Laufmagazin 2020

smsgrafik

42, kommaeinsneunfünf
Das Laufmagazin für Ulm + Neu-Ulm 2020

Nr. 11 | 2020

und das Ziel

klimaneutral

durchs Jahr

zu laufen

Spartacour

– The Mud Run

Der Hindernislauf in und

um die ratiopharm arena

Laufen ohne lange

Anreise

Laufveranstaltungen

in einem Umkreis bis 100 km um Ulm


Sie laufen...

...und wir sind für Sie da!

Wir wünschen allen Läufern eine erfolgreiche Saison

und freuen uns auf ein Wiedersehen an unserem

Servicestand am Münsterplatz.

10.07.2020

7. Ulmer Frauenlauf

27.09.2020

16. Einstein Marathon

„Grüne Kampagne“

seit 2019 plastikfreier Servicestand

Seniorenfreundlicher

Service R

11 Apotheken – 1 Karte: Ihr Vorteil

Sammelquittung

10%Rabatt

für apothekenpflichtige Arzneimittel und

3 % für Drogerie-Artikel (ausgenommen Sonderangebote).

Nutzen Sie unseren G+S Botenservice.

Wir sind TÜV und Seniorenfreundlich zertifiziert .

erhalten Sie auf Wunsch für Krankenkasse oder Finanzamt.

Mehr Arzneimittelsicherheit: vertragen sich Ihre Medikamente?

Befreiungsausweis

Die einmalige Vorlage während der Gültigkeitsdauer genügt.

Parken Sie günstig

In der Innenstadt ersetzen wir Ihnen 50 Cent Ihrer Parkgebühr

ab einem Einkauf von 10 Euro.

Vertrauen Sie auf TopService TopBeratung TopPreise

Philipp Klemm e. K.

1

Donautalstraße 46, Ulm

Hirsch-Apotheke

Braunland-Apotheke

Apotheke A4

Schloss Apotheke

Erbach

Neutor-Apotheke

Apotheke Wengentor

Syrlin-Apotheke

Apotheke Wiblingen 1

G+S Apotheken OHG Phuong-Mai Duong e. K.

Hirschstraße 23, 89073 Ulm Olgastraße 83-85, Ulm

Rathaus-Apotheke

Jungingen

Linden-Apotheke

Lehr

Karls-Apotheke

Dornstadt

Ulrich Merkle e. K.

Ehmannstraße 2, Ulm


Grußwort

Global denken, lokal handeln – ein wenig abgedroschen

kommt diese Formel daher, wird sie doch gerne angeführt

zu vielen passenden, aber auch manchen unpassenden

Gelegenheiten. Doch ist ihr deshalb ihre Berechtigung

nicht abzusprechen. Erst recht nicht, wenn es um

Klimawandel und Klimaschutz geht.

Der Klimawandel ist ein weltweites Problem. Zu bewältigen

ist er nur durch konkrete Maßnahmen zum Schutz

von Klima und Umwelt, die nicht zuletzt in den Städten

und Gemeinden, in den Ballungsräumen und auf dem

flachen Land umzusetzen sind. Staatliche Vorgaben und

Gesetzgebungen sind dabei das Eine, private Initiativen

das Andere.

Letztere sind auch deswegen unabdingbar, weil sie Schule

machen können und weil sie die Sinne in der Bevölkerung

für die Notwendigkeit eines umfassenden Klimaschutzes

schärfen. Lokale Aktionen sind außerdem in der Regel

rascher und unkomplizierter umzusetzen als Maßnahmen,

die die oft mühseligen Wege durch die staatlichen

Instanzen antreten müssen. Schließlich läuft uns beim

Klimaschutz die Zeit so langsam davon.

Die Idee, den Einstein-Marathon als klimaneutrale Veranstaltung

zu etablieren, ist ein gutes Beispiel nicht nur

für lokales und regionales Handeln. Sie besticht auch

dadurch, dass die Verantwortlichen vom SUN Sportmanagement

niemandem den Spaß verderben wollen. Weil

kein Mensch einen sauertöpfischen Laufsonntag erleben

möchte, soll an vielen kleinen Stellschrauben gedreht

werden, die dem Einstein-Marathon nichts von seiner

Fröhlichkeit, Attraktivität und Anziehungskraft als einem

der größten Breitensport-Ereignisse in unserer Region

nehmen werden.

Die Stadt und ich als ihr Oberbürgermeister unterstützen

das ehrgeizige Vorhaben, weil wir überzeugt sind, dass

ein klimaneutraler Einstein-Marathon wegweisend auch

für andere Großereignisse in unserer Stadt werden kann.

Übrigens nicht zuletzt durch eine Müllstrategie, die darauf

setzt, Müll zu vermeiden, wo immer es möglich ist.

Und wo nicht, möglichst „umweltfreundliche“, also zum

Beispiel wiederverwertbare oder kompostierbare Rückstände

zu hinterlassen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmerinnen

und Teilnehmern, allen Besuchern und Gästen des Einstein-Marathons

und aller anderen Laufveranstaltungen

dieses Jahres schöne Tage und viel Freude an wirklich frischer

Luft. Und den Verantwortlichen und Helferinnen

und Helfern, denen ich danke für ihre Einsätze, einen

langen Atem.

Gunter Czisch,

Oberbürgermeister der Stadt Ulm

3


Beim 16. Ulm/Neu-Ulmer Einstein-Marathon umziehen in Bestzeit –

mit dem Gepäckservice von Hagmann: Wir bringen alles ans Ziel!

Hagmann übernimmt‘s:

Umziehen in Bestzeit

Wir sorgen für die sichere Aufbewahrung und den Transport Ihrer

Wertsachen beim Einstein-Marathon. Sollten Sie etwas länger unterwegs

sein, bewahren wir in unserer neuen Containerlagerhalle gerne

Ihre Möbel oder Ihr Business sicher auf – so lange wie gewünscht.

Rundum-Service. Schneller Ablauf. Garantierte Sicherheit.

Hagmann. Ihr Partner für mehr als einen Umzug. Wir bewegen, lagern und verbinden Ihre Ziele –

so einfach wie möglich. Seit über 40 Jahren bieten wir Ihnen die richtige Lösung für Ihren Umzug

oder Veränderung in Ihrem Leben. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne persönlich.

Hagmann Umzüge GmbH

Graf-Arco-Straße 8 • 89079 Ulm

info@hagmann-umzug.com • 0731-94 610-0

www.hagmann-umzug.com

Mehr Infos zu Deutschlands größter und

vollautomatischer Containerlagerhalle

unter www.containerlagerhalle.com

Eröffnung

Frühjahr

2020

4


Statt eines

Vorwortes

Ziemlich genau vor einem Jahr

sprach eine 16-Jährige vor dem Wirtschafts-

und Sozialausschuss der

EU in Brüssel. Sie sprach als Schülerin

von „Hausaufgaben“, die nicht

gemacht werden. Nicht mal annähernd!

Sie fordert eine neue Politik,

eine neue Wirtschaft und, was uns

alle angeht, eine neue Denkweise. In

unserer Gesellschaft, sagte sie, dreht

sich alles um Wettbewerb, Gewinn

und Machterhalt. „Wir müssen aufhören

miteinander zu konkurrieren.

Wir müssen anfangen zu kooperieren

und die verbleibenden Ressourcen

dieses Planeten fair zu teilen.

Wir müssen anfangen innerhalb der

Grenzen dieses Planeten zu leben.“

Und nicht wie wir hier in Deutschland

3,0 Erden im Jahr zu verbrauchen

„Wir müssen uns auf Gerechtigkeit

konzentrieren und ein paar

Schritte zurück machen. Wir müssen

die Biosphäre schützen. Die Luft.

Die Meere. Die Wälder. Den Boden.

Aber wenn Sie Ihre Hausaufgaben

gemacht haben, werden Sie wissen,

dass wir keine andere Wahl haben.

Wir müssen unser gesamtes Sein auf

den Klimawandel konzentrieren.“ An

anderer Stelle sagt sie, dass ein paar

Schüler in Stockholm eine weltweite

Bewegung ausgelöst haben, und der

Wandel im Kleinen beginnen muss.

Wir sind alle keine Greta.

Aber lasst es uns tun. Im Kleinen.

Bei uns. Lasst uns konkurrieren im

Wettkampf auf 42, 21, 10 oder 5 km.

Lasst uns dort unser Bestes geben

und davor und danach zusammen

handeln, kooperieren in der Sorge

um unsere (Um-) Welt. Gerade

für uns Läufer*innen ist die Natur,

sind die Wälder, in denen wir unseren

Sport betreiben, wichtig. Darum

wollen wir mit eurer Hilfe, unserem

„grünen Einstein-Marathon“ und in

Zusammenarbeit mit der Stadt Ulm

im Herbst einen Wald pflanzen, 7000

Bäume in der Nähe des Kiesentales

und ebenfalls so bald wie möglich mit

einer Photovoltaikanlage auf dem

Dach des Bad Blau „grünen Strom“ in

das Ulmer Netz einspeisen. Auf dass

in Zukunft auch in Ulm und drum

herum gilt: Sind wir nicht alle ein

bisschen Greta?

Bernd Hummel

PS:

Mit dem grünen Haken bei den Veranstaltungslogos wollen wir ausdrücken, dass wir diese Veranstaltung

klimaneutral gestalten wollen.

Impressum

Verlag / Herausgeber

Neue Pressegesellschaft

mbH & Co. KG, Frauenstraße 77,

89073 Ulm

und

SUN Sportmanagement GmbH

Messerschmittstraße 5

89231 Neu-Ulm

Titelbild

© SWP Archiv

Redaktion

Kerstin Zerahn (verantwortlich),

Markus Ebner, Bernd Hummel,

Birgit Kühner

Anzeigen

Markus Ebner

Bilder & Grafiken

SWP Archiv, mediaservice ulm,

Fotolia,

Shutterstock, Firmenfotos,

privat

Layout & Gestaltung

mediaservice ulm

Franziska Oblinger (Design)

Antje Meyer (Bild)

www.mediaservice-ulm.de

Druck

Agentur Thomas Raff

Schirmer Medien GmbH & Co. KG

natureOffice.com

|

DE-363-769506

5


KLEIN, ABER

2GO:

UNSERE

NATÜRLICHEN

SNACKS.

Seeberger.

Macht Appetit auf Natur.

#AppetitAufNatur

6


Inhalt

08 Der Einstein-Marathon ergrünt

Die Schritte auf dem Weg zu einer nachhaltigen Großveranstaltung

19 Beurer Frauenlauf ausgebucht

Gute Laune garantiert – die siebte

Auflage findet am 10. Juli statt

29 Dritter Ulmer Spindelsprint

Ab durchs Blautal-Center und die

Parkspindeln rauf und runter

33 Spartacour – The Mud Run

Rein in den Matsch und über die

Hindernisse drüber

43 Trainieren mit dem ASC '011

Alle Vorbereitungsangebote auf

einen Blick

57 Ulmer City Jump Premiere

Zuschauer erleben Höhenflüge vor

toller Kulisse auf dem Münsterplatz

62 Laufen in den Metropolen

Teilnahme am New York Marathon

als einem von sechs Läufen

EM-Teamwertung 17

Neues Siegerteam

AOK-Firmenlauf 25

Der Laufevent für Firmen

Treppenlauf aufs Münster 31

10. pixabay Münsterturm-Lauf

Laufen in der Region 37

Events rund um Ulm

Läufer engagieren sich 53

Viele Spenden ermöglicht

Kinder- und Jugendläufe 54

Rückblick und Vorschau

Ulmer Mehrkämpfer 60

Sportliche Höhepunkte 2019

Ultralauf durch die Wüste 67

50 Meilen durch den Canyon

Safety Run 70

5. Auflage des Spendenlaufs

7


Der

-Marathon ergrünt

© mutsuMaks/Shutterstock.com / Freepik

8


Läufer*innen soweit das Auge sieht – der Einstein-Marathon verwandelt

die Innenstädte alljährlich in autofreie Zonen. Bild: C. Chladni

Erreicht die globale Debatte über

den Klimawandel nun auch den

Ulmer Einstein-Marathon?

Ein dreieiniges Lachen quittiert diese

Frage. Dabei bekennen Markus Ebner,

Bernd Hummel und Wolfgang

Beck, die Verantwortlichen des diese

lokale Lauf-Großveranstaltung

organisierenden SUN-Sportmanagements,

durchaus: „Natürlich

schwimmen wir damit

auf einer breiten Welle mit.“

Aber über den Zeitgeist hinaus

stecke eben auch heilige

Überzeugung hinter der Idee,

den Einstein-Marathon und alle

weiteren Lauf-Veranstaltungen,

die SUN im Ulmer Jahreslauf

verantwortet, klimaneutral und

so umweltfreundlich wie möglich

zu gestalten. „An Konzepten

doktern wir schon

länger herum“, erläutert

Hummel.

Ziel ist: Vermeiden,

Verringern und

Kompensieren

Ja ist denn Laufen als

solches nicht schon klimaneutral?

Nochmals ein

dreifaches Grinsen, so breit wie der

Zieleinlauf beim Marathon auf dem

Münsterplatz. „Stimmt schon“, sagt

Ebner. Doch das Aber folgt auf dem

Fuß: Anreisen, Aufbauten, Verpflegung

von Läuferinnen und Läufern,

Catering fürs Publikum — all das erzeugt

CO2 und Berge von Müll. Im

Durchschnitt erzeugt jeder Deutsche

10 Tonnen CO2 pro Jahr. Doppelt so

viel, wie der weltweite Durchschnitt.

Zum Vergleich: allein durch die Anreise

der Teilnehmer*innen des Einstein-Marathon

entstehen ca. 200

Tonnen CO2.

Wer weiß, dass in Deutschland

2019 nach Angaben des Internet-Portals

Statista 239 Marathon-Veranstaltungen

stattgefunden haben,

bekommt eine Vorstellung davon,

welche gewaltigen Mengen an dreckigem

Kohlendioxid allein bei diesen

Ereignissen zum Wohl der Volksgesundheit

in die Luft geblasen werden.

Kein Wunder also, dass viele Marathon-Veranstalter

sich bemühen, ihre

Lauftage auf umweltfreundlichere

Beine zu stellen (siehe gesonderten

Beitrag). Die Ulmer Strategie, unter

die sämtliche SUN-Veranstaltungen

2020 und 2021 gestellt werden: Vermeiden,

was möglich ist. Verringern,

wo es geht. Kompensieren, was noch

nötig ist.

9


Um diesen Dreiklang zu erreichen, beabsichtigen

die Protagonisten, eine Vielzahl von Maßnahmen umzusetzen.

Klimabeirat 2020

Harald Molle

Ingenieur und Gründer der

Ideen-Schmiede NewTec,

Läufer und Experte bezüglich

CO2-Auswirkungen

aller Art

Hans-Uli Thierer

ehem. Chef der Lokalredaktion

der SÜDWEST

PRESSE, Marathon-Finisher

2005, jetzt Ruhestand

Prof. Dr. Martin Müller

Leiter des Instituts für

nachhaltige Unternehmensführung

an der

Universität Ulm

Dr. Guido Kuchelmeister

Klimaschutzexperte und

Gutachter, hat schon in

mehreren Ländern Klimaschutzprojekte

geleitet und

durchgeführt

Petra Schmitz

Diplom-Physikerin, Agenda-Büro

der Stadt Ulm, die

Anlaufstelle für Menschen,

die sich für Nachhaltigkeit

und Klimaschutz in Ulm

einsetzen

„An Konzepten doktern wir schon länger herum“

Bernd Hummel

Organisator des Marathons

ZWEI VORRANGIGE THEMEN:

• Um die CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren, müssen

Autofahrten verringert werden. Möglichst viele Läufer*innen

sollen dazu bewegt werden, umzusteigen auf

Bahn, Bus und Straßenbahn. Daher sollen alle Teilnehmer*innen

– und wenn möglich auch ihre Begleiter*innen

– zu allen Laufveranstaltungen kostenlose Tickets

im Gesamtgebiet der Donau Iller Nahverkehrsverbundgesellschaft

(DING) erhalten. Das Zusammenwirken mit

DING, das für Ebner, Hummel und Beck ein Schlüssel

zum Erfolg ist, zielt darauf ab, für alle Laufveranstaltungen

ein Kombiticket an den Start zu bringen.

• Nach den Laufveranstaltungen ist an einen ökologischen

Ausgleich gedacht. Den Machern der SUN ist es

gelungen, eine größere fünfstellige Summe zu sammeln,

die sie in den Klimaschutz und in den CO2-Ausgleich

investieren werden. Reduzieren und kompensieren

sind die großen Schlagwörter. SUN will zwei Vorhaben

realisieren: ein Aufforstungsprojekt und eine Photovoltaik-Anlage.

Ebner, Hummel und Beck verhandeln

darüber bereits zum einen mit dem Ulmer Stadtförster

Max Wittlinger, der eine Aufforstungsfläche auf Ulmer

Markung für 7000 Bäume im Auge hat; zum anderen

mit den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm (SWU), die sich

aufgeschlossen zeigen für die Installation einer über den

Einstein-Marathon finanzierten Photovoltaikanlage auf

dem Dach des Blausteiner Bad Blau, vor dem immer die

alljährlichen Vorbereitungsläufe starten.

Alles in allem kalkuliert SUN mit einem mittleren fünfstelligen

Betrag für Klimaschutzmaßnahmen und freie

Fahrt im Nahverkehr. Doch woher das Geld nehmen und

nicht stehlen? Ebner: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer

bezahlt bei der Anmeldung einen Öko-Euro extra.

Macht bei der über Jahre hinweg verlässlichen Größe von

20 000 Läufer*innen bei den verschiedenen Laufveranstaltungen

20 000 Euro. Als Veranstalter steuert SUN pro

Teilnehmer*in ebenfalls einen Euro bei. Weitere 20 000

Euro sollen über eine aus etwa zehn Firmen bestehende

Gruppe aus Förderern, Sponsoren und Klimaaktivist*innen

aufgebracht werden. Ebner, Hummel und Beck berichten

über ausgesprochen aufgeschlossene Reaktionen

aus der Wirtschaft auf diese Idee eines klimaneutralen

Lauf-Großtages.

Freie Fahrt zu allen Laufveranstaltungen

Bleibt noch ein Restbetrag offen, für den SUN auf die

Stadt Ulm setzt – und auf einen aufgeschlossenen Oberbürgermeister

trifft. „Das ist Klimaschutz zum Anfassen

und Begreifen“, sagte Oberbürgermeister Gunter Czisch,

10


Illustration: Julia Lazebnaya/Shutterstock.com, gstudioimagen

„Wir wollen uns Sach- und Fachverstand einholen

– im Naturschutz, Klimaschutz, Tierschutz,

Umweltschutz ganz allgemein“

Markus Ebner

Organisator des Marathons

der im Einvernehmen mit den Stadtwerken und der Ulmer

City 10 000 Euro in Aussicht gestellt hat. Unabhängig

davon lobte Czisch grundsätzlich: „Solche konkreten

Projekte sind wichtiger als alle Klimaschutz-Theorie.“

Angetan ist der OB auch von der Initiative des

SUN-Sportmanagements, einen Klimabeirat ins Leben

zu rufen. „Wir wollen uns Sach- und Fachverstand einholen

– im Naturschutz, Klimaschutz, Tierschutz, Umweltschutz

ganz allgemein“, sagt Ebner. Er denkt an etwa

ein halbes Dutzend Fachleute, die sich mit den SUN-Veranwortlichen

zweimal im Jahr treffen, um die einzelnen

Projekte zu analysieren und weiterzuentwickeln. „Einen

Klimaschutz-Experten, einen Ingenieur und

einen Medienfachmann haben wir bereits“,

erläutert Ebner. Auch Professor Dr. Martin

Müller, Leiter des Instituts für nachhaltige

Unternehmensführung an der Fakultät für

Mathematik und Wirtschaftswissenschaften und

Petra Schmitz, Chefin des Agenda-Büros der Stadt

Ulm konnten für den Beirat gewonnen werden.

Kein sinnvoller Klimaschutz ohne weitere Aktivitäten

und Aktionen, die nicht zuletzt Reaktionen auf

die Zwiespältigkeit sind, die der Laufboom – übrigens

mit eindeutiger Tendenz weg vom Marathon-Klassiker

über 42,195 Kilometer, hin

zu immer mehr aktivem Laufpublikum über

kürzere Strecken – bei genauer Betrachtung

erzeugt. Ausgelöst hat diesen Run aufs Laufen

eine der großen Absurditäten der Zeit, in der

auf der einen Hälfte des Globusses Millionen

von Menschen hungern und verhungern, während

auf der anderen Hälfte in der modernen Zivilisation

Abermillionen wegen eines endemischen Bewegungsmangels

an Überernährung leiden. Dagegen

hilft laufen. Die großen Laufereignisse wiederum

vergiften nicht nur durch CO2 die Luft, sie erzeugen

auch Abfall und Müll und verbrauchen nicht

nur die Energie der Läuferinnen und Läufer. Doch

soll man deswegen auf das Erlebnis des gemeinsamen

Laufens verzichten, auf das speziell

der Einstein-Marathon seit

seiner Premiere 2005 zugeschnitten

ist? Damit sich

da niemand in ökologischer

Korrektheit verrennt, setzen

die Ulmer Lauf-Protagonisten

lieber auf vielfältige Maßnahmen,

die helfen sollen, Energie

und Ressourcen zu sparen,

Müll zu vermeiden oder ihn

in den Kreislauf zurückzuführen.

GEPLANTE MASSNAHMEN:

• Einsatz von Naturstrom, wo möglich, etwa in den Zieleinlauf-Bereichen

oder bei der Marathon-Messe;

• Einsatz von Elektromobilen als Führungsfahrzeuge bei

den Läufen;

• Einsatz klimafreundlicher Textil-Produkte (ein Beispiel

sind T-Shirts aus recyceltem Kunststoff beim Frauenlauf

und Einstein-Marathon);

• einheitliches Helfer-Shirt für alle Läufe, das mit Anteilen

aus Hanf und Öko-Baumwolle hergestellt wird.

Eine ständige Herausforderung bildet nach den Worten

Ebners eine sich an ständig neuen Erkenntnissen orientierende

Müllstrategie. Dazu kooperiert SUN mit den

städtischen Entsorgungsbetrieben (EBU).

AUCH DAZU EINIGE BEISPIELE FÜR KONKRETE SCHRITTE,

ÜBERLEGUNGEN UND ABSICHTEN:

• An den Versorgungsstationen sollen künftig entweder

recycelbare oder kompostierbare Trinkbecher verwendet

werden, die über spezielle Auffangbehälter eingesammelt

werden;

• ein neues Entsorgungssystem mit frühzeitiger Mülltrennung

wird im Zielbereich geschaffen;

• bei den Vorbereitungsläufen bekommen Teilnehmer*innen

Mehrwegbecher, die sie daheim spülen

und beim nächsten Vorbereitungslauf wieder

verwenden können;

• auf den Druck von Urkunden wird verzichtet,

Urkunden werden nur noch online übers Internet angeboten;

• das Laufmagazin, das Sie, liebe Leserinnen und Leser in

Händen halten, ist mit entsprechender Zertifizierung

CO2-neutral hergestellt worden, es wird an einzelne

Teilnehmer*innen auch nicht mehr per Post verschickt,

sondern als E-Magazin per E-Mail;

• auf Papier-Infoflyer wird weitestgehend verzichtet;

• im Inhalt der Starterbeutel wird auf Plastik-Produkte

verzichtet;

• auf der Settele-Spätzles-Party werden die Speisen

auf kompostierbarem Geschirr serviert;

• Läufer*innen, die mit dem Fahrrad zu den Laufveranstaltungen

kommen, erhalten kleine Prämien;

• an den Versorgungsständen und im Ziel wird die

Verpflegung auf Bio-Obst umgestellt;

• im Ziel werden den Marathon-Läufer*innen

keine Finisher-Jacken aus

Kunststoff mehr angeboten, sondern

Jacken aus klimafreundlichem

Material und klimafreundlicher

Herstellung.

Man sieht: der Einstein-Marathon

ist auch vor seiner 16. Auflage

mächtig in Bewegung. Er grünt

– und er hat sich auf den Weg gemacht,

einen lokalen Meilenstein

im Ringen um konkreteren Klimaschutz

zu setzen.

Hans-Uli Thierer

11


SIEH´S

SPORTLICH!

Der Sport

aus der Region -

täglich ab 18 Uhr

im Journal

...und rund um die Uhr - in unserer Mediathek: www.regio-tv.de

12


Vieles läuft

auf grün hinaus

© mayok21/ Shutterstock.com

Ein grüner, möglichst umweltfreundlicher

Marathon ist kein

Ulmer Unikat. Auch andernorts

laufen Bemühungen, Großveranstaltungen

an den ökologischen

Herausforderungen der Zeit auszurichten.

Ein unvollständiger

Überblick.

ANREISE-ANREIZE

Bei der Anreise bemühen sich immer

mehr Veranstalter um Anreize, die

die Teilnehmer*innen zum Umstieg

vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel

bewegen sollen. In der Schweiz

haben sich die Marathon-Ausrichter

zusammengeschlossen und mit den

Schweizerischen Bundesbahnen SBB

ein Ticket für Läufer entwickelt. Mit

dem „Swiss Runners Ticket“ dürfen

Läufer*innen aus der ganzen Schweiz

lan-

desweit kostenlos zu

Veranstaltungen

anreisen. Beim

Marathon in

Köln dürfen

neben

den Läufern*in-

nen auch ein Erwachsener und zwei

Kinder kostenlos im örtlichen Verkehrsverbund

fahren. So können

Angehörige ihre aktiven Verwandten

zum Lauf begleiten, ohne für die

Anreise groß in die Tasche greifen zu

müssen.

MÜLLVERMEIDUNGENSSTRATEGIEN

Die Müllberge zu reduzieren ist eine

große Herausforderung bei allen Marathontagen.

Alle möglichen Ansätze

wie etwa die Trennung auf Müllinseln

mit verschiedenen Tonnen werden

bereits umgesetzt. Vielerorts sind

Clean Teams im Einsatz. Sie halten

das Veranstaltungsgelände sauber

und die Mülltonnen in Schuss. Beim

Berlin-Marathon werden weggeworfene

Pfandflaschen eingesammelt,

der Pfanderlös wird für einen guten

Zweck gespendet. Ein anderer Ansatz:

weggeworfene Kleidungsstücke

einsammeln, aufbereiten und an

Hilfsorganisationen weitergeben.

DIE BECHER-FRAGE

Dem Mehrwegbecher steht

ein mühseliger Weg bevor,

bis er breit akzeptiert

wird. Das zeigen zögerliche

Versuche bei Kaffee-Ausschenkern

ebenso wie bescheidene

Resonanzen darauf

beim Verbraucher. Und so werden

in Deutschland bisher pro Jahr

noch 2,8 Milliarden

Einwegbecher verbraucht.

Dennoch

und gerade deswegen

stellt sich die

Becher-Frage bei

allen Marathons.

In Köln ist jeder vierte

Becher ein Mehrwegbecher. Andere

Veranstalter setzen auf recyclingfähige

Pappbecher oder auf das Recycling

der verwendeten Einweg-Plastikbecher.

Hierbei werden die Becher

– unter anderem in Köln, Berlin und

London – sortenrein in Fangnetzen,

in Tonnen oder in sogenannten

Drop-Zones gesammelt. Der Berlin-Marathon

möchte Plastikbecher

zunehmend ersetzen durch mehrfach

verwendbare Knüllbecher, die

die Teilnehmer am Körper tragen.

Eine andere Idee ist, Mehrweg-Knüllbecher

über Tonnen einzusammeln

und vor Ort zu reinigen. So können

die Becher bei einer Veranstaltung

mehrfach verwendet werden. Oder:

die Becher werden nach der Veranstaltung

in einer Großküche gereinigt

und beim nächsten Event erneut

verwendet. In London wurden

Becher durch Bio-Algen-Kapseln ersetzt.

Diese Kapseln enthalten

viel Wasser und können

von den Läufern*innen

gegessen werden.

Teilnehmer*innen

werden zudem animiert,

Getränkegürtel

zu tragen.

BIO, ÖKO, REGIO-

NAL, SAISONAL: DIE

VERPFLEGUNG

Die Konzepte der Veranstalter

bei der Verpflegung

der Läufer*innen

reichen vom

Bio-Obst, regionalen

und saisonalen

Produkten bis

zu ökolo-

13


14


gisch-zertifizierten Fairtrade-Produkten.

London hat durch eine Reduzierung

der Verpflegungsstellen,

die damit verbundenen Emissionen

für den Transport gesenkt.

BESUCHER-CATERING

Bei der Versorgung der Besucher*innen

setzen die Veranstalter zunehmend

auf regionale Produkte oder

CO2-reduzierte Lebensmittel wie

beispielsweise CO2-arme Pasta. Außerdem

gibt es – beispielsweise beim

London Marathon – Nachfüllstationen,

an denen Zuschauer*innen ihre

eigenen Wasserflaschen mit frischem

Wasser auffüllen können.

FAHRZEUGE UND GERÄTE

Emissionsfreie Führungsfahrzeuge

und -scooter befinden sich auf

der Überholspur, was auch den

Läufern*innen entgegenkommt.

Generelle Tendenz: die Veranstalter

setzen auf effiziente, sparsame,

schadstoffarme Fahrzeuge. Der London

Marathon stattet Generatoren

mit Partikelfiltern aus.

ONLINE STATT PRINT

Beinahe alle Veranstalter ersetzen

gedruckte Produkte durch digitale

Dokumente, die online abgerufen

werden können. Dies betrifft je nach

Veranstaltung neben Programmheften,

Start- oder Ergebnislisten auch

Teilnahmebestätigungen, die nicht

mehr ausgedruckt werden, sondern

digital auf mobilen Geräten vorgezeigt

werden. In Köln werden Urkunden

nicht mehr ausgedruckt,

sondern „nur“ noch zum Download

angeboten. Der Berlin Marathon

schickte bisher jeder Teilnehmer*in

ein Impressionsmagazin mit Bildern

des Marathons zu. Diese Broschüre

gibt es künftig nur noch digital. Einspareffekt

(neben den vermiedenen

Emissionen für den Transport): 10

Tonnen Papier.

STARTERBEUTEL FÜR DEN ALLTAG

In London und Berlin werden durch

den Live-Startnummern-Druck nur

die Nummer gedruckt, die auch abgeholt

werden. Beim Köln Marathon

können die Teilnehmer*innen einen

Service hinzubuchen, bei dem die

Startunterlagen zugesandt werden.

Dort werden zudem stabile, auch im

Alltag taugliche Starterbeutel verwendet.

In London wird bei den Starterbeuteln

auf Werbegeschenke und

Give-Aways verzichtet. Beim für seine

Nachhaltigkeit ausgezeichneten

Luzern-Marathon können die Teilnehmer*innen

bei der Anmeldung

für ein Umweltprojekt spenden. Jede

Spender*in erhält ein Logo auf seine

Startnummer. Durch die Spenden

werden lokale Projekte zur Aufforstung

in der Region unterstützt.

ATMENDE HOLZFASER-SHIRTS

Der Köln Marathon ersetzte die

Funktionsshirts durch nachhaltigere

Shirts, welche zu 67 Prozent aus

Holzfasern und zu 33 Prozent aus

Bio-Baumwolle bestehen. Die Materialien

stammen aus nachhaltiger

europäischer Forstwirtschaft. Nach

Angaben des Herstellers besitzt ein

Holzfasershirt bei der Atmungsaktivität

keine Nachteile gegenüber den

Funktionsshirts. Außerdem soll es

weniger geruchsempfindlich als übliche

Funktionsshirts sein.

MEDAILLEN AUS HOLZ

Medaillen aus Holz, das in Europa

wächst, sparen gegenüber Metallmedaillen

aus überkontinentaler

Produktion gleich auf zwei Ebenen

CO2-Emissionen ein. Einerseits entfällt

ein langer Transportweg, andererseits

ist das Material deutlich

umweltschonender. Beim Köln-Marathon

werden Holzmedaillen aus Erlenholz

aus Ungarn verwendet. Die

Veredelung erfolgt in Wuppertal. Der

Veranstalter betitelt die Einsparungen

auf 20 Tonnen CO2.

SPONSOREN HELFEN SPAREN

In zunehmendem Maße wird versucht,

Sponsoren in nachhaltige Aktionen

einzubinden und neue Förderer

zu gewinnen. So werden beim

Köln Marathon die Stadtmeister mit

einem Gutschein prämiert, der ihnen

ein Jahr lang kostenlosen Ökostrom

garantiert. Diesen Strom aus nachhaltiger

Produktion liefert ein regionaler

Energieversorger.

Projekt „Cool Running 2020“

Freie Fahrt und klimaneutrale Laufveranstaltungen

UNSER ZIEL

Alle Lauf-Veranstaltungen mit Unterstützung von

Teilnehmern und Firmen klimaneutral zu gestalten.

Dies wollen wir durch umweltfreundliche Maßnahmen

und eine Investition in zwei regionale

Klimaprojekte erreichen.

15


FM 200 Achillomed ®

Zur Linderung von

Achillessehnenproblemen

Wohltuende und durchblutungsfördernde

Massage

• 2 Massagegeschwindigkeiten, 2 Drehrichtungen

• 6 rotierende Massageköpfe, abnehmbar

für eine leichte Reinigung

• Höhen- und weitenverstellbar

www.beurer.com · www.beurer-gesundheitsratgeber.com

50 Jahre frische Spätzle und mehr ... www.settele.de

16


Auf gehts „Lauf geht’s“

Teva ratiopharm bei Hensoldt-Teamwertung geschlagen

Läufer*innen des Team „Lauf geht’s” freuen sich über den Gewinn der Teamwertung.

Foto: SDZ Events

Der Sieger der Hensoldt-Teamwertung

im Rahmen des 15. Einstein-Marathons

2019 heißt erstmals

„Lauf geht’s”.

Obwohl das Team TEVA ratiopharm

beim 15. Einstein-Marathon 761

Teilnehmer*innen mit 12736,23 gelaufenen

Kilometern ins Ziel brachte,

reichte es 2019 nicht für den

Gewinn der Hensoldt-Teamwertung.

Den Sieg schnappte sich erstmals

das Team „Lauf geht’s” mit 803 Teilnehmer*innen

und 16331,41 Kilometern

und beendete damit die

jahrelange Siegesserie des Teams aus

dem Donautal. Auf dem dritten Platz

folgt das Radio 7 Laufteam mit 529

Finishern und 10446,71 gelaufenen

Kilometern. Für 2020 darf man gespannt

sein, ob sich Teva ratiopharm

die Krone zurückholt oder das Team

„Lauf geht’s” eine Siegesserie startet.

Das „Lauf geht’s” Orgateam. Foto: SDZ Events

Weitere Informationen

unter www.einsteinmarathon.de/

firmenteams/ zum Nachlesen.

Ergebnis Hensoldt-Teamwertung 2019

Platz Team Finisher Kilometer

1 Lauf geht's 803 16331,41

2 Team TEVA ratiopharm 761 12736,23

3 Radio 7 Laufteam 529 10446,71

4 ZEISS Sports Team 522 8291,41

5 Team Uni und Uniklinikum Ulm 543 7762,86

6 Team Liebherr 214 3233,63

7 Team Bantleon 177 3088,08

8 HENSOLDT 163 2175,61

9 ALIUD PHARMA 128 2067,90

10 Beurer 129 1997,01

11 Sport Sohn Laufteam 117 1932,48

12 Team Mössle 150 1827,53

13 WÖLPERT 143 1755,78

14 Bundeswehrkrankenhaus Ulm 108 1682,18

15 Wieland-in-Form 156 1502,10

16 AST Süßen 67 1465,24

17 ZwickRoell 117 1289,01

18 Laufzeit 2019 50 1198,96

19 Technische Hochschule Ulm 71 1009,45

20 Müller Laufteam 76 992,25

21 Seeberger 71 980,55

22 Peri Laufteam 67 975,97

23 Hoffmann Foundation Göppingen 98 914,18

24 Deutsche Bahn 69 905,08

25 SCHWENK Zement KG 51 860,58

26 BSG Boehringer Ingelheim 44 847,75

27 Weideglück 47 840,54

28 Nokia Running Team 57 801,20

29 Team Engineering People 70 794,67

30 LANGE GRUPPE 67 790,09

17


DIE GRÖSSTE PARTY DER STADT!

TICKETS SICHERN UNTER

t ickets.ratiopharmulm.com

€ 11,20

* Stehplatzticket

Ermäßigt

18


Weitere Informationen unter

www.ulmer-frauenlauf.de

Trotz regnerischem Wetter

hatten die Frauen viel Spaß.

Fotos: bildwerk89, SWP Archiv

Das war der 6. Beurer

Frauenlauf

19


Das Mineralwasser deiner Heimat!

Geschützt und ursprünglich rein - in mehreren 1000 Jahren wurde das Wasser

durch verschiedene Erd- und Gesteinsschichten ganz natürlich gefi ltert und mineralisiert

Zwischen Alb und Allgäu

im Herzen Oberschwabens

ALB

Ehingen

Sigmaringen

Ulm

Heidenheim

Günzburg

Augsburg

Krumbach

Dietenbronn

Biberach

Landsberg

Mindelheim

Memmingen

Was Dietenbronner

besonders auszeichnet:

• frei von schädlichen Umwelteinfl üssen

• sehr wenig Natrium, kein Nitrat

• ausgewogene Mineralisation

• guter Geschmack

• für Säuglingsnahrung geeignet

• CO2 freundlich / kurze Transportwege

Ravensburg

Kempten

ALLGÄU

www.dietenbronner.de

20


Frauenlauf erfreut sich

großer Beliebtheit

7. Beurer Frauenlauf am 10. Juli 2020 bereits ausgebucht

Obwohl die Feier nach

dem Frauenlauf 2019

um 21 Uhr wegen eines

Unwetters abgebrochen

werden musste, war die

Begeisterung der Teilnehmerinnen

so groß,

dass die 3500 Startplätze

für den Lauf 2020

bereits Ende September

vergeben waren.

Auch bei dem diesjährigen

Lauf, bei hoffentlich

sommerlichen Temperaturen,

geht es nicht um

schnelle Zeiten und den

Wettkampf, sondern um

das Gemeinschaftserlebnis

und ums Runden sammeln.

Zum Ansporn gibt es

pro gelaufener Runde zwei

Armbänder, die im Ziel gegen

zwei Gläser Prosecco

oder alkoholfreie Getränke

getauscht werden können.

Zusätzlich bekommt jede

Teilnehmerin ein hochwertiges

Funktionsshirt

und nach dem Lauf gibt es

als Belohnung eine schöne

Überraschungstasche, designed

von dem Ulmer Modegeschäft

Kolibri.

Gute Laune garantiert

Viele Aktionen tragen auf

dem Münsterplatz zu einer

besonderen Atmosphäre

und zum Wohlbefinden der

Läuferinnen bei. Die Tanz-

Gemeinsam laufen und Runden sammeln.

schule TenDance bereitet

mit einem Aufwärmprogramm

auf den Lauf vor.

Es gibt einen Style Service

und Massagen im Ziel.

Die WMF-Betriebskrankenkasse

bietet zur Sicherheit

der Läuferinnen einen

Alkohol-Test an und die

Frauen können an diversen

Stellen mit Foto-Boxen

lustige Bilder machen.

Um ca. 21 Uhr gibt es eine

große Verlosung mit vielen

hochwertigen Preisen,

bevor dann ein DJ oder

eine DJane für den perfekten

Ausklang inklusive

einer Light-Show auf dem

Münsterplatz sorgt.

Damit es auf der Strecke

nicht zu eng wird, sind

erneut zwei Starts angesetzt.

Es geht los mit dem

Ehinger Schwarz Lauf von

18.15 Uhr bis 19.15 Uhr.

Foto: bildwerk89

Danach startet um 19.45

Uhr der Kolibri Lauf, bei

dem die Teilnehmerinnen

ebenfalls eine Stunde lang

fleißig Armbänder sammeln

können.

Bands an der Strecke

Der Rundkurs von 2500

Metern startet auf dem

Münsterplatz und schlängelt

sich durch die vielen

kleinen Gassen in der Ulmer

Innenstadt. Verschiedene

Bands sorgen für gute

Stimmung an der Strecke.

Wer noch beim 7. Frauenlauf

dabei sein möchte,

kann sein Glück bei der

Startplatzbörse versuchen.

Freiwilliger Öko-Euro

Da sich die Teilnehmerinnen

des Frauenlaufs 2020

bereits im vergangenen

Ablaufplan:

10. Juli 2020

16.00 Uhr

Beginn der Veranstaltung

18.15 – 19.15 Uhr

Ehinger Schwarz Lauf

ab 19.00 Uhr

Prosecco-Party im Zielbereich

mit Moderation und Musik

19.45 – 20.45 Uhr

Kolibri Lauf

21.00 Uhr

Start 5. Ratter High Heel Run

21.30 Uhr

DJ und Party auf dem

Münsterplatz

Jahr angemeldet haben,

wird der Öko-Euro der

Teilnehmerinnen nur als

freiwillige Spende möglich

sein. Um das Ziel, einen

klimaneutralen Frauenlauf

zu erreichen, hat auch der

Titelsponsor Beurer seine

Unterstützung zugesagt.

Infos zur Startplatzbörse unter:

www.ulmer-frauenlauf.

de/startplatzboerse/

21


#liquimoly

Mit optimaler Leistung

durchs ganze Jahr

MOTORÖLE & ADDITIVE

MADE IN GERMANY

Über 4.000 Artikel – alle aus einer Hand.

www.liqui-moly.de

Sicherheit &

Service GmbH

Wir sind da wenn Sie uns brauchen!

Objekt- und Werkschutz

Revier- und Schließdienst

Event- und Veranstaltungsschutz

Sicherheits- und Kameratechnik

Pfortendienst

Nachtbewachung

Vermietung von Absperrgittern und Bauzäunen

Sicherheitsberatung und Arbeitsschutz

Vermietung von Verkehrszeichen

Alarmaufschaltung VDS zertifiziert

Sicherheitskonzeption für Industrie & Event

Alarminterventionen

Weitere Informationen finden Sie unter www.shs-security.de

22


MARKUS EBNER, SUN SPORTMANAGEMENT, ÜBERREICHT DEN

SCHECK AN KERSTIN GLANZER VON BEURER

2000 Euro aus den Einnahmen

ihren Familien in „Hoffnungs-

des Frauenlaufs 2019 häusern“ wohnen. Die „Hoff-

wurden an das Projekt „Empowerment

nungshäuser“ ermöglichen

Frauen“ der integratives Wohnen von Genungshäuser“

Beurer-Stiftung gespendet. flüchteten und Einheimischen.

Das Projekt unterstützt die Das Angebot ist eingebettet in

Integration von geflüchteten

Frauen, die alleine oder mit

ein breites lokales Netzwerk

ehrenamtlichen Engagements.

Foto: privat

Spektakel Ratter

High Heel Run

Termin:

10. Juli 2020

21.00 Uhr

ANMELDUNG:

info@ulmer-frauenlauf.de

Auch der Regen konnte die High Heel Teilnehmerinnen

nicht aufhalten.

Foto: bildwerk89

Der Ratter High Heel Run gehört mit zu den

Höhepunkten des Frauenlaufs.

Wie bei der Tour de France lassen die vielen Zuschauer

nur einen schmalen Korridor frei für die rund 15 Starterinnen.

Die Strecke, die sie mit mindestsens 7,5 cm

hohen Absätzen (nicht breiter als 1,5 cm) bewältigen

müssen, beträgt rund 60 Meter. Eine eigene Show bereits

vor dem Start ist die Vermessung der Schuhe durch Sponsor

Michael Ratter und Moderator Marc Hermann. Die

Siegerinnen bekommen tolle Preise.

BEDINGUNGEN:

Die High Heels müssen höher

als 7,5 cm sein und dürfen

NICHT breiter als 1,5 cm sein

STRECKENLÄNGE:

ca. 60 Meter vom Schuhhaus

Ratter zum Münsterplatz

MELDESCHLUSS:

Max. 20 Anmeldungen

Foto: Kramografie / Fotolia.com

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es unter

www.ulmer-frauenlauf.de/ratter-high-heel-run/

23


Diese Läufer vertrauen uns:

M. + J. Popp (1. Platz Einstein Marathon Staffel 2018)

T. Drachler (1. Platz Einstein Triathlon 2016)

A. Böcherer (Ironman Champion)

Kompetente Beratung für Läufer

– Sporteinlagen und Bewegungsanalyse vom Experten

Orthopädie-SchuhtechnikK raus

2x inU lm: Keplerstr. 22 ·Neue Gasse 10 ·Telefon: 0731- 62 12 9

www.vital-laufen.de ·info@vital-laufen.de

Partner des Einstein-Marathon seit 2005

PHYSIOTHERAPIE

AMBULANTE REHABILITATION

SPORTTHERAPIE

BETRIEBLICHE

GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Das Therapiezentrum

Medizinischer

Kooperationsparter

Wilhelmstr. 22

89073 Ulm

T. 0731 60 402

www.reha-plus.de

24


Der grüne Haken signalisiert

auch hier, dass der Firmenlauf

2020 klimaneutral sein soll.

Dazu gehören neben zahlreichen

Maßnahmen

3 „Öko-Euros” von Teilnehmer*innen,

Veranstalter und

Partnern für die Klimaschutzprojekte

und freie Fahrt für

alle Teilnehmer*innen mit

dem ÖPNV.

Foto: bildwerk89

Laufspaß mit Kollegen

Firmenlauf 2019 erstmals ausgebucht

Alle 3000 Startplätze für die fünfte

Auflage des AOK-Firmenlaufs

waren bereits vor der Veranstaltung

vergeben.

So viele Läufer*innen sind beim Firmenlauf

noch nie an den Start gegangen.

Der Firmenlauf hat sich als

fester Bestandteil im betrieblichen

Gesundheitsmanagement vieler Firmen

in der Region etabliert, was die

Veranstalter rund um Markus Ebner

sehr freut. „Es ist toll, dass immer

mehr Firmen mitmachen und Freude

an der Veranstaltung haben.“

Bei gutem Laufwetter am 6. Juni

sicherte sich der Vorjahreszweite

Thorben Dietz vom Team Bantleon

mit 25:07 min den 1. Platz und

verwies Karsten Schubert, ETON

Soundsystem (25:32 min) und Nico

Russ, Infinite Running, (25:59 min)

auf die weiteren Plätze.

Bei den Frauen setzte sich Lisa

Fuchs vom Team der Fachklinik

Ichenhausen mit 27:06 min durch.

Auf dem zweiten Platz folgt Melanie

Gerstenlauer, BRK Neu-Ulm – die

rennenden Retter mit 30:15 min vor

Evi Sachenbacher-Stehle, Team Bantleon,

mit 30:32 min. Die Teamwertung

konnte erneut das Team teva

mit 182 Finishern gewinnen. Dicht

gefolgt vom Team EvoBus mit 163

Finishern vor dem Nokia team mit

81 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

im Ziel.

Alle Ergebnisse und die Sieger*innen

der Sonderwertungen gibt es

unter www.firmenlauf-ulm-neu-ulm.

de/ergebnisse/. Der Termin für den

6. AOK-Firmenlauf steht auch schon

fest – Mittwoch, 27. Mai, 19 Uhr. Die

Anmeldung ist bereits geöffnet, Anmeldeschluss

ist der 14. Mai oder bei

Erreichen der maximalen Anzahl von

3000 Teilnehmer*innen.

Weitere Infos zum 6. AOK-Firmenlauf

2020 und zur Anmeldung unter

www.firmenlauf-ulm-neu-ulm.de

SonderWertung Sieger/Siegerin SiegerTeam

Schnellster Buchhalter Andreas Steffen Heizung & Sanitär Miller

Schnellste Buchhalterin Carmen Eckart Team EvoBus

Schnellster Geschäftsführer Nico Russ Infinite Running

Schnellste Geschäftsführerin Ilka Heymann-Heudorfer Laufmasche

Schnellster Hausmeister Heino Eckmüller Laufgruppe Justiz

Schnellster Auszubildender Frank Knupfer Sappi Runability

Schnellste Auszubildende Veronika Schöllhammer Heizung & Sanitär Miller

Schnellster Teamkapitän Andreas Eisele BKH Günzburg

Schnellste Teamkapitänin Marion Egle SGP Schneider Geiwitz

Schnellste Sekretärin Heike Lienhart Gröner

25


DER ZUKUNFT VERPFLICHTET

WIR ÜBERNEHMEN

VERANTWORTUNG!

Werte schaffen – Werte leben

Innovative und langlebige Technologien

Mitwirken im sozialen Umfeld

Wissen vermitteln und Dialog fördern

Artenvielfalt und Biodiversität erhalten

Nachhaltige Initiativen und Standards entwickeln

Vielseitig im Klimaschutz

Hermann Bantleon GmbH . 89077 Ulm . Tel. 0731. 39 90-0 . info@bantleon.de

bantleon.de

Kaputtmacher

mit Köpfchen gesucht!

Starte deine

Karriere beim

Weltmarktführer

zwickroell.com/karriere

zwickroell

Prüfmaschinen für über 20 Branchen

ZwickRoell ist weltweit führender Anbieter

von Prüfmaschinen für die Werkstoffprüfung.

Unsere Material-Prüfmaschinen werden in

der F&E und in der Qualitätssicherung in

mehr als 20 Branchen eingesetzt. So auch

für die Prüfung von Laufschuhen und Sportequipment.

Z wickRoell GmbH & Co. KG · August-Nagel-Str. 11 · 89079 Ulm · T. +49 7305 10 - 0 · karriere@zwickroell.com · www.zwickroell.com

26


Fotos: L.Schwerdtfeger/bildwerk89

Ergebnis Teamwertung 2019

Platz Team Finisher

1. team teva 182

2. Team EvoBus 163

3. NOKIA team 81

4. Asys Running Team 69

5. BRK Neu-Ulm - die rennenden Retter 55

5. Hauptzollamt Ulm 55

7. LG Arbeitsagentur&Jobcenter Ulm-Alb-Donau 46

7. Team RKU 46

9. IT-Informatik - RunningIT 45

9. Rock'n Woll Team 45

9. Schmid Perfekt Bauen 45

12. Team Allgaier 42

13. AOK Laufteam 36

13. DANA Sportteam 36

Gespannt warten

die Läufer*innen

auf den Startschuss

(oben). Nach dem

Lauf gibt es Verpflegung

(rechts)

und Gespräche im

Foyer (unten).

15. Sport Sohn Laufteam 35

16. Unruh, Johne und Partner 34

17. Wanzl 33

18. BKH Günzburg 32

19. Team Bantleon 30

20. Diehl Aviation 29

21. team scanplus 26

Sieger 2019

Lisa Fuchs, 27:06 min

(Fachklinik Ichenhausen)

Thorben Dietz 25:07 min

(Team Bantleon)

Foto: © vladakela - fotolia.com

22. Die Nachbarschaftsbank 25

22. Elektrobit Automotive GmbH 25

22. Jugend und Erwachsenenhilfe Seitz 25

22. Lingl Moves! 25

26. Transporeon Group 24

27. Seligweiler Laufteam 23

28. AWO 22

28. BW-Bank 22

28. Rentschler Biopharma 22

28. Stadt Neu-Ulm 22

28. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG 22

28. ZwickRoell.runs 22

31 SGP Schneider Geiwitz GmbH 19

31 Team NOERPEL 19

Termin 2020

27. Mai 2020 – 19 Uhr

Anmeldeschluss: 14. Mai 2020

Ort: ratiopharm arena, Neu-Ulm

27


Erfrischung

gefällig?

Ulmer Getränke Vertrieb GmbH · Veitsbrunnenweg 3-8 · 89073 Ulm · Tel.: (0731) 164-0 · www.goldochsen.de

Ein Glücksfall für Baden-Württemberg

59 Millionen Euro

jährlich für den Sport

Aus den Erträgen der Staatlichen

Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg

wird der Sport im Land unterstützt.

Davon profitieren insbesondere unsere

Sportvereine.

lotto-bw.de

28


Nach einer kurzen Begrüßung ging es die Parkspindeln des Blautal-Centers rauf und runter.

Fotos: H. Delago

3. Ulmer Spindelsprint

Laufen im Blautal-Center Ulm

53 Teilnehmer*innen im ersten Jahr, 158 im zweiten

Jahr – wird im Jahr 2020 ein neuer Teilnehmerrekord

aufgestellt?

Am Samstag, 06. April 2019 fand der zweite Ulmer Spindelsprint

im Blautal-Center statt. 158 Teilnehmer*innen

sprinteten quer durch die Ladenpassage und die Parkspindel

rauf und runter. Die Veranstalter hatten mit diesem

Ansturm nicht gerechnet und so wurde vor Ort im

Blautal-Center spontan improvisiert, damit alle Sprinter*innen

an den Start gehen konnten.

Teilnehmerrekord bei der 2. Auflage

Auf der Strecke durch die Ladenpassage wurden hervorragende

Zeiten gelaufen: Schnellste Frau war Julia Tannheimer

in 06:34,6 min. Schnellster Mann und gleichzeitig

Gesamtsieger war Nico Russ mit stolzen 05:57,9 min.

Wer bisher nicht am Start war, hat am 25. April 2020

die Gelegenheit, seine Sprintkraft in den Parkspindeln

des Blautal-Centers zu testen. Es ist überraschend, wie

sich der „kreisförmige Berg- und Talsprint“ von den gewohnten

Sprints unterscheidet.

Auch für die Kinder gibt es im Rahmen der Veranstaltung

am 25. April eine abwechslungsreiche Aktion, den

Kinder-Hindernislauf. Die Leichtathleten des SSV 1846

werden einen Parcours aufbauen, durch den die Kleinen

hüpfen, springen, kriechen und klettern dürfen.

Infos zum Kinder-Hindernislauf gibt es unter:

www.ulmer-spindelsprint.de/hindernislauf-fuer-kinder/

Die Kinder dürfen bei der

3. Auflage am 25. April auch wieder

ihr Können zeigen. Foto: H. Delago

Termin 2020

25. April 2020 – 10.30 Uhr

Anmeldeschluss: 19. April 2020

Ort: Blautal-Center, Ulm

29


1967–2017

50

STARKE

JAHRE

KOSTENLOSES

EINFÜHRUNGS-

TRAINING

STARKE MUSKELN.

FÜR ALLES, WAS IHR KÖRPER

LEISTEN WILL.

Vereinbaren Sie Ihr kostenloses Einführungstraining.

Kieser Training Ulm

Colin Weber GmbH & Co. KG

Syrlinstraße 35

Telefon (0731) 140 86 10

kieser-training.de

30


Treppenlauf aufs Münster

Teilnehmerrekord bei 9. Auflage

Mit 161 Teilnehmer*innen war

der 9. pixabay Münsterturm-Lauf

ausgebucht.

Die etwas andere Übung – ein Feuerwehrman in voller

Montur am Start des Münsterturm-Laufs 2019. Foto: SWP Archiv

Wer sich vor Ort noch für den Münsterturm-Lauf

2019 anmelden wollte,

musste schnell sein. Innerhalb

von 30 Minuten waren die letzten

Nachmeldenummern vergeben. Wie

im vergangenen Jahr waren Jakob

Mayer von der TS Jahn Lustenau/

Sport Haschko und Monica Carl von

Towerrunning Germany/LG Welfen

erneut die schnellsten Treppenläufer.

Der junge Österreicher Jakob Mayer

schaffte die 102 Stufen in 02:55,0

min. Und wie 2019 verwies er Leo

Zanotti (03:02,0 min) und Lokalmatador

Ralf Hascher (Towerrunning

World Association, 03.12,0 min) auf

die weitere Plätze. Bei den Frauen erreichte

Martina Nagel (Tria Schramberg)

mit 04:09,0 min Rang 2, dicht

gefolgt von Bettina Hussak, (Pixabay)

mit 04:19,0 min.

Vorjahressieger erfolgreich

Der 10. pixabay Münsterturm-Lauf

findet am 20. Juni statt, Anmeldeschluss

ist der 13. Juni oder bei Erreichen

der maximalen Anzahl von

161 Läufer*innen.

Stufe um Stufe geht es rauf auf den

Münsterturm. Foto: C. Chladni

Weitere Informationen zur Veranstaltung

und zur Anmeldung gibt’s unter

www.ulmer-muensterturmlauf.de

Termin 2020

20. Juni 2020 – 17 Uhr

Anmeldeschluss:

13. Juni 2020 oder bei Erreichen der maximalen

Teilnehmerzahl von 161 Läufer*innen.

Ort: Münsterplatz, Ulm

Hans Braxmeier von pixabay (links) ehrt die Platzierten des Münsterturm-Laufs.Foto: C. Chladni

31


27. Mai 2020

www.firmenlauf-ulm-neu-ulm.de

W I R L ( I ) E B E N U N S E R E A R B E I T !

MOSER EVENT plus - Eventagentur und Veranstaltungstechnik aus einer Hand!

„Ich berate Sie gerne.“

Wolfgang Moser

Sie haben einen Grund zu feiern, dann freuen wir uns Sie bei der Planung und

Durchführung Ihrer Veranstaltung zu unterstützen.

Steinbeisstraße 2 F +49 731 927385 25

89079 Ulm @ info@moser-event-plus.de

T +49 731 927385 0 I www.moser-event-plus.de

32


Foto: Bildwerk89

Drunter

Der Spartacour – The Mud Run

Termin 2020

21. Juni 2020 – 12 Uhr

Anmeldeschluss: 07. Juni 2020

Ort: ratiopharm arena, Neu-Ulm

Rund um die Arena, und dazu noch rauf und runter,

drunter und drüber – das ist das Motto der alten/

neuen Veranstaltung Spartacour.

Der Hindernislauf, zu dem in der Vergangenheit schon

über 2000 Teilnehmer*innen gekommen sind, bekommt

im Jahr 2020 mit den Veranstaltern des Einstein-Marathon

einen neuen Organisationspartner und neue tolle

Hindernisse auf der Strecke.

Ausgangspunkt ist wie schon beim Firmenlauf die ratiopharm

arena. Startunterlagen-Ausgabe, Umkleidemöglichkeiten,

Start und Ziel liegen dort in bester Lage. Von

dort geht es in kleinen Gruppen auf die Strecke Richtung

Sportstätten des TSV Neu-Ulm und Illerkanal. Bereits auf

dem Parkplatz sind die ersten Hindernisse zu überwinden.

Und wer den Strahl der Feuerwehrschläuche beim

Ausgang der Arena noch trocken überstanden hat, ist

spätestens nach Bezwingen der ersten Hindernisse naßgeschwitzt.

33


HandyTicket

Auch für Tastenhandys

Der Fahrscheinautomat

für die Hosentasche

Einzelfahrscheine

und Tageskarten

Registrierung unter

www.ding.eu/handyticket

34


Angeboten wird der

Spartacour auf zwei Streckenlängen

über 8 km

(Spartacour-Classic)

und über 16 km (Spartacour-XXL).

Interessant ist

der Event vor allem auch

für Firmen bzw. Firmenteams.

Denn gerade bei der

Überquerung der Hindernisse

kann auch der Teamgeist

förderlich sein. Und

wie schon beim Firmenlauf

und beim Einstein-Marathon

gehört auch hier

die Teamwertung zu den

begehrten Trophäen. Gesucht

werden die größten

Teams und die schnellsten

Teams. Dazu kommt der

Anreiz für Firmenteams

bei Sammelanmeldungen.

Strecke führt über 20

oder 40 Hindernisse

Ganz neu im Programm ist

ein Hindernisparcours für

Kids im Alter von 6 bis 12

Jahren. Dazu werden Hindernisse

ganz in der Nähe

der Arena platziert, die von

den Kindern – gerne auch

in Begleitung der Eltern

oder älteren Geschwistern

– zu absolvieren sind. Ca.

1 km soll der Kurs lang

sein. Stressfrei reinschnuppen

ist hier das Motto,

eine Zeitmessung ist beim

„Spartacour-Kids“ vorerst

nicht geplant.

Beim Spartacour heißt es für die Teilnehmer*innen Hindernisse wie Hang Time (ganz oben),

Container Challenge (S. 33) und Up and Down (oben) zu überwinden. Fotos: M. Edelmann

Hindernisparcours für

Kids von 6 bis 12 Jahre

Der Spartacour wird veranstaltet

von der American

Football Abteilung des TSV

Neu-Ulm, den Spartans,

von der ratiopharm arena

und SUN Sportmanagement.

Unterstützt wird die

Veranstaltung unter anderem

von den Firmen Wölpert,

Späth, Gold Ochsen,

Dietenbronner, Seeberger

und von Hammer Sport.

meb

Alle weiteren Infos findet man auf

www.spartacour.com

Dort geht’s auch weiter zur Online-Anmeldung.

35


Regelmäßige Infoabende!

Regelmäßige

www.accuratis-ulm.de

Infoabende!

www.accuratis-ulm.de

Regelmäßige Infoabende!

www.accuratis-ulm.de

„Mein Optiker

sieht „Mein mich Optiker

nicht sieht „Mein mich wieder.“ Optiker

Ich

nicht sieht will dauerhaft mich wieder.“

scharf sehen

ohne Sehhilfe: Augenlasern

Ich will dauerhaft scharf sehen

nicht wieder.“

mit der ReLEx Smile-Technologie

und ohnemoderne Sehhilfe: Trifokallinsen.

Augenlasern

mit der ReLEx Smile-Technologie

Ich will dauerhaft scharf sehen

und moderne Trifokallinsen.

ohne Sehhilfe: Augenlasern

Erste mit der IPCL-Linse ReLEx Smile-Technologie

in Deutschland

Erstes und moderne Trifokallinsen.

Erste IPCL-Linse

SMILE Augenlasern

in Deutschland

in Baden-Württemberg

Erstes SMILE Augenlasern

in Erste Baden-Württemberg

IPCL-Linse in Deutschland

Eignungs-Check in Ulm, Aalen, Dillingen.

Erstes SMILE Augenlasern

Eignungs-Check

Modernste in Baden-Württemberg in Ulm, Aalen, Dillingen.

Augenkorrekturen

- sicher, sanft & professionell

Modernste

Eignungs-Check

Augenkorrekturen

in Ulm, Aalen, Dillingen.

- sicher, sanft & professionell

Modernste Augenkorrekturen

accuratis.

- sicher,

sehen

sanft

par

&

excellence

professionell

High End Augenlaser & Premiumlinsen

Dres. accuratis. med. sehen Schmid par & Lenz excellence GbR

Sedanstraße High End Augenlaser 124 | 89077 & Ulm Premiumlinsen

Telefon Dres. med. +49Schmid 731 2806568-0 & Lenz GbR

info@accuratis-ulm.de

Sedanstraße accuratis. sehen 124 | par 89077 excellence Ulm

High End Augenlaser & Premiumlinsen

www.accuratis-ulm.de

Telefon +49 731 2806568-0

info@accuratis-ulm.de

Dres. med. Schmid & Lenz GbR

Sedanstraße 124 | 89077 Ulm

www.accuratis-ulm.de

Telefon +49 731 2806568-0

info@accuratis-ulm.de

www.accuratis-ulm.de

36


Globald denken und regional

handeln! Diese Maxime

trifft auch auf uns

Läufer*innen zu.

Laufen weltweit ist „out“.

Vor 10 Jahren schon hat

mir ein Söflinger Läufer

erklärt, er fahre nicht

weiter zu einer Veranstaltung,

wie die Wettkampfstrecke

lang

ist. Damals fand ich

das verschroben, und

er ist nach 10 Einstein-Marathons,

5

Einstein Triathlons

und diversen 10ern

in Ulm in der Zwischenzeit

auch etwas

von seiner Prämisse

abgewichen. Aber in Zeiten

des Klimawandels ist

Nachhaltigkeit

durch

Nachgarnichtsoweit!

verschroben das neue normal

bzw. notwendig. Wir sind alle

keine Greta. Somit braucht

uns ein London – oder New

York Marathon verbunden

mit Urlaub noch nicht die

Flugschamesröte ins Gesicht

zu treiben. Aber darüber

nachdenken lohnt sich. Nachdenken

ob statt in Hamburg,

nicht lieber in Herrlingen zu

laufen, oder statt nach Berlin

besser nach Biberach zu

gehen. Diese (Lauf-) Ziele

lohnen sich auch! Und Ulm

sowieso.

Teilnahme an Laufveranstaltungen

in der Region

Also lasst es laufen in Ulm

und um Ulm. Wir haben mal

zwei Kreise von 50 km und

100 km um Ulm geschlagen

(mit ein paar Ausreißern

nach Süden) und stellen euch

ein Lauf- bzw. Sportjahr von

März bis Oktober innerhalb

dieser Kreise vor. Diese Veranstaltungen

sind nur eine Auswahl

und entbehren natürlich

jeglicher Vollständigkeit. Das

heißt, es gibt noch mehr und

es wäre schön, wenn ihr unseren

Laufkalender, der auch

auf unserer Homepage steht,

in den nächsten Wochen ergänzen

würdet. Außerdem

werden wir ab März auf unserer

ASC-Homepage www. asculm-neu-ulm.de

einen Bereich

einrichten, wo ihr euch registrieren

und Fahrgelegenheiten

zu Veranstaltungen anbieten

und suchen könnt. Eine Art

Mitfahr-/Mitlaufzentrale und

wir und die Umwelt würden

uns freuen, wenn schon die

Anreise nicht mit dem Zug

passiert, so doch in vollbesetzten

Pkws. Vielleicht ergibt

sich daraus auch die eine oder

andere (Lauf) Bekanntschaft,

und somit der Effekt, dass

Nachhaltigkeit im doppelten

Sinne Spaß und Sinn macht.

Denn: Sind wir nicht alle ein

bisschen Greta?Bernd Hummel

37


38

Wo läuft was in der Region


39


Große Fitnessgeräte-Auswahl

Professionelle Beratung

Aufbau- und Lieferservice

Herstellergarantie

E-GLIDE SR

M3 KRAFTSTATION

AQUON WATERFLOW

HAMMER. 120 JAHRE IM SPORT.

www.hammer.de

HAMMER STORES Berlin, Bremen, Dortmund, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Mannheim, München Neu-Ulm, Nürnberg,

Stuttgart, Wiesbaden, Basel, Genf, Zürich


SPEEDBIKE CRT

PERFORMANCE

HAMMER STORE Neu-Ulm.

KOMPETENTE BERATUNG UND

BESTER SERVICE.

In unserem HAMMER STORE Neu-Ulm können Sie alle Fitnessgeräte

vor Ort testen und sich von unseren Fitnessexperten ausführlich

beraten lassen. Auf 800 m² finden Sie Crosstrainer, Ellipsentrainer,

Ergometer, Heimtrainer, Speedbikes, Kraftstationen, Bauch- &

Rückentrainer, Hantelbänke, Laufbänder, Rudergeräte und Boxartikel.

Unser Team freut sich auf Ihren Besuch und einen persönlichen

Beratungstermin mit Ihnen.

HAMMER STORE Neu-Ulm I Von-Liebig-Straße 11 I 89231 Neu-Ulm I Tel. (0731) 974 88 10 I neu-ulm@hammer.de

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10:00 – 19:00 Uhr I Samstag 10:00 – 18:00 Uhr


Exklusiv ...

... begleitet vom

ReisebüroHonold

ASC-Trainingscamp

2020 auf Mallorca

1-wöchiges Trainings-Camp auf Mallorca im

HotelPortBlue Club Pollentia Resort &Spa

vom07. -14. März 2020

Aufzum fünften ASC-Trainings-

Camp!

AUF ANFRAGE

ab 770€ p.P.

Im März 2020 heben wir ab. Wir

fliegen wieder in die Buchtvon

Pollentia auf Mallorca. Das Lauftraining

wirdbetreut durch das Trainerteam

des ASCUlm/Neu-Ulm rund um Chris

Münzing und das Radtraining durch

Bernd Hummel.

Haben wir Ihr

Interesse geweckt?

0731 970200

info@honold-travel.de

www.honold-travel.de

Ludwigstrasse 54-56

89231 Neu-Ulm

IhrReisebüro.

Weltweit.

Reisebüro Honold

42


Laufen

– die natürlichste Art der Fortbewegung

Für viele Läuferinnen und Läufer

ist die erfolgreiche Teilnahme

an einem Wettbewerb ein großes

Ziel.

Damit am Ende die Teilnahme zum

Erfolg wird, bedarf es einer professionellen

Vorbereitung. Der ASC Ulm/

Neu-Ulm '011 e.V. bietet im Rahmen

des Sport Sohn Vorbereitungsprogrammes

genau das an. Egal, ob es

10 km, ein Halbmarathon oder die

volle Marathondistanz sein soll. Erfahrene

Trainer bereiten die Laufinteressierten

unter Berücksichtigung

der verschiedenen gesteckten Ziele

systematisch vor. Die Kurse gliedern

sich in drei Kategorien:

1. WMF BKK Laufschule

für Einsteiger

Laufspaß dank professioneller Vorbereitung – das bietet der ASC '011.

Foto: F. Hinsche

Hier sind alle Läufer*innen willkommen,

die das Laufen neu für sich

entdecken oder nach einer längeren

Pause wieder einsteigen wollen. Die

Teilnehmer*innen werden in dosierten

Etappen ans Laufen herangeführt.

2. Das Sport Sohn

Vorbereitungsprogramm

Die Teilnehmer*innen werden auf

die Wettkampfteilnahme beim Einstein-Marathon

im September vorbereitet.

Die Kurse beginnen unter definierten

Voraussetzungen und führen

im Laufe des Trainings die Läufer*innen

an bestimmte individuelle Ziele

heran. Bei der Auswahl des richtigen

Kurses hilft die Angabe der Kursvoraussetzung

bzw. des Kurszieles.

3. Spezialkurse

Die Spezialkurse richten sich an

Läufer*innen, deren Interessen in

bestimmten Nischen liegen. Ob es

um Abnehmen, Stressabbau, um das

Laufen abseits von ausgetretenen

Pfaden oder einfach um Freizeitspaß

geht, hier findet jede(r) den richtigen

Laufkurs.

Hat man dann doch einmal einen

Kurs ausgewählt, der nicht passt, ist

ein Wechsel in der Regel möglich.

Jeder Laufkurs kostet 50 € zzgl.

jährlicher ASC-Mitgliedsbeitrag von.

15 Euro. Es sei denn es werden beim

Kurs andere Angaben gemacht. Hinzu

kommt 1 € Ökobeitrag:

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt

auch den ASC. 2020 steht

das gesamte Laufjahr unter das Motto

„Auf dem Weg zum grünen Einstein-Marathon“.

Ziel ist es, einen

großen Schritt Richtung Nachhaltigkeit

zu gehen, hier möchte auch der

ASC seinen Beitrag leisten. Auf dem

Weg zu klimaneutralen Veranstaltungen

wird bei allen Kursen einen

Öko-Euro von jedem Teilnehmer, jeder

Teilnehmerin erhoben. Den gleichen

Beitrag trägt auch der Verein

bei. Mit dem Geld, das so zusammenkommt,

wird ein Klimaprojekt in der

Region unterstützt.

Alle Teilnehmer*innen sind aufgerufen,

zum Kurs möglichst klimaneutral,

also mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit

öffentlichen Verkehrsmitteln oder in

Fahrgemeinschaften anzureisen.

Detaillierte Infos zu den Kursen

und zur Anmeldung unter:

www.asc-ulm-neu-ulm.de

43


Es gibt ihn!

Den Plan, der dich erfolgreich und gesund

ins Ziel bringt.

Du sagst was du willst und ich sage dir was

du dafür tun musst. Du gibst den Rahmen vor

und ich plane dein Training so, dass du ohne

Umschweife dein Ziel erreichst.

Alles aus einer Hand: Training – Kraft –

Periodisierung. Und wenn es nötig ist, auch

den Physio. Jedes Zwischenziel wird dabei

in deine Jahresplanung einbezogen und

mit dir besprochen. Wir verschwenden keine

Zeit mit Meetings oder Besprechungen.

Wir nutzen die Zeit für die wissenschaftliche

Auswertung und Planung deines Trainings.

Ein Coach, der dein Training im Griff hat.

Du möchtest einen Lauf, einen Triathlon oder

einen Wettkampf in einer anderen Sportart

einfach nur finishen oder eine neue Bestleistung

aufstellen?

Als ausgebildeter, hauptberuflicher

Trainer, Coach und Sportphysio bin ich

dein Mann!

Sport Training Events

Praxis für Sportphysiotherapie

Christian Münzing

Christian Münzing

www.laufsport-ulm.de

© Shutterstock: Pavel1964, Stefan Schurr

44


Bewegung ist ein wichtiger

Faktor für die Gesundheit

Eigentlich wollte ich der WMF

Betriebskrankenkasse nach

meinem Umzug nur meine neue

Adresse mitteilen – und am Ende

lief ich beim Einstein-Marathon

in Ulm.

So etwas kann passieren, wenn man

bei der WMF Betriebskrankenkasse

versichert ist. Ein Anruf wegen einer

simplen Formalität – und „WOW“,

erfährt man von einem tollen Angebot,

das man nicht erwartet hätte

und das perfekt zu einem passt.

WMF BKK Laufschule direkt vor

meiner Haustür

Natürlich wusste ich, dass die WMF

Betriebskrankenkasse eine gesundheitsbewusste

Lebensweise und die

sportliche Aktivität der Versicherten

stark fördert und auch finanziell belohnt.

Doch dass sie genau das bietet,

was ich an meinem neuen Wohnort

gesucht habe, hätte ich nicht gedacht,

als ich vor einem Jahr wegen der Adressänderung

anrief. Mein Ansprechpartner,

der immer voll auf mich eingeht

und bei einem Gespräch auch

mal „zwischen den Zeilen“ liest, hat

mir dann erzählt, dass die WMF BKK

zusammen mit dem ASC Ulm/Neu-

Ulm, die WMF BKK Laufschule quasi

vor meiner Haustüre anbietet. Mit einem

professionellen Trainer und perfekt

ausgearbeitetem Trainingsplan.

Genau so etwas hatte ich gesucht!

Gemeinsam im Lauffieber

Die WMF BKK Laufschule bietet Kurse für

Anfänger und Einsteiger. Foto: SWP Archiv

Nach dem Umzugsstress wollte ich

endlich wieder anfangen, Sport zu

treiben. Joggen, Schwimmen, auf

jeden Fall einen Ausdauersport. An

meinem alten Wohnort hatte ich ja

schon regelmäßig im Fitnessstudio

für mich alleine auf dem Laufband

geschwitzt. Bei der WMF BKK Laufschule

ist mir dann bewusst geworden,

dass mich das Laufen in der

Gruppe mehr motiviert. Gemeinsam

mit den anderen Teilnehmern hat es

riesigen Spaß gemacht, draußen zu

sein und an meinem persönlichen

Limit zu arbeiten – wir haben uns

gegenseitig regelrecht mit dem Lauffieber

angesteckt. Die fünf Monate

vergingen dann auch dementsprechend

wie im Flug. Wahnsinn, wie

schnell man da Fortschritte macht!

Anfangs war ich schon nach 20 Minuten

an meiner Grenze. Und am

Ende habe ich die 10 Kilometer, nein,

nicht mühelos, aber doch souverän

durchgehalten. Der Zieleinlauf beim

Einstein-Marathon in Ulm – einfach

ein überwältigendes Gefühl, das ich

nie vergessen werde. Ein absoluter

WOW-Moment.

Erfahren Sie mehr über die WMF

Betriebskrankenkasse unter www.

wmf-bkk.de

Detaillierte Informationen zu den Kursen

und zur Anmeldung unter:

www.asc-ulm-neu-ulm.de

Die Angebote

der WMF BKK

Laufschule in

der Übersicht

20FLS001

Dienstag, 18.00 – 19.00 Uhr

Wir schaffen 10 km

TR: Jürgen Eberle, Arnold Gronau

TP: Meinloh Forum, Söflingen

Voraussetzung: Spaß am Laufen

Ziel: 10 km ankommen

20FLS002

Dienstag, 17.45 – 18.45 Uhr

Laufen für (Wieder-) Einsteiger

TR: Thomas Zemmler

TP: Donaustadion, Ulm

Voraussetzung: 60 Min. am Stück

aufrecht stehen können

Ziel: 5 – 10 km am Stück laufen

können

20FLS005

Mittwoch, 18.30 – 19.30 Uhr

Laufen macht Spaß

TR: Sabine Geißinger, Nadine Allgaier

TP: Donau Fußgängerbrücke/Offenhausen

Voraussetzung: Keine

Ziel: 5 – 10 km ankommen

20FLS006

Montag, 19.00 – 20.00 Uhr

Happy Hour 2.0

TR: Babett Kukelies

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: Freude an Bewegung

und Outdoor, und so 2 bis

3 km am Stück laufen können

Ziel: 5 oder 10 km oder einen HM

(je nach persönlicher Voraussetzung)

durchlaufen können und

darauf stolz sein

45


SPORTMEDIZINISCHE

UNTERSUCHUNG

Eine sportmedizinische Untersuchung ist für jeden wichtig, der mit einer

neuen Sportart beginnen oder das Training intensivieren möchte.

Dabei werden Herz, Kreislauf und Bewegungsapparat untersucht.

So können gesundheitliche Risiken, die mit dem Sport zusammenhängen,

vermindert werden.

WANN IST EINE

MEDIZINISCHE UNTERSUCHUNG

SINNVOLL?

Sport beugt nicht nur Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Beschwerden

des Haltungsapparates vor, sondern hat auch einen präventiven

Charakter, wenn man sich vor Diabetes und Übergewicht schützen

möchte. Sofern ärztlich bescheinigte Risiken vorliegen, können Sie als

Mitglied der WMF BKK die sportmedizinische Untersuchung und

Beratung in Anspruch nehmen.

Menschen, die eine Pause von mindestens einem Jahr bei ihrem Sport

eingelegt haben, sollten sich vor dem erneuten Einstieg untersuchen

lassen. Das Risiko dabei sollte man nicht unterschätzen. Auch bei

scheinbar gesunden Sportlern kommt es immer wieder zu plötzlichen

Todesfällen. Häufig liegt die Ursache in akut auftretenden schweren

Herzrhythmusstörungen (Kammerflimmern).

Solche Risiken lassen sich durch eine sportmedizinische Unter suchung

minimieren und Sie erfahren mehr über das richtige Trainingsmaß und

Belastungsniveau.

Sie haben Interesse?

Die sportmedizinische Untersuchung muss ein zugelassener Vertragsarzt

mit der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ durchführen.

Eine Übersicht der Vertragsärzte in der Region finden Sie

auf unserer Homepage unter:

DAS ERWARTET SIE

BEI DER SPORTMEDIZINISCHEN

UNTERSUCHUNG

Bei der sportmedizinischen Untersuchung wird nicht nur Ihr

Gesundheitszustand überprüft. Der Arzt berät Sie auch,

welche Sportarten für Sie besonders geeignet sind und wie Sie

am besten trainieren.

Die sportmedizinische Basisuntersuchung beinhaltet in der Regel:

✓ Anamnese

✓ Erhebung des Ganzkörperstatus

✓ Ruhe-EKG

✓ abschließende Beratung

Sollten zusätzliche Untersuchungen medizinisch erforderlich sein,

kann die erweiterte Untersuchung wahrgenommen

werden. Diese beinhaltet zusätzlich:

✓ ein Belastungs-EKG

✓ eine Lungenfunktionsprüfung

✓ eine Laktatbestimmung

Kostenerstattung

bis zu

wmf-bkk.de/sportmedizinische-untersuchung

WMF Betriebskrankenkasse

Eberhardstraße

73312 Geislingen

Telefon 07331 25-8264

service@wmf-bkk.de

Sie sind noch nicht bei der WMF BKK versichert?

Jetzt einfach wechseln unter

wmf-bkk.de/mitglied-werden

heute. morgen. immer.


20FVB020

Freitag, 18.00 – 19.30 Uhr

Mit Freude zum Halbmarathon

TR: Walter Mödinger, Jonica Sperling

TP: Donaubad Neu-Ulm, Parkplatz

vor Eisstadion

Voraussetzung: 10 km im 6:30er Tempo

Ziel: Teilnahme am Halbmarathon

Der Traum vom

Halbmarathon

Zieleinlauf

Marathon

Foto: dbunn / fotolia.com

20FVB021

Donnerstag, 17.30 – 19.00 Uhr

Locker leichter schneller laufen

TR: Wieland Pokorny, Michael Wilhelm

TP: Donaustadion, Ulm

Voraussetzung: 2 – 3-maliges Lauftraining

pro Woche über mindestens 1 Jahr,

davon Strecken zwischen 8 und 12 km

Ziel: HM unter 1:30 h

20FVB022

Donnerstag, 18.30 – 20.30 Uhr

Den Halbmarathon unter

2 Stunden 10 Minuten laufen

TR: Sonja Braun

TP: Donaubad Parkplatz, Neu-Ulm

Voraussetzung: 10 km Lauferfahrung

unter einer Stunde

Ziel: HM unter 2:10 h

20FVB023

Mittwoch, 18.00 – 19.15 Uhr

Sonntag, 10.00 – 12.30 Uhr

Marathon- / Halbmarathon-Kurs

TR: Martin Zink, Jürgen Blatz, Annette

Blatz, Virginia Strübel

TP: Hans und Sophie Scholl-Gymnasium

Ulm, Parkplatz

Voraussetzung: 10 km in 1h

Ziel: HM 01:40 – 02:00/ M 03:45 – 04:10

20FVB024

Mittwoch, 18.30 – 20.00 Uhr

Halbmarathon 1:45 bis unter 2 Stunden

TR: Christine Betz, Vanessa Brunner, Peter

Marx

TP: Donaustadion, Ulm

Voraussetzung: 10 km in 60 Min. laufen

können. Bereitschaft neben dem

wöchentlichen gemeinsamen Training

weitere 1 bis 2x zu laufen.

Ziel: Halbmarathon in 1:45 – 2:00 h

20FVB025

Donnerstag, 18.00 – 20.00 Uhr

Marathon- / Halbmarathon-Kurs

TR: Jürgen Eberle, Nicole Beerbaum

TP: Bad Blau, Blaustein

Voraussetzung: Halbmarathon in einer

Zeit von 2:00 – 2:05 h

Ziel: HM 1:45 – 1:55 h; M 3:30 – 4:00 h

20FVB026

Dienstag, 18.45 – 20.15 Uhr

Mit Spaß zum persönlichen Erfolg

TR: Bernd Bauer, Vera Friedel, Richard Götz

TP: Messe Ulm - P4, Ulm

Voraussetzung: 10 km in 70 Minuten

Ziel: 10 km: zwischen 55 und 65 Min.,

bzw. HM: zwischen 2:00 und 2:15 h

20FVB027

Dienstag, 19.00 – 20.30 Uhr

HM/M für die Zweit- und Drittschnellsten

TR: Thomas Zemmler, Melanie Gerstenlauer

TP: Donaustadion, Ulm

Voraussetzung: 10km in 1:00-1:15 (bzw.

HM in 2:15-2:30 für Ziel Marathon)

Ziel: HM in 2:15 – 2:30 h, M in 4:30 – 5:00 h

20FVB028

Donnerstag,19.00 – 20.00 Uhr

Gesund und mit Freude finishen

TR: Christian Münzing, Babett Kukelies

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: 10km in 1h15min

Ziel: HM in 2:15 – 2:30 h

20FVB029

Donnerstag, 18.30 – 20.00 Uhr

Dieses Jahr klappt´s !!!

TR: Harald Rastätter, Susanne Henkel

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: 10km in maximal 1h

Ziel: HM in 1:45 – 2:00 h

20FVB030

Montag, 18.30 – 19.30 Uhr

Intervalltraining – individuell und gezielt

TR: Christian Münzing

TP: Donaustadion, Ulm

Voraussetzung: 5 km laufen können

Ziel: schneller und effizienter laufen

20FVB031

Montag, 18.30 – 19.30 Uhr

Wir steigern das Tempo unseres

10-km-Laufes

TR: Sonja Braun

TP: Donaubad Parkplatz, Neu-Ulm

Voraussetzung: Lauferfahrung eines 10

km Laufes sollte vorhanden sein

Ziel: 10 km unter 1 h

20FVB032

Dienstag, 18.00 – 19.30 Uhr

10 km laufen unter 1 Stunde 15 Minuten

TR: Heike Widera

TP: Bad Blau, Eingang,Blaustein

Voraussetzung: 5 km am Stück sollte

man laufen können; keine Anfänger

Ziel: 10 km unter 1 h 15 Min., Spaß am

Laufen in einer Gruppe

20FVB033

Montag, 18.30 – 19.30 Uhr

Laufen in der Natur

TR: Stefano Poltronieri

TP: Jungingen, Waldparkplatz

GPS: 48.453691, 10.002996

Voraussetzung: 5 km in 40 Minuten

Ziel: 10 km in unter 60 Min.

20FVB034

Mittwoch, 19.00 – 20.00 Uhr

BAMBAM

TR: Andreas Weiser, Barbara Seidl, Marko

Vrbancic

TP: LaufSinn, Ulm

Voraussetzung: 8 – 10 km am Stück

unter 60 Minuten laufen können. Außerdem

Flexibilität und Offenheit für

Neues und auch etwas Verrücktes.

Ziel: Neues im Trainingsalltag

20FVB035

Dienstag, 18.00 – 19.00 Uhr

10 km/1h - die magische Grenze

TR: Rebecca Stadelmaier

TP: Bad Blau, Parkplatz, Blaustein

Voraussetzung: Du hältst dich mit regelmäßigen

Läufen fit und kannst 10 km

am Stück laufen. Du hast pro Woche für

3 Trainings von insgesamt +- 3 Stunden

Zeit. Eine Einheit machen wir zusammen,

für die anderen gibts einen Plan.

Ziel: 10 km in einer Stunde laufen.

20FVB060

Sonntag, 08.30 – 11.30 Uhr

Lange Läufe mit Freunden genießen

TR: Walter Mödinger

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: mind. 20 km in 6 Min/km

Ziel: Teilnahme am Einstein-Marathon

47


Spezialkurse

Mehr als nur

Foto: Dudarev Mikhail / fotolia.com

» laufen «

20FSZ082

Donnerstag, 07.00 – 09.30 Uhr

Crossrunning

TR: Bernd Hummel, Andreas Nischwitz

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: HM unter 2 Std.

Ziel: Spaß am Laufen

20FSZ083

Dienstag, 17.30 – 19.30 Uhr

Bergauf und Bergab,

TR: Bernd Hummel, Bernd Leibing

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: Keine

Ziel: Spaß am Laufen

20FSZ085

Donnerstag, 18.00 – 19.00 Uhr

Laufen nach Plan

TR: Christian Münzing

TP: HaLo, Ulm

Voraussetzung: Die Bereitschaft, sich

an den individuellen Trainingsplan zu

halten

Ziel: Du erreichst Dein individuelles

Kursziel

20FSZ086

Termin: individuelle Abstimmung bei

KIESER Training

Starker Rücken – gesunder Lauf

TR und TP: KIESER Training, Ulm

Voraussetzung: Keine

Ziel: Laufen trotz Rückenproblemen

20FSZ087

Dienstag, 17.30 – 18.30 Uhr

Herzenssache – von 0 auf 10 km

TR: Jürgen Blatz, Andrea Gräger

TP: Meinloh Forum Söflingen

Voraussetzung: Eine Stunde walken

sollte möglich sein

Ziel: Teilnahme am 10km-Lauf beim

Einstein-Marathon

Plogging mit dem ASC

Auf dem Waldweg, auf dem Parkplatz,

auf dem grünen Feld - Müll

liegt überall. Die Kursteilnehmer*innen

werden vom ASC mit Mülleimern,

Greifzangen, Handschuhen

und Schutzwesten ausgerüstet und

machen sich ein Mal pro Woche auf

unterschiedlichen Strecken auf den

Weg. Beim Joggen wird der Müll aufgesammelt

und über die EBU richtig

entsorgt. Die einzelnen Termine und

Treffpunkte werden in der Gruppe

abgestimmt. Dem Team winkt

eine Müllprämie und zum

Abschluss ein gemeinsamer

„Müllmampf”.

Plogging mit dem ASC

Termin, Uhrzeit und Ort

nach Abstimmung

mit den Teilnehmern

TR: Birgit Kühner

Infos zur Anmeldung

www.asc-ulm-neu-ulm.de

48


Ernährung

für Sportler*innen

Laufen, Schwimmen und Radfahren, das sind die

Ausdauersportarten, die die Mitglieder des ASC

Ulm/Neu-Ulm '011 ausüben. Aber was ist Sport

ohne die richtige Ernährung? Die Ernährung ist ein

wichtiger Schlüssel zum gesunden und vitalen Leben

und damit auch zu sportlichen Erfolgen.

Die Experten

von Best Form

Wie gehe ich richtig mit Kohlehydraten um? Was ist bei

vegetarischer Ernährung zu beachten? Welche Vor- oder

Nachteile hat eine vegane Ernährung für mich? Nahrungsergänzungsmittel

– sinnvoll oder nicht? Brauche ich

Eiweiß zum Muskelaufbau? Wie ernähre ich mich kurz

vor dem Wettkampf? Was braucht mein Körper während

des Wettkampfs?

Fotos: Best Form

Foto: © Africa Studio / Shutterstock.com

Alles Fragen, die einen Ausdauersportler beschäftigen.

Der ASC findet darauf in Zusammenarbeit

mit den Experten von Best Form die passenden

Antworten.

Exklusiv für ASC-Mitglieder bietet Best Form ein

„Ernährungspaket“ an. Über sechs Monate bucht man

darüber einen wöchentlichen Food Talk sowie ein Core-Training

pro Woche, beides im Studio von Best Form.

Im Food Talk werden die Fragen der Teilnehmer*innen

gesammelt und besprochen. Jede Teilnehmer*in fragt

frei von der Leber alles, was sie oder ihn beschäftigt. In

der Diskussion mit anderen Teilnehmer*innen und den

Ernährungsfachleuten von Best Form werden Antworten

gefunden, welche praktikabel und verständlich sind.

Ernährungstipps und Rezepte sind inklusive. Das Core-Training

rundet das Angebot ab. Die Körpermitte wird

gestärkt, was zu mehr Effizienz, mehr Schnelligkeit, mehr

Kraftausdauer und weniger Verletzungsanfälligkeit führt.

Am 03.03.2020 um 19.00 Uhr findet in der Galerie der

Südwest Presse Ulm ein kostenloser Vortrag zum Thema

„Basisernährung für Ausdauersportler“ statt. In diesem

Rahmen wird auch das Ernährungspaket vorgestellt. Alle

Fragen zum Paket werden an diesem Abend beantwortet.

Da die Sitzplätze begrenzt sind, wird um eine Anmeldung

zum Vortrag unter info@asc-ulm-neu-ulm.de

gebeten.

Infos zum Ernährungspaket und zur Anmeldung gibt es unter:

www.asc-ulm-neu-ulm.de

49


Vielfältiges Angebot bei der Einstein-

Trainingsakademie

Beim ASC Ulm/Neu-Ulm '011 e.V.

kann man nicht nur laufen, auch

Rad- und Schwimmtraining ist

im Kursangebot.

Die Schwimmkurse finden im Bad

Blau in Blaustein und im Donaubad

in Neu-Ulm statt und werden von erfahrenen

und motivierten Trainerinnen

und Trainern durchgeführt. Die

Kurse beginnen Anfang April und

enden mit Beginn der Sommerferien.

Das Donaubad schließt im Juli für

drei Wochen. Es wird einer gründlichen

Überholung unterzogen. Da die

Anzahl der Kurseinheiten variiert,

sind auch die Kursgebühren unterschiedlich.

Angaben zur Gebühr stehen

unter: www. asc-ulm-neu-ulm.

de. Besitzer*innen einer Dauerkarte

im Bad Blau zahlen 50 € weniger.

Wie immer gilt: Schnell anmelden,

die Nachfrage ist groß. Maximal 16

Teilnehmer*innen können pro Kurs

mitschwimmen.

Ergänzt wird das Programm durch

Radkurse im bergigen und flachen

Gelände in der Region. Die Kursgebühr

beträgt 50 €. Die Teilnehmerzahl

bei den Radkursen ist auf 14

begrenzt. Wichtig für die Radler*innen:

Bitte nur mit verkehrssicherem

Rennrad oder Triathlonrad und natürlich

mit Helm teilnehmen! Bitte

beachtet die Anforderungen der einzelnen

Leistungsgruppen, damit Ihr

auch in der richtigen Gruppe trainieren

könnt.

Für die Teilnahme an allen Kursen

ist die Mitgliedschaft im ASC Ulm/

Neu-Ulm '011 e.V. Voraussetzung.

Die Gebühr dafür beträgt jährlich 15

Euro.

Bei allen Kursen kommt zur

Kursgebühr 1 € Ökobeitrag dazu

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt

auch den ASC. 2020 steht das

gesamte Laufjahr unter dem Motto

„Auf dem Weg zum grünen Einstein-Marathon“.

Ziel ist es, einen

großen Schritt Richtung Nachhaltigkeit

zu gehen, hier möchte auch

der ASC seinen Beitrag leisten. Auf

dem Weg zu klimaneutralen Veranstaltungen

wird bei allen Kursen ein

Öko-Euro von jedem Teilnehmer, jeder

Teilnehmerin erhoben. Den gleichen

Beitrag trägt auch der Verein

bei. Mit dem Geld, das so zusammenkommt,

wird ein Klimaprojekt in der

Region unterstützt.

Alle Teilnehmer*innen sind aufgerufen,

zum Kurs möglichst klimaneutral,

also mit dem Fahrrad, zu Fuß,

mit öffentlichen Verkehrsmitteln

oder, wenn möglich, in Fahrgemeinschaften

anzureisen.

Detaillierte Infos zu den Kursen, zum Anforderungsprofil

und zur Anmeldung unter:

www.asc-ulm-neu-ulm.de

Radkurse

20FR200

Sonntag, 09.30 – 11.30 Uhr

Radtraining für Einsteiger

TR: Silke Glumann, Anna Sonntag

TP: Donaubad Parkplatz, Neu-Ulm

Illustration: kapona/Shutterstock.com

50

20FR201

Dienstag, 18.00 – 21.00 Uhr

Radtraining für Fortgeschrittene

TR: Fulgenico Casado, Daniel Eberle

TP: Donaubad Parkplatz, Neu-Ulm

20FR202

Sonntag, 10.00 – 12.30 Uhr

Radtraining für Ambitionierte

TR: Sven Scharfenberg, Marcus Jahn

TP: Donaubad Parkplatz, Neu-Ulm


Schwimmkurse

Illustration: Kluva/Shutterstock.com

20FSW100

Freitag, 20.00 – 21.00 Uhr

Schwimmtraining für Einsteiger

TR: Dirk Lüdecke

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW101

Donnerstag, 20.00 – 21.00 Uhr

Schwimmtraining für Einsteiger

TR: Oliver Kurtnacker, Ellen Diekmann,

Steffen Heinz

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW102

Donnerstag, 18.00 – 19.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 1

TR: Lisa Schmid

TP: Donaubad, Neu-Ulm

20FSW103

Dienstag, 18.00 – 19.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 1

TR: Dirk Lüdecke

TP: Donaubad, Neu-Ulm

20FSW104

Donnerstag, 18.30 – 19.30 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 1

TR: Oliver Kurtnacker, Ellen Diekmann,

Steffen Heinz

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW105

Donnerstag, 19.00 – 20.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 2

TR: Lisa Schmid

TP: Donaubad, Neu-Ulm

20FSW106

Freitag, 19.00 – 20.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 2

TR: Dirk Lüdecke

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW107

Dienstag, 19.00 – 20.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 2

TR: Dirk Lüdecke

TP: Donaubad, Neu-Ulm

20FSW108

Dienstag, 17.30 – 18.30 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 2

TR: Rainer Blood

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW109

Montag, 19.00 – 20.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 3

TR: Oliver Kurtnacker, Ellen Diekmann,

Steffen Heinz

TP: Donaubad, Neu-Ulm

20FSW110

Freitag, 18.00 – 19.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 3

TR: Dirk Lüdecke

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW111

Dienstag, 18.30 – 19.30 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 3

TR: Rainer Blood

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW112

Mittwoch, 18.15 – 19.30 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 3

TR: Dirk Lüdecke

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW113

Mittwoch, 20.00 – 21.00 Uhr

Schwimmtraining für Fortgeschrittene 3

TR: Dirk Lüdecke

TP: Bad Blau, Blaustein

20FSW114

Montag, 18.00 – 19.00 Uhr

Schwimmtraining – Lagentraining

TR: Oliver Kurtnacker, Ellen Diekmann,

Steffen Heinz

TP: Donaubad, Neu-Ulm

*Besitzer*innen einer Dauerkarte im Bad Blau

zahlen pro Kurs 50 Euro weniger. Damit die

richtige Kursgebühr abgebucht wird, bitte bei

der Anmeldung angeben.

51


19. + 27. September 2020

www.einstein-marathon.de

52


Strahlende Gesichter: F. Wacker, F. Schlagenhauf, L. Lange, K. Bacherle, W. Beck, Dr. S. Bill, E.-W. Gohl, U. Schuhmacher,

W. Jenner, B. Hummel, OB G. Czisch und M. Ebner (von links nach rechts).

Foto: L. Schwerdtfeger

Laufen und spenden

Über 200.000 Euro in 15 Jahren für Projekte gesammelt

Einrichtungen in der Region können

sich freuen – 2019 wurde

eine Spendensumme von insgesamt

20.000 Euro gesammelt.

Bei verschiedenen Aktionen begleitend

zum Einstein-Marathon wurde

im Jahr 2019 eine Spendensumme

von insgesamt 20.000 Euro gesammelt.

Dass dieses Ergebnis zustande

kommen konnte, ist auch dem großartigen

Engagement der Läuferinnen

und Läufer zu verdanken, die beim

Einstein-Marathon freiwillig über die

„Spendenmatte auf der Strecke“ gelaufen

sind und somit jeweils mindestens

drei Euro spendeten. Dadurch

wurden knapp 6500 Euro „erlaufen“,

die dem Ulmer Münster, der Aktion

100.000, den Radio 7 Drachenkindern,

den Donau-Iller-Werkstätten

der Lebenshilfe, der Unicef, der

Nachwuchsarbeit des DRK, der Initiative

Orgelbau im Kloster Wiblingen

sowie dem Einstein Discovery Center

gespendet werden konnte. Die Spendenübergabe

fand traditionell in der

Sparkasse Neue Mitte statt.

Läufer*innen engagieren sich

seit 2005 für Einrichtungen in

der Region.

Ein besonderer Dank gilt dem Hauptsponsor

des Einstein-Marathons, der

Sparkasse Ulm, sowie unseren Partnern

Gold Ochsen und der Firma

Beurer, die den Einstein-Marathon

als Sponsoren bereits seit der Premiere

im Jahr 2005 fördern. Durch

diese lückenlose Unterstützung war

es möglich, im Rahmen des Einstein-Marathons

so viel Geld für karitative

Einrichtungen in der Region

zu sammeln und zu spenden. Die

Verbundenheit zur Region, zu regionalen

Partnern und die große Akzeptanz

in der Region war und ist den

Veranstaltern Markus Ebner, Wolfgang

Beck und Bernd Hummel stets

ein besonderes Anliegen.

Erhöht wurde die Summe 2019

auch wieder durch die Aktion „Laufen

für ein Kinderlachen“ der Firma

Lange Gruppe. Für jeden Teilnehmer

der Jugendläufe wurde ein Euro an

die Aktion 100.000 der SÜDWEST

PRESSE gespendet – insgesamt die

Summe von 7.500 Euro, die zwei

Ulmer Hilfsprojekten, die sich um

krebskranke Kinder bzw. Familien

mit Kindern in Not kümmern, zu

Gute kommen. Die Lange Gruppe

aus Ulm engagiert sich schon seit einigen

Jahren karitativ und läuferisch

beim Einstein-Marathon.

Dank der großzügigen Unterstützung

von pixabay, Sponsor des

Münsterturm-Laufs, durfte sich das

Ulmer Münster über eine Spende

von 2000 Euro freuen.

meb

53


Kinder- und

Jugendläufe

Informationen zur Veranstaltung 2020

Termin 2020

19. September 2020

Anmeldung bis zum 25. August unter

www.einstein-marathon.de

Kostenloses AOK-

Vorbereitungsprogramm

AOK-Vorbereitungstag

Termin: 8. Juli 2020

Ort: Donaustadion

Beginn: 10 Uhr für Kindergärten und Schulen,

AOK-Trainingsprogramm in den Ferien

Termine: vom 4. August – 3. September 2020,

Di. & Do., 10.00 Uhr – 11.30 Uhr

Disziplinen und Zeitplan:

Distanz

ca. 400 m

400 m

1200 m

1600 m

Jahrgänge

2017

2016

2015

Ohne

Altersbegrenzung

Voraussichtliche

Startzeiten

ab 10.00 Uhr Mini-Marathon

Mehrere Läufe, Einteilung durch

Tiersymbole, Kindergärten

laufen zusammen.

11.00 Uhr w + m

Häussler-Handbiker

400 m (Vorspannhandbikes)

1200 m (Vorspannhandbikes)

1600 m (Liegehandbikes)

(*Zielzeit: 10 Min.)

ab 11.30 Uhr ratiopham Jugendläufe

ca. 800 m 2014 11.30 Uhr w 11.45 Uhr m

Ohne

Altersbegrenzung

11.30 Uhr w

mit Behinderung

(*Zielzeit: 10 Min.)

11.30 Uhr m

mit Behinderung

(*Zielzeit: 10 Min.)

2013 12.00 Uhr w 12.15 Uhr m

ca. 1200 m 2012 12.30 Uhr w 12.45 Uhr m

2011 13.00 Uhr w 13.15 Uhr m

ca. 1500 m 2010 13.30 Uhr w 13.45 Uhr m

ca. 1500 m

Ohne

Altersbegrenzung

13.30 Uhr w

mit Behinderung

(*Zielzeit: 15 Min.)

13.45 Uhr m

mit Behinderung

(*Zielzeit: 15 Min.)

2009 14.00 Uhr w 14.15 Uhr m

2008 14.30 Uhr w 14.45 Uhr m

2007 15.00 Uhr w 15.15 Uhr m

Ca. 2500 m 2001-2006 15.30 Uhr w + m

Foto: SWP Archiv

* Für Handbiker gilt eine Zielzeit von max. 10 Minuten, bei den Teilnehmer*innen

mit Behinderung über 800 m gilt eine Zielzeit von max.

10 Minuten, über 1500 m von max. 15 Minuten

54


TOP 3

Platzierungen der Schulwertungen 2019

Lauffreudigste Grundschule

1 Grundschule Pfuhl 208 Finisher

2 Erich Kästner-Grundschule Ludwigsfeld 177 Finisher

3 Poligenius Private Grundschule Ulm 128 Finisher

Lauffreudigste weiterführende Schule

1 Kolleg der Schulbrüder Illertissen 172 Finisher

2 Anna-Essinger-Gymnasium 125Finisher

3 St.Hildegard Schulzentrum 91 Finisher

Lauffreudigste Schule

So viel % Kinder der ganzen Schule nahmen teil und erreichten das Ziel

1 Poligenius Private Grundschule Ulm 90 %

2 Grundschule Neu-Ulm/Pfuhl 67 %

3 Grundschule Wain 58 %

Laufbeste Grundschulen

1 Grundschule Neu-Ulm-Pfuhl 89

2 Erich Kästner Grundschule Ludwigsfeld 127

3 Gutenberg Grundschule 127

Laufbeste weiterführende Schule

1 Anna-Essinger-Gymnasium 15

2 Kolleg der Schulbrüder Illertissen 31

3 Bertha von Suttner Gymnasium Pfuhl 69

Lauffreudigste integrative Schule

Foto: SWP Archiv

1 Friedrich von Bodelschwingh-Schule 9 Finisher

2 Lindenhofschule 6 Finisher

3 Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule 1 Finisher

Lauffreudigste Kindergärten

1 Ev. Griesmayer Kindergarten Pfuhl 58 Kinder

2 Förderverein der Kita ARCHE e.V. 37 Kinder

3 Kinderhaus Donaukinder 36 Kinder

Die Lutz Lange Gruppe spendete für jedes Kind, das an den

Jugendläufen teilgenommen, hat 1 Euro.

Foto: SWP Archiv

55


Anno 1880, Nagold | Visualisierung Jens Reinheckel - Raumvisionen

LANGE GRUPPE

Ihr Ulmer Bauträger seit mehr als 30 Jahren

Gemeinsam etwas Großes Schaffen. Unsere Bauträgerprojekte

im Bereich Geschosswohnungsbau sprechen für sich.

In den letzten 30 Jahren sind mehr als 500 Wohneinheiten

mit zufriedenen Kunden entstanden.

Bereits in 2. Generation wird unser Familienunternehmen

von Lutz Christian Lange geführt. Wenn Sie daran denken, in

Eigentumswohnungen zu investieren oder Ihr neues Zuhause

fi nden wollen, sind wir der richtige Ansprechpartner.

Quadriga, Gersthofen

Laufen für ein Kinderlachen. Seit über 9 Jahren gibt

es unser Laufteam LANGE GRUPPE das jährlich unter

dem Motto „Laufen für ein Kinderlachen“ an den Start

des Ulmer Einstein-Marathons geht. In jedem Jahr

wächst die Teilnehmerzahl unseres Teams und damit

auch die Spendensumme. Für jeden gelaufenen Kilometer

des Teams und für jedes Kind, dass bei den Kinder-

und Jugendläufen startet, spenden wir 1 Euro.

Laufteam 2016

Mitlaufen und Freude schenken. In unserem Team ist

jeder herzlich willkommen, der Freude daran hat, Kindern

ein Lächeln zu schenken. Die Startgebühr übernehmen wir

und dazu bekommt jeder noch ein Laufshirt.

TRE PIAZZE, Neu-Ulm

Sie wollen auch Teil unseres Laufteams werden?

Dann melden Sie sich unter info@lange-ulm.de an.

Wir freuen uns auf Sie!

Ein Unternehmen der Lange Gruppe

Lange Plus GmbH · Königstraße 30 · 89077 Ulm

Tel. 0731.937 91 0 · info@lange-ulm.de · www.lange-ulm.de

56


Hoch hinaus

1. Ulmer City Jump

war ein voller Erfolg

Lokalmatadorin Stefanie Dauber vom SSV Ulm 1846 lieferte einen

tollen Wettkampf.

Fotos: M.Eitel

Am 9. August 2019 war

es so weit: Der Wunsch

von Wolfgang Beck,

Mitinitiator des Einstein-Marathons

und

Abteilungsleiter der

Leichtathletik beim SSV

Ulm 1846, erfüllte sich.

Ein Stabhochsprungmeeting

auf dem Ulmer Münsterplatz,

das spukte Wolfgang

Beck schon lange im

Kopf herum. Im letzten

Jahr wurde aus der Idee

Realität. „Es war wie Weihnachten

und Ostern zugleich,

als Henning Krone,

zu der Zeit noch Chef des

Ulmer City Marketings, auf

die Ulmer Leichtathleten

zukam und fragte, ob sie

Interesse haben ein Stabhochsprungmeeting

auszurichten,“

sagt Beck.

Skeptisch hingegen

war die Ulmer Stabhochhochspringerin

Stefanie

Dauber. Die Europameisterschafts-Teilnehmerin

von Berlin machte sich Gedanken

um den Wind am

Münsterplatz und damit

um die Sicherheit der Springerinnen

und Springer. Der

Stabhochsprung ist eine

sehr komplexe Disziplin

57


Die großen Augenblicke

sind die, in denen wir getan

haben, was wir uns

nie zugetraut hätten.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufern und jenen,

die es noch werden wollen, eine erfolgreiche Saison.

Schirmer Medien GmbH & Co. KG | Boschstraße 16 | 89079 Ulm | Tel. 0731 94688-0 | www.schirmer-druck.de

PSCHEIDL GbR

Marcus Pscheidl

Ravensburger Straße 66

89079 Ulm

www.pscheidl-service.de

info@pscheidl-service.de

Tel.: 0179 . 219 1 372

Fax: 0731 . 940 25-20

„Am Zelt erkennt man, wer es versteht,

ein Ereignis herausragend auszurichten“

Veranstaltungen | Service | Zeltverleih | Toiletten

58 14


Der Pole Piotr Lisek holte sich mit 5,81 Meter den Sieg beim 1. Ulmer City Jump.

Foto: L. Schwerdtfeger

und auf einem schmalen

Anlaufsteg, auf dem es

links und rechts fast einen

halben Meter nach unten

geht, ist böiger Wind, der

auf dem Münsterplatz aufgrund

der Bauweise des

Münsters einfällt, nicht zu

unterschätzen. Die Köpfe

der Verantwortlichen

rauchten, bis man zu der

Lösung kam, den Bereich

der Stabhochsprunganlage

durch hohe Tribünen und

Bauzaungitter weitgehend

vom Wind zu schützen.

Für ein erstklassiges

Starterfeld sorgte der Athletenmanager

und selbst

Veranstalter einiger hochkarätiger

Leichtathletikveranstaltungen

wie dem

PSD Bank Meeting in

Düsseldorf, Marc Osenberg.

„So ein Starterfeld

bekommt man sonst nur in

großen Stadien zu sehen,“

schwärmte Wolfgang Beck.

Das komplette Männerfeld

war einen Monat später bei

den Weltmeisterschaften

im Wüstenstaat Katar dabei.

Bei den Frauen waren

ebenfalls Olympia-,

Weltmeisterschafts- und

Europameisterschafts-Teilnehmerinnen

am Start –

großer Sport also vor dem

Ulmer Münster.

Nur knapp an 6 Metern

gescheitert: Piotr Lisek

Im Wettkampf der Frauen

gelang der Lokalmatadorin

Stefanie Dauber der Sieg,

vor der Olympiasechsten

Nicole Büchler aus der

Schweiz und WM-Teilnehmerin

Katharina Bauer

aus Leverkusen. Einziger

Wehmutstropfen für Dauber

– die Qualifikationshöhe

von 4,56 Metern für

Siegerin des 1. Ulmer City

Jump 2019:

Stefanie Dauber

Verein: SSV Ulm 1846

Geburtsdatum: 31.07.1987

Geburtsort: Wiesbaden

Beruf: Veranstaltungsmanagement

und Verwaltung

Persönliche Bestleistung:

4,46 Meter

Größter sportlicher Erfolg:

die Weltmeisterschaften

blieben leider nicht liegen.

Stattdessen erlitt sie nach

dem ersten Versuch über

die Qualifikationshöhe eine

Platzwunde am Kinn und

musste den Wettkampf beenden.

Bei den Männern sorgte

kein anderer als der polni-

• Teilnahme Europameisterschaft

Berlin 2018

• 1. Platz mit der Mannschaft

bei „Berlin fliegt“ Länderkampf

(GER-USA-FRA-GB)

• Deutsche Vizemeisterin

2018 & 2019

Motto: Never forget to smile

Instagram: stefaniedauber

sche Publikumsliebling

und Sechs-Meter-Springer

Piotr Lisek mit 5,81

Meter für den Tagessieg.

Er scheiterte nur knapp an

der magischen Sechs-Meter-Höhe.

Auf Rang zwei

mit 5,61 Meter landete

der deutsche Meister von

2018 und U-23 Europameister

Bo Kanda Lita

Baehre. Dritter wurde der

ehemalige Weltmeister Raphael

Holzdeppe.

5000 Zuschauer vor

dem Münster

„Die Stimmung war einfach

top“, betont Stefanie

Dauber. „Es ist eine ganz

besondere Atmosphäre

vor dem Münster und vor

Heimpublikum zu springen“.

Knapp 5000 Zuschauer

waren gekommen,

um die Athlet*innen anzufeuern.

Trotz der schwierigen

Bedingungen auf dem

Münsterplatz waren sich

alle am Ende einig. „Wir

kommen gerne wieder“.

59


Die Jungen preschen

ins Rampenlicht

Wettkampfjahr 2019 im Zeichen der Jugend

Die Zehnkämpfer des

SSV Ulm 1846 waren in

den vergangenen Jahren

bei fast allen internationalen

Höhepunkten

vertreten. Zumeist

sorgten die erfahrenen

Athleten für die Schlagzeilen,

im Jahr 2019 war

das anders.

Der 33 Jahre alte Europameister

Arthur Abele

konnte aufgrund einer

Fußverletzung nicht in Aktion

treten. Der 27 Jahre

alte Mathias Brugger legte

die Prioritäten auf sein

Studium und die Hochzeit

mit Freundin Maria. Zeit

für die jungen Herausforderer,

sich ins Rampenlicht

zu kämpfen!

Nowak bei WM dabei

zusehen konnte. Ausgerechnet

ein Salto nullo von

Mathias Brugger im Stabhochsprung

führte dazu,

dass Nowak weiter im Rennen

um die drei deutschen

WM-Tickets blieb.

Zunächst aber übernahm

Manuel Eitel die

Rolle des Hauptdarstellers:

Der 22-Jährige hatte sich

in Götzis mit Bestleistung

von 8.128 Punkten für die

U23-Europameisterschaften

im schwedischen Gävle

qualifiziert. Dort quälte

er sich trotz Oberschenkel-Beschwerden

durch

alle zehn Disziplinen.

Am Ende durfte er sich

über 8.067 Punkte und

seine erste internationale

Mehrkampf-Medaille

freuen: Bronze

– und war damit „zu

99 Prozent stolz und

„Die Punktzahl ist

nicht das, was ich

mir vorgestellt habe.

Es war ein toller

Wettkampf, aber ich

konnte leider in vielen

Disziplinen nicht

das letzte Bisschen

zeigen.“

Tim Nowak

WM-Teilnehmer

zufrieden.“ Auch wenn er

feststellte: „Ein bisschen

schade ist es, weil ich vorher

so fit war und es hier

dann nicht geschafft habe,

den besten Zehnkampf abzuliefern.“

Nach diesem Wettbewerb

stand zugleich fest:

Tim Nowak würde als

drittbester Deutscher des

Jahres gemeinsam mit

U23-Europameister Niklas

Kaul und dem WM-Dritten

von 2017 Kai Kazmirek

zur WM nach Doha

reisen. Wer sich für Sport

interessiert, weiß, was

dort passierte: Niklas

Kaul überraschte

als jüngster Zehnkampf-Weltmeister

der Geschichte.

Doch auch Tim Nowak

nutzte seine

Chance,

Das erste Glanzlicht der

Saison setzte Tim Nowak

in Götzis (Österreich): Mit

8.209 Punkten war er beim

besten Mehrkampf-Meeting

der Welt auf Platz

sieben der stärkste Ulmer

Zehnkämpfer. Die Norm

für die Weltmeisterschaften

in Doha (Katar) überbot

er um neun Punkte.

Gut genug für den WM-

Start? Die Vorentscheidung

fiel vier Wochen

später beim Meeting in Ratingen

– bei dem Tim Nowak

aufgrund einer Schulterverletzung

nur tatenlos

Tim Nowak

mit Christopher

Hallmann

in Doha.

60


Sponsoren begleiten den Weg der Zehnkämpfer nach Tokio.

obwohl er aufgrund der

verletzten Schulter keine

optimale WM-Vorbereitung

absolvieren konnte.

Mit 8.122 Punkten mischte

er als Zehnter mitten in

der Weltspitze mit – und

war als Zimmerpartner

des jungen Weltmeisters

zugleich auch in dessen

Wettkampf eine wichtige

Stütze. „Hätte mir jemand

nach Götzis und vor allem

der Schulterverletzung gesagt,

dass ich hier Zehnter

werde, dann hätte ich das

sofort genommen“, sagte

Nowak kurz nach seinem

Wettkampf, erklärte aber

auch: „Die Punktzahl ist

nicht das, was ich mir vorgestellt

habe. Es war ein

toller Wettkampf, aber ich

konnte leider in vielen Disziplinen

nicht das letzte

Bisschen zeigen.“

Stolz, aber weit entfernt

von rundum zufrieden

– der Ehrgeiz der Ulmer

Zehnkämpfer ist noch

lange nicht gestillt. Das

weckt Vorfreude auf das,

was kommt! Und das ist

im Jahr 2020 eine Menge:

Drei deutsche Startplätze

sind für die Olympischen

Spiele in Tokio (Japan) zu

vergeben.

Ziel: Tokio 2020

Drei weitere für die EM

in Paris (Frankreich) – für

die Arthur Abele als Europameister

zusätzlich eine

Wild Card erhält. Und

auch beim Thorpe Cup,

dem Ländervergleich gegen

die USA, lockt ein

Start im Nationaltrikot.

Im Jahr 2019 entschieden

die deutschen Zehnkämpfer

dieses Duell für sich,

auch hier waren mit dem

Mittendrin ein Weltmeister: Niklas Kaul (Mitte).

Deutschen Meister Florian

Obst und Fynn Zenker

zwei Athleten des SSV

Ulm 1846 vertreten. Für

sie gilt es ebenso wie für

Tim Nowak und Manuel

Eitel, den nächsten Schritt

zu machen. Der 21-jährige

Luca Dieckmann, der

2019 keinen Zehnkampf

beenden konnte, hat im

Training zuletzt ebenfalls

eine Schippe draufgepackt.

Nicht zuletzt das weckt in

Arthur Abele und Mathias

Brugger den Ehrgeiz, die

Fotos: S. Bernhart

jüngeren Trainingspartner

im kommenden Jahr wieder

in ihre Schranken zu

weisen.

„Der Traum vom olympischen

Zehnkampf ist

in jeder Trainingseinheit

deutlich spürbar“, sagt

Heim- und Bundestrainer

Christopher Hallmann.

„Wir wollen für eine Überraschung

sorgen. Ein solches

Event setzt bei allen

Athleten noch einmal zusätzliche

Kräfte und große

Motivation frei.“ sib

Das Mehrkampfzentrum

wird unterstützt von:

UNO

61


Totaler Glücksmoment beim

New York Marathon. Foto: privat

Frau Z

Zuviel Text für ne Headline

bitte kürzen

Frau O

Laufend durch die Welt

Fünf Jahre – sechs große Marathons

62

Inspiriert durch den Tatort begann

in Luzern am Vierwaldstätter

See für Manuela Seitter die

Freude am Wettkampf. Bis 2022

will sie sechs Marathons in den

wichtigsten Marathon-Metropolen

der Welt laufen.

Wer kennt sie nicht – die leuchtend

grünen Shirts des Rock’n Woll Teams

mit dem pinkfarbenen Aufdruck. Bei

jeder Laufveranstaltung sind sie vertreten

und mischen das Teilnehmerfeld

bunt durcheinander. Dahinter

steckt Manuela Seitter von Rock’n

Woll, einem Wolleladen in Ulm-Söflingen.

Sie ist leidenschaftliche Läuferin

und motiviert mit ihrer ansteckenden

Begeisterung immer wieder

neue Mitglieder für ihr Laufteam.

Besonders stolz ist sie, dass sie beim

Firmenlauf 2019 ein Läuferteam generieren

konnte, das in der Firmenwertung

auf Platz 10 gelandet ist.

Manu, wie sie von ihren Freunden

genannt wird, hat immer wieder

Zusammen in New York: Manuela Seitter

und ihre Lauffreundin Bettina. Foto: privat

verrückte Ideen und gewinnt dafür

leidenschaftliche Mitstreiter*innen

Immerhin hat Manu laufend viele

tausend Kilometer gesammelt.

So kam sie auch zu ihrem ersten

Halbmarathon außerhalb Deutschlands

in Luzern: Im Tatort-Krimi

wurde der Vierwaldstättersee von

seiner besten Seite präsentiert. Was

hieß das für Manu? „Dort gibt es sicherlich

eine Laufveranstaltung – da

muss ich hin“. Und so hat Manu zwei

Teilnahmen in zwei aufeinander folgenden

Jahren in die Tat umgesetzt.

Aber Manu wäre nicht Manu, wenn

sie alleine anreisen würde. Ein Team

von 10 Teilnehmer*innen, mit denen

sie feste (Lauf-) freundschaften

verbindet, hat sie dort begleitet. Das

nächste Ziel war Wien, danach Barcelona.

Geburtstagslauf in Lissabon

Wie es der Zufall will, war der Halbmarathon

in Lissabon genau an Manus

50. Geburtstag. Da in Portugal

auch ein Teil ihrer Familie weilt, reisten

einige Läuferinnen und Läufer

des Rock’n Woll Teams nach Portugal.

Dieser Halbmarathon war für

sie unvergesslich. 50.000 Läufer*innen

starteten über die Brücke Ponte


25 de Abril, die über den Atlantik

führt. Dem Starterfeld bot sich ein

romantischer Blick auf viele unterschiedliche

Boote, der Genuss

stand im Vordergrund und nicht

die Bestzeit. Abgelenkt durch die

schöne mediterrane Atmosphäre

und die vielen Eindrücke verpassten

Manu und ihre Lauffreundin

Bettina die Abzweigung zu den

21 km und standen plötzlich im

Ziel der kurzen 7,5 km Distanz.

Kurzentschlossen starteten sie

durch – quer durch die Altstadt von

Lissabon, durch enge Gassen, versorgt

haben sie sich unterwegs in einem

kleinen Café und bei Kilometer

17 (nach tatsächlich gelaufenen 17

Kilometern) reihten sie sich wieder

ins Läuferfeld ein. Dem Zieleinlauf

stand nichts mehr im Weg.

Jetzt war die Abenteuerlust geweckt

und Manu beschloss mit

zwei Freunden, dass sie zu ihrem

55. Geburtstag den New York

Marathon laufen würden. 2017

standen die drei in der Metropole

am Start. Überall herrschte Party-Stimmung,

die ganze Stadt brodelte

und feierte den Marathon.

Schon nach 2 km war klar, „das war

nicht unser letzter NY-Marathon!“.

„Dort gibt es sicherlich eine

Laufveranstaltung – da muss

ich hin“

Vielfältige Musikbands heizten den

Läufer*innen auf den 42 km ein, von

Jazz, Country über Rap bis zum

Gospel war alles dabei. Der

komplette Marathon –

ein noch nie dagewesenes

Gänsehautfeeling!

Ganz besonders

beeindruckt waren

alle davon, dass der

New-York-Marathon

eine völlig liberale Veranstaltung

ist, bei der

das Laufen im Vordergrund

steht und Standesdenken

keinen Platz hat. Das hätten

sie von einem Amerika unter Donald

Trump so nicht erwartet.

Beim Rückflug nach Hause saß

im Flieger ein Marathonläufer, der

davon berichtete, dass er bereits bei

den „sechs großen Marathonveranstaltungen“

in Berlin, London, Boston,

New York, Chicago und Tokyo

mitgelaufen war. Und was entschied

Manu? „Klar, das kann ich auch!“.

2018 stand sie in Berlin im Läuferfeld.

Der zweite Marathon ihrer Sechserreihe

war bewältigt.

Unfall zwingt zur Laufpause

Ein Unfall im ASC-Trainingscamp auf

Mallorca machte leider die Teilnahme

am Chicago-Marathon unmöglich.

Manu wurde am Fuß operiert und

musste 2019 pausieren. Für 2020

war London geplant, aber dank aller

Brexit-Unklarheiten fand sich

kein Anbieter, der die Laufreise im

Angebot hatte. So wird es in diesem

Jahr Chicago werden. Mit 60 Jahren

möchte Manu die sechs Läufe voll haben.

Das bedeutet, dass sie 2021 zwei

Marathondistanzen meistern wird:

Boston und hoffentlich London. Die

Krönung wird dann der Marathon in

Tokyo 2022 werden.

Nach dem Tokyo Marathon soll

Schluss sein? Bei Manu kaum vorzustellen.

Wer weiß, wovon sie sich zu

neuen Abenteuern hinreißen lässt.

Das Rock’n Woll Team wird sicherlich

gerne wieder mit ihr an den Start

gehen.

Birgit Kühner

Illustration: pixabay

Nach der Ausgabe der Startnummern für den New York Marathon steht Manuela

Seitter und ihren Lauffreunden die Vorfreude ins Gesicht geschrieben. Foto: privat

63



RADIO 7

LAUFTEAM

Melde dich gleich an

und sichere dir Dein

exklusives Laufshirt

inklusive Startnummernband.

Jetzt auf radio7.de


66

www.spartacour.de


Ultralauf durch

den roten Wüstensand

Antelope Canyon Ultra Marathons in Page, Arizona

Ultraläufer Thomas Kuerten

stellte sich auch 2019 wieder

einer besonderen Herausforderung.

Wie ihm der Lauf durch den

Antelope Canyon gefallen hat,

schreibt er hier.

Die Antelope Canyon Ultra Läufe

werden jährlich im Frühjahr bei

Page, Arizona mit den Distanzen 55

km, 50 Meilen (~ 80 km) und 100

Meilen (~ 160 km) angeboten. Dabei

erscheint aufgrund der Streckenführung

die gewählte 50-Meilen-Distanz

die interessanteste Variante zu sein.

Die 55-km-Strecke verzichtet leider

komplett auf eine der Hauptattraktionen,

den Upper Antelope Canyon.

Die 100-Meilen-Strecke folgt dem

50-Meilen-Kurs für die erste Hälfte,

jedoch müssen die letzten 50 Meilen

in fünf Runden absolviert werden.

50 Meilen durch die Wüste

Der 50-Meilen-Kurs startete am frühen

Morgen um 5.45 Uhr bei Temperaturen

um den Gefrierpunkt. Über

400 Läufer waren gemeldet, zum

Glück zerstreute sich das Feld nach

einem kurzen Anstieg recht schnell

und mit dem Sonnenaufgang stieg

auch die Temperatur.

Zu Beginn führte die Strecke über

Slickrock (glatte Felsformationen),

sandigen Untergrund und einen offenen

Slot Canyon (enge, tunnelartige

und von Erosion geprägte Schlucht)

zum ersten Höhepunkt, dem Upper

Antelope Canyon bei Kilometer 12.

Dieser liegt in der Navajo Reservation

und das Durchlaufen des Canyons

im Rahmen der Ultras ist nur am frühen

Morgen gestattet, da ab 9 Uhr

Bei einem Zeitlimit von 15 Stunden bleibt ausreichend Zeit für Fotopausen.

der Canyon für den Tourismus geöffnet

wird. Durch die Erosion des roten

Sandsteins haben sich innerhalb des

Canyons außergewöhnliche Formen

gebildet, die durch die Sonneneinstrahlung

im Laufe des Tages noch

spektakulärer wirken. Ein weiterer

Besuch vor oder nach der Laufveranstaltung

ist empfehlenswert.

Foto: T. Kuerten

Nach ca. 27 km erfolgte die Zusammenführung

der Stecke mit dem

55-km-Kurs Richtung Horseshoe

Bend (km 32), einem hufeisenförmigen

Talmäander. Am Rand des Plateaus

entlang und mit Blick auf den

300 Meter tiefer gelegenen Colorado

Fluss, führte die nun anspruchsvolle

Strecke bei ständigem Auf und Ab

67


WIR GESTALTEN MIT

Unser Herz schlägt für Corporate Design,

Corporate Publishing, Webdesign & Fotografie

mediaservice ulm

Frauenstraße 77 · 89073 Ulm · www.mediaservice-ulm.de

Meine News im Südwesten

68


Die Strecke führt auf sandigem und felsigem

Untergrund durch den Canyon. Fotos: T. Kuerten

über Slickrock durch ein Gebiet,

das normalerweise nicht öffentlich

zugänglich ist.

Bei ca. Kilometer 42 erwartete

die Teilnehmer der Waterholes Slot

Canyon. Dieser Canyon ist enger als

der Upper Antelope Canyon und an

einigen Stelle nur mittels einer Leiter

zu passieren. Das Läuferfeld war

inzwischen sehr weit verstreut, die

Durchquerung und die notwendigen

Fotostops konnten so nach eigenem

Tempo erfolgen.

Nach ca. 1,5 km öffnete sich der

Canyon und die Strecke führte nun

über sandigen Untergrund in Richtung

Page. Page liegt auf einem Hochplateau

und der Kurs für die letzten

16 km verlief auf dem Page Rim Trail,

unterhalb der kleinen Stadt. Die Hindernisse

der Canyons, Slickrock und

der Sand lagen nun zurück und die

Strecke war mit weitem Blick in die

Wüste, den Colorado River und Lake

Powell bis zum Ziel gut zu laufen.

Am Ziel wartete eine Medaille

oder eine Flasche mit rotem Wüstensand

als Finishergeschenk. Viele

Läufer wählten aufgrund ihrer sandgefüllten

Laufschuhe die Medaille,

Gamaschen sind für diese Veranstaltung

ein absolutes Muss.

Zeitlimit von 15 Stunden

Mit nur +/- 1128 Höhenmetern erscheint

die 50-Meilen-Strecke nicht

besonders anspruchsvoll, aber die

Bewältigung der Canyons sowie der

langen sandigen und der felsigen Abschnitte

darf nicht unterschätzt werden.

Das großzügige Zeitlimit von 15

Stunden erlaubt zudem ausreichende

Fotopausen. Die Antelope Canyon Ultras

sind, wie auch Page, in den letzten

Jahren sehr populär geworden.

Dennoch gelang es dem Veranstalter

durch geschickte Streckenführung

und gestaffelte Startzeiten dafür zu

sorgen, dass die Veranstaltung nie

überfüllt wirkte. Die Verpflegungsstationen

waren hervorragend ausgestattet,

am Ziel sorgte ein Food Truck

für die verdiente Verpflegung.

Thomas Kuerten

Weitere Informationen, Fotos und Videos

unter

www.vacationraces.com/ultras/

antelope-canyon

69


5. SafetyRun

Donatello füllt das Sparschwein

Nach einem Jahr Pause startet

der NewTec SafetyRun in Pfaffenhofen

am 08. Mai 2020 in die

fünfte Runde

Die NewTec GmbH ist nicht nur ein

führender Experte für sichere und zuverlässige

Lösungen im sicherheitsrelevanten

Engineering. Mit über 160

Mitarbeiter*innen in den Bereichen

Medizintechnik, Industrie sowie Automotive

& Transport engagiert sie

sich auch regional und unterstützt

Projekte im Umfeld von Safety und

Security. Im Mai 2020 veranstaltet

die NewTec bereits zum fünften Mal

einen Charity-Lauf unter der Schirmherrschaft

von Herrn Bürgermeister

Walz in Pfaffenhofen.

Nach einem Jahr Pause findet

der SafetyRun wieder statt

Die Strecke wird wie in den Vorjahren

eine Runde von 5 km sein. Die Teilnehmer*innen

können laufen, walken

oder auch gehen. Bei 1,5 km gibt

es einen Wendepunkt, so dass auch

3 km zurückgelegt werden können.

Insgesamt haben sie zwei Stunden

Zeit und entscheiden individuell, wie

weit sie laufen wollen. Auch mehrere

Runden sind möglich. Der Start ist ab

17.00 Uhr auf dem Firmengelände in

Pfaffenhofen. Für jeden Kilometer,

der erreicht wird, spendet die Firma

NewTec einen Euro. Das Geld geht

zum einen an eine Schule aus der Region

und zum anderen an ein Projekt

zum Thema Klimaneutralität. Um die

Spendensumme ermitteln zu können,

haben die Ingenieure den „Donatello“

entwickelt, der die erreichten

Kilometer erfasst und direkt in den

Zielbereich übermittelt. Dort fällt die

entsprechende Euro-Münze sofort

auf eine Spendenwaage. So können

alle Beteiligten unmittelbar beobachten,

wie die Spende anwächst.

Pro Kilometer ein Euro

Die Teilnahme am Lauf ist kostenlos,

die Veranstalter freuen sich, wenn

das aufgestellte Sparschwein durch

Teilnehmerspenden dick und fett

wird.

Eingeladen zu dem Lauf sind nicht

nur Mitarbeiter*innen der Firma

NewTec, sondern alle, die ihren Teil

beitragen wollen. Im Anschluss an

den Lauf können die Teilnehmer*innen

den Tag bei Snacks und Getränken

ausklingen lassen. Birgit Kühner

Die Anmeldung erfolgt über

www.newtec.de/safetyrun

Für jeden gelaufenen Kilometer fällt 1 Euro-

Münze in den eigens entwickelten Donatello

(oben).

Fotos: H. Delago

70


JETZT

TESTEN!

eZEITUNG 1 MONAT

FÜR NUR 0,99 € LESEN

Jetzt eZeitung testen: südwestpresse.de/1monat


Wir sind Hauptsponsor und Namensgeber

Foto: E. Püschel

Häussler-Handbike-Halbmarathon

27. September 2020

Häussler-Handbiker

im Rahmen der Jugendläufe

19. September 2020

Jägerstraße 6, Sedelhofgasse 5, Oberer Eselsberg 45 (RKU) in Ulm . www.haeussler-ulm.de . Telefon 0731 140 02-0

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine