Erlebnisbericht Blackwater

sandro.reichmuth

Wir durften wiederum einige unvergessliche Tage beim Tauchen in Indonesien verbringen und haben dabei unsere ersten Erfahrungen im Blackwater-Diving gesammelt. Dieses Mal haben wir für euch einen kleinen Erlebnisbericht erstellt. Viel Freude beim Lesen und Staunen. Herzlich Sabrina & Sandro

Endlich erhalten wir das Zeichen, um unsere Ausrüstung

anzuziehen. Die Spannung steigt. Nach

wenigen Minuten sind alle Taucher bereit, die

Flaschenventile geöffnet, die persönlichen Checks

durchgeführt, alle Taucherlampen eingeschalten

und wir erhalten ein weiteres Zeichen, um unseren

Tauchgang zu starten. Mit einer Rückwärtsrolle

fallen wir koordiniert vom Boot ins dunkle Nass.

Langsam tauchen wir ab und unsere Taucherlampen

weisen uns den Weg in die Tiefe und das Unbekannte.

Hinter uns können wir noch die beleuchtete

Bootsleine sehen, doch diese ist bereits nach wenigen

Sekunden vergessen, denn was jetzt folgt, ist einfach

atemberaubend. Im Licht unserer Lampen erscheinen

wie aus dem Nichts Kreaturen, welche wir noch

nie zuvor gesehen haben. In allen Formen und Grössen

präsentieren sich uns die wundersamsten Wesen

und es fühlt sich an, als wären wir auf einem anderen

Planeten gelandet. Voller Ehrfurcht Schweben wir

durch die Dunkelheit des Meeres und beobachten

voller Staunen die Schönheit und Vielfalt, die sich

uns bietet. Einige Tiere leuchten in rot, grün, gelb

und blau und schweben wie Raumschiffe an uns

vorbei. Andere Kreaturen sind komplett transparent

und es ist uns beinahe nicht möglich zu erkennen,

was hinten und was vorne ist. Fische, Krebstiere,

kleine Kalmare, Quallen und verschiedenste Nesseltiere

begegnen uns bei diesem absolut unglaublichen

Tauchgang. Die Zeit vergeht wie im Fluge und nach

einer Stunde müssen wir unseren Tauchgang beenden.

Zurück an der Wasseroberfläche begeben wir

uns zurück zum Boot und noch im Wasser beginnen

wir damit, uns über das Erlebte zu unterhalten.

Ctenophore Bolinopsis, Rippenqualle

Schirmqualle

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team der Villa

Markisa, dass wir dieses tolle Abenteuer erleben durften

und wir freuen uns bereits heute auf viele weitere

Blackwater-Dives. Es war für uns eine unvergessliche

Erfahrung und wir sind zutiefst dankbar, dass wir

die einzigartige Schönheit des Meeres von einer für

uns bisher völlig unbekannten Seite kennen lernen

durften.

Das Leben steckt voller Überraschungen und unser

Planet ermöglicht uns die unglaublichsten Abenteuer.

Lasst euch auf das Abenteuer Leben bewusster ein

und staunt über die Schönheit unserer Mutter Erde.

Es braucht keine Reisen zu fernen Planeten, denn es

gibt keinen Platz wie unsere Erde.

Sabrina & Sandro Reichmuth

Schirmqualle