EISSplitter Nr. 2 - Spengler Cup-Tageszeitung vom 27.12.2019

spenglercupdavos

SPENGLER CUP DAVOS | 26.-31. DEZEMBER 2019

EISSPLITTER

OFFIZIELLE TURNIERZEITUNG SPENGLER CUP 2019 I WWW.SPENGLERCUP.CH

FREITAG, 27.12.2019

Vorfreude auf die Premiere

HPG Memcover ® –

individuelle und flexible

Konstruktionen

DIE SCHWEIZ IST

IM HOCKEY-FIEBER.

Mit dem finnischen Stürmer Harri Pesonen

hat Gastgeber HC Davos einen

Weltmeis ter als Verstärkung in seinen

Reihen. Der 31-Jährige hofft auf

einen erfolgreichen Start mit einem

Sieg heute gegen Ocelari Trinec, will

das Turnier geniessen und helfen, die

lange HCD-Durststrecke zu beenden.

288 Spiele mit 232 Skorerpunkten: Harri

Pesonen hat bei Lausanne und den SCL

Tigers eindrücklich gezeigt, was er kann.

Nun stürmt er temporär für den HCD und

gibt heute sein Spengler Cup-Debüt. «Es

ist schön, viele neue Gesichter zu sehen,

mal andere Teamkollegen und Coaches zu

haben. Ich bin aufgeregt und hoffe, dass

wir einen guten Start ins Turnier erwischen.

Ich freue mich sehr!», sagt er. Natürlich

habe er in den letzten Jahren die Spiele

am Fernsehen verfolgt und gesehen, dass

in den Bündner Bergen eine fantastische

Stimmung herrscht. «Ich habe meinem

Agenten gesagt, dass ich gerne spielen

würde, wenn mich ein Team als Ergänzung

möchte», so Pesonen. «Davos war interessiert

und dann war es ein einfaches Verhandeln.

Ich bin glücklich, hier zu sein und will

nun gute Leistungen zeigen.»

Mit den SCL Tigers steckt er im Kampf um

die Playoff-Plätze; der Januar wird intensiv

und entscheidend. Dennoch lassen ihn die

SCL Tigers den Spengler Cup spielen – und

Weltmeister Harri Pesonen gibt heute sein Debüt –

und verfolgt mit dem HC Davos ein grosses Ziel.

auch er hat keine Angst, zuviel Energie zu

verlieren. Er sagt: «Wir sind es gewohnt,

viele Spiele zu bestreiten. Ich hoffe, dass es

mir einen Extra-Boost gibt. Aber klar, man

muss auf sich achten, sich neben dem Eis

gut erholen, gut essen. Der Januar wird anstrengend.

Aber das ist die Zukunft, ich will

mich nun auf die Gegenwart fokussieren.»

Und da ist das Ziel für den Weltmeister

2019, der im Final gegen Kanada das Tor

zum 3:1 erzielte, klar: «In einem Meeting

wurde uns gesagt, dass der HCD das

Turnier vor acht Jahren letztmals gewinnen

konnte. Wenn man das Trikot überzieht und

ein Spiel beginnt, will man gewinnen. Aber

wir wollen Schritt für Schritt nehmen.»

www.spenglercup.ch – WEB – MOBILE – APP

Alle Infos und News zum Turnier gibt es auf unserer neuen

Webseite/App! Game Center, Livestream, Fan-Shop.

Gewinne bei Wettbewerben und wähle deinen UBS Key Player!

5206-1911 Inserat WM Eissplitter 50x100.indd 1 01.11.19 09:01


EISTEAMS

15.10 Uhr, Gruppe Torriani

SONNTAG, 16. FEBRUAR 2020, 17 UHR

HC TPS Turku

Trainer: Virtanen Marko 10.12.1968

Assistenten: Norrena Fredrik, Rintanen Kimmo

Torhüter

31 Pohjanoska Julius 09.07.1996

32 Tirronen Rasmus 09.11.1990

Verteidiger

4 Anttalainen Aleksi 28.03.1999

6 Salonen Aleksi 03.02.1993

7 Windlert Filip (SWE) 24.01.1993

14 Viro Eemil 03.04.2002

47 Piskula Joe (USA) 05.07.1984

77 Sund Tony 04.08.1995

82 Olsson Jens (SWE) 09.12.1984

94 Larsson Henrik (SWE) 18.11.1994

Stürmer

13 Wirtanen Petteri 28.05.1986

18 Budish Zach (USA) 09.05.1991

26 Korpikoski Lauri 28.07.1986

36 Holm Anton (SWE) 16.05.1990

46 Parssinen Juuso 01.02.2001

48 Pajuniemi Lauri 12.09.1999

50 Suoranta Simon 21.05.1992

51 Nurmi Markus 29.06.1998

55 Janatuinen Joel 02.01.1995

56 Kuru Hannu 12.05.1993

58 Lehtinen Oskari 09.02.1994

81 Filppula Ilari 05.11.1981

Salavat Yulaev Ufa

Trainer: Tsulygin Nikolai 29.05.1975

Assistent: Yachmenev Vitalij

Torhüter

1 Kareyev Andrei 19.11.1994

50 Sokhatsky Vladimir 28.12.1989

Verteidiger

2 Koledov Pavel 20.09.1994

14 Lisovets Evgeny 12.11.1994

42 Petrishchev Ruslan 22.08.1997

75 Tsulygin Kirill (USA) 01.03.1996

85 Mukhamadullin Shakir 10.01.2002

93 Sergeyev Artyom 20.04.1993

94 Gareyev Stanislav 13.08.1994

Stürmer

10 Baranov Ilya 22.09.1995

13 Shevchenko Viacheslav 03.04.1998

16 Mayorov Maxim 26.03.1989

19 Bashkirov Danil 15.05.2001

21 Lukin Vladislav 24.01.1997

27 Amirov Rodion 02.10.2001

67 Omark Linus (SWE) 05.02.1987

68 Pimenov Artem 19.05.1996

69 Burmistrov Alexander 21.10.1991

87 Kuzmin Gleb 05.01.1997

89 Pustozerov Alexey 29.04.2000

90 Soshnikov Nikita 14.10.1993

98 Kartaev Vladislav 10.02.1992

ALOE BLACC LIVE IN DAVOS

Turku wie Ambrì und KalPa?

Salavat Yulaev Ufa setzte gestern gegen

Ambrì-Piotta auf mehrere junge

Spieler – und wurde von den entfesselten

Tessinern knallhart bestraft. Heute

trifft das KHL-Team auf TPS Turku und

muss eine Reaktion zeigen. Zumal die

Finnen in der Meisterschaft bislang

noch nicht in Schwung gekommen sind.

Auf dem Papier ist Ufa erneut der grosse

Favorit, aber gestern Nachmittag Ambrì

und letztes Jahr Turniersieger KalPa Kuopio

haben Turku vorgezeigt, was man

mit Wille, Leidenschaft und perfekter

Einstellung erreichen kann. Ufa muss

alles geben, sonst droht erneut ein enttäuschender

Nachmittag.

EISTIPP

Christian Weber

SRF - Eishockeyexperte

Sein Tipp: 1:3

Die Russen müssen sich im Vergleich zum

Ambrì-Spiel steigern und mit mehr Zug aufs

Tor statt für die Galerie spielen.

UBS Key

Player wählen

Während des Spiels mit der Spengler

Cup App oder online abstimmen:

ubs.com/keyplayer

CHF 10 000

gewinnen

© UBS 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Die Dienstleistungen der Vebego AG

So individuell, wie

Sie es wünschen

ce 1985

8 – 24 Mai 2020 Zurich – Lausanne

Partners since 1985

www.vebego.ch

Tickets

2020.IIHFWORLDS.COM

Governed by

Official Main Sponsor


WM-Story presented by

EISTEAMS

20.15 Uhr, Gruppe Cattini

CHF 7.50 • Dez. 2019/Jan. 2020 • Nr. 4 • Saison 2019/2020

HC Davos

Trainer: Wohlwend Christian 04.01.1977

Assistenten: Immonen Waltteri, Lundskog Johan

Torhüter

29 Aeschlimann Sandro 26.12.1994

30 Van Pottelberghe Joren 05.06.1997

Verteidiger

16 Kienzle Lorenz 06.06.1988

23 Guerra Samuel 11.05.1993

27 Nygren Magnus (SWE) 06.07.1990

38 Heinen Oliver 31.05.2000

52 Rantakari Otso (FIN) 19.11.1993

57 Barandun Davyd 02.01.2000

62 Du Bois Félicien 18.10.1983

75 Stoop Lukas 01.03.1990

90 Jung Sven 05.01.1995

Stürmer

7 Wellman Casey (USA) 18.10.1987

9 Kessler Tino 01.05.1996

10 Ambühl Andres 14.09.1983

11 Palushaj Aaron (USA) 07.09.1989

13 Hischier Luca 16.02.1995

19 Aeschlimann Marc 21.08.1995

21 Tedenby Mattias (SWE) 21.02.1990

61 Herzog Fabrice 09.12.1994

70 Corvi Enzo 23.12.1992

77 Bader Thierry 01.09.1997

79 Kristo Danny (USA) 18.06.1990

82 Pesonen Harri (FIN) 06.08.1988

88 Meyer Dario 20.11.1996

93 Frehner Yannick 21.02.1998

98 Baumgartner Benjamin (AUT) 22.04.2000

HC Ocelari Trinec

Trainer: Zadina Marek 18.02.1972

Assistent: Raszka Jiri

Torhüter

30 Stepanek Jakub 20.06.1986

33 Danecek Lukas 09.03.1988

60 Kvaca Petr 12.09.1997

Verteidiger

4 Hrachovsky Ondrej 03.01.1998

6 Musil David (CAN) 09.04.1993

10 Zahradicek Jan 13.08.1996

17 Haman Filip 20.05.1998

28 Gernat Martin (SVK) 11.04.1993

52 Doudera Milan 01.01.1993

55 Adamek Marian 02.10.1997

58 Galvins Guntis (LAT) 25.01.1986

Stürmer

8 Chmielewski Aron (POL) 09.10.1991

22 Dravecky Vladimir (SVK) 03.06.1985

23 Polansky Jiri 18.12.1981

34 Kovarcik Ondrej 10.06.1995

35 Mikulik Milan 10.11.1980

44 Stransky Matej 11.07.1993

46 Novotny Stepan 21.09.1990

65 Marcinko Tomas (SVK) 11.04.1988

69 Szturc Roman 25.09.1989

76 Kofron David 24.11.1998

82 Martynek Rostislav 10.10.1982

83 Adamsky Martin 13.07.1981

87 Kovarcik Michal 19.11.1996

88 Hrna Erik 25.06.1988

Das Hockey-Magazin der Schweiz

Goalies Joren van Pottelberghe & Sandro Aeschlimann

Das Duo hinter der

HCD-Renaissance

HCD mit breiter Brust

EV Zug: Die grosse,

ungekrönte Ka riere

des Raphael Diaz

Go téron: Christian

Dubé und Sean

Simpson im Glück

A-Nati: Manuela Hess hat an

der WM die Presse im Gri f

EISTIPP

www.slapshotmagazin.ch

Abo-Hotline: 031 740 97 67

abo@slapshot.ch

Heute Abend steigt der HC Davos in

sein Turnier, dem er unbedingt den

Stempel aufdrücken will. Die Davoser

haben in dieser Saison in der Meisterschaft

bislang überzeugt und gehen mit

breiter Brust und als Favoriten ins Spiel.

Weniger Selbstvertrauen wird wohl

der tschechische Meister Ocelari Trinec

haben, der letztes Jahr alle drei Spiele

verlor und gestern gegen Team Canada

mit einer weiteren Niederlage gestartet

ist. Gegen die Kanadier kassierten die

Tschechen zuviele Strafen. Heute müssen

sie disziplinierter sein, um nicht wie

schon 2018 im Viertelfinal gegen den

HCD zu verlieren.

Christian Weber

SRF - Eishockeyexperte

Sein Tipp: 4:1

Ich erwarte einen starken Auftritt des HCD,

der in der Meisterschaft überzeugte. Trinec

ist dagegen noch nicht ganz angekommen.

Ihre Mobilität ist unsere Vision,

Ihr Vertrauen unser Antrieb und

Ihre Begeisterung unser Anspruch.

Cab Create TM

Klicken... Anpassen... So einfach ist das.

cc.otis.com/landing

Besuchen Sie unsere neue Webseite

www.otis.com/de/ch/

Ein extra Eck

zum Wohnen:

BuendaEck-Davos.ch

Das neueste Immobilien-Projekt der

Kindschi Immobilien AG: Das Bünda Eck.

Hier entstehen 46 Miet- und Eigentumswohnungen

(Erst- und Zweitwohnungen),

von 2.5- bis 5.5-Zimmer in

vier Gebäuden. Der vieleckige Grundriss

bietet jeder Wohnung die ideale Ausrichtung

für maximale Besonnung.

kindschi-immobilien.ch

KEINER ZU KLEIN,

EIN PROFI ZU SEIN.

www.wuerth-gruppe.ch


EISPEOPLE EISREPORT EISFACTS

Fredi Pargätzi, Head of Sports Spengler Cup Davos,

mit Georgiy Kobylyanskiy, Vice-Präsident Kontinental

Hockey League.

26.12.19 – 16.02.20

sale

ÜBER 160 FASHION

MARKEN JETZT

NOCH GÜNSTIGER

Die Vorfreude war bei vielen Fans und

Medienschaffenden gross, in Davos mit

Saku Koivu einen klangvollen Namen des

Welt-Eis hockeys anzutreffen. 2014 beendete

der Finne nach insgesamt 1204 NHL-

Spielen für die Montréal Canadiens, bei

denen er lange Jahre Captain war, und

Anaheim seine Karriere, mittlerweile ist er

Mitbesitzer seines Stammclubs TPS Turku.

Nach Davos begleitet er sein Team aber

nicht. Der Grund? «Mein Sohn bestreitet ein

Turnier, das ich besuchen werde.»

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Erstes Spiel, erster Sieg: Die Helden von Ambrì-Piotta

lassen sich von ihren Fans frenetisch feiern.

Ein Traumstart

Willen und Leidenschaft können Berge

versetzen. Das zeigte gestern der

HC Ambrì-Piotta, der Salavat Yulaev

Ufa bezwang und seine Fans «La

Montanara» anstimmen liess.

Die Stimmung am Spengler Cup ist immer

speziell, doch gestern Nachmittag war sie

noch spezieller. Bei seiner ersten Teilnahme

stellte Ambrì-Piotta dem KHL-Vertreter Salavat

Yulaev Ufa ein Bein und siegte mit 4:1.

Es war ein verdienter Erfolg, auch wenn die

AUCH SONNTAGS GEÖFFNET Russen, die auf mehrere junge Spieler

setzten, zwischendurch ihre Klasse aufblitzen

liessen und die Tessiner ab und zu

etwas Glück brauchten. So hallte am Ende

die Ambrì-Hymne «La Montanara» durch

den Eis palast und sorgte für Hühnerhaut.

«Es war eine unglaubliche Atmosphäre,

wie bei einem Heimspiel», erklärte Ambrì-

Goalie Daniel Manzato. «Der Coach sagte

EISGEFLÜSTER

uns, dass wir im ersten Drittel den Gegner

061988_Sale_Winter_AnzeigeSpenglerCup_50x76_12_19_.indd 05.12.19 11:18

1

attackieren und ihm unser Ambrì-Spiel aufzwingen

müssen. Das ist uns bestens gelungen,

auch wenn wir am Ende etwas

Glück hatten. Ich habe ihre Pfostenschüsse

wohl am besten gehört.» Auch für Coach

Luca Cereda war es ein ganz spezieller

Moment: «Ich bin stolz auf das ganze

Team. Als Kind habe ich die Spiele am TV

gesehen, nun bin ich dabei. Ein Traum ist in

Erfüllung gegangen!»

Wie Ambrì erwischte auch Team Canada

einen Traumstart: Die Kanadier bezwangen

im Abendspiel Ocelari Trinec mit 4:1.

Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler

Mein sportlicher

Begleiter

Magnesium phosphoricum Nr. 7 plus

✔ Zum Auflösen und Trinken

✔ Geschmacksneutral

✔ Praktisch zum Mitnehmen

Apotheke

Lassen Sie sich in Ihrer

oder Drogerie

beraten.

HC Ambrì-Piotta – Salavat Yulaev Ufa 4 : 1

HC Ocelari Trinec – Team Canada 1 : 4

27.12.2019 Heute spielen

G3 TPS Turku – Salavat Yulaev Ufa 15.10

G4 HC Davos – HC Ocelari Trinec 20.15

Der weitere Spielplan

G5 28.12. Ambrì-Piotta – TPS Turku 15.10

G6 28.12. Team Canada – Davos 20.15

G7 29.12. 2. Torriani – 3. Cattini 15.10

G8 29.12. 2. Cattini – 3. Torriani 20.15

G9 30.12. 1. Cattini – Sieger G7 15.10

G10 30.12. 1. Torriani – Sieger G8 20.15

31.12. Final 12.10

Sieger G9 – Sieger G10

Gruppe Torriani Sp. T. P.

HC Ambrì-Piotta 1 4 : 1 3

Salavat Yulaev Ufa 1 1 : 4 0

HC TPS Turku 0 0 : 0 0

Gruppe Cattini

Team Canada 1 4 : 1 3

HC Ocelari Trinec 1 1 : 4 0

HC Davos 0 0 : 0 0

Die Topscorer T. A. P.

1. Clark Kevin (CAN) 3 0 3

2. Müller Marco (HCAP) 2 0 2

3. Tambelini Adam (CAN) 0 2 2

Die bösen Buben

Impressum: Offizielle Turnierzeitung zum 93. Spengler

Cup Davos 2019 – Auflage: 65 000 Exemplare –

Organisator/Herausgeber: Hockey Club Davos AG,

7270 Davos Platz – Verlag/Produzent: IMS Sport

AG, 3098 Köniz, Michel Bongard – Redaktion: Andy

Maschek, Kurt Wechsler – Layout: Reto Fiechter –

Fotos: Reto Fiechter, KEYSTONE-SDA – Druck: Buchdruckerei

Davos AG, 7270 Davos Platz – Copyright:

Hockey Club Davos AG, 7270 Davos Platz, und IMS

Sport AG, 3098 Köniz

Notfall : 144

Für alle auf und neben dem Eis

Ihr Spital Davos

Promenade 4

7270 Davos Platz

081 414 88 88

info@spitaldavos.ch

www.spitaldavos.ch

Min.

1. Kovarcik Michal (TRI) 4

Marcinko Tomas (TRI) 4

3. Burmistrov Alexander (UFA) 2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine