obacht Familienmagazin Februar/März 2020

obachtonline

obacht - für Februar/März 2020 mit Nicole Schmidt vom artgerecht Projekt zum Thema "Freust du dich schon auf die Schule?", Kulturbesuch in Kempten, die neuen Kinder-Kinofilme, Bücher- und Spieletipps, Nachrichten, Terminkalender, Gewinnspiel und mehr.

obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

Ausgabe Februar 2020/März 2020 | 2,70 €

Endlich Schulkind

Freust du sich schon?

Kulturbesuch in Kempten

Museen, Theater,

Mitmachausstellung


Grafik: Wolfgang Steinmeyer

TAG DER

OFFENEN TÜR

8. Februar 2020, 9.30 – 13.00 Uhr

Vorträge

Kinderbetreuung

Snacks & Getränke

An der INTERNATIONAL SCHOOL OF ULM/NEU-ULM

wird nach folgenden Lehrplänen unterrichtet:

Middle School Curriculum

(6. bis 8. Klasse)

IGCSE Curriculum

(9. bis 10. Klasse)

IB Diploma Program

(11. bis 12. Klasse)

IB Primary Years Program

(1. bis 5. Klasse)

IB Primary Years Program

(Kindergarten)

Bereits im Kindergartenalter wird den Kindern spielerisch die englische

Sprache vermittelt. Alle Fächer werden in englischer Sprache unterrichtet,

dadurch werden bilinguale Fähigkeiten erworben.

In der Mittel- und Oberstufe legt unsere Schule mit ihren weltweit anerkannten

Abschlüssen (IGCSE und IB-Diploma) nicht nur Wert auf höchste Lehrqualität, sondern

unterstützt junge Menschen bei ihrer positiven Entfaltung. Somit erhalten unsere

Schüler sowohl die akademische Grundlage als auch die sozialen Kompetenzen um

bestens für ein Studium an führenden deutschen und internationalen Universitäten

vorbereitet zu sein.

INTERNATIONAL SCHOOL OF ULM/NEU-ULM | Schwabenstr. 25 | 89231 Neu-Ulm | Tel.: 0731 37 93 53-0 | E-Mail: info@is-ulm.de | www.isu-ulm.de

10a1910 www.ehrenfeld.org

FAMILIENZEIT

in dem Allgäuer Erlebnisbad in Kempten

Extra für Familien: Kindertag an jedem Mo und Mi von 10 - 16 Uhr

mit vergünstigten Badewelttarifen und der Spiel- und Spaßnachmittag

an jedem vorletzten Sa im Monat von 15 - 17 Uhr mit Spaß und Action

für Kinder. (nicht in Ferien/an Feiertagen)

www.cambomare.de


Inhaltsverzeichnis

Seite

Einschulung

Freust du dich schon auf die Schule? Neiiiiiiiin!

4

Schulfähig – was heißt denn das?

6

Produkttipps

Alles für die Lernprofis

8

Schule

Freie Schulwahl, alternative Bildungskonzepte

10

und Handyverbot an Schulen

Lernen nach Montessori ist für alle möglich

11

Sozialwissenschaften am Buxheimer

12

Gymnasium

Was soll nur aus dir werden?

Urlaub

Vielleicht stellen Sie sich diese Frage, wenn

ihr Kind kurz vor der Einschulung steht

und keine große Begeisterung für die

Schule zeigt. Oder es fällt Ihnen ein, wenn

die Schuhe nie im Schuhschrank landen,

obwohl sie schon seit dem Kauf der ersten

Krabbelschuhe versuchen, dem Kind den

Weg zum Schuhschrank zu zeigen. Oder

der Gedanke kommt ihnen bei schlechten

Schulnoten.

In dem Buch „Sprechstunde Kinderarzt“,

das wir Ihnen hier im Heft vorstellen, wird

in dem Kapitel über die Entwicklung von

Kindern und Jugendlichen mehrmals auf

diesen elterlichen Gedanken hingewiesen.

„Was soll nur aus dir werden?“ hat solch

eine Schwere und Reichweite, das man

diese Frage am besten völlig aus seinem

Repertoire streichen sollte.

Aus Dav Pilkey ist was geworden, und zwar

ein Bestseller-Autor mit über 100 Millionen

verkauften Büchern. Als Kind wurden bei

ihm ADHS, Legasthenie und Verhaltensprobleme

diagnostiziert. Dav störte den

Unterricht so sehr, dass seine Lehrer ihn

jeden Tag vor die Klassentür schickten.

Der Nobelpreisträger für Literatur Thomas

Mann empfand die Schule als stumpfsinnig

und verließ sie ohne höheren Abschluss,

dafür mit schlechten Noten.

Wir können nicht wissen, was wirklich aus

unseren Sprösslingen wird. Wir wissen nur,

was sie gerade sind. Sie sind erstaunliche

Wesen, die uns jeden Tag neue Herausforderungen

bieten. Sie bringen uns Eltern oft

an Grenzen, woraus wir vielleicht selbst

etwas lernen können.

Zum Schluss möchte ich es nicht verpassen,

unserem Titelkind Sarah für die tollen

Aufnahmen zu danken, die wir von ihr

machen durften. Ihre Ukulele hat uns

inspiriert, dem Thema nachzugehen. Ein

tolles Ding! Mehr dazu gibt es auf Seite 24.

Bleiben Sie gesund und froh,

Ihre

Manuela Subba

Ferienland Schweiz

Familienferien im Allgäu, am Bodensee und

im Schwarzwald

Kultur

Kulturbesuch in Kempten

Auf in ein neues Märchensommer-Jahr

10. Mitmachausstellung in Kempten

Mitmachseite: Hilf der Zumsteinmaus

Theater, Musik und Farbenzauber

Saisoneröffnung im Römerpark

Neues Museum, neue Workshops

Geliebte Gabi. Ein Mädchen aus dem Allgäu –

ermordet in Auschwitz

Der kleine Drache Kokosnuss als Musical

Stadtmuseum Kaufbeuren: Eintritt frei

am Samstag

Musik

Die Ukulele

obacht-Tipp

Sprechstunde Kinderarzt

Kinonews

13

14

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

Medien

27

Impressum

obacht Familienmagazin

Layout und Gestaltung: lahaye tiedemann gestalten, Ulm

Maike Tiedemann, www.lahaye-tiedemann.de

Familie & Beruf

28

Verlag Manuela Subba

Kempter Straße 6

Fotos Titel und Editorial: Thomas Wilsdorf

www.image-of-you.de

Nachrichten

30

87700 Memmingen

Telefon 08331 7569300

Druck: Uhl-Media GmbH

Kemptener Straße 36

Terminkalender

33

info@obacht-magazin.de

www.obacht-magazin.de

87730 Bad Grönenbach

Ausgabe 11, Februar/März 2020

Adressen

38

Redaktion v. i. S. d. P. Manuela Subba

Auflage 14.000

Gewinnspiel

39


Veranstaltungshinweis

Nicola Schmidt ist am 30. Mai 2020 in

Memmingen in der Stadthalle zu Gast.

Die Bestsellerautorin bietet um 10.00 Uhr

einen Vortrag zum Thema „Achtsame

Kommunikation für mehr Gelassenheit im

Alltag mit Kind(ern)“ an. Von 14.00 bis

17.00 Uhr findet der Workshop „Erziehen

ohne Schimpfen“ statt. Tickets für Vortrag

und Workshop gibt es unter

www.familienkurszentrum-mm.de

4

Nicola Schmidt

Nicola Schmidt ist zweifache Mutter,

Bestseller-Autorin, Diplom-Politologin,

Wissenschaftsjournalistin, ausgebildeter

Coach sowie Gründerin und Geschäftsführerin

des artgerecht-Projektes.

Sie ist Mitglied der World Association

for Infant Mental Health (WAIMH)

sowie der Initative Babyfreundlich.org

und arbeitet als Referentin für große

Firmen sowie für den Kinderschutzbund

und die Frühen Hilfen.

Sie recherchiert, schreibt und lehrt

seit 2008, was „artgerecht“ für

menschliche Babys und Kleinkinder

ist. Sie konzipiert und leitet Camps

sowie Aus- und Fortbildung des

artgerecht Projektes.

Foto: Malina Ebert


Einschulung

von Manuela Subba am Telefon mit Nicola Schmidt

FREUST DU DICH

SCHON AUF DIE

SCHULE?

NEIIIIIIIIN!

Jedes Vorschulkind wird ständig gefragt

„Freust du dich schon auf die Schule?“,

und als Antwort wird die große Begeisterung

erwartet. Was aber, wenn die

Antwort gegenteilig ausfällt? Als

Erwachsene, Eltern, Onkel und Tanten

stehen wir dann da, lächeln, und sagen

„Ach was, das wird doch super.“ Entweder

wechseln wir gleich das Thema, denn

jetzt wird es anspruchsvoll, oder wir

versuchen es mit Argumenten wie

„Du wirst viele Freunde finden“ oder

„Die Lehrer sind total nett“.

Kinder dürfen auch negative Gefühle äußern.

Solche Dinge ernst zu nehmen ist sehr

wichtig. Es geht nicht darum, das Kind davon

zu überzeugen, dass Schule eine super Sache

ist. Viel mehr geht es darum, mit dem Kind ins

Gespräch zu kommen und nachzufragen,

welche Sorgen es hat. Die Einschulung ist

unglaublich aufregend und fremd, und wir tun

gut daran, diese ganzen Ängste und Gedanken

nicht mit einem „Das muss man toll finden“

wegzuwischen. Vielleicht hat das Kind Sorge,

seine Kindergartenfreunde nicht mehr zu

sehen, vielleicht hat es von einem älteren

Freund etwas über eine böse Lehrerin gehört,

oder es macht sich Gedanken um das frühere

Aufstehen. Auch kleine Menschen machen

sich große Sorgen. Kinder müssen hier einfach

gleichwertig und gleichwürdig angenommen

werden. Ganz wichtig ist, dass sie ihre Ängste

oder ihre Ablehnung auch haben dürfen. Sie

dürfen auch mal was doof finden. Kinder

lernen am besten von Kindern, und vielleicht

macht es Sinn, einen Freund zu fragen, der

bereits in der Schule ist. Wie hast du das

gemacht, wie war das bei dir. Es muss erlaubt

sein, etwas nicht gut zu finden. Dadurch

haben Kinder erst die Möglichkeit, sich mit

einer Sache positiv auseinanderzusetzen.

Es ist wichtig, mit dem Kind in Kontakt zu

bleiben. Oft haben wir aber den Effekt, dass

wir als Erwachsene viel zu viel auf die Kinder

einreden. Machen Sie’s kurz, machen Sie’s

klar, und wenn das Kind nicht mehr drüber

reden will, lassen Sie’s los.

Außer der Vorfreude erwarten Eltern ja

noch ganz andere Dinge von Ihren

ABC-Schützen, zum Beispiel das große

Selbständig werden, womöglich auch noch

Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Ist da die Enttäuschung auf

Seiten der Eltern vorprogrammiert?

Wie das Wort schon sagt: Wir sind einer

Täuschung erlegen, und diese wird dann

ent-täuscht. So ist es auch in diesem Fall.

Nur weil ein Kind sechs Jahre alt ist und in

die Schule kommt, ist es weder groß noch

selbständig. Im Idealfall ist es schulfähig.

Groß ist es mit 20 oder 22, wenn das Gehirn

ausgewachsen ist. Wir erwarten auch oft von

3-jährigen Dinge, die viele Leute mit 35 noch

nicht können, wie etwa Emotionen zu

regulieren, nicht zornig zu sein oder sich

nicht aufzuregen. Morgens am Bahnhof, wenn

der ICE Verspätung hat, sehe ich viele

vermeintlich „Große“, die genau diese

Probleme haben. Ein Kind mit sechs Jahren ist

nicht groß, und das bedeutet wie immer bei

Kindern, dass solch ein äußerer Schritt in eine

fremde Welt wie bei der Einschulung einen

inneren Rückschritt bedingt. Das Kind geht

zurück in eine Sicherheit, die es vorher hatte.

Nur aus dem sicheren Ort heraus kann es sich

ins Unbekannte wagen. Das bedeutet, das

Kind möchte vielleicht wieder auf den Schoß,

macht nachts ins Bett, kann nicht alleine

einschlafen.

„Regression“ ist der Fachbegriff für dieses

Zurückfallen in alte Verhaltensmuster.

Wie können Eltern damit umgehen?

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass man

hier dann hart bleiben muss, es durchziehen,

konsequent sein, "Sowas darf man gar nicht

erst einreißen lassen!". Das ist entwicklungspsychologisch

totaler Quatsch. Das Gegenteil

ist richtig. Wenn wir jetzt dem Kind die

Sicherheit geben, nach der es fragt, ist es

wieder an einem sicheren Ort. Vor dort aus

kann es wachsen. Dann kann es selbständig

werden. Vielleicht können wir dem Kind noch

mehr Hilfe anbieten, zum Beispiel morgens

beim Anziehen. Auch wenn es das im

Kindergarten schon konnte ist es zusammen

mit all den neuen Ansprüchen, die gestellt

werden, möglicherweise überfordert. Und

nein, sie werden nicht mit 18 immer noch bei

Mama und Papa schlafen. Die Phase der

Regression ist umso kürzer, je weniger Druck

ausgeübt wird. Wenn wir Druck auf ein

ohnehin gestresstes System geben geht es in

der Regel kaputt. Stattdessen sollten wir

sagen „Ich glaub du brauchst Hilfe, ich bin für

dich da“.

5


SCHULFÄHIG –

WAS HEISST DENN DAS?

6

obacht hat mit der Psychologin Martina

Kokorsch von der KJF Kinder- und

Jugendhilfe Kaufbeuren-Ostallgäu zu

diesem Thema gesprochen. Martina

Kokorsch ist in der Erziehungsberatung in

Kaufbeuren und dem Ostallgäu tätig und

berät Eltern im persönlichen Gespräch zu

diesem Thema.

Ist jetzt noch genug Zeit, um das Kind im

Hinblick auf die Einschulung speziell zu

fördern?

Es ist noch ein dreiviertel Jahr bis zur

Einschulung. Natürlich ist es von Vorteil, wenn

manche Fertigkeiten schon gut ausgebildet

sind, wie zum Beispiel die Sprachentwicklung.

Im Bereich der sozialen Kompetenz können

Eltern aber jetzt darüber nachdenken, ihrem

Kind doch bereits etwas mehr zuzutrauen und

auch mehr von ihm zu fordern. Kleine Dinge

wie im Lokal selbst ein Getränk zu bestellen

oder beim Bäcker etwas zu kaufen stärken die

Kinder in ihrem Selbstbewusstsein.

Wie trägt die Alltagsgestaltung zur

Schulfähigkeit eines Kindes bei?

Was Eltern immer tun können, und zwar schon

von Geburt an, ist ihren Kindern eine Struktur

und einen Tagesablauf mitzugeben. Das ganz

normale Familienleben ist eine gute Vorbereitung

für die Schule. Dazu gehört, das Kind in

all seinen Entwicklungsphasen anzunehmen

und zu begleiten. Regelmäßige Mahlzeiten,

Händewaschen und Zähneputzen, der

Kindergartenbesuch, all diese wiederkehrenden

Abläufe geben Halt und Orientierung. Es

wird mit dem Kind gesprochen und gespielt,

es wird gemeinsam etwas unternommen.

So erhält das Kind Anregung und macht

Sinneserfahrungen wie zum Beispiel bei

einem Waldspaziergang. Auch erste Erfahrungen

im Straßenverkehr sind wichtig für den

kommenden Schulweg. Eltern sollten also

nicht für jeden Weg das Kind ins Auto setzen.

Immer wieder wird diskutiert, dass

Kinder bei der Einschulung nicht

rückwärtslaufen oder keinen Ball fangen

können.

Ein Blick auf die Motorik kann auch wichtig

sein. Grobmotorik, dazu zählen zum Beispiel

laufen, springen, hüpfen, ist die Grundlage

der Feinmotorik, welche zum Schreiben oder

Schnürsenkel binden wichtig ist. Die Grobmotorik

übt man am besten draußen an der

frischen Luft. Balancieren, Fahrradfahren oder

klettern gehören dazu. Feinmotorische Dinge

wie gemeinsames Kuchenbacken können in

der Familie als eine schöne Beschäftigung

erlebt werden und müssen nicht als „Übung“

dargestellt werden. Und gleichzeitig lernen

die Kinder doch etwas dabei.

Stillsitzen, konzentrieren, abwarten –

können wir das von 6-Jährigen bereits

erwarten?

Brettspiele und Puzzles sind eine wunderbare

Möglichkeit, eben dies zu fördern. Dabei

verbringen Eltern nicht nur gemeinsame Zeit

mit den Kindern. Die Kinder konzentrieren

sich, müssen sich an Regeln halten und eine

gewisse Ausdauer an den Tag legen. Ebenso

geht es hier um den Umgang mit Gefühlen.

Frustrationstoleranz ist etwas ganz Wichtiges,

wenn Kinder in die Schule kommen. Die

Kinder müssen es aushalten können, wenn die

Lehrerin jemand anderen aufruft und

derjenige dann von ihr gelobt wird. Das klingt

vielleicht banal, aber das ist etwas, was nicht

alle Kinder können. Aus unseren Beratungsgesprächen

weiß ich, dass manche Kinder in

solch einer Situation nicht zurechtkommen.

Das gehört aber ganz klar zur Schulbereitschaft

dazu.

Sind emotionale und soziale Kompetenzen

beim Schulstart wichtiger als ein

Vorsprung im Lesen und Rechnen?

Kognitive Voraussetzungen sind auch wichtig,

keine Frage. Viele Kindergärten führen

Programme durch, die Kindern bereits die

Vorläuferfähigkeiten zum Lesen, Schreiben

und Rechnen mitgeben. Das ist richtig und

wichtig. Zu dieser Vorbereitung zählt auch,

wenn die Kinder zu Hause den Tisch decken

und dabei fünf Gabeln abzählen. Vorschulkinder

sind stolz darauf, wenn sie so etwas

können. Gleichzeitig würde ich aber sagen,

dass die soziale und emotionale Schulfähigkeit

noch wichtiger ist. Das Bestehen können


Einschulung

Foto: adobe stock © Fotofreundin

7

inmitten von 20 Kindern ist nicht einfach. Es

kommen viele Anforderungen im Unterricht

und in der Pause auf die Kinder zu, und

zusätzlich haben sie nicht mehr den familiären

Rahmen wie im Kindergarten. In der Schule

gibt es weniger Bezugspersonen, und auch

das Verhältnis zu ihnen ist anders. Die Kinder

müssen sich organisieren können, so dass

auch nach dem Sportunterricht wieder alles

im Turnbeutel landet, was hineingehört.

Gibt es bestimmte Kriterien, die ein

angehender Erstklässler einfach

mitbringen muss?

Man kann darüber diskutieren, wann ein Kind

schulfähig ist. Umgekehrt kann man auch

fragen, wie kindfähig ist die Schule? Fachlich

wird viel darüber gesprochen, wie Schule sein

soll. Heutzutage ist die Haltung im Allgemeinen

so, dass die Kinder dort abgeholt werden wo

sie stehen. Gleichzeitig wird aber auch

niemandem ein Gefallen getan, wenn diese

Schere zu weit offen ist. Wenn mehrere Dinge

zusammenkommen wie zum Beispiel großer

Trennungsschmerz, fehlende Selbstständigkeit

und Probleme in einem anderen Bereich wie

z.B. der Feinmotorik, sollte man wirklich

genau schauen, ob das Kind schon zur Schule

gehen kann oder nicht. Grundbedingung ist

auch ein gewisses Maß an Anstrengungs- und

Leistungsbereitschaft und Ausdauer, natürlich

alles im Rahmen und altersgemäß. Kontaktfähigkeit

und Empathie gehören auch zu

einem Schulkind.

Was ist, wenn Eltern kurz vor Schulbeginn

noch Zweifel haben, ob sie mit der

Einschulung die richtige Entscheidung

getroffen haben?

Auch für Eltern ist die Einschulung ein großer

Schritt. Manchmal liegen die Zweifel nicht im

Kind begründet, sondern darin, dass die

Eltern nicht loslassen können. Gerade in der

ersten Klasse ist es oft so, dass die Kinder

gerne für die Lehrerin lernen. Für manche

Eltern ist das schwer. Hier muss genau geschaut

und unterschieden werden. Generell ist aber

die Kindergartenerzieherin die richtige

Ansprechpartnerin, da sie das Kind und

seinen Entwicklungsstand üblicherweise gut

kennt. Darüber hinaus können sich Eltern auch

immer an die zukünftige Schule wenden und

das Gespräch suchen. Gerade bei den

sogenannten Korridorkindern, die im Sommer

zwischen dem 1. Juli und dem 30. September

erst sechs Jahre alt werden, kann das sinnvoll

sein. Zusätzliche Beratung und Hilfe finden

Eltern bei ihren Erziehungsberatungsstellen

am Ort.

Kindgerechter wäre eine Einschulung zwei

Mal im Jahr, aber das gibt es leider nicht.


ALLES FÜR DIE LERNPROFIS

Alles für die Lernprofis

8

Profis brauchen professionelles Equipment, und Lernprofis erhalten ihre professionelle

Ausstattung für den Schulalltag am besten im Fachgeschäft. Von A wie Anfängerfüller

bis Z wie Zeichenblock bietet die Staehlin Papeterie in der Kemptener Klostersteige

hochwertige Produkte und kompetente Beratung in allen Bereichen.

Das Plus beim Schulranzenkauf: Zertifiziertes Fachgeschäft „Aktion Gesunder Rücken

e.V.“, professionelle Beratung, große Modellauswahl vor Ort, Reparaturannahme und

kostenlose Leihranzen, einfache Garantieabwicklung ohne Kosten.

Staehlin Papeterie, Klostersteige 12-14, 87435 Kempten, 0831 52170-56

schule@staehlin.de, www.staehlin.de

Nachhaltiger Schulstart mit ergobag

Bereits 10 Jahre ist es her, dass der Kölner Schultaschenhersteller ergobag den

Schultaschenmarkt revolutionierte und den ersten ergonomischen Schulrucksack

vorstellte. Mittlerweile ist ergobag aus den Grundschulen nicht mehr wegzudenken

und das liegt nicht nur an dem innovativen Ergonomieprinzip, dem sogenannten

„Your-Size-System“, sondern auch an vielen weiteren WOW-Faktoren wie Sichtbarkeit

und Individualität. Ganz vorn mit dabei, das Thema Nachhaltigkeit. Denn die

ergobag-Schultaschen werden aus Textilien gefertigt, die zu 100% aus recycelten

PET-Flaschen bestehen.

Weitere Infos gibt es unter www.ergobag.de

Mission: Lesen lernen

Lesen lernen ist schwer? Nicht mit dieser spannenden Detektivgeschichte! Justus, Peter

und Bob sind an deiner Seite und nehmen dich mit auf die einmalige Reise in die Welt

des Lesens. Fesselnde Fälle, knifflige Rätsel und viele bunte Bilder helfen dir und machen

ganz viel Spaß!

ISBN 978-3-440-16773-1, 64 Seiten, 64 Farbillustrationen, ca. 8,- €, Kosmos Verlag

Mehr Infos unter kosmos.de/Buecherhelden


Produkttipp

Anzeigen

Den Schulstart locker meistern –

mit persönlichen Namensetiketten von StickerKid

Im großen Trubel des Schulanfangs können Stifte und Bücher schnell durcheinander

geraten. Damit alles wieder in den richtigen Ranzen wandert, markieren Erstklässler

ihre Sachen mit individuellen StickerKid Namensetiketten. Gemeinsam mit ihrem

Kind können Eltern Aufschrift, Motiv und Farbe auswählen, bestellen, aufkleben oder

aufbügeln – fertig!.

www.stickerkid.de

Leichter schreiben lernen

Schwierigkeiten beim Schreiben mit der Hand sind bei Kindern häufig nicht so

offensichtlich wie eine Matheschwäche. Eine gute Schreibmotorik bildet jedoch die

Grundlage für eine erfolgreiche Schullaufbahn! STABILO Education hilft, Probleme zu

identifizieren, und liefert Tipps für die Entwicklung einer mühelosen, schnellen und

lesbaren Handschrift. Mit den kreativen Übungsheften tauchen Vor- und Grundschüler

in die Welt der Buchstaben ein. In spannenden Abenteuern trainieren sie mittels freier

Schwung-Übungen ganz spielerisch ihre Schreibmotorik.

www.stabilo-education.com

9

Entspannung im Kinderzimmer

Tür zu, Vögel an: Die Zwitscherbox startet per Bewegungsmelder ein ca. zweiminütiges

Vogelgezwitscher. Naturgeräusche haben nachweislich eine entspannende Wirkung

auf den Hörer. Wenn die Zitscherbox bei Bewegung in der Nähe automatisch startet

wird der Hörer daran erinnert, einfach mal einen Gang runterzuschalten – also genau

das Richtige nach einem anstrengenden Tag in der Schule. Ab Anfang März 2020 gibt

es die Zwitscherbox von Relaxound mit fünf farbenfrohen Motiven des berühmten

Design-Labels byGraziela. Mit diesem Outfit schmücken sie auch Kinderzimmer.

www.zwitscherbox.com


FREIE SCHULWAHL, ALTERNATIVE

BILDUNGSKONZEPTE UND

HANDYVERBOT AN SCHULEN

10

Eltern sollen unabhängig von ihrer

Finanzkraft die Schule für ihr Kind frei

wählen können. Außerdem soll das Recht

eines jeden Kindes auf selektionsfreie

Bildung im Grundgesetz verankert werden.

Diese Forderungen erhob der Bund der

Freien Waldorfschulen (BdFWS) jetzt aus

Anlass des 100-jährigen Waldorfjubiläums

auf einer Pressekonferenz in Berlin. Die

Forderungen wurden mit den Ergebnissen

einer bundesweiten Elternstudie untermauert.

Die repräsentative Elternumfrage hatte der

BdFWS aus Anlass des Jubiläums der

Waldorfschule 2019 in Auftrag gegeben.

Bundesweit wurden 2.064 Eltern schulpflichtiger

Kinder im Alter bis zu 18 Jahren vom

Meinungsforschungsinstitut Mentefactum

in Kooperation mit Aris Umfrageforschung

befragt, unabängig davon welche Schule

das Kind besucht.

Nach der Studie sind 84 % der Eltern der

Auffassung, dass Eltern und Kinder das

Recht haben sollten, sich ohne Zusatzkosten

in Form von Schulgeldern für die Schule

ihrer Wahl entscheiden zu können, 71 %

meinen, dass bei der Finanzierung von

freien und staatlichen Schulen keine

Unterschiede gemacht werden sollten.

Mehr als die Hälfte aller Eltern würden

ihre Kinder auf eine freie Schule schicken,

wenn es eine echte Chancengleichheit bei

der Schulwahl unabhängig von der

Finanzkraft der Eltern gäbe.

Eindeutig fällt auch das Elternvotum bei der

Frage nach dem vorrangigen Vermittlungsauftrag

von Schule aus: 83 % der Eltern

erwarten eine vielfältige humanistische

Bildung, die vor allem auf das Leben

vorbereitet. Nur jeder Sechste (16 %) sieht

die vorrangige Schulaufgabe in der

direkten Vorbereitung auf den Beruf. Die

überwiegende Mehrheit der Eltern (93 %)

ist der Auffassung, Kinder müssten im

Schulunterricht auch praktische, künstlerische

und musische Kenntnisse und

Erfahrungen erwerben. Eine ebenso hohe

Prozentzahl der Eltern sind der Meinung,

dass Schule nicht nur auf Prüfungen

ausgerichtet sein sollte, sondern auch die

Entwicklung einer selbstbewussten

Persönlichkeit fördern müsse.

„Der große Vertrauensvorschuss, den

Schulen in freier Trägerschaft offensichtlich

bei deutschen Eltern genießen ist gleichzeitig

ein eindeutiges Misstrauensvotum

gegenüber dem staatlichen Schulangebot

und ein deutliches Plädoyer für die

Ermöglichung von Schulvielfalt“, sagte der

Bildungsforscher Prof. Dr. Heiner Barz von

der Universität Düsseldorf bei der Präsentation

der Studienergebnisse in Berlin.

Die Vertreter der Waldorfschulen kündigten

auf ihrer Pressekonferenz in Berlin an, dass

sie die Ergebnisse der Elternstudie 2019

zum Anlass nehmen wollen, eine breite

Diskussion um die aktuellen Herausforderungen

des Schulsystems anzuregen.

Der BdFWS hat dazu „7 Kernforderungen

an die Bildungspolitik“ vorgelegt. Neben

den Forderungen nach Bildung ohne

Selektion und der Wahlfreiheit wird u.a.

auch die Bedeutung der Inklusion

hervorgehoben, die nicht als Sparmodell

für die Schulen missbraucht werden dürfe.

Außerdem werden Voraussetzungen für

eine Erziehung zur Medienmündigkeit

benannt. In der Elternstudie wurde das

Thema Digitalisierung ebenfalls angesprochen.

Neben den Finanzmitteln für die

Digitalisierung fordert die Mehrheit der

Eltern auch Gelder für Mittel zur Förderung

der Kreativität. Außerdem sprachen

sich die Eltern in der Umfrage überwiegend

(85%) für ein allgemeines Handyverbot für

unter 16-jährige Schüler aus. Auch bei

diesem Thema möchte der BdFWS eine

Debatte im Bildungswesen anstoßen.


Schule

LERNEN NACH MONTESSORI

IST FÜR ALLE MÖGLICH

11

Angelika Stückl aus Kaufbeuren ermöglicht

mit ihrem Montessori Lernkreis,

dass auch Kinder, die keine Montessori

Schule besuchen, an diesem Bildungsangebot

teilnehmen können.

Angelika Stückl hat Lehramt studiert und

sich später für eine Zusatzausbildung zur

Montessoripädagogin entschieden. Ihr Ziel

war es jedoch nicht, in einer Montessorischule

zu unterrichten. Vielmehr bringt sie

mit dem Lernkreis das reformpädagogische

Angebot auch den Kindern nahe, die nicht

die Möglichkeit haben, eine Montessorieinrichtung

zu besuchen.

Vom Kindergartenalter bis hin zur 6. Klasse

kommen Kinder zum Montessori Lernkreis

in Kaufbeuren und nehmen an verschiedenen

Bildungsangeboten teil.

„Wenn Kinder trotz ihrer Anstrengungen

in der Schule keine Erfolge verbuchen

können, macht sich Frustration breit. Mein

erstes Ziel ist es, in dem Kind die Begeisterung

wieder zu wecken“, sagt Frau Stückl.

Die Praxis des kinästetischen Lernens, des

Lernens mit allen Sinnen, trägt dazu bei.

Die Lernmaterialien nach Montessori sind

sehr anschaulich und wecken die Neugier.

Die Schüler finden durch das eigene Tun

selbst heraus, auf welche Weise sie sich

Antworten oder Lösungen am besten

erschließen. „Montessori-Lernen braucht

mehr Zeit als das rein akustische oder

visuelle Vermitteln von Stoff durch einen

Lehrer. Aber genau durch diese Zeit und

die Emotionen beim Tun sitzt das Gelernte

dann auch“, ist die Pädagogin überzeugt.

Auch bei Legasthenie und Dyskalkulie

kann der Montessoriansatz hilfreich sein.

Montessori Lernkreis Kaufbeuren

0174 1502790 oder 08341 9939772

montessori@familie-stueckl.de


von Gabriele Dietrich-Seitz und Oliver Bernhardt

SOZIALWISSENSCHAFTEN AM

BUXHEIMER GYMNASIUM

Foto: Marianum Buxheim

12

Das Marianum startet durch mit einem

neuen Ausbildungszweig, der einmalig

in der Region ist: dem sozialwissenschaftlichen

Zweig. Er stellt politische Bildung

und soziale Verantwortung sowohl im

Unterricht als auch außerhalb des

Klassenzimmers in den Mittelpunkt.

Im sozialwissenschaftlichen Zweig geht es

vor allem um den Menschen als soziales

und politisches Wesen. Übergeordnete

Zielsetzung ist es, die Schüler auf der

Grundlage des christlichen Menschenbildes

zu demokratischem und eigenverantwortlichem

Handeln, zu Urteilsfähigkeit

und zur Übernahme von Verantwortung in

der Gesellschaft zu erziehen.

Das Fach Sozialkunde trägt zum Aufbau

eines individuellen Wertesystems bei, das

ethische Maßstäbe für die eigene Lebensführung

setzt, sich auf Demokratie,

Frieden und Freiheit als fundamentale

Prinzipien, insbesondere auf die Achtung

der Menschenwürde sowie der Menschenund

Bürgerrechte gründet und die

Ablehnung extremistischer Grundhaltungen

einschließt. Dies wird sowohl in

verschiedenen Praktika, wie sie bisher aus

dem Betriebs- und dem Sozialpraktikum in

den Klassen 9 und 10 bekannt sind, als

auch im Unterricht erarbeitet. Ab der

8. Jahrgangsstufe gibt es im Sozialwissenschaftlichen

Zweig ein neues Fach „Politik

und Gesellschaft“, und zwar als Kernfach.

Sicherlich werden sozialwissenschaftliche

Themen auch in allen anderen Fächern, in

denen mündlich oder schriftlich über

gesellschaftliche Fragen diskutiert und

argumentiert wird, noch mehr als bisher in

den Fokus gerückt, zum Beispiel in

Religionslehre, aber auch in Deutsch oder

in den Fremdsprachen. Dabei wird immer

wieder das Spannungsverhältnis von

Selbstverwirklichung im Rahmen bürgerlicher

Freiheiten und Integration in die

Gesellschaft zentrales Thema sein.

Konfliktfähigkeit und Kompromissbereitschaft

werden durch die Einsicht in die

Notwendigkeit von Kompromissen und

die Lösung von Konflikten nach demokratischen

Spielregeln gefördert. Dazu gehört

es, Politiker verschiedener Parteien in das

Klassenzimmer einzuladen, aber auch raus

aus der Schule zu gehen, zum Beispiel in

die Bürgersprechstunden der Kommunalpolitiker.

Besuche im Bayerischen Landtag

sowie eine Berlinfahrt sind fester Bestandteil

eines Schülerlebens. Als Orientierungshilfe

werden Kategorien zum Verständnis der

komplexen Welt der Gegenwart sowie des

aktuellen Geschehens erarbeitet. Hier

kommen beispielsweise Wahlsimulationen

ins Spiel oder fächerübergreifende

Projekte, etwa zum Thema „Migration“.

Diese können zum Beispiel als Workshops

stattfinden. Ganz sicher wird der sozialwissenschaftliche

Zweig auch profilgebend

für manches P- oder W-Seminar der

Oberstufe sein.

Die Schüler werden auf ihrem Weg zu

mündigen Staatsbürgern gefördert, damit

sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen,

sich selbstbewusst, aber auch tolerant

zu zeigen und sich damit letztlich zum

Wohl aller in die Schulgemeinschaft und

die Gesellschaft insgesamt integrieren.

Alles in allem verspricht sich das Marianum

Buxheim durch das Erlangen von Alltagskompetenzen

in Theorie und Praxis von

dem neuen Zweig einen wichtigen Beitrag

zur Persönlichkeitsentwicklung eines jeden

Schülers. Die Thematisierung unterschiedlicher

Lebensformen und Vorstellungen

sowie der immer wieder zu leistende

Perspektivenwechsel tragen entscheidend

zur Herausbildung von Empathiefähigkeit

und interkultureller Toleranz bei.


Urlaub

FERIENLAND

SCHWEIZ

Obwohl die Schweiz flächenmäßig klein ist, bietet sie vieles, bei

dem größere Länder nicht mithalten können. Allein vier offizielle

Landessprachen gibt es, diese sind Deutsch, Französisch, Italienisch

und Romanisch. Das Matterhorn ist mit über 4000 Metern Höhe

der höchste Berg in der Schweiz und durch seine besondere Form

und die Besteigungsgeschichte weltbekannt. Der größte Wasserfall

Europas ist der Rheinfall im schweizerischen Schaffhausen.

Der Genfer See und der Bodensee zählen zu den größten Seen

Mitteleuropas und liegen jeweils teilweise in der Schweiz.

Von Süddeutschland aus sind viele Ziele in der Schweiz bequem,

günstig und klimafreundlich mit der Bahn zu erreichen. Mit

speziellen Europa-Sparpreisen reisen Familien zu besonders

günstigen Konditionen, Kinder bis 14 Jahre sind wie immer bei

der Deutschen Bahn frei. Auch die Weiterreise vom Bahnhof zum

Zielort ist mit diesem Ticket möglich. Der Vergleich mit anderen

Anreisemöglichkeiten lohnt sich hier.

Angekommen in der Schweiz gibt es viel zu entdecken: Vom

Schweizer Messer über den Käse bis zur feinen Schokolade zeigen

die Schweizer ihren Gästen gern, wie die landestypischen Produkte

hergestellt werden. Zum Schaubetrieb des Feingebäckhersteller

Kambly in Trubschachen nahe Bern gibt einen speziellen Zug,

der in Bern startet. Bei Cailler in Broc wird die Schokoladengeschichte

von den Azteken bis zur Gegenwart erlebbar. Im

Besucherzentrum von Vicorinox am Vierwaldstättersee kann

sogar jeder Besucher unter Anleitung sein eigenes Taschenmesser

zusammensetzen und gravieren lassen.

Mit Proviant und Taschenmesser im Rucksack geht es los zur

Naturerkundung. Viele Themen- und Erlebnispfade sind gut

geeignet für Familien mit Kindern. Auf einer Themenwanderung

erhalten die Besucher umfassendes Wissen vermittelt oder

können selbst aktiv werden. In Mogelsberg in der Ferienregion

Toggenburg, nahe St. Gallen wurde im Mai 2018 der erste

Baumwipfelpfad der Schweiz eröffnet. Der 500 Meter lange und

barrierefreie Weg schlängelt sich vom Waldboden sanft hoch bis

zu den Baumkronen.

Ein besonderer Spartipp für die Ostschweiz ist die Gästekarte

Oskar. Mit dem Erwerb der Gästekarte sind viele Attraktionen

kostenlos, und auch Bahnfahren kann man damit in den

Kantonen St.Gallen, Thurgau, Appenzell Innerrhoden und

Ausserrhoden, Glarus und Schaffhausen umsonst.

www.myswitzerland.com

Erlebnisurlaub in

den Schweizer Bergen

Inmitten unberührter Natur können Familien Kraft tanken

und Schweizer Gemütlichkeit und Traditionen kennenlernen.

Auf ihre Bedürfnisse hat sich die Schweizer Reisekasse Reka

eingestellt: erschwingliche Preise, zahlreiche Freizeitangebote

und kostenlose Kinderbetreuung.

Für Reka steht an erster Stelle, dass sich die ganze Familie

erholt, Eltern Auszeiten für sich fi nden und die Kinder

gleichzeitig jede Menge Abenteuer erleben.

Reka, die Nummer eins für Familienferien in der Schweiz.

Mit Reka liegt mehr drin.

Wallis Blatten-Belalp

ab EUR 764,–

pro Woche*

Reka-Feriendorf Blatten-Belalp

Preisbeispiel 2½-Zimmerwohnung mit 4 Betten. Angebot

gültig vom 02.05. -20.06.2020. Jetzt buchen auf reka.ch

* Verrechnung nach Tageskurs.

Preis exkl. Bearbeitungsgebühr,

individuelle Nebenkosten gemäss Internet.

Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Neuengasse 15 | CH-3001 Bern

13

Reka20_Obacht_92x243_d_01.indd 2 08.01.20 14:05


FAMILIENFERIEN IM ALLGÄU,

AM BODENSEE UND IM

SCHWARZWALD

14

Familienferiendorf

Schramberg

Im Herzen barfuß, einen Baum umarmen,

Freiheit fühlen: Schwarzwald. Das

weitläufige Feriendorf bietet alle

Voraussetzungen, um dem Ursprung

ein Stück näher zu kommen.

Das 7 ha große Grundstück direkt am

Waldrand ist durchsetzt von Liege- und

Spielwiesen, von Feuerstellen und

Grillplätzen, von Spielplätzen und dem

Hochseilgarten. Bogen schießen, am

Lagerfeuer singen, den tiefen Wald

erkunden und wilde Abenteuer sind

nur einige der möglichen Aktivitäten.

Die heilende Kraft der Bäume hat eine

ausgleichende Wirkung, die belebende

Nähe des Waldes bringt Menschen

zusammen und ordnet den Lebensrhytmus

neu.

Familienferiendorf Schramberg

07422 5601040, schramberg.few@drs.de

www.familienerholungswerk.de

Alle Fotos: Familienerholungswerk der Diozöse Rottenburg-Stuttgart e.V.


Urlaub

Anzeigen

15

Familienferiendorf

Langenargen

In drei Minuten sind die Feriengäste zu

Fuß am Strandbad Langenargen, der

"Sonnenstube des Bodensees" und finden

dort die imposante Strandpromenade,

Eisdielen, Restaurants und all das,

wofür diese herrliche Gegend so

bekannt ist. Das Feriendorf ist die Insel

der Ruhe im Trubel der Bodenseeregion.

Wer im Dorf bleibt genießt die bekannt

gute Küche, entspannt auf Terrasse oder

Balkon und entscheidet selbst, welches

der vielfältigen Programmangebote das

richtige ist.

Familienferiendorf Langenargen

07543 93210, langenargen.few@drs.de

www.familienerholungswerk.de

Familienferiendorf

Eglofs

Der Atem wird frei beim Blick auf die

Alpenlandschaft, sie erscheint zum

Greifen nah. Die parkähnliche Anlage

lädt ein zum Verweilen, viele Freizeitmöglichkeiten

sorgen für Spaß und

Vergnügen. Zu bestimmten Zeiten

werden anspruchsvolle Programme für

die ganze Familie geboten. Nach

unvergesslichen Abenteuern werden

abends am Lagerfeuer zusammen

Räuberlieder gesungen. Die zeitgemäßen

Ferienhäuser bieten viel Platz, besonders

beliebt sind hierbei die sechs großen

14-Personen-Häuser.

Familienferiendorf Eglofs

07566 91001, eglofs.few@drs.de

www.familienerholungswerk.de


Urlaub

16

Foto: DJH Jugendherbergen Landesverband Bayern e.V.

111 JAHRE JUGENDHERBERGE IN DEUTSCHLAND

DJH will mit Jubiläumsaktion #andersalsdudenkst Vorurteile aufbrechen

Jungen Menschen einfache Übernachtungsmöglichkeiten

zur Verfügung

stellen, damit diese die Welt um sie

herum in allen Facetten entdecken

können: Dieses Ziel hatte Richard

Schirrmann im Sinn, als er im August

1909 seine Jugendherbergsidee in die Tat

umsetzte.

2020, also 111 Jahre später, zählen rund

450 Häuser zum Deutschen Jugendherbergswerk

(DJH) – weltweit sind es sogar

über 4000 in fast 90 Ländern. Diese Zahlen

belegen: Die Jugendherbergsidee mit ihren

tragenden Werten wie Völkerverständigung,

Toleranz, Weltoffenheit sowie Soziales

Lernen und nachhaltige Umweltbildung

hat nichts von ihrem ursprünglichen Spirit

eingebüßt. Für das DJH ein guter Grund,

um den 111. Geburtstag dieser weltumspannenden

Bewegung gebührend zu feiern und

zwar #andersalsdudenkst.

Unter diesem Hashtag will das DJH

Vorurteile aufbrechen. „Viele Menschen

haben die Jugendherbergen aus ihrer

eigenen Kindheit in Erinnerung und

tragen die damit verbundenen Bilder auch

heute noch im Kopf. Moderne Jugendherbergen

bieten aber viel mehr als Bett und

Brötchen, sind nicht nur für Schulklassen

beliebte Ziele und haben beispielsweise

über 2000 verschiedene Programme im

Angebot: Von Waldyoga bis zur hauseigenen

Segelschule ist alles dabei – eben

#andersalsdudenkst“, erklärt Oliver Peters,

stellvertretender DJH-Hauptgeschäftsführer.

Das zweite Anliegen von #andersalsdudenkst

zielt mitten in die Gesellschaft und wird

sich mit Vorurteilen beschäftigen, die für

das Zusammenleben eine große Rolle

spielen. „Die jüngsten Ergebnisse des

GemeinwohlAtlas haben dem DJH seine

wichtige Rolle für die deutsche Zivilgesellschaft

erneut unterstrichen. Auch deshalb

wollen wir uns im Jubiläumsjahr nicht nur

selbst feiern, sondern auch unseren Teil für

den Erhalt und die Stärkung des Gemeinwohls

in Deutschland beitragen“, führt

Oliver Peters aus. Die Idee: Alle rund

2,4 Millionen DJH-Mitglieder können sich

bei einer Aktion auf kreative Art und

künstlerische Weise mit Vorurteilen aller

Art auseinandersetzen und aufzeigen, was

alles #andersalsdudenkst sein kann. „Mehr

werden wir noch im Frühjahr verraten, nur

so viel: Es wird ein deutschlandweit

einmaliges Projekt werden, was es so in

dieser Form noch nie gegeben hat und von

dem wir hoffen, dass es ein möglichst

großes Echo in der Gesellschaft erzeugen

wird“, so Oliver Peters.

Alle Infos rund um das DJH-Jubiläumsjahr,

den einzelnen Aktionen und Events sowie

weitere spannende Aspekte zum Wandel der

Jugendherbergen gibt es im Internet unter

www.111-jahre.jugendherberge.de


Kulturbesuch in Kempten

AUF IN EIN NEUES

MÄRCHENSOMMER-JAHR

Foto: Martin Hesz

Die Vorbereitungen für den nächsten

Märchensommer in Kempten laufen

bereits.

Auch heuer gibt es auf der Burghalde

wieder ein farbenprächtiges Spektakel:

Aladin und die Wunderlampe setzt die

erfolgreiche Reihe fort.

Wie im letzten Jahr haben sich fast 100

Kinder angemeldet, um als Nachwuchsschauspieler

die Bühne zu bereichern.

Im Februar findet das erste Infotreffen

statt, bei dem die Familien erleben,

worum es geht und bei dem organisatorische

Fragen geklärt werden. Die

Kinder werden dann für die verschiedenen

Spieltermine eingeteilt, und im Juni

beginnen die Proben.

Gespielt wird „Aladin und die Wunderlampe…

neu erleuchtet“ an 16 Terminen

von 16. Juli bis 23. August 2020. Der

Vorverkauf hat begonnen.

www.theaterinkempten.de

www.maerchensommer-allgaeu.de

17

10. MITMACHAUSSTELLUNG IN KEMPTEN

Bis zum 8. März 2020 findet in Kempten

wieder die Mitmachausstellung für

Kinder in der Kunsthalle statt.

„Willkommen im Reich der Phantasie“ ist

der Titel der 10. Ausstellung: Was ist

eigentlich Phantasie, und wie entsteht sie?

Für jede neue Erfindung wird Phantasie,

Kreativität und Innovation gebraucht.

Immer mehr Vorgefertigtes vermindert

Kreativität. Es braucht Raum und Material

zum Experimentieren, um Ideen einen

Nährboden zu geben.

Eine Phantasiewerkstatt, eine Theaterspielecke

sowie Märchenwelten, Trauminseln

und vieles mehr erwarten die Besucher.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Kemptener

Kunsthalle von Dienstag bis Freitag

von 15.00 bis 18.00 Uhr (in den Ferien von

14.00 bis 18.00 Uhr) sowie samstags von

14.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von

11.00 bis 17.00 Uhr.

Kindergärten, Schulklassen und andere

Gruppen können sich bei Flora Fassnacht

für Vormittagstermine anmelden unter

08386 9803025.

Der Eintritt beträgt 5,00 Euro pro Person,

15,00 Euro pro Familie bzw. 4,00 Euro pro

Person ab zehn Personen.

Kunsthalle Kempten, Memminger Straße 5

87439 Kempten

www.kempten.de/kunsthalle

Foto: die Kuratorinnen der Ausstellung: o.l.

Anna-Wiebke Groß, o.r. Anna Fassnacht, unten :

Flora Fassnacht.

Foto Sonja Schellheimer


Mitmachseite

HILF DER ZUMSTEINMAUS

18

Dieses Rätsel ist ein Auszug aus dem

neuen Aktivheft „Der Blick durchs

Schlüsselloch“, das Kinder durch das

Kempten Museum im Zumsteinhaus

begleitet.

Gestaltung Aktivheft „Der Blick durchs

Schlüsselloch“: White & friends, Kempten

Illustration Maus: Roger Mayrock


Kulturbesuch in Kempten

19

Foto: Mario Hohmann

THEATER, MUSIK UND FARBENZAUBER

Im Februar und März bringt das THEater-

Oben im Stadttheater Kempten gleich drei

Stücke für Kinder auf die Bühne.

Bereits am 9. Februar gibt es zwei Vorstellungen

von „1001 Nacht“. Um 15.00 und

um 17.00 Uhr entführt Aladin seine kleinen

und großen Besucher in die bezaubernde

Welt des Orients mit Palästen, Schätzen

und Prinzessinnen. Eingebunden in das

Stück dürfen besonders Kinder horchen,

sehen, fühlen und das Unmögliche

kennenlernen – im Morgenland, wo alles

möglich ist. Das Stück ist geeignet für

Kinder ab fünf Jahren.

„Zinnober in der grauen Stadt“ von united

puppets folgt am 16. Februar um 15.00 Uhr.

Kinder ab acht Jahren können miterleben,

wie der Maler Zinnober, der Farben so sehr

liebt, eine ganz und gar graue Stadt zum

Leben erweckt.

Die jüngsten Theaterbesucher ab vier

Jahren dürfen sich am 29. März um 15.00

und um 16.30 Uhr über „Die kleine

Schusselhexe“ amüsieren. Wenn ihr bei

den Hexensprüchen ein Wort nicht mehr

einfällt, sagt sie eben ein anderes. Deshalb

hat sie auch einen krummen Besen und

einen blauen Hasen auf der Schulter statt

einem Raben.

THEaterOben im Stadttheater Kempten

Theaterstraße 4, 87435 Kempten

Kinder 7,50 Euro, Erwachsene 10,00 Euro

www.theaterinkempten.de, 0831 206430


Anzeige

Kulturbesuch in Kempten

Foto: Carl Jena

20

AB MÄRZ WIRD DER RÖMERPARK IN

KEMPTEN WIEDER ZUM LEBEN ERWECKT

Am 1. März 2020 startet der Archäologischen

Park Cambodunum mit vielen

Neuerungen in die aktuelle Saison.

Fackelführungen

Die Saison startet mit einer ganz besonderen

Veranstaltung für die ganze Familie: Die

Römerstadt Cambodunum erstrahlt im

Fackelschein. Die Fackelführungen finden

aufgrund der großen Nachfrage sowohl am

Freitag, 27. März als auch am Samstag,

28. März statt. Bevor die Zeitreise ins

nächtliche Cambodunum startet, gibt es

noch einen kleinen römischen Snack.

Anmeldung bitte unter 0831 2525 369

oder museen@kempten.de

Tabula rasa – römische Schreibtäfelchen

Für kleine Römer-Fans bietet der APC

zwischen April und Oktober jeden

4. Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr

spannende Workshops zu Themen rund

um die römische Stadt Cambodunum an.

Los geht es am Samstag, 28. März von

10.00 bis 12.00 Uhr mit dem Workshop

„Tabula rasa – römische Schreibtäfelchen“.

Die römischen Bürger schrieben nicht nur

auf Papyrus, sondern auch auf Wachs. In

dem Workshop für Kinder ab acht Jahren

werden Wachstäfelchen gebaut und damit

Botschaften an Freunde geschickt.

Anmeldung bitte unter 0831 2525 369

oder museen@kempten.de

Familienführungen

Jeden Sonntag finden um 11.00 Uhr offene

Sonntags-Führungen für alle Besucherinnen

und Besucher statt. Besondere Highlights

für Familien sind am jeden dritten Sonntag

im Monat die Familienführungen und

jeden vierten Sonntag die Theaterführungen

mit Szenen aus der Römerstadt Cambodunum.

Die Führungen finden jeweils um

11.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht

erforderlich.

Neu: Das Figurentheater Ferdinande zu

Gast im APC

Das Theater Ferdinande hat extra für den

Archäologischen Park ein Stück im

Tempelbezirk konzipiert. Genauere

Informationen finden sich in den aktuellen

MACH MIT! MUSEUM-Flyern oder unter

www.kempten.de/mach-mit-museum

Weitere Informationen zum Park und zu den

Veranstaltungen unter www.kempten.de/apc


Kulturbesuch in Kempten

Anzeige

Foto: Julia Schindler

21

NEUES MUSEUM,

NEUE WORKSHOPS

Jeden ersten Samstag im Monat bietet das

neue Kempten-Museum im Zumsteinhaus

Workshops für Kinder und Jugendliche

an. Sie nehmen thematisch Bezug zur

Veranstaltungsreihe Bewegter Donnerstag.

Die Themen, mit denen sich die Erwachsenen

am Donnerstagabend beschäftigen,

werden am Samstag spielerisch aufgegriffen.

Alle Workshops auf

www.kempten-museum.de

Samstag, 8. Februar 2020

von 10.00 bis 12.30 Uhr

Typisch Jungs,

typisch Mädchen?

Ist doch klar: Jungs spielen gern Fußball

und werden später Feuerwehrmann.

Mädchen tanzen, lieben Puppen und

werden später mal Model. Oder etwa

nicht? Woher kommen diese Aussagen?

Gibt es wirklich typische Dinge, die nur für

Jungs und nur für Mädchen gelten?

Gemeinsam wird diese Frage kritisch

ergründet und von allen Seiten erforscht.

In verschiedenen Übungen und Spielen

finden die Kinder heraus, was sie gerne

machen und womit sie sich am liebsten

beschäftigen. Mit viel Spaß und Spielfreude

soll Vertrauen in die eigenen Vorlieben

aufgebaut werden.

Theaterpädagogischer Workshop für

Kinder von 9 bis 13 Jahren

Samstag, 7. März 2020

von 10.00 bis 12.00 Uhr

Mummenschanz –

Spielen wie im Mittelalter

Vor 500 Jahren mussten viele Mädchen

und Jungen schon arbeiten. Was aber

spielten sie in ihrer – oft seltenen – Freizeit?

In diesem Workshop tauchen die Teilnehmer

in das Leben und den Alltag der

Kinder im Mittelalter ein. Sie probieren

aus, welche Kleidung die Kinder damals

trugen und welche Spiele sie gespielt

haben. Am Ende wird ein eigenes Spielzeug

hergestellt, das mit nach Hause genommen

werden darf.

Workshop für Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung für beide Workshops immer bis

Freitagmittag unter 0831 2525 369 oder

museen@kempten.de

4,00 Euro pro Kind (+ ggf. Materialkosten)


22

GELIEBTE GABI

EIN MÄDCHEN AUS DEM ALLGÄU

ERMORDET IN AUSCHWITZ

Wanderausstellung 1. Februar bis 29. März 2020

Die Wanderausstellung „Geliebte Gabi.

Ein Mädchen aus dem Allgäu – ermordet

in Auschwitz“ macht vom 1. Februar

bis zum 29. März 2020 auch in

Immenstadt Halt.

Sie beruht auf den Recherchen des

Allgäuer Autors und Filmemacher Leo

Hiemer und stellt ein Opfer des

nationalsozialistischen Rassenwahns in

den Mittelpunkt: Ein katholisch

getauftes und erzogenes Mädchen, das

nur fünf Jahre alt werden durfte, weil

seine Mutter Jüdin war. Gabriele Schwarz,

genannt Gabi, ist viel fotografiert worden.

Aus den kleinformatigen Fotos von einst

sind großformatige Drucke geworden,

die dem Besucher Gabis glückliche Tage

auf dem Bauernhof ihrer Pflegeeltern

im Allgäu lebhaft vor Augen führen.

Die Schattenseiten thematisiert die

Ausstellung auf den Rückseiten der

schönen Fotos: die verzweifelten

Versuche von Gabis Mutter, sich und

ihre Tochter aus Deutschland zu retten

und die zunehmende Verfolgung der

Juden durch die Machthaber bis zum

massenhaften Mord. Es sind Spiel- und

Anziehsachen von Gabi zu sehen,

Zeitzeugen erzählen in einer Videostation

von ihrer „geliebten Gabi“. Die Ausstellung

schließt mit den Worten: „Gabi

lebt solange wir uns an sie erinnern.“

Führungen für Schulklassen

(ab 5. Klasse) jeweils montags ab

10:00 Uhr, Dauer 40 Minuten

Buchbar direkt bei Kuratorin Regina

Gropper M.A. unter rg@geliebtegabi.de

Foto: Plakatmotiv der Ausstellung

Die Kuratorin der Wanderausstellung,

Regina Gropper, bietet für Schüler*innen

ab der fünften Klasse Führungen an.

Vorkenntnisse über den Nationalsozialismus

sind Voraussetzung, der aktive

Rundgang dauert maximal 40 Minuten

und ist für Schulklassen kostenlos.

Museum Hofmühle, An der Aach 14

87509 Immenstadt

www.museum-hofmuehle.de


Kultur

Foto: Benjamin Hauschild

DER KLEINE DRACHE

KOKOSNUSS ALS MUSICAL

23

Wie passt ein ganzes Land in eine kleine

Flasche? Wieso ist Zauberer Holunder

auf einmal so gar nicht mehr nett zu

seinen Untertanen? Und was können der

kleine Drache Kokosnuss und seine

Freunde tun, damit im Flaschenland alles

wieder gut wird?

Wichtige Fragen, und die müssen dringend

geklärt werden. Also bricht der kleine

Feuerdrache auf, zu einem ganz besonderem

Abenteuer. Mit dabei sind natürlich auch

das schlaue Stachelschwein Matilda und

der Fressdrache Oskar (keine Angst, er ist

Vegetarier).

Alle Drachenfans haben jetzt die Möglichkeit,

Ihre Helden hautnah und live zu

erleben, denn Ingo Siegners großer

Bucherfolg kommt nun endlich und

exklusiv als aufwändiges Kindermusical

auf die große Bühne. Drachen, Zwerge und

Zauberer spielen, singen und tanzen vor

einem wandelbaren Bühnenbild durch die

spannende Geschichte. Eine märchenhafte

Welt wartet darauf, neu entdeckt zu

werden. Der kleine Drache Kokosnuss ist

die zur Zeit erfolgreichste Kinderbuchfigur

Deutschlands. Absolut zu recht, erlebt

Kokosnuss doch stets lustige und lehrreiche

Abenteuer mit seinen Freunden. Über fünf

Millionen verkaufte Bücher, zwei Kinofilme

und eine eigene Serie auf KIKA sind der

Dank für die unerschöpfliche, freche und

farbenfrohe Fantasiewelt von Ingo Siegner.

„Der kleine Drache Kokosnuss – Das Musical“

ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und

dauert ca. zwei Stunden inklusive Pause.

Mindelheim: 2. April 2020 um 16.30 Uhr

Forum Stadttheater, Theaterplatz 1

87719 Mindelheim

Memmingen: 3. April 2020 um 16.00 Uhr

Stadthalle Memmingen, Platz der Deutschen

Einheit 1, 87700 Memmingen

www.theater-lichtermeer.de

Eintritt frei am Samstag

STADTMUSEUM

KAUFBEUREN

Auch Kaufbeuren folgt dem Beispiel

anderer Städte im Allgäu und lädt seine

Besucher zu einem kostenlosen Besuch

ins Museum ein. Seit Januar 2020 ist der

Samstag im Stadtmuseum Kaufbeuren

eintrittsfrei. Die Gebühren für Führungen,

Veranstaltungen und pädagogische

Angebote fallen nach wie vor an.

Stadtmuseum Kaufbeuren

Kaisergässchen 12-14, 87600 Kaufbeuren

www.stadtmuseum-kaufbeuren.de


Musikinstrumente

für Kinder

z.B. Classic Cantabile

AS-851 Klassikgitarre

in verschiedenen Größen

46,99 €

Musik

Foto: Thomas Wilsdorf , www.image-of-you.de

Bei uns in Schongau und auf

www.kirstein.de findest Du tolle

Instrumente, die speziell auf die Bedürfnisse

kleiner Musiker abgestimmt sind.

Komm doch mal vorbei!

24

Bernbeurener Str. 11 · 86956 Schongau

www.kirstein.de · info@kirstein.de · Fon: 08861/909494-0

DIE UKULELE

Exotische Klänge im Klassenzimmer

Ende des 19. Jahrhunderts kam ein Schiff

aus Portugal auf Hawaii an. An Bord war

ein portugiesisches Saiteninstrument, der

Vorläufer der heutigen Ukulele.

Die Hawaiianer waren begeistert vom Klang,

bauten das Instrument mit einheimischen

Materialien nach und machten es sich für

ihre Musik zu eigen. Der Name Ukulele ist

hawaiianisch und bedeutet übersetzt so

viel wie springender Floh, was sich wohl

auf die schnelle Bewegung der Finger auf

den Saiten bezieht.

Noch vor einigen Jahren war die Ukulele

lediglich der Inbegriff des Soundtracks für

einsame Inseln im Pazifik. Mittlerweile gibt

es in Deutschland jedes Jahr mehr als ein

Dutzend Festivals, die sich allein diesem

Instrument widmen.

Die Ukulele ist relativ einfach zu erlernen,

die handliche Größe von ca. 60 cm Länge

macht das Spielen auch für jüngere Kinder

problemlos möglich, und die Preise für ein

Instrument mit schönem Klang beginnen

schon bei ca. 25,00 Euro. Das alles macht

die Ukulele zum perfekten Stoff für den

schulischen Musikunterricht.

Die beiden Musiklehrer Stefan Beranek aus

Marktoberdorf und Manfred Guggemos

aus Germaringen hatten die Idee, über den

Weg des praktischen Lernens der Ukulele

den Schülern auch Notenlehre, Musikgeschichte

und Instrumentenkunde zu

vermitteln. Der schnelle Erfolg beim

Ukulele spielen motiviert und hilft

Schülerinnen und Schülern, einen Zugang

zum Musizieren zu finden.

Entstanden ist das „Lehrbuch für Ukuleleklasse“,

das es seit Mitte 2019 zu kaufen

gibt und sich am neuen LehrplanPLUS

orientiert. Passend zum Buch finden sich

auf der Onlinepräsenz Rhythmus- und

Instrumentalstücke als Play Alongs. Zu

diesen Übungsversionen von Musikstücken

können die Ukuleleschüler mitspielen und

die fehlende Stimme übernehmen.

„In Marktoberdorf an der Mittelschule

haben wir eine Percussionklasse, die neben

Schlagzeug und anderen Instrumenten auch

Ukulele lernt. Die Kinder spielen das seit

September, und es ist wirklich erstaunlich,

was sie in der kurzen Zeit gelernt haben.

Nach vier Monaten können sie zehn

Akkorde und spielen verschiedene Stücke“,

sagt Stefan Beranek.

Stefan Beranek und Manfred Guggemos

bieten Fortbildungen für Musiklehrer an,

die sich mit der Ukulele beschäftigen

möchten. Außerdem möglich sind

individuell organisierte Schnupperstunden

und Workshops für Einzelpersonen und

Gruppen mit Leihinstrumenten.

Manfred Guggemos, 0171 2743753

info@ukuleleklasse.net, www.ukuleleklasse.net


Der obacht-Tipp

Der

obacht

Tipp

Familienmagazin für Memmingen, Kempten und Umgebung

SPRECHSTUNDE

KINDERARZT

Ein echtes Standardwerk für Eltern

Ende 2019 ist im Wiggensbacher Stadelmannverlag

ein neues Gesundheits- und

Erziehungsbuch für Eltern erschienen.

Der Autor des Buchs Dr. med. Peter

Büttner ist praktizierender Kinder- und

Jugendarzt in Memmingen mit der

Zusatzbezeichnung Homöopathie.

Seine langjährige Erfahrung in verschiedenen

Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin

spiegelt sich hier auf fast 400 umfassenden

und gleichzeitig klar formulierten Seiten

wider.

Im medizinischen ersten Teil des Buchs geht

Dr. med. Peter Büttner auf die gängigsten

Gesundheitsfragen ein, die sich im Alltag

mit Kindern stellen. Die Beschreibungen

helfen beim Erkennen und Einschätzen

des Problems, dazu gibt es Vorschläge zu

allgemeinen Maßnahmen, Naturheilkunde

und Schulmedizin.

Daran angegliedert finden sich Informationen

zu Wachstum, Ernährung und Co., die

je nach Alter der Kinder immer wieder

nachgeschlagen werden können.

Kleiner, aber nicht minder wichtig ist der

zweite Teil des Buchs. Unter der Überschrift

„Beziehung ist wichtiger als Erziehung“

gibt Büttner in einer wunderbar positiven

Art Anregungen für ein gutes Miteinander

Foto: Stadelmann Verlag

von Eltern und Kindern. Die Informationen

sind dabei auch auf dem aktuellen Stand

was den Umgang mit den gar nicht mehr

so neuen Medien angeht.

Das Buch ist Alltagshelfer und gleichzeitig

Lektüre, die beim Schmökern Lust auf die

noch kommenden Kapitel im Leben mit

Kindern macht. Dr. med. Peter Büttner gibt

in seinem Buch Eltern in einem modernen

Lebensumfeld das Verständnis und die

Zuversicht, selbst die Experten für ihr

eigenes Kind zu sein.

Ein starkes Team für Ihre Kinder!

Jetzt versandkostenfrei in Ihrem Shop

für Naturmode:

An der Schmiede 1

87487 Wiggensbach

083 70 – 20 90 69

GOTS zertifizierte

Babyausstattung &

Kinderbekleidung

www.stadelmann-natur.de

www.vhs-memmingen.de

Sprechstunde Kinderarzt

Krankheiten erkennen und behandeln

Kinder verstehen und unterstützen

Dr. med. Peter Büttner

Memminger Kinderarzt

Di, 17.03.20, 19:30 Uhr

Stadthalle MM,

Konferenzraum

25

5,00 € Eintritt


Kinonews

26

Disney Junior Mitmach-Kino

Am 9. Februar kommt das Disney

Junior Mitmach-Kino auf die große

Leinwand. Ein Kinobesuch ist ein Abenteuer,

besonders für die kleinen Kinder. Aber

einen ganzen Film lang still zu sitzen, das

ist oft noch zu viel verlangt. Das Disney

Junior Mitmach-Kino verbindet den

Kinobesuch deshalb mit der aktiven

Teilnahme an kleinen Spielen, Rätseln und

Tanzeinlagen. Mit dabei sind die beliebten

Disney Channel Helden Vampirina und

Welpenfreunde. Unterstützung bekommen

sie vom neuen Disney Junior Hit T.O.T.S. –

alle Folgen sind natürlich brandneu und

wurden noch nie im Fernsehen gezeigt.

Moderiert wird der einstündige Mitmach-Spaß für

Kinder zwischen zwei und sieben Jahren von

Micky Maus auf der Leinwand.

Nur am 9. Februar 2020!

Filmhaus Huber, Türkheim, 14.00 Uhr

Cineplex, Memmingen, 15.00 Uhr

Onward: Keine halben Sachen

Früher war die Welt voll Zauberei und

Magie. Aber Zeiten ändern sich! So

auch in New Mushroomton, einer ganz

normalen Kleinstadt, in der Elfen, Zwerge,

Riesen, hyperaktive Haustier-Drachen,

wenig glamouröse Einhörner und andere

Fabelwesen völlig normal ihren Alltag

verbringen. Mit Handys, Autos und allen

anderen Annehmlichkeiten, doch leider so

ganz ohne Magie, die ist nämlich mit dem

Einzug der modernen Technik verschwunden

und seither in Vergessenheit geraten.

Onward

Die Brüder Ian und Barley Lightfoot leben

mit ihrer Mutter ein gewöhnliches Teenager-

Leben. Doch an Ians 16. Geburtstag führt

sie ein Geschenk ihres verstorbenen Vaters

auf eine außergewöhnliche Reise, auf der

sie herausfinden wollen, ob es nicht doch

noch ein wenig echte Magie gibt.

Kinostart: 5. März 2020

Peter Hase

In „Peter Hase 2 – Ein Hase macht sich

vom Acker“ kehrt der liebenswerte,

schelmische Hase Peter wieder zurück. Bea,

Thomas und die Hasen haben eine

Patchwork-Familie gegründet, aber auch

wenn er sich redlich bemüht, gelingt es Peter

nicht, seinen Ruf als kleiner Schlawiner

loszuwerden. Als er sich auf ein Abenteuer

außerhalb des Gartens einlässt, findet er

sich in einer Umgebung wieder, wo seine

spitzbübische Art gut ankommt. Aber als

seine Familie alles riskiert, um ihn wiederzufinden,

muss Peter sich selbst fragen, was

für ein Hase er sein will.

Die menschlichen Hauptrollen an der Seite

der Hasenfamilie übernehmen unter

anderem wieder Rose Byrne („X-Men:

Apocalypse“) und Domhnall Gleeson

(„Star Wars - Episode VIII: Die letzten Jedi“).

Kinostart: 26. März 2020


Medien

Typisch Willy Astor

Knifflige Rätsel für

Detektive

Die Zeit

Witzig, albern, lustig, manchmal auch

tiefgründig ist diese CD, auf jeden Fall also

beste Unterhaltung. Nicht nur Kinder, auch

Eltern werden sich beim Zuhören nicht

langweilen. 36 Titel mit Wortspielen wie

„Schmaiserkarrn und Weberlurst“ oder

„LusTiger“ sind enthalten. Die einzelnen

nicht ganz ernst gemeinten Episoden

verbindet ein witziger roter Faden.

Unterstützt wird Willy Astor dabei von so

manchem Kabarett-Kollegen. Die CD hat

ein schön illustriertes Booklet dabei, so

kann man gleich bei den Liedern mit

einsteigen.

Der Zoo ist kein logischer Garten, Willy Astor

Universal Music, EAN 060257741271

ca. 15,00 Euro

In diesem Buch findet man 17 bildreiche

Rätselkrimis. Ein Rätsel wird auf vier Seiten

dargestellt, mit jeweils zwei Seiten zum

Ausklappen. Zu einem Kriminalfall gehört

eine Beschreibung des Tathergangs,

Personenbeschreibungen und der Ort des

Geschehens. Jetzt kann der Detektiv

loslegen. Nur wer die kurzen Personenbeschreibungen

genau liest und die Bilder

aufmerksam anschaut, wird auch die

richtigen Schlüsse ziehen und den Fall

lösen. Als Hilfestellung gibt es kleine

Hinweise und auf den letzten Seiten dann

die Lösungen. Das Buch ist eine abwechslungsreiche

Beschäftigung für Ratefans ab

ca. 9 Jahren. Im Vordergrund steht hier

nicht das Lesen längerer Texte, sondern das

aufmerksame Beobachten und Kombinieren.

Ein Haus voller Rätsel, Paul Martin, EMF Verlag

ISBN 978-3-96093-622-0, 12,99 Euro

Dieses Buch erzählt uns spannende

Geschichten über die Zeit, wie sie gemessen

wird, welche verschiedenen Uhren und

Kalender es gibt, über Jahreszeiten und

Mondphasen. Was hat ein Längengrad mit

der Zeitmessung zu tun? Orientieren sich

Tiere und Pflanzen auch an der Zeit? Und

wer hat die heutige Uhr eigentlich erfunden

und wieso? Die Zeitrechnungen von

vergangenen Kulturen sind genauso im

Buch enthalten wie Geschichten über

Reisen mit der Zeitmaschine. Diese Dinge

und noch vieles mehr findet man auf den

gut 100 großformatigen Seiten. Die Texte

sind kurz und kindgerecht gehalten mit

vielen Illustrationen. Ein Stichpunkteregister

macht das Nachschlagewerk komplett.

Das Buch der Zeit, Kathrin Köller & Irmela Schautz

Prestel Verlag, ISBN 978-3-7913-7416-1

25,00 Euro

27

Caracho

Bei diesem Brettspiel tritt man als Rennfahrer

gegeneinander an. Dabei hat nicht jeder

Spieler ein eigenes Auto, sondern gibt

anhand von Spielkarten Tipps für die

Platzierung ab. Mit Würfeln werden die

Autos bewegt. Dabei heißt es zu kalkulieren,

mit welchen Fahrzeugen ein Spielzug

sinnvoll ist. Das Spiel hat wenig Zubehör

und eine gute Spielanleitung. Man kann

nach kurzer Vorbereitungszeit losspielen.

Das Spiel ist für zwei bis vier Rennfahrer ab

acht Jahren gedacht. Uns hat das Spiel in

der Gruppe aus Erwachsenen und Kindern

Spaß gemacht, die angegebene Spieldauer

von 20 Minuten war für unser Testspiel

genau richtig. Praktisch ist auch die

kompakte Verpackung, welche sich leicht

im Spieleschrank unterbringen lässt.

Caracho, Anja Dreier-Brückner & Liesbeth Bos

Moses Verlag GmbH, ArtNr.90323, ca. 16,00 Euro


Klischeefrei gegen den Fachkräftemangel

Boy’s Day und Girl’s Day am 26. März 2020

28

Das Bundesjugendministerium und

Bundesbildungsministerium sowie

Verbände aus Wirtschaft, Politik und

Gesellschaft rufen gemeinsam zum

Girls'Day und Boys'Day auf. Der

Aktionstag findet am 26. März 2020 statt.

Eine klischeefreie Berufs- und Studienorientierung

ist das Ziel von Girls'Day

und Boys'Day.

"Der Tag setzt seit vielen Jahren ein Zeichen

für eine Berufs- und Studienwahl frei von

Geschlechterklischees. Er ist für viele junge

Menschen ein wesentlicher Impuls auf dem

Weg der Berufsfindung", sagt Romy

Stühmeier, Leiterin der Bundeskoordinierungsstelle

Boys'Day – Jungen-Zukunftstag.

Der Praxistag erweitert für Mädchen und

Jungen ab Klasse 5 den Blick auf ihre

berufliche Zukunft. Sie lernen Ausbildungsberufe

und Studienfächer kennen, die

immer noch von Geschlechterklischees

geprägt sind. Mädchen gewinnen Einblicke

in technische und handwerkliche Berufe,

sammeln Eindrücke im Bereich Industrie

oder in der IT-Branche. Jungen erkunden

an diesem Tag vielfältige Tätigkeiten, die

im Gesundheits- und Pflegebereich sowie

Erziehung ausgeübt werden. Soziale

Einrichtungen und Bildungsinstitutionen

öffnen ihre Türen und ermöglichen den

Schülern so einen erfahrungsreichen

Praxistag.

Unternehmen und Institutionen profitieren

nachhaltig davon, den Aktionstag anzubieten:

Das Interesse der Schülerinnen und

Schüler, sich nach dem Girls'Day und

Boys'Day um ein Praktikum oder einen

Ausbildungsplatz zu bewerben, ist groß.

Das belegt die aktuelle Girls'Day- und

Boys'Day-Evaluation: 38 Prozent der

Unternehmen, die sich mehrfach am

Girls'Day beteiligen, bekommen Bewerbungen

von ehemaligen Teilnehmerinnen

– die Quote derer, die so eine Anstellung

bekommen, liegt bei beeindruckenden

Foto: © boys-day.de | Björn Gaus

72 Prozent. Von den Institutionen, die

mehrfach am Boys'Day teilnehmen,

erhalten 24 Prozent Bewerbungen – auch

hier ist die Transferquote hoch: 71 Prozent

der ehemaligen Boys'Day-Teilnehmer, die

sich bewerben, werden eingestellt.

"Die Aktionstage sind ein erfolgsversprechendes

Instrument zur Nachwuchssicherung",

sagt Elisabeth Schöppner, Leiterin der

Bundeskoordinierungsstelle Girls'Day –

Mädchen-Zukunftstag: "In Zeiten des

Fachkräftemangels sind die Potenziale aller

Menschen bei Unternehmen und Institutionen

gefragt."

Ihre umweltfreundliche

Qualitätsdruckerei

Broschüren | Etiketten | Bücher

Flyer | Hüllen | Briefbogen

Banderolen | Lettershop

Postkarten | Poster

Druckvorstufe

und mehr ...

www.uhl-media.de


Familie & Beruf

Beruflicher Wiedereinstieg

oder Neuorientierung?

Die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen bietet im Frühjahr 2020

verschiedene Veranstaltungen zum Thema an.

Impulsvortrag mit Workshop:

Nein sagen, aber richtig.

Oft fällt es nicht leicht „Nein“ zu sagen, da wir es gewohnt sind

nett zu sein. Allerdings lassen sich nicht alle Situationen durch

Nett sein lösen. Führung zu übernehmen bedeutet auch klar

„Nein“ sagen zu können.

10. März 2020, 14.00 bis 17.30 Uhr, Agentur für Arbeit Kempten

Anmeldung bei Frau Fromm 0831 2056-280 oder

Kempten-Memmingen.BCA@arbeitsagentur.de

Workshops:

Beruflicher Wiedereinstieg oder Neuorientierung?

Soll ich beruflich wieder einsteigen? Was biete ich? Wie kann ich

mich vorbereiten? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Was bietet der regionale Arbeitsmarkt?

11. Februar 2020, 9.00 bis 12.00 Uhr, Volkshochschule Mindelheim

telefonische Platzreservierung unter 08361 9124

21. April 2020, 9.00 bis 11.00 Uhr, Familienstützpunkt Obergünzburg

ohne Anmeldung

29

Informationsbörse:

Berufe mit Perspektive in Pflege, Erziehung und

Kinderpflege (Teilzeit/Vollzeit)

Informationen aus erster Hand zu Qualifizierungsmöglichkeiten,

Arbeitsbedingungen und beruflichen Perspektiven.

24. März 2020, 14.00 bis 16.00 Uhr, Agentur für Arbeit Kempten

Anmeldung bei Frau Fromm 0831 2056-280 oder

Kempten-Memmingen.BCA@arbeitsagentur.de

Infoveranstaltung:

Qualifizierung zum/r Kinderpfleger/in oder

Erzieher/in in Teilzeit

Diese Berufe in Erziehung und Kinderpflege sind anspruchsvoll und

vielseitig. Nach einer fundierten Ausbildung bzw. Qualifizierung

bietet diese Tätigkeit einen abwechslungsreichen Berufsalltag und

hervorragende Jobchancen.

Sie möchten sich beruflich verändern?

Berufe mit Perspektiven in der Pflege,

Erziehung und Kinderpflege

Wir bieten Ihnen Infos zu Berufen mit ausgezeichneter Jobperspektive.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung oder Qualifizierung in Teilzeit oder

Vollzeit? Besuchen Sie unsere Infobörse am

Dienstag, 24. März, 14:00 - 16:00 Uhr

in der Agentur für Arbeit, Rottachstr.26, 87439 Kempten, 1. Stock

Bitte reservieren Sie sich Ihren Platz bei Christina Fromm:

0831 2056-280 oder Kempten-Memmingen.BCA@arbeitsagentur.de

23. April 2020, 17.00 Uhr, Kolping Akademie Memmingen

Offene Gesprächsrunde mit Moderation:

Das Elterncafé

Informationen zum Wiedereinstieg und zur Neuorientierung

unter Gleichgesinnten, mit Kinderbetreuung.

6. März 2020, 9.30 bis 11.00 Uhr, Kinderschutzbund Memmingen

ohne Anmeldung

Publication name: 200116_Anz_Obacht_BCA_Berufe_Perspektive_01 generated:

2020-01-16T12:10:07+01:00


30

Eine Weihnachtskrippe

für den Kindergarten

Bad Grönenbach

Bild: Silke Feucht

Die Kinder der Gruppe Glückskäfer vom

gemeindlichen Kindergarten in Bad

Grönenbach durften sich im vergangenen

Dezember über einen handgefertigten

Krippenstall freuen. Max Sonntag aus

Bad Grönenbach, der seit vielen Jahren

Weihnachtskrippen in liebevoller Handarbeit

herstellt, hat das Stück für die Kinder

so angefertigt, dass es nicht nur zum

Anschauen, sondern auch zum Spielen

geeignet ist. „Es war eine große Überraschung,

und die Krippe wird fleißig von

den Glückskäferkindern bespielt. Vielen

lieben Dank dafür!“ so die Leiterin Silke

Feucht.

Infobroschüren zu

staatlichen Familienleistungen

und Förderungen

Beim Bundesministerium für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend können

zahlreiche interessante Broschüren zu

staatlichen Familienleistungen kostenlos

heruntergeladen oder als Printexemplar

bestellt werden. Es gibt Infos zur Beantragung

von Geldleistungen, zu Hilfen in

besonderen Lebenslagen z.B. für Alleinerziehende

oder auch Weiterführendes zu

den Themen Vereinbarkeit von Familie

und Beruf und Wiedereinstieg.

www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen

Treff für alleinerziehende und

getrennt lebende Väter

Der Familienstützpunkt Hand in Hand im

Stadtteil Haken in Kaufbeuren bietet einen

Vätertreff für alleinerziehende und

getrennt lebende Väter an.

Am Sonntag, 17. Februar 2020 gibt es ab

9.30 Uhr einen gemeinsamen Brunch mit

Erfahrungsaustausch und Kinderbetreuung.

Der Unkostenbeitrag pro Familie ist 3,00 Euro.

Der nächste Termin findet am Samstag,

13. April 2020 statt.

Bistum Augsburg Männerseelsorge, Gerhard Kahl

maennerseelsorge@bistum-augsburg.de

Familienstützpunkt Hand in Hand

Barbarossa-straße 24, 87600 Kaufbeuren

Kinderschutzbund

Ottobeuren sucht

Ferienjobber

Der Deutsche Kinderschutzbund

Ortsverband Ottobeuren e.V. sucht

Betreuer für die Ferienbetreuung der

Grundschüler in den Sommerferien

2020.

Zu zweit wird eine kleine Gruppe von

maximal 12 Kindern betreut. Die Basis ist

dabei das Kinderhaus Pfiffikus, nach

Absprache gibt es Ausflüge zu Spielplätzen

etc. Gesucht sind Personen, die idealerweise

bereits Erfahrung in der Betreuung von

Grundschülern haben oder zur Zeit eine

Ausbildung in dieser Richtung machen.

Die Ferienbetreuung findet vom 27. Juli

bis zum 14. August 2020 statt und beläuft

sich von Montag bis Freitag täglich auf

ca. 6 Stunden am Vormittag.

Die Entlohnung beläuft sich auf 10,00 Euro

pro Stunde, zusätzlich wird ein Zeugnis/

eine Referenz ausgestellt.

Interessierte können sich direkt beim

DKSB Ottobeuren melden unter

info@dksb-ottobeuren.de.


Nachrichten

Bei One Billion Rising

wird auch in Leutkirch getanzt

Vom Kindergarten

bis zur Hochschulreife

„Wir machen uns stark gegen Gewalt an

Frauen und Mädchen.“ Unter diesem

Motto steht der weltweite Aktionstag One

Billion Rising.

Und auch in Leutkirch tanzen dann

hunderte Schülerinnen und Schüler auf

dem Kornhausplatz. Interessierte sind am

14. Februar 2020 eingeladen, den Flashmob

zu begleiten und so ebenfalls ein Zeichen

dafür zu setzen, dass Gewalt an Frauen und

Mädchen in Leutkirch keinen Platz hat.

Organisiert wird der Tag von Leutkircher

Schulen, unterstützt von „Demokratie

leben!“. „Es wäre toll, wenn sich neben den

Schülerinnen und Schülern zum Beispiel

auch Leutkircher Unternehmen an der

Aktion beteiligen würden“, sagt Hannah

Foto: Stiftung St. Anna

Keil von der Koordinierungs- und Fachstelle

der Partnerschaft für Demokratie.

Tanzwillige können die Choreografie zum

Song „Break the Chain“ im Internet erlernen.

Der Flashmob findet um 10.00 Uhr auf

dem Kornhausplatz statt. Im Anschluss

laden verschiedene Infostände dazu ein,

sich über das Thema und damit befasste

Einrichtungen in der Region zu informieren.

Das Grußwort wird Polizeipräsident

Uwe Stürmer halten, nach dem Flashmob

wird es um 10.30 Uhr im Bocksaal einen

Vortrag von Kriminalhauptkommissar

Florian Suckel mit dem Titel „Sicher.

Unterwegs. – Gewalt gegen Frauen im

öffentlichen Raum“ geben.

Alles unter einem Dach vom Kindergarten

bis zu den Klassen 1 bis 12 bietet die

International School Ulm/Neu-Ulm. Mit

der Unterrichtssprache Englisch und einem

international zertifizierten Lehrplan

können die Schüler verschiedene anerkannte

Abschlüsse bis hin zum International

Baccalaureate absolvieren.

Am Samstag, 8. Februar 2020 sind die Türen

für alle Interessierten geöffnet. Schüler und

Lehrer stehen für Fragen und Gespräche

zur Verfügung. Gern kann die Kinderbetreuung

während der Veranstaltung genutzt

werden. Snacks und Getränke stehen bereit.

Tag der offenen Tür am Samstag, 8. Feburar 2020

von 9.30 bis 13.00 Uhr

International School Ulm/Neu-Ulm

Schwabenstraße 25, 89231 Neu-Ulm, www.is-ulm.de

Ihre umweltfreundliche

Qualitätsdruckerei

Broschüren | Etiketten | Bücher

Flyer | Hüllen | Briefbogen

Banderolen | Lettershop

Postkarten | Poster

Druckvorstufe

und mehr ...

www.uhl-media.de

31

Bildungsangebote zu Haushaltstechniken

in Landsberg

Die Abteilung Haushaltstechnik und Textil

am Agrarbildungszentrum in Landsberg

bietet verschiedene Seminare im Haushaltsbereich

an, z. B. Kochen und Kleiden

in Familien mit Kleinkindern oder

Kindgerecht Kochen mit geeigneten

Küchengeräten. Diese Bildungsangebote

richten sich an Eltern mit Kindern im Alter

von 0 bis 6 Jahren oder Mitarbeiterinnen

von Kitas.

www.haushaltstechnik.bayern.de


Offener Elterntreff

in Obergünzburg

32

Der offene Elterntreff in Obergünzburg ist

eine Alternative zu bestehenden Gruppen.

Er richtet sich an Eltern, die sich für

Themen interessieren wie beispielsweise

unerzogen, windelfrei, kitafrei, Stoffwindeln,

Kindergebärden, Langzeitstillen, attachment

parenting, Achtsamkeit, gewaltfreie

Kommunikation oder auch Bindung nicht

nur zwischen Eltern und Kindern sondern

auch unter den Eltern an sich.

Melanie Probst, Gründerin von Familienbegleitung

Allgäu, hat diese Gruppe ins

Leben gerufen und leitet auch die Treffen.

„Ich habe die Erfahrung gemacht, dass

Eltern, die windelfrei praktizieren oder

dessen Kind mit vier Jahren noch im

Familienbett schläft oder gestillt wird, oft

etwas seltsam angeschaut werden. Für das

Unter diesem Motto fand 2018 der

Frauenstreik anlässlich des Weltfrauentags

in Spanien statt, bei dem auch

Königin Laetizia von Spanien mit dabei

war.

Dieser wichtige Tag für alle Frauen der Welt

wurde zum ersten Mal 1911 gefeiert. Er

entstand aus einer Initiative verschiedener

sozialistischer Organisationen heraus, um die

Frauenrechte zu stärken. Das Hauptanliegen

war gleichberechtigtes Wahlrecht für

Frauen. Später ging es dann darum, auf

Benachteiligung und Gewalt gegen Frauen

aufmerksam zu machen. Auch unterschiedliche

Löhne gehörten schon immer zu den

wichtigen Themen der Initiatorinnen.

Zu den ersten Ländern, die den Weltfrauentag

feierten, gehörte auch Deutschland.

Inzwischen gibt es diesen besonderen Tag

Gros der Eltern ist das einfach nicht üblich,

und somit ist es dann für diejenigen, die

diese Art der Elternschaft praktizieren

natürlich schwer sich auszutauschen.“

An diesem offenen Elterntreff können

sowohl Schwangere als auch Eltern mit

Kindern bis ins Schulalter teilnehmen. Ein

kleines Frühstück ist jeweils im Preis

inbegriffen. Der Treff findet auch in den

Ferien statt. Der Zeitraum ist offen, das

heißt die Eltern können zwischen 9.30 und

11.00 Uhr kommen und gehen wann sie

möchten.

BindungsRaum, offener Elterntreff, dienstags von

9.30 bis 11.00 Uhr, 5,00 Euro/Stunde

Zentrum Chon Ji in Obergünzburg

www.trageberatung-allgaeu.de

Weltfrauentag am 8. März 2020

Wenn die Frauen streiken, dann steht die Welt still

in über 200 Ländern. Einige davon

behandeln den Frauentag als gesetzlichen

Feiertag, zum Beispiel Russland, Serbien,

Tunesien oder Angola. Die Chinesinnen

haben an diesem Tag nachmittags frei, und

viele Italienerinnen bekommen von ihren

Chefs eine Blume. In Deutschland ist Berlin

seit 2019 dabei und hat den 8. März zum

gesetzlichen Feiertag erklärt.

Aber auch ohne offiziellen Feiertag gibt es in

vielen Städten besondere Veranstaltungen

zum Thema Frau sein. Bis heute hat sich das

Hauptanliegen, die Ungleichbehandlung

von Frauen, nicht verändert. Trotz vieler

Verbesserungen gibt es noch immer

Lebensbereiche, in denen Frauen benachteiligt

werden. Deshalb ist es wichtig, nicht nur

an diesem besonderen Tag, sondern an jedem

Tag für die Rechte der Frau einzustehen.

Lokale Bündnisse

für Familien

engagieren sich

Das Bundesministerium für Familien,

Senioren, Frauen und Jugend hat 2004 die

Initiative „Lokale Bündnisse für Familien“

ins Leben gerufen. Inzwischen haben sich

bundesweit viele solcher Zusammenschlüsse

gebildet, rund 620.

Ein Bündnis für Familien bildet sich aus

verschiedenen Organisationen, Unternehmen

und gesellschaftlichen Gruppen. Das

Ziel dieser Zusammenschlüsse ist es, sich

gemeinsam für Familien stark zu machen

und Familien lokal zu unterstützen. Dazu

gibt es konkrete Aktionen und Maßnahmen,

die von den Bündnispartnern

durchgeführt werden. Das kann zum

Beispiel ein Familientag sein, eine Initiative

für Spielplätze, oder angeschlossene

Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern

besonders familienfreundliche Arbeitsbedingungen.

In einem Verbund ist es

leichter, Aktionen durchzuführen und

Verbesserungen zu erreichen.

Ein Bündnis gründen kann jeder, der aktiv

etwas für Familienfreundlichkeit in seiner

Heimat machen möchte. Viele Informationen

und Unterstützung gibt es online. Dort

findet man auch einen Kontakt zum

Servicebüro, um sich beraten zu lassen,

sowie das Magazin „Familie leben“ zum

Download. Im Allgäu gibt es in folgenden

Orten Lokale Bündnisse für Familien:

Amtzell, Isny, Kaufbeuren, Kempten,

Leutkirch, Memmingen, Mindelheim,

Sonthofen, Weilheim.

www.lokale-buendnisse-fuer-familien.de


TERMINKALENDER

Samstag, 1. Februar 2020

10.00 - 12.00 Uhr

Fossilien – Erdgeschichte zum Anfassen

Alpinmuseum, Kempten

Workshop für Kinder ab 5 Jahren

Mineralien und Fossilien kennenlernen

und Kopie eines Fossils anfertigen

Anmeldung unter 0831 2525369 oder

kulturamt@kempten.de

10.00 - 13.00 Uhr

Sophie's Bücherwelt

Pfarrgasse 15, Kaufbeuren

Bücherbasar zugunsten von Projekten

der Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Schnipselgesichter, 4 - 6 Jahre, nur mit

Begleitperson, Anmeldung unter

08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

14.00 - 16.00 Uhr

Langlaufkurs 1. Tag

Langlaufstadion, Isny

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Dienstag, 4. Februar 2020

9.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst erleben

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem

Austausch für Mütter und Väter mit

Kindern bis 3 Jahren, ohne Anmeldung

Donnerstag, 6. Februar 2020

19.00 Uhr

Podiumsdiskussion: "Feminismus! Ein

Gespräch zwischen Generationen."

Zumsteinhaus, Kempten

Das Gespräch wird moderiert von der

Gleichsttellungsbeauftragten, für

Frauen von 20+ bis 70+, Veranstalter

Kulturamt

Freitag, 7. Februar 2020

Samstag, 8. Februar 2020

10.00 - 12.30 Uhr

Typisch Jungs – Typisch Mädchen?

Kempten Museum, Kempten

Workshop für Kinder von 9 - 13 Jahren

Gibt es wirklich typische Dinge, die

nur für Jungs und nur für Mädchen

gelten? Anmeldung unter

0831 2525-369 oder

kulturamt@kempten.de

13.30 Uhr

Lust auf Schaf? Ein tierischer

Spaziergang

Marktoberdorf

8,00 Euro

Familienführung – ein spannender

Spaziergang mit Schäfer Roland und

seiner Herde, Anmeldung unter

08342 2931. Infos zum Treffpunkt bei

Anmeldung.

14.00 - 20.00 Uhr

Stadtpark-Eröffnung

mit Konzert Vivid Curls

Stadtpark, Kempten

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Sonntag, 9. Februar 2020

14.00 - 20.00 Uhr

Stadtpark-Eröffnung mit Musik

Stadtpark, Kempten

14.00 Uhr

Disney Junior Mitmach-Kino

Filmaus Huber, Türkheim

Kinospaß und Interaktion für Kinder

von 2 bis 7 Jahren

15.00 & 16.30 Uhr

1001 Nacht

Stadttheater, Kempten

Erw. 10,00 / Kinder 7,50 Euro

Musikalisches Mitmach-Märchen mit

Tanz im THEaterOben, für Kinder ab

5 Jahren, Dauer 60 Minuten, Karten

über www.theaterinkempten.de oder

0831 206430

33

105,00 Euro für beide Tage

Für Anfänger und Geübte, Infos und

Anmeldung über Isny Marketing

GmbH 07562 97563-0, der zweite

Kurstag ist Sonntag 2. Februar

10.00 - 14.00 Uhr

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

Treffpunkt für Eltern mit Baby, Infos

unter 08241 6866 oder

www.kinderschutzbund-buchloe.de

das Musical

Ihre Termine im obacht

Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine

für Februar/

März bis spätestens

1. März 2020 mit allen

benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de

17.00 Uhr

Eröffnung

Stadtpark, Kempten

mit buntem Programm

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

02. April 2020 16:30 Uhr

Mindelheim - Stadttheater im Forum

03. April 2020 16 Uhr

Memmingen - Stadthalle

nach den Kinderbüchern

von Ingo Siegner

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.theater-lichtermeer.de


15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

15.00 Uhr

Disney Junior Mitmach-Kino

Cineplex, Memmingen

Kinospaß und Interaktion für Kinder

von 2 bis 7 Jahren

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Dienstag, 11. Februar 2020

10.00 - 11.30 Uhr

34 Rituale im Familienalltag

Werkstattladen, Mindelheim

kostenlos

Elterncafe, für Schwangere und Eltern

mit Kindern bis drei Jahren, ohne

Anmeldung

18.00 - 20.00 Uhr

Kinder und Medien – was ist erlaubt?

Stadtteilbüro MM-Ost, Memmingen

kostenlos

VHS - Vortrag Nr. MM1137 zur

Mediennutzung, Anmeldung über

VHS Memmingen

www.vhs-memmingen.de

19.30 - 21.00 Uhr

Auf der Suche nach Harmonie

Grimmelhaus, Memmingen

6,00 / Abendkasse 7,00 Euro

VHS Workshop Nr. MM1175 über

Gelassenheit, Glück. Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

19.30 - 21.00 Uhr

Ist mein Kind bereit für die Schule?

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

Vortrag der KJF-Beratungsstelle, bitte

anmelden unter 08241 6866

20.00 Uhr

Kino – Systemsprenger

Neues Ringtheater, Isny

Film über schwererziehbares Kind

Donnerstag, 13. Februar 2020

10.00 - 11.30 Uhr

All inclusive – Maxis

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Meerjungzauberer, Hexenfrosch oder

Ritteralien – Workshop für Jugendliche

von 12 bis 16 Jahren mit und ohne

Behinderung. Jeder ist willkommen.

Anmeldung unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

16.00 Uhr

Die Schöne und das Biest

Stadttheater, Kempten

ab 19,00 Euro

Familienmusical, Tickets unter 0180

6335577 oder www.theater-liberi.de

Freitag, 14. Februar 2020

10.00 Uhr

One Billion Rising

Kornhausplatz, Leutkirch

Tanzen gegen Gewalt an Frauen und

Mädchen, jeder kann mitmachen

14.00 - 17.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Gemeinschaftsschule, Leutkirch

Informationsveranstaltung für Interessierte

mit Vortrag vom Schulleiter um

15.00 Uhr

17.00 Uhr

Mystische Laternenwanderung

Marktoberdorf

Erw.5,50 / Kinder 4,00 Euro

Familienführung in der Nacht

Anmeldung und Infos zum Treffpunkt

unter 08342 400845

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Samstag, 15. Februar 2020

13.30 - 16.30 Uhr

MidiAtelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Wer oder was bist du ? 7 bis 11 Jahre

Anmeldung unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

15.00 Uhr

Bilderbuchkino

Stadtbücherei, Memmingen

"Für Hund und Katz ist auch noch

Platz", für Kinder ab 3 Jahren, ohne

Anmeldung

19.30 Uhr

"Hase Hase"

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Familienkomödie ab 14 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Sonntag, 16. Februar 2020

13.00 - 15.00 Uhr

Kinderkleider- und Spielzeugbasar

Festhalle, Westerheim

Alles rund ums Kind, Kleidung bis Gr. 176

15.00 Uhr

Zinnober in der grauen Stadt

Stadttheater

Kempten

Erw. 10,00 / Kinder 7,50 Euro

Theater für Kinder ab 8 Jahren

Dauer 60 Minuten, THEateroben

Karten www.theaterinkempten.de

oder 0831 206430

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

16.00 Uhr

Dschungelbuch

Festspielhaus, Füssen

ab 17,00 Euro

Familienmusical, Tickets unter 0180

6335577 oder www.theater-liberi.de

Dienstag, 18. Februar 2020

17.15 - 18.15 Uhr

HipHop Jam

VHS Gesundheitsraum 1, Memmingen

52,60 Euro

Start des Funk-Dance Kurs VHS Nr.

MM5525 für Kinder und Jugendliche

von 11 bis 16 Jahren. Feste

Turnschuhe,Handtuch und Getränk

bitte mitbringen Der Kurs umfasst

12 Abende, Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

Freitag, 21. Februar 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

Treffpunkt für Eltern mit Baby, Infos

unter 08241 6866 oder

www.kinderschutzbund-buchloe.de

Samstag, 22. Februar 2020

15.00 Uhr

Die Hexenprinzessin

Mehrgenerationenhaus

Bad Wörishofen

Spenden erbeten

Kasperletheater für Kinder ab 3 Jahren

Länge ca. 25 Minuten

19.00 Uhr

Homeless Boogie Nirvana

Kellerbühne Podium, Kaufbeuren

Boogie, Blues und Rock`n Roll

Vorverkauf AZ im Buron Center unter

08341 809634

Mittwoch, 26. Februar 2020

10.00 - 11.30 Uhr

All inclusive – Minis

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Fantastische Wesen – Materialcollagen.

Workshop für Kinder von 7 bis 11

Jahren mit und ohne Behinderung.

Jeder ist willkommen. Anmeldung

unter 08331 870771 oder

info@mewo-kunsthalle.de


Donnerstag, 27. Februar 2020

14.00 - 17.00 Uhr

Farb- und Schattenspiele

Residenz Hofgartensaal, Kempten

Workshop, Kinder von 8 bis 14 Jahren

Bilder gestalten mit Ölkreiden

Anmeldung unter 0831 2525-369

oder kulturamt@kempten.de

Freitag, 28. Februar 2020

14.00 - 17.00 Uhr

Farb- und Schattenspiele

Residenz Hofgartensaal, Kempten

Workshop, Kinder von 8 bis 14 Jahren

Bilder gestalten mit Ölkreiden

Anmeldung unter 0831 2525-369

oder kulturamt@kempten.de

Samstag, 29. Februar 2020

14.00 Uhr

Auf Entdeckertour ins Wurzacher

Ried – Spuren im Schnee

Natursschutzzentrum - Moor Extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00; 4,50 / Kinder 2,00/ Familien

10,00 Euro

Familienführung, auch für Kinderwagen

geeignet, Dauer ca. zwei Stunden

19.30 Uhr

Moby Dick – Premiere

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Theater, geeignet ab 12 Jahren

Vorverkauf über Reservix

19.30 Uhr

Das Puppenspiel vom Dr. Faust

Marionettentheater, Memmingen

Derniere, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

Sonntag, 1. März 2020

Einlass ab 9.30 Uhr

Klein-Kinder-Kino

Cineplex, Memmingen

5,00 / 4,50 Euro online

Kinder-Kino mit großer Filmauswahl

und obacht Rahmenprogramm

Glücksrad, Schminken und Kinoquiz

ganztägig

Saisoneröffnung

Archäologischer Park Cambodunum

Kempten

19.30 Uhr

Moby Dick

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Theater, geeignet ab 12 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Montag, 2. März 2020

16.00 - 16.30 Uhr

Der Kasperl und der geheimnisvolle

Schlüssel

Stadtbücherei, Mindelheim

3,00 Euro

Kasperletheater, Karten gibt’s an der

Nachmittagskasse

Dienstag, 3. März 2020

9.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst

erleben

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem Austausch

für Mütter und Väter mit Kindern bis

3 Jahren, ohne Anmeldung

Dienstag, 3. März 2020

9.30 - 12.00 Uhr

Frühlingsbrunch

Kath. Gemeindehaus, Leutkirch

3,00 Euro Unkostenbeitrag

Alle Frauen mit und ohne Kind sind

eingeladen.

Mittwoch, 4. März 2020

18.30 - 21.30 Uhr

Keep cool – Für mehr Power und

Gelassenheit im Alltag mit Kindern

Seb. Lotzer Realschule, 1. OG

Memmingen

50,70 Euro

Seminar zum Thema Konflikte und

Stress in der Familie. VHS Kurs Nr.

MM1235, der Kurs umfasst drei

Abende. Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

20.00 Uhr

Mutter Courage und ihre Kinder

Stadtsaal, Kaufbeuren

Landestheater Schwaben, Vorverkauf

über Reservix

Freitag, 6. März 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

Treffpunkt für Eltern mit Baby, Infos

unter 08241 6866 oder

www.kinderschutzbund-buchloe.de

14.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Gymnasium Marianum, Buxheim

Informationen zum Übertritt und zum

neuen sozialwissenschaftlichen Zweig

35

TAG DER OFFENEN TÜR

am Freitag, 06.03.2020 ab 14 Uhr

www.wirstartendurch.info


36

15.00 Uhr

Der König der Löwen – Kinderkino

Jugendcafè frox, Mindelheim

2,00 Euro

Film für Kinder ab 6 Jahren, Dauer

85 Minuten, Veranstalter Landratsamt

Unterallgäu

19.30 Uhr

Moby Dick

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Theater, geeignet ab 12 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Samstag, 7. März 2020

9.00 - 12.00 Uhr

Basar rund um's Kind

Umweltstation, Legau

Einlass für Schwangere schon um

8.30 Uhr mit Mutterpass

9.00 Uhr

Kinderkleider-Basar

Turnhalle, Benningen

Einlass für Schwangere mit Mutterpass

um 8.45 Uhr. Babysachen sind barrierefrei

zu erreichen.

ab 9.00 Uhr

Burning Boots Banked Slalom

Snowboarden

Idealhang Brauneck, Lenggries

Startgebühr 20,00 Erw. / 10,00 Kinder

von Freitag bis Sonntag, Snowboarden

in seiner schönsten Form, Infos unter

www.burning-boots.com

9.30 - 12.30 Uhr

Flow Motion

Gesundheitsraum, 1. Stock

Machnigstraße 4, Memmingen

19,60 Euro

VHS Kurs zur Bewegung mit Pois, von

8 bis 80 Jahren. Es gibt verschiedene

Pois zum Probieren. Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

nachhaltig.erfolgreich.

Ihr Ausbildungsplan erwartet

Sie unter Tel. 0175 1627670

10.00 - 12.00 Uhr

Mummenschanz – Spielen wie im

Mittelalter

Kempten Museum, Kempten

Workshop für Kinder ab 6 Jahren

Kinderspiele und Kleidung aus dem

Mittelalter, Anmeldung unter 0831

2525-369 oder kulturamt@kempten.de

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Reis, Sand und vieles mehr – Die

Materialcollage, 4 bis 6 Jahre, nur mit

Begleitperson, Anmeldung unter

08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

13.30 Uhr

Lust auf Schaf? Ein tierischer

Spaziergang

Marktoberdorf

8,00 Euro

Familienführung – ein spannender

Spaziergang mit Schäfer Roland und

seiner Herde, Anmeldung unter

08342 2931. Infos zum Treffpunk bei

Anmeldung.

19.00 Uhr

Capriolen – im Rahmen des intern.

Frauentags

Kellerbühne Podium, Kaufbeuren

Julia von Miller und Band, Vorverkauf AZ

im Buron Center unter 08341 809634

19.30 Uhr

Moby Dick

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Theater, geeignet ab 12 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Sonntag, 8. März 2020

15.00 Uhr

Double Drums – Groovin`Kids

Kurhaus am Park, Isny

Erw. 6,00 / Kinder 5,00 Euro

Familienkonzert mit Rhythmusinstrumenten,

für Kinder ab 4 Jahren geeignet

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

19.30 Uhr

Moby Dick

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Theater, geeignet ab 12 Jahren

Vorverkauf über Reservix

Montag, 9. März 2020

18.00 - 19.30 Uhr

Zuerst der Kurs und dann der Hund

Seb. Lotzer Realschule, 1. OG

Memmingen

35,00 Euro

Start VHS Kurs Nr. MM1473 zur

Hundehaltung und Alltag mit Hund.

Der Kurs umfasst vier Abende.

19.30 Uhr

Konzert zum intern. Frauentag

Stadtsaal, Kaufbeuren

Konzert der Musikschule mit

Gästen als Dankeschön für ehrenamtlich

tätige Frauen.

Dienstag, 10. März 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Frühlingsdeko basteln

Werkstattladen, Mindelheim

kostenlos

Elterncafe, für Schwangere und Eltern

mit Kindern bis drei Jahren, ohne

Anmeldung

Donnerstag, 12. März 2020

9.00 - 15.00 Uhr

Kinderkleiderbasar

Festhalle, Wolfertschwenden

Es gibt Kleidung und Spielsachen rund

ums Kind.

Freitag, 13. März 2020

16.30 - 17.30 Uhr

Kleider- und Spielzeugmarkt

Kath. Pfarrheim, Altenstadt

Vorabverkauf beim Basar rund ums

Kind für Schwangere mit Mutterpass

und eine Begleitperson

Samstag, 14. März 2020

9.00 - 11.00 Uhr

Kleider- und Spielzeugmarkt

Kath. Pfarrheim, Altenstadt

11.00 Uhr

Geschichten um 11

Stadtbücherei, Mindelheim

kostenlos

Vorlesestunde für Kinder, ohne

Anmeldung

12.00 - 14.30 Uhr

Kinderkleider- und Spielzeugbasar

Turn- und Festhalle, Memmingerberg

Einlass für Schwangere mit Mutterpass

und Begleitperson um 11.30 Uhr

15.00 Uhr

Der sprechende Stein

Mehrgenerationenhaus

Bad Wörishofen

Spenden erbeten

Kasperletheater für Kinder ab 3 Jahren

Länge ca. 25 Minuten

Sonntag, 15. März 2020

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

Dienstag, 17. März 2020

15.00 Uhr

Bilderbuchkino

Stadtbücherei, Memmingen

"Der Apfelbaum", für Kinder ab

3 Jahren, ohne Anmeldung

www.hundeschule-allgaeu.de


19.30 Uhr

Sprechstunde Kinderarzt

Stadthalle, Memmingen

5,00 Euro

Vortrag und Buchvorstellung von

Dr. med. Büttner

Freitag, 20. März 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

Treffpunkt für Eltern mit Baby, Infos

unter 08241 6866 oder

www.kinderschutzbund-buchloe.de

14.00 - 16.00 Uhr

Waldfamilientag

Waldkindergarten im Bannwald

Ottobeuren

Ein Nachmittag für alle, die den Waldkindergarten

kennenlernen möchten.

17.00 Uhr

Stadtralley

Marktoberdorf

Erw.5,50 / Kinder 4,00 Euro

Kreuz und quer durch Marktoberdorf

für Kinder von 9 bis 12 Jahre. Anmeldung

und Infos zum Treffpunkt unter

08342 400845.

19.30 - 21.00 Uhr

Ängste, Sorgen, Panikattaken

Grimmelhaus, Memmingen

6,00 / Abendkasse 7,00 Euro

Möglichkeiten der Behandlung und

Selbsthilfe, VHS Vortrag Nr. MM1183

Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

19.30 Uhr

Stadtgeschichten – Teil 3 Premiere

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Kaufbeurer Geschichte(n) unter dem

Hakenkreuz, Theater ab 12 Jahren

Tickets unter Reservix

Kommunion?

Konfirmation?

Taufe?

Samstag, 21. März 2020

13.30 - 16.30 Uhr

MidiAtelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Alpen aufgefaltet, 7 - 11 Jahre

Anmeldung unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

19.30 Uhr

Stadtgeschichten – Teil 3

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Erw. ab 12,00 / Kinder ab 7,00 Euro

Kaufbeurer Geschichte(n) unter dem

Hakenkreuz, Theater ab 12 Jahren

Tickets unter Reservix

ganztägig

Kuchenverkauf im Fenepark

Kempten

Verkauf zu Gunsten des Fördervereins

Wichtelburg e.V., Kempten, Erlös

kommt der familienähnlichen Kleinkindbetreuung

im Allgäu zu Gute

Sonntag, 22. März 2020

10.00 - 14.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Josef-Kentenich-Schule

Kempten-Leubas

Schulbesichtigung mit

Kinderprogramm

13.00 - 15.30 Uhr

Kinderbasar

Schulturnhalle, Markt Rettenbach

Einlass von Schwangeren mit

Begleitung 30 Minuten vorher

14.00 Uhr

Auf Entdeckertour ins Wurzacher

Ried – Baumeister Biber

Natursschutzzentrum - Moor Extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00; 4,50 / Kinder 2,00/ Familien

10,00 Euro

Familienführung, auch für Kinderwagen

geeignet, Dauer ca. zwei Stunden

Dienstag, 24. März 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Hausmittel bei Fieber

Werkstattladen, Mindelheim

kostenlos

Elterncafe, für Schwangere und Eltern

mit Kindern bis drei Jahren, ohne

Anmeldung

19.00 - 20.30 Uhr

Sei nicht nett, sei echt und wertschätzend

Grimmelhaus, Memmingen

6,00 / Abendkassse 7,00 Euro

VHS Vortrag Nr. MM1123 zur

wertschätzenden Kommunikation

Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

Mittwoch, 25. März 2020

18.00 - 19.30 Uhr

Elterngeld, ElterngeldPlus und mehr

Donum Vitae, Kaufbeuren

Informationsveranstaltung, Anmeldung

unter 08341 9993650 oder

kaufbeuren@donum-vitae-bayern.de

Freitag, 27. März 2020

19.00 Uhr

Fackelführung

Archäologischer Park Cambodunum

Kempten

Anmeldung unter 0831 2525369 oder

museen@kempten.de

Samstag, 28. März 2020

10.00 - 12.00 Uhr

Tabula rasa – römische Schreibtäfelchen

Archäologischer Park Cambodunum

Kempten

Workshop für Kinder ab 8 Jahren

Wachstäfelchen bauen und beschriften

Anmeldung unter 0831 2525369 oder

museen@kempten.de

19.00 Uhr

Fackelführung

Archäologischer Park Cambodunum

Kempten

Anmeldung unter 0831 2525369 oder

museen@kempten.de

Sonntag, 29. März 2020

12.00 - 16.00 Uhr

Familiensonntag

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro pro Familien(min. 1 Erwachsener)

Kreativer Tag in der Kunsthalle, die

Ateliers stehen zur Verfügung. Um

12.30 und 14.30 Uhr Kurzführung.

15.00 & 16.30 Uhr

Die kleine Schusselhexe

Stadttheater, Kempten

Erw. 10,00 / Kinder 7,50 Euro

Theater für Kinder ab 4 Jahren

Dauer 40 Minuten, THEaterOben 37

Karten www.theaterinkempten.de

oder 0831 206430

15.00 Uhr

Kasperl und die Steinrose

Marionettentheater, Memmingen

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

Montag, 30. März 2020

19.00 - 20.30 Uhr

Hochsensibel, Problem oder

Begabung?

Grimmelhaus, Memmingen

6,00 / Abendkasse 7,00 Euro

VHS Vortrag mit Diskussion Nr.

MM1121, Anmeldung unter

www.vhs-memmingen.de

Dienstag, 31. März 2020

19.30 - 21.00 Uhr

Abschied, Trennung, Trauer, Verlust

Grimmelhaus, Memmingen

6,00 / Abendkasse 7,00 Euro

Loslassen und inneren Frieden finden

VHS Vortrag Nr. MM1185. Anmeldung

unter www.vhs-memmingen.de

Wir haben den

richtigen Rahmen für Ihr Fest

www.herrmaxundfrauhopfen.de

Brauerei | Restaurant | Biergarten | Festsaal


ADRESSEN

AELF

Familienstützpunkt Obergünzburg

Kunstschule

Stadtbibliothek

Adenauerring 97

Gutbrotstraße 39

Gerhardingerweg 3

Martin-Luther-Platz 1

87437 Kempten

87634 Obergünzburg

87435 Kempten

87700 Memmingen

AELF

Festhalle

Kurhaus am Park

Telefon 08331 850156

Hallstadtstraße 1

August-Hederer Straße 12

Unterer Grabenweg 18

www.bibliothek.memmingen.de

87719 Mindelheim

87766 Memmingerberg

88316 Isny

Stadtbücherei

Agentur für Arbeit

Gemeinschaftsschule

Landestheater Schwaben

Mindelgasse 1

Mühlweg 3a

Seehausweg 2

Theaterplatz 2

87719 Mindelheim

86899 Landsberg

88299 Leutkirch

87700 Memmingen

Stadtmuseum

Agentur für Arbeit

Grimmelhaus

Landratsamt Unterallgäu

Zangmeisterstraße 8

Marktoberdorfer Straße 29

Ulmerstraße 19

Bad Wörishofer Straße 33

87700 Memmingen

86956 Schongau

87700 Memmingen

87719 Mindelheim

Stadtsaal

Agentur für Arbeit

Hochschule

Langlaufstadion isny

Augsburgerstraße 2

Otto-Müller Straße 2

Bahnhofstraße 61

Lohbauerstraße

87760 Kaufbeuren

87600 Kaufbeuren

87435 Kempten

88316 Isny

Stadtteilbüro MMOst

Allgäuer Volkssternwarte

Isergebirgsmuseum

Marionettentheater

Baltenplatz 1

Wolferts 40

Bürgerplatz1

Schweizerberg 8

87700 Memmingen

87724 Ottobeuren

87760 Kaufbeuren

87700 Memmingen

Stadttheater

Alpin Museum

38 Landwehrstraße 4

Jugendcafe frox

Schrannenplatz 4

Telefon 08331 9818233

www.memminger-marionettentheater.de

Theaterstraße 4

87435 Kempten

87439 Kempten

87719 Mindelheim

Mehrgenerationenhaus

SVE

0831 2525200

Kath. Gemeindehaus

Zangmeisterstraße 30 ( am Westertor )

Homannstraße 4

Altes Rathaus

Oberer Graben 15

87700 Memmingen

87719 Mindelheim

Marktplatz 3

88299 Leutkirch

Telefon 08331 9389132

TheaterinKempten

87634 Obergünzburg

Kath. Pfarrheim

Mehrgenerationenhaus

Theaterstraße 4

Cineplex Kino

Bahnhofstraße 14

Klosterhof 1

87435 Kempten

Fraunhoferstraße 21

89281 Altenstadt

86825 Bad Wörishofen

Turn-und Festhalle

87700 Memmingen

Kellerbühne Podium

Memmiger Marionettentheater

August-Hederer Straße 12

Telefon 08331 9745022

Innere Buchleuthenstraße 28

Schweizerberg 8

87766 Memmingerberg

www.cineplex.de/memmingen

87760 Kaufbeuren

87700 Memmingen

VHS Kaufbeuren

Donum Vitae e.V.

Kinderschutzbund

Mewo Kunsthalle

Spitaltor 5

Hintere Gerbergasse 13

Herrenstraße 22

Bahnhofstraße 1

87600 Kaufbeuren

87700 Memmingen

87700 Memmingen

87700 Memmingen

VHS Memmingen

08331 982266

08331 84858

08331 850 771

Kuttelgasse 22

www.memmingen.donum-vitae-bayern.de

Klinikum

info@mewo-kunsthalle.de

87700 Memmingen

Donum Vitea e. V.

Bismarckstraße 23

Naturerlebniszenrum Allgäu

Volkshochschule Memmingen

Am Hofanger 15 a

87700 Memmingen

Seestraße 10

Ulmer Straße 19

87600 Kaufbeuren

Telefon 08331 700

87509 Immenstadt

87700 Memmingen

Elterncafe

www.klinikum-memmingen.de

Naturschutzzentrum

Anmeldungen: 08331 850-187

Maximilianstraße 51

Kreisklinik

Rosengarten 1

www.vhs-memmingen.de

87719 Mindelheim

Bad Wörishofer Straße 44

88410 Bad Wurzach

Walderlebniszentrum

Familiencafe

87719 Mindelheim

07564 302150

Tiroler Straße 10

Hopfenstraße 20

Kulturamt Kempten

Neues Ringtheater

87629 Füssen

87700 Memmingen

Memminger Straße 5

Lindauerstraße 2

Telefon 08362 9387550

Familienstützpunkt

87439 Kempten

88316 Isny

www.walderlebniszentrum.eu

Adolf-Müller-Straße 7

Kulturwerkstatt

Seb.Lotzer Realschule

Walderlebniszentrum

86807 Buchloe

Ganghoferstraße 6

Schlachthofstraße 32

Tiroler Straße 10

08241 6866

87760 Kaufbeuren

87700 Memmingen

87629 Füssen

Familienstützpunkt Apfelkern

08341 437-287

Stadtbibliothek

Zumsteinhaus

Marktoberdorfer Straße 25

www.kulturwerkstatt.eu

Orangerieweg 20 - 22

Residenzplatz 31

87600 Kaufbeuren

87439 Kempten

87435 Kempten


SCHAU GENAU

Gewinnspiel

Von welchen drei Fotos im Heft wurden diese Schnipsel ausgeschnitten?

Teilt uns die richtigen Seitenzahlen mit und nehmt

damit an der Auslosung teil. Eure Einsendungen richtet ihr bitte an

obacht Familienmagazin

Gewinnspiel Februar 2020/März 2020

Kempter Straße 6, 87700 Memmingen

oder per E-Mail an gewinnspiel@obacht-magazin.de

Einsendeschluss ist der 15. März 2020.

Ganz wichtig: Um euch den richtigen Gewinn zukommen zu lassen, benötigen wir euren vollen

Namen, die Postadresse sowie euer Alter. Diese Daten verwenden wir nur im Rahmen dieses

Gewinnspiels und werden sie nicht an Dritte weitergeben.

DIE PREISE

Hier kommt Musik ins Kinderzimmer!

Ukulelen sind wie für Kinderhände gemacht, und mit dem

neuen „Lehrbuch für Ukuleleklasse“ gelingt der Einstieg leicht.

Die passenden Online-Playalongs machen von Anfang an Lust

aufs Musizieren.Zusammen mit dem Musikhaus Kirstein aus

Schongau verlosen wir zwei Sets bestehend aus einer hochwertigen

Sopran-Ukulele und einem Lehrbuch.

www.kirstein.de

39

furReal Hector

mein Wachhund

Ein heultastischer Spaß von furReal.

Wachhund Hector lädt zum fröhlichen

Mitheulen, Schmusen und Knuddeln

ein. Im Wächtermodus reagiert er auf

Bewegung, sobald sich jemand

nähert – dann heult und bellt er munter

drauf los.

Wir verlosen drei Mal den kuscheligen

Hector an kleine Hundefreunde.

Drache Kokosnuss und seine

Freunde

Drachenfans haben jetzt die Möglichkeit,

Ihre Helden Kokosnuss, Matilda

und Oskar live auf der Bühne zu

erleben. Wir verlosen zwei Fanpakete

bestehend aus CD und vier Eintrittskarten

für das Kindermusical „Der

kleine Drache Kokosnuss“, einmal für

den Spieltermin in Mindelheim am

2. April und einmal für den Spieltermin

in Memmingen am 3. April 2020.

www.theater-lichtermeer.de

Alles Bingo mit Flamingo!

Familienwahnsinn pur und Lotta

Petermann ist mitten drin. Zum Glück

hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne.

Zusammen mit Cheyenne und dem

nerdigen Mitschüler Paul hat Lotta

eine Bande. Doch dann kommt es

plötzlich zu einem großen Streit

zwischen den beiden Freundinnen.

Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit

Flamingo! gibt es ab dem 7. Februar

auf DVD und Blu-ray. Zum Heimkinostart

verlosen wir drei Bücher zum

Film aus dem Arena Verlag, jeweils

mit DVD.

www.arena-verlag.de

Kennst du schon Buchstaben

und Zahlen?

Auf der „ABC-Insel“ von Ravensburger

machen die jungen Spieler eine

spannende Schatzjagd, bei der „Affenstarken

Zahlen-Bande“ geht es noch

verrückter zu: Die Affen sind los und

haben den Elefanten auf die Palme

gebracht. Um ihn wieder herunterzuholen

müssen die Spieler gemeinsam

Rechenaufgaben lösen.

Wir verlosen fünf Pakete mit beiden

Spielen für Vorschul- und Grundschulkinder.

www.ravensburger.de


obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

obacht

sagt Danke

40

Komm am 1. März 2020 um 9.30 Uhr zum Klein-Kinder-Kino ins Cineplex

Memmingen. Wir bedanken uns bei allen Kindern fürs Mitmachen bei unseren

vergangenen Gewinnspielen und bringen euch kleine Geschenke in unserer

Schatztruhe mit.

4, 50

Online-Ticket nur €

(Kinokasse 5 €)

Mit tollem Rahmenprogramm wie Kinderschminken,

Glücksrad, Kinoquiz, uvm.!

Weitere Infos unter www.cineplex.de/memmingen

Immer am letzten Sonntag in den Ferien

Sonntag, 1. März ab 9:30 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine