Februar 2020

Hochbahn
  • Keine Tags gefunden...

HAMBURGmobil

Die Infoseite der HOCHBAHN – Februar 2020

hochbahn.de

Hamburgs Innenstadt wird frisch geliftet

Barrierefreier Ausbau der U-Bahn-Haltestellen startet am Jungfernstieg

86 Prozent aller Hamburger

U-Bahn-Haltestellen sind heute

schon barrierefrei zugänglich.

Nun stehen 2020 gleich mehrere

Haltestellen in der City an. Mit

dem großen Ausbauprogramm

hat die HOCHBAHN in den

vergangenen sieben Jahren die

Zahl der Haltestellen mit Aufzügen

mehr als verdoppelt. Die

Stadt wird frisch geliftet.

In diesem Monat beginnen die

Arbeiten an den U1-Haltestellen

Jungfernstieg und Steinstraße.

Auch die über 100 Jahre alten

U3-Haltestellen Mönckebergstraße

und Rathaus werden in Kürze

aus- bzw. umgebaut. Sie alle

erhalten Aufzüge, Blindenleitsysteme

und erhöhte Bahnsteige.

Am Jungfernstieg wird der

Aufzug vor der Haspa-Filiale und

dem Burgerrestaurant Jim Block

entstehen. Dazu ist eine Sperrung

des U1-Abschnitts zwischen

Blick in die Zukunft: Hier können die Fahrgäste nach dem Ausbau bequem per Aufzug zur

U1-Haltestelle Jungfernstieg gelangen.

HEAT-Kleinbus im Miniatur Wunderland

Autonomes Fahrzeug steht als Mini-Version vor der Elbphilharmonie

The HEAT is on – jetzt auch

im Miniatur Wunderland. Denn

dort finden Sie ab sofort eine

Modellversion von Hamburgs

autonomem Kleinbus. Vor der

nachgebauten Elbphilharmonie,

einem der meistfotografierten

Gebäude im Wunderland,

steht nun das HEAT-Fahrzeug

im Maßstab 1:87.

Mit dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt

HEAT hatte die

HOCHBAHN gemeinsam mit

namhaften Partnern aus Wirtschaft

und Wissenschaft erstmals

Ende Juli 2019 einen autonomen

Kleinbus auf die Straßen der

HafenCity geschickt. Derzeit

wird das Fahrzeug in Gifhorn

weiterentwickelt, ehe es ab dem

Frühjahr wieder in Hamburg

unterwegs sein soll.

Stephansplatz und Hauptbahnhof

vom 8. Juni bis 13. August notwendig.

Den Zeitraum hat die

HOCHBAHN bewusst gewählt,

um in den fahrgastschwächeren

Hamburger Sommerferien die

Einschränkungen für die Fahrgäste

so gering wie möglich zu

halten.

Das „Großprojekt U3 Innenstadt“,

bei dem die gesamte historische

U-Bahn-Strecke zwischen

den Haltestellen Mönckebergstraße

und Rödingsmarkt saniert

wird, erfordert eine längere Sperrung.

Voraussichtlich ab Januar

2021 muss der U3-Abschnitt

für 14 Monate gesperrt werden.

Die Betriebsunterbrechung nutzt

die HOCHBAHN für zahlreiche

weitere Baumaßnahmen: U. a.

wird der Tunnelmund im Bereich

Mönkedamm erneuert – und die

Haltestelle Mönckebergstraße

erhält einen zweiten Zugang.

Im Spätsommer sollen in dem

fünf Meter langen Original-Bus

erstmals Fahrgäste Platz nehmen

dürfen. Dann noch mit einem

Fahrzeugbegleiter an Bord. Einen

Vorgeschmack gibt’s bis dahin

mit dem Mini-HEAT, der von

den Modellbauern des Miniatur

Wunderlands eigenhändig nachgebaut

wurde.

Mit rund 1,4 Millionen Besuchern

ist das Miniatur Wunderland

in der Speicherstadt eine

der Top-Attraktionen Hamburgs.

Die kleine Elphi – und somit nun

auch das HEAT-Fahrzeug – ist

dort eines der meistfotografierten

Gebäude der weltgrößten Modelleisenbahn-Anlage.

Alle Infos zum Projekt HEAT

finden Sie unter hochbahn.de/

heat.

Ausbildung 2020:

Lernen Sie die

HOCHBAHN kennen

Nur noch wenige Monate,

bis viele Schülerinnen

und Schüler wieder ihr

Abschlusszeugnis in den

Händen halten. Doch was

folgt dann? Für alle, die vor

dem Einchecken erst mal

abchecken wollen, hat die

HOCHBAHN im März ein

Angebot: das JobDate.

Aktuelle Auszubildende

plaudern aus dem Werkzeugkästchen,

Ausbilderinnen und

Ausbilder stellen sich vor und

auch erste Praxis-Übungen

sind beim HOCHBAHN-Jobdate

drin. So können Schülerinnen

und Schüler der 9.

und 10. Klassen schon vor

der Bewerbung testen, ob sie

sich für eine Ausbildung bei

der HOCHBAHN begeistern

können.

Am 4. März (ab 9 Uhr)

fliegen in Barmbek vielleicht

schon die Funken: Denn dann

gewährt die HOCHBAHN

Einblicke in den technischgewerblichen

Bereich, wie

z. B. Mechatronik, Gleisbau

oder Elektronik.

Große Fahrgefühle gibt’s

am 10. März (ab 9 Uhr) auf

dem Busbetriebshof Langenfelde.

Dort wird die Ausbildung

als Fachkraft im Fahrbetrieb

vorgestellt – inklusive

einer Proberunde am Steuer

eines echten HOCHBAHN-

Busses.

Interessiert? Dann jetzt

anmelden unter hochbahn.de/

jobdate-ausbildung.

Tipps und Termine

Linieninfos

Haltestellenverlegung

U Habichtstraße

(Steilshooper Allee)

Vom 10. Februar bis voraussichtlich

Ende März wird die Haltestelle

U Habichtstraße (Steilshooper

Straße) der Linien 17,

177 und 617 in Richtung U/S

Barmbek an eine Ersatzhaltestelle

um ca. 50 m vorverlegt. Grund

hierfür sind Leitungsarbeiten.

Weitere Infos erhalten Sie

über Aushänge an den Haltestellen,

unter 040/19 449

sowie hochbahn.de.

Hamburgweite

Unterwelten

Bereits im Januar lieferte

#hamburgweit spannende

Einblicke in die Unterwelten

unserer Stadt. In Teil zwei geht

es am 27. Februar gemeinsam

mit Historiker Daniel Frahm

erneut tief hinab in den Untergrund.

Die neue Folge läuft auf

Hamburg1 um 17.45, 18.45

und 19.45 Uhr. Anschließend

natürlich auch auf Abruf bei

hochbahn.de und youtube.com/

hochbahn.

60 Jahre

Meßberg:

Unser historisches

Foto

des Monats

stammt aus

dem Februar

1960, als die

U1-Haltestelle

Meßberg als

Hamburgs

erster U-Bahn-

Neubau nach

dem Zweiten

Weltkrieg

eröffnet

wurde.

Die nächste HAMBURGmobil-Seite erscheint am 4. März.

Impressum V. i. S. d. P.: Hamburger Hochbahn AG,

Steinstraße 20, 20095 Hamburg

Weitere Magazine dieses Users