Arena ÖSD B2/J Lehrerausgabe

praxisdaf
  • Keine Tags gefunden...

Arena ÖSD B2/J

Übungsteil

6

C

Wähle im folgenden Text das richtige Wort aus.

Das Spiel am Bildschirm ist die Chance, in eine andere Rolle zu (1) schlüpfen / kommen / tauschen.

Dabei (2) vorzieht / bevorzugt / zeigt der Spieler Rollen, in denen er sich selbst gerne

sieht – sei es die des Helden oder die des Schurken. Im Gegensatz zu einem Buch oder Film

kann der Spieler am Computer in den Verlauf des Geschehens eingreifen und Einfluss

(3) fördern / geben / nehmen. Alle Menschen wünschen sich Erfolg zu haben. Spiele sind

daher so aufgebaut, dass man immer wieder Erfolgserlebnisse hat, denn wer nur immer

(4) gewinnt / verliert / besiegt, würde das Spiel bald nicht mehr mögen. Je mehr man das Spiel

spielt, desto (5) besser / erfolgloser / weniger wird man und desto mehr Punkte oder Auszeichnungen

erhält man. Erfolge haben, gewinnen und besser werden ist also ein zentrales Element,

wieso Spiele gespielt (6) sind / werden / haben. Durch Spiele können auch Kontakte geknüpft

werden. Man fühlt sich vielleicht einer Szene zugehörig und kann (7) auf / in / an dem Pausenhof

mitreden. Oft kommt es vor, wenn man sich mit einem Spiel sehr gut (8) erkennt / weiß /

auskennt, dass man in der Clique Respekt dafür erhält.

D

Wortfamilien: Ergänze in der Tabelle das fehlende Verb oder Nomen oder Adjektiv. Benutze

auch dein Wörterbuch.

Verb

beschreiben

flüchten

sich langweilen

realisieren

respektieren

vergleichen

Nomen

Beschreibung

Flucht

Langeweile

Realität

Respekt

Vergleich

Adjektiv

beschreibbar/unbeschreibllich

flüchtig

langweilig

real

respektvoll/respektlos

vergleichbar/unvergleichlich

E

Ergänze die temporalen Konnektoren „als, bevor, bis, nachdem, seitdem, sobald, solange,

während, wenn“.

1 Nachdem Martin so intensiv für den Grammatiktest geübt hatte, bekam er eine gute Note.

2 Max hat so lange geübt, bis er die Tanzfigur fehlerlos vorführen konnte.

3 Als sie endlich nach einem langen Arbeitstag zu Hause ankamen, merkten sie, wie

müde sie waren.

4 Sobald die Lichter im Kinosaal ausgehen, fängt der Film an.

5 Seitdem Vater mit dem Rauchen aufgehört hat, hat er eine bessere Kondition.

6 Während wir das Oktoberfest in München besuchten, hat meine Oma auf meine Haustiere

und Pflanzen geachtet.

7 Man sollte das Wasser nicht laufen lassen, solange man seine Zähne bürstet.

8 Es wäre sinnvoll, den Rat eines Ernährungsexperten einzuholen, bevor man mit einer

Diät anfängt.

9 Während ich in den Sommerferien war, regnete es kein einziges Mal.

Praxis Verlag

133

Weitere Magazine dieses Users