DAV-SektionFüssen-Jahresbericht_2019_web

alpenverein.fuessen

Jahresbericht der DAV Sektion Füssen 2019 mit Programm 2020

Jahresbericht 2019

mit Programm 2020


Bild: Jungmannschaft Sektion Füssen

Inhalt

Einladung zur Mitgliederversammlung ...........................................5

Vorwort des 1. Vorstandes ................................................................ 6

Finanzen – Bilanz 2019 – Budget 2020 ............................................ 9

Gedenken unserer Verstorbenen ...................................................10

Neue Mitglieder ...................................................................................11

Jubilare ...................................................................................................15

Wir stellen vor ......................................................................................18

Wir sagen Danke ..................................................................................19

Wir suchen ........................................................................................... 22

Das Arbeitsgebiet der Sektion ....................................................... 24

Jahresrückblick 2019 ......................................................................... 26

Programm 2020 – Kurse, Touren, Veranstaltungen ..................60

Vorschau Herbstfahrt 2020 ............................................................. 85

Helfer gesucht ..................................................................................... 86

Sektions-Infos .................................................................................... 90

Mitgliederservice .............................................................................. 111

DAV-Infos .............................................................................................114

Alpiner Service ...................................................................................116

Impressum ..........................................................................................118

Sektionsdaten im Überblick ..........................................................119

Titelbild: Franziska Meichelböck

Bild auf der Rückseite: Manfred Sailer

2


Jahresbericht 2019

mit Programm 2020

und Jahresrückblick 2019

3


Bild: Peter Ziegler

4

5


Einladung zur

Mitgliederversammlung 2020

am Freitag, den 08.05.2020

um 19:00 Uhr

im Schlossbrauhaus, Gipsmühlweg 5 in 87645 Schwangau

Der Vorstand lädt alle Mitglieder ein, sich aktiv an der Gestaltung

des Sektionslebens und der Ziele der Sektion zu beteiligen und freut

sich auf Eure rege Teilnahme.

Tagesordnung:

» Geschäftsbericht des Vorstandes

» Bilanz 2019, Haushalt 2020

» Bericht des Rechnungsprüfers

» Entlastung der Vorstandschaft

» Edelweißehrung

» Mitgliedsbeitragserhöhung

» Nachwahlen

» Verschiedenes

» Ausklang mit Bildern des Sektionsjahres, kleiner Imbiss

Anträge zur Tagesordnung erbitten wir schriftlich bis 08.04.2020 an die

Geschäftsstelle oder den 1. Vorsitzenden einzureichen.

Beschlüsse werden jeweils mit einfacher Stimmenmehrheit der

erschienenen Mitglieder gefasst. Stimmberechtigt sind volljährige

Sektionsmitglieder mit gültigem Jahresausweis 2020. Satzungsänderungen

bedürfen einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen.

Die Änderungen bedürfen der Genehmigung des DAV Bundesverbandes.

Mit freundlichem Bergsteigergruß

DAV Sektion Füssen e. V.

Der Vorstand

5


VORWORT DES 1. VORSTANDES

Liebe Mitglieder,

2019, das Jubiläumsjahr des DAV,

war für uns ein Jahr mit neuen

Herausforderungen, auf das wir

auch mit Zufriedenheit zurückblicken

können. Vor 150 Jahren am

8. Mai 1869 trafen sich 36 Männer

um mit der Sektion München den

Deutschen Alpenverein zu gründen.

Nach den ersten 45 Jahren zu

Beginn des 1. Weltkrieges sind aus

36 Mitgliedern 110.000 geworden,

heute sind wir 1,3 Millionen und

wir wachsen weiterhin überproportional

bei Frauen und jungen Menschen.

Aus einer Gründungssektion

wurden damals 406, heute sind es

noch 358 Sektionen. In vielen Punkten

bei Bergsport und Naturschutz

sind wir heute Meinungsführer und

unser gesellschaftliches Gewicht

wird immer größer, fordert uns aber

auch immer mehr.

Werfen wir einen Blick auf unsere

Sektion und lassen Sie mich chronologisch

beginnen:

Zu Beginn des Jahres gaben der 2.

Vorstand und ich ihren Rücktritt

bekannt; zunächst innerhalb der

Vorstandschaft aber auch in der

Mitgliederversammlung. Seit dieser

Zeit läuft die Suche nach den „Neuen“.

Aufgrund meiner beruflichen

Herausforderung, die verbunden ist

mit längeren Auslandsaufenthalten,

ist es mir nicht mehr möglich,

dieses Ehrenamt zu bekleiden. Wir

hoffen, Ihnen bis zur Mitgliederversammlung

hier Ergebnisse unserer

Suche zu präsentieren.

Der unerwartete Rücktritt unseres

Hüttenreferenten zur Mitgliederversammlung

war ebenfalls eine

Herausforderung, die wir jedoch

mit Hilfe der beiden Hüttenwarte

und dem Engagement von weiteren

Vorstandsmitgliedern meistern und

mit einem/einer hauptamtlichen

Hüttenwart/-in besetzen konnten.

Nicht zu vergessen der „Jahrhundertwinter“,

der mit dem vielen

Schnee und der Lawinengefahr

unsere Hütten schwer zugänglich

machte. Die Umstellung von manueller

auf die Online-Hüttenreservierung

war der richtige Schritt und ist

ebenfalls geglückt. Das bringt auch

eine Entzerrung der Wochenenden

mit sich. Sieht man doch online,

wie die Hüttenbelegung an dem

besagten Termin ist und kann dann

je nach Möglichkeiten auf einen

anderen Tag ausweichen.

Unser „Herzstück“, die Kletterhalle

in Rieden, haben wir ebenfalls

attraktiver gestaltet. Wofür mein

Dank unserem 2. Vorstand Angelika

Arnold und den Pächtern gilt, die

sich hier maßgeblich einbrachten,

was am Ergebnis abzulesen ist. Besuchen

Sie unsere neue Außenkletterfläche

am Kletterzentrum und

genießen und bewundern Sie die

Erweiterung unseres Angebots.

Das Wiedererstarken der Jungmannschaft

ist erfreulich und an

ihren Aktivitäten abzulesen, siehe

hierzu die Berichte im Heftinneren.

Mit Viola Guggemos haben wir auch

6


VORWORT DES 1. VORSTANDES

eine neue Jugendreferentin gefunden,

die mit großem Engagement

die Belange der Sektionsjugend

vorantreibt und sich in die geschäftsführende

Vorstandschaft

tatkräftig einbringt.

Stolz bin ich auch auf unsere

Schatzmeisterin Anne Herold, die

sich hervorragend und kompetent

eingebracht hat. Wir sind sehr froh

sie im Sektionsteam zu haben.

Ohne sie wären manche finanzielle

Themen nicht so gut gelöst worden.

Im Kinderkletterbereich hat ein

gelungener Wechsel der Betreuer

stattgefunden, so dass wir hier neu

aufgestellt sind. Aber hier sind wir

noch auf der Suche nach weiteren

Betreuern (rüstige Kletteropas und

-omas, die ihre Enkel in die „Senkrechte“

bringen wollen, wären eine

zusätzliche Bereicherung).

Unsere Aktivsenioren, die aktivste

Gruppe in der Sektion haben wieder

etliche Bergkilometer abgespult

und auch eine wunderschöne

Wanderwoche mit Herbert Dopfer,

dem Initiator und dem Wanderleiter

Manfred Sailer in Ramsau, dem ersten

Bergsteigerdorf Deutschlands,

im Berchtesgad‘ner Land verbracht.

Wieder einmal ein gelungener

Ausflug.

Aber nicht nur in diesem Bereich

waren wir auf Tour. Auch im Winter

hat Wolfi Mayr wieder interessante

Skitouren in bewährter Manier

7


VORWORT DES 1. VORSTANDES

durchgeführt und sich um das gesamte

Tourenangebot gekümmert.

Die Familiengruppe war wieder

mit Seil, zu Fuß und Mountainbike

unterwegs und bietet so ein erfreuliches

Angebot für Jungfamilien an.

Umso bedauerlicher ist es, dass

unsere Claudia Hohlweg aus beruflichen

Gründen aufhört und wir

uns hier nach einer neuen Familiengruppenleitung

umschauen müssen.

Jedem, der sich für die eigenverantwortliche

Bewegung unserer Kinder

engagieren möchte und vielleicht

selbst Kinder im dem Alter hat, ist

uns herzlich Willkommen und wird

von uns entsprechend ausgebildet.

Siehe hierzu das DAV Ausbildungsprogramm.

Sehr positiv hat sich auch unsere

Britta, die hauptamtliche Besetzung

der Geschäftsstelle in Rieden,

eingebracht und für eine spürbare

Entlastung der ehrenamtlichen

Vorstandsmitglieder gesorgt. Ob es

Mitgliederfragen, die Online-Hüttenreservierung,

der zunehmende

Schriftverkehr mit dem Bundesverband,

das Berichtwesen oder

die Fördermaßnahmen sind, alles

wurde von ihr bestens bearbeitet.

Stolz bin ich aber vor allem auf

Euch, liebe Mitglieder! Im März 2016

haben wir das 3.500ste Mitglied

gefeiert und zur Mitgliederversammlung

2019 konnten wir mit

Paul Künzinger unser 4.000stes

Mitglied begrüßen. Zum Jahreswechsel

werden wir dann bereits

4.200 Mitglieder sein.

Die Aufgaben des Bundesverbandes,

wie die notwendige Digitalisierung

eines Vereins mit fast 1,3 Millionen

Mitgliedern, sowie die Arbeit als

Naturschutzverband, machen

eine Mitgliedsbeitragserhöhung

notwendig. Dazu möchten wir Sie

bei der Mitgliederversammlung

um Ihre Zustimmung bitten, wie

dies bereits in anderen Sektionen

erfolgt ist.

Für die wertvolle Mitarbeit und den

gemeinsamen kameradschaftlichen

Einsatz in meinen 10 Jahren danke

ich ganz herzlich der Vorstandschaft,

den Wegbegleitern und allen

die unser Sektionsleben lebendig

halten. Es ist immer die Begegnung

mit den Menschen in den Bergen

und denen die dieses „Gen“ in sich

tragen, die einen selbst motivieren

für das Engagement im Ehrenamt.

Ich wünsche allen Sektionsmitgliedern

und ihren Familien für 2020

viel Gesundheit, Zufriedenheit und

Glück, sowie ein unfallfreies und

erlebnisreiches Bergjahr mit vielen

angenehmen Erlebnissen in den

Bergen.

Euer Vorstand

Peter Ziegler

8


BilAnz 2019 – BudGet 2020

Ausgaben Voranschlag

Verbandsbeitrag DAV

Ausbildung

Ausrüstung

Familien

Geschäftsstelle

Berghütten

Jugend

Kletterzentrum

Öffentlichkeitsreferat

Tourengruppen

Naturschutz

Vorträge

Wegeinstandhaltung

Verwaltung

Mitgliedsbeiträge (ARGE, Verbände, BLSV)

Versicherungen

Jahresbericht (inkl. Versand)

Repräsentationskosten / Versammlungen

Investausgaben

Spenden

Summe Ausgaben

Einnahmen Voranschlag

Mitgliedsbeiträge

Berghütten (Übernachtungsgebühren)

Berghütten (Reservierungsgebühren)

Getränke & Fahrtkosten

Kletterzentrum (Pachteinnahme)

Umlage Betriebskosten Kletterhalle

Vorträge

Hüttenumlage

Förderung Bundesverband

Zuwendungen

einnahmen Kurse, Vorträge, Ausflüge

Einnahmen Jahresbericht

Spenden

Sonstige Einnahmen

Steuerrückerstattung

Summe Einnahmen

Budget 2019

85.000 €

8.300 €

800 €

500 €

5.000 €

88.000 €

7.000 €

12.190 €

400 €

500 €

500 €

3.000 €

3.800 €

87.590 €

1.850 €

1.500 €

4.000 €

3.500 €

150.000 €

500 €

463.930 €

Budget 2019

165.000 €

85.000 €

0 €

25.000 €

19.564 €

4.500 €

2.000 €

0 €

1.000 €

8.000 €

1.000 €

2.500 €

500 €

100 €

0 €

314.164 €

Ergebnis 2019 *

82.335 €

9.436 €

1.800 €

100 €

5.137 €

65.067 €

4.329 €

8.966 €

0 €

0 €

0 €

3.754 €

520 €

58.358 €

1.965 €

981 €

6.729 €

3.370 €

80.000 €

0 €

332.848 €

Ergebnis 2019 *

162.105 €

81.737 €

1.018 €

20.005 €

19.164 €

0 €

0 €

4.354 €

0 €

10.528 €

359 €

1.913 €

293 €

734 €

3.538 €

305.748 €

Budget 2020 **

88.000 €

7.600 €

800 €

500 €

5.800 €

72.520 €

7.000 €

9.190 €

0 €

500 €

500 €

200 €

2.150 €

66.250 €

800 €

1.200 €

7.000 €

3.500 €

77.620 €

500 €

351.630 €

Budget 2020 **

170.000 €

78.000 €

700 €

18.000 €

19.164 €

6.000 €

0 €

4.354 €

1.000 €

7.000 €

500 €

2.000 €

2.000 €

250 €

0 €

308.968 €

Stand 11/2019

* Ist-Zahlen von 2019 waren bei Redaktionsschluss noch nicht vollständig; ** vorläufige Budgetplanung

Vermögensminderung/-mehrung

-149.776 €

-27.100 €

-42.662 €

9


Gedenken

unserer Toten

Verstorbene

im Alter

von

Günther Drissner 94

Elisabeth Friedl 89

Max Holderied 92

Volkmar Stitzinger 89

Gräfin Brigitte Vitzthum 70

Klaus Wagner 47

Der Tod ist das Tor

zum Licht am Ende

eines mühsam

gewordenen Weges.

Franz von Assisi

10


NEUE MITGLIEDER

Neumitglieder 2019 (Stand 30. November 2019)

A

Alletsee Hubertus

Angela Ocic Angela

B

Baddenhausen Sarah

Ballweg Marius

Bareiss Yvonne

Bareiss Saya

Bartsch Christian

Bauer Peter

Bauer Elias

Bauer Raphael

Benedikter Felix

Benter Niklas

Benz Dorothea

Berners Ingrid

Berners Jürgen

Beyer lucie

Bielichen Melanie

Bissinger Lukas

Blender Katharina

Bloomer Ken

Bloomer Sandra

Bloomer Colin

Bloomer Hailey

Boos Stefan

Boos Stefanie

Boos Gloria

Böttger Lisa

Brand Joachim

Brand Annett

Brand Mona

Breitenstein Michael

Briechle Elisa

Bucerius Sandra

Bucerius Lukas

Bucerius Samuel

Buchner Simone

Budil Cornelia

Buhmann Manuela

Bühler Vivienne Rahel

Bühler Finja Ruth

Bühler Joel Joshua

Bühler Raphael Dominik

C

Carroll Leah

D

Dämmer Peter

Denke Andreas

Denke Natascha

Denke Elias

Denke Raphael

Denke Hanna

Deschauer Leonie

Dorn Tanja

E

Ebeling Sascha

Edel Emma Maria

Edel Lisa Klara

Egger Alexander

Egger Alexander

Egger Marianne

Eiterer Julia

Emek Melisa

F

Fahr Jessica Sophie

Fahr Larissa Marie

Fahr Nicolas Anton

Fichtl Tobias

Finger Claus

Finger Stefanie Christina

Finger Liam Alexander

Finger Enian Paul

Finger Hannes Emil

Fischer Stefanie

Fischer Alfons

Forster Roland

Franke Nadine

Franke Christian

Franke Lukas

Franke Jonas

Franke Florian

Fricke Christopher

Friedel Elena

Fritsch Harald

Fritsch Sabine

Fritz Alissa

G

Gamperl David

Geßler Martin

Geßler Barbara

Geßler Jonas

Geßler Ida

Glasmann Karl

Glasmann Anna

Glasmann Anke

Glaswinkler Thomas

Gleich Magnus

Glowalla Kerstin

Graml Anika Sophie

Griesmann Felix

Griesmann Julia

Griesmann Luisa

Griesmann Fabian

Große Eric

Gruber Daniel

Gschmeißner Max

Gschmeißner Andrea

Gschmeißner Josefine

Gschmeißner Hermine

Guggemos Roman

11


NEUE MITGLIEDER

H

Haf Artur

Haf Irene

Hahnefeld Bernd

Hain Timo

Halbleib Julia

Hartman Tara

Hasucha Jeannette

Hasucha Christoph

Hauser Veronika

Heberlein Dustin

Hefele Stefanie

Heil Rolf

Heil Sarah

Heil Monika

Heinz Wolfgang

Heinzler Wolfgang

Heinzler Sonja

Heiß Marlene

Heiß Sophia

Heißerer Johanna Ashley

Hellwig Reinhard

Hellwig Christine

Hemala Gerhard

Heupel Andreas

Hiemer Kevin

Hinterdobler Uwe

Hinterdobler Eva

Hofer Andreas

Hoffarth Günter

Hoffmann Thomas

Hoffner Alan

Hölscher Hannes

Hörmann Veronika

Hösle Nico

Huber Jennifer

Huber Kathrin

Hummel Gabriele

I

Ihli Laura

Ilg Lucas

J

Jahn Pia

Jahn Ulrich

Jambor Eva

Jedrzejczyk Kurt

Jedrzejczyk Sabine

Jehle Manuel

Jockenhövel Felix

Johannknecht Sarah

John Gina

Jung Jakob

Jung Peter

K

Kapels Ingo

Kapels Jakob

Kapels Yara

Kaufmann Sandra

Keitel Manfred

Kirmaier Philipp

Klatt Marion

Klatt Paul

Klein Christian

Klimmt Matthias

Köhler Michael

Köhler Franziska

Köhler Oskar

Köhler Mathilda

Köhler Quirin

Köpf Martin

Korngiebel Robin

Kretschmer Steffen

Kretschmer Silvia

Kretschmer Pia

Kretschmer Maja

Kreuger Hans-Georg

Kreutzer Leonie

Krull Franziska

Krumm Johannes

Kuberka Hans-Jochem

Kunkel Florian

Kürzinger Paul

L

Lantzberg Maximilian

Lebherz Maria

Lebherz Tom

Lebherz Philipp

Lebherz Robin

Lebherz Bianca

Lewis Joseph

Lichter Stephanie

Lindner Lucas

Lochbihler Engelbert

Lorenz Michael

Lorenz Andrea

Lorenz Noah

Lorenz Luna

Ludwig Stefanie

Lutz Phillip

Lutz Lina

Lutz Oliver

M

Maier Arila

Maier Kerstin

Makiolczyk Adam

Mammele Dominik

Mändler Sabine

Marth Nadja

Mayer tilo

Mayr Anna-elisabeth

März Matthias

Melf Stephanie

Melf Thomas

Melf Lea

Melf Hannah

Menzl Matthias

Menzl Astrid

Menzl Lara Rosa

Merkl Sonja

Mierina Ieva

Mierins Martins

Mies Sascha

Mies Julia Victoria

12


NEUE MITGLIEDER

Miller Petra

Miller Stefan

Morgner Angela

Möst Anja

Möst Thomas

Möst Moritz

Müller Maximilian

Münz Sandra

Münz Jannes

Münz Juna

Mutlu Benjamin

Mutlu Michael

N

Nedwed Max

Neumann Michael

neumayer Verena

neumayer Florian

Niggl Florian

O

Odink Jan-Heinz

Odink Sandra

Odink Justus

Odink Theresa

Okonek Marian

Opitz Leon

Özkara Can

Özkara Ayse

P

Pahl Luis

Pahl Nina

Pape Maximilian

Paulsteiner Moritz

Pauly Valerie

Penz Kathrin

Perschel Josua

Peslmüller Valentin

Peslmüller Ramona

Pietsch Josefine

Pohl Thomas

Prantl Johanna

Prantl Magdalena

R

Regensburg Anna

Reinhold Hans-Karl

Reinwand Lukas

Reisacher Constanze

Reisch Hannah

Resch Christian

Reyes Wittig Alicia

Rietzler Isabell

Rinker Pia

Rodenberg Alva

Rodenberg Veit

Rohde Thomas

Rohde Simone

Rothdach Andreas

Rothdach Anja

Rubner Christian

Rubner Stefanie

Rubner Emma

Rubner Felix

Rüger Lucas

S

Schäfer Jasmin

Schäfer Christoph

Schäfer Ferdinand

Schäfer Mathilda

Schäfer Alina

Schaum Andreas

Schaum Alin

Schaum Martha Elisabeth

Schaum Moritz Ludwig

Schesser Ralf

Schesser Kathrin

Schesser Stella

Schesser Lotta

Schmalz Heiko

Schmidt Sabine

Schmidt Tim

Schmitt Mareike

Schneider Florian

Schneider Astrid

Schneider Charlotte

Schneider Josefine

Schneider Joshua

Schneider lenya

Schneider Silvia

Scholz Bastian

Scholz Luis

Scholz Rosalie

Schrade Lenn

Schumann Louis Alexander

Schwarz Fritz

Schwarzenbach Rafael

Schwarzenbach Jonas Artur

Schweiger Leander

Schweiger Jörg

Schweighart Günter

Schweighart Cornelia

Seibold Katharina

Seidler Wolfgang

Sooth Wilfried

Speck Kerstin

Steiger Frieda

Steiger Felix

Steiner Lena

Steiner Markus

Steiner Silvia

Stieler Sven

Stieler Sabine

Stieler Jan-Niklas

Störmer Katarina

Streif Georg

Sucharowski Wolfgang

Swaelens Yves

Swaelens Carmen

Swaelens Leopold

Swaelens Theresa

T

Tertilt Frauke

13


NEUE MITGLIEDER

Themelis Nikolaos

U

Ullmann Lucca

Unseld Florian

V

Vette Albert

Vette Benjamin

Vohl Klaus

Vohl Anita

Völk Holger

Völlmer Daniel

W

Waibel Thomas

Walk David

Walk Vinzenz

Wanninger Simon

Weber Stefanie

Weber Henry

Weber Samuel

Weber Mandy

Weber Nico

Weidenberg Silvia

Weiher Julia

Weinand Norbert

Wineberger Andrea

Wineberger Pia

Winkelmeyr Sylvia

Wismeth Hemma - Maria

Wittig Anton Johannes

Wittig Franziska

Wolf Michael

Wolf Stefanie

Wolf Lara

Wolf Mia

Z

Zanghellini Helmut

zemyarska Mariya

Zepnik Philipp Karl

Mit zwei Ohren

hört

man

besser!

ANZEIGE

FÜSSEN Luitpoldstraße 21 Telefon 08362-9391210

WWW.OHRWERK-GMBH.DE

14


edelWeiSS-JuBilARe

Herzlichen Glückwunsch unseren

Edelweißjubilaren 2019

Zur Jahreshauptversammlung im

März 2020 haben wir eine stattliche

Anzahl von 68 Edelweißjubilaren,

die es zu ehren gilt. Darunter auch

zwei Jubilare mit stolzer 70-jähriger

und sieben Jubilare mit 60-Jähriger

Sektionszugehörigkeit. Wir gratulieren

ganz herzlich und freuen uns,

so viele treue Mitglieder im Verein

zu haben.

70 Jahre

Köpf Alfred

Velle Dora

60 Jahre

Braun Peter

Brunner Christoph

Gregory Alexander

Greiss Veronika

Lipp Walter

Mendler Otto

Stitzinger Kathrin

50 Jahre

Bock Rita

Brumberg Irmgard

Ertl Johann

Filser Hannelore

Jäger Alois

Kohler Heike

Kohler Ute

Miller Brigitte

Müller Andrea

Schwarzenbach Jolanda

Wismath Karl

40 Jahre

Baudzus Thomas

Blay emmi

Blay erich

Dopfer Herbert

Ertl Marie

Forster Peter-Hans

Hafenmair Thomas

Hipp Rudi

Häußerer Helmut

Häußerer Viola

Hönig Siglind

Immler Horst

Kaufmann Susanne

Keck Magnus

Keller Erwin

Kober Walter

Merkl Franz

Metz Richard

Rott Reinhard

Schweiger Florian

Steiner Martin

Stitzinger Verena

Westphal Gabriele

25 Jahre

Althoff-Faulbaum Waltraud

Appel Christiane

Brumme Elfriede

Ebenhoch Michael

Feld Heike

Feld Uwe

Fritz Martin

Fussenegger Thomas

Heim Alfred

Häußerer Robert

Kinzel Dietmar

Lax Ursula

Mayr Maria

Michelbach Jörg

Sandler Jacob

Sauro Helmut

Sedlmair Peter

Sigg Fritz

Splitgerber Stefan

Stein Axel

Streif Oskar

Toplak Simon

Weber Andreas

Weimer Hermann

Wilke Katja

15


RUNDE GEBURTSTAGE 2020

Wir gratulieren zum runden Geburtstag

Achatz Helmut

Apt Johann

Barth Anneliese

Baur Max

Bechteler Franz

Bechteler Gerda

Berger Stefanie

Beyenburg Gabi

Blaum Oliver

Blender Katharina

Bloomer Ken

Bock Sylvia

Bodenmüller Ulrike

Bodenmüller Dragana

Bohnacker Gesche

Brockmann Andreas

Brunner Christoph

Dembinski Katrin

Doppler Bettina

dreflen Kirsten

Drösel Dagmar

Duwe Birgit

Eder Clementine

Eger Margarete

Eggensberger Heike

Enzler Rudolf

Epp Frieda

Eschholz Winfried

Eschholz Eva Maria

Fischer Anita

Fischer Gabriele

Freiberg Birgit

Friedl Hildegard

Fritz Martin

Gerbeth Werner

Gerstberger Peter

Giebeler Werner

Ginter Christian

Glöckler Sven

Götter Kornelia

Götz Emmi

Graf Norbert

Gstöttl Matthias

Guggemos Monika

Guglhör Felicitas

Guglhör Silvia

Guglhör Daniela

Gunkel Alfred

Günter Herrmann

Häberlen Jochen

Häberlen Marga

Häfele Jakob

Hahn Thomas

Hamm Otto

Hanns Ingrid

Harrer Johann

Hasucha Christoph

Haug Andreas

Hehl Regina

Helbig Joachim

Helmer Josef (Schwangau)

Helmer Josef (Rieden)

Hengst Ralph

Herdin Edelttraud

Hertrich Wolfgang

Hertrich Sibylle

Hickel Franz

Hiltensperger Manfred

Hoch Helmut

Högg Ingrid

Högg Fritz

Horle Peter

Huber Anton

Huber Annelore

Hummel Gabriele

Janta Marlene

Jedrzejczyk Kurt

Kaindl Helmut

Kainzbauer Ulrich

Karp Holger

Keller Oswald

Ketterl Hans-Peter

Ketterl Karin

Kiechle Brigitte

Klatt Dieter

Kleber Hermann

Knapich Norbert

Kohler Heike

Konn Waldemar

Köpf Birgit

Köpf Anni

Kratzer Claudia

Krebs Mathias

Lantzberg Friedrich

Laske Ursula

Lax Ernst

Lecher Bernd

Ledermann Ottilie

Lehmann Ira

Leonhard Jürgen

Lerchenmüller Thomas

Liefke Gerhard

Lintner Fred

Lotter Johanna

Macher Helga

Martini Karlheinz

Maurus Rupert Karl

Meichelböck Sabine

Meister Markus

Metz Richard

Micheli Andrea

Moll Ernst

Moser Markus

Moser Margot

Möst Stefan

Möst Hannelore

Müller Karin

16


RUNDE GEBURTSTAGE 2020

Müller Brigitte

Müller Uwe

Nadon Jean-Christof

Neumann Sabine

Neumeier Michael (Steingaden)

Neumeier Michael (Füssen)

Paska Antonin

Peisl Peter

Pfeiffer Christian

Pfeiffer Renate

Plank Hubert

Pracht Claudia

Rasel Matthias

Richter Rosemarie

Richter Hertha

Rothmund Peter

Rott Reinhard

Sauter Mario

Scheiner Jutta

Schmitz Bettina

Schmolik Richard

Schmolik Ingrid

Schneidberger Paul

Schneidberger Dagmar

Schneider René

Schneider Elfriede

Schöffler-eggenmüller Andrea

Scholz Ludwig

Schubert Sabine

Schultze-Bachmann Gisela

Schwarz Peter

Schwarzenbach Hans-Joachim

Schwarzenbach Ingeborg

Schweinberg Manfred

Sedlmair Elfriede

Senn Sabine

Smetana Ronald

Sonntag Wally

Speck Kerstin

Stempfle Alfons

Stieler Sabine

Strunz Jane-Monika

Tertilt Frauke

Thierer Stefanie

Thurner Rudolf

Tomitza Katja

Unsin Alfred

Unterreiner Robert

Vieth Roland

Vogler Monika

Walk Josef

Walsch Ferdinand

Weber Andreas

Weidt Pier

Weiher Monika

Weisheit Matthias

Weiß Beate

Weiß Stefan

Werner Traute

Westarp Ingrid

Westphal Gabriele

Wiesmath Jürgen

Wiesmath Dieter

Wiesmueller Hannelore

Wingenfeld Michael

Wittwer-Klotz Doris

Zettlmeier Klaus

Zimmermann Maria

Zobel Thomas

Zobel Josef

Herzlichen

Glückwunsch!

17


PeRSOnen – WiR Stellen VOR

Veränderungen in der Sektionsführung

Jugendreferentin

Viola Guggemos (ehem. Giese)

Seit der Jugendvollversammlung im

Januar 2019 darf ich nun das Amt

der Jugendreferentin ausführen,

was meine Interessen ideal vereint.

Aufgewachsen in Hessen hat es

mich für Urlaube schon immer in

die Berge gezogen. Spätestens

mit dem Pädagogik-Studium in

Innsbruck war die Entscheidung

besiegelt diese auch zu meinem

zuhause werden zu lassen. Seit 2015

wohne ich in Pfronten, bin aktives

Mitglied der Jungmannschaft in der

Sektion Füssen und engagiere mich

außerdem ehrenamtlich für die

Bergwacht. An den Bergen liebe ich

die vielfältigen Möglichkeiten, die

sich zu jeder Jahreszeit bieten. Egal

ob Skifahren, Skitouren, Sport- oder

Alpinklettern, Wandern oder Mountainbiken

– Hauptsache man ist

draußen unterwegs und kann die

Natur genießen. Diese Leidenschaft

teile ich am liebsten mit anderen

oder bringe sie Neueinsteigern

näher.

Beruflich bin ich als erlebnispädagogin

und Programm-Managerin

für Outward Bound in Schwangau

tätig. Meine Aufgaben dort umfassen

die Zusammenstellung und

Betreuung von erlebnispädagogischen

Klassenfahrten für Jugendliche

mit Programmbausteinen wie

Klettern, Wanderungen mit Übernachtung

auf der Fritz-Putz-Hütte,

Hochseilgarten und Floßbau oder

Kanufahren. 2020 befinde ich mich

in Elternzeit. Die aus meiner Arbeit

gewonnene Erfahrung möchte ich

mir als Jugendreferentin gerne zu

Nutze machen. Meine Ziele für das

Amt sind eine tatkräftige Unterstützung

für die geschäftsführende

Vorstandschaft, sowie eine präsente

und aufmerksame Ansprechpartnerin

für die Bedürfnisse der

Jugend zu sein.

18


PeRSOnen – WiR SAGen dAnKe

Vielen Dank für Euer Engagement

Angelika Arnold

Angelika hat ihr Amt als 2. Vorstand

seit März 2015 sehr engagiert

ausgeführt. Durch ihre fachliche

Sachkenntnis hat sie die Bereiche

Kletterhalle und Hütte vorangebracht

und zeichnete sich verantwortlich

für den Neubau des

Nebengebäudes an der Fritz-Putz-

Hütte, den Anbau der Außenkletterwand

im Kletterzentrum in Rieden,

aber auch für den Neustart des

Hüttenmanagement im letzten Jahr.

Das waren keine einfachen Themen

die es da zu bewältigen gab. In Vertretung

des 1. Vorstandes war sie

häufig im einsatz, hat Ausstellungen

in der Sparkasse eröffnet und Vorstandssitzungen

geleitet. Die Reihe

lässt sich noch beliebig fortsetzen.

Gerne erinnern wir uns noch an den

ersten Tag der Ehrenamtlichen der

Sektion, den Sie 2018 perfekt organisiert

hat. Wo man sie brauchte,

hat sie ihre „Frau“ gestanden. Wir

danken ihr sehr für ihr Engagement

und ihre Tatkraft. Ganz ohne DAV

geht es aber doch nicht, denn als

Hüttenreferentin bleibt sie uns ja

noch erhalten.

Markus Hausruckinger

Markus hat sich als gelernter

Heeresbergführer, Skilehrer, MTB-

Führer und Mitglied der Bergrettung

Vils für das eigenverantwortliche

Klettern der Sektionskinder eingesetzt.

Als Nachfolger von Aische

hat er seit über drei Jahren mit

Sachverstand, praktischem Können

und Pädagogik die Kinder für das

Klettern begeistert. Seine Kinder

haben das Klettern bei ihm perfektioniert

und seine Übungseinheiten

geliebt. Wir verlieren mit ihm einen

begeisterten Bergsportler, verstehen

jedoch seine sportliche und berufliche

Belastung. Bei engpässen,

hat er mir zum Abschied versprochen,

dürfen wir uns bei MTB- und

Skitouren bei ihm melden.

Jan & Anna Rammelmüller

Jan übernahm das Amt des Jugendreferenten

Anfang 2016 und

engagierte sich sehr im Bereich

des Kinder- und Jugendkletterns,

ging er doch selbst aus diesem

Bereich hervor. Seiner Initiative ist

es zu verdanken, dass es wieder zu

Ausflügen mit der Kletterjugend, ob

nach Arco oder in den Frankenjura,

kam. Jan hat zusammen mit seiner

späteren Frau Anna zuerst mittwochs

dann montags, in der Halle

oder am Fels, die Kletterfähigkeiten

der Jugendlichen der Sektion verbessert.

Er hat auch die Sektionsjugendordnung,

die der Jugend mehr

Freiraum aber auch mehr Verantwortung

überträgt, umgesetzt. Wir

danken Jan und Anna für die Tipps

und Tricks, die sie unseren Kletterkindern

beigebracht haben und

wünschen ihnen viel Erfolg in ihrer

neuen Umgebung und der Fokussierung

auf die eigene Familie.

Text: Peter Ziegler

19


PeRSOnen – WiR SAGen dAnKe

Vielen Dank für Dein Engagement

Peter Ziegler

Mit seinem außergewöhnlich

großen Engagement verliert die

Sektion Füssen mit Peter Ziegler

die tragende Säule des letzten

Jahrzehnts. Nach einer fast hoffnungslosen

Vorstandssuche

übernahm Peter im Jahr 2010 das

Amt als 1. Vorsitzender.

In der Folge begleitete er im Jahr

2012 die 125-Jahr-Feier der Sektion

Füssen, ein Jahr später das Fest

zum 10-jährigen Jubiläum der

Kletterhalle in Rieden und im Jahr

2014 den großen Umbau der

Fritz-Putz-Hütte. Ein besonderes

Anliegen war es dabei für Peter,

das Prädikat „kinderfreundliche

Hütte“ zu erhalten. Weitere Meilensteine

seiner Tätigkeit waren die

Ausrichtung des südbayerischen

Sektionentags 2015, sowie die

stetige Modernisierung unserer

Kletterhalle. Zusätzlich übernahm

Peter, neben vielen weiteren Aufgaben,

die Verantwortung für die

Instandhaltung des 40 km langen

Wegenetzes der Sektion Füssen.

Dies alles tat er in unzähligen

ehrenamtlichen Stunden, die ohne

seine stetige Einsatzbereitschaft

und die Unterstützung seiner Frau

Claudia niemals möglich gewesen

wären. Im Laufe der Zeit machten

all die Aufgaben, die Sektion Füssen

zu „seinem Verein“. Er hinterlässt

ihn als 1. Vorsitzender mit

großem Erfolg. Hierzu zählen unter

anderem steigende Mitgliederzahlen,

ein laufender Hütten- und

Kletterhallenbetrieb, die aktive

Jugend- und Seniorenarbeit, ein

ausgewogenes Tourenprogramm

sowie eine sehr gute finanzielle

Lage.

Obwohl wir natürlich das Ausscheiden

aufgrund Peters beruflicher

Belastung verstehen, geht mit ihm

ein 1. Vorsitzender, der sich mit

Leidenschaft für den Alpenverein

und seine Belange in jeglicher

Hinsicht einsetzte. Für all diese

Leistungen möchten wir gemeinsam

ein sehr HERZLICHES DANKE

aussprechen!

Wir freuen uns sehr, dass er uns

mit seiner Liebe zur Natur und den

Bergen weiterhin als Wegereferent

erhalten bleibt.

Deine

Vorstandskollegen

Text: Anne Herold

20


21


PeRSOnen – WiR SucHen

Wir suchen

engagierte Menschen!

Der Alpenverein und natürlich

auch die Sektion Füssen leben vom

ehrenamtlichen Engagement ihrer

Mitglieder. Ob als Tourenleiter/in,

Beirat, Vorstandsmitglied oder

Helfer: Werde bei uns aktiv - bringe

Dich mit Deinem Wissen und Deiner

Erfahrung in die Vereinsarbeit ein!

Die Sektion sucht laufend ehren-

amtliche Unterstützung. Auch wenn

Du kein festes Amt ausüben möchtest,

Dich aber dennoch bei uns

engagieren möchtest: Wir suchen

laufend Fachübungsleiter, Trainer,

Jugendleiter, Familiengruppenleiter

und auch Helfer für Arbeitseinsätze

auf unseren Hütten oder im

Wegebau.

Familienreferenten (w/m/d) ab Sept. 2020 gesucht

Ab September 2020 suchen wir für den Bereich Familien eine/n neue/n

Familienreferentin/ten. Die Aktivitäten unserer Familiengruppe reichen

von gemeinsamen Familienwanderungen, über Kletterausflügen und/oder

-kursen bis hin zu Fahrtechniktrainings für Kinder.

Wenn Du Interesse oder Fragen dazu hast, dann freut sich unsere „Noch-

Familienreferentin“ Claudia Hohlweg, wenn Du mit ihr Kontakt aufnimmst

(familien@alpenverein-fuessen.de).

Klettertrainer für unsere Jugendgruppen (w/m/d) gesucht

die nachfrage nach den regelmäßig stattfindenden Klettertrainingsangeboten

im Kinder- und Jugendbereich ist groß, so dass wir dringend Verstärkung

für unser Team bei der Nachwuchsförderung suchen. Die Trainings werden in

unserer Kletterhalle in Rieden durchgeführt.

Wenn Du Interesse oder Fragen dazu hast, dann nimm bitte Kontakt mit

unserer Jugendreferntin Viola Guggemos auf (jugendreferent@alpenvereinfuessen.de).

22


PeRSOnen – WiR SucHen

23


ARBEITSGEBIET SEKTION FÜSSEN

Karte: 24 Deutscher Alpenverein e.V.


25


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt AuSRüStunG & AuSBildunG

Ausbildungs- und Ausrüstungsbericht

Ausbildung 2019

Damit die Trainerlizenz gültig bleibt,

ist es notwendig alle drei Jahre eine

Pflichtfortbildung zu absolvieren.

Diese Maßnahmen wurden im

letzten Jahr von einigen Trainern

besucht. Für das laufende Jahr gibt

es mehrere Anmeldungen. Traineranwärter

besuchten 2019 eine

Ausbildung und werden diese 2020

fortsetzen.

die für 2020 geplant war, schon

vorgezogen werden. Zu den Dingen,

die für die Kletterhalle angeschafft

wurden, gehört unter anderen die

Ausstattung der neuen Außenwand.

Uwe Koßmeier

Ausbildungs- & Ausrüstungsreferent

Ausrüstung 2019

Wie geplant wurde ein großer Teil

der Kletterausrüstung für die

Kinder- und Jugendgruppen ersetzt.

Der Sektion zu Gute kam eine Förderung

vom BLSV. Für unser Engagement

im Schulsport, „Sport nach

eins“ gab es einen Zuschuss. So

konnte eine Materialbeschaffung,

Meisterbetrieb seit 81 Jahren

ANZEIGE

26


JAHReSRücKBlicK 2019 - ReFeRAt FAMilie

Liebe Familien,

auch dieses Jahr haben wir zwei

MTB-Fahrtechnikkurse für Kinder

von 6 - 12 Jahren angeboten. Der

erste Kurs fand im Juni, der zweite

Kurs im September statt. An jedem

Kurs haben jeweils 12 Kinder teilgenommen.

Mit viel Spaß und Energie

haben die Kinder kleine Fahrparcours

bewältigt und sind sicher

über und um verschiedene Hindernisse

gefahren. Die MTB-Fahrtechnikkurse

sind zwischenzeitlich

fester Bestandteil des Programmes

der Familiengruppe geworden und

werden auch nächstes Jahr wieder

angeboten. Dies ist nur möglich,

da sich die MTB-Guides des Vereins

auch in der Familiengruppe engagieren.

Herzlichen Dank an Iris Burre,

Michael Dürr, Verena Stitzinger

und Markus Hönle.

unser geplanter Kletterausflug

Anfang Mai musste aufgrund des

regnerischen Wetters ausfallen.

Dafür hatten wir traumhaftes

Wetter als uns Claus Gugelhör

(FÜL Hochtouren) die Grundlagen

des Klettersteiggehens erklärte.

Wir bekamen eine theoretische

Einführung „Klettersteiggehen

mit Kindern“, mit Materialkunde,

Sicherungsmöglichkeiten und eine

Aufklärung über mögliche Risiken.

Das aktuelle Programm für das Jahr

2020 findet ihr hier im Jahresbericht

oder immer aktualisiert auf der

Homepage.

Das Jahr 2020 wird für mich das

letzte Jahr als Familienreferentin

sein. Wer Interesse an dieser Tätigkeit

hat, kann gerne Kontakt mit mir

aufnehmen oder sich direkt an die

geschäftsführende Vorstandschaft

wenden.

Vielen Dank

Eure Claudia Hohlweg

Familienreferentin

27


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt Hütten

Hüttenbericht 2019

Das Hüttenjahr 2019 verlief in

ruhigen Bahnen. Das neue, hauptamtliche

Hüttenwartteam, Günter

und Cornelia, haben sich gut eingearbeitet

und die Zusammenarbeit

mit den beiden ehrenamtlichen

Hüttenwarten Niko und Tobias läuft

reibungslos und zu aller Zufriedenheit.

Wie auf der Seite Hüttentest

nachzulesen ist, wird die Hütte sehr

gut beurteilt; vor allem werden die

Ausstattung, die Sauberkeit, die

Familienfreundlichkeit und das

Team positiv beurteilt.

Der Wegfall des Materialtransports

für Gäste wird akzeptiert. Zumal die

Möglichkeit des Transports mit dem

Bleckenaubus bei den Nachmittagsfahrten

besteht und die Zusammenarbeit

gut funktioniert.

Ende Januar, Anfang Februar haben

den Hüttenwarten der viele Schnee

und die damit verbundenen Gefahren

wie Schneebretter und Schneebruch

Probleme bereitet. Die Hütte

war zeitweise nicht zu erreichen.

Es kam aus diesem Grund zu Stornierungen.

Im April fand der erste Arbeitseinsatz

mit 22 Helfern statt. Es wurde

Holz gemacht, ein Hochbeet gebaut,

die Wiese gepflegt, im Außenbereich

aufgeräumt sowie in der Hütte

Malerarbeiten durchgeführt. Im Mai

waren dann 11 Helfer im Einsatz um

einen Weg zum Hochbeet anzulegen,

zu bepflanzen und die Restarbeiten

zu erledigen. Ende Mai, bei schönstem

Wetter, fand dann wieder die

traditionelle Bergmesse der DAV

Sektion Wörishofen mit dem Musikverein

Waal statt.

Günter und Niko konnten im Sommer

in der Nähe der Hütte umgefallenen

Bäume soweit aufarbeiten

und zur Hütte transportieren,

dass diese beim Arbeitseinsatz im

Oktober zu Scheitholz verarbeitet

werden konnte. Bei diesem Einsatz

waren 7 Helfer dabei. Es wurde der

Kompost umgesetzt, die Wiese

gemäht und Aufräumungsarbeiten

ausgeführt. Um das leibliche Wohl

bei den Arbeitseinsätzen kümmerte

sich das Hüttenteam. Beim Arbeitseinsatz

im Oktober wurden Steaks

und Würste auf dem neuen Grill

zubereitet.

Gegen Ende des Jahres wird eine

neue digitale Kasse installiert, die

eine ordnungsgemäße Abrechnung

entsprechend den neuesten

steuerlichen und finanztechnischen

Richtlinien, sowie eine bessere

Auswertung ermöglicht. Auch

personell gibt es Veränderungen,

Cornelia Schweighart wird neue

hauptamtliche Hüttenwartin, Günter

Schweighart arbeitet in Teilzeit

und unterstützt Cornelia tatkräftig

bei allen schweren Arbeiten. Das

Hüttenteam bleibt, es verschieben

sich nur die Aufgabenbereiche.

28


Auf der Sepp Sollner Hütte konnte

der vom Schnee eingedrückte Zaun

teilweise instand gesetzt werden.

Im Oktober wurde für ausreichend

Feuerholz gesorgt. Die Hütte wurde

von den Hüttenwarten gut betreut,

der Benutzerwechsel zur und von

der Weidegenossenschaft im Sommer

war unproblematisch, auch hier

klappt die Zusammenarbeit.

Im neuen Jahr werden sich die

Nutzungszeiten für die Sektion

verändern. Darüber wird auf der

Internetseite informiert, sobald

entsprechende Informationen

von den Bayrischen Staatsforsten

vorliegen.

Als Hüttenreferentin möchte ich

mich auch auf diesem Weg beim

gesamten Hüttenteam für dessen

gute Arbeit und großen Einsatz

bedanken. Am meisten freue ich

mich über die gute Stimmung und

die Freude, mit der auf der Hütte

zusammengearbeitet wird. Das

spüren die Gäste, die Besucher und

die Helfer bei ihren Arbeitseinsätzen

auf der Hütte.

Ein großer Dank an alle Hüttenwarte,

Helfer und Unterstützer, die

sich dieses Jahr engagiert und eingebracht

haben.

Ein herzliches Willkommen im Jahr

2020 für alle Gäste, Besucher, Helfer

und Unterstützer der Fritz-Putz-

Hütte und Sepp-Sollner-Hütte.

Angelika Arnold

Hüttenreferentin

29


Miteinander

ist einfach.

Gut für das Allgäu.

Gut für den Alpenverein.

Der Alpenverein setzt sich für die

Sicherheit der Bergwanderer aber

auch für den Naturschutz außerordentlich

ein.

Nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher

Helfer kann der Alpenverein

das stemmen. Dieses Engagement

unterstützt die Sparkasse Allgäu seit

vielen Jahren.

Wenn´s um Geld geht

30

sparkasse-allgaeu.de

Sparkasse

Allgäu


REFERAT JUGEND

Einladung zur

Jugendvollversammlung 2020

am 26.01.2020 um 17:00 Uhr

im Seminarraum der Kletterhalle in Rieden

Themen:

1. Begrüßung

2. Vorstellung der TOPs

3. Bericht der Jugendreferentin

4. Bericht Bundesjugendleitertag 2019

5. Austausch über die Jugendarbeit

5.1 Ausbildungsmatrix

6. Jahresrahmenprogramm

7. Anträge (diese sind schriftlich bis zum 16.01.2020

unter jugendreferent@alpenverein-fuessen.de einzureichen)

Alle Teilnehmenden bitten wir ihre DAV-Ausweise mitzubringen.

Minderjährige bitten wir außerdem eine ausgefüllte

Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten

mitzubringen.

Auf Euer Kommen freut sich

Viola Guggemos

Jugendreferentin DAV Füssen

31


JAHRESRÜCKBLICK 2019

Climbing Kids

Eltern-Kindklettern der

Sektion Füssen

Die Mitarbeit von Helena und Christian

beim Training ist ein Glücksfall

für die Klettergruppe. Die beiden

haben in diesem Jahr den ersten

Teil der Ausbildung gemacht und

werden diese im kommenden Jahr

fortsetzen.

Eltern-Kind-Klettergruppe

Altersgruppe: im Grundschulalter

Trainingszeiten: Mo 16:00 - 17:30 Uhr

im Kletterzentrum Allgäu

(nicht in den Schulferien)

Kontakt & Infos:

Helena Andres, Tel.: 0176 - 60845370

climbingkids.helena

@alpenverein-fuessen.de

Christian Magg, Tel.: 0151 - 61461261

climbingkids.christian

@alpenverein-fuessen.de

Jetzt ist nicht nur die Aufsicht

gewährleistet, sondern den Kindern

kann individuell von den Trainern

geholfen werden. Dadurch sind

große Fortschritte beim Können der

„Climbingkids“ zu sehen.

Leider war es nicht möglich, häufiger

an den Fels zu gehen, aber

durch die neue Außenkletterwand

der Kletterhalle fanden einige

Übungsstunden an der frischen Luft

statt.

Im neue Jahr übernehmen

Helena Andres und Christian Magg

die Leitung.

Ich bleibe der Gruppe als Tainer

erhalten.

Uwe Koßmeier

Text und Bilder: Uwe Koßmeier

32


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt JuGend

Jugendgruppe „Felsenbeißer“

Text und Bilder: Bernhard Gebler

Im September 2018 übernahm

Bernhard zusätzlich die Gruppe

RockYoungsters von Volker und

Markus. Mit neuem Zuwachs starteten

wir dann also als gemeinsame

Gruppe in die neue Klettersaison.

Die Jugendlichen klettern und

sichern bei uns altersentsprechend

selbstständig unter Aufsicht der

Eltern und Trainer. In der Adventszeit

gab es, wie bei uns bereits

Tradition, ein Nikolausklettern mit

kleinen Präsenten und gemeinsamen

Beisammensein mit den Eltern

bei Punsch und Plätzchen. Frisch

gestärkt ging es dann weiter ins

neue Jahr 2019. Mit gelegentlichen

Spielen oder Veranstaltungen

aufgelockert hatten wir im Klettertraining

bis zu den Sommerferien

jeden Montagabend viel Spaß.

Im September 2019 ging es nach

dem Ausscheiden einiger unserer

Kletterer und dafür neuem Zuwachs

und der Unterstützung von der

zusätzlichen Trainerin Conni wieder

hoch motiviert los und wir werden

bestimmt auch dieses Jahr wieder

viel Spaß haben!

Jugendgruppe Felsenbeißer

Altersgruppe

10 - 15 Jahre

Trainingszeiten:

Montag 17:30 - 19:00 Uhr

im Kletterzentrum Allgäu

(nicht in den Schulferien)

Kontakt & Infos:

Bernhard Gebler, Tel.: 0177 - 5 83 70 73

felsenbeisser@alpenverein-fuessen.de

33


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt JuGend

Jugendgruppe „Mountain Teens“

Das Jahr der Jugendgruppe begann

mit einem Kletterwochenende

(Neujahrsfeier) in der Kletterhalle

Rieden. Hier wurde bis in die Nacht

geklettert, geschaukelt, gespielt,

im Schnee gewandert und gelacht .

Ein paar Technikeinheiten und das

abendliche Burger- und Pizzaessen

lockerten die Unterarme auf. Zur

späteren Stunde wurde der Schlafsack

aufgesucht.

Das allwöchentliche Montagsklettern

war gut besucht und geprägt

von intensiven und freudigen

Trainingseinheiten. Über das Jahr

verteilt kamen auch einige Neuzugänge

hinzu, die unsere Jugend weiter

bereicherten. Als der Sommer

vor der Tür stand, wurden natürlich

unsere heimischen Kletterfelsen

aufgesucht und erklettert. Auf

Grund zu geringer Teilnehmerzahl

fand dieses Jahr leider kein Kletterausflug

statt. Gegen ende des

Jahres ist unser Weihnachtsklettern

mit kleiner Überraschung geplant.

Im Januar 2020 wird es noch eine

Abschiedsfeier mit unseren Jugendlichen

geben, da wir die Gruppe in

neue Hände geben. Wir verabschieden

und bedanken uns bei unserer

super tollen Klettergruppe, natürlich

auch mit Wehmut. Den zukünftigen

Leitern wünschen wir genauso

viel Freude und Abenteuer, wie wir

mit Euch erleben durften.

Liebe Jugendgruppe,

jeder / jede einzelne von Euch hat

einen wichtigen Teil zu unserer

super Gruppe beigesteuert, von

ganzem Herzen wünschen wir Euch

Alles Liebe und erdenklich Gute –

sowie Rock on.

Es war schön Euch über so viele

Jahre begleitet zu haben und dass

wir zahlreiche schöne Augenblicke

und Freuden miteinander erleben

durften. Wir freuen uns Euch in

Zukunft am Fels anzutreffen.

Alles Liebe & never stop climbing,

Jan und Anna!

34


VORAuSScHAu 2020 – ReFeRAt JuGend

Veränderungen ab dem neuen Jahr in

der Jugendgruppe „Mountain Teens“

Zum Jahreswechsel übernehmen

zwei Neue die Gruppe der Mountain

Teens: Pierre Breitwieser und Tim

Betzold werden Jan und Anna Rammelmüller

ablösen.

Tim und Pierre, Ruhrpott und Franken,

Kondition und Strom, Sharma

und Ondra. Beide wohnen noch

nicht lange im Raum Füssen sind

aber schon jetzt aus unserer Kletterszene

nicht mehr weg zu denken.

Beide zeigen sehr eindrücklich,

dass man nicht in den Alpen geboren

sein muss, um für die Berge

geboren zu sein. Fels, Eis, Schnee,

Hauptsache Steil ist die Devise. Als

engagierte und aktive Jungmannschaftler

bringen sie zusammen ein

Höchstmaß an Kletterkönnen aber

auch Gespür für Gruppendynamik

und viel Spaß an der Sache mit.

Dadurch sind die beiden das perfekte

Team, um die Mountain Teens

zu übernehmen. Viel Freude!

Euer

Sebastian Seibold

Stellv. Jugendreferent

Unser Programm für 2020:

21.02.20 Kletterfahrt in

die Kletterhalle nach

Kempten

26.04.20 Kletterausflug an

einen Fels im Allgäu

Mitte Juli Sportkletter-Jahresausflug

in die

Fränkische Schweiz

27.09.20 Kletterausflug an

einen Fels im Allgäu

09.11.20 Kletterausflug in eine

Boulderhalle in München

Jugendgruppe Mountain Teens

Altersgruppe

13 - 17 Jahre

Trainingszeiten:

Montag 18:00 - 20:00 Uhr

im Kletterzentrum Allgäu

(nicht in den Schulferien)

Kontakt & Infos:

Pierre Breitwieser & Tim Petzold

mountainteens@alpenverein-fuessen.de

35


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt JuGend

Junger Alpinismus „Made in Füssen“

Jahresbericht der Jungmannschaft

Das Jahr 2019 war für die Füssener

Jungmannschaft ein äußerst

erfolgreiches Bergjahr. Nicht nur,

dass wir unsere fünf angestrebten

Ausflüge realisieren und zahlreiche

Kletter- und Skitouren auf unserem

Konto verbuchen konnten, sondern

auch in sozialer Hinsicht. Es ist sehr

erfreulich zu sehen, dass sich eine

agile und motivierte Szene in unserer

Sektion gebildet hat. So findet

sich beim wöchentlichen Klettern

auch gleich ein/e Tourenpartner/in

fürs Wochenende, an dem wir gern

die zahlreichen heimischen Kletterziele

wie Geiselstein, Gehrenspitze,

Zunderkopf und Co aufsuchen.

Das Ziel der Füssener Jungmannschaft

ist es, gemeinsam stark und

sicher in den verschieden Varianten

des Bergsportes unterwegs zu

sein. Mittelpunkt ist natürlich das

Alpin- und Sportklettern aber auch

Skitouren, Bergsteigen und Eisklettern

steht auf dem Jahresplan. Dass

es dafür viel Know How und Übung

braucht ist klar und so widmeten

wir dieses Jahr ein Wochenende der

Lawinenkunde und dem LVS-Training.

Um die Basis für das alpine

Klettern zu schaffen stand auch ein

Ausbildungstag mit Standplatzbau,

Abseilen und Seilhandling auf dem

Plan. Hierbei geben immer erfahrene

oder ehemalige Jungmannschaftler/innen

ihr Wissen weiter.

Auch unsere Ausflüge sind mit Hinsicht

auf den einwöchigen Jahresausflug,

der dieser Jahr wieder nach

Chamonix ging, aufgebaut.

Skitouren Wochenende

Hanauer Hütte, Lechtal

eigentlich stand als erster Ausflug

für dieses Jahr Eisklettern im Ötztal

auf dem Plan, doch einer Warmwetter

Periode Mitte Februar geschul-

36


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt JuGend

det, mussten wir spontan umstellen

und genossen zwei Tage Sonne

pur und besten Schnee auf den

Lechtaler Gipfeln und verbrachten

Alpinklettern Steinseehütte,

Lechtal

Nachdem unsere Alpinneulinge

im Steinbruch bei Ziegelwies im

eine Nacht auf dem Winterraum der

Hanauer Hütte.

Skitourenrennen auf der

Sepp-Sollner-Hütte

Um eine/n Besitzer/in für den

neuen Jungmannschaftspokal

auszumachen, machten wir uns

im April, ausgerüstet mit alten

Ski, die mit Bergschuhen gefahren

werden mussten, reichlich Proviant

und guter Laune auf den Weg

in die Kofel um unsere Kräfte bei

einem Skitourenrennen zu messen.

Die untaillierten und dünnen Ski

machten dem ein oder anderen

verwöhnten Skibergsteiger so seine

Schwierigkeiten, doch letztendlich

zeigte uns Stefan Guggemos als

„alter Hase“ (offizieller Begriff für

ehemalige Jungmannschaftler/innen)

und Sieger wie man richtig Ski

fährt…… wir freuen uns schon auf

das nächste Jahr.

behüteten Umfeld das alpine Handwerkszeug

übten, ging es Mitte Juli

für ein Wochenende auf die Steinseehütte.

Nebel und angezuckerte

Gipfel unterstützen das wilde Ambiente

und lange Unterhosen waren

angesagt. Das zweifelhafte Wetter

am ersten Tag nutzten wir für Ausbildungseinheiten,

wie das Legen

mobiler Sicherungsmittel rund um

die Hütte. Am nächsten Tag hatten

wir dann doch noch Glück mit dem

Wetter und unternahmen Klettertouren

die durch Wegfindung,

Felsqualität und Abstieg in ihrer

Gesamtheit nicht zu unterschätzen

waren, von allen Seilschaften jedoch

souverän gemeistert wurden.

Jahresausflug Chamonix,

Mont Blanc Gebiet

Diese französische Kleinstadt wird

auch als Hauptstadt des Alpinismus

bezeichnet und schwer zu

37


beschreiben sind die glänzenden

Augen jedes jungen Bergsteigers

der zum ersten Mal das Flair und

die gewaltige Bergszenerie dieses

kleinen Örtchen erlebt. Ganze neun

Tage durften wir hier verbringen,

bei unwahrscheinlich gutem Wetter,

sowie ausgelassener und harmonischer

Stimmung in unserem zwölf

köpfigen team. die ersten zwei

Nächte verbrachten wir auf dem

Refuge de l´Envers.

Diese Hütte wird über das Mer de

Glace erreicht und schon der Zustieg

lässt deutlich erkennen dass

es sich hier um eine reine Kletterhütte

fernab der Touristenströme

handelt. Gegessen wird an einem

Tisch aus dem gleichen Topf, gesprochen

wird in den unterschiedlichsten

Sprachen und direkt hinter

der Hütte pfeift bis zu 800 Meter

steiler und allerfeinster Granit in

die Höhe. in chamonix typisch sind

nur die Stände und mobil nicht absicherbare

Passagen gebohrt, dies

erfordert nicht nur einen großen

Satz Friends am Gurt, sondern stellenweise

auch ein wenig Moral.

So eindrücklich war dieser Hüttenaufenthalt,

dass wir uns nur schwer

losreißen konnten, doch es wartete

ja noch eine ganze Woche auf uns.

Für diese wählten wir den Campingplatz

in Chamonix als Basecamp

und unternahmen Tagestouren mit

Bahnunterstüzung zwischen 2300

und 4800 ü. NN. Darunter berühmte

Klettertouren wie die Contamine

am Lachenal, der Papillongrat, der

Ostgrat der Pyramide de tacul oder

der Cordier Pillar am Grand Charmoz.

Letztere lässt mit ihren 25

Seillängen bis 6b allein schon beim

Blick vom Stadtzentrum aus das Alpinistenherz

höher schlagen, wenn

diese in der Abendsonne erstrahlt.

Zum Abschluss widmeten wir uns

noch dem Nachtleben dieses Örtchens,

um diese grandiose Woche

und unsere Erlebnisse zu feiern,

für die wir den ganzen Sommer

trainiert haben. Und das ein oder

andere Ziel hat sich doch jede/r

fürs nächste Jahr vorgemerkt.

Sportklettern Sarcatal, Trentino

Die Saison ließen wir beim letzten

Ausflug im Oktober mit Sportklettern

bei italienischem Flair

ausklingen. Dem Trubel in Arco wichen

wir gekonnt aus, und suchten

die weniger bekannten Spots im

Sarcatal auf. Wir genossen die

wärmende Herbstsonne und

tischten am Abend kulinarische

Highlights auf, da wir nach so

vielen Ausflügen nun auch am

Gaskocher ein eingespieltes Team

sind und unsere Campingküche

perfektioniert haben.

38


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt JuGend

Wir sind dankbar für dieses erfüllte

und unfallfreie Jahr. Insbesondere

möchten wir uns bei dem Team um

die Riedener Kletterhalle für ihre

Gastfreundschaft sowie bei Berni

Gebler bedanken, der unseren

Wahnsinns-Wanderpokal gedrechselt

hat.

Text: Tobias Schweiger

Bilder: Jungmannschaft Füssen

Bergsteil…… Eure Juma

Hast du auch Interesse an der

Jungmannschaft?

Dann folg uns auf Instagram

oder komm zum Schnuppern zum

Jungmannschaftsklettern.

Jungmannschaft

Jungmannschaft klingt nach einer

Wettkampfgruppe mit vielen

Verpflichtungen und terminen. das

sind wir nicht ganz: Die Jungmannschaft

ist ein loser Zusammenschluss

berg- und kletterbegeisterter

junger Leute zwischen 16 und

30 Jahren. Gemeinschaftstouren

werden eigenverantwortlich geplant

und durchgeführt.

Unsere Unternehmungen reichen

von einfachen Klettereien über

Biketouren bis zu anspruchsvollen

Eis- und Hochtouren – von nahen

Klettergebieten bis hin zu Zielen in

der weiten Welt. Wenn du Lust auf

Berge und ein aktives Gruppenleben

hast, flexibel und spontan

bist, dann schau doch mal vorbei!

Altersgruppe

18 - 30 Jahre

Trainingszeiten:

Montag ab 19:00 Uhr

im Kletterzentrum Allgäu

Kontakt & Infos:

Sebastian Seibold

juma@alpenverein-fuessen.de

39


Peiting Buching Augsburg

Peiting • Buching • • Augsburg

• USA China Tschechien

USA USA • China • China • Tschechien

• Glück auf!

Eure ept-Berggruppe

ept steht weltweit seit über 40 Jahren für Qualität und Innovation

ept bei

ept steht der

steht

Entwicklung

weltweit seit seit

und

über über

Produktion

40 40 Jahren Jahren

von

für Steckverbindern

für Qualität und und Innovation

und Kontaktbei

elementen

bei der der Entwicklung für elektromechanische

und und Produktion Anwendungen.

von von Steckverbindern und und Kontakt-

elementen für für elektromechanische Anwendungen.

Bein uns findet ihr sportlichen Auslgeich auch im Beruf: Von Yoga bis zur

Bein Wandergruppe

Bein uns uns findet findet ihr

ist

ihr sportlichen

bei ept alles

Auslgeich

geboten.

auch auch im im Beruf: Beruf: Von Von Yoga Yoga bis bis zur zur

Wandergruppe ist bei ist bei ept ept alles alles geboten.

Wir wünschen hiermit allen Bergsportlern und Naturliebhabern viel Spaß

Wir beim

Wir wünschen Entdecken

hiermit hiermit

und

allen

Genießen!

allen Bergsportlern und und Naturliebhabern viel viel Spaß Spaß

beim beim Entdecken und und Genießen!

40

ept GmbH

ept Bergwerkstr. ept GmbH

GmbH 50

Bergwerkstr. 86971 Peiting 50 50

86971 86971 Peiting

Peiting

Tel.: +49 (0) 88 61 25 01 Tel.: Fax: Tel.: +49 +49 (0) 88 (0) 61 88 / 61 25 / 01 25 68 01 33 0

Fax: sales@ept.de

Fax: +49 +49 (0) 88 (0) 61 88 / 61 68 / 33 68 233 2

sales@ept.de

mehr Infos

mehr im mehr Infos

Internet: Infos

im Internet:

www.ept.de

im www.ept.de


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Ein Dankeschön allen

Wandern- und Tourenleitern

Liebe Mitglieder und Freunde der

DAV-Sektion Füssen,

wie Sie hier in unserem Jahresbericht

lesen können, war auch das

vergangene Jahr 2019 wieder ein

sehr aktives Tourenjahr in unserer

Sektion. Von den Kindern bis zu den

Senioren, ob zu Fuß, auf dem Rad,

oder auf Ski und Schneeschuhen,

von einfach bis anspruchsvoll, für

viele von Euch war etwas passendes

dabei!

Solch ein Programm ist nur dank

großem Engagement und Einsatz

all unseren Wander- und Tourenleiter

möglich. In Zeiten, in denen es

längst nicht mehr selbstverständlich

ist, im Ehrenamt Verantwortung

zu übernehmen, kann das „DANKE-

SCHÖN“ an alle unsere

Referatsleiter und Tourenleiter

gar nicht groß genug geschrieben

werden!

Auch für das nächste Jahr stehen

wieder zahlreiche Touren in verschiedensten

alpinen Bereichen im

Programm. Wir freuen uns schon

darauf, wieder mit Euch draußen in

den Bergen unterwegs zu sein!

Wolfi Mayr

Tourenreferent

41


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Unterwegs in Pulver und Firn!

Mit der DAV-Sektion Füssen auf Tourenski durch den Winter 2018/2019!

Der vergangene Tourenwinter

2019 wird uns sicher noch lange in

schöner Erninnerung bleiben.

Reichlich Schnee im Hochwinter,

tolle Firnverhältnisse im Frühjahr,

und über weite Zeiträume auch gute

und recht sichere Verhältnisse!

Und so waren wir recht aktiv und

auf vielen Skitouren gemeinsam

unterwegs.

Nach Pulverschneetouren auf

einigen Gipfeln in den Tannheime

Bergen im Januar war dann im

Februar der Tschachaun im Tourengebiet

Namlos unser Ziel. Wie fast

immer – wenn die Sektion Füssen

auf Skitour geht – bei Sonne und

Pulverschnee haben sich sogar alle

Teilnehmer an eine steile Abfahrtsvariante

gewagt und diese gemeistert!

Zum Abschluss war die Reichspitze

im Lechtal unser Ziel. Dieser doch

eher selten begangene Gipfel bietet

tolle Skihänge und einen recht

anspruchsvollen längeren Gipfelzustieg

in der großartigen Landschaft

der Lechtaler Berge im Parzinn.

Liebe Skitourenfreunde,

der kommende Winter steht vor

der Tür und wir freuen uns schon

darauf, wieder mit Euch draußen

in den Bergen unterwegs zu sein.

Unser Programm für die kommende

Wintersaison findet ihr hier

im Jahresbericht sowie auf der

Homepage unserer DAV-Sektion.

euer Wolfi Mayr

Tourenreferent

Auch unser Ernst Bartsch war mit

Teilnehmern unserer Sektion im

Tannheimer Tal (mit Lawinenausbildung)

und im Kelmer Kar zum

Kalten Stein unterwegs.

42


Winter

2018/19

43


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Eisgrundausbildung 2019

Die Teilnehmer: Anita, Birgitt, Johanna, Max, Phillip

Theorietag, 6. Juli 2019

An einem heißen Samstag im Juli

machten wir uns alle in Richtung

der Kletterhalle Rieden auf. Dort

sollten wir die theoretischen

Grundlagen für Gletscherbegehungen

erhalten. Nach einer kurzen

Vorstellungsrunde waren wir uns

schon alle einigermaßen sympathisch

und wir starteten in die ersten

Theoriestunden. Am Vormittag

kämpfte sich Markus mit uns durch

sämtliche Ausrüstungsgegenstände

und ließ jede noch so kleine und

manchmal auch doofe Frage geduldig

über sich ergehen. Nachmittags

wurden wir dann selbst aktiv: Wir

übten zunächst die sieben wichtigsten

Knoten, bevor es anschließend

an die Spaltenbergung per lose

Rolle ging. Im Nachgang „prusikten“

wir uns in Endlosschleifen nach

oben, um auch die Selbstrettung

zu beherrschen. Nach Klärung von

Organisatorischem für den Praxisteil

auf dem Taschachhaus war der

Theorietag wie im Flug vergangen.

Praxistage auf und um den

Taschachferner, 11.- 14. Juli 2019

Es war der Donnerstag gekommen

und wir durften uns auf den Weg

gen Pitztal-Talschluss zum Taschachhaus

machen. Einige reisten

zu sehr früher Stunde an und waren

circa 4 Stunden vor Treffpunkt

schon auf der Hütte. Andere hingegen

machten einen unfreiwilligen

Abstecher in Richtung Braunschwaiger

Hütte und trafen erst pünktlich

zum Abendessen ein. Es folgte ein

lustiger Abend, den Markus nutzte,

um uns noch mehr Wissen zu

vermitteln. Wir verbrachten eine ruhige

Nacht – ohne viel Schnarchen –

im Winterraum des Taschachhauses.

Am nächsten Morgen marschierte

die sechsköpfige Karawane der

Sektion Füssen zum Taschachferner,

um die Theorie endlich in die Tat

umzusetzen. Vermutlich wurden am

vorherigen Abend Teller nicht leer

gegessen, da der Wettergott uns

alles andere als gnädig war. Strömender

Regen und Wind wechselten

sich unentwegt ab. Aber Team

Füssen ist ja nicht aus Zucker und

so freuten wir uns auf unseren

ersten Gletscherkontakt. Wir übten

das Gehen mit Steigeisen anhand

von Hüpfübungen und Parcours

aus Eispickeln. Anschließend ging

es weiter mit Steigeisengehtechniken

bis in die Senkrechte mit und

ohne Pickeleinsatz. Wir lernten den

Standbau mit Eisschrauben und

führten unsere erste Spaltenbergung

bei widrigstem Wetter durch.

Fast hätten wir dazu Schwimmflügel

benötigt. Auf unserem Rückweg zur

Hütte, freuten wir uns schon sehr

auf trockene Klamotten und eine

warme Stube. Der Tag wurde mit

einem leckeren Schweinebraten

belohnt.

44


Der nächste Tag brach an und wir

alle freuten uns wie kleine Kinder

über die 10 cm Neuschnee, die

die Nacht mit sich gebracht hatte.

Am Fuße des Taschachferners

angekommen bildeten wir zwei

Seilschaften und stiegen über

verschneite Gletscherspalten gen

Mittelbergjoch am Fuße der Wildspitze-Nordwand

auf. Dort oben

hatten wir eine super Brotzeit inkl.

Sonne und grandiosen Ausblick

auf die tiefblaue und verschneite

Gletscherlandschaft. Nachmittags

stand Spaltenbergung auf dem

Programm, sowohl per lose Rolle

als auch per Selbstrettung aus der

Spalte. Auf dem Rückweg zur Hütte

freute sich Max sehr, dass wir an

einem Gletschersee vorbeikamen.

Da es an diesem Tag keinen Regen

gab, holte er sich seine Abkühlung

durch eine Badeeinheit im See.

Nicht nur Markus verfolgte dick

eingepackt und ungläubig den

spektakulären Tauchgang. Dadurch

verdiente sich Max von Markus und

den zwei Weizendamen das ein

oder andere Bier zum Abendessen.

Am letzten Morgen begrüßte uns

strahlender Sonnenschein, den wir

zu Abseilübungen am Fels nutzten.

Vom Fels ging es in den Firn, wo wir

sämtliche Rutschtechniken übten:

Von Fußvoraus bis Kopfvoran auf

dem Rücken – wir hatten eine riesen

Gaudi dabei. Wir veranstalteten

Rutschwettkämpfe und tobten uns

bei einer Abschlussschneeballschlacht

im Modus „Buaba gegen

Mädla“ aus. Durch das viele Schwitzen

war natürlich wieder eine

Abkühlung nötig: Zum Glück war der

Gletschersee samt begehbarer Eisschollen

in Reichweite und die drei

jüngsten im Bunde beendeten die

Firneinheit mit einer Badeeinheit;

frisch war es dennoch. Zurück im

Taschachhaus, packten wir unsere

sieben Sachen, veranstalteten eine

Feedbackrunde und begaben uns

auf den Weg ins Tal. Wir verabschiedeten

uns und bedanken uns

bei Markus für die grandiose Zeit

in den vier wunderschönen, lehreichen

und lustigen Tagen.

Bericht: Johanna Weiß, Phillip

Schuchardt und Maximilian Sohmen

Bilder: Markus Anderl & Teilnehmer

45


46


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Mountainbiketouren 2019

Auf den 3-Länder-Endurotrails am

Reschenpass!

So schnell kann‘s gehen, die Kurve

nicht optimal genommen, das

Vorderrad rutscht auf der glatten

Wurzel weg und ich fliege unsanft

vom Rad. Die Verletzung ist zum

Glück halb so wild, aber vorerst ist

eine Pause angesagt. So übernehme

ich für das Enduro-Wochenende

lediglich die Orga und begleite die

sechsköpfige Gruppe ohne mein

Radel zum Treffpunkt nach

Schöneben an den Reschensee.

Michael und Ernst zeigen Constanze,

Madeleine, Sonja und Christoph

an den nächsten zwei Tagen die

vielen mehr oder weniger technischen

Strecken. Mit Unterstützung

der vier Bergbahnen erkunden

sie die schöne Region zwischen

Nauders und St. Valentin auf der

Haide. An herausfordernden Stellen

geben die beiden Trainer Tipps zur

Fahrtechnik, besprechen die beste

Linienwahl und üben mit der Gruppe

einzelne Stellen. Abends sitzen

wir gemütlich am Grill zusammen,

erzählen viel Bikerlatein und lachen.

Ein tolles Wochenende, das viel

zu kurz war und einer sportlich sehr

homogenen und lustigen Truppe.

Wir werden auch 2020 wieder zu

einem Enduro-Camp aufbrechen.

Trailskills – Fahrtechniktraining

auf Füssener Hometrails mit 5

Teilnehmern und 3 Trainern. Und

so wurde besonders intensiv an

der Fahrtechnik, am effektiven

und naturverträglichen Bremsen

sowie am überfahren von kniffligen

Hindernissen gefeilt. Der späte

Nachmittag verging dabei wieder

wie im Flug. Wird auch 2020 nochmal

angeboten.

Text und Bilder: Iris Burre

47


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Mit Wanderleiter Manfred Sailer

botanischen Schönheiten auf der Spur

Auf der gemütlichen Wanderung

mit etwa 400 Höhenmetern zum

Körbersee am Hochtannbergpass

am 5. Juli war auf den bunten

Almwiesen die Frühlingsflora voll

in Blüte: Schusternägele, stengelloser

Enzian, sogar ein weißes

Exemplar und die ersten Purpurenziane

in Knospen / breitblättrigesund

Mannsknabenkraut und eine

weitere Bergorchidee, die grüne

Hohlzunge / Alpenanemonen und

narzissenblütige Windröschen.

einige Bläulinge flatterten über

die Wiesen und ein Prachtexemplar,

ein Männchen des Eichenspinners

mit seinen kammartigen Fühlern

waren interessante Fotoobjekte,

immer mit Blick zum Widderstein

und Biberkopf im Hintergrund.

Bei der zweiten Wanderung am

30. Juli auf den Hahnleskopf bei

Kaisers (2.210 m) waren rund

800 Höhenmeter auf normalen

Wanderwegen zu bewältigen. Auf

Schritt und Tritt begleiteten Alpenblumen

rechts und links des Weges:

Alpenstiefmütterchen / Allermannsharnisch,

ein Lauchgewächs

/ rosa Polster vom stengellosen

Leimkraut / punktierter Enzian /

türkenbund / weiße Waldhyazinthe

/ grüne Hohlzunge / Händelwurz

und schwarzes Kohlröschen und als

Highlight Hybriden zwischen diesen

beiden Arten. Es war wie in einem

botanischen Garten, eine herrliche

Vielfalt an einem sonnigen und

schönen Bergtag, obwohl es bei

der Anfahrt nicht ganz so aussah:

Tiefhängende Wolken im Lechtal,

die sich bei der Fahrt nach Kaisers

dann erfreulicherweise schnell

verzogen.

Für die insgesamt 21 Teilnehmer

der beiden Wanderungen war

immer genügend Zeit zum Schauen,

Suchen, entdecken und Fotografieren

in der faszinierenden Welt der

Alpenblumen. Fortsetzung folgt im

kommenden Wanderjahr auf neuen

botanischen Touren.

Text und Bilder: Manfred Sailer

48


49


50


JAHReSRücKBlicK 2019 –

AKTIVGRUPPE SENIOREN

Mit Freude und

Begeisterung

immer dabei

Herzlichen Dank an alle aus der

Gruppe der Aktivsenioren, dass ihr

immer so zahlreich dabei wart und

für eine gute kameradschaftliche

Stimmung gesorgt habt. Dafür danken

euch eure Wanderleiter!

Wer wissen möchte, was die

„Aktivgruppe Senioren“ in der

letzten Wandersaison so gemacht

hat, schaut bitte auf unsere Webseite

unter Seniorengruppe/Tourenrückblick.

dort findet ihr Bilder

und kurze Berichte von unseren

Touren. Neuzugänge sind immer

ganz herzlich willkommen bei uns.

Auskunft erhaltet ihr unter der

E-Mail-Adresse: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

oder

ruft einfach an unter der Telefonnummer

0 83 62-9 25 19 23.

Wir freuen uns, wenn ihr im Jahr

2020 bei einer unserer Touren dabei

seit.

Text: Barbara Fähnrich

Bilder: Tourenteilnehmer

51


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Herbstfahrt ins Berchtesgadener Land

Tourenwoche 8. bis 14. September 2019 mit Herbert Dopfer und Manfred

Sailer und 12 Teilnehmer*Innen der Füssener Sektion.

Gut untergebracht bei vorzüglicher

Verpflegung in der Pension Rehwinkl

in Ramsau war der erste Programmpunkt

am Montag wegen etwas

feuchter Witterung der Besuch

im „Haus der Berge“ in Berchtesgaden

mit dem Linienbus. Sehenswert

und interessant die Geschichte des

Nationalparks in den informativ gestalteten

Ausstellungsräumen mit

zahlreichen Exponaten, Filmen und

einer Sonderausstellung Lebensraum

Himalaya.

Wimbachschloss mit Rückmarsch

fast direkt vor die Haustür unserer

Pension.

Am Dienstag ging es dann bei besserer

Witterung, die Morgennebel

hatten sich rasch verzogen mit der

Jennerbergbahn hinauf auf über

1800 Meter Höhe, allerding verhinderte

der Schneefall vom vorigen

Tag in den Höhenlagen die Tour auf

die Schnaibspitze. Nach herrlichem

Blick vom Jennergipfel auf den

Der Nachmittag war schon etwas

freundlicher und die erste ausgedehnte

Wanderung zum Einlaufen

führte bei nur noch wenigen

Regentröpfchen durch die Wimbachklamm

und weiter zur gemütlichen

Einkehr in die Berghütte

Königssee führte eine kleinere

Runde über das Stahlhaus und

das Hirschköpfl wieder zurück zur

Bergstation. Unterwegs erfreuten

noch einige Edelweiss und unzählige

violette Sterne des Feldenzians

besonders die Fotografen.

52


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt tOuRen

Mittwoch war die Tour zum Watzmannhaus

angesagt: Vier Stunden

Aufstieg mit satten 1.315 Höhenmetern,

bei denen leider tiefhängende

Wolken und Nebel die Sicht

auf die Watzmanngruppe trübten.

Nach ausreichender Stärkung

wurde der ebenso lange Abstieg in

Angriff genommen, den alle zehn

Wanderer ohne Probleme bewältigten.

Der Rest der Gruppe besuchte

die Kührointalm mit Abstecher auf

die Archenkanzel mit fantastischem

Tiefblick auf den Königssee. Start

und Ende der Tour an der Wimbachbrücke,

fünf Minuten von unserer

Pension entfernt. Am Donnerstag

ging es dann wieder gemütlicher

von statten.

zünftiger Brotzeit weiter auf dem

sonnigen Soleleitungsweg mit

herrlichen Panoramablicken auf die

Berchtesgadener Bergwelt zurück

zu den Autos und zuletzt als Belohnung

nahe dem berühmten Ramsauer

Kirchlein ein wohlverdientes

Eis in einer Eisdiele.

Auch am Abreisetag, dem Freitag

noch ein besonderes Highlight:

Bootsfahrt auf dem Königssee mit

Wanderung zum Röthbachwasserfall,

mit 400 Metern der höchste

Wasserfall Deutschlands. Ein letzter

Halt noch in St. Bartholomä, der

weltbekannten und viel fotografierten

Wallfahrtskirche ehe uns die

Elektroboote wohlbehalten nach

Die Hochschwarzeckbahn brachte

uns nach oben, von dort wanderten

wir auf den „Toten Mann“, wo

einst in einem Winter ein Wanderer

erfroren war, was dem Berglein zu

seinem ungewöhnlichen Namen

verhalf. über das Soldenköpfl, mit

Berchtesgaden brachten und wir

zufrieden mit den erlebnisreichen,

schönen und vor allem unfallfreien

Tagen die Heimfahrt nach Füssen

antraten.

Bilder & Text: Manfred Sailer

53


JAHReSRücKBlicK 2019 – ÖFFentlicHKeitSARBeit

Öffentlichkeitsreferat

Im Jahr 2019 stand das Projekt

Alpenverein Digital und meine Mitarbeit

daran im Mittelpunkt. Da pro

Woche mindestens eine Telefonkonferenz

mit den Projekt-Kollegen

anstand und es einiges zu erarbeiten

galt, ist aus diesem Grund aus

dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit

von 2019 sonst nicht all zu viel

zu berichten.

Die „üblichen“ Veröffentlichungen

standen auf dem Programm, zudem

Aktualisierungen des Facebook-

und Webauftrittes und im Frühjahr

kam ein Newsletter raus.

Im Moment wird die Webseite

erneuert, in inhaltlicher und auch

technischer Hinsicht, und hoffentlich

im Frühjahr 2020 online

gehen können. Wer die Sektion als

Redakteur für Facebook oder auch

der Webseite unterstützen möchte,

kann sich gerne bei mir melden.

Britta Reinartz

Öffentlichkeitsreferentin

Ihr zuverlässiger Partner für:

• Erstellung schlüsselfertiger Neubauten

• Putzarbeiten • Sanierung von A bis Z

• Alle energetischen Maßnahmen in und an Ihrem Haus

• Erstellung von Bauanträgen sowie sämtliche

Planungsleistungen, Energieberater im Haus

Schmiedgasse 5

87642 Halblech

Tel. 08368/256 Fax 083 68 /1459

info@lang-hausbau.de

www.lang-hausbau.de

ANZEIGE

1871 Seit Generation, für Generationen. Komplette Lösungen in Premiumqualität.

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Neubau!

54


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt VORtRäGe

Vorträge im Jahr 2019

Jahresrückblick in Bildern

(22.02.2019)

Die Touren der Wandergruppen

in den Lechtaler-, Ammergauer-,

und Lechtaler Alpen wurden beim

Jahresrückblick für das Jahr 2018 in

Wort und Bild nochmal in Erinnerung

zurückgerufen. Ziele waren:

06. April - Zwieselberg / 13. April

– Kranzegger Horn, / 20. April - Dreiländereck

/ 30. Mai – Lechweg /

16. Juni – Hirschberg / 21. Juni –

Schochenspitze / 28. Juni – Bschiesser

/ 29. Juni – Beichelstein / 12. Juli

Dreiländereck / 19. Juli Zürsersee

/ 24. Juli – Hörnertour / 03. August

Venter Höhenweg / 09. August

Klammspitze / 28. August Imberger

Horn / 27. September – Willersalpe

/ 09. Oktober – Gaichtspitze /

30. November – Führung Kirche und

Kloster St. Mang und vom 10. bis

15. September die Wanderwoche

auf der Seiser Alm.

Die Jubiläumstour im Rahmen „150

Jahre DAV“ am 7. September auf den

Säuling mit Peter Nasemann musste

wegen ungünstiger Witterung

leider abgesagt werden.

Als Wanderleiter waren Herbert

Dopfer, Manfred Eisenhardt, Barbara

Fähnrich, Peter Nasemann, Manfred

Sailer und Hartmut Weigel im

Einsatz. Die von Vortragsreferent

Manfred Sailer zusammengestellte

Bilderschau im Gesellenhaus haben

43 Besucher gesehen.

Bergmesse Säuling (31.08.2019)

Die zur schönen Tradition gewordene

Bergmesse, gemeinsam mit der

Pfarreiengemeinschaft Füssen fand

bei strahlendem Sonnenschein mit

Stadtpfarrer Frank Deuring und Kaplan

Christian Wolf auf der Säulingwiese

mit rund achtzig Teilnehmern

statt.

Vorschau 2020

Am Samstag 29. August 2020 um

12:00 Uhr – Termin schon mal notieren

– wieder herzliche Einladung

zur Bergmesse mit der Pfarreiengemeinschaft

Füssen.

In das neue Vortragsjahr starten wir

am Freitag, 22. November 2019 mit

einer Rückschau auf die Tourenwoche

im Berchtesgadener Land und

am Freitag 17. Januar 2020 mit dem

Jahresrückblick in Bildern auf die

zahlreichen Unternehmungen des

Jahres 2019 jeweils um 20:00 Uhr im

Gesellenhaus der Kolpingfamilie

am Schrannenplatz.

Am Freitag 31. Januar 2020 um

20:00 Uhr Vortragsabend mit Luis

Stitzinger und Alix von Melle im

Schloßbräu Schwangau: „Mount

Everest 8.848 m – Ewiger (Alb-)

Traum“ – eine Existenz zwischen

„König der Berge und Bergtourismus-Ballermann“.

Die beiden

Referenten werden in einer 90-minütigen

Livevorführung über die

Ereignisse 2019 am höchsten Berg

55


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt VORtRäGe

der Erde berichten. Kartenvorbestellung

uner Mail: vortraege@

alpenverein-fuessen.de (siehe Seite

86).

Alle Termine und Veranstaltungsorte

für Vorträge im kommenden

Jahr 2020 werden wie bisher auch

auf der Homepage, mittels Newsletter

und in der Presse rechtzeitig

bekanntgegeben! Jeder Einzelne

kann durch seinen Besuch dazu

beitragen, dass auch in den folgenden

Jahren solche Angebote

gemacht werden. Alle Vorträge sind

immer sehenswert und mit dem

Besuch belohnt ihr die Mühe der

Referenten, die sich für die Vorträge

zur Verfügung stellen!

Liebe Mitglieder, ladet doch Freunde

und Bekannte einfach mal zu

unseren Vorträgen ein, ein paar

mehr Besucher hätten immer noch

Platz!

Manfred Sailer

Vortragsreferent

ANZEIGE

56


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt WeGeBAu

Wegebericht 2019

Die Alpen stellen einen einzigartigen

und besonders schützenswerten

Landschaftsraum in

Mitteleuropa, einem dicht besiedeltem

Kulturraum, dar. Was

vor gut 250 Jahren mit den ersten

Gipfelstürmerversuchen wagemutiger

Bergsteiger begann, hat sich

inzwischen zu einem Breitensport

entwickelt, der richtig boomt. Um

diese Schönheit der Berg-, Tier- und

Pflanzenwelt für nachfolgende

Generationen von Bergwanderern

und Bergsteigern zu erhalten, setzen

wir uns Jahr für Jahr ein, denn

ein gepflegtes Wegenetz ist die

beste Besucherlenkung und für die

Lebensqualität der Einheimischen

und den Tourismus von großer

Bedeutung. Sie erhöhen die Sicherheit

der Erholungssuchenden und

verringern die Notwendigkeit von

Such- und Bergungseinsätzen.

Etwa 55.000 Kilometer Wander- und

Bergwege sind es, die von den Sektionen

des Deutschen und Österreichischen

Alpenvereins in insgesamt

402 Arbeitsgebieten in den Ostalpen

mit einer Gesamtfläche von

etwa 45.000 m² gebaut wurden und

bis heute erhalten werden.

Das bestehende Wegenetz erfordert

jedes Jahr eine Vielzahl von

Arbeitsstunden, denn ohne die erhaltenden

Maßnahmen würden die

Wege erodieren, Brücken und Stege

verrotten, Seile verrosten. Jeder

Winter, jedes Gewitter, jeder Sturm

verlangt seinen Tribut und hinterlässt

Schäden an den Wegen. Wir

verzeichnen in unserem Arbeitsgebiet

Jahr um Jahr zunehmende

Sturmschäden. Erosionsschäden

durch die Fraktion der Bergwanderer,

den sogenannten „Abkürzern“,

die Wind und Wetter neue „Türen

und Wege“ eröffnen, nehmen ebenfalls

zu.

Alle ehrenamtlichen Helfer, die hier

im Einsatz sind, sollten mehr Unterstützung

und Motivation bekommen,

meist reicht es jedoch bei den

Arbeitseinsätzen von den vorbeilaufenden

Bergwanderern nicht mal

für ein kurzes „Dankeschön“.

Doch das trübt unser Engagement

und das Instandsetzungs-Team

nicht, wobei ich mich bei meinen

treuen Helfern Manfred Fabri, Peter

Gerber, Arnfried Bodenmüller, Erik

Karlsen, Franz Gerstmeyr, Anne

Herold und Christoph Ziegler herzlichst

bedanken möchte. Mit diesen

Naturburschen und -mädchen

macht der Einsatz richtig Spaß und

das Gemeinschaftserlebnis steht

bei uns im Vordergrund und die

Zufriedenheit mit der erbrachten

Leistung.

Wir waren auf allen unseren 44 km

langen Wegen im Einsatz. Windwürfe

mussten beseitigt werden

am Aufstieg zur Kofelalm, zum

57


JAHReSRücKBlicK 2019 – ReFeRAt WeGeBAu

Jochberg, zum Säuling, vom Niederstraussbergsattel

zum Gabelschrofen,

im Vorgesäß am Settelesteig,

zur Ahornspitze und auf der

Pilgerschrofenumrundung. Um die

ausgerissene Stahlseilversicherung

am Säuling Nordanstieg hat sich

Thomas Hafenmair gekümmert.

Den längsten Anteil nimmt meist

der An- und Abmarsch zum Einsatzgebiet

ein, die verhältnismäßig

geringere Zeit wird im eingespielten

Team mit der entsprechenden

Arbeitsteilung mit der Beseitigung

und Instandsetzung verbracht.

Zwei Entwicklungen hinsichtlich

Wegebau und Bergwandern machen

mir jedoch Sorgen. Wenn in angrenzenden,

außerhalb unseres

Arbeitsgebietes befindlichen Wegeabschnitten

mit immer geringer

werdendem Instandhaltungseinsatz

Wanderer in Gefahr gebracht

werden, ob dies am Gratweg vom

Tegelberg zur Marienbrücke oder

auf der östereichischen Pilgerschrofenseite

ist.

Die zweite Entwicklung, die nicht

weniger gefährdend ist, ist die

immer größer werdende Technikgläubigkeit

der Bergwanderer die

mit Tourenvorschlägen aus dem

Internet auf dem Mobiltelefon ohne

Orientierungsvermögen und Bergerfahrung

unterwegs sind. Sobald

der Akku oder das Internet fehlen,

kommt es dann zu Blockierungen

und Anrufen bei Rettungskräften

oder uns.

Lassen Sie mich abschließen mit

einem Ausblick auf die nächste

Wegebausaison in 2020:

Dabei wird unser Hauptaugenmerk

in der Gipfelkreuzinstandsetzung

auf der Hochblasse und der Wegemarkierung

liegen. Bei letzterem

sind mir alle künstlerisch veranlagten

„Landstreicher“ herzlich

willkommen. Der Winter wird uns

sicherlich wieder mit ausreichendem

Schneebruch, Totholz und

Sturmschäden versorgen.

Wer jetzt noch Lust hat, sich eine

kurze BR-Reportage zu den „Gipfelbüchern“

in unserem Arbeitsgebiet

anzuschauen, der möge

dem untenstehendem Link folgen:

br.de/mediathek/video/wir-inbayern-29102019-mentalist-wirtshaustipp-apfel-walnuss-schnitteav:5d8206ece364e90013e90f1d

Die Dreharbeiten dazu waren hochinteressant,

dazu jedoch mehr bei

einem Sektionsvortrag zu diesem

Thema.

Bergheil auf Euren Wegen

Peter Ziegler

Wegebaureferent

58


PROGRAMM 2020 – AllGeMeine inFORMAtiOnen

Kurse · Touren · Veranstaltungen

Wir veröffentlichen unsere Termine

einige Tage vorab in der Allgäuer

Zeitung im Lokalteil in der Rubrik

„Vereine & Verbände“, in unserem

Newsletter, im Sektions-Schaukasten

im Foyer der Sparkasse und auf

unserer Webseite

www.alpenverein-fuessen.de

dort finden Sie auch aktuelle

Änderungen von Terminen und

Tourenzielen.

Achtung: Um rechtzeitige Anmeldung

wird gebeten. Bei begrenzter

Teilnehmerzahl können nur angemeldete

Personen berücksichtigt

werden! Die Mindestteilnehmerzahl

beträgt 6 Personen.

Anmeldefrist zu den

Workshops zwei Wochen

vor Kursbeginn!

Allgemeine Hinweise

Anmeldungen für Touren und

Ausbildungen erfolgen jeweils

direkt mit dem Organisator, dessen

Kontaktdaten im Jahresbericht

zu finden sind. zu beachten ist,

dass für einige Veranstaltungen

Anmeldungen und eine Anzahlung

gefordert ist.

Die Zustimmung zur Teilnahme an

den Veranstaltungen bleibt dem

Organisator vorbehalten, der auf

eine Minimal- und Maximalzahl an

Teilnehmern achtet. Es wird darauf

hingewiesen, dass es sich bei allen

Unternehmungen, mit Ausnahme

von Ausbildungen, um Gemeinschaftstouren

handelt, bei denen

die Teilnehmer eigenverantwortlich

unterwegs sind. Bei Mehrtagesfahrten

ist die Teilnahmegebühr zuzüglich

etwaiger Quartieranzahlungen

mindestens vier Wochen vor dem

Veranstaltungszeitpunkt auf unser

Aktionskonto zu überweisen.

Der Organisator kann eine Veranstaltung

verändern, zeitlich

verlegen oder sogar absagen, zum

Beispiel wegen schlechter Witterung.

Wird eine Veranstaltung

hingegen wegen höherer Gewalt

abgesagt oder geändert, oder ist

der Teilnehmer verhindert, so sind

die Teilnahmegebühren sowie Anzahlungen,

die vom Quartier nicht

rückerstattet werden, vom Teilnehmer

zu tragen.

59


PROGRAMM 2020 – teRMinüBeRBlicK

Termin Tour / Ausbildung Rubrik Ansprechpartner

Januar

03.01.2020 überschreitung lumberger Grat Skitour Wolfgang Mayr

04.01.2020 Jahreshauptversammlung JuMa Jungmannschaft Sebast. Seibold

11.01.2020 Hallerschrofen Skitour Ernst Bartsch

18.01.2020 Freeride-tag im tannheimer tal Skitour Wolfgang Mayr

25.01.2020 Skitour Brentenjoch Skitour Wolfgang Mayr

26.01.2020 Jugendvollversammlung Veranstaltung Viola Guggemos

31.01.2020 Multimediavortrag Everest Veranstaltung Manfred Sailer

Februar

02.02.2020 Durchquerung Tannheimer Skitour Ernst Bartsch

09.02.2020 Skitour zum Pitzneg (2.179 m) Skitour Wolfgang Mayr

15.-16.02.20 eiskletterausflug Ötztal Jungmannschaft Sebast. Seibold

21.02.2020 Kletterfahrt nach Kempten Jugend P. Breitwieser

22.02.2020 Skitour Karleskopf (Gebiet namlos) Skitour Wolfgang Mayr

26.02.2020 Wanderung mit Heringsessen Seniorengruppe Hartmut Weigel

März

07.03.2020 Geisshorn bei Warth Skitour Ernst Bartsch

21.03.2020 Arbeitseinsatz Hütte Helfer gesucht Angelika Arnold

28.03.2020 Skitour Schwarzer Kranz Skitour Wolfgang Mayr

März Familienklettern in der Kletterhalle Familiengruppe Claudia Hohlweg

März/April Lecherlebnisweg von Urspring Seniorengruppe Barbara Fähnrich

April

10.-13.04.20 Skitouren Winnebachseehütte Jungmannschaft Sebast. Seibold

18.04.2020 Skitour Gamskarscharte Skitour Ernst Bartsch

18.04.2020 Kreuz und Quer durch‘s Ostallgäu MTB-Tour Iris Burre

25.04.2020 Skitour Stanskogel 2.757 m Skitour Wolfgang Mayr

26.04.2020 Kletterausflug an den Fels Jugend P. Breitwieser

Mai

01.05.2020 1-Mai-Feier auf der Fritz-Putz-Hütte Veranstaltung Angelika Arnold

08.05.2020 Jahreshauptversammlung Veranstaltung Vorstand

09.05.2020 Arbeitseinsatz Hütte Helfer gesucht Angelika Arnold

14.05.2020 Relaxed All Mountains MTB-Tour Iris Burre

15.-18.05.20 Wanderausflug in die lombardei Wandertour norbert Graf

Mai Grundlagen Klettersteig für Familien Familiengruppe Claudia Hohlweg

Mai Auf den Schlosskopf Seniorengruppe Manfred Sailer

Mai Zum Schwarzen Grad Seniorengruppe Barbara Fähnrich

Mai/Juni Rundwanderung Pfeifferberg Seniorengruppe Barbara Fähnrich

Mai/Juni Zur Kostarieskapelle & Hirschalm Seniorengruppe Helene Rogalla

60

Juni

27.06.2020 Eisgrundausbildung Theorie Kurs/Ausbildung Markus Anderl

27.06.2020 Begehung Arbeitsgebiet Helfer gesucht Peter Ziegler

Juni Auf den Sattelkopf Seniorengruppe Manfred Sailer


PROGRAMM 2020 – teRMinüBeRBlicK

Termin Tour / Ausbildung Rubrik Ansprechpartner

Juni

Juni Vom Gailenberg zum Schlierberg Seniorengruppe Barbara Fähnrich

Juni Kids on Bike - Fahrtechnikkurs Familiengruppe Claudia Hohlweg

Juni Geologisch-botanische Wanderung Seniorengruppe Peter Nasemann

Juni/Juli Altenberger Steig / Schlagstein Wandertour Herbert Dopfer

Juni/Juli Namloser Wetterspitze Wandertour Herbert Dopfer

Juni/Juli Laufenbacher Eck Weg Seniorengruppe Herbert Dopfer

Juni/Juli Ochsenälpleskopf, Kreuzkopf Wandertour Hartmut Weigel

Juli

02.-05.07.20 Eisgrundausbildung Praxis Kurs/Ausbildung Markus Anderl

10.-12.07.20 Alpinklettern Lechtal Jungmannschaft Sebast. Seibold

11.07.2020 Arbeitseinsatz Wegebau Helfer gesucht Peter Ziegler

19.07.2020 Vorderer Tajakopf Klettersteigtour Claus Guglhör

Juli (Fr-So) Sportklettern Fränkische Schweiz Jugend P. Breitwieser

Juli Auf den Hönig Wandertour Manfred Sailer

Juli Rundtour zum Jöchle & Rauchälple Seniorengruppe Barbara Fähnrich

Juli Auf den Rüfikopf Wandertour Manfred Sailer

Juli/August Über‘s Steinjöchle Seniorengruppe Barbara Fähnrich

August

08.08.2020 Arbeitseinsatz Wegebau Helfer gesucht Peter Ziegler

08.-16.08.20 Jahresausflug JuMa nach chamonix Jungmannschaft Sebast. Seibold

15.-16.08.20 Enduro-Wochenende im Vinschgau MTB-Tour Iris Burre

29.08.2020 Bergmesse auf dem Säuling Veranstaltung Manfred Sailer

29.08.2020 Arbeitseinsatz Wege (vor Bergmesse) Helfer gesucht Peter Ziegler

Aug./Sept. Wandertour zum Neerengrat Seniorengruppe Helene Rogalla

Aug./Sept. Reuttener Höhenweg Wandertour Hartmut Weigel

September

05.09.2020 Arbeitseinsatz Hütte Helfer gesucht Angelika Arnold

06.-11.09.20 Herbstfahrt Wandertour Manfred Sailer

19.09.2020 MTB-Tag im Wettersteingebirge MTB-Tour Iris Burre

19.09.2020 Arbeitseinsatz Wegebau Helfer gesucht Peter Ziegler

20.09.2020 Tegelberg Fingersteig Klettersteigtour Claus Guglhör

27.09.2020 Kletterausflug an den Fels Jugend P. Breitwieser

September Kids on Bike - Fahrtechnikkurs Familiengruppe Claudia Hohlweg

Oktober

01.-04.10.20 Sportklettern Frankenjura Jungmannschaft Sebast. Seibold

10.10.2020 151er-Jubiläumstour Säuling Wandertour Peter Nasemann

17.10.2020 Arbeitseinsatz Hütte Helfer gesucht Angelika Arnold

Oktober Füssens schönste Plätze Seniorengruppe Helene Rogalla

November

09.11.2020 Boulderausflug nach München Jugend P. Breitwieser

29.11.2020 Adventskränzle auf der FPH Veranstaltung Angelika Arnold

61


PROGRAMM 2020 – eiSGRundAuSBildunG

EISGRUNDAUSBILDUNG

Tag, Datum

Sa, 27.06.2020

Beschreibung

Eisgrundausbildung – Eiskurs I (Theorie)

Ausbildungsvorbesprechung & Theoretische Ausbildung

Ziel: Grundlagen für die Praktische Ausbildung schaffen

Themen: Unter anderem Ausrüstungskunde Eis,

Knotenkunde, Tourenplanung, Spaltenbergungsmethoden

Do - So Eisgrundausbildung – Eiskurs II (Praxis)

02. - 05.07.2020 Praktische Ausbildung

Ziel: Die Teilnehmer sollen nach dem Kurs selbstständig

leichte Gletschertouren planen und durchführen können.

Themen: Unter anderem Begehen von Eis und Firnfeldern

(Steigeisen- und Pickeltechnik), Anseilen in der Seilschaft,

Bremsübungen auf Schnee- und Firnfeldern, Sicherungstechniken

in Eis und Firn, Spaltenbergungsmethoden,

Tourenplanung

Ausrüstung: Gletscherausrüstung (Ausrüstungsliste wird

rechtzeitig vor Kursbeginn zur Verfügung gestellt)

Vorraussetzungen: Kondition für die täglichen Ausbildungstouren

(ca. 5-7 Std.), keine Erfahrungen im Begehen von

Gletschertouren notwendig; Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen;

Kosten: 75 € + Übernachtung & Halbpension Taschachhaus

Anmeldung spätestens bis: 31. Mai 2020

Leitung FÜL Markus Anderl, Telefon: 0172/1 70 19 43

& Anmeldung E-Mail: hochtouren.markus@alpenverein-fuessen.de

62


PROGRAMM 2020 – SKitOuRen

SKITOUREN

Tag, Datum

Fr, 03.01.2020

Beschreibung

Skitour Überschreitung Lumberger Grat (Tannheimer Berge)

mit Lawinenausbildung während der Tour

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Kissinger Hütte Tannheimer Tal

Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 800 Hm; Abstieg: 800 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 8 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

Sa, 11.01.2020

Skitour Hallerschrofen

Aufstieg über Füssener Jöchle, runter Richtung Otto-Mayr-

Hütte, zum Hallerschrofen, zurück zum Reintaler Jöchle,

nordseitig zur Vilser Alm

Tourstart/Ausgangsort: Grän

Gehzeit: 3 h; Aufstieg: 800 Hm; Abstieg: 800 Hm

Schwierigkeit: 2, mäßig schwierig; Voraussetzung: Kondition für 3 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel;

Einkehrmöglichkeit: Vilser Alm; Teilnehmeranzahl: max.8 Pers.;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr Parkplatz wird bei Anmeldung bekannt

gegeben

Leitung Ernst Bartsch; Telefon: 0151 - 26 947746

& Anmeldung E-Mail: touren.ernst@alpenverein-fuessen.de

Sa, 18.01.2020

Freeride-Tag im Tannheimer Tal

Aufstiege mit Bahn/Gondel und max. 200 Hm Aufstieg mit

Ski, Abfahrten im freien Tourengelände

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Kissinger Hütte Tannheimer Tal

Gehzeit: 4,5 h; Aufstieg: 200 Hm; Abstieg: 200 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

63


PROGRAMM 2020 – SKitOuRen

SKITOUREN

Tag, Datum

Sa, 25.01.2020

Beschreibung

Skitour Brentenjoch (Gebiet um Vilser Alm)

Tourstart/Ausgangsort: Vils

Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 1.200 Hm; Abstieg: 1.200 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

So, 02.02.2020

Skitour Durchquerung Tannheimer

Mit der Bahn zum Hahnenkamm. Zuerst bergab queren

Richtung Gimpelhaus, dann weiter zu Sabachjoch Richtung

Gehrenspitze, Abfahrt Musauer Alm. Dann nördlich zum

Burgschrofen und Abfahrt über Schlickekar zum Konrads-

Hüttenlift.

Tourstart/Ausgangsort: Hahnenkammbahn

Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 1100 Hm; Abstieg: 1100 Hm

Schwierigkeit: 2, mittel schwierig; Voraussetzung: Kondition für 4 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel;

Einkehrmöglichkeit: Musauer Alm; Teilnehmeranzahl: max.7 Pers.;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr Parkplatz Eisstadion Füssen

Leitung Ernst Bartsch; Telefon: 0151 - 26 947746

& Anmeldung E-Mail: touren.ernst@alpenverein-fuessen.de

So, 09.02.2020 Skitour zum Pitzenegg (2.179 m)

Schöne Skitour im Danielkamm, Aufstieg über südseitigen

Rücken. Bei guten Verhältnissen steilere Abfahrtsvarianten

möglich

Tourstart/Ausgangsort: Lähn;

Gehzeit: 3,5 h; Aufstieg: 1.100 Hm; Abstieg: 1.100 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 3-4 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

64


PROGRAMM 2020 – SKitOuRen

SKITOUREN

Tag, Datum

Sa, 22.02.2020

Beschreibung

Skitour Karleskopf (Gebiet Namlos)

Aufstiege mit Bahn/Gondel und max. 200 Hm Aufstieg mit

Ski, Abfahrten im freien Tourengelände

Tourstart/Ausgangsort: Namlos

Gehzeit: 3 h; Aufstieg: 950 Hm; Abstieg: 950 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 3-4 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

Sa, 07.03.2020 Skitour Geißhorn bei Warth

Von nördlich des Geißhornpasses über Koblat zum

Grenzpunkt Koblat zum Geißhorn. Zurück zur Sterzerhütte,

Gemstelpass nach Warth.

Tourstart/Ausgangsort: Warth; Gehzeit: 3-4 h mit Gegenanstieg;

Aufstieg: 950 Hm; Abstieg: 1.100 Hm; Schwierigkeit: 2-3, mittel schwierig;

recht steiler südseitiger Gipfelhang; Voraussetzung: Kondition für 4 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel;

Einkehrmöglichkeit: Käserei Warth; Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr, Ort wird

bei Anmeldung bekannt gegeben

Leitung Ernst Bartsch; Telefon: 0151 - 26 947746

& Anmeldung E-Mail: touren.ernst@alpenverein-fuessen.de

Sa, 28.03.2020

Skitour Schwarzer Kranz

Almajuratal im Tourengebiet Kaisers

Tourstart/Ausgangsort: Kaisers

Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 1.200 Hm; Abstieg: 1.200 Hm

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std.

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

65


PROGRAMM 2020 – SKitOuRen

SKITOUREN

Tag, Datum

Beschreibung

Sa, 18.04.2020 Skitour Gamskarscharte über Fallersteiskopf

Spannende Tour zwischen Almajurtal und St Anton,

Abfahrt über verborgenes Kar

Tourstart/Ausgangsort: Kaisers; Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 1.250 Hm;

Abstieg: 1.250 Hm; Schwierigkeit: 3; Voraussetzung: Sehr gute Kondition,

je nach Verhältnissen hochalpiner Übergang am Bacheregg

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel;

Einkehrmöglichkeit: Edelweißhaus Kaisers; Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: sehr früh, wird aber noch bekannt gegeben.

Leitung Ernst Bartsch; Telefon: 0151 - 26 947746

& Anmeldung E-Mail: touren.ernst@alpenverein-fuessen.de

Sa, 25.04.2020

Skitour Stanskogel 2.757 m

von Kaisers durch‘s Almajuratal über Leutkircher Hütte)

Tourstart/Ausgangsort: Kaisers

Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 1.450 Hm; Abstieg: 1.450 Hm

Schwierigkeit: schwierig; Voraussetzung: Kondition für 6-7 Std.,

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit;

Ausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schneeschaufel, Brotzeit

Teilnehmeranzahl: max. 7 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt gegeben

Leitung Wolfi Mayr; Telefon: 0170 - 1 638111

& Anmeldung E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

Regelung zur Erstattung der Fahrkosten bei allen Sektionsveranstaltungen

Unsere Fahrkostenregelung gilt wie folgt:

Pro gefahrenem Kilometer erhält der Fahrer einen Betrag von 0,30 €.

Dieser wird durch die Anzahl der Fahrzeuginsassen geteilt.

66


PROGRAMM 2020 – KletteRSteiGtOuRen

KlettersteiG-touren

Tag, Datum

So, 19.07.2020

Beschreibung

Tajakante Klettersteig (Schwierigkeitsstufe D/E)

Sehr schöne Steiganlage in großartiger Umgebung; ein

absolutes Muss in diesem Schwierigkeitsgrad. Wer Spaß

daran haben möchte, sollte über eine gute Kondition

verfügen.

Tourstart/Ausgangsort: Ehrwald

Gehzeit: 8 h; Aufstieg: 1.350 Hm; Abstieg: 1.350 Hm

Schwierigkeit: sehr schwierig;

Ausrüstung: Helm, Klettergurt, Klettersteigset

Voraussetzung: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit; Kondition für 8 Std.

Einkehrmöglichkeit: evtl. Coburger Hütte; Teilnehmeranzahl: max. 3 Pers.;

Kosten: evtl. Bahnfahrt von der Ehrwalder Alm

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Füssen Lechfall (Maxsteg), 7:00 Uhr

Vorbesprechung: keine

Leitung Claus Guglhör; Telefon: 0 8362 - 80 59

& Anmeldung E-Mail: hochtouren.claus@alpenverein-fuessen.de

So, 20.09.2020 Tegelberg Fingersteig (1.707 m)

Klettersteig (Schwierigkeitsstufe C/D)

Der Fingersteig ist ein schöner sportlicher wenn auch

kurzer Klettersteig. Seilsicherung für Interessierte, die sich

den Steig bisher nicht selbst zugetraut haben.

Tourstart/Ausgangsort: Schwangau

Gehzeit: 3 - 4 h; Aufstieg: 810 Hm; Abstieg: 0 Hm

Schwierigkeit: schwierig; Ausrüstung: Helm, Klettergurt, Klettersteigset

Voraussetzung: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit; Kondition für 4 Std.

Einkehrmöglichkeit: evtl. Tegelberghaus; Teilnehmeranzahl: max. 3 Pers.;

Kosten: evtl. Bahnfahrt hinab vom Tegelberg

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Tegelberg Talstation

Vorbesprechung: keine

Leitung Claus Guglhör; Telefon: 0 8362 - 80 59

& Anmeldung E-Mail: hochtouren.claus@alpenverein-fuessen.de

67


PROGRAMM 2020 – FAMilienGRuPPe

Familien-touren

Tag, Datum

März/April

Beschreibung

Familienklettern in der Kletterhalle in Rieden

9:00 - 12:00 Uhr Geeignet für Kinder von 6 - 12 Jahren. Die Eltern sollten die Kinder

eigenständig sichern können. Die Veranstaltung wird an einem Samstag

oder Sonntag von 09:00 - 12:00 uhr stattfinden. Genauer termin wird noch

bekannt gegeben.

Leitung Claudia Hohlweg; Telefon: 0 8362 - 8 804228

& Anmeldung E-Mail: familien@alpenverein-fuessen.de

Mai/Juni/Juli

Termin wird

noch bekannt

gegeben

Grundlagen Klettersteig für Familien

Wird von Claus Gugelhör (FÜL Hochtouren) durchgeführt und richtet sich an

interessierte Familien, die mit ihren Kindern Klettersteige gehen möchten.

Theoretische Einführung zum Thema „Klettersteig gehen mit Kindern“, mit

Materialkunde, Sicherungsmöglichkeiten und eine Aufklärung über mögliche

Risiken. Die praktische Umsetzung kann am Übungsklettersteig

erfolgen. Bei Interesse kann evtl. gemeinsam bei einem zweiten Termin ein

einfacher Klettersteig im Allgäu begangen werden. Genauer Termin wird

noch bekannt gegeben. Geeignet für Kinder von 7-10 Jahren;

Ausrüstung: Gurt & Klettersteigset, wetterentspr. Kleidung, Brotzeit;

Treffpunkt/Zeit: Tegelberg Übungsklettersteig (beim Spielplatz)

Leitung Claudia Hohlweg; Telefon: 0 8362 - 8 804228

& Anmeldung E-Mail: familien@alpenverein-fuessen.de

Juni/Juli

Termin wird

noch bekannt

gegeben

Kids on Bike! Mountainbike-Fahrtechnik-Kurs für Kinder

Für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren. der Kurs findet ohne eltern statt. in

diesem Kurs lernen die Kinder bei Spaß und Spiel, wichtige Techniken/

Wissen zum Befahren von Trails / Waldwegen und verbessern damit auch

ihre Bikefähigkeiten im Straßenverkehr! Je nach koordinativen Fähigkeiten,

Vorkenntnissen, konditionellen Voraussetzungen und Aufnahmefähigkeit

gestalten wir das Programm individuell. Sicherheit und Spaß stehen dabei

im Vordergrund! Kurs wird geleitet von den MTB-Guides Iris Burre und

Michael Dürr (beide FÜL MTB). Genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

Bitte mitbringen: Funktionstüchtiges Bike, Helm (Pflicht), Handschuhe,

dem Wetter entsprechende Bekleidung, Knieschützer (wenn vorhanden),

Getränk und Brotzeit;

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben Teilnehmeranzahl: max. 12 Kinder

Leitung Claudia Hohlweg; Telefon: 0 8362 - 8 804228

& Anmeldung E-Mail: familien@alpenverein-fuessen.de

68


PROGRAMM 2020 – FAMilienGRuPPe

Familien-touren

Tag, Datum

September

Termin wird

noch bekannt

gegeben

Beschreibung

Kids on Bike! Mountainbike-Fahrtechnik-Kurs für Kinder

Für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren. der Kurs findet ohne eltern statt. in

diesem Kurs lernen die Kinder bei Spaß und Spiel, wichtige Techniken/

Wissen zum Befahren von Trails / Waldwegen und verbessern damit auch

ihre Bikefähigkeiten im Straßenverkehr! Je nach koordinativen Fähigkeiten,

Vorkenntnissen, konditionellen Voraussetzungen und Aufnahmefähigkeit

gestalten wir das Programm individuell. Sicherheit und Spaß stehen dabei

im Vordergrund! Kurs wird geleitet von den MTB-Guides Verena Stitzinger

und Markus Hönle (beide FÜL MTB).

Bitte mitbringen: Funktionstüchtiges Bike, Helm (Pflicht), Handschuhe,

dem Wetter entsprechende Bekleidung, Knieschützer (wenn vorhanden),

Getränk und Brotzeit;

Treffpunkt: Wanderparkplatz Bad Faulenbach

Teilnehmeranzahl: max. 12 Kinder

Leitung Claudia Hohlweg; Telefon: 0 8362 - 8 804228

& Anmeldung E-Mail: familien@alpenverein-fuessen.de

Hinweis:

Die Veranstaltungen der Familiengruppe sind Gemeinschaftstouren.

Die Erziehungsberechtigten tragen die Verantwortung für ihre Kinder und

müssen ihrer Aufsichtspflicht nachkommen.

69


PROGRAMM 2020 – MOuntAinBiKetOuRen

mtB-touren

Tag, Datum

So, 18.04.2020

Beschreibung

Kreuz und Quer durch‘s Ostallgäu

cross-country-tour für den Saisonstart. Abwechslungsreiche

Rundtour über Wald mit dortiger Einkehr.

Landschaftliche Traumtour auf Forst- und Wiesenwegen mit

kurzen Trailabschnitten und auf Asphaltsträßchen.

Voraussetzung/Ausrüstung: siehe MTB-Ausrüstungsliste*

Schwierigkeit: S0; Kosten: keine;

Strecke/Entfernung: 65 km; Aufstieg: 570 Hm; Abstieg: 570 Hm

Einkehr: Walder Käskuche

Teilnehmeranzahl: max. 8 Pers. Vorbesprechung: per Mail oder WhatsApp

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Morisseparkplatz (Rundbank beim Feneberg);

10:00 Uhr; Anmeldung: bis spätesten eine Woche vorher

Leitung Iris Burre; Telefon: 0176 - 62 15 49 01

& Anmeldung E-Mail: mtb.iris@alpenverein-fuessen.de

Do, 14.05.2020 Relaxed All Mountain

für Einsteiger mit etwas Trailerfahrung. Wir sind auf

unseren Hometrails unterwegs und lassen uns viel Zeit zum

Probieren: bergauf und bergab

Voraussetzung/Ausrüstung: siehe MTB-Ausrüstungsliste*, Knie- und Ellenbogenschützer

empfohlen; Tourstart/Ausgangsort: Füssen, Bad Faulenbach

am Waldparkplatz (gegenüber Minigolfanlage); 17:30 Uhr;

Schwierigkeit: S1 bis S2 + K2 Training direkt auf dem Trail;

Anspruch: Kondition für Tourenlänge ca. 2-4 Std., Einkehr: ist

geplant, evtl. Brotzeit mitnehmen; Teilnehmeranzahl: max. 6 Pers.;

Kosten: keine; Vorbesprechung: per Mail oder WhatsApp

Anmeldung: bis spätesten eine Woche vorher

Leitung Iris Burre; Telefon: 0176 - 62 15 49 01

& Anmeldung E-Mail: mtb.iris@alpenverein-fuessen.de

Michael Dürr; Telefon: 0 8868 - 13 23

E-Mail: mtb.michael@alpenverein-fuessen.de

AusRüsTunGsLIsTE MTB-TouREn:

» Funktionstüchtiges Bike mit geeigneter Bereifung

» Reparaturwerkzeug, Multifunktionstool

» Ersatzschlauch / Flick-Salami (f. Tublessbereifung), kleine Luftpumpe

» Helm PFLICHT

» je nach Tour empfohlen: Knieschützer/Ellenbogenschützer

70


mtB-touren

Tag, Datum

Beschreibung

15.-16.8.2020 Enduro-Wochenende im Vinschgau

Livignio oder St. Moritz - wir entscheiden kurzfristig.

Übernachtet wird auf Camping- oder Stellplatz bzw. JH (CH).

Bergbahnen erleichtern uns den Aufstieg, so bleibt viel Zeit

für Trails bergauf und bergab.

Voraussetzung/Ausrüstung: siehe MTB-Ausrüstungsliste*, Knie- und Ellenbogenschützer

empfohlen; Schwindelfreiheit; Trittsicherheit;

Schwierigkeit: S1 bis S3; Kosten: Bergbahn, Unterkunft, Einkehr, etc. plus

Orgapauschale; Einkehr: in Berghütten;

Teilnehmeranzahl: max. 5 Pers. Vorbesprechung: per Mail oder WhatsApp

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird rechtzeitig bekannt gegeben

Anmeldung: bis spätesten eine Woche vorher

Leitung Iris Burre & Ernst Bartsch; Telefon: 0176 - 62 15 49 01

& Anmeldung E-Mail: mtb.iris@alpenverein-fuessen.de

Sa, 19.09.2020

MTB-Tag im Wettersteingebirge

Wunderbare Rundtour mit Rast auf dem Steinernen Hüttl.

Die knapp 1.100 Hm Uphill wollen sich, trotz Gondelfahrt

rauf zur Ehrwalder Alm schweißtreibend verdient werden.

Aussicht ist top und die Trails ein Vergnügen.

Voraussetzung/Ausrüstung: siehe MTB-Ausrüstungsliste*, Knie- und Ellenbogenschützer

empfohlen, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit;

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Ehrwalder Bergbahnen, Talstation;

9:30 Uhr; Schwierigkeit: S1 bis S3; Tourzeit: 6 h; Aufstieg: 1.100 Hm;

Abstieg: 1.450 Hm; Anspruch: Kondition für Tourenlänge ca. 6-7 Std.,

Einkehr: Steinernes Hüttl; Teilnehmeranzahl: max. 4 Pers.;

Kosten: keine; Vorbesprechung: per Mail oder WhatsApp

Anmeldung: bis spätesten eine Woche vorher

Leitung Iris Burre; Telefon: 0176 - 62 15 49 01

& Anmeldung E-Mail: mtb.iris@alpenverein-fuessen.de

» Handschuhe, Wechselshirt, dem Wetter angepasste Bekleidung

» Geld, Ausweis

» bei Abendfahrten Beleuchtung (StVZO Leuchten sind zu schwach!)

» kleines Erste-Hilfe-Set

Bei Mehrtagestouren wird eine Ausrüstungsliste an die Teilnehmer versandt.

71


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Beschreibung

26.02.2020 Wanderung mit Heringsessen am Aschermittwoch

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Wanderung zum Hergatsriedsee und um Buching herum mit

herrlicher Sicht auf das Alpenpanorama - abschließen in

Buching „Matjes-Filetessen nach Hausfrauenart“

Tourstart/Ausgangsort: Buching; Gehzeit: 3 h;

Aufstieg: 150 Hm; Abstieg: 150 Hm; Schwierigkeit: leicht;

Ausrüstung: wetterfeste Kleidung (findet bei jedem Wetter statt)

Voraussetzung: Kondition für 3 Std. Tourlänge; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Treffpunkt wird noch bekannt gegeben, 12:00 Uhr

Leitung Hartmut Weigel; Telefon: 0 8362 - 7 0398 65

& Anmeldung E-Mail: touren.hartmut@alpenverein-fuessen.de

März/April ‘20

Lecherlebnisweg von Urspring zum Sameister

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Tourstart/Ausgangsort: Urspring; Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 100 Hm;

Abstieg: 50 Hm; Schwierigkeit: leicht; Ausrüstung: Wanderkleidung;

Einkehrmöglichkeit: Gasthof Adler Sameister; Voraussetzung: Kondition

für 4 Std. Tourlänge; Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten

(anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

15.-18.05.2020 Frühjahrs-Wanderausflug in die Lombardei

Zielort ist Clusone in der Lombardei, in der Nähe des Lago

d‘Iseo, es sind einfache Wanderungen, passend zu den

Teilnehmern geplant

Gehzeit/Aufstieg/Abstieg: Es sind Touren zwischen 300 und 1.000 hm möglich.

Schwierigkeit: leicht; Ausrüstung: winddicht, regendichte Bekleidung

Voraussetzung: Trittsicherheit, Kondition für 5 Std. Tourlänge

Unterkunft: Hotel Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.;

Kosten: Übernachtung + Frühstück (4-Bett-Zimmer 113,00 €;

2-Bett-Zimmer 260,00 €; 1-Bett-Zimmer 300,00 €) + Fahrtkosten anteilig;

Anmeldung: bis 1.05.2020;

Vorbesprechung: beim April-DAV Stammtisch

Leitung norbert Graf; Telefon: 0 8362 - 50 7330

& Anmeldung E-Mail: touren.norbertG@alpenverein-fuessen.de

72


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Mai 2020

Leitung

& Anmeldung

Beschreibung

Auf den Schlosskopf

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Von der Klause (alter steiler Steig) über den Ehrenberg zum

Schlosskopf

Tourstart/Ausgangsort: Klause Ehrenberg; Gehzeit: 3-4 h; Aufstieg: 380 Hm;

Abstieg: 380 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Einkehr: nach der Wanderung geplant;

Voraussetzung: Konditionfür 3-4 Std. Tourlänge; Schwindelfreiheit,

Trittsicherheit; Kosten: Fahrtkosten (anteilig); Vorbesprechung: keine

Manfred sailer;

E-Mail: touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de

Mai/Juni ‘20 Rundtour von Bolsternang zum Schwarzen Grad (1.118 m)

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Tourstart/Ausgangsort: Bolsternang; Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 400 Hm;

Abstieg: 400 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Gasthof Schwarzer Grad

in Bolsternang; Voraussetzung: Kondition für 4 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig);

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 8:00 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

Mai/Juni ‘20

Rundwanderung Grüntensee - Pfeifferberg

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Vom Grüntensee über Blöße zum Pfeifferberg

Tourstart/Ausgangsort: Grüntensee; Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 600 Hm;

Abstieg: 600 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Alpe Stubental und

Restaurant Grüntensee Voraussetzung: Kondition für 5 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig);

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

73


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Mai/Juni ‘20

Beschreibung

Zur Kostarieskapelle und Hirschalm

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Rundtour von Wängle über Frauensee zur Kostarieskapelle

und Hirschalm

Tourstart/Ausgangsort: Wängle; Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 450 Hm;

Abstieg: 450 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Einkehrmöglichkeit: Frauenseehütte;

Voraussetzung: Kondition für 4 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig);

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 8:00 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Helene Rogalla; Telefon: 0 8362 - 50 5040

& Anmeldung E-Mail: touren.helene@alpenverein-fuessen.de

Juni ‘20 Rundwanderung von Gailenberg zum Schlierberg (1.565 m)

und Tiefenbacher Eck

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Tourstart/Ausgangsort: Gailenberg; Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 650 Hm;

Abstieg: 650 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Bad Hindelang;

Voraussetzung: Kondition für 5 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten

(anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

Juni ‘20

Leitung

& Anmeldung

Auf den Sattelkopf (bei Berwang)

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Rastkopf; Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 500 Hm;

Abstieg: 500 Hm; Schwierigkeit: leicht; Ausrüstung: Wanderkleidung,

Brotzeit; Einkehr: Kögelehütte beim Abstieg;

Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std. Tourlänge;

Trittsicherheit; Kosten: Fahrtkosten (anteilig); Vorbesprechung: keine

Manfred sailer;

E-Mail: touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de

74


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Juni ‘20

Beschreibung

Geologisch-botanische Rundwanderung an der Jöchelspitz

im Lechtal – Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Auf- und Abfahrt mit der Bergbahn

Tourstart/Ausgangsort: Bach; Gehzeit: 4 h;

Aufstieg: 400 Hm; Abstieg: 400 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig

Voraussetzung: Kondition für 4-5 Std. Tourlänge, Trittsicherheit

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Sonnalm

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Treffpunkt wird noch bekannt gegeben, 7:30 Uhr

Leitung Peter nasemann; Telefon: 0 8362 - 8987

& Anmeldung E-Mail: naturschutz@alpenverein-fuessen.de

Juni/Juli ‘20

Kreuzkopf/Altenberger Steig/Schlagstein

Aufstieg eventuell mit Tegelbergbahn dann zur Jägerhütte

und über Kuhkar zum Kreuzkopf; Abstieg über Rotmoos zur

Bleckenau, eventuell Rückfahrt mit Bleckenaubus

Tourstart/Ausgangsort: Tegelbergbahn; Gehzeit: 6-7 h;

Aufstieg: 300 Hm; Abstieg: 900 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Voraussetzung: Trittsicherheit, Kondition für 6-7 Std. Tourenlänge

Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung; Einkehrmöglichkeit: Bleckenau

Teilnehmeranzahl: max. 20 Pers.; Kosten: Fahrtkosten Bleckenaubus/

Tegelbergbahnticket; Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekannt

gegeben

Leitung Herbert Dopfer; Telefon: 08362 - 92 14 06

& Anmeldung E-Mail: touren.herbert@alpenverein-fuessen.de

Juni/Juli ‘20 Namloser Wetterspitze (2.553 m)

Aufstieg über Plötzigtal, Abstieg über Gratweg zur Anhalter

Hütte, danach zurück zum Parkplatz

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Plötzigtal an der Straße von Bschlaps

nach Boden; Gehzeit: 7 h; Aufstieg: 1.200 Hm; Abstieg: 1.200 Hm;

Schwierigkeit: weniger schwierig; Voraussetzung: Kondition für 7-8 Std.

Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung; Einkehrmöglichkeit: Anhalter Hütte

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch

bekannt gegeben

Leitung Herbert Dopfer; Telefon: 08362 - 92 14 06

& Anmeldung E-Mail: touren.herbert@alpenverein-fuessen.de

75


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Juni/Juli ‘20

Beschreibung

Laufenbacher Eck Weg – Panoramatour

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

vom Edmund Probst Haus zum Schochen (2.150 m)

Aufstieg Berg und Tal mit der Nebelhornbahn;

Panoramatour mit geringem Höhenunterschied auf

gutem Weg, der allerdings steile Grashänge quert.

Tourstart/Ausgangsort: Oberstdorf; Gehzeit: 5 h;

Aufstieg: 200 Hm; Abstieg: 200 Hm; Voraussetzung: Trittsicherheit,

Kondition für 5-6 Std. Tourenlänge; Schwierigkeit: leicht;

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Edmund Probst Haus

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten Nebelhornbahn

Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: telefonisch/per E-Mail

Leitung Herbert Dopfer; Telefon: 08362 - 92 14 06

& Anmeldung E-Mail: touren.herbert@alpenverein-fuessen.de

Juni/Juli ‘20

Wanderung Ochsenälpleskopf/Kreuzkopf/Altenberger Grad

Tourstart/Ausgangsort: Hohenschwangau; Gehzeit: 6 h;

Aufstieg: 1.100 Hm; Abstieg: 1.100 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Voraussetzung: Kondition für 6-7 Std.

Tourlänge, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit; Kosten: Fahrtkosten (anteilig);

Leitung Hartmut Weigel; Telefon: 0 8362 - 7 0398 65

& Anmeldung E-Mail: touren.hartmut@alpenverein-fuessen.de

Juli ‘20

Leitung

& Anmeldung

Auf den Hönig

Über Alpele auf den Hönig, Abstieg über Sattelkopf

Tourstart/Ausgangsort: Berwang; Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 800 Hm;

Abstieg: 800 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Einkehr: nach der Wanderung

geplant;

Voraussetzung: Konditionfür 5 Std. Tourlänge; Schwindelfreiheit,

Trittsicherheit; Kosten: Fahrtkosten (anteilig); Vorbesprechung: keine

Manfred sailer;

E-Mail: touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de

76


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Juli ‘20

Beschreibung

Rundtour zum Jöchle (1.660 m) und zum Rauchälple

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Tourstart/Ausgangsort: Heiterwang Karllift; Gehzeit: 4 h; Aufstieg: 680 Hm;

Abstieg: 680 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Heiterwang;

Voraussetzung: Kondition für 5 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten

(anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

Juli ‘20

Leitung

& Anmeldung

Auf den Rüfikopf

Von lech mit der Seilbahn auf den Rüfikopf, über

Monzabonsee (Geopfad) zum Wösterjoch und Abstieg nach

Lech

Tourstart/Ausgangsort: Lech; Gehzeit: 6 h; Aufstieg: 450 Hm;

Abstieg: 900 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Einkehr: keine Möglichkeit;

Voraussetzung: Kondition für 6 Std. Tourlänge; Schwindelfreiheit,

Trittsicherheit; Kosten: Fahrtkosten (anteilig); Vorbesprechung: keine

Manfred sailer;

E-Mail: touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de

Juli/August ‘20 Über‘s Steinjöchle (2.198 m)

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Vom Hahntennjoch über das Steinjöchle zur Anhalterhütte

über Pötzigtal nach Bschlabs

Tourstart/Ausgangsort: Hahntennjoch; Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 450 Hm;

Abstieg: 950 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig; Ausrüstung: Wanderkleidung,

Brotzeit; Einkehrmöglichkeit: Gasthaus zur Gemütlichkeit in

Bschlabs; Voraussetzung: Kondition für 5 Std. Tourlänge;

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten

(anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:00 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Barbara Fähnrich; Telefon: 0 8362 - 9 2519 23

& Anmeldung E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

77


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Aug./Sept. ‘20

Beschreibung

Wandertour zum Neerengrat

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

Von Stanzach über die Neerenköpfe zur Stablalm

Tourstart/Ausgangsort: Stanzach; Gehzeit: 4-5 h; Aufstieg: 700 Hm;

Abstieg: 600 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Einkehrmöglichkeit: Stablalm;

Voraussetzung: Kondition für 5 Std. Tourlänge; Trittsicherheit

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten

(anteilig); Treffpunkt/Abfahrtszeit: 7:30 Uhr; Vorbesprechung: keine

Leitung Helene Rogalla; Telefon: 0 8362 - 50 5040

& Anmeldung E-Mail: touren.helene@alpenverein-fuessen.de

Aug./Sept. ‘20 Reuttener Höhenweg

Ab Berwang, Rundwanderung in Richtung Knittelkarspitze

Tourstart/Ausgangsort: Berwang; Gehzeit: 6-7 h;

Aufstieg: 1.200 Hm; Abstieg: 1.200 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;

Ausrüstung: Wanderkleidung, Brotzeit; Voraussetzung: Kondition für 6-7

Std. Tourlänge, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit; Einkehr: geplant;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig);

Leitung Hartmut Weigel; Telefon: 0 8362 - 7 0398 65

& Anmeldung E-Mail: touren.hartmut@alpenverein-fuessen.de

10.10.2020 151Jahre-Jubiläumstour zum Säuling

geologisch und geschichtliche Wanderung auf den Säuling

Aufstieg: 1.200 Hm; Abstieg: 1.200 Hm; Schwierigkeit: mittel

Voraussetzung: Kondition für 3-4 Std. Tourlänge, Trittsicherheit

Ausrüstung: Wanderkleidung; Einkehrmöglichkeit: Säulinghaus, Bleckenau

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Bleckenaubus

Treffpunkt/Abfahrtszeit: wird noch bekanntgegeben.

Leitung Peter nasemann; Telefon: 0 8362 - 8987

& Anmeldung E-Mail: naturschutz@alpenverein-fuessen.de

78


PROGRAMM 2020 – WAndeRn & BeRGSteiGen

WANDERTOUREN

Tag, Datum

Beschreibung

Oktober ‘20 Füssens schönste Plätze

Programmpunkt Aktivgruppe Senioren

13. - 16.00 Uhr Eine Stadtführung der besonderen Art – Helene Rogalla

führt uns zu nicht immer allen bekannten Plätzen in Füssen

Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz im Faulenbachtal; Gehzeit: 3 h;

Schwierigkeit: leicht; Ausrüstung: Wanderkleidung;

Einkehrmöglichkeit: Waldbad/Faulenbach Tal

Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)

Treffpunkt/Abfahrtszeit: Touristikinformation Füssen, 13:00 Uhr

Leitung Helene Rogalla; Telefon: 0 8362 - 50 5040

& Anmeldung E-Mail: touren.helene@alpenverein-fuessen.de

Regelung zur Erstattung der Fahrkosten bei allen Sektionsveranstaltungen

Unsere Fahrkostenregelung gilt wie folgt:

Pro gefahrenem Kilometer erhält der Fahrer einen Betrag von 0,30 €.

Dieser wird durch die Anzahl der Fahrzeuginsassen geteilt.

79


PROGRAMM 2020 – JunGMAnnScHAFt

TOURENPROGRAMM UNSERER JUGEND

Tag, Datum

Beschreibung

21.02.2020 Kletterfahrt nach Kempten

Kletterfahrt in die Kletterhalle nach Kempten;

Kosten: Halleneintritt 8,50 €; Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.;

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben; Abfahrt 15:00 Uhr

Leitung Pierre Breitwieser & Tim Petzold;

& Anmeldung mountainteens@alpenverein-fuessen.de

26.04.2020 Kletterausflug an den Fels

Kletterausflug an einen Fels im Allgäu; ziel je nach

Teilnehmerfeld

Kosten: keine; Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.;

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben; Abfahrt 10:00 Uhr

Leitung Pierre Breitwieser & Tim Petzold;

& Anmeldung mountainteens@alpenverein-fuessen.de

Mitte Juli

(Fr - So)

Leitung

& Anmeldung

Kletterausflug in die Fränkische schweiz

Sportkletter-Jahresausflug in die Fränkische Schweiz mit

Übernachtung am Campingplatz

Kosten: anteilig ca. 30€; Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.;

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben; Abfahrt ebenfalls

Pierre Breitwieser & Tim Petzold;

mountainteens@alpenverein-fuessen.de

27.09.2020 Kletterausflug an den Fels

Kletterausflug an einen Fels im Allgäu; ziel je nach

Teilnehmerfeld

Kosten: keine; Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.;

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben; Abfahrt 10:00 Uhr

Leitung Pierre Breitwieser & Tim Petzold;

& Anmeldung mountainteens@alpenverein-fuessen.de

09.11.2020 Boulderfahrt nach München

Kletterausflug in eine Boulderhalle in München mit dem zug;

Kosten: Halleneintritt 10,00 €; Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.;

Treffpunkt: Bahnhof Füssen, Uhrzeit noch bekannt gegeben;

Leitung Pierre Breitwieser & Tim Petzold;

& Anmeldung mountainteens@alpenverein-fuessen.de

80


Schnupperklettern »A bissie neischmecka«

Du entdeckst unter Betreuung eines Kletterlehrers die Welt der Senkrechten

und lernst womöglich in eineinhalb Stunden Deinen Sport fürs Leben kennen.

Teilnehmer: 2-6 Personen; Dauer: 1,5 Stunden; Preis: € 39,-

Topropekurs (Kletterschein) »Ganz oba«

In diesem Kletterkurs lernst Du die Grundlagen für das selbstständige Klettern

und Sichern im Toprope.

Teilnehmer: 3-6 Personen; Dauer: 2 x 3 Stunden; Preis: € 90,-

Vorstiegskurs (Kletterschein) »Wenn's a bissie mehr sein darf«

Hier lernst Du alles Notwendige, um als erster in die Klettertour einzusteigen und

Deinen Partner kompetent im Vorstieg sichern zu können.

Teilnehmer: 3-6 Personen; Dauer: 2 x 3 Stunden; Preis: € 90,-

Ausführliche Infos unter www.neinauf.de

ANZEIGE

81


PROGRAMM 2020 – JunGMAnnScHAFt

TOURENPROGRAMM UNSERER JUNGMANNSCHAFT

Tag, Datum

Beschreibung

15.-16.02.2020 Eiskletterausflug Ötztal

Grundausbildung für aktive Jungmannschaftler mit Inhalten

wie Eisqualität, Absicherung und Klettertechnik.

Tourstart/Ausgangsort: Vent; Ausrüstung: warme Kleidung,

(Halb-)Steigeisenfeste Schuhe/ Steigeisen/ Eisgeräte (Verleih n. Absprache)

Voraussetzung: Beherrschen der Grundlagen im Standplatzbau und alpiner

Sicherungstechnik, Kondition für 5 - 6 h;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig) + Übernachtungskosten

Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.; Treffpunkt: Kletterhalle Rieden

Leitung

& Anmeldung

sebastian seibold;

juma@alpenverein-fuessen.de

10.-13.04.2020 Skitouren Winnebachseehütte

Fortbildung: Tourenplanung und besondere Gefahren bei

hochalpinen Skitouren für aktive Jungmannschaftler

Mögliche Ziele: Weisskogel, Seeblaskogel

Leitung

& Anmeldung

Tourstart/Ausgangsort: Gries im Ötztal; Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung

(LVS, Schaufel, Sonde etc.); Voraussetzung: sicheres Skifahren

bei wechselnden Schneeverhältnissen, Kondition für 5 - 6 h;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig) + Übernachtungskosten

Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.; Treffpunkt: Kletterhalle Rieden

sebastian seibold;

juma@alpenverein-fuessen.de

10.-12.07.2020 Alpinklettern Lechtal

Grundausbildung/Fortbildung (Standplatzbau, alpine

Sicherungstechnik, Legen mobiler Sicherungen etc.) für

aktive Jungmannschaftler

Tourstart/Ausgangsort: Imst; Ausrüstung: Sportkletterausrüstung +

Helm; Voraussetzung: Sportklettern im 6. UIAA Grad, Kondition für 5 - 6 h;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig) + Übernachtungskosten

Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.; Treffpunkt: Kletterhalle Rieden

Leitung

& Anmeldung

sebastian seibold;

juma@alpenverein-fuessen.de

82


PROGRAMM 2020 – JunGMAnnScHAFt

TOURENPROGRAMM UNSERER JUNGMANNSCHAFT

Tag, Datum

Beschreibung

08.-16.08.2020 Jahresausflug Chamonix

Gemeinsames Planen und Durchführen von Hochtouren und

Alpinkletterzielen für aktive Jungmannschaftler

Tourstart/Ausgangsort: Chamonix; Ausrüstung: Hochtourenausrüstung,

alpine Kletterausrüstung; Voraussetzung: Sicherer Umgang mit Steigeisen

+ Pickel, alpine Sicherungstechnik, Spaltenbergung, Klettern im 6. UIAA Grad,

Kondition für 6 - 7 h;

Kosten: Fahrtkosten (anteilig) + Übernachtungskosten

Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.; Treffpunkt: Kletterhalle Rieden

Leitung

& Anmeldung

sebastian seibold;

juma@alpenverein-fuessen.de

01.-04.10.2020 Sportklettern Frankenjura

Im Reich der Franken werden unsere Kletterkünste im

löchrigen Kalk auf die Probe gestellt – für aktive Jungmannschaftler

Leitung

& Anmeldung

Tourstart/Ausgangsort: Betzenstein; Ausrüstung: Sportkletterausrüstung

(Helmpflicht!) Voraussetzung: Klettern im 6. UIAA Grad

Kosten: Fahrtkosten (anteilig) + Übernachtungskosten

Teilnehmeranzahl: max. 10 Pers.; Treffpunkt: Kletterhalle Rieden

sebastian seibold;

juma@alpenverein-fuessen.de

Jahreshauptversammlung der Jungmannschaft

Alle aktiven Jungmannschaftler und die, die es werden

wollen, sind herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung

am 04.01.2020 um 19:00 Uhr im Kletterzentrum Allgäu in

Rieden eingeladen. Auf der Tagesordnung steht u.a. die

Planung der Aktivitäten im neuen Jahr, die Wahl der Vorstände

uvm.

83


14 Tage inkl.

ab € 2295,–

top-AnGebot

..

Das „Reich der Mitte“ und das „Dach der Welt“ in den Wintermonaten

erleben: Das Hochland von Tibet um die Städte

Lhasa und Schigatse ist zu dieser Zeit geprägt von blauem

Himmel und viel Sonnenschein. Die trockene Jahreszeit bietet

gute Voraussetzungen, um den Kaiserpalast und die

Große Mauer, das Hochland von Tibet mit seiner einmaligen

Mönchskultur und Xian mit der berühmten Terrakotta-

Armee kennenzulernen.

FASZINIERENDES

CHINA UND TIBET

RUNDREISE MIT TAGES WANDERUNGEN

DURCH DAS REICH DER MITTE

Im Reisepreis enthalten:

Beijings „Verbotene Stadt“ und die Große Mauer

Klosterleben auf dem „Dach der Welt“

Tibets Hauptstadt Lhasa mit dem Potala-Palast

Hohe Pässe und der zauberhafte Yamdrok-See

Lamaismus und Buddhismus in Schigatse und Gyantse

Fahrt mit der Lhasa-Bahn über das

tibetische Hochplateau

Weltkulturerbe: Die Terrakotta-Armee von Xian

Deutsch sprechender einheimischer Kultur- und Bergwanderführer

• Air China Flüge ab/bis Frankfurt nach Beijing • Bahnfahrt

Lhasa–Xian im Vierbett-Abteil • 11 × Hotel**** im

DZ • Übernachtung mit Frühstück mit Ausnahme Tag 12

(Fahrt mit der Lhasa-Bahn), 5 × Abendessen • Transfers,

Besichtigungen und Eintritte laut Programm • Versicherungen

• U.v.m.

Ab € 2295,– inkl. Flug ab/bis Frankfurt

Termine (je 14 Tage)

Starttage: 26.01. | 08.11. | 22.11. | 05.12. | 26.12.2020 und

23.01.2021

Detailliertes Tagesprogramm unter:

www.davsc.de/TITOP

Persönliche Beratung:

+49 89 64240-125

84

Beratung und Buchung: DAV Summit Club GmbH | Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins | Am Perlacher Forst 186 | 81545 München | Telefon +49 89 64240-0 | www.dav-summit-club.de


PROGRAMM 2020 – HeRBStWAndeRWOcHe

Mit der Sektion Füssen eine Woche

unterwegs in den Bergen

Foto: Peitlerkofel vom Würzjoch

Herbstwanderwoche in Südtirol vom 6. bis 11. September 2020 im Bereich

von Brixen.

Die Umgebung der Bischofsstadt

Brixen bietet schöne Möglichkeiten

zu Wanderungen und Touren,

z.B. Villnößtal, Plose oder Peitlerkofel

wären mögliche Ziele. Nähere

Informationen werden rechtzeitig

bekanntgegeben. Unterkunft in

einer Pension, Fahrt mit Privat-PKW.

Teilnehmerzahl: 16 Personen

Leitung und Anmeldung: Manfred Sailer und Herbert Dopfer

touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de)

touren.herbert@alpenverein-fuessen.de)

85


PROGRAMM 2020 – ARBeitSeinSätze

Wegebau

Helfer gesucht

Auch beim Wegebau suchen wir für

die Arbeitseinsätze immer wieder

Helfer, die uns tatkräftig unterstützen

und mit anpacken können.

Dabei gibt es das ganze Jahr in

unserem Arbeitsgebiet bei der

Instandhaltung der Wege ordentlich

was zu tun. Es würde uns sehr

freuen, wenn wir wieder jüngere

Mitglieder bei den Arbeitseinsätzen

begrüßen könnten.

Du lernst „dein“ Arbeitsgebiet“ auf

einfache Weise kennen und kannst

zum Anderen dann stolz sein, deinen

Beitrag geleistet zu haben.

GePlAnte WeGeBAu-ARBeitSeinSätze

Datum Uhrzeit Treffpunkt

27.06.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz Begehung Arbeitsgebiet

11.07.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

08.08.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

29.08.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz (vor Bergmesse)

19.09.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

Informationen und Anmeldung bei

Peter Ziegler

Telefon: 0 83 62 - 94 09 44 · Mobil: 0160 - 8 50 89 89

E-Mail: wegebau@alpenverein-fuessen.de

86


PROGRAMM 2020 – ARBeitSeinSätze

Hütten

Auf zu neuen Taten...

Arbeitseinsätze für unsere beiden

Hütten leben von der Solidargemeinschaft

der Sektion. Wer also

Lust hat mitzuhelfen, es gibt immer

was zu tun: Holz machen, Mähen,

Unkraut jähten, Instandhaltungsarbeiten,

usw. Es wird jedes Mal eine

Brotzeit spendiert und wir haben

immer einen schönen geselligen

Ausklang. Seit diesem Jahr wird

etwa eine Woche vor Einsatz in einem

Rundmailing über die Arbeiten,

die zu tun sind, per Mail informiert.

Wer die Rundmail erhalten möchte,

sollte sich einfach per Mail beim

Hüttenreferenten melden.

GePlAnte Hütten-ARBeitSeinSätze

Datum Uhrzeit Treffpunkt

21.03.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

09.05.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

05.09.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

17.10.2020 8:30 Uhr Schwanseeparkplatz

Informationen und Anmeldung bei

Cornelia schweighart

E-Mail: huetten@alpenverein-fuessen.de

Einsatztermine können

sich je nach notwendigen

Arbeiten, Wetterverhältnisse

und sonstigen Bedingungen

verschieben.

Rückfragen sind auch

jederzeit unter der

Hüttentelefonnummer

0 83 62 - 50 71 87 möglich.

87


PROGRAMM 2020 – BeSOndeRe VeRAnStAltunGen

Multimediavortrag am 31.01.2020

von Luis Stitzinger & Alix von Melle

Mount Everest 8.848 m – Ewiger (Alb-)Traum

Eine Existenz zwischen „König der Berge“ und „Bergtourismus-Ballermann“

Nach einer der todbringendsten

Saisonen im Frühjahr 2019 am

höchsten Berg der Welt, in dem sich

das mediale Interesse anhand von

Bildern endloser Warteschlangen

und zurückgelassener Leichname

förmlich überschlug, wurde weltweit

scharfe Kritik an der derzeitigen

Besteigungspraxis geübt. Aber

auch Befürworter traten vehement

dafür ein, dass sich die Sensationspresse

nur auf Tote, Warteschlangen

und Umweltverschmutzung

konzentriere und nicht die Realität

darstelle.

Was ist wirklich los am Everest?

Woher hat der Berg nur diesen

Nimbus? Steigt man auf dem Weg

zum Gipfel über Leichen? Leben die

Bergsteiger am Everest auf selbsterschaffenen

Müllhalden? Gibt es

keine Bergkameradschaft mehr,

wenn es um den Gipfelerfolg geht?

Muss man stundenlang anstehen,

um auf den höchsten Punkt zu

gelangen? Was ist der Sinn des

Ganzen?

Diesen und anderen Fragen widmet

sich das Füssener Bergsteigerehepaar

Alix von Melle (47) und Luis

Stitzinger (50) in ihrem neuesten

Vortrag. Nachdem sie 2015 gemeinsam

zu einem Versuch über die

tibetische Nordseite des Berges

aufgebrochen waren, wurden sie

vom stärksten neuzeitlichen

erdbeben der Himalaya-Region jäh

angehalten und mussten aufgeben.

2019, vier Jahre später, kehrte

Stitzinger als Bergführer einer

internationalen Expeditionsgruppe

zurück und erreichte mit seinen

Teilnehmern erfolgreich den Gipfel.

Ihre Erfahrungen bringen sie in eine

90-minütige Multimediashow mit

bildgewaltigen Eindrücken, fesselnden

Videos und bewegenden Live-

Dialogen ein und versucht dabei ein

möglichst objektives Bild von den

Zuständen am höchsten Berg der

Welt zu zeichnen.

Mit sieben, ohne künstlichen Sauerstoff

bestiegenen Achttausendern

gilt Alix von Melle als erfolgreichste

deutsche Höhenbergsteigerin.

Luis Stitzinger hat deren neun

erklommen und zählt mit seinen

spektakulären Skiabfahrten an

sechs Achttausendern zu den

bedeutendsten „Big-Mountain-

Skier“ der internationalen Szene.

Die meisten ihrer Gipfel haben sie

zusammen als Paar bestiegen.

Text und Bilder: Luis Stitzinger

88


Termin: 31. Januar 2020

Ort: Schlossbrauhaus Schwangau

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Kartenvorverkauf und Infos bei

Manfred Sailer unter

vortraege@alpenverein-fuessen.de

89


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Die Vorstandschaft

GESCHÄFTSFÜHRENDER VORSTAND

1. Vorstand

Vakant

E-Mail: vorstand1@alpenverein-fuessen.de

2. Vorstand

Vakant

E-Mail: vorstand2@alpenverein-fuessen.de

Schatzmeisterin

Anne Herold

E-Mail: schatzmeister@alpenverein-fuessen.de

Jugendreferentin

Viola Guggemos

E-Mail: jugendreferent@alpenverein-fuessen.de

Schriftführung

Hubert Mayr

E-Mail: schriftfuehrung@alpenverein-fuessen.de

90


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Die Vorstandschaft

ERWEITERTER VORSTAND

Ausbildung & Ausrüstung

Uwe Koßmeier

Mobil: 0171 - 2 60 51 57

E-Mail: ausbildung@alpenverein-fuessen.de

Familien

Claudia Hohlweg

Telefon: 0 83 62 - 8 80 42 28 · Mobil 0152 - 52 17 21 80

E-Mail: familien@alpenverein-fuessen.de

Hütten

Angelika Arnold

E-Mail: huettenreferent@alpenverein-fuessen.de

Naturschutz

Peter Nasemann

Telefon: 0 83 62 - 89 87

E-Mail: naturschutz@alpenverein-fuessen.de

Öffentlichkeitsarbeit

Britta Reinartz

Mobil: 0172 - 8 13 92 93

E-Mail: presse@alpenverein-fuessen.de

Touren

Wolfgang Mayr

Telefon: (gesch.) 0 83 62 - 63 50 · (privat) 0 83 62 - 21 55

E-Mail: touren.wolfgang@alpenverein-fuessen.de

Vorträge

Manfred Sailer

Telefon: 0 83 62 - 46 35

E-Mail: vortraege@alpenverein-fuessen.de

91


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Die Vorstandschaft

ERWEITERTER VORSTAND

Wegebau

Peter Ziegler

Telefon: 0 83 62 - 94 09 44 · Mobil: 0160 - 8 50 89 89

E-Mail: wegebau@alpenverein-fuessen.de

BEIRAT

Seniorenbeauftragte

Barbara Fähnrich

E-Mail: seniorenbeauftragte@alpenverein-fuessen.de

Spezialaufgaben

Arnfried Bodenmüller

Telefon: 0 83 62 - 9 25 14 82

E-Mail: arnfried@alpenverein-fuessen.de

IT-Beirat

Peter Gerber

E-Mail: admin@alpenverein-fuessen.de

Rechnungsprüfer

Manfred Sailer 08362 - 4635

Reinhard Weiß 08362 - 15 25

Ehrenrat

Peter Nasemann 0 83 62 - 89 87

Günter Bartsch 0 83 62 - 36 66

Fritz Beck 0 83 62 - 76 48

Ludwig Dürr 0 83 62 - 644

Bernd Lecher 0 83 62 - 35 98

92


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Die Gruppenleiter/Jugendleiter

Kinderklettern Gruppe I

Uwe Koßmeier

FÜL Sportklettern Trainer C

ausbildung@

alpenverein-fuessen.de

Kinderklettern Gruppe II

Berni Gebler

FÜL Sportklettern Trainer C

0177 - 5 83 70 73

felsenbeisser.berni@

alpenverein-fuessen.de

Kinderklettern Gruppe II

Kornelia Hösle

Kinderklettern Gruppe I

Helena Andres

Kletterbetreuerin

climbingkids.helena@

alpenverein-fuessen.de

Kinderklettern Gruppe I

Christian Magg

Kletterbetreuer

climbingkids.christian@

alpenverein-fuessen.de

Jugendklettern Gr. III

Tim Petzold

felsenbeisser.conni@

alpenverein-fuessen.de

Jugendklettern Gr. III

Pierre Breitwieser

Jugendleiter

mountainteens.pierre@

alpenverein-fuessen.de

mountainteens.tim@

alpenverein-fuessen.de

Jungmannschaft

Sebastian Seibold

Jugendleiter

juma@

alpenverein-fuessen.de

Familiengruppe

Claudia Hohlweg

0152 - 52 17 21 80

familie@

alpenverein-fuessen.de

93


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Trainer, Fachübungs- & Tourenleiter

Hochtouren

Markus Anderl

FÜL Hochtouren

0172 - 1 70 19 43

hochtouren.markus@

alpenverein-fuessen.de

Klettern

Berni Gebler

FÜL Sportklettern Trainer C

0177 - 5 83 70 73

felsenbeisser.berni@

alpenverein-fuessen.de

Skibergsteigen

Christoph Egeter

FÜL Skibergsteigen

Trainer C

touren.christoph@

alpenverein-fuessen.de

Klettern

Uwe Koßmeier

FÜL Sportklettern

Trainer C

ausbildung@

alpenverein-fuessen.de

Hochtouren

Claus Guglhör

FÜL Hochtouren

0 83 62 - 80 59

hochtouren.claus@

alpenverein-fuessen.de

Skibergsteigen

Ernst Bartsch

FÜL Skibergsteigen

0151 - 26 94 77 46

touren.ernst@

alpenverein-fuessen.de

Mountainbike / Klettern

Iris Burre

FÜL MTB

Kletterbetreuerin

mtb.iris@

alpenverein-fuessen.de

Klettern

Christian Maag

Kletterbetreuer

climbingkids.christian@

alpenverein-fuessen.de

Klettern

Helena Andres

Kletterbetreuerin

climbingkids.helena@

alpenverein-fuessen.de

94


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Tourenleiter

Bergsteigen

Adalbert Freichel

FÜL Bergsteigen

0 83 62 - 92 64 62

touren.adalbert@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiter

Hartmut Weigel

0 83 62 - 7 03 98 65

touren.hartmut@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiter

Peter Ziegler

0 83 62 - 94 09 44

touren.peterZ@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiter

Norbert Graf

0 83 62 - 50 73 30

touren.norbertG@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiter

Herbert Dopfer

0151 - 40 22 91 32

touren.herbert@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiter

Manfred Sailer

0171 - 5 39 46 65

touren.manfredS@

alpenverein.fuessen.de

Wanderleiterin

Helene Rogalla

touren.helene@

alpenverein-fuessen.de

Wanderleiterin

Barbara Fähnrich

0 83 62 - 9 25 19 23

touren.barbara@

alpenverein-fuessen.de

Skibergsteigen

Wolfgang Mayr

0 83 62 - 21 55

touren.wolfgang@

alpenverein-fuessen.de

95


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Geschäftsstelle

Seit Januar 2019 haben wir in

der Kletterhalle in Rieden eine

Geschäftsstelle. Dort leitet Britta

Reinartz das Büro der Geschäftsstelle

und erledigt im Auftrag

der geschäftsführenden Vorstandschaft

alle organisatorischen

Aufgaben, die für den laufenden

Betrieb in sachlicher und personeller

Hinsicht erforderlich sind.

Und ist zum anderen Anlaufstelle

für Fragen zur Mitgliedschaft, Hüttenbuchungen

usw.

Öffnungszeiten:

Mo 8:30 - 11:30 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr

Di 8:30 - 11:30 Uhr

Do 8:30 - 11:30 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr

Fr 8:30 - 12:30 Uhr

Telefon: 0 83 62 - 50 71 88 oder Mobil: 0170 - 7 12 10 04

E-Mail: geschaeftsstelle@alpenverein-fuessen.de

seit

1984

Heel & Kuss

ANZEIGE

Wir sorgen für den richtigen Biss in jeder Situation!

Staufenweg 14 | 87645 Schwangau | 0 83 62 - 8 15 23

© tanner-werbung.com // Adobe Stock: verock (Skifahrer), Seyyahil (Kletterer)

96


SeKtiOn inFOS – WeR MAcHt WAS

Unser Hüttenteam

von links: Tobias, Niko, Günter; vorne: Cornelia

Hauptamtl. Hüttenwarte

Cornelia und Günter schweighart

Telefon: 0 83 62/50 71 87

huetten@alpenverein-fuessen.de

Ehrenamtl. Hüttenwart

Tobias Daniek und

Niko Reimann

huetten@alpenverein-fuessen.de

97


SeKtiOn inFOS – WicHtiGeR HinWeiS

Wichtiger Hinweis in Sachen Naturschutz

da naturschutz-Verstöße in letzter zeit immer häufiger vorkommen, möchten

wir hier nocheinmal drauf aufmerksam machen. Vom Landratsamt Ostallgäu

gibt es dazu eine übersichtliche Tabelle.

Verstöße Naturschutz Ostallgäu

Anzeigen/Bußgeldverfahren im Naturschutz

(Zelten, Parken, Drohnen in Landschafts-, Naturschutz- und Vogelschutzgebieten, Sonstiges)

Jahr Anzahl Verstöße

2016 57 Zelten in Schutzgebieten

2017 42 Zelten in Schutzgebieten

25 Anzünden und Betreiben von Feuer

2018 51 Zelten in Schutzgebieten

20 Anzünden und Betreiben von Feuer

Bußgeldhöhe / Bußgeldrahmen

Derzeitige Sätze im Ostallgäu

(je nach Einzelfall – bei Bußgeld plus Auslagen)

NSG Naturschutzgebiet

LSG Landschaftsschutzgebiet

VSG Vogelschutzgebiet

Parken oder Abstellen

von Kfz, Wohn- oder

Campingfahrzeugen,

sowie Zelten und

Lagern

Betreiben von Flugmodellen

(z.B. Drohnen)

oder Starten und

Landen mit anderen

Luftfahrzeugen

Erzeugen von Lärm

oder Benutzen von

Tonübertragungsoder

Tonwiedergabegeräten

Anzünden und/oder

Betreiben von Feuer

im NSG, Biotopen:

bis 2.500 Euro

im LSG: bis 1.500 Euro

im NSG, Biotopen:

bis 2.500 Euro

im LSG: bis 1.500 Euro

im NSG, Biotopen:

bis 2.500 Euro

im LSG: bis 1.500 Euro

im NSG, Biotopen:

bis 2.500 Euro

im LSG: bis 1.500 Euro

Parken im LSG i.d.R.

mind. Verwarnung 50 Euro

Parken im NSG

mind. 100 Euro

Zelten im NSG mind.

350 Euro pro Person

Zelten im LSG mind.

200 - 250 Euro pro Person

Je nach Einzelfall;

im VSG: mind. 300 Euro

Je nach Einzelfall;

Je nach Einzelfall;

Die Schutzgebiete sind mit entsprechenden Hinweisschildern gekennzeichnet.

Beschilderung für das Vogelschutzgebiet (Verbot von Drohnen) wird demnächst

ergänzt.

Quelle: Landratsamt Allgäu

98


NEUER ORT & TERMIN!

SeKtiOn inFOS – StAMMtiScH

Mitgliederstammtisch –

wir treffen uns regelmäßig

Was hilft die größte Freude, das höchste Gipfelglück,

wenn man sie nicht teilen kann.

Wir treffen uns

jeden zweiten Montag im Monat ab 19:30 Uhr

im Haus der Gebirgsjäger, Kemptener Straße in Füssen

Der Stammtisch ist der richtige Platz, das richtige Forum um:

» Neues aus dem Sektionsgeschehen/Vorstandschaft zu erfahren

» von seinen eigenen Touren und Erlebnissen zu erzählen

» neue touren auszumachen, Bergkameraden zu finden

» Termine, Arbeitseinsätze besprechen zu können

» Kontakte durch/mit Neumitgliedern zu knüpfen

» Fragen zu Bergtouren, Mitgliedschaft und Ausbildung zu klären

» Rückmeldung zu geben, wenn was verbessert werden kann.

Wir freuen uns auf Euer Kommen

Die Vorstandschaft

& 0 83 62/27 38

www.hauke-klima.com

Lautenmacher Str. 4

87629 Füssen

Solar · Heizung · Lüftung · Sanitär · Kundendienst

ANZEIGE

99


SeKtiOnS-inFOS

Mitgliederstatistik

(Stand 30.11.2020)

Kategorie Dez 2018 Dez 2019 Veränderung Anteil

A-Mitglied 1.724 1.864 + 140 44,7 %

B-Mitglied 1.104 1.171 + 67 28,1 %

C-Mitglied 160 211 + 51 5,1 %

D-Mitglied 298 322 + 24 7,7 %

J/K-Mitglied 598 604 + 6 14,4 %

Gesamt 3.884 4.172 288 7,4 %

Anteil weiblich 1.754 1.847 + 93 44 %

Anteil männlich 2.130 2.325 + 195 56 %

Mitglieder

unter 26 963 1.045 + 82 8,5 %

27 - 60 Jahre 2.176 2.315 + 139 6,4 %

über 60 Jahre 745 812 + 67 9 %

Bankverbindung der DAV Sektion Füssen e.V.

IBAN: DE 36 7335 0000 0310 5007 07; BIC: BYLADEM1ALG,

Sparkasse Allgäu; Gläubiger-ID: DE 05 ZZZ 0000 0259 548

Mandatsreferenz entspricht Ihrer Mitgliedernummer

Änderungen von persönlichen Daten wie Name, Anschrift,

Familienstand, Telefon-Nummer, Bankdaten sollten schnellstmöglich

per Änderungsmitteilung mitgeteilt werden. Da ansonsten der

Mitgliedsausweis und das Monatsmagazin „Panorama“ nicht

zugestellt werden können. Kündigungen müssen schriftlich und

spätestens bis zum 30. September des jeweiligen Kalenderjahres bei

uns vorliegen. Bitte denken Sie daran.

Wir würden gerne unsere Mitgliederdatei mit den E-Mail-Adressen

ergänzen, um rasch und unkompliziert wichtige Informationen an

Sie weiterleiten zu können. Senden Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse

zusammen mit Ihrer Mitgliedsnummer an unsere Mitgliederverwaltung:

mitgliederservice@alpenverein-fuessen.de

100


SeKtiOnS-inFOS

Mitgliedsbeiträge

Für die Einstufung ist das Lebensalter zum 1. Januar des Kalenderjahres maßgebend.

Kategorie Beitrag* Aufnahmegebühr

A-Mitglied 54,50 € 27,25 €

Vollmitglied ab dem vollendeten 25. Lebensjahr

B-Mitglied 33,50 € 16,75 €

Mitglied mit ermäßigtem Beitrag (Ehe-/Lebenspartner eines

A-Mitglieds, aktives Mitglied der Bergwacht (auf Antrag),

Senioren ab vollendetem 70. Lebensjahr

C-Mitglied 25,50 € 12,75 €

Gastmitglied, bereits Mitglied einer anderen DAV-Sektion

D-Mitglied 33,50 € 16,75 €

Junior vom 18. bis zum vollendeten 25. Lebensjahr

J/K-Mitglied 18,50 € 9,25 €

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Familienmitgliedschaft 88,00 € 44,00 €

bzw. auf Antrag auch bei Alleinerziehenden, Kinder und

Jugendliche bis vollendetem 18. Lebensjahr

* Bei Eintritt ab dem 1.9. halbiert sich der Beitrag – die Aufnahmegebühr nicht!

* Unterjähriger Beitritt: Ab sofort gelten bei Eintritt ab dem 01.09. des laufenden Jahres verringerte

Beiträge. Bei Neuaufnahme wird einmalig die Hälfte eines vollen Jahresbeitrages als Anmeldegebühr

erhoben. Mitglieder, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, werden unabhängig von den

Mitgliedsjahren in die Kategorie B eingestuft. Alle Daten, die bis zum Jahresende verarbeitet werden

sollen, müssen bis spätestens 30. September des Jahres schriftlich abgegeben werden. Die

Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Jahresende. Kündigungen schicken Sie bitte nicht per Einschreiben.

Bei falscher Bankverbindung berechnet das Kreditinstitut für die Nichteinlösung der

Lastschrift ca. 3,00 €, die wir Ihnen in Rechnung stellen. Barzahler bekommen keine gesonderte

Rechnung. Die Ausweise werden Ihnen nach Beitragseingang (Termin 02.01. jeden Jahres) im Februar

durch den Bundesverband zugesandt. Bei Sektionswechsel ist anstatt der Aufnahmegebühr

eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 € pro Haushalt zu entrichten.

Mitgliedsnummer

Ortsgruppennummer

Sektionsnummer

Mitgliedsausweis 2020

Der Versand der Alpenvereinsausweise

2020 erfolgt wie jedes Jahr durch den

DAV Bundesverband bis Ende Februar.

Die Mitgliedsausweise 2019 sind bei ungekündigter

und für 2019 bezahlter Mitgliedschaft

noch bis 28.02.2020 gültig.

dies finden Sie unter dem unterschriftenfeld

auf Ihrem Ausweis aufgedruckt.

101


SeKtiOnS-inFOS

Gründe für eine Sektionsmitgliedschaft

Vergünstigungen auf Hütten

• verbilligte Übernachtung auf über

2.000 Alpenvereinshütten

• bevorzugte Behandlung bei der

Schlafplatzvergabe

• preisgünstiges Bergsteigeressen

und -getränke

• Alpenvereinsschlüssel/Zugang

zu Selbstversorgerhütten und

Winterräumen

• kostengünstige und exklusive

Übernachtungsmöglichkeit auf

der Sepp-Sollner-Hütte

(nur für Sektionsmitglieder)

Versicherungsschutz mit dem

Alpinen Sicherheits-Service (ASS)

weltweiter Versicherungsschutz bei

allen Bergsportarten

Aktuelle Informationen zur Sicherheit

im Bergsport, praxisorientiert

aufbereitet von der DAV Sicherheitsforschung

Informationen

• kostenlose bzw. kostengünstige

Ausleihe von Karten, Führern und

Büchern

• 6 x jährlich das Bergsteigermagazin

„Panorama“

• diverse Infoabende zu Touren,

Lawinenkunde, etc. in der Sektion

• interessante Vortragsreihen im

Winterhalbjahr

Deutschlandweiter, vergünstigter

Zugang zu DAV-Kletteranlagen

• Kletterzentrum Allgäu, Rieden

Progamm, Kurse

• Förderprogramm für Nachwuchskletterer

• betreutes Kinderklettern, Kletterausbildung

• kostengünstige Aus- und

Fortbildungskurse für viele

Bergsportarten

• attraktive Tourenprogramme

unter qualifizierter Führung (für

alle Altersgruppen)

• Tourenpartner und Gleichgesinnte

kennen lernen

• Gruppendynamik

• gemeinsames Bewegen in den

Bergen mit der Familien-,

Jugend-, Mountainbike-,

Sportkletter-,

Seniorenwandergruppe

Natur- und Umweltschutz

Möglichkeit sich in der Sektion

für die Zukunft des Bergsports in

intakter Natur zu engagieren

Ausbildung

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit

einer qualifizierten Ausbildung zum

Fachübungsleiter oder Trainer

Mithilfe bei Sanierung und Instandhaltung

unseres Bergwegenetzes

Ehrenamtliches Engagement

in einem der vielen Bereiche der

Sektionsarbeit

102


SeKtiOnS-inFOS

Sektionswesten

Auf allgemeinen Wunsch von Sektionsmitgliedern

haben wir funktionelle und

modische Sektionswesten angeschafft,

die nun zum Verkauf stehen. Diese

sind winddicht und bestens für unsere

Bergtouren, ob Sommer oder Winter

geeignet.

Sektionswesten 60 € (statt 120 €)

Marke salewa; Größen: M/L/XL

Noch verfügbare Größen:

Damen – 8 x Größe 38; 9 x Größe 40

Herren – 7 x Größe L; 1 x Größe XL

Erhältlich in der Geschäftsstelle

Telefon: 0 83 62 - 50 71 88; Mobil: 0170 - 7 12 10 04

geschaeftsstelle@alpenverein-fuessen.de

ANZEIGE

103


SeKtiOnS-inFOS

Mitgliedsausweise 2020

Zum Jahresanfang werden wieder

die neuen DAV-Mitgliedsausweise

versendet. Je nach Zahlungsart des

Mitgliedsbeitrags unterscheidet

sich der Ablauf der Versendung:

Der Normalfall:

Lastschriftverfahren

Wenn Sie am Lastschriftverfahren

teilnehmen, senden wir Ihnen Ihren

Mitgliedsausweis für 2020 automatisch

bis Ende Februar zu. So lange

ist Ihr Mitgliedsausweis aus 2019

auch noch gültig. Ihr Beitrag für

2020 wird als SEPA-Lastschrift zum

02.01.2020 eingezogen.

Da die Verbuchung des Beitrags,

die Kuvertierung und der Versand

händisch erfolgen, bitten wir um

Verständnis, falls es zu Verzögerungen

kommen sollte. Bitte überweisen

Sie den Beitrag satzungsgemäß

bis 31. Januar.

Wenn Sie nicht am

Lastschriftverfahren

teilnehmen

Wenn Sie uns Ihren Beitrag überweisen,

erhalten Sie Ihren Mitgliedsausweis

für 2020 erst nach

Eingang des Jahresbeitrags zugesandt.

Bitte verwenden Sie folgende Bankverbindung:

Sparkasse Allgäu

IBAN: DE 36 7335 0000 0310 5007 07

BIC: BYLADEM1ALG

Wie in den letzten Jahren üblich,

werden keine Beitragsrechnungen

oder Überweisungsvordrucke

versendet. Bitte entnehmen Sie die

Höhe Ihres Beitrags unserer Webseite.

ihre Kategorienummer finden

Sie auf Ihrem Mitgliedsausweis für

2019.

thomas

hafenmair

privatbergfuhrer

ANZEIGE

104


SeKtiOnS-inFOS

Fragen zur Mitgliedschaft (FAQ)

Auf welchem Weg komme ich zur

Mitgliedschaft in der DAV Sektion

Füssen?

Online über unsere Webseite

www.alpenverein-fuessen.de

Füllen Sie für sich und ggf. Ihre

Familienmitglieder das Onlineformular

aus und senden Sie es ab.

Der Mitgliedsausweis wird in den

nächsten Werktagen erstellt und

per Post zugeschickt.

Per Post oder E-Mail

Sie können sich einen Aufnahmeantrag

ausdrucken und von Hand

ausfüllen und diesen per Post an

unsere Geschäftsstelle senden. Der

Antrag wird dann schnellstmöglich

i.d.R. innerhalb weniger Tage bearbeitet,

der Beitrag eingezogen und

anschließend der Mitgliedsausweis

per Post zugestellt.

Persönliche Abgabe zu den Öffnungszeiten

der Geschäftsstelle im

Kletterzentrum Allgäu in Rieden

Gerne können Sie zu unseren

Öffnungszeiten auch persönlich in

unserer Geschäftsstelle im Kletterzentrum

in Rieden die Mitgliedschaft

beantragen. Sie erhalten

Ihren Mitgliedsausweis dann ebenfalls

in den nächsten Werktagen.

Muss ich am Ort Mitglied werden,

wo ich wohne?

Nein, die Sektionswahl ist frei. Freilich

haben Mitglieder aus Füssen

und Umgebung in unserer Sektion

gewisse Vorteile, da sie kurze Wege

zu unseren Einrichtungen wie

Bibliothek, Kletteranlage etc. haben.

Für die Basis-Leistungen des

DAV wie Versicherung, vergünstigte

Hüttenübernachtung ist der Wohnort

aber ohne Belang. Die Sektion

Füssen hat Mitglieder in der ganzen

Welt.

Ich möchte aus einer anderen

Sektion in die Sektion Füssen wechseln.

Was muss ich tun?

Sektionswechsel zum Jahreswechsel

– Sie kündigen in Ihrer bisherigen

Sektion zum Jahresende.

Kündigungsschluss ist der 30.09.

Daraufhin erhalten Sie eine Kündigungsbestätigung.

Dann stellen Sie

für das folgende Jahr einen Mitgliedsantrag

in der Sektion Füssen

und reichen Ihre Kündigungsbestätigung

mit ein (das Einreichen der

Kündigungsbestätigung ist zwar

nicht zwingend beim Sektionswechsel,

jedoch kann nur bei Vorliegen

der Kündigungsbestätigung das

ursprüngliche Eintrittsjahr in den

Deutschen Alpenverein von uns

übernommen werden. Dies hat

Auswirkung auf zukünftige Mitgliederjubiläen.

Ihre Jahre bei der

vorhergehenden Sektion werden

dann angerechnet).

Sektionswechsel während des

laufenden Jahres – Sie kündigen

in Ihrer bisherigen Sektion zum

Jahresende. Kündigungsschluss ist

der 30. September. Sie senden den

aktuellen Ausweis Ihrer Sektion

und einem Mitgliedsantrag der

105


SeKtiOnS-inFOS

Fragen zur Mitgliedschaft (FAQ)

Sektion Füssen an uns. Sie erhalten

umgehend einen Ausweis unserer

Sektion für das gleiche Jahr, ohne

nochmals Beitrag zu bezahlen.

Da das Einreichen des Ausweises

zwingend ist, um den Beitrag des

aktuellen Jahres zu erlassen, kann

diese Prozedur nicht online getätigt

werden.

Ich möchte von der Sektion Füssen

in eine andere Sektion wechseln.

Was muss ich tun?

Sektionswechsel zum Jahreswechsel

– Sie kündigen in der Sektion

Füssen zum Jahresende, Kündigungsschluss

ist der 30. September

und erhalten eine Kündigungsbestätigung.

Dann stellen Sie einen

Mitgliedsantrag für das folgende

Jahr in Ihrer neuen Sektion und

reichen Ihre von uns erhaltene Kündigungsbestätigung

mit ein.

Sektionswechsel während des

laufenden Jahres

Sie kündigen in der Sektion Füssen

zum Jahresende. Kündigungsschluss

ist der 30. September. Sofern die

neue Sektion den aktuellen Jahresbeitrag

erlässt (freiwillige Leistung

der Sektion), geben Sie dort zusätzlich

zum Aufnahmeantrag Ihren

aktuellen Mitgliederausweise der

Sektion Füssen ab.

Achtung: Bitte denken Sie in jedem

Fall selbst daran, in Ihrer bisherigen

Sektion zu kündigen. Diesen Schritt

müssen Sie selbst tätigen. Andernfalls

werden Sie zusätzlich auch dort

weiterhin Beiträge zahlen müssen.

Gibt es eine Aufnahmegebühr und

wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag??

Ja, Sie zahlen als Neumitglied im

DAV einen einmaligen Betrag.

Dies ist die Hälfte Ihres Jahresbeitrages.

Alle Mitgliedsbeiträge

finden Sie im Jahresbericht oder

unter www.alpenverein-fuessen.de

Wie wird der Beitrag bezahlt?

Der Mitgliedsbeitrag wird bei allen

Mitgliedern per Lastschrift jeweils

am ersten Arbeitstag des neuen

Jahres vom angegebenen Bankkonto

abgebucht. Dies ist sowohl

für die Mitglieder der bequemste

Weg als auch für die Mitgliederverwaltung

der Sektion eine enorme

Erleichterung. Beachten Sie aber,

dass die Beiträge zum Jahresbeginn

automatisch fällig werden, kein

Rechnungsversand erfolgt und Sie

somit nicht selbst an die pünktliche

Überweisung denken müssen.

Gebühren für Rücklastschriften

werden dem Mitglied berechnet.

Ihre alpine Versicherung (ASS) tritt

nur bei bezahltem Beitrag in Kraft.

Eine Barzahlung ist seit 2017 nicht

mehr möglich.

Können unverheiratete Paare die A-

und B-Mitgliedschaft beantragen?

Sofern sie im selben Haushalt

leben und ein gemeinsames

Konto haben von dem der Mitgliedsbeitrag

eingezogen wird,

können auch unverheiratete

Paare eine A- und B-Mitgliedschaft

beantragen.

106


SeKtiOnS-inFOS

Was ist die Familienmitgliedschaft

und wie beantrage ich diese?

Eine Familienmitgliedschaft besteht

aus der Partnermitgliedschaft,

A- und B-Mitglied. Alle im Haushalt

lebenden Kinder bis zum vollendeten

18 Lebensjahr erhalten dann

eine kostenfreie Mitgliedschaft.

Wichtig ist, dass uns von jedem

Familienmitglied Vor-, Nachname

und Geburtsdatum vorliegen, da

alle Mitglieder individuell angelegt

werden.

Familienmitgliedschaft für

Alleinerziehende?

Alleinerziehende können auf Antrag

analog zur Familienmitgliedschaft

ihre Kinder bis 18 Jahre vom Mitgliedsbeitrag

befreien lassen.

Gibt es sonstige Ermäßigungen?

Ermäßigungen (B-Mitgliedschaft)

erhalten auf Antrag (Antragstellung

fürs Folgejahr bis 15. Oktober) aktive

Bergwachtmitglieder über

25 Jahren und Rentner ab 70 Jahren.

Kann ich für meinen DAV-Beitrag als

Spende steuerlich geltend machen?

Nein, der Mitgliedsbeitrag im Deutschen

Alpenverein ist steuerlich

nicht absetzbar, deshalb dürfen

wir hierfür keine Spendenbescheinigung

ausstellen. Für den Beitrag

erhalten die Mitglieder umfangreiche

Leistungen wie Versicherungsschutz

(ASS), vergünstigte

Hüttenübernachtungen, Mitgliederzeitschrift

„Panorama“ und sonstige

Vergünstigungen. Steuerlich

absetzbar sind nur Spenden und

Förderbeiträge ohne solche Gegenleistungen.

Für welchen Zeitraum gilt die

Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft besteht bis zur

fristgemäßen Kündigung durch

das Mitglied. Die Mitgliedsbeiträge

werden pro Kalenderjahr erhoben.

Die Mitgliedschaft verlängert sich

jeweils um ein weiteres Jahr, wenn

sie nicht bis zum 30. September

schriftlich gekündigt wird.

Der Mitgliedsausweis ist mit einem

Überlappungszeitraum von insgesamt

3 Monaten, vom 1. Dezember

des Vorjahres bis zum 28. Februar

des Folgejahres gültig. Haben Sie

Ihre Mitgliedschaft gekündigt, tritt

die Kündigung zum 31. Dezember

des Kündigungsjahres ein.

Wann wird die Mitgliedschaft

gültig?

Ihre Mitgliedschaft und die Versicherungsleistungen

treten zu dem

Zeitpunkt in Kraft, mit dem Sie

in unserer Mitgliederdatenbank

angelegt und die laufenden

Mitgliedsbeiträge bezahlt sind.

Was passiert, wenn ich die

Altersgrenze überschreite

oder wenn die Voraussetzung

für eine Kategorieänderung

vorliegt?

Bei Überschreitung der Altersgrenze

einer Kategorie wird das

Mitglied automatisch zum Jahreswechsel

in die nächst höhere, dem

Alter entsprechende Kategorie

eingestuft. Anträge zur Änderung

der Kategorie wirken sich im

Folgejahr aus und müssen bis

15. Oktober bei der Sektion eingehen.

107


SeKtiOnS-inFOS

Meine Adresse / mein Konto hat

sich geändert. Was muss ich tun?

Senden Sie uns die Änderung bitte

rechtzeitig, schriftlich oder per Fax

an die Postanschrift oder per Mail

an info@alpenverein-fuessen.de.

Senden Sie Ihre Änderungen nicht

an den DAV-Bundesverband,

sondern an uns, denn hier werden

ihre Mitgliederdaten gepflegt. Wir

geben die Änderungen dann an den

DAV Bundesverband in München

weiter. Bitte teilen Sie uns Änderungen

in jedem Fall mit – ein Nachsendeantrag

bei der Post ist nicht

ausreichend, da er nur von vorübergehender

Dauer ist und außerdem

Zeitschriften nicht beinhaltet sind.

Namensänderung, was muss ich

tun?

Die Namensänderung bitte am

besten schriftlich an die

Postanschrift oder per E-Mail an

info@alpenverein-fuessen.de.

Der neue Name erscheint dann

automatisch auf dem Ausweis für

das nächste Kalenderjahr. Für Ihre

Mitgliedschaft im laufenden Jahr

ist es nicht notwendig, den Ausweis

ändern zu lassen. Möchten Sie

trotzdem sofort einen Ausweis mit

neuem Namen, senden Sie uns bitte

Ihren aktuellen Ausweis zurück. Wir

müssen diesen einziehen, bevor

wir einen neuen ausstellen. Die

Ausstellung ist kostenlos.

Ich habe meinen Mitgliedsausweis

verloren, was muss ich tun?

Bei Verlust des Ausweises benötigen

wir eine schriftliche Verlustmeldung

oder E-Mail. Den neuen

Ausweis erhalten Sie innerhalb

weniger Tage nach Eingang der

Verlustmeldung. Die Ausstellung ist

kostenlos.

Kündigung / Beendigung der

Mitgliedschaft

Ich möchte die Mitgliedschaft

kündigen. Was muss ich tun?

Die Kündigung der Mitgliedschaft

muss satzungsgemäß bis zum

30. September des laufenden Jahres

schriftlich erfolgen und wird dann

zum 31. Dezember wirksam. Später

eingehende Kündigungen wirken

erst zum 31. Dezember des Folgejahres.

Nach Erhalt der Kündigung

wird Ihnen umgehend eine Kündigungsbestätigung

zugesandt.

Bitte beachten Sie, die Partner bzw.

die Familienmitglieder einzeln aufzuführen,

für die gekündigt werden

soll. Im Todesfall bitte Kopie der

Sterbeurkunde an uns senden.

Kann ich auch für das laufende Jahr

kündigen?

Nein, dies ist grundsätzlich

nicht möglich, nur zum Jahresende

(31. Dezember).

Kann ich meine Mitgliedschaft

ruhen lassen, z.B. wegen Auslandsaufenthalt

oder Arbeitslosigkeit?

Nein, es gibt keine Möglichkeit die

Mitgliedschaft ruhen zu lassen. Bei

einem Auslandsaufenthalt bedenken

Sie, dass Ihre DAV-Versicherung

weltweit gilt und dass wir Ihre Mitgliederzeitschrift

„Panorama“

bei Vorliegen einer korrekten Adresse

weltweit versenden.

108


SeKtiOnS-inFOS

Teilnahmebedingungen bei Touren

Mit der Anmeldung zu den Veranstaltungen

akzeptieren die Teilnehmer

folgende Teilnahmebedingungen:

1. Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder

des DAV, soweit sie die aus

der Ausschreibung ersichtlichen

Voraussetzungen erfüllen, sich entsprechend

anmelden und an den

Vorbesprechungen teilnehmen.

2. Persönliche Fähigkeiten

Alle Teilnehmer müssen die aus

der Ausschreibung ersichtlichen

konditionellen und alpinistischen

Voraussetzungen erfüllen. Der Veranstaltungsleiter

ist berechtigt, die

Leistungsfähigkeit und Ausrüstung

der Teilnehmer zu überprüfen. Er

kann Teilnehmer ausschließen, die

den Anforderungen nicht gewachsen

erscheinen und die Durchführung

der Veranstaltung stören,

behindern oder gefährden könnten.

3. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der

Geschäftsstelle – entweder persönlich,

schriftlich oder direkt beim

Veranstaltungsleiter. Erfolgen die

Anmeldungen über die in der Veranstaltung

ausgeschriebene maximale

Teilnehmerzahl, so kommen diese

auf eine Warteliste entsprechend

dem zeitlichen Eingang der Anmeldung.

Der Teilnehmer wird bei

der Anmeldung darüber informiert,

falls er auf die Warteliste kommt. Er

sollte kurz vor der Vorbesprechung

nochmals nachfragen, ob er evtl.

durch Rücktritt anderer Teilnehmer

teilnehmen kann. Bei kostenpflichtigen

Veranstaltungen ist die

Anmeldung erst nach Zahlungseingang

wirksam.

4. Organisationskaution

Dem jeweiligen Veranstaltungsleiter

ist es freigestellt für mehrtägige

oder aufwendigere Veranstaltungen

eine Organisationskaution festzulegen.

Erst durch die Begleichung

wird die Anmeldung wirksam. Diese

Kaution wird vom Veranstaltungsleiter

am Treffpunkt dem Teilnehmer

wieder zurückerstattet. Bei

Nichterscheinen am Treffpunkt wird

die Kaution einbehalten.

5. Vorbesprechung

zu den Veranstaltungen finden i.d.R.

Vorbesprechungen statt. Die Teilnahme

hieran ist verbindlich. Wer

unentschuldigt an der Vorbesprechung

fehlt, kann von der weiteren

Teilnahme ausgeschlossen werden.

Termin und Ort der Besprechung

sind der Ausschreibung zu entnehmen.

6. Kurskosten

Teilnahmebeiträge können nach

Art und Umfang der Veranstaltung

erhoben werden. Sie sind grundsätzlich

bei der Anmeldung zu

entrichten. Tritt ein Kursteilnehmer

109


SeKtiOnS-inFOS

erst nach dem Theorieabend von

der Veranstaltung zurück, behält

die Sektion den vollen Preis ein.

7. Änderungen und Absage der

Veranstaltungen durch die Sektion

Bei ungenügender Teilnehmerzahl,

aus Witterungs- bzw. Sicherheitsgründen,

bei Ausfall eines

Veranstaltungsleiters o.ä. ist die

Sektion oder der Veranstaltungsleiter

berechtigt, Veranstaltungen

abzusagen oder zu ändern. Kaution

und evtl. bezahlte Kosten werden

erstattet.

8. Persönliche Kosten

Die Kosten für Fahrt, Unterkunft

oder Verpflegung trägt in der Regel

jeder Teilnehmer selbst.

9. Fahrkostenregelung

Wenn zum Erreichen des Veranstaltungsziels

Fahrgemeinschaften

gebildet werden, gilt folgende

Fahrkosten-regelung: pro gefahrenem

Kilometer erhält der Fahrer

einen Betrag von 0,30 €. Dieser wird

durch die Anzahl der Fahrzeuginsassen

geteilt.

10. Bild-, Ton- und Filmaufnahmen

Der/Die Teilnehmer(in) willigt ein,

dass von ihm/ihr im Rahmen von

Sektionsveranstaltungen hergestellte

Fotos und Videos von der

Sektion Füssen zur Berichterstattung

sowohl für den Print und als

auch den Web-Bereich veröffentlicht

werden dürfen. Die Sektion

Füssen darf derartige Fotos und

Videos insbesondere auf Social-Media-Accounts

(Facebook, Instagram,

Snapchat), auf ihrer Website sowie

in ihrer Vereinszeitschrift veröffentlichen.

Diese Einwilligung kann

der/die Teilnehmer(in) jederzeit

und ohne Nachteile gegenüber der

Sektion Füssen widerrufen.

11. Haftung

Durch § 6 der Satzung wird die Haftung

der Sektion für Fälle leichter

Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

„Eine Haftung für Schäden, die

einem Mitglied bei der Benutzung

der Vereinseinrichtungen oder bei

der Teilnahme an Vereinsveranstaltungen

entstehen, ist über den

Umfang der vom DAV abgeschlossenen

Versicherungen hinaus auf die

Fälle beschränkt, in denen einem

Organmitglied oder einer sonstigen

für die Sektion tätige Person, für

die die Sektion nach den Vorschriften

des bürgerlichen Rechts

einzustehen hat, Vorsatz oder

grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt

werden kann.“

12. Versicherungsschutz der Nichtmitglieder

bei Sektionstouren

Nichtmitglieder genießen keinen

Versicherungsschutz über den Alpinen

Sicherheits Service. Im Falle

einer Bergrettung muss das Nichtmitglied

die Bergungskosten selber

tragen, sofern nicht eine private

Versicherung oder die Krankenkasse

die Kosten übernimmt.

Das Formular hierzu steht Ihnen

zum Download auf unserer Webseite

www.alpenverein-fuessen.de

zur Verfügung.

110


MitGliedeRSeRVice – Online

Aufnahmeantrag

Anmeldung einfach und schnell –

unter www.alpenverein-fuessen.de!

Alles rund um das Thema Aufnahmeantrag,

digital ausfüllbare

Anmeldeformulare oder die

einfache Online-Anmeldung finden

Sie immer aktuell auf unserer Webseite.

Bitte beachten Sie die neuen

Datenschutzrichtlinien des DAV –

einzusehen auf unserer Webseite.

Änderungsmeldungen

Online über mein.alpenverein.de

lassen sich Änderungsmeldungen

bequem und einfach durchführen.

Adressänderungen, Bankverbindung

und persönliche Daten lassen

sich online ändern. Ebenso können

Sie den Bezug der Panorama, unseres

Jahresberichtes oder und auch

des Newsletters wählen.

Newsletter der Sektion

In unserem Sektions-Newsletter

informieren wir über Aktuelles rund

um die Sektion, über kommende

Veranstaltungen und geplante

Touren. Über www.alpenvereinfuessen.de

kann sich jeder bei

Interesse unter dem Menüpunkt

Newsletter in die Verteiler-Liste

eintragen. Zudem gibt es die

Möglichkeit über Hütten- als auch

Wegebau-Arbeitseinsätze und/oder

Wanderungen informiert zu werden.

Wer auf diese Verteiler-Listen gesetzt

werden möchte, wendet sich

bitte an die jeweiligen Referenten

per Mail.

111


MitGliedeRSeRVice – Online

Hüttenbuchung online möglich

Unsere Fritz-Putz-Hütte kann online

gebucht und reserviert werden.

Über unsere Webseite alpenvereinfuessen.de/huetten.html

erreichen

Sie unser Buchungssystem und

können freie Plätze und Termine

einsehen und direkt und einfach

buchen.

Fritz-Putz-Hütte:

ganzjährig

geöffnet

Die Sepp-Sollner Hütte ist nicht

online buchbar.

Da die Sepp-Sollner-Hütte nur

Sektionsmitgliedern zur Verfügung

steht, haben wir diese nicht in unser

Onlineangebot integriert. Hier

gilt weiterhin die „alte“ Buchungsmethode

per Mail oder Telefon.

Sepp-Sollner-Hütte: geöffnet vom

16.10. - 15.01. und 02.03. - 14.07. des

Folgejahres.

Kontaktdaten für Informationen und/oder Buchungen:

Telefon: 0 83 62 - 50 71 87 · E-Mail: huetten@alpenverein-fuessen.de

100%

ÖKOSTROM

100%

HEIMAT

www.ewr-energie.com

ANZEIGE

112


dAV-inFOS

Ergebnisse der

Jahreshauptversammlung des DAV

DAV-Hauptversammlung in München

– Der DAV beschließt konsequenten

Klimaschutz

Die Jubiläums-Hauptversammlung

des Deutschen Alpenvereins

(DAV) ist vorbei. Anlässlich des

150. Geburtstages fand die Hauptversammlung

am Gründungsort

München statt.

Mehr als 800 Delegierte aus 357

DAV-Sektionen haben an der Tagung

des größten Bergsportverbandes

der Welt teilgenommen. Weitere 250

Gäste waren bei den Feierlichkeiten

im Rahmen und am Rande der

Hauptversammlung dabei. Gastgeberinnen

waren die DAV-Sektionen

München und Oberland.

Am Freitag, 25. Oktober, gab es

einen Festakt und am Samstag,

26. Oktober fand die Arbeitstagung

statt. Ein Thema stand an

beiden Tagen im Mittelpunkt: Der

Klimaschutz. In seiner Festrede am

Freitag richtete DAV-Präsident Josef

Klenner einen klaren Appell an die

Delegierten: „Wir stehen in der

Mitte der Gesellschaft. Bei der Entwicklung

des Bergsports und beim

Klimaschutz haben wir die Chance,

ganz vorne dabei zu sein. Lassen

Sie uns diese Chance nutzen!“

Das mit Abstand am breitesten

diskutierte Thema der Hauptversammlung

war der Klimawandel.

Dazu hat der Alpenverein wichtige

Entscheidungen getroffen:

Neben einer Resolution für eine

Konsequente Klimapolitik und einer

daraus erwachsenden Selbstverpflichtung

des dAV wurde auch für

einen Klimabeitrag in Höhe von 1 €

pro Mitglied mit Vollbeitrag ab dem

Jahr 2021 gestimmt (Genaueres dazu

auf der folgenden Seite).

Mountainbike und Berg-Pedelec

Nach der langen und intensiven

Diskussion um den Klimaschutz

gingen die anderen Tagesordnungspunkte

zügig über die Bühne. So

kamen die Delegierten beim Thema

Mountainbike sehr schnell zu einem

Ergebnis.

Sie entschieden, dass der DAV

Berg-Pedelecs und Mountainbikes

in seinen Konzeptionen zukünftig

unterschiedlich behandeln wird.

Das betrifft zum Beispiel

Ausbildungen, Kurskonzepte und

Kommunikationsmaßnahmen.

Bereits bei der DAV-Hauptversammlung

im Jahr zuvor war eine

kritische Position zu Berg-Pedelecs

beschlossen worden.

Text (auch Folgeseite): DAV

113


dAV-inFOS

Einführung eines Klimabeitrages

Die Überzeugung, auf Forderungen

an die Politik eigene Taten folgen

lassen zu wollen, war Anlass für

den Verbandsrat, über die Resolution

hinaus mit einer Selbstverpflichtung

(einzusehen auf unserer

Homepage unter „Über uns“) und

der Einführung eines Klimabeitrages

aktiv zu werden. Aus den eigenen

Reihen werden hohe Ansprüche

an den DAV gestellt, eine Vorbildfunktion

zu übernehmen. Beispielsweise

soll Werbung für Schiffs- und

Flugreisen in seinen Medien nur

zugelassen werden, wenn eine weitgehende

Kompensation stattfindet.

Dadurch entfallen Einnahmen, die

durch den Klimabeitrag ausgeglichen

werden müssen. Dennoch

befürwortet der Verbandsrat diese

Selbstverpflichtung bei Werbung

und Partnerschaften.

Für die Ausarbeitung der Konzepte

und insbesondere die Umsetzung

der daraus abgeleiteten Maßnahmen

sind erhebliche finanzielle Mittel

notwendig. Um die Maßnahmen

nicht an mangelnder Leistungs- und

Finanzierungsfähigkeit scheitern zu

lassen, wird ein zentrales Förderprogramm

für die Sektionen und

Landesverbände aufgelegt, das aus

dem neu zu schaffenden Klimabeitrag

gespeist wird.

Da der Vorstoß des Verbandsrates

erst in der Junisitzung 2019

verabschiedet wurde und damit

keine Zeit mehr bestand, in Zusammenarbeit

mit den Sektionen ein

fundiertes Konzept zu erarbeiten,

soll dieser Prozess nachgelagert

realisiert werden. Bis zur Hauptversammlung

2020 soll ein belastbares

und breit abgestimmtes Gesamtkonzept

mit definierten Aktivitäten

zur Entscheidung vorgelegt werden.

Die Umsetzung kann im Jahr 2021

gleichzeitig mit der ersten Erhebung

des Klimabeitrags beginnen.

Folgenden Antrag wurde auf der

Hauptversammlung beschlossen:

Die Einführung eines DAV-Klimabeitrages

zur Errichtung eines dauerhaften

Klimafonds.

Hierfür wird ab 2021 der Verbandsbeitrag

zweckgebunden als Klimabeitrag

um 1,- € pro Mitglied mit

Vollbeitrag erhöht.

Bis zur Hauptversammlung 2020

ist unter Beteiligung der Sektionen

und Landesverbände ein Gesamtkonzept

zur Emissionsreduzierung

unter anderem in den Handlungsfeldern

„Emissionserhebung,

„Infrastruktur“ und „Mobilität“ mit

konkreten Umsetzungsvorgaben

vorzulegen. Der dafür notwendige

Mitteleinsatz und die Mittelverteilung

sind darzustellen, ebenso wie

für die Bewirtschaftung des Fonds

der Hauptversammlung 2020 ein

Konzept zur Genehmigung vorzulegen

ist.

114


dAV-inFOS

Das Projekt „alpenverein.digital“

2016 stellten auf Initiative der Sektion

Günzburg 22 Sektionen (unter

anderem auch wir, die Sektion

Füssen) einen Antrag zur Digitalisierung

an die Hauptversammlung – in

der Folge wurde eine Projektgruppe

„Web- und Sektions-Services“ ins

Leben gerufen. Diese AG war

der Vorläufer der Arbeitsgruppe

„alpenverein.digital".

Die Arbeitsgruppe „AV-Digital“ konzipiert

seit Ende 2017 eine zukunftsfähige,

umfassende IT-Lösung für

alle Sektionen und den Bundesverband.

Auf der Hauptversammlung

2018 in Bielefeld wurde darüber

abgestimmt und die Sektionen

haben sich für das ausgearbeitete

Konzept und die solidarischen

Finanzierung entschieden. Seit

November 2018 wird nun kontinuierlich

von der Arbeitsgruppe,

die nun aus fünf Expertenkreisen

(EK) und einem Lenkungskreis

(LK) zusammengesetzt ist, an der

Lösung agil weiterentwickelt. Die

„EKs“ und auch der „LK“bestehen

aus Vertretern aller Sektionsgrößen

(von den ganz kleinen bis zu den

ganz großen), Ehrenamtlichen und

Hauptamtlichen sowie Vertretern

der Bundesgeschäftsstelle. Somit

können alle Bedarfe abgedeckt und

berücksichtigt werden.

Anforderungserhebungen, Testläufte,

Korrekturen der Entwürfe,

Programmierungen und Designs

werden in sogenannten Sprints

(hier ein Zeitraum von 4 Wochen)

in jedem der Expertenkreise in

Zusammenarbeit mit externen

Dienstleistern erarbeitet, geprüft

gegebenenfalls korrigiert und

dann freigegeben. Geplant ist

im Frühsommer 2020 den ersten

Baustein für alle ehrenamtlich

und hauptamtlich Tätige (aller

Sektionsgrößen und die Bundesgeschäftsstelle)

an den Start gehen zu

lassen: das Mitarbeiterportal.

Viel mehr Details zum

Projekt auf der Webseite

im Vereinsintern:

www.alpenverein.de/

vereinsintern/av-digital

oder auch direkt

bei unserer

Öffentlichkeitsreferentin

Britta Reinartz

115


AlPineR SeRVice – ScHWieRiGKeitSGRAde

Schwierigkeitsbewertungen

Skitouren

L

leicht

unter 28°

weich, hügelig mit glattem

Untergrund

keine Engpässe

keine Ausrutschgefahr

WS

wenig

schwierig

um

30°

in der Regel offene Hänge mit einzelnen

kurzen Steilstufen, Gräben,

Buckeln, Steinblöcke mit Ausweichmöglichkeiten,

Spitzkehren sind nötig

Engpässe sind kurz kurze Rutschwege, sanft

und fach, Ski können auslaufend

laufen gelassen

werden

ZS

ziemlich

schwierig

um 35°

kurze Steilstufen ohne

Ausweichmöglichkeiten

Engpässe kurz, aber

steiler, Abbremsen

und Abschwingen

notwendig

längere Rutschwege mit

Schwellen als Bremsmöglichkeit

(Verletzungsgefahr)

S

schwierig

um 40°

Steilhänge ohne Ausweichmöglichkeiten,

sichere Spitzkehren, viele

Hindernisse erfordern eine ausgereifte

Fahrtehnik

Engpässe lang+steil,

Untergrund eben,

Kurzschwingen noch

möglich

lange Rutschwege,

teilweise in Blöck, Geröll,

Wald auslaufend

SS

sehr

schwierig

um 45°

allgemein sehr steiles Gelände, oft

mit Felsstufen durchsetzt, viele

Hinderisse in kurzer Folge

Engpässe sehrlang

und sehr steil,

Untergrund rau,

Kurzschwingen ist

erschwert

Rutschwege

in Steilstufen abbrechend

Schneeschuhtouren

Grad

WT1 – leicht

Gelände

< 25°, insgesamt flach oder wenig steil,

in der näheren Umgebung sind keine

Steilhänge vorhanden

Gefahren

keine Lawinengefahr, keine

Abrutsch- oder Absturzgefahr

Anforderungen

Lawinenkenntnisse nicht

erforderlich

WT2

Schneeschuhwanderung

WT3

anspruchsvoll

< 25°, insgesamt flach oder wenig

steil, in der näheren Umgebung sind

Steilhänge vorhanden

< 30°, insgesamt wenig bis mäßig steil,

kurze, steilere Passagen

Lawinengefahr, keine Abrutschoder

Absturzgefahr

Lawinengefahr, geringe

Abrutschgefahr, kurze,

auslaufende Rutschwege

Grundkenntnisse im

Beurteilen der Lawinensituation

Grundkenntnisse im

Beurteilen der Lawinensituation

WT4

Schneeschuhtour

< 30°, mäßig steil, kurze, steilere

Passagen und/oder Hangtraversen.

Teilweise felsdurchsetzt. Spaltenarme

Gletscher

Lawinengefahr, Abrutschgefahr

mit Verletzungsrisiko. Geringe

Absturzgefahr

gute Kenntnisse im Beurteilen

der Lawinensituation.

Gute Lauftechnik.

Elementare alpinistische

Kenntnisse

WT5 – Alpin

< 35°, steil. Kurze, steilere Passagen

und/oder Hangtraversen und /oder

Felsstufen. Gletscher

Lawinengefahr, Absturzgefahr.

Spaltensturzgefahr. Alpine

Gefahren

gute Kenntnisse im

Beurteilen der Lawinensituation.

Gute alpinistische

Kenntnisse. Sicheres

Gehen

WT6

anspruchsvolle

alpine

Schneeschuhtour

< 35°, Sehr steil. Anspruchsvolle

Passagen und/oder Hangtraversen

und /oder Felsstufen. Spaltenreiche

Gletscher

Lawinengefahr, Absturzgefahr.

Spaltensturzgefahr. Alpine

Gefahren

gute Kenntnisse im

Beurteilen der Lawinensituation.

Sehr gute

alpinistische Kenntnisse.

Sicheres Gehen in Fels,

Firn und Eis

116


AlPineR SeRVice – ScHWieRiGKeitSGRAde

Schwierigkeitsbewertungen

Klettersteige international

Deutschland

nach

Eugen Hülser

Deutschland

nach

Paul Werner

Deutschland

nach

klettersteig.de

Österreich

nach Kurt

Schall

Italien

Frankreich

Farbskala +

verbale

Bezeichnung

K1

leicht

KS1

1 - 1,5

A

F

facile

F

facile

leicht (blau)

K2

mittel

KS2

2

A/B

2,5

B

MD

media

difficoltà

PD

peu difficile

mäßig

schwierig

(blau/rot)

K3

ziemlich

schwierig

KS3

3

B/C

3,5

C

D

difficile

D

difficile

schwierig

(rot)

K4

schwierig

KS4

4

C/D

4,5

D

MD

molto

difficile

TD

très difficile

sehr

schwierig

(rot/schwarz)

K5

sehr

schwierig

KS5

5

D/E

5,5

E

K6

extrem

schwierig

KS6

6

E/F

ED

estrema

difficoltà

ED

extrèment

difficile

extrem

schwierig

(schwarz)

Zur Teilnahme bei allen leichten winterlichen Touren, wie Ski- und

Schneeschuhtouren sind besondere Kenntnisse in LVS-Suche oder Lawinenkenntnisse

erwünscht. Bei schwierigen Touren ist eine vorherige Grundausbildung

in diesen Kenntnissen Voraussetzung. Die Tour ist abhängig vom

jeweiligen Lawinenlagebericht. Nähere Informationen wie bei allen anderen

Touren beim Tourenführer zu erfragen.

117


IMPRESSUM

Impressum

Herausgeber:

Sektion Füssen

des Deutschen Alpenvereins e. V.

Dietringer Straße 50

87669 Rieden am Forggensee

Telefon: 0 83 62 - 50 71 88

Fax: 0 32 12 - 1 25 99 39

info@alpenverein-fuessen.de

www.alpenverein-fuessen.de

Auflage: 2.500 Stück

Verantwortlich: Peter Ziegler

Fotos: Sektion Füssen, pixabay.de,

DAV

Karte S. 24/25:

Deutscher Alpenverein e. V.

Layout/satz:

Sektion Füssen/Britta Reinartz

Druck:

KKW-Druck GmbH, Kempten

Telefon: 08 31 - 5 75 03 10,

www.kkw-druck.de

Dankeschön

Wir danken unseren Interessenten

und Partnern sehr herzlich, die

durch ihr Inserat wesentlich zur

Finanzierung unseres Jahresberichtes

beigetragen haben und bitten

unsere Mitglieder und Leser um Beachtung

und ggf. Berücksichtigung.

118


SEKTIONSDATEN IM ÜBERBLICK

DAV Sektion Füssen

Geschäftsstelle: Dietringer Straße 50 · 87669 Rieden am Forggensee

Telefon: 0 83 62 - 50 71 88 · Mobil: 0170 - 7 12 10 04

E-Mail: geschaeftsstelle@alpenverein-fuessen.de

Internet: www.alpenverein-fuessen.de

facebook.com/DAV-Sektion-Füssen

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Do, Fr 8:30 - 11:30 Uhr; Mo + Do 17:00 - 19:00 Uhr

Bankverbindung: Sparkasse Allgäu

IBAN: DE 36 7335 0000 0310 5007 07 · BIC: BYLADEM1ALG

Gläubiger-Ident-Nr. DE 05 ZZZ 0000 0259 548

Vorsitzender:

Peter Ziegler, 1. Vorstand

DAV Kletterzentrum Allgäu

Anschrift:

Dietringer Straße 50 · 87669 Rieden am Forggensee

Telefon: 0 83 62 - 94 01 87

E-Mail: servus@neinauf.de

Internet: www.neinauf.de

facebook.com/KletterhalleRieden

Öffnungszeiten: Montag geschlossen; Dienstag bis Freitag 16:00 - 22:00 Uhr

Samstag 10:00 - 22:00 Uhr

Sonntag und Feiertage 10:00 - 20:00 Uhr

Fritz-Putz- und Sepp-Sollner-Hütte

Kontakt: Telefon: 0 83 62 - 50 71 87

E-Mail: huetten@alpenverein-fuessen.de

Öffnungszeiten: Fritz-Putz-Hütte: ganzjährig geöffnet · Tel.: 0 83 62 - 50 71 87

Sepp-Sollner-Hütte: geöffnet vom 16.10. - 15.01. und

02.03. - 14.07. des Jahres

Bezahlung:

Bitte immer auf das Hüttenkonto bei der Sparkasse Allgäu

IBAN: DE 06 7335 0000 0514 3629 46 BIC: BYLADEM1ALG

119


Sektion Füssen

des Deutschen Alpenvereins e. V.

Dietringer Straße 50

87669 Rieden am Forggensee

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine