Festschrift Teil 1 Chronik

ffobernzell

Vorwort

Vorwort

Als Autor dieser Festschrift sei es mir hier gestattet, ein

paar einleitende Worte niederzuschreiben.

Schon immer in der Geschichte der Menschheit gab es

Brand- oder Naturkatastrophen, welche großes Leid über

die Betroffenen brachten. Aber auch genauso lange gibt

es Menschen, die den in Not geratenen Mitbürgern helfen

und zur Seite stehen.

In unserem Heimatort finden sich diese Helfer seit

nunmehr 150 Jahren unter dem Banner der Freiwilligen

Feuerwehr Obernzell zusammen.

Bereits seit der Gründung im Jahr 1863 gaben die

Obernzeller Feuerwehrler immer ihr Bestes, wenn es

darum ging, Personen oder auch Tiere zu retten oder zu

bergen, Brände zu löschen und Sachwerte zu schützen.

Es sind einfache Angestellte und Arbeiter, Schüler und

Studenten, Beamte und Geschäftsleute, die sich zu jeder

Tages- und Nachtzeit aufmachen, wenn es gilt, den

Mitbürgern zu helfen. Dann schlüpfen sie in ihre

Schutzanzüge, egal ob satt oder hungrig, ausgeschlafen

oder hundemüde, und geben den letzten Tropfen

Schweiß, bis der letzte Funke beim Großbrand erloschen

ist, bis der Familienvater aus seinem Unglücksfahrzeug

befreit und dem Rettungsdienst übergeben wurde, bis der

eingefrorene Schwan aus dem Eis auf der Donau befreit

ist, der letzte Keller leer gepumpt oder das letzte Dach von

zu hoher Schneelast befreit ist.

Dies alles machen die Freiwilligen der Feuerwehr in ihrer

Freizeit, ohne eine finanzielle Entschädigung, und oft auch

in für sie selbst gefährlichen oder gar lebensbedrohlichen

Situationen.

Leider wird in unserer heutigen schnelllebigen Zeit allzu oft

dieser Dienst am Nächsten von vielen als selbstverständlich

angesehen oder im schlimmsten Fall gar nicht

wahrgenommen. Je größer der Ort, umso anonymer wird

auch die Feuerwehr für viele Bürger. Dies ist aber Gott sei

Dank nicht bei allen so, was die große Anzahl an

fördernden Mitgliedern im Feuerwehrverein unterstreicht,

welche mit einem geringen Jahresbeitrag die Aktiven bei

der Ausrüstungsbeschaffung unterstützen.

So entsteht aus der Summe der Aktiven, der Jugendfeuerwehr,

der Passiven und Ehrenmitglieder sowie der

Förderer die Freiwillige Feuerwehr Obernzell.

Um die Geschichte der Obernzeller Feuerwehr

umfassend aufzuschreiben und diese für unsere

Nachkommen festzuhalten, war es von Anfang an

meine Absicht, in dieser Festschrift eine detaillierte

Chronik über die 150-jährige Vereinsgeschichte

abzudrucken. Im Gegensatz zu bisherigen

Festschriften sollte aber nicht nur über die

Meilensteine wie Fahnenweihen, neue Fahrzeuge

und Ausrüstungsübersichten, sondern auch mehr

über die Personen, die Namen, die einen Verein

prägen, geschrieben werden.

So sind zum ersten Mal nicht nur die Namen der

Vorstände und Kommandanten zu lesen, sondern

darüber hinaus auch die Namen der Stellvertreter,

der Verwaltungsratsmitglieder, Führungsdienstgrade

der aktiven Wehr und vieler anderer, die an der

Vereinsgeschichte mitgeschrieben haben.

Um diese Details zu erfassen, war es notwendig, die

Archive der Feuerwehr von Grund auf neu zu

durchforsten und mit der bereits niedergeschriebenen

Geschichte zu kombinieren. So konnten unter

anderem vier Ehrenmitglieder aus dem zweiten Drittel

der Vereinsgeschichte ermittelt werden, die bisher in

den Chroniken fehlten.

Neben den Jubelbildern zum 150-jährigen Jubiläum

sollen auch die folgenden Berichte über die Aktive

Mannschaft und deren Ausrüstung sowie die Beiträge

zum Feuerwehrverein und dessen Veranstaltungen

ein Zeugnis über die Feuerwehr Obernzell im Jahr

2013 abgeben.

So erscheint vielleicht manchem außenstehenden

Leser diese Festschrift als zu umfangreich oder

Kapitel wie die der Chronik als zu detailliert. Dafür

möchte ich um Verständnis bitten und betonen, dass

dies eben nicht nur eine Festschrift zum 150-jährigen

Gründungsfest, sondern ein ganzheitlicher Überblick

zur Freiwilligen Feuerwehr Obernzell sein soll.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen und beim

Studium unserer Vereinsgeschichte.

Obernzell, Juni 2013

Stefan Liebl

Schriftführer der Feuerwehr Obernzell

Marktgemeinderat im Markt Obernzell

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine