karpfen oder Würstchen

mit Kartoffelsalat.

Ministerpräsident Dietmar

Woidke (SPD) feiert in seiner

Großfamilie. Am Vormittag

von Heiligabend wird der

Weihnachtsbaum geschmückt,

später gibt es Kartoffelsalat

und Bockwurst.

Am ersten Weihnachtstag

kommt dann Gänsebraten

auf den Tisch. „Eigentlich

würde ich ihn gerne zubereiten“,

sagt der Regierungschef.

Er setzt die Kochmütze

aber nicht auf an und verrät,

warum: „Ich sage: Ich kann

gut kochen. Meine Frau sagt

immer: Gut, Du glaubst gut

kochen zu können.“

SPD-Fraktionschef Erik

Stohn singt an Heiligabend in

Jüterbog vormittags in Senioreneinrichtungen

Weihnachtslieder.

„Ich führe den

Chor seit Jahren an“, sagt er.

Nach dem Gottesdienst gibt

es dann bei ihm Würstchen

mit Kartoffelsalat. Beim

CDU-Fraktionsvorsitzenden

Jan Redmann ist es ähnlich:

„Nach dem Gottesdienst an

Heiligabend gibt es bei uns in

der Familie traditionell Kartoffelsalat

mit Bockwurst.“

Am ersten Feiertag kommt

Lammbraten auf den Tisch.

Bildungsministerin Britta

Ernst (SPD) freut sich zum

Weihnachtsfest auf „Karpfen

blau mit viel frischem Meerrettich“

bei ihren Eltern.

Auch Linksfraktionschefin

Kathrin Dannenberg setzt

auf Karpfen –gebraten und

mit Kartoffelsalat. Beim

Fraktionsvorsitzenden der

Freien Wähler, Péter Vida,

gibt es panierten Karpfen –

das traditionelle ungarische

Weihnachtsgericht. Denn Vida

hat deutsch-ungarische

Wurzeln.

Bei Gesundheitsministerin

Ursula Nonnemacher (Grüne)

wird wie seit Jahrzehnten

in großer Runde gefeiert -

mit Verwandten und Freunden

von 21 bis 75 Jahren.

„Weihnachtsbaum, gemeinsames

Singen und Spielen gehören

dazu wie ein umfangreiches

Weihnachtsessen, zu

dem alle einen Beitrag leisten“,

verrät Nonnemacher.

„Von veganen Teigtaschen

bis zur Entenbrust ist alles

auf dem Tisch.“

Anzeige

bei Woidke

immer: ein

Stück Wurst aus

Brandenburg

Militär- undBlasmusik

kommt nachBerlin

MUSIKPARADE –Europas größte Tournee in derMax-Schmeling-Halle

Neues Programm 2020: Mehr als 400 Musiker aus 7Nationen.

Die MUSIKPARADE kommt mit

neuen Orchestern und neuer

Show 2020 in die Max-Schmeling-

Halle nach Berlin: Mehrere Hundert

Künstler präsentieren am 23.Februar

(Beginn 15.30 Uhr) das europaweit

einzigartige und größte Livemusik-Spektakelder

Blasmusik.

Die internationale Vielfalt der

MUSIKPARADEwird durchOrchester

aus Italien, England, Kasachstan

und vielen weiteren Ländern

zum Ausdruck gebracht. Erstklassige

Orchester wie die „Show- and

MarchingbandRijnmondband“und

die „Regimental Band of the Yorkshire

Volunteers“ werden dabei

ihre Heimat musikalisch vertreten.

Der Chor, die „International Golden

Voices“, begleitet dazu die gesamte

Tournee.Er hat sich eigens für

die MUSIKPARADE aus mehreren

Ländern Europas zusammengefunden.

Pipesand Drums

Wie in den schottischen Highlands

dürften sich Fans der Dudelsackmusik

fühlen: Dutzende Pipes

and Drums nehmen ander MUSIK-

PARADE teil, die – ähnlich dem

Edinburgh-Tattoo inSchottland –

eine majestätische Präsentation

traditioneller schottischer Musik

zeigen. Im Mittelpunkt der Show

stehen neben den Dudelsackspielern

die internationalen Stars der

Blasmusik, von denen viele durch

zahlreiche TV-Auftritte nicht nur

Kennern einBegriff sind.

Höhepunkt ist das große Finale,

bei dem sich alle Teilnehmer zum

„Orchester der Nationen“ vereinen

–neben Klassikern wie „Amazing

Grace“ oder dem „Radetzky

Marsch“ gibtesauchganzaktuelle

Hits. Die Besucher der MUSIKPA-

RADE 2020 erwartet in der rund

dreistündigen Show neben fesselnden

Choreografien und beeindruckenden

Uniformen somit eine

Foto: dpa

Anzeige

überaus anspruchsvolle, moderne

Livemusik-Show rund umdie Blasmusik

–ein Feuerwerk anMusik

undFarben, Show undTanz.

Geschenk-Tipp

Verschenken Sie die MUSIKPA-

RADE exklusiv imkostenlosen Geschenkumschlag,

nur telefonisch

beimVeranstaltererhältlich(s.u.).

Ticket-Vorverkauf

Tickets ab33Euro zzgl. Gebühren

gibt esbei allen VVK-Stellen,

ohne Gebühren nur direkt unter

Tel. 0441-2050920 (Mo–Fr: 8

–20Uhr,Sa/So:10–18Uhr)sowie

online:www.musikparade.com.


MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

WIE ICH ES SEHE

Die liebe Not

mit der WC-Not

Eine KURIER-Leserin

hatte am Montag hier

ihren „Ärger des Tages“ geschildert.

Es ging um die

verweigerte WC-Nutzung

in einem Eiscafé, in dem sie

keine Kundin war. Dass in

Gasträumen mit Sitzplätzen

Toiletten vorgehalten

werden müssen, ist Gesetz.

Nicht aber, dass diese auch

öffentlich genutzt werden!

Selbst wenn Wirte oft großzügig

verfahren –für mehr

öffentliche WC’s in der

Stadt muss Berlin sorgen.

Mitte des 19. Jahrhunderts

gab es über 200 davon, vor

allem auf Bahnhöfen. Heute

sind keine 30 mehr geblieben.

Elektronische WC-

Tempel und andere Automaten

mit Schranke und

Münzen kann man suchen.

Die Rettung, auf Gaststätten

ausweichen zu können,

kann nicht zur Normalität

werden. Ralf Rohrlach

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

„Die Express-Bahn ist

nicht wirklich flott“

Zu: „Berlins neue S-Klasse“,

vom 17. Dezember

Sie ist nicht wirklich flott. Man

preist die Express-S-Bahn mit

sage und schreibe drei Minuten

kürzerer Fahrtzeit an. Dafür

werden vier Bahnhöfe nicht angefahren.

Super-Fahrzeit-Verkürzung!

Und als Bonbon gibt

es bei der Bahn wiederum eine

Verteuerung verschiedener

Fahrziele. Das freut den

löhnenden Fahrgast

außerordentlich.

Hans-Jürgen Schleupner,

per Mail

Ob das wirklich klappt?

Wie sollen denn die S-Bahnen

schneller fahren, wenn es immer

wieder Zugausfälle oder

wetterbedingte Einschränkungen

gibt?

Michel Gundelach,

Facebook

Züge werden ausgebremst

Flottere S-Bahn, ich lache mich

schlapp. Jeden Tag werden Züge

ausgebremst und sogar auf

der Strecke vorzeitig an einem

Bahnhof beendet. Wir brauchen

bei der S-Bahn keine Fantasiegebilde

wie man schneller

wird, wenn die tägliche Praxis

Über die neuen Express-S-Bahnen zwischen Friedrichshagen und Ostbahnhof

berichtete der KURIER am 17.Dezember.

an der Umsetzung scheitert.

René Pegel, Facebook

Umstrukturierung fällig

Zu: „Platznot im Bundestag:

Müssen Politiker in den Container?“,

vom 16. Dezember

709 Abgeordnete und es gibt so

gut wie keinerlei befriedigende

Ergebnisse im Sinne ihrer

Wähler. In der freien Wirtschaft

hätte man schon lange

umstrukturiert und reduziert.

Charlie Chinanski, Facebook

Nicht alle Abgeordneten da

Bei den Sitzungen sind doch nie

alle Abgeordneten da. Und die,

die während der Sitzung am

Handy spielen, können auch

rausgehen.

Burga Theburg, Facebook

Kleben an der Macht

Die Abgeordneten kleben an

der Macht. Warum sollten sie

da eine Wahlrechtsreform

machen, um wieder auf ein

normales Maß an Bundestagssitzen

zu kommen?

Gerd Schröder, Facebook

Kein Problem

Sind doch nie alle zur selben

Zeit da. Wo ist das Problem?

Unsere Schüler sitzen auch

zum Teil in Containern,

weil die Schulen kaputt

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Lesersind

und kein Geld für die

Sanierung da ist.

Andreas Schneider,

Facebook

Umweltsünde Formel 1

Zu: „Vettel lobt Klima-Greta“,

vom 16. Dezember

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel

hat es nötig, die Klima-Aktivistin

Greta Thunberg zu loben,

ihre Aktivitäten für die Umwelt

toll zu finden. Die Sportart, die

Herr Vettel &Co. betreiben, ist

eine riesengroße Umweltsünde.

Davon spricht aber niemand,

weil sich damit so gut

Geld verdienen lässt. Zum

Schutz der Umwelt und des Klimas

müsste dieser „Sport“ verboten

werden.

Eveline Rädnitz, per Mail

Einfach abbauen

Zu: „Künstlerkollektiv will Stele

vor dem Reichstag nicht abbauen“,

vom 16. Dezember

Säule einfach von der Stadt abbauen

lassen und die Rechnung

an das „Künstlerkollektiv“ schicken.

Das Problem wäre so

schnell gelöst.

Hobbito Eggi, Facebook

Echt wichtig: Geänderter

Anzeigenschlusstermin

nach Weihnachten 2019

Erscheinungstag: WE-Kombi, Sa./So., 28./29.12.2019

Anzeigenschluss: Montag, 23.12.2019 Reisemarkt,12.00 Uhr

Immobilien, 15.00 Uhr

www.berliner-kurier.de

Telefon: 030 -232750

Fax: 030 -2327-6697

E-Mail: anzeigen@berlinerverlag.com

Jetzt

Anzeigen

buchen!

Der vonhier

„Gänse-

Keule für

Knackis?“

Zu: „Gottesdienst und Gänsekeule:

So feiern Berliner Knackis

Weihnachten hinter Gittern“,

vom 17. Dezember

Gänsekeule für Knackis? Wer

inhaftiert ist, hat es verdient,

nicht beschenkt zu werden.

Hasse Röder

Entscheidest du, wer es verdient

hat? Im Knast sitzen nicht

nur Schwerkriminelle.

Susanne Duddeck

Schön, dass sie feiern, bezahlt

von unseren Steuergeldern.

Gänsebraten kommt nicht bei

jeder Familie auf den Tisch.

Monica Conrad

Warum gönnt hier keiner den

Inhaftierten ’ne Gänsekeule?

So diskutieren die Leser auf:

www.berliner-kurier.de

Andere feiern Luxuspartys zu

Weihnachten und geben diese

als Geschäftsessen aus, obwohl

sie es sich locker selbst leisten

könnten. Da meckert keiner.

Claudia Lingenhöl

Kein Verständnis dafür. Was ist

mit den Opfern? Denkt daran

auch mal einer?

OlaLa OlaLa

Hauptsache, den Knackis geht

es gut.

Kristina Hinz

Ich finde es richtig. Auch wenn

sie zum Teil Schreckliches getan

haben, sind es immer noch

Menschen. Da gibt es ganz andere

Sachen, über die ich mich

ärgere, dass dafür meine Steuergelder

ausgegeben werden.

Jan Bartmann


KULTUR

SEITE19

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Im Trainingslager

fürs Weihnachtsfest

Wann wurde Johann Sebastian

Bachs Weihnachtsoratorium

uraufgeführt?

Die einzelnen Teile wurden

erstmals vom Thomanerchor in

Leipzig in sechs Gottesdiensten

zwischen 1734 und 1735 gespielt.

Seither ist das sechsteilige

Oratorium für Soli, gemischtem

Chor und Orchester wohl

unzählige Male zur Darbietung

gebracht worden. So hat sich

die Berliner Bach-Akademie allein

seit fast 30 Jahren dieser

Tradition verschrieben.

In diesem Jahr wählte der

künstlerische Leiter Heribert

Breuer die Teile IV bis VI aus.

Zudem tritt er im Kammermusiksaal

der Philharmonie als Dirigent

und Organist auf. „Nach

dem Oratorium gibt es die Uraufführungen

der Orchesterversionen

der Bachchor-Orgelwerke“,

sagt der 74-Jährige.

Die Orgel ist schließlich das

Hauptinstrument des Kirchenmusikers

und emerierten Professors

für Chorleitung der

Universität der Künste. So hat

sich Breuer zu Übungszwecken

eigens eine dreimanualige Orgel

für sein Haus in Wannsee

anfertigen lassen. Dergestalt sei

er von Kirchen unabhängig,

und er habe die Orgel so konzipiert,

„dass die Nachbarn und

ich keinen Gehörschaden davontragen

wie so viele andere

Kirchenorganisten“.

Die Berliner Bach-Akademie

selbst wurde 1990 von Breuer

für das Bach-Festival in der St.

Matthäuskirche gegründet.

„Dafür brauchte ich ein Ensemble“,

sagt er, „und es lag nahe,

dabei auch eine Verbindung

zwischen Musikern aus Ostund

Westdeutschland herzustellen“.

Der quasi west-östliche

Bach-Divan war ein Experimentierfeld

in vielerlei Hinsicht.

„Das war sehr spannend,

vor allem die ostdeutschen Musiker

waren wunderbar, sie erfüllten

den West-Berliner

Sumpf mit neuem Leben.“

Die Berliner Bach-Akademie

ist dabei ein besonderes Konstrukt.

Im Grunde ist es ein Laienchor

auf hohem Niveau. Zugleich

besteht das Orchester

aus hochkarätigen Profis der

Stadt, es sei ein „Orchester der

Superlative“, sagt Breuer. Gabor

Tarkövi, Solo-Trompeter

der Philharmoniker, Gabriel

Adorian, Konzertmeister der

Komischen Oper, Hans-Jakob

Foto: Gudath

Die Berliner Bach-Akademie führtdas Weihnachtsoratorium

in der Philharmonie auf.Deren Leiter HeribertBreuer (74)

übt an der extrafürs Wohnzimmer angefertigten Heimorgel

HeribertBreuer

hat sich zu

Übungszwecken

eine Orgel für sein

Haus in Wannsee

anfertigen lassen.

So ist er vonKirchen

unabhängig.

Kuhns

Kulturstück

Helmut Kuhn

schaut,liest

und hörtfür

den KURIER.

Eschenberg, Solo-Cellist des

des Radio-Symphonie-Orchesters

und die Bläser-Solisten

Cornelia Brandkamp und Thomas

Hecker vom Deutschen

Symphonie-Orchesters treten

hier gemeinsam auf.

„Das haben andere Orchester

nicht zu bieten“, freut er sich.

„Sie kommen zu uns, weil ihre

heimischen Orchester kaum

Bach spielen und sie hier ihre

Liebe zu Bach ausleben können“.

So spielen Chor und Orchester

über die Landesgrenzen

hinaus, traten in Spanien in

Gegenwart der Königin Sofia

auf. Breuer, der Kirchenmusik

in Berlin studierte und Bachchöre

in Lübeck, Würzburg

und Aachen leitete, tritt selbst

des Öfteren als Organist in der

Kathedrale von Sevilla auf.

In der Aufführung am Sonnabend

wird Weihnachtstimmung

aufkommen. Das Werk

stellt Bachs Vertonung der neutestamentarischen

Weihnachtsgeschichte

dar und ist

zugleich das populärste seiner

geistlichen Stücke. Eingestreute

Weihnachtschoräle und Arien

prägen das Oratorium und

werden durch die Freude über

die Geburt Christi verbunden.

Das Oratorium sowie die Orgelwerke

werden von den Solisten

Catalina Bertucci aus Chile,

Britta Schwarz von der Hochschule

für Musik Hanns Eisler,

dem Tenor André Khamasmie

aus Leipzig und Philipp Jekal

von der Deutschen Oper interpretiert.

Aber bis dahin läuft die

Orgel des Meisters in Wannsee

heiß. Die Nachbarn mögen verzeihen

–oder einfach Johann

Sebastian Bach genießen.

Johann Sebastian Bachs

Weihnachtsoratorium,Teile IV-VI,

Berliner Bach-Akademie, 21. Dezember

im Kammermusiksaal der Berliner

Philharmonie, 19 bis 35 Euro


*

REPORT

Verena Pausder,

Gründerin der Firma

Fox&Sheep mit einer

Erfolgs-App aus

ihrem Haus.

Der steinige Weg

Drei Frauen, drei Firmen und warum so wenige Gründer weiblich sind

Auf ihrem Weg nach

oben hat die 29-Jährige

ausgiebig trainiert,

Widerstände

wegzuräumen. „Bei Kundenbesuchen

hatte ich einen Praktikanten

dabei“, erinnert sich Janina

Mütze an die Frühphase

ihrer Firma Civey. „Meine Gesprächspartner

haben mich anfangs

nicht ernst genommen

und dachten, er sei der Chef,

nicht ich.“ Janina Mütze hat

das Start-up für Meinungsumfragen

2015 mitgegründet. Wer

sie heute besucht, trifft eine digitale

Wegbereiterin. Und eine

Chefin, die nach Ursachen

sucht, warum nicht mehr Frauen

ähnliche Laufbahnen einschlagen.

Auf acht Männer kommen bei

deutschen Start-ups nicht mal

zwei Frauen als Gründerinnen.

Dabei gibt es in der digitalen

Branche durchaus Pionierinnen.

„Für mich war die Gründung

die glücklichste Entscheidung,

die ich je getroffen habe.“

Janina Mütze sitzt auf einem

blauen Loungesofa, um sie herum

in den Büros in Kreuzberg

tüfteln junge Typen an Rechnern.

Civey mischt mit onlinebasierten

Methoden die Marktforschung

auf. Der Erfolg hat

zwar auch Kritiker auf den Plan

gerufen, darunter manche

Platzhirsche. Diese bezweifeln,

dass Civeys Umfrageergebnisse

repräsentativ sind. Doch Janina

Mütze hält energisch dagegen.

Durchsetzen hat sie gelernt.

„Dabei hat mir geholfen,

Artikel über erfolgreiche Frauen

zu lesen. Auch über Angela

Merkel, über ihren Führungshabitus

in einer männerdominierten

Welt.“

Inzwischen ist sie selbst Vorbild.

Im Bundesverband Deutscher

Start-ups macht sie sich

dafür stark, dass die Gründerszene

weiblicher wird. Denn

der Anteil der Start-up-Gründerinnen

liegt laut der Studie

„Female Founders Monitor“

bei etwas über 15 Prozent. Tendenz

minimal steigend.

In den Aufsichtsräten der großen

börsennotierten Unternehmen

mischen immerhin über 30

Prozent Frauen mit. Die Vorstände

hinken weit hinterher:

Die Macht in den Börsenunternehmen

liegt nach Studien –etwa

der Allbright-Stiftung –zu

rund 90 Prozent bei Männern.

Dabei hätten die Pionierinnen

es selbst in der Hand: Wenn sie

Unternehmen erfinden, läge es

an ihnen, eine Umgebung zu

schaffen, in der Frauen gerne

arbeiten. Warum ergreifen

trotzdem so wenige diese

Chance? Oder ist, wie manche

vermuten, die Start-up-Welt

noch abschreckender für die

weibliche Hälfte der Gesellschaft

als ein normales Angestelltendasein?

Janina Mütze weiß, dass die

Sache komplex ist. Überall existieren

Hürden: bei der Schulbildung,

die Jungs und Mädchen

unterschiedlich motiviert, bei

Arbeitszeitmodellen –bei den

Frauen selbst. Frauen seien

häufig risikoscheu, sagt sie.

Dennoch: Sie spricht fasziniert

von der Macht zur Gestaltung.

„Im digitalen Umbruch

werden ganz viele Regeln neu

geschrieben. Das sind Regeln,

die wir selbst schreiben können.“

Und Glück im Job? Sie hat

Spaß an Selbstbestimmung und

der „steilen Lernkurve“: „Ich

bin nicht in irgendeinem Korsett

oder in einer Organisation,

wo ich die Idee erstmal durchsetzen

muss.“ Ist das kein Reiz

für andere? „Wir müssen Rahmenbedingungen

schaffen, die

mehr Frauen zur Gründung

bringen“, ist Janina Mütze

überzeugt.

Kinder, gerade Mädchen anderszufördern,

ist eine der Ideen

von Verena Pausder.Die Unternehmertochter

(40), dreifache

Mutter und Gründerin,

möchte helfen, widerständige

Rollenmuster in Schulen und

Unis aufzubrechen. Ihrer Mei-


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Frauen wollen Vereinbarkeit von

Beruf und Familie ,glaubt Lea-

Sophie Kramer,Amorelie-Chefin.

Fotos: dpa

Janina Mütze,

Mitgründerin des

Meinungsforschungsinstituts

Civey in

ihrem Berliner Büro.

nachoben

nung nach muss man da ansetzen,

wo Jungen ihre Interessen

an Technik und Naturwissenschaft

beständig ausbauen –

und Mädchen früh zurückbleiben.

Pausder gehörtzuden weiblichen

Leitfiguren der Start-up-

Welt. 2012 hob sie Fox &Sheep

mit aus der Taufe, ein Unternehmen

für anspruchsvolle

Kinder-Apps. Kein soziales

Projekt, wie sie betont, sondern

eine marktorientierte Idee. Seit

2016 –der Spielzeughersteller

Haba hatte zuvor die Mehrheit

an Fox &Sheep übernommen –

baute Pausder die Haba Digitalwerkstätten

auf. Sechs- bis

Zwölfjährige lernen programmieren

und Roboter zu bauen –

an mittlerweile zehn Standorten

und in mobilen Werkstätten.

„Wenn es im Durchschnitt

nur 15 Prozent Frauen im Startup-Sektor

gibt, bedeutet das: In

einigen Bereichen, etwa in

Handel oder E-Commerce, gibt

es mehr Frauen, in anderen gar

keine“, erläutert Pausder.

Geld für Ideen aufzutreiben,

ist für Start-ups ein Knackpunkt.

Geldgeberinnen jedoch

sind rar –dabei wäre das ein

Hebel. „Frauen sind als Investoren

ein wichtiger Teil im

Geldgeber-Kreislauf. Das erlebe

ich aktuell bei einem Investment.

Hier bin ich die einzige

Frau am Tisch.“ Dabei verändere

ihre Anwesenheit das Klima.

Sie gehe Verhandlungen „mit

weniger Ego“ an.

Die 40-Jährige ist sicher, dass

Frauen teils andere Produkte

entwickeln: „Nehmen wir zum

Beispiel das Unternehmen Ooshi,

dessen Gründerinnen, Kati

Ernst und Kristine Zeller, gerade

bei der TV-Show ,Die Höhle

der Löwen’ waren. Ooshi produziert

Perioden-Unterwäsche.“

Sie schmunzelt, dann

folgt ihre Diagnose. „Das würde

kein Mann machen, es ist aber

ein Riesenmarkt. Das vor Investoren

auszusprechen, mussten

die Ooshi-Gründerinnen auch

erst üben.“

Lea-Sophie Cramer, 32 und

Gründerin des Sexshops Amorelie,

ist wie Pausder regelmäßig

als Rednerin auf Podien zu

Gast. Cramer hatte den Onlinehändler

für Sexspielzeug 2013

mit einem Partner an den Start

gebracht. 2015 übernahm Pro-

SiebenSat.1 die Mehrheit. 2018

stockte der Konzern auf –auf

97,82 Prozent von Amorelie.

2,18 Prozent blieben bei Cramer.

Das Unternehmen ist international

in 15 Märkten aktiv.

Jetzt hört sie als Chefin auf.

„Sieben Jahre trag ich jeden

Tag, jede Nacht und jede Sekunde

meines Daseins die Verantwortung

für diese Firma -

das ist Teil des Gründer-Daseins.

Ich habe mich auch in

meinem Mutterschutz weiter

mit der Firma beschäftigt.“ Cramer

hat zwei Kinder, vier und

zwei. Bei den alten Strukturen

in Betrieben und in den Köpfen

liege ein zentrales Problem:

„Das Thema Vereinbarkeit von

Beruf und Familie spielt eine

riesige Rolle“, sagt Lea-Sophie

Cramer. „Bei Amorelie haben

wir versucht, uns um Kitaplätze

für unsere Mitarbeiter und

Mitarbeiterinnen zu kümmern.“

Esgebe Gleitzeiten und

eine flexible Homeoffice-Regelung.

Drei Frauen, drei Vorbilder -

trotzdem stockt die Zahl der

Nachahmerinnen. Für Henrike

von Platen (48) und Chefin des

Fair Pay Innovation Lab, liegt

es auch an der Motivation.

„Möchte ich durch meine Arbeit

nur einigermaßen gut leben?

Oder möchte ich etwas

schaffen, was größer ist als ich

selbst?“ Viele Frauen seien mit

einem kleinen Rahmen zufrieden,

so die Expertin. „Auf die

Idee, ich bin so toll, ich denke

mein Geschäft noch größer,

deutschlandweit, weltweit, mit

viel mehr Mitarbeitenden –

dieser Impuls fehlt häufig.“

Petra Kaminski


*

SPORT

Klinsi macht’s möglich!

Esgeht allen Hertha-

Fans so und mir auch.

Seit sechs Spieltagen habe

ich ein Bauchgrummeln,

wenn ich mir die Bundesliga-Tabelle

anschaue. Die

Blau-Weißen stehen hinter

dem 1. FC Union. Das Bittere

daran: Völlig zurecht!

Denn der Aufsteiger aus

Köpenick hat eine starke

Hinrunde gespielt, während

sich Hertha eine Krise

leistete. Mit dem neuen

Trainer Jürgen Klinsmann

ist die Krise seit dem 1:0 in

Leverkusen beendet. Sieben

Punkte aus den letzten

drei Spielen, es geht wieder

aufwärts und Relegationsplatz

16 ist erstmal vier

Punkte entfernt. Das war

zwar nicht der Anspruch

von Hertha in dieser Saison.

Doch nach dem Desaster

am Saisonanfang –und der

0:1-Derbypleite –muss man

jetzt erst mal damit zufrieden

sein. Oder doch nicht

ganz? Zu Weihnachten hat

man ja einen Wunsch frei.

Okay, der alte Mann mit

dem weißen Bart hat rotweiße

Kleidung. Vielleicht

wechselt er seinen Mantel

und trägt Blau-Weiß. Wenn

Hertha im letzten Spiel gegen

Gladbach auch noch gewinnt

und gleichzeitig Union

in Düsseldorf verliert,

stehen die Klinsmänner am

Hinrunden-Ende doch

noch vor den Köpenickern.

Dann haben alle Herthaner

ein friedliches, freudiges

Fest.

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

NACH-

SCHUSS

Von

Wolfgang

Heise

Lieber blau-weißer

Weihnachtsmann...

TV-TIPPS

SPORT1

13.30 -18.00 und 20.00 -00.15

Darts: WM, 1. und 2. Runde

ZDF

14.00 -15.35 Biathlon: 10 km,

Herren, Sprint aus Le Grand-Bornand

(F)

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@berlinerverlag.com

Leverkusen – Ja, mit Klinsi

geht es für Hertha wieder aufwärts

– auch auswärts! Die

Blau-Weißen gewinnen sensationell

bei Topklub Leverkusen

mit 1:0 (0:0). Clever

verteidigt und eiskalt zugeschlagen.

Karim Rekik trifft!

Karimba, Karacho, ein Sieg!

Hertha klettert in der Tabelle

weiter nach oben auf Platz 13.

Die Taktik geht an diesem

0:1

Karimba, Karacho,

Herthas Verteidiger Rekik schießt die Blau-Weißen

mit dem 1:0 in Leverkusen aus der Krise

BayerLeverkusen –Hertha BSC

Trainer:

Peter Bosz

Hradecky 3

L. Bender 3 Tah 3,5 S. Bender 3 Sinkgraven 3

Aranguiz 3

Volland 3,5 Havertz 3 Amiri 2,5 Diaby 3

Alario 3,5

Selke 4

Jarstein 2,5

Schiedsrichter

Dankert 2

(Rostock)

Dilrosun 2,5 Grujic 2,5 Darida 3 Lukebakio 3,5

Skjelbred 3

Plattenhardt 3 Rekik 2 Boyata 2 Klünter 2,5

BAYER LEVERKUSEN

Einwechslungen: Retsos (46. für L. Bender), Paulinho

(72. für Havertz)

Gelbe Karten: Volland (2), Paulinho(1)

HERTHA BSC

Einwechslungen: Wolf (65. für Lukebakio), Köpke (72.

für Selke), Maier (90.+1 für Darida)

Gelbe Karten: Grujic (5), Skjelbred (3), Dilrosun (2)

Zuschauer: 24 472, Tor: 0:1 Rekik (65.)

Trainer:

Jürgen Klinsmann

1 weltklasse

2 stark

3 ganz o.k.

4 naja

5 schwach

6 unterirdisch

Abend voll auf: Bayer kommen

lassen und dann gefährlich kontern.

Leverkusen hat zwar ein

paar Torschüsschen, aber zwingend

waren sie nicht. Gefährlicher

ist da Hertha. Zum ersten

Mal im Spiel blitzt der schnelle

Javairo Dilrosun in der 21. Minute

auf. Er dringt in den Strafraum

ein, sein Schuss geht nur

knapp am langen Pfosten vorbei.

Das hätte die Führung sein müssen.

Nur eine Minute später vergibt

Davie Selke die nächste

Chance.

Leverkusen ist nicht der Übergegner.

Die Hertha-Profis machen

da weiter, wo sie zuletzt

mit dem neuen Trainer Jürgen

Klinsmann aufgehört haben.

Aggressive Zweikämpfe und

viel Laufbereitschaft. Auch die

Pässe werden immer präziser.

Die Fortschritte sind sichtbar.

Im vierten Spiel unter

Klinsi sieht das noch besser aus.

„Wir machen, was der Trainer

sagt. So holen wir die Punkte“,

erklärt Verteidiger Lukas Klünter.

Mit 0:0 geht es in die Pause.

Die rund 1000 mitgereisten

blau-weißen Fans spüren, dass

heute mehr als nur ein Punkt

drin ist.

Aber es ist kein Konter, sondern

eine Ecke, die das 1:0 in der

65. Minute bringt. Leverkusen

schien Herthas Standard schon

geklärt zu haben. Doch Dilrosun

hat eine glänzende Idee. Er

passt auf Innenverteidiger Karim

Rekik. Der Holländer stößt

in den Strafraum vor und zieht

ab. Bayers Keeper Lukas Hradecky

kann den Ball nur abklatschten,

Rekik trifft im Nachschuss.

Für den Abwehrspieler ist es der

erste Saisontreffer und das dritte

Bundesliga-Tor, seit er 2017

bei Hertha spielt. Jetzt treffen


*

SEITE23

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

ein Sieg!

Der 16. Spieltag

Bremen-Mainz •

Dortmund-Leipzig •

Augsburg-Düsseldorf •

1. FC Union-Hoffenheim •

Leverkusen-Hertha BSC •

Gladbach-Paderborn •

Wolfsburg-Schalke •

Frankfurt-Köln •

Freiburg-FC Bayern •

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

0:5

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

3:3

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

3:0

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

0:2

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

0:1

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

2:0

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

1:1

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

2:4

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

1:3

Bundesliga

sogar die Verteidiger wieder.

Rekik: „Javairo hat einen super

Ball auf mich gespielt, also habe

ich geschossen. Zunächst mit

links, dann mit rechts –und der

rechte war diesmal besser.“

Das Selbstvertrauen ist wieder

da, auch in den restlichen 25 Minuten

des Spiels. Zwar trifft Leverkusens

Paulinho ins Tor,

doch er stand klar im Abseits

(79.). Aufatmen und dann

großer Jubel. Marvin

Plattenhardt ist erleichtert:

„Wir haben auf Konter

gesetzt. Das eine Tor

reicht am Ende. Wir sind

überglücklich!“

Die Krise ist weg und

Klinsmann kann zufrieden

sein, was er in den

vergangenen drei Wochen

geschafft hat: „Wir

sind enorm glücklich

über diese drei Punkte, die

sich die Mannschaft mit viel Leidenschaft

und Energie erarbeitet

hat. Das war ein ganz großer

Dreier für uns.“

Pech ist nur, dass Spielmacher

Marko Grujic sich seine fünfte

Gelbe Karte abholt und Sonnabend

gegen Gladbach gesperrt

ist.

SR

Torschütze

Rekik zeigt es

beim Jubeln an:

Mit Hertha

geht es wieder

nach oben.

Einfach schauen

und reinhauen!

Karim Rekik

nimmt Maß und

schießt in der

65. Minute

das 1:0.

Geballte Faust und

energischer Blick!

Klinsmann

hat seinen

zweiten Sieg.

Fotos: Getty,Witters, Imago-Images/Hübner

1. (1) Leipzig 16 10 4 2 45:19 +26 34

2. (2) Gladbach 16 11 1 4 33:18 +15 34

3. (5) FC Bayern 16 9 3 4 44:22 +22 30

4. (3) Dortmund 16 8 6 2 40:22 +18 30

5. (4) Schalke 16 8 5 3 27:19 +8 29

6. (6) Freiburg 16 7 4 5 25:21 +4 25

7. (7) Leverkusen 16 7 4 5 22:21 +1 25

8. (8) Wolfsburg 16 6 6 4 18:16 +2 24

9. (9) Hoffenheim 16 7 3 6 23:27 -4 24

10. (11) Augsburg 16 6 5 5 27:28 -1 23

11. (10) 1. FC Union 16 6 2 8 19:22 -3 20

12. (12) Frankfurt 16 5 3 8 26:27 -1 18

13. (13) Hertha BSC 16 5 3 8 22:29 -7 18

14. (14) Mainz 16 6 0 10 25:38 -13 18

15. (17) 1. FC Köln 16 4 2 10 18:32 -14 14

16. (15) Bremen 16 3 5 8 23:40 -17 14

17. (16) Düsseldorf 16 3 3 10 16:35 -19 12

18. (18) Paderborn 16 2 3 11 18:35 -17 9

So geht’s weiter

Freitag, 20.30 Uhr: Hoffenheim-Dortmund Sonnabend, 15.30 Uhr: FC Bayern-

Wolfsburg, Leipzig-Augsburg, Mainz-Leverkusen, Schalke-Freiburg, Köln-

Bremen Sonnabend, 18.30 Uhr: Hertha BSC-Mönchengladbach Sonntag,

15.30 Uhr: Düsseldorf-1.FC Union Sonntag, 18 Uhr: Paderborn-Frankfurt

Torjäger

Robert Lewandowski

(Bayern) führtmit 19

Treffern. Dahinter

folgt Timo Werner

(Leipzig) 18 Toren.

Schon weit abeschlagen

dahinter:

Rouwen Hennings

(Düsseldorf), der 10

Mal traf. Marco Reus

(Dortmund) und Jadon

Sancho (Dortmund)

erzielten je 9

Treffer. Esfolgt Sebastian

Andersson

(1.FCUnion), der 8

Mal netzte. Bester

Herthaner Dodi Lukebakio

mit 4 Erfolgserlebnissen.

Nationalstürmer

Timo Werner (23)

nahm die BVB-

Weihnachtsgeschenkean,

traf zum 17.und

18. Mal.

Foto: Getty


24 SPORT BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Friedrichwill

ein Tor: „Am

Manuel Friedrich ist im

Luftkampf in der Abwehr

eine Macht.Jetzt will er

auch mal vorne treffen.

besten noch

in diesem

Jahr“

Foto: Matthias Koch

Unions Abwehrmann räumt defensiv alles ab, Sonntag in Düsseldorfsoll es endlich auch vorne klappen

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Er schoss das vielleicht

wichtigste Tor in der

jüngeren Geschichte der Eisernen.

Sein Kopfball zum 2:2

im Relegationshinspiel im

Mai in Stuttgart war letztlich

gleichbedeutend mit dem

Aufstieg, weil Union im

Rückspiel mit einem 0:0

nichts mehr zuließ. Ein Treffer

für die Ewigkeit. Und einer

mit Seltenheitswert für

Marvin Friedrich.

Es war überhaupt erst sein

zweites Tor für die Köpenicker.

Und kurioserweise trifft er stets

nur, wenn sich die Halbserie

dem Ende zuneigt.

Was uns nach dem 16. Spieltag

natürlich sofort einen Blick

auf die Statistik für das erste

Halbjahr in der Bundesliga

werfen lässt und wir bei Friedrich

eine böse Null entdecken.

Das soll sich ändern. Hat er

sich fest vorgenommen. „Am

besten noch in diesem Jahr“,

meint der Innenverteidiger, bei

dem es ein bisschen verwundert,

dass er bei seiner Athletik

und Länge hinten zwar in der

Luft alles abräumt, vorne aber

irgendwie nicht so richtig zum

Zug kommt.

War auch gegen Hoffenheim

am vergangenen Dienstag zu

sehen, als Unions Abwehr weitestgehend

seinen Mann stand,

vorne aber die Flanken und

Eckbälle alle verpufften.

Das wurmt ihn. Genau wie die

Niederlage gegen Hoffenheim.

„Das war eigentlich ein typisches

Null-zu-Null-Spiel. Ich

hatte das Gefühl, dass derjenige

als Sieger vom Platz geht, der

das erste Tor macht.“ Friedrich

weiter: „Zuhause verlieren, das

schmeckt mir gar nicht. Wir

waren eigentlich nicht die

schlechtere Mannschaft“, sagt

der 24-Jährige, der jetzt noch

eine Chance hat, um sein Tor

des Halbjahres zu machen.

Am Sonntag in Düsseldorf

(15.30 Uhr) eben bei der Fortuna.

Also dort, wo Union den

Vorsprung auf die Abstiegsränge

weiter vergrößern kann oder

die Rheinländer zurück ins

Rennen um den Klassenerhalt

holt.

Genau das will das Team von

Trainer Urs Fischer eben nicht

zulassen. „Wir haben so ein gutes

Jahr gespielt. Wenn man da

am Ende mit zwei Niederlagen

rausgeht, lässt das die Freude

ein wenig verblassen“, erklärt

Friedrich.

Mit einem negativen Gefühl

in die Winterpause zu gehen,

wo eigentlich alles paletti ist,

will er sich und den Kollegen

ersparen. Da könnte ein Treffer

der Marke Friedrich hilfreich

sein ...

Stark! V.I.R.U.S. lädt bedürftige Fans zum BVB-Hit ein

Gemeinsam mit der Union-Stiftung wird auch die Anreise im Sonderzug bezahlt

Schon im

vergangenen

Jahr sorgten

unzählige

Unioner beim

Pokalspiel in

Dortmund für

Heimspiel-

Atmosphäre.

Foto: imago-images/Sven Simon

Berlin – Hammer-Idee von

den Jungs vom Eisernen

V.I.R.U.S., dem Fanunterstützerverband!

In Zusammenarbeit mit der

Stiftung „Union vereint –

Schulter an Schulter“ will man

zehn bedürftige Union-Fans,

die sich eine Auswärtsreise finanziell

für gewöhnlich nicht

leisten können, überglücklich

machen.

Für das Topspiel in Dortmund

am 1. Februar kommenden Jahres

werden nämlich nicht nur

die Auswärtstickets, sondern

obendrauf auch die Fahrt im

V.I.R.U.S.-Sonderzug spendiert.

Sechs zusätzliche Tickets und

Zugfahrkarten gibt es zudem

für V.I.R.U.S-Mitglieder, die bis

zum 19. Dezember um 12 Uhr

Vorschläge mit einer Begründung

einreichen, wer warum

für diese wunderbar weihnachtliche

Idee in Frage kommen

könnte.

Einfach eine Mail an s.muehle@eiserner-virus.de

senden und

passende Gründe und Personen

nennen. Am 20. Dezember sollen

die dann ausgewählt werden.

Damit sie rechtzeitig zum

Fest noch ein hübsches Präsent

erreicht.

MB


* BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

SPORT 25

NACHRICHTEN

Sané vorFCB-Wechsel

Fußball –Nationalspieler

Leroy Sané (F.,23) soll sich

für einen Wechsel zum FC

Bayern entschieden haben –

und das am liebsten bereits

in der Winterpause. Derzeit

erholt sich der Flügelstürmer

von ManchesterCity

(Vertrag bis 2021)noch von

seiner Kreuzband-OP Anfang

August. Vor seiner Verletzung

forderte City eine

Ablöse von 150 Mio. Euro.

Prokop nennt Kapitän

Handball –Uwe Gensheimer

(33) wird Deutschland

auch bei der EM als Kapitän

anführen. Bundestrainer

Christian Prokop legte sich

gut drei Wochen vor Beginn

des Turniers in Norwegen,

Österreich und Schweden

(9. bis 26. Januar) fest.

Kluge bei Lotto bis 2022

Rad –Roger Kluge (33) hat

den Vertrag mit seinembelgischen

TeamLotto-Soudal

bis Ende 2022 verlängert.

Der Berlinerbleibt damit ein

wichtiger Helfer des australischenTop-SprintersCaleb

Ewan, den Kluge im letzten

Sommer bei der Tour de

France zu drei Etappensiegen

eskortiert hatte.

Torloser Clásico

Fußball –Der FC Barcelona

und Real Madrid haben

sich beim spanischen Prestigeduell0:0

getrennt und

bleibeninder Ligaweiter

punktgleich an der Spitze.

Ein Tor von Gareth Bale

(72.) wurde nach Videobeweis

zurückgepfiffen.

Buchmann will Tour-Sieg

Rad –Der Tour-de-France-

Vierte Emanuel Buchmann

(27, Ravensburg) peilt für

2020 den Gesamtsieg an –

ohne verbotene Mittel:„Ich

denke, ich kann die Tour

sauber gewinnen.“

Trio wird getauscht

Biathlon –Bundestrainer

Mark Kirchnerreagiert auf

das Debakel, tauscht vor

dem Weltcup in Le Grand

Bornand (Frankreich) Franziska

Hildebrand, Karolin

Horchler und Anna Weidel

für Marion Deigentesch,

Maren Hammerschmidt

und Janina Hettich aus.

HAPPY BIRTHDAY

Alberto Tomba (ital.

Ski alpin, 3x OS, 2x

WM) zum 53.

Jupp Kapellmann (5 A

Länderspiele, WM 1974) zum 70.

Foto: Imago Images /AFLOSPORT

Bitter! Alba verliert sooo knapp

Albas LukeSikma

versucht den

Ball über Bayerns

Danilo Barthel

in den Korb

zu stopfen.

KONTAKTE

Girl desTages :Ginger Lynn

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.Ich

bin AbyAcon und bei

mir im Livechat auf

chatstrip.net erwartet

dich eine heißeZeit

mitmir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Foto: imago-images/Thilo Wiedensohler

Die Albatrosse behaupten sich in der

Euroleague lange gegen die Bayern

Berlin – Wie bitter ist das

denn? Alba kratzt, beißt und

stemmt sich mit aller Kraft

gegen den großen Favoriten

FC Bayern Basketball und

verliert am Ende trotzdem

sooo knapp das erste Euroleague-Duell

der beiden Klubs

in der Overtime mit 76:77 n.V.

(28:30, 72:72).

76:77

n. V.

Das Kräftemessen mit den

Münchnern beginnt für Alba

verhalten. Während sich das

Team von Trainer Aito García

Reneses mehrere Fehlwürfe

leistet, punkten die Münchner

trotz zahlreicher Ballverluste

und führtnach dem ersten Viertel

schon mit neun Punkten.

Doch Alba reagiert mutig,

kämpft sich mit mehreren Distanzwürfen

für jeweils drei

Punkte zurück in die Partie und

kommt vor der Halbzeitpause

bis auf zwei Punkte heran.

SIE FÜR IHN

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Nach der Pause drücken jedoch

wieder die Bayern, erhöhen

die Führung zwischenzeitlich

auf 50:38. Ein Spielstand,

den Albas Aufbauspieler Makai

Mason nicht auf sich sitzen lassen

will. Der US-Amerikaner

schultert kurzum die komplette

Berliner Offensive, sorgt für einen

10:0-Lauf und den erneuten

Zwei-Punkte-Rückstand

vor dem letzten Viertel.

Hier dreht Alba richtig auf,

hat den Sieg gegen den großen

Favoriten schon fast sicher, ehe

Nationalspieler Maodo Lo 2,8

Sekunden vor Schluss mit einem

Drei-Punkte-Wurf den

Ausgleich für den FC Bayern

versenkt. In der Verlängerung

kämpfen beide Teams Kopf an

Kopf, doch das bessere Ende

haben die Gäste für sich. Wieder

trifft Maodo Lo aus der Distanz,

der finale Wurf von Albas

Niels Giffey landet am, aber

nicht im Korb.

So bitter für die Albatrosse,

die sich für eine überragende

Mannschaftsleistung nicht belohnen

können.

SR

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

21 -6

Uhr

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

BERLIN BEI NACHT

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

18+

www.carena-girls.de

Der von hier


26 SPORT BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019 *

Trainer Velimir Petkovic

schwörtseine Füchse ein,

auch heute gegen Wetzlar

wieder alles abzurufen.

Foto: dpa

Petkovic warntseine

Füchse vorÜbermut

Handballer wollen gegen Wetzlar unbedingt nachlegen,Wiede verpasst EM wegen OP

Von

CAROLINPAUL

Berlin – Nach dem Kracher

gegen Kiel steht heute um

19 Uhr im Fuchsbau das

nächste Heimspiel an. Gegen

die Truppe der HSG Wetzlar

sollen die nächsten zwei

Punkte her, doch Trainer Velimir

Petkovic warnt vor

Übermut.

„Wenn wir diese Leistung alle

drei Tage wiederholen können,

stehen wir auf dem ersten Tabellenplatz“,

sagt der Coach

und gibt gleichzeitig zu bedenken:

„Aber das ist

auch die gleiche Mannschaft,

mit der wir gegen

Melsungen und Hannover

verloren haben.“

Ball flach halten ist die Devise

des 63-Jährigen: „Ich

bleibe auf dem Boden. Das Spiel

hat uns viel Kraft und Emotion

gekostet.“

Einige Spieler hat es sogar

ganz aus der Bahn geworfen.

Neben den fünf bisherigen Verletzten

(Ernst, Zachrisson, Milosavljev,

Heinevetter, Gojun)

liegen nun noch drei weitere

Spieler krank im Bett.

Jacob Holm hat es zudem

für ein paar Tage

mit Magen-Darm-Infekt

flach gelegt.

Bitter ist auch: Rückraum-

und Nationalspieler

Fabian Wiede muss sich Ende

des Jahres einer Schulter-OP

unterziehen und verpasst damit

die EM im Januar und wird

auch den Füchsen vorerst nicht

zur Verfügung stehen.

Das drückt vor dem Spiel gegen

Wetzlar selbstredend auf

die Laune. Und ist gefährlich.

Denn das Team von Kai Wandschneider

liegt nur drei Plätze

hinter den Füchsen. Achtung

also! Petkovic warnt: „Wetzlar

darf man nicht unterschätzen.

Das wird wieder ein schweres

Spiel.“

Doch seit dem THW-Triumph

weiß der Bosnier aber

auch, dass mit der richtigen

Einstellung seiner Füchse gegen

jeden Gegner ein Sieg möglich

ist.

HANDBALL-BULI

RN Löwen–HSG Nordhorn ••••

heute, 19.00

Friesenheim–Flensburg • ••••••

heute, 19.00

Kiel–Balingen ••••••••••••••••••••

heute, 19.00

Füchse–HSG Wetzlar • •••••••••

heute, 19.00

Hannover–Erlangen ••••••••••••

heute, 19.00

Lemgo–Leipzig •••••••••••••••••••••

Sa., 20.30

RN Löwen–Flensburg •••••••••••••

Sa., 20.30

1. Kiel 16 484:417 26:6

2. Flensburg 17 457:396 26:8

3. Hannover 16 458:428 24:8

4. Magdeburg 17 503:455 24:10

5. RN Löwen 17 483:446 24:10

6. Füchse 16 453:409 22:10

7. Melsungen 17 467:464 21:13

8. Leipzig 17 472:478 18:16

9. HSG Wetzlar 16 450:448 16:16

10. Bergischer HC 17 458:470 15:19

11. Göppingen 17 430:448 15:19

12. Erlangen 16 416:428 14:18

13. Balingen 16 446:467 13:19

14. Lemgo 17 464:490 12:22

15. Stuttgart 17 443:481 12:22

16. Minden 17 447:470 10:24

17. Friesenheim 17 396:443 6:28

18. HSG Nordhorn 17 404:493 2:32

Eisbären-Goalie Sebastian Dahm kassiertgegen Krefeld ein Gegentor.

Foto: dpa

Eisbären: Hütte voll, Punkte weg

Schon 82 Gegentore − und jetzt kommt Mannheim!

Berlin – Die Eisbären haben

ein Problem. Das steht seit dem

1:5 gegen Krefeld am Dienstag

fest. Ein Torwartproblem?

Womöglich. Ein Gegentorproblem?

Mit Sicherheit!

26 Mal rappelte es in den

vergangenen sechs Spielen in

der Kiste des Goalie-Duos

Sebastian Dahm und Maximilian

Franzreb. Und in jeder dieser

Partien, von denen die Eisbären

vier verloren, mussten sie

im Laufe des Spiels einem

Rückstand hinterherlaufen.

„Wir dürfen einfach nicht

mehr so viele Gegentore kassieren

und auch gar nicht erst über

sie nachdenken“, mahnte Abwehr-Urgestein

Frank Hördler

nach der Pleite gegen Krefeld.

„Das waren echt bescheuerte

Treffer, die uns Krefeld da sehr

schlau eingeschenkt hat“, analysierte

der 34-Jährige.

Denn wie schon beim 6:5 am

Sonntag in Wolfsburg wollten

die Eisbären nach dem Rückstand

zur Aufholdjagd blasen.

Doch darauf hatten die Pinguine

spekuliert und konterten die

Hausherren eiskalt aus.

Nur ist es schwer zu glauben,

dass die Eisbären schon morgen

gegen Mannheim mit ihrem

Gegentorproblem fertig

werden. Denn von den zehn

besten Torjägern der Liga sind

vier in Diensten des amtierenden

Meisters.

MOH

DEL

Eisbären–Krefeld ••••••••••••••••••••••••••••

1:5

Iserlohn–Köln ••••••••••••••••••••••••••••••••

3:4

Straubing–München • ••••••••••••••••

n.V. 2:3

Nürnberg–Mannheim ••••••••••••••••••••••

2:7

Wolfsburg–Schwenningen • ••••••••••••••

3:0

Augsburg–Ingolstadt •••••••••••••••••

n.V. 3:4

Düsseldorf–Bremerhaven •••••••••••

n.V. 3:2

1. München 28 92:65 63

2. Straubing 28 102:67 59

3. Mannheim 28 101:72 58

4. Eisbären 27 88:82 44

5. Ingolstadt 28 88:86 43

6. Bremerhaven 28 75:76 43

7. Köln 27 66:74 43

8. Nürnberg 27 80:81 42

9. Düsseldorf 27 70:66 39

10. Wolfsburg 28 80:83 36

11. Augsburg 27 75:87 33

12. Krefeld 28 81:97 28

13. Iserlohn 28 55:85 26

14. Schwenningen 27 67:99 22


BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

BERLIN-RÄTSEL 27

träge

dt.

Presseagentur

(Abk.)

große

Distanz

dünnes

Gebilde

von

Fasern

Schnaps

US-

Mondlandefähre

Laubbaum

Entsetzen

Börsenaufgeld

Gesangspaar

kriegerische

Frau

Arbeitsgruppe

(engl.)

Schiedsrichterutensil

germanischer

Wurfspieß

ehem. dt.

Autohersteller

arabische

Fürsten

sich

umsehen

populäres

Lied

Textilberuf

Kanton

der

Schweiz

12

Teil des

Waffenvisiers

Nagetierart

ein

ehem. dt.

Staat

(Abk.)

Stadt im

Sauerland

japan.

Brettspiel

weiches

Schwermetall

Initialen

der

Curie

Kummer

edle

Pferderasse

US-

Bundesstaat

Hochschule

(Kw.)

eigentl.

Name

Titos

†1980

akustisches

Signal

weißes

liturgisches

Gewand

israel.

Amtssprache

Rauminhalt

eines

Schiffs

ein dt.

Bundespräsident

eigensinnig

ein

Grundfisch

griech.

Buchstabe

Abk.:

Krone

Wortteil:

Afrika

Kfz-Z.

Wiesbaden

persönliches

Fürwort

(3. Fall)

Vorname

Palmes

†1986

schlechte

Gewohnheit

chemisches

Element

Fremdwortteil:

ehemals

Kfz-Z.

Weimar

LÖSUNGSWORT:

7

kleine

Brücke

verdickter

Wurzelteil

Feuerlandindianer

6

Gebäude

(Mz.)

Insel

vor Dalmatien

(Ital.)

in Angriff

nehmen

Staat am

Schwarzen

Meer

Südsaharalandschaft

Feinbäckerei

lateinisch:

wo

©Fotolia 33222871 Grischa Georgiew

Kfz-Z.

Gelsenkirchen

Vorname

des

Sängers

Kollo

nicht

weich

ehem.

dt.

Airline

(Abk.)

nicht

gesund

Raum

zw.Dach

u.Hausmauer

Hauptstadt

der

Steiermark

1

irische

Grafschaft

Trughirschart

Kosovo-

Friedenstruppe

(Abk.)

8

englisch:

Zeit

Kobold

LESERREISEN

an

jenem

Ort

Abk.:

Weltorganisation

belgisches

Heilbad

4 5

Teil

eines

Dramas

Meeresdünung

Kindertrompete

Bankansturm

ungebraucht

Abk. für

Show mit

"Bohlen"

(Superstar)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

Anrede

und

Titel in

England

roman.

Volk in

Tirol

9

Größe

der

Thermodynamik

Erdtrabant

Additionszeichen

französisch:

Name

Teilzahlung

altröm.

Spielwürfel

Informationen

unter

030–23276633

Reisen Sie bequem

mit dem Bus. Jetzt

entdecken!

www.berliner-kurier.de/leserreisen

chem.

Zeichen

für

Zink

jap.

Stadt auf

Honshu

dt.

Hauptstädter

Satzzeichen

Krankheitshöhepunkt

nordamer.

Wildrind

Fremdwortteil:

gegen

Spitzname

Lincolns

einige

int. Kfz-Z.

Trinidad

und

Tobago

chem.

Zeichen

für

Arsen

irische

Terrororganisation

Ritterordensbezirk

Kfz.-Z.:

Celle

tiefe

Ohnmacht

2

der

Kosmos

Geräte z.

Messen

des

Gewichts

chem.

Zeichen

für

Radium

griech.

Göttin

des Friedens

Kapitalbringer

Urzeitechsen

annehmen

Fremdwortteil:

entsprechend

Haft

BK-ta-sr-22x29-2128

sehr

hübsch

steiler

Bergpfad

Frauentheaterrolle

Stammvater

der

Iren

Initialen

von

Gogol

lateinisch:

Wasser

11

bunte

Papageien

Pferdehaar

zum

Polstern

hurtig,

schnell

lateinisch:

ich

französisch:

Insel

Depot

franz.

Nationalheldin,

Jeanne d‘

kleine

Straße

ehem.

afrikan.

Königreich

Ort

bei

Zürich

10

psych.

schwer

gestörter

Mensch

Abk.:

Teilkasko

Kreisberechnungszahl

Kfz-Z.

Osnabrück

Knochenleim

Gewebe

aus

japan.

Seide

Auflösung von gestern

griech.

Männerkurzname

Großstadt

in

Pakistan

große

Gartenfrucht

äsen

A S H G B K E S

B R I TEUER ER K O RAEUEL ANN L L E T E T A N U S

B IT EE D A I OGE N W A G E NI TEISS

A N D

L A U TI W

U A T N A F A D N O

A R M ESEN BEI L E R I K E S A N

P D A A N S T A T T M

R A S R E R B OK T

E D O L T U E R ENAKEL I

EBA BALD G E S

BEL EAK NTI

R IERI U M

S P R

L S U

U R D

R D M

B B O G E I S E

B U EDAECHTI G EI LDE E L M O M

R M E S P ENSA

G IEZE T R R

H AR A R ROPHET

H U E

I T E T J S K O D

W I E IRE R ET F R A I N O BI IKT

B A U IAS E IE S PALE C L

K A M L LAI LLI H U B O O

F LTEISE ULUS G I I A T A

M A M U K E I M

T EERE R M A TE O L L BO

E

B OBIL R T E P L

T I E O A I I IE

I N Z M M E R D E C K

N U T G E A E U T W A N D

DORNROESCHEN

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


KINO

Weihnachten

ist zu viel Druck

Die Film-Highlights

der Woche

Der neunte Star Wars Teil

schließt die Legende um

LukeSkywalker ab und

verspricht dabei einige

unerwartete Wendungen.

Foto: dpa

Schauspielerin Leonie Benesch

(28, Foto) mag das

herkömmliche Weihnachten

nach eigenen Worten

nicht. „Es ist Stress pur. Es

ist viel zu viel Druck“, sagte

der „Babylon Berlin“-Star

der Deutschen Presse-

Agentur in Berlin. „Ich mag

Geschenke nicht, die sind

meistens irgendwie leicht

daneben. Ich finde es wahnsinnig

anstrengend.“ Benesch

ist derzeit in dem

Netflix-Dreiteiler „Zeit der

Geheimnisse“ zu sehen, der

an Weihnachten spielt. „Ich

finde den Gedanken schön,

dass man mit seiner Familie

Zeit verbringen möchte“,

sagte sie. Ihrer Meinung

nach solle man das aber lieber

im Sommer machen.

Bisher sei sie an den Feiertagen

bei ihrer Familie gewesen.

„Aber im vergangenen

Jahr habe ich gesagt:

„So, das war das letzte Mal,

Freunde“. Dieses Jahr bin

ich mit zwei meiner liebsten

Freundinnen und meiner

Katze in meiner Wohnung

in London“, sagte sie.

Nichts davon

ist wahr

Bombastisches Finale

der Sternen-Saga

Hollywood-Star Brad Pitt

(55, Foto) hat sich zu Gerüchten

über unterschiedliche

Liebschaften seit der

Trennung von seiner Frau

Angelina Jolie (44) geäußert.

„Ich weiß nicht, mit

wie vielen Frauen ich in den

letzten zwei bis drei Jahren

etwas gehabt haben soll –

aber nichts davon ist wahr“,

sagte Pitt dem „New York

Times Magazine“. Im

Herbst 2016 hatte Jolie die

Scheidung eingereicht,

zwei Jahre nach ihrer

Hochzeit und elf Jahre

nach ihrem Kennenlernen

am Set des Films „Mr. und

Mrs. Smith“. Seither war

viel über Pitts Beziehungsstatus

spekuliert worden.

Foto: dpa

STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS J.J. Abrams zündet ein Feuerwerk aus

Das Warten hat ein Ende:

„Star Wars: Der Aufstieg

Skywalkers“ ist da, und es ist

nicht nur die neunte Episode

und der Abschluss der dritten

„Star Wars“-Trilogie.

Mit diesem Werk geht auch

eine Ära zu Ende.

Story: Die schlechte Nachricht

zuerst: Der Imperator Palpatine

ist zurück. In Episode 6war

er von Darth Vader in einen

Schacht geworfen worden.

Doch er hat überlebt und seit

Jahren im Geheimen an einer

neuen, riesigen Armee gebaut.

Nun bietet er Kylo Ren einen

sinistren Deal an. Kylo Ren soll

die Kämpferin Rey töten und

die Zeit der Jedi beenden.

„Dann wirst du die gesamte Galaxie

beherrschen“, verspricht

ihm der Imperator.

Damit gibt Regisseur J.J. Abrams

gleich von den ersten Szenen

an die düstere Stimmung

dieses Films vor. Schließlich

scheint es ein ungleicher

Kampf zu werden – mit der

durch viele Kriege stark dezimierten

Rebellion auf der einen

und der imposanten Kriegsflotte

des Imperators auf der anderen

Seite. Passend dazu versinkt

die Leinwand immer wieder

in eine dunkle Szenerie; es

raunt und dröhnt bedrohlich.

Überhaupt findet Regisseur

J.J. Abrams spektakuläre Kulissen

für diesen ewigen Kampf

von Gut gegen Böse: Eine einsame

Eisinsel etwa und ein massives

Wrack, das von hochhaushohen

Wellen umtost mitten

im Meer liegt. Trotz modernster

Technik knüpft der Film dabei

optisch erneut an den Retro-Stil

der ersten „Star Wars“-

Werke an.

Es sind dann aber vor allem die

stillenSzenen, die einen rühren

–wie die mit Carrie Fisher. Dafür

wurden bisher nicht verwendete

Aufnahmen mit der

verstorbenen Schauspielerin geschickt

eingebaut. Auch Kylo

Ren gehört so ein bewegender

Moment: Adam Driver versieht

diesen innerlich zerrissenen Bösewicht

wieder einmal mit einer

ungewöhnlichenTiefe. Mit Daisy

Ridley als seine Gegenspielerin

Rey bildet er so das spannungsreiche

Zentrum des Films.

Denn auch die Jedi-Kämpferin

Rey muss sich hier ihrer Vergangenheit

stellen. „Hab keine

Angst davor, wer du wirklich

bist“, gibt ihr die weise Prinzessin

Leia mit auf den Weg.

Kritik: Regisseur Abrams, der

wie schon beim ersten Teil dieser

Trilogie („Das Erwachen

der Macht“ von 2015) nun auch

wieder am Drehbuch mitschrieb,

lässt sich kaum Zeit

zum Innehalten. Seine Helden

rasen durch die Galaxie, von einem

Planeten zum nächsten,

immer in der Hoffnung, die

Macht des Bösen schon bald beenden

zu können. „Star Wars:

Der Aufstieg Skywalkers“ wirkt

daher stellenweise zwar etwas

zu atemlos, als wolle er möglichst

viel in den 142 Minuten

unterbringen. Dennoch bleibt

es unterhaltsam und bietet

durch die wechselnden Kulissen

und die vielen schrägen,

putzigen und fantasievollen

Nebenfiguren auch jede Menge

Schauwerte.

Spannend ist außerdem der

politische Unterton, den man

durchaus in diese Geschichte

hineininterpretieren kann. Immerhin

ist der Imperator Palpatine

auf beeindruckend furch-


SEITE29

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Einsam Zweisam

Porträt einer Generation

Der Droide C-3PO steht Finn (John Boyega)und Poe

(Oscar Isaac)wie immer mit Ratund Tatzur Seite.

Foto: StudioCanal

Mélanie (Ana Girardot )und alsRémy (Francoise Civil) wohnen Wand an Wand.

Auch SpheroBB-8und RC D-0sind wieder dabei –

und deutlich hilfreicher als man denkt.

Story: Rémy und Mélanie leben

in Paris. Sie sind beide um die

Dreißig, Singles, und fast Nachbarn.

Sie verlassen oft zur selben

Zeit ihr Zuhause, nehmen dieselbe

Straßenbahnlinie und gehen

im selben Laden einkaufen

–ihre Wege kreuzen sich aber

nie. Mélanie ist Biologin, Rémy

schlägt sich mit Gelegenheitsjobs

durch. Sie trauert einer vor

einem Jahr in die Brüche gegangenen

Beziehung nach und

hofft, beim Onlinedating ihre

neue Liebe zu finden. Rémy hat

mit anderen Problemen zu

kämpfen als seinem brachliegenden

Beziehungsleben.

Kritik: „Einsam Zweisam“ ist

eine charmante Tragikomödie

über zwei Um-die-Dreißigjährige

in der Hektik und Einsamkeit

der Großstadt. Rémy und

Mélanie sind melancholisch,

depressiv. Sie leiden an einem

Übel der Zeit: emotionale Isolation

in einer Gesellschaft, in der

dank der sozialen Medien Jeder

mit Jedem verbunden zu

sein scheint. Selten hat man auf

ein absehbares und erhofftes

Happy End so lange warten

müssen.

Action Erotik Humor Darsteller

★ ★ ★★

The Peanut Butter Falcon

Rührender Roadmovie

Action und Gefühlen

terregende Weise der Inbegriff

des Bösen. Es liegt an der jungen

Generation, mit der zähen

und furchtlosen Rey an ihrer

Spitze, etwas gegen den teigigen

alten Imperator zu tun und

für ihre Zukunft zu kämpfen –

und gleichzeitig den eigenen

Weg zu finden.

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“

bietet seinen Fans

nicht nur viele Gänsehautmomente

und belohnt sie mit Auftritten

der Sternenkrieger-Helden

der ersten Stunde. Diese

neunte Episode fordert den

Fans auch einiges ab: Sie müssen

Abschied nehmen, sogar gleich

von mehreren Figuren. Das ist

traurig, bedeutet aber nicht das

Ende, sondern vielmehr den Beginn

einer neuen Ära.

Action Erotik Humor Darsteller

★★★ ★ ★★★

PureFreude: Lando Calrissian (Billy Dee Williams)

darfendlich wieder den Millennium Falcon fliegen.

Bewegend: Rey(Daisy Ridley) trifft auf Prinzessin

Leia, gespielt vonder verstorbenen Carrie Fisher.

Fotos: The Walt DisneyCompany

Foto: Tobis Film

Zak(Gottsagen) und Tyler (LaBeouf)genießen ihren Roadtrip.

Story: Zak (Zack Gottsagen) ist

ein junger Mann mit Down-

Syndrom, der aus dem Altenheim

abhaut, in das er gesteckt

wurde. Er will seinen Traum

verwirklichen und auf die

Wrestlingschule seines Idols,

dem „Salt Water Redneck“. Auf

dem Weg trifft er Tyler (Shia

LaBeouf), ebenfalls ein Rebell

auf der Flucht vor zwei halbseidenen

Typen, denen er Geld

schuldet.

Kritik: Die Figuren kommen

gut zusammen, Bilder, Geräusche

und Musik funktionieren

wie ein eigener Charakter und

die Schauspieler spielen durch

die Bank gut eingelebt ihre Rollen.

Inseinem Gefühl für einen

ungewöhnlichen Ort erinnert

das Drama an die die gefeierte

Perle „Beasts of the Southern

Wild“ aus dem Jahr 2012, die

beiden Hauptfiguren schnurren

zusammen wie im liebgewonnenen

Klassiker „Rain

Man“ und die eigentliche Geschichte

ist im Grunde eine gelungene

Version von „Huckleberry

Finn“.

Action Erotik Humor Darsteller

★★ ★★★


30 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

5.00 Plusminus 5.30 ZDF-Morgenmagazin

9.00 Tagesschau 9.05 Live

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45

Meister des Alltags. Quizshow 11.15

Werweiß denn sowas? Quizshow 12.00

Tagesschau 12.15 ARD-Buffet. U.a.:

Zuschauerfragen zum Thema: Arzneimittel

richtig einnehmen

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.00 heute

Xpress 9.05 Volle Kanne –Service

täglich. Moderation: Ingo Nommsen.

Zu Gast: Hubertus Meyer-Burckhardt

10.30 Notruf Hafenkante. Krimiserie.

Das 1x1des guten Tons 11.15 Soko

Wismar. Krimiserie. Die letzte Chance

12.00 heute 12.10 drehscheibe

5.25 Exclusiv –Das Starmagazin 5.35

Explosiv –Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Alles was zählt 10.00 Der Blaulicht Report

11.00 Der Blaulicht Report. Mutter

findet leeres Kinderzimmer vor 12.00

Punkt 12 –Das RTL-Mittagsjournal

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Infotainment.

Society-Expertin Vanessa

Blumhagen spricht im Studio über

die Promi-News. 10.00 Im Namen der

Gerechtigkeit –Wir kämpfen für Sie!

11.00 Im Namen der Gerechtigkeit –

Wir kämpfen für Sie! Doku-Soap 12.00

Anwälte im Einsatz

5.00 2Broke Girls 5.35 The Middle 6.20

Twoand aHalf Men 7.35 The Big Bang

Theory 8.55 How IMet Your Mother

10.40 Fresh Off the Boat 11.05 Mike

&Molly 11.30 2Broke Girls. Der Mietbetrug

/Eher ungewöhnlich da unten

12.25 Mom. Ein Antrag kommt selten

allein /Der Schnee im Handschuhfach

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IJTagesschau

14.10 IJRote Rosen

15.00 IJTagesschau

15.10 IJSturm der Liebe

16.00 IJTagesschau

16.10 IJVerrückt nach Meer

17.00 IJTagesschau

17.15 IJBrisant

18.00 IJWerweiß denn sowas?

Quizshow.ZuGast: Natalia

Belitski, Jürgen Vogel

18.50 IJvIn aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte

19.45 IJvWissen voracht

19.50 IJWetter /Börse

20.00 IJTagesschau

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IJEZDF Sportextra

Biathlon: 10 km Sprint Herren

15.30 IJEBares für Rares

16.00 IJheute –inEuropa

16.10 IJEDie Rosenheim-

Cops Krimiserie. Die Seilschaft

17.00 IJEheute

17.10 IJhallo deutschland

17.45 IJELeute heute

18.00 IJvESokoStuttgart

Krimiserie. Der Pechvogel

19.00 IJEheute /Wetter

19.25 IJvENotruf Hafenkante

Vier Stunden Luft.Der

gerade aus der Haft entlassene

Marvin Kessler wird entführt.

14.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Trikot /Rasselkonvolut

/6Silberlöffel

15.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Büste /Goldring

/Schienenzeppelin /Ercol Stuhl

16.00 IEMenschPapa!

Väter allein zu Haus

17.00 IEHerz über Kopf

17.30 IEUnter uns

18.00 I Explosiv –Das Magazin

18.30 IEExclusiv –

DasStarmagazin

18.45 I RTL Aktuell /Wetter

19.05 IJEAlles waszählt

19.40 IJEGute Zeiten,

schlechte Zeiten Daily Soap

13.00 E Anwälte im Einsatz

14.00 E Auf Streife

15.00 E Auf Streife –Die

Spezialisten

16.00 E Klinik am Südring

17.00 E Klinik am Südring –

Die Familienhelfer /oder Sat.1

Regional-Magazine

17.30 E Klinik am Südring /

oder Sat.1 Regional-Magazine

18.00 E Auf Streife –Die

Spezialisten

19.00 E Genial daneben –das

Quiz Quizshow.Rateteam:

Wigald Boning, Martin Rütter,

Jeannine Michaelsen,Karl Dall

19.55 E Sat.1 Nachrichten

13.15 JECTwoand aHalf

Men Arm, aber schön /Die Paparazzi-Falle

/Ein-Ei-Johnson

14.40 ECTheMiddle Comedyserie.

Der Nesthocker /Das

Hawaii-Hemd

15.40 JECThe Big Bang

Theory Sitcom. Zwischen zwei

Frauen /Das emotionale Außenklo

/Die Hütte im Wald

17.00 E taff Verrückte Weihnachtsbräuche

weltweit

18.00 E Newstime

18.10 JECDie Simpsons

Conrad /Die Milch macht’s

19.05 Galileo Die erste Transgender-Schule

Südamerikas

20.15 KRIMIREIHE

20.15 DRAMAREIHE

20.15 QUIZSHOW

20.15 KRIMISERIE

20.15 CASTINGSHOW

Harter Brocken: Der Geheimcode

Der stoische Kommissar Frank

Koops (Aljoscha Stadelmann) wertet

die ersten Hinweise im Fall eines eiskalten

Killers aus.

Die Bergretter: Einfach hier bleiben

Markus (Sebastian Ströbel)und Katharina

(Luise Bähr) erfahren, dass

der von ihnen geborgene Skifahrer

auf der Flucht ist.

Werwird Millionär?

Günther Jauch macht ein verlockendes

Angebot: den doppelten Gewinn

bei verschärften Regeln auf dem

Wegzuden Millionen.

FBI: Special Crime Unit

Maggie (Missy Peregrym) will eine

Frau treffen, von der sie Aufschluss

über die Todesumstände ihres Mannes

erhofft.

Queen of Drags

ConchitaWurst (l.), Heidi Klum und

Bill Kaulitz vergeben ihre Urteile

heute gemeinsam mit der US-Drag-

Queen Laganja Estranja.

20.00

u

20.15 IJvCHHarter

Brocken: Der Geheimcode

Krimireihe D2019. Mit Aljoscha

Stadelmann. Kommissar Frank

Koops bekommt es mit einer

Verbrechensserie zu tun, bei

der sich alles um drei Briefe

dreht,die der Schlüssel zu

einem Rätsel sind.

21.45 IJPanorama

22.15 IJTagesthemen

22.45 IJNuhr 2019 –Der

Jahresrückblick Satireshow

23.45 IJFrust –Das Magazin

Olli Dittrichs legt den zehnten

Beitragzum „TV-Zyklus“ vor.

Mit Sebastian Bezzel, Sibel

Kekilli, Andreas Kieling, Marius

Müller-Westernhagen, Axel

Schulz und RangaYogeshwar

nimmt Dittrich die Welt der

Boulevardmagazine aufs Korn.

00.15 IJNachtmagazin

00.35 IJvCHHarter

Brocken: Der Geheimcode Krimireihe

D2019

02.08 I Tagesschau

02.10 IJCHInhale –Um

jeden Atemzug Thriller USA

2010. Mit Dermot Mulroney

20.15 IJEDie Bergretter:

Einfach hier bleiben Dramareihe

D/A 2019. Als der polizeilich

gesuchte Nico beim Skifahren

erkannt wird, tritt er die Flucht

an –erspringt aus dem Skilift.

Polizei und Bergrettermachen

sich auf die Suche. Axel Seidel,

der Nico erkennt,die Polizei

alarmiertund dann die Verfolgung

aufnimmt,verletzt sich

schwer.

21.45 IJEheute journal

22.15 IJEMenschen 2019

Im ZDF-Jahresrückblick

erinnertMarkus Lanz an die

emotionalsten Höhepunkte der

vergangenenMonate.

00.15 IEheute+

00.30 I Gätjens großes Kino

00.50 IJvHeldt Ausgetrickst

01.35 IJvENotruf

Hafenkante Vier Stunden Luft

02.20 IJvENotruf

Hafenkante Krimiserie. Das1x1

des guten Tons

03.05 IJvESokoStuttgart

Krimiserie. Der Pechvogel

03.50 IJESokoWismar

Krimiserie. Die letzte Chance

20.15 IEWerwird Millionär?

Dasgroße Zocker-Special

Beim „Zocker-Special“ spielen

Kandidaten, die das Risiko

lieben. Sie können zwei Millionen

Euro gewinnen, wenn sie

Nerven aus Stahl beweisen und

nach Möglichkeit keinen Joker

bei den ersten neun Fragen

verwenden.

23.15 IEWerwird Millionär?

–Das Phänomen Die

Sendung zeigt die Highlights

der Promiausgaben, die es

von der populären Quizshow

regelmäßig gibt.

00.00 IERTL Nachtjournal

00.30 IJEDer Lehrer Ok,

in der Tonlage klingt das schon

irgendwie dramatisch ...

01.25 IJEDer Lehrer Comedyserie.

Kleiner Tipp, werd’

besser ’n besserer Lügner ...!

02.20 IJEDer Lehrer ...

nimm dein Schwertmit!

03.10 IJEAlarm für

Cobra11–Die Autobahnpolizei

Actionserie. Zoe

04.00 IJEAlarm für Cobra

11 –Die Autobahnpolizei

20.15 JECFBI: Special

Crime Unit Krimiserie. Das

Leben ist für die Lebenden.

Maggie ist an eine brisante

Information gekommen:Ihr

Mann Jason soll vor seiner

Ermordung mit einer gewissen

Angela Perez, einem Finanzvorstand

einer großen Hotelkette,

in Kontakt gestanden sein.

Maggie arrangiertein Treffen

mit der Frau, um Näheres zu

erfahren.

21.15 JECCriminal Minds

Krimiserie. Der Messias

22.15 ECBull Dramaserie.

Sechs Löffel Salz

23.10 ECBull Wahre Liebe?

00.05 JECriminal Minds

Krimiserie. Die Suche (2/2)

01.05 JECriminal Minds

Krimiserie. Menschenkind

01.50 JECCriminal Minds

Krimiserie. Der Messias

02.30 JECFBI: SpecialCrime

Unit Krimiserie. DasLeben

ist für die Lebenden

03.05 ECBull Dramaserie.

Sechs Löffel Salz

03.50 ECBull Wahre Liebe?

20.15 JEQueen of Drags

Dasgroße Finale steht ab. Die

verbliebenen Kandidatinnen

zeigen sich unter dem Motto

„Candyland“ von ihrer süßen

Seite. Welche Drag Queen holt

sich die Krone? Die heutige

Gast-Jurorin ist Laganja

Estranja.

22.25 E red. Infotainment

23.20 E ProSieben in Concert:

Christmas Special Robbie

Williams

00.20 JEQueen of Drags

Castingshow

02.15 E Spätnachrichten

02.20 ECMom Sitcom.

Steuertricksàla Bonnie

02.40 ECMom Sitcom. Ein

Antrag kommt selten allein

03.00 ECMom Sitcom. Der

Schnee im Handschuhfach

03.20 ECMike &Molly

Sitcom. Die Hochzeit

03.35 ECFresh Offthe Boat

Sitcom. Vize-Mommy

03.55 ECFresh Offthe Boat

Sitcom. Mein Freund Osvaldo

04.15 ECFresh Offthe Boat

Ohne Eddie ist alles doof

Sport-TV-Tipps im Sportteil

SRTL

10.05 Sammy 10.40 Grizzy &die Lemminge

11.05 Alvinnn!!! und die Chipmunks

11.35 Go Wild! 12.05 Friends

12.25 Trolls 12.45 Polly Pocket 13.10

Tomund Jerry 13.45 Weihnachtsmann

&Co. KG 14.15 Angelo! 14.50 Dragons

15.15 Scooby-Doo! 15.45 Alvinnn!!! und

die Chipmunks 16.10 Sally Bollywood

16.40 Barbie –Traumvilla-Abenteuer

17.10 Grizzy &die Lemminge 17.40 Angelo!

18.10 Weihnachtsmann &Co. KG

18.40 Woozle Goozle und die Weltentdecker

19.10 Alvinnn!!! und die Chipmunks

19.40 Tomund Jerry 20.15 CSI:

Miami 0.00 30 Rock 0.30 Infomercials

3SAT

6.20 Kulturzeit 7.00 nano 7.30 Alpenpanorama

9.00 ZIB 9.05 Kulturzeit

9.45 nano 10.15 Adventmärkte in

Kärnten 10.40 Lebkuchenreisen 11.25

Universum: Schladminger Bergwelten

13.00 ZIB 13.15 Reisen in ferne Welten

15.30 H Der Bergdoktor: Wunschkind.

Arztreihe A/D 2015 17.00 Wildes Russland

18.30 nano 19.00 heute 19.20

Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 H

Beste Bescherung. Komödie D2013

21.45 SanSebastian–Kulinarik,Kunst

und Tamborrada 22.00 ZIB 2 22.25 H

Ken Folletts Eisfieber (1+2/2). Thriller

D2010 1.20 10 vor 10 1.50 Rundschau

SKY-TIPPS

18.30 Live Handball: Liqui Moly HBL.

Füchse Berlin – HSG Wetzlar (Sky

Sport 1)20.15 Britannia. Dramaserie.

Der See der Tränen (Sky Atlantic HD)

20.15 H Abgeschnitten. Psychothriller

(D 2018) (Sky Cinema HD) 20.15 H

Der Trafikant.Drama (A/D 2017)(Sky

Emotion) 20.15 H Die totale Erinnerung

–Total Recall. Sci-Fi-Film (USA

1990) (TNT Film) 21.00 American Horror

Story. Horrorserie. Wahre Mörder

(Fox) 21.55 Outsiders. Dramaserie.

Schattenseite (AXN) 22.10 H John

Rabe. Drama (D/RC/F 2008) (Sky

Emotion) 4.00 Live Golf: European

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

Tour.Australian PGA Championship, 2.

TaginRoyal Pines Resort(Sky Sport1)

NDR

9.00 Nordmagazin 9.30 Hamburg

Journal 10.00 Schleswig-Holstein

Magazin 10.30 buten un binnen 11.00

Hallo Niedersachsen 11.30 NaturNah

12.00 Brisant 12.20 In aller Freundschaft

13.10 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 14.00 Typisch! 14.30 die

nordstorySpezial 16.00 NDR Info 16.25

Gefragt –Gejagt 17.10 Leopard, Seebär

&Co. 18.00 Regionales 18.15 Typisch!

18.45 DAS! 19.30 Regionales 20.00

Tagesschau 20.15 Kaum zu glauben! –

Das Beste 2019 22.15 NDR Info 22.30

Lass Dich überraschen am laufenden

Band 0.15 Rudi Carrell Show 1.40 Herzblatt

2.10 Die verflixte 7

WDR

10.25 Regionales 10.55 Planet Wissen

11.55 Nashorn, Zebra &Co. 12.45 WDR

aktuell 13.05 Elefant,Tiger &Co. 13.55

Kochen mit Martina und Moritz 14.25

Um Himmels Willen 15.10 Um Himmels

Willen 16.00 WDR aktuell 16.15 Hier

und heute 18.00 WDR aktuell /Lokalzeit

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle

Stunde 19.30 Regionales 20.00 Tagesschau

20.15 H Tatort: Du gehörst mir.

Krimireihe D2016 21.45 WDR aktuell

22.10 Sing mich! Ein Lied fürs Leben

22.55 Menschen hautnah 0.25 H

Single Bells. Komödie A 1998


FERNSEHEN 31

KABEL 1

RBB

MDR RTLZWEI VOX

5.05 Numb3rs 6.00 Blue Bloods 6.45

Blue Bloods. Wilders Rückkehr 7.35

Blue Bloods. Fünf Züge voraus 8.35

Blue Bloods. Straßenkrieg 9.30 Navy

CIS: L.A. Der anonyme Anrufer 10.25

Navy CIS. Die teuflischen Drei 11.15

Without aTrace. Bittere Reue 12.15

Numb3rs. Reich und schön

13.05 JECCastle Krimiserie.Das

Geheimnis des

verborgenen Schatzes

14.00 JECThe Mentalist

Die Geister,die wir riefen

14.55 JECNavy CIS: L.A.

Krimiserie. Schuld daran ist Rio

15.50 E kabel eins news

16.00 E Navy CIS Patient Null

16.55 Abenteuer Leben täglich

„Ding Dong“ Weihnachtsedition

17.55 E Mein Lokal, Dein Lokal

–Der Profikommt Doku-Soap.

„italia&amore“,Bozen/Südtirol

18.55 E Achtung Kontrolle!

Wir kümmern uns drum Saufen,

pöbeln,randalieren!

5.15 Berlin erwacht – Winter 5.30

Panda, Gorilla &Co. 6.20 zibb 7.15 Der

Weihnachtsgrummel 7.20 Brisant 8.00

Brandenburgaktuell 8.30 Abendschau

9.00 In aller Freundschaft 9.45 In aller

Freundschaft 10.30 Rote Rosen 11.20

Sturm der Liebe 12.10 Heiter bis tödlich:

Hauptstadtrevier

13.00 IErbb24

13.10 IJVerrückt nach Fluss

14.00 IJvEHUm Himmels

Willen –Das Wunder von

Fatima FamilienfilmD2014

15.30 IJTierebis unters Dach

16.00 IJErbb24

16.15 IJEGefragt –Gejagt

17.00 IJErbb24

17.05 IJPanda, Gorilla &Co.

17.55 IJUnser Sandmännchen

18.02 IErbb UM6

18.27 IEzibb

19.20 IJEDer Weihnachtsgrummel

Leider Weihnachten

19.30 Abendschau /BBaktuell

20.00 IJETagesschau

6.20 Sturm der Liebe 7.10 Rote Rosen

8.00 Sturm der Liebe 8.48 MDR aktuell

8.50 In aller Freundschaft –Die jungen

Ärzte 9.40 Flieg mit mir! 10.28 Länder

kompakt 10.30 Elefant, Tiger &Co.

10.55 MDR aktuell 11.00 MDR um 11

11.45 In aller Freundschaft 12.30 H Ein

Vater für Klette. Familienfilm D2003

13.58 IJEMDR aktuell

14.00 IJEMDR um 2

15.15 IJEGefragt –Gejagt

Quizshow

16.00 IJEMDR um 4

16.30 IJEMDR um 4

17.00 IJEMDR um 4

Vorsorge und Reha

17.45 IJEMDR aktuell

18.05 IJEWetter für 3

18.10 IJEBrisant

18.54 IJUnser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEMDR aktuell

19.50 IJEAdvent in den

Höfen Doku-Soap. Quedlinburg

im Weihnachtsfieber

5.15 Privatdetektive imEinsatz. Doku-Soap.

Schattenspiel 6.00 Sterne

von Berlin – Die jungen Polizisten.

Doku-Soap. Der Enkeltrick 7.00 Sterne

von Berlin –Die jungen Polizisten.

Doku-Soap. Der Messerangriff 8.00

Frauentausch. Doku-Soap 10.00 Frauentausch

12.00 Frauentausch

14.00 E Babys! Kleines Wunder

–Großes Glück

15.00 E Babys! Kleines Wunder

–Großes Glück

16.00 E Babys! Kleines Wunder

–Großes Glück

17.00 RTLZWEI News /Wetter

17.05 IEKrass Schule –

Die jungen Lehrer Doku-Soap.

Finger weg von meinem Sohn!

18.05 IEKöln 50667

19.05 IEBerlin –Tag &

Nacht Todund Wiederauferstehung.

Vivi sucht mit Lukasz

fieberhaft nach Leon –und das,

obwohl ihr der Sinn eigentlich

garnicht danach steht.

5.15 CSI: NY 6.00 CSI: NY 6.55 CSI:

Den Tätern auf der Spur 7.50 CSI: Den

Tätern auf der Spur 8.45 Verklag mich

doch! 9.45 Verklag mich doch! 10.45

VoxNachrichten 10.50 Mein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn? 11.55

Shopping Queen. Doku-Soap 12.55

Zwischen Tüll und Tränen

14.00 IEMein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn?

15.00 IEShopping Queen

Motto in Saarbrücken: „Merry

Christmas! Finde das perfekte

Outfit für Weihnachten in den

Bergen!“, Tag4:Alica

16.00 IE4Hochzeiten und

eine Traumreise Reality-Soap.

Tag4:Corinna, Netphen

17.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

18.00 IEFirst Dates –Ein

Tisch für zwei Dateshow

19.00 IEDasperfekte

Dinner Tag4:Frank,Kassel

20.00 IEProminent!

20.15 DOKU-SOAP

Rosins Restaurants

Der Profikoch Frank Rosin (r.) zeigt

seinem Schützling Michael Rögner,

wie er mit einfachen Mitteln seine

Speisekarte aufwerten kann.

20.15 DOKU-REIHE

Die Entdeckung der Heimat (5/5)

Fabian Hinrichs, der ein großer

Fan des brandenburgischen „Effi

Briest“-Autors ist, erinnert an„Fontanes

Vermächtnis“.

20.15 KONZERT

Weihnachten im Stadion 2019

Im Rudolf-Harbig-Stadion, Heimstätte

von Dynamo Dresden, tritt

der Kreuzchor auf,umdie schönsten

Weihnachtslieder aufzuführen.

20.15 DRAMA

The Green Mile

Wärter Edgecomb (Tom Hanks, l.)

ist als erster von den besonderen

Fähigkeiten Coffeys (Michael Clarke

Duncan) überzeugt.

20.15 FANTASYFILM

Cinderella

Ella (Lily James) kann ihr Glück

kaum fassen, als die gute Fee sie in

einem wunderschönen Kleid zum königlichen

Ball bringt.

20.15 E Rosins Restaurants –

Ein Sternekoch räumt auf! Doku-Soap.

Dieses Mal verschlägt

es den SternekochFrank Rosin

ins überschaubare Arzbergin

Oberfranken. Zwischen Wald

und Wasser,mitten im Wandergebiet,liegt

der „Gasthof im

Gsteinigt“.Umdessen Finanzen

ist es schlecht bestellt.Zudem

ist der 33-jährige Betreiber

emotional am Ende.

22.15 E K1 Magazin Zurück

im „Gasthof im Gsteinigt“: Wie

geht es dem Wirtepaar Inge und

Michael heute?

00.20 Programm nach Ansage

02.00 E kabel eins late news

02.05 E Unser Bahnhof

Doku-Soap

03.30 E kabel eins late news

03.35 E Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum Doku-Soap.

Lebensgefährdende Falschparker

–Durchfahrtskontrolle

Hamburg

04.35 E Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum Undercover

unterwegs –Tierschützer

Klippstein

20.15 IJEDie Entdeckung

der Heimat (5/5) DasFinale

der Reihe zeigt den Zuschauern

jene „Fünf Schlösser“,

die Fontane porträtierte, um

exemplarischdie Brandenburgisch-PreußischeGeschichte

zu veranschaulichen.

21.00 IJECAbendshow

Satiremagazin

21.45 IJErbb24

22.00 IJEHPolizeiruf

110: Endspiel Krimireihe D

2009. Mit Michaela May,Edgar

Selge. Regie: Andreas Kleinert

23.30 H EffiBriest DramaDDR

1970. Mit AngelicaDomröse,

Horst Schulze

01.25 IJEAbendschau

01.55 IJBrandenburgaktuell

02.25 IErbb UM6

02.50 IEzibb

03.45 IJEDer Weihnachtsgrummel

Comedyserie.

Leider Weihnachten

03.50 IErbb Gartenzeit

04.20 IETäter –Opfer –

Polizei

04.45 IEKowalski &

Schmidt

20.15 IJvEWeihnachten

im Stadion 2019 Der Dresdner

Kreuzchor und die Dresdner

Kapellknaben laden in diesem

Jahr erstmals gemeinsam zum

größten Weihnachtskonzert

unter freiem Himmel ein. Bei

dem riesigen Event vor 25 000

Zuschauern im Stadionvon

Dresden singen Sachsen,

Thüringer und Sachsen-Anhalter

die schönsten Weihnachtslieder.Als

Höhepunkt werden

auch in diesem Jahrbesondere

musikalische Gäste dabei sein.

21.55 IJEMDR aktuell

22.15 IJEartour

22.45 IJENah dran Warum

brauchen wir Traditionen?

23.15 Lebensläufe: Aber,Herr

Preil! –Der KünstlerHans-

Joachim Preil

23.45 IJvEHHilfe,

meine Tochter heiratet Komödie

D2006. Mit Ulrich Pleitgen,

Arzu Bazman

01.13 IEMDR aktuell

01.15 IJvEHWeihnachten

... ohne mich, mein

Schatz! Komödie D2012

20.15 IEHThe Green

Mile Drama USA1999. Mit Tom

Hanks, David Morse. Regie:

Frank Darabont.Louisiana,

1935: John Coffey wird als verurteilter

Mörder ins Gefängnis

eingeliefert. Bald schon erweist

sich John als sanftmütiger Riese,

der übernatürliche Kräfte

besitzt.

00.00 ECHJohn Carpenters

The Ward –Die Station

Horrorfilm USA2010. Mit

Amber Heard, Mamie Gummer.

Regie: John Carpenter.Die

verwirrte Kirsten steckt ein

Haus in Brand und wird in eine

psychiatrische Anstalt eingewiesen.

Bald merkt sie, dass

die anderen Patientinnen ihr

etwas verschweigen und dass

in der Station etwas ganz und

garnicht stimmt.

01.40 IEHMonster Drama

D/USA2003. Mit Charlize

Theron, Christina Ricci. Regie:

Patty Jenkins

03.20 ECHJohn Carpenters

The Ward –Die Station

Horrorfilm USA2010

20.15 JECHCinderella

FantasyfilmGB/USA2015. Mit

Cate Blanchett,Lily James. Als

der Vater der jungen Ella nach

dem Todder Mutter erneut

heiratet,zieht dieStiefmutter

mit ihren Töchtern bei ihnen

ein. Vonnun an ändertsich

das Leben von Ella dramatisch:

Die Stiefmutter degradiert

Ella zur Dienstmagd. Als der

König einen Ball veranstaltet,

um für seinen Sohn eine Frau

zu finden, möchte Ella daran

teilhaben. Dies aber wird ihr

von der neuen Mutter verboten.

22.25 JECHKrampus

Horrorkomödie USA2015. Mit

Toni Collette, Emjay Anthony.

Regie: Michael Dougherty

00.15 IEVoxNachrichten

00.35 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. TödlicheGefahr

01.30 IJMedical Detectives

–Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Spuren des Todes

02.15 IJMedical Detectives

–Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie

u

20.00

ARTE

12.15 Re: 12.50 Arte Journal 13.00

Stadt Land Kunst 13.45 H Flucht in

Ketten. Drama USA1958 15.20 Amerika

mit David Yetman 15.45 Trauminseln

16.40 Xenius 17.10 Die Enden der Welt

17.35 Polynesien –Inden Tiefen der

Südsee 18.30 Russlands versteckte

Paradiese 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 Die Rückkehr der Vögel 21.00

Jahrmarkt der Eitelkeiten (4-7/7) 0.15

H Lomo –The Language of Many

Others. Drama D2017

KIKA

12.05 Marinette 12.30 The Garfield

Show 12.55 Ernest &Rebecca 13.20

Piets irre Pleiten 13.45 Die Zeitfälscherin

14.10 SchlossEinstein –Erfurt

15.00 Tinkas Weihnachtsabenteuer

15.25 Schneewelt 15.50 Mascha und

der Bär 16.05 Lassie 16.50 Peter Pan

17.35 Der kleine Prinz 18.00 Beutolomäus

und der wahre Weihnachtsmann

18.15 Belle und Sebastian 18.40

Inui 18.47 Baumhaus 18.50 Sandmännchen

19.00 SimsalaGrimm 19.25

Löwenzahn 19.50 logo! 20.00 Kika Live

20.10 Schnitzeljagd im Heiligen Land

NTV

Stündlich Nachrichten 12.30 News

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 15.20 Ratgeber –Geld 15.40

Telebörse 16.30 News Spezial 17.15

Telebörse 17.30 News Spezial 18.20

Telebörse 18.35 Ratgeber –Test 19.05

Ein Taginder Wildnis 20.15 Tödliches

Afrika 21.05 Fight Club der Tiere 22.05

Telebörse 22.10 Strip the City 23.15

Telebörse 23.30 Die gefährlichsten

Flughäfen der Welt 1.15 Strip the City

SPORT 1

5.50 Sport Clips 6.00 Teleshopping

13.30 Darts. WM: 1. &2.Runde, live

18.00 Sport Quiz 20.00 Darts. WM: 2.

Runde, live. Unter anderem trifft der

Waliser Gerwyn Price, Weltranglisten-

Dritter,auf den an Nummer 37.gelisteten

William O’Connor. 0.15 bwin Inside

eSports 0.45 Teleshopping Nacht 1.00

Sport Clips

TV Einschaltquoten vonDienstag

Deutschland (gesamt)

1. In aller Freundschaft (ARD) . 4,74

2. Tagesschau (ARD) ..........

4,20

3. Die Rosenheim-Cops (ZDF) 4,06

4. heute (ZDF) .................

3,84

5. Soko Köln (ZDF) ............

3,45

6. Werweiß denn..? (ARD) ....

3,28

7. heute journal (ZDF) .........

3,07

8. RTL Aktuell (RTL) ...........

2,94

9. GZSZ(RTL) .................

2,90

10. Sportschau (ARD) ..........

2,82

Berlin

1. Abendschau (RBB) .........

0,24

2. heute (ZDF) .................

0,18

3. Tagesschau (ARD) ..........

0,16

4. Tagesschau (RBB) ..........

0,15

4. Die Rosenheim-Cops (ZDF) . 0,15

4. Weihnachtsgrummel (RBB) .. 0,15

7. RTL Aktuell (RTL) ...........

0,14

8. Soko Köln (ZDF) ............

0,13

8. In aller Freundschaft (ARD) . 0,13

10. Bares für Rares (ZDF) .......

0,11

(Angaben in Millionen)


32 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Im Berufsleben ist es für Sie wichtig,

beweglicher zu werden. Sehen Sie

sich immer weiter nach Aufstiegschancen

um.

Stier -21.4. -20.5.

Durch eine gründliche Arbeitsweise

sichern Sie sich im Job die besten

Aufstiegschancen. Derzeit verzetteln

Sie sich schnell.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Sie halten IhreWestesauber,auch

wenn Ihr Umfeld zu unfairen Mitteln

greift. Das zeigt Charakter und

Durchsetzungskraft.

Krebs -22.6. -22.7.

Mehr Abstandzum Job tätegut. Ein

kompliziertes Problem ist nur zu

lösen,wenn Sie gelassener an die

Sache herangehen.

Löwe -23.7. -23.8.

Werten Sie sich nicht ab. Hüten Sie

sich, IhreKollegenzuidealisieren.

Machen Sie sich das positiveDenken

im Job zunutze.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Am Morgen lässt eine Begegnung

Ihr Herz höher schlagen. Das könnte

der Auftakt zu einem hocherotischen

Abend werden!

Waage-24.9. -23.10.

VollmundigeVersprechungen nutzen

sich sehr schnell ab. Um IhreStellung

zu halten, brauchen Sie nur neue

Ideen und Tatkraft.

Skorpion -24.10. -22.11.

Gerade weil Sie Wunder erwarten,

wirdnichts passieren. Bekennen Sie

sich zu Ihren Gefühlen, dann wird

man Sie verstehen.

Schütze -23.11. -21.12.

Die Sterne bescheinen Ihren beruflichen

Alltag weniger freundlich.

Einsichten können die Karriereaussichten

verbessern.

Steinbock -22.12. -20.1.

Sie geben sich keine Blöße, wenn

Sie sich für einigeZeit ausklinken,

um sich auszuruhen. So sind Sie bald

wiederfit!

Wassermann-21.1. -20.2.

Ihrefröhliche Art hilft Ihnen heute

dabei, wichtigeBekanntschaften

zu vertiefen und gesundenNutzen

daraus zu ziehen!

Fische -21.2. -20.3.

Hunde, die bellen, beißen nicht! Sie

sollten sich leise anschleichen, um

sich mit viel Gespür einen Vorteil zu

sichern.

Chefredakteur: Elmar Jehn (ViSdP)

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Margit J. Mayer

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakteure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Holger Friedrich,

Dr.Michael Maier

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin

Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berlinerverlag.com

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin:

BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

CCG Commercial Coordination

Germany GmbH, Berlin

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ Berliner Medien GmbH,

Dr.Michael Maier.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

GF:Steffen Helmschrott,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburgtäglich

204.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeutescheintbeiwolkigemHimmelteilweisedie

Sonne.EswerdenHöchstwertevon10bis12Grad

erzielt,undderWindwehtschwachbismäßigaus

Südost.InderNachtliegendieTiefsttemperaturen

bei4Grad.DazuistesvereinzeltlängereZeittrüb

oderneblig,sonstjedochsternenklaroderwolkig.

MorgenzeigtsichgebietsweisedieSonne,meist

vonnurharmlosenWolkenbegleitet.Dabeiliegen

dieHöchstwertebei8bis12Grad.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3

12°

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus Südost

Deutschland-Wetter

11°

Wasser-Temperaturen

10°

Deutsche

Nordseeküste .......... 6-9°

Deutsche

Ostseeküste ........... 6-8°

Algarve-Küste ......... 15-18°

Biskaya ............... 10-14°

7

5

4

2

6

2

9

5

6

3

8

9

2

5

7

3

LEICHT

1

8

7

4

11°


10° 10°

4

9

2

5

6

3

1

8

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

7

8

4

8

2

1

7

9

6

4

1

5

1

4

2

7

14-18°

18-23°

17-21°

10°

SCHWER

1

4

7

3

9

5

2

1

5

8

Wind

Freitag


Urlaubs-Wetter

Dublin 10°

Lissabon 17°

Sonnabend


London 13°

Madrid 15°

LasPalmas 23°

Agadir ..... 22°,

Amsterdam . 13°,

Barcelona .. 14°,

Budapest .. 10°,

Dom.Rep. .. 28°,

Izmir ...... 17°,

Jamaika ... 30°,

Kairo ...... 22°,

3

4

2

6

10°

WeitereAussichten

5

7

2

3

Paris 15°

Palma 17°

Sonntag


Berlin 10°

Tunis 18°

Oslo 3°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

10°

10°

19.12. 26.12.

03.01. 10.01.

8:13 Uhr

Sonnenuntergang: 15:53 Uhr

Wien 12°

Rom 13°

Warschau 8°

sonnig Miami ..... 23°,

wolkig Nairobi .... 28°,

bewölkt New York ..-2°,

bedeckt Nizza ..... 18°,

heiter Prag ...... 8°,

wolkig Rhodos ... 19°,

heiter Rimini ..... 12°,

sonnig Rio ....... 26°,

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

St. Petersburg 3°

Moskau 7°

Varna 13°

Athen 18°

Antalya 19°

bedeckt

wolkig

wolkig

bewölkt

bedeckt

heiter

bedeckt

bewölkt

Auflösungen der letzten Rätsel:

7

6

1

5

3

9

2

4

8

5

2

4

8

6

7

1

3

9

3

8

9

4

1

2

5

7

6

4

9

2

1

5

3

8

6

7

6

7

5

9

8

4

3

1

2

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

1

3

8

2

7

6

9

5

4

9

1

3

6

4

8

7

2

5

8

5

6

7

2

1

4

9

3

2

4

7

3

9

5

6

8

1

3

4

9

2

5

6

1

8

7

5

2

7

8

1

4

6

3

9

6

8

1

7

9

3

2

4

5

2

5

3

1

4

9

7

6

8

7

1

6

3

8

2

5

9

4

4

9

8

5

6

7

3

2

1

1

6

5

9

3

8

4

7

2

8

7

4

6

2

1

9

5

3

9

3

2

4

7

5

8

1

6


*

PANORAMA

SEITE33

BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

NACHRICHTEN

Flügel versteigert

Foto: dpa

Beverly Hills –Ein 1949

vom Sänger Frank Sinatra

gekaufter Steinway-Flügel

ist in Kalifornien für über

106 000 Dollar (gut 95 000

Euro) versteigert worden.

Musikgrößen wie Nat King

Cole und Michael Feinstein

hatten im Haus von Frank

und Nancy Sinatra in Los

Angeles darauf gespielt.

Ötzis letzte Geheimnis

Bozen –Ein weiteres Geheimnis

um Ötzi ist jetzt gelüftet.

Die Schnur, die Ötzi

bei sich trug, sei seine Bogensehne,

sind Forscher

überzeugt. „Die in Ötzis Köcher

erhaltene Schnur dürfte

weltweit die älteste erhaltene

Bogensehne sein“,

teilte das Südtiroler Archäologiemuseum

mit.

Weniger Männer rauchen

Genf –Nach jahrzehntelangen

Anti-Rauch-Kampagnen

geht die Zahl der rauchenden

Männer weltweit

erstmals zurück. Die Zahl

der Tabaknutzer sank nach

den Schätzungen der WHO

von rund 1,4 Milliarden im

Jahr 2000 auf gut 1,3 Milliarden

im Jahr 2018.

Ins Meer gespült

Wellington –Die neuseeländische

Polizei geht davon

aus, dass zwei Opfer

des Vulkanausbruchs vor

über einer Woche ins Meer

gespült worden sind. Taucher

suchten vergeblich

nach den Leichen einer Jugendlichen

und eines Reiseleiters.

Bisher starben mindestens

16 Menschen.

Bürgermeisterin sagt Ja

Bogotá –Kurz vor ihrem

Amtsantritt hat die Bürgermeisterin

der kolumbianischen

Hauptstadt Bogotá

ihre Lebensgefährtin geheiratet.

Claudia López (l.) und

die Senatorin Angélica Lozano

gaben sich jetzt das Ja-

Wort. Als erste Frau hatte

López im Oktober die Wahl

zur Bürgermeisterin von

Bogotá gewonnen.

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 6, 19, 20, 25, 42, 48;

Superzahl: 4;

Spiel 77: 4010234;

Super 6: 525130

(ohne Gewähr)

Über WhatsApp verschickt

ein Grusel-Geschöpf

namens „Momo“ (r.)

die Kettenbriefe, bedroht

darin Empfänger.

Neue Kettenbriefe:

Horror-Figur Momo

entert Kinderzimmer

Mit Drohungen werden Angst und Schrecken verbreitet.Sokönnen Eltern helfen

Berlin – Momo –soheißt ein

millionenfach verkaufter

Kinderroman von Michael

Ende aus dem Jahr 1973. Heute

steht Momo für einen Kinderschreck

im Internet: Über

Messenger-Dienste, Chat-

Portale oder Video-Plattformen

dringt das Monster

weltweit in Kinderzimmer

ein, verbreitet mit Drohungen

in Kettenbriefen Angst

und Schrecken.

Sie hat Vogelfüße wie eine Krähe

und ein fratzenhaftes Gesicht.

Die Momo, die heute in

Kinderzimmern ihr Unwesen

treibt, hat mit Michael Endes literarischer

Figur von 1973

nichts zu tun. Die Momo, vor

der schon mehrere Polizeidienstellen

gewarnt haben, entspringt

einem modernen Kettenbrief

2.0 und ist ein virtuel-

Fotos: Screenshot/zvg

les wie virales Schreckgespenst,

das es auf zarte

Kinderseelen abgesehen hat.

„Es machen sich Menschen

diese Momo-Figur zunutze, um

andere in Angst und Schrecken

zu versetzen“, sagt Kristin Langer,

Mediencoach der Initiative

„Schau hin!“. „Eltern sollten

hellhörig werden, wenn sie von

ihren Kindern das Wort „Momo“

hören. Der Kinderzimmerschreck

hat in kürzester Zeit eine

unheimliche Reichweite erreicht.“

Bei Nachrichten über Whatsapp

droht „Momo“, dass dem

Angeschriebenen schlimme

Dinge widerfahren, wenn er die

Briefe nicht weiterleitet. Etwa,

dass Momo nachts an ihrem

Bett erscheine oder Familienangehörige

sterben. Dies könnte

bei Kindern Angstzustände,

Unsicherheit und Schlafstörungen

auslösen, warnt Kristin

Langer.

Doch wie können Eltern ihre

Kinder schützen? Zunächst

sollten sie ihre Kinder vorwarnen,

dass sie solche Nachrichten

erhalten können. Wenn das

passiert ist, trauen sich Kinder

oft nicht, sich jemandem anzuvertrauen.

„Das Kind denkt, es

hat etwas falsch gemacht“, erklärt

Langer. Würde es sich den

Eltern anvertrauen, könnten sie

das Smartphone wegnehmen.

„Oder die Kinder trauen sich

aus Angst vor den Drohungen

nicht, die Message zu löschen.“

Dabei wäre löschen und sich

jemanden anzuvertrauen das

einzig Richtige. So könnten Eltern

beruhigen, etwa indem sie

sagen: „Gruselfiguren sind nur

ausgedachte Fantasiefiguren.“

Und indem sie noch einmal die

Regeln durchgehen: Nichts öffnen

von Absendern, die man

nicht kennt! Kettenbriefe nicht

einfach weiterleiten! Filme

nicht aufmachen!

An die Eltern gerichtet rät

Langer, betroffenen Kindern

Brücken zu bauen: „Erzähl’,

was dir passiert ist. Du bekommst

deshalb nicht dein

Smartphone weggenommen.“

Wenn Nachrichten von unbekannten

Nummern eingetroffen

sind, diese sofort in den Einstellungen

blockieren.

Eltern sollten auch überlegen,

ob ihr Kind alt genug für Whatsapp

ist. Es gibt auch noch andere

Messenger wie Threema,

Signal oder Wire, wo die eigene

Rufnummer nicht bei anderen

erscheint oder nicht die komplette

Telefonliste auslesen

wird. Dadurch können sich

Kettenbriefe dort nicht oder

nicht so leicht verbreiten.


34 PANORAMA BERLINER KURIER, Donnerstag, 19. Dezember 2019

Wenn sie die Beute aus dem Grünen Gewölbe zurückgeben

Eine Überwachungskamerafilmte

die Juwelendiebe

(r.) beim Einbruch

am 25. November im Grünen

Gewölbe.

Millionen-Angebot an

Dresdner Juwelendiebe

Im Auftrag eines Mäzens bietet

Privatermittler Josef

Resch (o.) den Tätern 1,3 Millionen

Euro in bar an, wenn

sie die Kunstwerke, darunter

ein diamantbesetzter Degen

(r.), zurückgeben.

Foto: dpa, Wifka

BizarreAktion eines Kunstmäzens. Privatermittler soll helfen, die Schmuckstücke wiederzubeschaffen

Dresden – Am frühen Morgen

des 25. November stahlen

Einbrecher bei ihrem unglaublichen

Coup elf

Schmuckstücke von unschätzbarem

Wert aus dem

Grünen Gewölbe in Dresden.

Seitdem fehlt vom Diebesgut

jede Spur. Ein Kunstmäzen

bietet den Juwelendieben

nun eine Millionensumme in

bar für die Rückgabe –unter

einer Bedingung.

In dem Videoclip steht ein älterer

Herr neben einem Tisch

voller Geldschein-Bündel. Es

ist Privatermittler Josef Resch

aus Bad Schwartau (Schleswig-

Holstein) –und was er anbietet,

klingt unfassbar: 1,3 Millionen

Euro in kleinen Scheinen verspricht

er den Juwelendieben,

wenn sie die geraubten Kostbarkeiten

aus dem Grünen Gewölbe

zurückgeben. Wie der

Detektiv und Geschäftsführer

der Firma Wifka im Clip auf der

Internetseite des Unternehmens

weiter ausführt, macht er

dieses großzügige Angebot im

Auftrag eines Kunstmäzens,

der sich bei Resch gemeldet

haben soll.

Dieser Person, die vorerst anonym

bleiben möchte, gehe es

nicht um die Ergreifung der Täter,

sondern um die Rückgabe

der vollständigen und möglichst

unversehrten Beute des

Diebstahls, wird auf der Wifka-

Homepage versichert. Experten

befürchten, dass die Täter

die Diamanten und Brillanten

aus den Schmuckstücken herausbrechen

könnten um sie zu

verkaufen. Damit wären die

Schmuckstücke für immer vernichtet.

„Dem Auftraggeber

geht es ausschließlich darum,

dass eine Zerstörung der Beute

möglichst verhindert wird und

die Schmuckstücke wieder an

ihren angestammten Platz zur

Erhaltung des kulturellen und

ideellen Wertes zurückgelangen“,

heißt es bei Wifka weiter.

Die zur Verfügung gestellte

Millionensumme soll sicher

hinterlegt und extra so gestückelt

sein, dass es unauffällig

getauscht werden kann.

Das Unternehmen ist nach eigenen

Angaben auf Ermittlungen

insbesondere für private

Auftraggeber spezialisiert, die

anonym bleiben möchten. Bekanntheit

erlangt die Firma immer

wieder durch unkonventionelle

Arbeitsmethoden und

Angelegenheiten, die auch politisch

von großer Bedeutung

sind. So hatte Resch auch zu

den Hintergründen des Absturzes

von Flug MH17 privat ermittelt.

Die Maschine der Malaysian

Airlines war am 17. Juli

2014 über der Ostukraine von

einer russischen Buk-Rakete

abgeschossen worden.

Passwörter 123456 und Co.sind sehr beliebt und sehr unsicher

Wichtige Tipps, wie Internetnutzer ihreDaten richtig schützen

Potsdam –Bei der Wahl ihrer

Passwörter geht bei vielen Internetnutzern

weiterhin Einfachheit

vor Sicherheit. Das

geht jedenfalls aus einer Liste

der meistbenutzten Passwörter

hervor, die das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut

veröffentlicht

hat. An der Spitze herrscht

dabei Zahlen-Einerlei: die

Kombination 123456 liegt ganz

vorne, 123456789 folgt dahinter.

Auf den Rängen drei und

vier: 12345678 und 1234567.

Die Top fünf komplettiert das

nicht minder unsichere Wort

password. Die Zahlenfolgen lagen

in ähnlicher Variation auch

in den vergangenen Jahren regelmäßig

vorne.

Das Hasso-Plattner-Institut

empfiehlt lange Passwörtern

mit mindestens 15 Zeichen, die

aus Groß- und Kleinbuchstaben,

Zahlen und Sonderzeichen

zusammengesetzt sind.

Sie sollten nicht im Wörterbuch

stehen. Zudem gilt die Regel:

ein Konto, ein Passwort.

Gleiche oder ähnliche Zeichenfolgen

sollten Nutzer nicht bei

mehreren Diensten verwenden.

Foto: dpa

Die Hitliste der

meistgenutzten

Passwörter könnte

gut gerne auch

Hitliste der unsichersten

Passwörter

heißen.


PANORAMA 35

Schweiz

Hirsch fraß sechs

Kilogramm Plastik

Arosa –Inder Schweiz ist ein

Hirsch erlegt worden, der

sechsKiloPlastik im Magen

hatte. Das Tier war zum Sicher-

heitsrisiko geworden, weil es

sich in den Dörfern Arosa und

Langwies im Kanton Graubün-

den an Komposthaufen und

Vogelhäuschen zu schaffen ge-

machthatte, hatte, wie das Amt für

Jagd und Fischerei in Graubünden

berichtete. Der Hirschha-habe

deshalbgetötet werdenmüs-

sen. Bei der Untersuchungdes

Kadavers seien sechs Kilo Plastikmüll

entdeckt worden, da-

runter Plastikhandschuhe,

Schnüre und Vogelfutternetze.

Test Netflix und Amazon nur „befriedigend“

Von200 gesuchten, besonders populären Film- und Serien-Titeln hatte kein Anbieter mehr als 58

Berlin –Videostreaming ist populär.

Nun hat die Stiftung Warentest

elf Dienste auf den Prüfstand

gestellt:

Wer nichts Bestimmtes sehen

will, wird bei Video-Streamingdiensten

meist zwar fündig. Suchen

Kunden aber gezielt Filme

und Serien, werden sie oft enttäuscht.

Dieses Fazit zieht die

Stiftung Warentest („test“-Ausgabe

1/20). Von 200 gesuchten,

besonders populären Film- und

Serien-Titeln beispielsweise

hatte kein Anbieter mehr als 58

parat. Auch deshalb schnitt

kein einziger Dienst insgesamt

„gut“ ab.

In der Kategorie „Videostreaming

per Abo“, die für Serienfans

relevant ist, kommt Netflix

(„Befriedigend“, Note 2,8) noch

am besten weg, weil der Dienst

viele selbstproduzierte Serien

bietet. Ihm folgt in der Bewertung

Amazon Prime Video

(„Befriedigend“, Note 3,3), das

sich gegen Aufpreis um Drittanbieter-Dienste

(Channels)

erweitern lässt.

Filmfans werden sich also

eher in der Kategorie „Videostreaming

per Einzelabruf“ umschauen,

wo sich beliebte Filmtitel

eher finden. Dort behaupten

sich Amazon Shop Prime

Video, Maxdome Store und Telekom

Videoload gemeinsam

auf dem vordersten Platz (jeweils

„Befriedigend“, Note 3,4),

gefolgt von Apple iTunes („Befriedigend“,

Note 3,5). Die Leihe

eines Films in HD-Qualität

kostet typischerweise um die

vier Euro.

Foto: dpa

Kein einziger Streamingdienst

schnitt bei Warentest mit „gut“ ab.

Rolf Zuckowski

Keine Ahnung von

Plätzchen backen

Hamburg –„In der Weihnachtsbäckerei

gibt es manche

Leckerei ...“ -Den Text des berühmten

Kinderliedes von

Rolf Zuckowski aus dem Jahr

1987 kann wohl so gut wie jeder

mitsingen. Einer, der davon

allerdings gar keine Ahnung

hat, ist ausgerechnet der

Liedermacher selbst! „Ich habe

noch nie selber Plätzchen

gebacken“, offenbarte Zuckowski

nun im Interview mit

der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Seine Ausrede: „Unsere Küche

ist so eng, dass man nicht mit

mehr als drei Personen drin

stehen kann.“

Foto: AlexDavidson/Getty Images

Die 25-jährige Friseurin

kommt aus Milton Keynes

–und trainierterst

abends, wenn Sohn Rory

(5)imBett liegt.

Diese Frau

Rolf Zuckowski (72) hat keinerlei

Erfahrung mit Plätzchenbacken.

Falschparker

Abstreitenschützt

nichtvorKnöllchen

Karlsruhe –Falschparker auf

Privatparkplätzen können sich

künftig nicht mehr vor der

Zahlung eines Knöllchens drücken,

indem sie pauschal behaupten,

sie hätten ihr Auto

dort nicht selbst abgestellt.

Der Überwachungsfirma sei es

in den meisten Fällen aber nur

möglich, den Halter des Autos

ausfindig zu machen. Bestreitet

dieser, der Parksünder zu

sein, muss er in Zukunft die anderen

möglichen Fahrer nennen.

Tut er das nicht, bleibt er

laut Urteil selbst auf den Kosten

sitzen (Az. XII ZR 13/19).

Foto: dpa

schreibt WM-Geschichte

Fallon Sherrock (25)widmet den historischen Darts-Erfolg allen ihren Mitstreiterinnen

London – Die Fans im Londoner

Alexandra Palace rasteten

völlig aus und feierten eine

wilde Party, während Fallon

Sherrock (25) kaum mehr

als Wortfetzen in die Mikrofone

stammeln konnte. Mit

dem ersten Sieg einer Frau

bei der Darts-WM schrieb

die Friseurin Geschichte und

konnte die Tränen nicht zurückhalten.

„Danke an alle Fans. Ich weiß

nicht, was ich sagen soll“, stotterte

die Engländerin Sekunden

nach ihrer großen Überraschung.

In der ersten Runde der

PDC-Weltmeisterschaft hatte

die sie soeben ihren Landsmann

Ted Evetts 3:2 geschlagen

und den ersten Sieg einer

Frau bei einer gemischten

Darts-WM gefeiert.

Eine Leistung, die Sherrock

trotz aller Emotionen genau

einschätzen konnte. „Ich habe

für das Frauen-Darts gespielt.

Ich habe bewiesen, dass wir gute

Matches gegen Männer spielen

und auch gewinnen können“,

sagte die 25-Jährige mit

einer gehörigen Portion Stolz,

ehe sie völlig aufgekratzt ihren

Vater Steve in den Arm nahm.

Ihr fünfjähriger Sohn Rory saß

vor dem Fernseher. „Ich freue

mich, wenn er stolz ist. Er kann

jetzt sagen: Meine Mama hat

das geschafft“, so die Siegerin.

Mit einem Mal wurde aus der

bislang unbekannten Friseurin

ein gefragter Star. Am Morgen

nach ihrem sensationellen

Coup standen Auftritte bei

mehreren englischen TV-Sendungen

auf dem Programm. Dabei

hatte Sherrock bei der Frauen-WM

des Verbandes BDO

seit Jahren bereits ihre Klasse

bewiesen, unter anderem als

Vizeweltmeisterin 2015.

Der international beachtete

Durchbruch gelang ihr aber

erst jetzt. Ein Sieg gegen einen

Mann bei der WM des deutlich

erfolgreicheren Verbandes

PDC. Seit vergangenem Jahr

und einer tiefgreifenden Reform

des Teilnehmerfeldes

sind zwei Plätze bei der PDC-

WM für Frauen reserviert.

Was nicht nur auf Zustimmung

stößt: Dart-Caller Gordon

Shumway war nach heftiger

Kritik beider vergangenenWM

sogar als Experte des Senders

Sport1 gefeuert worden. „Ich

finde es auch in diesem Jahr eine

lächerliche Zirkusnummer,

dass man zwei Wildcards für die

WM reserviert“, hatte er zuletzt

in der „FAZ“ erneuert gewettert.

Umso mehr Anerkennung erntete

Siegerin Fallon von ihrem

unterlegenen Gegner Ted

Evetts:„Du warstmega da oben.

Genieß das alles, es ist mehr als

verdient. Gut gemacht, du hast

Geschichte geschrieben!“


Donnerstag, 19. Dezember 2019

WITZDES TAGES

Der kleine Max hat sich verlaufen. Fragtder

Polizist: „Wieheißen denn deineEltern?“

Antwortet Max: „Schatzi undDicker.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass auf der Hitliste beliebter Babynamen

Marie, Sophie und Paul 2019 erneut

sehr weit vorne landen könnten? Das geht

aus einer ersten Stichprobe der Gesellschaft

für deutsche Sprache (GfdS) bei

rund einem Dutzend Standesämter hervor.

Nach wie vor seien traditionelle Namen

sehr beliebt.

Faszinierendes Bühnenbild,

eine aufwendige Choreografie

und eine Sängerin, die alles gibt:

Helene Fischer während der

Aufzeichnung ihrer großen Show

www.sam-4u.de

Fotos: Rolf Vennenbernd/dpa

„Von heute auf morgen, ohne Problem“

Helene Fischer redet

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Dart? Ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei

dem mit Pfeilen (den Darts) auf eine runde

Scheibe (die Dartscheibe) geworfen

wird. Vermutlich ist Dart in England entstanden.

Der Name jedoch stammt aus

dem Französischen. Die Franzosen pflegten

bei Schlachten kleine speerähnliche

Wurfpfeile als Waffen einzusetzen –die

Darts. Auch in England war diese französische

Waffe bekannt.

ZULETZT

Müllabfuhr rettet Neugeborenes

Die Verspätung der Müllabfuhr hat ein

ausgesetztes Neugeborenes in der westgriechischen

Stadt Kalamata vor dem Tod

bewahrt. „Das Baby hatte Glück im Unglück“,sagte

Bürgermeister ThanassisVassilopoulos.

Am Mittwoch, als der Säugling

in einen mehrere Meter langen Müllabwurfschachtgeworfen

worden sei, sei das

Müllauto in dem Viertel spät dran gewesen.

In der Zwischenzeit fand eine Frau,

die streunendeTiere auf der Straße fütterte,

das Kind. Es kam in ein Krankenhaus.

4

194050

301203

41051

über kompletten Rückzug

Die Sängerin im Interview zu ihrer neuen Showund ihren Zukunftsplänen

Unser Schlager-Liebling

Helene Fischer (35) hat

sich in den vergangenen

Monaten rargemacht und

eine lange Auszeit genommen.

Nun kehrt sie für ihre

große Weihnachtsshow

(25. Dezember, 20.15

Uhr, ZDF) zurück. Im Interview

spricht sie über

die Show, ihre Auszeit

und ihre Pläne für die Zukunft.

Mit ihrer Weihnachtsshow

kommen Sie aus einer

selbstverordneten

Auszeit zurück, in der sie

nur sporadisch öffentlich

aufgetreten sind. Sie wollten

Kraft tanken. Wie

sind Sie das angegangen

und wie geht es Ihnen

jetzt?

Helene Fischer: Mir geht

es blendend, danke. Die

Auszeit hat mir sehr dabei

geholfen, wieder in meine

Mitte zurückzukehren. In

den Jahren davor herrschte

ja mit den zwei großen

Tourneen am Stück und der

permanenten öffentlichen

Aufmerksamkeit fast

durchgängig Ausnahmezustand

bei mir. Ich liebe das

aufregende Tourneeleben,

aber irgendwann muss man

auch einmal wieder runterkommen.

Ich genieße es

dann sehr, mir die Zeit für

mich und meine Lieben zu

nehmen, die ich sonst oft

nicht habe. Das bedeutet

gar nicht unbedingt, dass

ich überhaupt nichts tue,

aber ich übernehme in dieser

Zeit wieder die 100-prozentige

Hoheit über meinen

Terminkalender. Umso

mehr freue ich mich jetzt

wieder auf mein Team bei

der Weihnachtsshow.

Sie stehen jetzt wieder im

Rampenlicht. Über Ihre

Pläne für die Zukunft ist

aber noch wenig bekannt.

Wie geht es weiter und

welche Pläne können Sie

schon verraten?

Im Augenblick konzentriere

ich mich voll auf meine

TV-Show. Ich habe gar

keinen Kopf für andere Dinge.

Aber wer mich kennt,

weiß natürlich, dass ich immer

ein paar Pläne in der

Schublade habe. Was ich

davon umsetze, werde ich

auf mich zukommen lassen.

Ganz nach dem Prinzip des

Dalai Lama: Nichts ist entspannender,

als das anzunehmen,

was kommt.

Ihre letzte Stadion-Tournee

war gigantisch, etwas

Größeres kann man sich

kaum vorstellen. Ist es

auch manchmal eine Last,

die Erwartungen an sich

selbst so hochgeschraubt

zu haben und an das, was

jetzt noch kommen wird?

Ich mache mir da überhaupt

keinen Druck. Musik

ist schließlich kein Wettkampfsport.

Mein oberstes

Ziel ist es, meinem Publikum

die bestmögliche Show

mit der bestmöglichen Unterhaltung

zu bieten. Das

hat aber nichts mit der Bühnengröße

oder der Anzahl

der Lkw zu tun.

Bislang ging es in Ihrer

Karriere immer weiter

nach oben. Haben Sie

selbst manchmal Angst

davor, dass sich das ändern

könnte? Das ist doch

auch ein wahnsinniger

Druck.

Auch hier muss ich Sie

enttäuschen. Ich liebe es,

auf der Bühne zu stehen

und den Menschen Freude

zu bereiten. Ich hoffe auch,

dass ich das noch lange machen

darf. Und natürlich

waren die Shows der letzten

Jahre auch für mich ein

großes Abenteuer. Für meine

Kunst, so wie ich sie verstehe,

spielt es aber keine

Rolle, ob ich im Stadion vor

70 000 oder in einem kleinen

Club vor 70 Menschen

singe. Mir macht beides unglaublichen

Spaß. Deshalb

blicke ich der Zukunft ganz

entspannt entgegen.

Ihren großen Durchbruch

hatten Sie

2011/2012. Nun endet ein

Jahrzehnt, in dem Sie zu

Deutschlands größtem

Popstar aufgestiegen

sind. Was würde die Helene

von damals der Helene

von heute sagen, wenn

man ihr diese Geschichte

erzählen würde?

Sie würde wahrscheinlich

gar nichts sagen. Stattdessen

würde sie sich denken:

Die spinnt doch, so eine verrückte

Geschichte kann es

ja gar nicht geben. Und hätte

ich sie nicht selbst erlebt,

würde ich das wahrscheinlich

auch heute noch denken.

Jetzt, wo Sie Erfahrungen

mit einer Auszeit gemacht

haben: Könnten Sie

sich vorstellen, eines Tages

einfach komplett zu

verschwinden? So wie

zum Beispiel Stefan Raab,

der irgendwann gesagt

hat: Jetzt ist Schluss.

Aus der großen Öffentlichkeit?

Ja, und zwar von

heute auf morgen, ohne

Probleme. Ohne Musik?

Niemals!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine