Yumpu_katalog

galeriekerstan

TITSCHERLEIN, ANDREA (DE)

Unsichtbar und doch vorhanden – die Dynamik und ihre Dimension

„In „rolling“ ist die ahnungsvolle Dynamik das wesentliche Element, welches die Künstlerin in diesem

Werk einfängt.

Eine vertikale schwarze Trennlinie durchteilt hier das quadratische Format: Links bilden weißlich,

braune Schlieren eine symbolhafte Mauer und durchkreuzen dabei den Weg der rechtsseitigen

Struktur; ein angedeuteter Halbkreis entwickelt sich, scheinbar wie von selbst, visuell zu einer

vollständigen Form. Kontinenten gleich, spiegeln sich komplexe, ocker-braune Farbflächen auf ihm

und adeln diese Kugel dabei fast zu einer 3D-Simulation. Die gekratzte und zerrissene Oberfläche

des umgebenden Untergrundes fokussiert dabei den Blick des Betrachters auf beide Strukturierungen.

Das „Rollende“ ist ein Bildnis, das Kraftpotential in sich birgt, eine Art unaufhaltbare Macht, die

möglicherweise dann aber doch letztlich ins Stocken geraten könnte, wenn äußerliche Begrenzungen

sichtbar werden. Es stellt sich hier die Frage, ob Grenzen überwunden werden dürfen.

Zwecks vollständiger Vernichtung, vielleicht aber zur Erneuerung oder auch überwindend, zur Vereinigung

und somit Heilung einer willkürlichen Trennung?“ (Text aus: Artprofil–Magazin für Kunst,

Heft-Nr.136-2020, S.32-33)

Rolling | Mixed Media auf Leinwand | 60 x 60 cm | 2018

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine