Berliner Zeitung 16.01.2020

BerlinerVerlagGmbH

2 Berliner Zeitung · N ummer 13 · D onnerstag, 16. Januar 2020

·························································································································································································································································································

Film/Kinoprogramm

DVD-TIPP

NEU IM KINO

Die Schnüffler

sind unter uns

Ein Fest der Schauspieler:

Erich Engels

„Biberpelz“

VonRalf Schenk

ImJanuar 1949 feiert Erich Engel

einen seiner größten Triumphe als

Regisseur: Gemeinsam mit Bertolt

Brecht bringt er am Deutschen

Theater „Mutter Courage und ihre

Kinder“ heraus.Gleich danach dreht

er für die Defa eine Verfilmung von

GerhartHauptmanns Komödie „Der

Biberpelz“. Während sich auf den

Bühnenbrettern die Schauspielerin

Helene Weigel vor ihren Marketenderwagen

spannt, ist es im Film die

grandiose Komödiantin Fita Benkhoff,

die den Schubkarren lenkt.

Engel gibt Hauptmanns Figuren

ein soziales und sinnliches Profil, indem

er sie bei der Arbeit zeigt. Mutter

Wolffen steht am Zuber und

schrubbt Wäsche; neben ihr der kaisertreue

Amtsvorsteher Wehrhahn

(Werner Hinz), der sie mit Händen in

den Hosentaschen auszuhorchen

versucht. Überhaupt ist das Schnüffeln

und Verpetzen ein Grundthema

des Films: eine Galerie gefährlicher

Lauscher, gern zur politischen Denunziation

bereit, wenn es dem eigenen

Fortkommen dient. Paradebeispiel:

Erwin Geschonneck als Motes.

Hauptmanns Vorlage wird erweitert

durch Szenen mit einem Schriftsteller,

der gerade ein Stück für die

Volksbühne schreibt. Wehrhahn hält

ihm vor, er nutze seine Kunst als

handgreifliches Agitationsmittel.

Fleischer hält ihm entgegen: „Ich

glaube,das sind andereLeute,die mal

ganze Ortschaften in die Luft sprengen

werden.“ Da schlägt der Film einen

Bogen zur Gegenwart der 40er-

Jahre: Wehrhahn,

der

stramme Untertan,

als Wegbereiter

der Nationalsozialisten.

Der Biberpelz

Dtl.1949 Regie: Erich

Engel, 93 Min, 11,99

Der Dirigent EduartSporck (Peter Simonischek) mit den Musikerndes palästinensisch-israelischen Orchestersbei einem Fahradausflug.

Eine vergängliche Utopie

Dror Zahavis Drama „Crescendo“ erzählt mit den Mitteln eines Orchesterfilms vom Nahost-Konflikt

VonMichael Kienzl

Inihrer schummrigen, nur spärlich

eingerichteten Wohnung

im Westjordanland probt Layla

(Sabrina Amali) Bachs Partita

Nummer 3für Geige. Energisch fiedelt

die junge Frau gegen den Lärm

einer Demonstration an. Undals Tränengas

durchs Fenster steigt, riecht

sie nur kurzaneiner Zwiebel, um den

Schmerzzulindern, spielt aber sofort

unbeirrtweiter.

Zeitgleich probt Ron (Daniel

Donskoy) dasselbe Stück. Aber nicht

nur sein lichtdurchflutetes und gediegen

möbliertes Appartment in Tel

Aviv wirkt wie aus einer anderen

Welt, auch der selbstzufriedene Gesichtsausdruck

des Schönlings

scheint das komplette Gegenteil von

Laylas etwas verbissenem Kampfgeist

zu sein. Wenig später werden

die ehrgeizige Palästinenserin und

der überhebliche Israeli in dem Film

„Crescendo“ zu Gegenspielern. Dabei

geht es Regisseur Dror Zahavi vor

allem um die Frage, obdie beiden

trotz aller Unterschiede friedlich

miteinander musizieren können.

Dasvon Daniel Barenboim mitbegründete

West-Eastern Divan Orchestra

tritt seit 1999 mit einem halb

israelisch, halb arabisch besetzten

Ensemble für ein harmonisches Miteinander

ein, „Crescendo“ verlagert

dieses Erfolgsrezept in ein fiktives

Setting: Anlässlich einer Friedenskonferenz

in Bozen soll der Stardirigent

Eduard –vom österreichischen

Schauspieler Peter Simonishek mit

sanfter Autorität verkörpert –genau

so ein Orchester leiten. Aber schon

beim Vorspiel in TelAviv wirdder Maestro

mit einer ausgesprochen aggressiven

Atmosphärekonfrontiert.

Als schwierig an dieser interkulturellen

Begegnung erweist sich

schon das Ziel, dass sich hier junge

Menschen auf Augenhöhe begegnen

sollen, die im Alltag alles andere als

gleich behandelt werden. Im Gegensatz

zu einem privilegierten Wunderkind

wie Ron sind Layla und der

jüngere Klarinettist Omar (Mehdi

Meskar) schon beim Grenzübertritt

der Willkür israelischer Soldaten

ausgeliefert. Aber auch Layla ist von

Feindbilderngeprägt und will in den

israelischen Musikern zunächst

CCC FILMKUNST GMBH

nicht mehr als aggressive Besatzer

sehen. Nach einigen Eskalationen

kehrt zwar etwas Ruhe ein, aber die

unterschwellige Feindseligkeit stört

immer noch das Zusammenspiel.

Dabei betont der Film, dass in der

Musik letztlich die gleichen Regeln

wie im Alltag herrschen: Wenn das

Miteinander funktionieren soll,

muss man auch zuhören können.

Bevordas aber überhaupt möglich

ist, startet Eduardinseiner Südtiroler

Heimat ein intensives Therapieprogramm.

Nachdem sich die Musiker

minutenlang ihre Vorurteile ins Gesicht

gebrüllt haben, erzählen sie

schließlich erschöpft von ihren persönlichen

Schicksalen. So manches

Spiel, das noch folgt, bewegt sich dabei

nahe am Versöhnungskitsch: Einmal

soll ein Pälastinenser etwa eine

Kippa tragen, um sich besser in einen

Juden einfühlen zu können.

Es gibt einige solcher Zuspitzungen,

die der vonAlice Brauner (Tochter

von Artur Brauner) produzierte

Film eigentlich gar nicht gebraucht

hätte. Dazu zählt die am Reißbrett

entworfene Romeo-und-Julia-Geschichte

zwischen Omar und der Israelin

Shira(Eyan Pinkovich) ebenso

wie die Entscheidung, Eduard auch

noch zum Sohn zweier kaltblütiger

Nazi-Ärzte zu machen.

Obwohl „Crescendo“ manchmal

etwas zu direkt ins Herz seiner Zuschauer

zielt, gelingen dem Film mit

seinem redlichen aber letztlich doch

auch arg pädagogischen Ziel durchaus

berührende Momente.Denn die

Kompositionen von Vivaldi, Pachelbel

oder Dvorák sollen hier keineswegs

zum Allheilmittel für unüberbrückbare

Differenzen verklärt werden.

Vielmehr wirkt die Musik wie

eine vergängliche Utopie.

Siekann Vorurteile zwar nicht aus

der Welt schaffen, aber solange sie

erklingt, dringt der Hass zumindest

in den Hintergrund.

Wenn sich Layla und Ron am

Schluss zu den Klängen von Ravels

Bolero tief in die Augen blicken,

dann sind sie zwar immer noch

keine Freunde,aber ein bisschen näher

sind sie sich doch gekommen.

Crescendo Dtl. 2020. Regie: Dror Zahavi.Darsteller:Peter

Simonischek,BibianaBeglau, Daniel

Donskoyu.a., 112 Min., Farbe.FSK:ab6

VOM GIEßEN DES ZITRONENBAUMS

Frankreich, Katar 2019. Regie: Elia

Suleiman. Elia Suleiman flüchtet auf

der Suche nach einem neuen Zuhause

aus Palästina, bis ihm klar

wird, dass sein Heimatland ihm wie

ein Schatten folgt, wohin auch immer

er gehen mag. Wasals Versprechen

eines neuen Lebens beginnt,

wandelt sich schnell in eine Komödie

des Absurden. Seit „Göttliche Intervention“,

der 2002 den Jurypreis

in Cannes gewinnen konnte,gilt Elia

Suleiman mit seinen zutiefst persönlichen

Filmen, in denen er stets

selbst als Hauptdarsteller agiert, als

führender palästinensischer Filmemacher.

Nun ist er zurück, mit einer

burlesken, absurden Geschichte

über Identität, Nationalität und Zugehörigkeit,

in der Suleiman eine

grundlegende Frage stellt: Wo kann

man sich Zuhause fühlen?

BAD BOYS FOR LIFE USA 2020. Regie:

Adil El Arbi, Bilall Fallah. Marcus

Burnett würde am liebsten etwas

kürzer treten, sich vielleicht gar aus

dem Polizeidienst verabschieden,

während Mike Lowrey es immer

noch liebt, voll Gasund den BadBoy

zu geben. Diebeiden kommen nach

Jahren für einen Fall wieder zusammen,

der auch deswegen verzwickt

ist, weil Mike auf der Abschussliste

steht. Spätes Sequel des Actionhits,

das Will Smith und Martin Lawrence

zu Stars machte. Erneut verantwortet

Jerry Bruckheimer als Produzent

das launige Hochglanz-Spektakel,

das wie gewohnt bei Action und Humor

voll auf die Tube drückt und zur

jungenhaften Komik einen Hauch

Midlife Crisis und Nostalgie mitschwingen

lässt.

CHARACTER ONE: SUSAN Deutschland

2020. Regie: Tim Lienhard. Susan,

Anfang 50, Königin der Berliner

Technoclubs der 90er, einst Drogen-

Dealerin und Weltenbummlerin,

verteidigt bis heute ihre Unabhängigkeit.

Diese hat ihren Preis, denn

Susan lebt in Berlin von Sozialhilfe

und hat eine Betreuerin. Eine Vergewaltigung

führt bei Susan zu Angstzuständen.

Offen und offensiv

spricht sie über all das,was ihr zugestoßen

ist. So ist dieser Film ein aktueller

Beitrag zur MeToo-Debatte,

eine Auseinandersetzung mit Sexismus

aus der Perspektiveeiner selbstbewussten,

missbrauchten Frau.

FILME 16. BIS 22. JANUAR

1917 CineMotion Berlin Hohenschönhausen Do

14.20, 17.10, 20.00 Uhr,Fr/Sa 14.20,17.10,

20.00, 22.50 Uhr,So-Di/Mi 14.20, 17.10, 20.00

Uhr UCI Colosseum Do-Di/Mi 14.15, 17.05, 19.40,

22.30 Uhr CinemaxX Berlin Potsdamer Platz Do

13.30, 16.40, 19.45,23.00Uhr,Fr/Sa 13.30,

16.30, 19.45, 23.00 Uhr,So13.20, 16.30, 19.30,

22.50 Uhr,Mo13.30, 16.40, 19.45, 23.00 Uhr,Di

13.30, 16.30, 19.45, 23.00 Uhr,Mi13.30, 16.40,

19.45, 23.00 Uhr CineStar Berlin-Hellersdorf Do

13.40, 16.40, 19.40 Uhr,Fr/Sa 13.40,16.40,

19.40, 23.00 Uhr,So14.10, 16.40, 19.40 Uhr,Mo

16.40, 19.40 Uhr,Di/Mi 13.40, 16.40, 19.40 Uhr

CineStar Tegel Do-Sa 13.50, 16.50, 19.50,22.55

Uhr,So13.15, 16.50, 19.50 Uhr,Mo-Mi 13.50,

16.50, 19.50 Uhr Filmtheater am Friedrichshain

Do-Di/Mi 15.15, 18.00 Uhr Hackesche Höfe Kino

Do-Sa 16.30, 19.00, 21.30 Uhr,So12.15, 16.30,

19.00, 21.30 Uhr,Mo-Mi 16.30, 19.00, 21.30 Uhr

Cineplex Neukölln Arcaden Do-Sa 14.50,17.10,

20.10, 23.00 Uhr,So-Di/Mi 14.50, 17.10, 20.15

Uhr Cineplex Spandau Do-Sa13.30, 16.30, 20.10,

23.00 Uhr,So-Di/Mi 13.30, 16.30, 20.10 Uhr UCI

Gropius Passagen Do 14.25, 16.45, 20.10 Uhr,

Fr/Sa 14.25,16.45, 20.10, 23.00 Uhr, So-Di/Mi

14.25, 16.45, 20.10 Uhr UCI am Eastgate Do

14.00, 17.00, 20.00 Uhr,Fr/Sa 14.00,17.00,

20.00, 23.00 Uhr,So14.00, 17.30,20.00 Uhr,Mo-

Mi 14.00, 17.00,20.00Uhr CineStar Treptower

Park Do 14.05, 16.55, 20.15, 23.00 Uhr,Fr/Sa

14.05, 17.00, 20.15,23.00Uhr,So-Di/Mi 14.05,

17.00, 20.15 Uhr Kino in der KulturBrauerei Berlin

Do 14.40, 17.10, 20.00 Uhr,Fr/Sa 14.00, 17.10,

20.00 Uhr,So13.45, 17.10, 20.00 Uhr,Di14.00,

17.10, 20.00 Uhr UCI Potsdam Do 14.00, 17.00,

20.10 Uhr,Fr14.00, 17.00, 20.10,23.00 Uhr,Sa

11.00, 14.00, 17.00,20.10, 23.00 Uhr, So 11.00,

14.00, 17.00, 20.10 Uhr,Mo-Mi 14.00, 17.00,

20.10 Uhr CineStar Cubix am Alexanderplatz Do

11.10, 14.00, 17.30,19.40, 23.15 Uhr,Fr11.50,

14.00, 16.10, 19.40,23.15 Uhr,Sa11.50, 14.00,

17.30, 19.40, 23.15 Uhr,So11.10, 14.00, 17.30,

19.40, 23.10 Uhr,Mo/Di 11.50, 14.00, 17.30,

19.40, 23.10 Uhr,Mi11.50, 14.00, 16.20,20.20,

23.10 Uhr Cineplex Alhambra Do-Sa14.00, 17.15,

19.40, 22.40 Uhr,So-Di/Mi 14.00, 17.15, 19.40

Uhr Delphi LUX Do 13.30, 16.15,19.00, 21.40 Uhr,

Fr/Sa 13.30,16.15, 19.00, 21.40,22.40 Uhr,So

11.00, 13.30, 16.15,19.00, 21.40 Uhr, Mo-Mi

13.30, 16.15, 19.00, 21.40 Uhr UCI Luxe Mercedes

Platz Do 13.50, 17.00, 19.45, 23.00 Uhr,Fr13.50,

18.00, 20.45, 22.15, 22.30 Uhr,Sa11.00, 13.50,

17.00,20.00, 23.00 Uhr,So11.00, 13.50, 17.10,

20.00,23.00Uhr,Mo/Di 14.45, 17.40,20.10Uhr

Mi 14.20, 17.10, 20.10 Uhr

1917 CinemaxX Berlin Potsdamer Platz Do 13.15,

16.40, 19.45, 22.45 Uhr,Fr/Sa 13.30, 16.40,

19.45,22.50 Uhr,So13.40, 20.00, 23.00 Uhr,

Mo/Di 13.30,16.40, 19.45, 22.50 Uhr,Mi13.30,

16.40,19.45, 23.00 Uhr Delphi Filmpalast (OmU)

Fr-Di/Mi 20.00 Uhr Filmtheater am Friedrichshain

(OmU) Do-Di/Mi 20.45 Uhr Cineplex Neukölln Arcaden

Do-Sa 19.50 Uhr,So20.15 Uhr,Mo-Mi 19.50

Uhr Passage(OmU) Do-Di/Mi 15.00, 17.45, 20.30

Uhr Rollberg Kinos Do/Fr16.45, 19.30, 22.15 Uhr,

Sa/So14.00, 16.45, 19.30, 22.15 Uhr,Mo-Mi

16.45, 19.30, 22.15 Uhr Cineplex Titania Do 22.55

Uhr Kino in der KulturBrauerei Berlin (OmU) Do-So

22.50 Uhr,Mo14.00, 17.10, 20.00, 22.50 Uhr, Di

22.50Uhr,Mi14.00, 17.10, 20.00, 22.50 Uhr Cine-

Star Cubix am Alexanderplatz Do 16.30, 19.50 Uhr,

Fr/Sa 17.15, 20.15 Uhr,So16.30, 19.50 Uhr,Mo

17.00,19.50 Uhr,Di17.15, 19.50 Uhr,Mi17.20,

19.50Uhr Cineplex Alhambra Fr/So/Di19.50 Uhr

Delphi LUX (OmU) Do 20.00 Uhr

2001: ODYSSEE IM WELTRAUM Zeiss-Großplanetarium

(OmU) Fr 20.30 Uhr

2040 -WIR RETTEN DIE WELT! Zeiss-Großplanetarium

Do 17.30 Uhr

2040 -WIR RETTEN DIE WELT! B-ware! Ladenkino

(OmU) Do/Fr 11.00 Uhr,Mo13.15 Uhr,Di/Mi 12.45

Uhr

3ENGEL FÜR CHARLIE CineStar Cubix am Alexanderplatz

Do/Sa/Mo 22.30 Uhr

3ENGEL FÜR CHARLIE CineMotion Berlin Hohenschönhausen

Fr/Sa 22.50 Uhr UCI Colosseum Do-

Di/Mi17.20 Uhr CinemaxX Berlin Potsdamer Platz

Do 16.20 Uhr,Fr19.30, 22.30 Uhr,Sa22.30Uhr,So

22.40 Uhr,Mo22.50 Uhr,Di19.30, 22.30Uhr,Mi

22.40 Uhr CineStar Tegel Fr 23.15 Uhr UCI am Eastgate

Do-Sa/Mo-Mi14.00 Uhr Zoo Palast Sa 11.30

Uhr CineStar Treptower Park Do 14.00, 22.50 Uhr,

Fr/Sa 14.10, 22.50 Uhr,So-Di/Mi 14.10 Uhr Cine-

Star Cubix am Alexanderplatz Do 11.45 Uhr,Fr

11.45, 22.45 Uhr,Sa11.45Uhr,So11.45, 22.50

Uhr,Mo11.45 Uhr,Di11.45, 22.30 Uhr,Mi11.40,

22.30 Uhr UCI Luxe Mercedes Platz Do 13.45,

17.10 Uhr,Fr/Sa 13.45, 17.10, 20.00 Uhr,So

13.45,20.00 Uhr,Mo/Di 13.45, 16.20, 19.10 Uhr

Mi 13.45, 16.20 Uhr

7. KOGUSTAKI MUCIZE Cineplex Neukölln Arcaden

(OmU) Do-Sa 23.00 Uhr

7500 CinemaxX Berlin Potsdamer Platz Do-Sa

22.40 Uhr,So22.55 Uhr,Mo22.40 Uhr Di 22.10

Uhr

ARAINY DAY IN NEW YORK Hackesche Höfe Kino

(OmU) Do-Sa 14.30 Uhr,So10.15, 14.30 Uhr,Mo-

Mi 14.30 Uhr B-ware! Ladenkino (OmU)

Fr/So/Di/Mi 17.45 Uhr Delphi LUX (OmU) Do-Di/Mi

18.40 Uhr

ARAINY DAY IN NEW YORK Bundesplatz-Kino Di

18.00 Uhr Casablanca Mo 20.30 Uhr Kant Kino Do-

Di/Mi 14.00, 18.30 Uhr B-ware! Ladenkino Do

17.45 Uhr,Sa14.45 Uhr Mo 17.45 Uhr

ABENDGRUß: LICHT AN! Filmmuseum Potsdam

Sa/So 15.00 Uhr

ABSCHIED VON GESTERN Filmmuseum Potsdam Di

17.00 Uhr

ABWEICHUNGEN -DOKUMENTARFILME VON JO-

CHEN KRAUßER Zeughauskino Do/Sa 20.00 Uhr

ACHTEINHALB Arsenal (OmU) So 20.00 Uhr Lichtblick

(OmU) So 17.00 Uhr

ALBRECHT SCHNIDER -WAS BLEIBT Delphi LUX Do-

Di/Mi 13.30 Uhr

ALKOHOL -DER GLOBALE RAUSCH Filmkunst 66

Do/Fr 17.00 Uhr Filmtheater am Friedrichshain So

11.00 Uhr Passage So 13.00 Uhr Tilsiter-Lichtspiele

Do/Mo 22.00 Uhr B-ware! Ladenkino Mo 14.45 Uhr

ALLES AUßER GEWÖHNLICH Kino im Kulturhaus

Spandau Do-Sa 14.45 Uhr,So11.15 Uhr,Mo/Mi

18.00 Uhr Bundesplatz-Kino Do 18.00 Uhr,Mo

15.30 Uhr Cosima-Filmtheater Do-Di/Mi 20.15 Uhr

ALLES AUßER GEWÖHNLICH Sputnik Südstern

(OmU) Do 16.00 Uhr Di 17.45 Uhr

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL Adria

Filmtheater Do/Fr 14.00, 17.00, 20.00 Uhr,Sa/So

11.00, 14.00,17.00, 20.00Uhr,Mo-Mi 14.00,

17.00,20.00 Uhr Kino im Kulturhaus Spandau Do-

So 13.30, 18.00 Uhr,Mo-Mi 15.30, 20.15 Uhr Astra-Filmpalast

Do-Di19.00 Uhr,Mi10.00, 19.00

Uhr Blauer Stern Do-Di/Mi 14.40, 17.15 Uhr Cine-

Motion Berlin Hohenschönhausen Fr-Di/Mi20.10

Uhr UCI Colosseum Do 17.00 Uhr,Fr-Di/Mi 19.55

Uhr CinemaxX Berlin Potsdamer Platz Do-Sa 14.20,

17.20, 19.45 Uhr,So15.00, 17.50, 19.45 Uhr,Mo-

Mi 14.20,17.20, 19.45 Uhr CineStar Tegel Do-Sa

17.20 Uhr,So11.10 Uhr,Mo-Mi 17.20 Uhr Eva-

Lichtspiele Do-Sa 15.15 Uhr,So13.00 Uhr,Mo/Di

15.15 Uhr,Mi13.00 Uhr Hackesche Höfe Kino Do-

Di/Mi 14.15, 16.45, 19.15 Uhr Kant Kino Do-Di/Mi

14.30, 17.15,20.00 Uhr Thalia -Movie Magic Do-

Di/Mi 18.00 Uhr Moviemento Do 12.00, 17.30,

22.15 Uhr,Fr/Sa 11.00, 16.00, 19.00, 22.00 Uhr,

So 14.15, 18.45 Uhr,Mo/Di 11.00,16.00, 19.00,

22.00 Uhr,Mi11.00, 16.00, 18.30, 22.00 Uhr Passage

Do-Mo 15.00, 16.30 Uhr,Di15.00, 17.30 Uhr,

Mi 15.00, 16.30 Uhr Tilsiter-Lichtspiele Do-Sa

14.00, 18.15 Uhr,So15.30, 19.00 Uhr,Mo-Mi

14.00, 18.15 Uhr UCI Gropius Passagen Do-Di/Mi

14.00 Uhr Zoo Palast Do 14.15,17.00, 20.15 Uhr,

Sa 11.30, 14.15, 17.00, 20.15 Uhr,So12.30,

15.00, 17.30, 20.45 Uhr,Mo14.15, 17.00, 20.30

Uhr,Di14.45, 17.45, 21.00 Uhr,Mi14.15, 17.00,

20.15 Uhr CineStar Treptower Park Do-Sa/Mo-Mi

17.00 Uhr Kino in der KulturBrauerei Berlin Do

13.30, 16.45 Uhr,Fr14.15,16.45 Uhr,Sa16.45

Uhr,So14.15, 16.30 Uhr,Mo13.30 Uhr,Di16.45,

19.00 Uhr,Mi13.30, 16.45 Uhr Thalia Do-So 15.45,

20.45 Uhr,Mo15.00, 21.15 Uhr,Di15.45, 20.45

Uhr,Mi15.30, 19.00 Uhr UCI Potsdam Do/Fr 13.50

Uhr,Sa/So 11.00, 13.50 Uhr,Mo-Mi 13.50,20.15

Uhr CineStar Cubix am Alexanderplatz Do 11.20,

14.45 Uhr,Fr14.45 Uhr,Sa11.20, 14.20 Uhr,So

11.20 Uhr,Mo-Mi 11.20, 14.20 Uhr Kino Spreehöfe

Do-Di 20.00 Uhr Union Friedrichshagen Do 13.00,

18.00 Uhr,Fr13.00, 18.15 Uhr,Sa18.00, 20.30

Uhr,So13.00, 15.00 Uhr,Mo13.00, 17.30Uhr,Di

13.15, 20.15 Uhr,Mi10.00,13.00, 17.45 Uhr UCI

Luxe Mercedes Platz Do-So20.10 Uhr,Mo19.20

Uhr,Di20.10 Uhr Mi 19.20 Uhr

ALS WIR TANZTEN Krokodil Mo 19.00 Uhr

ALVA B-ware! Ladenkino (OmU) Di 14.15 Uhr

AMAN REIS DUYMASIN Cineplex Neukölln Arcaden

(OmU) Do-Sa 23.00 Uhr Cineplex Alhambra(OmU)

Do-Sa 22.50 Uhr

AMPHITRYON Zeughauskino So 16.00 Uhr Di 20.00

Uhr

AQUARELA Hackesche Höfe Kino (OmU) Do-Sa/Mo-

Mi 15.15 Uhr B-ware! Ladenkino (OmU) Fr 14.15

Uhr,Sa11.00 Uhr Kino im Russischen Haus derWissenschaft

&Kultur (OmU) Do 18.30 Uhr Delphi LUX

(OmU) So 11.40 Uhr

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE Kino im Kulturhaus

Spandau Do/So 20.15 Uhr

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE Babylon

Kreuzberg (OmU) Do/Fr 16.40 Uhr,Sa14.30 Uhr,So

15.30 Uhr,Mo-Mi 16.40 Uhr Filmtheater am Friedrichshain

(OmU) So 11.15 Uhr Tilsiter-Lichtspiele

(OmU) Fr/So/Di/Mi 22.00 Uhr Sputnik Südstern

(OmU) Mi 17.45 Uhr B-ware! Ladenkino (OmU) Sa

12.45 Uhr Delphi LUX (OmU) Do-Di/Mi 14.00 Uhr

ATTRACTION 2-INVASION UCI am Eastgate So

14.00 Uhr

ATTRACTION 2-INVASION CinemaxX Berlin Potsdamer

Platz (OmU) So 13.00 Uhr Kino im Russischen

Haus der Wissenschaft &Kultur (OmU) Sa 18.00

Uhr

AUDRE LORDE -DIE BERLINER JAHRE 1984 BIS

1992 Lichtblick (OmU) Mo 20.00 Uhr

AUSGERECHNET WOLKENKRATZER Arsenal Sa

20.00 Uhr

B-MOVIE: LUST &SOUND IN WEST-BERLIN 1979-

1989 Kant Kino Di 22.30 Uhr

B-MOVIE: LUST &SOUND IN WEST-BERLIN 1979-

1989 Sputnik Südstern Di 22.00 Uhr

BABA PARASI Cineplex Neukölln Arcaden (OmU)

Do-Sa 20.30, 23.10 Uhr,So-Di/Mi 20.30 Uhr Cineplex

Alhambra(OmU) Fr-So/Di20.10 Uhr

BAD BOYS FOR LIFE Astra-Filmpalast Do-Di 17.00,

20.00, 22.30 Uhr,Mi10.00, 17.00, 20.00, 22.30

Uhr CineMotion Berlin Hohenschönhausen Do

14.20, 17.00, 20.00 Uhr,Fr/Sa 14.20,17.00,

20.00, 22.40 Uhr,So-Di 14.20, 17.00, 20.00 Uhr,

Mi 14.20, 17.30,20.20Uhr UCI Colosseum Do-

Di/Mi 14.25, 17.00, 20.00, 22.45 Uhr CinemaxX

Berlin Potsdamer Platz Do 13.10, 16.40,19.50,

23.00 Uhr,Fr13.45, 17.00, 20.15, 22.50 Uhr,Sa

13.45, 16.50, 19.45, 22.50 Uhr,So13.40, 16.50,

19.50, 23.00 Uhr,Mo/Di13.45, 17.00, 20.15,

22.50 Uhr,Mi13.45, 16.50,20.05, 22.50 Uhr Cine-

Star Berlin-Hellersdorf Do 13.30, 17.00, 20.00 Uhr,

Fr/Sa 13.30, 17.00, 20.00,22.45 Uhr,So13.30,

17.00, 20.00 Uhr,Mo17.00, 20.00 Uhr,Di/Mi

13.30, 17.00, 20.00 Uhr CineStar Tegel Do 14.15,

17.00, 19.40, 23.10 Uhr,Fr14.15, 17.00, 20.05,

23.10Uhr,Sa11.10, 14.15, 17.00, 20.05, 23.10

Uhr,So11.10, 14.15, 17.25, 20.30 Uhr,Mo-Mi

14.15, 17.00, 20.05 Uhr Cineplex NeuköllnArcaden

Do/Fr 14.00, 17.00, 20.00, 23.00 Uhr,Sa14.20,

17.00, 20.00, 23.00 Uhr,So14.20, 17.00, 20.10

Uhr,Mo14.00, 17.00, 20.10 Uhr,Di/Mi14.20,

17.00, 20.10 Uhr Cineplex Spandau Do-Sa 17.00,

20.00, 23.00 Uhr,So-Di/Mi 17.00, 20.00 Uhr Thalia

-Movie Magic Do-Mo 17.45, 20.30 Uhr,Di20.30

Uhr,Mi17.45, 20.30 Uhr Cineplex Titania Do-Di

14.20, 17.00, 20.00,23.00Uhr,Mi17.00, 20.00,

23.00 Uhr UCI Gropius Passagen Do 14.00, 16.50,

20.00 Uhr,Fr/Sa 14.00, 16.50, 20.00,23.00 Uhr,

So-Di/Mi 14.00, 16.50, 20.00 Uhr UCI am Eastgate

Do 14.00, 17.00, 20.00 Uhr,Fr/Sa 14.00, 17.00,

20.00, 23.00 Uhr,So-Di/Mi 14.00, 17.00, 20.00

Uhr Zoo Palast Do 14.20, 17.10, 20.00, 23.00 Uhr,

Sa 11.45, 14.20, 17.10, 20.00, 23.00 Uhr,So

12.15, 15.00, 18.00, 21.00 Uhr,Mo14.20, 17.10,

20.00, 23.00 Uhr,Di15.00, 18.00, 21.00Uhr,Mi

14.00, 16.50,20.00, 23.00 Uhr CineStar Treptower

Park Do-Sa 14.15, 17.15, 20.15, 22.45 Uhr,So-

Di/Mi 14.15, 17.15, 20.15 Uhr UCI Potsdam Do

13.45, 16.45, 20.00 Uhr,Fr/Sa 13.45,16.45,

20.00,23.00Uhr,So-Di/Mi 13.45,16.45, 20.00

Uhr CineStar Cubix am Alexanderplatz Do-So 11.00,

13.45,17.00, 20.10, 23.15 Uhr,Mo11.00, 13.45,

17.10,20.10, 23.15 Uhr,Di/Mi 11.00, 13.45,

17.00,20.10, 23.15 Uhr Cineplex Alhambra Do-Sa

14.00, 17.00, 20.00, 23.00 Uhr,So-Di/Mi 14.00,

17.00,20.00Uhr Kino Spreehöfe Do-Di/Mi 17.30,

20.30 Uhr UCI Luxe Mercedes Platz Do 14.10,

16.30,17.00, 19.40, 20.00, 23.00 Uhr,Fr14.10,

16.30,17.00, 19.30,19.40, 20.00, 23.00 Uhr,

Sa/So 11.10, 14.10,16.30, 17.00, 19.40, 20.00,

23.00 Uhr,Mo/Di 14.10, 17.00, 17.30, 19.40,

20.00, 20.20 Uhr Mi 14.10,17.00, 17.30, 19.10,

19.40, 20.20 Uhr

BAD BOYS FOR LIFE CinemaxX Berlin Potsdamer

Platz Do 17.15, 19.30, 22.40 Uhr,Fr16.50, 19.30,

23.00 Uhr,Sa16.30, 19.30, 22.50 Uhr,So16.30,

19.30,22.20 Uhr,Mo16.10, 19.30, 22.50 Uhr,Di

16.50, 19.30, 22.50 Uhr,Mi16.40, 19.30, 22.50

Uhr CineStar Berlin-Hellersdorf So 20.00 Uhr Cineplex

Neukölln Arcaden Do/Sa-Di/Mi 19.55 Uhr Cineplex

Titania Do 20.00 Uhr,Fr23.05 Uhr,Sa20.00

Uhr,So20.00, 23.05 Uhr,Mo20.00 Uhr,Di20.00,

23.05 Uhr Zoo Palast Do/Sa 23.00 Uhr,Mo23.15

Uhr,Mi23.00 Uhr CineStar Treptower Park So 20.15

Uhr CineStar Cubix am Alexanderplatz Do/Fr 23.15

Uhr,Sa-Di/Mi 22.45Uhr Cineplex Alhambra Do

19.50, 22.45 Uhr,Fr22.45 Uhr,Sa19.50, 22.45

Uhr,Mo19.50 Uhr Mi 20.10 Uhr

BASIC INSTINCT CineMotion Berlin Hohenschönhausen

Mo 20.15 Uhr

BERLINER BALLADE (1948) Eva-Lichtspiele So

15.45 Uhr

BERNADETTE Cineplex Neukölln Arcaden Mi 15.00

Uhr Cineplex Spandau Mi 15.00 Uhr CineplexTitania

Mi 15.00 Uhr Cineplex Alhambra Mi 15.00 Uhr

BEST OF GENRENALE VOL. 1Kino in der Brotfabrik

Fr-So22.00 Uhr

BIG BROTHER CinemaxX Berlin Potsdamer Platz

(OmU) So 12.30 Uhr

BIS DANN, MEIN SOHN Lichtblick (OmU) Do 19.45

Uhr Krokodil (OmU) Do 18.40 Uhr

BIS DANN, MEIN SOHN Delphi LUX So 11.00 Uhr

BLACK AND BLUE UCI Luxe Mercedes Platz Do-So

23.15 Uhr

BOLSHOI-THEATER MOSKAU: RAYMONDA Kino im

Russischen Haus der Wissenschaft &Kultur So

14.00 Uhr

Fortsetzung auf Seite 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine