Yumpu_katalog

galeriekerstan

WICHMANN, PETER (DE)

„Vergänglichkeit: Ton unterliegt auf dem Weg von der Tongrube bis zum fertigen Kunstwerk vielfachen

Veränderungen.

Zuerst wird er mit Baggern aus der Tongrube geborgen. Anschließend zu einer gebrauchsfertigen

Mischung mit bestimmten Qualitäten aufbereitet und in Stücken von 10 kg verpackt. Der Töpfer

kauft dieses Produkt im Einzelhandel und formt aus dem plastischen Ton ein Objekt. Er lässt es

langsam an der Luft trocknen.

Jetzt ist es hart aber sehr zerbrechlich. Im Rohbrand erhält der Ton Festigkeit und im Glasurbrand

seine endgültige Oberfläche. Für mich ist „Die vierte Dimension“ die Zeit. Ich werde auf eine nicht

gebrannte Figur aus getrocknetem Ton während der Ausstellung ständig Wassertropfen fallen

lassen. Das Objekt wird sich dadurch ganz langsam verändern und am Schluss wieder zu einem

Klumpen Ton werden, aus dem es einmal entstanden ist. Die zeitliche Veränderung des Objektes ist

in Echtzeit zu sehen.“

Vergänglichkeit | Installation | 86 x 37 x 37 cm | 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine