WSFV_Nachrichten_2019_neu

vereinsnachrichten

WSFV-Vereinsnachrichten

www.wilhelmsburger-sportfischerverein.at

© Manuel Schnürer

Der WSFV wünscht

Frohe Weihnachten &

ein frohes Neues Jahr!

Reviere & Preise 2020


Aktivitäten des Wilhelmsburger

Sportfischervereins 2019

Jahreshauptversammlung 2019

30. November 2019 um 18 Uhr

Am 30. November 2019 findet im Gasthof Wegl in Prinzersdorf um 18 Uhr unsere Jahreshauptversammlung

statt. Im Anschluss an den amtlichen Teil wird bei Speis und Trank im gemütlichen Beisammensein ein Film

über Neuheiten, Besatz und Aktivitäten in unseren Revieren gezeigt.

Ich würde mich freuen wenn unsere Mitglieder sowie Interessenten der Fischerei zahlreich bei der Versammlung

dabeisein könnten.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Obmann

2. Kassabericht des Kassiers

3. Bericht der Kassaprüfer

4. Entlastung des Vorstandes

5. Allfälliges, Filmvortrag

Besuchen Sie öfter unsere Homepage:

wilhelmsburger-sportfischerverein.at

Dort werden die Aktivitäten bekanntgegeben.

Jahreskarten können vor und nach der Jahreshauptversammlung erworben werden.

Obmann:

Gerhard Pock

(St. Georgen am Steinfelde)

Tel. 0664/4934646

Obmannstellvertreterin:

Helga Pock

Kassier:

Gerhard Günter

(St. Georgen am Steinfelde)

Tel.: 0664/1113809

Schriftführer:

Franz Gärtner (Melk)

Tel.: 0664/3365121

Jahreskartenausgabetermine:

30. November 2019

Bei der Jahreshauptversammlung

im Gasthof Wegl, Prinzersdorf

ab 18 Uhr

8. Dezember 2019

BP-Tankstelle Zeilinger, Melk

9-12 Uhr, Tel.: 02752/523 77

14. Dezember 2019

9-12 Uhr im Creativshop

Bäckerei Florian Hink

Kortenstraße 1,

3100 Sankt Pölten

Tel.: 0650/480 02 20

Jahreskartenausgabestellen:

Gerhard Pock

(St. Georgen am Steinfelde)

Tel.: 0664/4934646

Franz Gärtner (Melk)

Tel.: 0664/3365121

Gerhard Günter: Tel.: 0664/1113809

Tageskartenausgabestelle:

BP-Tankstelle Melk (Zeilinger)

Tageskarten sind von

1. Juni bis 30. September

erhältlich.

ACHTUNG

Diesem Heft liegt ein Erlagschein bei. Bitte mit Namen und Mitgliedsnummer ausfüllen.

Wir bitten unsere Mitglieder Einschreibgebühren, Mitgliedsbeiträge und Jahreskartenbeiträge

auf unser Konto bei der Raiffeisenkasse St. Georgen am Steinfelde einzuzahlen.

IBAN AT493244700001904374, BIC RLNWATWWLFD

Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Wilhelmsburger Sportfischerverein | Prankenheimstraße 5, 3151 St. Georgen am Steinfelde

Tel. 0664/4934646 | gpv@kstp.at | Redaktion: Pock Gerhard | Fotos: Helga Pock, Luftaufnahmen Manuel Schnürer | Mitglieder des WSFV

Druck: Henzl Media GmbH, 3151 St. Pölten - St. Georgen

2


Werte Mitglieder des Wilhelmsburger

Sportfischervereins!

Am 30. November 2019 findet im

Gasthof Wegl in Prinzersdorf ab 18

Uhr die Jahreshauptversammlung

des Wilhelmsburger Sportfischervereins

statt.

Bei dem Thema der Zufahrt zum

Stauraum konnten wir eine Lösung

finden – die genauen Details hierzu

werden wir auf der Versammlung

bekanntgeben.

Da es bei der letzten Jahreshauptversammlung

gerade mal 24 von

400 Mitgliedern schafften, zur Versammlung

zu kommen, wird es in

Zukunft Vergünstigungen, wie z. B.

die Befreiung der Einschreibgebühr

für Neumitglieder nur mehr im Zuge

der Jahreshaupt versammlung geben.

Weiters wird der Verein all jenen,

die den Mitgliedsbeitrag einbezahlt

haben oder bei der Versammlung einzahlen,

einen € 10,– Konsumationsgutschein

ausstellen.

Dieser kann im Gasthaus Wegl während

der Jahreshauptversammlung

eingelöst werden. (Der Gutschein ist

nicht in bar ablösbar.)

Anschließend wird ein Video mit

tollen Luftaufnahmen aller Reviere,

Fischbesatz und Aktivitäten des

Vereines gezeigt.

Der Vorstand freut sich, Sie zahlreich

bei der Jahreshaupt versammlung

begrüßen zu dürfen. Hier können wir

alle Fragen rund ums Fischen in den

Revieren des Wilhelmsburger Sportfischervereins

direkt beantworten

und Sie müssen sich nicht über Unwahrheiten

mancher Fischer ärgern.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern

Frohe Weihnachten und einen

guten Rutsch ins Neue Jahr sowie

erholsame Tage am Fischwasser und

ein kräftiges Petri Heil.

Obmann

Pock Gerhard

3


Revier Pielach

Revier:

Herrliches Mischgewässer inmitten

von Niederösterreich, ca. 1 km.

Fischarten:

Bach- und Regenbogenforellen,

Äschen, Huchen, Barben, Nasen

und diverse Weißfische.

Fischerei/Schonzeiten:

Ganzjährig mit einer Angelrute.

Fischen nur mit der Fliegenrute und

künstlichen Fliegen erlaubt.

Vom 1. Juni bis 31. Dezember mit

Kunstködern (Blinker, Wobbler, Spinner,

Gummifisch und künstlichen

Fliegen).

Alle anderen Köder sind verboten!

Das Wattfischen ist ab 1. Juni gestattet.

Das Fischen ist an einem Tag pro

Woche nur für Jahreskartennehmer

gestattet.

Angelzeiten:

1 Stunde vor Sonnenaufgang bis

1 Stunde nach Sonnenuntergang.

Fangbeschränkungen:

4 Salmoniden pro Tag.

Reviergrenzen:

Von der Pielachbrücke stromaufwärts

bis zur Herrenmühle und dort durch

eine Tafel gekennzeichnet.

Hier beginnt die Angelsaison am

1. Jänner und endet am 31. Dezember.

Vom 1. Jänner bis 31. Mai ist das

Das entsprechende Datum ist VOR

Beginn des Fischens in die Lizenz

einzutragen.

Der Fischereiausübungsberechtigte

hat sich VOR Beginn mit den

Reviergrenzen vertraut zu machen!

4


Revier Donau + Pielach Melk 1/9

Donau rechtes Ufer ca. 8 km + Pielach (kleiner Fluss) ca. 1 km.

Fischbestand:

Barbe, Nase und weitere Weißfischarten,

Karpfen, Zander, Hecht, Waller

Huchen und beinahe alle weiteren

heimischen Fischarten. Das ist einer

der letzten freifließenden Abschnitte

der österreichischen Donau.

Ausgedehnte Schotterbänke und die

teils kräftige Strömung, sowie 2 Flussmündungen

(Pielach und Melkfluss)

bieten für aufsteigende Fischarten

optimale Bedingungen. In diesem

Revier ist ein nennenswerter Huchenbestand

vorhanden. Huchen werden

auch regelmäßig besetzt!

Reviergrenzen:

Donau obere Grenze im Stauraum,

nähe Betonwerk Lasselsberger (Wörth).

Untere Grenze Teinbachmündung,

ca. 500 m stromabwärts der Pielachmündung.

Altarm Melkfluß: obere Grenze Windener

Brücke. Pielach: obere Grenze

ist die Tafel bei der Herrenmühle.

Fischerei/Schonzeiten:

In der Pielach ist das Fischen für

Jahreskartennehmer von 1. Jänner bis

31. Mai nur mit der Fliege erlaubt. Vom

1. Juni bis 31. Dezember ist das Fischen

mit Kunstköder (Blinker, Wobbler, Gummifisch

und Spinner) mit einer Angelrute

an einem Tag der Woche erlaubt.

Das Wattfischen ist ab 1. Juni erlaubt.

In allen Revieren ist das Spinnfischen

und das Fischen mit totem

Köderfisch vom 1. März bis 31. Mai

auf den Raubfisch generell verboten.

Beschränkungen:

Maximale Entnahme: 2 Edelfische und

5 Barben oder Nasen pro Tag (andere

Weißfische keine Beschränkung) max.

1 Huchen pro Jahr (Brittelmaß 80 cm).

In der Donau sind 2 Ruten erlaubt.

Bootfischen ist nur im Stauraum

ober dem Kraftwerk gestattet.

Unter dem Kraftwerk verboten.

Fische im Setzkescher gelten als

entnommene Beute.

Ganzjährig Nachtfischen für

Jahreskartennehmer

Preise:

2 Tageskarte MG € 40,– NMG € 60,–

Tageskarte MG € 25,– NMG € 35,–

Tageskarten von 1. Juni bis 30. September

des jeweiligen Jahres.

Das Fischen im Lateineraltarm

ist für Tageskarten ausnahmslos

verboten.

Tageskartenausgabestelle:

BP-Tankstelle Melk (Zeilinger)

Tel: 02752/52377

Achtung: Nach Besatz im Oktober

oder November ist der Raubfisch

14 Tage im Altarm gesperrt.

5


Revier Neubach

Grundwasserteich (gesamtes Areal

ca. 1,5 ha groß und bis zu 8 m tief).

Das Gewässer entstand vor vielen

Jahren und ist von einem Grüngürtel

umgeben.

Fischbestand:

Mischbesatz, davon teils kapitale

Karpfen, diverse Weißfische, Zander,

Barsch, Hecht und Wels. (Karpfen

müssen ab 70 cm zurückgesetzt

werden).

Welsbestand vermutlich Exemplare

mit über 60 kg vorhanden.

Beschränkungen:

2 Edelfische pro Tag 2 Ruten erlaubt

jedoch nur 2 Raubfische oder 4 Forellen

in der Woche.

Max. Entnahme 30 Karpfen pro Jahr.

Fische im Setzkescher gelten als entnommene

Beute!

Nach dem Fang von 2 Edelfischen

(Raubfische, Karpfen, Forellen) ist das

Fischen zu beenden.

Es werden maximal 40 Jahreskarten

vergeben (Keine Tageskarten)

Spinnfischen ganzjährig VERBOTEN.

Es gelten die amtlichen Schonzeiten

und Brittelmaße (Liste Jahreskarte)

Das Anfüttern mit max. 1 kg

gekochten Mais ist erlaubt.

Dezember, Jänner und Februar ist das

Anfüttern generell verboten.

Futterspirale ist ganzjährig ausnahmslos

verboten.

Nachtfischen ganzjährig erlaubt.

Bootfischen und baden Verboten.

6


Revier Donau

Schönbühel 1/9 a

Donau, rechtes Ufer mit Altarm,

Länge ca. 5,5 km.

Herrliches Donaurevier das mit dem

ganzjährig durchfluteten Donaualtarm

ein abwechslungsreiches

Fischen verspricht.

© Manfred Pock

Fischbestand:

Barbe, Nase und weitere Weißfischarten,

Karpfen, Zander, Hecht, Waller,

Huchen und beinahe alle weiteren

heimischen Fischarten.

Obere Grenze Teinbachmündung

(Hub ca. 500 m stromabwärts der

Pielachmündung). Die untere Grenze

ist mit einer Tafel gekennzeichnet, ca.

200 m oberhalb der Landspitze des

Altarms zwischen Schönbühel und

Aggsbach Dorf. Das ist ist einer der

letzten freifließenden Abschnitte der

österreichischen Donau.

Ausgedehnte Schotterbänke und die

teils kräftige Strömung bieten hier

allen Kieslaichern einen optimalen

Lebensraum.

In diesen Revier ist ein nennenswerter

Huchenbestand vorhanden.

Huchen werden auch regelmäßig

besetzt.

Beschränkungen:

Das betreten des Schloßgartens ist

verboten.

Maximale Entnahme 2 Edelfische und

5 Barben oder Nasen pro Tag (andere

Weißfische keine Beschränkung) max.

1 Huchen pro Jahr (Brittelmaß 80 cm).

2 Ruten erlaubt.

Fische im Setzkescher gelten als

entnommene Beute.

Nachtfischen ganzjährig erlaubt.

Angelsaison:

1. Jänner bis 31. Dezember des jeweiligen

Jahres

Achtung:

Nach Besatz im Oktober oder November

ist der Raubfisch 14 Tage im Altarm

gesperrt.

In allen Revieren ist das Spinnfischen

und das Fischen mit totem

Köderfisch vom 1. März bis 31.

Mai auf den Raubfisch generell

verboten.

7


Revier Lateiner

Fischerei/Schonzeiten:

Es darf ganzjährig mit 2 Ruten und

allen Ködern an 3 Tagen in der

Woche gefischt werden.

Das entsprechende Datum ist vor

Beginn des Fischens in die Lizenz

einzutragen. Schonzeiten und Brittelmaße

lt. Tabelle in der Jahreskarte.

Angelzeiten:

Von 0 bis 24 Uhr des jeweiligen

Angeltages.

Das Reservieren

eines Angel platzes ist verboten.

Fangbeschränkungen:

Limit sind 20 Raubfische pro Jahr.

Maximal 2 Edelfische pro Tag.

Fische im Setzkescher gelten als

entnommene Beute! Karpfen ab 70

cm müssen zurückgesetzt werden.

Das Spinn- und Schleppfischen ist

verboten.

Bootfischen ist vom verankerten Boot

aus erlaubt.

Reviergrenzen:

Straßenseitig bis zur Einmündung in

die Donau ist das Fischen auch vom

Ufer aus erlaubt.

Achtung:

In allen Revieren ist das Spinn fischen

und das Fischen mit totem

Köderfisch vom 1. März bis 31. Mai

auf den Raubfisch generell verboten.

8


Stauraum

Melk 1/9

Der Stauraum in Melk ist ein Revierteil

von Melk 1/9 und bietet eine abwechslungsreiche

Fischerei auf alle in der

Donau vorkommenden Fisch arten.

Der Wilhelmsburger Sportfischerverein

konnte nach langen Verhandlungen

eine Zufahrt zum Stauraum

aushandeln.

Das Befahren ist nur mit einer gültiger

Lizenz erlaubt. Campieren, Befahren

und jegliches Lärmen mit Nichtfischern

ist verboten.

Zufahrt zum Stauraum Melk nur mit gültiger Fischerkarte erlaubt.

9


Tolle Fänge in den Revieren des WSFV



WSFV Preisliste 2020

Einschreibgebühr: Einmalig e 37,– | Mitgliedsbeitrag für 2020 e 26,–

MG = Mitglied, NMG = Nichtmitglied

Ermäßigte Tages- und 2-Tagekarten werden nur gegen Vorlage

eines gültigen Einzahlungsbeleges ausgegeben.

ACHTUNG

Die ausgefüllten Jahreskarten des

vergangenen Jahres müssen bis

Ende Jänner beim Verein abgegeben

werden.

Revier Melk 1/9 und Pielach

Jahreskarte e 400,–

2-Tageskarte MG e 40,– NMG e 60,–

Tageskarte MG e 25,– NMG e 35,–

Tageskarten gibt es nur vom 1. Juni bis

30. September.

Das Fischen mit der Tageskarte im Lateiner

ist ausnahmslos verboten.

Schönbühel

Jahreskarte e 400,–

Neubach

Jahreskarte e 400,–

Generallizenz

Jahreskarte e 500,–

Lateiner mit Boot und Revier Neubach

Jahreskarte e 800,–

Lateiner mit Boot und Revier Melk 1/9

Jahreskarte e 800,–

Lateiner mit Boot und Revier Schönbühel

Jahreskarte e 800,–

Lateiner mit Boot und Kombi 1, 2 oder 3

Jahreskarte e 850,–

Lateiner mit Boot und Generalkarte

Jahreskarte e 900,–

Kombi 1 ME1/9 + Neubach

Jahreskarte e 450,–

Kombi 2 ME1/9 + Schönbühel

Jahreskarte e 450,–

Tageskartenausgabestelle:

BP-Tankstelle Melk (Zeilinger)

Tageskarten von 1. Juni bis 30. September

erhältlich

Jahreskartenausgabestellen:

Pock Gerhard (St. Georgen am Steinfelde)

0664/4934646

Gärtner Franz (Melk) 0664/3365121

Günter Gerhard (St. Georgen am Steinfelde)

0664/1113809

Lieber Briefträger! Falls der Empfänger unter der untenstehenden Adresse nicht

erreichbar ist, geben Sie uns wenn möglich die neue Adresse bekannt.

Redaktion: Gerhard Pock, 3151 St. Georgen am Steinfelde, Prankenheimstraße 5

Österreichische Post AG

Infomail • Entgelt bar bezahlt

Zufahrt zur Jahreshauptversammlung

im Gasthof Wegl – Gasthof „Zur Post“

Linzerstraße 1 - 3, 3385 Prinzersdorf

B1

B1

B1

B1

Goldeggerstraße

Linzerstraße

Wienerstraße

Gasthof Wegl -

Gasthof zur Post

Bahnstraße

Bahnhof Prinzersdorf

Wienerstraße

Linzerstraße

Weitere Magazine dieses Users