SIEBEN: Februar 2020

godewo

Die neuen 20er.

26 Aus dem Landkreis

Biergarten im Auenpark 2019 ein voller Erfolg – wer ihn 2020 betreibt ist offen

Pächter für Leineauen-Gastronomie gesucht

„Das war ein schöner Sommer für mich“, schmunzelt Marco Schwerdtfeger, als er die Wochen

rund um den Biergarten in den Leineauen Revue passieren lässt. Der 28-jährige Koch und Betriebswirt

hatte sich im April 2019 entschieden, sich der Aufgabe zu stellen und den Biergarten

neu zu konzipieren. „Von der Resonanz, die wir in diesem Jahr hatten, war ich dann aber doch

überwältigt.“ Doch dann wird der Gastronom ein wenig melancholisch. „Ich habe lange hin und

her überlegt, mich aber dafür entschieden, 2020 nicht weiter zu machen. Der Aufgabenbereich

in meiner Cateringfirma ist deutlich gewachsen, weshalb - und das ist in diesem Fall fast nicht

mal sprichwörtlich – ich nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen kann.“

„Mein Wunsch war es immer, mich mit meinem

Cateringservice selbstständig zu machen, was ich

dann mit meiner Firma „HeimatLIEBE Eventcatering“

hier in Alfeld auch verwirklicht habe. Der Biergarten

war für mich eine ideale Möglichkeit, mich in der

Region als Anbieter leckeren Essens und gepflegter

Gastlichkeit vorzustellen.“ Eine Idee, die bereits jetzt

gut anzukommen scheint. „Wir haben seitdem sehr

gut zu tun und haben bis in den August 2020 schon

Events angenommen, die wir betreuen wollen und

dürfen.“

Sicherheit

im eigenen Heim!

HAUSNOTRUF - DIENST

Senioren -Akademie Alfeld e.V.

„Während der Saison haben wir viel Zuspruch von

unseren Gästen erhalten. Nur mithilfe der großartigen

Unterstützung von Familie und Freunden konnte

das so umgesetzt werden. Dafür möchte ich mich

an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken.

Dank auch an den Biergarten-Freundeskreis

und die Verwaltung der Stadt Alfeld. Auch hierfür:

Danke. Und natürlich ein dickes DANKESCHÖN an

alle Gäste, der Biergarten-Saison 2019.“

Der Biergarten bietet eine Menge Potenzial, aber er

erfordert nicht nur in den sechs - acht Wochen während

seiner Öffnungszeiten die volle Aufmerksamkeit

des Betreibers, sondern auch viel an Vor- und

Nachbereitung. Der Unterstützerkreis rund um Dagmar

Weist wurde von Schwerdtfeger von seiner Entscheidung

in Kenntnis gesetzt. Dagmar Weist: „Wir

bedauern das sehr, haben aber vollstes Verständnis

für seine Entscheidung und wir freuen uns, dass er

das Catering-Angebot in der Region bereichert!“

Wie geht es nun weiter?

Baudezernent Mario Stellmacher und Hans-Günther

Scharf (Stabsstelle Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit)

betreuen das Projekt. „Auch wir bedauern

sehr, dass Herr Schwerdtfeger nicht mehr zur

Verfügung steht. Wie im vergangenen Jahr werden

wir die Möglichkeit, sich im Biergarten in den Leineauen

wirtschaftlich zu betätigen, ausschreiben und

Interessierten die Gelegenheit geben, sich darum zu

bewerben.“ (red/gw)

Kontakt: scharf@stadt-alfeld.de

Wir sind seit 1995 für Sie da und jetzt für nur 23,00 € monatlich !

0,00 € !

Installation kostenlos !

Ihre Ansprechpartner in den Bereichen:

Alfeld / Lamspringe sowie

Delligsen Grünenplan: Wolfgang Klingebiel Tel. 05181 / 69 52

Gronau / Elze: Heinz-Ulrich Reith Tel. 05068 / 14 72

Marienhagen / Duingen: Barbara Krumfuß Tel. 05185 / 63 82

Ein Jahr Niedersachsentarif:

Bürger profitieren

von vielen Vorteilen

im ÖPNV

Seit Mitte Dezember letzten Jahres wird

in allen Bussen und Bahnen im Landkreis

Hildesheim der Niedersachsentarif und

das Niedersachsenticket anerkannt. Mit

dem Niedersachsenticket können bis zu

5 Personen einen Tag lang alle Busse und

Nahverkehrszüge in ganz Niedersachsen

benutzen.

Beim Niedersachsentarif ist in der Bahnfahrkarte

am Ausgangs- und Zielort die

Benutzung der Busse innerhalb des jeweiligen

Gemeindegebietes mit eingeschlossen

– und das ohne Aufpreis. So gilt z.B.

eine Bahnfahrkarte von Algermissen nach

Hannover auch in den Bussen ab Groß

Lobke. Der Fahrgast kann also in Groß

Lobke in einen Bus der Linie 23 steigen

und dort eine durchgehende Fahrkarte bis

Hannover lösen – zum normalen Bahntarif.

In Hannover ist dann noch eine Weiterfahrt

mit der Straßenbahn möglich.

Ein anderes Beispiel ist eine Fahrt von

Duingen nach Hildesheim-Itzum. Da die

Buslinie 641 in Banteln auf den Metronom

abgestimmt ist, kann auch diese Relation

– mit zweimaligem Umsteigen - zum

Niedersachsentarif mit einer Fahrkarte

zurückgelegt werden. An vielen Bahnhöfen

sind die Buslinien im Landkreis auf die

Bahnfahrpläne abgestimmt. Somit steigert

dieses Angebot die Attraktivität der

öffentlichen Verkehrsmittel deutlich.

„Leider ist der Niedersachsentarif in der

Bevölkerung bisher nur wenig bekannt“,

bedauert Erste Kreisrätin Evelin Wißmann.

So zeige die von vielen genutzte

Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

nur „Teilstreckenpreis“ an, so dass daraus

geschlossen werden müsse, dass weitere

Fahrkarten nötig seien. Dagegen gibt

es beim „FahrPlaner“ unter www.niedersachsentarif.de

die richtige Auskunft. „Die

Kreisverwaltung hat deshalb die verantwortliche

Stelle aufgefordert, dafür zu sorgen,

dass auch die DB-Auskunft die richtigen

Informationen anzeigt“ so Wißmann.

Der Niedersachsentarif stellt eine gute

Ergänzung zum Tarifverbund ROSA dar,

der bekanntermaßen die Busverkehre

sowie die Lammetalbahn umfasst. Beide

Angebote zusammen decken so gut

wie die vollständige Nachfrage im öffentlichen

Verkehr ab. Alle Fahrkarten sind

direkt in den Bussen erhältlich. (red/lm)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine