Berliner Zeitung 16.01.2020

BerlinerVerlagGmbH

Berliner Zeitung · N ummer 13 · D onnerstag, 16. Januar 2020 7

·························································································································································································································································································

Kunst/Konzerte

AUSSTELLUNGEN 16. BIS 22. JANUAR

MUSEEN

ALTE NATIONALGALERIE - Bodestr. 1-3, Mitte;

✆ 266 42 42 42; Di–So/Feiert. 10–18, Do 10–20 Uhr:

Kunst des 19. Jahrhunderts Spitzweg,Manet, Renoir,

Cézanne u. a.Werkeder Nazarener,Malerei der Romantik,

des Biedermeier und Impressionismus; Kampf um

Sichtbarkeit. Künstlerinnen der Nationalgalerie vor

1919 (bis 8.3.20)

ALTES MUSEUM - Am Lustgarten, Mitte;

✆ 266 42 42 42; Di–So/Feiert.10–18, Do 10–20Uhr:

Starke Typen. Griechische Porträts der Antike (bis

27.9.20); AntikeWelten. Griechen, Etrusker und Römer

BERLINER MEDIZINHISTORISCHES MUSEUM DER

CHARITÉ - Charitéplatz 1, Mitte; ✆ 450 53 61 22;

Di–So10–17, Mi/Sa 10–19 Uhr: Auf Messers Schneide.Der

Chirurg Ferdinand Sauerbruch zwischen Medizin

und Mythos (bis 2.2.20); Dem Leben auf der

Spur

BERLINER UNTERWELTEN-MUSEUM - Brunnenstr.

105, Wedding; ✆ 49 91 05 17; 1.4.–31.10. Do–So

11–18 Uhr /1.11.–31.3. Sa/So 11–16 Uhr: Mythos

Germania –Vision und Verbrechen

BERLINISCHE GALERIE - Alte Jakobstr. 124-128,

Kreuzberg; ✆ 78 90 26 00; Mi–Mo 10–18 Uhr: Kunst

in Berlin 1880–1980 Sammlungspräsentation (bis

13.7.20); Bettina Pousttchi Fotografie, Skulptur und

Architektur (bis 6.4.20); Gartenparade Atelier le balto

Gärten für die Berlinische Galerie; original bauhaus

–Die Jubiläumsausstellung (bis 27.1.20)

BERLIN STORY BUNKER - Schöneberger Str. 23a,

Kreuzberg; Di–Fr 10–19, Sa/So/Feiert. 12–20 Uhr;

23.12.–26.12./31.12.geschl., ab 1.1. tgl. 10–19Uhr:

Geschichte der Hauptstadt

BLINDEN-MUSEUM - Rothenburgstr.14, Steglitz; Mi

15–18 Uhr: Sechs Richtige –Louis Braille und die

Blindenschrift

BODE-MUSEUM - Am Kupfergraben 1, Mitte;

✆ 266 42 42 42; Di–So/Feiert. 10–18,Do10–20Uhr:

Bronzen wie Tiere Heide Dobberkau und ihre Tierwelten

(bis 18.10.20): Handel- und Perlentausch (bis

19.4.20); Münzkabinett; Museum für Byzantinische

Kunst; Skulpturensammlung

BRÖHAN-MUSEUM - Schlossstr.1a, Charlottenburg;

✆ 32 69 06 00; Di–So/Feiert. 10–18 Uhr: Nordic

Design.DieAntwortaufs Bauhaus (bis 1.3.20); Blackbox

#8: Abschied und Anfang.Ostdeutsche Porträts

1989-1990 Stefan Moses Fotografie (bis 19.4.20)

BRÜCKE-MUSEUM - Bussardsteig 9, Dahlem;

✆ 831 20 29; Mi–Mo 11–17 Uhr: Unzertrennlich:

Rahmen und Bilder der Brücke-Künstler (bis 15.3.20)

DALÍ BERLIN - Leipziger Pl. 7, Mitte; ✆ 07 00 32 54 23;

tgl. 12–20 Uhr: Dalí –Die Ausstellung am Potsdamer

Platz Zeichnungen, Grafiken, Skulpturen und illustrierte

Bücher (1904-1989) (bis 24.5.20)

DDR MUSEUM BERLIN - Karl-Liebknecht-Str.1,Mitte;

✆ 847 12 37 31; tgl. 10–20, Sa10–22 Uhr;

24./31.12.: 10–16 Uhr: Geschichte zum Anfassen

originale Exponate,interaktive Multimediaanwendungen

(bis 13.7.20); Letztes Jahr DDR –Aufbruch ins Ungewisse

(bis 13.4.20)

DEUTSCH-RUSSISCHES MUSEUM KARLSHORST -

Zwieseler Str. 4,Karlshorst; ✆ 50 15 08 10; Di–So

10–18 Uhr: Deutschland und die Sowjetunion im

Zweiten Weltkrieg 1941-1945

DEUTSCHE KINEMATHEK –MUSEUM FÜR FILM UND

FERNSEHEN - Potsdamer Str. 2, Tiergarten;

✆ 300 90 30; Mi–Mo/Feiert. 10–18, Do 10–20 Uhr:

Fokus Fernsehen: Leben, sterben, Hochzeit feiern

Die „Lindenstraße“ in der Mediathek Fernsehen (bis

23.3.20); Brandspuren –Filmplakate aus dem Salzstock

(bis 31.5.20); 120 Jahre Deutsche Filmgeschichte

und Fernsehgeschichte in West und Ost (bis

13.7.20)

DEUTSCHES HISTORISCHES MUSEUM - Unter den

Linden 2, Mitte; ✆ 20 30 40; tgl. 10–18, Do 10–20

Uhr: Wilhelm und Alexander von Humboldt (bis

19.4.20); Die Armbrust –Schrecken und Schönheit

(bis 8.3.20)

DEUTSCHES SPIONAGEMUSEUM - Leipziger Platz 9,

Mitte; ✆ 398 200451; tgl. 10–20 Uhr: Hauptstadt

der Spione Interaktive Ausstellung mit Exponaten u. a.

DEUTSCHES TECHNIKMUSEUM - Trebbiner Str. 9,

Kreuzberg; ✆ 90 25 40; Di–Fr 9–17.30, Sa/So/Feiert.

10–18 Uhr: Die Mathematik des Planeten Erde Multimediale

+interaktiveExponate; Das Netz. Menschen,

Kabel, Datenströme Informations- und Kommunikationsnetze

in unterschiedlichen Lebensbereichen, in der

Vergangenheit und aktuell; Der erste Computer Konrad

Zuse und der Beginn des Computerzeitalters; Elektropolis

Berlin Nachrichtentechnik: Telegraphie, Telefon,

Rundfunkund Fernsehen; Verborgene Strukturen. Eine

fotografische Reise in die Welt der Textilien (bis

10.5.20); Architecturanavalis –Schwimmender Barock

Schiffsmodelle, Schiffszeichnungen und Architekturfragmente

(bis 30.4.20); Das Science Center Spectrum;

Dauerausstellungen Alles Zucker /Das Netz /

Chemie- und Pharmaindustrie /Energietechnik /Filmtechnik/Fototechnik

/Historische Brauerei /Kommunalverkehr

/Luft- und Raumfahrt /Mathematik und

Informatik /Nachrichtentechnik /Papiertechnik /Produktionstechniken

/Schienenverkehr /Schifffahrt /

Schreib- und Drucktechnik /Straßenverkehr /Textiltechnik;

Pillen und Pipetten Die chemisch-pharmazeutische

Industrie am Beispiel Schering; Gesichter

der Arbeit Günter KrawutschkeFotografien aus Ostberliner

Industriebetrieben (1971-1986) (bis 26.7.20)

FEUERWEHRMUSEUM BERLIN - Berliner Str. 16,

Tegel; ✆ 38 71 09 33; Di/Do 9–16, Mi 9–19, Fr/Sa

10–14 Uhr;Feiert. geschl.: Die Berliner Feuerwehr von

den Anfängen bis zur Gegenwart

FUTURIUM - Alexanderufer 2, Mitte; Mo/Mi/Fr–So

10–18, Do 10–20 Uhr: Visionen möglicher Zukünfte

Mensch, Natur und Technik (bis 13.7.20)

GEMÄLDEGALERIE KULTURFORUM - Matthäikirchplatz,

Tiergarten; ✆ 266 42 42 42; Di–Fr 10–18, Do

10–20, Sa/So/Feiert. 11–18 Uhr: Das LebenRaffaels

–Zwölf Radierungen von Johannes Riepenhausen

(bis 26.4.20); The Last Judgement Sculpture Anthony

Caro; Zu Mantegna und Bellini: Kunsttechnologie

und Restaurierung; Raffael in Berlin. Die Madonnen

der Gemäldegalerie (bis 26.4.20); Europäische Malerei

vom 13. bis zum 18. Jahrhundert Bruegel, Dürer,

Rembrandt u. a.; Virtuose Varianten aus der Werkstatt

Gerard ter Borchs Sonderpräsentation in der Gemäldegalerie

Berlin (bis 29.2.20)

HAMBURGER BAHNHOF /MUSEUM FÜR GEGEN-

WART BERLIN - Invalidenstr. 50-51, Tiergarten;

✆ 39 78 34 11; Di–Fr 10–18, Do 10–20, Sa/So/

Feiert. 11–18 Uhr: Preis der Nationalgalerie 2019

Pauline Curnier Jardin, Simon Fujiwara, Flaka Haliti,

Katja NovitskovaGruppenausstellung der Nominierten

(bis 16.2.20); Bergama Stereo. Musikwerke bildender

Künstler Cevdet Erek. Architektur- und Soundinstallation

(bis 8.3.20); The Voice Before the Law Lawrence

Abu Hamdan audiovisuelleund installativeArbeiten

(bis 9.2.20); Zeit für Fragmente Werke aus der

Sammlung Marx und der Sammlung der Nationalgalerie

(bis 4.10.20); Die Sammlungen. The Collections.

Les Collections

JAMES-SIMON-GALERIE - Bodestr., Mitte; tgl./Feiert.

10–18, Do 10–20 Uhr: Nah am Leben –200 Jahre

Gipsformerei Skulpturen, Gemälde, Bücher,Druckgrafik

und Fotografie (bis 1.3.20)

JUGEND MUSEUM SCHÖNEBERG - Hauptstr.40-42,

Schöneberg; ✆ 902 77 61 63; Sa–Do 14–18, Fr 9–14

Uhr: Villa Global. The Next Generation; Wunderkammern

–Wunderkisten (bis 13.7.20)

JÜDISCHES MUSEUM - Lindenstr. 9-14, Kreuzberg;

✆ 25 99 33 00; tgl. 10–20 Uhr: Awie Jüdisch. In 22

Buchstaben durch die Gegenwart (bis19.4.20); StändigeAusstellung

des Jüdischen Museums (bis 2019

wg Umbau geschl.) Zwei Jahrtausende deutsch-jüdische

Geschichte –erzählt in vierzehn Abschnitten /So

einfach war das –Jüdische Kindheit und Jugend im

deutschsprachigen Europa seit 1945 /AlbertEinstein

–Eine neue multimediale Geschichte /BarockePracht

–Multimediale Porträtgalerie (bis 13.6.21)

KERAMIK-MUSEUM BERLIN - Schustehrusstr. 13,

Charlottenburg; ✆ 321 23 22;Fr–Mo 13–17 Uhr: Großherzogliche

Keramische Manufaktur Darmstadt (bis

20.1.20); Max Roesler Feinsteingutfabrik Rodach und

Darmstadt (bis 1.6.20); Berlin und Umland. Keramik

im XX. Jahrhundert (bis 20.1.20)

KNOBLAUCHHAUS - Poststr.23, Mitte; ✆ 24 00 21 62;

Di–So/Feiert. 10–18 Uhr: Berliner Leben im Biedermeier

Ein formbewusster „Ghost“ (Geist) wird zur Geschenkpackung:

Oskar Rink-Gemälde in Öl/Acryl/ Leinen

CIRCLE CULTURE/ O. RINK

Das gibt’s

nur auf Rezept

Oskar Rink, Tochter des Leipziger Malers Arno

Rink, wieder in der Berliner Galerie Circle Culture

VonIngeborg Ruthe

Einen Hang zum –ironisch gebrochenen –Metaphysischen

hatten Oskar Rinks Gemälde, Collagen, Installationen schon

2012, als sie erstmals bei Circle Cultureausstellte.Die Tochter des

2017 verstorbenen Malers und „Vaters der New Leipzig School“,

Arno Rink, ist inzwischen ganz aus London zurück, malt heute im

väterlichen Atelier –verarbeitet da manch „verwickelten Denkprozess“,

so manche Absurdität unserer Zeit und der merkwürdigsten

Zusammenhänge. Jedes Bildwerk wächst mehrdimensional

und außer Betracht von Zeit und Raum. Zerstreute Gedanken

werden nach rhizomatischem Aufbau vernetzt, bis die Struktur

selbst die Antwortgibt. Konstruktivismus,OpArt,Pop Artund

Surrealismus blinken in den magischen Werken auf, vereinen

sich zu einem eigensinnigenWurzelgeflecht. Unddas,sagt die 40-

Jährige mit dem Jungennamen, gibt’s bei ihr „nur auf Rezept.“

Galerie Circle Culture, Gipsstr. 11.Bis 25. Januar, Di–Sa 12–18 Uhr,Tel.:2758 17846

Mit denkwürdigem Knick in der Op-Art-Optik: Oskar Rinks „Anfang“,

2019, Öl/Acryl auf Leinen. CIRCLE CULTURE/ O. RINK

KUPFERSTICHKABINETT - Matthäikirchpl. 8, Tiergarten;

✆ 266 42 42 42; Di–Fr 10–18, Sa/So/Feiert.

11–18 Uhr: Menzel. Malerauf Papier Aquarell, Pastell

und Gouache (bis 19.1.20)

KÄTHE-KOLLWITZ-MUSEUM - Fasanenstr. 24, Wilmersdorf;

✆ 882 52 10; tgl. 11–18 Uhr: August Gaul

zum 150. Geburtstag (bis 26.1.20); Mehr als ein

Leben. Dauerausstellung des Käthe-Kollwitz-Museums

Berlin Käthe Kollwitz Grafik, Plastik

LIEBERMANN-VILLA AM WANNSEE - Colomierstr.3,

Wannsee; ✆ 80 58 59 00; Mi–Mo/Feiert. 11–17 Uhr:

Sehnsucht nach Idylle –Max Liebermann und die

Maler am Wannsee (bis 10.2.20); Max Liebermann

–Gartenbilder Malerei

MITTE MUSEUM - Pankstr.47,Wedding; ✆ 46 06 01 90;

So–Fr 10–18 Uhr: Otto Nagel und das Mitte Museum

(bis 20.3.20); So–Fr 10–18 Uhr: Marie Juchacz (1879-

1956) (bis 27.3.20); So–Fr 10–18 Uhr: Wer wir sind

und waswir tun –mitten im Museum Johanna Diehl,

Seiichi Furuya,Wilhelm Klotzek, Stephan Kurr, Pia Linz,

David Polzin, Kathrin Sonntag u. a. Museumsobjekte

und Leihgaben (bis 30.10.20)

MUSEUM BERGGRUEN - Schlossstr. 1,Charlottenburg;

✆ 32 69 58 15; Di–Fr 10–18, Sa/So/Feiert.

11–18 Uhr: Picasso/Scheibitz (bis 1.3.20); Picasso

und seine Zeit Klassische Moderne –Picasso, Giacometti

und Matisse

MUSEUM BLINDENWERKSTATT OTTO WEIDT -

Rosenthaler Str.39, Mitte; ✆ 28 59 94 07; tgl. 10–20

Uhr: Blindenwerkstatt Otto Weidt Dauerausstellung;

Blindes Vertrauen –versteckt am Hackeschen Markt

1941-1943; „... und immer wieder bewundernwir Eure

mit aufopfernder Liebe prima gepackten Pakete“ Postkarten

aus dem Ghetto Theresienstadt 1943-1944

MUSEUM DER STILLE - Linienstr. 154 a, Mitte;

✆ 27 89 19 90;Di–So 14–19 Uhr: Dauerausstellung

des Museums der Stille Nikolai Makarov. Modelle:

Stephan Braunfels, Max Dudler, Gewers &Pudewill,

MichaelMarshall u. a. Ortder Kontemplation, Gemälde,

Architekturmodelle

MUSEUM EUROPÄISCHER KULTUREN - Arnimallee

25, Dahlem; ✆ 266 42 42 42; Di–Fr 10–17, Sa/So/

Feiert. 11–18 Uhr: Der mechanische Weihnachtsberg

aus dem Erzgebirge; Kulturkontakte. Leben in Europa;

Fast Fashion –Slow Fashion (bis 2.8.20); comiXconnection

Comic-Szene Südosteuropas (bis 29.3.20)

MUSEUM FÜR FOTOGRAFIE /HELMUT NEWTON STIF-

TUNG - Jebensstr.2,Charlottenburg; ✆ 266 42 42 42;

Di–So/Feiert. 11–19, Do 11–20Uhr: HelmutNewton’s

Private Property; Ludwig Windstosser (bis 23.2.20);

BodyPerformanceVanessa Beecroft,Yang Fudong,Inez

&Vinoodh, Jürgen Klauke, Robert Longo u.a.(bis

10.5.20)

MUSEUM FÜR KOMMUNIKATION - Leipziger Str.16,

Mitte; ✆ 20 29 40; Di 9–20, Mi–Fr 9–17, Sa/So/Feiert.

10–18 Uhr: 150 Jahre Postkartengrüße: Mehr als

Worte (bis 2.2.20); Like you! Freundschaft digital

und analog (bis 5.7.20)

MUSEUM FÜR NATURKUNDE - Invalidenstr.43, Mitte;

✆ 889 14 0- 85 91; Di–Fr 9.30–18, Sa/So/Feiert.

10–18 Uhr: Humboldt-Intervention:„Ein langdauernder

Werth“ –Alexander von Humboldts Mineral- und

Gesteinssammlungen (bis 29.2.20); Evolution in Aktion

Dauerausstellung; Tristan –Berlin zeigt Zähne

MUSIKINSTRUMENTEN-MUSEUM - Tiergartenstr. 1,

Tiergarten; ✆ 25 48 11 78; Di–Fr 9–17, Do 9–20, Sa/

So/Feiert. 10–17 Uhr: 800 europäische Musikinstrumente

aus vier Jahrhunderten

MÄRKISCHES MUSEUM - Am Köllnischen Park 5,

Mitte; ✆ 24 00 21 62; Di–So/Feiert. 10–18 Uhr: Projekt

„PS:_“ Museum partizipativ weiter gestalten (bis

31.3.20); Mauer-Stücke Die Berliner Mauer am Märkischen

Museum; (Probe)Räume. Museum neu entdecken

Museumneu entdecken; BerlinZEIT Geschichte

kompakt; Mauer-Stücke Sieben originale Mauerteile

vor dem Märkischen Museum mit Tondokumenten

vom Bau der Mauer 1961 bis zu ihrem Fall 1989 (bis

25.4.21)

NEUESMUSEUM - Bodestr.1-3, Mitte; ✆ 266 42 42 42;

tgl./Feiert. 10–18, Do 10–20 Uhr: Die Krone von

Kertsch. Schätze ausEuropas Frühzeit (bis25.9.22);

Berlins größte Grabung Forschungsareal Biesdorf(bis

19.4.20)

PERGAMONMUSEUM - Bodestr. 1-3, Mitte;

✆ 266 42 42 42; tgl./Feiert. 10–18, Do 10–20 Uhr:

Der Babel-Bibel-Streit (bis28.3.20); Traum undTrauma.

Wiedereröffnung der Teppichsäle (bis 13.7.20);

Capturing the Past iranische Vergangenheit in zeitgenössischer

Fotografie (bis 26.1.20)

SCHWULES MUSEUM - Lützowstr.73, Schöneberg; ✆

69 59 90 50; Mi–Mo 14–18, Do 14–20, Sa 14–19 Uhr:

Anders als die Andern (bis 24.2.20); Trial and Error

–TRANSforming health andjustice (bis 31.1.20); Love

at First Fight! Queere Bewegungen in Deutschland

seit Stonewall (bis 30.9.20); TransTrans Transatlantische

Transgender Geschichte (bis 2.3.20)

STASI-MUSEUM BERLIN - Ruschestr. 103, Lichtenberg;

✆ 553 68 54; Mo–Fr 10–18, Sa/So/Feiert.

11–18 Uhr: Staatssicherheit in der SED-Diktatur

Entstehung,Entwicklung und Tätigkeit der Stasi

TRABI-MUSEUM BERLIN - Zimmerstr.15, Kreuzberg;

✆ 30 20 10 30; tgl. 10–18 Uhr: Die Welt der Trabis

URBAN NATION –MUSEUM FOR URBAN CONTEM-

PORARY ART - Bülowstr.7,Schöneberg; Di–So 10–18

Uhr: UNique. UNited. UNstoppable

ZWEIRADMUSEUM - Köpenicker Str.8,Kreuzberg; ✆

618 62 58; Do 16–20, Sa 10–16 Uhr: StändigeAusstellung

des Zweiradmuseums Motorräder,Seilwagen,

Roller, Motoren, Zubehör, Werbung, Bücher, Kataloge

1920-1960 und wechselnde Ausstellungsstücke

ANDERE ORTE

AKADEMIE DER KÜNSTE AM PARISER PLATZ - Pariser

Pl. 4, Mitte; ✆ 200 57 10 00; Mi18, So 11 Uhr:

Bilderkeller Manfred Böttcher /Strawalde, Harald

Metzkes, Ernst Schroeder,Horst Zickelbein Zugang nur

im Rahmen einer FührungANTI-KRIEGS-MUSEUM -

Brüsseler Str.21,Wedding; ✆ 45 49 01 10; tgl. 16–20

Uhr: Brot und Rosen –Frauen-Stimmen gegen den

Krieg zum hundertjährigen Jubiläum der Women’s InternationalLeague

for Peace and Freedom (bis 2.2.20)

BIKINI BERLINSHOWROOM - Budapester Str.38-50,

Schöneberg; Mo–Sa 10–20, So 11–18Uhr: Mandela:

The Official Exhibition Ausstellung über das Leben von

Nelson Mandela (bis 3.2.20)

C/O BERLIN - Hardenbergstr.22-24, Charlottenburg;

✆ 284 44 16 62; tgl. 11–20 Uhr: Love, Ren Hang (bis

29.2.20); Christopher Williams (bis 8.3.20); C/O

Berlin Talent Award Sylvain Couzinet–Jacques (bis

29.2.20)

DEUTSCHER KÜNSTLERBUND –PROJEKTRAUM -

Markgrafenstr. 67, Kreuzberg; ✆ 26 55 22 81; Di–Fr

14–18 Uhr: Besessenheitsmedien SusannMaria Hempel

Film, Hörspiel, Zeichnung (bis 21.2.20)

GALERIE IM KÖRNERPARK - Schierker Str. 8,Neukölln;

✆ 56 82 39 39; tgl. 10–20 Uhr: This might be

aplace for hummingbirds Marilyn Boror,Edgar Calel,

Alfredo Ceibal,Will Fredo, Regina Jose Galindo u. a. (bis

5.2.20)

GROPIUS BAU - Niederkirchnerstr. 7,Kreuzberg;

✆ 25 48 60;Mi–Mo/Feiert. 10–19 Uhr: Durch Mauern

gehen Jose Dávila, Mona Hatoum, Nadia Kaabi–Linke,

Christian Odzuck, Anri Sala, Regina Silveira u. a. (bis

19.1.20)

HAUS AM KLEISTPARK - Grunewaldstr.6-7, Schöneberg;

✆ 902 77 69 64: Förderpreise der Wüstenrot

Stiftung: DF 11/12 (bis 8.3.20)

HAUS AM LÜTZOWPLATZ - Lützowpl. 9, Tiergarten;

✆ 261 38 05; Di–So 11–18 Uhr: The Unknown Dorothee

Diebold (bis 23.2.20); It wasall aDream Sophia

Domagala, Anna Ehrenstein, Andrea Eva Györi, Okka–

Esther Hungerbühler,Verena Issel (bis 9.2.20)

KINDL –ZENTRUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

- Am Sudhaus 3, Neukölln; ✆ 832 15 91 20; Mi–So

12–18 Uhr: Panorama Bettina Pousttchi Fotoinstallation

(bis 10.5.20); Natalie Czech /Friederike Feldmann

Fotografie, Malerei (bis 2.2.20); Free Update

BjørnMelhus Filme, Videoinstallationen (bis 16.2.20)

ME COLLECTORS ROOM BERLIN - Auguststr. 68,

Mitte; Mi–Mo12–18 Uhr: Wunderkammer Olbricht (bis

13.7.20); Mi–Mo/Feiert. 12–18 Uhr: Transverse Wave

MaryBauermeister,Rashid Al Khalifa, Simon Stockhausen

(bis 31.1.20)

NGBK - Oranienstr.25, Kreuzberg; ✆ 616 51 30;tgl.

12–18, Fr12–20 Uhr: Spielclub Oranienstraße 25

Aktionsraum für Schulklassen und Ausstellung (bis

19.1.20)

ZITADELLE - Am Juliusturm 64, Spandau;

✆ 35 49 44 29 7/; Fr–Mi 10–17, Do 13–20 Uhr:

Verletzbare Subjekte Gruppenausstellung (bis

19.4.20); Not only in space, but also in time Claudia

Busching,AndrewStonyer, Pomona Zipser Zeichnungen,

Skulptur, Rauminstallationen (bis 19.4.20); Kämpferisches

Christentum und völkischeGesinnung: Spandauer

Kirchen im Nationalsozialismus (bis 9.2.20)

KONZERTE 16. BIS 22. JANUAR

DONNERSTAG,16. JANUAR

PHILHARMONIE

20 Uhr Mozart: Konzertfür Klavier und Orchester;

Bruckner:Symphonie Nr.4Es-Dur „Romantische“

Berliner Philharmoniker,Ltg.Herbert Blomstedt, Leif

OveAndsnes (Klavier)

KMS: 20 Uhr Arcadi Volodos (Klavier)

KONZERTHAUS BERLIN

Kl. Saal: 20 Uhr Starry Night –Haus-Konzert: Signum

Saxophone Quartet, Alexej Gerassimez (Percussion)

Werner-Otto-Saal: 20 Uhr Artist in Residence:

Víkingur Ólafsson (Moderation, Klavier)

PIERRE BOULEZ SAAL

19.30 Uhr Schubert-Woche: Young Singers III

FREITAG,17. JANUAR

STAATSOPER UNTER DEN LINDEN

19.30 Uhr Liedrecital: Angela Gheorghiu (Sopran),

Alexandra Dariescu (Klavier)

PIERRE BOULEZ SAAL

19.30 Uhr Schubert-Woche: Angelika Kirchschlager

(Mezzosopran), Julius Drake (Klavier)

PHILHARMONIE

20 Uhr Berliner Philharmoniker –Programm s. 16.1.

KMS: 20 Uhr Hallervorden begegnet Schostakowitsch

–Konzert imKontext: Ein Lehrstück der Musikgeschichte

über Meinungsfreiheit in turbulenten

Zeiten –Dieter Hallervorden, Deutsche Sinfonietta

Berlin

KONZERTHAUS BERLIN

Gr.Saal: 11, 15 Uhr Neujahrskonzert der Volkssolidarität

Kl. Saal: 19 Uhr Gedenkkonzert für Rüdiger Trantow

mit Bundespreisträgern aus fünf Jahrzehnten „Jugend

musiziert“

Gr.Saal: 20 Uhr Marko Nikodijevic: „gebetsraum mit

nachtwache“, UA; Gustav Mahler: Sinfonie Nr.4

G-Dur für Orchester und Sopran –Rundfunk-Sinfonieorchester

Berlin, Ltg.Vladimir Jurowski, Katharina

Konradi (Sopran)

SONNABEND, 18.JANUAR

PIERRE BOULEZ SAAL

20 Uhr Schubert-Woche: Andrè Schuen (Bariton),

Daniel Heide (Klavier)

PHILHARMONIE

KMS: 15.30 Uhr Viva Vivaldi –Familienkonzert:

Kammerorchester Unter den Linden, Kinderorchester

der Rudolf-Steiner-Schule Berlin, Solisten, Ltg.Andreas

Peer Kähler

19 Uhr Berliner Philharmoniker –Programm s. 16.1.

KMS: 20 Uhr Strauss: Streichsextett aus der Oper

„Capriccio“ op. 85; Schönberg: „Verklärte Nacht“ für

Streichsextett op. 4; Brahms: Streichsextett Nr.1

B-Dur op. 18 –Philharmonisches Stradivari Sextett

Berlin

STAATSOPER UNTER DEN LINDEN

19.30 Uhr Liedrecital: Werke von Franz Schubert

–Philippe Jaroussky (Countertenor), Jérôme Ducros

(Klavier)

TEMPODROM

20 Uhr Filmmusik –The Music of John Williams mit

philharmonischem Orchester und Chor

PIERRE BOULEZ SAAL

16 Uhr Schubert-Woche: Franz Schubert: Ausgewählte

Lieder –Workshop-Abschlusskonzert–Thomas

Hampson (Bariton) mit Workshop-Teilnehmer*innen

KONZERTHAUS BERLIN

Gr.Saal: 20 Uhr Artist in Residence –Rezital: Víkingur

Ólafsson (Klavier)

Kl. Saal: 20 Uhr Werke von Beethoven –Vogler-

Quartett

SONNTAG,19. JANUAR

KONZERTHAUS BERLIN

Gr.Saal: 11 Uhr cappella academica –Sinfonieorchester

der Humboldt-Universität, Michaela Ische

(Sopran), MirkoJaniska (Tenor), Ltg.Christiane Silber

Gr.Saal: 19 Uhr Preisträgerkonzertdes Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerbs

PIERRE BOULEZ SAAL

11 Uhr Schubert-Woche: Christina Landshamer (Sopran),

Gerold Huber (Klavier)

VILLA ELISABETH

18 Uhr Werkevon Jani Christou, Adalbertvon Goldschmidt,

Johann Strauß (Sohn), HugoWolf u. a. –

Hauptchor der Sing-Akademie zu Berlin, Prometheus

Ensemble, Ltg.Kai-UweJirka, Moderation: Christian

Filips Neujahrskonzert–Wohin mit der Freud?

PHILHARMONIE

16 Uhr Ravel: Konzertfür Klavier und Orchester

G-Dur;Berlioz: Symphonie fantastique op. 14 –JungesEnsemble

Berlin –Sinfonieorchester,Ltg.Miguel

Pérez Iñesta

KMS: 20 Uhr Arnold Schönberg: Streichquartett Nr.1

op. 7; Ludwig vanBeethoven: Streichquartett Nr.13

B-Dur op. 130 mit Großer Fugeop. 133 –Tetzlaff

Quartett

HAUS DES RUNDFUNKS

Gr.Sendesaal: 20 Uhr Ultraschall –Festival für neue

Musik: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Ltg.

Johannes Kalitzke

MONTAG,20. JANUAR

PIERRE BOULEZ SAAL

19.30 Uhr Jörg Widmann (Klarinette), Cuarteto Quiroga

PHILHARMONIE

20 Uhr Rodrigo: Concierto de Aranjuez; Bizet:

„Carmen“-Suite; de Falla: „El amor brujo“-Suite;

Saint-Saëns: Introduktion und Rondo capriccioso op.

28 –Sinfonieorchester,Ltg.IvanCherednichenko,

Rolando Saad (Gitarre)

KMS: 20 Uhr Mandelring Quartett, Marie-Pierre

Langlamet (Harfe)

STAATSOPER UNTER DEN LINDEN

Apollosaal: 20 Uhr Liedrecital: Werkevon HugoWolf

–Roman Trekel (Bariton), Oliver Pohl (Klavier)

DIENSTAG,21. JANUAR

PIERRE BOULEZ SAAL

19.30 Uhr Denis Kozhukhin (Klavier)

KONZERTHAUS BERLIN

Gr.Saal: 19 Uhr Neujahrskonzertder Volkssolidarität

Kl. Saal: 20 Uhr Quatuor Modigliani

PHILHARMONIE

KMS: 17 Uhr Carte blanche: Stipendiaten der Karajan-Akademie

der Berliner Philharmoniker

20 Uhr Debussy: Prélude àl’après-midi d’un faune;

Prokofjew: Konzertfür Violine und Orchester Nr.1

D-Dur op. 19; Rimsky-Korsakow:„Scheherazade“,

Symphonische Suite op. 35 –Orchestre National de

France, Ltg.Emmanuel Krivine, Julia Fischer (Violine)

MITTWOCH, 22. JANUAR

KONZERTHAUS BERLIN

Gr.Saal: 12 Uhr Öffentliche Probe mit dem Konzerthausorchester

Berlin, Ltg.Iván Fischer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine