13.01.2020 Aufrufe

Fressnapf Friends 01/20

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

JUBILÄUMSAUSGABE <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

mit<br />

exklusivem<br />

Coupon


EINE GROSSE FREUNDSCHAFT<br />

FEIERT JUBILÄUM.<br />

SELECT GOLD<br />

gratuliert<br />

zu 30 Jahren<br />

<strong>Fressnapf</strong>!<br />

SELECT GOLD – hochwertige funktionale<br />

Ernährungskonzepte in Premium-Qualität<br />

Individuell abgestimmte Premium-Rezepturen<br />

in jeder Lebensphase<br />

Besonders hohe Akzeptanz<br />

Ausgewählte Protein- und Kohlenhydratquellen<br />

Getreidefreie / weizenfreie Rezepturen<br />

Entwickelt mit der Unterstützung von Tierärzten<br />

LIEBE IST GOLD WERT. SELECT GOLD.<br />

www.select-gold.com


Editorial<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

<strong>Fressnapf</strong> wird 30 Jahre alt – und wir möchten mit<br />

Ihnen feiern. Das ganze Jahr über halten wir tolle<br />

Aktionen und Gewinnspiele für Sie bereit. Auch wollen<br />

wir Ihnen aus unserer Unternehmensgeschichte erzählen.<br />

Denn natürlich hat sich vieles getan, seit 1990 in<br />

Erkelenz der erste <strong>Fressnapf</strong>-Markt eröffnete. Unternehmensgründer<br />

Torsten Toeller erzählt im Interview,<br />

wie er die Idee entwickelte und was seine Erfolgsrezepte<br />

sind. Und weil tierfreundliche Mitarbeiter<br />

einfach zu <strong>Fressnapf</strong> dazugehören, kommen sie in<br />

unserer Jubiläumsausgabe mit praktischen Tipps zu<br />

Wort: Wie spiele ich mit meinem Stubentiger? Welche<br />

Einstreu ist die richtige für mein Kleintier? Wie haben<br />

Mensch und Hund auch im Winter Spaß am gemeinsamen<br />

Gassigehen? Viel Spaß beim Lesen!<br />

Ihr Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

Gratis<br />

30 Jahre <strong>Fressnapf</strong>: Zu<br />

einem Geburtstag gehören<br />

natürlich auch Geschenke.<br />

Als kleines Dankeschön für<br />

Ihre Treue möchten wir an<br />

dieser Stelle Sie, unsere<br />

Kunden, beschenken.<br />

Schneiden Sie den Coupon<br />

aus und gehen Sie damit<br />

in Ihren <strong>Fressnapf</strong>-Markt*.<br />

Dort erhalten Sie dafür<br />

eine Einkaufstasche (ohne<br />

Inhalt) gratis.<br />

* nur in teilnehmenden Märkten<br />

Gültig vom<br />

13. Jänner – 29. Februar<br />

Gegen Abgabe dieses<br />

Coupons erhalten Sie ab einem<br />

Einkaufswert von 15 € eine<br />

Einkaufstasche gratis *<br />

*Pro Person kann nur ein Coupon/Gutscheincode eingelöst werden. Gültig vom<br />

13. Jänner bis 29. Februar <strong>20</strong><strong>20</strong>, nur in teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Märkten und nur<br />

solange der Vorrat reicht. Einkaufstasche wird ohne Inhalt ausgegeben.<br />

3<br />

0<strong>01</strong>3 7898


Inhalt<br />

Jubiläumsausgabe<br />

Wir feiern Geburtstag mit Ihnen –<br />

und zwar das ganze Jahr über mit<br />

Anekdoten, Aktionen<br />

und Angeboten<br />

30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

06 Dreißig Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Die Geschichte von <strong>Fressnapf</strong> –<br />

in Anekdoten und Bildern<br />

09 Neuigkeiten<br />

Alles rund um das Jubiläum<br />

12 <strong>Fressnapf</strong> auf einen Blick<br />

Europakarte mit allen Märkten<br />

14 Im Gespräch<br />

Torsten Toeller über seine Erfolgsgeschichte<br />

und seine Liebe zu Tieren<br />

19 Reisegewinnspiel<br />

Gewinnen Sie einen Aufenthalt<br />

im Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld<br />

J e tz t<br />

g e w i nn e n<br />

22<br />

14<br />

<strong>20</strong> Dreißig Jahre engagiert<br />

Wie <strong>Fressnapf</strong> im Tierschutz hilft<br />

22 Kollege Hund<br />

Nicht nur bei <strong>Fressnapf</strong> sorgen Bürohunde<br />

für ein gutes Betriebsklima<br />

38<br />

4


Inhalt<br />

06<br />

24 Kreuzworträtsel<br />

26 Ein Marktbesuch<br />

Was Kunden für ihre Lieblinge kaufen<br />

28 Der allererste Markt<br />

Martina aus Erkelenz arbeitet von<br />

Anfang an bei <strong>Fressnapf</strong><br />

30 Wer macht was?<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Mitarbeiter stellen sich<br />

und ihre Arbeitsbereiche vor<br />

42 Rudelgeflüster<br />

Antworten auf Ihre Fragen rund um<br />

Hund und Katze gibt der Pfotenclub<br />

44 Sauberes Kleintierheim<br />

Welche Einstreu ist die richtige?<br />

46 Für Kinder<br />

Schminktipps für tierische Gesichter<br />

48 Wildvögel füttern<br />

Was Amsel, Drossel & Co.<br />

in der kalten Jahreszeit brauchen<br />

34<br />

Tierisch informiert<br />

32 Wandern mit Hund<br />

Ein winterlicher Rundweg in der<br />

Lesachtaler Landschaft ums Tuffbad<br />

34 Gassi im Winter<br />

Aktiv<br />

Suchspiele machen den Spaziergang<br />

interessant – für Hund und Mensch<br />

37 Schöne Sachen<br />

AniOne Best <strong>Friends</strong> Kollektion<br />

50 Vorschau auf das kommende<br />

Heft und Impressum<br />

online<br />

Entdecken Sie die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden Informationen,<br />

ergänzenden Tipps und<br />

vielen attraktiven Angeboten auf:<br />

fressnapf.at<br />

Gemeinsam glücklich<br />

38 Eine Typfrage<br />

Mit welchen Beschäftigungen Sie<br />

Ihren Stubentiger bei Laune halten<br />

44<br />

28<br />

40 Der Hunde-Experte<br />

Wie Deckentraining mehr Ruhe in Ihren<br />

Alltag bringt<br />

5


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Wie alles<br />

begann<br />

und was<br />

seither geschah<br />

Vor 30 Jahren wurden die Türen<br />

des ersten „Freßnapf“-Marktes<br />

geöffnet: der Beginn einer<br />

großen Erfolgsgeschichte.<br />

Heute gibt es europaweit<br />

mehr als 1600 Märkte<br />

TORSTEN TOELLER<br />

IN EINEM DER ERSTEN<br />

MÄRKTE<br />

1990<br />

Eröffnung des ersten<br />

„Freßnapf“-Marktes<br />

im nordrhein-westfälischen<br />

Erkelenz<br />

1991<br />

Torsten Toeller rettet<br />

<strong>Fressnapf</strong>, indem<br />

er das Sortiment<br />

verdoppelt und die<br />

Preise senkt.<br />

1992<br />

Ein neues Konzept,<br />

nun mit Franchise-<br />

Partnern, wird<br />

verwirklicht.<br />

Mit großem<br />

Erfolg!<br />

6<br />

1995<br />

In Osnabrück<br />

eröffnet der bereits<br />

50. <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Markt.<br />

1996<br />

Und es geht<br />

zügig weiter: Der<br />

100. <strong>Fressnapf</strong>-Markt<br />

eröffnet in<br />

Dortmund.


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

<strong>20</strong>02<br />

Inzwischen gibt es bereits<br />

Märkte in Luxemburg.<br />

Nun expandiert<br />

<strong>Fressnapf</strong> nach Ungarn<br />

und eröffnet im gleichen<br />

Jahr in Berlin-Marienfelde<br />

den insgesamt<br />

400. Markt.<br />

<strong>20</strong>03<br />

Torsten Toeller wird<br />

als „Entrepreneur des<br />

Jahres“ ausgezeichnet<br />

und die <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Gruppe feiert ihren<br />

500. Markt in der Wiener<br />

Neustadt. <strong>Fressnapf</strong><br />

gibt es nun außerdem<br />

auch in Dänemark.<br />

<strong>20</strong>05<br />

<strong>Fressnapf</strong> wird mit dem<br />

Goldenen Zuckerhut<br />

geehrt, der höchsten<br />

Auszeichnung der<br />

Handelsbranche.<br />

<strong>20</strong>09<br />

<strong>Fressnapf</strong> feiert<br />

die Eröffnung des<br />

1000. Marktes<br />

in München.<br />

<strong>20</strong><strong>01</strong><br />

Das <strong>Fressnapf</strong>-Logo<br />

wird modernisiert. Das<br />

neue Logo ziert seitdem<br />

Produkte und Märkte.<br />

1998<br />

Mit MultiFit geht<br />

die erste Exklusivmarke<br />

von <strong>Fressnapf</strong><br />

an den Start.<br />

<strong>20</strong>06<br />

Gründung der<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Akademie:<br />

Die Mitarbeiter werden zu<br />

Fachberatern weitergebildet,<br />

damit sie unsere<br />

Kunden kompetent<br />

beraten können.<br />

Der 750. Markt wird in<br />

Curno in Italien eröffnet.<br />

1997<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

expandiert<br />

nun sogar nach<br />

Österreich und<br />

in die Schweiz.<br />

DER ERSTE<br />

ÖSTERREICHISCHE<br />

MARKT IN WELS<br />

IM JAHR 1997<br />

7


FRESSNAPF<br />

30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

UNTERSTÜTZT DIE<br />

„TIERISCH ENGAGIERT“-<br />

PROJEKTE<br />

2<strong>01</strong>0<br />

<strong>Fressnapf</strong> erhält den<br />

Global PETS Award,<br />

eine Auszeichnung<br />

für Unternehmen,<br />

die besonders<br />

erfolgreich in der<br />

Zoofachhandelsbranche<br />

aktiv sind.<br />

2<strong>01</strong>5<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

feiert sein<br />

25. Jubiläum und<br />

wird im gleichen<br />

Jahr PAYBACK<br />

Partner.<br />

2<strong>01</strong>7<br />

<strong>Fressnapf</strong> erhält zum<br />

insgesamt vierten<br />

Mal den Franchise<br />

Award in Gold.<br />

2<strong>01</strong>8<br />

<strong>Fressnapf</strong> eröffnet<br />

europaweit den 1500. Markt<br />

nahe Paris und erreicht<br />

erstmals die Zwei-Milliarden-<br />

Euro- Umsatzmarke.<br />

In Österreich geht der<br />

Online-Shop an den Start.<br />

2<strong>01</strong>4<br />

<strong>Fressnapf</strong> vergibt erstmals<br />

den Innovation Award.<br />

Mit der Auszeichnung<br />

fördert das Unternehmen<br />

neue Produktideen.<br />

<strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong> feiert das<br />

30-jährige Jubiläum<br />

mit seinen Kunden und<br />

deren tierischen<br />

Lieblingen.<br />

Auf viele<br />

weitere<br />

tierische Jahre!<br />

8


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

1 000000<br />

PAYBACK Punkte<br />

Der Scheck wurde der<br />

Gewinnerin im <strong>Fressnapf</strong>-Markt<br />

in Graz-Andritz überreicht.<br />

Natalie J. aus Graz ist<br />

PAYBACK Millionärin<br />

Im August 2<strong>01</strong>9 lief eine große<br />

PAYBACK Kampagne bei <strong>Fressnapf</strong>:<br />

Je mehr Coupons Kunden einlösten,<br />

desto größer war ihre Chance auf<br />

den Hauptgewinn. Seit Herbst 2<strong>01</strong>9<br />

steht fest: Natalie J. aus Graz ist die<br />

glückliche PAYBACK Punkte-Millionärin.<br />

Der Scheck wurde ihr in „ihrem“<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Markt in Graz-Andritz von<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Geschäftsführer Hermann<br />

Aigner überreicht. Er entspricht einem<br />

Wert von 10 000 Euro. Darüber<br />

dürfte sich auch ihre Mischlingshündin<br />

Amy freuen, denn Natalie J. kann<br />

damit bei <strong>Fressnapf</strong> und bei allen<br />

teilnehmenden PAYBACK Partnern<br />

ihre Einkäufe bezahlen.<br />

Das geschieht<br />

mit der Spende<br />

EIN HERZ<br />

für Wildvögel<br />

<strong>Fressnapf</strong> unterstützt den<br />

Naturschutzbund Österreich<br />

Winterzeit ist Futterzeit für Wildvögel.<br />

Denn so können wir ihnen das<br />

Überleben in der kalten Jahreszeit<br />

erleichtern. Ob Meisenknödel, Sonnenblumenkerne<br />

oder Erdnussbruch:<br />

Das Futtersortiment bei <strong>Fressnapf</strong><br />

bietet für alle Wildvögel etwas.<br />

Im Jänner <strong>20</strong><strong>20</strong> findet eine besondere<br />

Aktion statt: Unter dem Motto „Ein<br />

Herz für Wildvögel“ können Sie in<br />

allen teilnehmenden Märkten Saatenherzen<br />

kaufen und damit Gutes tun:<br />

Denn zehn Prozent des Verkaufspreises<br />

gehen als Spende an den Naturschutzbund<br />

Österreich.<br />

MultiFit<br />

Ein Herz für<br />

Wildvögel<br />

Saatenherz zum<br />

Aufhängen<br />

JETZT<br />

im Markt<br />

Spendenempfänger: Die Liebe<br />

zu Tieren verbindet uns mit Österreichs<br />

größter Organisation für<br />

Naturschutz: dem Naturschutzbund.<br />

Der unabhängige und gemeinnützige<br />

Verband setzt sich<br />

seit 1913 aktiv in ganz Österreich<br />

für eine dauerhafte Sicherung der<br />

Natur als Lebensgrundlage für<br />

Menschen, Tiere und Pflanzen ein.<br />

Die Aktivitäten reichen von<br />

lokalen Artenschutzprojekten bis<br />

hin zu nationalen Kampagnen wie<br />

naturbeobachtung.at. Bei letzterer<br />

rücken der Naturschutzbund<br />

gemeinsam mit <strong>Fressnapf</strong> den<br />

Schutz von Vögeln in den Fokus,<br />

in dem sie die Erhebung von<br />

Vorkommens- und Verbreitungsdaten<br />

von Tierarten fördern,<br />

die die Grundlage für wissen-<br />

schaftlich begründete Naturschutzmaßnahmen<br />

bilden.<br />

9


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Durchs<br />

Jubiläumsjahr<br />

Erst liken,<br />

d a nn s p a<br />

Wir feiern Geburtstag – und zwar mit<br />

Ihnen, unseren Kunden! Das ganze Jahr<br />

gibt es tolle Aktionen, attraktive Rabatte,<br />

zahlreiche Gewinnspiele und in jeder<br />

<strong>Fressnapf</strong>-<strong>Friends</strong>- Ausgabe einige Seiten<br />

rund um uns und unseren Geburtstag.<br />

Bleiben Sie auch online immer auf dem<br />

neuesten Stand: Alle aktuellen Aktionen<br />

rund um unseren Geburtstag finden Sie<br />

unter fressnapf.at/30Jahre<br />

Sind Sie schon Facebook-Fan von <strong>Fressnapf</strong>? Denn dort<br />

können Sie jetzt selbst dafür sorgen, dass die <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Lieblingsprodukte Ihres Haustiers reduziert werden. Das<br />

geht ganz einfach: An mehreren Tagen im Jänner, Februar<br />

und März stellen wir jeweils verschiedene Produkte<br />

auf unserer Facebook-Seite zur Auswahl. Das Produkt,<br />

das die meisten Facebook-Herzen, also die meisten<br />

Stimmen, bekommt, wird in der kompletten folgenden<br />

Woche in allen <strong>Fressnapf</strong>-Märkten sowie auf fressnapf.at<br />

reduziert. Die Abstimmungen beginnen jeweils montags<br />

am <strong>20</strong>. Januar, 17. Februar und 16. März <strong>20</strong><strong>20</strong> und laufen<br />

bis Donnerstag derselben Woche. Ab dem folgenden<br />

Montag sind die Lieblingsprodukte dann eine Woche<br />

lang im <strong>Fressnapf</strong>-Markt und im Online-Shop vergünstigt<br />

zu haben.<br />

HAPPY-BIRTHDAY-<br />

Kollektion<br />

Erhältlich ab 15. Jänner<br />

in allen <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Märkten – solange der<br />

Vorrat reicht<br />

FIT+FUN<br />

Spielzeug-Set<br />

„Sparkle“<br />

Tolles Geschenkset für<br />

Hunde zum Schmusen<br />

und Zerren, bestehend<br />

aus Hippo und Tau<br />

FIT+FUN Napf<br />

700 ml, in verschiedenen<br />

Farben erhältlich,<br />

spül maschinengeeignet<br />

10<br />

FIT+FUN Wendeliegekissen<br />

Gemütliches Liegekissen<br />

mit modischem<br />

Druck, verfügbar in<br />

den Größen S, M, L, XL,<br />

waschbar bei 30°C


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

JETZT GIBT<br />

ES WAS<br />

GESCHENKT<br />

Zeit zu feiern! Beim Kauf einer <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Geschenkkarte im Aktionszeitraum vom<br />

15. bis 21. Jänner <strong>20</strong><strong>20</strong> erhalten Sie einen<br />

Extra-Coupon gratis: 10 Euro extra bei<br />

einem Kartenwert von 50 Euro, 5 Euro<br />

extra bei einem Kartenwert von 25 Euro.<br />

Der Extra-Coupon ist vom 22. Jänner<br />

bis 10. März <strong>20</strong><strong>20</strong> in allen<br />

österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkten<br />

gültig – nur solange<br />

der Vorrat reicht.<br />

GUTES<br />

KAUFEN &<br />

Die Exklusivmarke REAL NATURE<br />

gratuliert <strong>Fressnapf</strong> zum Geburtstag.<br />

Gemeinsam helfen wir mit einer<br />

europäischen Charity-Aktion Tieren<br />

in Not: Von Februar an gibt es in den<br />

teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Märkten<br />

die Charity-Dosen der REAL NATURE<br />

Limited Editions für Hund und Katze<br />

zu kaufen. 10 Prozent des Kaufpreises<br />

gehen an lokale Tierschutzprojekte<br />

von „Tierisch engagiert“.<br />

Nur solange der Vorrat reicht. Mehr<br />

Informationen zu den einzelnen<br />

Spendenprojekten finden Sie unter:<br />

real-nature.com/spendenaktion<br />

Gutes tun<br />

Limitiertes<br />

Angebot<br />

UNWIDERSTEHLICHES<br />

Kau- & Geschmackserlebnis<br />

FÜR HUNDE<br />

NEU<br />

www.8in1.de


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

fressnapfmärkte<br />

in Europa<br />

Märkte)<br />

(46<br />

DÄNEMARK<br />

Kopenhagen<br />

IRLAND<br />

(21<br />

Märkte)<br />

Dublin<br />

Die meisten Märkte<br />

pro Fläche hat das<br />

Ruhrgebiet: Es sind 74!<br />

Berlin<br />

Der am<br />

westlichsten<br />

gelegene Markt<br />

befindet sich<br />

im irischen<br />

Ballincollig.<br />

Paris<br />

Brüssel<br />

BELGIEN<br />

FRANKREICH<br />

(188 Märkte)<br />

Märkte)<br />

(44<br />

Luxemburg<br />

LUXEMBURG<br />

Märkte)<br />

(8<br />

DEUTSCHLAND<br />

(912<br />

Zürich<br />

SCHWEIZ<br />

(54 Märkte)<br />

Märkte)<br />

ÖSTERREIC<br />

(133<br />

Märkte<br />

ITALIEN<br />

(113<br />

Märkte)<br />

Rom<br />

Stand: September 2<strong>01</strong>9<br />

Der 1500. Markt wurde 2<strong>01</strong>8<br />

in Frankreich eröffnet.<br />

Mittlerweile gibt es mehr<br />

als 1600 <strong>Fressnapf</strong>-Märkte<br />

in Europa.<br />

Am südlichsten<br />

gelegen sind die<br />

Märkte in Rom –<br />

zwei Standorte gibt<br />

es in Italiens<br />

Hauptstadt.<br />

12


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

)<br />

H<br />

Wien<br />

POLEN<br />

(37<br />

UNGARN<br />

(49<br />

30 Märkte gibt es in<br />

Berlin, so viele wie<br />

in keiner anderen<br />

europäischen Hauptstadt.<br />

Gefolgt von<br />

Wien mit<br />

23 Märkten.<br />

Märkte)<br />

Märkte)<br />

Budapest<br />

Warschau<br />

Das „jüngste“ Land der<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Gruppe ist<br />

seit 2<strong>01</strong>2 Polen, dort gibt<br />

es bereits 37 Märkte –<br />

Tendenz steigend.<br />

Die Namen<br />

<strong>Fressnapf</strong> gibt es europaweit<br />

in elf Ländern. Allerdings<br />

heißt Europas größter Anbieter<br />

für Heimtierbedarf in den<br />

meisten nicht-deutschsprachigen<br />

Ländern wie Frankreich,<br />

Belgien oder Irland<br />

Maxi Zoo. Im deutschsprachigen<br />

Teil der Schweiz gibt es<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkte, im französischsprachigen<br />

dagegen<br />

Maxi Zoo-Märkte. In Ungarn<br />

heißen übrigens alle 49 Märkte<br />

<strong>Fressnapf</strong>.<br />

Die Unternehmenszentrale<br />

Seinen Ursprung hat<br />

<strong>Fressnapf</strong> in Deutschland,<br />

die Firmenzentrale ist im<br />

nordrhein-westfälischen<br />

Krefeld. Mittlerweile gibt es<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkte in weiteren<br />

zehn europäischen Ländern<br />

und jedes von ihnen hat eine<br />

eigene Landeszentrale. In<br />

Österreich etwa ist die Zentrale<br />

in Salzburg.<br />

Der Größte<br />

Hier macht Stöbern Spaß: Die besonders<br />

großen <strong>Fressnapf</strong>-Märkte<br />

heißen in Deutschland Megazoo<br />

oder <strong>Fressnapf</strong> XXL. Der flächenmäßig<br />

größte Markt steht auch<br />

in Deutschland. In dem Megazoo<br />

in Hannover können Kunden auf<br />

2874 Quadratmetern Verkaufsfläche<br />

schauen und shoppen. Der<br />

Markt mit der kleinsten Verkaufsfläche,<br />

nämlich 160 Quadratmeter,<br />

steht in Wien.<br />

Der Jüngste<br />

Der neueste Markt ist in Heilbad<br />

Heiligenstadt in Thüringen.<br />

Dieser <strong>Fressnapf</strong>-Markt wurde<br />

am 19. Dezember 2<strong>01</strong>9 eröffnet.<br />

Der älteste und erste Markt<br />

steht übrigens im nordrheinwest<br />

fälischen Erkelenz – lesen<br />

Sie auch unser Interview mit der<br />

dortigen langjährigen Mitarbeiterin<br />

Martina auf Seite 28–29.<br />

Die Produkte<br />

In den Märkten und im Online-<br />

Shop können <strong>Fressnapf</strong>- Kunden<br />

aus einem Sortiment von mehr<br />

als 13 000 Produkten für Hunde,<br />

Katzen, Kleintiere, Vögel, Fische<br />

und Reptilien wählen. <strong>Fressnapf</strong><br />

hat mittlerweile 15 Exklusiv-<br />

Marken wie SELECT GOLD, REAL<br />

NATURE, MultiFit, MORE oder<br />

Dogs Creek im Angebot.<br />

13


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Partner für<br />

Tierfreunde<br />

Vor 30 Jahren kaufte man Tierfutter<br />

im Supermarkt nebenan.<br />

Torsten Toeller glaubte an<br />

den Fachhandel und öffnete<br />

den ersten „Freßnapf“-Markt<br />

14


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Vor 30 Jahren hat Torsten Toeller den<br />

ersten <strong>Fressnapf</strong>-Markt in Erkelenz<br />

eröffnet. Heute existieren mehr als<br />

1600 Geschäfte. Auch international ist das Konzept<br />

erfolgreich. <strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong> sprach mit<br />

dem <strong>Fressnapf</strong>-Gründer über Tierliebe, seinen<br />

Erfolg und die Stärken des Geschäfts vor Ort.<br />

Torsten, damals gab es nichts Vergleichbares<br />

in Deutschland. Was machte<br />

dich so sicher, dass ein Großmarkt für<br />

Haustierbedarf gut angenommen werden<br />

würde?<br />

Vor etwas mehr als 30 Jahren tourte ich<br />

durch die USA, um für meinen damaligen<br />

Chef Handelstrends aufzuspüren. Neben vielen<br />

neuen Fachmarktkonzepten sah ich riesige<br />

Fachmärkte für Tierbedarf. Das hat mich sofort<br />

begeistert! Denn Tiernahrung gab es bei<br />

uns ja fast ausschließlich im Supermarkt, Zubehör<br />

in kleinen Zoogeschäften. Mir war klar:<br />

Das musste einfach funktionieren! Eine große<br />

Sortimentauswahl, günstige Preise und kompetente<br />

Beratung an gut frequentierten Standorten.<br />

Fand mein Chef nicht, also hab ich mit<br />

nur 24 Jahren und als „junger Wilder“ gekündigt<br />

und mit ein bisschen Startkapital meiner<br />

Eltern in Erkelenz den ersten „Freßnapf“ aufgemacht.<br />

Das Abenteuer hat mich fast in den<br />

Ruin getrieben. Aber hey, ich bin ja ein kleiner<br />

Terrier. (lacht) Also hab ich meinen geliebten<br />

BMW verkauft, das Sortiment verdoppelt, die<br />

Preise gesenkt und aggressiv Werbung gemacht<br />

– plötzlich kamen mehr und mehr Kunden<br />

und haben erkannt, dass der Fachhandel<br />

mehr zu bieten hat als der Supermarkt nebenan.<br />

Heute wie damals machen ein tolles Sortiment,<br />

günstige Preise und eine gute persönliche<br />

Beratung den Unterschied aus.<br />

Hatte dein Erfolg ausschließlich kaufmännische<br />

Gründe, oder spielte nicht auch<br />

eine Rolle, dass du selbst Tierfreund bist?<br />

Ohne die Liebe zu Tieren wäre der Job doch<br />

so gar nicht möglich. Ich bin mir bewusst,<br />

dass ich mit <strong>Fressnapf</strong> eine sehr emotionale<br />

Nische besetzt habe. Die Leute machen keine<br />

Kompromisse, wenn es um das Wohlergehen<br />

ihrer Tiere geht. Da geht es den Kunden nicht<br />

anders als mir oder den vielen, vielen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Mitarbeitern. Wir möchten der beste<br />

Partner für alle Tierliebhaber und ihre Tiere<br />

sein und alle Bedürfnisse unserer Kunden<br />

erfüllen – frei nach unserer Mission: „Wir geben<br />

alles dafür, das Zusammenleben von<br />

Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher<br />

zu machen.“ Natürlich müssen wir damit<br />

auch Geld verdienen. Sonst könnten wir<br />

Torsten Toeller<br />

vor dem Bild<br />

eines befreundeten<br />

Künstlers.<br />

15


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong> nicht weiterentwickeln, nicht<br />

weiterwachsen und immer neue Arbeitsplätze<br />

schaffen – aber auch Gutes tun und den Tierschutz<br />

unterstützen.<br />

Lebst du auch selbst mit Haustieren?<br />

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Insofern<br />

sind sie mir besonders nahe und das hat sich<br />

bis heute nicht geändert. Meine Frau und ich<br />

haben immer wieder Hunde aus Tötungsstationen<br />

gerettet – heute leben die beiden kleinen<br />

Mischlinge Sunny und Isar bei uns in der Familie.<br />

Zwei tolle Tiere, die nun ihren zweiten<br />

Frühling erleben dürfen und der gesamten<br />

Familie viel Spaß machen. Allerdings kann ich<br />

die beiden, anders als viele unserer Mitarbeiter<br />

in der Unternehmenszentrale in Krefeld,<br />

nur selten mit ins Büro bringen, weil meine<br />

Zeit streng getaktet ist und ich viele Dienstreisen<br />

unternehmen muss. Dabei ist es schön zu<br />

sehen, dass in Krefeld jeden Tag über 100 Hunde<br />

von Mitarbeitern auf dem Campus sind und<br />

für ein tolles Betriebsklima und viel Spaß neben<br />

der Arbeit sorgen.<br />

Wenn du ein Tier sein könntest,<br />

welches wäre es? Und warum?<br />

Nach der Liebeserklärung an die Hunde könnte<br />

man die Antwort fast erahnen. Vor allem,<br />

weil es so viele Parallelen zum menschlichen<br />

Verhalten gibt – gerade im Büro. Da gibt es<br />

die Alphatiere, die Rudelführer, die Kläffer,<br />

die Terrier und die ganz sanften Gemüter –<br />

Hunde sind vom Wesen so individuell wie wir,<br />

und das macht sie so besonders. Insofern<br />

könnte ich mir ein Hundeleben schon sehr gut<br />

vorstellen. Die Rasse sollen dann lieber meine<br />

Mitarbeiter und meine Frau bestimmen.<br />

(lacht) Aber: Auch die Eule ist spannend.<br />

Eulen sind extrem intelligent, beobachten mit<br />

wachem Blick alles um sie herum. Sie werden<br />

niemals hektisch, treffen Entscheidungen<br />

wohldurchdacht. Eigenschaften, die sich sicher<br />

so mancher von uns wünscht. Abgesehen<br />

davon sind sie nachtaktiv – auch das passt sehr<br />

gut zu mir.<br />

„Hunde sind vom Wesen so<br />

individuell wie wir, und das<br />

macht sie so besonders“<br />

16


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong>-Gründer Torsten<br />

Toeller an seinem Arbeitsplatz<br />

in der Unternehmenszentrale<br />

in Krefeld.<br />

Hunde und Katzen sind heute nicht<br />

einfach nur Tiere, sie sind Familienmitglieder.<br />

Was können sie uns geben?<br />

Tiere sind heute unsere Freunde, für manchen<br />

Menschen sogar wie Partner oder Kinder.<br />

Assistenzhunde, etwa vom tollen Verein VITA,<br />

können Menschen mit Behinderungen helfen,<br />

blinde Menschen führen. Andere retten als<br />

Spürnasen Menschenleben. Aus diesem Grund<br />

engagieren wir uns als Unternehmen gemeinsam<br />

mit unseren Kunden im Rahmen der Initiative<br />

„Tierisch engagiert“ auf vielfältige<br />

Weise für den Tierschutz und das Zusammenleben<br />

von Mensch und Tier. Das ist uns eine<br />

Herzensangelegenheit, denn nicht allen Tieren<br />

geht es so gut wie unseren eigenen. Hier<br />

übernehmen wir Verantwortung und unsere<br />

Kunden ziehen mit uns an einem Strang. Dafür<br />

bin ich sehr dankbar.<br />

Worauf kommt es dir bei <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Produkten an?<br />

Wir führen alles, was Spaß macht und nützlich<br />

ist, aber es darf niemals dem Tier schaden.<br />

Wir arbeiten seit über <strong>20</strong> Jahren eng mit<br />

dem Deutschen Tierschutzbund, der Tierärztlichen<br />

Vereinigung für Tierschutz (TVT) oder<br />

dem Bundesverband für fachgerechten<br />

Natur-, Tier- und Artenschutz (BNA) zusammen<br />

– außerdem beschäftigen wir als einziges<br />

Unternehmen der Branche ein eigenes Tierärzte-Team.<br />

Der Input dieser Institutionen ist<br />

für uns extrem wichtig und wertvoll.<br />

Wir stellen fest, dass die Bedürfnisse der<br />

Kunden immer individueller werden. Wir beobachten<br />

genau – und hören zu. Als Marktführer<br />

sichten wir den Markt für Tierbedarf<br />

weltweit nach Trends und Innovationen. Wir<br />

schauen aber auch auf den Humanbereich.<br />

Viele Trends kommen von dort und werden<br />

später auf den Tierbereich übertragen.<br />

Was denkst du, wie die<br />

<strong>Fressnapf</strong>- Märkte der Zukunft aussehen?<br />

Ich glaube fest daran, dass der <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Markt vor Ort weiterhin seine Daseinsberechtigung<br />

haben wird. Eben, weil die Menschen<br />

das persönliche Erlebnis und die persönliche<br />

Beratung von kompetenten Mitarbeitern<br />

schätzen. In einer immer digitaler werdenden<br />

Welt werden die Begegnung zwischen Menschen<br />

und die persönliche Beratung immer<br />

wichtiger.<br />

Der Austausch mit<br />

den Mitarbeitern ist<br />

Torsten Toeller sehr<br />

wichtig.<br />

Ob blinkende Halsbänder oder Trinkbrunnen<br />

für Katzen: Das Sortiment im<br />

Haustierbereich hat sich in den letzten<br />

30 Jahren stark verändert. Wie spürst du<br />

Trends auf?<br />

17


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Was braucht man, um als Unternehmer<br />

erfolgreich zu sein?<br />

Zuallererst bedarf es einer Vision, die für Menschen<br />

und Kunden relevant ist. Dann Beharrlichkeit,<br />

Mut, Fleiß, die Fähigkeit, Menschen zu<br />

begeistern und mitzunehmen. Bei <strong>Fressnapf</strong><br />

sind das unsere Mitarbeiter, aber auch unsere<br />

Franchisepartner. Es ist wichtig, Mitarbeiter zu<br />

entwickeln. Die Menschen, die für <strong>Fressnapf</strong> arbeiten,<br />

sollten keine Ja-Sager sein, sondern Leute<br />

mit eigenen Ideen. Weil ich nicht alles kann,<br />

hole ich mir Menschen ins Team, die können,<br />

was mir fehlt. Für mich hat ein guter Mitarbeiter<br />

kein Mitspracherecht – er hat sogar eine<br />

Mitsprachepflicht.<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong> –<br />

auch eine Pflichtlektüre<br />

für Torsten Toeller.<br />

„Die Menschen, die<br />

für <strong>Fressnapf</strong> arbeiten,<br />

sollten keine Ja-Sager<br />

sein, sondern Leute mit<br />

eigenen Ideen“<br />

Was motiviert dich am meisten?<br />

Der gemeinsame Erfolg mit unseren vielen Mitarbeitern,<br />

mit denen wir täglich neue Kunden gewinnen.<br />

Mit unserer Vision „Happier Pets. Happier<br />

People.“ machen wir unsere Gesellschaft<br />

etwas besser. So fahre ich fast jeden Tag mit<br />

Freude und Spaß in mein Büro. Oder eben auch<br />

in unsere Märkte, um dort gemeinsam mit den<br />

Teams das Angebot und den Service für unsere<br />

Kunden konsequent auszubauen.<br />

Könntest du dir ein Leben ohne Arbeit<br />

vorstellen?<br />

Heute, nach 30 Jahren <strong>Fressnapf</strong> und im Alter von<br />

53 Jahren, wäre es schon schön, etwas weniger zu<br />

arbeiten und mehr Zeit für die Familie zu haben.<br />

Geplant hatte ich das schon öfter, aber gelungen<br />

ist es mir bisher nicht – <strong>Fressnapf</strong> ist halt mein<br />

„Baby“. (lacht)<br />

Wie entspannst du dich am besten?<br />

Freizeit ist ein kostbares Gut. Daher gehört<br />

diese auch in allererster Linie meiner Familie.<br />

Ob Ausflüge, gemeinsame Urlaube oder eine<br />

gemütliche und ausgiebige Runde mit den<br />

Hunden. Außerdem möchte ich gerne mehr<br />

von der Welt entdecken und mal eine richtig<br />

schöne Fernreise unternehmen.<br />

Letzte Frage: Liest du <strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>?<br />

Selbstverständlich! Wenn ich wissen möchte, was<br />

unsere Kunden beschäftigt, dann muss ich<br />

auf dem Laufenden sein. Und unser Magazin zu<br />

lesen, ist ja eine Aufgabe, die obendrein richtig<br />

Spaß macht.<br />

18


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Gewinnen Sie 3 Nächte im<br />

Hotel Klosterbräu & Spa<br />

5Sterne<br />

für 4 Pfoten<br />

Das große<br />

Reisegewinnspiel<br />

Das Hotel Klosterbräu & Spa in<br />

Seefeld in Tirol befindet sich in einem<br />

ehemaligen Augustinerkloster, das<br />

von Kaiser Maximilian I. im Jahre 1516<br />

erbaut wurde. Das Hotel wird von<br />

Familie Seyrling in sechster Generation<br />

mit herzlicher Gastfreundschaft<br />

geführt. Hier sind Gäste mit Hund herzlich<br />

willkommen! Den Gastgebern, ebenfalls<br />

Hundebesitzern, ist es auf besondere Weise<br />

gelungen, die wunderbare geschichtsträchtige<br />

Atmosphäre mit den Annehmlichkeiten<br />

des modernen Lebens zu kombinieren.<br />

Alleine der 3500 Quadratmeter große<br />

Spa-Bereich mit seinen beiden Schwimmbädern<br />

und Whirlpools ist einen Besuch wert.<br />

Zum Wellness-Angebot gehört auch die<br />

Eventsauna „Heißzeit“ – die weltweit erste<br />

komplett von Hand geschnitzte Sauna. Acht<br />

Restaurants bewirten die Gäste, in zweien<br />

von ihnen sind Vierbeiner herzlich willkommen.<br />

Der Garten „Eden“ des Hotels grenzt<br />

direkt an das private 150 000 Quadratmeter<br />

große Spazier- und Gassigelände an.<br />

Wir verlosen 3 Übernachtungen<br />

für 2 Personen und 1 bis 2 Hunde im DZ,<br />

inklusive Halbpension und jeweils einer<br />

Wellnessbehandlung.<br />

Beantworten Sie einfach<br />

folgende Frage*: Wie heißt der große<br />

Klostergarten des Hotels?<br />

Schicken Sie Ihre Antwort bis zum<br />

29. Februar <strong>20</strong><strong>20</strong> per Post mit dem<br />

Stichwort „Klosterbräu“ an: <strong>Fressnapf</strong><br />

Handels GmbH, Karolingerstraße 3,<br />

50<strong>20</strong> Salzburg. Oder nehmen Sie online<br />

unter fressnapf.at/klosterbraeu teil.<br />

*Die Teilnahmebedingungen finden Sie in diesem Magazin auf Seite 50 und online unter fressnapf.at/klosterbraeu.<br />

Mehr Infos zum Hotel Klosterbräu & Spa unter Tel. +43 5212/2621 oder klosterbraeu.com<br />

19


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Kleine Geste –<br />

große Wirkung!<br />

Seien Sie<br />

„tierisch<br />

engagiert“ und<br />

machen Sie mit:<br />

fressnapf.at/<br />

tierischengagiert<br />

online<br />

Die europaweite Kundenspendenaktion<br />

unter dem Motto „Freundschaft verbindet!“<br />

hatte eine klare Mission: engagierten<br />

Tierschützern unter die Arme zu greifen, Tieren<br />

in Not zu helfen und die Ausbildung von Helden auf<br />

vier Pfoten sowie Tiertherapien zu ermöglichen.<br />

Große Ziele, die wir gemeinsam mit Ihnen erreicht<br />

haben. Dafür sagen wir – auch im Namen der<br />

Tiere – „Danke“!<br />

Für jedes verkaufte Armband spendete <strong>Fressnapf</strong><br />

in Österreich den gesamten Reinerlös aus dem Verkaufspreis<br />

von 2 Euro an die „Tierisch engagiert“ -<br />

Projekte, wie zum Beispiel die Kinderburg Rappottenstein,<br />

e.motion Equotherapie und den<br />

Naturschutzbund Österreich. Allein in Österreich<br />

konnte <strong>Fressnapf</strong> 140 000 Euro* an die Spenden-<br />

empfänger weiterleiten.<br />

Bei der <strong>Fressnapf</strong>-Kundenspendenaktion<br />

„Freundschaft<br />

verbindet!“ 2<strong>01</strong>9 sind<br />

europaweit 1,25 Millionen Euro*<br />

für Tiere in Not und tierische<br />

Helden zusammengekommen<br />

So hilft Ihre Spende:<br />

• Über einen Teil der Spende kann sich die<br />

Kinder burg Rappottenstein freuen, die Familien<br />

mit schwer kranken Kindern oder Familien, welche<br />

den Tod eines Familienmitgliedes verarbeiten<br />

müssen, die Möglichkeit bietet, sich zu erholen,<br />

neue Kraft zu tanken und Abstand vom Alltag zu<br />

gewinnen.<br />

• Einen Teil der Gesamtsumme konnte <strong>Fressnapf</strong><br />

an den Verein e.motion Equotherapie weiterleiten,<br />

der Kindern und deren Familien in Krisenzeiten<br />

mittels Equotherapie hilft. Neben den Therapiepferden<br />

stehen auch noch viele weitere Tiere<br />

bereit, um den Kindern neue Lebensfreude zu<br />

schenken.<br />

• Auch der Naturschutzbund Österreich erhält<br />

einen Teil der gesamten Spendensumme. Der gemeinnützige<br />

und unabhängige Verein setzt sich<br />

seit 1913 in ganz Österreich aktiv für den Schutz<br />

von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen ein. Dazu<br />

gehören lokale Artenschutzprojekte genauso wie<br />

nationale Kampagnen wie naturbeobachtung.at.<br />

* Spendensummen zum Redaktionsschluss am 30.11.2<strong>01</strong>9<br />

<strong>20</strong>


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Tierische<br />

Kollegen<br />

Sie lästern nie und sind immer gut drauf – sogar<br />

montags: Hunde verbreiten einfach gute Laune.<br />

Es gibt gute Gründe, warum viele Arbeit geber<br />

Fellnasen im Büro willkommen heißen<br />

1<br />

Bürohunde bei <strong>Fressnapf</strong><br />

Rund 1<strong>20</strong> Hunde kommen jeden Morgen in<br />

die <strong>Fressnapf</strong>-Firmenzentrale in Krefeld. In<br />

der Landeszentrale in Salzburg sind täglich<br />

bis zu <strong>20</strong> Hunde anzutreffen. Damit der<br />

Arbeitsalltag gut klappt, wurde das Miteinander<br />

zwischen Mensch und Tier in einem<br />

„Hundeknigge“ festgelegt. Alle Hunde sind<br />

versichert und geimpft.<br />

2<br />

Bürohunde-Rekord<br />

Sigmund Freud wusste um<br />

das Wohlbefinden, das<br />

Hunde vermitteln. Er hielt<br />

einen in seiner Praxis. Auch<br />

in vielen großen Unternehmen<br />

sind Hunde gestattet.<br />

Den Rekord hält wohl das<br />

Amazon-Hauptquartier in<br />

Seattle: 6000 Hunde gehen<br />

dort täglich zur „Arbeit“.<br />

22


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Studien zum Bürohund<br />

3Wer einen Hund krault, entspannt!<br />

Beim Streicheln wird das Kuschelhormon<br />

Oxytocin freigesetzt. Studien<br />

belegen die Vorteile von Fellnasen im<br />

Büro: Unsere vierbeinigen Freunde<br />

verbessern nicht nur das Arbeitsklima,<br />

sondern auch die Kommunikation unter<br />

den Mitarbeitern und fördern deren<br />

psychische Gesundheit. Sie sind weniger<br />

burn-out-gefährdet.<br />

Büro-<br />

Facts<br />

Laden Sie Bilder<br />

Ihres Hundes im<br />

Büro hoch und beschreiben<br />

seinen<br />

„Arbeits“-Alltag:<br />

#fressnapffriends<br />

Frisch an die<br />

4Arbeit<br />

Regelmäßige Bewegung<br />

fördert die Konzentration<br />

und Produktivität. So sorgen<br />

tägliche Gassirunden in den<br />

Pausen für einen zusätzlichen<br />

Energieschub. Auch<br />

die Arbeitgeber profitieren<br />

davon, denn mehr Bewegung<br />

stärkt die körperlichen<br />

Abwehrkräfte und senkt<br />

somit den Krankenstand.<br />

5<br />

Hund schlägt Obstkorb<br />

Manche Firmen halten ihre Mitarbeiter<br />

mit Kicker und Obstkörben bei Laune.<br />

Wer Hunde im Büro gestattet, hat die<br />

loyaleren Mitarbeiter. Eine Umfrage des<br />

Bundesverbands Bürohund e. V. belegt<br />

sogar, dass 49 Prozent der Hundehalter<br />

bereit wären, auf eine Lohnerhöhung<br />

zu verzichten, wenn sie ihren Wauzi<br />

mitbringen dürfen.<br />

23


Mitmachen<br />

und<br />

g e w i nn e n<br />

RÄTSEL<br />

Anlässlich unseres<br />

Geburtstags verlosen<br />

wir 30 <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Geschenkkarten<br />

im Wert von<br />

jeweils 30 Euro<br />

30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

So können Sie gewinnen:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern<br />

ergeben das Lösungswort für unser<br />

Kreuzworträtsel in der aktuellen<br />

Ausgabe. Schicken Sie dieses bis zum<br />

29. Februar <strong>20</strong><strong>20</strong> postalisch mit dem<br />

Stichwort „Kreuzworträtsel“ an<br />

<strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH, Karolingerstraße<br />

3, 50<strong>20</strong> Salzburg. Online ist die<br />

3 0 ×3 0 €<br />

Teilnahme via fressnapf.at/loesungswort<br />

möglich. Die Teilnahmebedingungen finden<br />

Sie in diesem Magazin auf Seite 50<br />

sowie unter fressnapf.at/loesungswort.<br />

Lust auf noch mehr Gewinnspiele? Jetzt<br />

unter fressnapf.at/news für den <strong>Fressnapf</strong>-<br />

News letter anmelden und immer über<br />

aktuelle Gewinnspiele informiert sein.<br />

Heer;<br />

Heeres-<br />

verband<br />

Signalfarbe<br />

zarte,<br />

anmutige<br />

Märchen-<br />

gestalt<br />

ein<br />

Europäer<br />

griechische<br />

Göttin<br />

Einfall,<br />

Gedanke<br />

besonders;<br />

außer-<br />

dem<br />

3<br />

flüssiges<br />

Fett<br />

Aufgeld<br />

bevor<br />

Seil zum<br />

Führen<br />

eines<br />

Hundes<br />

Spaziergang<br />

mit<br />

dem Hund<br />

(ugs.)<br />

bayer.<br />

Benediktiner-<br />

ital.<br />

Autor<br />

(Dome-<br />

nico)<br />

großes<br />

Gewäs-<br />

ser<br />

belgischer<br />

Kurort<br />

4<br />

ital.<br />

Stadt<br />

an der<br />

Nera<br />

Hunderasse<br />

eine der<br />

Kleinen<br />

Sunda-<br />

inseln<br />

Gesichtspunkt<br />

jüdischer<br />

Gesetzes-<br />

lehrer<br />

7<br />

Nagetier,<br />

Wollmaus<br />

auf<br />

sich zu<br />

afrikanischer<br />

Strom<br />

erfolgreiches<br />

Musik-<br />

stück<br />

Stadt an<br />

der Schlei<br />

(Schlesw.-<br />

Holstein)<br />

die<br />

erste<br />

Frau<br />

(A. T.)<br />

6<br />

Stadt in<br />

Südwest-<br />

england<br />

2 abtei<br />

(Franz)<br />

8<br />

deutscher<br />

Maler<br />

ein<br />

Elternteil<br />

(Kose-<br />

form)<br />

altrömische<br />

Monats-<br />

tage<br />

Leumund,<br />

Ansehen<br />

Blutgefäß<br />

deutscher<br />

Serologe<br />

(Paul)<br />

Tonne,<br />

Hohl-<br />

gefäß<br />

Zeichen<br />

für Helium<br />

Zeichen f.<br />

Osmium<br />

verhältnis-<br />

mäßig<br />

1<br />

Tierhand,<br />

Tierfuß<br />

Fluss z.<br />

Rhein,<br />

von der<br />

Eifel<br />

Lebenshauch<br />

eingezäuntes<br />

Gebiet<br />

für Wild<br />

Adelstitel<br />

orientalische<br />

Kopfbe-<br />

deckung<br />

südamerikanisches<br />

Abschieds-<br />

gruß<br />

ital.<br />

Autor<br />

(Um-<br />

berto)<br />

9<br />

aufgebrühtes<br />

Heiß-<br />

getränk<br />

Sinnesorgan<br />

Kfz-<br />

Zeichen<br />

Hildes-<br />

heim<br />

elektr.<br />

An-<br />

schluss-<br />

teil<br />

gefragt,<br />

begehrt,<br />

angesagt<br />

(engl.)<br />

Fluss zur<br />

Donau<br />

auf diese<br />

Weise<br />

persönl.<br />

Fürwort<br />

Abk. für<br />

Nordost<br />

5<br />

Lösungswort:<br />

1<br />

2 3 4 5<br />

6 7 8<br />

9<br />

24


07.<strong>01</strong>. – 03.02.<strong>20</strong><strong>20</strong><br />

PROSIT NEUJAHR &<br />

VIELE EXTRA-PUNKTE!<br />

FÜR ANMELDER<br />

150<br />

EXTRA-<br />

PUNKTE *<br />

BIS ZU<br />

FÜR ALLE PAYBACK KUNDEN<br />

10FACH<br />

PUNKTE<br />

Coupons gibt‘s<br />

in der app<br />

Jetzt bei PAYBACK anmelden, 150 Extra-Punkte sichern und von vielen Coupons in der PAYBACK App profitieren.<br />

TIPP: PAYBACK Karte schon angemeldet?<br />

Auf PAYBACK.at/check die Kartennummer und das Geburtsdatum eingeben und herausfinden.<br />

Punkte sammeln können Sie auch ohne Anmeldung, aber alle weiteren Vorteile, wie das Einlösen der<br />

Punkte oder Extra-Punkte Coupons, erhalten Sie nur nach Anmeldung der Karte.<br />

* Nach der Anmeldung Ihrer PAYBACK Karte erfolgt die Punktegutschrift automatisch binnen 2-4 Wochen (gilt für alle PAYBACK Karten).<br />

WICHTIG: dm Kartenbesitzer erhalten die Extra-Punkte mittels Coupon in jeder dm Filiale. Es erfolgt keine automatische Punktegutschrift nach der Online Anmeldung.<br />

PAYBACK.at<br />

Einfach profitieren. Einfach PAYBACK.


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Ein Tag im<br />

<strong>Fressnapf</strong>-<br />

Markt<br />

Streu für die Katze, Leckerlis<br />

für den Hund oder eine neue<br />

Tränke für die Kaninchen:<br />

Kunden erzählen, was sie für<br />

ihre Lieblinge einkaufen<br />

„Unsere Ruby ist sechs Jahre alt. Sie kommt gern mit<br />

zum Einkauf bei <strong>Fressnapf</strong>. Das liegt wohl auch daran,<br />

dass sie meist neben ihrem normalen Trockenfutter<br />

auch noch das eine oder andere Leckerli bekommt.<br />

Heute habe ich für sie einen Futterdummy und Snacks<br />

zum Befüllen gekauft. Das Apportieren einer Futtertasche<br />

wollte ich schon lange mal mit ihr ausprobieren.“<br />

„Ich habe einen dreijährigen Golden<br />

Retriever, den ich barfe, und eine<br />

16-jährige Katze, die Seniorenfutter<br />

bekommt. Jetzt im Winter habe ich ihr<br />

Katzengras gekauft, weil sie daran<br />

gerne mal knabbert. Für meinen Hund<br />

Francis gibt es Kauknochen. Ich weiß<br />

jetzt schon, wie begeistert er nach -<br />

her an der Einkaufs tasche schnüffeln<br />

wird. Das Gute ist, dass er mit so<br />

einem Kauknochen ein paar Stunden<br />

lang beschäftigt ist.“<br />

Jennifer<br />

Michael<br />

26


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

„Für meine beiden Kater habe ich gerade<br />

Katzenstreu und Futter gekauft. Der eine<br />

der beiden benötigt Nierendiät-Kost, der<br />

andere kann normales Futter fressen.<br />

Die Fütterung der beiden ist deshalb etwas<br />

umständlich. Aber sie sind sowieso sehr<br />

verschieden: Der eine geht gar nicht raus,<br />

mit dem anderen drehe ich jeden Tag eine<br />

Runde im Garten hinter unserem Mietshaus.<br />

Er freut sich immer richtig, wenn ich<br />

das Katzengeschirr heraushole.“<br />

Felix<br />

„Marie hat zu ihrem zehnten Geburtstag zwei Zwergkaninchen<br />

bekommen, die sie sich schon lange gewünscht hatte.<br />

Die beiden Männchen leben mittlerweile schon fast zwei<br />

Jahre bei uns und sind sehr zahm. Heute kaufen wir für<br />

sie Heu, Einstreu und eine neue Tränke. Marie hat für sie<br />

noch zwei Sorten Knabber snacks ausgesucht.“<br />

Tina und<br />

Tochter Marie<br />

27<br />

„Ich wollte schon immer ein Aquarium<br />

mit ostafrikanischen Buntbarschen<br />

haben. Schon vor rund zwei Wochen<br />

habe ich ein neues <strong>20</strong>0-Liter-Becken<br />

ent sprechend eingerichtet, mit Sand,<br />

Lochgestein und der Technik. Ich habe<br />

mir die Fische für heute reservieren<br />

lassen und freue mich sehr, dass ich<br />

meine neuen Mitbewohner – nach einem<br />

positiven Wassertest – gleich mitnehmen<br />

kann.“<br />

Gabriela<br />

Hinweis: Alle Kundennamen aus datenschutzrechtlichen Gründen geändert


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Man erlebt<br />

Geschichten!<br />

Martina aus Erkelenz ist Mitarbeiterin der<br />

ersten Stunde. Seit 30 Jahren arbeitet sie im<br />

ersten <strong>Fressnapf</strong>-Markt und tut es immer noch gerne –<br />

vor allem wegen der vierbeinigen Kundschaft<br />

28


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

„UNSERE RONJA<br />

IST ELF MONATE<br />

ALT UND MACHT<br />

VIEL QUATSCH“<br />

Martina war 1990 die erste Mitarbeiterin<br />

im neu gegründeten <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Markt in Erkelenz in Deutschland.<br />

Martina, wie bist du damals an diesen<br />

Job gekommen?<br />

Mein Chef hat mich abgeworben! Ich war beim<br />

Lidl nebenan stellvertretende Marktleiterin und<br />

saß öfter an der Kasse, als Torsten Toeller zu uns<br />

rüberkam, um Kleingeld zu „schnorren“. Dann<br />

hat er mich irgendwann gefragt, ob ich nicht Lust<br />

hätte, in seinem <strong>Fressnapf</strong>-Markt zu arbeiten.<br />

Natürlich hatte ich Lust dazu.<br />

Welche Rolle spielten die Tiere für<br />

diese Entscheidung?<br />

Ich war schon immer tierlieb. Ein Leben ohne<br />

Hund kann ich mir einfach nicht vorstellen. Damals<br />

hatten wir Blacky, einen schwarzen Mischling.<br />

Der war damals ein knappes Jahr alt. Er war<br />

so etwas wie ein Testhund im Laden – wenn der<br />

Vertreter mit dem Spielzeugkatalog kam, habe ich<br />

immer geschaut, was Blacky Spaß machen könnte.<br />

Was hat sich in den letzten 30 Jahren bei<br />

<strong>Fressnapf</strong> verändert?<br />

Alles! Angefangen beim Geldverkehr. Damals gab<br />

es keine EC-Karte, wir hatten nicht einmal einen<br />

Tresor. Abends sind wir mit der Kasse nach Hause<br />

gegangen. Natürlich hat sich das Sortiment geändert,<br />

wie wir Waren bestellen. Wir sind größer geworden:<br />

Anfangs waren wir auf 270 Quadratmetern,<br />

dann auf 350 und nun auf 700. Es ist<br />

aufregend zu sehen, wie sich alles verändert<br />

und wächst.<br />

Was liebst du an deinem Job?<br />

Den Umgang mit den Stammkunden – denn<br />

etwa 80 Prozent unserer Kunden kommen immer<br />

wieder. Ich kenne so viele Geschichten über<br />

deren Tiere – natürlich weiß ich auch, wie sie<br />

alle heißen. Aber die Namen der Halter kenne<br />

ich nicht. (lacht)<br />

Erzähl uns eine Geschichte!<br />

Einmal standen zwei Stammkunden an der Kasse,<br />

einer von denen hatte seinen Boxer dabei. Da hebt<br />

der plötzlich sein Bein und pinkelt dem anderen<br />

Kunden einfach ans Bein! Der hat aber nur gelacht.<br />

Meinte, er müsse wohl besonders interessant<br />

riechen.<br />

Blacky lebt heute sicher nicht mehr. Gab<br />

es Nachfolger?<br />

Nach Blacky hatten wir zwei Jack Russell Terrier,<br />

Jackie und Kira. Ich liebe das Temperament dieser<br />

Hunde, selbst nach einer langen Radtour sind die<br />

noch fidel. Der Rüde ist 18 Jahre alt geworden,<br />

Kira immerhin 16. Drei Tage nach dem Tod von<br />

Kira kam Ronja ins Haus, eine Mischung aus<br />

Jack Russell und Bichon Frisé. Sie ist elf Monate<br />

alt und hat nur Unsinn im Kopf. Manchmal nehme<br />

ich sie mit zur Arbeit, wo sie jede Menge Quatsch<br />

anstellt.<br />

29


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Wir<br />

sind<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

Bei <strong>Fressnapf</strong> in Österreich<br />

sorgen Mitarbeiter dafür,<br />

dass vor und hinter den<br />

Kulissen alles reibungslos<br />

läuft. Wir stellen einige<br />

von ihnen vor<br />

Thomas<br />

SALES DIRECTOR<br />

Der Vertrieb ist für mich der<br />

spannendste Bereich in jedem<br />

Unternehmen: vielseitig, abwechslungsreich,<br />

kundenorientiert,<br />

schnell und herausfordernd.<br />

Da mir Tiere sehr am Herzen<br />

liegen, bin ich 2<strong>01</strong>2 gerne zu<br />

<strong>Fressnapf</strong> gewechselt und habe<br />

dort die Gebietsleitung für Ober-<br />

und Niederösterreich übernommen.<br />

Seit 2<strong>01</strong>7 bin ich Sales<br />

Director für Österreich. Mein<br />

Team, auf das ich extrem stolz<br />

bin, besteht aus zwölf Gebietsleitern<br />

sowie 133 Filialteams und<br />

zwei Fellini Hundesalons. Routine<br />

hat bei uns keinen Platz. Gemeinsam<br />

wird abgewogen, gegenübergestellt<br />

und diskutiert. Nur<br />

so können gute Ideen und neue<br />

Projekte entstehen. Die Road shows<br />

sind mein Highlight. Sie finden<br />

zweimal jährlich mit allen Gebiets-<br />

und Filialleitern statt. Hier<br />

besprechen wir unsere Ziele, Neuheiten,<br />

Aktionen und vieles mehr.<br />

Das Wichtigste sind jedoch die<br />

Filialbesuche. Der Austausch mit<br />

den Filialteams ist für mich der<br />

Schlüssel zum Erfolg. Keiner kennt<br />

unsere Kunden, deren Wünsche<br />

und Bedürfnisse besser als meine<br />

Kollegen in den Filialen.<br />

Claudia<br />

FILIALLEITUNG UND<br />

KATZENEXPERTIN<br />

Bei <strong>Fressnapf</strong> arbeite ich seit<br />

acht Jahren, seit sechs Jahren<br />

bin ich Filialleiterin und 2<strong>01</strong>7<br />

habe ich die <strong>Fressnapf</strong>-Katzenexperten-Ausbildung<br />

gemacht.<br />

Ich organisiere den Filialablauf,<br />

teile Mitarbeiter ein, mache den<br />

Dienstplan und bin für die Bestellungen<br />

sowie Inventuren zuständig.<br />

Am meisten Spaß macht mir,<br />

wenn ich meinen Kunden mein<br />

Wissen übermitteln darf und dann<br />

das Feedback bekomme, ob es<br />

geklappt hat und wir den Erfolg<br />

sehen. Gerade Katzenprobleme<br />

gehen mir sehr nahe. Hier gebe<br />

ich mein Wissen als Katzenexpertin<br />

sehr gerne weiter. Wir haben<br />

jeden Tag neue Herausforderungen,<br />

dadurch wird unser Job nie<br />

langweilig. Ein großer Pluspunkt<br />

ist, dass wir unsere Vierbeiner<br />

mitnehmen dürfen, so habe ich<br />

eigentlich immer meine Chihuahua-Hündin<br />

Donna mit.<br />

30


30 Jahre <strong>Fressnapf</strong><br />

Alex<br />

TEAMLEITUNG PERSONALVERRECHNUNG<br />

Ich habe 2<strong>01</strong>3 in der Personalentwicklung als Assistenz<br />

begonnen und bin später in die Personalverrechnung<br />

gewechselt. Seit eineinhalb Jahren bin ich nun für ein<br />

Team von drei engagierten, smarten und teamstarken<br />

Mitarbeiterinnen verantwortlich. Wir kümmern uns<br />

um die Gehaltsabrechnung und Zeiterfassung von über<br />

1000 Mitarbeitern und beantworten Fragen rund um Gehaltszettel,<br />

Arbeitszeit und Arbeitsrecht. Weitere Aufgaben<br />

sind Mit arbeiterumfragen und die Umsetzung von Gesetzesänderungen.<br />

Es macht mir Spaß, mich immer neuen<br />

Aufgaben zu stellen, jeden Tag dazuzulernen und die<br />

Entwicklung von <strong>Fressnapf</strong> miterleben und mitgestalten<br />

zu dürfen.<br />

Wollen auch<br />

Sie Teil der<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Familie<br />

werden?<br />

Mehr unter<br />

fressnapf.com<br />

online<br />

Carina<br />

MARKETING<br />

Emely<br />

LEHRLING<br />

Im August 2<strong>01</strong>8 habe ich meine Lehre als<br />

Bürokauffrau in der <strong>Fressnapf</strong>-Zentrale in<br />

Salzburg begonnen. Dabei dürfen wir in<br />

unterschiedlichen Bereichen wie Marketing,<br />

Einkauf und in der kaufmännischen<br />

Abteilung arbeiten. Gestartet bin ich in<br />

der Personalabteilung. Zu meinen Aufgaben<br />

gehören dort Bewerbungen bearbeiten,<br />

Stellenausschreibungen sowie das<br />

Seminarmanagement für alle Mitarbeiter.<br />

Die Arbeit macht mir viel Spaß, da sie<br />

sehr abwechslungsreich ist und man in<br />

alle Abteilungen einen Einblick bekommt.<br />

Seit April 2<strong>01</strong>6 arbeite ich in der <strong>Fressnapf</strong>-Zentrale Salzburg<br />

und bin dort Teil des Teams, welches für alle gedruckten<br />

Werbemittel verantwortlich ist. Dazu gehören<br />

Werbemittel für unsere Filialen, Anzeigen in Zeitungen<br />

und Magazinen sowie unser monatliches Flugblatt mit tollen<br />

Angeboten. Zu meinem Aufgabengebiet zählt auch die<br />

Umsetzung der regionalen Werbung – für Filialevents, Neueröffnungen,<br />

Umzüge und Umbauten – sowie die Koordination<br />

der internationalen Promotions und Kampagnen für<br />

Österreich. In diesem Bereich ist eine gute Kommunikation<br />

mit Druckereien, Agenturen sowie internen Fachabteilungen<br />

wie Einkauf, Controlling oder den Kollegen aus unserer<br />

deutschen Zentrale besonders wichtig. Ein gutes kollegiales<br />

Umfeld wird bei uns großgeschrieben, und das ist es,<br />

was ich an der Zusammenarbeit mit meinen Kollegen ungemein<br />

schätze. Auch zeichnet die Tierfreundlichkeit am<br />

Arbeitsplatz <strong>Fressnapf</strong> als Arbeitgeber besonders aus. So<br />

begleitet mich seit Anfang 2<strong>01</strong>9 mein Zwergpudel Rudi im<br />

täglichen Büroalltag. Nichts ist schöner, als seinen besten<br />

Freund und treuesten Gefährten in allen Lebenslagen an<br />

seiner Seite zu wissen.<br />

31


Tierisch informiert<br />

WINTERWANDERN<br />

rund ums<br />

Tu ff b a d<br />

Die Lesachtaler Landschaft<br />

ums Tuffbad ist wie geschaffen<br />

für magische Wanderungen mit<br />

Hund. Besonders im Winter bieten<br />

sich hier traumhafte Ausblicke auf<br />

die umliegende Bergwelt<br />

Kalte Winterluft, man kann den<br />

Atem sehen und wärmende<br />

Sonnenstrahlen werden wie<br />

Gold gehandelt. Eine schöne Winterwanderung<br />

tut Mensch und Hund gut, und Bewegung<br />

an der frischen Luft ist gerade im<br />

Winter ein echtes Vergnügen. Dieser Winterwanderweg<br />

startet als Rundweg am<br />

Almwellness Resort Tuffbad****s und verläuft<br />

auf einer auch bei winterlichen Verhältnissen<br />

gut begehbaren Route mit einer<br />

Länge von rund 2,7 Kilometern. Der Wegverlauf<br />

ist sehr idyllisch, eingebettet in die<br />

Bergwelt der Lienzer Dolomiten, mit einem<br />

sanften Anstieg von circa 118 Höhenmetern.<br />

Es ist ein wahres Vergnügen,<br />

wenn der Hund ausgelassen durch die Natur<br />

springt und ab und an den Kopf in den<br />

Schnee steckt, da es unter der Schneedecke<br />

einiges für die sensible Hundenase zu<br />

entdecken gibt. Schließlich darf man sich<br />

bei frostigen Temperaturen und klirrender<br />

Winterluft warm laufen.<br />

Die Lesachtaler Landschaft ums Tuffbad<br />

herum bietet auf diesem Rundweg einige<br />

Tourlänge: circa 2,7 km<br />

Dauer: circa 1 Stunde<br />

Startpunkt: Almwellness<br />

Resort Tuffbad****s<br />

Aufstieg: 118 m<br />

Abstieg: 118 m<br />

Weitere Infos unter:<br />

wanderdoerfer.at/<br />

wandern-mit-hund/<br />

Tipps für das Wandern<br />

mit Hund:<br />

Auch im Winter gilt der<br />

Leinenzwang, ebenso<br />

auf einsamen Wegen.<br />

Dafür gibt es wunderbare<br />

Leinen mit Expandern<br />

und Geschirre, die den<br />

Druck bei spontanen<br />

Bewegungen abfangen.<br />

Pfoten bitte nach jeder<br />

Wanderung kontrollieren,<br />

ob sich Eis, Schnee und<br />

Steine eingetreten haben.<br />

magische Momente:<br />

ein traumhafter Fernblick<br />

auf die imposante<br />

umliegende Bergwelt, naturbelassene<br />

Landschaften abseits<br />

der Massen und herrliche Ruhe.<br />

Entspannung pur für Mensch und<br />

Hund. Der Rückweg führt vorbei an den<br />

typischen Heuschupfen und endet am<br />

Ausgangspunkt der Wanderung beim<br />

Almwellness Resort Tuffbad****s. Eine<br />

Einkehr im Winter ist hier wärmstens zu<br />

empfehlen. Wen diese Landschaft im Winter<br />

verzaubert, der findet in der gesamten<br />

Region bis ins benachbarte Obertilliach<br />

und Kartitsch jede Menge weitere Touren<br />

und Winteraktivitäten.<br />

Weitere<br />

Wandertouren<br />

mit Hund unter<br />

fressnapf.at/<br />

wanderlust<br />

online<br />

Den Schnee im Griff:<br />

der LOWA NABUCCO<br />

EVO GTX<br />

32


© ROYAL CANIN® SAS 2<strong>01</strong>7. 2<strong>01</strong>9. Alle Rechte vorbehalten.<br />

E I N Z I G A R T I G B I S I N S K L E I N S T E D E T A I L


Tierisch informiert<br />

Immer<br />

der Nase<br />

nach<br />

Schicken Sie Ihren<br />

Hund auf Spurensuche!<br />

Vom Leckerliaufspüren<br />

bis zum<br />

Fährtenlesen: Spürnasentraining<br />

für den<br />

Vierbeiner<br />

Wenn es draußen nieselt<br />

und schneit, muss man<br />

sich manchmal etwas Besonderes<br />

überlegen, um seinen Hund<br />

zu einem Spaziergang zu überreden.<br />

Kommissar Rex ist hier eine gute Inspiration:<br />

Ob vermisste Personen, Verbrecher<br />

oder Beute – es ist beeindruckend,<br />

was der TV-Hund alleine mit<br />

der Kraft seiner Nase aufspürt. Und<br />

auch für unsere Hunde gilt: Suchspiele<br />

sind immer eine optimale Beschäftigung,<br />

denn sie lasten unsere Vierbeiner<br />

geistig aus.<br />

Wenn Ihr Vierbeiner schnüffelt und<br />

schnuppert, ist er voll in seinem Element<br />

– jeden Tag, bei jedem Gassigang.<br />

Warum also nicht ein spannendes<br />

Spiel daraus machen, das ihn<br />

auspowert und ihm Spaß macht?<br />

Was Sie dafür brauchen: Ein Hundegeschirr,<br />

das er nur für seine Suchspiele<br />

trägt. So können Sie ihn schon beim<br />

Anschnallen auf die folgende Aufgabe<br />

einstimmen. Eine Schleppleine, die der<br />

Hund hinter sich herzieht, so können<br />

Sie seinen Suchradius einschränken<br />

und ihn im Zweifelsfall stoppen. Damit<br />

er nirgendwo hängen bleibt, darf die<br />

Schleppleine keine Handschlaufe haben.<br />

Leckerlis, die Ihre Spürnase wirklich<br />

gerne frisst, dürfen nicht fehlen.<br />

Trainieren Sie lieber in kleinen Einheiten<br />

von 15 bis <strong>20</strong> Minuten, aber dafür<br />

regelmäßig. Üben Sie zunächst in einer<br />

reizarmen Umgebung, in der Ihr<br />

Hund nicht von Spielgefährten oder<br />

lauten Geräuschen abgelenkt wird.<br />

Das Nasentraining bis hin zur gezielten<br />

Personensuche kostet den Hund<br />

viel Konzentration und ist sehr anspruchsvoll.<br />

Beginnen Sie daher mit einer Übung,<br />

die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit<br />

zum Erfolg führt: Lassen Sie Ihren<br />

Hund „Sitz“ machen oder halten Sie<br />

ihn fest, bevor Sie ihm ein beliebtes<br />

Spielzeug oder einen Futterbrocken<br />

34


Tierisch informiert<br />

unter die Nase halten. Suchen Sie<br />

Blickkontakt. Mit einem begeisterten<br />

„Guck mal, hier!“ werden Sie sein Interesse<br />

zusätzlich wecken. Diese Aufforderung<br />

lässt sich auch auf viele Alltagssituationen<br />

übertragen, in denen Sie<br />

seine Aufmerksamkeit haben möchten.<br />

Leckerli am Schnürchen<br />

Sobald er das Leckerli im Visier hat,<br />

werfen Sie dieses etwa einen Meter<br />

weit weg. Machen Sie den Hund los<br />

und lassen Sie ihn suchen! Hat er das<br />

Häppchen gefunden, darf er es zur<br />

Belohnung fressen. Zusätzliche Streicheleinheiten<br />

und ausgiebiges Lob bestärken<br />

ihn in seiner Freude über die<br />

Beute. Klappt diese Übung, erhöhen<br />

Sie die Wurfentfernung schrittweise.<br />

Für die nächste Übung benötigen Sie<br />

eine Begleitperson. Sie halten Ihren<br />

Das Leckerli ist<br />

der Finderlohn<br />

DANK LEUCHT-<br />

ANHÄNGER IST AMY<br />

AUCH IM DUNKELN<br />

GUT SICHTBAR<br />

Vierbeiner fest, während Ihr Begleiter<br />

ein Leckerli hervorzaubert, das Ihr<br />

Hund besonders gerne frisst – am<br />

besten einen Artikel, der sich an einer<br />

Schnur befestigen lässt.<br />

Ihr Hund wird die Köstlichkeit unbedingt<br />

haben wollen. Doch nun marschiert<br />

der Mensch, die leckere Beute<br />

hinter sich herziehend, einfach davon,<br />

während Sie den Hund, der das<br />

Geschehen beobachtet, am Geschirr<br />

festhalten. Sobald Ihr Helfer außer<br />

Sichtweite ist, lassen Sie Ihren Hund<br />

die Fährte verfolgen. Folgen Sie Ihrem<br />

Hund in einem Abstand von rund<br />

drei Metern. Wichtig: Lenken Sie ihn<br />

nicht durch gut gemeintes Zurufen von<br />

Mitarbeiter­Tipp<br />

Marion<br />

Marketing<br />

Um den Spaziergang für<br />

meine Mini-Aussie-Hündin<br />

Amy im Winter spannender<br />

zu gestalten, verstecke ich<br />

öfter eines ihrer Spielzeuge<br />

im Schnee und lasse sie<br />

suchen. Wichtig dabei ist,<br />

dass der Hund nicht zu viel<br />

Schnee frisst. Der ist schädlich<br />

für den Hundemagen.<br />

Ein Leuchtanhänger am<br />

Halsband oder Geschirr<br />

sowie eine reflektierende<br />

Leine stellen bei Dunkelheit<br />

sicher, dass Amy immer<br />

sichtbar ist.<br />

Lassen Sie den Hund<br />

in Ruhe danach<br />

suchen, stören Sie<br />

ihn nicht dabei.<br />

Mehr<br />

Übungen<br />

für sportliche<br />

Spürnasen bietet<br />

unser Ratgeber<br />

fressnapf.at/<br />

outdoor-tipps<br />

online<br />

Zeigen Sie Ihrem<br />

Hund ein Leckerli<br />

und verstecken Sie<br />

es anschließend.<br />

Belohnen Sie Ihren<br />

Liebling zusätzlich<br />

mit Lob und streicheln<br />

Sie ihn.<br />

35


Tierisch informiert<br />

BUDDELN<br />

IM SCHNEE<br />

MACHT<br />

GROSSEN SPASS<br />

seiner Arbeit ab. Schweigen Sie,<br />

lassen Sie ihn einfach machen!<br />

Ihre Fellnase wird die Übung lieben.<br />

Die Schwierigkeit lässt sich erhöhen,<br />

indem Ihr Begleiter die Beute versteckt<br />

– etwa im Unterholz, im Schnee<br />

oder auf einer Astgabel. Lässt die Person<br />

das Leckerli nicht durchgehend<br />

über den Boden schleifen, sondern<br />

hebt es gelegentlich auf, wird Ihr<br />

Hundedetektiv die Fährte des Beuteträgers<br />

verfolgen, um an seine Belohnung<br />

zu kommen.<br />

Das Schöne an diesen Suchübungen<br />

ist, dass sowohl kleine als auch große<br />

TAKE CARE<br />

Pfotenbalsam<br />

Schützt die sensible<br />

Pfotenpartie vor dem<br />

Austrocknen<br />

Dogs Creek<br />

Leuchtklettsticker<br />

Einfach am Geschirr<br />

oder Halsband zu<br />

befestigen<br />

Dogs Creek<br />

Pfotenschutz Hiker<br />

Aus atmungsaktivem<br />

Obermaterial und mit<br />

3M-Reflektorstreifen<br />

Dogs Creek<br />

Outdoormantel Storm<br />

Die hochwertige 3M-Wärmeisolierung<br />

schützt vor Kälte<br />

Pfotenpflege<br />

im Winter<br />

• Kürzen Sie das Fell<br />

zwischen Zehen und<br />

Ballen, um Eisklumpen<br />

zu verhindern.<br />

• Pfotenschuhe schützen<br />

vor Verletzungen durch<br />

scharfkantigen Splitt und<br />

schonen bereits angegriffene<br />

oder wunde Pfoten.<br />

• Pfotenwachs beugt<br />

Rissen vor, die durch<br />

Streusalz und Kälte entstehen<br />

können. Vor dem<br />

Spaziergang auftragen.<br />

• Fußbad nach dem Spaziergang:<br />

Dafür Pfoten<br />

mit lauwarmem Wasser<br />

abspülen.<br />

• Pfotenbalsam pflegt<br />

die Ballen. Nach dem<br />

Gassi und Fußbad sanft<br />

einmassieren.<br />

36<br />

Rassen, junge und alte Hunde daran<br />

Spaß haben. Für nicht mehr so trittsichere<br />

vierbeinige Senioren wählen Sie<br />

ein ebenes Gelände. Ist Ihr Hund noch<br />

jung, gestalten Sie die Suche zunächst<br />

nicht zu schwierig, damit er Erfolgserlebnisse<br />

verzeichnen kann und den<br />

Spaß nicht verliert.<br />

Ein Mantel hält warm<br />

Bei allem Trainingseifer darf die Gesundheit<br />

Ihres Hundes nicht leiden.<br />

Ältere Hunde, Rassen ohne Unterwolle<br />

und solche, deren Körper wegen ihrer<br />

kurzen Beine dicht über dem Boden<br />

sind, sollten bei einstelligen Temperaturen<br />

einen Mantel tragen, der so weit<br />

reicht, dass er Nieren und Bauch<br />

warm hält. Bleiben Sie mit Ihrem<br />

Hund in Bewegung und lassen Sie ihn<br />

nicht auf dem kalten Boden oder im<br />

Schnee sitzen oder liegen. Nehmen Sie<br />

Trinkwasser mit und lassen Sie Ihren<br />

Hund keinen Schnee fressen.


Für unsere<br />

Tierisch informiert<br />

besten Freunde<br />

Spielen, kuscheln, fressen: die neue<br />

AniOne Best <strong>Friends</strong> Kollektion<br />

für Hunde und Katzen<br />

Exklusiv bei<br />

AniOne Spielzeug<br />

Best <strong>Friends</strong> Nilpferd<br />

Weich und kuschelig,<br />

für sanfte Kauer<br />

AniOne Toilette<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Inklusive Aktivkohlefilter<br />

und Streuschaufel<br />

AniOne Liegekissen<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Bequem, mit extradicker<br />

Füllung,<br />

Bezug waschbar,<br />

Anti-Rutsch-Boden<br />

AniOne Schmusekissen<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Mit Katzenminze.<br />

Zum Schmusen, Spielen<br />

und Stimulieren<br />

AniOne Liegeplatz<br />

Best <strong>Friends</strong>, rund<br />

Für Katzen oder<br />

kleine Hunde, mit Anti-<br />

Rutsch- Boden<br />

AniOne Spielzeug<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Igel mit Tau<br />

geeignet für starke<br />

Kauer, ideal zum<br />

Werfen, Fangen und<br />

Zerren<br />

AniOne Kratzpappe<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Zur täglichen Unterstützung<br />

der Krallenpflege,<br />

schont<br />

Möbel und Teppiche<br />

AniOne Keramik napf<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

In drei Größen erhältlich,<br />

spülmaschinengeeignet<br />

AniOne Liegedecke<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Kuschelige Wendeliegedecke,<br />

universell<br />

einsetzbar<br />

online<br />

Alle Angebote finden<br />

Sie ab dem 5. Februar<br />

in unseren Märkten und<br />

in unserem<br />

Online-Shop unter:<br />

fressnapf.at<br />

AniOne Katzenangel<br />

Best <strong>Friends</strong><br />

Zum Spielen und Jagen,<br />

mit Geräusch<br />

37<br />

Gewinnen!<br />

Nehmen Sie bis zum<br />

29. Februar online an unserer<br />

Verlosung teil und gewinnen Sie<br />

eines von 30 Produktpaketen für<br />

Ihren tierischen Liebling (Hund<br />

oder Katze) aus der AniOne Best<br />

<strong>Friends</strong> Kollektion:<br />

fressnapf.at/best-friendsgewinnspiel<br />

(Die Teilnahmebedingungen finden<br />

Sie online unter fressnapf.at/<br />

best-friends-gewinnspiel)


Gemeinsam glücklich<br />

SPIEL MIT<br />

Sinnen<br />

ALLEN<br />

Luftikus oder Bodenschleicher – welcher Spieltyp ist<br />

Ihre Katze? Jagen, lauern, klettern, springen: Wie Sie Ihren<br />

Stubentiger sinnvoll beschäftigen<br />

Hat Ihr Stubentiger plötzlich<br />

seine „wilden fünf Minuten“?<br />

Dieser Spieltrieb ist<br />

angeboren und erfüllt wichtige Funktionen:<br />

Neben dem Koordinationstraining<br />

befriedigt er den Jagdtrieb und<br />

sorgt für körperliche und geistige<br />

Auslastung. Besonders Wohnungskatzen<br />

brauchen diesen Ausgleich, umso<br />

mehr, wenn kein Katzenkumpel zur<br />

Verfügung steht. Die Fachliteratur<br />

unterscheidet gerne zwischen zwei<br />

Spieltypen: dem Bodentyp und dem<br />

Lufttyp. Der Bodentyp schleicht, verfolgt<br />

alles, was über den Boden<br />

huscht, lauert, stöbert, flüchtet,<br />

schnappt blitzschnell zu – alles am<br />

liebsten vom Boden aus. Der Lufttyp<br />

klettert, springt, hakelt mit den Pfoten.<br />

Ihm ist kein Schrank zu hoch und<br />

kein Kratzbaum zu wackelig. Übrigens<br />

entwickelt sich ein Lufttyp im<br />

vorgerückten Alter nicht selten zum<br />

Bodentyp: Nämlich wenn Sprünge<br />

keinen Spaß mehr machen, weil die<br />

Gelenke schmerzen. Oft genügt es<br />

dann, wenn Sie das Spiel auf den Boden<br />

verlegen.<br />

Kopfarbeit für Strategen<br />

Inszenieren Sie zum Beispiel eine<br />

kleine Jagd: Das Beutetier – ein<br />

Plüschtier oder eine Spielmaus –<br />

huscht davon, wird verfolgt, versteckt<br />

sich. Ihre Katze lauert ihm auf und<br />

schlägt schließlich zu. Dem Bodentyp<br />

ist es nicht nur wichtig, die Beute zu<br />

verfolgen, sondern auch, ihr aufzulauern,<br />

sich zu verstecken und dann<br />

aus dem Versteck heraus zuzuschlagen.<br />

Als Stratege strengt er gerne seinen<br />

Kopf an. Hat das Beutetier sich<br />

an einem schwer zu erreichenden Ort<br />

versteckt, tüftelt er Wege aus, wie er<br />

es erreichen kann. Beziehen Sie Möbelstücke<br />

oder Gegenstände in das<br />

Spiel mit ein. Die Beute könnte sich<br />

38


DER LUFTTYP<br />

SPRINGT UND<br />

KLETTERT GERN<br />

Gemeinsam glücklich<br />

Mitarbeiter­Tipp<br />

DER<br />

BODENTYP<br />

VERSTECKT<br />

SICH GERN<br />

Johanna<br />

Aktionsmanagement<br />

etwa in einer Tüte mit zerknülltem<br />

Papier verbergen. Der Weg dorthin<br />

führt durch einen Rascheltunnel.<br />

Sprechen Sie alle Sinne Ihrer Katze<br />

an. Der geduldige Bodentyp hat meist<br />

viel für Intelligenzspielzeuge wie<br />

Fummelbretter, Kreiselbahnen und<br />

Ähnliches übrig. Der Luftikus ist ein<br />

agiler Spieler. Er möchte klettern,<br />

springen – wenn es möglich wäre,<br />

wohl am liebsten fliegen. Verlagern<br />

Sie Ihr Spiel auf den Kratzbaum.<br />

Reiz angeln mit Federn machen ihm<br />

ebenso viel Spaß wie akustische Reize,<br />

also Spielzeug, das quietscht, raschelt<br />

oder mit Glöckchen versehen<br />

ist. Der Luftikus möchte jagen und<br />

fangen. Dafür sollte das Spielzeug immer<br />

in Bewegung bleiben. Haben Sie<br />

einen gemächlichen Salontiger, der<br />

nicht leicht zum Spielen zu motivieren<br />

ist? Mit einem Argument kann man<br />

selbst die Garfields unter den Katzen<br />

zum Spiel überreden: Futter. Hierfür<br />

gibt es Snackbälle, Activity Boards<br />

oder Futterlabyrinthe. Oder verstecken<br />

Sie das Futter in einem Bällchenbad<br />

oder einer Socke. So kommt<br />

Ihr Faultier um seinen „Mausgleichssport“<br />

nicht herum. Achten Sie bei<br />

einer Katze, die sich wenig bewegt,<br />

auf die Futtermenge, die Sie im Spiel<br />

verfüttern.<br />

Fummelbretter für Tüftler<br />

Ist Ihre Katze ein Abenteurer und erkundet<br />

jede Situation neugierig? Abwechslung<br />

ist höchste Pflicht. Verbannen<br />

sie einzelne Spielzeuge an einen<br />

unzugänglichen Ort und holen Sie diese<br />

erst nach einer Weile wieder hervor.<br />

Sie werden sehen, das steigert deren<br />

Attraktivität enorm. Wohnt unter<br />

ihrem Dach ein Denksportler, der gerne<br />

mit dem Kopf arbeitet? Fordern Sie<br />

ihn mit Intelligenzspielen wie Fummelbrettern<br />

und Labyrinthen heraus.<br />

SELECT GOLD Adult<br />

Hair & Skin Huhn<br />

Alleinfuttermittel für<br />

ausgewachsene Katzen,<br />

getreide- und glutenfrei<br />

39<br />

SELECT GOLD<br />

Snacks Kitten<br />

Huhn mit Yoghurt<br />

Snacks für Kitten mit<br />

getreidefreier Rezeptur,<br />

prebiotisch<br />

AniOne Spielzeug<br />

Activo<br />

Kann mit Trockenfutter<br />

befüllt werden und schult<br />

die Geschicklichkeit<br />

Unsere zwei Stubentiger<br />

Fanta und Mizie haben<br />

sich lange geweigert, den<br />

Kratzbaum zu benutzen.<br />

Leider wurden dadurch<br />

Couch und Holzmöbel in<br />

Mitleidenschaft gezogen.<br />

Wir haben daraufhin<br />

begonnen, Leckerlis am<br />

Kratzbaum zu verstecken.<br />

Seitdem toben sie sich<br />

gerne da aus. Egal ob<br />

am Stamm kratzen, sich<br />

streiten – wer ganz oben<br />

liegen darf oder sich einfach<br />

nur entspannt – der<br />

Kratzbaum ist ihr Lieblingsplatz.<br />

AniOne Spielzeug<br />

Rascheltunnel Joker<br />

25 x 50 cm<br />

Raschelfolie und Ball<br />

animieren zum Spielen


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF-HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

Das Video zum<br />

Thema und noch<br />

mehr Tipps<br />

von Lukas finden<br />

Sie unter<br />

fressnapf.at/<br />

school-of-dog<br />

BLEIB AUF<br />

online<br />

deiner Decke!<br />

Das Deckentraining ist eine<br />

gute Möglichkeit, Ihrem<br />

Hund mehr Ruhe beizubringen,<br />

zum Beispiel im Restaurant<br />

oder zu Hause, wenn Besuch kommt.<br />

Beim Deckentraining soll Ihr Hund<br />

lernen, auf Kommando auf seine Decke<br />

zu gehen und dort entspannt zu<br />

warten, bis er wieder vom Kommando<br />

aufgelöst wird. Beim Training ist<br />

viel Geduld und Konsequenz gefragt,<br />

aber mit diesen Tipps und ein bisschen<br />

Übung wird Ihr Hund schon bald<br />

entspannt auf seiner Decke liegen.<br />

Ab auf die Decke<br />

Zu Beginn soll Ihr Hund lernen, auf<br />

Kommando auf seine Decke zu gehen.<br />

Zeigen Sie dafür Ihrem Hund mit der<br />

leeren Hand an, wo er hingehen soll,<br />

und geben Sie dort ein Platz-Kommando.<br />

Belohnen Sie ihn jedoch nicht<br />

sofort fürs Auf-die-Decke-Gehen, sondern<br />

drehen Sie sich weg und warten<br />

Ob zu Hause oder unterwegs: Mithilfe<br />

des Deckentrainings bringen Sie mehr Ruhe<br />

in Ihren Alltag mit Hund<br />

Sie kurz. Drehen Sie sich wieder um<br />

und belohnen Sie ihn mit einem Leckerli,<br />

natürlich nur dann, wenn Ihr<br />

Hund auf der Decke liegen geblieben<br />

ist. Wenn das klappt, können Sie im<br />

zweiten Schritt die Distanz zur Decke<br />

vergrößern. Sprich, schicken Sie ihn<br />

einfach von einer größeren Distanz<br />

auf die Decke. Anschließend heißt es<br />

wieder hingehen, belohnen und vom<br />

Kommando auflösen.<br />

Training mit zwei Hunden<br />

Das Deckentraining bietet sich ebenfalls<br />

an, wenn Sie mehrere Hunde haben<br />

und mit ihnen separat trainieren<br />

möchten. Für das Training mit zwei<br />

Hunden ist es am einfachsten, wenn<br />

jeder Hund seine eigene Decke hat,<br />

damit die Hunde auch wissen, wo sie<br />

hinsollen. Gehen Sie dafür vor wie zuvor<br />

beschrieben. Wenn beide Hunde<br />

separat gelernt haben, auf Kommando<br />

auf eine Decke zu gehen, sich dort<br />

hinzulegen und zu warten, bis sie wieder<br />

vom Kommando aufgelöst werden,<br />

können Sie im nächsten Schritt<br />

das Training mit beiden Hunden erweitern.<br />

Schicken Sie dafür beide<br />

Hunde auf die Decke, ob gleichzeitig<br />

oder hintereinander, ist dabei ganz<br />

egal. Lösen Sie aber nur einen Hund<br />

auf, indem Sie seinen Namen rufen.<br />

Geben Sie ihm aber kein Leckerli. Die<br />

Belohnung bekommt der Hund, der<br />

liegen bleibt. Klappt das, wiederholen<br />

Sie die Übung mit dem zweiten Hund.<br />

40


INNOVATIVE ZAHNPFLEGE<br />

FÜR IHREN HUND<br />

1 STICK<br />

PRO TAG<br />

WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN:<br />

DIE ZAHNSTEINBILDUNG WIRD IN<br />

28 TAGEN REDUZIERT


Gemeinsam glücklich<br />

RUDELGEFLÜSTER<br />

Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten<br />

Seit zwei Jahren fressen meine Katzen morgens Trockenfutter<br />

und abends 100 g Nassfutter. Seit zwei Wochen<br />

lässt aber eine Katze immer etwas übrig und der anderen<br />

ist es nicht genug. Wie kann ich sicherstellen, dass beide<br />

weder zu wenig noch zu viel zu fressen bekommen?<br />

Für mich klingt das nach einem üblichen<br />

Futteraufnahmeverhalten erwachsener<br />

Katzen. Die Katze ist ein Snackfresser<br />

und bevorzugt fünf bis <strong>20</strong> kleine Portio-<br />

nen über Tag und Nacht verteilt. Zudem ist<br />

sie ein Frische-Fan – alles, was nicht frisch<br />

aus der Packung kommt (oder draußen selbst<br />

gefangen wird), gilt für die meisten schon als<br />

Aas und wird nur in äußerster Not gefressen. Es<br />

ist deshalb sinnvoll, nur kleine Portionen von 10<br />

bis 30 Gramm anzubieten. Falls die Katzen in<br />

zwei bis vier Stunden erneut hungrig sind,<br />

gibt es wieder eine kleine Portion. Da das<br />

aber nur in Anwesenheit funktioniert, ist<br />

Trockenfutter tagsüber eine gute Lösung.<br />

Wichtig wäre dabei, dass die Katzen das Trockenfutter<br />

nicht aus dem Napf, sondern in einem<br />

Foodpuzzle als Activity Feeding bekommen.<br />

Um zu prüfen, ob die Katzen tatsächlich<br />

genug fressen, hilft die regelmäßige Gewichtskontrolle.<br />

Sabine Schroll<br />

Anmelden &<br />

mitmachen!<br />

Expertenwissen,<br />

Neuigkeiten<br />

und Gutscheine – jetzt<br />

anmelden unter:<br />

fressnapf-pfotenclub.at/<br />

registrieren<br />

Mein 1,5-jähriger Neufundländer springt mich immer<br />

an. Vor allem wenn er eine läufige Hündin gerochen<br />

hat. Dann ist er bis zu drei Wochen nicht er selbst.<br />

Er frisst fast nichts, heult im Garten, springt mich<br />

dauernd an. Was kann ich tun?<br />

Hormonell bedingte Fressunlust kommt bei Rüden häufig<br />

vor. Wenn sich nur eine unkastrierte Hündin in der<br />

Nachbarschaft befindet, kann man das zweimal im Jahr<br />

überbrücken. Wenn es jedoch mehrere Hündinnen betrifft<br />

und er kaum frisst, würde ich empfehlen, einen<br />

Tierarzt aufzusuchen. Der kann etwas zur Unterstützung<br />

geben. Notfalls müssten Sie eine Kastration<br />

erwägen. Dann wird sich auch das<br />

Anspringen erübrigen oder zumindest bessern.<br />

Arbeiten Sie darüber hinaus am<br />

Grundgehorsam. Bauen Sie immer<br />

wieder Kommandos wie „Sitz“,<br />

„Platz“, „Komm“, „Bleib“ in den<br />

Alltag ein. Bestehen Sie dabei kon-<br />

sequent auf die Umsetzung der Befehle. Füttern<br />

Sie einen Teil der täglichen Futterration als<br />

Belohnung aus der Hand. Das führt auch zu<br />

einer stärkeren Bindung. Ein Hund, der<br />

seinen Besitzer anspringt, hat in der Regel<br />

wenig Respekt vor ihm. Auch mit ausreichend<br />

körperlicher Auslastung wird er ruhiger<br />

werden.<br />

Jutta Durst<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen-Expertin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Meine Katze uriniert plötzlich überallhin, obwohl sie schon brav auf das Katzenklo<br />

gegangen ist. Was können die Gründe für dieses Verhalten sein?<br />

Bei plötzlich auftretender Unsauberkeit könnte ein körperliches Problem vorliegen!<br />

Naheliegend sind zum Beispiel Blasenentzündungen, aber auch Zahnschmerzen<br />

oder anderes Unwohlsein können Unsauberkeit auslösen. Diesbezüglich würde ich<br />

Ihnen raten, dies bei einem Tierarzt abklären zu lassen. Als Sofortmaßnahme hilft<br />

oft: Deckel von der Katzentoilette runter, eine zweite großzügige Toilette an einem<br />

anderen Ort sowie eine hoch attraktive, klumpende Einstreu mit Aktivkohlezusatz<br />

anbieten. Je schneller das Problem behoben wird, desto besser sind die Chancen.<br />

Katzen entwickeln schnell Gewohnheiten, und es wird immer schwieriger, sie von<br />

einer Katzentoilette zu überzeugen.<br />

Sabine Schroll<br />

42


AN DEINEN LIEBLING DENKEN &<br />

FREUDE SCHENKEN!<br />

VALEN<br />

TIERSTAG<br />

14. Februar


Gemeinsam glücklich<br />

Hygiene<br />

im Kleintierheim<br />

Einstreu gibt es aus den ten Materialien. Welche Variante ist<br />

die richtige für Ihren verschiedens-<br />

Kleintierkäfig?<br />

Ein Kleintierheim sollte<br />

artgerecht eingerichtet<br />

sein, dazu zählt<br />

auch die Streu. Sie ist wichtig<br />

für die Hygiene und auch für<br />

die Unterhaltung der Bewohner.<br />

Für Zwergkaninchen, Meerschweinchen,<br />

Ratten und Degus<br />

ist eine dreischichtige Kombination<br />

aus Unter-, Ein- und<br />

Überstreu optimal. Rennmaus,<br />

Maus, Zwerghamster und<br />

Hamster dagegen benötigen<br />

lediglich Ein- und Überstreu.<br />

Hier eine Übersicht.<br />

Ü B E R S T R E U<br />

E I N S T R E U<br />

Unterstreu<br />

STROHSTREU ist ein<br />

Multitalent: Sie eignet sich für alle<br />

Nager und Kleintiere. Die Pellets<br />

sind staubfrei, kompostierbar und<br />

biologisch abbaubar. Einmal die<br />

Woche komplett erneuern, verun-<br />

reinigte Stellen am besten täglich.<br />

HOLZSTREU eignet sich für<br />

alle Nager und Kleintiere als Unterstreu.<br />

Die in Pellets gepressten<br />

Holzreste sind extrem saugfähig<br />

und binden Gerüche. Bei Nadelhölzern<br />

kann es zu Ausdünstungen<br />

von ätherischen Ölen kommen.<br />

Bei kleinen Nagern kann dies die<br />

Atemwege reizen.<br />

Einstreu<br />

HANFSTREU ist eine tolle Variante<br />

für Allergiker- Haushalte. Stroh und Gräser<br />

bringen empfindliche Menschennasen<br />

zum Niesen, doch auch viele Kleintiere<br />

leiden an Allergien. Dies äußert sich in<br />

Augenentzündungen oder Atemproblemen.<br />

Hanfstreu ist quasi staubfrei, sehr<br />

weich und auch für empfindliche Pfötchen<br />

geeignet.<br />

U N T E R S T R E U<br />

REAL NATURE<br />

Leinenstreu 30 l<br />

100 % natürlich<br />

und vollständig<br />

bio logisch abbaubar<br />

REAL NATURE<br />

Strohstreu<br />

Supersoft 8 kg<br />

Unterstreu aus<br />

gepresstem Stroh<br />

für Zwerg kaninchen<br />

und Nager<br />

REAL NATURE<br />

Überstreu Walderlebnis<br />

500 g<br />

Extra entstaubt,<br />

verströmt Waldduft<br />

KLEINTIERSTREU aus Weichholzspänen<br />

ist für alle Nager- und Kleintierheime<br />

geeignet – in Kombination mit jeweils<br />

anderen Produkten. Sie ist sehr<br />

weich, saugfähig und vollständig biologisch<br />

abbaubar. Sie kann auch als Überstreu<br />

eingesetzt werden, sollte dann aber<br />

täglich entfernt und durch neue ersetzt<br />

werden, da sich sonst Keime bilden.<br />

44


Gemeinsam glücklich<br />

Mitarbeiter­Tipp<br />

Überstreu<br />

STROH eignet sich für alle Kleintiere und Nager. Es ist<br />

ideal zum Einkuscheln und Spielen – und daran darf geknabbert<br />

werden. Der Rohfaseranteil ist gut für die Verdauung.<br />

Die einzelnen Halme leiten Kot und Feuchtigkeit<br />

zur Unterstreu, das Stroh bleibt so länger sauber.<br />

ERLEBNISSTREU Asiagarten, Walderlebnis oder<br />

Kräutergarten: Mit Erlebnisstreu bringen Sie Abwechslung<br />

in den Nager- und Kleintieralltag. Die Überstreu enthält<br />

Komponenten wie Kräuter, Moos, Rinden, Zweige,<br />

Blätter, Nüsse, Zapfen und vieles mehr.<br />

BAUMWOLL- & LEINENSTREU sind staubarm,<br />

saugfähig, sehr weich und eignen sich daher sehr gut als<br />

Nestbaumaterial und Komfort-Überstreu für alle Kleintiere<br />

und Nager, die nicht gerne buddeln. Bei dieser Streu wird<br />

die Feuchtigkeit nach unten abgeleitet, oben bleibt alles<br />

schön sauber.<br />

Mario<br />

Sortimentsspezialist Einkauf<br />

Bei der Verwendung von Einstreu<br />

greifen Sie stets auf ein möglichst<br />

staubarmes Produkt zurück. Gerade<br />

die sensiblen Atemwege der Kaninchen<br />

können sonst schnell unter der<br />

Staubbelastung leiden. Besonders<br />

glücklich sind sie, wenn man ihnen<br />

viel Abwechslung in Form von verschiedener<br />

Überstreu anbietet.<br />

TetraPRO<br />

QUALITÄT OHNE<br />

KOMPROMISSE<br />

EXTRA ENERGIE<br />

PRÄBIOTIKA<br />

FÜR KLARES WASSER


Gemeinsam glücklich<br />

Tiergesichter<br />

mit WAU-Effekt<br />

Nicht nur zur Karnevalszeit stehen lustige Tiergesichter<br />

bei Kindern hoch im Kurs: Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung<br />

geht das Nachschminken kinderleicht<br />

Katzengesicht<br />

1. Mit einem feuchten Schwämmchen<br />

das Gesicht grau grundieren. Den<br />

Stirnbereich auslassen.<br />

2. Die Partie um den Mund weiß<br />

umrunden. Nase und Stirn mit<br />

einem dünnen Pinsel mit weißem<br />

Fell bedecken.<br />

3. Zwei Ohren auf die Stirn malen,<br />

schwarze Farbe auf Nasenspitze und<br />

Lippen auftragen sowie die Konturen<br />

nachzeichnen.<br />

4. Schnurrbarthaare<br />

nicht vergessen.<br />

1<br />

2<br />

3


Gemeinsam glücklich<br />

Hundegesicht<br />

1. Weiße Farbe mit feuchtem<br />

Schwämmchen auf Stirn, Nase,<br />

Wangen und Kinn auftragen.<br />

2. Den Bereich um die Augen mit<br />

brauner Farbe auffüllen.<br />

3. Mit einem breiten Pinsel eine<br />

rote Zunge an den unteren<br />

Lippenrand malen.<br />

4. Nasenspitze und Lippen mit einem<br />

Rundpinsel anmalen sowie die Übergänge<br />

und Konturen mit schwarzer<br />

Farbe nachzeichnen. Zum Schluss<br />

Pünktchen auf die Wangen setzen.<br />

3<br />

1<br />

Materialien<br />

Wasserlösliche Schminkfarbe<br />

Schwämmchen<br />

Pinsel in verschiedenen Größen<br />

Ein Becher mit Wasser<br />

Plus: Feuchttücher und<br />

Wattestäbchen, Spiegel<br />

und ein Haarreif<br />

2


Gemeinsam glücklich<br />

welcher<br />

Vogel<br />

frisst was?<br />

Das Füttern von Wildvögeln<br />

im Winter ist wichtig für<br />

die Tiere – und unterhaltsam für<br />

Menschen zu beobachten<br />

Wenn die Temperaturen<br />

sinken und die Bäume<br />

kahl sind, wird die Nahrung<br />

für unsere heimischen Vögel<br />

knapp. Sie brauchen nun unsere Unterstützung.<br />

Fettreiche Nahrung ist<br />

im Winter optimal, denn sie liefert<br />

den Tieren schnell Energie. Das tierische<br />

Fett wie es in Meisenknödeln<br />

vorkommt, Erdnüsse und ölhaltige<br />

Sonnenblumenkerne sind wertvolle<br />

Energielieferanten. Längst nicht nur<br />

Meisen mögen Meisenknödel. Auch<br />

Spechte, Finken und Sperlinge picken<br />

gern die darin enthaltenen Samen heraus.<br />

Erdnüsse müssen stets naturbelassen<br />

und ungewürzt sein. An ihnen<br />

erfreuen sich Hartfutterfresser wie<br />

MORE Wildvogelhaus<br />

Malmö<br />

Mit stabilen herausnehmbaren<br />

Futtersilos,<br />

galvanisiertes Dach<br />

PREMIERE<br />

Fettschmaus<br />

Mischfuttermittel<br />

im Spender, zum<br />

Aufhängen, für<br />

alle Wildvögel<br />

Gimpel oder Buchfinken, aber auch<br />

Meisen und Sperlinge machen sich<br />

darüber her. Weichfutterfresser wie<br />

Zaunkönig, Amsel und Star fressen<br />

außerdem gerne Haferflocken,<br />

Mohn, Kleie, Rosinen und Obst.<br />

Getrocknete Mehlwürmer liefern tierische<br />

Proteine – damit helfen Sie<br />

Insektenfressern wie dem Rotkehlchen<br />

über den Winter. Wenn es<br />

friert oder lange nicht geregnet hat,<br />

sollte man Wildvögeln neben der<br />

festen Nahrung täglich frisches Wasser<br />

anbieten. Reinigen Sie die Näpfe<br />

am besten täglich, da die Wasserstellen<br />

durch den Kot der Tiere<br />

schnell verschmutzen.<br />

MultiFit Protein-<br />

Leibgericht 5kg<br />

Artgerechtes<br />

Naturfutter mit extra<br />

Proteinen wie Insekten,<br />

Seidenraupen und<br />

Mehlwürmern<br />

Große<br />

Spendenaktion<br />

„Ein Herz für<br />

Wildvögel“<br />

auf Seite 9<br />

Der beste Ort<br />

Futtersäulen, Silos und<br />

Knödel lassen sich im Garten<br />

oder auf dem Balkon<br />

aufhängen. Vorteil: Die<br />

Tiere laufen nicht durchs<br />

Futter, das verhindert die<br />

Übertragung von Krankheiten.<br />

Achten Sie darauf,<br />

dass das Futter nicht nass<br />

wird. Das Dach von Vogelhäuschen<br />

schützt das<br />

Futter vor Nässe und die<br />

Häuschen können von<br />

kleinen und großen Arten<br />

angeflogen werden.<br />

48


Wichtiges<br />

Taurin<br />

Natural Life<br />

Concept®<br />

Omega-3<br />

und Omega-6-<br />

Fettsäuren<br />

hoher Anteil an<br />

tierischem Protein<br />

Kontrolle für<br />

die Harnwege<br />

Gelenkunterstützung<br />

Zahnpflege<br />

Geschmacksgarantie<br />

Haarballen-<br />

Kontrolle<br />

Rundum<br />

bestens versorgt ...<br />

...mit dem Happy Cat Supreme<br />

All-in-One Konzept<br />

Wer seine Katze liebt, gibt ihr nur das Beste.<br />

In unserem vielfältigen Sortiment an<br />

leckerer, hochwertiger Katzennahrung<br />

sind Liebe und unsere jahrzehntelange<br />

Erfahrung die wichtigsten Zutaten.<br />

Ihr Georg Müller,<br />

Inhaber von Happy Cat<br />

Entdecke die neue Welt von Happy Cat:<br />

www.happycat.de


Gemeinsam glücklich<br />

THEMeN<br />

im nächsten<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>:<br />

Achtung, Zecken! So können<br />

Sie Ihren Vierbeiner schützen<br />

Wie Sie das Fell von Hund und<br />

Katze artgerecht pflegen<br />

Alles über Katzenklos –<br />

von Standort bis Streu<br />

Die nächste<br />

Ausgabe von<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

erscheint am<br />

2. März <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong> auf<br />

allen Kanälen<br />

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles<br />

Angebot informiert werden?<br />

Erhalten Sie kostenlos unseren Newsletter:<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

Folgen Sie uns auf Facebook:<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf YouTube:<br />

youtube.com/user/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Instagram<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

Kundenservice<br />

00800 1 990 9900* (Mo–Fr 9–18 Uhr)<br />

Mar k t fi nd er<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

Westpreußenstraße 32–38, D – 47809 Krefeld,<br />

Tel. 02151/5191-0 Koordination Juliane Behrle,<br />

Astrid Schlagenhaufer Koordination und Redaktion<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter,<br />

Marion Aigner<br />

PRODUKTION Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-<br />

Ufer 42/43, 10999 Berlin Redaktion Cornelia Wolter<br />

(Redaktionsleitung), Katrin Amodeo, Kirsten Niemann<br />

G r a fi k Lotte Rosa Buchholz (Art Direktion), Rahel<br />

Maureen Vollmer, Thiemo Pitsch, Lisa von Klitzing<br />

CvD Uta Westhagemann Projekt leitung Annemarie Kurz<br />

FOTOS Titel: <strong>Fressnapf</strong>, Getty Images; <strong>Fressnapf</strong> (wenn<br />

nicht anders angegeben); iStockphoto (S. 4, 5, 10, 38, 39,<br />

42, 44); Stocksy (S. 5, 34, 36, 39, 50); Adobe Stock (S. 37,<br />

46); Getty Images/<strong>Fressnapf</strong> (S. 9); dpa (S. 6); Jana Madzigon<br />

(S. 8); Sissi Furgler (S. 9); Raufeld Medien (S. 26/27,<br />

48/49); Heike Kaldenhoff für Raufeld Medien (S. 5, 28);<br />

Hotel Klosterbräu/Stefan Elsler (S. 19)<br />

ILLUSTRATIONEN Karo Rigaud (S. 3); <strong>Fressnapf</strong> (S. 9,<br />

<strong>20</strong>); Raufeld Medien (S. 3, 5, 6-8, 24, 35); the noun<br />

project (S. 11); Visual Driven für Raufeld (S. 12/13)<br />

DRUCK Gutenberg-Werbering Gesellschaft m.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6, 4021 Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE 2-monatlich in über 130 österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Filialen, kostenlos, verantwortlich für<br />

Anzeigen der Österreich-Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebote gültig für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in<br />

Österreich. Druck- und Satzfehler vorbehalten.<br />

Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen Sie können online und per<br />

Postweg teilnehmen (<strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH, Karolingerstraße 3,<br />

50<strong>20</strong> Salzburg). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden<br />

schriftlich von uns benachrichtigt und können von uns auf der Seite<br />

fressnapf.at online sowie im <strong>Fressnapf</strong>-Magazin veröffentlicht werden.<br />

Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens auf<br />

fressnapf.at und im <strong>Fressnapf</strong>-Magazin ausdrücklich einverstanden. Am<br />

Gewinnspiel dürfen alle natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr mit<br />

Wohnsitz in Deutschland, Österreich und Luxemburg teilnehmen. Mitarbeiter<br />

der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und deren Angehörige sind von<br />

der Teilnahme ausgeschlossen. Die Angaben können von <strong>Fressnapf</strong> zur<br />

Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, genutzt und an Dienstleister<br />

zur Ab wicklung des Gewinnspiels weitergegeben werden. Die Daten<br />

werden nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Die Einwilligung<br />

zur Nutzung personenbezogener Daten kann jederzeit durch eine E-Mail<br />

an info@fressnapf.com widerrufen werden.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

ClimatePartner.com/534<strong>01</strong>-1912-1<strong>01</strong>4<br />

50<br />

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“<br />

des österreichischen Umweltzeichens Gutenberg-<br />

Werbering GmbH, UW-Nr. 844


NATÜRLICH*<br />

NA T U R A L*<br />

Zum 30. Geburtstag<br />

nur das Beste!<br />

REAL NATURE bietet das Beste aus der<br />

Natur für alle Lebensphasen<br />

Bis zu 100 % Anteil an tierischen Proteinen<br />

Getreide- und glutenfreie Rezepturen<br />

Ohne Zusatz von Zucker, künstlichen Konser -<br />

vierungsmitteln, Farb- und Aromastoffen<br />

*<br />

In den ausgewählten Rohstoffen.<br />

www.real-nature.com


Na, was ist denn<br />

hier los?<br />

Zeit zu feiern!<br />

Denn <strong>Fressnapf</strong> hat Geburtstag!<br />

Freuen Sie sich mit uns über 30 Jahre kompetente<br />

Beratung und ein breit gefächertes Sortiment mit<br />

allem, was Tiere lieben.<br />

Es erwarten Sie viele tolle Angebote und Aktionen<br />

im gesamten Jubiläumsjahr.<br />

Besuchen Sie uns im Markt oder auf fressnapf.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!