DJKaktuell dez2019

erdonic

Jetzt stellte sich die Frage…. Vorbereitung auf Mainz (noch 6 Wochen) wieder voll aufnehmen

oder die Saison 2019 neu ausrichten und doch früher in die Triathlon - Vorbereitung einsteigen?

Ich entschied mich aus mehreren Gründen dafür, die Saison kurzfristig umzuplanen und auch

wieder ausgewogener (zusätzlich zum Laufen wieder mehr Schwimm und Radeinheiten) zu

trainieren.

Beim Mainz Marathon wurde der Start von der „vollen“

Distanz umgemeldet auf den Halbmarathon.

Hinzu kamen diverse Start´s über kürzere Distanzen und der

Woogsprint Triathlon in Darmstadt wurde mit eingeschoben.

Das diese Entscheidung die absolut richtige war, zeigten

dann die Finisherzeiten bei den Wettkämpfen in Mainz

(Halbmarathon 21,1 km in 1:28:32), Obernburg (10 km in

42:12 min) und besonders beim Hypolauf in Aschaffenburg

(7,9 km in 29:43 min).

Dann folgte der erste „kleine“ Tria-Formtest Woogsprint

Triathlon in Darmstadt.

Die 750 m lange Schwimmstrecke im Darmstädter Woog (ca.

15min » 2min/100m), die 22 km Radstrecke auf der B26

(ca. 38 min » 35 km/h) und die 5 km Laufstrecke durch den Park (ca. 20 min » 4min/km) hatte

ich inkl. Wechselzeiten nach 1:18:46 h hinter mich gebracht.

Damit waren alle Wettkämpfe der ersten Jahreshälfte abgeschlossen.

Es kam zwar alles anders ....

TRIATHLON

SEITE 9

als geplant, aber dennoch standen am Ende gute Zeiten auf der Haben Seite.

Jetzt ging es erst mal für zwei Wochen in den Sommerurlaub nach Italien. Natürlich hatte ich

hier eine Location ausgewählt, die auf Grund des 50 m Sportbeckens optimal für die täglichen

Schwimm - Trainingseinheiten geeignet war.

Unter traumhaften Bedingungen hieß es täglich ca. 3,5 km Tempo und Techniktraining im Wasser

absolvieren um Top vorbereitet die zweite Saisonhälfte und die längeren Triathlon Distanzen

anzugehen.

Eine Woche nach der Rückkehr stand dann in Niedernberg (Olympische Distanz) der letzte

Formtest auf den Hauptwettkampf in Regensburg an.

Nach 1,5 km Schwimmen im Honisch Beach (34 min - Schwimmstrecke war in Wirklichkeit

länger), 40 km auf dem Rad (1:02 h » 38,5 km/h) und 10 km Laufen (41 min » 4:06 min/

km) finishte ich in einer Top Zeit von 2:21:01 h (10 min schneller als 2018) den Churfranken

Triathlon. ……Regensburg konnte also kommen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine