EISSplitter Nr. 1 - Spengler Cup-Tageszeitung vom 26.12.2019

spenglercupdavos

SPENGLER CUP DAVOS | 26.-31. DEZEMBER 2019

EISSPLITTER

OFFIZIELLE TURNIERZEITUNG SPENGLER CUP 2019 I WWW.SPENGLERCUP.CH

DONNERSTAG, 26.12.2019

«Hoffe, das Benzin reicht»

HPG Memcover ® –

individuelle und flexible

Konstruktionen

DIE SCHWEIZ IST

IM HOCKEY-FIEBER.

Zweimal bestritt Paolo Duca den

Spengler Cup mit dem HC Davos.

Nun ist der 38-Jährige als Sportchef

mit dem HC Ambrì-Piotta nach Davos

zurückgekehrt und verspricht vor dem

Spiel gegen Salavat Yulaev Ufa: «Wir

probieren, mit unseren Stärken den

Gegner unter Druck zu setzen.»

Vor zehn Jahren feierte Paolo Duca als

Spieler seine Spengler Cup-Premiere und

noch heute gerät er ins Schwärmen: «Es

war ein riesiges Erlebnis, mit dem grossen

HCD spielen zu dürfen. Mit Arno Del Curto,

Reto von Arx, Andres Ambühl, Sandro

Rizzi, Marc Gianola – einfach fantastisch!»

Nur das Happy End fehlte; die Davoser

verloren den Final gegen Minsk mit 1:3.

Mit Begeisterung startet Duca heute als

Sportchef in das Turnier, von dem er sagt:

«Das Schweizer Eishockey wird zelebriert,

das Turnier gehört zu unserer Hockey-Kultur

und ist weltbekannt.» Er könne aus eigener

Erfahrung sagen, dass der Rhythmus und

die Intensität sehr hoch seien, alles andere

als ein Show-Turnier, «bei meiner ersten Teilnahme

war ich erstaunt über das Niveau».

Das werden die Spieler der Tessiner heute

selber erfahren. Im Startspiel treffen sie auf

das starke KHL-Team von Salavat Yulaev

Ufa. Duca sagt: «Ufa ist Favorit. Aber wir

probieren, mit unseren Kräften und unseren

Stärken den Gegner unter Druck zu set-

HC Ambrì-Piotta-Sportchef Paolo Duca freut sich auf den

Spengler Cup Davos.

zen.» Dass Ambrì international glänzen

kann, hat das Team von Luca Cereda in der

Champions Hockey League gezeigt, als

das Weiterkommen knapp verpasst wurde.

«Die Leistungen haben gestimmt, die Intensität

der Spiele war gut. Wir werden versuchen,

unser Eishockey auch am Spengler

Cup zu spielen», sagt Sportchef Duca.

Natürlich haben die letzten Monate mit den

vielen Matches Spuren hinterlassen. Doch

die vielen Fans der Leventiner werden ihr

Team pushen und tragen. «Ich hoffe, dass

das Benzin reicht. Wir werden das Turnier

mit der richtigen Einstellung angehen und

haben es schon in der Saisonplanung und

-vorbereitung berücksichtigt», so Duca.

www.spenglercup.ch – WEB – MOBILE – APP

Alle Infos und News zum Turnier gibt es auf unserer neuen

Webseite/App! Game Center, Livestream, Fan-Shop.

Gewinne bei Wettbewerben und wähle deinen UBS Key Player!

5206-1911 Inserat WM Eissplitter 50x100.indd 1 01.11.19 09:01


EISTEAMS

15.10 Uhr, Gruppe Torriani

SONNTAG, 16. FEBRUAR 2020, 17 UHR

HC Ambrì-Piotta

Trainer: Cereda Luca 07.09.1981

Assistenten: Matte René, Jaks Pauli

Torhüter

60 Östlund Viktor 30.07.1994

79 Manzato Daniel 17.01.1984

Waeber Ludovic 19.08.1996

Verteidiger

5 Fohrler Tobias 06.07.1997

7 Dotti Isacco 20.01.1993

17 Jelovac Igor 01.02.1995

21 Moor Misha 28.04.1997

23 Payr Julian 23.07.2000

29 Fora Michael 30.10.1995

44 Plastino Nick (ITA/CAN) 20.02.1986

82 Ngoy Michaël 10.01.1982

90 Fischer Jannik 29.06.1990

Stürmer

10 Flynn Brian (USA) 26.07.1988

13 Müller Marco 21.01.1994

16 Zwerger Dominic 16.07.1996

18 Trisconi Noele 08.05.1996

24 Mazzolini Elia 24.07.1996

25 Hinterkircher Mattia 06.03.1995

26 Goi Tommaso 08.01.1990

36 D’Agostini Matt (CAN) 23.10.1986

55 Pinana Christian 16.03.1997

57 Neuenschwander Anthony 02.10.1999

65 Sabolic Robert (SLO) 18.09.1988

71 Incir Patrick 11.10.1994

75 Neuenschwander Joël 02.10.1999

91 Hofer Fabio 23.01.1991

Wolski Wojtek (CAN/POL) 24.02.1986

Douay Floran (FRA) 07.02.1995

Miranda Marco 02.06.1998

Salavat Yulaev Ufa

Trainer: Tsulygin Nikolai 29.03.1975

Assistenten: Lamsa Tomi, Yachmenev Vitalij

Torhüter

1 Kareyev Andrei 19.11.1994

50 Sokhatsky Vladimir 27.12.1989

77 Metsola Juha 24.02.1989

Verteidiger

2 Koledov Pavel 20.09.1994

11 Panin Grigory 24.11.1985

14 Lisovets Evgeny 12.11.1994

33 Pashnin Mihail 11.05.1989

36 Larsen Philip (DEN) 07.12.1989

75 Tsulygin Kirill 01.03.1996

92 Arzamastsev Zakhar 06.10.1992

93 Sergeyev Artyom 20.04.1993

94 Gareyev Stanislav 13.08.1994

Stürmer

7 Gimatov Eduard 22.01.1994

10 Baranov Ilya 22.09.1995

16 Mayorov Maxim 26.03.1989

17 Solodukhin Vyacheslav 31.07.1988

18 Kugryshev Dimitry 18.01.1990

19 Bashkirov Danii 15.05.2001

25 Zharkov Vladimir 10.01.1988

27 Amirov Rodion 02.10.2001

47 Bobylev Vladimir 18.04.1997

62 Khokhryakov Pyotr 16.01.1990

65 Manninen Sakari (FIN) 10.02.1992

67 Omark Linus (SWE) 05.02.1987

68 Pimenov Artem 19.05.1996

69 Burmistrov Alexander 21.10.1991

87 Kuzmin Gleb 05.01.1997

90 Soshnikov Nikita 14.10.1993

98 Kartaev Vladislav 10.02.1992

ALOE BLACC LIVE IN DAVOS

Klasse gegen Leidenschaft

Dreimal hat Salavat Yulaev Ufa schon

den Spengler Cup bestritten, 2007 und

2014 reichte es bis in den Final. In

diesem Jahr soll nun der Pokal her. Das

russische Spitzenteam hat sich wegen

des KHL-Spiels am 23. Dezember gegen

Bars Kazan in Davos akklimatisiert:

So spricht eigentlich alles für die Mannschaft

um den in der Schweiz bestens

bekannten schwedischen Topskorer und

Zauberer Linus Omark. Aber Ambrì

wird mit grosser Leidenschaft gegen

die russische Klasse dagegenhalten und

versuchen, eine weiss-blaue Euphorie

zu entfachen, so dass die Fans «La

Montanara» anstimmen können...

EISTIPP

Mario Rottaris

SRF - Eishockeyexperte

Sein Tipp: 1:5

Ufa will den Grundstein für ein erfolgreiches

Turnier legen. Ambrì muss sich auf die Defensive

und effizientes Konterspiel beschränken.

UBS Key

Player wählen

Während des Spiels mit der Spengler

Cup App oder online abstimmen:

ubs.com/keyplayer

CHF 10 000

gewinnen

© UBS 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Die Dienstleistungen der Vebego AG

So individuell, wie

Sie es wünschen

ce 1985

8 – 24 Mai 2020 Zurich – Lausanne

Partners since 1985

www.vebego.ch

Tickets

2020.IIHFWORLDS.COM

Governed by

Official Main Sponsor


WM-Story presented by

EISTEAMS

20.15 Uhr, Gruppe Cattini

CHF 7.50 • Dez. 2019/Jan. 2020 • Nr. 4 • Saison 2019/2020

HC Ocelari Trinec

Trainer: Zadina Marek 18.02.1992

Assistent: Raszka Jiri

Torhüter

30 Stepanek Jakub 20.06.1986

33 Danecek Lukas 09.03.1988

60 Kvaca Petr 12.09.1997

Verteidiger

5 Krajicek Lukas 11.03.1983

6 Musil David 09.04.1993

10 Zahradicek Jan 13.08.1996

17 Haman Filip 20.05.1998

25 Roth Vladimir 25.06.1990

28 Gernat Martin 11.04.1993

52 Doudera Milan 01.01.1993

58 Galvins Guntis 25.01.1986

84 Kundratek Tomas 26.12.1989

Stürmer

8 Chmielewski Aron 09.10.1991

19 Hrehorcak Patrik 18.03.1999

20 Vrana Petr 29.03.1985

22 Dravecky Vladimir 03.06.1985

23 Polansky Jiri 18.12.1981

34 Kovarcik Ondrej 10.06.1995

35 Mikulik Milan 10.10.1980

44 Stransky Matej 11.07.1993

46 Novotny Stepan 21.09.1990

65 Marcinko Tomas 11.04.1988

69 Szturc Roman 25.09.1989

76 Kofron David 24.11.1998

82 Martynek Rostislav 10.10.1982

83 Adamsky Martin 13.07.1981

87 Kovarcik Michal 19.11.1996

88 Hrna Erik 25.06.1988

92 Stuchlik Krystof 30.04.1998

Team Canada

Trainer: MacTavish Craig 15.08.1958

Assistent: Coffey Paul

Torhüter

1 Burke Brendan 11.03.1995

30 Fucale Zach 28.05.1995

31 Tomkins Matt 19.06.1994

Verteidiger

4 Postma Paul 22.02.1989

5 Mitchell Ian 18.01.1999

20 Grant Alex 20.01.1989

28 Wiercioch Patrick 12.09.1990

47 MacDonald Andrew 07.09.1986

56 Noreau Maxim 24.05.1987

Stürmer

9 Tambellini Adam 01.11.1994

10 Versteeg Kris 13.05.1986

15 Jeffrey Dustin 27.02.1988

16 Fehr Eric 07.09.1985

17 Danforth Justin 15.03.1993

19 Upshall Scottie 07.10.1983

26 Winnik Daniel 06.03.1985

27 Faille Éric 27.07.1989

32 Clark Kevin 29.12.1987

49 Maxwell Ben 30.03.1988

51 Desharnais David 14.09.1986

86 Jooris Josh 14.06.1990

89 DiDomenico Chris 20.02.1989

Das Hockey-Magazin der Schweiz

Goalies Joren van Pottelberghe & Sandro Aeschlimann

Das Duo hinter der

HCD-Renaissance

EV Zug: Die grosse,

ungekrönte Ka riere

des Raphael Diaz

Go téron: Christian

Dubé und Sean

Simpson im Glück

A-Nati: Manuela Hess hat an

der WM die Presse im Gri f

EISTIPP

www.slapshotmagazin.ch

Abo-Hotline: 031 740 97 67

abo@slapshot.ch

Spannung scheint garantiert

Letztes Jahr musste Ocelari Trinec ohne

Sieg aus Davos abreisen, doch das

Team deutete jene Klasse an, die es

dann in der nationalen Meisterschaft

auch zeigte und die zum Gewinn des

tschechischen Meistertitels verhalf. Keine

Frage: Ocelari muss man auf der

Rechnung haben, auch heute gegen

Team Canada, bei dem sich die Spieler

zuerst noch finden müssen. Aber was

heisst das schon bei den Kanadiern?

Sobald die Spieler mit grossem Stolz

das Nationaltrikot überstreifen, wird

jedes Spiel zu einer Frage der Ehre. Ein

spannendes und intensives Spiel scheint

da garantiert.

Mario Rottaris

SRF - Eishockeyexperte

Sein Tipp: n.V. 3:4

Trinec hat 2018 gelernt und Team Canada

wie immer eine Bringschuld für Erfolge. Das

glücklichere Team skort in der Overtime.

Ihre Mobilität ist unsere Vision,

Ihr Vertrauen unser Antrieb und

Ihre Begeisterung unser Anspruch.

Cab Create TM

Klicken... Anpassen... So einfach ist das.

cc.otis.com/landing

Besuchen Sie unsere neue Webseite

www.otis.com/de/ch/

Ein extra Eck

zum Wohnen:

BuendaEck-Davos.ch

Das neueste Immobilien-Projekt der

Kindschi Immobilien AG: Das Bünda Eck.

Hier entstehen 46 Miet- und Eigentumswohnungen

(Erst- und Zweitwohnungen),

von 2.5- bis 5.5-Zimmer in

vier Gebäuden. Der vieleckige Grundriss

bietet jeder Wohnung die ideale Ausrichtung

für maximale Besonnung.

kindschi-immobilien.ch

KEINER ZU KLEIN,

EIN PROFI ZU SEIN.

www.wuerth-gruppe.ch


EISPEOPLE EISREPORT EISFACTS

Spengler Cup 2018

Final

Team Canada – KalPa Kuopio n.P. 1 : 2

Dr. René Fasel, IIHF-Präsident, mit seiner Gattin

Fabienne und HCD-Präsident Gaudenz F. Domenig.

26.12.19 – 16.02.20

sale

ÜBER 160 FASHION

MARKEN JETZT

NOCH GÜNSTIGER

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Rekord im Visier

Der Weg zum Spengler Cup-Triumph

führt Jahr für Jahr über Team Canada,

das mit dem 16. Erfolg alleiniger

Rekordsieger werden will. Gelingt

heute der Start gegen Ocelari Trinec?

Diese Zahlen sprechen für sich: Bei ihren

35 Teilnahmen in Folge erreichten die

Kanadier 23 Mal den Final, zuletzt standen

sie viermal in Serie am 31. Dezember beim

Showdown auf dem Eis. Nur, letztes Jahr

fehlte die Krönung, die ganz grosse Party

AUCH SONNTAGS GEÖFFNET blieb aus: Die Kanadier verloren im Final

gegen den finnischen Aussenseiter KalPa

Kuopio mit 1:2. Dramatischer hätte dieses

Turnier nicht enden können: Erst der 16.

Penalty (durch Jaakko Rissanen) brachte die

Entscheidung. So stehen die Kanadier mit

15 Triumphen in der ewigen Sieger liste

zwar immer noch an der Spitze, aber immer

noch «nur» gemeinsam mit Gast geber

EISGEFLÜSTER

HC Davos. Natürlich wird Team Canada

061988_Sale_Winter_AnzeigeSpenglerCup_50x76_12_19_.indd 05.12.19 11:18

1

Im November kam der Kanadier Scottie

Upshall (36) zu Ambrì, fiel aber bald

wegen einer Knieverletzung lange Zeit aus.

Am Spengler Cup tritt der Stürmer mit 813

NHL-Spielen auf dem Buckel nun für Team

Canada und nicht für die Biancoblù an.

Der Grund? Er kam in die Schweiz, weil

er unbedingt den Spengler Cup bestreiten

wollte; sein Vertrag in der Leventina lief

aber vorerst nur bis Weihnachten. «Er hat

grosse Energie ins Team gebracht», lobt ihn

Trainer Luca Cereda den Kanadier.

Team Canadas Goalie Zach Fucale konnte 2018 die

Trophäe nur bestaunen. Reicht es nun zum Triumph?

alles daransetzen, in diesem Jahr die alleinige

Führung zu übernehmen. Als Headcoach

steht Craig MacTavish an der Bande,

der als Spieler viermal den Stanley Cup

gewann, in dieser Saison aber als Trainer

beim KHL-Klub Yaroslawl nach nur gerade

acht Spielen gefeuert wurde. Assis tiert wird

er unter anderem durch Paul Coffey, der es

als Verteidiger auf sagenhafte 1603 NHL-

Spiele (455 Tore, 1272 Assists) brachte

und ebenfalls viermal den Stanley Cup gewann.

Mehr Erfahrung auf der Rekordjagd

geht fast nicht...

Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler

Mein sportlicher

Begleiter

Magnesium phosphoricum Nr. 7 plus

✔ Zum Auflösen und Trinken

✔ Geschmacksneutral

✔ Praktisch zum Mitnehmen

Apotheke

Lassen Sie sich in Ihrer

oder Drogerie

beraten.

Gruppe Torriani Sp. T. P.

KalPa Kuopio 2 4 : 1 5

HC Metallurg Magnitogorsk 2 2 : 2 3

HC Ocelari Trinec 2 2 : 5 1

Gruppe Cattini

Team Canada 2 8 : 3 6

HC Davos 2 4 : 4 3

Thomas Sabo Ice Tigers 2 4 : 9 0

Spengler Cup 2019

Gruppe Torriani

HC Ambrì-Piotta

Salavat Yulaev Ufa

HC TPS Turku

Notfall : 144

Für alle auf und neben dem Eis

Ihr Spital Davos

Promenade 4

7270 Davos Platz

081 414 88 88

info@spitaldavos.ch

www.spitaldavos.ch

Gruppe Cattini

HC Davos

Team Canada

HC Ocelari Trinec

26.12.2019 Heute spielen

G1 Ambrì-Piotta – Salavat Yulaev Ufa 15.10

G2 Ocelari Trinec – Team Canada 20.15

Der weitere Spielplan

G3 27.12. Turku – Verlierer G1 15.10

G4 27.12. Davos – Verlierer G2 20.15

G5 28.12. Sieger G1 – Turku 15.10

G6 28.12. Sieger G2 – Davos 20.15

G7 29.12. 2. Torriani – 3. Cattini 15.10

G8 29.12. 2. Cattini – 3. Torriani 20.15

G9 30.12. 1. Cattini – Sieger G7 15.10

G10 30.12. 1. Torriani – Sieger G8 20.15

31.12. Final 12.10

Sieger G9 – Sieger G10

Impressum: Offizielle Turnierzeitung zum 93. Spengler

Cup Davos 2019 – Auflage: 65 000 Exemplare –

Organisator/Herausgeber: Hockey Club Davos AG,

7270 Davos Platz – Verlag/Produzent: IMS Sport

AG, 3098 Köniz, Michel Bongard – Redaktion: Andy

Maschek, Kurt Wechsler – Layout: Reto Fiechter –

Fotos: KEYSTONE, Reto Fiechter

Druck: Buchdruckerei Davos AG, 7270 Davos Platz

Copyright: Hockey Club Davos AG, 7270 Davos

Platz, und IMS Sport AG, 3098 Köniz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine