nullsechs Stadionmagazin - Heft 7 2019/20

scpreussenmuenster

Nach der Winterpause sind wir pünktlich zum Heimspielauftakt 2020 auch mit der neuestesn Ausgabe unseres Stadionmagazins da.

HEFT 7 · 2019/20 · 3.LIGA · SCPREUSSEN-MUENSTER.DE

1. FEBRUAR · 14:00 UHR · MSV DUISBURG

14. FEBRUAR · 19:00 UHR · FC WÜRZBURGER KICKERS

NUR GEMEINSAM UNTEN RAUS!


www.sunmaker.de


Sehr geehrte Damen

und Herren, liebe Fans,

Freunde und Förderer

unseres SC Preußen

Münster, liebe Gäste,

herzlich willkommen im Preußenstadion.

Was war das für ein Auftakt? Blut,

Schweiß, Kampf, Leidenschaft, ein

Platzverweis und ein Elfmeter – die

Partie beim FC Carl Zeiss Jena hatte

wirklich alles zu bieten, was man im

Abstiegskampf erwartet. Mit dem

2:1-Erfolg hat sich unser Team für

eine gute Wintervorbe reitung und

einen couragierten Auftritt im Ernst-

Abbe-Sportfeld belohnt. Und tatsächlich

war es der erste Aus wärtssieg

in der laufenden Saison.

Historischer Charme kombiniert mit modernem

Ambiente und ausgefeilter Technik

– das ist Ihre Eventlocation Speicher 10 in

Münster.

Ob private Feiern oder Veranstaltungen für

Ihr Unter nehmen – mit der Backhalle, der

Via Pane und dem Atrium bieten wir Ihnen

AUF EIN WORT

Gemeinsam unten raus. Aufholjagd.

Niemals aufgeben. Mit diesen Schlagworten

und mit zahlreichen ge meinsamen

Aktionen zeigt

die Preußenfamilie derzeit,

dass sie vor allem in

schwierigen Zeiten noch

enger zusammensteht.

Fans und Sponsoren haben Geld gesammelt

um personell nachlegen

zu können. Neuzugang Jan Löhmannsröben

stand direkt in der Startelf

und präsentierte sich auf Anhieb

als echter Leader auf dem Feld und

auch Rückkehrer Marco Königs

feierte in Jena sein Debüt in der

Schluss phase.

Das Debüt unserer Teamärzte liegt

hingegen schon etwas länger zurück.

Wie lange? Lesen Sie selbst. Das ist

nur eines der spannenden Themen

in der siebten Ausgabe unseres

Stadionmagazins nullsechs.

mehrere Räume unterschiedlicher Größe

und Ausstattung an.

So wird jedes Event zu einem individuellen

und unvergesslichen Erlebnis für Sie und

Ihre Gäste.

Was dürfen wir für Sie tun?

Ihr Marcel Weskamp,

Pressesprecher

MARIOENGBERS-CATERING.DE

Auf ein Wort 3

Neue Kräfte 4

Gegnercheck: Duisburg 6

Gegnercheck: Würzburg 8

Unser Kader 10

Präsidium und Aufsichtsrat 16

Sponsoren-Neujahrsempfang 21

Ärzte feiern Jubiläum 23

Schulpartnerschaften 24

Talenttag 2020 26

Fan-Sammelaktion 29

Liga-Ticker 30

Herausgeber

SC Preußen Münster

GmbH & Co KGaA

Fiffi-Gerritzen-Weg 1

48153 Münster

Redaktion

Marcel Weskamp,

Moritz Schwegmann

Fotos

Sebastian Sanders,

SC Preußen Münster

Gestaltung

MK Grafik Design

Druck

luc GmbH

INHALT

IMPRESSUM

Anzeigen

sponsoring

@scpreussen-muenster.de

DER SC PREUSSEN IM NETZ

www.scpreussen-muenster.de

www.facebook.com/scpreussen

www.twitter.com/preussen06

www.instagram.com/preussen06

Redaktionsschluss für diese

Ausgabe: 27. Januar 2020


NULLSECHS | 4

NUR GEMEINSAM

MIT NEUEN KRÄFTEN UNTEN RAUS

IN DER WINTERPAUSE WURDE PERSONELL NACHGELEGT

Was war das für ein Halbjahr für den

SC Preußen Münster? Nach dem

großen personellen Umbruch im

Sommer und dem noch enger gesteckten

finanziellen Rahmen geriet

der Adlerclub nach einem guten Auftakt

mehr und mehr in gefährliches

Fahrwasser.

Als Tabellenvorletzter überwinterte

der Sportclub auf einem Abstiegsplatz

und verabschiedete sich mit

fünf Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegszone

in die Winterpause.

Eine Pause, die sicher alle, die es mit

dem SCP halten, herbeigesehnt hatten.

Zeit zum Durchatmen, zum Reflektieren

und zur Neuausrichtung. Mit Sascha

Hildmann wurde bereits im Dezember

ein neuer Trainer gefunden, der für

die zugegeben schwierige Aufgabe

beim Traditionsverein brennt. "Ich

bin absoluter Überzeugungstäter und

von der Qualität der Mannschaft

überzeugt. Ich musste nicht lange

üb er legen, als die Anfrage aus

Münster kam", so der 47-Jährige.

Neben Hildmann wurde Louis Cordes

als neuer Co-Trainer installiert.

Mit dem Trainingsauftakt Anfang

Januar begann dann die "neue Zeitrechnung"

an der Hammer Straße.

"Alle Uhren stehen auf null!" Das war

die klare Ansage vom neuen Coach,

der das Leistungsprinzip herausstellte.:

"Ich habe keine Angst davor,

auch einen 18-Jährigen aufzustellen.

Die Leistung ist entscheidend."

Das Trainergespann verhalf der zuletzt

so anfälligen Defensive zu neuer

Stabilität, was sich auch in den guten

Testspielergebnissen der Wintervorbereitung

widerspiegelte. Zwei Siege

gegen die U23 von Schalke 04 und

den Regionalliga-Zweiten aus Verl

sowie ein phasenweise guter Auftritt

Sascha Hildmann soll den angeschlagenen Adlerclub aus dem Tabellenkeller führen. Foto: Sanders


UNTEN RAUS

NULLSECHS | 5

bei der ersten Mannschaft der Königsbauen

lassen die neue Marschrichtung

erahnen: Hinten sicher stehen und

aus einer geordneten Defensive

heraus zum Torerfolg kommen. In

der Vorbereitung sah das schon mal

gut aus.

Jan Löhmannsröben war der erste Wintertransfer. Er soll der Mannschaft wieder mehr

Stabilität verleihen. Foto: Sanders

Drei Neuzugänge sollen nun helfen,

die Klasse zu halten. Aus Nordhausen

kam noch vor dem Jahreswechsel

Jan Löhmannsröben nach Münster.

Der Mann, der sich als Abräumer vor

der Abwehr einen Namen gemacht

hatte, fand seinen Platz im neuen

Club schnell, wurde von Trainer

Hildmann nach hinten beordert, wo

er mit seinen klaren Ansagen und

seinem schnörkellosen Spiel schnell

die Chefrolle einnahm. "Jan macht

das richtig gut. Es hilft ihm, wenn er

das Spiel vor sich hat", so Hildmann.

Der zweite Neue ist Oliver Steurer.

Ein Mann für die Innenverteidigung,

der im Abwehrverbund aber flexibel

einsetzbar ist und weitere Stabilität

bringen soll. Beim Zweitligisten Heidenheim

gab es für Steurer nicht die erhofften

Einsatzzeiten, sodass er an

den KFC Uerdingen ausgeliehen

wurde. Dort lief es unter Trainer Heiko

Vogel zunächst gut. Doch dann musste

der Trainer gehen, die Karten wurden

neu gemischt - man kennt das ja. Der

Dritte im Bunde ist ein alter Bekannter:

Angreifer Marco Königs, der bereits

von 2012 bis 2013 das Preußentrikot

trug, kehrt dahin zurück, wo seine

Profikarriere begann.

Beim 2:1-Auftaktsieg in Jena – es

war immerhin der erste Auswärtserfolg

in der laufenden Saison – wurde

bereits der Grundstein für eine erfolgreiche

Aufholjagd gelegt, zumindest

war es ein erster wichtiger Schritt.

"Die Jungs haben viel Leidenschaft

ge zeigt, gut kommuniziert und mit

Herz verteidigt", war Sascha Hildmann

nach dem Spiel erleichtert. Jetzt muss

nachgelegt werden. Erst gegen Duisburg,

dann in Kaiserslautern. Schwere

Aufgaben. Aber mehr denn je gilt:

Niemals aufgeben! Die Aufholjagd

hast gerade erst begonnen.

POSITIVE ZAHLEN BEI DER JHV

Immer wieder wird mit Spannung

erwartet, welche Zahlen die Vereinsspitze

bei der jährlichen Mitgliederversammlung

präsentiert.

Insbesondere nach Jahren, in

den en der Gürtel immer enger

ge schnallt werden musste, dürften

die 354 Anwesenden ganz

genau hingehört haben. Und das

Zahlenwerk, das am 12. Januar

in der Stadthalle Hiltrup präsentiert

wurde, konnte sich durchaus

sehen lassen. Ein schuldenfreier

eingetragener Verein mit einem

Eigenkapital von 1,9 Mio Euro waren

nur mit der Ausgliederung zu

erreichen, auch wenn Präsident

Christoph Strässer selbstkritisch

einräumte: "Wir haben vielleicht

Erwartungen geweckt, die bis

heute nicht alle eingetreten sind.

Trotzdem war die Ausgliederung

unumgänglich." Auch die KGaA

konnte weiter konsolidiert werden

und weist zum 30. Juni 2020

ein knapp positives Ergebnis aus.

Aktuell verfügt die Kapitalgesellschaft

über ein Eigenkapital in

Höhe von 6,5 Mio Euro. Durchaus

positive Vorzeichen.


NULLSECHS | 6

GEGNERCHECK

MSV DUISBURG

DER HERBSTMEISTER PEILT DEN DIREKTEN WIEDERAUFSTIEG AN

Um Topscorer Moritz Stoppelkamp baute der MSV Duisburg eine schlagkräftige Truppe zusammen. Foto: firo Sportphoto

Die Karten des MSV Duisburg sind

gut, die Zebras haben sich, nach dem

Abstieg im letzten Sommer, mit einer

starken Hinrunde für den direkten

Wiederaufstieg in Position gebracht.

Und wie das funktionieren kann,

hat der Club bereits in jüngerer Vergangenheit

gezeigt. In der Saison

2016/17 gelang es den Duisburgern,

direkt wieder in die 2. Bundesliga

hochzugehen. Das will die Mannschaft

von Cheftrainer Torsten Lieberknecht

jetzt natürlich nur zu gerne

wiederholen.

Im deutschen Profifußball gehört der

MSV, der 1902 gegründet wurde,

ohnehin fest zum Inventar. Die Zebras

wurden in der Saison 1963/64 zusammen

mit den Preußen in die neu

gegründete Fußball-Bundesliga berufen,

der sie bis 1982 durchgehend

angehörten. Seither pendelt der

Meidericher Spielverein, dessen

Farben blau und weiß sind, zwischen

den drei Profiligen. Zu den größten

Erfolgen des Clubs zählt die Vizemeisterschaft

1964, vier Teilnahmen

im DFB-Pokalfinale und das Erreichen

des Halbfinals im UEFA-Pokal 1979.

Zudem wurde der MSV Duisburg

2017 Meister der 3. Liga.

Eine zentrale Rolle für die Mission

Wiederaufstieg nimmt Topscorer

Moritz Stoppelkamp ein. Um den

starken Offensivmann haben die

Meidericher im Sommer eine junge

und spielstarke Mannschaft aufgebaut,

die schnell zusammengefunden

hat und mit 39 Punkten als

Tabellenführer überwinterte. Jetzt

kommen die Zebras wieder ins

Preußenstadion, wo sie zuletzt in

ihrer Aufstiegssaison spielten. Damals

trennten sich beide Teams mit einen

1:1-Unentschieden.

Im sportlichen Bereich setzt der MSV

weiter auf Kontinuität: Seit 2011 ist

Ivica Grlic Sportdirektor der Zebras.

Sein auslaufender Vertrag wurde erst

vor wenigen Wochen über das Saisonende

hinaus verlängert.


3. REIHE: Teamarzt Dr. Christian Schoepp, Teamarzt Dr. Ingo Geuen, Teamarzt Dr. Falk Ullerich, Vincent Gembalies, Thomas Blomeyer

(Klagenfurt), Vincent Vermeij, Petar Sliskovic, Sebastian Neumann (Karriere Ende), Joshua Bitter, Zeugwart Tim Schmitz, Zeugwart Peter

Lindner, Zeugwart Manni Piwonski 2. REIHE: Sportdirektor Ivo Grlic, Cheftrainer Torsten Lieberknecht, Co-Trainer Darius Scholtysik, Co-

Trainer & Analyst Philipp Klug, Torwart-Trainer Sven Beuckert, Lukas Boeder, Jonas Brendieck, Leo Weinkauf, Arne Sicker, Athletik-Trainer

Andreas Tappe, Athletik-Trainer Miro Lusic, Physiotherapeut Andreas Bühren, Physiotherapeut Oliver Grabowski, Ennatz 1. REIHE: Sinan

Karweina, Lukas Scepanik, Leroy-Jacques Mickels, Ahmet Engin, Yassin Ben Balla, Tim Albutat, Lukas Daschner, Cem Sabanci, Moritz

Stoppelkamp, Max-Migel Schmeling, Connor Krempicki, Arnold Budimbu

Nr. Name Position Geboren Größe Nationalität

1 Leo Weinkauf Tor 07.07.1996 1,98m

22 Jonas Brendieck Tor 05.06.1999 1,94m

30 Steven Deana Tor 04.03.1990 1,90m

5 Marvin Compper Abwehr 14.06.1984 1,85m

8 Migel-Max Schmeling Abwehr 17.02.2000 1,80m

15 Matthias Rahn Abwehr 17.05.1990 1,95m

17 Arne Sicker Abwehr 17.04.1997 1,84m

23 Joshua Bitter Abwehr 01.01.1997 1,86m

26 Vincent Gembalies Abwehr 18.01.2000 1,86m

33 Lukas Boeder Abwehr 18.04.1997 1,84m

6 Connor Krempicki Mittelfeld 14.09.1994 1,78m

7 Lukas Scepanik Mittelfeld 11.04.1994 1,76m

9 Ahmet Engin Mittelfeld 09.08.1996 1,80m

10 Moritz Stoppelkamp Mittelfeld 11.12.1986 1,80m

11 Arnold Budimbu Mittelfeld 20.02.1995 1,78m

13 Lukas Daschner Mittelfeld 01.10.1998 1,82m

14 Tim Albutat Mittelfeld 23.09.1992 1,82m

20 Leroy-Jacques Mickels Mittelfeld 25.06.1996 1,78m

21 Max Jansen Mittelfeld 26.05.1993 176m

28 Yassin Ben Balla Mittelfeld 24.02.1996 1,81m

19 Sinan Karweina Angriff 29.03.1999 1,71m

24 Vincent Vermeij Angriff 09.08.1994 1,96m

25 Petar Sliskovic Angriff 21.02.1991 1,93m

35 Cem Sabanci Angriff 09.03.2000 1,83m

Gegründet:

2. Juni 1902

Vereinsfarben: Blau-Weiß

Trainer: Torsten Lieberknecht

Stadion:

Schauinsland-Reisen-Arena

Erfolge:

Deutscher Vizemeister 1964

Deutscher Amateurmeister

1987

2 x Niederrheinpokal-Sieger


NULLSECHS | 8

GEGNERCHECK

FC WÜRZBURGER KICKERS

KICKERS UND FLYERALARM HABEN GROSSE PLÄNE

Felix Magath ist neuer Kopf der Global Soccer-Sparte von FLYERALARM und damit auch für die Würzburger Kickers zuständig. Foto: FLYERALARM

Im Mai 2016 gelang den Würzburger

Kickers der Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Es war der Höhepunkt einer bis

dato beeindruckenden sportlichen

Entwicklung der Unterfranken. Binnen

acht Jahren gelang den Kickers der

Aufstieg von der Bayernliga bis hinauf

in die zweithöchste deutsche Spielklasse.

Doch das Abenteuer endete

nach nur einem Jahr. Seitdem ist die

Sehnsucht nach der großen Fußballbühne

groß. Jetzt stößt das am bitionierte

Projekt Wiederaufstieg in

neue Dimensionen vor.

Längst ist die 3. Liga auch zum Schauplatz

prominenter Namen aus dem

Fußballkosmos geworden. Der KFC

Uerdingen stellt Weltmeister Kevin

Groß kreuz auf und engagiert Champions-League-Sieger

Stefan Effenberg

als sportlichen Leiter. Der dreifache

Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk

leitet im Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern

die Geschicke bei den Roten

Teufen. Und mit Felix Magath, einem

der er folgreichsten Trainer Deutschlands,

bekommt die 3. Liga ein weiteres

prominentes Gesicht.

Der 66-Jährige wird die Sport- und

Sponsoring-Aktivitäten der FLYER-

ALARM-Gruppe im Fußball als Kopf

der Global Soccer-Sparte verantworten.

Damit zeichnet Magath auch für das

Engagement von FLYERALARM bei

den Würzburger Kickers und beim

österreichischen Erstligisten FC FLYER-

ALARM Admira – bei dem übrigens

der Ex-Preuße Fabian Menig unter

Vertrag steht – verantwortlich.

„Die Aufgabe und die Ambitionen von

FLYERALARM Global Soccer haben

mich vom ersten Gespräch an begeistert.

Wir haben mit den beiden Vereinen

ehrgeizige Pläne und wollen

auch darüber hinaus mit innovativen

Ideen und Aktivitäten für Furore

sorgen“, sagt Felix Magath.


Hintere Reihe von links: Patrick Sontheimer, Niklas Zulciak, Dominic Baumann, Luke Hemmerich, Dave Gnaase, Albion Vrenezi, Leonard

Langhans, Dominik Meisel. Mittlere Reihe von links: Rosi Orner (Betreuerin), Klaus Orner (Betreuer), Philipp Eckart (Videoanalyst), Philipp

Kunz (Athletiktrainer), Rainer Zietsch (Co-Trainer), Robert Wulnikowski (Torwarttrainer), Michael Schiele (Cheftrainer), Dominik Widemann,

Fabio Kaufmann, Daniel Hägele, Sebastian Schuppan, Leroy Kwadwo, Yassin Ibrahim, Frank Ronstadt, Hüseyin Cakmak, Norbert

Mahler (Teammanager), Agnieszka Tobiasz-Kolodziej (Physiotherapeutin), Dr. Martin Jansen (Teamarzt), Max Pechtl (Physiotherapeut),

Dr. Josef Zimmermann (Teamarzt), David Braunreuther (Physiotherapeut). Vordere Reihe von links: Kevin Frisorger, Maximilian Breunig,

Luca Pfeiffer, Vincent Müller, Leon Bätge, Eric Verstappen, Nico Stephan, Hendrik Hansen, Johannes Kraus, Patrick Breitkreuz.

Nr. Name Position Geboren Größe Nationalität

1 Leon Bätge Torwart 09.07.1997 1,88 m

24 Nico Stephan Torwart 24.08.2000 1,91 m

33 Eric Verstappen Torwart 19.05.1994 1,96 m

40 Vincent Müller Torwart 23.08.2000 1,90 m

5 Leroy Kwadwo Abwehr 15.08.1996 1,87 m

13 Kevin Frisorger Abwehr 19.02.2000 1,89 m

14 Hendrik Hansen Abwehr 04.11.1994 1,95 m

21 Luke Hemmerich Abwehr 09.02.1998 1,80 m

22 Daniel Hägele Abwehr 23.02.1989 1,86 m

23 Johannes Kraus Abwehr 06.07.1999 1,90 m

26 Lion Schweers Abwehr 01.04.1996 1,88 m

27 Sebastian Schuppan Abwehr 18.07.1986 1,87 m

34 Frank Ronstadt Abwehr 21.07.1997 1,80 m

38 Robert Herrmann Abwehr 10.08.1993 1,81 m

6 Niklas Zulciak Mittelfeld 03.02.1994 1,74 m

7 Fabio Kaufmann Mittelfeld 08.09.1992 1,81 m

8 Dave Gnaase Mittelfeld 14.12.1996 1,79 m

10 Albion Vrenezi Mittelfeld 04.10.1993 1,77 m

12 Patrick Sontheimer Mittelfeld 03.07.1998 1,68 m

17 Leonard Langhans Mittelfeld 23.10.1998 1,70 m

19 Yassin Ibrahim Mittelfeld 09.02.2000 1,85 m

25 Dominik Meisel Mittelfeld 29.06.1999 1,75 m

30 Simon Rhein Mittelfeld 18.05.1998 1,77 m

11 Hüseyin Cakmak Angriff 20.03.1999 1,80 m

16 Luca Pfeiffer Angriff 20.08.1996 1,95 m

18 Maximilian Breunig Angriff 14.08.2000 1,94 m

20 Patrick Breitkreuz Angriff 18.01.1992 1,88 m

31 Dominik Widemann Angriff 30.07.1996 1,77 m

Gegründet:

17. November 1907

Vereinsfarben: Rot-Weiß

Trainer: Michael Schiele

Stadion: Flyeralarm Arena

Erfolge:

3 x Bayerischer

Toto-Pokal-Sieger

Aufstieg in die

2. Bundesliga 2016


NULLSECHS | 10

UNSER KADER

OLIVER SCHNITZLER

1

MARIAN PRINZ

19

MAX SCHULZE NIEHUES ALEXANDER ROSSIPAL

35 3

JANNIK BORGMANN

4

Geboren 13.10.1995

Torhüter, Größe: 1,90 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Hallescher FC

Geboren 07.02.2000

Torhüter, Größe: 1,92 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Bayer Leverkusen U19

Geboren 11.11.1988

Torhüter, Größe: 1,92 m

im Verein seit: 2011

letzter Verein:

Fortuna Düsseldorf II

Geboren 06.06.1996

Abwehr, Größe: 1,84 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Sandhausen

Geboren 12.11.1997

Abwehr, Größe: 1,96 m

im Verein seit: 2016

letzter Verein:

Eigene U23

JULIAN SCHAUERTE

OLE KITTNER

5 13

UGUR TEZEL

14

SIMON SCHERDER

15

OKAN ERDOGAN

22

Geboren 02.04.1988

Abwehr, Größe: 1,77 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

KAS Eupen

Geboren 15.10.1987

Abwehr, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2016

letzter Verein:

SV Sandhausen

Geboren 27.02.1997

Abwehr, Größe: 1,81 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Hertha BSC II

Geboren 02.04.1993

Abwehr, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2006

letzter Verein:

Eigene Jugend

Geboren 29.09.1998

Abwehr, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

VfB Oldenburg

OLIVER STEURER

26

NIKLAS HEIDEMANN

33

NICO BRANDENBURGER

6

SEREF ÖZCAN

7

MAURICE LITKA

8

Geboren 06.01.1995

Abwehr, Größe: 1,91 m

im Verein seit: 2020

letzter Verein:

KFC Uerdingen

Geboren 06.01.1995

Abwehr, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Wuppertaler SV

Geboren 17.01.1995

Mittelfeld, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Fortuna Köln

Geboren 08.06.1996

Mittelfeld, Größe: 1,66 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Berliner Ak

Geboren 02.01.1996

Mittelfeld, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

FC St. Pauli


UNSER KADER

NULLSECHS | 11

KEVIN RODRIGUES PIRES

10

NAOD MEKONNEN

11

JAN LÖHMANNSRÖBEN

17

DOMINIK KLANN

18

PHILIPP HOFFMANN

20

Geboren 12.09.1991

Mittelfeld, Größe: 1,70 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

SF Lotte

Geboren 18.01.2000

Mittelfeld, Größe: 1,81cm

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

RB Leipzig U19

Geboren 01.04.1991

Mittelfeld, Größe: 1,86cm

im Verein seit: 2020

letzter Verein:

Wacker Nordhausen

Geboren 27.05.1999

Mittelfeld, Größe: 1,78 m

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

Eigene U23

Geboren 19.06.1992

Mittelfeld, Größe: 1,86 m

im Verein seit: 2014

letzter Verein:

1. FC Saabrücken

FRIDOLIN WAGNER

25

MARCEL HOFFMEIER

30

LUCAS CUETO

37

MARCO KÖNIGS

9

HEINZ MÖRSCHEL

21

Geboren 23.09.1997

Mittelfeld, Größe: 1,82 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Werder Bremen II

Geboren 15.07.1999

Mittelfeld, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Lippstadt

Geboren 24.03.1996

Mittelfeld, Größe: 1,75 m

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

FC St. Gallen

Geboren 25.01.1990

Angriff, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2020

letzter Verein:

F.C. Hansa Rostock

Geboren 24.08.1997

Angriff, Größe: 1,90 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Holstein Kiel

LUCA SCHNELLBACHER

24

JOEL GRODOWSKI

27

SASCHA HILDMANN LOUIS CORDES MILENKO GILIC

Geboren 06.05.1994

Angriff, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

VfR Aalen

Geboren 30.11.1997

Angriff, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Hammer SpVg

Geboren 07.04.1972

Trainer

im Verein seit: 2020

letzter Verein:

1 FC Kaiserslautern

Geboren 17.12.1992

Co-Trainer

im Verein seit: 2020

letzter Verein:

FSV Frankfurt U19

Geboren 12.01.1972

Torwart-Trainer

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

SC Verl


DAS EINZIG WAHRE

NIEMALS AUFGEBEN

JETZT TICKETS SICHERN

www.eventimsports.de/ols/scpreussen


SPIELPLAN 2019/20

NULLSECHS | 13

01. Fr. 19.07.2019 19:00 TSV 1860 München 1 : 1 SC Preußen Münster

02. Sa. 27.07.2019 14:00 SC Preußen Münster 2 : 0 FC Carl Zeiss Jena

03. Mi. 31.07.2019 19:00 MSV Duisburg 2 : 0 SC Preußen Münster

04. Sa. 03.08.2019 14:00 SC Preußen Münster 3 : 2 1. FC Kaiserslautern

05. Sa. 17.08.2019 14:00 Würzburger Kickers 3 : 2 SC Preußen Münster

06. Sa. 24.08.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 1 KFC Uerdingen

07. Sa. 31.08.2019 14:00 F.C. Hansa Rostock 1 : 0 SC Preußen Münster

08. Sa. 14.09.2019 14:00 SC Preußen Münster 2 : 3 FC Viktoria Köln

09. Sa. 21.09.2019 14:00 Hallescher FC 1 : 1 SC Preußen Münster

10. Sa. 28.09.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 4 FC Bayern München II

11. Sa. 05.10.2019 14:00 SpVgg Unterhaching 1 : 1 SC Preußen Münster

12. Sa. 19.10.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 1 SG Sonnenhof Großaspach

13. Sa. 26.10.2019 14:00 FC Ingolstadt 04 3 : 2 SC Preußen Münster

14. Sa. 02.11.2019 14:00 SC Preußen Münster 3 : 3 Chemnitzer FC

15. Mo. 11.11.2019 19.00 SC Preußen Münster 1 : 1 Eintracht Braunschweig

16. Sa. 23.11.2019 14:00 FSV Zwickau 4 : 2 SC Preußen Münster

17. Sa. 30.11.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 3 Waldhof Mannheim

18. Mo. 09.12.2019 19:00 SV Meppen 3 : 1 SC Preußen Münster

19. Fr. 13.12.2019 19:00 SC Preußen Münster 2 : 0 1. FC Magdeburg

20. Sa. 21.12.2019 14:00 SC Preußen Münster 0 : 1 TSV 1860 München

21. Sa. 25.01.2020 14:00 FC Carl Zeiss Jena 1 : 2 SC Preußen Münster

22. Sa. 01.02.2020 14:00 SC Preußen Münster - : - MSV Duisburg

23. Sa.08.02.2020 14:00 1. FC Kaiserslautern - : - SC Preußen Münster

24. Fr. 14.02.2020 19:00 SC Preußen Münster - : - FC Würzburger Kickers

25. Sa. 22.02.2020 14:00 KFC Uerdingen - : - SC Preußen Münster

26. Mo. 02.03.2020 19:00 SC Preußen Münster - : - F.C. Hansa Rostock

27. Sa. 07.03.2020 14:00 FC Viktoria Köln - : - SC Preußen Münster

28. Sa. 14.03.2020 14:00 SC Preußen Münster - : - Hallescher FC

29. Di. 17..03.2020 19:00 FC Bayern München II - : - SC Preußen Münster

30. Sa. 21.03.2020 14:00 SC Preußen Münster - : - SpVgg Unterhaching

31. So. 29.03.2020 14:00 SG Sonnenhof Großaspach - : - SC Preußen Münster

32. So. 05.04.2020 13:00 SC Preußen Münster - : - FC Ingolstadt

33. 11.-13.04.2020 Chemnitzer FC - : - SC Preußen Münster

34. 17.-20.04.2020 Eintracht Braunschweig - : - SC Preußen Münster

35. 17.-20.04.2020 SC Preußen Münster - : - FSV Zwickau

36. 02.-04.05.2020 SV Waldhof Mannheim - : - SC Preußen Münster

37. 09.05.2020 13:30 SC Preußen Münster - : - SV Meppen

38. 16.05.2020 13:30 1. FC Magdeburg - : - SC Preußen Münster


DIE NEUE TEAMLINE

PREMIUM BASICS

6 Farbkombinationen | Lieferbar bis 2021


TABELLE

NULLSECHS | 15

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. +/- Pkt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

MSV Duisburg (A) 21 12 4 5 42 : 28 14 40

FC Ingolstadt 04 (A) 21 10 8 3 43 : 24 19 38

Waldhof Mannheim (N) 21 9 9 3 34 : 25 9 36

SpVgg Unterhaching 21 9 9 3 32 : 24 8 36

Eintracht Braunschweig 21 9 6 6 33 : 29 4 33

Hallescher FC 21 9 5 7 35 : 23 12 32

1860 München 21 9 5 7 33 : 30 3 32

SV Meppen 21 8 7 6 40 : 30 10 31

Hansa Rostock 21 9 4 8 28 : 28 0 31

1. FC Kaiserslautern 21 8 6 7 36 : 36 0 30

KFC Uerdingen 05 21 8 6 7 24 : 29 -5 30

1. FC Magdeburg (A) 21 6 9 6 28 : 23 5 27

FSV Zwickau 21 7 6 8 33 : 31 2 27

Würzburger Kickers 21 8 3 10 34 : 42 -8 27

Bayern München II (N) 21 7 5 9 38 : 42 -4 26

FC Viktoria Köln (N) 21 5 7 9 35 : 44 -9 22

Chemnitzer FC (N) 21 4 9 8 33 : 38 -5 21

Preußen Münster 21 4 7 10 31 : 41 -10 19

SG Sonnenhof Großaspach 21 4 6 11 21 : 40 -19 18

Carl Zeiss Jena 21 3 3 15 21 : 47 -26 12

Stand: 27.01.2020

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38

1

5

10

15

20


NULLSECHS | 16

PRÄSIDIUM

EIN NEUES GESICHT IM PRÄSIDIUM

BERND HOMANN WIRD TEIL DES VORSTANDES – MARTIN JOSTMEIER GEHT

Das Präsidium des SC Preußen

Münster steht. Auf Vorschlag des

Auf sichtsratsvorsitzenden Frank

Westermann wurde Christoph Strässer

erneut zum Vereinspräsidenten gewählt,

der sogleich sein Präsidium

für die nächsten drei Jahre vorstellte.

Neben Strässer bleiben wie bisher

Siggi Höing (Sponsoren), Burkhard

Brüx (Fans) und Hans-Jürgen Eidecker

(Finanzen) im Amt. Neu im Gremium

ist Bernd Homann, der Martin Jostmeier

ablöst. „Martin Jostmeier, der sich

stets mit aller Kraft in die sehr zeitaufwendige

ehrenamtliche Tätigkeit eingebracht

hat, soll dem SC Preußen

auch weiterhin in wichtiger Funktion

erhalten bleiben. Wir sind aber auch

sehr froh, dass wir mit Bernd Homann

einen ausgewiesenen Fachmann hinzugewonnen

haben“, so Strässer über

seine neue Mannschaft.

Christoph Strässer (m.) bleibt Präsident

des SC Preußen Münster. Foto: SCP

Geileres Outfit

für Fußball?

Gibt‘s bei uns.

In den MÜNSTER ARKADEN.

muenster_arkaden

muensterarkaden www.arkadenmuenster.de


AUFSICHTSRAT

NULLSECHS | 17

DREI NEUE GESICHTER IM AUFSICHTSRAT

ALLE SECHS KANDIDATEN MIT DEUTLICHEN MEHRHEITEN GEWÄHLT

Für den Aufsichtsrat standen am 12.

Januar mit Frank Westermann, Jürgen

Becker, Dr. Clemens Große Frie, Dr.

Bernward Maasjost, Wilfried Roth

und Thomas Pfeifer sechs spannende

Kandidaten zur Wahl. Sie alle erhielten

von den Mitgliedern die

satzungsgemäß erforderliche Anzahl

an Stimmen.

Kurz darauf konstituierte sich der

Aufsichtsrat schließlich im Rahmen

seiner ersten Sitzung und wählte

Frank Westermann erneut zu seinem

Vorsitzenden. Der Aufsichtsrat hat

nun die Möglichkeit, sich um weitere

Der neue Aufsichtsrat des SC Preußen 06 e.V. Münster: Wilfried Roth, Thomas Pfeifer, Dr.

Bernward Maasjost, Frank Westermann, Dr. Clemens Große Frie und Jürgen Becker (v.l.).

Mitglieder zu ergänzen. Das Stadionprojekt,

die weitere wirtschaftliche

Konsolidierung und die nachhaltige

Entwicklung im sportlichen Bereich

sind zentrale Themen, bei denen der

Aufsichtsrat die Geschicke des Vereins

nun aktiv mitgestalten kann und

muss.

Mitglied werden,

Gesundheitsbudget erhalten.

Für Impfungen, Schwangerschaftsleistungen, Osteopathie

und Naturarzneien. Wir übernehmen 80 %, bis 500 EUR

pro Jahr. Bei Zahnreinigungen 2-mal bis zu 50 EUR.


PARTNER

NULLSECHS | 21

SPONSOREN-NEUJAHRSEMPFANG ÜBER

DEN DÄCHERN DER STADT

Das von den Alexianer betriebene "Café 1648" im Stadthaus bot die perfekte Location für den Neujahrsempfang. Foto: SCP

Bei seinem Sponsoren-Neujahrsempfang

am 17. Januar schwang

sich der SC Preußen Münster in ungeahnte

Höhen hinauf. Über den

Dächern der Stadt, im 11. und 12.

Stockwerk des Stadthauses, wurde

im Café 1648 gemeinsam mit Freunden

und Förderern das neue Jahr eingeläutet.

Etwa 170 Gäste waren der Einladung

des Sportclubs gefolgt, um in einer

außergewöhnlichen Location noch

enger zusammenzurücken. Das Café

1648 wird von den Münsteraner

Alexianern betrieben, die den Neujahrsempfang

nutzten, um auf eines

ihrer aktuellen Projekte, das „Pelikanhaus

– Ein Zuhause auf Zeit“, aufmerksam

zu machen. Das Projekt soll

den Angehörigen von schwerkranken

Kindern die Möglichkeit bieten, ganz

nah bei ihren Liebsten zu sein. Ein

Projekt, das der SC Preußen sehr

gerne unterstützt.

Der Neujahrsempfang setzte bewusst

auf eine lockere und ungezwungene

Atmosphäre, um den Austausch zu

fördern und beschränkte sich auf

einige wenige Programmpunkte.

Präsidiumsmitglied Siggi Höing leitete

durch den Abend und ließ Frau Dr.

Martina Klein von den Alexianern

ebenso zu Wort kommen wie den

Vereinspräsidenten Christoph Strässer,

den neuen Preußentrainer Sascha

Hildmann oder einen der bekanntesten

Preußenfans, Götz Alsmann, der

erzählte, wie er einst beim SCP landete.

Für die meisten Lacher sorgte allerdings

der Comedian Oliver Materlik, der

es schaffte, den nur wenige Stunden

zuvor eingefahrenen 2:0-Testspielerfolg

gegen den SC Verl wie den

Gewinn der Meisterschaft dastehen

zu lassen.


MANNSCHAFTSÄRZTE

NULLSECHS | 23

15 UND 20 JAHRE – TEAMÄRZTE FEIERN

JUBILÄUM BEIM SC PREUSSEN

Tim Hartwig (l.) und Cornelius Müller-Rensmann (m.) sind beim SCP kaum noch wegzudenken. Foto: Sebastian Sanders

Ein Großteil ihrer Arbeit findet hinter

den Kulissen statt und ist für die

Preußenfans kaum sichtbar. Und

doch sind zwei Personen seit vielen

Jahren beim SC Preußen Münster

nicht wegzudenken und leisten einen

wertvollen Beitrag für den sportlichen

Erfolg des Clubs. Bereits seit

dem Jahr 2000 ist Dr. Cornelius

Müller-Rensmann als Mannschaftsarzt

beim SCP tätig, auch Dr. Tim

Hartwig ist seit stolzen 15 Jahren als

Teamarzt aktiv. Beide feierten zu

Jahresbeginn ihre Jubiläen und stellen

damit wichtige Konstanten auf sensiblen

Positionen dar.

Die Preußenfans bekommen die

beiden Ärzte in der Regel nur zu Gesicht,

wenn sie bei Heim- oder Auswärtsspielen

im Einsatz sind und auf

den Platz sprinten, um verletzte oder

angeschlagene Spieler fachmännisch

zu versorgen. Die Entscheidung, wer

auf den Platz läuft, wenn beide vor

Ort sind, hat dabei eine einfache

Systematik: „Wir teilen uns das tatsächlich

nach Halbzeiten auf. Die

akute Betreuung am Spieltag läuft

ohnehin facharztunabhängig, weil

wir beide ausgebildete Notärzte sind.

Da geht es dann um die Akutversorgung.

Wenn wir abseits der akuten

Notfallsituation gefragt sind, beziehen

wir uns wieder auf unsere Fachrichtungen.“

Mit dem FIFA-Diplom für Fußballmedizin

besitzen beide zudem die

notwendige Qualifikation.

Neben den Spieltagen nimmt auch

die Behandlung unter der Woche viel

Zeit in Anspruch. Wenn Spieler sich

unwohl fühlen oder Probleme haben,

die der Physio nicht behandeln kann,

kommen die Ärzte ins Spiel.

„Wir haben eine extrem enge Bindung

zu vielen Spielern und sind auch mal

der Beichtstuhl oder ein Lebensberater.

Wenn du einen Spieler während

einer Verletzung lange betreust, entsteht

da eine unglaublich enge Beziehung.

Für uns ist es dann eine

riesen Belohnung und ein Erfolgserlebnis,

wenn ein Spieler wieder spielt.

Das kannst du mit Geld nicht bezahlen.

Das ist das Schönste, was es

in diesem Beruf gibt“, sagt Conny

Müller-Rensmann.


NULLSECHS | 24

KLASSE GEMEINSACHAFT

SCHULPARTNERSCHAFTEN PFLEGEN

GELUNGENE AUFTAKTVERANSTALTUNGEN MIT DREI PARTNERSCHULEN

Gesunde Ernährung mit Simon

Scherder und Tim Geidies | Jannik

Borgmann besucht zwei Schulen.

Das neue Jahr ist noch jung, die Liste

der gemeinsamen Veranstaltungen

mit den Partnerschulen des SC Preußen

aber bereits lang. Den Auftakt machten

die Adlerträger Mitte Januar in der

Steinfurter Schule am Bagno, als

Athletiktrainer Tim Geidies und Drittliga-Profi

Simon Scherder der siebten

Klasse einen Besuch abstatteten und

mit ihnen über das Thema „Gesunde

Ernährung im Leistungssport“ sprachen.

Beim Besuch des Gymnasiums Wolbeck,

eine Woche später, rückte das runde

Leder dann selbst in den Mittelpunkt.

Der „Preußen-Fußballtag“ ist für die

Jahrgangsstufe sieben ein absolutes

Highlight im Schulkalender, denn für

große Teile des Tages durften das Etui

und die Unterlagen einmal im Tornister

bleiben und stattdessen die Hallenschuhe

geschnürt werden.

In den Unterrichtsstunden eins bis

vier stand jeweils eine 90-minütige

Trainingseinheit unter der Leitung

von Preußen-Nachwuchstrainern für

die Klassen an, ehe in den Stunden

fünf und sechs das große Turnier

stieg. Im Modus „Jeder gegen jeden“

spielten die Klassen den Turniersieger


KLASSE GEMEINSCHAFT

NULLSECHS | 25

aus, der im Anschluss von Preußenspieler

Jannik Borgmann einen Überraschungspreis

überreicht bekam:

Die Klasse darf beim Heimspielauftakt

2020 gegen den MSV Duisburg

mit den beiden Mannschaften im

Preußenstadion einlaufen.

Athletiktrainer Tim Geidies und Profi Simon Scherder geben Ernährungstipps in der

Schule am Bagno. Bild links: Jannik Borgmann besucht seine alte Schule in Emsdetten.

Foto: SCP

Ein echtes Heimspiel feierte SCP-Profi

Jannik Borgmann dann wenige Tage

später bei seinem Schulbesuch des

Gymnasiums Martinum in Emsdetten.

Bereits im letzten Jahr hatte der

Emsdettener verschiedene Termin

an seiner alten Schule wahrgenommen,

diesmal stand das DFB-Fußballabzeichen

im Mittelpunkt. Engagierte

Schüler des Martinums hatten dieses

Abzeichen für alle Schüler der verschiedenen

Schulen im Alter von

neun bis zwölf Jahren organisiert und

durchgeführt. Als einziger Fußballprofi

in seiner Heimatstadt war

Borgmann da der ideale Gratulant

für die kleinen Nachwuchskicker, die

sicherlich auch davon träumen, dieses

Ziel einmal zu erreichen.

Wir bringen die Zukunft in‘s Rollen.

Schon heute arbeiten wir daran, unser aller Morgen ein gutes Stück besser zu machen.

Deshalb möchten wir nicht nur dafür sorgen, dass die Technologien der Zukunft den Weg

in Ihre Garage finden. Wir entwickeln Services und Leistungen, die Ihnen das Leben rund

um Ihre Mobilität spürbar leichter machen. Fortschritt wird aus Zuversicht gemacht.

Wir freuen uns darauf!

Senger Münster GmbH

Hammer Straße 139-143, 48153 Münster

Tel.: +49 (0)251 7989-0, mail@auto-senger.de

www.auto-senger.de


NULLSECHS | 26

TALENTTAG

NUTZE DEINE CHANCE!

SICHTUNGSTRAINING BEIM PREUSSEN-TALENTTAG AM 22. MÄRZ

Am 22. März 2020 findet zum zweiten

Mal der Preußen-Talenttag, präsentiert

von der Westfälischen Provinzial-

Versicherung, statt. Die Erfolgsgeschichten

des letzten Jahres sollten

dabei Ansporn genug sein, denn

gleich neun Spieler schafften über

dieses Sichtungstraining den Sprung

in eines der YOUNGSTARS-Teams

des SC Preußen Münster.

Die Resonanz vor einem Jahr war

riesig, aus über 200 Bewerbungen

wurden schließlich 100 Jugendspieler

ausgewählt. Jetzt seid ihr dran!

Im Schatten des Preußenstadions

werden unsere YOUNGSTARS-Trainer

wieder ausgewählte Nachwuchstalente

der Jahrgänge 2007 bis 2010

bei verschiedenen Trainingseinheiten

sichten, um zu sehen, wer das Zeug

hat, im Nachwuchsbereich des Adlerclubs

und vielleicht irgendwann bei

den Profis aufzulaufen.

Unterstützt wird der Preußen-Talenttag

auch in diesem Jahr von der Provinzial

Versicherung, dem Namenspartner

der Provinzial-YOUNGSTARS-

Arena, von der Senger Gruppe, dem

Trikotpartner unserer Nachwuchsabteilung,

den Westfälischen Nachrichten

und unserem Getränkepartner

Salvus.

OFFIZIELLER PREUSSEN-FÖRDERER

Wir haben uns auf die

professionelle Kaffee- und

Betriebsverpflegung, mit

kurzer Laufzeit und ohne

Mindestabnahmemenge

konzentriert.

Beratung unter:

0234-955448-0

Ihr regionaler

Partner für:

Kaffeeautomaten

Wasserspender

Verpflegungsautomaten

/Kaffeeexpressrheinruhr

www.kaffee-express-rhein-ruhr.de


TALENTTAG

NULLSECHS | 27

Neu im Team sind unser Ausrüster

JAKO, REWE und Flaschenpost.de.

Was müsst ihr machen, um teilzunehmen?

Wenn Ihr selbst im Verein

spielt und euch den Sprung zu den

Preußen zutraut, könnt ihr euch bewerben!

Unsere Jugendtrainer entscheiden

dann, ob ihr dabei seid. Besonders

wichtig ist, dass ihr zum

Preußen-Talenttag eine ausgefüllte

Probetrainingsbescheinigung mit der

Erlaubnis eures Vereins mitbringt,

an sonsten können wir euch nicht

mitmachen lassen.

Beim Sichtungstraining können sich die Talente der Region zeigen. Foto: MW/SCP

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos,

die Plätze aber begrenzt. Also

füllt das Bewerbungsformular auf

www.scpreussen-muenster.de/news/

talenttag_2020 aus, schickt es an die

Mailadresse talenttag@scpreussenmuenster.de

oder per Post an den

Fiffi-Gerritzen-Weg 1, 48153 Münster,

Stichwort: Talenttag, und nutzt die

Chance, beim SC Preußen Münster

durchzustarten.

PSD Bank

Westfalen-Lippe eG


www.stadtwerke-muenster.de

SPONSORING

Engagement für Münster

Das Preußen-Familienticket

MUSTER

Jetzt Vorteile sichern!

Mit der Stadtwerke PlusCard

sparen Familien 50 % und mehr!


FANS

NULLSECHS | 29

NIEMALS AUFGEBEN

Fans übergeben 12.435,45 Euro aus ihrer Sammelaktion

Frank Averbeck (l.) und Martin Witte (r.) übergaben stellvertretend für die Fans im Beisein von Fanvorstand Burkhard Brüx (2.v.r) den

Scheck an den kaufmännischen Geschäftsführer der SC Preußen Münster, Bernhard Niewöhner. Foto: SCP

Mit großem Stolz hat der SC Preußen

Münster den Scheck der Preußenfans

entgegen genommen, die mit ihrer

Fanaktion „Niemals aufgeben“ für

eine weitere Finanzspritze gesorgt

und dem Adlerclub auf diese Weise

einmal mehr ihren bedingungslosen

Rückhalt verdeutlicht haben.

Inmitten einer sportlich sehr schwierigen

Phase initiierten die Anhänger

die Schenkungsaktion, die eine beachtliche

Summe von 12.435,45 Euro

eingebracht hat. Dieses Geld soll, gemeinsam

mit den Einnahmen der

Sponsoren-Aktion „Aufholjagd“, für

Spielertransfers eingesetzt werden.

Als Dankeschön erhalten die Fans

ebenfalls eine Tafel an der Aufholjagd-Wand,

die im Eingangsbereich

der Haupttribüne angebracht wurde.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere

Fans uns auch in dieser sportlich

schweren Stunde mit allen Mitteln

versuchen zu unterstützen und dabei

diese Gesamtsumme herausgekommen

ist. Die gesamte Unterstützung in der

aktuellen Situation ist sicherlich nicht

selbstverständlich“, bedankte sich

Bernhard Niewöhner, kaufmännischer

Geschäftsführer beim SCP, persönlich.

„Die Aktion war wichtig als

Zeichen der Fans, dass wir auch bereit

sind, mitzuhelfen und nicht alles nur

zu Lasten der Sponsoren geht. Die

Situation ist für den Verein sehr

schwierig und da war es uns ein großes

Anliegen mitzuhelfen“, übergab

Martin Witte als einer der Initiatoren,

den Scheck.

Die ganze Zeit über mit im Boot war

auch Präsidiumsmitglied Burkhard

Brüx: „Die Intention dahinter war,

dass wir jedem Fan die Chance geben

wollten, helfen zu können. Wir haben

die Aktion im Vorfeld auch gar nicht

an einem Betrag festgemacht, sondern

wollten dieses Zeichen setzen, dass

jeder Preußenfans mithelfen kann.“


NULLSECHS | 30

+++ LIGA-TICKER+++

+++ Ist die Winterpause in der 3. Liga

bald Geschichte? Geht es nach Rostock-

Trainer Jens Härtel, ja! Der plädiert

dafür, die Drittligisten auch über den

Jahreswechsel durchspielen zu lassen.

Das Wetter gäbe das mittlerweile her

und wäre ein Alleinstellungsmerkmal

der 3. Liga. In England ist dieses Modell

längst Realität.

Gesprächsbereit zeigt sich diesbezüglich

auch der DFB. "Wir sind für alle

Themen und Anregungen offen, die

dazu beitragen könnten, die 3. Liga

noch attraktiver zu gestalten. Deshalb

ist auch ein möglicher Boxing

Day eine Diskussion wert", sagt die

zuständige DFB-Direktorin Heike

Ullrich.

+++ Warmer Geldregen für den TSV

1860 München: An den Transfers

von Julian Weigl (von Dortmund nach

Lissabon) und Marin Pongracic (von

Salzburg nach Wolfsburg) verdienen

die Löwen ordentlich mit. Beide spielten

einst für die Münchner und hatten

entsprechende Klauseln bei Ver lassen

des Clubs. Gute drei Millionen Euro

brachte das jetzt den Münchner

Löwen ein. +++

+++ Gleich drei Trainerwechsel hab

es rund um die Weihnachtstage in

der 3. Liga. Neben dem SC Preußen

Münster holten auch die SG Sonnenhof

Großaspach mit Mike Sadlo und

der 1. FC Magdeburg mit Pele Wollitz

neue Übungsleiter. +++

+++ Seit 2011 trägt Ivica Grlic die

sportliche Verantwortung beim MSV

Duisburg und wird es auch über das

Saisonende hinaus tun. Der Vertrag

des 44-Jährigen wurde kürzlich verlängert.

+++

+++ Nico Granatowski kehrt in die

3. Liga zurück. Der Angreifer, der vor

der Saison vom SV Meppen zum VfL

Osnabrück in die 2. Liga wechselte,

spielt ab sofort für den F.C. Hansa

Rostock. +++

+++ Eintracht Braunschweig angelt

sich Marvin Pourié. 22 Treffer erzielte

dieser in der abgelaufenen

Drittligasaison für den Karlsruher SC

und trug als Torschützenkönig maßgeblich

zum Aufstieg des KSC bei. In

der 2. Liga verlor der 29-Jährige zuletzt

seinen Stammplatz und will nun

(zunächst auf Leihbasis) mit der Eintracht

Erfolge feiern.


FOKUS

Das macht

Gewinner aus ।

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren – jederzeit alles

geben – einwandfreie Ergebnisse erzielen: Das ist unser

Mantra. Hier sind Ideengeber am Werk und die Kunden

im Fokus. Wir sind Ihr Partner für beeindruckende Printprodukte

und individuelle Lösungen.

Neugierig geworden? Sprechen Sie uns an!

LUC GmbH

Ludgeristraße 13 । 59379 Selm । T 02592 927-0

Hansaring 118 । 48268 Greven । T 02571 9385-0

kontakt@luc-medienhaus.de

luc-medienhaus.de

Weitere Magazine dieses Users