Rothirsch 2022

mijagd

MISTRAL

ROTHIRSCH 2022

UNGARN POLEN TSCHECHIEN RUMÄNIEN

SERBIEN LETTLAND TÜRKEI

MISTRAL JAGDREISEN Ges.m.b.H.

A 3730 Eggenburg, Wiener Strasse 6

Tel.: +43 (0) 2984 / 3026 Fax: +43 (0) 2984 / 3026-11

mistral@mistral-jagd.at www.mistral-jagd.at


- 2 -

UNGARN

Ungarn ist nach wie vor das klassische

Jagdland für erfolgssichere Jagden auf

Rothirsche. Für die Jagd auf Rothirsche

während der Brunft mit 5 - 12 kg Geweihgewicht

haben wir landesweit erstklassige

Reviere im Programm - sowohl bei

staatlichen Forstverwaltungen als auch in

ausgesuchten Privatrevieren. Landschaftlich

sehr reizvoll ist der Bakonywald, wo

während der Brunft sehr gut auf Hirsche

mit 5 bis 8 kg Geweihgewicht gejagt werden

kann. Für stärkere Hirsche empfehlen

wir Südungarn, wo reife Erntehirsche Geweihgewichte

von 9 bis 12 kg erreichen,

Spitzenexemplare sogar etwas darüber.

Für eine erfolgreiche Jagd während der

Brunft empfehlen wir 4 bis 5 Reisetage mit

6 bis 8 Pirschgängen. Sofern sich der Erfolg

bereits vorzeitig einstellt, kann auch

früher abgereist werden, es werden immer

nur die tatsächlich konsumierten

Leistungen gemäß der von Ihnen unterzeichneten

Abschussliste in Rechnung

gestellt.

Die Angebote in Ungarn sind sehr vielfältig und es ist nicht

möglich hier alle anzuführen. Wir dürfen Ihnen aber z.B.:

nachfolgend angeführte Reviere besonders empfehlen:

FORSTVERWALTUNG UZSA

Die zur Forstverwaltung Budapest gehörende Forstverwaltung

Uzsa hat eine Revierfläche von 11.000 ha und befindet sich

sich im Bakonywald, einem hügeligen Bergzug nördlich des

Balatons. Rund 85 % der Revierfläche ist bewaldet - mehrheitlich

mit Laubgehölzen, teilweise auch Koniferen.

Die FVW Uzsa verfügt über einen sehr guter Bestand an Rotwild

mit mittleren Trophäenstärken von 6 - 8 kg, sehr gute Hirsche

bringen aber auch bis über 10 kg Geweihgewicht auf

die Waage. Die Hirsche des Bakonywaldes sind bekannt für

sehr edle Geweihe mit oft auffallend porösen Geweihaufbau,

weshalb die Trophäen oft stärker wirken als es das tatsächliche

Trophäengewicht vermuten lässt.

Weiters kommen auch Muffel- und Schwarzwild vor.

Die Brunft setzt unter normalen Bedingungen erfahrungsgemäß

in den ersten Septembertagen ein. Die Hauptbrunft ist

erfahrungsgemäß ca. vom 10. - 17. September. An zusätzlichen

Wildarten kommen Muffelwild, Schwarzwild und Rehwild

vor. Neben den Jagden auf reife Hirsche und Muffelwidder

können im Spätherbst und Winter auch interessante

Jagden auf Selektionshirsche, Muffelwidder und Kahlwild

durchgeführt werden.

1

2

MISTRAL

ROTHIRSCH UNGARN 2022


- 3 -

REVIERVERBUND NIMROD NEMESNADUVAR

Der private Revierverbund Nimrod umfasst sechs Reviere mit

einer Gesamtfläche von ca. 20.000 ha, in der Region von

Nemesnadudvar - Hajos. Die Reviere haben einen Waldanteil

von ca. 35 %, zusätzlich gibt es viele Feuchtbiotope mit

permanenten Wasserflächen und mit Schilf. Es handelt sich

hier um ein Jagdgebiet, das für die Jagd auf Rothirsch, Rehbock

und natürlich auch auf Schwarzwild gleichermaßen

gut geeignet ist. Der Leiter des Revierverbundes, Hr. Etsberger

spricht perfekt Deutsch. Die Pirschführung erfolgt durch sehr

gute und versierte Pirschführer.

Der Rotwildbestand ist sehr gut, auch starke Hirschen mit

Geweihgewichten bis über 11 kg kommen vor. Auch während

der Brunft 2019 und 2020 waren alle unsere Gäste zu

100 % erfolgreich - der stärkste Rothirsch hatte ein Trophäengewicht

von 11,78 kg. Die Hirsche hier haben starke und oft

recht endenfreudige Geweihe mit dunkler Farbe und meist

guter Perlung.

Während der Brunft - ca. von 5. - 20. September - wird nur auf

Hirsche mit einer Trophäenstärke ab 8 kg gejagt.

Die Unterkunft erfolgt in einem neu errichteten Jagdhaus in

Nemesnadudvar. Das Jagdhaus befindet sich in Ruhelage,

hat 4 Doppel- und 4 Badezimmer, einen geräumigen Aufenthaltsraum

sowie ein große überdachte Terrasse. Alternativ

dazu kann auch in der Privatpension Muskatli oder in restaurierten

Kellerhäusern mit schönen Zimmern mit Bad und WC

ergeschoss logiert werden.

REISE- und JAGDPROGRAMM - wie z.B.:

1. Tag Anreise, bei rechtzeitiger Ankunft noch Jagd am

Abend, Abendessen und Nächtigung

2. Tag Jagd

3. Tag Jagd

4. Tag Jagd

5. Tag sofern erwünscht noch Jagd am Morgen und Abreise

nach dem Frühstück

Auf Wunsch kann auch ein kürzerer oder längerer Aufenthalt

gebucht werden – es werden ohnehin immer nur die tatsächlich

konsumierten Leistungen in Rechnung gestellt.

ARRANGEMENT ROTHIRSCH

Für angeführtes Reise- und Jagdprogramm, inkl:

* 4 Nächtigungen im Doppelzimmer inkl Frühstück

* Pirschführung 1/1

* ung. Jagdkarte, Versicherung u. Bearbeitung

* ungarische Mehrwertsteuer

Jäger

Begleiter

FVW Uzsa ........................... € 540,– € 268,–

Nemesnadudvar ................ 583,– 270,–

Extra zu bezahlen

* Anreise ins Jagdgebiet

* Trophäengebühren wie nebenstehend angeführt

* Uzsa

- Transport im Revier mit Geländeauto € 1,– / km

- Aufenthaltsverlängerung - € 37,–/Jäger, € 27,–/Begleiter

- EZ-Zuschlag - € 15,– / Tag, je Hauptmahlzeit - € 25,–

- Trophäenbewerung pro Hirschtrophäe - € 50,–

* Nemesnadudvar

- Transport mit Geländeauto € 30,– p. Pirschgang / Jäger

- Aufenthaltsverlängerung - € 82,–/Jäger, € 67,–/Begleiter

- Trophäenbewerung pro Hirschtrophäe - € 35,–

- Trophäenpräparation - € 50,– pro Hirschtrophäe

- EZ-Zuschlag - € 15,– / Tag, je Hauptmahlzeit - € 17,–

* Trophäenübermittlung - sofern gewünscht

Kapitaler Rothirsch mit 10,77 kg Geweihgewicht

erlegt im Revier Nemesnadudvar

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

gemäß Preisliste Forstverwaltung Uzsa

Jagdzeit: 1. September - 31. Jänner

Gewogen 24 Std. nach d. Abkochen mit großem Schädel

bis 2,99 kg ... € 650,–

3,00 - 3,99 kg ... 650,– + 3,30 p. 10 g üb. 3 kg

4,00 - 4,99 kg ... 980,– + 3,30 p. 10 g üb. 4 kg

5,00 - 5,99 kg ... 1.310,– + 5,50 p. 10 g üb. 5 kg

6,00 - 6,99 kg ... 1.860,– + 8,80 p. 10 g üb. 6 kg

7,00 - 7,99 kg ... 2.740,– + 11,– p. 10 g üb. 7 kg

8,00 - 8,99 kg ... 3.840,– + 11,– p. 10 g üb. 8 kg

9,00 - 9,99 kg ... 4.940,– + 17,– p. 10 g üb. 9 kg

10,00 - 10,99 kg ... 6.640,– + 17,– p. 10 g üb. 10 kg

11,00 - 11,99 kg ... 8.340,– + 25,– p. 10 g üb. 11 kg

ab 12,00 kg ... 10.840,– + 38,– p. 10 g üb. 12 kg

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

gemäß Preisliste Revierverbund Nemesnadudvar

Jagdzeit: 1. September - 31. Jänner

Gewogen 24 Std. nach d. Abkochen mit großem Schädel

bis 1,99 kg ... € 300,–

2,00 - 2,99 kg ... 500,–

3,00 - 3,99 kg ... 715,–

4,00 - 4,99 kg ... 935,–

5,00 - 5,99 kg ... 935,– + 7,– p. 10 g üb. 5 kg

6,00 - 6,99 kg ... 1.635,– + 7,50 p. 10 g üb. 6 kg

7,00 - 7,99 kg ... 2.385,– + 8,50 p. 10 g üb. 7 kg

8,00 - 8,99 kg ... 3.235,– + 12,50 p. 10 g üb. 8 kg

9,00 - 9,99 kg ... 4.485,– + 17,50 p. 10 g üb. 9 kg

10,00 - 10,49 kg ... 6.235,– + 24,– p. 10 g üb. 10 kg

10,50 - 10,99 kg ... 7.435,– + 48,– p. 10 g üb.10,5 kg

ab 11,00 kg ... 9.835,– + 53,– p. 10 g üb. 11 kg

MISTRAL

ROTHIRSCH UNGARN 2022


- 4 -

POLEN

Wir haben in Polen sehr gute Möglichkeiten für die Jagd auf

Rothirsche mit Trophäenstärken zwischen 5 und 8 kg, in sehr

guten Revieren sind auch bis 10 kg Geweihgewicht möglich

- selten darüber.

Die besten Reviere befinden sich in Ostpolen, vorwiegend

in den Beskiden und Waldkarpaten, aber auch in Westpolen

haben wir sehr gute Möglichkeiten

1. ZLOTA JESIEN STRZYOW

Gebiet ca. 35 km südlich von Rzeszow gelegen

Revier 10.000 ha, davon ca. 4.000 ha Wald

Terrain hügelig

Angebot Hirsche mit 7 - 11 kg

Unterkunft erstklassiges reviereigenes Jagdhaus Kl. I

Jäger 2 - 3 Jäger gleichzeitig

Brunft ca. 20. Sept. - erste Oktobertage

2. JELEN BRZOZOW

Gebiet Ein ausgezeichnetes Brunftrevier für die Jagd

auf Rothirsch ca. 55 km südöstlich von Rzeszow

Revier 6.000 ha, ca. 60 % Waldanteil

Terrain hügelig bis leicht bergig

Angebot 3 Hirsche mit 7 - 8 kg, fallweise darüber

Jäger bis 3 - 4 Jäger gleichzeitig

Unterkunft in einem schönen Holzhaus, abseits, an einem

See, direkt im Revier gelegen

Brunft 2. Septemberhälfte - Hochbrunft ist erfahrungsgemäß

um den 20. Sept.

Besonderes Optimales Brunftrevier - 25 (!) Hirsche sind am

Abschußplan - perfekte Organisation

3. RYS RYMANOW und Staatsforst Rymanow

Gebiet südwestlich von Sanok

Revier gesamt ca. 30.000 ha, zu zwei Drittel bewaldet

Terrain stark hügelig bis bergig

Angebot Hirsche mit 7 - 8 kg, fallweise darüber

Unterkunft Herrenhaus in Wola Sekowa, Kat. S

Jäger bis 6 Jäger gleichzeitig

Brunft ca. 20. Sept. - erste Oktobertage

4. STAATLICHE FORSTDIREKTION KROSNO

Durch Umstrukturierungen unterstehen die weit über die

Grenzen Polens für die Jagd auf Rothirsche bekannten Oberförstereien

Baligrad, Stuposiany, Wetlina bzw. Cisna der Forstdirektion

Krosno.

Insgesamt verfügt die Forstdirektion Krosno damit über 69.500

ha und gliedert sich in die Bezirke Baligrod (auf Karte 4a), Lutowiska

(4b), Cisna (4c) und Stuposiany (4d) und sind wahrscheinlich

die schönstenJagdgebiete Polens.

Gebiet

Reviere

Terrain

Angebot

Unterkunft

Jäger

Brunft

im äußersten Ende ganz südöstlich von Polen

j e nach Revierteil ca. 15.000 - 30.000 ha, meist

zu zwei Drittel oder großteils bewaldet (meist

Laubwald)

stark hügelig bis bergig

Hirsche mit 7 - 8 kg, starke Hirsche mit 9-10 kg

und fallweise darüber. Die Geweihe beeindrucken

durch meist lange und dunkle Stangen.

je nach Gebiet, Wunsch und Gruppenstärke

in Privatquartieren, schön ausgestatteten

Jagdhäusern oder Hotels - wie z.B.: bei

Jagd in Stuposiany im Jagdhotel Muczne.

je nach Revierteil, auch größere Gruppen von

5-6 Jäger gleichzeitig

ca. 20. Sept. - erste Oktobertage, gejagt wird

vom Ansitz oder auf der Pirsch durch Angehen

des röhrenden Hirschen - eine erstklassige, erlebnisreiche

aber oft auch fordernde Jagd.

5. STAATLICHE FORSTDIREKTION WROCLAW / ZMIGROD

Die staatliche Forstverwaltung Zmigrod gehört zu staatl. FVW

Wroclaw und gilt derzeit als eines der besten - wenn nicht

sorgar das beste - Rotwildgebiete in Westpolen.

Gebiet ca. 50 km nördlich von Wrocalw / Breslau

Revier etwas mehr als 27.000 ha, davon rund 11.000

ha Mischwald, der Rest sind Felder, Wiesen

und Feuchtbiotoe mit ca. 1.000 ha Seen

Terrain

Angebot

Unterkunft

Jäger

Brunft

5

flach

Hirsche mit 6 - 8 kg, kapitale Hirsch 9 - 10 kg,

fallweise auch darüber, von den 40 im Vorjahr

von ausländischen Jagdgästen erlegten Rothirschen

waren 80 % in den Medaillenklassen.

Artenreicher Wildbestand - neben Rotwild gute

Rehböcke mit bis um 400 g netto, Damwild bis

ca. 2,5 kg Ggw., Schwarzwild, Wildenten sowie

saisonal auch Wildgänse

Jagdhaus der Obf. Zimgrod, Kat. S

bis 6 Jäger gleichzeitig

ca. 10. - 25. Sept.

1 2

3

4a 4b

4c

4d

MISTRAL

ROTHIRSCH POLEN 2022


- 5 -

AUFENTHALTSDAUER

Für eine erfolgreiche Jagd auf Rothirsch sollten 5 - 6 Reisetage

/ 8 - 10 Pirschgänge eingeplant werden. In Polen gilt noch

immer die Regelung, dass die gebuchten Aufenthaltstage

auch bezahlt werden müssen. Es besteht aber die Möglichkeit,

einen kürzeren Jagdaufenthalt mit Verlängerungsmöglichkeit

zu buchen. Hat sich der Erfolg auf den gewünschten

Hirschen bereits vorzeitig eingestellt, kann früher abgereist

werden und man hat dann dennoch nur die tatsächlich konsumierten

Leistungen zu bezahlen.

REISE- und JAGDPROGRAMM

wie z.B.:

1. Tag Anreise, bei rechtzeitiger Ankunft noch Jagd am

Abend, Abendessen und Nächtigung

2. Tag Jagd

3. Tag Jagd

4. Tag Jagd

5. Tag Sofern erwünscht noch Jagd am Morgen und Abreise

nach dem Frühstück

Jagdhotel Muczne - OBF Stuposiany

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

Jagdzeit: 21. August - 28. Feb.

Abschussg ebühr je nach Gewicht des Geweihs mit

Schädel, Hinterkopf, Nasenbein und

Oberkiefer - gewogen 24 Std. nach

dem Abkochen

bis 3,49 kg ..... € 790,–

3,50 - 3,99 kg ..... 1.000,–

4,00 - 4,99 kg ..... 1.000,– + 3,– p. 10 g üb. 4 kg

5,00 - 5,99 kg ..... 1.300,– + 3,– p. 10 g üb. 5 kg

6,00 - 6,99 kg ..... 1.600,– + 6,– p. 10 g üb. 6 kg

7,00 - 7,99 kg ..... 2.200,– + 11,– p. 10 g üb. 7 kg

über 8,00 kg ..... 3.300,– + 16,– p. 10 g üb. 8 kg

ARRANGEMENT ROTHIRSCH POLEN

Für angeführtes Reise- und Jagdprogramm, inkl:

* 4 Nächtigungen in Unterkunft Kat. I im DZ

* Vollverpflegung vom Abendessen am 1. Tag bis zum

Frühstück am 5. Tag

* Dolmetscher

* Pirschführung 1/1

* Jagdkarte, Versicherung u. Bearbeitung

* Trophäenpräparation

* polnische Mehrwertsteuer

Jäger Begleiter

Gesamtkosten .................. € 1.060,– € 570,–

Nicht inkludiert sind

* Anreise

* Abschussgebühren - wie nebenstehend angeführt

* zuzüglich ca. 15 - 20 % Aufschlag bei Jagden in Staatsrevieren

(je nach Oberförsterei)

* Transport im Revier - p. km € 0,80

* EZ- Zuschlag - € 12,– / Kat. I bzw. € 15,– / Kat. S

* Aufpreis für Logis im Quartier der Kat. S - € 25,–/ Tag

* Verlängerung oder Verkürzung des Aufenthalts

im Quartier - Kat.1 - € 210,– Kat. S - € 235,–

* Alkoholika und Trinkgelder

* Einzeljägerzuschlag - € 15,– / Tag

* Aufpreis für Dolmetscher bei Logis im Hotel - sofern die

Gruppe kleiner als 4 Personen ist - € 55,– je Tag / Gruppe

Uriger Karpatenhirsch mit 7,42 kg - erlegt im Sept. 2018 -

Oberförsterei Krosno / Rev. Cisna

MISTRAL

ROTHIRSCH POLEN 2022


RUMÄNIEN

JAGD IN DEN OSTKARPATEN - GEBIET KOMANDO UND CATRUSA

Über die reizvolle Jagd auf Brunfthirsch

in den Karpaten wurden unzählige Berichte

und Bücher geschrieben. Für den

begeisterten Jäger ist es die Jagd, die

man ganz einfach erleben muss!

Meist ist sie fordernd, die auch etwas

mehr Zeit und Geduld erfordert. Gejagt

wird vorwiegend auf der Pirsch, wobei

der Pirschführer versucht, den Hirsch

mit dem Ruf zum Zustehen zu bewegen

oder zu lokalisieren. Es kann schon vorkommen,

dass man knapp am Hirsch

ist, ihn aber im dichten Unterholz nicht

sieht oder man ist am Berg, der Hirsch

meldet im Tal oder umgekehrt. Schnelle

Reaktion und rasche Entscheidung

für die Schußabgabe vom Pirschstock

oder an einen Baum angestrichen sind

mitunter für den Erfolg sehr wichtig. Alles

in allem eine facettenreiche Hirschjagd

für den sportlichen, die jagdliche

Herausforderung suchenden Jäger!

Die Rotwildbestände in den Karpaten

sind etwas geringer als in den Flachlandrevieren,

harte Winter und Wölfe

bedingen vor allem bei Kahlwild oft

hohe Verluste. Der Karpatenhirsch ist ein

wildpretstarker Hirsch mit meist wuchtigen

und langen Stangen mit mittlerer

Endenfreudigkeit.

Stangenfarbe

und Perlung

sind meist

sehr gut. Bei

einer Jagd in

den Karpaten

ist zu akzeptieren,

dass der

erlegte Hirsch

mitunter etwas

schwächer oder

stärker als gewünscht

ausgefallen

ist, es ist

immer die tatsächliche Trophäenstärke

des erlegten Hirsches zu bezahlen. Die

Pirschführer sind jedoch sehr versiert

und bemüht, Sie auf einen reifen Hirschen

der gewünschten Gewichtsklasse

zu führen.

Gejagt wird in den 81.000 ha großen

Privatrevieren Comandau

und Catrusa, die

von unserem deutschsprachigen

Partner bewirtschaftet

werden.

Sehr gute Hege und

nachhaltige Bejagung begründen einen

für die Karpaten ausgezeichnet

guten Rotwildbestand dieser Gebiete.

Die Trophäenstärken reifer Rothirsche

liegen bei 7 - 12 kg Geweihgewicht.

Neben guter Wildbestände wird in diesen

Privatrevieren auch erstklassige Organisation

und gutes Service geboten.

Die optimalen Brunfttermine sind ab

dem 20. Sept. - 7./8. Okt. Auf Grund der

guten Bedingungen ist die Rothirschjagd

hier sehr gefragt, deshalb ist bei

Interesse frühzeitige Buchung zu empfehlen

- besonders bei größeren Gruppen.

Rehwild kommt in dünneren Beständen

vor, der Schwarzwildbestand ist für die

Karpaten als sehr gut einzustufen. Weiters

werden auch gezielte Jagden auf

Keiler organisiert. Es werden auch immer

wieder Lizenzen für die Jagd auf

einen der zahlreich vorkommenden

Braunbären vergeben.

MISTRAL

ROTHIRSCH RUMÄNIEN 2022


- 7 -

ANREISE - JAGDDAUER

Obwohl wir die einfacher Anreise mit

dem Flugzeug empfehlen, können Sie

auch mit dem eigenen Auto über Ungarn

anreisen. Beim Transit mit der Waffe

durch Ungarn wird lediglich der EU-

Feuerwaffenpass benötigt, ebenso bei

der Einreise nach Rumänien.

Bei der sicher einfacheren Anreise mit

dem Flugzeug empfehlen wir nach Bukarest

zu fliegen, wo Sie von unserem

Partner erwartet werden. Von Bukarest

sind es ca. 240 km bis nach Catrusa. Für

die Jagd in den Karpaten ist eine minimale

Jagddauer von vier Jagdtagen /

8 Pirschgängen zu empfehlen. Optimal

wäre es, eine Jagddauer von 5 - 6 Tagen

einzuplanen.

Bitte beachten: Bei vorzeitiger Abreise

sind die gebuchten Aufenthaltstage

dennoch zu bezahlen.

REISE- U. JAGDPROGRAMM

wie z.B.:

1. Tag Anreise mit dem Flugzeug oder

dem eigenen Auto, Transfer ins

Jagdgebiet und bei rechtzeitiger

Ankunft noch Jagd am

Abend

2. Tag Jagd

3. Tag Jagd

4. Tag Jagd

5. Tag Sofern nötig nach Jagd am

Morgen und Abreise nach

dem Frühstück

ROTHIRSCH RUMÄNIEN

5 Reisetage mit bis 8 Pirschgängen

* 4 Nächtigungen im Jagdhaus im

Doppelzimmer

* Vollverpflegung vom Abendessen

am 1. Tag bis zum Frühstück

am 5. Tag

* Jagdorganisation und Pirschführung

1/1 für bis 8 Pirschgänge

* Transport im Revier

* Rumänische Jagdkarte und

Bearbeitung

Jäger Begleiter

Gesamt ......... € 1.580,– € 800,–

Extra zu bezahlen

* Reisekosten und ev. Transfer ab/bis

Flughafen - € 200,–

* Trophäegebühren

* Alkoholika und

Trinkgelder

* Zusätzl. Jagdtag

- € 150,–

* Auskochen Hirschtrophäe

- € 35,–

UNTERKUNFT

Die Unterbringung erfolgt im neu errichteten

und sehr gemütlich ausgestatteten,

in absoluter Waldruhelage, direkt

im Revier gelegenen Jagdhaus. Sieben

Doppelzimmer, davon vier mit einem

eigenen Badezimmer stehen für die

Gäste zur Verfügung. Die Mahlzeiten

werden im gemütlichen Speiseraum

mit offenen Kamin im ebenfalls neu

errichteten Nebengebäude serviert.

Begleitpersonen sind herzlich willkommen

und werden sich hier auch ganz

bestimmt wohlfühlen.

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

Jagdzeit: 1. Sept. - 15. Nov.

Abschussg ebühr je nach Gewicht des Geweihs mit

Schädel, Hinterkopf, Nasenbein und Oberkiefer

- gewogen 24 Std. nach dem Abkochen

bis 5,99 kg ... € 1.660,–

6,00 - 6,99 kg ... 1.660,– + 7,– p. 10 g üb. 6 kg

7,00 - 7,99 kg ... 2.360,– + 8,50 p. 10 g üb. 7 kg

8,00 - 8,99 kg ... 3.210,– + 9,– p. 10 g üb. 8 kg

9,00 - 9,99 kg ... 4.110,– + 12,50 p. 10 g üb. 9 kg

10,00 - 10,99 kg ... 5.360,– + 23,– p. 10 g üb. 10 kg

11,00 - 11,50 kg ... 7.660,– + 61,– p. 10 g üb. 11 kg

über 11,50 kg ... 10.710,– + 61,– p. 10 g üb.11,5 kg

MISTRAL

ROTHIRSCH RUMÄNIEN 2022


- 8 -

TSCHECHIEN

FORSTVERWALTUNG ZIDLOCHOVICE

Tschechien ist bekannt für seine sehr

guten Bestände an Muffelwild. Weit

weniger bekannt ist jedoch, dass man

hier auch sehr gut auf Rothirsch jagen

kann - vor allem bei der FVW Zidlochovice

die als die beste Forstverwaltung

Tschechiens weit über die Grenzen Europas

hinaus bekannt ist.

Die Trophäengebühren werden nach

CIC-Pkt. berechnet. Es gibt keine genaue

Gegenüberstellung von CIC-Pkt.

zu kg Geweihgewicht da vor allem die

Stangenlänge, die Länge von Augenden

und Mittelsprossen sowie der

Stangenumfang erheblichen Einfluss

auf die CIC Pkt. einer Rotwildtrophäe

haben können. Als Anhaltspunkt beim

Rothirsch kann dienen:

170 - 180 CIC Pkt. - ca. 5,2 - 6,5 kg Ggw.

180 - 190 CIC Pkt. - ca. 6,2 - 7,3 kg Ggw.

190 - 200 CIC Pkt. - ca. 6,8 - 8,2 kg Ggw.

200 - 210 CIC Pkt. - ca. 7,9 - 9,0 kg Ggw.

210 - 215 CIC Pkt. - ca. 8,6 - 9,5 kg Ggw.

215 - 220 CIC Pkt. - ca. 9,2-10,2 kg Ggw.

Bronzemedaille

Silbermedaille

Goldmedaille

ab 170 CIC Pkt.

ab 190 CIC Pkt.

ab 210 CIC Pkt.

Diese Werte gelten als von der Revierleitung

der FVW Zidlochovice ermittelte

Richtlinie. Die Trophäengebühren werden

immer nur nach den CIC Pkt. der

Rothirschtrophäe berechnet.

1) Moravske Krumlov

Ein 2.500 ha großes, gezäuntes

Waldrevier in hügeligem

Terrain. Sehr guter

Rotwildbestand mit Erntehirschen

mit 180 bis 210

CIC Pkt., fallweise mit bis

um 230 CIC Pkt. Mor. Krumlov

ist auch bekannt für

sehr starke Muffelwidder

mit Schnecken bis 240 CIC

Pkt. und einen sehr guten

Schwarzwildbestand. Die

Unterkunft erfolgt im Jagdhaus

Diana.

2) Forstamt Mikulov

Zwei gezäunte Waldreviere

in hügeligem Terrain

mit knapp 1.700 ha mit

starkem Rotwild (bis zu 230

CIC Pkt.), kapitalen Muffelwiddern

mit bis 240 CIC

Pkt. und nicht minder guten

Damhirschen mit Trophäenstärken

bis 200 CIC

Pkt. Schwarzwild kommt in

sehr guten Beständen vor.

Die Unterkunft erfolgt im

Jagdhaus Bulhary.

3) Forstamt Lanzhot

Mit knapp 4.300 ha das größte Waldgatter

in Tschechien. Sehr guter Rotwildbestand

mit guten Erntehirschen

mit 180 bis 210 CIC Pkt., fallweise sind

bis 230 CIC Pkt. möglich. Weiters verfügt

Lanzhot über einen sehr guten Bestand

an Schwarz- u. Damwild. Die Trophäen

kapitaler Schaufler erreichen auch bis

200 CIC Pkt. Die Unterkunft erfolgt in der

stilvollen Jagdhütte Dubravka.

REISE- UND JAGDPROGRAMM wie z.B.:

1. Tag Anreise und Jagd am Abend

2. Tag Jagd

3. Tag Jagd

4. Tag Jagd

5. Tag Jagd am Morgen und Abreise

nach dem Frühstück

ROTHIRSCH TSCHECHIEN

FOSTVERWALTUNG ZIDLOCHOVICE

5 Reisetage mit bis 8 Pirschgängen

* 4 Nächtigungen im Jaghaus / DZ

* Jagdorganisation und Pirschführung

1/1 für bis zu 8 Pirschgänge

* Tschechische Jagdkarte, Versicherung

und Bearbeitung

* Trophäenpräparation

Gesamt ....................... € 580,–

Extra zu bezahlen

* Anreise in das Jagdgebiet

* Verpflegung - je nach Wunsch

* Abschussgebühren

* Transport im Revier - € 0,70 p. km

* Getränke und Trinkgelder

* Verlängerung oder Verkürzung des

Aufenthalts pro Tag - € 110,–

* Einzelzimmerzuschlag - €15,–

TROPHÄENGEBÜHREN ROTHIRSCH

Verrechnung der Abschussgebühren nach CIC Punkten

bis 110 CIC Pkt. (- 2,1 kg) ............ € 360,-

110 - 120 CIC Pkt. (2,1 - 2,7 kg) ..... 360,- + 12,- je Pkt. üb. 110 Pkt.

120 - 130 CIC Pkt. (2,6 - 3,1 kg) ..... 480,- + 12,- je Pkt. üb. 120 Pkt.

130 - 140 CIC Pkt. (3,0 - 4,0 kg) ..... 600,- + 25,- je Pkt. üb. 130 Pkt.

140 - 150 CIC Pkt. (3,3 - 4,3 kg) ..... 850,- + 35,- je Pkt. üb. 140 Pkt.

150 - 160 CIC Pkt. (4,0 - 5,0 kg) ..... 1.200,- + 45,- je Pkt. üb. 150 Pkt.

160 - 170 CIC Pkt. (4,5 - 5,4 kg) ..... 1.650,- + 55,- je Pkt. üb. 160 Pkt.

170 - 180 CIC Pkt. (5,2 - 6,5 kg) ..... 2.200,- + 75,- je Pkt. üb. 170 Pkt.

180 - 190 CIC Pkt. (6,2 - 7,3 kg) ..... 2.950,- + 80,- je Pkt. üb. 180 Pkt.

190 - 195 CIC Pkt. (6,8 - 7,5 kg) ..... 3.750,- + 80,- je Pkt. üb. 190 Pkt.

195 - 200 CIC Pkt. (7,4 - 8,2 kg) ..... 4.150,- + 90,- je Pkt. üb. 195 Pkt.

200 - 205 CIC Pkt. (7,9 - 8,6 kg) ..... 4.600,- + 110,- je Pkt. üb. 200 Pkt.

205 - 210 CIC Pkt. (8,3 - 9,0 kg) ..... 5.150,- + 200,- je Pkt. üb. 205 Pkt.

210 - 215 CIC Pkt. (8,6 - 9,5 kg) ..... 6.150,- + 265,- je Pkt. üb. 210 Pkt.

215 - 220 CIC Pkt. (9,2-10,2 kg) ..... 7.475,- + 265,- je Pkt. üb. 215 Pkt.

220 - 230 CIC Pkt. (üb. 9,8 kg) ...... 8.800,- + 285,- je Pkt. üb. 220 Pkt.

ab 230 CIC Pkt. ............................ 11.650,- + 330,- je Pkt. üb. 230 Pkt.

MISTRAL

ROTHIRSCH TSCHECHIEN 2022


- 9 -

SERBIEN

WELTBEKANNTE AUREVIERE AN DONAU UND SAVE

Die weltbekannten Aureviere Serbiens

beeindrucken durch einen sehr guten

Rotwildbestand mit endenreichen und

starken Hirschen. Traumhaft schöne Reviere,

sehr gute Bestände an Rot- und

Schwarzwild, professionelles Wildmanagement,

schöne Jagdhäuser und

sehr gutes Service sind die Garanten

für schöne und sicher erfolgreiche Jagden.

Wir arbeiten in Serbien nunmehr

bereits seit drei Jahrzehnten mit besten

Erfolgen.

STAATSREVIERE

APATINSKI RIT UND KOZORA

Es handelt sich dabei um zwei hervorragende

Aureviere, auf der serbischen

Seite am Zusammenfluss von Donau

und Drau. Die Revierfläche von Kozora

beträgt 11.700 ha und Apatinski Rit umfasst

6.500 ha. Obwohl beide Reviere

auf einer Seite - gegen die Felder - eingezäunt

sind, ist es freie Wildbahn, da

an drei Seiten (an der Donau und zu

den angrenzenden Staatsrevieren) die

Reviere offen sind und das Wild ungehindert

ein- und auswechseln kann. Der

Zaun zu den angrenzenden Feldern ist

auch nötig, um gröberen Wildschäden

vorzubeugen.

Der Rotwildbestand ist sehr gut, mit

starken und endenfreudigen Hirschen

bis 240 CIC Punkten / 11 - 12 kg Geweihgewicht.

Die Hirschbrunft setzt hier

bereits in den ersten Septembertagen

(fallweise auch in den letzten Augusttagen)

ein und dauert bis ca. 15. September.

Erfahrungsgemäß reichen sechs

bis acht Pirschgänge für den Erfolg auf

den gewünschten Hirschen, gejagt

wird je nach Wunsch vom Ansitz oder

auf der Pirsch.

Der Schwarzwildbestand ist in beiden

Revieren ebenfalls sehr gut. Starke Bachen

sind bei allen Jagden zu schonen.

Rehwild kommt in dünnen Beständen

vor und hat eine untergeordnete Rolle.

Die Unterkunft erfolgt bei einer Jagd

in Kozora im reviereigenen Jagdhaus

„Strbac“ - dieses hat 6 Doppelzimmer,

jedes Zimmer mit eigenem Badezimmer.

Die Mahlzeiten werden in einem

schönen Speisezimmer eingenommen.

In Apatinski Rit erfolgt die Unterbringung

im Jagdhaus Apatin, das ebenfalls

6 Zimmer mit Badezimmer und

einen schönen Aufenthalts- und Speiseraum

hat.

1 - Kozora, 2 - Apatin

REISE- UND JAGDPROGRAMM - wie z.B.:

1. Tag Anreise - je nach Wunsch

mit dem Auto oder Flug

nach Belgrad und von unserem

Partner organisierter

Transfer in das Jagdgebiet

und Jagd am Abend

2. Tag Jagd

3. Tag Jagd

4. Tag Jagd

5. Tag Jagd am Morgen und Abreise

nach dem Frühstück

ROTHIRSCH SERBIEN

5 Reisetage / 4 Nächtigungen

* 4 Nächtigungen im Jagdhaus

im Doppelzimmer

* Vollverpflegung vom Abendessen

am 1. Tag bis zum Frühstück

am 5. Tag

* Jagdorganisation und Pirschführung

1/1 für bis zu 8 Pirschgänge

* Serbische Jagdkarte und Bearbeitung

und 20 % Mwst.

* Trophäenpräparation

Jäger Begleiter

Gesamt ....... € 995,– € 490,–

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

Jagdzeit: 1. Aug. - 15. Feb.

Abschussg ebühr Je nach Gewicht

des Geweihs mit

Schädel, Hinterkopf,

Nasenbein und

Oberkiefer - gewogen

24 Std. nach

dem Abkochen

bis 1,99 kg ..... € 265,–

ab 2,00 kg ..... 320,–

ab 2,50 kg ..... 480,–

ab 3,00 kg ..... 640,–

ab 3,50 kg ..... 790,–

ab 4,00 kg ..... 900,– + 4,– p. 10 g üb. 4,0 kg

ab 5,00 kg ..... 1.300,– + 6,– p. 10 g üb. 5,0 kg

ab 6,00 kg ..... 1.900,– + 11,– p. 10 g üb. 6,0 kg

ab 7,00 kg ..... 3.000,– + 13,– p. 10 g üb. 7,0 kg

ab 8,00 kg ..... 4.300,– + 13,– p. 10 g üb. 8,0 kg

ab 9,00 kg ..... 5.600,– + 16,– p. 10 g üb. 9,0 kg

Extra zu bezahlen

* Reisekosten

* ev. Transfer Flughafen Belgrad - Revier

- Flughafen Belgrad

* Waffeneinfuhrlizenz - direkt am

Grenzübergang oder am Flughafen

zu bezahlen - € 35,–

* Trophäengebühren

* Transport im Revier - mit

Geländeauto - € 1,– / km

Pferdekutsche € 20,–/ Std.

* Alkoholika und Trinkgelder

* Verlängerung oder Verkürzung des

Aufenthaltes - € 185,–

Alle Trophäen mit ab 210 CIC Punkte werden ungeachtet des

Trophäengewichts wie folgt abgerechnet

ab 210 CIC ..... € 5.400,– + 580,– p. Pkt. üb. 210 CIC

ab 220 CIC ..... 11.200,– + 690,– p. Pkt. üb. 220 CIC

ab 230 CIC ..... 18.100,– + 1.100,– p. Pkt. üb. 230 CIC

Rothirsch angeschweißt - 50 % der Gebühr für die vom Pirschführer

geschätzten Trophäenstärke

Bitte beachten:

In Serbien basieren die Preisangaben auf einem Wechselkurs

von 117 Dinar = € 1,–, Kursänderungen vorbehalten.

MISTRAL

ROTHIRSCH SERBIEN 2022


- 10 -

LETTLAND

ter von über 10 Jahren freigegeben, wir

empfehlen eine Jagddauer von 5 vollen

Jagdtagen.

Nach Erlegung des Erntehirsches kann

auf Wunsch auf Elch, Rehbock und

Schwarzwild weitergejagt werden.

Je nach Revier sind die Bestände an

Elch und Rehwild als gut einzustufen,

die Schwarzwildbestände haben

sich nach Abklingen der afrikanische

Schweinepest wieder etwas stabilisiert,

es werden aber nur Keiler zum Abschuß

freigegeben.

Die Unterkunft und Verpflegung erfolgt

je nach Jagdgebiet entweder im reviereigenen

Jagdhaus oder in guten

Gästehäusern im Jagdgebiet. Lettland

ist EU-Mitgliedsstaat, die eigenen Jagdwaffen

können problemlos mitgenommen

werden, Zielflughafen ist Riga und

der Transfer in die Jagdgebiete erfolgt

mit dem Auto.

Lettland, das fast zur Hälfte bewaldet

ist, gilt nach wie vor als Geheimtipp

für die Jagd auf kapitale Hirsche. Die

weitläufigen, teilweise sehr naturbelassenen

Reviere - alle in freier Wildbahn -

und ein verhältnismäßig geringer Jagddruck

ermöglichen es den Hirschen,

entsprechend alt und stark zu werden.

Reife Hirsche mit durchschnittlichen

Geweihgewichten von 8 - 10 kg beeindrucken

durch wuchtige, oft auffallend

dunklen Stangen mit mittlerer bis guter

Endenfreudigkeit.

Unser lettischer Partner jagt hier vorwiegend

in 6 Spitzenrevieren, wo jedes

Jahr wuchtige Rothirsche mit über 10 kg

Geweihgewicht erlegt werden, ausgesprochene

Spitzentrophäen haben bis

14 kg Geweihgewicht auf die Waage

gebracht. In diesen weitläufigen Revieren

wird nur auf der Pirsch gejagt, wobei

der meldende Hirsch angepirscht

wird bzw. der Pirschführer versucht,

diesen zum Zustehen zu bewegen. Ein

sehr sportliches Weidwerk, das aber -

obwohl das Terrain vorwiegend flachwellig

bis leicht hügelig ist - vom Jagdgast

doch auch Kondition fordert. Die

optimalen Termine sind während der

Hauptbrunft, ca. vom 10. bis 25. September.

In den angebotenen Revieren

werden Erntehirsche nur mit einem Al-

ROTHIRSCH LETTLAND

5 Reisetage / bis zu 8 Pirschgänge

* Unterkunft und Vollverpflegung

* Jagdlizenz

* Pirschführung 1/1

* Transport im Jagdgebiet

Jäger

Begleiter

Gesamt ....... € 1.930,– € 880,–

Nicht inkludiert sind

* Reisekosten

* Abschussgebühren - wie nachfolgend

angeführt

* Aufenthaltsverlängerung - pro Tag

Jäger - € 340,–

Begleiter - € 160,–

* Trophäenrohpräparation

* Alkoholika und Trinkgelder

DIE REVIERE

1 - Liepaja

2 - Tukums

3 - Zaube / Taurupe

4 - Salacgrtva

5 - Smiltene

6 - Madona

TROPHÄENGEBÜHREN - ROTHIRSCH

Jagdzeit 1. Sept. - 31. Jän.

Abschussg ebühr je nach Gewicht des Geweihs mit

Schädel, Hinterkopf, Nasenbein und

Oberkiefer - gewogen 24 Std. nach

dem Abkochen

bis 4,99 kg ..... € 1.320,–

5,00 - 5,99 kg ..... 1.320,– + 9,– p. 10 g üb. 5 kg

6,00 - 6,99 kg ..... 2.220,– + 9,– p. 10 g üb. 6 kg

7,00 - 7,99 kg ..... 3.120,– + 11,– p. 10 g üb. 7 kg

8,00 - 8,99 kg ..... 4.220,– + 13,– p. 10 g üb. 8 kg

9,00 - 9,99 kg ..... 5.520,– + 15,– p. 10 g üb. 9 kg

über 10,00 kg ..... 7.020,– + 20,– p. 10 g üb. 10 kg

MISTRAL

ROTHIRSCH LETTLAND 2022


- 11 -

TÜRKEI

Der Anatolische Rothirsch (Cervus e.

maral) ist eine Unterart des Rothirsches

und hat sein Verbreitungsgebiet in der

Türkei, im nördlichen Iran und im Kaukasus.

Es handelt sich dabei um einen

starken Rothirsch, der unserem Rothirsch

sehr ähnlich ist, mit meist edlen

Geweihen die Gewichte bis um 12 kg

(Spitzenwerte bis ca. 14 kg) haben können.

Die Jagd basiert in der Türkei auf einem

strikten Lizenzsystem und es werden

jährlich pro Gebiet nur wenige Lizenzen

freigegeben, was mit ein Grund für einen

sehr guter Bestand an reifen und

starken Hirschen ist.

Die besten Gebiete befinden sich in

den bergigen und bewaldeten Gebieten

im Nordwesten der Türkei - in Tosya

(1), Eskisehir (2) und Kastamonu (3). Da

in bergigem Terrain gejagt wird sollte

der Jagdgast auch gute Kondition haben.

Die optimalen Termine sind natürlich

während der Brunft - ca. vom 25. September

bis 15. Oktober sind. Gejagt

wird während der Brunft auf der Pirsch

und man versucht dabei, den meldenden

Hirsch anzupirschen. Normalerweise

reichen 3 bis 4 Tage für den Erfolg

auf den gewünschten Rothirsch. Wir

empfehlen jedoch 6 Jagdtage einzuplanen.

Bei schnellem Erfolg auf den

gewünschten Trophäenträger, kann in

der verbleibenden Zeit noch auf Keiler

gejagt werden - die Jagdgebiete im

Norden der Türkei haben sehr gute und

starke Keiler.

Bereits vor Ankunft des Jagdgastes werden

die Einstände und Brunftplätze der

starken Hirsche bestätigt und die Jagdgäste

werden von unserem deutschsprachigen

Partner persönlich vor Ort

betreut. Dies ist zwar keine Garantie

für den Jagderfolg, erhöht aber die Erfolgschancen

wesentlich.

Die Unterkunft erfolgt in Gästehäusern

oder Dreistern-Hotels. Es kann aber

auch vorkommen (wenn jagdlich nötig)

dass die eine oder andere Nacht in

einem einfachen Jagdhaus oder einer

Jagdhütte im Jagdgebiet verbracht

wird. Wir ersuchen zu bedenken, dass

diese Jagd in ländlichen Gebieten

durchgeführt wird und daher die Auswahl

in Bezug auf die Jagdquartiere

sehr limitiert ist. Allerdings wird dieses

Manko durch die Gastfreundschaft der

einheimischen Bevölkerung und durch

die Aussicht auf einen wirklich starken

Rothirsch sicher wettgemacht.

WAFFE - LEIHWAFFE

Auf Wunsch kann natürlich die eigene

Waffe mitgebracht werden. Unser Partner

hat jedoch erstklassige Waffen der

Marken Blaser, Steyr Mannlicher und

Tikka im Kaliber .300 Win. Mag. die mit

sehr guten Zielfernrohren ausgestattet

sind. Man erspart sich damit die nötigen

Formalitäten bei der Waffeneinund

-ausfuhr sowie die Gebühr für den

Waffentransport bei den Flügen. Die

Gebühr für die Verwendung der Leihwaffe

beläuft sich auf € 170,–.

TROPHÄENGEÜBHREN - Rothirsch

Gewogen 24 Std. nach dem Abkochen

mit großem Schädel

bis 9,00 kg ................. € 4.990,–

9,01 - 11,00 kg ................. 7.990,–

10,01 - 11,00 kg ................. 9.990,–

11,01 - 12,00 kg ................. 11.990,–

12,01 - 13,00 kg ................. 13.990,–

ab 13,01 kg ................. 15.990,–

Keine Gebühren für Fehlschüsse, angeschweißt

gilt als erlegt und wird mit der

vollen Gebühr für die vom Pirschführer

vor dem Schuss geschätzte Trophäenstärke

berechnet.

ROTHIRSCH TÜRKEI

8 Reise- / 6 Jagdtage

ab/bis Ankara, inklusive:

* Transfers ab/bis Ankara und alle

Transport im Jagdgebiet

* Unterkunft und Verpflegung im

3-Sterne Hotel oder Gästehaus

* Jagdlizenz

* Waffeneinfuhrpermit

* Pirschführung 1/1 für 6 Jagdtage

* Persönliche Betreuung durch

unseren deutschsprachigen

Partner

Jäger Begleiter

Gesamt ....... € 1.290,– € 800,–

REISE- UND JAGDPROGRAMM - wie z.B.:

1. Tag Flug mit Turkish Airlines oder

Lufthansa nach Ankara, Abholung

vom Flughafen und

Transfer ins Jagdgebiet - ca.

200 - 300 km

2. - 7. Tag Jagd

8 Tag Rücktransfer nach Ankara

und Rückflug

Extra zu bezahlen

* Reisekosten

* Bearbeitungsspesen - € 160,–

* Leihwaffe - € 170,–

* Aufpreis für Jagd auf Keiler - € 500,–

sowie Trophäengebühr für Keiler

* Abkochen Rothirschtrophäe - € 250,–

* Alkoholika und Trinkgelder

* Veterinärzeugnis, Verpackung und

Trophäenversand sowie Importabgaben

MISTRAL

ROTHIRSCH TÜRKEI 2022


MISTRAL JAGDREISEN Ges.m.b.H.

A-3730 EGGENBURG, WIENER STRASSE 6

TEL. +43-(0)2984-3026 FAX: +43-(0)2984-3026-11

mistral@mistral-jagd.at www.mistral-jagd.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine