Jahresbericht 2019

hbuergmayr

Jahresbericht

2019

Einsatz: Katastrophenhilfsdienst in St. Aegyd/Neuwalde

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Freiwillige Feuerwehr

Ollersbach


Vorwort

Geschätzte Bevölkerung von Ollersbach, liebe Freunde und

Gönner unserer Feuerwehr, liebe Leserinnen und Leser unseres

Jahresberichtes 2019!

Es erfüllt mich als Kommandant mit Stolz und Dankbarkeit, wenn

ich hier auf das vergangene Jahr zurückblicken darf.

Schon das Titelbild erinnert uns an die außergewöhnlichen

Schneefälle im Jänner 2019, die Teile unseres Landes heimgesucht

haben. Im Rahmen des Katastropheneinsatzes unterstützte unsere

Feuerwehr die Einsatzkräfte in St. Aegyd am Neuwalde und befreite

Dächer von den massiven Schneelasten.

Neben den zahlreichen Schneeeinsätzen am Jahresbeginn standen wir bei zwei Großbränden

in Maria Anzbach und Altlengbach im Einsatz und konnten mit unserer Ausrüstung

einen wesentlichen Beitrag zum Einsatzerfolg leisten.

Um auch im Einsatzfall auf genügend und vor allem sehr gut ausgebildete Feuerwehrfrauen-

und männer zurückgreifen zu können, setzen wir auf professionelle und fachliche

Ausbildung. Diese beginnt bereits bei unserer Feuerwehrjugend. Besonders stolz möchte

ich an dieser Stelle erwähnen, dass sich unsere Feuerwehrjugendgruppe

vergrößert hat und somit auch die Zukunft unserer Feuerwehr gesichert ist.

Ein besonderer Dank gilt den beiden Bewerbsgruppen, die durch ihr Engagement bei den

Leistungsbewerben Erfolge feiern und unsere Wehr über die Gemeindegrenzen hinaus

bekannt machen.

Hervorheben möchte ich die Kameradschaft, die bei unseren Veranstaltungen, wie z.B. beim

Heurigen, dem Maibaumaufstellen und der Florianimesse entsteht – jeder, ob jung oder alt,

bringt sich ein und verhilft unserer Wehr zum Erfolg. Besonderer Dank gilt

jedenfalls den zahlreichen freiwilligen Helfern, die uns mit ihrem unermüdlichen Einsatz

bei den Veranstaltungen unterstützen und ohne die eine Durchführung der Veranstaltungen

unmöglich wäre!

Ein riesiges Dankeschön geht jedoch an Sie – an die Bevölkerung! Indem Sie uns mit Ihren

Spenden und mit den Besuchen unserer Feste unterstützen, können wir unsere Ausrüstung

und Fahrzeuge immer betriebssicher und einsatzbereit halten und somit die Sicherheit

jedes Einzelnen der Mannschaft gewährleisten.

Getreu dem Motto „Stolz auf gestern, bereit für morgen“ möchten wir Ihnen auf den folgenden

Seiten einen kleinen Rückblick auf das ereignisreiche Feuerwehrjahr geben.

Im Rahmen der Haussammlung durch unsere Mitglieder bitte ich Sie um Ihre

Unterstützung, damit wir weiterhin den Betrieb der Feuerwehr aufrechterhalten können -

für Ihre und unsere Sicherheit!

Abschließend möchte ich mich besonders bei Bürgermeister Franz Wohlmuth und den

Stadt- und Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Ich wünsche Ihnen Glück, Gesundheit und ein erfolgreiches Jahr 2020!

Gut Wehr!

OBI Johann Schabschneider

1


Mitgliederversammlung | Mitglieder

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung fand am 13. Jänner 2019 im Gasthaus Schabschneider statt.

Das Kommando präsentierte den Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Ehrengäste

gratulierten der Feuerwehr für die geleisteten Einsätze und bedankten sich für die

hervorragende Zusammenarbeit.

Die Mitglieder der Feuerwehr gemeinsam mit den Fahrzeugpatinnen Gerlinde Bürgmayr,

Waltraud Steinmair, Christine Herzog, Christine Weissinger, Ilse Wagner, Bgm. Franz Wohlmuth,

Abschnittskommandant BR Ing. Franz Gruber, GR Magdalena Hajek, GR Stefan Wisberger und

StR Gerhard Schabschneider.

Mitgliederstand per 31.12.2019

Jugend: 11

Aktive: 50

Reserve: 13

Gesamt: 74 Mitglieder

Neuzugänge:

Jugend: Leonie Bartsch, Nina Kramel, Sabrina Storczer

Aktive: Robert Leiss

Übertritt Reserve: Rudolf Teix

Austritte/Abmeldungen: Sebastian Faast

80

10 a

2


Einsätze

3061 Ollersbach, Schlossstrasse 1

Tel: 02772/55 8 50 Email: tierarzt@aon.at

Notruf: 0664/4449995 Tag und Nacht

24/1

Einsätze

Die Mitglieder der Feuerwehr rückten im letzten Jahr 23 Mal zu verschiedenen

Einsätzen aus. Insgesamt wurden 406 Einsatzstunden investiert. 169 Mitglieder wurden

bei allen Hilfeleistungen eingesetzt.

20 Technische Einsätze

5 PKW-Bergungen 1 LKW-Bergung

1 Türöffnung

1 Wespenbekämpfung

2 Tierrettungen

10 sonstige technische Hilfeleistungen mit dem Kran

3 Brandeinsätze

Das Feuerwehrjahr begann mit einer LKW-Bergung. Am Einsatzort blieb ein LKW aufgrund winterlicher

Fahrverhältnisse hängen. Mittels Seilwinde konnte der LKW befreit werden und nach kurzer Zeit seine Fahrt

fortsetzen.

3

Die Nacht vom 11. Jänner zeigte sich als sehr turbulent: Infolge der starken Windverwehungen waren die Straßen

rund um Ollersbach teilweise unpassierbar und viele Autofahrer blieben in Schneewechten stecken. 25 PKW

konnten aus ihrer misslichen Lage befreit werden.


Einsätze

Wir unterstützten am 11. Jänner mit dem SRF im Rahmen eines KHD-Einsatzes die KameradInnen in

St.Aegyd/Neuwalde. Die tagelangen Schneefälle sorgten für brenzlige Situationen in den Voralpen. Die Dächer

vonmehr als 20 Objekten wurden von den Schneemassen befreit. Unser Kran diente dabei zur Sicherung der

Kameraden auf den Dächern.

Am 6. März wurden wir zu einem Großbrand in Maria Anzbach alarmiert. Am Einsatzort unterstützten wir die

schon vor Ort beindlichen Einsatzkräfte. 26 Pferde und die umliegenden Gebäude konnten gerettet werden, die

Scheune wurde jedoch ein Raub der Flammen. Insgesamt standen 12 Feuerwehren mit 180 Mann und

35 Einsatzfahrzeugen, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

4


Einsätze

Mithilfe des Krans befestigten wir am Kirchenturm lose

Eternitplatten, welche sich bei einem Sturm gelockert

hatten.

Am Fronleichnamstag wurden wir zu einem

Kleinbrand in Oberdambach alarmiert. Der Brand

wurde bereits vom Hausbesitzer mittels Feuerlöscher

eingedämmt. Mit der Wärmebildkamera wurde die

Brandstelle kontrolliert und die Nachlöscharbeiten

durchgeführt.

Am 1. Juli wurde die Feuerwehr zu einem Schadstoffeinsatz

gerufen. Durch ein technisches Gebrechen an

einem Ladekran kam es zum Austritt von Hydrauliköl,

welches nach dem Absichern der Einsatzstelle mithilfe

von Bindemittel gebunden wurde.

5

Am 15. Juli stand eine Tierrettung am Einsatzplan: Eine

Äskulapnatter hatte sich in einem Garten verirrt. Sie

wurde von uns eingefangen und nach Rücksprache mit

dem örtlichen Tierarzt wieder in ihre natürliche

Umgebung frei gelassen.


Einsätze

Mehrere Fahrzeuge waren am 11. November in

einen Auffahrunfall verwickelt. Nach Freigabe der

Exekutivbeamten führten wir die Bergung eines

fahruntüchtigen PKWs durch.

In den Abendstunden des 29. November wurden wir zu einem Dachstuhlbrand in Leitsberg alarmiert. Beim

Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Dach eines Vierkantbauernhofes. Die

schwierige Situation bei der Wasserversorgung und der hohe Bedarf an Atemschutzgeräteträgern forderte

17 Feuerwehren mit 280 Einsatzkräften. Durch einen umfassenden Aussen- und Innenangriff konnte der Brand

nach vielen Stunden unter Kontrolle gebracht werden.

6


Übungen

Übungen

Um für alle Situationen gerüstet zu sein, sind ständige Weiterbildungen und Übungen bei

der Feuerwehr unerlässlich.

6 Übungen (Technische Übungen sowie Atemschutz-, und Brandübungen)

1 Unterabschnittsübung in Ollersbach

6 APAS-Übungen (Ausbildungsprüfung Atemschutz)

2 Finnentests (Jährlicher Atemschutz-Leistungstest)

2 Schulungen

2 Großübungen (beide in Kirchstetten)

33 Jugendübungen

39 Bewerbsübungen der Herren sowie zusätzliche Cardio-Trainings

44 Bewerbsübungen der Damen

Technische Übung

Brandübung im Schloss Baumgarten

Technische Übung mit dem Spineboard

7


Übungen

Technische Übung in Unterwolfsbach

Brandübung in der Pfarrkirche Ollersbach

Technische Übung in Kirchstetten

Stabsrahmenübung in Kirchstetten

Zu einer spektakulären Übung des Unterabschnittes kamen die Feuerwehren Kirchstetten, Totzenbach und

Unterwolfsbach sowie das Rote Kreuz Neulengbach in Ollersbach zusammen.

5 8


Kurse

Kurse

Im abgelaufenen Jahr wurden folgende Ausbildungsmodule absolviert:

KDT-Fortbildung

Truppmannausbildung

Arbeiten in der Einsatzleitung

Brandschutztechnik

Einsatzmaschinist

Kranführer

Branddienst

Öffentlichkeitsarbeit

div. Führungsmodule

OBI Johann Schabschneider

BI Ernst Kuderer

PFM Mario Bürgmayr

PFM Vanessa Schippani

FM Jennifer Heinzl

OFM Ing. Sabrina-Karolina Köpf, MSc

LM Johannes Herzog

V Romana Zuchna

PFM Vanessa Schippani

OFM Harald Bürgmayr

HFM Andreas Danksagmüller

OFM Harald Bürgmayr

OFM Harald Bürgmayr

OFM Harald Bürgmayr

Schulung zur Arbeit mit dem Spineboard

Finnentest in Unterwolfsbach

9

Schönfelder Str. 51

Sonntag und Montag

Ruhetag

33

6


Prüfungen | Anerkennungen

Ausbildungsprüfung Atemschutz

Anerkennungen für die Feuerwehrmitglieder

Als Dankeschön für den Einsatz beim KHD-Einsatz in

St. Aegyd/Neuwalde wurden die Einsatzkräfte vom

Land Niederösterreich geehrt und zu einem Skitag am

Hochkar eingeladen.

Alle Feuermitglieder wurden für die durchgehende

Einsatzbereitschaft zu Fußballspielen des SKN

St. Pölten und Eishockey-Matches der Vienna Capitals

eingeladen.

Moni´s Änderungsschneiderei

Kirchenstraße 21

A – 3061 Ollersbach

10


Bewerbsgruppen - Herren

Heuer starteten wir in unsere Saison mit sehr anstrengenden und kräfteraubenden

Athletikeinheiten einmal pro Woche. Als Ziel wurde die Teilnahme für den Fire-Cup 2020 und

die Teilnahme bei den Bundesbewerben 2020 in Silber ausgegeben.

Erster Bewerb war der Vergleichsbewerb in Murstetten. Hier mischten wir mit einer sehr

starken Angriffszeit von 34,77 Sekunden in den vorderen Rängen mit. Nachdem die letzte

Bewerbsgruppe zum Löschangriff angetreten war, war es gewiss: Wir konnten zum zweiten Mal

in Folge den ersten Platz in Murstetten erreichen.

Bei den Vergleichsbewerben wurden in der Tat starke Leistungen gezeigt. Speziell hervorzuheben

ist die sehr gute Angriffszeit von 30,59 Sekunden in Johannesberg. Diese wäre nicht

nur unsere schnellste je gelaufene Bewerbszeit gewesen, sondern hätte uns ohne Fehler auch

den Sieg gebracht. Leider wurde um Haaresbreite „falsche Endaufstellung“ bewertet, was am

Ende Platz 10 ergab.

Bei Teilnahmen an den Bewerben in Markersdorf, Ried am Riederberg und bei unserem Heimbewerb

in Schönfeld am Sportplatz zeigten wir durchaus sehenswerte Leistungen. Da unsere

FF-Weinkost an einem alternativen Datum veranstaltet wurde, konnten wir das erste Mal beim

Vergleichsbewerb in Inzersdorf teilnehmen. An diesem Tag zeigten wir mit keiner Zeit über

34,00 Sekunden sehr starke zeitliche Leistungen und konnten uns bei unserem ersten Antreten

den dritten Platz sichern.

Bei den Abschnittsbewerben in Baumgarten, Schmida, Inprugg und Michelbach waren wir mit

den Bronze-Leistungen sehr zufrieden. In Baumgarten erreichten wir die schnellste Bewerbszeit

in Bronze und die schnellste Staffellaufzeit in Silber. In Inprugg bei unserem Heim-Abschnittsbewerb

hätten wir ohne die 10 Fehlerpunkte das erste Mal in der Geschichte den Bewerb mit

dem sehr starken Teilnehmerfeld aus dem Abschnitt Neulengbach gewinnen können.

Vergleichsbewerb Murstetten

Vergleichsbewerb Würmla

11

Vergleichsbewerb St.Christophen

Abschnittfeuerwehrleistungsbewerb Baumgarten


Bewerbsgruppen - Herren

In Stössing traten wir dieses Jahr bei unserem einzigen Kuppelcup an. Wir konnten mit einer

durchgemischten Gruppe und einer Zeit von 17,23 Sekunden den sehr guten 3. Platz

einheimsen.

Nach einem Jahr ohne Sieg beim Nassbewerb in Würmla konnten wir heuer wieder gewinnen

und den Wanderpokal für ein Jahr unser Eigen nennen.

Bei unseren Freunden in Doppel waren wir wieder stark vertreten und errangen in der Gästewertung

den 2. Platz.

Der Landesbewerb fand in diesem Jahr in Traisen statt. Dies bedeutete keine lange Anreise.

Wir reisten am Samstag an. Als erstes traten wir in Bronze und anschließend in Silber an. Trotz

zweier solider Leistungen in beiden Löschangriffen, schlichen sich Fehler ein, welche keine Topplatzierungen

zuließen. Die Ziele Fire-Cup oder Bundesbewerb in Silber rückten in weite Ferne.

Als Trost können wir auf die Leistungen bei beiden Staffelläufen durchaus stolz sein. In beiden

Läufen waren wir von mehr als 400 teilnehmenden Bewerbsgruppen unter den ersten 20.

Um sportlich it zu bleiben setzten wir unser Training dieses Jahr nicht aus und machten unsere

Athletikeinheiten über den Herbst und Winter weiter.

Auf diesen Weg möchten wir uns bei allen unseren Wegbegleitern, Unterstützern und

befreundeten Wettkämpfern bedanken und wünschen allen Bewerbsgruppen eine verletzungsfreie

Saison.

Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder tolle Leistungen zu erbringen und freuen uns schon

wenn es wieder heißt: “ Brandobjekt geradeaus....“

Bericht: BM Ing. Dominik Ortner

Kuppelcup Stössing

Abschnittsfeuerwehrbewerb Neulengbach in Inprugg Die Pokale der Bewerbssaison 2019

12


Bewerbsgruppen - Damen

In einem Team treffen viele verschiedene Charaktere aufeinander. Doch gerade dadurch ergänzen wir

uns gegenseitig ideal.

Seit rund sechs Jahren besteht nun die Damenbewerbsgruppe Ollersbach-Kirchstetten. Nachdem

Birgit Schania die Gruppe verließ, hieß es ab Mitte Jänner für uns neun Mädels wieder Start zum

wöchentlichen Bewerbstraining. Nach einer kurzen Auffrischung ging es an das Verfeinern von Handgriffen

und an das Optimieren unserer Schnelligkeit.

An insgesamt 10 Bewerben nahmen wir heuer teil. Der Fokus wurde diesmal verstärkt auf Vergleichsbewerbe

und Abschnittsbewerbe gelegt. Dadurch konnten wir uns bei den offiziellen Bewerben einen

Überblick über unseren aktuellen Leistungsstand machen und hatten somit noch genügend Zeit uns

für den Landesfeuerwehrleistungsbewerb, welcher diesmal in Traisen stattfand, zu verbessern, weiterzuentwickeln

und vorzubereiten.

Vorher noch ein kurzer Einblick zu unseren diesjährigen Zeiten: Am Vergleichsbewerb in Markersdorf

liefen wir eine Zeit von 49,41 Sekunden fehlerfrei. Beim Vergleichsbewerb in Johannesberg erreichten

wir mit einer Zeit von 46,66 Sekunden, ebenfalls fehlerfrei, in der Damenwertung den zweiten und in

der Gesamtwertung den 23. Rang von insgesamt 48 teilnehmenden Gruppen. Dieser kleiner Erfolg

gleich am Anfang der Saison förderte sichtlich unsere Motivation für die nächsten Bewerbe.

Angetrieben durch unseren souveränen Start schnitten wir am Abschnittsbewerb in Michelbach mit

Topzeiten ab: Bronze 43,94 Sekunden und Silber 49,01 Sekunden. Mit den Läufen in unserem eigenen

Abschnitt sind wir gleichermaßen zufrieden.

Im Gegensatz zum Vorjahr konnten wir heuer unser persönlich gestecktes Ziel für den Silberbewerb

bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerben fehlerlos erreichen. Hierbei erlangten wir in der eigenen

Wertung den vierten Platz von 24. Unsere Leistung in Bronze kann sich ebenfalls sehen lassen – dritter

Platz von 45. Auf diese Ergebnisse sind wir sehr stolz, da wir in der Wertung „verschiedene

Feuerwehren“ auch gegen Herrengruppen antraten. Die Neulengbacher NÖN berichtete überdies und

wir wurden sogar am Titelblatt genannt – was für eine Ehre.

Der Ausklang der Bewerbssaison 2019 durfte auf keinen Fall fehlen. Also fuhren wir Mitte Dezember

gemeinsam mit dem Zug auf den Adventmarkt nach Prag. Dort angekommen genossen wir in

gemütlicher und entspannter Runde den einen oder anderen Glühwein. Natürlich wurden schon Pläne

für das kommende Jahr geschmiedet...

“Wo Gemeinschaft herrscht, da herrscht auch Erfolg.”

Publilius Syrus

Bericht: FM Jennifer Heinzl

Tullnerstraße 329 39

13


Bewerbsgruppen - Damen

Abschnittsbewerb Neulengbach

Vergleichsbewerb Johannesberg

Vergleichsbewerb Ollersbach

Abschnittsbewerb Neulengbach in Inprugg

Vergleichsbewerb Markersdorf

Bewerbsgruppenauslug nach Prag

14


Feuerwehrjugend

Das letzte Jahr war sehr ereignisreich und spannend für die gesamte Jugendmannschaft.

Angefangen hat es mit unserem, zur Tradition gewordenen, “Christbaum anzünden” am

18. Januar. Ziel dieses Ereignisses war es den Kindern den Umgang mit diversen Löschmittel

und auch die Gefahr von ausgetrockneten Christbäumen und Adventkränzen darzulegen.

Mitte März ging wieder der Wissenstest der Feuerwehrjugend über die Bühne. In der Bezirksalarmzentrale

in St. Pölten wurde das allgemeine feuerwehrfachliche Wissen der Jugendlichen

auf die Probe gestellt. Dank der ausgezeichneten Vorbereitung all unserer Jugendmitglieder

konnte jeder sein Abzeichen entgegennehmen. Als Belohnung für unsere Kids luden wir sie zu

einem aufregenden Kinotag im Megaplex in St. Pölten ein.

Am “Actionday” Anfang Mai konnten die Jugend und die Feuerwehrleute der Bevölkerung unsere

Geräte und Fähigkeiten vorführen. Hier konnten vorallem die Kleinen bei verschiedenen Stationen

selbst ausprobieren und sich wie echte Feuerwehrmitglieder fühlen.

Durch einen straffen Zeitplan schafften wir es mit den Übungen für die diversen Bewerbe gut

voranzukommen. Dies konnten unsere Jugendlichen gleich beim Abschnittsbewerb in

St. Christophen unter Beweis stellen. Der Abschnittsbewerb fand gleichzeitig mit dem Abschnittslager

Ende Mai statt und war auch eine gute Gelegenheit die anderen Jugendgruppen

aus dem Abschnitt Neulengbach wiederzusehen und neue Freunde kennen zu lernen.

Als krönender Abschluss für das Schuljahr und die erste Jahreshälfte fuhren wir gemeinsam

zum 47. Landesjugendlager nach Mank. Hier erreichten die Kinder die Abzeichen, auf die sie

sich die Wochen zuvor vorbereitet hatten.

Wissenstest in St. Pölten

15

Abschnittslager St. Christophen


Feuerwehrjugend

Nach einer schönen Sommerpause starteten wir gleich mit Schulungen für das Technikabzeichen

und dem dazugehörigen Orientierungsbewerb. Als kleine Aulockerung fuhren wir

auf die KAT19 ins Feuerwehr- und Sicherheitszentrum nach Tulln, wo der Landesfeuerwehrverband

seine gesamte Stärke und Ausrüstung zur Schau stellte.

In gewohnter Gelassenheit schafften alle Jugendmitglieder den Orientierungsbewerb in Gerersdorf,

wo wir nicht nur feuerwehrtechnische Geräte und Aufgaben bewältigten, sondern auch

viel Spaß bei Gruppenübungen und Geschicklichkeitsaufgaben hatten.

Zum zweiten Mal veranstalteten wir, mit großer Unterstützung zahlreicher Eltern, unsere

Christbaumerstbeleuchtung. Diese hat mit dem Samstag am ersten Adventwochenende einen

guten Termin gefunden. Die Christbaumerstbeleuchtung war, so wie die Erstaulage, ein voller

Erfolg.

Als Abschluss für das wunderbare und lustige Feuerwehrjugendjahr fuhren wir nach

Eichgraben in die Pizzeria Ada’s zu einem gemütlichen und köstlichen Essen, auf welches wir

vom Chef eingeladen wurden.

Wir, das gesamte Betreuerteam und alle Jugendlichen, bedanken uns herzlich beim Kommando,

der gesamten Feuerwehrmannschaft und der Bevölkerung für die Unterstützung unserer

Jugendfeuerwehr.

Weiters freuen wir uns auf ein neues Jahr mit spannenden Lehreinheiten, aufregenden Erlebnissen

und viel Spaß.

Bericht: LM Lukas Schania

Landeslager Mank

Du willst auch bei der Feuerwehrjugend

dabei sein?

Bist du zwischen 10 und 15 Jahren alt?

Hast du Interesse an der Feuerwehr?

Dann komm einfach zu einer

Schnupper-Jugendstunde!

KAT Tulln

Info bei Christian Bartsch

Tel. 0660/4117136

oder ollersbach@feuerwehr.gv.at

16


Beförderungen | Ehrungen | Abzeichen

Beförderungen

Zum Jugendfeuerwehrmann (JFM):

Zum Feuerwehrmann (FM):

Ehrungen

2345 Brunn am Gebirge

Heinrich Bablik-Straße 17

Tel. 02236 / 37 99 50

Email: office@gezo.at

Leonie Bartsch

Nina Kramel

Sabrina Storczer

Mario Bürgmayr

Vanessa Schippani

25 Jahre

HLM Manfred Beyer

LM Alexander Eichberger

LM Florian Kahri

40 Jahre

LM DI Martin Poller

50 Jahre

OLM Anton Köstler

LM Josef Weissinger

Beim Abschnittsfeuerwehrtag wurde einigen

Mitgliedern das Ehrenzeichen für langjährige

verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen

überreicht.

Abzeichen

60 Jahre

OLM Karl Marhofer

EOBI Johann Schabschneider

OLM Leopold Kuderer

25 Jahre Feuerwehrjugend

Ausbildungsprüfung Atemschutz “APAS” in Bronze:

OFM Harald Bürgmayr

HFM Andreas Danksagmüller

FM Mike Eichberger

FM Jennifer Heinzl

OVM Bernhard Herzog

LM Johannes Herzog

OFM Ing. Sabrina-Karolina Köpf, MSc

BI Ernst Kuderer

FM Maximilian Lang

BM Ing. Dominik Ortner

LM Lukas Schania

OLM Christian Steinmair

17


Geburtstage | Hochzeit

Geburtstage

30. Geburtstag von LM Christian Bartsch 30. Geburtstag von HFM Andreas Danksagmüller

50. Geburtstag von HLM Manfred Beyer

80. Geburtstag von LM Johann Voitik

Hochzeit

50. Geburtstag von OBI Johann Schabschneider

und HBM Gerhard Schabschneider

Hochzeit von OFM Lukas und FM Birgit Schania

(ehem. Schabschneider)

18


Veranstaltungen

Maibaumaufstellen und “Actionday”

Unser diesjähriges Maibaumaufstellen

indet am 30. April 2020 statt.

Die Feuerwehr lud zu gemütlichen Stunden beim

traditionellen Maibaumaufstellen.

Am darauffolgenden Tag fand der von der

Feuerwehrjugend organisierte “Actionday” statt, bei

dem die Kinder der Bevölkerung die Feuerwehr und

ihre Tätigkeiten kennen lernen durften.

Florianimesse

Feuerwehrauslug

Ausrücken zur Florianimesse

Feuerwehrauslug in Wien

19


Veranstaltungen

Heuriger

StR Maria Rigler, GR Magdalena Hajek, Bgm. Franz

Wohlmuth und Vizebgm. Alois Heiss gratulierten

der Bewerbsgruppe Gutenbrunn zum Sieg beim

Vergleichsbewerb 2019

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen Helfern und

Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung beim

Feuerwehrfest

Unser diesjähriges Feuerwehrfest indet von 12. - 14. Juni 2020 statt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Christbaumerstbeleuchtung

Bei Punsch, Glühmost und warmen Schmankerln

lud die Feuerwehrjugend zum Adventauftakt

Ein Ensemble der Trachtenmusik Kirchstetten

umrahmte die Veranstaltung und sorgte für

weihnachtliche Einstimmung

Am 28. November 2020 lädt die Feuerwehrjugend wieder zur

Christbaumerstbeleuchtung ein.

12

20


Rückblick

1929 1929

Die Mannschaft der Feuerwehr

1969

Ehrung für LM Karl Schöner

1999

Gratulation an FM Hans Voitik

Bau des Kindergartens

1999 1999

30. Geburtstag von OBI Johann

und HBM Gerhard Schabschneider

21


Rückblick

Hochwasser

2009

Bewerbsgruppe 2009

2009

Feuerwehrjugend

2009

Technische Übung

Bitte den Kalender hier heraustrennen

APRIL

M 1 Hugo

D 2 Sandra

M 3 Richard

D 4 Isidor 14

F 5 Vinzenz

S 6 Sixtus

S 7 Johann

M 8 Walter

D 9 Waltraud

M 10 Engelbert

D 11 Stanislaus

F 12 Julius 15

S 13 Martin

S 14 Palmsonntag

M 15 Waltmann

D 16 Bernadette

M 17 Rudolf

D 18 Gründonn.

F 19 Karfreitag 16

S 20 Karsamstag

S 21 Ostersonnt.

M 22 Ostermontag

D 23 Georg

M 24 Helmut

D 25 Markus

F 26 Trudpert 17

S 27 Marianne

S 28 Ludwig

M 29 Katharina

D 30 Hildegard

MÄRZ

F 1 Albin

S 2 Karl

S 3 Kunigunde

M 4 Rupert

D 5 Faschingd.

M 6 Aschermittw.

D 7 Reinhard 10

F 8 Johannes

S 9 Franziska

S 10 Emil

M 11 Theresia

D 12 Maximilian

M 13 Gerald

D 14 Mathilde 11

F 15 Klemens

S 16 Hilarius

S 17 Gertrud

M 18 Eduard

D 19 Jos. Nährv.

M 20 Irmgard

D 21 Alexandra

F 22 Lea 12

S 23 Otto

S 24 Matthias

M 25 Jutta

D 26 Emmanuel

M 27 Frowin

D 28 Johanna 13

F 29 Berthold

S 30 Amadeus

S 31 Cornelia

FEBRUAR

F 1 Brigitta

S 2 M.Lichtmeß

S 3 Blasius

M 4 Andreas

D 5 Agatha

M 6 Dorothea

D 7 Richard K.

F 8 Hieronymus

S 9 Apollonia

S 10 Wilhelm

M 11 Thedorf

D 12 Benedikt

M 13 Silke

D 14 Valentin

F 15 Siegfried

S 16 Juliana

S 17 Alexius

M 18 Simeon

D 19 Irmgard

M 20 Leo

D 21 Alexandra

F 22 Lea

S 23 Otto

S 24 Matthias

M 25 Walpurga

D 26 Alexander

M 27 Gabriel

D 28 Roman

1

6

2

MAI

M 1 Staatsfeiertag

D 2 Athanasius

F 3 Alexander 18

S 4 Florian

S 5 Gotthard

M 6 Valerian

D 7 Gisela

M 8 Ida

D 9 Volkmar 19

F 10 Antonion

S 11 Joachim

S 12 Muttertag

M 13 Servatius

D 14 Bonifatius

M 15 Sophie

D 16 Johannes N.

F 17 Pascal

S 18 Erich

20

S 19 Ivo

M 20 Bernhardin

D 21 Hermann

M 22 Rita

D 23 Renate 21

F 24 Dagmar

S 25 Gregor

S 26 Philipp

M 27 Augustinus

D 28 Wilhelm

M 29 Maximin

D 30 Christi Hmf.

F 31 Aldo

NOVEMBER

F 1 Allerheiligen

S 2 Allerseelen

S 3 Martin

M 4 Karl

D 5 Emmerich

M 6 Leonhard

D 7 Engelbert 45

F 8 Gottfried

S 9 Theodor

S 10 Andreas

M 11 Martin

D 12 Emil

M 13 Eugen

D 14 Alberich 46

F 15 Leopold v.Ö.

S 16 Othmar

S 17 Gertrud

M 18 Odo

D 19 Elisabeth

M 20 Felix

D 21 Gelasius I.

F 22 Cäcilia

47

S 23 Clemens

S 24 Flora

M 25 Katharina

D 26 Konrad

M 27 Oda

D 28 Gunther

48

F 29 Friedrich

S 30 Andreas

JUNI

S 1 Konrad

S 2 Armin

M 3 Karl

D 4 Franz C.

M 5 Winfried

D 6 Norbert

F 7 Robert

S 8 Ilga

S 9 Pfingstsonn.

M 10 Pfingstmon.

D 11 Alice

M 12 Johann

D 13 Antonius

F 14 Burkhard

S 15 Vitus

S 16 Benno v. M.

M 17 Gregor

D 18 Mark. u. M.

M 19 Juliana

D 20 Fronleichnam

F 21 Alois

S 22 Paulinus

S 23 Benno

M 24 Johannes d.T.

D 25 Dorothea

M 26 Joh. u. Paul

D 27 Harald

F 28 Diethilde

S 29 Peter u. Paul

S 30 Otto

22

23

24

25

26

DEZEMBER

S 1 Blanka

M 2 Jeanette

D 3 Franz Xaver

M 4 Barbara

D 5 Gerald 49

F 6 Nikolaus

S 7 Ambrosius

S 8 Mariä Empf.

M 9 Valerie

D 10 Diethard

M 11 Katharina

D 12 Hartmann 50

F 13 Lucia

S 14 Johannes

S 15 Christiana

M 16 Adelheid

D 17 Lazarus

M 18 Gatian

D 19 Urban 51

F 20 Eugen

S 21 Richard

S 22 Jutta

M 23 Johannes

D 24 Hl. Abend

M 25 Christtag 52

D 26 Stephanitag

F 27 Johannes Ev.

S 28 Unsch.Kinder

S 29 Thomas

M 30 Hermine

D 31 Silvester

1989

Zeitungsartikel der

Mitgliederversammlung

7

JÄNNER

D 1 Neujahr

M 2 Gregor

D 3 Genofeva

F 4 Angela

S 5 Emilie

S 6 Hl. 3 König

M 7 Reinhold

D 8 Erhard

M 9 Julian

D 10 Wilhelm

F 11 Taufe Jesu

S 12 Ernst

S 13 Jutta

M 14 Felix

D 15 Paul

M 16 Marcellus

D 17 Anton

F 18 Regina

S 19 Marius

S 20 Fab.u.Seb.

M 21 Agnes

D 22 Vinzenz

M 23 Heinrich

D 24 Franz v. S.

F 25 Pauli Bek.

S 26 Timoth.u.T.

S 27 Angela

M 28 Thomas

D 29 Valerius

M 30 Martina

D 31 Johannes

3

8

4

9

5

2 0 1 9

OKTOBER

D 1 Roman

M 2 Schutzengelf

D 3 Ewald 40

F 4 Franz v. A.

S 5 Attila

S 6 Bruno

M 7 Markus

D 8 Benedikt

M 9 Günther

D 10 Franz B. 41

F 11 Bruno

S 12 Horst

S 13 Eduard

M 14 Hildegund

D 15 Theresia

M 16 Hedwig

D 17 Rudolf 42

F 18 Heinrich

S 19 Paul v. K.

S 20 Wendelin

M 21 Ursula

D 22 Kordula

M 23 Johannes

D 24 Anton 43

F 25 Krispin

S 26 Nationalf.

S 27 Frumentius

M 28 Sim.u.Jud.

D 29 Hermelindis

M 30 Alfons 44

D 31 Wolfgang

SEPTEMBER

S 1 Ruth

M 2 Ingrid

D 3 Gregor

M 4 Rosalia

D 5 Albert 36

F 6 Beate

S 7 Regina

S 8 Mariä Geb.

M 9 Petrus

D 10 Nikolausv.T

M 11 Helga

D 12 Maria N. 37

F 13 Notburga

S 14 Irmgard

S 15 Dolores

M 16 Edith

D 17 Hildegard

M 18 Lambert

D 19 Wilma 38

F 20 Susanna

S 21 Matthäus

S 22 Thomas

M 23 Helena

D 24 Rupert

M 25 Nikolaus

D 26 Kosm.u.D.

F 27 Vinzenz 39

S 28 Dietmar

S 29 Michael

M 30 Viktor

31

AUGUST

D 1 Alfons

F 2 Stefan

S 3 Lydia

S 4 Rainer

M 5 Oswald

D 6 Chr.Verkl.

M 7 Albert

D 8 Gustav

F 9 Roman

S 10 Laurentius

S 11 Susanne

M 12 Hilaria

D 13 Radegund

M 14 Meinhard

D 15 Maria Hmf.

F 16 Stefan

S 17 Hyazinth

S 18 Claudia

M 19 Sebald

D 20 Bernhard

M 21 Maximillian

D 22 Regina

F 23 Philipp

S 24 Bartholom.

S 25 Ludwig

M 26 Margareta

D 27 Monika

M 28 Augustin

D 29 Sabina

F 30 Felix

S 31 Raimund

27

32

28

JULI

M 1 Theobald

D 2 Jacqueline

M 3 Raimund

D 4 Ulrich

F 5 Anton

S 6 Mechthild

S 7 Willibald

M 8 Edgar

D 9 Gottfried

M 10 Erich

D 11 Olga

F 12 Nab.u. Felix

S 13 Heinrich

S 14 Kamillus

M 15 Eugen

D 16 Maria v.B.K

M 17 Irmgard

D 18 Friedrich

F 19 Bernulf

S 20 Margareta

S 21 Julia

M 22 Maria Magd.

D 23 Brigitta

M 24 Christine

D 25 Jakob

F 26 Anna

S 27 Rudolf

S 28 Nazarius

M 29 Martha

D 30 Ingeborg

M 31 Ignaz

33

29

34

30

35


Wir suchen dich!

• Du bist mindestens 15 Jahre alt?

• Du bist körperlich it?

• Du hast Lust dich an Wochenenden oder abends

ausbilden zu lassen?

• Du bist motiviert und teamfähig?

• Du bist an einer freiwilligen Tätigkeit in deiner

Freizeit interessiert?

WIR HABEN DIR AUCH EINIGES ZU BIETEN

• Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der Freiwilligen

Feuerwehr

• Die Feuerwehr verbindet jung und alt, unerfahren und

erfahren, männlich und weiblich, ...

• Geprägt ist sie durch nicht alltägliche Situationen, die man gemeinsam erlebt, und dem

Vertrauen, dass man gemeinsam in die Aufgabe der Feuerwehr hat

Wenn du Interesse hast dieser Gemeinschaft beizutreten, kontaktiere unseren

Kommandanten OBI Johann Schabschneider unverbindlich unter 0664/2443322 oder unter

ollersbach@feuerwehr.gv.at.

Wir freuen uns auf dich!

Die Freiwillige Feuerwehr Ollersbach möchte sich bei allen Gönnern

für die inanzielle und tatkräftige Unterstützung bedanken und

wünscht der Bevölkerung alles Gute für das laufende Jahr!

Bitte den Kalender hier heraustrennen

TERMINE

30.4.2019 Maibaumaufstellen

5.8.2019 Florianimesse

21.–23.6.2019 Feuerwehr-Heuriger

30.11.2019 Christbaumerstbeleuchtung

FF Ollersbach

Kommandant:

Johann SCHABSCHNEIDER

0664/244 33 22

Johann-Schabschneider-Platz 1

3061 Ollersbach

Internet: www.ollersbach.at

ollersbach@feuerwehr.gv.at

NOTRUF: 122

Ein schönes Jahr

2019

wünscht allen

Freunden und Gönnern

die Freiwillige Feuerwehr

Ollersbach

Impressum

Herausgeber:

Freiwillige Feuerwehr Ollersbach

KDT OBI Johann Schabschneider

Johann Schabschneider-Platz 1,

3061 Ollersbach

Telefon 0664/2443322

E-Mail: ollersbach@feuerwehr.gv.at

www.ollersbach.at

Bankverbindung:

IBAN: AT07 3266 7000 0110 0288

Zusammenstellung:

Harald Bürgmayr, Birgit Schania,

Romana Zuchna

Fotos: FF Ollersbach

Druck:

Eigner Druck

Tullner Straße 311,

3040 Neulengbach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine