Info-Reihe 1. Halbjahr 2020

KommunalesIntegrationszentrum
  • Keine Tags gefunden...

"Engagiert für Geflüchtete"
Eine Info-Reihe für den Kreis Euskirchen
1. Halbjahr 2020

Engagiert

für

Geflüchtete

Eine Informationsreihe

für den Kreis Euskirchen

IM 5. JAHR

INFO-REIHE

1. Halbjahr 2020

Caritasverband für die

Region Eifel e.V.

Caritasverband für das

Kreisdekanat Euskirchen e.V.

Kommunales

Integrationszentrum

Kreis Euskirchen


Terminübersicht

11.01.2020 Krippenführung

Köln

03.02.2020 Themenabend: Die Kurden

Euskirchen

14.02.2020 Synagogenbesuch

Köln

02.03.2020 Lesung „Raqqa am Rhein“

Euskirchen

20.03.2020 Nouruz-Feier

Mechernich

25.03.2020 Info-Abend: Wer macht was?

Kall

21.04.2020 Info-Abend: Wer macht was?

Weilerswist

15.05.2020 Workshop: „Und wir schaffen es

doch!“

Euskirchen

26.05.2020 Ramadanfest

Euskirchen


Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

diese Info-Reihe ist entstanden aus dem Wunsch

der freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Gefordert sind grundlegende Informationen für ihre

Arbeit mit Neuzugewanderten und Geflüchteten.

Sie soll antworten auf Fragen des Lebens im

Einwanderungsland, Hilfe für die Alltagsbewältigung

und helfende Praxis sein.

Die Veranstaltungen sind für alle, die sich von

den Themen Flucht, Migration und Integration

angesprochen fühlen. Wir bemühen uns aber auch,

ehrenamtliches Engagement durch Begleitung,

Austausch und psychosoziale Unterstützung intensiver

zu betreuen. Sie sollen mit Ihrer freiwilligen Aufgabe

nicht allein gelassen werden!

Gespräch und Begegnung werden deshalb nicht zu kurz

kommen. Denn zum Programm gehört die Begegnung

zwischen alten und neuen Nachbarn und Nachbarinnen.

Die Info-Reihe ist eine Kooperation des KoBIZ,

Kommunales Integrationszentrum Kreis Euskirchen,

des Caritasverbandes Kreisdekanat Euskirchen und des

Caritasverbandes Region Eifel.

Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der vorletzten Seite.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unserem Programm

für das 1. Halbjahr 2020 und bedanken uns für

das Engagement der vielen freiwillig engagierten

Menschen!

Lydia Honecker

Caritas Euskirchen, Aktion Neue Nachbarn

Alexander Neubauer

Caritas Eifel, Migrationshilfe

Roland Kuhlen

Kreis Euskirchen, KoBIZ, Kommunales Integrationszentrum


Interkulturelle Krippenführung

Exkursion

Samstag, 11.01.2020

Besuch von Weihnachtskrippen in Köln

Foto: R. Kuhlen

Zum zweiten Mal wird eine Fahrt zu Weihnachtskrippen

in Kölner Kirchen durchgeführt.

Einige der in

den Kirchen

ausgestellten

Krippen

sind

teilweise

traditionell

oder zeigen

Zusammenhänge

zur

Stadt oder

zum Stadtteil.

Die

Krippe im

Kölner Dom

greift beispielsweise

neben den Bezügen zur Stadt auch aktuelle Themen auf.

So flüchtet die sogenannte Heilige Familie nicht nach

Ägypten sondern nach Lampedusa.

Da die Fahrt erst am 11. Januar stattfindet, wurden die

meisten Krippen mit der Darstellung der Heiligen Drei

Könige aus dem Morgenland erweitert. Wir werden darüber

sprechen, welche Bedeutung die Krippen haben

und welche inhaltlichen Bezüge sie zur jüdischen und

islamischen Religion haben oder haben können.

Treffpunkt ist um 10:40 Uhr vor dem Bahnhof Euskirchen.

Eine Anmeldung ist erforderlich.


Die Kurden

Ihre Geschichte und die aktuelle Situation

Themenabend

Spätestens nach

2014 im Kampf gegen

den IS im Irak

und Syrien sind die

Kurden durch den

medialen Diskurs

allen ein Begriff. Wer

aber sind die Kurdinnen

und Kurden?

Wo stammen sie her

und warum haben

Sie keinen eigenen

Staat?

Montag, 03.02.2020, 18:00 Uhr

Pfarrzentrum St. Martin,

Am Kahlenturm 2-4, Euskirchen

Jinda Ataman,

Flüchtlingsberaterin

der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg/ Bonn e.V.

wird in einem kurzen Vortrag diesen Fragen auf den

Grund gehen und über die Geschichte der kurdischen

Kultur mit ihren Sprachen, Religionen und Siedlungsgebieten

und vor allem über die aktuelle Situation

des kurdischen Volkes berichten. Im Anschluss an den

Vortrag sind ein Austausch und eine Diskussion gewünscht.

Nach der Veranstaltung dürfen wir das Buffet der Kurdischen

Gemeinschaft Euskirchen genießen, die den

Abend mit kurdischem Essen unterstützt.

Referentin: Jinda Zelal Ataman

Flüchtlingsberaterin bei der Kurdische Gemeinschaft Rhein-

Sieg/Bonn e.V.

Foto: Pixabay


Häuser Gottes

Exkursion

Copyright: R. Kuhlen

Freitag, 14.02.2020

Synagogenbesuch in Köln und

Feier des Schabbat/Sabbat

Bei dieser Exkursion besuchen

wir die liberale

Synagogengemeinde in

Köln mit Teilnahme am

Gottesdienst zum Schabbat.

Nach 16:00 Uhr fahren

wir vom Bahnhof

Euskirchen nach Köln-

Riehl. Um 17:30 Uhr erfolgt

die Einführung der

Rabbinerin. Ab ca. 18:45

können wir am Kabbalat

Schabbat Gottesdienst

teilnehmen.

Jüdinnen und Juden feiern jeden Freitagabend Kabbalt

Schabbat (den Empfang des Schabbat) als Vorbereitung

auf den Ruhetag am Samstag (Schabbat).

Eine Anmeldung bis 04.02.2020 mit Kopie des Ausweises

ist aufgrund der Sicherheitsbedingungen erforderlich.

Die genaue Abfahrtzeiten und den Ablauf erhalten Sie

nach der Anmeldung.


„Raqqa am Rhein“

Lesung, Austausch und Diskussion

Lesung

Montag, 02.03.2020, 18:00 Uhr

Pfarrzentrum St. Martin,

Am Kahlenturm 2-4, Euskirchen

Im März 2020 erscheint das Buch von Jabbar Abdullah

mit dem Titel „Raqqa am Rhein“ beim Sujet Verlag.

In diesem Buch verarbeitet er seine Erlebnisse

der Gesellschaft, das Leben unter dem Regime, die

Revolution und die Herrschaft des IS in Raqqa (seiner

Heimatstadt in Syrien), bzw. seine Erinnerung an Aleppo

(seiner Universitätsstadt) vor und während des syrischen

Krieges sowie seine Zeit des Ankommens in

Köln.

Er wird einige Auszüge seines neuen Buches

präsentieren.

Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, sich bei einem

arabischen Imbiss und Tee auszutauschen.

Copyright: Ahamd Al-Akeel

Referent: Jabbar Abdullah

Archäologe, Autor und

Kurator aus Raqqa/Syrien.

Wohnt in Köln und arbeitet

im Römisch-Germanischen-Museum.

Ist aktiv in

der Kölner Kulturszene und

kuratiert Kunst Ausstellungen

und Literaturfestivals

mit dem Themenschwerpunkt

Syrien/Orient.

Er ist Mitbegründer und

2. Vorsetzende des Vereins 17_3_17, der sich der

Förderung des Austauschs deutscher und syrischer

Kultur zum Ziel setzt. Sein Anliegen ist es u.a. einen

interkulturellen Austausch zu ermöglichen und

dass sich Syrerinnen und Syrer und andere neue

Ankommende sich in Kunst und Wort ausdrücken und

damit Teil einer Gesellschaft können.


Nouruz – Persisches Neujahrsfest

Feier

Freitag, 20.03.2020, ab 17:00 Uhr

Casino Mechernich,

Friedrich-Wilhelm-Str. 20, Mechernich

Copyright: A. Neubauer

Nouruz, übersetzt „Neuer Tag“, ist der Name des persischen

Neujahrs- und Frühlingsfestes, das mit dem Tag

des astronomisch berechneten Eintritts der Sonne in

das Tierkreiszeichen des Widders, dem Frühlingsbeginn,

vor allem im iranischen und kurdischen Kulturraum

gefeiert wird. Seit 2018 feiern wir im Casino Mechernich

dieses Fest.

Alle Menschen aus dem Iran, kurdischen Gebieten und

anderen Nationen und ihre Gäste sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Bitte bringen Sie kleine Geschenke

in Form von Süßigkeiten mit, die unter den Gästen ausgetauscht

werden.


Wer macht was?

Ein Überblick für Fachleute,

Ehrenamtliche und Geflüchtete

Info-Abend

Foto: R. Kuhlen

Mittwoch, 25.03.2020, 18:00 Uhr

Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 11, Kall

Dienstag, 21.04.2020, 18:00 Uhr

Unterkunft für Geflüchtete,

Martin-Luther-Str. 30, Weilerswist

Seit 2014/2015 die

neuen Nachbarn

zu uns gekommen

sind, haben viele

Institutionen sich

für die Neuzugewanderten

und Geflüchteten neu aufgestellt und viele

Bürgerinnen und Bürger sich ehrenamtlich engagiert.

Zwischenzeitlich haben sich aber viele Bedingungen

und Förderungen verändert. Änderungen gab es auch

bei den Ansprechpersonen im Hauptamt.

An diesem Info-Abend möchten wir mit Unterstützung

aus dem Haupt- und Ehrenamt die Angebote, Maßnahmen

und Personen vorstellen, die es aktuell gibt und

damit sowohl Geflüchteten als auch neuen Ehrenamtlichen

eine Orientierung geben. Zudem gibt es Zeit für

einen Austausch.

Teilnehmen werden u.a.

▶ Integration Point / Jobcenter Euskirchen

▶ DRK Kreisverband Euskirchen

▶ Caritas Region Eifel

▶ Caritas Kreisdekanat Euskirchen

▶ AWO Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen

▶ Kreis Euskirchen, KoBIZ, Kommunales

Integrationszentrum

▶ Gemeinde Kall, Haus der Begegnung

▶ Gemeinde Weilerswist

▶ die örtlichen Flüchtlingsinitiativen und -vereine


„Wir schaffen es doch!“

Workshop für ehrenamtlich Tätige

Workshop

Freitag, 15.05.2020, 15:00-19:00 Uhr

Café International der Caritas,

In den Herrenbenden 1, Euskirchen

Die Arbeit als ehrenamtliche Helferinnen und

Helfer in der Flüchtlingsarbeit setzt uns vor viele

Herausforderungen - emotional, gesellschaftlich,

persönlich.

Es gibt Tage voller Fragen und Widersprüche und

täglicher Widerstände, obwohl wir eigentlich nur

helfen wollen.

In dieser Runde findet ein begleiteter Austausch in

einem geschützten Rahmen statt, der erlaubt, über

alles zu reden, was uns als Helferinnen und Helfer

beschäftigt.

Leitung: Barbara Fischer

Dipl. Sozialarbeiterin und

systemische Therapeutin.

Tätig für das DRK Euskirchen,

arbeitet seit vielen

Jahren in der Migrationsarbeit

und in der Begleitung

von Ehrenamtlichen.

Copyright: M. Isso


Ramadanfest

Feier

26.05.2020, 18:00 Uhr

Altes Casino,

Kaplan-Kellermann-Straße 1, Euskirchen

Foto: Pixabay

Das Fest des Fastenbrechens oder Eid al-Fitr, auch Zuckerfest

benannt, ist ein islamisches Fest im unmittelbaren

Anschluss an den Fastenmonat Ramadan in den

ersten drei Tagen des Nachfolgemonats Schauwāl.

Die Festtage werden genutzt, um die Verwandten und

Bekannten zu besuchen. Dabei werden meist süße Gerichte

gereicht und Süßigkeiten verteilt. Man macht

sich gegenseitig Geschenke, oft beschenkt man auch

Bedürftige. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt des Islam

und wird als ehrenwerte Tat angesehen.

Wie auch schon das Opferfest möchten wir dieses Fest

gemeinsam mit Ehrenamtlichen und Neuzugewanderten

aller Religionen zusammen begehen.


Gesprächsrunden für Ehrenamtliche

Schleiden, Klosterplatz 1

Termine nach Vereinbarung

Herzlich eingeladen sind alle, die sich über ihre Erfahrung

in der Arbeit mit Flüchtlingen austauschen möchten.

Es können eigene Erfahrungen mit Flüchtlingen

angesprochen werden, aber auch der Umgang mit

seinen eigenen Grenzen. Diese Gesprächsrunden sind

natürlich vertraulich.

Kontakt:

Andreas Funke

Flüchtlingsseelsorge

Tel.: 02445-950155

Mobil: 0177-5907104

E-Mail: andreas.funke@bistum-aachen.de

Gesprächsrunde ehrenamtlich

Helfender in Euskirchen

„Neue Nachbarn in Euskirchen - Situation und Aktion“

Treffen werden noch bekannt gegeben.

Caritaszentrum für Migration und Flüchtlingshilfe

In den Herrenbenden 1, Euskirchen

und Kontakt nach Bedarf:

Annette Kleinertz

E-Mail: info@annette-kleinertz.de

Tel.: 02251-127707

Lydia Honecker

E-Mail: lydia.honecker@caritas-eu.de

Telefon: 02251-79474-10, 0177-9565309


Angebot der AWO

Rhein-Erft & Euskirchen e.V.

Beratung und Unterstützung in Bezug auf:

▶ Fragen zum Aufenthalt

▶ das Asylverfahren

▶ Familiennachzug

Psychosoziale Beratung:

▶ Beratung und Stabilisierung bei Trauma-bedingten

Problemen in einem geschützten Gesprächsrahmen

▶ Arbeit mit Ressourcen zur Stärkung der Handlungskompetenz

▶ Unterstützung bei der Suche nach einem Therapieplatz

bzw. nach passenden Hilfesystemen

▶ Verschwiegenheit

Kontakt:

Gabi Tupkovic-Bangert, Dipl.-Psychologin

Tel.: 02251-7937224

Mobil: 0178-8066268

E-Mail: g.tupkovic-bangert@awo-bm-eu.net


Anmeldung

Bitte melden Sie sich zu den Veranstaltungen per Mail

oder telefonisch an.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Roland Kuhlen

E-Mail: roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de

Telefon: 02251-15-538, 0151-70018272

Lydia Honecker

E-Mail: lydia.honecker@caritas-eu.de

Telefon: 02251-79474-10, 0177-9565309

Alexander Neubauer

E-Mail: a.neubauer@caritas-eifel.de

Telefon: 0173-5260605

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte

und Uhrzeiten.

Die Veranstaltungen dauern in der Regel ca. 1,5 – 2

Stunden. Davon sind etwa 30 Minuten für Rückfragen

und Austausch vorgesehen.

In Kooperation mit:

Gefördert durch:


Fotos: H. Fayad, R. Kuhlen, M. Isso


klimaneutral

natureOffice.com | DE-275-1V8JFUV

gedruckt

Stand: 01 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine