CAT_broschuere

maricube

Erfolgreich gründen,

erfolgreich bleiben!

Vom Gründerzentrum zum Technologiezentrum

und Gewerbestandort

Angebote des CAT sowie Existenzgründungsund

Fördermittelberatung

Gründerportraits als Erfolgsbeispiel


Erfolgreich gründen - erfolgreich bleiben!

Die eigene

Selbstständigkeit

als Perspektive.

Wirtschaftsförderung ist das „Zauberwort“, wenn

es um die erfolgreiche Entwicklung einer Region,

eines Standortes oder einzelner Unternehmen

vor Ort geht. Unternehmensgründungen und junge

Unternehmen stellen dabei ein zentrales Potential dar.

Hier entstehen neue Ideen, neue Arbeitsplätze und damit

zukunftsfähige Strukturen, die für Wachstum in einer Region

sorgen.

Ein Technologie- und Gründerzentrum ist ein optimaler

Standort für Existenzgründer. Zu Beginn der Gründung

haben sie dort Zugriff auf eine ausgebaute Infrastruktur und

die Möglichkeit der Kooperation mit anderen Unternehmen,

Netzwerke, in die sich Gründer oder Gründerinnen direkt

einbringen können und nicht zuletzt das gute Gefühl, nicht

alleine mit ihren Themen zu sein.

Das Centrum für Angewandte Technologien (CAT GmbH)

wurde 1998 als Gründerzentrum des Kreises Dithmarschen

mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein, des Kreises

Dithmarschen sowie der EU gebaut. Nach wie vor ist der

Kreis der einzige Gesellschafter und stellt damit die

Kontinuität des Hauses und seiner in der Region

einzigartigen Dienstleistungen sicher.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben die

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CAT GmbH eine

Vielzahl an Unternehmen in der Startphase begleitet, die

auch heute noch erfolgreich am Markt und in der Region

agieren. Über 80 Firmen haben als Mieter die Leistungen

des Technologiezentrums genutzt und schätzen gelernt.

Dabei sind hunderte gute und hochqualifizierte

Arbeitsplätze in der Region entstanden – das ist

Wirtschaftsförderung par excellence.

Wir als CAT-Team wollen es Ihnen als unseren Mietern und

Kunden leicht machen, am Markt Fuß zu fassen und sich zu

etablieren. Wir sind Berater, Ansprechpartner und Freund in

einem – wir verstehen die Freude und Glücksmomente

einer Unternehmensgründung genauso wie die Sorgen und

Nöte. Wir haben das gleiche Ziel wie Sie: Unternehmen

erfolgreich zu gründen und erfolgreich aufzubauen - und

wir sind immer für Sie da!

Martina Hummel-Manzau

Geschäftsführerin

Lassen Sie sich von den Vorteilen einer

Unternehmensgründung in einem professionellen Umfeld

überzeugen. Wir freuen uns auf Sie.


Inhalt

4

und

Vom Gründerzentrum zum Technologiezentrum

Gewerbestandort

Das CAT:

Das Team und seine Aufgabenbereiche

Angebote des CAT:

Vermietung - Beratung - Seminare

Beratungs- & Seminarangebote:

Auf die Plätze, fertig, selbstständig

20

28

Erfolgsgeschichten:

Gründerportraits als Erfolgsbeispiel

3


Stefan Schüning

Prokurist

Das Centrum für Angewandte Technologien in Meldorf –

kurz: CAT – ist heute ein über die Region hinaus

etabliertes und geschätztes Gründerzentrum.

Das CAT soll als „Inkubator“ ein positives Umfeld für Start-Ups

schaffen und Gründer bei ihrer Unternehmung unterstützen.

Das geschieht in erster Linie – aber nicht nur – durch die

Bereitstellung entsprechender Infrastruktur, wie zum Beispiel

Büroräume, Besprechungs- und Konferenzräume, schnelle

Internetleitungen und andere technische Grundlagen sowie

durch einen personell besetzten Empfangsbereich.

4

Damit die Existenzgründer in der ersten Phase ihres

unternehmerischen Lebens die monatlichen Ausgaben gut

überschauen können, werden Räume und Equipment den

jungen Unternehmen möglichst kostengünstig zur Verfügung

gestellt.


Vom Gründerzentrum zum

Technologiezentrum

und Gewerbestandort.

In den ersten Jahren des CAT zogen junge

Unternehmen unterschiedlichster Ausrichtungen

ein. Neben Mietanfragen waren es aber auch

immer mehr Gründungsideen aus den

verschiedensten Bereichen und Branchen, die im

Gründerzentrum Beratung und Unterstützung bei

der Umsetzung ihrer Ideen suchten.

Betriebswirtscha liche Grundkenntnisse

sind für eine erfolgreiche

Existenzgründung überaus wich g

Bis zum Jahr 2005 wurden im Gründerzentrum in

Meldorf überwiegend Einzelberatungen angeboten.

Mit steigender Beratungsleistung und immer

ähnlicher werdender Fragestellungen seitens der

Gründer, mussten neue Strukturen gefunden

werden, um diesem Bedarf gerecht zu werden.

5


Die Erfahrungen der vergangenen

Jahrzehnte zeigen, dass eine erfolgreiche

Existenzgründung ein betriebswirtschaftliches

Basiswissen erfordert. Gemeinsam mit

anderen Projektpartnern wurde daher im Jahr

2005 unter der Leitung des CAT das erste

Gründungsprojekt „SEPARTH“ und später das

größte vom Land und der EU in Schleswig-Holstein

geförderte Projekt „Startbahn: Existenzgründung“

konzipiert.

Seitdem hat sich das CAT zum Beratungszentrum

für alle Fragen rund um das Thema Existenzgründung

entwickelt. Das Team bietet bei der

Unternehmensgründung eine umfangreiche

Begleitung an. Das Angebot reicht von der

Erstberatung, über Informationsveranstaltungen,

dreiwöchige Gründungscamps, Businessplanberatungen

und fachkundige Stellungnahmen.

Darüber hinaus werden die Start-Ups in das gut

funktionierende Netzwerk eingebunden und

können somit auf entsprechende Synergiemöglichkeiten

zurückgreifen.

Im CAT finden junge Unternehmen daher optimale

Rahmenbedingungen für ein unterstützendes

Wachstum. Durch die Bereitstellung zentraler

Dienstleistungen können sich die Start-Ups voll auf

ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren.

6


7


8


Nach Erfahrungen des Bundesverbandes deutscher

Innova onszentren e.V. sind über 90% der neu

gegründeten Unternehmen erfolgreich am Markt,

die durch ein Gründerzentrum unterstützt wurden.

9


Aus technologischer Sicht hat sich Vieles im

Laufe der Jahre verändert und wurde immer

wieder dem aktuellen Stand angepasst, um

den Unternehmen optimale Arbeitsbedingungen

zu bieten.

► Moderne Duplex-Drucker für DIN A4 und A3

Vollfarbdruck sowie Scan- und Mailfunktion,

um z.B. eingescannte Dokumente direkt auf

einen PC im Büro zu senden.

► Flexibel programmierbares Schließsystem

zum Bestimmen von Zeitraum und Gültigkeit

von Schlüsseln, z.B. für Anlieferungen durch

externe Firmen.

► Online-Porto für Frankierungen

► Online-Formulare für Einladungen und

Anmeldungen zu Veranstaltungen.

► Präsentationsmonitor im Eingangsbereich

als Besucher-Informations-System.

► Digitalisierung und Bereitstellung von

Informationsmaterial.

► Konferenzräume mit modernster Präsentationstechnik

sowie netzwerkfähige Beamer

für Schulungen oder Gruppenarbeiten.

!

100 MBit bis 1 GBit symmetrische Internetleitung

auf Basis modernster Glasfasertechnik.

10


Die im CAT vorhandene

Mieterstruktur aus Beratungs-, Handwerksund

Ingenieurdienstleistungen mit knapp 60

hochwertigen Arbeitsplätzen zeigt, dass sich

der Wandel vom Gründer- zum

Technologiezentrum vollzogen hat und ein

Gewerbestandort entstanden ist.

11


Standort Meldorf

Meldorf ist eine Kleinstadt an der Nordsee mit einem ganz besonderen Flair.

Mit seinen Museen und verschiedenen anderen Freizeitangeboten gilt sie als

„Kulturhauptstadt“ Dithmarschens. Im März 2016 ist Meldorf als erste Stadt in

Norddeutschland mit dem Zertifikat „Cittaslow“ ausgezeichnet worden. Damit verfolgt sie

ein Konzept, das auf nachhaltige, ansteigende Lebensqualität für die Bewohner setzt.

In der liebenswerten Stadt gibt es eine hervorragende Infrastruktur, interessante kulturelle

und sportliche Veranstaltungen von überregionaler Bedeutung und mit dem Weltnaturerbe

Wattenmeer eine einzigartige Natur vor der Haustür.

12


Darüber hinaus werden regionale Produkte und Stärken in

den Fokus gestellt, um die Betriebe vor Ort und den Tourismus

zu fördern. In der bezaubernden Altstadt mit einer Fußgängerzone

finden Sie eine funktionierende Infrastruktur mit Läden für den

täglichen Bedarf und historischen, gemütlichen Cafés und Restaurants

mit einheimischen Spezialitäten.

Mit dem Existenzgründungszentrum CAT und dem regen Wirtschafts- und Verkehrsverein

finden Existenzgründer die Unterstützung, die sie für ihren Erfolg brauchen.

13


Das Team

Martina Hummel-Manzau

Die studierte Dipl. Volkswirtin und Wirtschaftsjuristin

LL.M. stieß 2005 zur CAT GmbH, bevor sie

2007 deren Geschäftsführung übernahm.

2009 folgte zusätzlich die Geschäftsführung des

Wirtschafts- und Wissenschaftsparks für Marine

Biotechnologie in Büsum (mariCUBE).

Seit dem 1. Januar 2014 ist sie zudem einzelvertretungsberechtigte

Geschäftsführerin der

Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH.

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist sie verantwortlich

für zahlreiche Projekte, Ansiedlungen und

Gründungsaktivitäten in der Region.

14

Christine Prey

Im Februar 2002 stieß sie zum

Projekt FRAU & BERUF, welches

in Dithmarschen und Steinburg

von der egeb: Wirtschaftsförderung

koordiniert wird.

Seit Dezember 2004 ist sie in der

Verwaltung des CAT tätig.

Hier unterstützt die gelernte

Außenhandelskauffrau das CAT-

Team im Verwaltungsbereich und

bei der Mieterbetreuung als

Ansprechpartnerin.


Wir sind das CAT

Eine unserer Stärken liegt im Teamwork.

Aus den unterschiedlichsten Bereichen können wir Erfahrungen

und Fachwissen abrufen und so optimal für Existenzgründer als Hilfestellung bieten.

Stefanie Hein

Die gebürtige Dithmarscherin

und Diplom-Kauffrau erweiterte

im September 2008 das

CAT.

Seit Mai 2009 koordiniert und

leitet sie das Projekt

Startbahn: Existenzgründung.

2010 stieg sie aktiv in die

Gründungsberatung ein und

unterstützt seither Existenzgründer

auf dem Weg in die

eigene Selbstständigkeit.

Zu ihren weiteren Aufgaben

zählen Seminarkonzeption

und Projektmanagement.

Stefan Schüning

Ursprünglich als Schiffstechnischer

Offizier bei der Bundesmarine,

ist Stefan Schüning seit

November 2008 im CAT tätig.

Er absolvierte eine Ausbildung

zum Groß- und Außenhandelskaufmann

sowie zum Projektfachmann

für E-Business.

Zehn Jahre war er Bauleiter für

Einfamilienhäuser, bis er als

Objektmanager des CAT

zuständig für Vermietung,

Instandhaltung und Veranstaltungen

wurde. Seit Januar 2014

ist Stefan Schüning Prokurist.

Kornelia Wagner

Als Verwaltungsangestellte

und Projektassistentin ist

Kornelia Wagner seit Juli 2000

im CAT tätig und Ansprechpartnerin

für Mieter sowie

Besucher des CAT.

Veranstaltungsorganisation

und die Seminarabwicklung

im Projekt Startbahn: Existenzgründung

gehören u.a. zu

ihrem Aufgabenbereich.

Für die Teilnehmenden der

Existenzgründerseminare

steht sie unterstützend

bei allen auftretenden

Fragen zur Verfügung. 15


Angebote des

Technologiezentrums

Raumvermietung

Der Start in die Selbstständigkeit

ist oft nicht

ohne Hindernisse zu

meistern.

Deshalb ist es besonders in der

Anfangszeit wichtig, die eigenen

Projekte in einer passenden

Umgebung anschieben zu können.

Das Technologiezentrum bietet

potentiellen Gründern geeignete

und repräsentative Räumlichkeiten.

Infos zu Räumen und Größen

926 m² Büroflächen

195 m² Hallenflächen

54 m² Lagerflächen

Insgesamt 1.175 m² vermietbare Fläche

Kautions- und provisionsfrei

Nur 3 Monate Kündigungsfrist

Büros:

Variable Größen (20 – 65 m²),

Teppichboden, Netzwerk-, Telefon- und

Steckdosen in allen drei Geschossen und

Räumen

Vorteil: Existenzgründer können

die Betreuung durch das CAT-Team

schnell und auf kurzem Wege

optimal nutzen.

Produktionsräume im EG:

Variable Größen (24m², 49m², 73m²),

Rolltore 4m breit und 2,55m hoch,

erlaubte Flächenlast der Böden 500kg/m²

Die Räume sind zum Teil mit

Wasseranschlüssen versehen.

Alle Produktionsräume haben

versiegelte Estrichböden.

Auf jeder Ebene steht den Mietern

jeweils eine ausgestattete Küche zur

Verfügung.

16

Christine Prey

Verwaltung


EG

BÜRORÄUME

PRODUKTIONSRÄUME

17


1.OG

18

BÜRORÄUME


2.OG

BÜRORÄUME

LAGERRÄUME

19


Kornelia Wagner

Verwaltung und

Projektassistenz

Beratungs- / Seminarangebote

Auf die Plätze, fertig, selbstständig. So oder so

ähnlich „stolpern“ immer wieder Menschen in

eine Selbstständigkeit. Studien belegen hingegen,

dass eine ausführliche Vorbereitung die Chancen für eine

nachhaltig erfolgreiche Existenzgründung erhöhen.

Egal, ob Sie im Voll- oder Nebenerwerb gründen wollen

oder eine Betriebsübernahme planen, ob Sie angestellt

oder nicht erwerbstätig sind, wir begleiten Sie auf Ihrem

Weg in die Selbstständigkeit mit Erfahrung, Know-How

und Begeisterung.

20

Gefördert durch:


Ob Fördermittel- oder

Businessplanberatung:

Wir helfen Ihnen

weiter!

21


Stefanie Hein

Projektleitung und

Koordination

Existenzgründerseminare

Mit dem Projekt Startbahn: Existenzgründung unterstützen

wir seit 2008 Menschen, die nicht erwerbstätig sind,

durch Beratungs- und Seminarangebote in den Kreisen

Dithmarschen, Steinburg, Pinneberg, Segeberg, Rendsburg-

Eckernförde und der kreisfreien Stadt Neumünster.

In unseren dreiwöchigen Gründungscamps vermitteln Ihnen

unsere Fachdozenten praxisnah die wichtigsten Gründungsthemen.

Während des Camps entwickeln Sie unter fachkundiger

Begleitung Ihren eigenen Businessplan.

22


Inhalte des Gründungscamps

► Erstellen des Businessplans (Text- und Zahlenteil)

► Marketing und Vertrieb

► Verkaufsgespräche und

Unternehmenspersönlichkeit

► Rechtsfragen / Versicherungen

► Buchführung und Büroorganisation

► Steuern

► Internetauftritt

Unsere Seminarangebote sind für Sie kostenfrei.

Das Projekt Startbahn: Existenzgründung wird

aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln

des Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr

Informationen finden Sie im Internet unter:

www.EU-SH.schleswig-holstein.de

Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit.

Infos unter www.start-bahn.de

23


GrowUp-Seminare

Für alle, die angestellt sind und über eine Selbstständigkeit nachdenken,

bieten wir seit Anfang 2016 unser kostenpflichtiges GrowUp-Seminar

an, das gezielt in den Abendstunden und am Wochenende stattfindet.

Zur Zielgruppe gehören

Gründungsinteressierte die

erwerbstätig oder freigestellt sind,

also überwiegend festangestellte

Arbeitnehmer.

Unter dem Motto „Meine Idee – Mein Business“ ist

der Kurs in neun Themenblöcke gegliedert. Als Abschluss

des Seminars ist der Aufbau des eigenen Businessplans

mit ersten Zahlen vorgesehen.

24


Nicht selten geht es darum, sich mit der

Selbstständigkeit einen lang gehegten Lebenstraum

zu erfüllen oder aber zum Beispiel mit

Erlaubnis des Arbeitgebers einen Nebenerwerb

als zweites Standbein zu planen.

Das GrowUp-Seminar kann auch Unentschlossenen dazu

dienen, eine Entscheidung zu treffen, ob die Selbstständigkeit

überhaupt eine Option ist. Geeignet sind die Seminare auch

für Jungunternehmer, die gerade eine Firma gegründet haben

und denen noch betriebswirtschaftliche Infos fehlen.

25


Von der Idee bis ins Ziel

In eine Selbstständigkeit geht man immer Schritt

für Schritt. Beginnend mit Ihrer Idee, begleiten

wir Sie von den ersten Informationen bis hin in

Ihr laufendes Geschäft.

1. Infoveranstaltung

2. Gründungscamp (3 Wochen)

3. Intensiv- / Businessplanberatung

4. Tragfähigkeitsprüfung

Unternehmensaufbau

Nach der Gründung besteht die Möglichkeit,

sich individuell im Gründerzentrum beraten zu

lassen. Diese Leistungen sowie viele unserer

Veranstaltungen, wie beispielsweise unsere

Netzwerktreffen, sind kostenfrei.

26


Das CAT als Turbo des Wirtschaftsmotors

Seit 2005 bietet das CAT Existenzgründerseminare

an, mit bisher 1.200 Seminarteilnehmern. Bei einer

Gründungsquote von konstant 60 % wurden durch

die Arbeit des CAT und des Projektes Startbahn:

Existenzgründung viele regionale Arbeitsplätze

geschaffen und die Wirtschaft gestärkt.

Veranstaltungen

Unsere Räume können von externen Firmen gemietet

werden. Der große moderne und klimatisierte

Konferenzraum bietet z.B. Platz für bis zu 60

Personen. Eine optimal geeignete Location für

Firmenveranstaltungen, Netzwerktreffen oder

ähnliche Events.

Nicht

nur für

Gründer

interessant

Netzwerktreffen

Die viermal im Jahr stattfindenden Netzwerktreffen

zeichnen sich durch eine Vielschichtigkeit der

Branchen und Mischung aus bestehenden und noch

zu gründenden Unternehmen aus.

Im Laufe der Jahre hat sich ein Kreis von jungen

Unternehmern gebildet, der immer wieder gern im

CAT zusammenkommt, um Kontakte zu knüpfen und

evtl. Kooperationspartner zu finden.

CAT lädt ein

Seit Bestehen des CAT gibt es die Veranstaltungsreihe

CAT LÄDT EIN. In regelmäßigen Abständen finden zu

gründungsrelevanten, betriebswirtschaftlichen

Themen Vorträge und Diskussionen statt.

Weitere Veranstaltungen

In Kooperation mit der Beratungsstelle FRAU &

BERUF, der Investitionsbank Schleswig-Holstein, der

Fachhochschule Westküste, der Agentur für Arbeit

oder der Industrie- und Handelskammer gibt es

zusätzliche Veranstaltungen, Beratungen,

Workshops etc.

In regelmäßigen Abständen finden mit den

eingemieteten Firmen Zusammenkünfte statt.

Das CAT bietet damit eine Plattform zur Schaffung

oder Nutzung vorhandener Netzwerke. Außerdem

dienen die Treffen der Kontaktpflege und im Dialog

zu bleiben.

Ausstattung der Räume:

► Beamer

► Projektionsleinwand

► Overheadprojektor

► Flip- Charts

► Moderationswände

► Moderationskoffer

► Klimaanlage

► Internetnutzung

► Plug and Play Schnittstellen

► Telefon / WLAN

► Besprechungsräume

► Getränke, Kaffee, Tee, Kekse

27


Erfolgsgeschichten

Ehemalige Mieter des CAT

28

Seit der Eröffnung des CAT im November 1998 mieteten sich

81 Unternehmen ein und starteten von hier aus ihre

Erfolgsgeschichte. Viele der vom CAT begleiteten Existenzgründer

sind auf der Startbahn- bzw. auf der CAT-Webseite zu

finden. Mittlerweile sind sie seit mehreren Jahren selbstständig und

erfolgreich am Markt, haben Mitarbeiter eingestellt oder zusätzliche

Geschäftsfelder eröffnet.


WES-IBS Windenergy

Eingezogen am 01.04.2002 mit drei

Mitarbeitern, folgte am 31.12.2006 der

Auszug in ein eigenes Gebäude in

St. Michaelisdonn mit 18 Mitarbeitern.

Aktuell als Unternehmensgruppe WES

Innovation aufgestellt mit den Bereichen:

Energy GmbH, Windparkplanung, Betriebsführungs-

und Verwaltungs GmbH,

Handels- u. Verwaltungs GmbH sowie

Haustechnik, umfasst WES Innovation

insgesamt 50 Mitarbeiter.

Moeller Operating Engineering – M.O.E.

Nach der kompletten Begleitung in der

Vorgründungsphase durch das CAT startete

am 01.05.2009 der Einzug mit zwei

Mitarbeitern.

Am 31.10.2009 folgte wegen der Nähe zu

Hamburg und Kiel, der Umzug mit sieben

Mitarbeitern in das Gründerzentrum IZET.

Aktuell ist die Firma M.O.E als

Zertifizierungs- und Inspektionsstelle

im Bereich erneuerbare Energien tätig -

insbesondere für die Netzanbindung von

Windenergie- und Photovoltaikanlagen

sowie von Blockheizkraftwerken mit

insgesamt 70 Mitarbeitern.

Mit den Standorten Itzehoe, Kiel und

Hamburg ist M.O.E. als Finalist beim

Großen Preis des Mittelstandes 2014

ausgezeichnet worden.

29


Gründerportraits

Katja Niebuhr

Die PR-Beraterin und Marketingmanagerin Katja Niebuhr plante den Weg in die

Selbstständigkeit mit einer eigenen Agentur für PR, Marketing und Werbung.

Sowohl die IHK als auch die Agentur für Arbeit empfahlen ihr, an einem

Gründungsseminar des Projektes Startbahn: Existenzgründung teilzunehmen.

Nach anfänglicher Skepsis entschied sie sich Ende 2012 für eine

Seminarteilnahme.

Im Nachhinein wurde deutlich, was sie dort an wichtigen Informationen

bekommen hat und wie sie diese für sich nutzen konnte. Anfang 2013 gründete

sie ihr eigenes Unternehmen, die Agentur „nordzuwort“. Die ausführliche

Vorbereitung im Seminar hat ihr den Weg in die Selbstständigkeit nach eigener

Aussage deutlich erleichtert. Auch die Agentur für Arbeit unterstützte den

Aufbau der Selbstständigkeit mit dem Gründungszuschuss. Katja Niebuhr

startete als Einzelunternehmerin und arbeitete mit drei kreativen Freiberuflern

zusammen.

Mittlerweile, vier Jahre nach der Gründung,

beschäftigt sie fünf Mitarbeiter/-innen und

arbeitet mit sieben kreativen Freiberuflern

eng zusammen.

Mit der Entwicklung ihres Unternehmens

ist sie sehr zufrieden.

Sie betreut inzwischen mittelständische

Unternehmen aus

der Region und aus Hamburg.

www.nordzuwort.de

30


Matthias Dührsen

Wie immens wichtig eine gute Planung ist, um sich erfolgreich am Markt zu behaupten,

zeigt das Beispiel von Matthias Dührsen.

Anfang 2011 nahm er im CAT in Meldorf am 15-tägigen Gründungscamp teil, um sich

auf seine Unternehmensgründung vorzubereiten. Nur wenige Wochen danach wagte er

als Einmannbetrieb den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete sein Unternehmen

Solarreinigung + Service Nord, mit dem er sich auf die ökologische Reinigung und Pflege

von Photovoltaikanlagen spezialisiert hat.

2011 boomte der Bau dieser Anlagen aufgrund der lukrativen Förderung, aber deren

Reinigung und Pflege war zu diesem Zeitpunkt noch wenig verbreitet.

In der Anfangsphase zählten überwiegend landwirtschaftliche Betriebe zu den Kunden

von Matthias Dührsen, die vielfach mit Verunreinigungen durch Staub, Emissionen und

Stallabluft zu kämpfen hatten. Um Neukunden von seiner Dienstleistung zu überzeugen,

brauchte er in den ersten Jahren Durchhaltevermögen. Dass aber der Betrieb

einer gereinigten Solaranlage letztlich wirtschaftlicher ist als der einer ungereinigten

Anlage, bestärkte ihn in seiner Idee - und das mit Erfolg.

Heute ist der Unternehmer eine feste Größe in der Photovoltaikbranche. Er ist

mittlerweile der »Hausreiniger« bei namhaften Solarunternehmen in der Region. Aber

damit nicht genug. Das Einzugsgebiet geht inzwischen weit über Schleswig-Holstein

hinaus. Einen Großauftrag mit 15 Solarparks in Südfrankreich konnte der gebürtige

Dithmarscher im vergangenen Jahr abarbeiten. Darüber hinaus erstellte er ein

Reinigungskonzept, für einen sich im Bau befindlichen 115 Megawatt Solarpark in der

chilenischen Atacamawüste.

Allein ist das anfallende Arbeitspensum mittlerweile nicht mehr zu bewältigen, Daher

beschäftigt Dührsen bereits fünf Vollzeitmitarbeiter und sucht weitere Mitarbeiter.

Seit seiner Gründung 2011 blickt der Unternehmer auf sein mehrjähriges Bestehen

zurück. Zuletzt wurde die Zertifizierung mit allen Mitarbeitern durchgeführt. Seinen

Ursprung vergisst Matthias Dührsen trotz seiner positiven Entwicklung aber nicht.

Regelmäßig kehrt er ins Gründerzentrum CAT ein, wo er seine gemachten Erfahrungen

gerne an Existenz-gründer weitergibt.

www.srsnord.de 31


Partner &

Netzwerk des CAT

Die Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH (egeb) ist regionaler Wirtschaftsförderer der beiden

Kreise Dithmarschen und Steinburg und der Stadt Brunsbüttel. Als Ansprechpartner mit jahrzehntelanger

Erfahrung in der Wirtschaftsentwicklung, ist die egeb vor Ort aktiv und gibt umfassende

Expertisen in allen Bereichen der Wirtschaft: Standortsuche oder Unternehmensentwicklung.

Zudem arbeitet die egeb eng mit der CAT GmbH in Fragen der Existenzgründung zusammen.

www.egeb.de

Die Beratungsstelle FRAU & BERUF in den Kreisen Dithmarschen und Steinburg unterstützt Frauen

bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer beruflichen Ziele. Im Zentrum der Beratung steht immer

die einzelne Frau mit ihrer Lebenssituation und ihrer Berufsbiografie. FRAU & BERUF kooperiert mit

dem Gründerzentrum CAT in Fragen der Unternehmensgründung, mit Unternehmen, Institutionen,

Weiterbildungsträgern und Netzwerken zu Fragen rund um Beruf und Familie.

www.frauundberuf-sh.de

Zusammen mit der IHK Schleswig-Holstein gibt es viele Schnittstellen zu den Themen

Existenzgründung und regionale Wirtschaftsentwicklung. Mit ihrer Geschäftsstelle in Heide ist die

IHK seit 1. Januar 2006 der zentrale Ansprechpartner für alle Fragestellungen zum Thema

Wirtschaft, die mehr als nur regionale Bedeutung haben. Die CAT GmbH arbeitet mit der IHK unter

anderem zusammen im Bereich der Unterstützung von Existenzgründern und der regionalen

Wirtschaftsraumentwicklung.

www.ihk-schleswig-holstein.de

Die Fachhochschule Westküste, seit 1993 in Heide, setzt sich für die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen

Wirtschaft ein. Als starker Partner in der Region steht die FHW für den akademischen

Wissenstransfer und die Hochschulbildung. Neben den 11 Studiengängen in den Fachbereichen

Wirtschaft und Technik spielt auch die Gründung eines Unternehmens aus der Wissenschaft nach

dem Studium eine Rolle. In vom CAT begleiteten Informationsveranstaltungen werden den

Studierenden das Thema Selbstständigkeit näher gebracht und Erfahrungen aus der Praxis

weitergegeben.

www.fh-westkueste.de

32


Die Nordzentren sind zusammen mit dem CAT zurzeit 16 Technologie- und Gründerzentren in

Schleswig-Holstein, die seit 1995 eng zusammen arbeiten. Hier entwickeln junge Unternehmen

die Produkte und Dienstleistungen von morgen. Der enge Kontakt junger Unternehmer

untereinander fördert dabei nicht nur den fachlichen Austausch, sondern schafft ein einzigartiges

Klima – ein Erfolgs-faktor der Nordzentren und der dort ansässigen Unternehmen.

www.nordzentren.de

Meldorf ist ein „Mekka für Existenzgründer“, bietet Gewerbeflächen an, verfügt über ein

Leerstandskataster und berät unter anderem über Fördermittel zur Sanierung alter Gebäude.

Mit dem Wirtschafts- und Verkehrsverein der Stadt hat die CAT GmbH einen engagierten

Mitstreiter für eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Stadt und der Region.

Kreishandwerkerschaft: Gerade im ländlichen Raum sind potentielle Gründungen im Handwerk

sehr stark vertreten. Auf Angebote und Dienstleistungen der Kreishandwerkschaft wird im CAT im

Rahmen der Seminare hingewiesen.

www.handwerk-in-dithmarschen.de

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und auch das Berufs- und Informationszentrum (BIZ) sind

enge Kooperationspartner der CAT GmbH, wenn es um das Thema Existenzgründung geht. Ein

regelmäßiger Austausch sowie gemeinsame Veranstaltungen zeichnen die gute Zusammenarbeit

aus.

www.arbeitsagentur.de

netzwerken?

...wir zeigen Ihnen wie!

33


Jetzt erfolgreich durchstarten

Sie haben schon eine Idee und wünschen eine

Beratung? Prima! Dann nehmen Sie Kontakt zu

uns auf und starten noch heute mit Ihrem

Business erfolgreich durch.

Wir helfen Ihnen dabei - Schritt für Schritt.


Schnell notieren

Halten Sie Ideen und Visionen fest - sie sind der Auslöser Ihres Erfolges!

IMPRESSUM (Stand: 04/2017)

Herausgeber

Centrum für Angewandte Technologien

CAT GmbH

Marschstraße 30a

25704 Meldorf

Geschäftsführung

Martina Hummel-Manzau

Projektleitung und Redaktion

Stefanie Hein

E-Mail: hein@cat-meldorf.de

Autoren

Stefanie Hein, Stefan Schüning,

Martina Hummel-Manzau

Layout

Thorsten Kuhnert

Druck

KUHNERTdesign

Tornesch

Fotos

CAT GmbH

Nikola Stege, Heide

Michael Witt, Wohnhelden Itzehoe

sowie mit freundlicher Genehmigung

von Katja Niebuhr und

Matthias Dührsen

Nachdruck, auch nur auszugsweise,

und elektronische Verarbeitung nur

mit ausdrücklicher Genehmigung des

Herausgebers. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Bilder

übernimmt die Redaktion keine

Haftung. Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben die Meinung der

Autoren wieder. Diese muss nicht mit

der Auffassung der Redaktion

übereinstimmen. Alle Angaben im

Heft dienen nur der Information und

setzen keine verbindliche Teilnahme

an Kursen und Seminaren voraus.


Centrum für Angewandte

Technologien CAT GmbH

Marschstraße 30a

25704 Meldorf

Tel.: +49(0)4832/996 - 100

Fax: +49(0)4832/996 - 109

Email: info@cat-meldorf.de

Internet: www.cat-meldorf.de

www.start-bahn.de www.egeb.de www.schleswig-holstein.de

Ähnliche Magazine