LRGettnau Talente Broschüre Stiftungen

domi.loetscher

Talente

Dokumentation für Stiftungen

«Niemand kann dir garantieren,

dass du ein Ziel in einer bestimmten Zeit erreichst.

Aber du wirst garantiert nie ein Ziel erreichen,

das du dir nie gesetzt hast.»

David McNally, kanadischer Politikwissenschaftler


Inhaltsverzeichnis

Seite

Idee und Konzept................................................................................................................... 4

Vorstand LRG Talente ............................................................................................................... 5

Der Präsident des Vereins LRG Talente .................................................................................... 6

Die Läuferriege Gettnau......................................................................................................... 7

Leistungssport und Kosten...................................................................................................... 8

Auswahlverfahren und Anforderungen................................................................................. 9

Unsere Talente................................................................................................................. 10 -11

Finanzierung......................................................................................................................12-13

Kontakte.................................................................................................................................. 14

3

Anhang................................................................................................................................... 15


Idee und Konzept

Idee

LRG Talente will junge, hoffnungsvolle Athleten 1 der Läuferriege Gettnau unterstützen –

junge Talente mit dem Willen, nationale und internationale Spitzenresultate zu erreichen.

Diese Talente sind in den meisten Fällen noch in der Aus- oder Weiterbildung – Schule,

Lehre, Studium.

Die Ausübung von Spitzensport hat sich in den letzten Jahren stark verändert.

Der zeitliche Aufwand ist auch im Nachwuchsbereich grösser geworden, damit überhaupt

eine Chance besteht, an die nationale Spitze zu gelangen.

Damit verbunden sind auch gestiegene Anforderungen an das Trainingsumfeld im

materiellen und immateriellen Bereich. Zu erwähnen sind Ernährungsberatung, Physiotherapie,

Massage, Mentaltraining, Kraftraum usw.

Dazu kommen finanzielle Mehrbelastungen für Trainingslager in der Schweiz und - in der

kalten Jahreszeit - in klimatisch optimalen Gebieten, Spezialtrainings in Trainingszentren,

Reisen an Meetings, Arbeitszeitausfall usw.

Diese Mehrbelastungen können von den Talenten und ihrem persönlichen Umfeld meistens

nur punktuell getragen werden.

Genau an diesem Punkt will der Gönnerverein LRG Talente mit seiner Unterstützung einsetzen.

Konzept

4

Das Konzept LRG Talente baut auf folgenden 3 Säulen auf:

a) finanzielle Unterstützung

b) materielle Unterstützung

c) immaterielle Unterstützung

Die Deckungslücken werden für jeden Athleten individuell ermittelt und der Vorstand versucht,

diese mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu schliessen.

Der Vorstand ist bereits heute in sehr vielen Bereichen sehr gut vernetzt. Dieses Netzwerk

wird in Zukunft weiter kontinuierlich ausgebaut. Dadurch sollen die Ziele des Vereins

LRG Talente nachhaltig erreicht werden und die Existenz der Institution langfristig gesichert

werden.

1

In dieser Dokumentation wurde zur besseren Lesbarkeit auf die Verwendung der weiblichen Formen verzichtet, .

die jeweils unter der männlichen Form subsummiert wurde


Vorstand LRGTalente

Beat Fischer

Wohnort Sempach

Beruf Korpskommandant aD

Jahrgang 1943

Funktion Präsident

Biografie ehemaliger Gemeindepräsident von Gettnau,

ehemaliger Präsident von Swiss-Orienteering

LRG Mitglied seit 1957

Martin Christen

Wohnort Schötz

Beruf Betriebsmechaniker

Jahrgang 1970

Funktion Aktuar

Biografie Regionaler und nationaler Spitzenläufer

Trainer Nachwuchsriege

LRGMitglied seit 1985

Walter Stöckli

Wohnort Grosswangen

Beruf Finanzierungsberater

Jahrgang 1963

Funktion Kassier

Biografie SM-Medaillen-Gewinner Jugendkategorien,

aktiver Läufer seit über 40 Jahren

LRG Mitglied seit 1977

Raymund Rinderknecht

Wohnort Gettnau

Beruf Betriebsfachmann

Jahrgang 1947

Funktion Koordination Sponsoring

Biografie 20 Jahre Präsident der LRG, Ehrenpräsident

ehemaliger Gemeinderat von Gettnau

LRG Mitglied seit 1967

Dominik Lötscher

Wohnort Ebikon

Beruf Metallbaukonstrukteur

Jahrgang 1984

Funktion Vertreter Vorstand der LRG

Biografie Schweizermeister Jugendkategorie,

Diplomierter Trainer B Swiss-Athletics

LRG Mitglied seit 1998

5

Ernst Murer

Wohnort Willisau

Beruf Betriebswirtschaftler / GL-Mitglied

Jahrgang 1957

Funktion Startup-Unterstützung; Strategische Ausrichtung

Biografie Dipl. Betriebsökonom FH, Executive MBA,

Kampfrichter Swiss Athletics, Kdt aD einer Trsp Einheit

LRG Mitglied seit 2008


Der Präsident des Vereins LRGTalente

Ermutigt durch die vielen guten Resultate der LRG auf nationalem Niveau in den letzten

Jahren bestand seit längerem die Idee, Athleten, die sich für den Spitzensport entscheiden,

besser zu unterstützen.

Die Strukturen und Mittel der Läuferriege Gettnau boten dazu keine optimale Voraussetzung,

da die Aktivitäten auf die Nachwuchsriege und den Breitensport konzentriert sind.

Dem Spitzensport konnte deshalb zu wenig Beachtung geschenkt werden.

Anfang 2018 hat sich eine Gruppe von LRG-Mitgliedern – der heutige Vorstand –

zusammengesetzt, die Ausgangslage analysiert und Konzepte für eine nachhaltige

Spitzensportförderung erarbeitet.

Am 14. Mai 2018 wurde der Verein LRG Talente gegründet.

Ziel des Vereins ist es, junge Talente, die Spitzensport leisten wollen, zu unterstützen.

6

Hinter dem Verein LRG Talente stehen aktive und ehemalige Läufer und Vorstandsmitglieder

der Läuferriege Gettnau, welche die Sorgen und Nöte eines jungen potenziellen

Spitzensportlers aus eigener Erfahrung kennen.

Um für die jungen Athleten gute Voraussetzungen zu schaffen, braucht es neben materiellen

und immateriellen Voraussetzungen auch die notwendigen finanziellen Mittel.

Das Ziel des Vorstandes ist es, diese Voraussetzungen zu schaffen und so den sportlichen

Weg für junge, hoffnungsvolle Nachwuchsathleten zu ebnen.

Alle Mitglieder des Vorstandes arbeiten ehrenamtlich. Anfallende Kosten werden selber

getragen, damit die eingegangenen finanziellen Mittel vollumfänglich den jungen Talenten

zugute kommen.

Für die Überprüfung der Rechnungslegung und zur Überwachung der Einhaltung der

Statuten werden durch die Generalversammlung zwei unabhängige Revisoren gewählt.

Beat Fischer


Die Läuferriege Gettnau

Die Läuferriege Gettnau (LRG) wurde 1957 gegründet. Zu Beginn wurden vor allen

Geländeläufe bestritten. 1959 wurde der Gettnauer Geländelauf erstmals durchgeführt,

1968 kam die Hinterländer Schülermeisterschaft dazu. Alle 10 Jahre wurde das

Bestehen des Vereins mit grossartigen Sportevents gefeiert, wie Strassenlauf, Nachtlauf,

Verfolgungsrennen, Durchführung von Innerschweizer Cross-Meisterschaften. Der Leichtathletikverband

hat der Läuferriege Gettnau die Durchführung der Schweizermeisterschaften

2007 im Cross übertragen.

Die vielen Schweizermeister-Titel und die zahlreichen Podestplätze von den U20 über

die Elite bis hin zu den Senioren in der ganzen Laufpalette, von der Bahn über den

Cross und den Strassenlauf bis zum Berglauf, zeugen von den hervorragenden und

konstanten Leistungen der Läuferriege über Jahrzehnte hinweg.

Abgrenzung zu LRG Talente

Die Läuferriege Gettnau brachte in den vergangenen Jahren immer wieder hoffnungsvolle

Athletinnen und Athleten hervor. Die Nachwuchsförderung und Entwicklung von

Talenten ist neben der Pflege des Breitensports die Hauptaufgabe der LRG.

Damit ein Talent überhaupt eine Chance hat es an die Spitze zu schaffen, braucht es

neben Begabung viel Einsatz, Disziplin und ein ideales Umfeld. Für diese Aufgaben sind

die Strukturen in der LRG zu wenig vorhanden. Es ist die Funktion von LRG Talente genau

dieses Segment abzudecken.

Positionierung LR Gettnau - LRG Talente

LR Gettnau

Breitensport

Nachwuchsförderung

Anforderungs und Leistungsprofile

Qualifizierte Athleten

Unterstützung

n Finanziell

n

Materiell

n

Immateriell

LRGTalente

7

Die beiden Vereine sind deshalb perfekt aufeinander abgestimmt; sie ergänzen sich

optimal und stehen nicht in einem Konkurrenzkampf.


Leistungssport und Kosten

Leistungssport erfolgreich betreiben ist längst nicht mehr nur eine Frage von Talent,

Willen und Trainingsfleiss. Der erfolgreiche Athlet ist eingebunden in ein umfassendes

System, welches auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist. Auch wenn Leichtathletik – im Vergleich

zu anderen Sportarten – als eher «günstige» Sportart bezeichnet werden kann,

stellen die Kosten für viele Athleten – ohne finanzielle Unterstützung – ein unüberwindbares

Hindernis dar.

Nachfolgend die jährlichen Kosten von CHF 21’950.-¹ für einen Athleten, der an internationalen

Anlässen teilnimmt. Ein Lohnausfall ist in dieser Darstellung nicht eingerechnet.

Bei einer Teilzeitbeschäftigung von 80 % würde dies zusätzlich Lohnausfallkosten

von ca. 12‘000 CHF verursachen.

Die 3 wichtigsten kostentreibenden Elemente – Training, Erholung, Wettkampf - sind zusätzlich

detailliert dargestellt und entsprechen rund 90 % der aufgeführten Kosten.

Zusammenfassung

Ausrüstung

Total CHF 1‘000

8

Erholung

Massage CHF 4‘500

Physio CHF 1‘500

Material CHF 500

Kältekammer CHF 600

Wellness ______________________

CHF 200

Total CHF 7‘300

Medizin

Total CHF 1‘200

Wettkampf

Auslandreisen CHF 2‘000

Startgeld CHF 400

Fahrspesen CHF 500

_____________________

Total CHF 2‘900

Training

Trainerentschädigung CHF 3‘000

Spezialtrainer CHF 1‘000

Trainingslager CHF 2‘500

Fitness Anlagen CHF 1‘500

Mentaltraining CHF 800

Alternativ Training CHF 200

Wegpauschalen __________________________

CHF 500

Total CHF 9‘500

¹ Quelle: Erhebungen LRG, Zahlen durch Swiss Athletics bestätigt


Auswahlverfahren und Anforderungen

Anforderungsprofil

Erfüllt?

Nein

Ja

Bedürfnis des Athleten

Abdeckung durch LRGTalente

Erwartungen

Commitment?

Nein

Ja

Vereinbarung

Jährliche Evaluation

a) Leistung

Leistungen werden nach einer klar definierten und zeitgemässen Skala beurteilt. Die Leistung

wird an der nationalen Jahres Bestenliste bei der Aktiven Kategorie gemessen und

beurteilt. Bei den Nachwuchsathleten wird auch die Jahrgangs-Bestenliste berücksichtigt.

Erfolge an nationalen Titelkämpfen bei den Aktiven und im Nachwuchs sowie Teilnahme

an internationalen Meisterschaften werden im Verhältnis berücksichtigt.

b) Leistungspotenzial

Der Athlet verfügt über ein überdurchschnittliches Leistungspotenzial, welches erwarten

lässt, dass er nationale Spitzenleistungen erreichen kann

c) Wille

Der Kandidat ist gewillt den Fokus den Leistungssport zu setzen. Er verfolgt kurz, mittel

und langfristige Ziele.

d) Systematisches Training

Der Athlet trainiert unter Leitung eines anerkannten Trainers, welcher über die notwendige

Ausbildung und Erfahrung mitbringt. Das systematische Training wird gesamtheitlich

verfolgt und umfasst neben den Wettkämpfen auch die notwendige Erholung und die

medizinische Unterstützung.

9

e) Offenlegung

Der Athlet ist bereit, seine persönliche Situation (Arbeitsumfeld, privates Sponsoring,

Förderbeiträge durch den Verband etc.) offen zu legen. Er teilt dem Verein mit, welches

seine Bedürfnisse sind.

f) Doping Statut Swiss Olympic

Der Athlet untersteht dem Doping-Statut von Swiss Olympic und dessen Ausführungsbestimmungen.

Als Doping gilt jede Verletzung des Doping-Statuts. Ein Verstoss hätte

die sofortige Einstellung der Unterstützung des Athleten und den Ausschluss aus dem

Förderprogramm zur Folge.


Unsere Talente

Lisa Stöckli

Wohnort Grosswangen

Geburtstag 30.04.1994

Trainer Josef Vogel

Distanz 800m

Teilnahme an European Games in Minsk 2019

1. Rang Hallen SM 800m 2018

2. Rang SM 800m 2016

3. Rang SM U23 800m 2014

Ziel mittelfristig

Medaillen an Schweizer Meisterschaften über 800m

Flavia Stutz

Wohnort Ufhusen

Geburtstag 19.07.1996

Trainer Dominik Lötscher

Distanz 5000m / Cross

10

4. Rang SM 5‘000m 2019

1. Rang SM Langcross 2019

2. Rang SM Langcross 2018

3. Rang SM 10‘000m 2017

18. Rang U23-EM 10‘000m 2017

1. Rang SM Langcross 2017

1. Rang U23 SM Langcross 2016

12. Rang U20 EM 5‘000m 2015

5-fache Teilnehmerin Cross-EM 2014-18

7-fache Siegerin Willisauerlauf 2013-19

Ziel mittelfristig

Qualifikation internationale Meisterschaften

(Cross und Halbmarathon)


Simon Schüpbach

Wohnort St.Léonard VS (Schötz)

Geburtstag 03.06.1997

Trainer -

Distanz 1500m

3. Rang U23 1‘500m 2019

10. Rang Aktiv SM 1‘500m 2019

5. Rang Staffel SM 3x 1‘000m 2019

1. Rang Overal Luzerner Stadtlauf 2018

Teilnahme Cross EM Chia 2016

11. Rang Aktiv SM 1500m 2016

1. Rang Nachwuchselite Luzerner Stadtlauf 2016

1. Rang Willisauerlauf 2016

Ziel mittelfristig

Schweizer Meisterschaften Finalqualifikation Aktive über 1‘500m

Yves Cornillie

Manuel Amrein

Wohnort Huttwil

Geburtstag 26.01.1999

Trainer Dominik Lötscher

Distanz 1500m /5000m

1. Rang U23 SM 5‘000m 2019

1. Rang Musegg Classic 2019

15. Rang Aktiv SM 5‘000m 2019

5. Rang Staffel SM 3x 1‘000m 2019

2. Rang SM U20 5‘000m 2018

2. Rang Nachwuchselite Luzerner Stadtlauf 2018

3. Rang Crosscup Swiss-Athletics 2018

3. Rang Nachwuchselite Luzerner Stadtlauf 2017

3. Rang SM U18 3000m 2016

Ziel mittelfristig

Teilnahme internationale Meisterschaften (Nachwuchs)

Wohnort Buttisholz

Geburtstag 13.01.2000

Trainer Dominik Lötscher

Distanz 800m

4. Rang ILV Event Aktive 1‘500m 2018

2. Rang ILV Event Aktive 1‘500m 2017

Ziel mittelfristig

Unterbietung der Zeit von 2 Min. über 800m

(2019 Zwischenjahr wegen Militärdienst)

11


Finanzierung

Auszug aus den Vereinsstatuten über die Finanzierungspolitik:

a) Die Finanzierung des Vereins muss aus mittel- resp. langfristiger Sicht erfolgen

b) Das Vereinsvermögen muss so strukturiert sein, dass es den Finanzmittelbedarf

abdecken kann

c) Ist der Finanzmittelbedarf höher als das Vermögen, müssen die Leistungen gekürzt werden

d) Soweit es das Geschäftsergebnis erlaubt, werden Rückstellungen für Folgejahre gemacht; .

die Ausgaben dürfen die Einnahmen deshalb in einem Vereinsjahr übertreffen

e) Der Vorstand erstellt ein Budget für das Folgejahr

Die Finanzierung besteht aus 3 Säulen:

Stiftungen

Sponsoren

Gönner

Stiftungen

12

LRG Talente wendet sich an Stiftungen, die entweder regional verankert sind oder sich

auf nationaler Ebene dem Zweck der Sportförderung verschrieben haben

Die finanzielle Unterstützung durch diese Institutionen bilden das Rückgrat für das langfristige

Ueberleben des Vereins und die Sicherstellung der Förderung der qualifizierten

Athleten.

Damit das Risiko für den Verein vermindert werden kann, ist auch eine parallele, überlappende

Zusammenarbeit mit 2 – 3 Stiftungen denkbar. Die Vertragsdauer sollte im

Einzelfall zwischen 3 und 5 Jahren liegen.

Auf Wunsch der Stiftung erklärt sich der Verein LRG Talente bereit, die Aktivitäten und

finanziellen Leistungen an die qualifizierten Athleten offen zu legen. Diese Berichterstattung

erfolgt durch einen Zusatzbericht der Revisionsstelle.


Sponsoring

Beim Sponsoring unterscheiden wir die beiden Arten

a) Premium Partner Er unterstützt die LRG Talente mit einem jährlichen Betrag.

Die Partnerschaft wird über eine Vertragsdauer von mindestens

3 Jahren vereinbart

b) Athleten Sponsor Der Athletensponsor unterstützt einen qualifizierten Sportler

Gönner

der LRG Talente der LR Gettnau. Eine mehrjährige Partnerschaft

wird begrüsst.

Gönner können private und juristische Personen sein. Sie bezahlen einen Betrag, dessen

Höhe der Gönner selber festlegt, für ein Jahr ein.

13


Kontakte

Präsident

Aktuar

Kassier

Mail

Beat Fischer

Sonnhubel 28

6204 Sempach

beat.fischer-baumann@bluewin.ch

Martin Christen

Schützenmatte 20

6247 Schötz

paedingten@bluewin.ch

Walter Stöckli

Kirchweg 8

6022 Grosswangen

stoeckli@datazug.ch

talente@lrgettnau.ch

www.lrgettnau.ch

14


Anhang

Abkürzungen und Fachausdrücke

LRG

Swiss Olympic

Swiss Athetics

Swiss Orienteering

Läuferriege Gettnau (Verein)

Nationales Olympisches Komitee der Schweiz

www.swissolympic.ch

Schweizerischer Leichtathletikverband

www.swiss-athletics.ch

Schweizerischer Orientierungslauf Verband

www.swiss-orienteering.ch

Doping Statut Swiss Olympic Mit dem Statut wird der Code der Welt-Anti-Doping-Agentur

in der Schweiz umgesetzt

www.antidoping.ch

SM

EM

ILV

Schweizer Meisterschaften

Europa Meisterschaften

Innerschweizer Leichtathletikverband

www.i-lv.ch

15


Edition: 09/2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine