landundleute-MWR-02-20

landundleute

Kostenlos an alle Haushalte

Land und Leute

24. Jahrgang - Ausgabe 2 - Februar 2020

www.land-und-leute.de - 05022-1363

Das Magazin für die Mittelweser-Region

Samtgemeinden

Marklohe u Heemsen

Foto: Norbert_Krüger_pixelio.de


Ihr zuverlässiger Handwerks- und Servicebetrieb

Bauunternehmen

Kundendienst

Haustechnik

Maler & Raumausstatter

Fliesen

Erdarbeiten

Elektro

Maler

Elektro - Heizung - Sanitär - Solar

Rohr- und Kanalreinigung

Treppenlifte

Zimmerei und Holzbau


Kostenlos an alle Haushalte

27. Januar 2020 Telefon 0 50 22 - 13 63

Foto: Janeela_pixelio.de

Land und Leute Mittelweser-Region uSG Marklohet Seite 3

Impressum:

Land und Leute

für die Mittelweser-Region:

Herausgeber: Verlag Land und Leute, Elke Backhaus

Bremer Straße 24, 31608 Marklohe/Neulohe

Anzeigen: Klaus Eckelmann, Elke Backhaus

Redaktion:

Elke Backhaus

Satz & Layout:

Klaus Eckelmann

Druck:

Weserdruckerei, Stolzenau

Auflage:

4.000 Exemplare

Vertrieb : In den Samtgemeinden Marklohe und Heemsen.

durch Hausverteilung / Auflagestellen / online

Kostenlos, ein Anspruch besteht nicht!

Telefon: 0 50 22 - 13 63

Fax: 0 50 22 - 89 13 74

E-mail:

redaktion@land-und-leute.de

web:

www.land-und-leute.de

Redaktionsschluss für die März-Ausgabe ist der 10. Februar 2020

Weitere Monats-Magazine aus unserem Verlag:

Ausgabe: Im Südkreis

Samtgemeinde Mittelweser

Gemeinde Stolzenau.

Auflage: 3.500 Exemplare / Hausverteilung

e-mail: suedkreis@land-und-leute.de

Kindergarten- und Krippenkinder

jetzt anmelden!

In den Kindertagesstätten in Marklohe, Balge und Wietzen wird in

Kürze die Belegung der einzelnen Gruppen für das Kindergartenjahr

2020/2021 festgelegt.

Die Eltern, die ihre Kinder bislang noch nicht in einer Kita angemeldet

haben, werden gebeten, die Anmeldung

bis spätestens zum 31. Januar 2020.

in den betreffenden Einrichtungen abzugeben. Anmeldevordrucke

sind in den Kindertagesstätten sowie im Rathaus der Samtgemeinde

Marklohe erhältlich.

Die Ferienbetreuung in der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ findet

vom 20.07. bis zum 31.07.2020 in der Zeit von 7.30-13.00 Uhr

statt, die Anmeldungen sind bis zum 30.04.2020 im Rathaus abzugeben.

Die Gebühren liegen für dieses Jahr bei 20 € pro Tag und

80 € in der Woche. Samtgemeinde Marklohe

DRK Lemke-Oyle

Tagesfahrt am 07.05.2020

nach Norderney

Lemke. Abfahrt um 06.30 Uhr in Lemke in Richtung Delmenhorst

nach Norddeich. Um 10.30 Uhr ist die Überfahrt zur Insel Norderney,

die nach etwa 1 Stunde erreicht wird. Vom Anleger können wir mit

dem Inselbus ins Zentrum fahren. Oder die ca. 900 Meter zu Fuß

zurücklegen.

Dort erwarten uns der Kurplatz mit Badehaus, das Conversationshaus

und die Spielbank. Von hier zur Strandpromenade sind es nur

300 Meter.

Genießen können wir auch den Nachmittag bei einem Bummel

durch den Ort mit vielen Geschäften und Restaurants. Oder man

leiht sich ein Fahrrad und unternimmt eine Inseltour.

Um 16.45 Uhr legt die Fähre wieder ab. Sie erreicht Norddeich-Mole

um 17.45 Uhr. Hier fahren wir mit dem Bus wieder nach Lemke

Ankunft ca. 2 Uhr. Anmeldung und Info bei Heinz Hopmann 05021

/ 912360 . Ursula Wesely

Ausgabe: Aue-Bote Hausverteilung in der

Samtgemeinde Liebenau.

Auflage 3.000 Exemplare

e-mail: liebenau@aue-bote.de

Mitgliederversammlung 2020

DRK Lemke-Oyle

Lemke. Die Mitgliederversammlung des DRK - Ortsvereins Lemke-

Oyle findet am Freitag, 28. Februar 2020, um 16 Uhr in der DRK Sozialstation

Lemke statt. Hierzu laden wir herzlich ein.

Veranstaltungskalender

und Messe-Journale

Nachdruck, auch in Auszügen, nur mit Genehmigung unseres Verlages.

Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Artikel

vor. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende

- Feststellen der Beschlussfähigkeit

- Verlesen des Protokolls d. MV v. 23.02.2019

2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder

3. Bericht 1. Vorsitzende

- Bericht Jugendrotkreuz

4. Bericht des Schatzmeisters

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahl eines Kassenprüfers

8. Ehrungen

9. Vorschau 2020

10. Verschiedenes

Wir bitten um Anmeldung bis 24. Februar 2020 bei: Ursula Wesely

- Tel : 05021-923330, oder Martina Madsen - Tel : 05021-15848.

Ursula Wesely


Seite 4 uSG Marklohet Land und Leute Mittelweser-Region

Balge

Veranstaltungen Samtgemeinde

Marklohe

Februar

03.: Schützengemeinschaft Balge-Sebbenhausen, Spieleabend,

DGH Balge

06.: 19 Uhr, Schützenverein Dolldorf, Monatsschießen,

DGH Dolldorf

08.: Dorfverein Holzbalge, Grünkohl-Essen

14.: SV Sebbenhausen/Balge, Jahreshauptversammlung,

Gasthaus Haß/Bremer

15.: 10-12 Uhr, SV Sebbenhausen/Balge, Papierabgabe,

Papierlager Sportplatz Balge

21.: 20 Uhr, Torsten Zander, Doppelkopfabend, DörferHaus

März

01.: FFW Balge-Holzbalge-

Sebbenhausen,

Monatsdienst

01.: FFW Dolldorf-Blenhorst,

Monatsdienst,

DGH Dolldorf

02.: Schützengemeinschaft

Balge-Sebbenhausen,

Spieleabend,

DGH Balge

05.: 19 Uhr, Schützenverein Dolldorf, Monatsschießen,

DGH Dolldorf

06.: Dorfverein Holzbalge, Jahreshauptversammlung

07.: 15 Uhr, Dorfverein Sebbenhausen und Schützengemeinschaft

Balge-Sebbenhausen, Treffen für Jedermann, DörferHaus

20.: Schützenverein Mehlbergen, Dorfgemeinschaftspokalschießen,

Schützenhaus Mehlbergen

20.: 20 Uhr, Torsten Zander, Doppelkopfabend, DörferHaus

21.: 10-12 Uhr, SV Sebbenhausen/Balge, Papierabgabe, Papierlager

Sportplatz Balge

April

02.: 19 Uhr, SchüV Dolldorf, Monatsschießen, DGH Dolldorf

04.: 15 Uhr, Dorfverein Sebbenhausen und Schützengemeinschaft

Balge-Sebbenhausen, Treffen für Jedermann, DörferHaus

05.: FFW Balge-Holzbalge-Sebbenhausen, Monatsdienst

05.: FFW Dolldorf-Blenhorst, Monatsdienst, DGH Dolldorf

06.: Schützengem. Balge-Sebbenhausen, Spieleabend, DGH

10.: Dorfverein Holzbalge, Preisdoppelkopf

11.: Dorfverein Sebbenhausen, Osterfeuer beim Schützenhaus

11.: 19 Uhr, FFW Dolldorf-Blenhorst, Dolldorfer Vereine, Osterfeuer,

DGH Dolldorf

12.: FFW Balge-Holzbalge-Sebbenhausen, Osterfeuer, Holzbalge

beim Flugplatz

Februar

04.: 15 Uhr, DRK Lemke-Oyle, Spielenachmittag + Büchertausch,

DRK Sozialstation Lemke

07.: Kirchengemeinde Marklohe, Gottesdienst Licht in Sicht

09.: 14-17 Uhr, Markloher Geschichtstouren

13.: 13.30 Uhr, ab Beermann, DRK Lemke-Oyle, Thermalbaden,

Bad Nenndorf

15.: 8.30 - 16.30 Uhr, DRK Lemke-Oyle, Erste Hilfe Kurs, DRK

Sozialstation Lemke

18.: 15.30 Uhr, Offener Singkreis, DRK Sozialstation Lemke

22.: Gemischter Chor Marklohe, Winterwanderung

23.: 11 Uhr, Heimatspiele Marklohe, Frühstückstheater,

ab 9.30 Uhr Frühstück, Vier Jahreszeiten, Marklohe

27.: 13.30 Uhr ab Beermann, DRK Lemke-Oyle, Thermalbaden,

Bad Nenndorf

28.: 15-16.30 Uhr, SchüV Lemke, Schützenminis, Schützenhaus

28.: 19-21 Uhr, Schützenverein Lemke, LG m. Kordelschießen u.

Preisverteilung 2019

28.: 16 Uhr, DRK Lemke-Oyle, Jahreshauptvers., DRK Sozialstation

29.: 19.30 Uhr, JG Neulohe, Theateraufführung, Neuloher Hof

29.: Kirchengemeinde Marklohe, Kinderfrühstück

März

01.: 9 Uhr, Jugendgruppe Neulohe, Frühstückstheater Neul. Hof

01.: 11 Uhr, Heimatspiele Marklohe, Frühstückstheater,

ab 9.30 Uhr Frühstück, Vier Jahreszeiten, Marklohe

03.: 15 Uhr, DRK Lemke-Oyle, Spielenachmittag + Büchertausch

06.: 19.30 Uhr, JG Neulohe, Theateraufführung, Neuloher Hof

07.: Schützenverein Marklohe, Jahreshauptversammlung

08.: 9 Uhr, JG Neulohe, Frühstückstheater, Neuloher Hof

08.: 11 Uhr, Heimatspiele Marklohe Frühstückstheater, ab 9.30

Uhr Frühstück, Vier Jahreszeiten, Marklohe

08.: Kirchengemeinde Marklohe, Vorstellungsgottesdienst I

08.: 15-18 Uhr, Schützenverein Lemke, Korporalschaftschießen,

Schützenhaus Markkohe

08.: 15.30 Uhr, Heimatspiele Marklohe, Kaffeetheater,

ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen, Vier Jahreszeiten, Marklohe

10.: Gemischter Chor Marklohe, Jahreshauptversammlung

11.: Förderverein Clemensanker e.V., Jahreshauptversammlung

12.: 13.30 Uhr, ab Beermann, DRK Lemke-Oyle, Thermalbaden,

Bad Nenndorf

13.: 19.30 Uhr, Förderverein Freibad Marklohe, Jahreshauptversammlung,

Schützenhaus Marklohe

14.: 10 Uhr, Förderverein Freibad Marklohe, Arbeitseinsatz

14.: 19.30 Uhr, Heimatspiele Marklohe, Vier Jahreszeiten, Markl.

14.: 9-16 Uhr, DRK Lemke-Oyle, Erste Hilfe am Kind,

DRK Sozialstation Lemke

15.: Kirchengemeinde Marklohe, Vorstellungs-GD II


Land und Leute Mittelweser-Region uSG Marklohet Seite 5

Marklohe

Wietzen

Februar

04.: 19.30 Uhr, Dorfkulturkreis Wietzen, Buchlesung mit Karin Haß

Okelmann's, Warpe

07.: Landjugend Wietzen, Jahreshauptversammlung

08.: 19.30 Uhr, SSG Holte-Langeln, Theaterauff., DGH Holte

09.: 9.30 Uhr, TSV Wietzen, Neujahrsfrühstück

09.: 10 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Familiengottesdienst

14.: SchüV Wietzen + Gemeinde, Friedel-Heuer-Pokal-Schießen,

Schützenhaus Wietzen

15.: DRK Wietzen, Frühstück, Gemeindehaus

15.: 14.30 Uhr, SSG Holte-Langeln, Theateraufführung für Senioren*innen

der Kirchenkreise Marklohe, Wietzen, Borstel,

DGH Holte

15.: 10 Uhr, Landfrauenverein Wietzen, Grünkohlwanderung,

ab DGH Holte zu Steimke's Landhotel

16.: 18 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Taizé-Gottesdienst

17.: 17 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Frauengesprächskreis

18.: 19.30 Uhr, Dorfkulturkreis Wietzen, Wie wör dat fröher,

DGH Holte

23.: 14.30 Uhr, SSG Holte-Langeln, Theateraufführung mit Kaffee

und Kuchen, DGH Holte

23.: 19.30 Uhr, SSG Holte-Langeln, Theateraufführung, DGH Holte

23.: Kirchengemeinde Wietzen, Theaterausflug vom Senioren-Treff

DGH Holte

28.: 19 Uhr, Geflügelzuchtverein Wietzen, Jahreshauptversammlung,

Gasthaus Oyler Berg

29.: 9 Uhr-13 Uhr, TSV Wietzen, Papierannahme, Sportplatz

März

01.: 14-17 Uhr, Förderv. Kiga Tausendfüßler, Flohmarkt für und

mit Kindern, Kiga Tausendfüßler

02.: 19.30 Uhr, IG Landwirtschaft Wietzen, Jahreshauptversammlung,

Okelmanns's, Warpe

05.: DRK Wietzen, Blutspenden, Schützenhaus

06.: 19.30 Uhr, Jagdgenossenschaft Wietzen, Jahreshauptversammlung,

Steimke's Landhotel, Graue

09.: 14.30 Uhr, Landfrauenverein Wietzen, Jahreshauptversammlung,

Neuloher Hof

10.: 19.30 Uhr, Dorfkulturkreis Wietzen, Generalvers., DGH Holte

13.: OrtsFW Holte-Langeln, Dienstversammlung

14.: 9.30 Uhr, Heimatstube Wietzen, Frühstück, anschl. Vortrag

15.: 18 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Taizé-Gottesdienst

16.: 17 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Frauengesprächskreis

18.: DRK Wietzen, Mitgliedervers., mit Neuwahlen, Gemeindehaus

19.: 15 Uhr, Landfrauenverein Wietzen, Besichtigung Rittergut

Bücken, Kinderheim Kleine Strolche

20.: 19 Uhr, Geflügelzuchtverein Wietzen, Klönabend, Sportheim

21.+28.: 8-13 Uhr, Gemeinde Wietzen, "Klar Schiff" im Gemeindegebiet

mit allen Vereinen

22.: 10 Uhr, KG Wietzen, Vorstellungs-GD der Konfirmanden

24.: 19.30 Uhr, FöV Heimatstube, Mitgliedervers., Böckmanns

25.: 15 Uhr, Kirchengemeinde Wietzen, Senioren-Treff

27.: 19.30 Uhr, Jagdgen. Holte, Jahreshauptvers., DGH Holte

28.: 9 Uhr-13 Uhr, TSV Wietzen, Papierannahme, Sportplatz

Land und Leute

Jetzt auch online zum Blättern

www.land-und-leute.de


Seite 6 uSG Marklohet Land und Leute Mittelweser-Region

Weihnachtsliedersingen für die ALS-Forschung und die Kirche

Beim Weihnachtsliedersingen in der Kirche Marklohe waren die Verantwortlichen

wieder vollauf zufrieden.

Marklohe. Anders als beim ersten Mal war der Rahmen etwas kleiner. So gab es dieses

Mal zwar auch wieder Bratwurst, aber der übrige Rahmen war wesentlich kleiner.

Lediglich Kaffee und Kekse wurden noch angeboten.

Erwartungsgemäß kamen auch aufgrund der geringer ausgefallenen Werbung deutlich

weniger Besucher als 2018. Dennoch konnte Wilfried Weiß erfreulicherweise ca. 160

Sängerinnen und Sänger begrüßen.

Auf dem überdimensionalen Inhaltsverzeichnis des Weihnachtsliederbuches konnten

alle Anwesenden wieder per Klebepunkten auswählen, welche Lieder gesungen werden

sollten.

Sieger wurde dabei das sehr alte Weihnachtslied „Am Tannenbaum, die Lichter brennen“,

gefolgt von dem englischen Weihnachtslied „We wish you a merry Christmas“.

Musikalisch begleitet wurde das Singen wieder von Lutz Schwill an der Orgel und seinem

Sohn Tim auf der Trompete.

Auch dieses Mal war neben dem stimmungsvollen Weihnachtsliedersingen wieder das

Sammeln von Spendengeldern ein Hauptziel. Es wurden 1336,63 Euro in die bereitgestellten

Behältnisse gesteckt. Allen Spenderinnen und Spendern hierfür nochmals vielen

Dank.

Auf Anraten von Frau Iris Fischer aus Nienburg erfolgte in den Werbe-Emails für das

Weihnachtsliedersingen von Wilfried Weiß auch ein zusätzlicher Spendenaufruf für die

ALS Forschung. Hierbei wurde das unerwartete Ergebnis von 2040 Euro erzielt.

Sollte sich hier noch jemanden angesprochen fühlen, so können auch weiterhin Spenden

auf das Konto von Wilfried Weiß mit der IBAN Nr. DE 16 2565 0106 0000 9122

53 überwiesen werden. Bitte den vollständigen Namen und die vollständige Adresse

mit dem Kennwort ALS-Forschung Günter Tonn angeben, dann werden bei Spenden

ab 20 Euro Spendenquittungen von der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke erstellt.

Die Verantwortlichen Irmgard Tonn und Wilfried Weiß entschieden, dass das beim Singen

eingesammelte Geld komplett als Zuschuss für die neue Tastenbelegung der Markloher

Kirchenorgel gespendet wurde und die ALS-Forschung die 2040 Euro vollständig

überwiesen bekam.

Es soll hier auch noch einmal dem Initiatiator Günter Tonn, der auch schon im Februar

das Plakat für dieses Singen entworfen hat, gedankt werden. Er konnte bei dem Singen

nicht mehr dabei sein, da er leider bereits im Mai an der Krankheit ALS verstorben ist.

Da es voraussichtlich kein Weihnachtsliedersingen in dieser Form wieder geben wird,

Landräte treffen Ministerin

sind noch etliche Weihnachtsliederbücher über.

Sie können zweckmäßiger Weise für Weihnachtsfeiern

von Verbänden, Vereinen, Gruppen aber

auch Privatpersonen eingesetzt werden. Bei Interesse

bitte bei Wilfried Weiß Tel 17141 melden.

Als wir vor gut zwei Jahren anfingen, Aktionen

zum Zweck der Spendensammlungen vorzubereiten,

war unser Plan mindestens 10.000 Euro zu

erzielen. Insgesamt sind wir mit der Gesamtspendensumme

von nunmehr fast 44.000 Euro mehr

als zufrieden! Es war eine schwere aber auch sehr

erfolgreiche Zeit!

Wilfried Weiß

Landkreis. Die

Landräte der

Landkreise Nienburg

und Diepholz,

Detlev

Kohlmeier und

Cord Bockhop,

begrüßten am

Dienstagabend

die niedersächsische

Regionalministerin

Birgit

Honé und Staatsminister

Dr. Hendrik

Hoppenstedt

zu einer gemeinsamen

Tagung der Kreisausschüsse und Hauptverwaltungsbeamten beider Landkreis

in Berlin. Der politische Dialog mit Bund und Land insbesondere zu den aktuellen Perspektiven

in der Entwicklung des ländlichen Raumes dient der Intensivierung der Zusammenarbeit

der beiden Landkreise auf politischer wie auf der Verwaltungsebene

sowie der stärkeren Wahrnehmung der Region auf Bundes- und Landesebene. Das Foto

zeigt (von links): Landrat Detlev Kohlmeier, Staatsminister Dr. Hendrik Hoppenstedt,

Regionalministerin Birgit Honé, Prof. Dr. Hubert Meyer (Niedersächsischer Landkreistag)

und Landrat Cord Bockhop.

Text und Foto: Landkreis Nienburg


Land und Leute Mittelweser-Region uSG Marklohet Seite 7

Positiver Jahresverlauf beim Schützenverein Lemke

Lemke. Von einem insgesamt positiven Jahresverlauf berichtete

der Vorstand des Schützenvereins Lemke in diesem Jahr auf der Jahreshauptversammlung

am 04.01.2020. Vorallem der gut besuchte

Beatabend am Freitag des Schützenfestwochenendes wurde gelobt.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Daniela Meyer als stellvertretende

Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Auch die Kassenwartin

Katharin Adamczyk, sowie stellvertretender Kassenwart Marco

Hararsiuk wurden einstimmig in ihren Positionen bestätigt. Darüber

hinaus wurde Jeanny Adamczyk als erste Schriftführerin einstimmig

wiedergewählt.

Ein großer Dank geht an Karsten Meyer für seine zweijährige Tätigkeit

als Kassenprüfer. Zum neuen Kassenprüfer wurde einstimmig

Heiko Kiene ernannt.

Anschließend wurden langjährige Mitglieder des Vereins geehrt. Darunter

für 60 Jahre Fritz Dreeke, für 50 Jahre Ingrid Gajus, Karin

Klußmeyer, Karin Meyer, Reinhilde Rode, Heinrich Klußmeyer, Roland

Möhlmann und Ehler Rohlfs, für 25 Jahre Lilli Dettmer, Renate

Kiene, Tanja Kiene, Bernd Lühring, Werner Meyer und Bernd Scholz.

Als Vereinsmeister der Herren konnte sich wiederholt Karsten Meyer

dieses Mal gegen Michael Rode durchsetzen. Bei den Damen belegte

Platz 1 Daniela Meyer, gefolgt von Jennifer Thiede. Vereinsmeisterin

der Senioren wurde Heike Scholz vor Bernd Scholz und

Petra Thiede. Dieses Jahr konnte zur Freude des Vereins auch eine

Vereinsmeisterin in der Schülerklasse, Sophia Baldow, benannt werden.

Die Verbandsnadel in Bronze erreichte Carmen Baldow, die Goldene

Heike Seebode und die zweite Eichel Jeanny Adamczyk. Die Jahreszahlen

erhielten Petra Thiede, Daniela Meyer, Rolf Gajus, Heike

Scholz, Manfred Csende und Reinhard Adam.

Desweiteren wurde bekannt gegeben, dass Marco Mittenbacher im

Jahr 2020 zum letzten Mal in der Funktion des Spieß auftritt und

für das Jahr 2021 diese Position nunmehr neu besetzt werden wird.

Darüber hinaus gab der Vorstand bekannt, dass das Doppelkopf –

und Kniffelturnier wie gewohnt im Oktober stattfinden, ein genaues

Datum aber noch bekannt gegeben wird.

Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder allen freiwilligen

Helfern und Helferinnen für all die Arbeiten, die kaum einer

sieht.

Carmen Baldow


Seite 8 uSG Marklohet Land und Leute Mittelweser-Region

„Kinohof Neulohe“ beim „Gemütlichen“

NeuWoSud. Beim Gemütlichen Abend im Januar verwandelte sich

der Neuloher Hof in den „Kinohof Neulohe“. Der Schützenverein

Sudhalenbeck, die Jugendgruppe Neulohe und die Löschgruppe

Wohlenhausen feierten ihr alljährliches Fest.

Nachdem sich die Besucher bei Knipp, Mett und Bauchfleisch gestärkt

hatten, wurden die Schweinepreise verteilt. Die besten Schützen

werden beim sogenannten Schweineschießen ermittelt, hier

können alle Mitglieder der drei Vereine mitschießen. Den besten

Schuss und somit den Schinken gewann Matthias Hassel. Über den

zweiten Preis konnte sich Ralf Klußmeyer freuen und die Dritte im

Bunde war Isabel Klußmeyer.

Nun ging es zum gemütlichen Teil über. Der Saal bei Werfelmanns

war schon mit Filmplakaten dekoriert, musste nur noch die Popcornmaschine

(die bei einem Kinobesuch nicht fehlen darf) in Betrieb genommen

werden. Für besondere Gäste :-) waren Logenplätze

reserviert. Dann folgte das Kinoprogramm von Werbung (für Eis und

Eier) über Jahresrückblick und Filme über besondere Ereignisse aus

2019. Zum Abschluss gab es noch Dorfkindmomente, aufgenommen

von den „Jugendlichen“. Kurz vor Mitternacht folgte dann die

Showeinlage der Frauen. Sie trafen sich zum Stammtisch und vertrieben

sich die Zeit mit dem Cup-Song.

Für 2021 kündigten die „Macher“ einen Kurzfilm Wettbewerb an.

Wer nähere Infos braucht, kann sich bei Meyers oder Hogrefes melden.

Wir finden, es war wieder ein rundum gelungener und schöner

Abend. Vielen Dank an den Neuloher Hof, die Vereine und die zahlreichen

Gäste.

Gunda Hogrefe

Neujahrsempfang Thema „Andere sind anders

- Öfter Mal die Perspektive wechseln“

Wietzen. Landfrauenverein Wietzen und Umgebung, Vorsitzende

Dörthe Windhorst begrüßte im Saal des Dorfgemeinschaftshaus in

Holte über 70 Damen zum Neujahrsempfang. Sie stellte den Anwesenden

das neue Programm für das erste Halbjahr 2020 vor. Es erwartet

die Landfrauen wieder ein abwechslungsreiches Programm:

Kreativnachmittage, Ausflüge, Betriebsbesichtigungen und vieles

andere mehr.Dann teilte sie mit, dass im März auf der Jahreshauptversammlung

einige langjährige Vorstandsdamen turnusgemäß aus

dem Vorstand ausscheiden und dafür Nachfolgerinnen gesucht werden.

Wer sich in einem tollen Vorstandsteam einbringen möchte,

kann sich gern beim Vorstand melden, wir würden uns freuen.

Die Vorsitzende bedankte sich auch bei den Vorstandsdamen des

Landfrauenvereins, sie haben gebacken und so stand eine große

Auswahl an Kuchen und Torten bereit und lud zu Kaffee, Kuchen

und Klönschnack ein.

Nach dem Kaffeetrinken begrüßte Dörthe Windhorst Frau Marianne

Riecke von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zu dem Vortrag

„Andere sind anders - Öfter mal die Perspektive wechseln“

Frau Riecke zeigte zu Beginn Fotos von Frauen aus ganz Europa und

die Landfrauen durften raten, in welchem Land die gezeigten

Damen wohl leben. Es wurde reichlich gerätselt und auch die Lösung

schnell gefunden.

Dann aber enthüllte Frau Rieke, dass stets die gleiche Dame in verschiedener

Bekleidung zu sehen war. Dieses Experiment sollte einstimmen

auf das Thema. Man beurteilt

doch sehr viel nach dem Aussehen, taxiert

die Menschen und packt sie in eine

Schublade, ohne sie zu kennen. Die Referentin

hat viele Situationen des täglichen

Lebens beleuchtet und aufgezeigt und

dann Beispiele genannt, dass es auch anders

geht, man muss sich nur darauf einlassen.

Frau Rieke sprach auch das Thema Landfrauen

an. Da heißt es oft „Ach das sind

alles Bauersfrauen, die können super Kuchen

backen“, das ist z.B. auch wieder so eine falsche Perspektive.

Denn Landfrauen sind „Frauen, die auf dem Land leben“, nicht alle

können toll backen und es leben nicht alle auf einem Bauernhof.

Landfrauen kommen aus vielen verschiedenen Berufsfeldern, sind

modern, engagiert, kreativ und bewegen etwas.

Vorsitzende Dörthe Windhorst bedankte sich bei Referentin Frau

Riecke mit einem Blumenstrauß für den anschaulichen Vortrag. Sie

verabschiedete die Landfrauen mit den Worten „Der gesamte Vorstand

freut sich auf ein schönes, informatives und geselliges Jahr

mit euch“.

Informationen zum Programm des Landfrauenvereins Wietzen und

Umgebung finden Sie unter www.landfrauen-nienburg.de/Wietzen

Text und Fotos: Elke Märtens


Land und Leute Mittelweser-Region uSG Marklohet Seite 9

Softshelljacken für die Kinderfeuerwehr

Balge - Holzbalge - Sebbenhausen

Foto: Die Kinderfeuerwehr Balge – Holzbalge – Sebbenhausen mit

ihrem Betreuerteam und Claudia Süssenbach (rechts).

Lemke. Großer Tag für die Kinderfeuerwehr

Balge – Holzbalge – Sebbenhausen. Die „Kleinen

Feuerlöscher“ hatten einen Termin bei der Firma

Süssenbach Heizung, Lüftung und Sanitär in

Lemke. Die jungen Brandschützer hatten an einer

landesweiten Imagekampagne des Landes Niedersachsen

zur Nachwuchsgewinnung teilgenommen

und den dritten Platz belegt. Von dem

Gewinn sollten einheitliche Jacken beschafft werden.

Das hatte die Geschäftsleitung der Firma

Süssenbach erfahren und spontan die Beschaffung

von Softshell Jacken versprochen. Jetzt

konnten die Balger Kinder mit ihrem Betreuerteam

die neuen schicken roten Jacken in Empfang

nehmen. Auch die Betreuer gingen nicht

leer aus sondern erhielten die gleichen Jacken in

dunkelblau. Monja Lippel, Leiterin der Kinderfeuerwehr,

bedankte sich bei der Firma Süssenbach

und überreichte an Claudia Süssenbach einen

Blumenstrauß für die großzügige Spende. Jetzt

können die Mädchen und Jungen bei Wettbewerben und Veranstaltungen

in einem einheitlichen Outfit auftreten.

Text & Foto. Uwe Schiebe

2020 Singkreis im Januar

Der Singkreis singt auch in diesem Jahr wieder die schönsten alten Volkslieder

Lemke. Am 21.1.2020 trafen sich 13 Personen

zum Singen in der DRK Sozialstation

Lemke. Aufgrund der Grippe hatten wir leider

6 krankheitsbedingte Absagen. Trotzdem hat

es auch dieses Mal wieder sehr viel Spaß gebracht.

Wir haben 21 Lieder aus dem überarbeiteten

Volksliederbuch des Singkreises

gesungen. In diesem Buch sind nur urheberrechtsfreie

Lieder aufgeführt, da ansonsten

GEMA-Gebühren anfallen würden. Das können

wir uns (noch) nicht leisten. Vielleicht findet

sich ja ein Sponsor?!

Man muss einmal mitgemacht haben, um es

beurteilen zu können, welches Gefühl sich

entwickelt, wenn man in der Gemeinschaft

singt. Einfach toll! Die Aussage, „ich kann leider nicht singen“ hört

man häufig. Es stimmt aber nicht so ohne weiteres. Möchte man in

einer Kantorei singen, so muss man bereits singen können, man benötigt

dann auch Notenkenntnisse. In einem Volkslieder-Singkreis,

wo ähnlich wie bei einem Rudelsingen gesungen wird, ist das aber

nicht der Fall. Hier steht der Spaß im Vordergrund. Wer nicht gut

singen kann, darf trotzdem mitsingen. Singen kann jede und jeder.

Zugegebener Maßen hört sich das bei der oder dem einen besser

an, aber grundsätzlich singen können alle.

Wir werden beim nächsten Mal eine Umfrage starten, was wir in

der Zukunft ändern sollen, damit noch mehr Teilnehmer zum Singkreis

kommen.

Nach dem Motto: Ich würde ja gerne mitsingen, wenn …! Teilen

Sie uns Ihre Wünsche mit, entweder persönlich oder telefonisch an

Wilfried Weiß: 05021 17141 oder auch schriftlich: Ginsterweg 7,

31608 Marklohe. Wir werden Ihre Wünsche sofern möglich gerne

berücksichtigen!

Damit Sie sich die Termine schon einmal in Ihrem Terminkalender

notieren können, sind hier alle Termine für dieses Jahr aufgeführt.

18.2.2020, 17.3.2020, 21.4.2020, 19.5.2020, 16.6.2020, im

Juli und August ist Sommerpause, 15.9.2020, 20.10.2020,

17.11.2020!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach her,

schauen und hören Sie sich das einmal an. Sie werden sehen, Sie

werden angesteckt und singen mit! – Bis dann!

Wilfried Weiß

Land und Leute

Jetzt auch online zum Blättern

www.land-und-leute.de


Seite 10 uSG Marklohet Land und Leute Mittelweser-Region

Uli Surendorf mehrfach ausgezeichnet

Foto: Jubilare v. l. : Petra Lühring, Dieter Pielhop ( 1. Vors. ), Margret

Hitzmann, Philipp Lühring, Edda Böckmann, Elke Gerke, Irmgard

Timm und Walter Seegers.

Wietzen. Ehrungen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und

Mitgliedschaft war der Haupttagesordnungspunkt der diesjährigen

Mitgliederversammlung des TSV Wietzen. Der 1. Vorsitzende Dieter

Pielhop begrüßte die anwesenden Mitglieder im voll besetzten

Sportheim und berichtete von einem ruhigen Jahr mit wenigen Investitionen,

was sich auch positiv auf den Kassenbericht, vorgetragen

von Susanne Schröder, auswirken sollte.

Bei den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand wurden Bernd

Lühring (Geschäftsführer) und Petra Lühring (1. Jugendwart) einstimmig

in Ihren Ämtern bestätigt. Nicht zur Wiederwahl stand der

2. Vorsitzende Uli Surendorf.

Sein Nachfolger ist Markus Brümmerhof, der ebenfalls ohne Gegenstimme

gewählt wurde. Uli Surendorf, der 22 Jahre 2.Vorsitzender

war und darüber hinaus Jahrzentelang als Jugend- und Herrentrainer

und Betreuer fungierte, sowie bis heute aktiver Fussball und Tennisspieler

ist, bekam für seine Verdienste die goldene Ehrennadel

des Vereins überreicht. Außerdem wurde er von der Versammlung

zum Ehrenmitglied ernannt. Auch die stellvertretende Vorsitzende

des NFV-Kreises Nienburg, Liane Lindenberg, hatte eine Auszeichnung

mitgebracht. Sie würdigte Surendorfs Verdienste um den Fußballsport

mit der goldenen Ehrennadel des NFV-Kreises Nienburg.

Auch bei den Wahlen zum erweiterten Vorstand gab es eine Änderung:

wiedergewählt wurden Renate Ahlers-Geppert (Sozialwartin)

und Arno Stumpenhausen (Pressewart). Zum neuen Hauptkassierer

wurde Peter Haseler gewählt. Er übernimmt das Amt von Wilfried

Bein, der nach 16 Jahren seinen Posten abgab. Auch Wilfried Bein

ist schon über mehrere Jahrzente für den TSV tätig und bekam dafür

ebenfalls die goldene Ehrennadel des Vereins überreicht.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Walter Seegers (60 Jahre),

Elke Gerke, Albert Klages, Friederike Grewe, Marlies Rose, Irmgard

Timm, Erika Schlemermeyer, Margot Seidemann (50 Jahre), Margret

und Holger Hitzmann, Edda Böckmann (40 Jahre), Marc Brockob,

Dorle Werfelmann, Petra und Philipp Lühring, Werner Grundmann,

Friedjoff Wagner und Malte Jokiel (25 Jahre) geehrt.

Arno Stumpenhausen

Foto: Ehrungen: Dieter Pielhop (1. Vors.) Wilfried Bein, Uli Surendorf

und der neue 2. Vorsitzende Markus Brümmerhof.

Veranstaltungskalender der Samtgemeinde Heemsen

Drakenburg

Januar 2020

Zum Redaktionsschluss keine Vernastaltungen gemeldet!

Regelmäßige Termine*

Tierheim Drakenburger Heide: Montag - Samstag 10 - 16 Uhr,

an Sonn- und Feiertagen 10 bis 12 Uhr! Auf der Heide 1

Rückenschule für Jedermann in der Turnhalle Drakenburg.

Jeden Montag von 15.45 - 16.45 Uhr.

Jeden Dienstag Schützenverein, Übungsabende aller Altersklassen,

18.30 Uhr

An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat,

Dienstabend der Freiwilligen Feuerwehr.

Jeden Donnerstag um 18 Uhr Dienstabend der JFw

Jeden Montag ab 19 Uhr Übungsabend des Spielmannszuges im

Feuerwehrgerätehaus. Kinder und Anfänger üben von 19 - 20 Uhr

und die Fortgeschrittenen dann im Anschluss ab 20 Uhr. Interessenten

können sich bei Anja Klum, 0174/2540856, anmelden.

An jedem 1. Montag im Monat um 19 Uhr trifft sich die Frauen-

Bastelgruppe im Gemeindehaus (wenn nichts anderes vereinbart ist)

Haßbergen

Februar 2020

01.: Abendgottesdienst, Kirchengemeinde, Marienkirche

08.: Jahreshauptversammlung, Schützenverein, Mehrzweckhalle

09.: Mini Meisterschaften, TTC, Mehrzweckhalle

19.: Gemeindenachmittag, Kirchengemeinde, Gemeindehaus

20.: Jahreshauptversammlung, Heimatverein, Gasthof Märtens

22.: Jahreshauptversammlung, Kirchengemeinde

22.: Hamburger Musik Comedy "Ladies Ahoi", Heimatverein, Alte

Kapelle

23.: Vorstellungsgottesdienst, Kirchengemeinde, Marienkirche

25.: Fasching, MTV, Mehrzweckhalle

28.: Jahreshauptversammlung, SC, Gasthof Märtens

März

06.: Weltgebetstag, Kirchengem, Marienkirche/ Gemeindehaus

06.: Jahreshauptversammlung, Tennisverein, Vereinsheim

07.: Frauenbasar, Förderverein GS Haßbergen, Grundschule

07.: Jahreshauptvers., Treckerfreunde "Dreh An", GH Märtens

13.: Jahreshauptversammlung, Spielmannszug, Gasthof Märtens

18.: Gemeindenachmittag, Kirchengemeinde, Gemeindehaus


Land und Leute Mittelweser-Region uSG Heemsent Seite 11

Veranstaltungskalender der Samtgemeinde Heemsen

21.: Gerätebrennballturnier, Jugendfeuerwehr, Mehrzweckhalle

21.: Platzaufbau, Tennisverein, Tennisplätze

Regelmäßige Termine*

MTV Haßbergen

Montag:

10.30-11.30 Uhr Krabbelgruppe/Turnzwerge (Bianca Tote)

17.00-18.00 Uhr Gute-Laune-Fitness für Männer und Frauen

(Andrea Kley)

18.00-19.00 Uhr Lauftreff/Jogging, Treffpunkt Mehrzweckhalle

(Elke Lübke)

Dienstag:

9.30-10.30 Uhr Nordic walking (Christa Hassel)

16.00-17.00 Uhr Sport, Spiel & Spaß für Kindergartenkinder

(Lina Windeler)

17.00-18.00 Uhr Sport, Spiel & Spaß für Grundschulkinder

(Lina Windeler+Lea Trzanowski)

Kursangebote:

18.00-19.00 Uhr Pilates (Marion Flade)

19.00-20.00 Uhr Yoga (Marion Flade)

09.30-10.30 Uhr Nordic walking (Christa Hassel)

16.00-17.00 Uhr Vorschulturnen

17.00-18.00 Uhr Wechselnde Sportangebote für Grundschüler

18.30 -19.00 Uhr (ab24.9.), Pilates (Kursangebot, Marion Flade)+

19.00-20.00 Uhr Yoga

Mittwoch

18.00-19.00 Uhr Funktionsgymnastik (Christa Hassel)

19.00-20.00 Uhr Step-Aerobic/Bodystyling (Andrea Kley)

20.00-21.00 Uhr Männerfitness (Christine Kern)

Donnerstag

09.30-10.30 Uhr Nordic walking (Christa Hassel)

16.00-17.00 Uhr Nordic walking (Christa Hassel)

WG - Bürgerstammtisch, jeden zweiten Donnerstag im Monat,

19.30 Uhr, Gasthof Märtens, Hauptstr. 71, Haßbergen. Tagesaktuelle

Termine können jederzeit auch gerne auf der Internetseite der

Wählergemeinschaft unter www.wg-sg-heemsen.de abgerufen

werden.

An jedem 2. Samstag im Monat sammelt der TTC Altpapier ein.

Heemsen

Februar

01.: Schützenverein Heemsen, Papiercontainer steht zur Selbstanlieferung

bereit, Schützenhaus Heemsen

01.: SchV Gadesbünden, Kohltour/Winterball, DGH Gadesbünden

05.: 19 Uhr, SchV Lichtenmoor, VM-Kleinkaliber-Auflage Jahrgang

1979 und älter, Mehrzweckhalle Haßbergen

08.: 19 Uhr, SchV Heemsen, Doppelkopfturnier, Schützenhaus

15.: 14 Uhr, Schützenverein Lichtenmoor, Winterwanderung mit

Grünkohlessen, Schützenhaus Lichtenmoor

19.: 20 Uhr, Schützenverein Lichtenmoor, VM-Luftgewehr Freihand,

Schützenhaus Lichtenmoor

20.: 15 Uhr, DRK Gadesbünden, Jahreshauptversammlung, DGH

24.: 15.30 Uhr, SV Heemsen, Rosenmontags-Party, Sporthalle

26.: 19 Uhr, Gesangver. Concorrdia, Jahreshauptvers. Sängerheim

26.: 15.30 Uhr, Sportverein Heemsen, Platt in der Mensa

29.: SchüV Heemsen, Jahreshauptvers., Schützenhaus Heemsen

März

01.: 10 Uhr, SV Heemsen, Frühstücks-JHV, Gasthaus Siemer

04.: 19 Uhr, Schützenverein Lichtenmoor, VM-Sportpistole, Mehrzweckhalle

Haßbergen Meldeschluss 20 Uhr

07.: 10 Uhr, SchüV Heemsen, Altpapiersammlung, Heemsen

07.: 15 Uhr, SchüV Anderten, Dart-Turnier, Schützenhaus

08.: 11 Uhr, SchüV Anderten, Dart-Turnier, Schützenhaus

Regelmäßige Termine*

Nordic Walking:

Jeden Montag von 18.00 bis 19.00 Uhr mit Christa Hassel und

Marianne Kunze, Start: Sporthalle Heemsen, SV Heemsen.

Jeden Mittwoch von 10 bis 11 Uhr mit Rudi Hermerding, Start:

Sporthalle Heemsen, SV Heemsen.

Rohrsen

Februar

02.: 12 Uhr, SSG, Theater mit Schnitzelessen, Schule Heemsen

05.: 19 Uhr, FFW, Altersriege, Feuerwehrhaus

07.: 19 Uhr, SZ, Jahreshauptversammlung, Alte Schule

08.: 20 Uhr, FFW, Mettessen, Gasthaus Siemer

08.: JF, Fußballturnier, Steimbke/Schessinghausen, Feuerwehrhaus

09.: 9 Uhr, SSG, Frühstückstheater, Gasthaus Okelmann/Warpe

16.: 14 Uhr, FöV, Winterwanderung, Alte Schule

16.: 15 Uhr, SSG, Theater mit Kaffee und Kuchen, Hotel Zur Krone

19.: 15 Uhr, DRK, Handarbeiten, Alte Schule

23.: 15 Uhr, SSG, Theater mit Kaffee und Kuchen, Schule Husum

24.: 15.30 Uhr, SVH, Rosenmontagsturnen, Sporthalle Heemsen

26.: 15.30 Uhr, SVH, Platt in der Mensa, Schule Heemsen/Mensa

26.: 20 Uhr, FöV, Jahreshauptversammlung, Alte Schule

März

01.: 14.30 Uhr, DRK, Theaternachmittag, Alte Schule

01.: 10 Uhr, SVH, Jahreshauptversammlung, Gasthaus Siemer

04.: 19 Uhr, FFW, Altersriege, Feuerwehrhaus

07.: 20 Uhr, SSG, Jahreshauptversammlung, Alte Schule

08.: 14.30 Uhr, SSG, Theater mit Kaffee und Kuchen, Porta

Westfalica

Regelmäßige Termine*

Heigln in Rohrsen: Jeden Montag + Donnerstag

ab 10 Uhr, Wald hinter der Heemser Schule, mit Jutta Weise und Ingrit

Schäfer.

* Angaben ohne Gewähr. Weitere Veranstaltungen lagen zum Redaktionsschluss

nicht vor!

Es ist wieder Grünkohlzeit

Rohrsen. Recht herzlich lädt der Förderverein der Alten Schule

zur diesjährigen Rohrsener Winterwanderung ein. Abmarsch ist am

Sonntag, 16. Februar 2020, um 14 Uhr an der Alten Schule.

Die Strecke in und um Rohrsen ist für Alt und Jung geeignet. Während

der Wanderung werden mehrere Pausen eingelegt. Unterwegs

werden warme und kalte Getränke gereicht. Gegen 17 Uhr gibt es

am Treffpunkt Alte Schule zur Stärkung den Grünkohl. Alternativ

kann auch ein Schnitzel verspeist werden. Danach soll bei netten

Gesprächen ein Weilchen die gesellige Runde

genossen werden.

Für Essen und Getränke wird ein Beitrag von 25 € erhoben. Jugendliche

(13-17 Jahre) zahlen den halben Beitrag. Kinder bis 12 Jahre

sind frei. Für die Planung nehmen Sonja Dierks (Tel.-Nr. 05024

981075) und Annerose Mosig (Tel.-Nr. 05024 1248) Anmeldungen

bis zum 14.02.2020 entgegen.

Alle Freunde von Winterwanderung, Grünkohl, Geselligkeit etc. sind

herzlich willkommen. Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung.

Werner Auf dem Berge


Seite 12 uSG Heemsent Land und Leute Mittelweser-Region

Thömen folgt beim TTC auf Bergmann

25-Jährige ist jüngste Vorsitzende des TTC Haßbergen / Nachwuchsarbeit bringt leistungsstarke Talente hervor

Foto: Andreas Bergmann (Mitte) ehrte als Vorsitzender des TTC Haßbergen

die langjährigen Mitglieder Hendrik Mönch (25 Jahre), Anke

Holste, Ilse Schmädeke und Ralf Cordes (von links).

Fotos: Hoffmann/TTC Haßbergen.

Das vorherige Vorstandsteam des TTC bleibt auf den anderen Posten

nahezu bestehen, alle wurden einstimmig wiedergewählt. Neu ist

der amtierende Vereinsmeister Dieter Korte als Schriftführer dabei,

der in der regulären Punktspielsaison weiterhin für den TSV Loccum

antritt.

Marc Dunker erhielt einen Sonderapplaus für seine 20-jährige Tätigkeit

als Kassenwart. Neue Kassenprüferin ist Ilka Kernein für den

turnusgemäß ausgeschiedenen Tim Eckert, im Amt verblieben Stefan

Kurrelvink und Uwe Schröder.

Das unbezahlbare Engagement in der Nachwuchsförderung von Jugendwart

Ingo Hilsmann wurde bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Märtens mehrfach hervorgehoben

und wenige Wochen zuvor durch die Verleihung eines Ehrenamtspreises

durch den Kreissportbund dokumentiert. Er gab das Lob an

seine Unterstützer in der Trainingsarbeit wie Ann-Katrin Thömen

und Urgestein Peter Gein, aber auch Mannschaftsbetreuer wie Andreas

Klussmeier, Tim Eckert und Heiner Meyer weiter.

Andreas Bergmann durfte zufrieden sein: „Wir haben als Verein viel

geschafft„, sagte der später mit stehendem Applaus verabschiedete

Vorsitzende im Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre unter seiner

Regie. Thömen bekräftigte, daran anknüpfen zu wollen. Wegen

des immer noch boomenden Nachwuchsbereichs lud sie weitere

Mitstreiter ein, sich dort ehrenamtlich einzubringen: „Die Kinder

freuen sich, wenn sie mit Erwachsenen trainieren dürfen.“

Beim sportlichen Rückblick sorgten dementsprechend die großen

Erfolge der Talente für Freude und Stolz, dass ein kleiner Dorfverein

kreis-, landes- und sogar bundesweit Erwähnung findet. Die Leistungen

der Geschwister Veronica, Bastian und Maximilian Meyer

stachen hervor.

Haßbergen. Ann-Katrin Thömen ist neue Vorsitzende des TTC

Haßbergen. Die 25-jährige ist die Jüngste, die bei dem eigenständigen

Tischtennis-Verein dieses Amt angetreten hat. Sie folgt auf Andreas

Bergmann, der die Position zehn Jahre lang ausfüllte und mit

seiner umsichtigen Art eine Ära prägte. Sein Abschied hat auch private

Gründe, er wohnt mittlerweile nicht mehr im Landkreis.

Thömen lebt und liebt die schnellste Rückschlagsportart der Welt.

Sie hat Erfahrungen beim Landesverband und bei ihrem Ausbildungsbetrieb

gesammelt, dem bundesweiten Internet-Portal mytischtennis.de.

Foto: Der neue TTC-Vorstand mit Matthias Brosch, Knut Schütte,

Ann-Katrin Thömen, Thomas Woll, Ingo Hilsmann und Marc Dunker.

Foto: Hoffmann/TTC Haßbergen. Foto: Hoffmann/TTC Haßbergen.

Foto: Geschichtsträchtiges Bild: Die bisherigen Vorsitzenden des TTC

Haßbergen Manfred Holste, Anni Müller, Burkhard Schmädeke,

Ann-Katrin Thömen und Andreas Bergmann. Es fehlen lediglich Walter

Struß und Heinrich Holste. Foto: Hoffmann/TTC Haßbergen.

Aktuell zählt der TTC stattliche 178 aktive und passive Mitglieder

(zwei mehr gegenüber dem Vorjahr), wobei ein Teil der Älteren nur

noch die geselligen Teile des Vereinslebens nutzt. Der Festausschuss

des TTC Haßbegen um Stefan Kurrelvink, der die jährlichen (Traditions-)Veranstaltungen

plant und durchführt, änderte sein Programm

für 2020 dahingehend, dass es diesmal eine Spargel- statt

einer Kohltour sowie eine Radwanderung statt einer Fahrt im Paddelboot

gibt. Weitere Events sind das Doppelkopf- und Schwarzlichtturnier.

Die Kasse wurde 2019 erneut gut geführt und weist einen Überschuss

auf. Bei Spenden für die Jugendarbeit taten sich die örtliche

Volksbank und die Vertretung der VGH-Versicherung hervor. Außergewöhnlich

und hilfreich war gleichfalls der Beitrag aus einem

Radio-Gewinnspiel des Senders ffn.

Nicht zu vergessen sind die Erlöse aus den regelmäßigen monatlichen

Altpapiersammlungen, die darüber hinaus in den Augen der

Vereinsmitglieder das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Vorstandswahlen: Ann-Katrin Thömen (Vorsitzende, neu für Andreas

Bergmann), Knut Schütte (Stellvertreter), Marc Dunker (Kassenwart),

Thomas Woll (Sportwart), Ingo Hilsmann (Jugendwart),

Dieter Korte (Schriftführer, neu für Tanja Reinecke) und Matthias

Brosch (Pressewart, neu für Ann-Katrin Thömen).

Ehrungen langjähriger Mitglieder: Ilse Schmädeke, Anke Holste, Ralf

Cordes, Carsten Mönch (alle 50 Jahre), Hendrik Mönch und Patrizia

Stein (beide 25 Jahre).

Matthias Brosch


Land und Leute Mittelweser-Region uSG Heemsent Seite 13

Förderverein Kita Heemsen mit Spenden bedacht

Heemsen. Der Förderverein der

Kitas Heemsen e.V. freut sich riesig

über eine großzügige Spende von

der Luxeria Nienburg GmbH. Geschäftsführer

Sergej Schaffner

spendete 500,- €, die der Förderverein

gut gebrauchen kann. Nach

dem erfolgreichen Umzug in die

neuen Örtlichkeiten des Kindergartens

werden noch einige Anschaffungen

für das neu gestaltete Außengelände

anfallen.

Auch die Firma H.B. Fuller aus Nienburg

sendet eine Spende in Höhe

von 270,- €, die für weitere Extras

im Bewegungsraum eingesetzt

werden. Auch hier bedankt sich der

Förderverein sehr für die Unterstützung.

Patrick Cyrkel

DRK Rohrsen Weihnachtsfeier mit Verlosung

Untermalung des Nachmittages und begleitete die Gäste beim Singen

der Weihnachtslieder. Die Alte Schule war weihnachtlich geschmückt.

Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden die

Gäste mit einem kleinen Programm unterhalten. Zunächst begrüßte

der Rohrsens Bürgermeister Fritz Bormann die Gäste. Dann gab Uta

Baldewein eine kleine Geschichte zum Besten. Im Anschluss kam

„Omas Backförmchen Chor“ auf die Bühne. Unter der Regie von

Oma Almut Treu führten ihre Enkelkinder eine fröhliche Weihnachtsbäckerei

vor. Dafür gab es tosenden Beifall.

Rohrsen. Am 11. Dezember 2019 veranstaltete das DRK Rohrsen

traditionell seine Weihnachtsfeier. Die 1. Vorsitzende Vera Dreppenstedt

konnte 60 Gäste, begrüßen. Wie in jedem Jahr, sorgte Monique

Voigts mit ihrem Akkordeon für die musikalische weihnachtliche

Zur kurzweiligen Gestaltung des Nachmittags trug auch in diesem

Jahr wieder die Jugendgruppe der Sing- und Spielgmeinschaft Rohrsen

bei. Ihr lustiges Theaterstück über einen gestohlenen Weihnachtsbaum

erfreute die Gäste und auch hier gab es viel Beifall. Der

Höhepunkt des Nachmittages war die Verlosung eines Weihnachtsbaumes.

Der glückliche Gewinner war Fritz Bormann. Er spendete

den Baum für einen bedürftigen Bürger in Rohrsen. Zum Schluss der

Weihnachtsfeier gab es für die Gäste ein kleines Geschenk. So ging

ein gemütlicher Nachmittag zu Ende, und alle gingen weihnachtlich

gestimmt nach Haus

Gisela Haker


Seite 14 uLandkreist Land und Leute Mittelweser-Region

Von der Idee bis zum Film

Zwei Begleitworkshops zum Kurzfilmwettbewerb

„Voll abgedreht!“

Landkreis. Die Kreismedienzentren (KMZ) der Landkreise Nienburg

und Diepholz veranstalten zum ersten Mal einen eigenen Kurzfilmwettbewerb

unter dem Titel „Voll abgedreht!“. Mitmachen

können Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2005 bis 2014 aus

den Landkreisen Nienburg und Diepholz. Es gibt drei Alterskategorien.

Das Motto des ersten Wettbewerbes lautet: „Sport (ist

Mord?)“.

Die Volkshochschule (VHS) Nienburg bietet in Kooperation mit dem

Kreismedienzentrum zwei Begleitworkshops an. Wichtig ist: Diese

Kurse sind offen und können auch besucht werden, wenn die Kinder

und Jugendlichen nicht am Kurzfilmwettbewerb teilnehmen,

aber vielleicht ergibt sich eine Teilnahme nach den Workshops, heißt

es in der Pressemitteilung der VHS.

„Am Anfang war die Idee“ – so lautet der Titel des ersten Seminars,

das am Sonnabend, 8. Februar, von 10 bis 17 Uhr im VHS-Haus

stattfindet. Filmemacher Phil Rieger möchte gemeinsam mit den

Teilnehmenden kreative Ideen entdecken und diese in Geschichten

formen. Es werden kurze Szenen inszeniert und über diese gemeinsam

gesprochen.

Der zweite Workshop wird am Freitag, 6. März, von 15 bis 18 Uhr

angeboten. Unter der Überschrift „Filmen mit Phone und Tablet“

wird den Teilnehmenden gezeigt, wie mit mobilen Geräten ein qualitativ

hochwertiger Film gedreht wird. Teilnehmen können Kinder

und Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren. Nach vorheriger

Anmeldung kann auch ein iPad des Kreismedienzentrums genutzt

werden. Das Dozententeam besteht aus Elke Schröder und Lars

Dreyer (beide KMZ Nienburg) sowie Kerstin Röhl (KMZ Syke). Die

Veranstaltung findet ebenfalls im VHS-Haus statt.

„Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn sich nach den Workshops

viele für unseren Kurzfilmwettbewerb anmelden“, unterstreicht

Stefanie Schmidt, Leiterin der VHS. Teilnahmeberechtigt sind

einzelne Personen, eine Klasse, eine Film-AG, eine KiTa-Gruppe oder

Hobby-Filmer. Ob Kurzspielfilm, Dokumentation, Reportage oder

ein Trickfilm - jeder Beitrag ist willkommen. Entscheidend ist, dass

der Film eine nachvollziehbare Geschichte erzählt und den Einsatz

filmischer Gestaltungsmittel erkennen lässt. Es gibt Preise in einem

Gesamtwert von über 1000 Euro zu gewinnen. Landrat Detlev Kohlmeier

und Landrat Cord Bockhop (Landkreis Diepholz) sind die

Schirmherren des Wettbewerbes. Finanziell unterstützt wird der

Film-Contest vom Landschaftsverband Weser-Hunte sowie von der

Sparkasse Nienburg, der Kreissparkasse Syke und der Kreissparkasse

Grafschaft Diepholz. Der Anmeldebogen sowie alle weiteren Informationen

zu den Teilnahmebedingungen sind im Internet unter

www.lk-nienburg.de/vollabgedreht erhältlich. Anmeldungen für die

Workshops und für den Kurzfilmwettbewerb nimmt das Kreismedienzentrum

per E-Mail unter kmz@kreis-ni.de oder per Telefon

unter (0 50 21) 967-643 entgegen.

Michael Duensing

Kreativwettbewerb für junge Menschen: der Otto-Wels-Preis 2020

Landkreis. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers

ruft Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren dazu auf, sich am Kreativwettbewerb

für den diesjährigen „Otto-Wels-Preis für Demokratie

2020“ zu beteiligen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgefordert,

sich kreativ mit dem Thema „Erinnern – Versöhnen – Unsere

Zukunft friedvoll gestalten“ 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs

zu beschäftigen.

„Wir suchen kreative Ideen, mit denen sich junge Menschen mit

dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Aufbruch in ein friedliches

Europa auseinandersetzen“, sagt Völlers. Die Abgeordnete ist

überzeugt: „Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig,

dass wir an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges erinnern. Und

auch daran, wie wichtig es ist, zu versöhnen und eine friedliche und

positive Zukunft zu schaffen, ohne die Vergangenheit aus dem Blick

zu verlieren.“

Mit dem Otto-Wels-Preis für Demokratie zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion

junge Menschen mit kreativen Ideen aus. Die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer können dabei aus drei verschiedenen

Aufgabenstellungen und aus unterschiedlichen Darstellungsformen

– von einer Rede über Fotografien bis hin zu Videos oder Essays –

auswählen. Der Preis soll einen Beitrag dazu leisten, dass sich junge

Menschen mit den Themen Erinnerungskultur und einen friedlichem

Zusammenleben in Europa beschäftigen.

Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter

zwischen 16 und 20 Jahren, sie können Einzel- oder Gruppenarbeiten

einreichen. Die Wettbewerbsausschreibung und das Teilnahmeformular

sind unter www.spdfraktion.de/ottowelspreis abrufbar.

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2020.

„Die Preisträgerinnen und Preisträger laden wir zur Preisverleihung

nach Berlin ein“, kündigt Völlers an. Den ausgezeichneten Beiträgen

winken zudem attraktive Geldpreise, die von den SPD-Bundestagsabgeordneten

gestiftet werden.

Die SPD-Bundestagsfraktion verleiht den „Otto-Wels-Preis“ 2020

bereits zum siebten Mal. Anliegen des Preises ist es, die Erinnerung

an die Schrecken der Nazi-Herrschaft wachzuhalten und das gesellschaftliche

Bewusstsein dafür zu schärfen, dass die Grundlagen von

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit immer wieder erneuert und gefestigt

werden müssen.

Marja-Liisa Völlers, MdB

Land und Leute

Jetzt auch online zum Blättern

www.land-und-leute.de


Land und Leute Mittelweser-Region uLandkreist Seite 15

THE GREATEST SHOW vom

Musicalchor „Just-for-fun“

Ninburg. Am Samstag, 08.02.2020, tritt um 19 Uhr - lang ersehnt

von seinen Fans - der Musicalchor „Just-for-fun“ im Gemeindehaus

von St. Martin, Kirchplatz 3, in Nienburg im Rahmen eines Hutkonzerts

auf.

Mit dem Programm "THE GREATEST SHOW" wird Bekanntes und

weniger bekanntes aus acht Jahrzehnten Unterhaltungsmusik zu

Gehör gebracht: Vom heißen Swing der frühen Jahre über die fetzigen

Hits der Hippie-Ära, groovenden Songs der 80er und 90er

Jahre bis zu Film- und Musicalhits des neuen Jahrtausends.

Choreografien betonen den peppigen Charakter des 16köpfigen

Chores, der von seiner langjährigen Leiterin Ursula Daues vom Klavier

aus zielsicher durch die Untiefen rauschender Notenströme geleitet

wird.

Nur einmal wird sie den Platz am Klavier räumen, um selbst als Solistin

ihre „Weathergirls“ anzuführen. Ihr Meisterschüler Aaron de

Lorenzo hat dann die Ehre, den Klavierpart ihres Arrangements zu

übernehmen, das auch noch durch das rasende Violinsolo mit Tonka

Angheloff ergänzt wird.

Amrei Menzel (Flöte) und Tobias Jentsch (Cello) steuern mit der Filmmusik

aus Forrest Gump einen schönen instrumentalen Farbtupfer

zum Gesamtprogramm bei.

Der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Moderator Holger Puchala

wird auf bewährte Weise charmant durch den Abend führen.

Für die Konzertpause werden Getränke und kleine Snacks bereitgehalten.

Silke Dittmann

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine