Yumpu_katalog

galeriekerstan

WENSKI-HÄNISCH, PETRA (DE)

„Die Liebe zum Ursprünglichen stellt die Künstlerin Petra Wenski-Hänisch in ihren Themen mit explizit

zum Einsatz gebrachten Materialien dar, die im Ursprung aus der Erde stammen.

Die Künstlerin zeigt einige ihrer Ausdrucksformen, die im unmittelbaren Kontext ihres Leitgedankens

"Ursprung des Lebens" stehen. In ihren Struktur-Bildern bettet sie reliefartig, mit Feingefühl,

alltägliche bildliche Eindrücke konzeptionell in surreale Fantasielandschaften ein. Die Silberguss-Skulpturen

wurden von ihr im Wachsausschmelzverfahren hergestellt, wobei das Material

Silber die Wertigkeit der menschlichen Emotionen an Hand der Wertigkeit des Materials, aus natürlicher

Herkunft, in ihren Kunstszenerien besonders gut ausdrückt.

Zu dem in den Wettbewerb eingereichten Kunstwerk sagt die Künstlerin selbst: Der Altar von Jerg

Ratgeb, der vor 500 Jahren erschaffen wurde und heute in der Staatsgalerie in Stuttgart steht,

wurde zur Zeit der Entstehung in einer neuen Darstellungsweise vom Künstler erschaffen. Umso

mehr ist er ein Wahrzeichen für den Umbruch in der Gesellschaft zur damaligen Zeit. So sehe ich

auch mein Werk 'In Memoriam revocat Jerg Altare Ratgeb'.“

IN MEMORIAM REVOCAT JERG ALTARE RATGEB / Erinnert an 500 Jahre Jerg Ratgebs Altar

Silberguss (925er) im Wachsausschmelzverfahren, Vollholz mit Acrylfarbe | 70 x 30 x 9 cm | 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine