Partner der Verbände - Der Service-Guide für Verbände und Organisationen 2020/21

verbaendereport

Die Partner der Verbände gibt es seit nahezu zwanzig Jahren. Die ersten spezialisierten Anbieter stellten sich 1997 den Verbänden im Verbändereport vor und manche sind heute noch dabei. Was damals galt, gilt heute umso mehr: Der Bedarf an erstklassigen Dienstleistern für Verbände ist gewachsen. Hochkarätige Partner für viele Bereiche der alltäglichen Verbandsarbeit und für die Jahrestagung findet man nicht so leicht in den Branchenverzeichnissen – ganz gleich ob on- oder offline. Dafür gibt es jetzt den ‚Partner der Verbände‘© - Service-Guide als Sonderpublikation des Verbändereport.

Wodurch zeichnen sich Partner der Verbände aus?

Dienstleister, die Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Verbänden haben, die die Besonderheiten der Verbände und vergleichbarer Organisationen kennen und wissen, dass Verbände aufgrund ihrer Struktur mitunter „anders ticken“ als erwerbswirtschaftliche Unternehmen. Alle im vorliegenden Service-Guide vorgestellten Unternehmen verfügen über ein breites Erfahrungswissen in der Zusammenarbeit mit Verbänden und Organisationen aller Art und können entsprechende Referenzen vorweisen. Sie können sicher sein, hier den richtigen Partner für Ihren Bedarf zu finden.
Das Dienstleisterverzeichnis

Der Verbändereport wartet seit Januar 2016 mit dem neuen Dienstleisterverzeichnis auf: Der ,Partner der Verbände’© - Service-Guide soll künftig Verbänden und Organisationen die Suche nach geeigneten und professionellen Dienstleistern, die ihr Angebot auf die Bedürfnisse von Verbänden abgestimmt haben, erleichtern.

In den vier Hauptrubriken Tagung, Software, Beratung und Kommunikation reicht die Bandbreite der Anbieter unter anderem von Verbandsberatern, Spezialversicherungen, Rechtsanwälten sowie Steuerberatern über Softwarehersteller und Social-Media-Experten bis hin zu Tagungshotels, Kongresszentren und Convention Bureaus. Thematisch passende Fachartikel runden in den einzelnen Rubriken, neben den verschiedenen Einträgen der Dienstleister, das Angebot des ‚Partner der Verbände‘© - Service-Guide ab.

Online bietet das Verzeichnis zahlreiche Suchfunktionen und wird ständig aktualisiert. So können Sie sicher sein, dass Sie hier bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe des ‚Partner der Verbände‘© - Service-Guide stets die aktuellsten Informationen abrufen können.

Service-Guide für Verbände

und Organisationen

BERATUNG

KOMMUNIKATION

SOFTWARE

TAGUNG

In Kooperation mit

3. Auflage

2020/21

Advertorial 1


V

media

Award

DER MEDIENPREIS FÜR

VERBÄNDE & ORGANISATIONEN

BEWERBEN SIE SICH AB SOMMER 2020!

www.media-v-award.de

2 Advertorial


Qualifizierte Experten und

Dienstleister für Verbände

Herzlich willkommen zur 3. Auflage des Service-

GuidePartner der Verbände“.

Wir freuen uns, Ihnen erneut eine große Auswahl

an Dienstleistern aus den Bereichen Kommunikation,

Beratung, Tagung und Software vorzustellen, die

sich auf die Arbeit mit Verbänden spezialisiert haben.

Neben zahlreichen Fachartikeln zu relevanten Verbandsthemen

verknüpft der Service-Guide erstmals

ausgewählte Printanzeigen mit digitalen Inhalten. Um

sich die hinterlegten Bildergalerien, 360°-Touren und

Videos anzuschauen, benötigen Sie lediglich unsere

neue VeeViD-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

Die App laden Sie sich ganz einfach in einem

der App-Stores herunter. Scannen Sie anschließend

die mit einem Icon entsprechend markierten Anzeigen

und lassen Sie sich von den interaktiven Inhalten

überraschen.

Alle im vorliegenden Service-Guide vorgestellten

Unternehmen verfügen über ein breites Erfahrungswissen

in der Zusammenarbeit mit Verbänden

und vergleichbaren Organisationen und

können entsprechende Referenzen vorweisen.

Nutzen Sie den Service-GuidePartner der Verbände

und unser Portal www.partner-der-verbaende.de

als Nachschlagewerk und Ratgeber für Ihre tägliche

Arbeit. Hier werden Sie sicher fündig!

Ihr

Verbändereport-Team

WODURCH ZEICHNEN SICH „PARTNER

DER VERBÄNDE“ AUS?

Es sind Dienstleister, die viel Erfahrung in der

Zusammenarbeit mit Verbänden haben, die die

Besonderheiten der Verbände und vergleichbarer

Organisationen kennen und wissen, dass Verbände

aufgrund ihrer Struktur mitunter „anders

ticken“ als erwerbswirtschaftliche Unternehmen.

Impressum

Adresse

Verbändereport

Dürenstraße 8

53173 Bonn

Postfach 20 03 55

53133 Bonn

Telefon: (02 28) 93 54 93-30

Telefax: (02 28) 93 54 93-35

info@verbaendereport.de

www.verbaendereport.de

3. vollständig überarbeitete und

aktualisierte Auflage 2020/21

Redaktion

Wolfgang Lietzau (WL), V.i.S.d.P.

Karen Scarbatta (KS)

Gastautoren

www.verbaende.com/gastautoren

Satz & Gestaltung

Rainer Focke, focke@verbaende.com

Anzeigen

Karen Scarbatta, scarbatta@verbaende.com

Sinan Yildirak, yildirak@verbaende.com

Druck

Druck-Center-Meckenheim DCM

53340 Meckenheim

Verlag

Der Service-GuidePartner der Verbände‘ © ist eine

Publikation der businessFORUM Gesellschaft für

Verbands- und Industriemarketing mbH, Bonn

Urheberrecht

Alle im Service-GuidePartner der Verbände‘ ©

erschienenen Beiträge sind urheberrechtlich

geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten.

Reproduktionen, gleich welcher Art, oder

Erfassung in Datenbanken nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlags.

Namensartikel geben nicht unbedingt die

Meinung der Redaktion wieder.

Service-GuidePartner der Verbände“ 03


Inhaltsverzeichnis

BERATUNG 15

IT-Beratung 27

Rechtsberatung 28

Beitragsinkasso 29

Verbandsberatung 30

Mehrwerte für Mitglieder 31

Steuerberatung/ Wirtschaftsprüfer 35

KOMMUNIKATION 36

Agenturen 51

TAGUNGEN 73

Branchenverbände 77

Tagen im europäischen Ausland 85

Convention Bureaus & Stadtmarketing 101

Eventagenturen/PCOs 139

Kongresszentren & Messen 149

Tagungs- & Eventlocations 181

Tagungshotels 205

NAMENSINDEX 232

Druckdienstleister 52

SOFTWARE 55

Software für Verbände, Internet,

Social Media, App-Programmierung


JETZT NEU IM SERVICE GUIDE!

NICHT NUR LESEN, SONDERN ERLEBEN!

Bildergalerien

Videos

Die neue VeeViD-App verknüpft

Printanzeigen im Service Guide mit

digitalen Inhalten.

So einfach geht’s:

360°-Tour

360°-Fotos

360°-Videos

Weblink

3 D-Objekte

1. Laden Sie sich zuerst unsere neue

VeeViD-App in einem der

App-Stores herunter.

2. Öffnen Sie anschließend die VeeViD-App

auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

3. Scannen Sie die entsprechend markierten Anzeigen

mit der Kamera Ihres Geräts. Wir

haben alle VeeViD-Anzeigen mit einem der

links abgebildeten Icons gekennzeichnet.

4. Lassen Sie sich von den hinterlegten

interaktiven Inhalten überraschen.

Advertorial 5

Mehr Infos unter veevid.verbaende.com


STELLEN SIE IHREN VERBAND DOCH

EINFACH MAL AUF DEN KOPF

Führen und die Geschicke eines Verbandes zu lenken ist eine Management-

Aufgabe, die in aller Regel von einer hauptamtlichen Geschäftsführung

übernommen wird. Die auch für das Wohl und Wehe und die Weiterentwicklung

der Organisation und ihrer Mitarbeiter verantwortlich ist. Dieser

Beitrag macht auf wichtige Aspekte und mögliche Fallstricke aufmerksam

und stellt keine Einführung in die allgemeine Betriebsführung von

Verbänden dar.

6 Service-GuidePartner der Verbände


Es könnte alles so einfach sein. Fast! Der erste

Lehrsatz in einer BWL-Vorlesung im ersten

Semester lautet: Die Einnahmen müssen

höher sein als die Ausgaben. Oder: Sie können

nur so viel ausgeben, wie Sie einnehmen. Klingt

banal. Aber faktisch ist es so. Dass alles nicht so

einfach ist, wie es klingt, und dass auch ein Verband

unterm Strich einen Euro auf der Habenseite ausweisen

sollte, ist uns allen klar. Nur der Weg dorthin

ist zuweilen hindernisreich, manchmal schwerfällig

und gelegentlich dornenreich.

Verbände sind in aller Regel schlank, sehr schlank

aufgestellt. Die eher kleinen Geschäftsstellen sind

keine gold-glänzenden Paläste. Oft brauchen sie

kein repräsentatives Refugium – bei dem einen

knirscht der Holzfußboden, ein anderer repräsentiert

in einem modernen, hochtechnisch eingerichteten

Bürohaus. Arbeitsfähig und dienstleistungsorientiert

sind sie alle. Allerdings klagen fast alle,

oder sollte ich eher viele schreiben, immer wieder

über zu geringe finanzielle Möglichkeiten, um die

neue Erwartungshaltung der Mitglieder zu erfüllen

und zu leisten. Seit dem Druck, in digitale Techniken

und Services zu investieren, erst recht. Auch

gibt es Verbände die mit leichtem, aber stetem

Mitgliederschwund zu kämpfen haben. Damit sind

schon einmal zwei entscheidende Stellschrauben

einer betriebswirtschaftlichen Führung eines Verbands

genannt.

Nochmals: Gerade in diesen Zeiten, im Zeitalter

der Digitalisierung, erwarten die Beitragszahler

Innovation, Technik, Service und Fortschritt.

Kurz: Sie erwarten über die bislang geliebten

Standards hinaus erheblich mehr. Und schon

tauchen die ersten Herausforderungen für Verbände

auf. Denn: Technisierung, Digitalisierung,

Fortschritt und die entsprechende Man-Power

respektive Human Resources kosten Geld –

zumindest in den ersten Jahren.

Verbände bemühen sich, ihre Organisation intern

wie extern stringenter und schlanker aufzustellen.

Mir ist kein Verband bekannt, der unnötige Ausgaben

gutheißt und mit den Mitgliedsbeiträgen

leichtfertig umgeht. Aber spätestens bei der Jahresbilanz

melden sich immer häufiger Mitglieder,

die kritisch und zuweilen skeptisch die Zahlen und

das Ergebnis betrachten. Der Druck auf die Verbandsführung

ist seit Jahren kräftig. Die Ansprüche

an die Leistungsfähigkeit der Organisation als

Bringschuld („Wofür zahle ich denn die hohen Beiträge?“)

sind keine Seltenheit. Kurz: Die Erwartung

der Mitglieder ist deutlich gestiegen, die lohnende

Mitgliedschaft deutlich kritischer und die Loyalität

geringer. Die Wirtschaftlichkeit einer Mitgliedschaft

wird jährlich hinterfragt und auf den Prüfstein gelegt.

Ein „Qualitätssiegel“ oder eine ähnliche Motivation

für eine Mitgliedschaft macht sie längst nicht

mehr aus; von einer Gewinnung neuer Mitglieder

ganz zu schweigen.

Die Kritik stellt sich auch deshalb häufig ein, weil

die gefühlte Leistungsfähigkeit eines Verbands

beim Mitglied abnimmt. Erstens. Das Gegenteil ist

meistens der Fall. Und zweitens. Vielleicht unbemerkt

haben Verbände in den letzten drei, vier

Jahren mit Engagement an einer höheren Effizienz

gearbeitet.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht bleibt die professionelle

Steuerung des Verbandes entscheidend.

Die jeweiligen Geschäftsführer müssen nicht

nur „politisch“ an der Spitze der Organisation einen

hervorragenden Job machen, sondern auch betriebswirtschaftlich.

Anders ausgedrückt: Zahlen

und gute Steuerung machen den Pulsschlag des

Verbandes aus.

JEDER SOLLTE SEINE ZAHLEN

IM GRIFF HABEN

Aber wie gelingt die Evolution, den Verband von

einer standardisierten Führung zu einem strategisch-modernen

und effizienten Flaggschiff aufzustellen?

In jedem Fall bleiben die betriebswirtschaftlichen

Instrumente für jeden Verband Gesetz.

Das heißt auch: „Ein Geschäftsführer sollte täglich

die aktuellen Zahlen des Verbandes kennen“, empfiehlt

Niels Mewes. „Und er sollte über die täglichen

Verpflichtungen und Finanzbewegungen auf dem

Bankkonto Bescheid wissen. Er muss unbedingt

wissen, was passiert, damit der Verband jederzeit

handlungsfähig bleibt“, lautet das Credo des Finanzchefs

des VDI Verein Deutscher Ingenieure.

Kurz, jeder sollte seine Zahlen im Griff haben.

Um einen Verband betriebswirtschaftlich aktiv

zu steuern und zu gestalten, gehört die tägliche

Betrachtung der relevanten Kennzahlen

zum entscheidenden Instrumentarium – Kontostand,

Kontozulauf, Kontoabbuchung … Ferner

sollte jeder Geschäftsführer die folgenden Fragen

beantworten: Welche Verpflichtungen geht

der Verband heute, in den nächsten Tagen und

Wochen ein? Welche Gelder kommen rein? Wo

Service-GuidePartner der Verbände“ 7


ZUR BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHEN PLANUNG UND

STEUERUNG GEHÖRT AUCH, DASS DER TÄGLICHE

ABFLUSS VON GELDERN WIE FESTSTEHENDE

MIETEN, PERSONAL- ODER BERATUNGSKOSTEN IN

DIE FINANZPLANUNG EINKALKULIERT IST UND

DASS DIE GESCHÄFTSFÜHRUNG DIE BEWEGUNGEN

ÜBERWACHT.

bekomme ich Geld her? Wann und wie zahlen

die Mitglieder? Kann der Verband über Sponsoren-Beträge

oder Spenden verfügen und wann;

welche Summen werden erwartet?

Nur wer seine Kennzahlen weiß, kann seine Organisation

führen und lenken. Da hat es ein kleinerer

Verband, der nur über einen Geschäftsführer verfügt,

leichter. Dieser kennt sein Handeln und seine

Zahlen. Bei größeren Organisationen, die in unterschiedliche

Bereiche und Abteilungen gegliedert

sind, lauert die Gefahr, dass beispielsweise ein Bereich

Projekte geplant hat, die der Finanzbereich

noch nicht kennt. Vorsicht.

Zur betriebswirtschaftlichen Planung und Steuerung

gehört auch, dass der tägliche Abfluss von

Geldern wie feststehende Mieten, Personal- oder

Beratungskosten in die Finanzplanung einkalkuliert

ist und dass die Geschäftsführung die Bewegungen

überwacht. Fragen können auftauchen wie

etwa: Müssen beispielsweise Vorauszahlungen wie

Zimmerbuchungen oder Caterer-Dienstleistungen

für Veranstaltungen im Voraus bezahlt werden,

poppen Reisekostenabrechnungen plötzlich aus

dem „Nirwana“ auf? Und kann das Bankkonto alle

Zahlungen stemmen?

„Wenn es gelingt, die Kostenträger, die jeweiligen

Abbuchungs- und Überweisungstermine

in die Zukunft zu projizieren, dann ist der Verband

nicht mehr weit von einer vernünftigen

Haushaltsplanung entfernt“, sagt Mewes. „Eine

gute Haushalts- und Finanzplanung ist für alle

Organisationen hilfreich. Zum Beispiel, wenn der

Verband aus irgendeinem Grund eine schwierige

Finanz-Phase kurzfristig überbrücken muss“,

weiß Mewes. Das kann bei sogenannten Überraschungs-Abbuchungen

oder unerwarteten

Rechnungen passieren. Die Liquidität des Verbands

könnte aus den Fugen geraten.

Sonderfälle gibt es immer. „Sie müssen mit allem

rechnen“, sagt Mewes. So können beispielsweise

vertraglich vereinbarte Rentenzahlungen eine tickende

Zeitbombe sein. In jedem Fall sollten Sie

bei schwerwiegenden Lücken mit Ihrer Bank vertrauensvoll

und offen zusammenarbeiten. Im gemeinsamen

Gespräch können Lösungen wie etwa

Streckzahlungen, Kreditzahlungen vereinbart oder

etwa Anschaffungen hinausgeschoben werden.

PLANEN IST DAS HALBE LEBEN, EIN

HAUSHALTSPLAN DIE ZUKUNFT

Genau aus solchen Gründen macht ein Haushaltsplan

für alle Verbände Sinn. Je nach Größe

der Organisationen sind regelmäßige Besprechungen

mit den unterschiedlichen Fachbereichen

und dem Managementteam hilfreich.

Finanzielle Planungen können nur dauerhaft

funktionieren, wenn sich alle Abteilungen und

Mitarbeiter an vorgegebene Regeln halten. So ist

ein Austausch von Planungen, Veranstaltungen

und anderen Kosten und Zielen für alle Fachbereiche

Pflicht. Denn der Geschäftsführer muss

abchecken und planen, was kommt an Belastun-

8 Service-GuidePartner der Verbände


gen, aber auch an potenziellen Einnahmen. „Diese

Transparenz ist besonders dann wichtig, wenn

zwei oder drei Mitarbeiter eine Bankvollmacht

haben. Denn wenn ein Mitarbeiter mit Vollmacht-

Befugnis Zahlungen anweist und der Geschäftsführer

in dem Moment davon nichts weiß, kann es

schon mal schwierig werden“, weiß Mewes.

Sie sollten generell klären, wer Zahlungen in

Ihrem Haus aus- und durchführen darf. Wer ist

berechtigt? Und in welcher Höhe darf der Berechtigte

eine Zahlung auslösen. Das heißt: Die

Kontovollmachten für einen zweiten Mitarbeiter

des Verbands müssen geregelt sein. Denn: Ein

Verband sollte immer zahlungsfähig sein. Hier

darf es keinen Engpass geben.

Auf der Einnahmeseite kommen typischerweise

die Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen auf das

Konto. Das können jährliche oder halbjährliche

Zahlungen sein. Für Ihre Planungen ist es gut

zu wissen, ob die Beiträge per Lastschrift eingezogen

werden oder das Mitglied Selbstzahler

ist. Wesentlich besser für die Organisation ist der

Einzug. „Dann sind Sie selbst am Drücker“, sagt

Mewes. Natürlich kann eine Lastschrift auch mal

platzen, wenn der Betrag nicht gedeckt ist. Aber

das kommt nicht so häufig vor.

Für die Planungen sind die Zahlungsmodalitäten

für die Mitglieder von großer Bedeutung. Wann

kommt die Zahlung rein …? Und wie lange muss

der Verband mit der Summe haushalten, bis die

nächsten Zahlungen eingehen? Der Verband sollte

in der Lage sein, trotz Veranstaltungen, Gehälter

und anderer Ausgaben eine Strecke von einem

knappen halben Jahr zu finanzieren. Für geplante

Veranstaltungen und Ausgaben müssen Rückstellungen

gebildet werden. „Das ist die Theorie. Aber

Service-GuidePartner der Verbände“ 9


in der Praxis passiert auch Unvorhergesehenes“,

sagt Mewes. Konkret: Ein Mitarbeiter kippt eine geplante

Veranstaltung, dafür führt er plötzlich zwei

andere Tagungen durch, die doppelt so teuer sind

... Kann das Ihre Haushaltlage ohne Weiteres kompensieren?

Wohl dem Verband, der aus dem Vollen schöpfen

kann. Und ohne Planungen „spontan“ neue

Ziele formulieren, neue Veranstaltungen umsetzen

kann und diese aus den eigenen Reserven finanzieren

kann. Das kommt vor, ist aber eher selten.

Eine Planung gehört in das Pflichtenheft eines jeden

Verbands.

WAS TUN, WENN …

Eher selten – aber natürlich kann ein Verband

durch unvorhergesehene Ereignisse wie Steuernachzahlung

oder nicht geplante Mitgliederaustritte

in Schieflage geraten. Wenn dann die Reserven

nicht ausreichen, braucht die Organisation eine

Bank des Vertrauens. Nach einem Zwischenkredit

kann die Konsolidierung angegangen werden. Beispiel:

Ein Verband, der 50.000 Mitglieder und 2.000

Austritte im Jahr zu beklagen hat, kommt in aller

Regel besser klar als ein Verband, der nur über zehn

hochkarätige Mitglieder mit hohem Beitrag verfügt,

in dem aber plötzlich zwei Mitglieder kündigen

und austreten. Einen Posten „Reserve“ im Haushalt

oder andere kurzfristig verfügbare Anlagen

helfen in diesem Fall.

Größere Verbände müssen deutlich mehr Aufwand

betreiben – das reicht von der Organisation

etwa mehrerer Landesverbände bis hin zu einer

professionellen Buchhaltung. „Kleinere Organisa-

10 Service-GuidePartner der Verbände


EHER SELTEN – ABER NATÜRLICH KANN EIN

VERBAND DURCH UNVORHERGESEHENE EREIGNISSE

WIE STEUERNACHZAHLUNG ODER NICHT GEPLANTE

MITGLIEDERAUSTRITTE IN SCHIEFLAGE GERATEN.

WENN DANN DIE RESERVEN NICHT AUSREICHEN,

BRAUCHT DIE ORGANISATION EINE BANK DES

VERTRAUENS. NACH EINEM ZWISCHENKREDIT KANN

DIE KONSOLIDIERUNG ANGEGANGEN WERDEN.

tionen brauchen keine SAP-Buchhaltungssoftware.

Das lohnt sich nicht. Für diese kleineren

Organisationen reichen die Standard-Tools eines

leistungsfähigen Excel-Programms“, weiß Mewes.

Der VDI-Verantwortliche rät jedem Verband, einen

professionellen Steuerberater, der die Besonderheiten

der Verbandsbesteuerung beherrscht hinzuzuziehen.

Der Verbandsgeschäftsführer sollte

das Handeln und die Steuergestaltung des Profis

auch verstehen wollen oder sich zumindest dafür

interessieren, was der Steuerberater tut. Das

ist nicht selbstverständlich, aber äußerst hilfreich“,

erzählt Mewes aus seiner Praxis. Sie wollen doch

steuern und gestalten.

Mewes, der Leiter Finance beim VDI ist, hat noch

drei weitere Tipps auf Lager: „Kein Verband sollte

das Rad zu groß drehen.“ Bei Veranstaltungen

helfen Überlegungen, was passiert, wenn die Veranstaltung

nicht wirklich funktioniert und die geplanten

Einnahmen ausbleiben. Gibt es genügend

Reserven, mit denen die Kosten gedeckt werden

können? Oder: Was passiert mit den Einnahmen?

Können die angelegt werden? Mewes empfiehlt

eine konservative Anlage. Die Kapitalmarktanlagen

sind volatil und nicht berechenbar.

HANDELSRECHTLICHER JAHRES-

ABSCHLUSS, DER WIRTSCHAFTSPRÜ-

FERTESTIERT IST

Der erfahrene Finanzchef empfiehlt zudem, interne

Regeln für die Berichterstattung an die Gremien

im Verband aufzustellen. Bei jeder Jahreshauptversammlung

kommen Fragen und Rückfragen.

Das ist völlig in Ordnung. Aber um Diskussionen

im Rahmen zu halten, empfiehlt er, „für die Jahresbilanz

einen handelsrechtlichen Abschluss anfertigen

zu lassen, der wirtschaftsprüfertestiert ist“. So

bleiben Diskussionen meistens aus. „Das hat sich

stets bewährt und der Verband, aber auch die Macher

selbst haben ein gutes Gefühl.“

Um diesen eingeschlagenen professionellen

Weg von Jahresbilanz & Co. weiterzuführen und

professionell zu agieren, reicht die Steuerung eines

Verbandes nach kameralistischer Art heute

nicht mehr aus. Zunehmend werden klassische

betriebswirtschaftliche Controllinginstrumente

eingebaut. Löblich sind Budgetjahresplanungen,

noch besser eine Dreijahresplanung. Risikomanagement

und Ressourcenmanagement sind die

neuen, zukunftsfähigen Instrumente, die längst

Einzug in Verbänden genommen haben. Motto:

raus aus der verwaltungstechnischen Steuerung,

rein in mittelfristig angelegtes Effizienz- und

Ressourcenmanagement.

NEUE SICHTWEISEN ZULASSEN – NEUE

WEGE GEHEN

Das bedeutet in Unternehmen wie in Verbänden

manchmal eine neue Sichtweise. Denn Bewährtes

ist ja nicht von Hause aus schlecht oder

unzulänglich. Aber möglicherweise bieten andere

Sichtweisen auch die Chance, die Steuerung

von Organisationen inhaltlich weiterzudenken

und Neues zuzulassen.

Der Bundesverband der Deutschen Luft- und

Raumfahrtindustrie (BDLI) war für diesen neuen

Service-GuidePartner der Verbände“ 11


Denkprozess offen. Arbeiten wir eigentlich effizient

in dem, was wir alle tun, lautete beispielsweise

eine von vielen Fragen, die intern vor rund

zwei Jahren gestellt wurden. Rüdiger Stein löste

eine Prozessanalyse aus und viele Tätigkeiten

wurden hinterfragt. Der Leiter Verwaltung, Finanzen,

Personal & Controlling beim Bundesverband

erkannte schnell die teilweise zwar über die Jahre

gelebten (und geliebten) Arbeitsschritte, aber

mittlerweile überholten beziehungsweise veralteten

Organisationsformen und Arbeitsprozesse.

„Die Maßgabe lautet Effizienz“, erklärt Stein. So

wurde der Einkaufsprozess – lag er doch inklusive

Ausschreibung und Verhandlung bislang bei

jedem Referenten selbst – ab sofort zentralisiert.

Das Besondere: Der neue Hauptgeschäftsführer

Volker Thum unterstützte mit Engagement diesen

Neuerungsprozess nicht per order de mufti;

sondern er ging mit gutem Beispiel voran. Rückendeckung

von oberster Stelle kann nie schaden.

Meistens gelingen Change-Prozesse allerdings

nur in Kombination von Mitarbeitern und

Führungsangestellten.

Jeder Schritt, jeder Arbeitsprozess wurde

beim BDLI auf die Goldwaage gelegt, stets mit

der Frage: Wo ist die Wertschöpfung? Diese Fragen

galten und gelten auch beispielsweise für

die Veranstaltungen, die der Verband durchführt.

Antworten auf gewisse Fragen sind allerdings

nicht immer einfach zu beantworten. Denn, „die

Wertschöpfung einer Veranstaltung ist schwer

messbar“, berichtet Stein. Haben die Mitglieder

wertvolle Informationen mitgenommen, war die

Veranstaltung die Kosten wert? „Wie wollen wir

derlei Fragen nachhaltig und ernsthaft beantworten?“,

fragt sich Rüdiger Stein. „Dennoch ist

der Ansatz richtig und für jeden Verband wertvoll,

zunächst einmal alle Tätigkeiten zu hinterfragen“,

ist Stein überzeugt.

DER WUNSCH NACH EFFIZIENZ

WÄCHST

Mit dieser neuen Denke stellen Verbände fest,

an welcher Stelle – sei es ein Mitarbeiter, ein Geschäftsführer

oder gar der Verband – „zu viele

Schleifen dreht und ineffizient arbeitet. Das kann,

das darf in Zeiten der Digitalisierung eigentlich

nicht mehr passieren“, glaubt Stein. Beispiele

der Ineffizienz gibt es genug. Allein die Überlegung,

wie viele Aufgabenstellungen von oben

(Hauptgeschäftsführung/Geschäftsführung)

nach unten (Assistenz/Sachbearbeiter) delegiert

werden, die ja alle mit Ergebnissen oder Berichterstattung

wieder über alle Organigramm-Ebenen

zurück wieder nach oben geleitet werden ...

„Das sind extrem viele Schleifen, die alle Zeit und

damit Geld kosten“, so Stein.

Geht es nach rein betriebswirtschaftlichen und

Effizienz-Gesichtspunkten, könnte beispielsweise

ein Referent seine Reisen selbst planen, buchen

und abrechnen. Er weiß am besten, wohin

er reisen muss, in welchem Hotel er sich wohlfühlt

und ob er mit Bahn oder Flugzeug an den Ort

reisen möchte. Ein leistungsfähiges Software-

Programm – für jeden zugänglich und einfach

handhabbar – schafft Effizienz und für jeden Beteiligten,

erst recht für den Verband, eine Output-Steigerung.

„Die digitale Welt bereichert und

macht Prozesse einfach und schnell – auch diese“,

ist Stein absolut überzeugt.

Der Leiter Verwaltung, Finanzen, Personal &

Controlling ändert derzeit noch einen weiteren

wichtigen Prozess im BDLI. Stein führt ein

Dokumentenmanagementsystem ein. „Das Hoheitswissen

kann und darf nicht nur auf einem

Mitarbeiter liegen. Transparenz und Know-how

sollten nicht nur in den Abteilungen (da aber unbedingt)

herrschen, sondern für alle verfügbar

sein“, fordert Stein. Jeder Mitarbeiter trägt seine

Tätigkeit resp. Aufgabe in das System ein und

spiegelt die Ergebnisse für alle sicht- und lesbar

nach Beendigung in das System zurück. Die Aufgaben

werden mit Datum, Erledigungsprozessen

und Terminen belegt, sodass ein „Ampelsystem“

den Mitarbeiter erinnert. „So ein System hat nur

Vorteile – für jeden Einzelnen, aber auch für die

Verbands-Gemeinschaft“, erklärt Stein. Hier geht

es nicht um Kontrolle, sondern um Wissens- und

Know-how-Vermittlung. „Es ist doch toll, wenn

jeder Bescheid weiß und sich selbst informieren

kann“, lobt Rüdiger Stein das System.

Natürlich kommt hinzu, dass die Effizienz gesteigert

wird. Und das macht gerade für eine

betriebswirtschaftliche Optimierung eines Verbandes

erheblichen Sinn. Summieren Sie die einzelnen

Maßnahmen zu einem Gesamtpaket, dann

„kommt dieses Paket bei allen Mitarbeitern einschließlich

der Geschäftsführung einer kleinen,

zuweilen auch großen Revolution gleich“, weiß

Rüdiger Stein. Aber wenn die kleinen Revolutionen

zu einem neuen Denkprozess innerhalb

einer Organisation führen und der gesamte Verband

effizienter arbeitet sowie eine höhere Wertschöpfung

erreicht, dann steuert die Geschäfts-

12 Service-GuidePartner der Verbände


führung strategisch die eigene Organisation mit

allen betriebswirtschaftlichen und Effizienzressourcen

erfolgreich in die Zukunft.

PROZESSE ANSTOSSEN – LERNFÄHIGKEIT

FÖRDERN

Wenn solche Prozesse angestoßen werden,

sollten die Verbände die Veränderungen nachhalten

und wenn möglich messen. Nicht nur

eine Effizienzsteigerung ist für alle wünschenswert,

sondern auch eine Art Lernfähigkeit, die

der Organisation und final den Mitgliedern zugutekommt.

So geht Stephan Mellinghoff stets

mit einem offenen Helikopter-Blick in die Beratung

für Verbände und Organisationen. Der Geschäftsführer

und Partner der B`VM Beratung

mit Sitz in der Schweiz, Österreich und in Köln

weiß, dass sich Verbandsmanager zuweilen auch

mal von dem operativen Alltag lösen müssen,

um für einen Moment nicht im Verband, sondern

am Verband zu arbeiten. „Das ist ein gewaltiger

Unterschied.“ Und er ergänzt: „Es kann doch nicht

viel schiefgehen, wenn ich mich frage, welches

Ergebnis ich für meine Organisation erzielen

möchte?“ Und wie schaffe ich das? Was muss ich

dafür ändern? Und wo legen wir als Organisation

unsere Schwerpunkte.

Zahlen, Jahresbilanzen und betriebswirtschaftliche

Ergebnisse sind wichtig. Keine Frage. Aber

wichtig ist auch die eigene, interne Lernfähigkeit.

Mellinghoff bringt es auf den Punkt: „Was und

wie können wir Dinge, die wir tun und ändern,

nachhalten? Was hat geklappt, was nicht?“ Und

die alles entscheidende Frage: „Können wir als

Organisation daraus lernen?“

Deswegen sollten Verbände sich immer fragen,

wofür sie und ihre Mitglieder stehen. Natürlich

muss ein Verband vernünftig wirtschaften. Aber

nicht immer geht es um Geld verdienen im reinen

Sinne. Sondern – je nach Organisation – geht

es beispielsweise um Wissensvermittlung, um

Menschen zu helfen, Erfolg in sportlichen Wettbewerben

zu haben …

So geht es beispielsweise bei dem Verband

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)

nicht in erster Linie, weiß Mellinghoff, um die

Steigerung der Mitgliederzahlen von 160.000

auf 200.000, sondern „es hilft viel mehr, wenn

die Zahl der Supporter gesteigert werden kann“,

so Berater Mellinghoff. Entscheidend ist nicht

die Zahl der Mitglieder, sondern das, was mithilfe

der Supporter auf die Beine gestellt werden

kann. „So machen doch beispielsweise Zigtausende

Demonstranten vor dem Brandenburger

Tor mehr Eindruck als die 160.000 Mitglieder

im System.“ Berater Mellinghoff plädiert dafür,

Maßnahmen analog der selbst formulierten

Sachziele zu kreieren. Da ist (betriebswirtschaftliche)

Kreativität gefragt. Nur eins ist sicher –

„Die Aufgaben der Verbände liegen meistens

zwischen ideellen und renditeorientierten Maßnahmen

und Zielsetzungen“, erklärt Stephan Mellinghoff.

Viele Probleme oder Hindernisse sind hausgemacht.

Und insbesondere dann, wenn die Geschäftsführung

Neues bewegen möchte, leichte

Veränderungen entwickeln und mit Maßnehmen

in die Zukunft gehen möchte. Dann melden sich

die sogenannten Bewahrer (… Das haben wir immer

schon so gemacht …). „Change-Prozesse gehören

zu den schwierigsten Prozessen, die sich

eine Geschäftsführung vorstellen kann“, glaubt

auch der Kölner Mellinghoff. Immer wieder mal

knirscht es zwischen Haupt- und Ehrenamt. Beide

arbeiten auf ihre Art professionell. Und ohne

beide geht es nicht. Aber Vorgaben aus den

Geschäftsstellen heraus sind nicht immer gerne

gesehen und können für Konflikte sorgen. Damit

umzugehen, beide Seiten an einen Tisch zu holen

und alle Beteiligten in der Sache zu motivieren,

gleicht manchmal einem Husarenstück.

Fliegende Hobelspäne gehören zu jedem Veränderungsprozess.

Sie können anstoßen, bereichern

und einen Verband weiter nach vorne

bringen. Das betriebswirtschaftliche Zahlenwerk

ist nur das Fundament für weitere Möglichkeiten.

Besonders, wenn die Verantwortlichen den

eigenen Verband mit einer ganzheitlichen Denke

betriebswirtschaftlich führen und steuern. Aufgeschlossen

für Neues und erfolgreiche Zukunft

sind alle Beteiligten in Verbänden. Auch wenn

Mellinghoff gerne mal die Zukunft formuliert und

sagt: Stellen Sie Ihren Verband doch einfach mal

auf den Kopf.

(MJ)

Stellen Sie Ihren Verband doch einfach mal auf den Kopf

Autoren: Michael Jansen

Erschienen im Verbändereport 02/2019

Service-GuidePartner der Verbände“ 13


14 Advertorial


BERATUNG

Mehrwerte für Mitglieder

Rechtsberatung

Steuerberatung

Verbandsberatung

Wirtschaftsprüfer

Beitragsinkasso

IT-Beratung

Advertorial 15


ARBEITGEBERMARKE VERBAND

Wie Sie mit Lebens arbeitszeitkonten punkten können

Das Thema Work-Life-Balance oder Life-Work-Balance ist schon lange kein

exklusives Thema nachrückender Generationen mehr. Alle Arbeitnehmer

(w/m/d) wünschen sich von ihren Arbeitgebern flexiblere Arbeitszeitmodelle.

Doch Verbände fremdeln oft noch mit dieser Thematik, dabei buhlen

sie gleichzeitig mit großen Arbeitgebern um die gleichen Arbeitnehmer.

Wer im Kampf um die Talente bestehen will, muss sich mit seiner Arbeitgebermarke

und entsprechenden Angeboten zur Flexibilisierung auseinandersetzen.

Ein interessantes Instrument kann dafür das Lebensarbeitszeitkonto

(LAZ) sein, das weit mehr Facetten bietet als nur die Auszeit für ein

Sabbatical.

16 Beratung


Es ist gar nicht lange her, da reagierte man

als Arbeitgeber noch verwundert, wenn

Berufsanfänger in Einstellungsgesprächen

statt nach einem Dienstwagen nach einem

Jobticket und mehr Urlaubstagen fragten. Inzwischen

bitten auch langjährige Mitarbeiter immer

öfter um mehr Flexibilität in ihren Arbeitszeiten –

bis hin zur zeitweisen Auszeit. Die Gründe sind

vielfältig: Eltern wollen ihren Nachwuchs bestens

umhegen, die Großeltern brauchen mehr Zuspruch

und Unterstützung, Abenteurer wollen die Welt bereisen,

ein später Studienwunsch soll verwirklicht

werden – oder man kann und möchte sich schlichtweg

nicht vorstellen, bis zum 67. Lebensjahr voll

zu arbeiten. Das Thema Work-Life-Balance – oder

vielmehr Life-Work-Balance – ist schon lange kein

exklusives Thema nachrückender Generationen

mehr!

Gerade Verbände, die oft eher kleine Geschäftsstellen

unterhalten, fremdeln mit dieser

Thematik – wer soll die Arbeit in diesen „Auszeiten“

übernehmen? Auf der anderen Seite buhlt

man aber auf dem Arbeitsmarkt um die gleichen

Arbeitskräfte wie die großen Arbeitgeber aus der

Wirtschaft. Und der Eingang geeigneter Bewerbungen

auf altgediente Anzeigenvorlagen wird

zunehmend spärlicher.

DER ARBEITSMARKT HAT

SICH VERÄNDERT

In Verbänden ist zudem auch oft eine besondere

Arbeitnehmer-Spezies anzutreffen: die „eierlegende

Wollmilchsau“. Wer im Verband arbeitet,

bringt meist viele Talente und Fähigkeiten mit.

Schon die Konstellation Hauptamt/Ehrenamt

und der Kontakt mit den Mitgliedern erfordern

Einfühlungsvermögen und überdurchschnittliche

Kommunikationsfähigkeiten. Gerade diese

Sorte Arbeitnehmer sollte bestens gehegt und

gepflegt werden – denn sie wird seltener.

Alltag ist in vielen Verbänden leider auch, dass

Stellen ausscheidender Mitarbeiter nicht direkt

nachbesetzt und die Arbeit umverteilt wird. Gerechtfertigt

wird das mit Kostendruck oder dem

Fachkräftemangel. Und erst mal fällt es ja auch

nicht weiter auf, wenn man deren Mails einfach

auf die Kollegen umleitet. Aber das wird auf Dauer

nicht funktionieren!

STÄRKEN SIE IHRE

ARBEITGEBERMARKE!

Als Arbeitgeber hat man heute enorm gute

Karten, wenn man seine Mitarbeiter als Menschen

mit ebensolchen Bedürfnissen sieht – und diese

Erkenntnis auch nach innen und außen lebt. Dazu

gehört, dass man die Wünsche der Arbeitnehmer

und Arbeitnehmerinnen antizipiert, sie

darin bestärkt und von vornherein in ihrem Bestreben

unterstützt. Das stärkt die Arbeitgebermarke,

sorgt für Begeisterung und Identifikation

mit dem Arbeitgeber und bringt frischen Wind in

die Geschäftsstelle.

VERBANDSGESCHÄFTSSTELLEN SIND

EHER WEIBLICH BESETZT

Eine weitere Besonderheit in den Verbandsgeschäftsstellen

ist, dass sie eher weiblich besetzt

sind, wie die Kienbaum-Vergütungsstudie

Beratung 17


alle zwei Jahre wiederholt belegt. Sind Frauen

in Führungspositionen mit knapp unter 30 Prozent

noch unterrepräsentiert, so sind sie auf den

darunterliegenden Ebenen mit 66 Prozent klar in

der Überzahl. Maßgeblich verantwortlich ist dafür

das umfangreiche Veranstaltungsgeschäft, das

viele Verbände betreiben und das als Berufswunsch

eher Frauen anspricht. Gerade der Veranstaltungsbereich

ist aber auch geprägt durch

Saisongeschäft, Jahreshöhepunkte, Reisezeiten

und Überstunden. Wenn man versucht, das in

altgediente Arbeitsraster zu übertragen, wird es

schnell zum Problem.

NUTZEN SIE IHRE CHANCEN!

Auf der anderen Seite ergeben sich gerade

hieraus auch Chancen, die man als Verband

für sich nutzen sollte. Wer als Arbeitgeber

im Kampf um die besten weiblichen

Arbeitskräfte bestehen will, sollte sein Arbeitgeberangebot

entsprechend auf ihre Bedürfnisse

ausrichten – und auch damit werben.

Womit man beim Thema Arbeitgebermarke und

Flexibilisierung der Arbeitszeiten ist.

DOCH WIE REALISIERT MAN ALS AR-

BEITGEBER DIESE GUTEN ABSICHTEN?

Ein Weg zur Verwirklichung kann das sogenannte

Lebensarbeitszeitkonto sein. Dieser sperrige

Begriff steht für etwas, das vielen bereits

im Umfeld von „Sabbaticals“ bekannt sein dürfte.

Arbeitnehmer arbeiten quasi vor und nehmen

dann eine bezahlte Auszeit. Das Arbeitsverhältnis

bleibt während dieser Zeit ganz regulär bestehen.

Ein Lebensarbeitszeitkonto dient dazu, in

einer Ansparphase Lohn anzusammeln. Aber es

bietet weit mehr Facetten und Möglichkeiten als

die Auszeit für eine lange Reise.

WAS SIND LEBENSARBEITSZEIT-

KONTEN (LAZ)?

Rechtsgrundlage für Langzeit- und Lebensarbeitszeitkonten

ist das Gesetz zur Verbesserung

von Rahmenbedingungen flexibler Arbeitszeitregelungen

und zur Änderung anderer Gesetze,

das sogenannte „Flexi-II“-Gesetz.

Die Rahmenbedingungen von Lebensarbeitszeitkonten

müssen zwischen Arbeitgeber und

Mitarbeitern vereinbart werden – dazu gehö-

18 Beratung


ALS ARBEITGEBER HAT MAN HEUTE ENORM

GUTE KARTEN, WENN MAN SEINE MITARBEITER

ALS MENSCHEN MIT EBENSOLCHEN BEDÜRF-

NISSEN SIEHT – UND DIESE ERKENNTNIS AUCH

NACH INNEN UND AUSSEN LEBT.

ren auch Teilzeitkräfte und ggf. angestellte Geschäftsführer.

Als Vertragsgrundlage dient eine

freiwillige Zusage des Arbeitsgebers oder beispielsweise

eine Betriebsvereinbarung. Im Regelfall

spart der Arbeitnehmer Entgelt an – über

Entgeltanteile, Überstunden oder Urlaubstage.

Dieses „Geld“ wandert dann auf das Guthabenkonto,

wobei der Arbeitgeber auch die entsprechenden

Arbeitgebersozialversicherungsanteile

leisten muss.

Laut Flexi-II-Novelle muss das Wertguthabenkonto

auch gegen Insolvenzrisiken abgesichert

werden – und der Arbeitgeber ist verpflichtet,

den Nominalwert der Einzahlungen bei planmäßiger

Verwendung der Wertguthaben zu garantieren.

Hierfür gibt es Lösungen der Versicherungswirtschaft

(mehr dazu im Interview mit Herrn

Eismar – DGVM PLUS).

DIE FREISTELLUNG

Für die Freistellung kann es dann so wohl gesetzliche

Freistellungszwecke geben wie Pflegeoder

Elternzeit sowie vertraglich vereinbarte,

wie Weiterbildungsmaßnahmen oder ein früherer

Eintritt in den Ruhestand. Es ist aber auch

möglich, die Arbeitszeit für eine Weile nur zu reduzieren,

anstatt eine volle Auszeit zu nehmen.

Zudem können auch weitere Zwecke vereinbart

werden. Hier sind wir wieder beim Beispiel

„Sabbatical“, das quasi einem Langzeiturlaub

entspricht. Der große Vorteil ist, dass während

der Freistellung das Arbeitsverhältnis fortbesteht

und damit auch die sozialversicherungsrechtlichen

Ansprüche des Mitarbeiters.

Aber es ist sicherlich auch beruhigend, wenn

man sich in eh schon anstrengenden Zeiten –

beispielsweise bei der Pflege der Eltern – nicht

auch noch Gedanken um das eigene Gehalt

machen muss.

DAS ENTGELT

Technisch gesehen bezieht man in der Freistellungsphase

ein Entgelt, das dann durch die

schrittweise Auflösung des Wertguthabens

geleistet wird. Einzige Bedingung des Gesetzgebers

ist, dass es nicht unangemessen vom

durchschnittlichen Entgelt der vorausgegangenen

zwölf Mo nate abweichen darf – 70 bis 130

Prozent sind möglich. Und natürlich gibt es auch

noch Sonderfälle zu beachten – vom Arbeitgeberwechsel

bis zum Todesfall.

FAZIT

Es ist wichtig, dass Verbände an ihrer Arbeitgebermarke

arbeiten, und dazu ist es auch notwendig,

sich mit Thematiken wie der Flexibilisierung

von Arbeitszeiten auseinanderzusetzen. Hier

kann die Einführung von Lebensarbeitszeitkonten

ein wertvolles Instrument sein. Und es lohnt

sich auf jeden Fall, das Thema für den Einsatz in

der Geschäftsstelle zu überdenken.

Die Experten von DGVM PLUS stehen Ihnen für

eine Beratung und weitere Informationen gerne

zur Verfügung!

Arbeitgebermarke Verband: Wie Sie mit Lebensarbeitszeitkonten

punkten können

Autorin: Jutta Gnauck

Erschienen im Verbändereport 05/2019

Beratung 19


B'VM -

Beratergruppe für Verbandsmanagement

Beratung, Analyse

und Dienstleistung

Unsere Kernkompetenz sind Verbände, Kammern,

Vereine und Stiftungen.

Organisationsberatung

Personalberatung

Mitglieder- und Marktforschung

Haus der Verbände

Nehmen Sie

Kontakt mit uns auf!

Köln

Tel. 0221 42334621

Dr. Charles Giroud, Katharina Tillmann,

Lars Funk, Stephan Mellinghoff

Berlin

Tel. 030 243102511

bvm.deutschland@bvmberatung.net

20 Beratung – Advertorial


B’VM I Referenzen

Eine Auswahl aus über 250 Klienten

• Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V.

• Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

• Bayerische Landesapothekerkammer

• Berufsverband der Deutschen Urologen e.V.

• Bioland e.V.

• Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

• Deutscher Alpenverein e.V.

• Deutscher Anwaltverein e.V.

• Deutscher Behindertensportverband e.V.

• Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V.

• Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.

• Deutscher Bundeswehrverband e.V.

• Deutscher Caritasverband e.V.

• Diakonie Deutschland - Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

• Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

• Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg e.V.

• Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V.

• Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V.

• Handwerkskammer für München und Oberbayern

• Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.

• Pflegekammer Niedersachsen

• Stiftung Regensburger Domspatzen

• Verband Deutscher Papierfabriken e.V.

• Verein Deutscher Ingenieure e.V.

• WirtschaftsVereinigung Metalle. e.V.

• Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Mehr Informationen unter

www.bvmberatung.net

Beratung – Advertorial 21


Rufus F., 23 Jahre, ledig, keine Kinder,

Berufseinsteiger als Verbandsreferent:

„Ich möchte gerne etwas von derWelt

sehen. In ein paar Jahren möchte ich mit

einem alten VW-Bus die Welt umrunden.

Da habe ich meinen früheren

Sozialkundelehrer drum beneidet.

Toll, dass das hier im Verband

auch möglich ist!“

Mit Ihrem Lebensarbeitszeitkonto

heute ansparen und bei

Bedarf flexibler sein.

Musterberechnungen finden Sie auf www.dgvm.de/laz

Nutzen auch Sie unsere Kompetenz –

wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

DGVM PLUS Vorsorgemanagement

thomas.eismar@dgvm-plus.de

www.dgvm-plus.de

PLUS

VORSORGEMANAGEMENT

Thomas Eismar, Ihr Experte von der Pension Consult Beratungsgesellschaft

und Ansprechpartner für Ihr leistungsstarkes DGVM Plus Vorsorgemanagement.

22 Beratung – Advertorial

Telefon: 0611 2361-3481


IHR ANSPRECHPARTNER

FÜR CRM LÖSUNGEN

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und

entwickeln auf Basis des combit CRM, seit mehr als

25 Jahren, unterschiedliche CRM Lösungen für unsere

Kunden. In den letzten Jahren konnten wir zahlreiche

Verbände als Kunden gewinnen, was dazu führte, dass

wir eine CRM Lösung eigens für Verbände entwickelt

haben.

Unsere Verbandslösung enthält neben Grundfunktionen

des combit CRM-Systems spezifische Verbands-

Anforderungen wie

- Mitgliederverwaltung

- Seminar- und Eventverwaltung

- Juristische Akte – eAkte

- Projektverwaltung

- Schnittstellen zu Lotus Notes, Outlook

- Mobile Lösung u.v.m.

Wir gehen den Weg mit Ihnen gemeinsam – von der

individuellen Bedarfsanalyse bis zur erfolgreichen

Einführung der CRM Verbandslösung in Ihren

Verband sowie der nachhaltigen Betreuung

und Beratung.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir

freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

www.unirent.net

+49 4192-87 96 66 Beratung – Advertorial info@unirent.de 23


Gut zu wissen, wo der Verband steht

und wohin er will

Qualitätsmanagement- und Zertifizierungssystem

für Verbände und Organisationen

DGVM ZERT ist ein Qualitätsmanagementund

Zertifizierungssystem speziell für

Verbände und Organisationen, das unter

der Federführung der Deutschen Gesellschaft

für Verbandsmanagement e. V. (DGVM)

erstmals 2006 in Anlehnung an die Anforderungen

der internationalen Normenreihe für Qualitätsmanagement

ISO 9000 entwickelt wurde. In

Erweiterung dieser Norm berücksichtigt es die

Besonderheiten von Verbänden und vergleichbaren

Organisationen.

Auf Basis des DGVM-ZERT-Kriterienkataloges

kann jeder Verband ein individuelles, auf ihn zugeschnittenes

Managementsystem entwickeln

und implementieren.

Zertifizierte Verbände berichten, dass die Dynamik

im Verband in allen Bereichen deutlich zugenommen

hat und insbesondere die Einbindung

des Ehrenamtes besser gelungen ist. Abgesehen

davon fördert das Gütesiegel das Image des Verbandes,

stärkt das Vertrauen in die Organisation

bei Mitgliedern und Mitarbeitern zugleich.

Im Zuge der Revision der ISO 9001 aus dem

Herbst 2015, wurde der DGVM-ZERT-Kriterienkatalog

umfassend überarbeitet. Die 3. Version,

2017, löst alle bisherigen Versionen der DGVM-

ZERT-Norm ab.

Der Weg ist das Ziel: Machen Sie sich auf den

Weg zu einem eigenen QMS, das die Effizienz

Ihres Verbandes in allen Bereichen fördert. Der

vorliegende Kriterienkatalog bietet Ihnen dabei

Unterstützung, Anleitung und Anregung.

Qualitätsmanagement- und Zertifizierungssystem

für Verbände und Organisationen

Handbuch Qualitätsmanagement

Kriterienkatalog in der Fassung

nach DIN ISO 9001:2015

3. vollständig überarbeitete und

erweiterte Auflage, 2017

Kriterienkatalog in der Fassung

nach DIN ISO 9001:2015

3. vollständig überarbeitete und

erweiterte Auflage, 2017

Bestellung: www.dgvm-zert.de

Weitere Informationen:

(0228) 93 54 93-20

info@dgvm-zert.de

24 Beratung – Advertorial


Meilenstein! unterstützt Verbände

bei ihrer Weiterentwicklung

Seit 2007 unterstütze ich mit der Meilenstein!

Beratungskanzlei Verbände und Organisationen

unterschiedlicher Größe und Branchen.

Die gezielte systemische Weiterentwicklung

von Verbänden verstehe ich als Bedingung

und Fähigkeit, sich erfolgreich auf ein veränderndes

Wettbewerbs-Umfeld und künftige

Rahmenbedingungen einstellen zu können.

Schwerpunkte meiner Beratung und Zusammenarbeit

sind im Einzelnen:

Strategieentwicklung

Strategische

Kommunikation

Change-

Management

Qualitätsmanagement

Recruiting

Management

auf Zeit

Kontakt

Tel.: 030.78 89 42 53

E-Mail: mail@meilenstein-beratung.de

Beratung – Advertorial 25


»Für meinen Verband

brauche ich in der Beratung

Expertialisten«

Die richtige Symbiose von Experten und

Spezialisten finden Sie bei uns!

Wir von DORNBACH sind spezialisiert auf die steuerliche Beratung von Verbänden und auf alle Fragen rund

um die Buchhaltung, das Rechnungswesen sowie die Prüfung von Jahresabschlüssen und Jahresrechnungen.

Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung Ihrer steuerlichen, satzungsmäßigen und handelsrechtlichen Verpflichtungen

und helfen bei der Etablierung von effizienten Organisationsformen in den Bereichen Steuern

und Rechnungswesen.

Sprechen Sie uns an!

ihr ansprechpartner bei der dornbach gmbh:

Dipl.-Kfm. Klaus Schmidt

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Anton-Jordan-Straße 1 · 56070 Koblenz

fon +49.(0)261. 9431.233

mail koblenz@dornbach.de

Wirtschaftsprüfung | Steuerberatung | Rechtsberatung

www.dornbach.de

26 Beratung – Advertorial


Beratung – IT-Beratung

27

XPOINT0 – IHR UNABHÄNGIGER EXPERTE FÜR

DIE DIGITALE VERBANDSMODERNISIERUNG

STRATEGIE- UND MASSNAHMENENTWICKLUNG ZUR DIGITALEN

MODERNISIERUNG, FINDEN DER AM BESTEN PASSENDEN

ANBIETER, PROFESSIONELLE PROJEKTBETREUUNG.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer digitalen Agenda von der Strategie, Planung/

Konzeption, Kalkulation, Lösungssuche bis zur Umsetzung und Einführung.

Für ihre Unterstützung stehen Ihnen erfahrene, auf Verbände

spezialisierte Experten zur Verfügung. Besonders am Herzen liegt uns

eine Anbieter unabhängige Beratung, um die für sie beste Lösung

zu finden. Wir kennen den Mark und geben Orientierung im digitalen

Angebotsdschungel. Inhaber und Ihr Ansprechpartner Thomas Klauß

ist Autor mehrerer Fach-/Sachbücher und Keynote Speaker zur Digitalen

Transformation mit Schwerpunkt auf der Digitalisierung für und

von Verbände(n). Aktuelle Infos siehe qr.verbaende-digital.de.

Digitale Verbandsentwicklung (strategisch, pragmatisch, agil)

Digitale Information & Kommunikationsmaßnahmen (intern & extern)

Digitale Gremien, mobile Collaboration, Wissensmanagement, Networking

Intranet/Extranet, Portale, xCRM, Verbandssoftware

Anforderungsanalyse, Lösungskonzeption

Anbietersuche, Ausschreibung, Angebots- & Vertragsbegutachtung,

Projektmanagement, Projektbegleitung, Einführungsmanagement,

Rheinsberger Str. 76/77 • 10115 Berlin

(030) 23 13 36 13

Thomas Klauß

t.klauss@verbaende-digital.de

www.verbaende-digital.de

POLITIK & INTERNET

KONZEPTE FÜR DIE POLITISCHE ONLINE-KOMMUNIKATION

Lobbying im Internet, Digital Public Affairs und Campaigning im Social

Web: Mit meiner Agentur politik & internet konzipiere ich Online-Strategien

und -Projekte für Verbände. Im Vordergrund stehen hohe

Reichweiten, dichte Vernetzung in Communities und schlagkräftige

Online-Kampagnen – konzipiert bis in die Details der technischen

Umsetzung. Zu meinen Kunden zählen große Wirtschaftsverbände

und politische Interessenvertretungen.

Ihr Berater: Politologe, früherer Politik-Journalist (ARD, Stern),

18 Jahre Erfahrung in der Verbandskommunikation.

Dathepromenade 3 • 10319 Berlin

(030) 20 45 02 44

Ralf-Thomas Hillebrand (Dipl.-Pol.)

kontakt@politik-und-internet.de

www.politik-und-internet.de

Online-PR und -Campaigning komplett

Websites: Konzeption, Ausschreibungsmanagement und Betrieb

Social Media: Community Management

Pressearbeit online, Presseverteiler-Aufbau

Reichweiten- und Suchmaschinen-Optimierung

Workshops zu Online-Kommunikation – auch inhouse


28 Beratung – IT-Beratung/Rechtsberatung

UNIRENT EDV-SYSTEMTECHNIK GMBH

Rosenstraße 20 • 24576 Bad Bramstedt

(04192) 87 96 66

Michael Scharff

info@unirent.de

www.unirent.net

COMBIT CRM LÖSUNG FÜR VERBÄNDE

In einem Verband gibt es eine Vielzahl von Bereichen die organisiert

oder im Rahmen der Digitalisierung neu strukturiert werden müssen.

Dazu gehören die Optimierung von Arbeitsabläufen genau so wie die

Integration von neuen, digitalen Medien. Durch die Integration vorhandene

Systeme (z. B. E-Mail-Newsletter-Systeme) und Nutzung

neuer Technologien wird eine Optimierung geschaffen. Ob es die

Mitglieder-, Seminar- oder Eventverwaltung, die tiftung, die juristische

Akte oder auch nur die Kommunikation ist – wir wissen über diese

Themen. Diesen Herausforderungen sehen wir uns gewachsen und

beraten / begleiten den Verband bei der Definition, Durchführung und

der nachhaltigen Betreuung. Dabei sind für uns die Beibehaltung bestehender

Softwaremodule im Hause wichtig, da diese in vielen Fällen

nur einer Integration bedürfen.

individuelle Bedarfsanalyse

Newsletterorganisation

Schnittstelle Lotus Notes, Outlook

juristische Akte – eAkte

Schulungen für Administratoren

Persönliche Beratung/Betreuung

Integration bestehender Systeme

Stiftungsprojekte

Mobile Lösungen

individuelle Schulungen für Anwender

DR. WINFRIED EGGERS

IHR EXPERTE FÜR VERBANDSRECHT UND

VERBANDSSTEUERRECHT

Ob Berufsverbände oder Gemeinnützige – ich biete Verbänden aller

Art und Ausrichtung umfassende Rechtsberatung zu allen Fragen

und Problemstellungen im Verbandsrecht und Verbandssteuerrecht.

Maybachstraße 12 . 50670 Köln

(0221) 13 91 148

Dr. Winfried Eggers

Winfried.Eggers@t-online.de

RECHTSANWALT

DR. WINFRIED EGGERS

Verbandsrecht

Steuerrecht

Verbandsberatung

Steuerrecht für gemeinnützige

Verbände

Steuerrecht für Berufsverbände


Beratung – Rechtsberatung/Beitragsinkasso

29

KSP RECHTSANWÄLTE

WENN DAS MITGLIED NICHT ZAHLT – FORDERUNGS-

MANAGEMENT FÜR VERBÄNDE

Verbände leben wie alle Solidargemeinschaften vom Gemeinsinn und

bieten ihren Mitgliedern ein umfangreiches Leistungsspektrum. Ermöglicht

wird dies durch die Beiträge ihrer Mitglieder. Werden diese

nicht bezahlt, kann dies zu einer Einschränkung der Leistungen und

zu einer Belastung für die gesamte Solidargemeinschaft führen. In

solchen Situationen ist es wichtig, einen seriösen Dienstleister an seiner

Seite zu haben, der über jahrelange Erfahrung in der Beitreibung

offener Mitgliedsbeiträge verfügt. Mit KSP Rechtsanwälte erhalten

Sie solch einen Partner, der mit einer reputations- und mitgliedererhaltenden

Vorgehensweise den Anforderungen von Verbänden nach

Seriosität und Rechtssicherheit gerecht wird.

Kaiser-Wilhelm-Straße 40 • 20355 Hamburg

(040) 450 65 550

Dr. Ludwig Gehrke/Jens Blaffert

verbaende-vereine@ksp.de

www.ksp.de

Forderungsmanagement

Inkasso

Begleitende Rechtsberatung

Vereinsrecht

Schulung von Verbandsmitarbeitern

WERNER Rechtsanwälte Informatiker

WIRTSCHAFTSKANZLEI MIT SCHWERPUNKT IM

IT-RECHT UND DATENSCHUTZ

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt seit über 20 Jahren auf

dem Recht der Informationstechnologien, einschließlich Telekommunikation,

Datenschutz, eCommerce, Domains usw. Auf dieses Rechtsgebiet

sind wir hoch spezialisiert.

Das Gesellschaftsrecht ist unser zweiter Schwerpunkt. Vereine und

Verbände unterstützen wir in vielfältigen rechtlichen Fragestellungen.

Die Vereinsarbeit ist uns intensiv bekannt. Mehrere Jahrzehnte

führten wir die Geschäftsführung und das Sekretariat eines Branchenverbandes.

Wir sind seit über 100 Jahren in Köln verwurzelt und für Mandanten

deutschlandweit tätig. Zu unseren Mandanten gehören neben Vereinen

und Verbänden auch privatwirtschaftliche, öffentlich-rechtliche

und kirchliche Unternehmen, Körperschaften und Behörden.

Oppenheimstr. 16 • 50668 Köln

(0221) 97 31 43-0 (Sekretariat)

RA Dipl.-Inform. Dr. jur. Marcus Werner

RA Roman Pusep

info@werner-ri.de

www.werner-ri.de

Vereins- und Verbandsberatung

Vereinsrecht und Verbandsrecht

Gesellschaftsrecht

Satzungen, Mitgliederversammlungen

Haftung von Verein und Organen

IT-Recht, Lizenzrecht, WebShop

IT-Projekte, wie Vereinssoftware

Datenschutzrecht (DS-GVO, BDSG)

Beratung Datenschutzbeauftragter

Datenschutzhinweise


30 Beratung – Rechtsberatung/Verbandsberatung

RA DR. PETER A. DOETSCH

SPEZIALKANZLEI FÜR BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE

RA Dr. Doetsch verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung und

gerichtlichen Vertretung von Verbänden und Verbandsgeschäftsführern

bei der betrieblichen Altersversorgung. Er hat insbesondere viele

Verbände in Bezug auf die Versorgung beim Versorgungsverband

VDW beraten.

Jungferngartenstr. 2b • 65193 Wiesbaden

(0611) 54 40 974

RA Dr. Peter A. Doetsch

pd@dr-doetsch.net

www.dr-doetsch.net

Ein weiterer Schwerpunkt der Kanzlei ist die Beratung bzw. Mediation

bei Konflikten zwischen Verbänden und und deren (früheren) Verbandsgeschäftsführern

bzw. Vorständen.

Beratung in Bezug auf VDW-Versorgung

Beratung zur betrieblichen Altersversorgung von GF und MA

Konfliktberatung/Schlichtung/Mediation

SPECIAL

SONDERAUSGABE

DIGITALISIERUNG, SOFTWARE & IT

Verbändereport Ausgabe 05/Juli 2020

Marktübersicht • digitale Verbandsverwaltung • Mitgliederbefragungen

Social Media & Digital Campaigning im Verband • Community & Intranet

digitales Eventmanagement • Digital Campaining • u. v. m.

Wir beraten Sie gern:

Sinan Yildirak | (0228) 93 54 93 59 | yildirak@verbaende.com


Beratung – Mehrwerte für Mitglieder

31

DGVM ASSEKURANZ

DER RAHMENVERTRAG FÜR VEREINE UND VERBÄNDE

Die DGVM ASSEKURANZ hat in Zusammenarbeit mit PP Business

Protection GmbH für ihre Mitglieder ein spezielles Absicherungskonzept

zur D&O- und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung entwickelt.

Gegenstand sind Pflichtverstöße, die zu Vermögensschäden

führen und für die Vereins- und Verbandsorgane aufgrund gesetzlicher

Haftpflichtbestimmungen schadensersatzpflichtig sind.

Tesdorpfstraße 22 • 20148 Hamburg

(040) 413 45 32 0

Frau Gunhild Peiniger

gunhild.peiniger@pp-business.de

www.dgvm-assekuranz.de

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

D&O-Versicherung

Flexible Gesamtvergütungsmodelle, die neben dem Gehalt auch

weitere Bestandteile aufzeigen und den Beweggründen von Fachund

Führungskräften nach Sicherheit, Unabhängigkeit oder Selbstverwirklichung

Rechnung tragen, sorgen für einen sichtbaren Wettbewerbsvorteil.

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Straf-Rechtsschutz

Cyber-Versicherung

Vertrauensschaden-Versicherung

DGVM PLUS – IHRE SPEZIALISTEN FÜR VORSORGE-

SYSTEME FÜR VERBÄNDE UND ORGANISATIONEN

MEHR LEISTUNGEN, MEHR SERVICE, MEHR SICHERHEIT

Sie als Verband stehen im direkten Wettbewerb, um qualifizierte

Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Immer weniger qualifizierte

Kandidaten werden von immer mehr Arbeitgebern umworben.

Deshalb ist es wichtig, aktiv und erfolgreich um sie zu werben.

Nutzen Sie unser Expertenwissen für die Gestaltung

maßgeschneiderter Vorsorgelösungen.

Thomas Eismar

(0611) 23 61 3481

thomas.eismar@dgvm-plus.de

www.dgvm-plus.de

Modelle, die eine individuelle Lebens- und Arbeitszeitgestaltung unterstützen

Erhöhung der individuellen Altersversorgung über betriebliche Modelle

Implementierung von betrieblichen Maßnahmen zur sozialen Absicherung und

Unterstützung im Falle von Krankheit

PLUS

VORSORGEMANAGEMENT


32 Beratung – Verbandsberatung

MEILENSTEIN! BERATUNGSKANZLEI DIRK GÜNTHER

Seit 2007 unterstützt Meilenstein! Verbände, die sich positionieren

wollen als

• zukunftsgerichteten und effektiven Dienstleister für ihre Mitglieder

sowie als

• kompetenten und glaubwürdigen Ansprechpartner für ihre Zielgruppe

in Politik, Verwaltung, Organisationen, Medien und Öffentlichkeit.

Rheinstraße 32 • 12161 Berlin

(030) 78 89 42 53

Dirk Günther

mail@meilenstein-beratung.de

www.meilenstein-beratung.de

Gern stelle ich Ihnen und Ihrer Organisation meine Erfahrung in der

Strategieentwicklung, beim Qualitätsmanagement, beim Recruiting,

für das erfolgreiche Steuern von Veränderungsvorhaben sowie als

Interimsmanager zur Verfügung.

Strategieentwicklung

Interimsmanagement

Strategische Kommunikation

Qualitätsmanagement

Recruiting

Change-Management

I:VM – INSTITUT FÜR VERBANDSMANAGEMENT

Weinbergstraße 42 b • 14469 Potsdam

(0331) 979 365 45

Dr. Hans Werner Busch

kontakt@ivm-busch.de

www.ivm-busch.de

SIE WOLLEN FIT SEIN FÜR ZUKÜNFTIGES? WIR

UNTERSTÜTZEN SIE!

Seit über 10 Jahren arbeiten wir mit Wirtschaftsverbänden unterschiedlicher

Branchen und aller Größenklassen zusammen. Wir entwickeln

mit ihnen gemeinsam die Lösungen für das, was aktuell unter

den Nägeln brennt, und für zukünftige Herausforderungen.

Unser Team als Kern eines Netzwerks verfügt über eine breite Palette

von Erfahrungen aus zahlreichen Projekten und stellt sich fachlich

passgenau auf die Anforderungen der Projekte ein. Deshalb sind die

Ergebnisse der Zusammenarbeit stets maßgeschneidert.

Sie erfahren mehr über uns, unser Leistungsprofil, über unsere methodische

Kompetenz und unsere Erfahrungen unter www.ivm-busch.de.

Leitbild- und Strategieentwicklung,

Positionierung des Verbandes

Human Ressourcen Management,

Führung

Mitgliedermanagement (CRM)

Marketing und Kommunikation, PR

Wachstumskonzepte, Kooperationen,

Allianzen, Fusionen

Leistungsportfolio und

Servicekonzeption

Organisation, Prozess- und

Aufgabenmanagement

Beitragsstrukturen und Finanzierung

Wissensmanagement und

Content-Management

Digitalisierung, IT-Konzepte und

Service-Management


Beratung – Verbandsberatung

33

2K-verbandsberatung

MIT KOMPASS UND KOMPETENZ

Nord- und Ostsee sind keine Seen. Also müssen Boot und Mannschaft

hochseetauglich sein. Verbände und Non-Profit-Organisationen sind

keine Unternehmen. Sie benötigen daher keine klassische Unternehmensberatung,

sondern eine spezialisierte Verbandsberatung.

2K-verbandsberatung ist hart am Wind. Eigene Erfahrungen als

Geschäftsführer von Verbänden und Bildungseinrichtungen und als

Dozenten machen uns manövrierfähig. So beraten und betreuen wir

Verbände persönlich, hören hin, woher der Wind weht, entwickeln

individuelle Strategien und sichere, zuverlässige Instrumente.

Seit 2001 haben wir über 200 Verbände und Kammern in Deutschland

und weltweit betreut. Wir sind die Richtigen, damit der Kurs stimmt.

Fehrsweg 20 • 22335 Hamburg

(040) 47 11 40 27

Karen Konopka & Heiko Klages

info@2K-verbandsberatung.de

www.2K-verbandsberatung.de

Verbandsberatung

Mitgliedermanagement

Organisationsentwicklung

Kommunikation

Verbandsrecht

Strategieentwicklung

Verbandsfinanzen

Satzungen

Internationale Kontakte

B‘VM – BERATERGRUPPE FÜR VERBANDSMANAGEMENT

UNSERE KERNKOMPETENZ SIND VERBÄNDE, KAMMERN,

VEREINE UND STIFTUNGEN.

Seit über 35 Jahren setzen wir uns als Berater, Coach und Umsetzungs-Partner

für die unterschiedlichsten Vorhaben unser Klienten

ein. Wir greifen dafür auf die Erfahrung aus über 1.000 Beratungsprojekten

und auf operative Umsetzungs-Verantwortung aus rund 30

Verbänden und Vereinen zurück.

Wir wissen worauf es ankommt, damit Ihre wichtigen Vorhaben erfolgreich

umgesetzt werden. Für ein unverbindliches Gespräch stehen

wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Köln • Berlin

(0221) 16 12 151 • (030) 2431 02 511

Stephan Mellinghoff • Charles Giroud

Lars Funk • Katharina Tillmann

bvm.deutschland@bvmberatung.net

www.bvmberatung.net

Organisationsberatung

Personalberatung

Mitglieder- und Marktforschung

Haus der Verbände


34 Beratung – Verbandsberatung

KIENBAUM CONSULTANTS INTERNATIONAL GMBH

KIENBAUM – PARTNER VON VERBÄNDEN & ORGANISATIONEN

Als Partner auf Augenhöhe entwickeln wir seit mehr als einem halben

Jahrhundert maßgeschneiderte Lösungen für Verbände, Kammern

und andere Non-Profit-Organisationen. Unsere Mission: Menschen

und Organisationen eine Zukunft geben.

Edmund-Rumpler-Straße 5 • 51149 Köln

(0221) 80172 644

Dr. Martin von Hören

martin.vonhoeren@kienbaum.de

www.kienbaum.de

Den Verantwortlichen in Verbänden und Organisationen stellen sich –

bedingt durch externe Einflüsse – aktuell neue Fragestellungen: Wie

können wir die Digitalisierung nutzen, um Strukturen und Prozesse

zu modernisieren und transparenter zu gestalten? Wie ändert sich

Führung vor dem Hintergrund flexibler und digitaler Arbeitsweisen?

Wie gewinnen, binden und entwickeln wir dafür qualifizierte Führungskräfte?

Mit der DGVM kooperieren wir seit Jahren im Rahmen des regelmäßigen

Vergütungsbenchmarks „Verbände und Organisationen“.

Management Diagnostik

NewPlacement

HR-Strategie/HR-Transformation

Vergütungsmarktdaten

Performance Management

Suche & Auswahl von Führungskräften

Change Management

Coaching

Organisationsentwicklung

Vergütungssysteme

JAN A. EGGERT

IHR INTERESSENVERTRETER IN BRÜSSEL

Mehr als 80 Prozent nationaler gesetzlicher Regelungen haben ihren

Ursprung heute in Brüssel. Auch nationale Verbände benötigen deshalb

einen Stützpunkt in Brüssel, der Entwicklungen in der europäischen

Gesetzgebung gezielt analysiert, frühzeitig informiert, beim

Lobbying berät oder vor Ort ihre Interessen vertritt.

105, Avenue Général Lartigue • 1200 Brüssel

+49 (0) 175 777 25 99

Jan A. Eggert

mail@janeggert.com

www.janeggert.com

JAN A. EGGERT

Nach mehr als 30 Jahren Erfahrung in leitenden Verbandsfunktionen

(u. a. beim Bundesverband der Deutschen Industrie sowie

als Verbandsgeschäftsführer in Brüssel) biete ich Ihnen in Brüssel

folgende Dienstleistungs-Module an:

Hintergrundinformationen zu ausgewählten

Politikfeldern/Dossiers

Monitoring von europäischen Gesetzesvorhaben

Analyse von und Kontakte zu Stakeholdern

Strategieberatung für Ihre Interessenvertretung

bei der EU

Gezielte themenbezogene Interessenvertretung

und Lobbying

Organisation zielgruppenorientierter

Events

Unterstützung der Medienarbeit

in Brüssel

Kontakte zu Entscheidungsträgern

bei EU-Kommission, Europäischem

Rat und Europäischem Parlament


Beratung – Steuerberatung/Wirtschaftsprüfer

35

DHPG

WIR BERATEN SIE PERSÖNLICH: STEUERBERATUNG,

JAHRESABSCHLUSSPRÜFUNG UND SPEZIALTHEMEN

Bei uns gibt es ein speziell für die Beratung von Berufs- und

Wirtschaftsverbänden sowie von gemeinnützigen Vereinen interdisziplinär

zusammengestelltes Team aus Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern,

das sich ausschließlich um Ihre Belange kümmert.

Sie können sich darauf verlassen, mit uns einen Partner an Ihrer

Seite zu haben, der mit den steuerrechtlichen Besonderheiten von

Berufs- und Wirtschaftsverbänden, dem Spendenwesen sowie

dem Gemeinnützigkeitsrecht bestens vertraut ist. Zudem begleiten

Sie unsere Rechtsanwälte auf Wunsch kompetent in den Bereichen

Stiftungs- und Vereinsrecht sowie im Haftungs-, Vertragsund

Erbrecht.

Marie-Kahle-Allee 2 • 53113 Bonn

(0228) 810 00-0

Dr. Lutz Engelsing

lutz.engelsing@dhpg.de

www.dhpg.de

Berufs- und Wirtschaftsverbände

Steuerberatung und -gestaltung

Spendenwesen

Spezialthemen

Gemeinnützigkeitsrecht

Finanzbuchhaltung und

Lohnbuchhaltung

Jahresabschlussprüfung

Rechtsberatung

DORNBACH GMBH

WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSGESELLSCHAFT

STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT

DORNBACH ist bundesweit im Bereich Wirtschaftsprüfung,

Steuerberatung und Rechtsberatung tätig. Ein Schwerpunkt unserer

Arbeit liegt in der Betreuung von steuerbegünstigten und steuerbefreiten

Unternehmen und Verbänden. Unsere Stärke liegt in der

Lösung disziplinübergreifender Fragestellungen durch ein Team

erfahrener Fachleute und wir garantieren damit eine kompetente

Beratung aus einer Hand.

Anton-Jordan-Straße 1 • 56070 Koblenz

(0261) 94 31 233 (Sekretariat)

Dipl.-Kfm. Klaus Schmidt – WP/StB

kschmidt@dornbach.de

www.dornbach.de

Betreuung von steuerbegünstigten

Verbänden, gemeinnützigen Einrichtungen,

Vereinen, Gesellschaften und

Stiftungen

Begleitung bei Betriebsprüfungen

Steuerliche Gestaltungsberatung,

z. B. in den Bereichen Umsatzsteuer,

wirtschaftliche Geschäftsbetriebe,

Ausgliederungen, Organschaft


36 Advertorial


KOMMU

NIKATION

P ressearbeit

Public-Relations

Agenturen

Druckdienstleister

Advertorial 37


RICHTIG IST MEHR

Verbändekommunikation optimal organisieren und

umsetzen – eine Orientierungshilfe

„Pressearbeit? Das macht bei uns die Frau Meyer vom Empfang. Das macht

sie so nebenbei.“ So oder zumindest in ähnlicher Form ein noch immer

aktuelles Zitat von Verbandsmanagern. Doch worauf kommt es denn bei

der Verbändekommunikation wirklich an? Welche Kanäle müssen bedient

werden? Welches Personal brauche ich? Wer macht was? Fragen, die sich

nicht pauschal für alle Verbände beantworten lassen. Darum ist dieser

Beitrag auch kein Allheilmittel, aber vielleicht eine Orientierungshilfe.

DANIEL GÜNTHER

38 Kommunikation


Einer der größten Fehler, den viele Verbände

noch heute machen: Sie haben Kommunikation

nicht als eines ihrer Hauptaufgabenfelder

verstanden oder akzeptiert.

Menschen tun sich zunehmend schwer, sich an

Organisationen zu binden. Ein großes Problem

für Verbände. Beim potenziellen Mitglied steht

die Frage nach dem Nutzen meist im Mittelpunkt.

„Was bringt mir das?“ Hat ein Verband keine Antwort

darauf, wird es auf lange Sicht schwer zu

überleben. Darum ist gute Kommunikation entscheidend

für die Zukunft eines Verbandes. Darüber

hinaus benötigen Verbände, unabhängig

vom „Inhalt“, eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität.

Wird beides kombiniert, entsteht ein

optimaler Service-Mix.

MUSS ICH WIRKLICH ALLE

KOMMUNIKATIONSKANÄLE NUTZEN?

Nein, denn hier gilt vor allem eines: Richtig ist

mehr! Die Crux unserer Zeit sind die unzähligen

Möglichkeiten und Optionen – auch und vor allem

in der Kommunikation. Nur weil alle Welt

derzeit auf den Social-Media-Dienst Instagram

setzt, muss das nicht der richtige Kanal für die

Kommunikation eines Verbandes sein. Welche

Kommunikationswege gut und richtig sind, liegt

einzig und allein daran, welche Kanäle Ihre Zielgruppen

nutzen, und dazu gehören auch und vor

allem die Mitglieder Ihres Verbandes. Und natürlich

steht über allem immer die Frage der Machbarkeit.

Kann ein Verband aus dem Vollen schöpfen

und hat ein großes Team für Kommunikation oder

gibt es vielleicht gar keinen Mitarbeiter in diesem

Bereich? Und auch, wenn Social Media vermeintlich

kostenfrei ist, kostet das Pflegen eines sol-

ORIENTIERUNGSHILFE

PERSONALSUCHE

Verband mit einer bis zwei Stellen für

Kommunikation:

Hier gilt es zu unterscheiden zwischen

einem Verband, der möglichst viel inhouse

umsetzen möchte, und jenem, der intern

organisiert und steuert, aber auf externe

Experten bei der Umsetzung zurückgreift.

Für den ersten Fall braucht es tatsächlich

Multitalente, die aber vor allem sicher darin

sein müssen, Texte zu schreiben beziehungsweise

Inhalte aufzubereiten. Für den

zweiten Fall gilt es eher nach guten Projektmanagern

Ausschau zu halten, die die

Umsetzung aktiv steuern und im Sinne des

Verbandes zum Erfolg führen.

Verband mit einem Kommunikationsteam

aus mehr als zwei Personen:

Kann ein Verband ein Kommunikationsteam

aufbauen und beschäftigen, sollten die

Mitarbeiter eher Spezialisten in bestimmten

Bereichen sein, wie zum Beispiel Social Media

Manager, Texter, Pressearbeiter oder

Projektmanager. Naturgemäß lassen sich die

einzelnen Bereiche nicht immer klar voneinander

abgrenzen, aber Schwerpunkte sind

im Lebenslauf meist schnell erkennbar.

Kommunikation 39


chen Accounts für den eigenen Verband Geld –

in Form von Mitarbeiterzeit.

Darum gilt bei jeder Form der Kommunikation:

lieber einen Kanal richtig gut bedienen als möglichst

viele halbherzig. Die Qualität Ihrer Kommunikation

spiegelt sich nicht in der Anzahl der Kanäle

wider, sondern darin, wie gut Ihre Themen bei den

Zielgruppen ankommen und zum Beispiel mit ihnen

in Aktion treten. Konzentrieren Sie die Kommunikation

Ihres Verbandes auf Kanäle, mit denen

Sie die Ziele des Verbandes am ehesten erreichen.

Achten Sie dabei stets auf einen guten Medien-Mix.

Denn: Print ist noch lange nicht tot und digital ist

nicht alles! Aus der Altersstruktur Ihrer Mitglieder

und Stakeholder können Sie Rückschlüsse auf ihre

Mediennutzung ziehen. Im Zweifel können Sie auch

nachfragen, beispielsweise mit einer Befragung.

WELCHES PERSONAL BRAUCHE ICH?

Bei der Frage, wer soll die Kommunikation in

einem Verband eigentlich machen, gilt das Gleiche

wie auch bei anderen Positionen und Themen

in Verbänden: Besetzung bitte nicht nach Nase,

sondern nach Kompetenz! Menschen, die in der

Kommunikation arbeiten, sind nicht selten Geisteswissenschaftler.

Ein Kommunikator in einem

Technik-Verband muss also nicht zwingend Ingenieurwissenschaften

studiert haben. Ein Studium

ist sicherlich eine wichtige Anforderung an Kandidaten

für Ihren Verband, aber vielmehr kommt es

auf berufliche Erfahrungen in der Kommunikation

an. Der richtige Kandidat muss Sie und den Verband

verstehen, strategisch denken und Themen

entsprechend aufbereiten können, um sicher im

Umgang mit den verschiedenen Kanälen sein zu

können. Das klingt nach der eierlegenden Wollmilchsau?

So ist es auch. Kommunikatoren müssen

heute im Orchester der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

oft drei bis fünf Instrumente sicher

spielen können, um ihren Job gut zu machen. Zusätzlich

müssen sie gute Projektmanager sein und

die Profis des jeweiligen Gewerks eng steuern. Darin

steckt auch der Hinweis, dass Kommunikation

keine Aufgabe für „nebenbei“ ist. Es braucht Profis,

um professionell zu kommunizieren.

Dabei gilt aber klar zwischen Inhalt und Verpackung,

also Design, zu unterscheiden. Die Erstellung

von Inhalten für die verschiedenen Kanäle ist

eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Das Gleiche gilt

für gutes Kommunikationsdesign. Beide Bereiche

spielen eng zusammen, sollten jedoch von unterschiedlichen

Personen umgesetzt werden. Eine

Vermischung geht oft mit Einbußen in der Qualität

einher. Ein Fliesenleger schließt ja auch nicht den

Sicherungskasten an.

BRAUCHE ICH EINE THEMENPLANUNG?

Ohne Plan keine Kommunikation. Natürlich ist

nicht jedes Thema planbar, aber in der Verbändewelt

gibt es sehr viele absehbare Themen, Termine

und Anlässe, die sich auf einen Zeitstrahl

setzen lassen. So kann genau geplant werden:

Was kommunizieren wir wann und wie? Zudem

ist ein Verband auch der Agendasetter in seinem

thematischen Umfeld oder seiner Branche.

Und um dies sein zu können, ist Kommunikationsplanung

ein Muss. Wer Themen setzen will,

muss sie gezielt in jenen Kanälen ausspielen, die

seine Zielgruppen erreichen. Dabei gilt es, stets

im Auge zu haben, dass interne Kommunikation

mindestens genauso wichtig ist wie die externe

Kommunikation, oft sogar noch wichtiger. Das

heißt: Wenn Sie eine Planung machen, müssen

Sie auch Ihre verschiedenen Zielgruppen im und

außerhalb des Verbandes gut kennen. Denn nur

dann können Sie sie auch gezielt erreichen. Aber

damit noch nicht genug: Sie brauchen ein Konzept

für Ihre Kommunikation, damit sie effizient

und effektiv funktioniert. Das ist umso wichtiger,

wenn ein kleines Team mit wenigen Mitteln viel

erreichen muss.

So viel zur Theorie. Für die Praxis übersetzt heißt

das: Sie benötigen schlichtweg eine Jahresplanung

für die Kommunikation. Das kann beispielsweise

eine einfache Tabelle sein. Darin festgehalten:

Themen und Kommunikationsanlässe (beispielsweise

Veranstaltungen), Kanäle, über die die Themen

gestreut werden, und der jeweilige Zeitpunkt

(zunächst auf Woche oder Monat genau), zu dem

kommuniziert werden soll. Neben der Existenz einer

solchen Planung ist es jedoch vor allem wichtig,

dass sie bei den Funktionären des Verbandes

bekannt ist. Optimal ist es, wenn Entscheider bei

der Entwicklung einer Kommunikationsplanung

eingebunden sind. Das schafft Verbindlichkeit und

vermeidet Meckerei.

In der Umsetzung der Kommunikation sind Redaktions-

oder Themenpläne für die jeweiligen Kanäle

sehr sinnvoll, denn so lassen sich Themen auch

lang- und mittelfristig aufbereiten, um sie dann zu

einem bestimmten Zeitpunkt anzuschieben. Empfehlenswerte

Onlinetools in diesem Bereich sind

beispielsweise Trello zur Planung von Kommunikationsprojekten,

Google Docs zur gemeinsamen

40 Kommunikation


S t a r k e

Themen

FÜR IHREN VERBAND

Jetzt gratis bestellen!

Das monatlich erscheinende Online-Magazin zu wechselnden Schwerpunktthemen – Fundraising, Lobbying,

Mitgliederkommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – gibt es nicht nur in gedruckter Form.

Verpassen Sie keine Ausgabe mehr und erhalten Sie das Magazin mit Best-Practice-Beispielen und Tipps

als Online-Newsletter. Hier geht’s zum kostenlosen Abonnement: abo-verbandsstratege.de

Kommunikation – Advertorial 41


KOMMUNIKATIONS-AKTIVITÄTEN ONLINE

Website mit einer News pro Woche, XING und Facebook mit ein bis zwei Meldungen pro Woche,

Twitter mit einem Tweet täglich, ein E-Newsletter monatlich inklusive Recherche, Texterstellung,

Korrekturen, Freigabemanagement, Posting/Versand, Interaktion in den sozialen Netzwerken.

DER AUFWAND DAFÜR BETRÄGT

32 bis 40 Stunden pro Monat

Bearbeitung von Dokumenten und Hootsuite für

die Steuerung von Social-Media-Kanälen.

Übrigens: In der Kommunikation muss nicht täglich

die Welt neu erfunden werden. Ein Verband

hat selten ständig neue Themen auf der Agenda.

Meist gilt es Themen zu etablieren, zu erklären und

Botschaften zu festigen. Dafür braucht es Zeit

und Kontinuität – die Themen können in einem

bestimmten Maße wiederholt gespielt werden. Je

nach Thema kann solch eine Wiederholung für die

Außenwirkung ein echter Gewinn sein. Das Zauberwort

lautet: Reichweitenverlängerung – also die

Mehrfachnutzung von Inhalten in verschiedenen

Kanälen. Legen Sie beispielsweise ein Jahresthe-

Kommunikation 42


Ohne Plan keine Kommunikation. Natürlich ist nicht jedes Thema planbar, aber in der Verbändewelt

gibt es sehr viele absehbare Themen

ma fest, das auch programmatisch vom Verband

aufgegriffen wird, etwa bei Veranstaltungen, bei

der Lobbyarbeit, in der Pressearbeit, aber vor allem

auch bei der Mitgliederkommunikation. So können

Sie über mehrere Monate ein Thema aus verschiedenen

Perspektiven beleuchten, es ergibt sich eine

größere Informationstiefe, also höhere Qualität,

und Sie steigern ganz nebenbei Glaubwürdigkeit

und Ansehen des Verbandes.

UND WIE SIEHT NUN MODERNE KOMMU-

NIKATIONSARBEIT IM VERBAND AUS?

Gute Kommunikation zeichnet sich heute vor allem

durch Transparenz und ihre Qualität aus. Je

nach Thema, Verband und Ziel spielen aber auch

andere Einflüsse eine wichtige Rolle, wie zum Beispiel

Geschwindigkeit und Quantität. Worauf es

nicht ankommt, sind finanzielle Mittel. Die sogenannten

modernen Medien erlauben es uns heute,

mit sehr wenig Aufwand sehr viele Menschen zu

erreichen. Dafür braucht es gute Kommunikatoren

(die sicherlich auch Geld kosten), aber kein Budget

in Millionenhöhe.

Kommunikationsarbeit im Verband muss klaren

organisatorischen Regeln unterliegen, sie braucht

konkrete Ziele, klare Verantwortlichkeiten und in

der Umsetzung Freiheiten. Soll heißen: Verbandsvorstände

– ganz gleich, ob haupt- oder ehrenamtlich

– sollten Kommunikation steuern – mehr

nicht. Die operative Umsetzung ist Aufgabe von

Kommunikation 43


KOMMUNIKATIONSARBEIT IM VERBAND MUSS KLAREN

ORGANISATORISCHEN REGELN UNTERLIEGEN,

SIE BRAUCHT KONKRETE ZIELE, KLARE

VERANTWORTLICHKEITEN UND IN DER UMSETZUNG

FREIHEITEN. SOLL HEISSEN: VERBANDSVORSTÄNDE –

GANZ GLEICH, OB HAUPT- ODER EHRENAMTLICH –

SOLLTEN KOMMUNIKATION STEUERN – MEHR NICHT.

Kommunikationsspezialisten. Der Grund für diese

Aufgabenteilung liegt auf der Hand: Das

Aufgabenspektrum von Verbandsvorständen

ist zu groß und sie haben ja – optimalerweise –

Kommunikationsprofis an ihrer Seite, die den Verband

und seine Themen kennen und somit im Sinne

des Vorstandes arbeiten können. Zwei Dinge

braucht es, damit diese Kombination aus Steuerung

durch den Vorstand und Umsetzung der

Kommunikationsmaßnahmen durch einen Profi

funktioniert: Vertrauen und eine gute Kommunikationsstrategie.

Die Umsetzung sollte einem roten Faden folgen,

der sich aus einer Jahresplanung ergibt. Für die

einzelnen Kanäle braucht es Redaktions- oder Themenpläne,

in denen die Themen und ihre Botschaften,

der Umfang, die Verantwortlichkeiten und der

Zeitpunkt festgehalten werden. Optimal ist die Nutzung

von Online-Anwendungen, um allen Beteiligten

einen transparenten Einblick zu gewähren. Zur

Umsetzung gehört aber auch die Qualitätskontrolle.

Das meint zum einen beispielsweise ein Vieraugenprinzip

bei der Texterstellung und zum anderen

die regelmäßige Überprüfung, ob die Maßnahmen

noch zielführend und im Sinne des Verbandes sind.

So können zum Beispiel Klickraten, Follower oder

Interaktionen gezählt werden. Steigen diese im

Verlauf einer öffentlichkeitswirksamen Maßnahme

an, war die Maßnahme richtig. Auch die steigende

Anzahl von Verbandsmitgliedern ist ein Indiz für

gute Kommunikation.

Last but not least: Kommunikation ist nicht an

örtliche Gegebenheiten gebunden. Teams können

durchaus auch überregional und mithilfe von Kommunikationstools

wie Skype und Co gut und eng

zusammenarbeiten.

KURZ UND KNAPP: DARAUF

KOMMT ES AN

Bauen Sie ein Team aus Experten für die Kommunikation

Ihres Verbandes auf – ganz gleich, ob als

feste Mitarbeiter oder externe Dienstleister. Dabei

gilt die goldene Regel: keine Kommunikation ohne

Ziele, Konzept und Themenplanung. Legen Sie also

fest, welche Botschaften nach außen transportiert

und welche konkreten Ziele erreicht werden sollen.

In der Umsetzung greifen Sie auf digitale Helfer

(Software, Online-Tools) zurück, um die Kommunikation

Ihres Verbandes transparent und effizient zu

organisieren. Und nicht vergessen: Regelmäßiges

Kontrollieren der Maßnahmen und deren Wirkung

stellt sicher, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

Richtig ist mehr

Autor: Daniel Günther

Erschienen im Verbändereport 03/2019

44 Kommunikation


Innovative Virtual- und Augmented-Reality

Lösungen für Deinen Verband

Du suchst einzigartige, individuelle und auf deine Wünsche

maßgeschneiderte VR- und AR-Apps?

Jetzt die

Seite

scannen!

Dann bringst Du so Deinen Verband nach vorne:

• VR-Erklärfilme von Berufsbildern

• Digitale Erweiterung Deiner Zeitschrift per AR-App

• Virtual Reality auf Deinen Events & Tagungen für

den Blick in die digitale Zukunft

• Recruiting und Produkterklärungen auf innovative Art

Wir beraten Dich gerne - kostenlos und unverbindlich!

World of VR erweckt Deine Ideen zur Realität.

Infos und Kontakt unter

www.worldofvr.net

Kommunikation – Advertorial 45


Wir drucken alles

(aus Papier und Karton – ausgenommen Geldscheine)

Bücher Geschäftsberichte, Hardcover, Broschüren, Magazine, Wimmelbilderbuch,

Daumenkino, Flyer Faltblätter, Folder, Büroartikel Ordner, Präsentationsmappen, Register,

Schreibblocks, Schreibtischunterlagen, Spiele Brettspiele, Kartenspiele, Puzzle, Memospiele,

Spielkarten, Verpackungen Faltschachteln, Boxen, Präsentationsverpackungen, Kartonagen,

Werbemittel Luxustragetaschen, Roll-Up-Banner, Drehscheiben, Plakate, Thekenaufsteller,

Türhänger, Kalender Screenkalender, Streifenkalender, Tischkalender, Wandplaner.

Sollten wir etwas vergessen haben: Testen Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

DCM Druck Center Meckenheim GmbH

Werner-von-Siemens-Straße 13 ∙ 53340 Meckenheim

Telefon (02225) 88 93-550 ∙ dcm@druckcenter.de

46 Kommunikation

Produktionsstandorte in Bonn, Berlin und Potsdam.

Auf unserer Webseite

finden Sie von fast

allen Produkten Videos

www.druckcenter.de


FEHLER KÖNNEN PASSIEREN ...

... SOLLTEN ABER NICHT!

Wir erstellen Ihr Mitgliedermagazin vom Layout bis zum Briefkasten –

und das reibungslos!

Full Service

Layout & Lektorat

Das Optimum für Text & Layout

Profitieren Sie durch unser Know-how

im Bereich Layout, Grafik und Lektorat

sowie unsere langjährige Erfahrung

mit Verbänden, damit Ihre Mitglieder

eine professionelle und einwandfreie

Publikation erhalten – und das zu fairen

Preisen.

Full Service

Digital

mobil: mit mobio!

mobio ist Ihre App für Smartphone und

Tablet als Mehrwert für Ihre Mitglieder.

Mit dem Einsatz unseres Redaktionssytems

ist es zur digitalen Version Ihres

Magazins nur ein kleiner Klick. Exportieren

Sie bequem HTML5 sowie XML für

Ihre Internetseiten. Weiterhin können

Twitter und Facebook integriert werden.

Full Service

Redaktionssystem

Volle Transparenz – kein Risiko

Ein Onlineredaktionssystem hält

Sie immer auf dem Laufenden. So

können Sie jederzeit in die Produktion

eingreifen und kleine Änderungen

selbst vornehmen. Das verschafft

Ihnen zeitliche Flexibilität, egal wo

Sie sich gerade befinden.

Integration

Workflow optimieren

Workflow optimieren

Sie benötigen keinen Full Service,

wollen aber Ihren Workflow erweitern

oder optimieren? Wir gehen selbstverständlich

auf Ihre Bedürfnisse ein

und beraten Sie gerne persönlich und

unverbindlich. Sprechen Sie uns einfach

an.

Full Service

Druck & Versand

Ein Ansprechpartner

Als Full-Service-Dienstleister kümmern

wir uns auch um den Druck und

den Versand. Wir arbeiten seit 1995

mit festen FPartnern Dzusammen. S Mit

diesem Netzwerk können wir nahezu

p r e p r e s s

alle Wünsche abdecken, ohne die Kosten

aus dem Rahmen fallen zu lassen.

F D S

p r e p r e s s

Fronz Daten Service

Marktweg 42 • 47608 Geldern

Tel. 02831/97639-0

Fax 02831/97639-15

info@fronz-daten-service.de

F D S

www.fronz-daten-service.de

p r e p r e s s


Wenn ein Mann einer Frau sagt,

wie toll er ist, dann ist das Reklame.

Wenn ein Mann einer Frau sagt,

wie toll sie ist, dann ist das Werbung.

Wenn eine Frau sich für einen

Mann entscheidet, weil sie von anderen

gehört hat, wie toll er ist,

DANN IST DAS PR!

(HEINRICH ALWIN MÜNCHMEYER)

BERATUNG & SEMINARE, PRESSEARBEIT & TEXT, GRAFIK & DESIGN,

ONLINE & DIGITAL, FILM, VERLAG & PUBLIKATIONEN

WWW.DIALOG-PR.COM


Die VerbanDsspezialisten

Konzeption + Gestaltung

Digitale Medien

Druckproduktion + Logistik

Finanzierung

Strategische Entwicklung

Synergieprodukte

Weiterbildung

Wilke Mediengruppe GmbH

Oberallener Weg 1

59069 Hamm

t 02385 46290-0

info@verbandsspezialisten.de

50 Kommunikation – Advertorial


Kommunikation – Agenturen

51

WILKE MEDIENGRUPPE

DIE VERBANDSSPEZIALISTEN

Unter dem Motto „SINNvolle Kommunikation“ ist die Wilke Mediengruppe

ein verlässlicher Partner vieler Verbandsorganisationen. Vor

über 130 Jahren als klassische Druckerei gegründet, haben wir uns

zum Spezialisten für Verbände entwickelt.

Für mittelständische Mitgliederverbände in Deutschland lösen wir

ganzheitliche Kommunikationsaufgaben. So werden komplexe Dinge

einfach, wertvolle Ressourcen bewahrt und es bleibt Zeit für das

Wesentliche.

Das macht SINN!

Oberallener Weg 1 • 59069 Hamm

(02385) 4 62 90-0

Andreas Wilke

info@verbandsspezialisten.de

www.verbandsspezialisten.de

Konzeption + Gestaltung

Druckproduktion + Logistik

Content-Produktion

Synergie-Produkte

SINNportal: Prozessmanagement

Digitale Medien

Finanzierung

Strategische Entwicklung

SINNakademie: Weiterbildung

w mg Die VerbanDsspezialisten

KREATIVRUDEL

GUTE IDEEN SIND RUDELTIERE.

In unserem Revier macht uns keiner etwas vor: Hier gibt es Werbung

mit Biss. Bei uns entstehen große Ideen, wir erschaffen außergewöhnlich

emotionale Bilderwelten, gänsehautgarantierende

Printprodukte und ganze Webseiten in nur fünf Tagen. Ein feines

Gespür für die neuesten Trends, ein exzellenter Riecher für Zielgruppen

und ein erfahrenes Alpha-Team sorgen dafür, dass wir in

unserem Jagdrevier für unsere Kunden täglich fette Beute machen.

Dafür setzen wir unsere stärksten Waffen ein: Konzeption,

Design, Film und Foto.

Siemensstr. 2 • 53121 Bonn

(0228) 38 75 89 90

Kokulan Nathan – Geschäftsführer

info@kreativrudel.de

www.kreativrudel.de

Webdesign & Webentwicklung

Powerpoint

Filmpoduktion

Personalmarketing & Employer

Branding

Print & Corporate Design

Fotografie

3D Animation & Produktanimation

Websprint

Kommunikation – Advertorial 51


52 Kommunikation – Agenturen/Druckdienstleister

DIALOG PUBLIC RELATIONS

VIELFÄLTIG UND KOMMUNIKATIONSSTARK

Von Bremen und Berlin aus bietet DIALOG Public Relations ein breites

Dienstleistungsspektrum an: von der Kommunikationsberatung über

Pressearbeit und Online-Kommunikation bis hin zur Konzeption und

Umsetzung von Magazinen oder Filmen.

So vielseitig wie wir sind auch unsere Kunden: vom Einzelunternehmen

bis zum Global Player, vom Ingenieurdienstleister bis zum Verband,

vom Münchener bis zum Norweger.

Am Markt 1 • 28195 Bremen

(0421) 32 88 11 0

Daniel Günther

dialog@dialog-pr.com

www.dialog-pr.com

Außerdem sind wir Herausgeber verschiedener Zeitschriften. DIALOG

Public Relations ist Mitglied der Deutschen Public Relations Gesellschaft

(DPRG) und unser Handeln orientiert sich an den internationalen

Kodizes für den Berufsstand.

Kommunikationsberatung &

Seminare

Pressearbeit & Text

Grafik & Design

Website-Konzeption & Content

Management

Verlag & Publikationen: Konzeption,

Umsetzung & Vertrieb

Social-Media-Strategien & -Umsetzung

Film: Kreation, Drehbuch & Produktion

DIE EINLADUNGSPROFIS POWERED BY ODS

EINLADUNGEN: GEDRUCKT, DIGITAL,

CROSSMEDIAL – WIR MACHEN DAS!

Ob Kongress, Sommerfest oder Mitgliederversammlung: Mit den Einladungsprofis

bekommt Ihr Event die Aufmerksamkeit, die es verdient,

und Sie den Service, der Ihnen die Vorbereitung erheblich erleichtert!

Wir kümmern uns um den Versand Ihrer Einladungen per Post oder

E-Mail und erstellen nach Ihren Designvorgaben die Veranstaltungs-Website

(Landingpage) für eine bequeme Anmeldemöglichkeit

für Ihre Gäste. Qualitäts- und datenschutzzertifiziert!

Ehrenbergstraße 16 a • 10245 Berlin

(030) 23 09 51 60

Wiebke Kühlmann

sales@einladungsprofis.de

www.einladungsprofis.de

So wird das Teilnehmermanagement für Sie ganz einfach! Sie greifen

online auf Ihr Veranstalter-Dashboard zu und sehen jederzeit den

Anmeldestand und weitere Kennzahlen zu Ihrer Veranstaltung auf

einen Blick.

Hochwertiger Einladungsdruck –

personalisiert und individuell

Inhouse-Lettershop

Veranstaltungsdrucksachen: Namensschilder,

Handouts, Menükarten

Alles aus einer Hand von den

EINLADUNGSPROFIS!

Versand per Post oder per E-Mail

Individuelle Veranstaltungswebsites

mit Anmeldemöglichkeiten


Kommunikation – Druckdienstleister

53

KOOPMANNDRUCK

KOOPMANNDRUCK(T) „MEHR WERT FÜR KOMMUNIKATION.“

Wir machen Papier intelligent: z. B. mit integrierten Verbandsausweisen

und -karten.

Wir machen Papier effizient: z. B. als Beitragsrechnung mit vorgedrucktem

SEPA-Überweisungsträger.

In Kombination machen wir Papier effektiv: Mitgliedsausweis

und Beitragsrechnung mit Zahlschein in einem Formular, das

spart Portokosten!

Und damit Sie sich auf Ihre Verbandsaufgaben konzentrieren können

statt auf die Gestaltung Ihrer Drucksachen oder den Mailingversand

der selbigen, überlassen Sie diese Kreativ- und Lettershop-Leistungen

einfach uns. Bequem. Clever. Easy = KD Easy ® .

Einfach

intelligent.

Papier mit IQ – für

Kommunikation, die mehr

kann. Von Card-in ®

bis KD Easy ® .

Lise-Meitner-Straße 3 • 28816 Stuhr

(0421) 569 05 0

info@koopmann.de

www.koopmann.de

KD Easy ® , unsere Komplettlösung für

den gesamten Druckbedarf

Klimaneutrale Druckproduktion mit

100%igem Einsatz von Ökostrom

Qualitäts- und Leistungssiegel „QuLS

Lettershop“ des Deutschen Dialogmarketing

Verbandes e. V. (DDV)

Zertifiziertes Umwelt-Engagement

nach DIN EN ISO 14001:2009 und FSC ®

Zertifizierte Qualität nach PSO und

DIN EN ISO 9001:2015

DCM DRUCK CENTER MECKENHEIM GMBH

DER INNOVATIVE UND VERSIERTE VERBANDSDRUCKER

Gedruckte Werbung spielt auch im Zeitalter der digitalen Medien und

Netzwerke immer noch eine große Rolle. Mit Printprodukten verbreiten

Verbände ihre Botschaften zielgerechter und nachhaltiger, ebenso

bei der Mitgliederwerbung. Die Imagebroschüre ist das Hauptwerbemittel

und repräsentiert den Verband in seiner ganzen Vielfalt mit

seinen Leistungen.

DCM bietet Verbänden ein breites Leistungsspektrum vom Layout

über Druck und Weiterverarbeitung bis hin zum individuellen Versand.

Nutzen auch Sie unsere Erfahrung im Verbandsmarketing. Seit vielen

Jahren zählen die Spitzenverbände Deutschlands, u. a. DSGV, DIHK,

BDI, VÖB und viele andere namhafte Verbände, zu unseren Kunden.

Zeitschriften, Magazine

Broschüren, Bücher

Imagebroschüren, Jahresberichte

Mailings inkl. Konfektionierung und

Versand

Faltblätter

Poster

Faltschachteln

Heißfolienveredelung

Prägen und Stanzen

Werbedrucksachen aller Art

Werner-von-Siemens-Str. 13

53340 Meckenheim

(02225) 88 93 550

Norbert Schnichels – Geschäftsführer

schnichels@druckcenter.de

www.druckcenter.de


54 Advertorial


SOFTWARE

Software für Verbände

Internet

Social Media

App-Programmierung

Advertorial 55


AKZEPTANZ: DER SCHLÜSSEL

ZUM PROJEKTERFOLG

Verbände profitieren bei der erfolgreichen Umsetzung von IT-Projekten

von der Einbeziehung ihrer Mitarbeiter

Heutzutage führt an dem Wort Digitalisierung und seiner Ausprägung kein

Weg mehr vorbei. Aufgaben des täglichen Lebens werden auf

Smartphones und Computer verlagert. Software soll uns bei vielen Dingen

unterstützen, die gestern noch langwierig und kompliziert waren. Wir sind

umgeben von Apps. Diese Anwendungen können wir zumeist schnell und

intuitiv bedienen. Warum liefert die Software, die uns im Arbeitsalltag

begegnet, nicht den gleichen Komfort?

PASCAL PETERS

56 Software für Verbände


Die Ansprüche an die Softwarehersteller

steigen rasant, komplexe Zusammenhänge

und Prozesse einfach, übersichtlich

und gut bedienbar darzustellen.

Aber wie sieht die Realität aus? Anwender arbeiten

Tag für Tag mit oftmals veralteten Anwendungen,

die in ihrer Komplexität wenig intuitiv

zu bedienen sind. Da kommt einem schnell der

Gedanke, die bestehende Software zu ersetzen

oder neu zu organisieren. Damit dieses Projekt

ein Erfolg wird, ist einiges zu beachten. Die im

Verbandsumfeld eingesetzte Software vereinigt

viele unterschiedliche Aufgabenstellungen und

dient somit als gutes Beispiel.

BESONDERHEITEN EINER VERBANDS-

SOFTWARE

Bei der Verbandsverwaltung gibt es eine Vielzahl

an Disziplinen, die besetzt werden müssen. Angefangen

bei der Mitgliedergewinnung und Antragsbearbeitung

über das Mitgliedermanagement, die

Rechnungsstellung und Verwaltung offener Posten

bis hin zur Veranstaltungspflege und zu dem Versand

von Newslettern – alles unter Einhaltung und

Erfüllung der DSGVO-Vorgaben. Dabei werden diese

komplexen und anspruchsvollen Arbeiten meist

von wenigen, nicht selten von nur einer Person

übernommen.

Dies birgt die Gefahr, dass Mitarbeiter von der Flut

der zu pflegenden und erfassenden Informationen

überfordert sind. Darunter leidet nicht nur die Datenqualität,

sondern auch der Service am Mitglied.

Mitarbeiter sehen Software nicht mehr als hilfreich,

sondern eher als hinderlich an. Hier stellt sich die

Frage: Wie kann man den Prozess der Änderung

und Erneuerung so gestalten, dass dieser auf allen

Ebenen zu Verbesserungen führt?

AKZEPTANZ: DIE NEUE PRODUKTIVITÄT

Dass der Mensch keine Veränderungen mag,

stimmt nicht immer. Vielmehr stellt er sich die Frage,

inwieweit diese Veränderungen für ihn merkbar

sind und ob es dadurch für ihn leichter oder schwieriger

wird. Denn da, wo diese Veränderungen für ihn

wahrnehmbare Verbesserungen bedeuten, wird er

sie befürworten. Nicht ohne Grund sagt man: „Wer

faul sein will, muss schlau sein!“ Indem man sich dies

zunutze macht, ist es sinnvoll, die Mitarbeiter in den

Erneuerungsprozess der digitalen Prozesse mit einzubinden.

So schafft man Akzeptanz.

WIE SOLLTEN DENN NEUE IT-SYSTEME

EIGENTLICH SEIN?

Sie sollten hilfreich, arbeitserleichternd

und intuitiv sein.

ABER WIE WERDEN IN DER PRAXIS

NEUE IT-SYSTEME OFT VON VIELEN

MITARBEITERN GESEHEN?

Eher als hinderlich, kompliziert und

manchmal als sinnlos.

Dies führt zu einer Ablehnung und damit fallenden

Akzeptanz – die Produktivität sinkt und

die Situation ist zum Teil schlechter als vor der

Veränderung.

Man sieht also, wie wichtig es ist, dass die beteiligten

Personen hinter den geplanten Veränderungen

stehen und diese nicht nur mittragen, sondern

auch aktiv vorantreiben. So wird die direkte

Verbindung zwischen Akzeptanz und Produktivität

hergestellt.

BETROFFENE ZU BETEILIGTEN MACHEN

Es liegt in der Natur des Menschen, Abläufe zu

verbessern und Arbeiten so effizient wie möglich

zu gestalten. Man wird also vom Willen der Mitarbeiter

profitieren, wenn man sie entsprechend

integriert.

5 WICHTIGE PUNKTE, DIE PROJEKTVER-

ANTWORTLICHE BEACHTEN SOLLTEN:

1. Binden Sie Mitarbeiter frühzeitig ein und informieren

sie über die anstehenden Pläne.

Schaffen Sie für die Mitarbeiter eine Möglichkeit,

ihre Wüsche und Bedenken äußern zu

können, und nehmen Sie diese in Ihre Projektplanung

mit auf.

2. Holen Sie sich Informationen von den Mitarbeitern,

die von den Veränderungen betroffen

sind. Der beste Informationsgeber ist

immer die Person, die die täglichen Besonderheiten

und Aufgaben kennt. Nutzen Sie diese

Quelle.

3. Überprüfen Sie stets die Stimmung Seien

Sie wachsam und sensibel und achten Sie auf

kleinste Stimmungsschwankungen. Negative

Stimmungen werden meist per „Flurfunk“ zuerst

kommuniziert.

Software für Verbände 57


4. Schaffen Sie Freiräume für die Projektarbeiten

Ein Projekt bedeutet auch eine weitere

Belastung für die Mitwirkenden. Beachten Sie

dies bei der Besetzung des Projektteams und

schaffen Sie den Mitarbeitern den notwendigen

Freiraum für die Projektarbeit.

5. Halten Sie alle Beteiligten stets auf dem aktuellen

Stand und kommunizieren Sie auch

Probleme Nutzen Sie auch Probleme, um in der

Gruppe über ihre Auswirkungen zu sprechen,

und finden Sie gemeinsam eine Möglichkeit,

mit diesen umzugehen.

Kommunikation und Fokussierung auf die Details

sind die tragenden Pfeiler bei einer Neuausrichtung.

Werden diese Grundlagen beachtet, dann ist der

Grundstein gelegt für ein erfolgreiches Projekt und

man kann sich daranmachen, die Ziele zu definieren.

DENKEN SIE GROSS

Bei der Einführung eines neuen Systems für die

interne Verwaltung sollten die Verantwortlichen

immer beachten, dass diese Auswahl zukunftssicher

ist. Bedient die Software offene Standards

und gibt es Möglichkeiten, andere Systeme anzubinden?

Neben den technischen Voraussetzungen

sollten Projektbeteiligte sich aber auch

die Frage stellen, ob es genügend Partner und

Experten am Markt gibt, die in den kommenden

Jahren dabei helfen, das System zu verbessern.

Daher empfiehlt es sich, am Anfang die absolute

Idealvorstellung zu Papier zu bringen.

Man sollte anstreben, den besten Prozessablauf

zu designen und dabei auch immer einen Blick

„über den Tellerrand hinaus“ werfen. Man darf

bzw. muss sich auch Fragen stellen wie „Was

machen andere Verbände oder Unternehmen?“

oder: „Wie würde ich mir als Mitglied oder Kunde

einen idealen Prozess vorstellen?“ Hier gilt stets

die klare Aufforderung: „Denken Sie groß“ – aber

fangen Sie klein an.

DER GROSSE SCHRITT BIRGT GEFAHREN

Für die wenigsten Verbände ist es möglich,

dieses skizzierte große Idealziel in einem Schritt

zu verwirklichen. Muss man auch gar nicht, denn

kleine Schritte führen auch zum Ziel. Vorteil eines

kleinschrittigen Vorgehens ist die Möglichkeit, sich

stetig zu überprüfen. Mit jeder Erweiterung oder

Umstellung kann man neu justieren und Prozesse

anpassen. Erst wenn ein Prozess und eine Arbeitsweise

einem zusagen, sollte mit dem nächsten

Schritt begonnen werden. Wichtig ist immer, dass

alle Teile wie ein Puzzle zusammenpassen und das

große Ganze im Blick bleibt.

58 Software für Verbände


TIPP: Vielleicht ist es sinnvoll, über einen externen

Projektleiter nachzudenken, der Ihr Projekt

auf Kurs hält. Dieser kann ggf. Fehler in der Konzeption

und Qualität erkennen und somit teure

Nacharbeiten vermeiden.

Wenn Projekt- und Teilprojektleiter diese Schritte

zusammen mit ihrem Team gehen und es schaffen,

den Mitarbeitern die Notwendigkeit und Möglichkeiten

der Neuerung zu vermitteln, wird die

dringend erforderliche Akzeptanz für diese Veränderungen

geschaffen.

IN GUTEN WIE IN SCHLECHTEN ZEITEN

Was man nicht verschweigen darf: Leider gibt es

in jedem Projekt auch Phasen, in denen Probleme

zutage treten. Prozesse und Datenflüsse laufen

nicht so wie gedacht, manuelle Nacharbeiten sind

notwendig oder für eine gewisse Übergangszeit

müssen zwei Systeme gleichzeitig gepflegt werden.

All dies passiert maßgeblich im „Tal der Desillusion“

(s. Schaubild). Dies tritt ein, wenn die erste

Phase der Euphorie verflogen ist und die Projektarbeit

zur Belastung wird.

Wer darauf vorbereitet und sich dieser kommenden

Problematik bewusst ist, kann das in den

Griff bekommen. Hier ist es die gemeinsame Aufgabe

der Projektleitung und der Dienstleister, die

Situation klar und transparent aufzubereiten und

die Ergebnisse des aktuellen Status quo offen ins

Team zu kommunizieren.

Man muss sich die aktuellen Probleme verdeutlichen

und diese zusammentragen, um danach eine

Bewertung und Kategorisierung vornehmen und

einordnen zu können, wo es aktuell am meisten

„brennt“. Um auch hier wieder Akzeptanz für das

Projekt zu generieren, müssen die beteiligten Mitarbeiter

mit einbezogen werden und teilhaben an

der Bewertung und Priorisierung.

TIPP: Verdeutlichen Sie sich noch mal die Situation

vor dem Projektstart und sehen Sie nicht nur die

Probleme. Zeigen Sie vor allem auch Erfolge auf.

ALLES NUR HALB SO SCHLIMM …

… wenn man einen Plan hat. Pläne sind wichtig,

wenn man sich sein Fortkommen verdeutlichen will.

Meilensteine und Projektabschnitte sollten deshalb

in diesen Plänen auf einen Blick ersichtlich sein. Diese

Art der Darstellung kann man nutzen, um die

aktuelle Situation in das Gesamtvorhaben einzuordnen.

Wie das gestaltet wird, bleibt jedem selbst

überlassen. Man muss allerdings immer beachten,

dass dort alle Informationen der unterschiedlichen

Projektakteure zusammenfließen. Gemachte Pläne

sollten deshalb immer mit den Dienstleistern abgesprochen

und synchronisiert werden.

TIPP: Halten Sie Ihre Pläne aktuell und suchen

Sie sich einen Platz, an dem alle Teammitglieder

Zugriff auf diese haben. Auch wenn wir über

Digitalisierung sprechen, ist der ausgedruckte

Projektplan an der Wand ein probates Mittel.

AKZEPTANZ MESSBAR MACHEN

Ist ein System eingeführt und mit Daten befüllt,

ist die Frage, wie sehr es vom Benutzer angenommen

wird. Das entscheidet nämlich letztendlich

über den Erfolg oder Misserfolg eines Projektes.

Messbar ist dies schon mit den einfachsten Mitteln.

Fragen an die User sind ein probates Mittel

und könnten aussehen wie folgt:

• Inwieweit wurden Sie bei der Einführung und Anpassung

des Systems mit einbezogen?

• Inwieweit kennen Sie die allgemeinen Projektziele

und haben Sie diese verstanden?

• Inwieweit kennen Sie die fachliche und strategische

Verwendung der von Ihnen getätigten Eingaben

im System?

• Inwieweit haben Sie einen Einblick in alle angrenzenden

Prozessschritte?

• Wie würden Sie den Mehrwert des Systems bewerten?

• Wie sehr unterstützt das System Ihre tägliche

Arbeit?

• Wie gut fühlen Sie sich geschult?

Wenn man zum Antworten eine Skala von 1 bis

10 vorgibt, hat man nach der Auswertung schon

ein aussagekräftiges Ergebnis, das nur dazu dient,

Software für Verbände 59


einen Impuls für Veränderungen zu geben. So zeigt

man, dass man den Mitarbeitern vertraut, sie ernst

nimmt und auf Kritikpunkte eingeht. Das schafft

erneut Vertrauen und letztendlich Akzeptanz.

WEGE, DIE AKZEPTANZ ZU VERBESSERN

Wer die oben genannten Tipps in Gänze oder

nur teilweise angenommen hat, ist bereits einen

guten Schritt weiter. Nichtsdestotrotz lässt sich

immer etwas verbessern. Hier gibt es unterschiedliche

Mittel, die den Benutzern eines Systems den

Nutzen verdeutlichen. Daher setzen viele Verbände

auf folgende Unterstützungen:

• Digitales Handbuch Wichtige Prozesse und Arbeitsanweisungen

sind dort gut und durchsuchbar

beschrieben.

• Interaktive Webinare Regelmäßig angebotene

kurze Trainings helfen, den Arbeitsalltag zu verbessern.

• Regelmäßige Newsletter Hier werden aktuelle

Änderungen und Möglichkeiten der Software

kurz zusammengefasst.

• Individuelle Schulungen Umfangreiche Trainings

erweitern das Wissen und das Verständnis für

das große Ganze.

• Telefonische Hotline Telefonische Soforthilfe

bei Dingen, die den täglichen Arbeitsalltag ausbremsen.

Wie man sieht, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten,

in die Weiterbildung der Mitarbeiter zu

investieren. Oftmals gelingt es auf diesem Weg

recht schnell, die Produktivität des vorhandenen

Systems zu steigern. Der Appell: „Investieren Sie in

Software wie in Mitarbeiter im gleichen Maße!“ Alle

diese genannten Angebote lassen sich natürlich

auch extern einkaufen und müssen nicht selbst

geleistet werden.

QUO VADIS: AUSBLICK IN DIE ZUKUNFT

Viele Verbände haben es in den letzten Jahren

geschafft, die Neuausrichtung einzuleiten. Dabei

stehen viele allerdings auch vor der schweren

Wahl des für sie richtigen Systems und Dienstleisters.

Wie bereits oben erwähnt, sollte der Auswahlprozess

heute stark auf die Zukunftssicherheit

ausgerichtet sein, damit auch neue Trends

und technische Möglichkeiten mit diesem System

umgesetzt werden können.

Ein neues Thema, das aktuell in aller Munde ist,

sind integrierte „Payment-Prozesse“. So versucht

man gerade das Veranstaltungsmanagement so

zu optimieren, dass Zahlungen mit State-of-the-

Art-Modellen erfolgen können. Dazu gehören die

Kreditkartenzahlung und Sofort-Überweisung,

Anbieter wie PayPal, aber auch Klarna. Meist wird

dies noch mit einer App kombiniert, die dem Teilnehmer

zusätzlich Informationen vor, während

und nach der Veranstaltung bereitstellt.

Neben der Einführung von weiteren Funktionen

ist auch die Generierung von Wissen ein wichtiges

Thema. Die mühselig eingepflegten Daten werden

dabei dazu genutzt, neues Wissen zu generieren.

Auswertungen, Gegenüberstellungen und komplexe

Abfragen bieten den Mehrwert, den man

sich erwartet. So haben Mitarbeiter selbst die

Möglichkeit, die gewünschten Auswertungen zu

erstellen, und fangen an, proaktiv mit den Daten

zu arbeiten.

Wie man erkennen kann, bauen alle diese Prozesse

immer wieder auf derselben Grundlage auf,

nämlich einer optimalen Datenstruktur. Daten

werden zukünftig nur einmal erfasst und lediglich

in unterschiedlichen Kontexten verwendet und

miteinander in Beziehung gesetzt. Dies erleichtert

es auch Drittanbietern, zusätzliche Services bereitzustellen

und Schnittstellen anzubieten.

TIPP: Sie sind nicht sicher, welche Software die

richtige für Ihren Verband ist, dann besteht die

Möglichkeit, eine externe Beratung für einen

Softwareauswahlprozess hinzuzuziehen.

SCHLUSSWORT

Egal, an welchem Punkt man sich gerade befindet,

die digitalen Chancen und Herausforderungen

kommen mit hundertprozentiger Gewissheit.

Denn es ist längst nicht mehr die Frage, ob,

sondern nur noch, wie viel Digitalisierung man

benötigt. Die digitale Transformation hat bereits

zu tief greifenden Veränderungen in unser aller

Leben geführt und es gilt nun, die Digitalisierung

zu implementieren und die Zukunftsfähigkeit des

Verbands sicherzustellen. Fangen Sie an!

Pascal Peters ist Inhaber der KAISERSTADT Consulting

und beschäftigt sich mit seinem Team seit mehr als zwölf

Jahren mit dem Thema Kundenbeziehungen. Er berät

Unternehmen und Verbände bei der Neuausrichtung und

der effizienten Gestaltung ihrer IT-Landschaft. Dabei

versucht er stets, sich auf das Wesentliche zu fokussieren

und einen engen Kontakt zu seinen Kunden zu halten.

60 Software für Verbände


DIE ERFOLGSBAUSTEINE VERBANDS-

INTERNER KOMMUNIKATION

Immer mehr Mitglieder sind mit der Kommunikation

ihres Verbandes unzufrieden. In E-Mail-

Newslettern finden sie eine Flut allgemeiner

Informationen, aber nicht das, was sie wirklich

interessiert. Besonders Digitale wollen eine Kommunikationsplattform

oder gleich alles per App,

andere möchten weiter E-Mails erhalten. Für die

Zusammenarbeit werden immer noch Dateien

hin- und hergesendet, anstatt mit Kollaborationstools

die Verbandsarbeit zu vereinfachen. Oft

ist das umständlicher als gewohnt. Warum?

Der Clou dabei ist:

1. Die Geschäftsstelle spart viel Zeit,

2. das Mitglied ist besser informiert und

3. die Verbandsmeldungen erhalten eine neue

Relevanz.

So fördern Sie konkret mit tixxt das Stakeholder-

Engagement:

DAS ERFOLGSREZEPT: EINE PLATTFORM

FÜR ALLE INTERNEN KANÄLE

Über 70 Verbände sind diese Herausforderungen

angegangen und setzen dafür auf die

Stakeholder-Engagement-Plattform „tixxt“.

Meldungen, Protokolle und Hinweise werden

nun ein einziges Mal granular eingestellt. So erhält

jedes Mitglied die Information, genau nach

Interesse, Verantwortlichkeit und gewähltem

Kommunikationskanal. Manche wollen sofort

eine Push-Benachrichtigung aufs Handy, andere

kommen von selbst oder abonnieren Inhalte

via E-Mail. Wenn ein Mitglied gar nicht abruft,

erhält es automatisiert eine Zusammenfassung

nicht gelesener Inhalte.

Mit über 70 Verbänden wird tixxt als Nummer-1-

Stakeholder-Engagement-Plattform erfolgreich

genutzt. Im Rahmen eines Strategie-Gesprächs

identifizieren wir gerne Verbesserungspotenziale,

MEHR INFORMATIONEN: WWW.TIXXT.COM/NR1

62 Software für Verbände – Advertorial


Sie brauchen sich nicht verbiegen.

Das macht unsere Verbandssoftware für Sie.

Flexibel. Anpassbar. CAS netWorks.

Im Webinar

LIVE erleben

Überzeugen Sie sich von der Flexibilität unserer Lösung

CAS netWorks und besuchen Sie unsere Webinare.

Jetzt anmelden:

www.cas-communities.de

E-Mail: networks@cas.de

Telefon: +49 721 9638-8599

CAS Communities

A SmartComp any of CAS Software AG


GRÜN VEWA7

Die komplette Mitgliederverwaltung

Marktführende Branchensoftware

für Mitgliedsorganisationen

g Mitgliederverwaltung

g Vereins- und Verbandsmanagement

g Adressmanagement & CRM

g Verteiler & Aussendungen per Post,

Mail & Social Media

g Gremien- & Funktionsträger-Verwaltung

g Management von Verbands- und

Vereinsgliederungen

Digitalagentur

Webseiten & Apps

g TYPO3- und WordPress-Internetseiten

g Mitgliederbereiche und Collaboration

g App-Entwicklung

Kommunikationsagentur

Mitgliedergewinnung

und -bindung

g Content-Marketing

g Mitgliederkommunikation

g Fundraising

GRÜN Gruppe

Pascalstraße 6

52076 Aachen

64 Advertorial

Ansprechpartner

Olivier Chatain

Sales Director

Kontakt

T: 0241 18900

E: kontakt@gruen.net

www.gruen.net


Einfachheit

kann man

mieten

Weilgut Verband 360°

Mitgliedermanagement - effizient und wirkungsvoll

CRM für Mitgliedsorganisationen

Adress- und Mitgliedsverwaltung

Rundschreiben und Mitgliederinformation

Datei, Dokumenten und E-Mail Organisation

Veranstaltungs- und Gremienorganisation

Prozessverwaltung

Mitglieder Portal und Internet Auftritt

Beitragsverwaltung & Mitgliederabrechnung

Advertorial 65

www.verbände24.de


IHR ANSPRECHPARTNER

FÜR CRM LÖSUNGEN

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und

entwickeln auf Basis des combit CRM, seit mehr als

25 Jahren, unterschiedliche CRM Lösungen für unsere

Kunden. In den letzten Jahren konnten wir zahlreiche

Verbände als Kunden gewinnen, was dazu führte, dass

wir eine CRM Lösung eigens für Verbände entwickelt

haben.

Unsere Verbandslösung enthält neben Grundfunktionen

des combit CRM-Systems spezifische Verbands-

Anforderungen wie

- Mitgliederverwaltung

- Seminar- und Eventverwaltung

- Juristische Akte – eAkte

- Projektverwaltung

- Schnittstellen zu Lotus Notes, Outlook

- Mobile Lösung u.v.m.

Wir gehen den Weg mit Ihnen gemeinsam – von der

individuellen Bedarfsanalyse bis zur erfolgreichen

Einführung der CRM Verbandslösung in Ihren

Verband sowie der nachhaltigen Betreuung

und Beratung.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir

freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

66 Advertorial www.unirent.net

+49 4192-87 96 66 info@unirent.de


Software – Software für Verbände

67

XPOINT0 – IHR UNABHÄNGIGER EXPERTE FÜR

DIE DIGITALE VERBANDSMODERNISIERUNG

STRATEGIE- UND MASSNAHMENENTWICKLUNG ZUR

DIGITALEN MODERNISIERUNG, FINDEN DER AM BESTEN

PASSENDEN LÖSUNGSANBIETER, PROFESSIONELLE

PROJEKTBETREUUNG.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer digitalen Agenda von der Strategie, Planung/

Konzeption, Kalkulation, Lösungssuche bis zur Umsetzung und Einführung.

Für Ihre Unterstützung stehen Ihnen erfahrene, auf Verbände spezialisierte

Experten zur Verfügung. Besonders am Herzen liegt uns eine

anbieterunabhängige Beratung, um die für Sie beste (Software-)Lösung

zu finden. Wir kennen den Markt und geben Orientierung im digitalen

Angebotsdschungel. Inhaber und Ihr Ansprechpartner Thomas Klauß ist

Autor mehrerer Fach-/Sachbücher und Keynote Speaker zur digitalen

Transformation mit Schwerpunkt auf der Digitalisierung für und von Verbänden.

Aktuelle Infos siehe qr.verbaende-digital.de.

Rheinsberger Str. 76/77 • 10115 Berlin

(030) 23133613

Thomas Klauß

t.klauss@verbaende-digital.de

www.verbaende-digital.de

Digitale Verbandsentwicklung (strategisch, pragmatisch, agil)

Digitale Information & Kommunikationsmaßnahmen (intern & extern)

Digitale Gremien, mobile Collaboration, Wissensmanagement, Networking

Intranet/Extranet, Portale, xCRM, Verbandssoftware

Anforderungsanalyse, Lösungskonzeption

Anbietersuche, Ausschreibung, Angebots- & Vertragsbegutachtung

Projektmanagement, Projektbegleitung, Einführungsmanagement

DIE EINLADUNGSPROFIS powered by ODS

EINLADUNGSMANAGEMENT-SOFTWARE ALS SERVICE

Ob Kongress, Sommerfest oder Mitgliederversammlung: Mit den Einladungsprofis

bekommt Ihr Event die Aufmerksamkeit, die es verdient,

und Sie den Service, der Ihnen die Vorbereitung erheblich erleichtert!

Mit unserer Software erhalten Sie eine Lösung für die perfekte Vorbereitung

Ihrer Veranstaltung. Die EINLADUNGSPROFI-Software steuert

den Versand der Einladungen (per Post oder elektronisch) und stellt die

Veranstaltungs-Website (Landingpage) für eine bequeme Anmeldung

für Ihre Gäste bereit.

Für Sie wird das Teilnehmermanagement ganz einfach! Sie greifen online

auf Ihr Veranstalter-Dashboard zu und sehen jederzeit den Anmeldestand

und weitere Kennzahlen zu Ihrer Veranstaltung auf einen Blick.

Produktart

Einladungs- und Teilnehmermanagement

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 8-18 h Fernwartung

Schnittstellen k. A.

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit k. A.

Integration

XLS, CSV, TXT

Preis ab 500 ¤

Einladungs- u. Teilnehmermanagement, Kontingentverwaltung

auf Wunsch möglich

Ehrenbergstr. 16 a • 10245 Berlin

(030) 23 09 51 60

Frau Wiebke Kühlmann

sales@einladungsprofis.de

www.einladungsprofis.de

Advertorial 67


68 Software – Software für Verbände

UNIRENT EDV-SYSTEMTECHNIK GMBH

Rosenstraße 20 • 24576 Bad Bramstedt

(04192) 87 96 66

Michael Scharff

info@unirent.de

www.unirent.net

COMBIT CRM LÖSUNG FÜR VERBÄNDE

In einem Verband gibt es eine Vielzahl von Bereichen, die organisiert

oder im Rahmen der Digitalisierung neu strukturiert werden müssen.

Dazu gehört die Optimierung von Arbeitsabläufen genauso wie die Integration

von neuen, digitalen Medien. Durch die Integration vorhandener

Systeme (z. B. E-Mail-Newsletter-Systeme) und Nutzung neuer Technologien

wird eine Optimierung geschaffen. Ob es die Mitglieder-, Seminaroder

Eventverwaltung, die Stiftung, die juristische Akte oder auch nur die

Kommunikation ist - wir wissen über diese Themen. Diesen Herausforderungen

sehen wir uns gewachsen und beraten/begleiten den Verband

bei der Definition, Durchführung und der nachhaltigen Betreuung. Eine

Integration bestehender Anwendungen ist uns wichtig.

Produktart

Verbandsverwaltung/Mitgliederverwaltung/CRM-System

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Schnittstellen DATEV, Outlook, Lotus Notes, Word, CleverReach, Mailchimp, DMS u. v. m.

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

CSV, TXT, Excel, PDF

Mitglieder-, Beitrags-, Spenden-, Seminar-, Projekt- und Dokumentenverwaltung,

E-Akte, ERP (Rechnungserstellung), ABO-Verwaltung

Inkl. Wartungsvertrag, Updates alle 2 Jahre CRM-Hauptversion, unterjährige

Service-Packs

Lotus Notes, MS Word, MS Outlook, Telefonie

Auf Anfrage: Kauf/Miete

DER SEMINARMANAGER – DER HAUSMANAGER

Königstraße 42 • 36037 Fulda

(0661) 9739 0

Michael Haeuser

info@computer-lan.de

www.computer-lan.de

Der SeminarManager ist eine Software für die Planung, Verwaltung und

Abrechnung von Veranstaltungen, Teilnehmern und Dozenten.

Eine flexible Rechnungslegung mit Schnittstelle zu Finanzbuchhaltungen

beschleunigt die Prozesse, vermeidet Fehler und spart Zeit. Die perfekte

Integration von MS Office bietet Ihnen eine sehr hohe Flexibilität in

der Kommunikation mit Ihren Teilnehmenden und Gästen.

Die Schnittstelle zu Ihrer Homepage ermöglicht eine einfache Veröffentlichung

Ihrer Veranstaltungen und eine moderne Online-Anmeldung für

die Teilnehmenden. Mit dem HausManager organisieren und verwalten

Bildungsstätten ihren Hotelbetrieb – einfach und effizient. Die Verwaltung

von Zimmern, Kontingenten sowie der Tagungsräume erfolgt grafisch

und ist so sehr übersichtlich. Reinigung und Verpflegungsplanung

gehören ebenso zum Standard.

Produktart

Seminarverwaltung/Veranstaltungsorganisation/Hotelverwaltung

Support E-Mail Telefon 9-16 h Werktags 9-16 h Fernwartung

Schnittstellen

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis ab 990 ¤

Finanzbuchhaltungen, MS-Office (inkl. Outlook), Homepage, Hotelportale,

Im- und Export von Seminaren, Adressen, Rechnungen

TXT, CSV, XLSX, DOCX, PDF, XML, SQL, ACCESS

Adressen, Beiträge, Mitglieder, Seminare, Dozenten, Zimmer, Räume,

Dokumente, Rechnungen, Online-Ausschreibung und -Anmeldung u. v. m.

Updates 6-mal pro Jahr

MS Office, Adobe-PDF


Software – Software für Verbände

69

ECOPLAN GMBH

Die ECOPLAN GmbH ist Ihr Partner zur Einführung einer branchenspezifischen

CRM-Software für Verbände, Vereine, Kammern, Fundraiser

und Non-Profit-Organisationen.

Mit den ECOPLAN-Beratern ermitteln Sie gemeinsam den Bedarf

für eine standardnahe oder kundenindividuelle Einführung des

Systems.

Die zahlreichen Standardmodule von ECOPLAN CRM auf der einen

Seite und die Flexibilität und Anpassbarkeit des Datenmodells auf

der anderen Seite bieten Ihnen die Sicherheit einer bedarfsgerechten

Umsetzung Ihrer Anforderungen zur Erreichung Ihrer Organisationsziele.

Ob Standard- oder Maßanzug – wir beraten Sie gerne!

Produktart

Verbandsverwaltung/Mitgliederverwaltung/CRM-System

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Schnittstellen

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

Batch-, Online- und Aufruf-Schnittstellen, Webservices, Bsp.: SAP,

DATEV, Sage, DIAMANT, TYPO3, inxmail etc.

TXT, CSV, XLSX, DOCX, PDF, XML, SQL etc.

Z. B. Abonnenten-, Adress-, Beitrags-, Mitglieder-, Spenden-, Seminar-,

Projekt- und Dokumentenverwaltung, Rewe, Gremien, Kampagnen etc.

2 Releases pro Jahr

MS Office, Outlook, Lotus Notes, JasperReport,Telefonintegration etc.

Auf Anfrage

Justus-Liebig-Str. 6 • 36093 Künzell

(0661) 96 50 0

Thorsten Bremer

thorsten.bremer@ecoplan.de

www.ecoplan-crm.de

CAS SOFTWARE AG

IHR VERBANDSMANAGEMENT – IN JEDER BEZIEHUNG

BEGEISTERND!

Schaffen Sie digitale Vernetzung, Effizienz und ein verbandsweites Gedächtnis

– mit CAS netWorks. Smarte Module sowie eine flexible Client-

Struktur sorgen für Mobilität, Transparenz & besseren Mitgliederservice –

so wird Ihre Organisation zu einem starken Netzwerk. Als standardisierte

Branchenlösung für Vereine und Verbände bietet CAS netWorks alles

aus einer Hand und lässt sich zudem individuell an die unterschiedlichen

Bedürfnisse und Nutzertypen anpassen. Mit den mobilen Lösungen steht

Ihnen die umfassende Mitgliederverwaltung auch unterwegs zur Verfügung.

Mit uns haben Sie stets einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite.

Produktart

Verbandssoftware, Mitglieder- und Seminarverwaltung, Mobile Lösungen

Support E-Mail Telefonhotline 24/7 Serviceportal Fernwartung

Schnittstellen

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

Webservices, FiBu (z. B. DATEV), CMS (z. B. TYPO3), Lotus Notes, Newsletter-Tools,

Microsoft Exchange, TAPI, ELO und viele weitere ...

TXT, CSV, XLSX, DOCX, PDF, XML etc.

CRM, Form- & App Designer, Mitgliederverwaltung, Seminare inkl. Online-

Anmeldung, Gremien, Spenden, Beiträge, Dokumentenmanagement, Kampagnen,

Projekte, Reporting, Umfragen, Online-Portale, Mobile Apps und

viele weitere ...

3-4 Updates pro Jahr, im Rahmen der Software-Wartung kostenfrei

Microsoft Word, Microsoft Outlook, Lotus Notes, Telefonie

auf Anfrage: Kauf-/Mietlösung, Finanzierung, Hosting

CAS-Weg 1-5 • 76131 Karlsruhe

(0721) 96 38 85 99

Viktoria Linder

networks@cas.de

www.cas-communities.de


70 Software – Software für Verbände

GOB SOFTWARE & SYSTEME GMBH & CO. KG

UNITOP NPO VERBAND

Europark Fichtenhain A5 • 47807 Krefeld

(02151) 349-1151

Herr Christian Blenkers

info@gob.de

www.gob.de • www.unitop-welt.de

unitop NPO Verband ist die in Deutschland marktführende Softwarelösung

für Spitzenorganisationen (basierend auf Microsoft Dynamics

und Microsoft Dynamics 365 Business Central). Mit unitop NPO Verband

werden allein in Deutschland über 30 Millionen Mitglieder, Förderer

und Spender sowie jährlich über 350.000 Seminar- und Kongressteilnehmer

verwaltet.

Die GOB Software & Systeme wurde 1965 gegründet und ist heute mit

über 320 Mitarbeitern der größte Anbieter von Softwarelösungen für

Vereine, Verbände, Spendenorganisationen und Bildungseinrichtungen.

Die Branchenlösung unitop NPO Verband deckt alle Anforderungen einer

Organisation ab, angefangen von der Mitglieder-, Gremien- und Seminarverwaltung

bis hin zur Finanzbuchhaltung und zu Online-Lösungen.

Produktart

Vereins- und Verbandssoftware

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Schnittstellen

Export-Formate

Standard-

Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

Frei konfigurierbar, Standard-DATEV-Schnittstelle

Webservices, TXT, CSV, PDF, XML

CRM, Mitgliederverwaltung, Seminarverwaltung, Gremienverwaltung,

Spendenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft, Dokumentenmanagement,

Online-Portale sowie über 30 weitere Module

Master-Releasestände: jährlich, Hotfixes: unterjährig

Microsoft Office, Exchange, SharePoint Online, sowie Lotus Notes Online

Miete und Kauf: auf Anfrage

OPENSLIDES

Intevation GmbH

Neuer Graben 17 • 49074 Osnabrück

(0541) 33 50 85-0

Emanuel Schütze

emanuel.schuetze@openslides.com

www.openslides.com

VERANSTALTUNGEN DIGITAL UND PAPIERLOS ORGANISIEREN

Mehr Transparenz für Versammlungen ist die Kernidee von

OpenSlides – dem webbasierten Präsentations- und Versammlungssystem

für Tagesordnung, Anträge und Wahlen auf Mitgliederversammlungen.

Beschlussergebnisse können protokolliert und

unmittelbar nach der Entscheidung für alle Teilnehmer im System

offen dargestellt werden. Alles, was während einer Versammlung

am Projektor erscheint, können Delegierte papierlos in OpenSlides

aufrufen. OpenSlides ist interaktiv und bildet die bekannten demokratischen

Prozesse digital ab: Ein Teilnehmer kann z. B. über sein

Mobilgerät einen Antrag einreichen, sich auf die Redeliste setzen

oder Ergebnisse nachlesen. OpenSlides erleichtert Ihnen die Vorund

Nachbereitung einer Versammlung. Probieren Sie es aus!

Produktart

Webdienst für Mitgliederversammlungen und Antragsverwaltung

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

PDF, XLSX, CSV, HTML

Tagesordnung, Redeliste, Antragsverwaltung, Wahlen, Teilnehmer-

verwaltung, Dokumentenablage, Projektorsteuerung, elektronisches Voting

ca. 6 automatische Updates pro Jahr

Läuft als Software-as-a-Service im Webbrowser, keine Installation nötig

Hosting- und Servicepreise siehe openslides.com


Software – Software für Verbände

71

ALPHADATA GMBH

ERFOLGREICH – MIT ALPHAOFFICE PRO

Seit 1997 erstellt die alphadata GmbH leistungsstarke Datenbanklösungen

für Verbände, Nonprofits und Seminarveranstalter. Die

Software ist langjährig und erfolgreich im Einsatz bei namhaften

Organisationen. alphaOffice pro bietet

• Module für Mitglieder/Beitragswesen, Kontakte und Historie,

Zielgruppen, Seminare, Teilnehmer, Dozenten, Warenwirtschaft

• Netzwerkfähige Windows-Version, Web-Version für dezentrales Arbeiten

• Microsoft-Office-Schnittstellen für Einzel-, Serienbriefe, Serienmails,

Excel-Import, Export

• Investitionssicherheit durch ständige Weiterentwicklung

Zertifizierte Entwicklungsprozesse und eine ausgeprägte Kundenorientierung

zeichnen die alphadata GmbH aus.

Produktart

Verbands- und Seminarverwaltung, Warenwirtschaft

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Schnittstellen MS Office, DATEV, Lexware, CTI, TAPI, SEPA, SWIFT u. a.

Export-Formate

Standard-

Module

TXT, CSV, XLSX, DOCX, PDF, XML

Kontakte, Zielgruppen, Abonnenten, Mitglieder, Seminare, Teilnehmer,

Dozenten, Locations/Hotels, Warenwirtschaft

Pippelstein 1 • 51427 Bergisch Gladbach

(02204) 20 07 0

Reinhard Hagen, Geschäftsführer

info@alphadata.de

www.alphadata.de

Updatefähigkeit Updates zwei- bis dreimal im Jahr

Integration Microsoft Office 2007-2016, TK-Anlagen, terminalserverfähig

Preis Auf Anfrage, z. B. Einzelplatz-Lizenz ab EUR 1.200 ¤

SEWOBE AG

PREMIUMANBIETER ONLINE-VERBANDSSOFTWARE

• Hierarchie (Abbildung Ihres Verbandes mit allen Gliederungen)

• Gremienmodul mit integrierter Funktionsverwaltung

• Smartphoneoptimiertes Mitgliederportal (responsiv)

• Integriertes Veranstaltungsmanagement

• Geschäftsprozesse unterstützen mit integriertem Workflowsystem

• Datenaustausch mit bestehenden IT-Lösungen per Restful-API

• Verwaltung von Mitgliederqualifikationen mit Verlängerungsroutine

• Personalisierte Serienmails mit personalisiertem PDF-Anhang

• Referenzen: DLRG, Volkssolidarität, swissICT, Deutscher Motorsport Verband,

Radsportverband NRW, vbba Gewerkschaft Arbeit und Soziales

Produktart

Online-Software für Verbände, Parteien und Gewerkschaften

Support E-Mail Telefon 24/7 Werktags 9-17 h Fernwartung

Schnittstellen

Export-Formate

Standard-Module

Updatefähigkeit

Integration

Preis

RestAPI, FinTS (Onlinebanking), Buchhaltung (u. a. Datev, Addison etc.),

OAUTH2, Deutsche Post Mailing

CSV, XML, Excel

Adress-/Mitgliederverwaltung, Beitrags-/Finanzmodul, Spenden, Buchhaltung,

DMS, Kommunikation, Workflow, Gremien, Veranstaltungen, Ausbildungen,

Mitgliederportal, Shop, Ehrungen, Befragungen, Zeiterfassung

Updates 3- bis-4 mal pro Jahr

OpenOffice, Word, Excel, Sharepoint/Office 365, SWYX

ab 50 ¤ pro Monat

Werner-Haas-Straße 8 • 86153 Augsburg

(0821) 45 55 64 0

Eiko Trausch

vertrieb@sewobe.de

www.verbandssoftware.eu


72 Advertorial


TAGUNGEN

Branchenverbände

Tagen im europäischen

Ausland

Convention Bureaus &

Stadtmarketing

Veranstaltungsagenturen/PCOs

Kongresszentren & Messen

Tagungs- & Eventlocations

Tagungshotels

Advertorial 73


VOM KOPF AUF DIE FÜSSE

Wie Sie Ihre Teilnehmenden in den Mittelpunkt der

Veranstaltungsplanung stellen

Es braucht im Grunde keinen wirklichen Mut, die Gäste in den Mittelpunkt

unserer Veranstaltungsplanung zu stellen. Trotzdem wirken viele Veranstaltungen

so, als würde an die Gäste als Letztes gedacht. Das müssen wir

ändern. Neue Marketingmodelle können dabei helfen, wenn wir uns einen

Perspektivwechsel zutrauen.

GERNOT GEHRKE

74 Tagung – Branchenverbände


Eine Hilfe für die Realisierung von Veranstaltungen

sind Marketingmodelle. Sie

können unserem Nachdenken, unserem

Planen und Handeln eine Struktur geben.

Dabei haben wir uns angewöhnt, solche Marketingmodelle

vor allem in einer bestimmten Anzahl

von „Ps“ zu denken. Diese vier „Ps“, auf die

wir uns am häufigsten beziehen, stehen für Product

und Price, Place und Promotion. Sind aber

Veranstaltungen hinreichend damit beschrieben,

dass wir sagen, was genau angeboten wird, welchen

Preis wir dafür aufrufen, wo es die Karten

gibt und warum es sich lohnt teilzunehmen? Die

Kritik an der reduzierten Sichtweise, die dieses

Modell mit sich bringt, ist nicht neu. Der Hinweis

auf die Praktikabilität eines solchen Vorgehens

als Antwort auf die Kritik ebenso wenig.

Wir erleben trotzdem seit Langem Versuche,

dieses Marketingmodell sinnvoll zu ergänzen.

Wir schauen etwa für den Dienstleistungsbereich

längst auf sieben Ps: Processes, Physical Environment

oder Evidence sowie eben People. Sie ergänzen

unsere Vorstellungswelt und bereichern

Planungsansätze, weil wir anders und mit mehr

Gewicht auf die Bereiche Personal, Location und

Prozesse schauen, die zunehmend an Bedeutung

gewinnen für ein Publikum, das immer höhere

Ansprüche entwickelt und immer häufiger eher

einmalige Erlebnisse sucht als nüchterne Angebote.

Noch eine Binse: Chocolates On The Pillow

Aren’t Enough! Sind wir mit sieben Ps hinreichend

differenziert? Viele sagen, nein, da fehlt

mir immer noch etwas.

Wer sich weiter auf die Suche macht, wird Modelle

mit zehn Ps finden. Hinzugefügt werden Positioning,

gemeint ist die Position im Wettbewerb

aus der Sicht der Konsumenten, die Proposition,

also welcher Wert wird für die Realisierung angeboten,

und Presentation, welches visuelle Erlebnis,

welches Markenerlebnis wird angeboten.

Das alles lässt sich gut auf die Veranstaltungspraxis

anwenden und bereichert unsere Arbeit.

Mit jedem zusätzlichen P gewinnt das Modell an

Differenziertheit und Erklärkraft. Gleichzeitig verliert

es an Übersichtlichkeit. Und wenn wir genau

sind, rücken erst bei dem Modell mit zehn Ps die

Konsumenten ein wenig stärker in den Blickpunkt.

Das Schwergewicht aber liegt auf der

Perspektive des Unternehmens, das etwas erreichen

möchte. User-centric ist das ganz sicher nicht.

Und so wachsen Zweifel, ob es denn zeitgemäß ist

für den Veranstaltungsbereich, wenn wir in Rechnung

stellen, dass wir uns in Zeiten umfassenden,

dynamischen Wandels befinden.

KONSUMENT IM FOKUS

Längst haben wir die Merkmale einer Agrar-,

Industrie- oder Dienstleistungsgesellschaft hinter

uns gelassen. Mehr und mehr vermarkten wir

unterdessen Erlebnisse und Emotionen. In dem

kürzlich erschienenen Buch „Events Marketing Management“

hat Ivna Reic dies aus der Perspektive

des Event Managements zusammengefasst. Darin

geht es im Wesentlichen um die Konsumentenperspektive

und das Bemühen, Antworten zu finden,

um die Ansprüche derer zu bedienen, die vor

allem Erlebnis und Festival wollen, „always on“ sind

und ganz selbstverständlich Ko-Kreation, Unterhaltung,

Interaktion und Vernetzung erwarten. Aus

Sicht von Ivna Reic versagen hier die klassischen

Marketingmodelle, weil sie zu sehr aus der Sicht der

Anbietenden argumentieren und zu wenig aus der

Sicht der Konsumierenden. Ich würde noch etwas

stärker zuspitzen und ergänzen: Unsere Modelle

für Konzeption führen zu häufig zu Konzepten von

der Stange, mit denen sie, mein Vater hätte ge-

Tagung – Branchenverbände 75


sagt, keinen Hering mehr vom Teller ziehen. Sie

sind mitteilend, statt dialogorientiert. Ihnen fehlt

ganz offensichtlich Mut und Haltung.

Wie wäre es also, unsere Veranstaltungsplanung

mit einem gänzlich neuen Marketingmodell zu bereichern?

Nicht noch mehr Ps oder anders arrangierte

Ps, die doch immer nur weiter repetieren,

was ganz offensichtlich nicht mehr zeitgemäß ist –

nämlich das Marketing für Veranstaltungen immer

im Wesentlichen von der Anbieterseite aus zu denken.

Stattdessen könnten wir für einen Planungsmoment

einen radikalen Wechsel versuchen –

hin zu den Konsumierenden, für die wir aus meiner

Sicht auch besser ein anderes Wort suchen,

weil sie eben längst nicht mehr nur konsumieren

wollen, sondern an einer Wertrealisierung selbst

beteiligt sein möchten. Mit Blick auf die Medienentwicklung

sprechen wir längst von Prosumenten

und betonen damit den Paradigmenwechsel auch

begrifflich. Wir können mit Blick auf Events nicht

mehr von den Teilnehmenden, sondern wie Michael

Gleich von den Teilgebenden sprechen. Das mag

manchen vielleicht etwas künstlich erscheinen, es

sind aber die Begrifflichkeiten, die durchaus auch

unser Denken und unsere Herangehensweise leiten,

und wenn wir etwas ändern wollen, tun wir

gut daran, dies auch in unserer Sprache deutlich

zu machen, weil die etablierten Begriffe eben auch

etablierte Denkmuster mit sich tragen und immer

wieder neu festigen.

Reic propagiert den Wechsel – weg von den Ps

hin zu VITER – zu values, information, tangibles,

experience und relationships. In diesem Modell sollen

also Fragen nach dem Wert der Information,

der physischen Umgebung, Erfahrung und Erlebnis

sowie Beziehungen im Mittelpunkt stehen. Es

ist aus meiner Sicht nicht günstig, Modelle gegeneinander

zu denken. Wir sollten uns aber den Freiraum

geben, sie nebeneinander anzuwenden und

zu schauen, ob dadurch etwas Besseres entsteht

als zuvor. Entlang des VITER-Modells lassen sich

beispielsweise Fragen und Überlegungen formulie-

76 Tagung – Branchenverbände


Tagung – Kongresszentren und Messen 77


en, die für eine Analyse der zurückliegenden Veranstaltung

taugen und eine Hilfe für die Planung

der nächsten sind.

VALUE / WERT

Welchen Wert haben Sie für Ihre Prosumenten

bei der zurückliegenden Veranstaltung angeboten?

War es für Ihre Gäste von Wert, bei Ihnen zu

sein? Oder hat sie die Teilnahme nur etwas gekostet?

War es ein einzigartiges Erlebnis, das mit

Ihrem Angebot entstehen konnte? War es besonders,

eben tatsächlich wertvoll? Oder war es vor

allem für die Veranstaltenden von Wert? Stand

das gute Gefühl des CEO, CIO, CTO oder CCO im

Mittelpunkt Ihres Angebotes, ging es um Unternehmens-

oder Verbandspolitik? Waren die Gäste

die Wohlfühlagenten des Veranstalters? Oder war

das Angebot für die Gäste da? Hatten Sie überhaupt

die Absicht, Ko-Kreation zu ermöglichen,

also Produktion und Konsum der Veranstaltung zu

verbinden? Und welche Gegenleistung haben Sie

aufgerufen, welches Konsumentenopfer war zu erbringen?

Und was davon war Ihnen wichtiger – die

Leistung für Ihre Gäste oder deren Leistung für Sie?

Kurz: Welcher Wert ist wie für wen (Gast vs. Veranstalter)

im Laufe der Veranstaltung, also vorher,

währenddessen und hinterher, entstanden?

INFORMATION

Mit Blick auf das P, das für Promotion steht, plädiert

Reic für das breitere Konzept der Information,

die den Nutzenden zur Verfügung gestellt wird,

78 Tagung – Branchenverbände






Tagung – Kongresszentren und Messen 79


damit sie über Interaktion mit der Marke Wert gemeinsam

schöpfen können. Das bedeutet, Informationen

auf den Kanälen zur Verfügung zu stellen,

die für die jeweiligen Zielgruppen die relevanten

Kanäle sind. Und dabei soll es nicht nur um Kommunikation

zwischen Marke und Prosumenten

gehen, sondern es soll auch der Dialog der Nutzenden

untereinander im Sinne eines Community-

Buildings unterstützt und gefördert werden. Die

Zeiten persuasiver Kommunikation sind vorüber.

Es geht um relevanten Inhalt für die Kundenkontaktpunkte

der kommunikativen Rundreise unserer

Prosumenten. Events sind dabei nur eine Station.

Kurz: Informationen als relevante Inhalte ermöglichen

und fördern die Interaktion zwischen Marke

und Prosumenten ebenso wie den Dialog der Prosumenten

untereinander. Fördern Sie schon den

Dialog, oder senden Sie noch?

TANGIBLES / PHYSISCHES UMFELD

Abstrakt sprechen wir häufig von der Intangibilität

der Dienstleistung als eine ihrer Charakteristika.

Anders als ein Produkt sind Dienstleistungen

nicht greifbar, aber ohne konkrete physische

Umfelder trotzdem oft nicht denkbar. Für Veranstaltungen

gilt dies ganz besonders. Es sind

sensorische Reize, die unsere Wahrnehmung

rahmen und Erlebnisse entstehen lassen, die involvierend

und einprägsam sind. Ich glaube, dass

hier das geringste Streitpotenzial besteht. Wir

alle wissen um die Bedeutsamkeit der Orte unserer

Veranstaltung und die Ausgestaltung des

tangiblen Umfeldes vor, während und nach der

Veranstaltung. Werden wir diesem Wissen immer

ausreichend gerecht? Suchen wir also den besonderen

Ort? Bemühen wir uns um multimodale

Angebote für Wertschöpfung?

80 Tagung – Branchenverbände


SEIT LANGEM STEHT IM WISSENSCHAFTLICHEN

DISKURS DIE EVENT EXPERIENCE IM MITTELPUNKT

DER BETRACHTUNG. DABEI GEWINNT DIE FRAGE

AN BEDEUTUNG: WAS GENAU KONSTITUIERT

DIESES ERLEBNIS? UND WIE KANN ES SCHON VOR

DEM EVENT BEGINNEN UND AUCH NACH DEM

EVENT NOCH NACHHALTIG FORTWIRKEN?

EXPERIENCE / ERLEBNIS

Seit Langem steht im wissenschaftlichen Diskurs

die Event Experience im Mittelpunkt der Betrachtung.

Dabei gewinnt die Frage an Bedeutung: Was

genau konstituiert dieses Erlebnis? Und wie kann

es schon vor dem Event beginnen und auch nach

dem Event noch nachhaltig fortwirken? Eventveranstaltende

erhalten dabei die Empfehlung, sich

an sechs Dimensionen zu orientieren, die ein Erlebnis

charakterisieren: sensorische Stimuli, Gefühle,

Wissen, Tun, Sein und Dazugehörigkeit bestimmen

den Charakter des Erlebnisses. Machen wir uns

über diese Bedürfnisse unserer Gäste ausreichend

Gedanken?

RELATIONSHIPS / BEZIEHUNGEN

Im Kontext von Events entstehen Brand Relationships,

also Markenbeziehungen, wenn Kunden

Wert realisieren. Gleichzeitig sind aber Kundenwerte

die Voraussetzung für die Entstehung

von Beziehungen zu Marken. Bei Events wird das

besonders deutlich, weil der Kunde aktiv an der

Ko-Kreation des Event-Erlebnisses mitwirkt und

diese Ko-Kreation schon mit dem ersten Kontakt

zwischen Event und Kunde entsteht, wenn

es denn gut läuft. Im Kontext von Events schaffen

Beziehungen Vertrauen, was gerade vor der

eigentlichen Veranstaltung wichtig ist, um Teilnahme

und später Teilhabe zu ermöglichen. Beziehungen

liefern die Voraussetzung dafür, dass

Bedeutung und eigene Erlebnisse ko-kreiert werden

können, weil dies fortwährenden Austausch,

Validierung und Verifizierung von Informationen

voraussetzt, die ohne tragfähige Beziehungen

nicht möglich sind. Kurz: Sind wir ausreichend

an Beziehungen interessiert oder denken wir bei

unseren Events noch immer vor allem an Transaktionen

und den kurzfristigen Gewinn? Worin

auch immer der am Ende liegen mag.

Die Stärken des damit beschriebenen Modells

von Ivna Reic liegen dort, wo es aufmerksam macht

auf eine grundsätzliche Schwäche etablierter Marketingmodelle,

die noch zu häufig aus der Perspektive

der Unternehmen denken und zu selten aus

der Perspektive der Kunden. Einfache Modelle sind

nie die Antwort auf komplexe Fragestellungen,

aber sie können unseren Diskussionen eine neue

Richtung geben, weil sie Impulse setzen. Das klingt

nicht nach besonders viel, es hindert uns aber vielleicht

daran, einfach weiterzumachen wie bisher

und stattdessen ein bisschen … VITER.

Vom Kopf auf die Füße

Autor: Gernot Gehrke

Erschienen im Verbändereport 04/2019

Tagung – Branchenverbände 81


DEUTSCHLAND: ERFOLGREICHER

STANDORT FÜR KONGRESSE UND

TAGUNGEN

Im internationalen Wettbewerb um Tagungen

und Kongresse, Geschäftsreisen und Veranstaltungen

behauptet Deutschland seit Jahren

eine Spitzenposition sowie konstant steigende

Zahlen. Das jährlich erhobene „Meeting- & Event-

Barometer“ verzeichnete im Jahr 2018 insgesamt

412 Millionen Teilnehmende bei rund 2,89 Millionen

Tagungen, Kongressen und Events.

Grundlage für diesen Erfolg sind neben der hervorragenden

Infrastruktur und dem sehr guten

Preis-Leistungs-Verhältnis in Deutschland vor

allem drei Stärken: die Kompetenzen deutscher

Städte und Regionen in bedeutenden Bereichen

von Wirtschaft und Wissenschaft, Deutschlands

breites Angebot für nachhaltige Veranstaltungen

sowie die Innovationskraft der deutschen Tagungs-

und Kongressbranche.

Aufgabe des GCB German Convention

Bureau e. V. ist es, die Positionierung Deutschlands

als Kongress- und Tagungsdestination zu sichern

und weiter auszubauen. Die rund 200 Mitglieder

des GCB repräsentieren über 450 Betriebe –

führende Hotels, Kongresszentren, Locations,

städtische Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen

sowie Dienstleister. Veranstaltungsplaner

profitieren von den strategischen

Partnerschaften des GCB mit der Deutschen

Zentrale für Tourismus, der Deutschen Lufthansa

und der Deutschen Bahn.

SERVICE FÜR VERANSTALTUNGS-

PLANER

Zu den Angeboten des GCB German Convention

Bureau e. V. zählen:

• Informationen zum Tagungsstandort

Deutschland wie Fallstudien und Trendberichte

sowie aktuelle Informationen für die

Planung von Veranstaltungen in einem monatlichen

Newsletter und per Social Media.

• Informationen über „Green Meetings“ in

Deutschland – darunter der Austausch auf

der greenmeetings und events Konferenz:

www.greenmeetings-events.de

• Informationen zum Thema Zukunft und Innovation,

etwa bei der Meeting Experts Conference

(MEXCON) – www.mexcon.de. Oder

beim Digital & Innovation Day in Frankfurt.

• Online-Suche nach Hotels, Kongresszentren,

City Convention Bureaus, Agenturen

und Dienstleistern auf www.gcb.de

• Persönliche Kontakte, zum Beispiel zu über

200 Ausstellern des GCB-Deutschlandstandes

auf der IMEX – www.imex-frankfurt.de

82 Tagung – Branchenverbände – Advertorial


Tagung – Kongresszentren und Messen 83


84 Advertorial


TAGEN IM

EUROPÄISCHEN

AUSLAND

Advertorial 85


WIE VIEL INTERAKTION VERTRAGEN

VERANSTALTUNGEN?

Im Kern sind die Veranstaltungen von heute nicht wesentlich anders als

Kongresse, Konferenzen oder Seminare von vor zehn Jahren und dennoch

hat sich viel verändert. Es ist über die Jahre zunehmend schwieriger geworden,

genügend Teilnehmer für eine Veranstaltung zu gewinnen und

zufriedenzustellen. Sicherlich gibt es Themen, die von dieser Entwicklung

ausgenommen sind – gerade wenn rechtliche Neuerungen mit erheblichen

Konsequenzen einhergehen. Aber das Gros der Events muss gezielt um

jeden potenziellen Teilnehmer werben. Das liegt zum einen an dem großen

Angebot von Veranstaltungen am Markt. Zum anderen hat auch das Internet

dazu beigetragen, Informationen schneller zu den verschiedenen Zielgruppen

zu transportieren. Doch wie interaktiv sollte eine moderne Veranstaltung

wirklich sein?

86 Tagung – Tagen im europäischen Ausland


Teilnehmer wollen heute in der Regel aktiver

in Veranstaltungen eingebunden werden.

Sie wollen dem Redner nicht mehr

nur passiv zuhören, sondern aktiv in den

Vortragsprozess eingreifen. Das mag auch daran

liegen, dass man es durch die mobilen Kommunikationstechniken

gewöhnt ist, jederzeit aktiv an

Kommunikationsprozessen teilzunehmen, und die

Schlüsselinformationen durch das Internet häufig

bereits bekannt sind. So ist es aus Sicht vieler Zuhörer

einfach sinnvoll, spezifische Fragen, die das

Unternehmen oder den Verband betreffen, vor Ort

zu diskutieren. Das geschieht in der Regel nicht

nur zwischen Zuhörern und Rednern, sondern auch

unter den Teilnehmern selbst.

Damit dies auf einer Veranstaltung gelingen

kann, muss man als Veranstaltungsplaner den Rahmen

im Vorfeld setzen, um trotz aller Interaktivität

einen zielgerichteten Wissenstransfer gewährleisten

zu können, von dem im Optimalfall alle Beteiligten

profitieren.

Doch bevor geklärt werden kann, wie viel Interaktion

in eine Veranstaltung sinnvollerweise

integriert werden sollte, muss aus meiner Sicht

zunächst klargestellt werden, mit welchen Mitteln

Veranstaltungs-Aktion erzeugt wird und wie diese

in der Praxis ablaufen kann.

GESTALTEN SIE VERSCHIEDENE VERAN-

STALTUNGSFORMATE FÜR IHRE ZIEL-

GRUPPE

Durch den Einsatz interaktiver Formate kann der

Lerneffekt für die Teilnehmer deutlich gesteigert

werden und der Wissenstransfer einfacher erfolgen.

Space, Barcamp, World-Café, Warp Conference

oder Fishbowl und Co. sind einige Vertreter

interaktiver Formate, die die klassische Frontal-Unterrichtsatmosphäre

aufbrechen können.

Wichtig ist es dabei, seine Zielgruppe genau im

Blick zu behalten. Hat man jahrelang eine Konferenz

im klassischen Sinn durchgeführt, sollte man die

Teilnehmer nicht mit Innovationen zuschütten und

bei der Auswahl der Formate berücksichtigen, dass

sie sowohl den aktiven als auch den passiven Zuhörern

gerecht wird. Der Einsatz eines World-Café

wäre hierbei denkbar: Wer mitmachen möchte, kann

das tun – wer nicht, hört weiterhin zu. Auch sollte

man auf einer Veranstaltung bereits bei der Planung

darauf achten, einen breit gefächerten Mix verschiedener

Formate einzusetzen. Das kann gerade bei

sich wiederholenden Themen dabei helfen, dass die

Teilnehmer diese auf eine neue Art und Weise entdecken.

Die Vortragenden werden zudem aus ihrer

Komfortzone geholt und müssen ihre Inhalte an das

jeweilige Format entsprechend anpassen.

Als Planer müssen Sie sich im Vorfeld sehr viel

genauer Gedanken darüber machen, ob das jeweilige

Format zur Zielgruppe passt, das Thema sinnvoll

vermittelt werden kann und ob geeignete Referenten

bzw. Moderatoren zur Verfügung stehen.

Beispielsweise richten sich Barcamps an Social-

Media-affine Zielgruppen. Die Teilnehmer sind

selbst Teil der Veranstaltung, indem sie aktiv deren

Aufbau mitbestimmen. Ist man den sozialen

Medien gegenüber eher abgeneigt bzw. nutzt sie

nur sehr sparsam, nimmt man die Ideen seiner Session

noch mit, aber ist bei den parallel laufenden

Streams außen vor. Bei Open Space wird Social

Media beispielsweise nicht vorausgesetzt und somit

hat jeder Zugang zu den erarbeiteten Informationen.

Aber auch die Wahl des Themas muss im

Vorfeld genau definiert werden.

Möchte man ein breites Angebot machen und den

Teilnehmern dann die Wahl lassen oder geht es darum,

ganz gezielt bestimmte Inhalte zu vermitteln?

Was also ist der Tenor Ihrer Veranstaltung und wie

können Sie dafür sorgen, dass wichtige Informationen

die Teilnehmer auch wirklich erreichen? Wenn

es nicht möglich ist, eine der oben genannten Formen

zu wählen, dann versuchen Sie den klassischen

Format-Anteil zumindest deutlich zu reduzieren

und werten Sie diesen durch moderierte Frage-und-

Antwort-Runden auf.

Letzter wesentlicher Punkt: Haben Sie geeignete

Referenten bzw. Moderatoren, um alternative Formate

überhaupt einsetzen zu können? Es passiert

nicht selten, dass die Umsetzung neuer Formate an

Moderatoren scheitert, die nicht in der Lage sind,

solche sehr komplexen Abläufe zu moderieren. Es

ist daher wichtig im Vorfeld zu (er)klären, was das

Einsatzziel des jeweiligen Formates ist, und dies mit

den Moderatoren sowie den anwesenden Experten

im Vorfeld abzustimmen. Aber auch die Teilnehmer

müssen Sie frühzeitig in Kenntnis darüber setzen,

mit welchen Formaten Sie auf einer Veranstaltung

operieren. Häufig habe ich es erlebt, dass die Erwartungshaltungen

bei den alternativen Formaten

höchst unterschiedlich sind. Daher sollten Sie Wert

auf eine detaillierte Beschreibung vor oder auf der

Veranstaltung legen.

Tagung – Tagen im europäischen Ausland 87


Eines muss dem Planer bewusst sein: Je mehr

Interaktion die Formate zulassen, desto schwieriger

ist der Verlauf kalkulierbar. Das Risiko zu scheitern

können Sie aber mit der richtigen Vorbereitung

sowie dem Einsatz geeigneter Moderatoren

minimieren.

ELEMENTE, DIE INTERAKTION FÖRDERN

Speed-Networking, Gamification oder spezielle

Netzwerkevents auf einer Veranstaltung sollen alle

anwesenden Personen dazu animieren, in Kontakt

zu kommen.

Klassisches Beispiel hierfür ist das Speed-Networking.

Bevor die anwesenden Personen überhaupt

realisieren, wie ihnen geschieht, lassen Sie

diese mit Beginn der Veranstaltung aufstehen

und einen anderen – nicht aber den Nachbarn –

Teilnehmer aufsuchen. Beide stellen sich dann jeweils

für drei Minuten vor und erklären ihrem Gegenüber,

wer sie sind, welcher Motivationsgrund

besteht, diese Veranstaltung zu besuchen, und

welche Themen von besonderem Interesse sind.

Hiermit schaffen Sie einen ersten Eisbrecher – auch

eher zurückhaltende Personen verlieren so ihre

Scheu und haben es im Verlauf der Veranstaltung

einfacher, mit anderen Personen in Kontakt zu treten.

Aber auch für Sponsoren oder Aussteller ist

dies eine willkommene Chance, um von Teilnehmern

zu erfahren, wo deren Bedürfnisse liegen, um

dann später auf diese besser eingehen zu können.

Geben Sie Ihrer Veranstaltung aber auf jeden Fall

genügend Raum zum Netzwerken. Optimal geeignet

dafür sind gut platzierte und in der Länge nicht

zu lange oder kurze Pausen. Darüber hinaus können

eine Abendveranstaltung oder spezielle Netzwerk-Frühstücke

helfen, Teilnehmer, Referenten

sowie Dienstleister zusammenzubringen.

Je nachdem können auch spielerische Prozesse –

die Jagd nach virtuellen Punkten oder Trophäen –

helfen, die Teilnehmer dazu zu animieren, aktiv ins

Geschehen einzugreifen.

MEDIEN- UND TECHNIKEINSATZ

Egal ob Audience-Response-Systeme, Slideshare,

Social Walls oder Veranstaltungs-Apps: Planer stehen

heute mehr denn je vor der Herausforderung,

den Einsatz digitaler Medien und innovativer Technik

gezielt zu steuern und zu nutzen.

Aber wozu sollte man überhaupt auf Elemente

setzen, die die Live-Kommunikation fördern? Ganz

88 Tagung – Tagen im europäischen Ausland


einfach: Die Menschen sind es zunehmend gewöhnt,

durch den Einsatz von Mobiltelefonen stets

und ständig zu kommunizieren oder mit anderen

Personen in Kontakt zu treten. Häufig erlebt man

es auf Veranstaltungen, dass viele der Teilnehmer

ständig auf ihre mobilen Geräte starren und früher

oder später – vor Ende der eigentlichen Session –

den Vortragsslot verlassen.

Hier können Sie als Planer bereits im Vorfeld

eingreifen und dafür sorgen, dass die Teilnehmer

selbst mit ihren mobilen Geräten die Veranstaltung

mitgestalten können. Egal ob Fragen, Abstimmungen

oder direkte – anonyme – Kommunikation mit

den Referenten –, es ist möglich, jederzeit auf die

Interessen der Teilnehmer zu reagieren. Durch Liveumfragen

können Meinungen erfasst und ausgewertet

werden. Somit bestimmt der Teilnehmer

den Verlauf selbst mit.

Das geht dann bis zur Liveberichterstattung im

Web 2.0 und ermöglicht es, bereits vor Ort Experten-

und Teilnehmerkommentare zu veröffentlichen.

Dazu eignen sich insbesondere Facebook

und Twitter. Aber nicht nur der Meinungsaustausch

oder die Bildung von Netzwerken werden somit

gefördert, sondern auch eine intensive Berichterstattung

über die jeweilige Veranstaltung selbst.

Aus Marketing-Gesichtspunkten kein unerheblicher

Nebeneffekt.

WIE VIEL INTERAKTION IST NÖTIG?

Welche Formate, Elemente, Medien und Technik

eingesetzt werden und wie viel davon einer Veranstaltung

guttun, hängt von der jeweiligen Zielgruppe

ab. Sie als Planer müssen sich mit ihr auseinandersetzen

und ihre Bedürfnisse und Ansprüche

herausfinden. Nur so wird es gelingen, eine

Veranstaltung zielgruppengerecht zu gestalten.

Die Erfahrung zeigt es: Sie müssen selbst aktiv

werden und nicht nur auf potenzielle Teilnehmer

hören, insbesondere wenn Veranstaltungen über

viele Jahre nicht verändert wurden. Machen Sie

sich Gedanken, was das Ziel der jeweiligen Veranstaltung

sein soll, und definieren Sie, wie Sie veraltete

Strukturen durch die jeweiligen alternativen

Formate aufbrechen können. Behalten Sie aber dabei

auch immer im Auge, dass es im Wesentlichen

um Informationsübermittlung und den Austausch

zwischen den anwesenden Teilnehmern geht.

Sollte beispielsweise eine sinnvolle Wissensvermittlung

an einem falsch gewählten Format scheitern,

werden die Teilnehmer – trotz des innovativen

Formates – unzufrieden sein. Besprechen Sie das

sehr genau im Vorfeld mit den Referenten und suchen

Sie geeignete Moderatoren. Nur wenn diese

in der Lage sind, den Kern ihrer Botschaft auch

in komplexeren Veranstaltungsformaten zu transportieren,

werden das die Teilnehmer verstehen

können. Abseits vom Format stehen Ihnen diverse

Elemente, Medien und Techniken zur Verfügung.

Vor allem beim Einsatz der beiden Letztgenannten

ist es wichtig, genau zu überlegen, wie sie das

jeweilige Format unterstützen können. Es passiert

häufig, dass gerade im deutschsprachigen Raum

Veranstaltungs-Apps „nur“ als digitale Container

für Inhalte fungieren, deren Möglichkeiten zur Interaktion

aber ungenutzt bleiben. Das liegt teilweise

am Nutzer, der aufgrund von Datenschutzbedenken

Apps oder Medien nicht einsetzen möchte, teilweise

aber auch am Veranstalter, der viel zu spät

über das Vorhandensein dieser Apps informiert.

Insbesondere wenn Sie Ihre Zielgruppe an neue

Formate oder Technik heranführen, brauchen Sie

die notwendige Zeit, um diese Dinge zu erklären

und zu verdeutlichen, wie das Veranstaltungsziel

damit besser erreicht werden kann. Es ist also nicht

selten, dass Sie mehrere Anläufe brauchen, bis es

die Teilnehmer verstehen und dementsprechend

einsetzen.

Um sich von der Masse der Veranstaltungen abzuheben,

braucht es für den dauerhaften Erfolg

einer Veranstaltung nicht nur Inhalte, sondern auch

alternative Formen, die die Interaktion fördern. Diese

sollten aber insoweit dezent eingesetzt werden,

damit sie Ihr Publikum nicht überfordern und Inhalte

vernünftig übermittelt werden können.

Probieren Sie also aus, auch auf die Gefahr hin,

einmal danebenzuliegen. Bauen Sie Ihre Konferenz

oder Ihren Kongress nur schrittweise um

und besuchen Sie andere Veranstaltungen, die

bereits alternative Formate einsetzen. Denn nur

so lernen Sie zu verstehen, wie diese funktionieren

und – was noch wichtiger ist – wie die Teilnehmer

darauf reagieren.

Veranstaltungen werden von Menschen für Menschen

gemacht. Es geht um die Vermittlung von

Inhalten, die Möglichkeit, Netzwerke zu intensivieren

und zu erweitern, und um die Freude, an dieser

Veranstaltung aktiv mitwirken zu können.

Wie viel Interaktion vertragen Veranstaltungen?

Autor: Stefan Kirchner

Erschienen im Verbändereport 02/2018

Tagung – Tagen im europäischen Ausland 89


MORE THAN

MEETINGS

10 BIS 5.000

ALPINE & URBAN

CENTRAL

SHORT DISTANCES

HIGH CAPACITY

Der perfekte Mix aus Urbanität und

alpinem Lebensgefühl: Barocke

Schlösser, rustikale Hütten sowie

moderne Design-Hotels.

Beste Lage im Herzen Europas:

einfache Anreise mit Auto,

Zug oder Flugzeug sowie zentraler

Flughafen nur 4 km vom Stadtzentrum

entfernt.

Schnell erreichbare Destinationen:

zu Fuß vom Hotel zur Location –

und von der Stadt 20 Minuten in

die Berge oder zu den Seen.

Hotels mit bis zu 260 Zimmern,

bis zu 1.500 Zimmer in Gehdistanz

zu Congress-Locations sowie

Veranstaltungsorte für 10 bis

5.000 Teilnehmer.

90 Advertorial


360°

SERVICE

kostenfreie, neutrale &

persönliche Beratung

schnelle Informationen

& Abwicklung

Wir bieten individuelle Ideen für Ihren

first-class Event in Salzburg.

Als offizielle Schnittstelle zu über siebzig Anbietern in

Stadt und Land Salzburg finden wir die perfekten

Hotels, Locations und Dienstleister für Sie.

Wir organisieren Ihre Vorab-Reise, so dass Sie sich

persönlich vor Ort von Salzburg und seinen

Anbietern überzeugen können.

Bestellen Sie unseren umfassenden

MEETING PLANNERS’ GUIDE kostenlos gleich jetzt!

Lassen Sie sich in unserem Venue Finder

auf www.salzburgcb.com inspirieren oder

kontaktieren Sie uns persönlich.

AWARDS & REFERENCES

Top-Ranking beim Meeting Industry

Report Austria sowie beste

Kunden-Referenzen. Und: Salzburg

ist UNESCO Weltkulturerbe.

ECONOMY & SCIENCE

Standort internationaler Headquarters

sowie Exzellenzthemen

in Bildung, Forschung und

Wissenschaft.

KONTAKT

Salzburg Convention Bureau

T + 43 662 88987-271

F + 43 662 88987-535

E convention@salzburgcb.com

Advertorial 91

WWW.SALZBURGCB.COM


HERZLICH WILLKOMMEN IN DER

MEETING DESTINATION VIENNA!

Wien ist weltberühmt und ausgezeichnet:

Die Stadt belegt jedes Jahr Topplätze

in den Statistiken für Verbandskongresse (2.

Platz ICCA Ranking 2018, 4. Platz UIA-Statistik

2018) und wurde außerdem bereits zum

10. Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt

weltweit gewählt (Mercer Quality of Living

Survey 2019).

WIEN GANZ NAH

Die weltbeste Lebensqualität ist einfach zu erreichen:

Die zentrale Lage in Europa macht Wien

zur Drehscheibe und bietet optimale Verkehrsanbindungen

aus aller Welt. Wien ist in weniger

als drei Flugstunden von jeder europäischen

Hauptstadt aus erreichbar. Und auch die Zugverbindungen

sind hervorragend. Kommen Sie an

inmitten einer Weltmetropole und dennoch weit

weg von Stress und Hektik.

WIEN GANZ INTERNATIONAL

Wien ist das Zuhause bedeutender, internationaler

Organisationen wie IAEA und OPEC und einziger

UN-Headquarter-Standort in der EU. Auch

zahlreiche CEE-Zentralen multinationaler Konzerne

haben ihren Sitz in Wien. Der kosmopolitische

Geist und die Weltoffenheit machen Wien zu einer

Stadt am Puls der Zeit. Der perfekte Ort, um Teilnehmer

aus aller Welt zu begrüßen.

WIEN GANZ VORBILDLICH

Keine andere Stadt Europas hat prozentual mehr

Grünfläche zu bieten als Wien – fast die Hälfte besteht

aus Wäldern, Wiesen, Parks und Gärten. Wien

ist eine fußgängerfreundliche Stadt der kurzen Wege

mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. Das Vienna

Convention Bureau berät gerne und zertifiziert

Meetings mit dem „Österreichischen Umweltzeichen

für Green Meetings & Green Events“.

92 Tagen im europäischen Ausland – Advertorial


erleben oder unter Anleitung eines Graffiti-Meisters

selbst zum Künstler werden – Abwechslung

und bleibende Erinnerungen sind in Wien inklusive.

WIEN GANZ KLASSISCH

Wien ist alt, Wien ist neu – und überraschend

facettenreich. Entdecken Sie Wiens reiches Erbe

und die neuesten Errungenschaften in Kunst und

Architektur. Von barocken Prachtbauten im historischen

Stadtkern, einem UNESCO-Weltkulturerbe

über den „goldenen“ Jugendstil bis zu modernen

Facetten wie der Wirtschaftsuniversität oder dem

trendigen MuseumsQuartier, einem der zehn größten

Kulturkomplexe der Welt.

WIEN GANZ VISIONÄR

Ob Semmelweis, Billroth oder Landsteiner – viele

große Denker sind Teil einer langen Geschichte,

die immer weitergeschrieben wird. Heute ist Wien

mit zehn Universitäten, sechs Fachhochschulen

und vier Privatuniversitäten sowie rund 195.000

Studierenden die größte Universitätsstadt im

deutschsprachigen Raum und ein bedeutender

Forschungsstandort. Eine geschichtsträchtige

Wissensmetropole, die immer neugierig bleibt.

WIEN GANZ KOMPAKT

Wien ist „smart & convenient“. Alles ist nur einen

Augenblick entfernt und jeder Weg wird zur Entdeckungsreise.

Um pünktlich und bequem ans Ziel

zu kommen, kann man die effizienten öffentlichen

Verkehrsmittel nehmen, gemütlich zu Fuß gehen

oder mit dem Fahrrad fahren. Das maßgeschneiderte

Kongressticket erleichtert die umweltfreundliche

Mobilität. Wien ist eine Großstadt, die

alle Vorteile einer Metropole bietet – ohne

deren Stressfaktoren.

WIEN GANZ VIELFÄLTIG

Wien ist eine Stadt voller Möglichkeiten: mit Hotels

vom klassischen Traditionshaus bis zum stylischen

Boutique-Hotel sowie mit einzigartigen

Event-Locations von historischen Palais, Museen

und Universitäten bis hin zu ehemaligen Industriegebäuden.

Darüber hinaus bietet Wien drei

Kongresszentren (Austria Center Vienna, Hofburg

Vienna, Messe Wien Exhibition & Congress

Center) für Veranstaltungen mit bis zu 29.000

Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch außerhalb

der Meetingräume kann gemeinsam Neues oder

typisch Wienerisches entdeckt werden: in einer renommierten

Tanzschule den Walzer lernen, einen

Mystery Hunt durch das Kunsthistorische Museum

WIEN AUF EINEN BLICK

• kompakt & fußgängerfreundlich

• grün & sicher

• imperial & urban

• drei Konferenzzentren für bis zu 29.000 Personen

• über 200 Tagungs- und Event-Locations

• 426 Hotels mit 34.848 Zimmern

WIEN GANZ ÜBERDURCHSCHNITTLICH

• Wien hat 1,9 Mio. Einwohner, davon 570.000 aus

198 Nationen

• 50 % des Stadtgebietes sind Grünflächen

• Wiens Radwege umfassen mehr als 1.200 km

• Jährlich finden über 15.000 Events in Wien statt

UNSERE SERVICELEISTUNGEN:

Als neutraler Ansprechpartner unterstützen

wir Sie kostenlos bei der Planung und Vorbereitung

Ihres Events

• Über 50 Jahre Erfahrung

• Hotel- und Location-Beratung für

Veranstaltungen

• Optionierung von Hotelkontingenten

• Erstellung detaillierter Bewerbungs- und

Präsentationsunterlagen

• Organisation von Site Inspections

• Broschüren, Filme, Bilder und Stadtpläne

• Publikation im Online-Meetingkalender

Vienna Convention Bureau

Wiener Tourismusverband • Invalidenstraße 6

1030 Wien • Österreich

Ulrike von Arnold

ulrike.vonarnold@vienna.info • Telefon: +43-1-21114-501

Marina Knittel

marina.knittel@vienna.info • Telefon: +43-1-21114-521

Tagen im europäischen Ausland – Advertorial 93


Direkt am Traunsee tagt man auf der Halbinsel Traunkirchen mit Bergblick.

© Gröller Hotels/Christof Wagner

Modern und zukunftsorientiert – Linz hat neben einer lebendigen Kultur- und Tagungsszene auch

architektonisch einiges zu bieten. © Oberoesterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

OBERÖSTERREICH INSPIRIERT

Sie planen eine Veranstaltung oder ein Seminar und sind auf der Suche nach einer Location?

Wie wäre es mit einem Workshop am Wasser, einem Outdoor-Seminar im Grünen oder

einem Betriebsausflug mit Weitblick? Lassen Sie sich von Oberösterreichs Tagungsmöglichkeiten

begeistern.

Direkt im Herzen Europas gelegen, bietet Oberösterreich

in puncto Infrastruktur, Landschaft

und Erreichbarkeit das perfekte Umfeld für

Tagungen, Kongresse, Seminare und Events. Die

Anreise über die internationalen Bahn-, Straßenund

Flugverkehrsnetze ist einfach und schnell.

Mit dem ICE gelangt man in nur sechs Stunden

von Berlin nach Linz, alle zwei Stunden gewährt

eine Direktverbindung von München die perfekte

Anbindung.

TAGUNGS- UND PROGRAMMHIGHLIGHTS

Vom Eintauchen in die Welt der Zukunft im Ars

Electronica Center bis zur Graffiti-Kunst am Mural

Harbour – direkt an der Donau gelegen, steht

Linz für Urbanität und eine lebendige Kultur- und

Tagungsszene, die den perfekten Rahmen für Ihre

Veranstaltung bietet. Für alle, die es dafür ins Grüne

Convention Bureau Oberösterreich

Freistädter Straße 119 • A-4041 Linz/Donau

oberoesterreich.at/tagungen

tagung@oberoesterreich.at

zieht, eröffnen die Pyhrn-Priel Region und das Salzkammergut

beeindruckende Aussichten auf Berg,

Tal und See.

BERATUNG AUS ERSTER HAND

Als neutrale Servicestelle für Entscheidungsträger

liefern die Experten des Convention Bureau Oberösterreich

kostenfreie Unterstützung bei der Planung

Ihrer Veranstaltung.

SERVICELEISTUNGEN:

• Beratung & Empfehlungen für Locations,

Rahmen- und Incentive-Programme

• Seminarhotels, Kongresszentren und Locations

in jeder Größenordnung in allen Regionen Oberösterreichs

• Angebotseinholung und -vermittlung

• Site Inspections

• Unterstützung bei Bewerbung und Planung von

Kongressen

Sie möchten Oberösterreich

kennenlernen?

Kontaktieren Sie uns unter

tagung@oberoesterreich.at

94 Tagen im europäischen Ausland – Advertorial


BASEL CONVENTION BUREAU

BASEL – DIE KONGRESSSTADT DER KURZEN WEGE

IM HERZEN EUROPAS

Die zentrale Lage mitten im Dreiländereck Schweiz,

Deutschland und Frankreich, die kurzen Wege innerhalb

der Stadt und die erstklassige Verkehrsanbindung

mit Zug, Auto oder Flugzeug machen Basel

zum idealen Ort für Ihren nächsten Kongress.

WISSENSCHAFT, WIRTSCHAFT

UND BILDUNG

Basel ist einer der wichtigsten Hochschulstandorte

der Schweiz und beherbergt mit der Universität

Basel, dem Universitätsspital Basel, dem Basler

Standort der ETH Zürich, der Fachhochschule

Nordwestschweiz und dem Friedrich Miescher Institute

wichtige Forschungseinrichtungen und Talentschmieden

in der Region. Europaweit gehört

die Stadt am Rhein zu den führenden Life-Science-

Destinationen. Auch erfolgreiche Unternehmen in

anverwandten Branchen wie Biotechnologie, Medtech

sowie Gesundheits- und Präzisionsmedizin

haben hier ihren Sitz.

MODERNSTE INFRASTRUKTUR

Das größte Kongresszentrum der Schweiz, das

Congress Center Basel mit einer Kapazität von bis

zu 5.000 Personen und 25 multifunktionalen Räumen,

befindet sich inmitten der Stadt. Das 2020

neu eröffnete Hotel Mövenpick mit 20 unterschiedlichen

Sälen, das Hotel Hyperion mit über 1.000 qm

Tagungsfläche oder das Hotel Odelya mit 18 Seminarräumen

sind weitere Top-Meeting-Lokalitäten.

DER STARKE PARTNER VOR ORT:

WIR UNTERSTÜTZEN SIE MIT

• einer kostenfreien, neutralen und persönlichen

Beratung

der Vermittlung von Lokalitäten für Ihren Kongress,

Meeting oder Event

der Suche nach Ihren passenden Unterkünften

• einem Hostessen-Service

Mit der BaselCard, die jeder Übernachtungsgast

in Basel erhält, nutzen Konferenzteilnehmer den

öffentlichen Nahverkehr kostenfrei.

Basel Convention Bureau

+41 61 268 68 10

convention@basel.com

https://meeting.basel.com/de

Tagen im europäischen Ausland – Advertorial 95


Malcesine – Venetien

© [xbrchx] iStock via Getty Images

Kolosseum Rom

© [boggy22]_iStock_via Getty Images

ITALIA LET’S MEET HERE!

DAS REIZVOLLE ITALIEN LOCKT MIT UNBEGRENZTEN

MÖGLICHKEITEN FÜR VERBANDSTAGUNGEN

Italien zählt zu den Top-10-MICE-Destinationen mit

Platz 6 im internationalen ICCA-Ranking. Mehr als

30 Flughäfen, die von diversen Fluggesellschaften

aus mitteleuropäischen Metropolen innerhalb

weniger Flugstunden direkt angeflogen werden,

decken jede Ecke Italiens ab und sorgen für beste

Erreichbarkeit. Weltbekannte Sehenswürdigkeiten,

spektakuläre Landschaften und eine vielfältige Küche,

die rund um den Globus ein hervorragendes

Renommée genießt, können auf unterschiedlichste

Weise in Rahmenprogramme von Verbandstagungen

eingebunden werden und runden das MICE-

Angebot der Destination Italien ab.

TOP-UNIVERSITÄTEN ERMÖGLICHEN

ZUGANG ZU EINEM GROSSEN NETZ-

WERK AN EXPERTEN

Zu den rund 90 Universitäten Italiens gehören einige

der ältesten und renommiertesten der Welt,

darunter die Universität von Bologna, deren Alumni-Liste

eine Reihe von Päpsten ebenso wie Enzo

Ferrari und Giorgio Armani, die Gründer ihrer

gleichnamigen Marken, umfasst. Das Polytecnico

in Mailand ist die größte technische Universität des

Landes und punktet mit einem hervorragenden

Forschungszweig, während die Sapienza-Universität

in Rom, die im Jahr 1303 gegründet wurde und

eine der größten Universitäten Europas ist, sieben

Nobelpreisträger hervorgebracht hat. Auch kleinere

Universitäten haben Rang und Namen – so

beispielsweise die Freie Universität Bozen. Die einzige

dreisprachige Universität Europas, im Herzen

der italienischen Alpen gelegen, wurde erst kürzlich

unter die zehn besten kleinen Universitäten weltweit

gewählt; mitunter hat sie eine renommierte

Fakultät für Design. Verbände schöpfen dank der

Vielzahl an Universitäten und Forschungszentren

aus einem Pool an Experten, die inspirierende Keynotes

für ihre Tagung versprechen.

AUSGEFALLEN ODER KLASSISCH –

ITALIENS EVENTLOCATIONS

Bei 8.000 Kilometern Küste gibt es zahlreiche

Möglichkeiten für Verbandsveranstaltungen mit

Blick aufs Meer. Dem milden Klima sei Dank, können

Empfänge und Galadinner häufig unter freiem

Himmel organisiert werden – und falls doch ein

Dach über dem Kopf nötig ist, punktet Italien mit

weiteren außergewöhnlichen Eventlocations: Antike

Paläste, Weingüter, authentische Landhäuser,

Schlösser, ehemalige Klöster und Schmuckstücke

mit avantgardistischer Architektur sind nur ein kleiner

Auszug aus dem Eventambiente, das das Land

zu bieten hat.

WWW.ITALIA.IT

96 Tagen im europäischen Ausland – Advertorial


meet

think

neuheit

Erweiterung des

Kongresszentrums um

+6,000 m 2

experience

work

chill

enjoy relax breathe

THE ONE PLACE WHERE IT ALL COMES TOGETHER

Ein Convention Centre und insgesamt 2.200 Zimmer in fünf 4-Sterne-Hotels und

einem 5-Sterne-Hotel stehen Ihnen zur Verfügung. Außerdem können auch Ihre

Begleitpersonen an Teambuilding-Aktivitäten teilnehmen. Wir bieten Ihnen an,

sowohl PortAventura Park als auch Ferrari Land exklusiv für Sie zu öffnen. Neben

Teambuilding-Aktivitäten, bei denen auch Begleitpersonen teilnehmen können,

gibt es zusätzlich noch eine Golfplätze, einen Beachclub und vieles mehr.

NEU seit Herbst 2019: Erweiterung des Convention Centres auf 20.000 m² mit

insgesamt 24 Konferenzräumen; komplette Renovierung des Hotel PortAventura,

das nur 3 Gehminuten vom Kongresszentrum entfernt ist, und die Eröffnung des

neuen 4-Sterne Hotels Colorado Creek mit weiteren 150 Zimmern.

portaventuraevents.com

Advertorial 97


© Schweiz Tourismus

NEUESTES KONGRESSZENTRUM

DER SCHWEIZ

Mit dem neuen Kongresshaus Zürich und dem

historischen Tonhallenkomplex entsteht ein einzigartiger

europäischer Veranstaltungsort der

unbegrenzten Möglichkeiten für Ihre Veranstaltung

jeder Art. Im neuen Kongresshaus Zürich ist

wirklich alles möglich und das klimaneutral. Nach

einem mehr als dreijährigen, umfassenden Umbau

mit einer Investition von 174.4 Millionen Franken

wird das neue, top moderne Kongresshaus Zürich

und die weltbekannte Tonhalle Zürich im März

2021 eröffnet.

2 VENUES – KONGRESSHAUS ZÜRICH &

TONHALLE

5.300 qm Veranstaltungsfläche, 4.500 Sitzplätze

und mehr als 20 Räume und Foyers: Mit dem

neuen Kongresshaus Zürich und der Tonhalle entsteht

der grösste Veranstaltungsort dieser Art in

der Zürcher Innenstadt. Er setzt neue Massstäbe

in Sachen Örtlichkeit, Flexibilität und Individualität.

Das neue Kongresshaus Zürich, der historische

Tonhallenkomplex, das neue Restaurant mit grosser

Terrasse, die einladenden Bars mit Lounge-Bereichen

– ein internationaler Magnet für Veranstaltungsgäste,

Konzertbesucherinnen und -besucher,

Touristen und alle Zürcherinnen und Zürcher.

GROSSES ANGEBOT AN HOTELS

Durch die zentrale Lage und die sehr gute Verkehrsanbindung

ist eine Kombination des Kongresshaus

Zürich mit fast allen Zürcher Hotels

sehr einfach möglich. In Zürich und der Region

stehen über 15.000 Hotel- und Gästebetten zur

Verfügung, in nächster Gehdistanz über 1.000.

MIT DER WELT VERBUNDEN

Im Herzen von Europa gelegen, ist Zürich verkehrstechnisch

ideal vernetzt. 60 Direktflüge

in über 170 Destinationen aus der ganzen Welt

führen in die Weltstadt. Die Anreise vom Hub-

Flughafen Zürich zum Kongresshaus dauert nicht

mehr als 20 Minuten.

• Spektakuläre Panoramalage am Zürichsee

• Direkt im Zentrum von Zürich

• Unmittelbare Flughafennähe

• Beste ÖV-Anbindungen

• Über 80 Jahre MICE-KNOW-HOW

• Green Meetings (klimaneutral)

• Tor zu den Schweizer Alpen

Kongresshaus Zürich AG Zurich Convention Center Ltd.

Gotthardstrasse 5 • CH-8002 Zurich

+41 44 206 36 20 • consulting@kongresshaus.ch

www.kongresshaus.ch

98 Tagen im europäischen Ausland – Advertorial


Tagung – Tagen im europäischen Ausland

99

GRAZ CONVENTION BUREAU

TAGEN IN GRAZ – GENUSS GARANTIERT!

Als Universitätsstadt und wichtiges Forschungs- und Wirtschaftszentrum

wird Graz als Kongressdestination vor allem von Veranstaltern

wissenschaftlicher Tagungen sehr geschätzt. Laut ICCA-Statistik ist

Graz in Österreich der beliebteste Tagungsort nach Wien.

Je nach Kapazitäten und Vorlieben stehen historische und moderne

Kongresszentren zur Verfügung – selbstverständlich jeweils mit bester

zeitgemäßer technischer Ausstattung. Viele der ausgezeichneten

Hotels liegen in bequemer Fußdistanz zu den Kongresszentren und

zur wunderschönen und geselligen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe

zählt.

Und nie kommt der kulinarische Genuss zu kurz, ist Graz doch Österreichs

einzige Genusshauptstadt, liegt mitten im steirischen Weinland

und hat eine Bauernmarktdichte, wie sie in Städten äußerst ungewöhnlich

ist.

Messeplatz 1 • 8010 Graz – Österreich

+43 316 80 75 0

Herr Heinz Kaltschmidt

kongress@graztourismus.at

www.graztourismus.at/kongress

Kongressförderung

Organisation von Besichtigungsreisen

Offizieller Messe- und

Kongresskalender

Vorschläge für die passende

Kongress-/Eventlocation

Hotelreservierung und -buchung

Rahmenprogramme, Stadtführungen

Angebotseinholung und

Kontingentierung

VISIT.BRUSSELS ASSOCIATION BUREAU

IHR RESSOURCEN-LEITFADEN FÜR INTERNATIONALE

VERBÄNDE IN BRÜSSEL.

Das Association Bureau ist ein One-Stop-Shop und eine spezielle

Kontaktstelle, die internationalen Verbänden wertvolle Unterstützung

bereitstellt. Der mehrsprachige Service mit fundierter Branchenkenntnis

vermittelt Ihnen Ressourcen, Fortbildungen und Kontakte – beste

Voraussetzungen für das erfolgreiche Wachstum von Verbänden und

die Umsetzung gesteckter Ziele. Mit mehr als 2.250 Verbänden mit

Sitz in Brüssel ist die Stadt weltweit die Nr. 1 für Verbandsniederlassungen.

Die hier ansässigen internationalen Organisationen, wissenschaftlichen

und kulturellen Institutionen, regionalen Vertretungen

sowie das umfangreiche Netzwerk der Corporate und Public-Affairs-

Community machen Brüssel zu einer Top-Destination für Verbandstreffen.

Information One-Stop-Shop für

internationale Verbände

Erste Informationen für die Einrichtung,

Entwicklung und Verlegung

eines Verbands

Vernetzungsmöglichkeiten

Mehrsprachiger Service

Veranstalter des European

Association Summit

Zusammenarbeit mit dem Convention

Bureau

Material für geschäftliche Aktivitäten,

Kultur und Fortbildungen in Brüssel

Global Association Hubs Partnership

Orientierung hin zu relevanten Partnern

Thematische Aktivitäten mit

Verbänden in der Stadt

Rue Royale 2-4 • 1000 Brüssel • Belgien

+32 2 55154 87

Jan Lichota, Manager Association Bureau

associations@visit.brussels

visit.brussels/de/lists/association-bureau


100 Advertorial


CONVENTION

BUREAUS &

STADT-

MARKETING

Advertorial 101


VERBANDSTAGUNG 2020

Wie strategisches Veranstaltungsdesign die langfristige Bindung

der Mitglieder an den Verband sichert

Zukünftige Generationen von Mitgliedern haben veränderte Ansprüche an

ihren Verband und sind sehr wählerisch, auch bezüglich der Art von Veranstaltungen.

Ich habe in den zehn Jahren meiner Tätigkeit als Geschäftsführer

einer führenden Kongressagentur Verbandsveranstaltungen aller

Art erlebt. Viele Planer stecken fest in der Routine, nach der Veranstaltung

ist vor der Veranstaltung. Aber glauben Sie mir, von Jahr zu Jahr planen

bedeutet Stillstand. Design ist Strategie, Planen ist nachgelagerte Ausführung!

Designen Sie Ihre Veranstaltung 2020, entwerfen Sie eine Veranstaltungsstrategie,

die die Vision 2020 Ihres Verbandes unterstützt.

GERRIT JESSEN

102 Tagung – Convention Bureaus & Stadtmarketing


Vor einigen Wochen stand ich auf einer

Veranstaltung zusammen mit dem Geschäftsführer

eines großen deutschen

Verbands. Wir unterhielten uns über

die Lage der Verbände im Allgemeinen und wie

Veranstaltungen die Bindung der Mitglieder

festigen können. „Wie“, fragte ich, „nutzen Sie

dieses Instrument der Mitgliederbindung und

wie messen Sie den Erfolg Ihrer Veranstaltungen?

Welchen Stellenwert haben Veranstaltungen

im Rahmen Ihrer Mitgliederkommunikation

und nutzen Sie diese strategisch, oder planen

Sie nur operativ von Jahr zu Jahr à la speichern

unter?“

Dabei steht „Veranstaltung“ stellvertretend

für: Jahreshauptversammlung, Kongress, Symposium,

Tagung, Kolloquium, Ausstellung, Messe,

Sitzung, Event, Festabend, Jahresauftakt,

Galaabend, Kollegenabend, Sommerfest, Seminarreihe

... usw.

Seine Antwort, ein klares „Jein“, hat mich ernüchtert

und gleichzeitig motiviert, diesen Artikel

zu schreiben. Hand aufs Herz, liebe Leser,

wie hätten Sie mir geantwortet? Und ja, ich

glaube Ihnen, dass gerade in den letzten Jahren

Ihre Veranstaltungen deutlich professionalisiert

wurden, Ihre Teilnehmerzahlen gestiegen

sind, Ihre Umfragen zur Zufriedenheit mehr als

zufriedenstellend waren.

Also alles gut! Es läuft in Deutschland und

damit auch in den Verbänden. Stagnation oder

sogar Depression – Begriffe, die im Nebel der

Vergangenheit langsam verblassen.

Aber Sie wissen auch: Nichts ist so beständig wie

die Veränderung. Veränderung, bei der Sie für Ihren

Verband an der Spitze der Bewegung stehen.

Es geht in Zukunft nicht mehr nur um die Themen

auf einer Veranstaltung, sondern gleichermaßen

um die emotionale und didaktische Aufbereitung

dieser Themen, sodass die Botschaft

bei der Zielgruppe im Gedächtnis haften bleibt

und die gewünschten Verhaltensänderungen

auslöst.

EINE VERANSTALTUNG OHNE

BEWIRKTE VERHALTENSÄNDERUNG

BLEIBT REINES ENTERTAINMENT!

Wenn Sie glauben, Ihre Verbandsveranstaltungen

in Zukunft besser auf die kommenden

und bestehenden Zielgruppen ausrichten zu

müssen, lesen Sie bitte weiter! Wenn Sie heute

schon ein Design für Ihre Veranstaltungen in

2020 haben, Glückwunsch! Für Sie ist das Weiterlesen

optional, ich verspreche Ihnen aber,

Sie werden die Lesezeit nicht bereuen.

Im weiteren Verlauf möchte ich Ihnen die Methode

EventCanvas vorstellen. EventCanvas

ist eine strategische Management-Vorlage für

die Entwicklung neuer oder die Dokumentation

bestehender Veranstaltungen und Konferenzmodelle.

Die Methode hilft Ihnen, zielgruppenorientierte

Verbandsveranstaltungen zu entwickeln,

die sich auf das Generieren von Mehrwert

für alle beteiligten Akteure fokussieren.

Warum ist der Fokus auf ALLE Akteure wichtig?

Es ist sicher kein Geheimnis, aber wenn

Sie nicht mindestens einmal alle potenziellen

Akteure Ihrer Veranstaltung analysiert und dokumentiert

haben (was sehen, denken, fühlen

und hören diese, was sind ihre Sorgen und ihre

Wünsche) und danach die Hauptakteure nach

ihrem Interesse und Einfluss auf den Erfolg

Tagung – Convention Bureaus & Stadtmarketing 103


Ihrer Veranstaltung einordnen, dann können

Sie zwar eine Veranstaltung für diese Akteure

durchführen, und auch zu deren Zufriedenheit,

aber Ihr Erfolg ist dann nur zufällig! Und Zufall

war noch nie ein guter Berater.

DER KÖDER MUSS DEM FISCH

SCHMECKEN, NICHT DEM FISCHER!

Veranstaltungen haben nachgewiesenermaßen

den größten Nutzen für eine nachhaltige

Bindung zwischen Verband und Mitglied sowie

zwischen den Mitgliedern. Der Wert muss

aber klar erkennbar sein. Verbände sollten in

Zukunft Veranstaltungen als Geschäftsmodelle

begreifen, die repräsentativ für das stehen, was

den Verband ausmacht, die ihn wachsen lassen,

und nicht als eine satzungsgegebene Aufgabe,

der man pflichtgemäß nachkommt.

Und auch die digitalen Medien und Werkzeuge

sollten auf Veranstaltungen einzig dem Ziel

der gewünschten Verhaltensveränderung dienen,

sonst bleiben sie Selbstzweck und damit

wertlos oder eben maximal gute Unterhaltung.

Wie aber, werden Sie fragen, bringe ich in

Erfahrung, was meine verschiedenen Akteure

wollen? Und wenn ich diese Information habe,

wie hilft mir dieses Wissen, bessere Veranstaltungen

für die Akteure zu designen?

Kommen wir zurück auf mein eingangs zitiertes

Gespräch mit dem Verbandsgeschäfts-

104 Tagung – Convention Bureaus & Stadtmarketing


führer. Er stellte mir genau diese Frage. Ich antwortete

mit einer Gegenfrage: „Warum machen

Sie Ihre Verbandsveranstaltung?“ Er stutzt, ich

fuhr fort: „Und ‚Die Satzung sieht es so vor‘, ist

als Antwort keine Option!“ Auch hier wieder die

Frage an Sie, liebe Leser: Wie hätten Sie mir

geantwortet?

DIE FRAGE, AUF DIE SIE BESSER EINE

GUTE ANTWORT HABEN!

Wenn das „Warum“ Ihrer Veranstaltungsstrategie

nicht glasklar dokumentiert ist, ist das wie

Fliegen mit verbundenen Augen ..., mit Autopilot

und bei schönem Wetter ist alles gut. Aber wie

landen Sie mit defektem Autopiloten im Sturm?

Und wie schaffen Sie es, mit verbundenen Augen

Ihr Ziel 2020 im Blick zu behalten? Nur mit offenen

Augen und Ohren und mit evidenzbasiertem

Event Design, lautet die Antwort.

Betrachten wir einmal den Sponsor als einen

Hauptakteur, der in der Regel bei vielen Veranstaltungen

die Macht hat, der Veranstaltungsstrategie

empfindlich zu schaden, wenn

er nicht gut betreut wird. Auf seine finanziellen

Zuwendungen sind Sie angewiesen, denn als

Ausrichter und ebenfalls Hauptakteur haben

Sie großes Interesse am wirtschaftlichen Erfolg

der Veranstaltung.

Involvieren Sie einzelne ausgesuchte Sponsoren

in Ihre Veranstaltungsstrategie! Lassen

Sie Ihr Veranstaltungsteam eine Empathieanalyse

für diesen Hauptakteur machen und danach

von jeder der als Hauptakteure definierten

Zielgruppen.

DIE METHODE EVENTCANVAS

Mit EventCanvas können Sie existierende

Kongresse und Veranstaltungen oder auch die

Entwicklung neuer Veranstaltungen auf einem

Blatt effektiv dokumentieren. Die Methode

EventCanvas ist ein sehr hilfreiches analoges

System, um aus der Vergangenheit zu lernen,

die Gegenwart zu organisieren und für die Zukunft

zu planen.

Die Methode EventCanvas ist ein systematischer

mehrstufiger Prozess, der Ihrem Veranstaltungsteam

die Möglichkeit bietet, zunächst

aus einer Liste aller Akteure die Hauptakteure

zu definieren, je nach Interesse an und Einflussnahme

auf Ihre Veranstaltung. Anschließend

fertigt das Team für jeden Hauptakteur eine

Empathieanalyse.

Das so definierte Eingangs- und Zielverhalten

für jeden Akteur wird in den EventCanvas

übertragen. Ein praktisches Beispiel: Die Empathieanalyse

für die Teilnehmer vor Ihrer Veranstaltung

belegt Unzufriedenheit. Sie erwarten

neben Networking mehr konkrete Wissensvermittlung

über strategische Themen. Das von

Ihnen gewünschte Zielverhalten nach der Veranstaltung

könnte so formuliert werden: Die

Teilnehmer kommunizieren in ihrem beruflichen

Umfeld: „Das Networking war wie immer gut,

aber so viel Wissen wie in diesem Jahr habe

ich noch nie mitgenommen. Ich werde nächstes

Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen und die

Teilnahme auch meinen Kollegen und Kunden

empfehlen.“

Analog dem vorgenannten Beispiel definieren

Sie nun pro Akteur die drei bis vier wichtigsten

gewünschten Verhaltensänderungen. Damit

haben Sie klare inhaltliche Ziele Ihrer nächsten

Veranstaltung definiert und dokumentiert. Danach

erarbeiten Sie die Rahmenbedingungen

Ihrer Veranstaltung mit dem Event Canvas.

EINE VERANSTALTUNG OHNE RAH-

MEN BLEIBT KUNST! WIE GENAU IST

DER EVENTCANVAS STRUKTURIERT?

Der EventCanvas ist ein visuelles Diagramm.

Die 14 Felder bilden einen Rahmen, der das Ziel

Ihrer Veranstaltung beschreibt und wie dieses

Ziel den beteiligten Akteuren dabei helfen wird,

ihre Aufgaben zu erledigen, ihre Probleme zu

lösen und ihre Wünsche zu erfüllen. Auch die

nonmonetären Rahmenbedingungen der Veranstaltung

wie Engagement und erwartete

Gegenwert werden definiert. Der Fokus liegt

auf der gewünschten Veränderung von Denken

und Handeln der beteiligten Akteure und

wie die Veranstaltung diese Veränderungen

bewirkt. Der EventCanvas bildet ebenfalls

die erwarteten Kosten und Einnahmen ab und

setzt diese in Bezug zur Erlebnisreise und zur

didaktischen Gestaltung Ihrer Veranstaltung.

ENTSCHULDIGEN SIE SICH NIEMALS

FÜR EINEN PROTOTYP, NIEMALS!

Ihr Team ist nach dieser Vorarbeit in der Lage,

pro Akteur die wesentlichen gewünschten Verhaltensveränderungen

zu definieren und anschließend

mithilfe der Methode verschiedene

Veranstaltungsprototypen zu kreieren. Ein Prototyp

ist immer Grundlage einer Diskussion und

Tagung – Convention Bureaus & Stadtmarketing 105


Einladung zur Kollaboration und Optimierung.

Aus verschiedenen Prototypen entwickelt Ihr

Team dann das maßgeschneiderte Event-Design.

Dabei hat es immer die gewünschten Verhaltensänderungen

der verschiedenen Akteure

im Blick, die auf einem EventCanvas zusammengefügt

und dokumentiert sind. Das Delta

zwischen dem Eingangs- und dem definierten

Zielverhalten aller Hauptakteure muss Ihr Event-

Design leisten.

STATUS-QUO-ANALYSE IHRER

VERANSTALTUNG

Wenn die strategische Analyse Ihrer Veranstaltung

für Sie eine Grundlage für den zukünftigen

Erfolg Ihres Verbandes ist, empfehle ich

dringend eine vor Ort durchgeführte Statusquo-Analyse

Ihrer Veranstaltung. Sie erhalten

dadurch quasi eine Bilanz, eine Momentaufnahme

Ihrer Veranstaltung, so wie sie von den

Akteuren erlebt wird.

Zu verstehen, was Sie und Ihr Team aus der

Sicht der Akteure richtig oder falsch machen,

ist Grundlage von evidenzbasiertem, nutzerzentriertem

Event-Design.

Sie können diese Analyse, die auf Feedback,

eigenen Beobachtungen, Fotos und Videos Ihrer

Veranstaltung basiert, selbst erstellen. Vorsicht

jedoch, es ist manchmal schwer, bei der

eigenen Veranstaltung objektiv zu bleiben.

Wir, das Team der Event Design Collective, nutzten

für unsere Kunden im Rahmen der Status-quo-

Analyse die App Experience Fellow, die von einem

Innsbrucker Start-up entwickelt wurde.

Über die kostenlose Smartphone-App erhalten

ausgewählte Akteure die Möglichkeit, ihre

Erlebnisse vor, während und nach der Veranstaltung

zu dokumentieren. Emotionale Bewertung

der Erlebnisse, Bilder, Texte, Videos

sowie die GPS-Position vervollständigen die

Aufzeichnungen. Der Ausrichter der Veranstaltung

empfängt daraufhin diese Daten in Echtzeit

und kann sich umfassender Werkzeuge zur

Auswertung bedienen. Sie sehen die Veranstaltung

plötzlich aus den Augen Ihrer Teilnehmer,

Referenten und Sponsoren und für Ihr Organisationsteam

bieten diese Daten eine Fülle von

neuen Informationen.

Verbandstagung 2020

Autor: Gerrit Jessen

Erschienen im Verbändereport 07/2018

106 Tagung – Convention Bureaus & Stadtmarketing


Foto: Christian Kasper

einfach

inspirierend

www.einfach-muenchen.de/kongress

Tagung – Kongresszentren und Messen 107


© Erlanger Schlossstrand – ETM/KilianReil

ERLANGEN – TAGEN, WO DIE BESTEN

IDEEN ENTSTEHEN!

Vom Bleistiftspitzer über Astronautennahrung bis

hin zum Datenkomprimierungsstandard MP3 – all

diese Innovationen wurden in der Universitäts- und

Wissenschaftsstadt Erlangen erfunden. Da wundert

es nicht, dass Erlangen deutschlandweit eine

der höchsten Quoten an Patentanmeldungen hat.

Tagen Sie also, wo die besten Ideen entstehen, und

profitieren Sie von der enormen Branchenkompetenz

in der Hugenottenstadt!

Besondere Bedeutung hat Erlangen als Medizin- und

Gesundheitsstadt gewonnen. Erlangen ist Zentrum

des Medical Valley Europäische Metropolregion

Nürnberg (EMN). Eine einzigartige Konzentration an

universitären Forschungseinrichtungen, Kliniken, Praxisnetzen

sowie über 180 dedizierten Medizintechnikunternehmen

zeichnet diese Region als einen international

führenden „Medizincluster“ aus.

Mit seiner zentralen Lage in Deutschland, den kurzen

Wegen vor Ort und attraktiven Veranstaltungshotels

und -locations ist Erlangen der ideale Ort für

Tagungen, Kongresse oder Veranstaltungen jeglicher

Art. Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg ist

nur 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und

direkt mit dem Bus erreichbar. Vom modernen Tagungshotel

über repräsentative Locations im Herzen

der Stadt oder im Umland bis hin zum Kongresszentrum

Heinrich-Lades-Halle – die Partner

des Erlanger Tagungsbüros ETB stellen sich gerne

individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche ein!

© Erlangen on Ice – ETM/Anne Zarncke

Mit dem ETB steht Ihnen ein kompetenter Partner

bei der Planung und Organisation Ihrer Veranstaltung

zur Verfügung. Egal, ob nur ein Veranstaltungsraum,

ein abendliches Rahmenprogramm

oder ein großes Zimmerkontingent benötigt wird,

wir kümmern uns als zentraler Ansprechpartner unverbindlich

und kostenfrei um Ihre Wünsche.

Erlanger Tagungsbüro ETB

Telefon (09131) 8951-11

tagungen@etm-er.de

www.erlangen-tagungen.de

108 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


Erlangen

Tagen, wo die besten Ideen entstehen!

Tagungen. Kongresse. Events.

www.erlangen-tagungen.de

HAMBURG

BREMEN

ROSTOCK

PADERBORN

HANNOVER

BERLIN

Ihr direkter Draht zum Tagungsbüro:

tagungen@etm-er.de

0049 9131 8951-11

RUHRGEBIET

DÜSSELDORF

KÖLN/BONN/

LEVERKUSEN

LEIPZIG

GÖTTINGEN/

DRESDEN

KASSEL

ERFURT CHEMNITZ

FRANKFURT/M.

ERLANGEN

FÜRTH

RHEIN-NECKAR NÜRNBERG

STUTTGART

ULM


AUGSBURG

MÜNCHEN

Fotos: Thomas Dettweiler, Andreas Hub, Detlef Overmann


Karl-Heine-Kanal und Philippus-Kirche

© Tom Schulze

Leipzig Skyline

© Philipp Kirschner

IHR SERVICEPAKET FÜR KONGRESSE

IN LEIPZIG

Sie sind auf der Suche nach der passenden Stadt

und der perfekten Location für Ihren nächsten Kongress?

Sie wollen die wichtigste Tagung Ihrer Branche

nach Leipzig holen? Oder planen Sie bereits

ein Branchentreffen in Leipzig und suchen professionelle

Partner vor Ort? Für all diese und weitere

Fragen ist die Kongressinitiative „Feel the spirit…

do-it-at-leipzig.de“ Ihre erste Adresse. Passend zu

Ihrer Veranstaltung profitieren Sie von einem maßgeschneiderten

Leistungspaket und von der Zusammenarbeit

mit einem erfahrenen Netzwerk.

LEIPZIG KENNENLERNEN: IHR

INDIVIDUELLER VOR-ORT-BESUCH

Ihr Kongresspaket wird genau die Leistungen

beinhalten, die Sie brauchen. Daher formulieren

Sie zunächst gemeinsam mit einem persönlichen

Ansprechpartner der Kongressinitiative Ihre

Anforderungen.

Kennen Sie Leipzig bereits oder wollen Sie die

Stadt erst einmal kennenlernen, sich einen ersten

Eindruck und Überblick verschaffen? Dann ist eine

Site Inspection die beste Gelegenheit dafür:

• Das Programm dieses Vor-Ort-Besuches wird

vom Team der Kongressinitiative nach Ihren

Wünschen und Vorgaben zusammengestellt,

vorbereitet und begleitet.

• Innerhalb kürzester Zeit lernen Sie relevante Hotels,

Locations, Partner und die jeweiligen Ansprechpartner

persönlich kennen.

• Je nach Thema und Fachgebiet Ihrer Tagung

können dazu auch Treffen mit lokalen Leistungsträgern

aus Bildungs- und Forschungseinrichtungen,

aus Verbänden, Unternehmen oder der

Stadtverwaltung gehören.

• Sie lernen auch die Partner der Kongressinitiative

kennen, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen,

seien es die Betreiber von Kongress- und

Eventlocations, Serviceagenturen, PCOs oder

Logistikpartner, die günstige Konditionen für die

Anreise und Vor-Ort-Mobilität Ihrer Teilnehmer

ermöglichen.

EIN BESUCH MIT WENIGEN KLICKS: DIE

VIRTUAL SITE INSPECTION

Oder wollen Sie sich zunächst online umschauen?

Dann gehen Sie auf eine virtuelle Site Inspection. In

dieser Webapplikation können Sie die Kongress-,

Tagungs- und Eventmöglichkeiten Leipzigs weltweit

und jederzeit erkunden. Die Virtual Site Inspection

mit hochauflösenden 360-Grad-Aufnahmen

verspricht ein außergewöhnliches Raumerlebnis –

via VR-Brille oder Cardboard mit Smartphone, auf

jedem mobilen Endgerät oder auf dem Desktop.

110 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


• Sieben Panoramen zeigen imposante Ansichten

der Stadt und zugleich die Vielzahl der Locations

sowie ihre Lage.

• Mit einem Klick geht es zu einzelnen Anbietern.

Relevante Informationen sind über das Menü abrufbar

und werden kontinuierlich aktualisiert.

DIE KONGRESSINITIATIVE

AUF EINEN BLICK

Ausgangspunkt des virtuellen Rundgangs ist das

Onlineportal www.do-it-at-leipzig.de. Hier finden

Sie alle Partner der Kongressinitiative und ihre Leistungen

für den Kongress- und Tagungsbereich. Mit

einer Suchfunktion können Sie passende Angebote

für Ihre Anforderungen filtern, Informationen

zu Raumgrößen sowie Fotos abrufen und direkt

Anfragen stellen. Mit Kontakten zu den jeweiligen

Ansprechpartnern, einer Merkliste und aktuellen

Nachrichten zum Tagungsstandort wird das Angebot

abgerundet.

Dürfen wir Sie bei Ihrer Veranstaltungsplanung

unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns:

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Augustusplatz 9 • 04109 Leipzig

Frau Hiskia Wiesner – Leiterin Kongresse & Tagungen

Telefon: (0341) 71 04-240

E-Mail: kongress@ltm-leipzig.de

WENN IHR INTERESSE FÜR LEIPZIG

GEWECKT IST, …

• … bekommen Sie für Ihre weitere Vorbereitung

eine aussagekräftige Leipzig-Präsentation mit

allen Informationen zu den Tagungs- und Übernachtungsmöglichkeiten

sowie für einen Aufenthalt

in Leipzig.

• … können Sie auf vielfältige Unterstützung bei der

Bewerbung um Ihren Kongress setzen.

• … versorgen wir Ihre Teilnehmer mit Wissenswertem

für die freie Zeit an Kongresstagen, Informationen

zu kulturellen Veranstaltungen und

Stadtplänen.

ENTDECKUNGEN ABSEITS BEKANNTER

WEGE

Sie wollen Ihren Kongressbesuchern darüber hinaus

etwas ganz Besonderes bieten? Mit dem Blog

„Verborgenes Leipzig“, ebenfalls eingebunden in das

Serviceportal, entdecken Sie das echte Leipziger

Lebensgefühl abseits bekannter Wege, außerhalb

der Innenstadt, zwischen Grünbrachen, Industriedenkmälern

und Gründerzeitbauten. Ob Spezialitätenrestaurants

und Parkschönheiten, Konzerthallen

und Lieblingsgeschäfte, Kunstgalerien und freie

Theater – einige dieser weit über 140 Tipps können

Teil Ihres individuellen Kongresspakets sein.

Hier finden Sie weitere Informationen:

www.do-it-at-leipzig.de

www.kongresshalle.de

www.ccl-leipzig.de

Leipzig Virtual Site Inspection

© 360° Sachsen

Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial 111


EVENTS

IN MAGDEBURG

KONGRESSBÜRO MAGDEBURG

Domplatz 1b | 39104 Magdeburg

Telefon: 0391 8380-131 / -133

kontakt@magdeburg-kongress.de

www.magdeburg-kongress.de

112 Advertorial

Verbund aus Hotellerie, Special Locations,

Marketing und Wissenschaft


KONGRESSDESTINATION MAGDEBURG

Foto-Galerie

Magdeburg – das sind mehr

als 1.200 Jahre bewegte Geschichte.

Die zwei Namensväter

der Ottostadt, Kaiser Otto der

Große und Naturforscher Otto

von Guericke, haben hier große

Spuren hinterlassen. Heute ist

die Stadt mit rund 20.000 Studierenden

einer der dynamischsten

Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorte.

Einzigartige Locations bieten

in einer der ältesten und grünsten

Städte Deutschlands den

perfekten Ort zum Austausch,

Lernen und Tagen. Zentral in Mitteldeutschland,

im Dreieck der

internationalen Flughäfen Berlin,

Hannover und Leipzig gelegen,

erreichen Besucher die Landeshauptstadt

Sachsen-Anhalts auf

kurzem Weg über die A 2 und A 14

sowie den ICE/IC-Knotenpunkt.

Die Tagungs- und Kongressdestination

Magdeburg überzeugt

nicht nur mit modernsten,

sondern auch außergewöhnlichen

Veranstaltungsmöglichkeiten.

Dazu gehören die wiederaufgebaute

Johanniskirche, der

60 Meter hohe Jahrtausendturm

sowie die Grüne Zitadelle von

Friedensreich Hundertwasser.

Zahlreiche, professionell ausgestattete

Kongress- und Tagungshotels

halten hier alles vor,

was Sie für die perfekte Veranstaltung

benötigen.

Das Kongressbüro Magdeburg

ist dabei Ihr kompetenter Full-

Service-Partner und unterstützt

Sie gerne bei der professionellen

Organisation. Dazu gehören Informationen

über die Kongressinfrastruktur,

Vermittlung von

passenden Angeboten, Site Inspections,

Organisation von Hotelkontingenten

und Rahmenprogrammen,

das Angebot von

Kongresstickets für den Transfer

sowie das Online-Teilnehmermanagementsystem

und Öffentlichkeitsarbeit.

Mit der Kongress-Allianz für

Magdeburg – ein Verbund aus

fast 30 Betreibern von Locations,

Hotels, wissenschaftlichen Partnern

und Dienstleistern – steht

Ihnen ein umfassendes und gefestigtes

Netzwerk zur Verfügung.

Magdeburg steht für Innovation

und Ideen. Wir freuen uns

auf Ihre nächste Tagung in der

Ottostadt!Entdecken Sie Magdeburg!

Wir freuen uns über Ihre

nächste Tagung in der Ottostadt.

/// Kongressorganisation —

Full-Service-Partner für Ihre

Tagungen und Kongresse

/// Vermittlung von Locations, Hotelkontingenten

& Dienstleistern

/// Online-Teilnehmermanagementsystem

für Registrierung, Hotels

und Rahmenprogramme

/// Locationfinder für Magdeburg

www.magdeburg-kongress.de

/// Rahmenprogramme — Tagesausflüge

— Aktivprogramme

/// Kongresstickets für den ÖPNV in

Magdeburg und die Deutsche Bahn

/// Kostengünstige Bereitstellung

von Tagungsmappen, Infoständen,

Give-aways und Souvenirs

/// Unterstützung bei der Bewerbung

Ihrer Veranstaltungen sowie

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Magdeburg Marketing Kongress

Kasten mit Schlagwörtern final.indd 1 01.11.2017 15:59:47

und Tourismus GmbH (MMKT)

Kongressbüro Magdeburg

Domplatz 1b (Haus der Romanik)

39104 Magdeburg

Peter Mahncke

Telefon: (0391) 8380-131

mahncke@magdeburg-kongress.de

www.magdeburg-kongress.de

Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial 113


© SMG/Werner Dieterich

VIDEO

REGION STUTTGART

INNOVATION UND SPITZENFORSCHUNG – KULTUR UND KULINARIK – URBAN

UND GRÜN – LEBENDIG UND KREATIV – SEHR GUTE VERKEHRSANBINDUNG –

200 VERANSTALTUNGSLOCATIONS

© SMG/Juergen Pollak © SMG/Julian Herzog © Esslingen live © SMG/Achim Mende

KONZENTRIEREN SIE SICH AUF DAS WESENTLICHE: WIR

BEGLEITEN SIE BEI DER PLANUNG UND DURCHFÜHRUNG VON

VERBANDSVERANSTALTUNGEN IN DER REGION STUTTGART.

• Bedarfsgerechte und neutrale Beratung & Vermittlung von Kongresshäusern, Tagungshotels,

Locations, Dienstleistern, nachhaltigen Veranstaltungslösungen

• Kostenfreier Hotel-Service inkl. digitaler Buchungsplattform

• Kostengünstiges Kongressticket für den ÖPNV & DB Veranstaltungsticket

• Maßgeschneiderte Rahmenprogramme

• Organisation und Begleitung von individuellen Planungsbesuchen

• Informationsmaterial, Texte, Filme, Fotos für Veranstaltungswerbung

www.congress-stuttgart.de | info@congress-stuttgart.de | YouTube: CongressstuttgartCB | Instagram: stuttgarttourismus

114 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


Messe Stuttgart & ICS Internationales

Congresscenter Stuttgart

Kultur- und Kongresszentrum

Liederhalle

Campus Flughafen Messe Stuttgart

Bürgerzentrum Waiblingen

CCS Congress-Centrum Stadtgarten,

Schwäbisch Gmünd

CongressCenter Böblingen/

Sindelfingen GmbH

© Dirk Wilhelm

Das Gutbrod, Stuttgart

Das K – Kultur- und Kongressezntrum,

Kornwestheim

Esslingen live Kultur- und

Kongress GmbH

FILharmonie Filderstadt

Forum am Schlosspark,

Ludwigsburg

Kongress- und Tagungszentrum

Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen

K3N die neue Stadthalle Nürtingen

Schwabenlandhalle Fellbach

Stadthalle Leonberg

IHR STARKES NETZWERK FÜR ERFOLGREICHE

VERBANDSVERANSTALTUNGEN:

Stadthalle Reutlingen

Althoff Hotel am Schlossgarten,

Stuttgart

AMBER HOTEL Leonberg/

Stuttgart

ARCOTEL Camino, Stuttgart

Best Western Plus Hotel Am

Schlossberg, Nürtingen

Hotel am Remspark ,

Schwäbisch Gmünd

Hotel Park Consul Stuttgart

Esslingen am Neckar

Jaz Stuttgart

Le Méridien, Stuttgart

Maritim Hotel Stuttgart

Mercure Hotel Bristol

Stuttgart Sindelfingen

Mercure Hotel Stuttgart

Airport Messe, Stuttgart

Mercure Hotel Stuttgart City Center

Mövenpick Hotel Stuttgart Airport nestor Hotel Ludwigsburg Park Inn by Radisson, Stuttgart

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport,

Leinfelden-Echterdingen

Pullman Stuttgart Fontana, Stuttgart

Stuttgart Marriott Hotel

Sindelfingen

Vienna House Easy Mo. Stuttgart

V8 Hotel und V8 Hotel Classic,

Böblingen

Waldhotel Stuttgart

Wyndham Stuttgart Airport

Messe, Stuttgart

Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial 115


HIER ENTSTEHT DIE ZUKUNFT

Ab 2021

in der Rheingoldhalle Mainz

+ Modernes Kongresszentrum

+ 25 Min. zum Flughafen Frankfurt Main

+ Mitten in der Stadt, direkt am Rhein

+ Hilton Hotel Mainz (430 Zimmer) direkt angrenzend

Ab 2021:

+ über 20 Räume und Foyers, ca. 9.000 qm Fläche

+ Größter Saal für bis zu 3.000 Personen

+

Gutenbergsaal und Gutenbergfoyer uneingeschränkt

nutzbar

www.mainz-congress.com

© mainzplus CITYMARKETING

Philipp Geusendam Verkaufsdirektor mainzplus CITYMARKETING

E: p.geusendam@mainzplus.com, T: +49(0)6131 242-140, F: +49(0)6131 242-150


Rheingoldhalle – Tagen

an

Rheingoldhalle

der Rheinpromenade

– Tagen

an der Rheinpromenade

Frankfurter Hof – Kultur

Frankfurter

in bester Innenstadtlage

Hof – Kultur

in bester Innenstadtlage

Kulturzentrum Mainz:

Kulturzentrum

Backsteinromantik

Mainz:

und

Backsteinromantik

kulturelles Urgestein

und

kulturelles Urgestein

© Arcalino

Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

© Arcalino

Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Kurfürstliches Schloss.


Kurfürstliches

Tagen und Feiern

Schloss.

in

historischem

– Tagen und Feiern

Ambiente

in

historischem Ambiente

MAINZ CONGRESS – WIR BIETEN DEN PERFEKTEN

RAHMEN FÜR IHRE VERBANDSTAGUNG!

Mainz: Im Herzen Europas

und nur 25 Minuten vom Frankfurter

Flughafen entfernt und

mit direkter ICE-Anbindung,

bieten wir Ihnen Top-Tagungslocations

und über 4.000 Hotelzimmer

– die meisten davon

direkt in der Innenstadt. Mainz

ist die Großstadt der kurzen

Wege, in der Sie alles im Blick

haben.

„Geschichte & Tradition“ werden

großgeschrieben – lernen

Sie den 1.000-jährigen Dom,

Johannes Gutenberg, die berühmten

Chagall-Fenster und

die Mainzer Fastnacht kennen.

Oder ,,Wein & Rhein“, erleben

Sie die Weinhauptstadt

Deutschlands.

© mainzplus CITYMARKETING

© mainzplus CITYMARKETING

Alles aus einer Hand:

+ 4 Locations in Mainz

+ bis zu 5.000 Personen

+ Teilnehmerhandling

+ Hotelzimmer

+ Rahmenprogramm

+ Ausstellerhandling

+ Technik

+ Tagungsbüro

+ Grün tagen

+ congresscardplus

+ DB-Veranstaltungsticket

Als Universitätsstadt, Medienstandort

und Hochburg der

Medizin- und Gesundheitstechnik

besitzen wir ein starkes Partnernetzwerk

in der Region.

Die Rheingoldhalle Mainz

ist die moderne Kongresshalle

und bietet in den über 20

Räumen Platz für bis zu 5.000

Personen. Profitieren Sie von

der direkten Anbindung an

das Hilton Hotel Mainz mit

über 430 Zimmern und genießen

Sie die direkte Lage

am Rhein. Ab 2021 erwarten-

Sie das neue Loft Meeting

mit über 1.800 qm Veranstaltungsfläche

und ein modernisierter

Kongress-Saal. Bis

dahin stehen der Gutenbergsaal

sowie das Gutenbergfoyer

uneingeschränkt zur Verfügung.

Das Kurfürstliche Schloss

verspricht Tagungen im historischen

Ambiente mit acht Sälen

für bis zu 800 Personen. Darüber

hinaus bietet der Frankfurter

Hof, die Wiege der politischliterarischen

Fastnacht in der Mainzer Altstadt, knapp

1.000 qm Fläche für Ihre Veranstaltung.

Unsere Tagungs- und Kongresslocations garantieren

Ihnen den passenden Rahmen für jedes Veranstaltungsformat

– ob Jahrestagung, Roadshow,

Präsentation, Abendveranstaltung oder Messe.

Das Ende 2018 wiedereröffnete denkmalgeschützte

KUZ – Kulturzentrum Mainz besticht durch

seinen Industriecharme und ist perfekter Schauplatz

für Tagungen und Abendveranstaltungen.

Wir freuen uns, Sie bei der Suche nach der geeigneten Location bis hin zur erfolgreichen

Durchführung Ihrer Veranstaltung zu unterstützen.


UPGRADE

YOUR EVENT

Rhein-Neckar Deutschlands inspirierendste und

abwechslungsreichste Tagungs- und Veranstaltungsregion

Convention Bureau Rhein-Neckar

www.convention-rhein-neckar.de

Gegensätze ziehen sich an

Die MICE Region Rhein-Neckar hat viel zu bieten: Weltkonzerne und Winzer, Spitzenwissenschaft und rosa Mandelblüten, Geschichte

und digitale Modellregion, Popakademie und Nibelungen-Festspiele, kurze Wege und dazu 1800 Sonnenstunden im Jahr! Welche Art

von Veranstaltung Sie auch planen, wir haben den perfekten Partner für Sie: Kongresszentren der Spitzenklasse, schöne Klausur- und

Boutiquehotels, idyllischer Gutshof, gläserne Eventlocation, Rennstrecke oder auch Pyrotechniker, Caterer und Künstler.

Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich von uns beraten – kompetent, kreativ und kostenlos!

Ansprechpartner: Daniela Pfeifer und Silke Fontius | Telefon: 0621 10708-365


TAGEN IN DIREKTER NECKARLAGE

Erleben Sie flexible Verbandskonditionen im Heidelberg

Marriott Hotel. Das Heidelberg Marriott Hotel

liegt verkehrsgünstig und dennoch idyllisch am

Neckarufer. So sind sowohl die Anreise als auch

die Erkundung Heidelbergs bequem möglich. Das

Hotel verfügt über sieben ebenerdige Veranstaltungsräume,

die alle mit Tageslicht und hochwertiger

Tagungstechnik ausgestattet sind. Sowohl

unser Ballsaal, der größte aller Heidelberger Hotels,

als auch unsere übrigen Tagungsräume sind

flexibel einsetzbar.

LEONARDO HOTELS: STARKER PARTNER

FÜR ERFOLGREICHE MEETINGS

Mit vier Hotels in Mannheim und drei Hotels in

Heidelberg verfügen wir über 900 Zimmer und 40

Tagungsräume in der Rhein-Neckar Region. Planen

Sie Ihr Event für bis zu 200 Personen z. B. in dem

4-Sterne-Superior-Hotel Leonardo Royal Mannheim

am bekannten Mannheimer Wasserturm gelegen

oder im NYX Hotel Mannheim, unserem 2019 neu eröffneten

Lifestyle Hotel. Bei uns treffen individueller

Stil & kreative Ideen auf kompetente Umsetzung. Jetzt

von unserem Verbandsgruppen Angebot profitieren!

Ansprechpartner: Sales & Event Team

(06221) 908-606 • salesoffice.heidelberg@marriott.com

Heidelberg-Marriott.de

Ansprechpartner: Sales- und Event Team Southwest

(06227) 36500 • events.southwest@leonardo-hotels.com

www.leonardo-hotels.com

KOMPETENZ • KREATIVITÄT • KONZEPTION

Als Event-Agentur planen und organisieren wir Ihr

Event an jedem Ort in Deutschland und Europa.

Neben unseren beiden Referenz-Locations, dem

Congress Center Rosengarten Mannheim und dem

Pfalzbau Ludwigshafen, beraten wir Sie gerne bei

der Auswahl der Location, die optimal zu Ihrem

Event passt. Wir bereiten den Raum für Ihre individuelle

Inszenierung.

DAS WORMSER TAGUNGSZENTRUM

Im Herzen Rheinhessens bietet das Wormser Tagungszentrum

ideale Voraussetzungen für Tagungen,

Präsentationen und Events. Acht Veranstaltungsräume

inkl. Theatersaal, die auf dem technisch

neuesten Stand sind, garantieren eine gelungene

Veranstaltung. Unser Team erstellt Ihnen ein maßgeschneidertes

Angebot, denn in unserem Haus

ist alles möglich!

Ansprechpartner: Sabrina Bertolini und Johannes Dumm

sabrina.bertolini@mcon-mannheim.de • (0621) 4106-325

johannes.dumm@mcon-mannheim.de • (0621) 4106-123

www.mcon-mannheim.de

Ansprechpartner: Yvonne Querfurth

(06241) 2000-456 • tagungszentrum@das-wormser.de

www.das-wormser.de/das-wormser/tagungszentrum

Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial 119


Forum am Schlosspark

LUDWIGSBURG: IM HERZEN

VON BADEN-WÜRTTEMBERG

Eine Besonderheit des Veranstaltungsortes Ludwigsburg

liegt in seinem wunderschönen Stadtbild.

Geprägt durch barocke Schlösser, die Gartenschau

„Blühendes Barock“, historische Alleen und weitläufige,

moderne sowie hochwertig sanierte Kasernenbauten,

bieten eine eindrucksvolle Kulisse

mit besonderer Wohlfühlatmosphäre. Als herausragender

Wirtschaftsstandort gehört Ludwigsburg

zur Region Stuttgart und besitzt durch seine Lage

eine hervorragende Verkehrsanbindung.

So vielseitig wie die Stadt Ludwigsburg selbst,

ist auch das Repertoire seiner unterschiedlichsten

Veranstaltungshäuser.

FORUM AM SCHLOSSPARK – TAGEN IN

EINEM DER GRÖSSTEN KONFERENZ-

ZENTREN BADEN-WÜRTTEMBERGS

Das Forum am Schlosspark genießt als modernes

Kultur- und Kongresshaus in Veranstalterkreisen

einen hervorragenden Ruf. Nicht nur

bestens ausgestattete Räumlichkeiten punkten,

auch die Strahlkraft des Hauses als bekannte

Bühne sorgt für zusätzlichen Reiz – viele Weltstars

waren bereits zu Gast.

Hinzu kommt das besondere Flair der modernen

Barockstadt Ludwigsburg, das namhafte Unternehmen,

Kulturveranstalter, Verbände und Vereine

gerne als angemessenen Rahmen für ihre Veranstaltung

mit einbeziehen. Das lichtdurchflutete,

flexibel nutzbare Haus mit diversen Nebenräumen

120 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


www.locations-ludwigsburg.de

MHPArena

ist ideal für Großtagungen von 300 bis 3.000 Personen.

Perfekt geeignet für Hauptversammlungen,

Jahrestagungen, Kongresse und Tagungen mit begleitenden

Fachausstellungen. Die regionale Gastronomie

von besonderer und nachhaltiger Qualität

und Produktion bildet im Gesamtkontext die Etikette

des Hauses wieder und steht seit vielen Jahren für

Service und Qualität mit Leidenschaft und Herzblut.

MHPARENA

Alle Facetten der Bereiche Sport, Unterhaltung

und Business sind in der MHPArena unter einem

Dach vereint. Als Schauplatz für perfekte Inszenierungen

jeglicher Art bietet die Multifunktionsarena

maximale Flexibilität in der Raumnutzung.

Eine Erlebniswelt mit vielen Möglichkeiten, von

der Firmenveranstaltung bis zum Konzert, fasziniert

die Multifunktionalität Besucher, Veranstalter

und Firmen gleichermaßen.

MUSIKHALLE

Vor mehr als 100 Jahren im Stil des Historismus

erbaut, bietet das markante Backsteingebäude

mit seinen charakteristischen Türmen und seiner

reichen Ausstattung an Holz- und Stuckarbeiten

sowie kunstvollen Ornamenten einen stilvollen

Rahmen für Tagungen oder Abendveranstaltungen

bis zu 300 Personen.

REITHAUS

Die einzigartige Verbindung aus historischer

Backsteinkulisse von 1882 mit der zeitgemäßen

Architektur des vorgebauten Foyers aus Glas und

Stahl machen das Reithaus zu einer perfekten

Location für Abendveranstaltungen. Zentral und

gegenüber dem Forum am Schlosspark gelegen ist

dies die perfekte Symbiose aus Tagen und Feiern,

ganz entspannt und alles fußläufig zu erreichen.

• Forum: 300 bis 3000 Personen, maximal flexibel kombinierbare

Räume, lichtdurchflutet. Theatersaal (Pax: 1248),

Bürgersaal (Pax: 1.000), bis zu neun weitere Seminarräume

• MHPArena: 300 bis 3.500 Personen, perfekte Anbindung

an ÖPNV

• Musikhalle bis 300 Pax

• Reithaus bis 450 Pax

Kontakt: Esther Kölmel

Telefon: (07141) 910-3017

E-Mail: e.koelmel@ludwigsburg.de

Locations in Ludwigsburg:

www.locations-ludwigsburg.de

www.forum.ludwigsburg.de

www.mhparena.ludwigsburg.de

www.musikhalleludwigsburg.de

Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial 121


Kongresshaus Baden-Baden

© Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

Grand Prix Ball

© Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

BADEN-BADEN. THE GOOD-GOOD LIFE.

Hier lebt man moderne europäische Lebenskultur

zwischen dem Esprit der Belle Epoque und

Instagram. Vor langer Zeit gegründet, um den

Menschen gut zu tun. Schon die alten Römer

wussten den wichtigsten Naturschatz von Baden-

Baden zu schätzen: die heißen Thermalquellen.

Doch man hat hier früh begriffen, dass der Mensch

Körper UND Geist hat. So ist Baden-Baden nie

nur ein Kurort gewesen, sondern immer auch ein

Ort der Inspiration, des Austausches, der Entspannung

und der Anregung. Ein Ort, an dem sich

Künstler, Politiker, Könige und andere wichtige

Menschen trafen UND treffen. Eine kleine Weltstadt,

in der sich Savoir-vivre mit den Lebensstilen

unserer Zeit verbindet. Ein innovativer Medien-,

Technik- & Gesundheitsstandort für kreativen

Flow, erfolgreiches und effizientes Arbeiten, unvergleichliche

Incentives und eine ausgeglichene

Work-Life-Balance mit Erholungswert. Kurzum: der

perfekte Rahmen für Ihre Verbandsveranstaltung.

SUCHEN SIE SICH ETWAS AUS

Vom Kongresshaus zum Kurhaus, zu einer Vielzahl

an Hotels, Restaurants oder direkt in die Natur.

Fast alles finden Sie in Baden-Baden innerhalb von

10 Minuten – zu Fuß. Nirgends sonst finden Sie eine

solche Vielfalt, so nah beieinander.

DIE MEETING-INFRASTRUKTUR

AUF EINEN BLICK:

• Ein modernes Kongresshaus inmitten der Stadt

für bis zu 2.700 Personen.

• Vier außergewöhnliche weitere Tagungs- &

Eventlocations mit Kapazitäten über 1.000 Personen:

Kurhaus, Festspielhaus, Galopprennbahn

bzw. bis zu 1.000 Gästen: Gospelhouse.

• Über 100 Beherbergungsbetriebe in allen Kategorien

mit über 2.900 Zimmern.

• Und eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten,

vom festlichen Belle-Epoque-Saal zur hippen

Technik- & Design-Location, von Schwarzwald

zu Streetlife.

BADEN-BADEN KUR & TOURISMUS –

IHR ZENTRALER & NEUTRALER

ANSPRECHPARTNER

Unser Credo: alles aus einer Hand. Wir unterstützen

Sie kostenfrei und neutral auf dem Weg

zu und bei Ihrer Veranstaltung in Baden-Baden

mit besten Kontakten zu lokalen und regionalen

Partnern und Netzwerken. In allen Belangen

des Tagungs- und Kongressgeschäfts, bei

Events und Incentives, von der Planung über die

Organisation und Durchführung bis zum Event-

Management vor Ort.

Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

Conventions & Events

Tel.: +49 (0)7221 275-241

sales@baden-baden.com

BADEN-BADEN

The good-good life.

122 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


How do you say

How »networking« do you say

in German? »networking«

in German?

BADEN-BADEN

BADEN-BADEN

The good-good life.

The good-good life.


Hyatt Regency Cologne – Sticky Fingers

© Hyatt Regency Köln

HATi Jahrestagung im Maritim Hotel Köln

© welcomeVeranstaltungs GmbH/Dieter Jacobi

KÖLN VERBINDET

COLOGNE CONVENTION BUREAU (CCB)

Seit über zehn Jahren profitieren Veranstalter von einem starken Partnernetzwerk des CCB

WUSSTEN SIE, DASS …

… Köln eines der bedeutendsten Zentren für Wissenschaft

und Wirtschaft in Deutschland ist? Neben

17 Hochschulen, darunter die größte Universität

sowie die einzige Sporthochschule Deutschlands,

gibt es in der Stadt zahlreiche Forschungsinstitute

wie die vier Max-Planck-Institute, das Deutsche

Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die

European Space Agency (ESA). Die Rheinmetropole

ist außerdem ein Hotspot der Gründerszene,

genauso wie traditionelle Handels- und Industriestadt,

innovative Medienmetropole und führender

Logistikstandort. Auch Zukunftsbranchen wie die

Digitalwirtschaft, Biotechnologie und Lifescience

gewinnen immer mehr an Bedeutung.

WAS HEISST DAS FÜR VERBÄNDE?

Eine zentrale Rolle spielt in Köln der Wissenstransfer

in die Wirtschaft. Die enge Verzahnung der

beiden Bereiche birgt enormes Potenzial für den

Austausch von Wissen und die Entwicklung neuer

Ideen. Das ist auch für Verbände von Bedeutung.

Auch sie müssen sich immer wieder damit befassen,

was die Branche umtreibt.

UND SONST SO?

Köln ist mittendrin. Mit drei internationalen Flughäfen

in der Region und direkten Zugverbindungen

in die wichtigsten europäischen Hauptstädte. Aber

Köln zeichnet sich vor allem durch seine Weltoffenheit

und Gastfreundlichkeit aus – und das sorgt für

zufriedene Kongressteilnehmer.

DAS CCB BIETET:

• Enge Vernetzung zur Kölner Wissenschaft und

Wirtschaft

• Kostenlose Beratung zur Organisation von Kongressen

• Unterstützung bei der Gestaltung von Rahmenprogrammen

• Begleitung bei der Kongressbewerbung

• Bereitstellung von Informationsmaterial

• Rabatt für kölsche Gastgeschenke

• Bahn-Tickets zu Sonderkonditionen

• … u. v. m.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Filiz Ük (Leiterin CCB)

Telefon: (0221) 346 43 210

E-Mail: convention@koelntourismus.de

Web: www.locations.koeln

124 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


Ihr inspirierendes Netzwerk

für MICE in Hessen

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man sich auf echte Profis verlassen kann.

Mit Hessen MICE Net haben Sie ein Netzwerk für Ihre Veranstaltungen

gefunden, das Insiderwissen, regionale Expertise und Umsetzungsstärke

nicht nur zusammenbringt, sondern potenziert. Wir sind für Sie da:

von Anfang an – damit aus Ideen Begeisterung wird.

www.hessenmice.net · info@hessenmice.net

Fotos (u.a.): juergenmai.com; RMCC – Thomas Ott; Shutterstock /Anton Gvozdikov


© Bremen Convention Bureau/Jonas Ginter

© Bremen Convention Bureau

BREMEN – NICHT GRÖSSER,

NUR BESSER!

Bremen überrascht! Oder hätten Sie gewusst,

dass Bremen zu den wichtigsten Raumfahrtstandorten

gehört, dass das zweitgrößte Mercedes-

Benz Werk weltweit in Bremen ist oder dass

hier eines der größten städtebaulichen Projekte

Europas entsteht? Traditionell ist Bremen

die historische Hansestadt – märchenhaft, aber

doch weltoffen. Unverwechselbar bleiben das

prächtige Rathaus im Stil der Weserrenaissance

(UNESCO-Welterbe), die Nähe zum Fluss mit seiner

lebhaften Promenade mit Restaurants, Bars

und Biergärten und natürlich die Stadtmusikanten.

Doch hier trifft Tradition auf Innovation. Eine

Stadt, in der sich Gegensätze anziehen, die ihre

Besucher zum Staunen bringt – und das mit voller

Absicht. Kurze Wege und exzellentes Knowhow

machen Bremen zum optimalen Tagungsstandort

– damit Zeit für das Wesentliche bleibt!

FAKTEN AUF EINEN BLICK:

• Kongresskapazitäten von 10 bis 10.500 Teilnehmern

• Ein Congress Centrum (CCB) zentral in der Innenstadt

gelegen

• Knapp 100 Hotels mit über 12.500 Betten

• Bequeme und schnelle Anreise per Bahn, Auto

oder Flugzeug

• Internationaler Flughafen nur 10 Minuten vom

Zentrum mit Straßenbahn erreichbar

• Universitäten und Forschungsinstitute mit Weltruf

• Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

IHR KOMPETENTER ANSPRECHPARTNER:

Bremen Convention Bureau – eine Marke der

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Sparen Sie Zeit und Energie bei Ihrer Veranstaltungsvorbereitung.

Wir bieten Ihnen einen Komplett-Service

von der Bewerbungsphase bis zur

Veranstaltungsdurchführung - persönlich und individuell.

• Unterstützung bei Kongressbewerbungen

• Neutrale Beratung und Vermittlung von passenden

Räumlichkeiten

• Organisation von Vor-Ort-Besichtigungen

• Vermittlung von Partnern und Dienstleistungen

• Kostenlose Verwaltung von Hotelkontingenten mit

Zimmervermittlung

• Organisation von Rahmen- und Abendprogrammen/Incentives

• Online-Teilnehmermanagement inklusive Projektleitung

• Full-Service-Projektmanagement

Telefon: (0421) 30800 16

E-Mail: convention@bremen-tourism.de

Web: www.bremen-convention.de

126 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial







Erfolgreich tagen in Münster – seit 1648

Die Stadt. Das Netzwerk. Der Service.

SIE TRAGEN SICH MIT DEM GEDANKEN,

EINE TAGUNG ODER EINEN KONGRESS

ZU VERANSTALTEN?

Wie großartig – Münster liegt Ihnen zu

Füßen: Wir lieben Kongresse!

Das Kongressbüro Münster Marketing bietet

Ihnen umfangreiche Serviceleistungen - kostenlos

und alles aus einer Hand. Wählen Sie aus unseren

Service-Bausteinen Ihr maßgeschneidertes

Unterstützungs-Paket:

• Site Inspections

• Kongressbewerbung

• Hotelkontingente Münster und Münsterlandweit

• Rahmen-, Begleitprogramme

• Grün tagen

• DB-Veranstaltungsticket

• Lufthansa-Kooperationen

• Grußworte von offiziellen Vertretern der Stadt

• Informationsmaterial

Zusätzlich als besonderes Angebot für die Veranstalter,

die die Unterbringung der Teilnehmer

über Münster Marketing abwickeln, sind die kostenlosen

ÖPNV-Tickets und die Flughafenshuttles

vom Flughafen Münster-Osnabrück.

Alle Informationen zum Kongressstandort Münster

finden Sie in unserem Tagungs- und Kongressguide

Münster: www.kongresse-muenster.de.

Erste Fragen rund um die Organisation Ihrer Veranstaltung

beantwortet Ihnen gerne unser Team:

Ihr Servicepartner für Kongresse und Tagungen

in Münster.

Das Kongressbüro Münster Marketing

Klemensstraße 10 • 48143 Münster

(0251) 492 1648 • kongress@stadt-muenster.de

www.kongresse-muenster.de

128 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


Bielefeld Convention

Tagen in der Stadt der kurzen Wege

www.tagen.bielefeld.de

Nutzen Sie die Vorteile einer zentralen Tagungsdestination: ideale

Erreichbarkeit, 38 moderne Locations für alle Veranstaltungsformate

sowie eine maßgeschneiderte Infrastruktur mit 60 Hotels im Stadtgebiet.

Wir beraten Sie kostenlos und unabhängig!

Ihr zentraler Ansprechpartner:

Bielefeld Marketing GmbH | Kongressbüro | Willy-Brandt-Platz 2 | 33602 Bielefeld

Tel: 0521 516099 oder 513915 | kongressbuero@bielefeld-marketing.de


SPANNEND GEWANDELTE RÄUME

UND NACHHALTIGE LOCATIONS

FINDEN SIE HIER:

Neues Congresscenter ab November 2020: www.carlowitz-congresscenter.de

Special Locations und umfassender Service: www.kongress-chemnitz.de

130 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing – Advertorial


ANSCHRIFT

GaPa Convention

KAPAZITÄTEN

Gesamtfläche (qm): 3.500

ANGEBOT UND SERVICE

Locationvermietung, Catering,

Richard-Strauss Platz 1a

Personen (max.): 1.000

Partnernetzwerk

82467 Garmisch-Partenkirchen

Räume: 13 Räume von 30

GAPA_104_ANZEIGE_200x206mm_181011_RZ.indd 1

Telefon +49 8821 180-7427

bis 800 qm

OBJEKTEIGNUNG

11.10.18 10:28

Fax +49 8821 180-7451

Raumhöhe (m): 2,5 bis 6

Kongresse, Ausstellungen, Produkt-

E-Mail kongresse@gapa.de

Ausstattung: Bestuhlung je nach präsentationen, Firmenevents, Galas,

Web www.gapa.de/de/GaPa-Convention

Anfrage

Versammlungen, Konzerte

Kontakt Iris Schönach

VERKEHRSANBINDUNG

Lage:

Zentrum, Fußgängerzone,

5 Gehminuten vom Bahnhof

Anfahrt: A 95, B 2

ICE-Bahnhof: Garmisch-Partenkirchen Hbf.,

ca. 2 km

Flughafen: Innsbruck, 65 km; München, 130 km

Parkplätze: Pkw 80-280

Kfz-befahrbar: nein

TECHNIK

Präsentationsbühnen, Licht-, Audiotechnik

REFERENZVERANSTALTUNGEN

auf Anfrage

HOTELEMPFEHLUNGEN

kostenfreie Kontingenterstellung im 2- bis

4-Sternebereich im gesamten Ort bzw.

Umgebung

ZIMMER GEHOBENE KATEGORIE

Umkreis bis 10 km: 900; bis 20 km: 105


132 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

JENA CONVENTION BUREAU

Markt 16 • 07743 Jena

(03641) 49-8333

Barbara Lütz-Kranich & Jenny Marx

convention@jena.de

www.jenaconvention.de

TAGEN IN DER LICHTSTADT JENA - WISSENSCHAFTS-

STANDORT MIT ENTSPANNTEM FLAIR

Jena ist die Wiege der optischen Industrie. Mitte des 19. Jahrhunderts

legten Carl Zeiss, Ernst Abbe und Otto Schott mit ihrer klugen

Zusammenarbeit die Basis für eine rasante Entwicklung. Mit zwei

Hochschulen, mehreren herausragenden Forschungszentren und der

ansässigen Hightechindustrie ist Jena heute ein prosperierender Wirtschafts-

und Wissenschaftsstandort. Die Kompetenzfelder der Lichtstadt

liegen vor allem in der Optik, Photonik sowie in Gesundheitsund

Lebenswissenschaften.

Jena überzeugt durch sein entspanntes Flair, die kurzen Wege und

die attraktive Umgebung. Sie wollen eine Tagung in Jena ausrichten?

Das Jena Convention Bureau ist Ihr kompetenter Ansprechpartner

und unterstützt Sie professionell bei der Vorbereitung, Planung und

Umsetzung Ihrer Veranstaltung. Wir beraten Sie gern!

Individuelle Beratung zu den Veranstaltungsmöglichkeiten

Unterstützung bei der Auswahl des passenden Tagungsortes

Besichtigungen vor Ort für Veranstaltungsorganisatoren

Bedarfsgerechte Vermittlung von Locations, Tagungshotels und Dienstleistern

Veranstaltungsorganisation in den Tagungsräumen von JenaKultur

Hotelkontingente in Zusammenarbeit mit der Jena Tourist-Information

Beratung und Vermittlung von Rahmenprogrammen und Abendveranstaltungen

ROSTOCK CONVENTION BUREAU

SEASIDE CONFERENCES & EVENTS

Meer geht immer – ankern Sie mit Ihrer Tagung in einer der vielfältigsten

Regionen Norddeutschlands – Tagungsregion Rostock.

Maritim am Meer, exklusiv im Schloss, kreativ im Gutshaus oder dynamisch

beim Rahmenprogramm – hier finden wir für Sie, was Sie sich

für Ihre Veranstaltung wünschen.

Warnowufer 65 • 18057 Rostock

(0381) 381 2948

Anke Vogelsang

kontakt@rostock-convention.de

www.rostock-convention.de

Perfekt geplant und individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Wir sind die Botschafter der Destination und bieten Ihnen die unterschiedlichsten

Dienstleistungen aus einer Hand an.

Gehen Sie mit uns auf Kurs!

Unterstützung bei der Planung von Veranstaltungen

Vereinbaren von Hotelkontingenten

Erstellung einer webbasierten Übersicht der Hotelkontingente

Unterstützung bei der Location-Suche

Suche nach dem passenden Rahmenprogramm

Site lnspections: Organisation gemeinsamer Standortbesichtigungen

Kongressbegleitende Dienstleistungen: Vermittlung von Servicedienstleistern

DB-Veranstaltungsticket: Vergünstigungen bei An- und Abreise

Welcome!Ticket: Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr Rostocks


Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

133

MARBURG STADT UND LAND TOURISMUS GMBH

MODERNES FLAIR UND HISTORISCHES AMBIENTE

Im Herzen von Hessen gelegen, nur eine Stunde Fahrzeit vom Flughafen

Frankfurt am Main entfernt, empfängt Sie die Stadt Marburg

mit ihrem einzigartigen historischen Ambiente. Die charmante Universitätsstadt

fasziniert mit jahrtausendealter Geschichte und beeindruckenden

Sehenswürdigkeiten, mit einer multikulturellen Szene und

einer Vielfalt an individuellen Locations.

Für den Erfolg Ihrer Veranstaltung setzen wir uns ein! Durch die enge

Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk vor Ort und als Partner des

Hessen MICE Net erhalten Sie von uns gebündelte Informationen aus

erster Hand für Ihr Event mit Charakter.

Biegenstraße 15 • 35037 Marburg

(06421) 99120

Theresa Birk

info@marburg-tourismus.de

www.marburg-tourismus.de/tagen

Kurze Wege innerhalb der Stadt

Informationen zu Veranstaltungsmöglichkeiten in Marburg und Region

Ideen für Rahmen- und Begleitprogramme

Kostenfreie Bereitstellung von Infobroschüren

WETZLAR KONGRESS

IHR TAGUNGSPARTNER FÜR KURZE WEGE

WETZLAR ÜBERRASCHT!

Die spannende Mischung aus Historie und Moderne bietet unerwartete

Eindrücke und Erlebnisse. Die Goethe- und Optikstadt bietet

Locations in historischem oder designorientiertem Ambiente.

Ihr zentraler Ansprechpartner ist WETZLAR Kongress. Wir ebnen Ihnen

den Weg nach Wetzlar, finden die passende Location und beraten

zu allen Themen rund um Ihre Veranstaltung in Wetzlar.

Kurze Wege und eine hervorragende Infrastruktur sorgen für reibungslose

Abläufe. Wir möchten einfach, dass Sie gerne wiederkommen.

Brühlsbachstraße 2b • 35578 Wetzlar

(06441) 99 77 10

Christiane Spory

kontakt@wetzlar-kongress.de

www.wetzlar-kongress.de

11 Locations von 4 bis 4.000 Personen Barrierefreiheit gewährleistet

Standardausstattung überall

vorhanden. Sonderausstattung auf

Anfrage.

Parkplätze am Haus

Zentraler Ansprechpartner und

kostenlose Beratung rund um Ihre

Möglichkeiten in Wetzlar


134 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

FULDA TOURISMUS UND KONGRESSMANAGEMENT

Mit 135 ICE-Stopps pro Tag bietet Fulda einen der am besten angebundenen

Bahnhöfe Deutschlands. Dank der zentralen Lage erreichen

Sie die Barock- und Tagungsstadt optimal über die A 7

und A 66.

Alle Veranstaltungsorte, viele Hotels und Restaurants in der Stadt

sind zentral gelegen und auch zu Fuß gut erreichbar, sodass Sie

sich lange Transferwege sparen.

Bonifatiusplatz 1, Palais Buttlar • 36037 Fulda

(0661) 102-1810

Elisabeth Schrimpf & Katja Frank

tagung@fulda.de

www.tagung-fulda.com

Wir stehen Ihnen als kompetenter Ansprechpartner mit Insiderkenntnissen

zur Verfügung und kümmern uns um Sie, sodass Sie

sich ganz auf Ihre Veranstaltung konzentrieren können.

Kompetenter Ansprechpartner

Rahmenprogramme/Incentives

Veranstaltungsbetreuung

Insiderwissen

Hotelzimmerkontingent

Kongresswerbung

TAGUNGSSERVICE OSNABRÜCK

Bierstraße 22-23 • 49074 Osnabrück

(0541) 323 4510

Katja Sierp & Katrin Krusch

tagungsservice@osnabrueck.de

www.tagungsservice-osnabrueck.de

KONGRESS-PROFIS SEIT 1648

Das historische Rathaus ist nicht nur stadtbildprägendes Wahrzeichen,

als Verhandlungsort des Westfälischen Friedens ist es auch

die Geburtsstätte unserer langen Kongresstradition. Mit seinen kurzen

Wegen ist Osnabrück eine entspannte und klimafreundliche

Tagungsdestination. Gleich zwei Hochschulen, Institutionen wie

die Deutsche Stiftung Friedensforschung und die Deutsche Bundesstiftung

Umwelt sowie die starke Wirtschaft bilden den Nährboden

für impulsgebende Meetings. Das MICE-Angebot reicht vom

modernen Kongresszentrum über komfortable Tagungshotels zu

individuellen Event-Locations. Zentraler Ansprechpartner ist der

Tagungsservice Osnabrück.

Informationen zur OsnabrückHalle, unserem Kongresszentrum, finden

Sie auf Seite 173!

Veranstaltungsplanung aus einer Hand

Vermittlung von Tagungslocations

Vermittlung von Dienstleistungen

Individuelle Vor-Ort-Betreuung

Professionelle Kongressbewerbung

Management von Zimmerkontingenten

Maßgeschneiderte Rahmenprogramme

Kostenloses Informationsmaterial


Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

135

FRANKFURT CONVENTION BUREAU

Das Frankfurt Convention Bureau (FCB) ist ein Geschäftsbereich der

städtischen Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main. Es versteht

sich als Kompetenzzentrum für Fragen rund um die Planung und

Durchführung von Tagungen, Kongressen, Events und Incentives in

Frankfurt und der Region.

Neben der Präsenz auf nationalen und internationalen Messen engagiert

sich das Team für eine positive Imagebildung und rückt Frankfurt

als Tagungs- und Kongressstandort in den Fokus. Darüber hinaus

unterstützt das FCB Veranstalter bei der Kongressbewerbung, der

Suche nach optimalen Locations für Abendveranstaltungen, Zimmerreservierungen

oder beim Kauf spezieller Tickets für den öffentlichen

Personennahverkehr.

© #meetfrankfurt/Holger Ulmann

Kaiserstraße 56 • 60329 Frankfurt am Main

(069) 21 23 87 03

Frankfurt Convention Bureau

congress@infofrankfurt.de

www.meetfrankfurt.de

Veranstaltungsorte + Tagungsstätten

Hotels + Hotelkontingente

Fahrkarten für Kongressteilnehmer

Beratung rund um Veranstaltungen in

Frankfurt am Main

Rahmenprogramme + Incentives

Kongress-Museums-Ticket

Kongressbewerbungen

KONGRESSCENTER KURHAUS BAD HOMBURG

KUR- UND KONGRESS-GMBH BAD HOMBURG V. D. HÖHE

Das KongressCenter im Kurhaus Bad Homburg v. d. Höhe liegt zentral

gelegen in der Innenstadt am Rande des denkmalgeschützten

Kurparks. Mit seinen acht eleganten, mit moderner Tagungstechnik

ausgestatteten Veranstaltungsräumen – tageslichtdurchflutet - und

einer Kapazität von bis zu 850 Personen im größten Saal bietet es die

ideale Infrastruktur für jede Art von Veranstaltungen.

Das angrenzende Kurtheater mit 766 Plätzen ist prädestiniert für Produktpräsentationen

oder Vorträge. Die Tiefgarage mit 343 Plätzen

befindet sich direkt im Haus. Mehrere erstklassige Hotels liegen in unmittelbarer

Fußreichweite, ein Maritim Hotel direkt unter einem Dach

mit dem KongressCenter. Willkommen im KongressCenter im Kurhaus

Bad Homburg. Wir freuen uns auf Sie!

Louisenstr. 58 • 61348 Bad Homburg

(06172) 178 3730

Thomas M. Berger

info@kongress-bad-homburg.de

www.kongress-bad-homburg.de

Kongresse

Firmenfeiern

Messen

Eigene Veranstaltungstechnik

Tagungen

Bälle

Produktpräsentation


136 Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

DARMSTADT MARKETING GMBH

EVENTS AUF DEN PUNKT GEBRACHT

Wissenschaftsstadt oder Kulturzentrum? Darmstadt ist beides. Wie

kaum eine andere Stadt vereint sie Geist und Forschung, Kunstsinn

und Innovationskraft. Darmstadt trägt noch heute den Charme der

Residenzstadt und ist zugleich Stadt der Moderne und Experimentierfeld

für Kultur inmitten einer Forschungslandschaft.

Luisenplatz 5 • 64283 Darmstadt

(06151) 1345-11

Catrin Bertsch

da-service@darmstadt.de

www.darmstadt-tourismus.de

Viel zu entdecken gibt es auch bei der Fülle möglicher Locations für

Ihre Veranstaltung. Ob repräsentativ, historisch oder ungewöhnlich –

vom original amerikanischen Schulbus bis hin zum „leap in time Lab“

der Technischen Universität – wir unterstützen Sie von der ersten Idee

bis zur Durchführung.

Vielfalt schafft beste Voraussetzungen. Und mit unserem engagierten

Service wird Ihre Veranstaltung punktgenau umgesetzt.

Rahmenprogramme/Incentives in Darmstadt, Bergstraße und Odenwald

Locationvermittlung

Umfangreiches Netzwerk innerhalb der Destination

100 % KARLSRUHE + REGION

CONVENTION BUREAU

Kaiserstraße 72-74 • 76133 Karlsruhe

(0721) 602 997-700

Pia Kumpmann

pk@100pro-MICE.de

www.100pro-MICE.de

DER SCHNELLSTE UND EINFACHSTE WEG ZU

IHRER VERANSTALTUNG!

Die Voraussetzungen unserer Region könnten kaum besser sein:

Karlsruhe und seine Umgebung sind eine der aktivsten und facettenreichsten

Forschungslandschaften in Deutschland. Eine lebendige

Region mit Kultureinrichtungen, topmoderne Veranstaltungsstätten,

spektakuläre Eventlocations, Tagungshotels, Spitzengastronomie

und zukunftsweisende Professionalität bilden eine gute Basis für die

MICE-Branche.

Das Kompetenznetzwerk Convention Bureau Karlsruhe & Region unterstützt

kostenfrei bei der Planung von Veranstaltungen und hilft bei

der Kontaktanbahnung zu Experten in der Region. Profitieren Sie von

der langen Erfahrung, starken Netzwerken und von der Innovationskraft

der Region Karlsruhe.

Ausführliche Informationen zu allen

Tagungs- und Kongresslokalitäten in

Karlsruhe und der Region

Durchführung von Site Inspections

Kongressbewerbung

Informationen und Kontakt zu

professionellen Leistungsanbietern

Rahmenprogramme/Incentives

Hotelzimmerkontingent


Tagung – Convention Bureaus/Stadtmarketing

137

NürnbergConvention

GEBÜNDELTE KOMPETENZ FÜR EINZIGARTIGE KONGRESSE,

TAGUNGEN UND EVENTS IN NÜRNBERG.

NürnbergConvention ist eine Kooperation der NürnbergMesse Group

und der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg: Ihr Ansprechpartner

für Tagungen, Kongresse sowie Rahmenprogramme und

Events in Nürnberg. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Kongressbewerbung

und bieten Ihnen unseren Service von A bis Z rund um Ihre

Veranstaltung. Ein Service, der Professionalität und Herzlichkeit auf

einzigartige Weise verbindet. Ganz gleich, ob internationaler Kongress

mit mehreren Tausend Teilnehmern oder kleinere Präsentationen.

WARUM NÜRNBERG?

Die Kaiserburg, die über der mittelalterlichen Altstadt thront, der weltberühmte

Christkindlesmarkt mit dem Duft von Lebkuchen und Bratwürsten

oder die Kunstwerke von Albrecht Dürer: Das ist typisch für

Nürnberg. Doch in der Stadt steckt viel mehr: ein starker Wirtschafts- und

Wissenschaftsstandort mit einem lebendigen Innovations-Ökosystem.

Erstklassige Kongressinfrastruktur

Rahmenprogramme/Incentives

Unterstützung bei der Kongressbewerbung

Beratung und Locationsuche

Informations-, Bild- und Textmaterial

Hotelkontingente und Tagungspauschalen

Kontaktvermittlung zu Servicepartnern, Dienstleistern sowie Akteuren aus

Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

NürnbergConvention c/o Congressund

Tourismus-Zentrale Nürnberg

Frauentorgraben 3 • 90443 Nürnberg

(0911) 86 06-87 07

info@nuernberg-convention.de

www.nuernberg-convention.de

STUDIENREISEN FÜR VERBANDS-

VERTRETER 2020/2021 *

Überzeugen Sie sich persönlich von den Vorzügen

einer Destination für Ihre Verbandsveranstaltung.

Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an!

Karen Scarbatta | (0228) 93 54 93-54 | scarbatta@verbaende.com

Das Fachmagazin

für die Führungskräfte

der Verbände

*

In Kooperation mit ausgewählten Convention Bureaus


138 Advertorial


EVENT-

AGENTUREN/

PCOS

Advertorial 139


VERANSTALTUNGEN INTERAKTIV

UND DIGITAL

Haben Sie Ihre nächste Verbandstagung bereits geplant? Setzen Sie noch

auf hundertprozentige Frontalbeschallung oder wagen Sie sich bereits an

neue Tagungsformate, die auf Interaktion mit den Teilnehmern zielen? Die

Veranstaltungswelt verändert sich.

ILONA JARABEK

Aus dem privaten Umfeld sind sie nicht

mehr wegzudenken – Smartphones,

Apps und Social Media und damit verbunden

der Trend, zu beobachten, zu

kommentieren, zu interagieren. Kein Wunder also,

dass diese Art der Kommunikation auch längst auf

unsere Veranstaltungen übergesprungen ist. Mithilfe

der richtigen Event-App sieht der Besucher

bereits vor Tagungsbeginn die Teilnehmerliste und

kann sich im Vorfeld verabreden und vorbereiten

oder auch vor Ort z. B. Fragen an die Moderatoren

stellen. Während der Veranstaltung können Abstimmungen

durchgeführt, aber auch Sessions

kommentiert werden, was zur Interaktion mit der

Moderation und Veranstaltungsleitung führt. Der

Organisator erhält somit ein authentisches Stim-

140 Tagung – Eventagenturen/PCOs


mungsbild aus dem Teilnehmerkreis, wertvolle Informationen

und auch Inhalte, um die Tagung im

Anschluss medienwirksam verarbeiten zu können.

Aber auch z. B. Gewinnspiele sind möglich, deren

Fragen nur beantwortet werden können, wenn

man als Besucher den Kontakt zu den Ausstellern

und Sponsoren der Veranstaltung sucht – ein ideales

Mittel, um die Zufriedenheit der oftmals zur Kofinanzierung

beitragenden Aussteller zu steigern.

Nach der Veranstaltung dient die App zur Bereitstellung

der Vorträge, weiterführender Unterlagen

oder auch Bilder, um die Tagung noch möglichst

lange in den Köpfen der Teilnehmer präsent zu

halten und somit den Mehrwert für Besucher und

Organisatoren gleichermaßen zu steigern.

Dass eine Event-App gut zum Thema Nachhaltigkeit

und Innovation passt, liegt auf der Hand. So

verwundert es nicht, dass sie auch bei der jüngsten

greenmeetings und events Konferenz in Leipzig zur

Anwendung kam. Die gemeinsame Veranstaltung

des EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren

e. V. und GCB German Convention

Bureau e. V. bot die richtige Plattform für Betreiber

von Veranstaltungslocations, Hotels, Dienstleister

der Branche und Veranstaltungsorganisatoren, um

sich zu allen Aspekten der Nachhaltigkeit in der

Branche auszutauschen. Insbesondere der ökonomische

Vorteil nachhaltigen Handelns stand bei

der fünften Ausgabe der Tagung im Vordergrund

und bot ihren Teilnehmern wertvolle Impulse für

die tägliche Arbeit.

PERSÖNLICHE INTERAKTION

AUF DEM VORMARSCH

Interaktion mit den Teilnehmern geschieht jedoch

nicht nur digital, sondern auch sehr persönlich.

Neue Tagungsformate, die gerade die

Einbeziehung der Besucher in den Vordergrund

rücken, lösen reine Vortragsformate zunehmend

ab und gelten als Inbegriff moderner Tagungs-

Inszenierung.

Dies ist nur ein Ergebnis des Forschungsprojektes

Future Meeting Space, das die beiden Verbände

EVVC und GCB gemeinsam mit dem Fraunhofer

IAO und weiteren Forschungspartnern nun

bereits seit dem Jahr 2015 durchführen, kontinuierlich

weiterentwickeln und damit einen wichtigen

Mehrwert für die gesamte Branche liefern.

Beim sogenannten Fish-Bowl z. B. werden die

Teilnehmer aufgefordert, ihren Platz im kreisförmigen

Zuschauerraum zu verlassen und in dessen

Mitte auf einem leeren Stuhl Platz zu nehmen, um

sich dort an der Diskussion mit zwei bis drei anderen

Experten oder Besuchern zu beteiligen.

Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache.

Die Menschen sind unterschiedlich und nicht jeder

liebt es, vor Publikum seine Meinung oder Erfahrung

zu teilen – noch dazu in einem Setting,

das dem sprichwörtlichen Präsentierteller gleicht.

Umso wichtiger ist eine professionelle und einfühlsame

Moderation, die – gut vorbereitet – beiden

Seiten Respekt zollt und sie entsprechend bedient:

den ausschließlichen Zuhörenden und Konsumierenden

genauso wie denjenigen, der sich

gerne einbringt und mitteilt.

Am Anfang jedoch steht die Frage, welchen

Zweck die Tagung und jede einzelne Session verfolgt,

denn auch hier gilt – wie so oft – „Form follows

Function“. Wenn es z. B. um die Vermittlung

reiner Inhalte geht, wird der Vortrag allen anderen

Formaten auch im Jahre 2019 nicht den Rang ablaufen

– trotz seiner jahrtausendealten Tradition.

NEUE ANFORDERUNGEN

AN LOCATIONS

Die Frage der Veranstaltungsformate hat auch

Einfluss auf die Wahl des Veranstaltungsortes.

Werden viele kleine Räume gebraucht oder nur

ein großer Vortragssaal? Welche Ausstattung

wird benötigt und welche Bestuhlung? Interaktive

Formate, die von gut ausgebildeten Moderatoren

professionell geleitet werden können,

benötigen oft spontanen Zugriff zu Mobiliar und

Equipment wie Flipcharts, Whiteboards, Metaplantafeln

und vielem mehr, die z. B. auch zur

Selbstbedienung bereitgestellt werden. Kaffeeund

Mittagspausen finden zu Zeiten statt, in denen

es spontan in den Workshop-Ablauf passt,

und nicht unbedingt zu einer im Vorfeld definierten

Uhrzeit. Auch dies setzt entweder einen sehr

flexiblen Caterer voraus oder aber Kaffeemaschine,

Getränke und Snacks zur Selbstbedienung.

Tagung – Eventagenturen/PCOs 141


Auf all diese sich ändernden Anforderungen

müssen sich Locations und Caterer zunehmend

einstellen und sich anpassen, um in der Veranstaltungsbranche

von morgen noch wettbewerbsfähig

bleiben zu können. Hier bietet der EVVC als

Branchenverband der Veranstaltungs-Centren die

richtige Unterstützung. Neue Formate und Trends

werden bei den verbandseigenen Veranstaltungen

angewendet und für jeden einzelnen Teilnehmer

erlebbar gemacht.

Schließlich kann man seinen Kunden nur das mit

den richtigen Argumenten verkaufen, was man

selbst bereits erproben konnte. Unerlässlich ist und

bleibt der gute und intensive Austausch zwischen

Veranstalter und Dienstleister. Nur im gemeinsamen

offenen und vertrauensvollen Gespräch und

mit der Beratung können beide Seiten die optimale

Lösung für jede einzelne Tagung, jeden einzelnen

Kongress erarbeiten, um die Ziele der Veranstaltung

perfekt zu erreichen und zu inszenieren. Denn

eines steht fest: Auch im Jahr 2019 ist jede Veranstaltung

ein einmaliges und einzigartiges Erlebnis!

Mehr Informationen zu Veranstaltungstrends der

Zukunft und weitere Ergebnisse des Forschungsprojektes

Future Meeting Space erhalten Betreiber

von Veranstaltungslocations und alle anderen Interessierten

beim EVVC.

Veranstaltungen interaktiv und digital

Autorin: Ilona Jarabek

Erschienen im Verbändereport 04/2019

142 Tagung – Eventagenturen/PCOs


Buchen

Sie jetzt Ihr

Rundum-Sorglos-Paket!

www.tagungsschmiede.de

WIR TUN GUTES.

IN IHREM NAMEN!

Veranstaltungs management

auf den Punkt.

Suche des perfekten Veranstaltungsorts

Hotel – und Teilnehmermanagement

Referentenmanagement

Bewerbung des Events

Betreuung vor Ort

Erfolgsmessung

Foto: Adobe Stock, contrastwerkstatt

100% der Erträge kommen

Patienten mit Blutkrebs zu Gute

Janina Filla · Junior Eventmanagerin

Telefon: +49 (0)228 - 33 88 9 210

E-Mail: info@tagungsschmiede.de

Tagung – Veranstaltungsagenturen/PCOs 143

HILFE FÜR

PATIENTEN

MIT BLUT-

KREBS


VIDEO

WELTWEITE FACHEXKURSIONEN

FÜR VERBÄNDE, VEREINE UND

INSTITUTIONEN

Die RDB – Reisedienst Bartsch GmbH aus Bad

Honnef bei Bonn organisiert und plant als Reiseveranstalter

seit mehr als 45 Jahren weltweite Fachexkursionen

für Verbände, Vereine und Institutionen.

Gegründet im Jahr 1973 von Dietrich Bartsch,

verfügt das Familienunternehmen bis heute über

beste Kontakte in der Touristik-Branche.

Über 500 Verbände, Kammern und Institutionen

in Deutschland, Österreich und in der

Schweiz haben bereits mit dem RDB zufrieden

und sorglos die Welt bereist. Die RDB – Reisedienst

Bartsch GmbH plant für Sie unverbindlich

und kostenlos professionelle, weltweite Fachexkursionen

mit berufsbezogenem Fachprogramm

für verschiedenste Fachgruppen in ferne Länder,

wobei die touristischen Highlights bei den

inhaltsreichen Studienreisen nie zu kurz kommen.

Dank den jahrzehntelangen, internationalen Beziehungen

zu unseren Auslandsagenturen und

Fluggesellschaften können wir Ihren Mitgliedern

einen exklusiven Reisepreis anbieten, welcher zusammen

mit dem spannenden, fachspezifischen

Fachprogrammteil einen eindeutigen Mehrwert

für Ihre Mitglieder darstellt. Dieser zusätzliche

Mitgliederservice erfordert von Ihnen durch den

RDB keinen Zeit-, Kosten- und Arbeitsaufwand

und Sie erhalten bei einer Gruppe von 16 Teilnehmern

einen Freiplatz zur eigenen Nutzung oder

zur Auszahlung im Gegenwert der Grundreise,

um ihn z. B. für wohltätige Zwecke zu spenden.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als offizieller

Partner der Verbände“ weitere Vorteile, wie z. B.

die komplette Kosten- und Planungsübernahme

Ihrer postalischen und/oder digitalen Reise-Ausschreibung,

sodass Sie sich weiterhin auf

das Verbandsmanagement konzentrieren können.

Profitieren Sie von unserer über 40-jährigen

Erfahrung in der Touristik und unserer profes-

144 Tagung – Eventagenturen/PCOs – Advertorial


Reiseversicherungen zu attraktiven Konditionen

angeboten. Eingezahlte Reisekosten sind durch

die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung

gem. § 651K BGB bei der Firma TourVers abgesichert.

Nach einer Buchung erhalten Reisende

zusammen mit der Reisebestätigung einen Reisepreissicherungsschein.

Die Reiserücktrittskosten-

Versicherung ist bei allen RDB-Reisen bereits im

Reisepreis eingeschlossen.

Ermöglichen auch Sie Ihren geschätzten Mitgliedern

einen kostenfreien Mehrwert durch unsere

vergünstigten Fernreisen inklusive spannender

Fachprogramme.

sionellen Ausarbeitung von individuellen Fachprogrammen,

wie z. B. einem Treffen mit einem

ähnlichen Verband oder einer ähnlichen Organisation

im Ausland.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten

wir Sie jederzeit persönlich, um auch Ihren Mitgliedern

eine unvergessliche Fachexkursion im Ausland

zu ermöglichen. Mögliche Ziele für das Planen

Ihrer Mitglieder-Fachexkursion und weitere Informationen

zu dieser unverbindlichen und kostenfreien

Möglichkeit Ihren Mitgliedern vergünstigte

Vorteile zu bieten, und Angebote in Form von weltweiten

Fort- und Weiterbildungsreisen finden Sie

auch unter www.fachreisen.de

RDB-Reisedienst Bartsch GmbH

Ihr kompetenter Partner für weltweite

Fachstudienreisen – Planen Sie Ihre nächste

Fachreise unverbindlich auf:

www.rdb-fachreisen.de

BERUFSBEZOGENE FACHPROGRAMME

Gemeinsam mit den Entscheidungsträgern des

jeweiligen Verbandes werden individuelle Reiseprogramme

ausgearbeitet, die über den touristischen

Aspekt hinaus Einblicke in die Geschichte,

Kultur und Tradition der besuchten Länder geben,

wir übernehmen auch gerne die gesamte Planung

in Absprache mit Ihnen. Berufsbezogene Fachprogramme

werden während des Reiseverlaufs in die

Reiseroute mit eingeplant. So erleben Reisende

den Alltag von ihren ausländischen Berufskollegen

und Kolleginnen vor Ort und bekommen durch den

regen Meinungs- und Gedankenaustausch einen

tiefen Einblick in deren Berufswelt. Professionelle

Beratung, passende Reiseunterlagen, Rechnungserstellung,

Druck und Versand von Reiseausschreibungen

und Buchungen – alles aus einer Hand.

Über leistungsstarke Versicherungspartner werden

Tagung – Eventagenturen/PCOs – Advertorial 145


146 Tagung – Veranstaltungsagenturen/PCOs

Ihr Partner.

Ihr Erfolg.

Seehafenstraße Markgrafenstraße 11 • 5610111 • 10117 Berlin Berlin

(030) 10 204205930-40

Frau Marleen Maxilia Herzlieb Freilicht

FIRMENNAME/BEZEICHNUNG

MCI DEUTSCHLAND GMBH

ÜBERSCHRIFT ERFAHREN. ENGAGIERT. TEXT EFFIZIENT.

Sequis Seit drei doluptatias Jahrzehnten apidis ist sim MCI enis ein vendit erfolgreicher molum Partner et od molupie für nationale ndendan

und internationale imusciam duciusda Fachtagungen quo inctatios und Kongresse. a aut expeligenim Wir genießen soles quae nicht

volesecatia umsonst den volupti Ruf, sorgfältig omnit quate und effizient vento occullamet zu arbeiten, hicil denn mi, wir sant haben lam

volutescit, den Anspruch, ne non dass nitatis unsere voloribus Arbeit et höchste auditemquia Qualität senit, erreicht. sust, con rem

quissimus sit hariscipid et faccust iumqui ipsandunt ipsapidebis ab int

ad Unseren mo voluptiae Kunden atem bieten doluptatio wir einen ganzheitlichen il in.

Ansatz: von der strategischen

doluptatias Beratung apidis über sim die Planung enis vendit und molum Konzeption et od molupie bis hin zur nden-

rei-

Sequis

dan bungslosen imusciam Durchführung. duciusda quo Dabei inctatios verlieren a aut wir expeligenim das Wichtigste soles niemals quae

volesecatia aus den Augen: volupti die Teilnehmer. omnit quate Innovative vento occullamet Formate, hicil kodex-konforme

mi, sant lam

volutescit, Sponsorenangebote ne non nitatis und voloribus vor allem et die auditemquia strategische senit, Einbindung sust, con rem und

quissimus Aktivierung sit relevanter hariscipid et Interessensgruppen faccust iumqui ipsandunt ermöglichen ipsapidebis es uns, ab die int

ad Ziele mo unserer voluptiae Kunden atem zu doluptatio erreichen. il in e

Für maßgeschneiderte

Veranstaltungsservices aus einer Hand

maxilia@tagung.com

marleen.herzlieb@mci-group.com

www.tagung.com

www.mci-group.com/germany

Fordern Sie uns – wir freuen uns darauf!

Business

Development

Strategische Beratung

Hotelmanagement Planung und Konzeption

Logistik / Durchführung

Meeting Design

Finanzmanagement

Geschäftsstellen- und Verbandsmanagement

Konferenzmanagement

Risikoübernahme

Globale Netzwerke

State-of-the-Art Technologien

Erfolgsmessung

Programmentwicklung

Erschließung neuer

Interessensgruppen

Eventmanagement

Abstract

Ausstellungsmanagement

Kommunikation

Management

FIRMENNAME/BEZEICHNUNG

TIME CHANGE GMBH & Design

Strategische

ÜBERSCHRIFT PROFESSIONELLE

Beratung

TEXT KONGRESSORGANISATION UND REI-

IT Sequis BUNGSLOSES doluptatias TEILNEHMERMANAGEMENT

apidis sim enis vendit molum et od molupie ndendan

Time imusciam Change ist duciusda für Sie die quo richtige inctatios Full a aut Service expeligenim Agentur, soles wenn quae Sie

Teilnehmermanagement

volesecatia Wert auf Professionalität, volupti omnit quate Qualität vento und occullamet innovative hicil Ideen mi, legen. sant Unsere

Verbandsmanagement

Kunden ne non können nitatis von voloribus uns kompetente auditemquia Beratung, senit, sust, Konzeption, con rem

lam

volutescit,

quissimus Organisation sit hariscipid und Abwicklung et faccust von iumqui Kongressen, ipsandunt Konferenzen ipsapidebis ab und int

ad Meetings mo voluptiae erwarten. atem Ihre doluptatio Wünsche il in. und Anforderungen stehen für

Sequis uns an doluptatias erster Stelle. apidis sim enis vendit molum et od molupie ndendan

Besonders imusciam Verbände duciusda sind quo bei inctatios Veranstaltungen a aut expeligenim auf ein soles effizientes quae

volesecatia und reibungslos volupti ablaufendes omnit quate Teilnehmermanagement vento occullamet hicil angewiesen,

mi, sant lam

Seehafenstraße Kaiserdamm 88 11 • 14057 • 10111 Berlin

volutescit, welches wir ne in non Form nitatis unserer voloribus hauseigenen et auditemquia Event-Software senit, sust, zur con Verfügung

Team stellen. sit ist Unser hariscipid jederzeit TC TOOL et faccust für ist Sie die iumqui ideale da. ipsandunt Allround-Lösung ipsapidebis für Sie. ab int Es

rem

(030) 120 10 20 766 30-40 460

Unser quissimus

Frau Franziska Maxilia Müller Freilicht & Sophie Els

ad kombiniert mo voluptiae verschiedene atem doluptatio Management il in e Systeme in einer Weblösung

maxilia@tagung.com

stuff@time-change.de

K.I.T. Group ist ein Professional Conference Organiser und bietet (PCO). größtmögliche Wir stehen Gestaltungsfreiheit.

für innovative Lösungen, strukturierte Planungen

Mit uns haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite.

www.tagung.com

www.time-change.de

Als Voll-Service-Partner mit über 33 Jahren Erfahrung und und effizientes Finanzmanagement, um jede Veranstaltung

umfangreicher Expertise entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam zu einem sichtbaren Erfolg zu machen und die Marke Ihres

maßgeschneiderte Konzepte und organisieren für Sie herausragende

Kongress- und Veranstaltungsformate. Im Fokus gesamte Spektrum an Leistungen für ein modernes Konferenz-

Verbandes strahlen zu lassen. Hierfür bieten wir Ihnen das

Kongresse & Veranstaltungen aller Größenordnungen und Formate

Hauseigene Eventsoftware TC TOOL (individuelle Eventwebsite, Einladungs-/

stehen dabei immer Ihre Inhalte und individuellen Einlassmanagement, Ziele. und Online-Registrierung, Verbandsmanagement. etc.)

Teilnehmermanagement und Hotelzimmervermittlung

Was immer es braucht Maßgeschneiderte – Wir sind der kompetente Konzepte, Eventmanagement Partner an Ihrer Seite. & Consulting

Film-/Videoproduktion, www.kit-group.org Grafikdesign


Tagung – Eventagenturen/PCOs

147

FIRMENNAME/BEZEICHNUNG

ÜBERSCHRIFT TEXT

Sequis doluptatias apidis sim enis vendit molum et od molupie ndendan

imusciam duciusda quo inctatios a aut expeligenim soles quae

volesecatia volupti omnit quate vento occullamet hicil mi, sant lam

volutescit, ne non nitatis voloribus et auditemquia senit, sust, con rem

quissimus sit hariscipid et faccust iumqui ipsandunt ipsapidebis ab int

ad mo voluptiae atem doluptatio il in.

Sequis doluptatias apidis sim enis vendit molum et od molupie ndendan

imusciam duciusda quo inctatios a aut expeligenim soles quae

volesecatia volupti omnit quate vento occullamet hicil mi, sant lam

volutescit, ne non nitatis voloribus et auditemquia senit, sust, con rem

quissimus sit hariscipid et faccust iumqui ipsandunt ipsapidebis ab int

ad mo voluptiae atem doluptatio il in e

AlsDienstleisterfürdieOrganisationvon

Tagungen, Kongressen oder Events

habenwirüberalldieJahregelernt,dassnebengutenundlangjährigenBeziehungenzu

Industrie-undKooperationspartnern,vorallemauchNeuentwicklungenundFortschritt

fürexzellentenServiceentscheidendsind.

Eintrag

Eintrag

WirhaltenSchrittmitdenInnovationenunsererZeitundberatenunsereKundenumfassend.

Eintrag

Eintrag

ÜberzeugenSiesichpersönlichvonderhohenQualitätunsererDienstleistung!

Eintrag

Eintrag

WirfreuenunsaufIhrenAnruf!

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Seehafenstraße 11 • 10111 Berlin

(030) 10 20 30-40

NeuwiederStr.9

Frau Maxilia Freilicht

90411Nürnberg

maxilia@tagung.com

+49 (0) 911 / 39 316-93

www.tagung.com

hi +49 (0) 911 / 39 316-99

convivus@convivus.de

www.convivus.de

convivus ist ein Geschäftsbereich

derMCNMedizinischenCongressorganisationNürnbergAG

FIRMENNAME/BEZEICHNUNG

ÜBERSCHRIFT TEXT

Sequis doluptatias apidis sim enis vendit molum et od molupie ndendan

imusciam duciusda quo

Wir

inctatios

leben

a

professionelle

aut expeligenim soles

Kongresse.

quae

volesecatia volupti omnit quate vento occullamet hicil mi, sant lam

Viel Erfahrung, gepaart mit innovativen Ideen, ist für uns

volutescit, ne non nitatis voloribus et auditemquia senit, sust, con rem

die Grundlage um Veranstaltungen professionell zu

quissimus sit hariscipid et faccust

organisieren.

iumqui

Dabei

ipsandunt

ist uns

ipsapidebis

eine umfassende

ab int

Inter ‐

ad mo voluptiae atem doluptatio aktion mit il in. unseren Kunden und damit ein hoher Grad

Sequis doluptatias apidis sim an enis individueller vendit Betreuung molum et wichtig. od molupie ndendan

imusciam duciusda quo inctatios a aut expeligenim soles quae

MCN organisiert seit 1985 erfolgreich wissenschaftliche

volesecatia volupti omnit quate vento occullamet hicil mi, sant lam

Kongresse und Veranstaltungen für die unterschiedlichsten

volutescit, ne non nitatis voloribus et

Bereiche

auditemquia

in der Medizin.

senit, sust,

Unter

con

den

rem

ca. 30 Veranstaltungen

iumqui im ipsandunt Jahr befinden ipsapidebis sich einige ab int national

quissimus sit hariscipid et faccust

ad mo voluptiae atem doluptatio bedeutende il in eGroßkongresse, deren Weiterentwicklung

wir über viele Jahre mit gestalten durften.

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Kunden möchten wir durch konstruktive Zusammenarbeit

und Identifikation mit der Veranstaltung überzeugen,

unser Know-how einbringen und Wissen von

Veranstaltung zu Veranstaltung transferieren.

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Eintrag

Seehafenstraße 11 • 10111 Berlin

(030) 10 20 30-40

Frau Maxilia Neuwieder Freilicht Str. 9

maxilia@tagung.com

90411 Nürnberg

www.tagung.com

+49 (0) 911/ 39316-0

hi +49 (0) 911/ 39316-04

mcn@mcn-nuernberg.de

www.mcn-nuernberg.de

wir wissen wie.


148 Advertorial


KONGRESS-

ZENTREN &

MESSEN

Advertorial 149


MITGLIEDER IM FOKUS

Seien wir ehrlich: Die meisten von uns bekommen viele (zu viele?)

Einladungen zu Veranstaltungen aller Art. Jeden Monat können wir an

Seminaren, Tagungen, Business-Frühstücken oder Workshops zu

verschiedenen Themen teilnehmen. Die Folge? Wir werden selektiv. Wir

überlegen uns sehr genau, welche Veranstaltungen wir besuchen und

wofür wir unsere kostbare und gefühlt immer weniger werdende Zeit

wirklich „opfern“ wollen. Den Teilnehmern auf Ihren Tagungen und

Kongressen geht es nicht anders. Darum ist es so wichtig, Ihre Zielgruppe

vor, während und nach der Verbandsveranstaltung aktiv einzubinden.

KIM WERNER

150 Tagung – Kongresszentren und Messen


Was muss mir also eine Veranstaltung

bieten, damit ich mir mehrere Tage

Zeit nehme, oftmals hohe Kongressgebühren

zahle, mich um eine berufliche

Vertretung kümmere, familiäre Verpflichtungen

während meiner Abwesenheit regele und

eventuell eine lange Anreise in Kauf nehme?

Aus meiner Sicht läuft es vor allem auf zwei Dinge

hinaus:

1. Austausch und Netzwerken – die persönliche

Begegnung mit anderen

2. Informationen und Wissen

Wir nehmen teil, weil wir neue Kontakte knüpfen

möchten, alte Bekannte wiedertreffen wollen, vor

allem aber, um neue Ideen zu generieren, zu hören,

was es Neues in unserer Branche gibt, worüber die

Branche spricht, wie unsere Kollegen mit Herausforderungen

umgehen und wie wir uns noch besser

auf die Zukunft vorbereiten können. Und das ist

auch der Grund, warum hybride und virtuelle Veranstaltungen

zwar zunehmen (EITW, 2019) – aber

eben den echten Austausch vor Ort nie ganz ersetzen

können.

Drehen wir diesen Ansatz um und nehmen die

Perspektive des Verbandes ein, so bedeutet dies:

Wir müssen Mehrwerte schaffen für unsere Mitglieder.

Warum sollten sie zu unserer Veranstaltung

kommen, sich dafür Zeit nehmen? Wie können wir

für sie einen größtmöglichen Nutzen stiften?

Unsere Mitglieder stehen im Fokus. Sie bestimmen

als Zielgruppe die Veranstaltung. Das ist keine

neue Erkenntnis. Aber es lässt sich in den letzten

Jahren eine steigende Professionalität erkennen,

mit der Veranstaltungen auf ihre Teilnehmer zugeschnitten

werden. Meistens jedenfalls. Noch immer

bin ich auf vielen Veranstaltungen unterwegs, bei

denen ich mir innerlich „die Haare raufe“, weil das

Show-Programm nach „den Künstler mag die Frau

vom Chef so gern“ zusammengestellt wurde oder

der Zeitablauf so eng getaktet ist, dass das Netzwerken

leider ausfallen muss und auch die Mittagspause

um 30 Minuten gekürzt wird – „Wir bitten

um Ihr Verständnis“. Schade. Chance vertan, den

Teilnehmern einen echten Mehrwert zu bieten.

PARTIZIPATION FÜHRT ZU

WERTSCHÄTZUNG

In der Eventforschung sprechen wir seit einigen

Jahren von der sog. „Co-creation of value“ (siehe

z. B. Getz et al., 2017; Werner et al., 2017), d. h., es

geht um die Schaffung eines Mehrwertes für alle

Beteiligten. Und damit dieser Mehrwert eben für

alle hoch ist, soll er gemeinsam geschaffen werden.

Mit dem Kunden oder Teilnehmer. Schon Konfuzius

(553–473 v. Chr.) wies auf die Bedeutung von Partizipation

hin: „Erzähle mir und ich vergesse. Zeige

mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich

verstehe.“ Heißt: Wenn ich an etwas aktiv teilnehme,

bleibt es sehr viel länger in meinem Gedächtnis

verankert. Ein anderes Beispiel aus der Forschung

ist der sog. IKEA-Effekt aus der Verhaltensökonomik

(Norton et al., 2012). Er besagt, dass Gütern, an

deren Herstellung man selbst mitgewirkt hat, eine

überproportional gesteigerte Wertschätzung im

Vergleich zu einem anderen Produkt entgegengebracht

wird. Dies lässt sich auch auf Veranstaltungen

und die aktive Integration unserer Teilnehmer

und Mitglieder übertragen.

ZIELGRUPPE IDENTIFIZIEREN

UND EINBINDEN

Der erste Schritt ist allerdings zunächst, möglichst

viele Details über unsere Mitglieder herauszufinden.

Wer ist unser typisches Mitglied, unser

typischer Teilnehmer? Alter? Geschlecht? Familienstand?

Interessen/Hobbies? Welche Werte

hat er? All dies gilt es zu identifizieren. Dabei hilft

beispielsweise der im Marketingbereich übliche

„Personas“-Ansatz (siehe bspw. Wesselmann &

Hohn, 2017). Man zeichnet ein genaues Bild eines

typischen Teilnehmers. Mithilfe von „mood boards“

werden anschließend ganz detailliert die Interessen,

Charaktereigenschaften, Werte, Hobbies usw.

visualisiert. So lernen wir „unseren“ Teilnehmer genau

kennen.

Im Anschluss daran ist es aber wichtig, nicht über

den Kopf unserer Zielpersonen hinweg zu entscheiden

und beispielsweise das Programm danach

festzulegen, was man selbst glaubt, was die

Zielgruppe interessiert. Der „Co-creation-Ansatz“

erfordert eine kontinuierliche aktive Einbindung

Tagung – Kongresszentren und Messen 151


der Teilnehmer. Planen wir also eine konkrete Veranstaltung,

so müssen wir unsere Teilnehmer von

Anfang an aktiv integrieren. Dabei können persönliche

Gespräche und/oder Fragebögen hilfreich

sein. Was sind die Erwartungen an die Veranstaltung?

Welche Erfahrungen wurden mit ähnlichen

oder früheren Veranstaltungen gemacht? Welche

Themen wünschen sich unsere potenziellen Teilnehmer?

Welche Keynote Speaker oder Referenten

würden sie vorschlagen? Was hindert sie ggf.

daran, an der Veranstaltung teilzunehmen – oder

was hindert sie daran, zu bestimmten Zeiten an

der Veranstaltung teilzunehmen (z. B. familiäre

Verpflichtungen)? Wann wäre ein guter Wochentag

für die Veranstaltung, ein guter Startzeitpunkt

und wie lange sollte die Veranstaltung aus ihrer

Sicht idealerweise dauern? Sind sie eher die konservativen

Zuhörer oder präferieren sie neue und

innovative Formate und würden sich auch aktiv

vor Ort mit einbringen? Soll es wieder – wie in der

Vergangenheit – eine Tagung mit verschiedenen

Referenten sein? Oder sind auch ganz andere Veranstaltungsformen

für sie von Interesse? Dies alles

gilt es herauszufinden.

KONKRETE ZIELE FORMULIEREN

Neben der exakten Definition der Zielgruppe und

ihrer Wünsche und Vorlieben ist die ganz explizite

Formulierung der Ziele der geplanten Veranstaltung

ebenfalls enorm wichtig. Was genau wollen

wir mit unserem Event als Verband oder Firma erreichen?

Was sollen die Teilnehmer/Mitglieder mitnehmen?

Wie oft höre ich auf die Frage, warum

eine Veranstaltung durchgeführt wird, Sätze wie:

„weil das so üblich ist“ (z. B. Jubiläumsfeier) oder

„weil wir das schon immer gemacht haben“ oder

152 Tagung – Kongresszentren und Messen


NEBEN DER EXAKTEN DEFINITION DER ZIELGRUPPE

UND IHRER WÜNSCHE UND VORLIEBEN IST DIE

GANZ EXPLIZITE FORMULIERUNG DER ZIELE DER

GEPLANTEN VERANSTALTUNG EBENFALLS ENORM

WICHTIG. WAS GENAU WOLLEN WIR MIT UNSEREM

EVENT ALS VERBAND ODER FIRMA ERREICHEN?

WAS SOLLEN DIE TEILNEHMER/MITGLIEDER

MITNEHMEN?

„weil alle anderen das auch so machen“. Können

dies tatsächlich Gründe und Ziele sein? Oder kann

man sich die Veranstaltung dann nicht auch sparen?

Geht es als Verband nicht beispielsweise eher

darum, Mitglieder zu informieren? Innovationen

vorzustellen? Trends zu eruieren? Über Herausforderungen

der Branche zu sprechen und über

mögliche Reaktionen? Oder bei der Anbahnung

von neuen Kontakten und Geschäften zu helfen?

Grundsätzlich sollten die Ziele möglichst spezifisch

und auch messbar formuliert werden. Und:

man sollte sich hinterher auch die Zeit nehmen und

messen, ob diese Ziele tatsächlich erreicht wurden!

Erfolgskontrollen sind leider auch im Jahr 2019 immer

noch selten.

FORMAT UND INHALT WÄHLEN

Wenn wir also die Ziele und die Zielgruppe unserer

Veranstaltung nun genau kennen, können wir

passgenau die dafür geeignete Eventform auswählen.

Soll es wieder die „altbewährte“ Tagung

sein? Oder vielleicht stattdessen mehrere, aber dafür

kleinere und persönlichere „Kamingespräche“

(„campfire“) in mehreren Städten? Ist ein Barcamp

eine neue Möglichkeit für unsere Zielgruppe? Wird

es ein Frühstück mit einem ganz besonderen Keynote

Speaker? Oder eine Abendveranstaltung mit

Speed-Dating-Elementen? Oder organisieren wir

eine ganze Verbandsreise oder einen Ausflug (z. B.

in einen Freizeitpark)? Sprechen wir dabei nur die

reinen Mitglieder an oder auch ihre Partner oder

die gesamte Familie? Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen

Möglichkeiten – auch hier müssen unbedingt

die potenziellen Teilnehmer einbezogen

werden. Wer soll durch den Tag führen? Ein professioneller

Moderator? Wer vermittelt die Inhalte, also

Informationen und Wissen? Ein bekannter Keynote

Speaker aus der Branche? Oder schauen wir in eine

ganz andere Branche und suchen dort nach innovativen

Themen? Lassen wir den Nachwuchs zu

Wort kommen und organisieren einen Workshop

von Azubis oder Studierenden, um ihre Sichtweise

kennenzulernen?

Auch wenn es eine traditionelle Tagung sein soll,

bieten sich mittlerweile viele kreative Möglichkeiten,

das Programm für und mithilfe der Zielgruppe

zu gestalten. Dies sind beispielsweise Formate wie

World-Café, Fish Bowl, Pecha Kucha oder Open

Space (siehe z. B. Biskup, 2016; Werner, 2020).

Statt eines Vormittags voll von aneinandergereihten

Frontalvorträgen (die einzeln aber natürlich

auch ihre Daseinsberechtigung haben!), kann man

so – je nach Zielgruppenstruktur – unterschiedliche

Bedürfnisse ansprechen. Der Vorteil der partizipativen

Formate: Die Teilnehmer werden aktiviert

und in die Gestaltung und Durchführung der

Veranstaltung einbezogen. Hierdurch steigt das

Wertegefühl, sie fühlen sich ernst genommen und

integriert. Das Erlebte bleibt länger in Erinnerung.

Auch die sog. „Schwarmintelligenz“ wird aktiv genutzt,

denn viele Teilnehmer bringen ihre Ideen und

Vorschläge, aber auch ihre Erfahrungen und ihren

„Wissensschatz“ vor Ort ein. Man lernt voneinander

und miteinander und nimmt diese wertvollen Erkenntnisse

mit zurück in den Alltag – ein Mehrwert

für alle Beteiligten.

Tagung – Kongresszentren und Messen 153


pragmatisch organisierte der Veranstalter eine

„Warp Conference“ (ähnlich einem „Business Speed

Dating“): Die Teilnehmer wurden einander paarweise

zugelost und diskutierten spezifische, aktuelle

Fragen zu einem bestimmten Thema. Nach Ablauf

einer vorab festgelegten Zeit erfolgten ein Wechsel

der Paare und eine neue Diskussion mit dem

neuen Partner. Dabei verließen die Paare auch die

geschlossenen Räumlichkeiten und machten beispielsweise

einen kurzen Spaziergang durch den

Park vor der Veranstaltungshalle. Im Anschluss an

die Warp Conference stand zudem noch Zeit für

eine erweiterte Kaffeepause zur Verfügung und so

konnten Gedanken und Ideen weiter vertieft werden.

Das Feedback? Fantastisch! „Das Speeddating

und die vielen Möglichkeiten zum Netzwerken

waren einfach klasse. Ich nehme viele neue Ideen

und Inspirationen mit in meinen Arbeitsalltag“, äußerte

sich eine Teilnehmerin.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Cocreation“

ein wertvoller Ansatz ist, unsere Kunden

oder unsere Mitglieder in den Fokus zu setzen und

Konferenzen, Tagungen und Kongresse, aber auch

alle andere Arten von Events sinnstiftender, interessanter

und interaktiver zu gestalten und so einen

Mehrwert für alle Beteiligten zu generieren.

Wichtig dabei: Jedes Format muss zu Zielgruppe,

Branche, Thema und den Zielen der Veranstaltung

passen. Eine Kombination der Formate ist grundsätzlich

möglich (z. B. Fish Bowl und World-Café),

doch sollte eine „Überfrachtung“ unbedingt vermieden

werden. Weniger ist oftmals mehr!

FREIE ZEIT ZUM NETZWERKEN

EINPLANEN

Und: keine Angst vor Pausen! Bei der Programmplanung

ist es wichtig, genug Zeit einzuplanen für

den Wechsel der Räume, für das „Überziehen“ der

Redezeit von Referenten, für Toilettenstopps und

Raucherbedürfnisse. Zudem sollte ausreichend

Zeit für das wichtige Netzwerken zur Verfügung

stehen. Die Teilnehmer reisen oftmals von weither

an, haben sich lange nicht gesehen und sind sonst

eher in ihrem stressigen Alltag „gefangen“. Sie freuen

sich über die Möglichkeit, sich mit Kollegen auszutauschen,

ähnliche Probleme zu besprechen und

gemeinsam Lösungswege zu diskutieren.

Dies habe ich erst neulich wieder bei einer Veranstaltung

festgestellt: Bedingt durch einen großen

Verkehrsstau konnte ein Redner nicht rechtzeitig

zu seiner Keynote anwesend sein. Kurzfristig und

Mitglieder im Fokus

Autorin: Kim Werner

Erschienen im Verbändereport 09/2019

Quellen und weiterführende Literatur:

• Biskup, D. (2016). mastermind: Einblick in die neuen und

klassischen Veranstaltungsformate (Ratgeber Wirtschaft).

Veranstaltungsplaner.de, Vereinigung Deutscher

Veranstaltungsorganisatoren e. V.

• Europäisches Institut für Tagungswirtschaft GmbH,

EITW (2019). Meeting- und Eventbarometer Deutschland

2018/19. Abrufbar unter

• https://www.gcb.de/fileadmin/GCB/Discover_Germany/

MEBA/190516_MEBa_ManagementInfo_2019.pdf

• Getz, D., Andersson, T., Armbrecht, J. and Lundberg, E.

(2017), Definitions and meanings of value, in Lundberg, E.,

Armbrecht, J., Andersson, T. and Getz, D. (Eds), The Value

of Events, Routledge, London, pp. 1-9.

• Norton, M. I., Mochon, D. & Ariely, D. (2012). The IKEA Effect:

When Labor Leads to Love, Journal of Consumer

Psychology 22(3), pp. 453–460.

• Werner, K. (2020, in Druck). Co-creation in der Veranstaltungsbranche:

Der Mehrwert von partizipativen Veranstaltungsformaten.

In: S. Ronft (Hrsg.). Eventpsychologie.

SpringerGabler: Wiesbaden.

• Werner, K. Griese, K-M. & Hogg, J. (2017). Service dominant

logic as a new fundamental framework for analyzing

event sustainability: A case study from the German meetings

industry, Journal of Convention & Event Tourism,

18:4, 318–343.

• Wesselmann, S. & Hohn, B. (2017). Public Marketing. 4.

Auflage. SpringerGabler, Wiesbaden.

154 Tagung – Kongresszentren und Messen


Advertorial

Das World Conference Center Bonn:

Tagen in neuen Dimensionen

VIDEO

Ein außergewöhnlicher Veranstaltungsort, direkt am Rhein und in unmittelbarer Nähe zum Campus der Vereinten Nationen gelegen:

Das World Conference Center Bonn, das aus dem ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages und dem Hauptgebäude

besteht.

Mit seinen beiden Gebäudekomplexen bietet das World Conference

Center Bonn Kapazitäten für Veranstaltungen mit bis zu 7.000 Personen.

Dabei ist Flexibilität eine große Stärke des Kongresszentrums, die Größe

der Hauptsäle kann mittels Trennwänden den unterschiedlichen Veranstaltungskonzepten

der Kunden angepasst werden. Konferenztechnik

und ICT-Infrastruktur entsprechen den höchsten Ansprüchen:

Konferenztechnik

die großen Konferenzsäle sind ausgestattet mit Mediensteuerung

für Saalbeleuchtung, Verdunklung, Präsentationstechnik

Medientechnische Ausstattung mit Daten-Projektoren in HD-Qualität,

raumoptimierte Beschallung, platzbezogene Verkabelung

Aktives Mediennetzwerk mit LWL-Kreuzschienen

Tonübertragung in alle öffentlichen Gebäudeteile

ICT-Infrastruktur

Hochperformantes, glasfasergestütztes, redundantes Netzwerk

mit Virtualisierungsunterstützung

10 Gigabit-multihomed-Backbone

Ausfallsicherheit durch zwei räumlich getrennte Carrier-Einspeisungen

inkl. Back-up

Hochverfügbares W_LAN

Ein Glasdach überspannt das großzügige Foyer des Hauptgebäudes. Der

Saal New York bietet 3.000 Teilnehmern in Reihenbestuhlung Platz. Eine

Erweiterung um zusätzliche 830 Plätze ist durch den abtrennbaren Saal

Genf möglich. Es stehen außerdem vier jeweils unterteilbare Konferenzräume

mit separaten Foyer-Bereichen zur Verfügung. Die Rheinpassage

verbindet das Hauptgebäude mit dem Plenargebäude.

Der ehemalige Plenarsaal des Deutschen Bundestages ist eines der

schönsten Parlamentsgebäude der Welt: Im ehemaligen Plenarsaal tagten

die Bundestagsabgeordneten von 1992 bis 1999. Seit 1999 wird

das Gebäude als Kongresszentrum genutzt. Der Plenarsaal bietet Platz

für Veranstaltungen mit bis zu 1.230 Personen. Kleinere Tagungsräume

rund um den Plenarsaal können für Veranstaltungen mit 45 bis 180

Teilnehmern genutzt werden.

Das World Conference Center Bonn befindet sich in unmittelbarer Nähe

zum Campus der Vereinten Nationen, zum Firmensitz der Deutschen Post

und zur Deutschen Welle. Die Museumsmeile mit Haus der Geschichte,

Kunstmuseum und Kunst- und Ausstellungshalle ist in wenigen Minuten

zu Fuß erreichbar. Die Nähe zur Autobahn und die gute Anbindung an

die öffentlichen Verkehrsmittel garantieren eine gute Erreichbarkeit.

Kontakt für Ihre Veranstaltungsanfrage

Marie Méchineau-Herrmann

Tel.: +49 228 9267-1195

m.mechineau@worldccbonn.com

Saal New York

Foyer des Hauptgebäudes

Tagung – Kongresszentren und Messen 155

Plenarsaal

WorldCCBonn | Platz der Vereinten Nationen 2 | 53113 Bonn | worldccbonn.com


BESONDERE ANLÄSSE.

BESONDERE ORTE.

BESONDERE ATMOSPHÄRE.

HIGHLIGHTS

HABEN EINEN NAMEN:

IMMER OFFEN FÜR IHRE HIGHLIGHTS:

Besondere Orte für bis zu 3.600 Teilnehmer /// von

Messen in drei Hallen bis zum Premiumbankett ///

weltweit einmalige Gebäude /// 450 Veranstaltungen

im Jahr /// Tagungen /// Seminare /// Präsentationen

/// Empfänge /// Preisverleihungen /// Kleine

und Große Events /// Jede Menge Möglichkeiten ...

IHR ANSPRECHPARTNER:

Stefan Pauli

Teamleiter Vermarktung

Tel. 0391 5934-160

vermietung@mvgm.de

www.mvgm.de

UNSERE LOCATIONS IN MAGDEBURG:

MESSE MAGDEBURG AMO STADTHALLE GETEC ARENA MDCC ARENA

SEEBÜHNE ELBAUENPARK JAHRTAUSENDTURM JOHANNISKIRCHE

GROSS. GRÖSSER. FLEXIBEL.

MESSE MAGDEBURG.

Das 12.000 qm große Messegelände mit modernem Tagungszentrum und

hervorragend ausgestatteten Räumen bildet die perfekte Basis für jede Veranstaltung.

Kongresse, Präsentationen, Bankette, Galaveranstaltungen - hier

können Sie in der einen Halle tagen, in der anderen präsentieren und in der

dritten feiern. Durch die Variabilität der Hallen wird jede Veranstaltung exakt

nach Ihren Wünschen ausgerichtet. Halle 1 und Halle 2 lassen sich in separate

Räume bzw. Bereiche teilen. Darüber hinaus bietet das Gelände im Grünen mit

dem angeschlossenen Elbauenpark viel Platz für begleitende Aktionen.

KLEIN. FEIN. EIGEN.

AMO KULTURHAUS IN MAGDEBURG.

Die Lage des AMO Kulturhauses ist zentral und trotzdem idyllisch. Seine besondere

Club-Atmosphäre auf drei Ebenen hat das AMO bei vielen Veranstaltern

beliebt gemacht. Gerade die Kombinationsmöglichkeiten, über die das

Haus verfügt, sind ideal. Tagungen, Präsentationen und Bankette haben hier

für sich genügend Raum. Hell, harmonisch und großzügig präsentiert sich

der große Saal. Über 900 Gäste finden in dem variabel bestuhlbaren Raum

vor der Bühne Platz. Hier schließt sich direkt ein Biergarten an, was die Erlebnismöglichkeiten

und den Cateringbereich bei größeren Events erweitert.

Halle 1 2.314 1.158 960 3.000

Halle 2 2.318 1.158 960 3.600

Halle 3 500 498 500 500

156 Advertorial

Seminarräume 21 | 42 21 | 42 - -

Großer Saal 924 392 550 1.673

Kleiner Saal 198 84 123 200

Salon Magdeburg 50 40 50 90

Bördestube 99 60 76 99


HIP. VIP. LOUNGE.

MDCC ARENA IN MAGDEBURG.

Auf historischen Grund neu und hochmodern erbaut, steht die MDCC-Arena.

Ohne Zweifel schlägt hier das Herz der Sportstadt Magdeburg. Nicht nur beim

Fußball kann man in der Arena eine unverwechselbare Atmosphäre genießen.

Business-Events machen hier besonders viel Spaß, beeindruckt doch

das Stadion mit seiner Größe. Im ganzen Komplex befinden sich Räume,

die den fulminanten Blick ins Stadion-Innere zulassen. Im Business-Club

können sich über 300 Teilnehmer von Tagungen, Meetings oder Produktpräsentationen

von Service und Ausstattung begeistern lassen.

NATUR. KULTUR. KULT.

SEEBÜHNE IM ELBAUENPARK MAGDEBURG.

Freitragend überdacht und von einem See umgeben präsentiert sich die

Seebühne in der wunderschönen Naturkulisse des Elbauenparks. Die

Tribüne und die flexibel nutzbare Bühne machen jede Präsentation und

jedes Bankett einzigartig. Die Seebühne ist mit vielen technischen Finessen

ausgestattet. Tonstudio für Live-Übertragungen, Künstlergarderoben und

Veranstalterbüro sind vorhanden. Das bauliche Ensemble besteht aus fünf

nebeneinander angeordneten Zuschauertribünen und einer auf dem Wasser

schwimmenden 17,5 x 17,5 Meter großen Bühne.

Business-Club 324 178 260 324

Business-Lounge - - 56 56

Presseraum - 20 40 40

15 VIP-Logen - - 15 15

fest bestuhlt 1.546 - - -

flexibel 122 - 300 300

Direkt im Elbauenpark bietet sich genug Raum für Erholung, Feste mitten im

Grünen und sportliche Wettkämpfe im Sportareal.

EINMALIG. SCHLAU. UNTERHALTSAM.

JAHRTAUSENDTURM IM ELBAUENPARK MAGDEBURG.

Mit dem Jahrtausendturm öffnet sich das mit 60 Meter weltweit höchste

Holzbauwerk seiner Art für die Gäste. Idyllisch im Elbauenpark am Angersee

gelegen fasziniert die einzigartige Konstruktion des Turms. Die Wissenschaft

ist hier mit einer Dauerausstellung zu 6.000 Jahren Menschheitsgeschichte

zu hause. Von Mai bis September lädt die Special Location zu gehobenen Veranstaltungen

ein. Bis zu 500 Gäste können hier das unvergessliche Ambiente

im Kuppelsaal genießen.

MODERN. PRACHTVOLL. EPOCHAL.

JOHANNISKIRCHE IN MAGDEBURG.

Die Johanniskirche macht Tagungen im sakralen Kirchenschiff oder Seminare

unterm Kirchendach zu einem besonderen Ereignis. Hier trifft der exklusive

Innenausbau in Stahl, Glas und Beton absolut harmonisch auf ein gotisches

Kirchenschiff. Mit beeindruckender Atmosphäre und Funktionalität überzeugt

die Kirche auch als Location für Bankette, Ausstellungen und Präsentationen.

Ausgesprochen flexibel reagiert der Bau auf ehrgeizige Event-Bedürfnisse. Von

der Haupthalle mit variabler Bestuhlung für fast 600 Personen bis zur Sakristei

für nur 16 Personen bieten sich Räume, die jedem Anspruch gerecht werden.

Kuppelsaal 500 80 300 500

Mehr ist mehr: So lässt sich Ihre Veranstaltung mit geführten Touren durch

die Elbaue oder die interaktive Ausstellung im Jahrtausendturm bereichern.

Haupthalle 592 478 300 800

Galerie 150 72 108 150

Seminarraum 83 | 30 | 15 48 46 90

Café - - 72 60


CONGRESS CENTER ESSEN

Neues CC Ost, Foyer und Businessclub: mehr

Raum mit hochmoderner Ausstattung

Das Congress Center Essen (CCE) liegt verkehrsgünstig

im Herzen der Ruhr-Metropole. Mit

seinem Raumangebot und einer hochwertigen

multimedialen Ausstattung zählt es zu den Top-

Veranstaltungsorten in Deutschland. Um Teilnehmern

und Veranstaltern eine ebenso moderne

wie erstklassige Kongressinfrastruktur bieten

zu können, wurde das Congress Center Essen

mit dem neuen CC Ost um sechs zusätzliche

Tagungsräumlichkeiten mit neuester Präsentationstechnik

und einem separaten Eingangsbereich

erweitert.

Das CCE, das außerdem das CC West und das

CC Süd umfasst, lässt dank modularer Raumkonzepte

keine Wünsche offen und macht so

zahlreiche Event- und Veranstaltungsformate

realisierbar. Tagungen, Kongresse und Workshops

– auf einer Gesamtkongressfläche von

etwa 16.200 Quadratmetern mit 28 Sälen und

neun Foyers finden Veranstaltungen jeglicher Art

ihren Rahmen.

CONGRESS CENTER ESSEN

Messeplatz 1 • 45131 Essen

(0201) 72 44 879/878

Christina Grewe • Christina Bletsch

info@cc-essen.de • www.cc-essen.de

158 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Tagung – Kongresszentren und Messen 159


© 12ct Kommunikation © HeikeRost.com

kING Kultur- und Kongresshalle

Ein Ort für außergewöhnliche Events

Mitten in Ingelheim, der schönen Rotweinstadt

am Rhein, liegt eines der modernsten Veranstaltungszentren

im Rhein-Main-Gebiet: die kING

Kultur- und Kongresshalle. Dank ihrer außergewöhnlichen

Architektur ist sie allein von außen

ein Hingucker. Doch was sich hinter der Fassade

mit den 324 Fenstern verbirgt, lässt die Herzen

von Veranstaltungsplanern höherschlagen.

Messen, Kongresse, Meetings oder Konferenzen –

aufgrund des flexiblen Raumangebots, der exzellenten

Akustik sowie modernster technischer

Ausstattung ist die kING der perfekte Ort für Veranstaltungen

jeder Art.

Der Große Saal in elegantem Design aus

Echtholz ist das Herzstück der Halle. Mit Platz

für bis zu 1.000 Personen, einem hydraulischen

Schwenkparkett für individuell angepasste Bestuhlungsvarianten

sowie dem in dieser Ausführung

in Deutschland einmaligen Acoustic System

Constallation by Meyer Sound gehört er

zu den Top-Veranstaltungsflächen der gesamten

Region. Als perfekte Ergänzung bieten sich die

beiden lichtdurchfluteten Foyers für begleitende

Ausstellungen oder als Cateringfläche an.

Aber nicht nur große Events und Veranstaltungen

finden in der kING die richtigen Rahmenbedingungen.

Fünf Seminar- und Besprechungsräume,

die wie der Große Saal mit modernster

Medientechnik ausgestattet sind, sowie weitere

Multifunktionsräume machen die Halle auch für

kleinere Kundenveranstaltungen, Meetings oder

Konferenzen überaus interessant.

Eine zentrale Lage ist alles! Die kING Kulturund

Kongresshalle besticht mit einer hervorragenden

Infrastruktur: gute Erreichbarkeit mit allen

Verkehrsmitteln, viele Parkmöglichkeiten zu

günstigen Preisen, attraktive Gastronomie und

Hotellerie in direkter Nachbarschaft sowie eine

idyllische Umgebung für ansprechende Rahmenprogramme.

Wer eine Top-Location sucht, ist in der

kING Kultur- und Kongresshalle richtig!

kING Kultur- und Kongresshalle

Fridtjof-Nansen-Platz 5

55218 Ingelheim am Rhein

Telefon: (06132) 710 009 0

info@king-ingelheim.de

www.king-ingelheim.de

160 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Dampfgebläsehaus

Veranstaltungsraum

Reihenbestuhlung

parlamentarisch Bankett Grundfläche Deckenhöhe

(lichte Arbeitshöhe)

Ein TRAUMhaus FÜR TAGUNG,

KONGRESS & ENTERTAINMENT.

Flexibel. Modern. Professionell.

Großer Saal 3.500 1.800 1.960 3.000 m 2 11,00 m

Congress Saal 750 420 658 720 m 2 8,00 m

Tagungsraum 1 120 90 – 145 m 2 4,00 m

Tagungsraum 2 140 100 – 180 m 2 4,00 m

Tagungsraum 1 + 2 300 170 – 325 m 2 4,00 m

Tagungsraum 3 53 27 – 70 m 2 4,00 m

Foyer EG – – – 2.800 m 2 3,50 m

Foyer OG – – – 1.586 m 2 3,00 m

Individuelle Raumkonifgurationen bieten ggf. weitaus mehr Bestuhlungskapazitäten als in der Tabelle angegeben.

stehend

Veranstaltungsraum

Reihenbestuhlung

parlamentarisch

Bankett Grundfläche Deckenhöhe

(lichte Arbeitshöhe)

Halle 1 * 4.300 2.304 1.320 1.200 3.336 m 2 9,40 m

Halle 3 * – 1.800 850 – 2.739 m 2 9,40 m

Halle 4 * – 1.200 638 – 1.727 m 2 9,40 m

Foyer * – – – – 1.000 m 2 EG 7,10 m

OG 4,43 m

197 184 132 80 178 m 2 7,41 m

Pumpenhaus 80 auf Anfrage auf Anfrage 70 540 m 2 5,00 m

Ein DENK.MAL für AUSSER-

GEWÖHNLICHe Veranstaltungen.

Besonders. Wandelbar. Kompetent.

Turbinenhalle 600 400 200 250 1.065 m 2 9,00 m

Nordwiese 15.000 – – – 13.500 m 2 –

* Durch die Kombination verschiedener Räume können die Kapazitäten erhöht werden.

Tagung – Kongresszentren und Messen – Advertorial 161

www.ruhrcongress-bochum.de www.jahrhunderthalle-bochum.de info@bochum-veranstaltungen.de


CONVENTION & EVENT CENTER

FILDERHALLE

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN BEI STUTTGART

Die FILDERHALLE der Messestadt Leinfelden-

Echterdingen ist das ideale Kongresszentrum in

der Stuttgarter Region für Verbandsveranstaltungen,

bei denen die Erreichbarkeit ein wichtiges

Kriterium ist – aufgrund der guten ÖPNV-Anbindung,

der Lage zur A 8 sowie der Nähe zum

internationalen Flughafen Stuttgart.

Das flexible Raumprogramm der FILDERHAL-

LE ermöglicht Veranstaltungen mit bis zu 1.700

Personen. Im Großen Saal können bis zu 1.000

Personen sitzen. Das Gastronomie-Team der

FILDERHALLE erfüllt alle kulinarischen Wünsche

und ist spezialisiert auf die schwäbische Küche

mit regionalen Produkten. Die Realisierung von

Green Meetings und hybriden Veranstaltungsformaten

mit digitalen Interaktionstools sind besondere

Leistungen der FILDERHALLE.

8 Räume von 30 qm bis 820 qm

m. Veranstaltungstechnik, 1GB-Glasfaser, Fohhn-Fokus-Modular, LED-Beleuchtung

Barrierefreiheit in allen Räumen

3 km 12 km 0,5 km

150 Parkplätze Tiefgarage und 300 umliegende Parkplätze

Green-Globe-zertifiziert seit 2011 und fairpflichtet

CONVENTION & EVENT

CENTER FILDERHALLE

Bahnhofstraße 61

70771 Leinfelden-Echterdingen

(0711) 75 85 75 0

info@filderhalle.de

www.filderhalle.de

162 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Tagung – Kongresszentren und Messen – Advertorial 163

360°-Tour


GLÄNZENDE PERSPEKTIVEN FÜR

IHR EVENT – DIE DONAUHALLEN

Strategisch ideal im Mittelpunkt der Strecken

Stuttgart-Schaffhausen sowie Freiburg-Konstanz

liegt Donaueschingen. Im Herzen der Stadt am

Donauursprung und an der weltbekannten Donauquelle

finden sich die Donauhallen, die auf eine über

hundertjährige Geschichte zurückblicken. War es

1899 noch eine einzelne Festhalle, die sich das aufstrebende

Donaueschingen der Gründerzeit leistete,

bilden die 2010 nach einer zweijährigen Modernisierung

neu eröffneten Donauhallen heute einen modernen

Komplex aus drei Sälen, drei variablen Seminarräumen

und einer Foyerlandschaft. Die insgesamt

3.000 Quadratmeter große barrierefreie Veranstaltungsfläche

bietet Möglichkeiten für interaktive und

kreative Veranstaltungsformate wie Open-Space,

Bar-Camp oder auch Großveranstaltungen mit Bedarf

an Nebenräumen für kleine Gruppen.

Eine regionale Besonderheit hält der Bartók Saal

vor: Die 1.000 Quadratmeter Bitumen-Boden können

selbst mit 40-Tonner-Lkws befahren werden.

„Das“, so erläutert Eva-Maria Hirt, Leiterin der Donauhallen,

„ist unser ‚Unique Selling Point‘ – im Umkreis

von 60 Kilometern gibt es keine vergleichbaren

Stadthallen.“ Der Saal kann mit einer variablen

Bühne ausgestattet werden und fasst ein Publikum

im Parlament und Innenraum von über 1.000 Personen.

Der Mozart Saal ist dank großer Bühne und

der bei Bedarf nutzbaren Empore ein wahrer Verwandlungskünstler:

Galadinner, Plenumsdiskussionen,

Kongresse oder Konzerte für mehr als 1.000

Personen haben hier schon stattgefunden. Eine ausgezeichnete

Akustik in einem modernen Ambiente

offenbart der Strawinsky Saal. Hier werden sogar

Tonaufnahmen aufgezeichnet. Dank aufsteigendem

Saalboden und der variablen Bühne eignet er sich

hervorragend für Kongresse und Tagungen.

Musikfreunden ist Donaueschingen bereits seit

1921 ein Begriff: Die Donaueschinger Musiktage

rühmen sich, das älteste und traditionsreichste

Festival für Neue Musik zu sein. So waren im Oktober

unter anderem das Klangforum Wien, das

Ensemble Resonanz gemeinsam mit dem SWR

Experimentalstudio und das Pariser Ensemble

intercontemporain zu Gast in den Sälen der

Donauhallen, die nicht zufällig nach bekannten

Komponisten benannt sind. Dennoch legt Hirt

Wert darauf, die Donauhallen nicht allein als

Konzertstätten zu betrachten: „Der Schwerpunkt

liegt auf Tagungen und Kongressen.“ Die Einrichtung

setzt dabei auf hochmoderne Tagungs- und

Medientechnik sowie Licht- und Tontechnik. Eine

WLAN-Abdeckung für bis zu 500 Personen sorgt

für die virtuelle Verbindung zur Außenwelt. Ein

regionaler langjähriger Catering-Partner kann für

einfache Speisen bis hin zum Gala-Dinner hinzugebucht

werden. Darüber hinaus unterstützt das

Team bei Bedarf bei der Planung und Organisation

von Side-Events. Die Hallen liegen verkehrsgünstig:

Bahnhof sowie Hotels aller Kategorien

sind fußläufig gut zu erreichen. Die Autobahn A 81

Stuttgart/Singen ist fünf bis zehn Minuten entfernt.

Donauhallen

An der Donauhalle 2 • 78166 Donaueschingen

Telefon: (0771) 8978190 • info@donauhallen.de

www.donauhallen.de

164 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Tagen am Altmühlsee

Die neue LOCATION im

MICE-BUSINESS BEREICH

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite

www.stadthalle-gunzenhausen.de

M. Eischer

Fotolia.com © pressmaster

H. Syhre

...alles außer#gewöhnlich!


© Schweiz Tourismus

NEUESTES KONGRESSZENTRUM

DER SCHWEIZ

Mit dem neuen Kongresshaus Zürich und dem

historischen Tonhallenkomplex entsteht ein einzigartiger

europäischer Veranstaltungsort der

unbegrenzten Möglichkeiten für Ihre Veranstaltung

jeder Art. Im neuen Kongresshaus Zürich ist

wirklich alles möglich und das klimaneutral. Nach

einem mehr als dreijährigen, umfassenden Umbau

mit einer Investition von 174.4 Millionen Franken

wird das neue, top moderne Kongresshaus Zürich

und die weltbekannte Tonhalle Zürich im März

2021 eröffnet.

2 VENUES – KONGRESSHAUS ZÜRICH &

TONHALLE

5.300 qm Veranstaltungsfläche, 4.500 Sitzplätze

und mehr als 20 Räume und Foyers: Mit dem

neuen Kongresshaus Zürich und der Tonhalle entsteht

der grösste Veranstaltungsort dieser Art in

der Zürcher Innenstadt. Er setzt neue Massstäbe

in Sachen Örtlichkeit, Flexibilität und Individualität.

Das neue Kongresshaus Zürich, der historische

Tonhallenkomplex, das neue Restaurant mit grosser

Terrasse, die einladenden Bars mit Lounge-Bereichen

– ein internationaler Magnet für Veranstaltungsgäste,

Konzertbesucherinnen und -besucher,

Touristen und alle Zürcherinnen und Zürcher.

GROSSES ANGEBOT AN HOTELS

Durch die zentrale Lage und die sehr gute Verkehrsanbindung

ist eine Kombination des Kongresshaus

Zürich mit fast allen Zürcher Hotels

sehr einfach möglich. In Zürich und der Region

stehen über 15.000 Hotel- und Gästebetten zur

Verfügung, in nächster Gehdistanz über 1.000.

MIT DER WELT VERBUNDEN

Im Herzen von Europa gelegen, ist Zürich verkehrstechnisch

ideal vernetzt. 60 Direktflüge

in über 170 Destinationen aus der ganzen Welt

führen in die Weltstadt. Die Anreise vom Hub-

Flughafen Zürich zum Kongresshaus dauert nicht

mehr als 20 Minuten.

• Spektakuläre Panoramalage am Zürichsee

• Direkt im Zentrum von Zürich

• Unmittelbare Flughafennähe

• Beste ÖV-Anbindungen

• Über 80 Jahre MICE-KNOW-HOW

• Green Meetings (klimaneutral)

• Tor zu den Schweizer Alpen

Kongresshaus Zürich AG Zurich Convention Center Ltd.

Gotthardstrasse 5 • CH-8002 Zurich

+41 44 206 36 20 • consulting@kongresshaus.ch

www.kongresshaus.ch

166 Kongresszentren und Messen – Advertorial


DAS NEUE RHEIN SIEG FORUM

Das Rhein Sieg Forum bietet mit 2.500 m²

Veranstaltungsfläche, zwei wandelbaren

Sälen und sechs Konferenzräumen auf

400 m² eine lichtdurchflutete Architektur.

Diese wird durch weitläufige Foyerflächen

mit eigener Lounge, einer Bar als Herzstück

sowie dem begrünten Innenhof

ergänzt.

Flexible und interaktive Formate, alle Bestuhlungsvarianten,

moderne Netzwerktechnik,

Tageslicht und Verdunkelung in

allen Räumen – das RHEIN SIEG FORUM

verfügt über die idealen Voraussetzungen

für Kongresse und Tagungen mit 20 bis

500 Teilnehmern.

Kaum ein Tagungsort ist so schnell zu erreichen

wie Siegburg. Dank unmittelbarer

Anbindung an Autobahnen, Flughäfen

und das Hochgeschwindigkeitsnetz der

Deutschen Bahn ist eine optimale Erreichbarkeit

aus allen Metropolen und den internationalen

Flughäfen Köln/Bonn und

Frankfurt gegeben.

Raum Größe Reihe Parlamentarisch

Saalvarianten 350 m² bis 1230


450 bis 1448 200 bis 720

Amsterdam

Hamburg

Hannover

Berlin

Kleiner Saal 355 m² 400 162

Dortmund

Köln

Siegburg

Kassel

Leipzig

Dresden

Foyervarianten 348 m² bis 1033


6 Konferenzräume

57 m² bis 87 m² 60 bis 80 24 bis 40

Brüssel

Frankfurt

200 km 400 km

Luxemburg Stuttgart

München

Ihr Ansprechpartner

Petra Göldner, Leitung Projektmanagement

Tel.: 0 22 41 102 / 71 14

Mail: petra.goeldner@rhein-sieg-forum.de

www.rhein-sieg-forum.de

Bachstraße 1, 53721 Siegburg


KONGRESS- UND KULTURZENTRUM

CARMEN WÜRTH FORUM

Das CARMEN WÜRTH FORUM bietet als innovatives

Kongress- und Kulturzentrum die idealen

Rahmenbedingungen für Veranstaltungen

auf höchstem Niveau. In den multifunktionalen

Räumlichkeiten lassen sich maßgeschneiderte

Events mit außergewöhnlichem Setting und exklusiven

Rahmenprogrammen umsetzen.

Das vom Berliner Büro des britischen Architekten

Sir David Chipperfield entworfene CARMEN

WÜRTH FORUM verfügt über den teilbaren, säulenfreien,

tageslichtdurchfluteten und für bis zu

2.000 Personen ausgelegten Großen Saal, welcher

mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestattet

ist. Zudem bietet der Reinhold Würth

Saal mit einer festen Bestuhlung Platz für rund

600 Personen und besticht durch sein stilvolles

Ambiente.

Ergänzt werden die Räumlichkeiten durch ein

großes, befahrbares Außengelände, welches sich

insbesondere für Sommerfeste und Open-Air-

Veranstaltungen anbietet. Zudem lädt ein Skulpturengarten

zum Verweilen ein.

Durch die Multifunktionalität der Veranstaltungsflächen

eignet sich das Forum für Kongresse

und Tagungen, Vorträge, Messen und

Produktpräsentationen gleichermaßen.

Ansprechpartnerin: Christina Berberich

Am Forumsplatz 1 • 74653 Künzelsau

(07940) 15 2941 • Christina.Berberich@wuerth.com

www.carmen-wuerth-forum.de

KONFERENZBEREICH MIT MUSEUM

AB JULI 2020

Ab Mitte 2020 stehen im Tagungsbereich sechs

modular teilbare Konferenzsäle zur Verfügung. Die

Gesamtkapazität beläuft sich auf 700 Personen.

Das dem Konferenzbereich direkt angeschlossene

Museum mit Highlights aus der Sammlung Würth

sorgt für Inspiration in den Pausen und kann exklusiv

genutzt werden.

INSPIRIERENDE RAHMENPROGRAMME

Die Nähe zur Traditionsmarke Würth bietet vielfältige

Möglichkeiten für außergewöhnliche Rahmenprogramme

wie Führungen durch eines der modernsten

Logistikzentren, die Museen Würth oder den Skulpturengarten

am CARMEN WÜRTH FORUM. Auch ein

Konzert der Würth Philharmoniker kann als exklusives

Rahmenprogramm gebucht werden.

168 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Congress Centrum Würzburg

© CTW/A. Bestle

Panorama Ebene 12+13 mit Festung

© CTW/T. Riess

CONGRESS CENTRUM WÜRZBURG

IHRE VERBANDSTAGUNG MIT AUSSICHT

Das Congress Centrum Würzburg besticht

durch beste Erreichbarkeit und die einmalige Lage

am Main. Die Anordnung der insgesamt zehn

Räume auf drei Ebenen ermöglicht kurze, übersichtliche

Wege, flexible Kombinations- und Nutzungsmöglichkeiten.

In Ergänzung zum Franconia-Saal

(bis zu 1.635 Personen) und zu den fünf

Konferenzräumen (Raum 5-9) bietet die Panorama-Ebene

vier weitere Räume. Diese Räume verfügen

allesamt über einen beeindruckenden Ausblick

auf den Main und die Festung Marienberg

und können durch variable Trennwände an unterschiedliche

Kundenwünsche angepasst werden.

Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten erlauben

somit auf einer Fläche von 680 Quadratmetern

unterschiedlichste Veranstaltungsvarianten für

bis zu 527 Personen.

Auch für begleitende Fachausstellungen sind wir

bestens gerüstet: Insgesamt stehen Ihnen hier auf

3.300 Quadratmetern großzügige Ausstellungsund

Foyerflächen zur Verfügung, die selbstverständlich

auch für die Kaffeepausen und die Verpflegung

der Teilnehmer genutzt werden können.

Für Kongresse, Tagungen, Konferenzen und

Events bewährt sich das CCW seit vielen Jahren.

Unverzichtbar ist dabei unser Tagungsteam, das

Sie berät, plant und auf Wunsch Ihre gesamte

Veranstaltung abwickelt. Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungsraum Reihe Parlament Bankett Grundfläche

Franconia-Saal 1635 1000 992 1230

Raum 5 148 80 70 118

Raum 6 66 45 40 73

Raum 5+6 210 150 110 191

Raum 7 30 18 20 40

Raum 8 30 18 20 40

Raum 9 36 18 20 45

Raum 7+8+9 120 90 70 125

Panorama 10 49 22 - 62

Panorama 11 101 62 - 122

Panorama 12 144 78 - 156

Panorama 13 174 88 - 185

Panorama 10-13 527 319 340 532

Panorama Foyer - - - 149

Eingangsfoyer - - - 991

Franconia-Foyer - - - 1497

Congress Centrum Würzburg

Pleichertorstraße • 97070 Würzburg

Imelda Mohn • (0931) 372829

CCW@stadt.wuerzburg.de • www.wuerzburg.de/ccw

170 Kongresszentren und Messen – Advertorial


Tagung – Kongresszentren und Messen 171


172 Tagung – Kongresszentren und Messen

© Tobias Ritz

Messering 6 • 01067 Dresden

(0351) 4458-109

Sebastian Schanz

Sebastian.Schanz@messe-dresden.de

www.messe-dresden.de

MESSE DRESDEN – VIELFALT ERLEBEN.

Die MESSE DRESDEN im Herzen der Stadt ist ein Industriedenkmal im

Hightechkleid. Moderne Räume für unterschiedlichste Veranstaltungen

wie Messen, Kongresse, Tagungen, Konzerte, Shows und Sonderveranstaltungen

– jeder Größe, jeder Ausrichtung, alle medial und logistisch

miteinander vernetzt. Optimal für Ihr Business, maßgeschneidert für Ihr

Anliegen. Nahe der historischen Innenstadt Dresdens erwarten Sie historische

Industriearchitektur und zeitgemäße Moderne, gepaart mit Funktionalität

und Atmosphäre. Circa 21.000 qm überdachte Fläche, 14.000 qm

Freifläche und das 86.000 qm große Open-Air-Gelände bieten alle Möglichkeiten

für Ihren Auftritt. Ebenerdige Messehallen sowie kleine und

große Konferenzräume stehen für die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten,

sowohl in der MESSE DRESDEN als auch im Tagungszentrum

BÖRSE DRESDEN, zur Verfügung. Die „Via mobile“ – reizvolle Glaswandelgänge

– verbinden die Hallen mit dem attraktiven Innenhof sowie

dem Tagungszentrum BÖRSE DRESDEN untereinander. Ausreichende

Parkplätze (insgesamt ca. 1.200) sowie eine gute verkehrstechnische Anbindung

mit öffentlichem Personennahverkehr sind ebenfalls vorhanden.

35 Räume von 27 qm bis 6.300 qm

Modernste Lichttechnik, Bühne, Akustikwände

Komplett barrierefrei, alle Räume sind ebenerdig

12 km 5 km 2 km

2.800 Parkplätze

Unterteilbare Hallen, Industriedenkmal, zentrumsnah

CONGRESS UNION CELLE

HERZLICH WILLKOMMEN IN EINEM DER MODERNSTEN

TAGUNGSZENTREN NORDDEUTSCHLANDS

Die Congress Union befindet sich in Celle, der schönen Residenzstadt

ca. 40 km nordöstlich der Messestadt Hannover. Mit einer Synthese

aus Tradition und Moderne vereint die Congress Union als Veranstaltungsort

Aspekte, die erfolgreiche Tagungen und Veranstaltungen

ausmachen: stilvolle Räumlichkeiten, modernste Technik und ein qualitativ

hochwertiges Gastronomieangebot in Verbindung mit professioneller

Betreuung.

Thaerplatz 1 • 29221 Celle

(05141) 91 94 14

Herr Sascha Hilgendorf

hilgendorf@congress-union-celle.de

www.congress-union-celle.de

Für Roadshows, Messen und Präsentationen stehen Indoor- und Outdoorbereiche

mit diversen Nebenräumen als Ausstellungsfläche mit

über 1500 qm bereit. Des Weiteren sind im Indoorbereich einige Bereiche

und Räumlichkeiten mit Pkw befahrbar und eignen sich so

hervorragend für entsprechende Events.

12 Räume von 18 qm bis 960 qm

Technische Ausstattung: auf Anfrage

Komplett barrierefrei

40 km 1 km 20 km

250 Parkplätze in der Tiefgarage, 12 ¤ pro Tag

Green Globe, fairpflichtet und ex(Celle)nt nachhaltig zertifiziert, vis-á-vis mit dem

5-Sterne-Althoff Hotel Fürstenhof (Seite 228)


Tagung – Kongresszentren und Messen

173

STADTHALLE MÜLHEIM AN DER RUHR

VIELSEITIGKEIT FÜR KULTUR, KONGRESS & EVENTKONZEPTION

Die Stadthalle mit beeindruckender Architektur und einmaliger Lage

direkt am Fluss ist die Top-Location der Metropole Ruhr! Denn hier

setzen modernste Innenausstattung, flexible Wände und professionelle

Licht- und Tontechnik den perfekten Kontrast zu historisch eindrucksvoller

Atmosphäre.

In zwölf attraktiven Veranstaltungsräumen begeistert das Haus jährlich

bei rund 200 Veranstaltungen 150.000 Besucher: Gestern noch

der Messebesuch, heute gelacht beim Comedy-Event und morgen

Fachgespräche beim Kongress – alles ist möglich! Diese Vielseitigkeit

ermöglicht das 22-köpfige Team der Stadthalle und setzt sich mit

vollem Herzblut ein – für die Umwelt, für die Zukunft, für die nächsten

begeisterten Besucher!

Theodor-Heuss-Platz 1 • 45479 Mülheim a. d. Ruhr

(0208) 940 960

Frau Andrea Preker – Leitung Stadthalle

stadthalle@mst-mh.de

stadthalle-muelheim.de

12 Räume für 10 bis 1.000 Personen

Aktuelle Licht-, Ton- und Medientechnik

Barrierefreier Zugang

22 km 5 km 15 km

350 Parkplätze in unmittelbarer Nähe, 150 Tiefgaragenstellplätze,

optimal ÖPNV-angebunden

Einzigartige innenstadtnahe Flusslage

OSNABRÜCKER VERANSTALTUNGS-

UND KONGRESS GMBH

OSNABRÜCKHALLE I LOCATION MIT PROFIL

Die OsnabrückHalle bietet in einer modernen Location den perfekten

Rahmen für die Umsetzung verschiedenster Events. Veranstalter

finden ein serviceorientiertes Team sowie ein Netzwerk aus leistungsstarken

Dienstleistern vor. Ein persönlicher Ansprechpartner koordiniert

alle Leistungen von der ersten Anfrage bis zur Durchführung der

Veranstaltung. Ob Technik, Gastronomie oder Rahmenprogramm: Er

ist während der gesamten Projektphase organisatorisch und kreativ

für den Kunden im Einsatz. Rundum-Service aus einer Hand – und all

das in einem vollständig sanierten Gebäude, das optisch und technisch

zu den modernsten Veranstaltungszentren Deutschlands zählt.

Informationen zum Tourismus- und Tagungsservice Osnabrück,

der zentralen Anlaufstelle für Unterkünfte und Rahmenprogramme,

finden Sie auf Seite 134.

2 Säle, 10 Räume von 25 qm bis 1.089 qm

Modernste technische Ausstattung

Komplett barrierefrei (Aufzüge, Rampen, WC etc.)

33 km 1,5 km 3 km

Parkgarage mit 600 Stellplätzen direkt gegenüber

Persönlicher Service aus einer Hand, leistungsstarke Dienstleister, zentrale Lage,

angrenzendes Hotel, kurze Wege

Schlosswall 1-9 • 49074 Osnabrück

(0541) 3490-16

Alina Stachelbeck

anfragen@osnabrueckhalle.de

www.osnabrueckhalle.de


174 Tagung – Kongresszentren und Messen

KÖLNKONGRESS GMBH

ACHT AUSSERGEWÖHNLICHE LOCATIONS IN KÖLN

FÜR VERANSTALTUNGEN JEDER ART

Mit rund 2.000 Veranstaltungen und über 1 Mio. Besuchern jährlich ist

KölnKongress der größte Anbieter von Veranstaltungsstätten in Köln.

Die Vielfalt der KölnKongress-Locations ermöglicht die Durchführung

unterschiedlicher Veranstaltungsarten mit variablen Kapazitätsanforderungen

und mit Veranstaltungstechnik auf höchstem Niveau –

Indoor und Open-Air.

Messeplatz 1 • 50679 Köln

(0221) 821 21 22

Frau Franca Wenzl

f.wenzl@koelnkongress.de

www.koelnkongress.de

Dazu zählen: das Congress-Centrum Koelnmesse, der Gürzenich,

die Flora, der Tanzbrunnen Köln mit Theater und Open-Air-Gelände,

die Rheinterrassen und der km 689 Cologne Beach Club, die Bastei

und die ZooLocation. Zentral in der Innenstadt gelegen sind die

KölnKongress-Veranstaltungszentren ideal zu erreichen.

8 Locations mit mehr als 60 Räumen

Modernste technische Ausstattung

Komplett barrierefrei

15 km 1 km 0,5 km

Öffentliche Parkplätze in unmittelbarer Nähe der jeweiligen Location

Mitgliedschaften bei: GCB, CCB, EVVC, SevenCenters, ICCA, AIPC, fairpflichtet

HOCHMODERN TAGEN, FEIERN UND GENIESSEN

IN DER ÄLTESTEN STADT DEUTSCHLANDS

Metzer Allee 2 • 54295 Trier

(0651) 93 73 70

Frau Gersende Bachelier

ecc@era.int

www.ecc-trier.de

WILLKOMMEN, WELCOME, BIENVENUE IM KONFERENZZEN-

TRUM DER EUROPÄISCHEN RECHTSAKADEMIE IN TRIER

Das ERA Conference Centre (ECC) bietet nicht nur viel Raum für

Juristen aus ganz Europa, sondern das Besondere für Verbände. Am

Stadtzentrum gelegen und nur einen Steinwurf von den Kaiserthermen

entfernt, liegt das ECC, das durch seine außergewöhnliche Architektur

besticht. Glas, Wasser und Licht als verbindende Elemente

gegenwärtiger Baukunst, im harmonischen Kontrast zur Antike!

Variable, hochmodern ausgestattete und repräsentative Veranstaltungsräume,

alle mit Tageslicht, sind perfekt geeignet für sämtliche Tagungsformen

– vom Workshop bis zum aufwendig organisierten Kongress oder zur

Jahresversammlung mit anschließendem Abendessen für bis 220

Personen mit einem Caterer Ihrer Wahl. Die großzügigen Foyerbereiche,

Außenterrassen und wechselnde Kunstausstellungen tragen zu einem

entspannten und zeitgemäßen Veranstaltungsambiente bei.

13 variable Räume von 1 bis 350 Personen

Bühnen-, Licht- und Tontechnik, WLAN in allen Räumen, Klimatisierung

Barrierefrei, uneingeschränkter Zugang von der Tiefgarage bis zu den Räumen

45 km 1 km 8 km

100 Parkplätze (Hotel & ECC) in eigener Tiefgarage

Mitgliederversammlung 2017 vem. die Arbeitgeber e.V. im ECC


Tagung – Kongresszentren und Messen

175

CONGRESS PARK HANAU

LOCATION FÜR INTERAKTIVE EVENTS

Veranstalter aller Branchen lieben den Congress Park Hanau. Das innenstadtnah

am Hanauer Schlossgarten gelegene Kongresszentrum

mit seiner zentralen Lage in Deutschland und der guten Erreichbarkeit

im Großraum Frankfurt ist eine echte Alternative zu Locations und

Tagungshotels in der Main-Metropole.

Mit seinen weitläufigen Foyers, zwei großen, auch teilbaren Sälen

und sechs weiteren Tagungsräumen empfiehlt sich der CPH für alle

Formate. Neben dem stilvollen Ambiente schätzen Veranstalter die

auf interaktive Events zugeschnittene technische Ausstattung, den

kompetenten und zuvorkommenden technischen Support sowie den

perfekten Service und die reibungslos verlaufende Kommunikation

mit dem CPH-Team.

Ein weiteres Plus: Der CPH orientiert sich an den Leitlinien von „fairpflichtet“,

dem Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft.

Schlossplatz 1 • 63450 Hanau

(06181) 27 75-0

Christina Boos

info@cph-hanau.de

www.cph-hanau.de

10 Räume, von 10 bis 1000 Personen

State-of-the-Art-Veranstaltungstechnik, hochperformante IT-Infrastruktur

Komplett barrierefrei (Räume ebenerdig bzw. mit Fahrstuhl erreichbar)

34 km 2,5 km 2 km

62 Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage, 270 im Parkhaus fußläufig entfernt

klimaneutrale Veranstaltungen mit natureOffice; Partner des HessenMiceNet

DARMSTADTIUM

DEUTSCHLANDS SCHNELLSTES KONGRESSZENTRUM

Das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt bietet Ihnen

ideale Voraussetzungen für Verbandstagungen. Vom regionalen Verbandstreffen

über die klassische Jahrestagung bis hin zur internationalen

Fachtagung, das darmstadtium wird hierfür von seinen Kunden

durchweg sehr gut bewertet.

Erstklassiger Service, ressourcenschonende Nachhaltigkeit und eine

in Deutschland einmalige, mehrfach prämierte IT-Infrastruktur zeichnen

das darmstadtium neben seiner futuristischen Architektur aus.

Deutschlands schnellstes Kongresszentrum hat eine 20-GB/s-Internetanbindung,

eine ideale Lage im Stadtzentrum und eine perfekte

Anbindung an den Flughafen Frankfurt. Mit dem AirLiner alle/in 30

Minuten zum Airport mit ICE Fernbahnhof.

21 Räume und 2 Säle, Saal spectrum dreifach teilbar. Von 50 qm bis 1.302 qm

Technische Ausstattung auf dem neuesten Stand.

Barrierefreiheit (Reisen für alle)

25 km 2,5 km 3,5 km

454 Parkplätze in der Tiefgarage unter dem darmstadtium

Besonderheiten „Schnellstes Kongresszentrum Deutschlands“, DGNB-zertifiziert,

Gewinner des internationalen INCON Digital Infrastructure Award 2014 & 2019

Schloßgraben 1 • 64283 Darmstadt

(06151) 7806 132

Michael Cordt

michael.cordt@darmstadtium.de

www.darmstadtium.de


176 Tagung – Kongresszentren und Messen

LUFTHANSA SEEHEIM

MORE THAN A CONFERENCE HOTEL

Lufthansaring 1 • 64342 Seeheim-Jugenheim

(069) 693 13 1000

Herr Kristian Straub

kristian.straub@dlh.de

www.lufthansa-seeheim.de

WENNSCHON, DENNSCHON

Eine Veranstaltung stellt für jeden Organisator eine große Herausforderung

dar. Insbesondere für Vereine und Verbände, bei denen die

Teilnehmer regional und thematisch aus verschiedenen Bereichen

kommen. Ziel ist es, die Veranstaltung zu einer Kombination aus Professionalität

und Begeisterung werden zu lassen.

Lufthansa Seeheim empfiehlt sich hierfür als die perfekte Location. Ob

mit dem Shuttlebus vom 45 km entfernten Frankfurter Flughafen oder

mit dem Pkw. Die zentrale Lage ermöglicht eine entspannte Anreise.

80 Tagungsräume verschiedener Größen, 483 Hotelzimmer unterschiedlicher

Kategorien und ein moderner Recreation-Bereich bieten

alles, um eine Veranstaltung zum Erfolg werden zu lassen.

80 Konferenzräume für bis zu 600 Personen, „Think Terminal“

Modernste technische Ausstattung, Technikdienstleister vor Ort

Rollstuhlgerecht

42 km 12 km 6 km

500 Parkplätze im angeschlossenen Parkhaus, Busshuttle vom/zum Flughafen

Frankfurt, beides im Business-Package inkludiert

Mitten im Grünen, zentral in der Rhein-Main-Region, attraktive Wochenendraten

KULTUR- UND KONGRESSZENTRUM LIEDERHALLE

KONGRESSE AM PULS DER ZEIT

Mitten in der City Stuttgarts finden Sie hier die besten Voraussetzungen,

um Ihre Veranstaltung zu einem vollen Erfolg zu führen. Kongresse

mit bis zu 3.000 Teilnehmern, Workshops und begleitenden

Fachausstellungen finden hier die ideale Location. Begeistern Sie Ihre

Teilnehmer mit der einmaligen Atmosphäre in einer zum Teil denkmalgeschützten

Architektur.

Berliner Platz 1-3 • 70174 Stuttgart

(0711) 20 27-637

Nicole Zanker

anfrage@liederhalle-stuttgart.de

www.liederhalle-stuttgart.de

Ausgestattet mit modernster Technik und betreut durch ein erfahrenes

und professionelles Team, finden hier Hauptversammlungen,

Kongresse, Produktpräsentationen, Messen und Events aller Art statt.

Alles in komfortabler Innenstadtlage mit direkter Hotelanbindung an

das First Class MARITIM Hotel Stuttgart (555 Zimmer) und in der

Nachbarschaft zum Bosch-Areal mit Geschäften, Restaurants und

Bars.

5 Säle (bis 2.108 Pax in RB) und 14 flexible Tagungsräume

Modernste technische Ausstattung

Komplett barrierefrei und induktive Höranlage

15 km 1 km 3 km

2.250 Parkplätze am Haus

Perfekte Anbindung an den ÖPNV, direkte Innenstadtlage, Green Events Concept,

Nachhaltigkeitskodex „fairpflichtet“


Tagung – Kongresszentren und Messen

177

PARTNER

BÜRGERZENTRUM WAIBLINGEN – ALLES

IM GRÜNEN BEREICH

Das Bürgerzentrum Waiblingen, direkt vor den Toren der historischen

Altstadt im Naherholungsgebiet Talaue gelegen, ist seit mehr

als 30 Jahren das kompetente Haus für Tagungen, Veranstaltungen

und Feste aller Art. Die besondere stadtnahe Lage im Grünen und

ein verlässliches Netzwerk unterschiedlichster Akteure machen Ihre

Veranstaltung zu einem Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt: Von der

Anreise mit nachhaltigen Verkehrsmitteln über Angebote zu Kunst,

Sport oder Natur, vom hauseigenen Catering vom Feinsten mit lokalen

zertifizierten Lieferanten bis hin zur Übernachtung, die auch

sozialer Verantwortung Rechnung trägt, bietet Ihnen das Bürgerzentrum

Waiblingen attraktive Möglichkeiten, die genau auf Ihre

Wünsche abgestimmt werden.

Unser kompetentes und erfahrenes Team berät Sie gerne bei der

Auswahl der passenden Räume, Technik und Veranstaltungsformen,

plant mit Ihnen Ihre Veranstaltung und führt diese professionell durch.

An der Talaue 4 • 71334 Waiblingen

(07151) 50 01-1640

Fax: (07151) 50 01-1649

bueze@waiblingen.de

www.buergerzentrum-waiblingen.de

11 Räume von 25 qm bis 1.000 qm

Nachhaltige Veranstaltungen mit aktueller Technik

Barrierefreiheit durch Aufzüge und Rampen

27 km 2 km 2 km

125 Parkplätze in der Tiefgarage

CONGRESS-CENTRUM STADTGARTEN

SCHWÄBISCH GMÜND

Umgeben von einer Parklandschaft findet man direkt am CCS das

neue Business & Lifestyle Hotel am Remspark und das komplett modernisierte

und erweiterte Hotel Fortuna mit insgesamt 273 Zimmer.

Läuft man nur fünf Minuten zu Fuß, befindet man sich im historischen

Zentrum der wunderschönen Stauferstadt.

Das CCS bietet für jedes Tagungsformat den richtigen Raum. Der

neue moderne Anbau mit Tageslicht ist variabel in bis zu fünf Gruppenarbeitsräume

aufteilbar und mit allen Sälen, Foyers und Freiflächen

des CCS beliebig kombinierbar. Jede Veranstaltung von 10 bis

1.900 Personen findet in dem zeitlosen Ambiente des CCS ihren geeigneten

Raum.

Modernste Technik, individuelle Lösungen, persönlicher Service und eine

leistungsfähige Gastronomie sind hier eine Selbstverständlichkeit.

Rektor-Klaus-Straße 9

73525 Schwäbisch Gmünd

(07171) 10 03-0

info@ccs-gd.de

www.ccs-gd.de

14 Räume von 30 qm bis 816 qm, 3 Foyers, Kap. ges. 1.900 Personen

Modernste Tagungstechnik

Größtenteils barrierefrei

55 km 0,3 km 30 km

CCS Tiefgarage 220, Parkhaus 350

EVVC Award Corporate Social Responsibility Kat. Ökologie


178 Tagung – Kongresszentren und Messen

KONGRESS AM PARK AUGSBURG

Gögginger Straße 10 • 86159 Augsburg

(0821) 455 355-0

Thomas Sirch

info@kongress-augsburg.de

www.kongress-augsburg.de

TAGEN IM GRÜNEN IN DER WELTERBESTADT

Das „Béton brut“-Gebäude wurde 1972 gebaut und 2012 nach umfassender

Sanierung neu eröffnet. Die denkmalgeschützte Architektur

wird von einem preisgekrönten Lichtkonzept in Szene gesetzt. Die

Möblierung mit Designklassikern aus den 70er-Jahren z. B. von Verner

Panton, sowie jährlich wechselnde Kunstwerke schenken dem Beton

Farbtupfer. Der Wittelsbacher Park bildet einen idyllischen Rahmen,

der unsere Gäste zum Verweilen einlädt.

Neben dem Kongresssaal (max. 1.405 Plätze) bieten wir einen Saal

für 330 Teilnehmer und zwei helle Foyers mit direktem Zugang zum

Park und einer Ausstellungsfläche von 1.280 qm. Sieben weitere Tagungsräume

für bis zu 140 Personen, der Biergarten und das Dorint

Hotel runden das Angebot ab. Seit 2019 ist Augsburg UNESCO-Welterbe

mit dem Wassermanagement-System. Die zweitälteste Stadt

Deutschlands ist kulturell vielfältig: u. a. die Fuggerei, die Augsburger

Puppenkiste, das Mozarthaus und das Brechthaus.

9 Räume von 20 bis 1.400 Personen, 2 Foyers mit 1.280 qm

Technische Ausstattung (Beamer, Leinwand, Laptops etc. ...)

Barrierefreier Zugang (Eingänge, WCs)

90 km 1 km 1,5 km

Öffentlicher Parkplatz mit 200 Parkplätzen in unmittelbarer Nähe (800 m)

UNESCO-Welterbestadt Augsburg, stadtnahe Lage im Grünen

AMBERGER CONGRESS CENTRUM

TAGEN IM ACC – ENTSPANNT EFFEKTIV ARBEITEN

Das ACC liegt harmonisch eingebettet zwischen den Vilsauen und

der historischen Amberger Altstadt. Die moderne Architektur besticht

durch große Fensterfronten, die einen herrlichen Blick ins Grüne eröffnen

und allen Räumen Tageslicht spenden.

Schießstätteweg 8 • 92224 Amberg

(09621) 4900-0

Erika Sauerwein, Franziska Lederer

acc@amberg.de

www.acc-amberg.de

Ein großer Konferenzsaal, fünf flexibel gestaltbare Tagungsräume und

zusätzliche Workshop-Räume sowie drei Foyers unterstreichen die

großzügige Raumatmosphäre auf drei Ebenen. Die Multifunktionalität

schafft perfekte Arbeitsvoraussetzungen für bis zu 800 Personen.

Durch Tiefgarage, direkte Hotelanbindung, eigenes Restaurant und

die Nähe zur Altstadt sind kurze Wege garantiert. Auch in Sachen

Technik wird das ACC höchsten Anforderungen gerecht und zählt zur

Spitzengruppe der bayerischen Kongresshäuser.

13 Räume von 12 qm bis 884 qm, 3 Foyers mit insgesamt 877 qm

Modernstes Beleuchtungs-, Ton- und Konferenzequipment

Barrierefreiheit in allen Räumen

69 km 0,8 km 7 km

Tiefgarage mit 200 Plätzen, öffentl. Großparkplatz direkt angrenzend

Tageslicht, voll klimatisiert, Nachhaltigkeitskodex „fairpflichtet“


Tagung – Kongresszentren und Messen

179

KONGRESSHAUS ROSENGARTEN

TAGEN MIT FLAIR MITTEN IM HERZEN DER STADT

Coburg, die Residenzstadt in Franken, mitten in Deutschland gelegen,

ist ein Geheimtipp für Tagungen, Kongresse und Events. Das Kongresshaus

Rosengarten – variabel und tageslichtdurchflutet – liegt am

Rande der historischen Altstadt und bietet Ihnen für jede Veranstaltung

die passenden Räume.

Vom Tagungsraum bis hin zum Festsaal für bis zu 1000 Gäste stehen

alle Optionen offen. Neun unterschiedlich große Säle und Konferenzräume,

alle klimatisiert und mit moderner Konferenztechnik ausgestattet.

Die begrünte Dachterrasse und die inspirierende Lage inmitten

des Rosengartens sind Garanten für einmalige Veranstaltungen.

Lichtdurchflutete Räume mit Wintergarten-Flair

Festsaal mit flexibler Bühne, 9 Tagungsräume, flexibel kombinierbar

Rollstuhl: größtenteils barrierefrei

109 km 1 km 5 km

Großparkplatz Anger in unmittelbarer Nähe

Begrünte Wohlfühlterrasse für Pausen, zentrale Lage in Deutschland

Unterstützer der Ausbildungsinitiative 100pro, Mitgliedschaft beim EVVC,

degefest und fairpflichtet

Berliner Platz 1 • 96450 Coburg

(09561) 89 83 0

Sebastian Sonntag

kongress@coburg.de

www.coburg-kongress.de

MESSE ERFURT GMBH & CONGRESSCENTER ERFURT

SYMPATHISCH. ZENTRAL.MODERN

Als größtes Veranstaltungshaus in Thüringen hat sich die Messe Erfurt

als Forum für Unternehmen, Wissenschaftler, Gewerkschaften

und viele weitere Institutionen in der schnellen Mitte Deutschlands

etabliert.

Jährlich finden mehr als 220 Veranstaltungen, Kongresse und Tagungen,

Messen und Ausstellungen, Events und Konzerte mit über

650.000 Besuchern auf über 25.070 qm überdachter Ausstellungsfläche

und 21.600 qm Freigelände der Messe Erfurt statt.

Die Messehallen 1, 2, 3 und das angrenzende CongressCenter mit

sechs teilbaren Tagungsräumen und dem Panoramasaal mit großzügiger

Außenterrasse bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für Ihre

gewünschte Veranstaltung.

Wir unterstützen Sie von Beginn an und gehen auf Ihre Wünsche ein.

Gemeinsam mit unseren Dienstleistern sorgen wir für den Erfolg Ihrer

Veranstaltung. Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

Gothaer Straße 34 • 99094 Erfurt

(0361) 4000

Herr Karsten Wolff

info@messe-erfurt.de

www.messe-erfurt.de

3 Messehallen (5.000 qm bis 7.000 qm), 6 teilbare Tagungsräume, Panoramasaal

Neuste technische Ausstattung (Beamer, Leinwand, Laptops, u. v. m. ...)

Barrierefreiheit (auf dem gesamten Gelände)

17 km 5 km 5 km

3.500 Parkplätze auf dem Gelände

Full Service vor Ort, perfektes Ambiente für jeden Anlass, beste technische Ausstattung


180 Advertorial


TAGUNGS- &

EVENT-

LOCATIONS

Advertorial 181


DISRUPTIV, AGIL UND DIGITAL

Veranstaltungen 4.0

Wir können uns dieser in allen Wirtschaftsbereichen grassierenden

Zwangsveränderung offenbar nicht entziehen – kein ökonomisches Handeln

ohne agile Ansätze, kein Geschäftsmodell ohne disruptiven Hintergrund,

keine Innovation ohne digitale Gestaltungselemente. Doch worüber

sprechen wir hier, insbesondere im Kontext von Veranstaltungen? Wo, wie

und weshalb sollten wir uns bei der Planung und Durchführung von Kongressen,

Tagungen und Konferenzen damit auseinandersetzen?

STEFAN LUPPOLD

Scheinbar ist disruptiv als ein Begriff, der

Störung, Bruch und Unordnung verkörpert,

untrennbar mit jeglicher Veränderung verbunden,

die uns wirtschaftlich wie gesellschaftlich

in die Zukunft führt. Damit einhergehend

beschäftigt uns schon die Frage, ob wir damit auch

Bewährtes in der Vergangenheit belassen, uns davon

verabschieden und dauerhaft trennen müssen.

Sind denn kollaborative Veranstaltungen, die auf

eine aktive Einbeziehung der Teilnehmer ausgerichtet

sind, bereits Merkmale einer Disruption?

Agilität steht für Wendigkeit und Vitalität, für

Frische und einen positiven Blick nach vorne. Das

spiegeln etwa moderne Veranstaltungsformate wider

– ob Warp Conference oder World-Café. Agilität

fordert dazu auf, anders zu denken, ist Lust

182 Tagung – Tagungs- & Eventlocations


auf Neues und ein kritisches Hinterfragen des bisherigen

Tuns. So wie das beispielsweise Nassim

Nicholas Taleb (u. a. in der Schwarze Schwan und

Kleines Handbuch für den Umgang mit Unwissen)

als das beschreibt, von dem wir nicht wissen, dass

wir es nicht wissen.

Ein Wechsel oder Übergang wird häufig als

Transformation bezeichnet. Nicht nur der technische

Wandel, auch viele Veränderungen im politischen

oder gesellschaftlichen Koordinatensystem

zwingen uns dazu, Geschäftsmodelle zu modifizieren

und Rollen immer wieder neu zu definieren.

Aber insbesondere die digitale Transformation beschäftigt

uns in der Messe-, Kongress- und Eventbranche.

Wird es zukünftig noch echte Treffen von

Angesicht zu Angesicht geben? Werden Teilnehmer

Referenten begegnen, die lediglich als Hologramme

ihre Botschaften vermitteln? Wohin geht

die Reise bei der Elektrifizierung unserer Veranstaltungen?

Und ist Transformation nicht auch das,

was Agilität und Disruption verursachen?

VERÄNDERUNGEN VON HINTEN NACH

VORNE SORTIEREN

Digitalisierung ist nicht neu und hat uns zumindest

seit der Erfindung des Computers beschäftigt.

Neu ist die Intensität, mit der wir damit zu

tun haben. Und die Geschwindigkeit. Sie erleben

beispielsweise eine Flut an Diskussionen, Beiträgen

und Szenarien zum Thema KI (Künstliche

Intelligenz) in der Messe-, Kongress- und Eventwirtschaft.

Gut, sich damit zu beschäftigen –

aber immer im Zusammenhang mit den Zielen,

den Möglichkeiten und den Prioritäten. Ich lese

von Konferenzen, bei denen die Einlass-Kontrolle

von Barcode-Scannern (das ist bereits digital!) auf

Gesichtserkennung umgestellt wird; die Urlaubsanträge

der Mitarbeiter wandern jedoch noch als

Dreifach-Durchschlagsatz per Hauspost durch das

Unternehmen. Wo bleibt da der Nutzen? Oder ist

die Verwendung von biometrischen Daten zum

Öffnen des Drehkreuzes am Eingang vielleicht nur

ein Gag, ein Gizmo?

Agilitäts-Peaks kennen viele Menschen aus dem

Bildungs-Alltag. Vor einigen Jahren wurde darauf

hingewiesen, dass eine stundenlange Frontal-Beschallung

im klassischen Vorlesungs-Stil nicht

nachhaltig wirkt, bereits nach kurzer Zeit sinkt die

Aufmerksamkeitsspanne. Als Problemlösungs-

Ansatz wurde die Gruppenarbeit eingeführt, eine

Aktivierung der Schüler, Studenten, Teilnehmer –

durch eigenes Schaffen. Wir erlebten das an der

Hochschule positiv, zunächst. Dann kamen Studenten

mit dem Wunsch, einmal wieder als Hörer

an einer ganz normalen Vorlesung teilzunehmen.

Es braucht also, auch hier, eine Berücksichtigung

der Ziele plus einer ausgewogenen Dossierung.

Disruption im Titel finden wir bei den sogenannten

Unkonferenzen, wie etwa den Barcamps. Offen

und möglichst ohne definierte Inhalte wird ein

Ablauf ad hoc kreiert, Inhalte ergeben sich durch

die Teilnehmer, die überhaupt die gesamte Veranstaltung

selbst steuern. Festivalisierung, auch von

Messen, ist eine Ausprägung von Disruption. Die

führt nicht immer zum gewünschten Erfolg. Und

selbst Zukunftsforscher wie Matthias Horx und

Harry Gatterer vom Zukunftsinstitut bleiben oldschool

bei einigen ihrer Veranstaltungen; dort, wo

Wissens-Druckbetankung aus zeitlichen Beschränkungen

die sinnvollere Variante ist, wird, nicht disruptiv,

so wie schon immer vorgetragen.

Das ist nicht explizit falsch! Lauscht man den

Aposteln der Veranstaltung-4.0-Welt, so ist die

alte Zeit eine statische, die in einer phlegmatischen

Starre weder Effizienz noch Effektivität

bedient. Das Richtige tun und das dann auch

richtig tun bezieht sich allerdings, noch einmal

dieser Hinweis, auf die Ziele. Thorsten Knoll folgt

diesem wertigen wie einzig richtigen Weg in seinem

Buch Veranstaltungsformate im Vergleich –

Entscheidungshilfen zum passgenauen Event. Mit

passgenau greift er die Situation auf – was soll erreicht

werden, was wollen wir mit dieser Veranstaltung,

was sind die Ziele? So findet man bei ihm

Hilfestellung, um in Abhängigkeit von Zielgruppen,

Zielvorgaben, Teilnehmerzahlen und dem sogenannten

Partizipationsgrad das richtige Format zu

entdecken. Da eingangs kurz Barcamps erwähnt

wurden: nur für ausgesprochen partizipative Veranstaltungen

mit maximal 100 Teilnehmern, zur

Wissensgenerierung oder mit Motivations- und

Vernetzungszielen geeignet. Und beruhigend, dass

in seiner sehr umfangreichen Aufzählung der Formate

nach wie vor Podiumsdiskussionen, Kongresse

und Workshops zu finden sind.

EIN EXKURS ZU WORKSHOPS

Die deutsche Übersetzung – Werkstatt – bezeichnet

fraglos eine Atmosphäre des gemeinsamen

Erarbeitens. Gelungen erlebe ich das selten,

Tagung – Tagungs- & Eventlocations 183


meist ist der Workshop einfach nur ein Vortrag vor

kleinerem Zuhörerkreis. Ziel verfehlt! Weshalb nicht

kurz in das Thema eingeführt und, gut moderiert,

unter Beteiligung der gesamten Workshop-Gruppe

diskutieren, entwerfen, strukturieren und nachdenken?

Auch bei Thorsten Knoll zu finden ist die Open-

Space-Konferenz. Nicht, weil ich persönlich ein

großer Fan dieses Formats bin, sondern um Disruption

und Agilität zu relativieren: Die Open-Space-

Technologie wurde um 1985 entwickelt und mein

Trainings-Zertifikat 1998 ausgestellt. Es gibt sie also

schon länger, die ungewöhnlichen Ansätze zur Gestaltung

von Veranstaltungen.

Erst 2018 ausgestellt wurde die Bestätigung, dass

ich an einer Ausbildung des Event Design Certificate

Programs teilgenommen habe. Hier ging es um

die Anwendung von Event Canvas:

Events sind kein Selbstzweck – sie sollen passgenau

auf die Ziele des Auftraggebers zugeschnitten

sein. Das A und O ist, von der Entwicklung über die

Planung bis zum Abschluss einen effizienten und

zielführenden Prozess zu gestalten. Hierbei hilft

das Tool Event Model Canvas. Visualisierung ist

das Schlüsselwort. Das Versprechen dieses strategischen

Management-Templates liegt in seiner

komplexen Einfachheit; in zehn Schritten wird die

Komplexität der Eventkonzeption abgebildet und

ein Prozess visualisiert. Fraglos agil, mit Blick auf

das Vorgehen auch disruptiv. Allerdings nicht unbedingt

digital – der sehr intensive Workshop-Tag

für einige unserer Studenten und mich lebte vom

Bekleben der Wände und vom Beschreiben der

Templates. Um jedoch ein volles Bild zu zeichnen:

Die ersten Versuche mit kollaborativen Online-

Plattformen (ja, digitale Transformation!) wurden

184 Tagung – Tagungs- & Eventlocations


erfolgreich abgeschlossen!

Ein Zwischen-Fazit: Wir erleben einen Trend hin

zu Veranstaltungen, deren Formate partizipativer,

interaktiver und kollaborativer sind. Einbeziehung

und Aktivierung der Teilnehmer, Nutzung von kollektiver

Intelligenz, Beteiligung und damit Teilhabe.

Leider finden wir hier auch Placebos mit nicht

ernst gemeinten Gruppenarbeiten und einer anschließenden

Ergebnispräsentation, die schon

vorab erstellt wurde. Teilnehmer bringen sich zur

Findung einer neuen Unternehmensstrategie ein,

durchlaufen konzentriert und engagiert Session

um Session, hellwach und kreativ. Am Ende dann

der Vortrag des CEO mit völlig anderen als den

erarbeiteten Inhalten – und einer PowerPoint-Fußzeile,

deren Datum weit in der Vergangenheit liegt.

Um dies zu vermeiden und um neue Formate

wirkungsvoll einsetzen zu können, bedarf es eines

geplanten Vorgehens. Eine Gruppe Veranstaltungs-Schaffender

hat dies in mehreren Sitzungen

systematisiert und als Kölner Modell publiziert.

Nachstehend als Auszug ein Beitrag von Oliver Malat,

erschienen in dem von mir herausgegebenen

Buch „Digitale Transformation in der MICE-Branche.

Messe-, Kongress- und Eventmanagement im

Wandel“.

DAS KÖLNER MODELL

Die Agentur Klubhaus hat sich bereits 2017 zusammen

mit anderen Vordenkern aus unterschiedlichen

Branchen „eingeschlossen“, um zu diskutieren,

was die Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Kollaboration

in großen Gruppen – digital und analog –

ausmacht. Entstanden ist das sogenannte „Kölner-Modell“,

das die zentralen Erfolgsfaktoren für

gelungene Kollaboration in Großgruppen auf den

Punkt bringt.

Wundern Sie sich nicht, dass das Modell so einfach

klingt, freuen Sie sich. Doch Achtung: Das Kölner

Modell mit Inhalt zu füllen und zum Leben zu

erwecken, ist gar nicht so einfach, die Tücke steckt

im Detail.

1. Sinn

Teilnehmer müssen zunächst verstehen, warum

sie überhaupt zu einem Meeting oder einem kollaborativen

Event eingeladen worden sind und

welchen Mehrwert es haben wird, sich zu öffnen,

einzubringen und zusammen Neues entstehen zu

lassen. Ist der Sinn verstanden, ist der Grundstein

gelegt. Leider ignorieren viele Inszenierungen und

Programme diese an sich offensichtliche Grundanforderung,

„fallen mit der Tür ins Haus“ und überrollen

die Teilnehmer. Die sich nachvollziehbarerweise

vorsichtig verschließen, anstatt sich wie gewünscht

einzubringen.

2. Kultur

Der Sinn des Zusammenkommens ist verstanden?

Gut. Dann kann nun Stück für Stück eine

Kultur des Miteinanders und konstruktiven Austausches

aufgebaut werden. Stimmung, Klang, Geruch,

Moderation, Set-ups ... nur, wenn sukzessiv

alles glaubwürdig darauf abzielt, dass sich Teilnehmer

wohlfühlen und Schritt für Schritt bereiter werden,

sich authentisch einzubringen, können gute

Resultate erreicht werden. In einer kühlen Atmosphäre,

konfrontiert mit Tschakka-Moderationen

oder Holzhammer-Methoden, werde ich mich nicht

öffnen, im Gegenteil.

3. Dramaturgie

Der Sinn ist verstanden, die Community ist bereit,

aktiv mitzuwirken ... nun können wir starten,

die Gruppe in Austausch zu bringen. Schritt für

Schritt, behutsam, findet die Dramaturgie und

Inszenierung den passenden Nährboden, um

durch einen dynamischen Aufbau die Teilnehmer

zu vernetzen und die Veranstaltung auf den

gemeinsamen Höhepunkt, das gemeinsam erarbeitete

Resultat, das kollektive Ergebnis, hinzuführen.

Wichtig ist, dass die Teilnehmer am Ende

verstehen: „Das, was mit viel Sinn und der richtigen

Kultur in einem mitreißenden Flow heute hier

geschaffen wurde, war nicht vergebens, sondern

hilft uns allen!“ Der gemeinsame Abschluss, ein

sichtbares Ergebnis am Ende jedes kollaborativen

Events, muss Perspektiven für die Zukunft

aufzeigen.

4. Energie

Erst wenn der Sinn vermittelt, die passende Kultur

aufgebaut wurde und eine griffige Dramaturgie

die Veranstaltung zum Ziel führte, kann die gesamte

vorhandene Energie der Teilnehmer in Gänze

genutzt und kanalisiert werden.

DAS KÖLNER MODELL: SINN + KULTUR +

DRAMATURGIE = ERGEBNIS

Nun zu einem bereits erwähnten Trendforscher

und Experte für New Living: Harry Gatterer, Geschäftsführer

des Zukunftsinstituts. Er erzählte

mir bei einem Treffen, dass er generell in anwesende

und abwesende Zukunft unterteilt. Die an-

Tagung – Tagungs- & Eventlocations 185


MODERNE VERANSTALTUNGSFORMATE WERDEN DURCH BESONDERE

RAUM-INSZENIERUNGEN UNTERSTÜTZT.

wesende ist genau die, von der wir schon recht

konkret wissen, wie sie ausschaut, weil sie uns

bereits umgibt.

Kurz erklärt am Beispiel des digitalen Flipcharts:

Nachdem der Schreibblock vom Tablet ersetzt

wurde, war zu erwarten, dass dieser Wandel vom

Analogen zum Digitalen auch an anderer Stelle

sinnstiftend eingesetzt werden kann. Wie etwa

beim traditionellen Flipchart, das uns in der Veranstaltungswirtschaft

schon lange begleitet. Hier erinnern

wir uns an einige technologische Zwischenschritte,

etwa das Copy-Board als Eyecatcher im

innovativen Meeting-Raum. Nun ist das Visualisieren

noch einfacher, noch intuitiver und eben State

of the Art möglich; mit einem volldigitalen Gerät,

das die Ergebnisse des Meetings direkt per E-Mail

an die Teilnehmer sendet, immer genügend leere

Blätter bereithält (ohne die Rückseite der bereits

beschrifteten verwenden zu müssen) und, so die

Argumentation eines der Anbieter, nie wieder Probleme

durch eingetrocknete Stifte bereitet!

Deutlich schwieriger ist die Einschätzung einer

abwesenden Zukunft: Was folgt auf immer flachere

Devices mit immer größeren Displays und längerer

Akku-Laufzeit – die Google Glasses oder Smart

Implants?

Gehen wir, zumindest für die anwesende Zukunft,

davon aus, dass beide Welten noch mehr zusammenwachsen

und das Konzept hybrider Live-Kommunikation

vom Außergewöhnlichen und Besonderen

zum Normalen migriert. Durch Hybridität

erhalten wir die Chance, unsere auf einen sehr begrenzten

Zeitraum ausgerichtete Begegnung nach

vorne und nach hinten zu verlängern. Teilnehmer

186 Tagung – Tagungs- & Eventlocations


KURZ ERKLÄRT AM BEISPIEL DES DIGITALEN FLIP-

CHARTS: NACHDEM DER SCHREIBBLOCK VOM TA-

BLET ERSETZT WURDE, WAR ZU ERWARTEN, DASS

DIESER WANDEL VOM ANALOGEN ZUM DIGITALEN

AUCH AN ANDERER STELLE SINNSTIFTEND EINGE-

SETZT WERDEN KANN. WIE ETWA BEIM TRADITIO-

NELLEN FLIPCHART, DAS UNS IN DER VERANSTAL-

TUNGSWIRTSCHAFT SCHON LANGE BEGLEITET.

kommen vorbereitet und fokussiert, verlassen den

Liveteil der Veranstaltung und setzen Teilnahme

und Teilhabe im Anschluss online fort.

Und gehen wir davon aus, dass wir Lösungen zu

diesen Fragen vielleicht, mit einem Blick zurück, in

der Vergangenheit finden können: Das Tor beim

Livespiel auf dem Fußballplatz wird auf der Anzeigetafel

in Zeitlupe wiederholt. Public Viewing –

gemeinsam schauen mit Gleichgesinnten – ist wirkungsvoller,

als allein zu Hause ein Spiel zu konsumieren.

Wichtig bleibt die Zielsetzung der Begegnung

– ob nun klassisch von Angesicht zu

Angesicht oder digital transformiert; sie bestimmt

letztlich, wie wir das wirkungsvoll ausgestalten

können.

So bei Messen oder Events, wo wir zukünftig

noch bewusster auf die Wirkung einer Begegnung

fokussieren und die von Christian Mikunda als Gerümpel-Totale

bezeichnete Situation vermeiden

müssen. Ein Set-up von Produkten oder Marken-

Elementen im realen Raum plus eine virtuelle Erweiterung

des Messestandes oder der Eventfläche

zur situativen Vertiefung. Wir sollten allerdings die

Gäste, Besucher, Kunden oder Teilnehmer nicht allein

ins elektronische Nirwana schicken, indem wir

ihnen, kaum Face-to-Face bei uns eingetroffen, direkt

eine VR-Brille überstülpen und damit zwar Zusatzinfos,

aber eben auch mehr Distanz schaffen.

Gehen wir gemeinsam mit ihnen dorthin, begleiten

wir sie zu den digitalen Exponaten und den inszenierten

virtuellen Erlebnissen. Dialog bleibt so –

richtigerweise – im Zielsystem einer ganzheitlichen

Kommunikation sehr weit oben!

Abschließend noch einmal zu den Zielen. Zu viele

traditionelle Treffen, Seminare, Konferenzen und

Events finden ohne konkrete Ziele statt. Lediglich

das Einhalten des Budgetrahmens und das Erreichen

einer definierten Teilnehmerzahl werden genannt.

Von Bedeutung sind allerdings qualitative

Ziele. Claus Bühnert, einer der Top-Experten in

der Kongress-Branche, hat das in seinem Beitrag

Kongressmanagement per Definition („Praxishandbuch

Kongress-, Tagungs- und Konferenzmanagement“)

wie folgt systematisiert:

• Kompetenzerweiterung (Aus-, Fort- und Weiterbildung,

Wissenstransfer, Innovation),

• Identifikation (Motivation, Meinungsbildung,

Kundgebung, Überzeugung, Kundengewinnung),

• Kommunikation (Information, Gedankenaustausch,

Aussprache, Inspiration) sowie

• Entscheidungsfindung (Debatte, Zielsetzung,

Lösungen, Arbeitsauftrag).

Wenn wir bewusst mit diesen Zielen arbeiten,

sie zum Gegenstand der Ausgestaltung von Veranstaltung

machen, ergeben sich automatisch die

Leitplanken für das Maß an sinnvoller Digitalisierung,

das Level an disruptiven Formaten und das

Niveau an sinnstiftender Agilität.

Disruptiv, agil und digital – Veranstaltungen 4.0

Autor: Stefan Luppold

Erschienen im Verbändereport 04/2019

Tagung – Tagungs- & Eventlocations 187


Ring frei für einzigartige Events

Als eine der legendärsten Rennstrecken der Welt

lässt der Nürburgring bereits seit 1927 die Herzen der

Motorsportfreunde höherschlagen. Heute ist er noch

viel mehr: eine pulsierende Event- und Business-Location

mit eindrucksvollen Erlebnissen und vielfältigen

Angeboten. Von der Tagung über die Produktpräsentation

bis hin zur Messe bietet die moderne

Infrastruktur für Firmenkunden alles, was das Veranstaltungsherz

begehrt.

Vormittags Tagungsraum, nachmittags Formel-

Renner und abends ein Dinner inmitten historischer

Fahrzeuge. Dieser Satz macht deutlich, welche Vielfalt

die legendäre Rennstrecke im Rahmen nur eines

Tages für ein Business-Event bereithält. Die moderne

Infrastruktur bietet große Hotelkapazitäten direkt an

der Rennstrecke, verschiedene Räumlichkeiten für

nahezu alle Veranstaltungsgrößen und -formate. Alles

ist durch die räumliche Nähe zueinander innerhalb

kürzester Zeit zu Fuß zu erreichen. Beliebig kombinierbar

sind dabei auch die einzelnen Event-Bausteine

inklusive des umfangreichen Fahr- und Erlebnisangebots.

So können Teilnehmer bei Formel-Trainings

selbst ins Cockpit steigen, bei einer Co-Pilot-Fahrt

die Rennstrecke auf dem Beifahrersitz eines erfahrenen

Piloten erleben oder auf der ring°kartbahn selbst

auf Bestzeiten-Jagd gehen. Darüber hinaus warten

im Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk Fahrzeuge

sowie Piloten der Nürburgring-Geschichte und

ein eigenes 4-D-Kino. Die Namen der Programme

für Businesskunden sind dabei so emotional wie das

Angebot selbst. So warten auf die Teilnehmer zum

Beispiel eine „Vollgastagung“ oder der „Nürburgring

Team-Cup“ und versprechen jede Menge Spaß, Emotionen

und ein erfolgreiches Teambuilding.

Die komplette Dienstleistung wird vom ersten

Kontakt über die Planung bis hin zur Durchführung

des Events aus einer Hand angeboten. Der Erfolg

der Angebote lässt sich am Nürburgring auch in

Zahlen messen. 400 Business-Events finden hier im

Jahr statt. Wer das emotionale Erlebnis mit Mitgliedern

und Teilnehmern teilen möchte, kann sich unter

www.nuerburgring.de/business informieren.

NÜRBURGRING BUSINESS-TEAM

business@nuerburgring.de

(02691) 302 9666

www.nuerburgring.de/business

188 Tagungs- & Eventlocations – Advertorial


TAGUNGS- UND EVENTPROGRAMME

MIT BUSINESS-POWER:

© Robert Kah

VOLLGASTAGUNG:

Das Setup der „Vollgastagung“ ist von Start

bis Ziel auf Motorsport eingestellt. Den Raum

schmücken Reifenstapel und Signalfahnen,

wie z. B. die schwarz-weiß karierte Zielflagge,

die jeder aus dem Rennsport kennt. Der Moderatorenkoffer

ist ein Werkstattwagen. Die

Pause wird zum stilechten „Boxenstopp“ mit

Servicepersonal in Mechaniker- und Renn-Anzügen,

Kaffee gibt es aus umfunktionierten

Ölkannen, als kleiner Snack warten essbare

„Slicks“ – so heißen im Motorsport die profillosen

Reifen, die maximalen Grip bieten. Im

Rahmenprogramm der Vollgastagung ist eine

Backstage-Tour mit einem ausführlichen Blick

hinter die Kulissen, einem Besuch der Boxengasse

sowie auf dem Siegerpodest integriert.

NÜRBURGRING TEAM-CUP:

Der „Nürburgring Team-Cup“ ist eine Teambuilding-Maßnahme

ganz nach dem Vorbild

des legendären 24-Stunden-Rennens. Während

sich der Vormittag ganz der Vollgastagung

widmet, werden nachmittags alle Teilnehmer

zu Teammitgliedern verschiedener

„Rennteams“. Jede Crew muss dabei jeweils

eine Seifenkiste zusammenbauen und gestalten.

Die Aufgaben innerhalb des Rennteams

werden entsprechend aufgeteilt. Mechaniker

und Designer für das Fahrzeug sind dabei genauso

wichtig wie der waghalsige Fahrer und

auch ein Teamchef wird benötigt. Lohn der

Mühen: Am Ende können die „Rennwagen“

auf der Rennstrecke gegeneinander antreten

und um den Sieg kämpfen.

Preisbeispiel (30 bis 100 Personen):

ab 69,– Euro pro Person

Preisbeispiel (50 bis 100 Personen):

ab 249,– Euro pro Person

Tagungs- & Eventlocations – Advertorial 189


© Volker Zimmermann

Kultur Räume Gütersloh

Stadthalle & Theater

STARKER PARTNER FÜR IHRE

VERBANDSTAGUNG

Friedrichstraße 10

33330 Gütersloh

Telefon: (05241) 864-209

info@kultur-räume-gt.de

www.kultur-räume-gt.de

360°-Tour

ZWEI HÄUSER, UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN, ZENTRALE LAGE.

DAFÜR STEHEN DIE KULTUR RÄUME GÜTERSLOH.

Denn die Kombination von Stadthalle und Theater eröffnet Ihnen eine Welt für neue, spannende

Veranstaltungskonzepte. Die große räumliche Bandbreite und die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten

machen die Kultur Räume so einzigartig und durch die verkehrsgünstige, zentrale Lage

so leicht erreichbar. Ob Kongresse, Tagungen, Messen, Ausstellungen oder Events – mit kreativem

Ideenaustausch, individuellen Angeboten, modernster Präsentationstechnik und einem erfahrenen

Team wird Ihre Veranstaltung zu einem starken Auftritt. Die A 2, die ICE-Strecke Berlin–Köln sowie die

umliegenden Flughäfen Paderborn, Münster und Dortmund runden Gütersloh als Veranstaltungsort

mit einer optimalen Infrastruktur ab.

© Matheus Fernandes © Matheus Fernandes

STADTHALLE GÜTERSLOH

Die Stadthalle Gütersloh bietet als Kongress-,

Messe- und Eventzentrum ideale Voraussetzungen

für jeden Anlass. Sie ist eine der Topadressen

in Ostwestfalen-Lippe. Ob Großer Saal, Kleiner

Saal, Foyerflächen oder Konferenzräume – die

Stadthalle überzeugt durch ein differenziertes

Raumangebot mit vielfältigsten Nutzungsmöglichkeiten.

Individuelle Kombinationen der Räume ermöglichen

immer wieder neue Veranstaltungskonzepte

für bis zu 2.500 Personen. 3.000 qm Fläche

bieten die perfekte Bühne für Fachausstellungen

und Präsentationen. Kulinarische Höhepunkte

setzt das renommierte Unternehmen Gastico Catering,

individuell auf die jeweilige Veranstaltung

zugeschnitten.

THEATER GÜTERSLOH

Das im Jahr 2010 eröffnete Theater Gütersloh

begeistert nicht nur durch sein breit gefächertes

kulturelles Angebot, sondern ist eine attraktive,

ausgefallene und vielseitige Location. Der Theatersaal

bietet ein außergewöhnliches Ambiente für bis

zu 530 Teilnehmer, die Studiobühne mit rund 200

Quadratmetern kann als Seminarraum genutzt werden.

Von der Skylobby in 24 Metern Höhe hat man

einen atemberaubenden Blick über die Stadt und

Platz für bis zu 200 Personen. Die technische und

räumliche Infrastruktur ermöglicht individuelle Konzepte,

entspricht höchsten Ansprüchen und macht

jede Veranstaltung zu einem unvergesslichen Ereignis.

Kulinarisch abgerundet durch die hervorragende

Küche des bekannten Unternehmens

GourmetService.

190 Tagungs- & Eventlocations – Advertorial


Virtueller Rundgang

durch alle Eventlocations

der Stiftung Zollverein

zollverein.vistour.de


DAS HAUS DER BEGEGNUNG KÖNIGSTEIN

Das Haus der Begegnung in Königstein im Taunus

ist eine außergewöhnliche Veranstaltungslocation

mit dem besonderen Charme der 50er-Jahre.

Ob Tagungen, Firmenveranstaltungen, Meetings

oder Ausstellungen mit sieben Sälen von 20 bis

600 Personen und 1.500 qm Veranstaltungsfläche

das Haus stellt mit seinen hellen und modernen

Räumlichkeiten den idealen Rahmen für alle,

die eine besondere Location im Großraum der

Rhein-Main-Metropole Frankfurt suchen.

Erfolgreiche Veranstaltungen brauchen eine gute

Atmosphäre, maßgeschneiderte Raumlösungen

und ein erfahrenes und motiviertes Team

in der Vorbereitung und Durchführung. Mit dem

Haus der Begegnung haben Sie Ihren idealen

Platz gefunden.

Der große lichtdurchflutete Saal mit fest integrierter

Bühne und der einzigartigen 30 Meter

breiten und 9 Meter hohen Panoramaglasfront

mit herrlichem Ausblick auf den Taunus bildet

den zentralen Mittelpunkt und das Herzstück

der Location. Darüber hinaus stehen drei weitere

große Veranstaltungsräume, ein geräumiges

Foyer sowie weitere Besprechungsräume zur

Verfügung.

Königstein im Taunus liegt inmitten des Heilklima-Parks

Hochtaunus und bietet eine hervorragende

Verkehrsanbindung. In wenigen Minuten

sind die Autobahnen A 3, A 5, A 66 und A 661 zu

erreichen. Zum Frankfurter Hauptbahnhof und

zum Rhein-Main-Airport Frankfurt sind es nur

rund 30 Minuten.

Das Haus wurde 2012 nach einer umfassenden

Sanierung wiedereröffnet und erstrahlt seitdem

im neuen Glanz. Für die großen Energieeinsparungen

durch die Sanierung des Hauses erhielt

die Location den nationalen „Green Building

Award“ sowie den internationalen „Green Building

Partner Award“, zudem wurde dem Haus

der Begegnung im Oktober 2014 der Hessische

Denkmalschutzpreis verliehen.

Ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und Veranstaltungen

zu einem besonderen Erlebnis werden.

Weitere Informationen:

www.hdb-koenigstein.de

192 Tagungs- & Eventlocations – Advertorial


Zwei Locations für Ihre Veranstaltung

Direkt am Ku’damm & am Kanzleramt

Carrington - Brown

Max Raabe

Paul Morocco & Olé!

Dr. Eckart von Hirschhausen

Gayle Tufts

Lisa Eckhart

Location · Catering · Equipment · Personal · alles Tagungs- aus einer & Eventlocation Hand – Advertorial 193

Exklusivbuchungen: Tel. 030. 390 665 56 // www.bar-jeder-vernunft.de & www.tipi-am-kanzleramt.de


194 Tagungs- & Eventlocation – Advertorial


STEIGERWALDSTADION ERFURT

DER ORT, AN DEM BEGEISTERUNG ZU HAUSE IST.

Egal ob Kundenevent auf dem „heiligen“ Rasen

oder moderne Fahrzeugpräsentation auf

der Tartanbahn. Egal ob tosendes Großkonzert

oder förmliche Personalversammlung: Das Erfurter

Steigerwaldstadion bietet viel Raum für

Veranstaltungsanlässe nahezu aller Art. Seit

der Neueröffnung im Sommer 2016 ist die traditionsreiche

Spielstätte eine Multifunktionsarena

und damit auch eine interessante Event- und

Tagungslocation.

Dabei ist die Skala der Möglichkeiten nach oben

quasi offen. Im Stadion finden bei Sportveranstaltungen

18.500 Zuschauer und bei Open-Air-Konzerten

annähernd 30.000 Personen Platz! Das

Herzstück im Gebäude ist der knapp 1.550 qm

große Parksaal mit ganz besonders authentischem

Charme. Denn hier liegt zur einen Seite

das Spielfeld mit der historischen Westtribüne

und zur anderen der Südpark Erfurts. Kleine und

mittlere Kongresse finden komfortabel Platz.

Insgesamt ein Ambiente, das in den vergangenen

drei Jahren über vierhundert Veranstalter

ins Steigerwaldstadion Erfurt zog. Waren zuletzt

überwiegend regionale Veranstalter zu Gast, so

finden auch immer mehr überregionale Ausrichter

und Unternehmen den Weg in die thüringische

Landeshauptstadt. Darunter u. a. Astronaut

Alexander Gerst oder die Kassenärztliche Bundesvereinigung.

Alle profitieren von technisch

moderner Infrastruktur, wie der 24 qm großen

LED-Wand im Parksaal, flächendeckendem

WLAN und State of the art Veranstaltungstechnik.

Raum Flächen/qm Personen*

Parksaal 1.550 400 – 2.000

Tageslogen gesamt 260 100 – 200

Tagesloge 1 110 50 – 100

Tagesloge 2 bis 6 Je 30 15 – 20

Konferenzraum Nord 95 30 – 70

Konferenzraum Süd 95 30 – 70

Pressekonferenz 120 70 – 110

* je nach Bestuhlung (Reihe, Parlament, Bankett, Empfang)

Dazu kommen weitere Service- und Logistik-

Vorteile. Einer ist sicherlich die Unterstützung

durch ein sympathisches und engagiertes Team

mit konstanten Ansprechpartnern. Wer schon

mal woanders das Gegenteil erlebt hat, weiß dies

sehr zu schätzen. Nicht zu verkennen ist auch

die zentrale Lage Erfurts, das sich so ziemlich in

der Mitte Deutschlands befindet und daher von

allen Richtungen ähnlich gut erreichbar ist. Neuerdings

per Bahn sogar noch schneller: von Berlin

aus in gut anderthalb Stunden, von Frankfurt aus

in exakt zwei Stunden und von München aus in

knapp zweieinhalb Stunden. Da kann das Auto

bei dem heutigen Verkehr nicht mithalten.

Arena Erfurt GmbH – Steigerwaldstadion Erfurt

Mozartallee 3 • 99096 Erfurt

Tel: 0361 564 1569 • info@arena-erfurt.de

www.steigerwaldstadion-erfurt.de

Tagung – Tagungs- & Eventlocations 195


196 Tagung – Tagungs- und Eventlocations

TIPI AM KANZLERAMT BERLIN

Große Querallee • 10557 Berlin

(030) 3 90 66 56

Tom Ernst

t.ernst@tipi-am-kanzleramt.de

www.tipi-am-kanzleramt.de

IHRE EXKLUSIVVERANSTALTUNG IM

VIDEO

REGIERUNGSVIERTEL

Das TIPI AM KANZLERAMT: großzügig-elegantes Theaterzelt mit vielen

einzeln nutzbaren Räumen sowie Sommerterrasse mit direktem

Blick auf das Kanzleramt. Wir bieten Ihnen Raum, Ideen, Künstler und

organisatorische Kompetenz. Das eindrucksvolle Hauptzelt mit fest

installierter Bühne sowie das großzügige Foyer und die Freifläche vor

dem TIPI laden für Empfänge jeder Art ein.

Von der Tagung bis zum Galadinner, vom Showcase bis zur Preisverleihung

bieten wir Platz für alles Denk- und Undenkbare und das Beste

daran: Come as you are – alles andere übernehmen wir und buchen

Sie bei uns.

Seien Sie unser Gast oder werden Sie im TIPI AM KANZLERAMT selbst

zum Gastgeber. Das festliche Zelt steht für Ihre Exklusivveranstaltungen

zur Verfügung und ist für große und kleinere Gesellschaften

gleichermaßen attraktiv.

Bankett (150 bis 500 Pers.), Stehempfang (150 bis 800 Pers.), flexible Bestuhlung

Bühne und professionelle Licht- und Tontechnik sind vorhanden

Barrierefrei

6 km 1 km 6 km

100 Parkplätze

Direkt neben dem Bundeskanzleramt im Regierungsviertel

BAR JEDER VERNUNFT BERLIN

Schaperstraße 24 • 10719 Berlin

(030) 3 90 66 56

Tom Ernst

t.ernst@tipi-am-kanzleramt.de

www.bar-jeder-vernunft.de

IHRE EXKLUSIVVERANSTALTUNG IM

VIDEO

GLITZERNDEN SPIEGELZELT

Die BAR JEDER VERNUNFT: glänzender Festsaal im historischen

Spiegelzelt mit über 1000 Kristallspiegeln unweit des Kurfürstendamms.

Mit elegant und liebevoll gedeckten Tischen in der Manege

oder in den Logen können Sie zu verschiedenen Anlässen einladen.

Neben den Veranstaltungsräumen können Sie ebenso das offene

Foyer und den gemütlichen Sommergarten für den Empfang Ihrer

Gäste nutzen. Von der Pressekonferenz mit Stehempfang bis zum Galadinner

mit Showprogramm – diese Location eignet sich für fast jede

Art von Veranstaltung. Wir bieten Raum, Ideen und organisatorisches

Know-how. Das technische Equipment ist auf die neuesten Anforderungen

eingerichtet und lässt keine Wünsche offen. Die besondere Mischung

aus schmackhafter sowie frischer Küche und anspruchsvoller

künstlerischer Unterhaltung in einem außergewöhnlichen Ambiente

lässt jede Veranstaltung zum unvergesslichen Ereignis werden.

Bankett (80 bis 200 Personen), Stehempfang (100 bis 250 Personen)

Bühne und professionelle Licht- und Tontechnik sind vorhanden

Barrierefrei

10 km 1,5 km 1 km

100 Parkplätze vorhanden

Historischer Spiegelpalast


Tagung – Tagungs- und Eventlocations

197

BIOSPHÄRE POTSDAM

DIE TROPISCHE EVENTLOCATION VOR DEN TOREN BERLINS

Ein rauschender Wasserfall, das Dickicht des Regenwaldes, sommerliche

Temperaturen und das Zwitschern der Vögel – die Biosphäre

Potsdam bietet individuelle Konzepte und verschiedene Locations

für außergewöhnliche Events. Große Veranstaltungen mit Bühnenprogramm

können in der Eventhalle „Orangerie“ mit ihrer imposanten

Glasfront und prächtigen Palmen ausgerichtet werden.

Das Restaurant „Urwaldblick“ mit seinem Blick auf den Wasserfall

eignet sich hervorragend für Galaabende oder Tagungen. Gäste genießen

kulinarische Erlebnisse, kreiert vom hauseigenen Küchenteam,

und werden mit einem Cocktail aus der Kokosnuss begrüßt. Exotische

Incentives lassen sich auf spannende Weise inszenieren und auf einer

geführten Reise durch die verschlungenen Pfade des Dschungels

können die Flora und Fauna der tropischen Regenwälder hautnah

erlebt werden.

Georg-Herrmann-Allee 99 • 14469 Potsdam

(0331) 55 07 411

Anja Bande

event@biosphaere-potsdam.de

www.eventlocation-potsdam.de

5 Räume von 30 qm bis 720 qm

Auf Anfrage setzt unser Haustechniker gern Ihre technischen Wünsche um

(u. a. Beamer, Laptop, Mikrofon, Leinwand)

Das gesamte Haus ist barrierefrei

35 km 5 km 10 km

150 Parkplätze am Haus kostenfrei, auch Busparkplätze

Wir bieten eine hohe Servicequalität

KLIMAHAUS BREMERHAVEN 8° OST

TAGEN UND FEIERN RUND UM DIE WELT

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost bietet den idealen Rahmen für

besondere Events sowie für Begleitprogramme zu Tagungen, Kongressen

und Großveranstaltungen.

Die komfortablen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Wissensund

Erlebniswelt sind mit moderner Licht- und Tontechnik ausgestattet

und können an unterschiedliche Gruppengrößen und Formate

angepasst werden.

In den einzelnen Reisestationen sind individuelle und extravagante

Veranstaltungen realisierbar – zum Beispiel ein Bergfest in den

Schweizer Alpen oder ein Cocktailempfang mit Beach-Party am

Strand von Samoa. Ein beliebtes Highlight bietet die kulinarische Reise

entlang des 8. Längengrades mit landestypischem Fingerfood.

© Langer/Klimahaus

Am Längengrad 8 • 27568 Bremerhaven

(0471) 90-20-30-0

Eventkoordination

veranstaltungen@klimahaus-bremerhaven.de

www.klimahaus-bremerhaven.de

7 Räume von 34 qm bis 550 qm

Technische Ausstattung (Beamer, Leinwand)

Komplett barrierefrei

70 km 2 km 3 km

Tiefgarage „Havenwelten“ kostenpflichtig

Location Award, besondere Tagungs- und Eventlocation


198 Tagung – Tagungs- und Eventlocations

COLLEGIUM GLASHÜTTEN

ZENTRUM FÜR KOMMUNIKATION

VIDEO

FREIRAUM FÜR IHRE IDEEN

Das 4-Sterne-zertifizierte Tagungshotel liegt nur 30 Kilometer nördlich

von Frankfurt/Main im Taunus. Abseits vom alltäglichen Trubel finden

hier – mitten in der Natur – Seminare, Meetings und Tagungen statt.

Wüstemser Straße 1 • 61479 Glashütten

(06082) 20-611

Frau Christiane Hubert

reservierung@collegium-glashuetten.de

www.collegium-glashuetten.de

127 Hotelzimmer, 27 moderne und technisch bestens ausgestattete

Tagungsräume, großzügige Freiräume mit Kreativecken innen und

außen, eine abwechslungsreiche Küche im eigenen Restaurant und

professionelle Veranstaltungsbetreuung sorgen dafür, dass sich jeder

Gast sofort zu Hause fühlt. Verschiedene Freizeiteinrichtungen und

-programme, wie Grillseminare, Tischkicker-Turniere oder Cocktailabende,

garantieren eine unterhaltsame Abendgestaltung.

Vor diesem Hintergrund ist das Collegium Glashütten für Verbandstagungen

Ihr perfekter Partner.

27 Räume von 20 qm bis 200 qm

Modernste technische Ausstattung, hauseigenes Technikteam

Komplett barrierefrei

30 km 13 km 15 km

160 Parkplätze am Haus, teilweise Tiefgarage – kostenfrei

Top 250 Tagungshotel

HOCKENHEIMRING BADEN-WÜRTTEMBERG

Der Hockenheimring gehört zu den bekanntesten Arenen der Welt

mit exklusiven Events wie Formel 1 oder DTM, gigantischen Open-

Air-Konzerten und spannenden Fahrerlebnissen auf der Rennstrecke.

Viele Firmenkunden platzieren hier seit vielen Jahren auch ihre

Firmenveranstaltungen: ob klassische Tagung, Produktpräsentation,

Workshops oder Incentives: Hier findet alles einen außergewöhnlichen

Rahmen!

Am Motodrom • 68766 Hockenheim

(06205) 950-184

Herr Marco Corbari

marco.corbari@hockenheimring.de

www.hockenheimring.de

Top-Locations an der Rennstrecke, exklusive Fahrevents, Catering-

Service sowie zahlreiche Eventbausteine wie Formel 1 Pitstop oder

Elektro-Kartbahn sind die Module für spektakuläre Veranstaltungen.

Top-Motive: der hohe Bekanntheitsgrad, sehr gute Erreichbarkeit,

die perfekte Infrastruktur am Ring und die persönliche

Betreuung vor, während und nach der Veranstaltung!

Hoher Bekanntheitsgrad, starke Aufmerksamkeit

Gute Erreichbarkeit (Autobahnen A 5, A 6, A 61, Bundesstraßen B 36 und B 39,

ICE-Bahnhof Mannheim, Flughafen Frankfurt Rhein-Main)

Außergewöhnliche Atmosphäre in den Locations mit Blick auf die Rennstrecke

Aufwertung der Veranstaltung durch Kombination mit Fahrevent auf der

Rennstrecke oder einem Incentive mit Eventbausteinen wie Insiderführung am

Ring, Race-Room Seats, Formel 1 Pitstop-Station, Elektro-Kartbahn u. v. m.


Tagung – Tagungs- und Eventlocations

199

CARL BENZ ARENA – DIE EVENTLOCATION IN STUTTGART

EINZIGARTIGE ARCHITEKTUR. AUSSERGEWÖHNLICHER

CHARAKTER. FLEXIBELSTE GESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN.

Die CARL BENZ ARENA – die Eventlocation im Herzen des Neckarparks

Stuttgart – bietet auf 1.500 qm Event-Fläche viel Raum für Veranstaltungskonzepte

aller Art. Von Kunden- und Mitarbeiterevents,

Incentives oder Produktpräsentationen über Vorträge, Konferenzen,

Tagungen oder Messen bis hin zu Galaveranstaltungen, Betriebs- und

Weihnachtsfeiern – das Multifunktionswunder kann je nach Bedarf

perfekt auf 250 bis 2.000 Gäste zugeschnitten werden. Die Premium-Eventlocation

bietet darüber hinaus atemberaubende 10,50 m

Raumhöhe zur Verwirklichung maßgeschneiderter Veranstaltungsideen.

Auch, weil sich das einladende Foyer mit seinen rund 500 qm

intelligent in jedes Konzept einbinden lässt. So bleiben in Sachen

Kreativität und Flexibilität keine Wünsche offen.

FOTO

Mercedesstr. 73D • 70372 Stuttgart

(0711) 284 23 200

Eventteam

info@carl-benz-arena.com

carl-benz-arena.com/eventlocation-stuttgart

Arena mit 1.500 qm, Foyer mit 485 qm und diverse Backoffice-Bereiche

Technische Ausstattung (Bühne, Beamer, Leinwand, Tonanlage/Mikrofonie u. v. m.)

Komplett barrierefrei (Aufzug, Parkettboden, barrierefreie Toiletten)

15 km 3 km 8 km

Mehr als 10.000 in direkter Umgebung, gebührenpflichtig

Pkw-/Lkw-befahrbar, nachhaltiger Partnerbetrieb

AUDI FORUM NECKARSULM

ALS ATTRAKTIVE ALL-IN-ONE-LOCATION BIETEN WIR IHNEN

INDIVIDUELLE MÖGLICHKEITEN FÜR IHRE VERANSTALTUNG.

Dabei können Sie sich ganz auf Ihre Inhalte und Botschaften konzentrieren.

Wir übernehmen alles andere für Sie. Unser Rundum-Service

beinhaltet eine individuelle und persönliche Beratung, Technik-Support

sowie eine professionelle Gästebetreuung. Die flexiblen Raumgestaltungskonzepte

und verschiedene, kreative Ausstattungsvarianten

bieten dabei den passenden Rahmen.

Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchen- und Serviceteam vom Restaurant

Nuvolari – ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Das Highlight: Erleben Sie und Ihre Gäste bei einer Werkführung

hautnah, wie ein Audi produziert wird.

Besondere Architektur und stilvolles Ambiente

Planung und Organisation eines individuellen Rundum-sorglos-Pakets

Persönliche Betreuung während der Veranstaltung: Techniksupport,

Gästebetreuung

Flexible Raumkonzepte mit hochwertiger Technikausstattung

Kreative Ausstattungsvarianten der Räume

Hauseigenes Catering

NSU-Str. 1 • 74172 Neckarsulm

(07132) 31 70 106

Frau Karina Fissl

audiforum.neckarsulm@audi.de

www.audi.de/foren

Rahmenprogramm und Highlight: verschiedene Erlebnisführungen

in der Produktion


200 Tagung – Tagungs- und Eventlocations

ETTLINGEN – RÄUMLICHKEITEN,

DIE IHRESGLEICHEN SUCHEN

Wenn Sie das außergewöhnliche Ambiente suchen, dann bietet unser

Ettlinger Schloss einen stilvollen Rahmen für Veranstaltungen

jeglicher Art. Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Veranstaltungsräumlichkeiten

wie z. B. der Stadt-, Schlossgarten-, Bürgerhalle

etc. für bis zu 1.000 Personen. Über 150.000 Gäste aus Politik,

Wirtschaft & Gesellschaft begrüßt die Stadt Ettlingen jährlich in

ihren Räumlichkeiten.

Stadt Ettlingen, Bereich Schloss und Hallen

(07243) 101 161

Sandra Lahm

schloss@ettlingen.de

www.ettlingen.de/locations

Sie finden flexible nutzbare Räume, moderne Technik, freie Wahl des

Caterers, Barrierefreiheit und vieles mehr. Zudem könnte Ettlingen

nicht schöner liegen, denn mit jedem Verkehrsmittel sind Sie schnell

vor Ort. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Planung.

9 Locations mit 19 einzelnen Räumlichkeiten von 46 qm bis 650 qm zzgl. Foyers

Modernste technische Ausstattung

Komplett barrierefrei

39 km 6 km 2,5 km

Tiefgarage in unmittelbarer Nähe

Ettlingen ist eine Fairtrade -Stadt, EVVC Mitglied, 100Pro

KONFERENZZENTRUM MÜNCHEN

DER HANNS-SEIDEL-STIFTUNG

Lazarettstraße 33 • 80636 München

(089) 1258-402<