Bayreuth Aktuell Februar 2020

inbayreuth
  • Keine Tags gefunden...

Musik

6

Große Popmomente

Nachdem lilly among clouds alias Lilly

Brüchner 2018 ihr Debütalbum „Aerial Perspective“

veröffentlicht hatte, ging es für

die junge Würzburgerin steil nach oben.

Ihre Musik ist weit mehr als nur Pop aus

der Feder einer Songwriterin, mit ihrer eindringlichen

Stimme erschafft sie große Popmomente.

Auf ihrem zweiten Album wollte

sie auch Upbeat und groovige Nummern

hören lassen. Dass ihr das mit "Green Flash" gelungen ist, beweist sie eindrucksvoll

auf der Tour.

23. Februar / 20 Uhr / Das Zentrum

Wer wird Music Master?

Die SPH Music Masters sind der größte Wettbewerb für Musiker in Deutschland,

Österreich und der Schweiz. Jede Stimme aus dem Publikum entscheidet

mit darüber, welche Künstler in die nächste Runde kommen.

Das Gesamtergebnis setzt sich dabei aus 50 Prozent Jury- und 50 Prozent

Publikumsstimmen zusammen. Die Bands, die um den Einzug in die nächste

Runde kämpfen, sind: 39 Mob, Corvidea, D.P.R., Just another Boyband,

Leander und der andere, Monkey Circus, Null Negativ und Rioh.

08. Februar / 19 Uhr / Das Zentrum

Die Legende lebt weiter

Unglaublich, aber wahr: Johnny Cash

ist wieder da! Die Legende des "Man

in Black" lebt in den „Cashbags“ weiter.

Die von dem Dresdner Musiker Stephan

Ckoehler mit viel Liebe zum Detail

konzipierte "Hello, we´re the Cashbags * The

Johnny Cash Show“ orientiert sich an den weltberühmten

Auftritten im kalifornischen San

Quentin-Gefängnis. Die Show erinnert an das Live-Album, das dort 1969 entstand.

So sind auch die Klassiker von "I Walk the Line" bis zu "Hurt" zu erleben.

Johnny Cash wird von dem US-Amerikaner Robert Tyson verkörpert, der seinem

Vorbild stimmlich und äußerlich verblüffend nahe kommt. Die aus Coburg

stammende Valeska Kunath tritt als June Carter Cash auf und der Australier Josh

Angus als Rockabilly-Pionier Carl Perkins, begleitet von „The Tennessee Three“.

09. Februar / 19 Uhr / Das Zentrum

Leben in Liedern und Briefen

„Sie liebten sich beide …!“ heißt der Abend mit Liedern und Texten.

In Liebesbriefen ist die Zuneigung zwischen Clara und Robert Schumann,

aber auch zwischen Johannes Brahms und Clara belegt. Mit Liedern,

gesungen von Felix Rathgeber und Helen Rohrbach, mit Christian

Rohrbach am Klavier, sowie Briefpassagen, gelesen von Clemens

Nicol, werden Leben und Liebe, Leid und Tod nachgezeichnet. Rathgeber

ist Preisträger des Armin-Knab-Liedwettbewerbs sowie Stipendiat der

Wagner-Stipendienstiftung. Die Sopranistin, ebenfalls Gewinnerin des

Armin-Knab-Wettbewerbs, singt in großen Konzerthäusern Deutschlands

und im europäischen Ausland. Rohrbach wirkt als Dirigent und Chorleiter

an bedeutenden deutschen Bühnen und bei internationalen Festivals. Als

Countertenor ist er ebenso gefragt wie als Liedpianist. Nicol ist Sprecher,

Moderator und Sprecherzieher beim Bayerischen Rundfunk.

12. Februar / 19:30 Uhr / Haus Steingraeber

Poetische Melodien

„Carne Vale“: unter diesem Motto ist das Programm „Fleisch Leb Wohl –

Doch Eros Blühe“ mit Poesie und Musik beim musikalischen-literarischen

Fasching zu erleben. Jan Burdinski rezitiert und Herbert Wiedemann spielt

Klavier. Nach langjährigen Schauspiel-Engagemens übernahm Burdinski

neben Sprechertätigkeiten beim Rundfunk auch Dozentenaufgaben auf

dem Gebiet der Theaterwissenschaften und der Theaterpädagogik. Seit

1994 leitet er den „Fränkischen Theatersommer“, der sich zur „Landesbühne

Oberfranken“ weiterentwickelte. Für Verdienste um die Kultur erhielt

Jan Burdinski die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken und wurde mit

dem „Frankenwürfel“ ausgezeichnet. Herbert Wiedemann ist seit 1988

Professor für Klavier mit Schwerpunkt Improvisation an der Universität der

Künste in Berlin. Vielseitige Konzerttätigkeit führte ihn ins In- und Ausland.

15. Februar / 18 Uhr / Haus Steingraeber

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine