Gemeindeblatt Untergriesbach 156

stekoe

Gemeindeblatt Untergriesbach Januar - Februar - März 2020

Postwurfsendung - an alle Haushalte

Gemeindeblatt

Untergriesbach

Januar - Februar - März 2020 Nr. 156

www.untergriesbach.de



MARKTGEMEINDE

MARKTGEMEINDE

Wichtige Öffnungszeiten:

Rathaus Untergriesbach:

( 08593/9009-0)

Liebe Leserinnen und Leser,

traditionell werden die Narren von der FGU am Unsinnigen Donnerstag das

Rathaus wieder stürmen, den Schlüssel fordern und die „Amtsgeschäfte

übernehmen“. Gerade in unserer Zeit, wo im öffentlichen Bereich Hetze und

Anfeindungen zunehmen, wo der Umgangston rauer zu werden scheint und

der Respekt voreinander vielerorts verloren geht, da ist es schön und gut,

wenn Frohsinn und Ausgelassenheit einen Platz in unserer Mitte bekommen.

Danke an alle aktiven und passiven Faschingsfreunde!

Aber: „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“, die Regentschaft der Narren ist

von beschränkter Dauer und spätestens am 15. März bei der Kommunalwahl

sind wir alle aufgerufen, ernsthaft und verantwortungsvoll mitzubestimmen,

wer im Gemeinderat für die nächsten 6 Jahre vertreten sein wird.

Erfreulicherweise haben sich 100 Personen aus dem gesamten Gemeindegebiet

auf fünf verschiedenen Listen dazu bereit erklärt, sich dieser Wahl zu

stellen. Bei der allgemein spürbaren Politikverdrossenheit ist diese

Bereitschaft nicht selbstverständlich. Danke deshalb auch an alle

Kandidaten!

Da ja in Untergriesbach keine Bürgermeisterwahl stattfindet, ist das

Wahlfieber nicht ganz so hoch wie in den umliegenden Kommunen, dennoch

wäre es schön, wenn die Legitimation des Marktgemeinderates durch eine

gute Wahlbeteiligung untermauert würde. Ich darf deshalb Sie alle herzlich

einladen, Ihr Wahlrecht eifrig zu nutzen. Jeder übernimmt durch die

Teilnahme an der Wahl - aber eben auch durch Nichtteilnahme - indirekt

Verantwortung für unsere Gemeinde bzw. unseren Landkreis. Im Innenteil

dieser Ausgabe finden Sie alle Kandidatinnen und Kandidaten sowie weiter

Details zur Wahl.

Gerne lade ich Sie auch ein zu den anstehenden Bürgerversammlungen in der

letzten Märzwoche, in denen wir über vergangene und laufende Tätigkeiten

aus dem Rathaus Rechenschaft ablegen werden.

Ich wünsche Ihnen eine ausgelassene Faschingszeit und einen guten Start

ins Frühjahr

Hermann Duschl

1.Bürgermeister

Mo. - Fr. 8 bis 12 Uhr

Mo., Di., Do. 14 bis 16 Uhr

sowie tägl. bis 18 Uhr und Freitag

nachmittags nach Vereinbarung.

Recyclinghof Untergriesbach

( 08593/8382)

Dienstag:

Freitag:

Samstag:

9 bis 16 Uhr

13 bis 16 Uhr

9 bis 12 Uhr

Kompostieranlage Schönwiesen

( 08593/474)

Dienstag:

Freitag:

Samstag:

Impressum

7 bis 12 Uhr

13 bis 16 Uhr

7 bis 12 Uhr

13 bis 17 Uhr

8 bis 13 Uhr

Sommeröffnungszeiten

ab 31. März

Herausgeber:

Markt Untergriesbach

Marktplatz 24

94107 Untergriesbach

08593/9009-0

1. Bürgermeister

Hermann Duschl

Anzeigengebühren

Innenseite vorne: 275 EUR

letzte Seite 350 EUR

18 x 6,5 cm 75 EUR

8,5 x 6,5 cm 50 EUR

Redaktionsschluss für die

nächste Ausgabe:

20. April 2020

Erscheinung: Mitte/Ende Mai

Anzeigen per E-Mail bitte an

katrin.wimmer@untergriesbach.com

3


MARKTGEMEINDE

Wir gratulieren

4

zum 65. Geburtstag

Stangl Werner, Raiffeisenweg

Mairinger Hermann, Am Breitacker

Höll Xaver, Schaibinger Straße

Kapfer Elsa, Pfaffenreut

Höllinger Heinrich, Vorm Haus

Schlicht Franziska, Badgasse

Jacobi Brigitte, Badgasse

Kainz Irene, Riedler Straße

Kainz Manfred, Riedler Straße

Gammertshofer Anton, Am Dorfbach

Polster Maria, Gartenweg

Höfer Christa, Am Südhang

Wandl Johann, Spechting

Meier Renate, Rothenkreuz

Hofmann Gisela, St.-Michael-Straße

Bub Peter, Linden

Huber Helga, Scherleinsöd

Hitzinger Josef, Haunersdorf

Meisinger Josef, Neureut

zum 70. Geburtstag

Wilhelm Friedrich, Grubersteg

Greindl Hermann, St.-Michael-Straße

Duchetsmann Alfons, Röhrndl

Windpassinger Friedrich, Lindlmühle

Starkl Hermann, Rosenstraße

Fenzl Mathilde, Ringstraße

Haas Christine, Röhrndl

Duschl Berta, Pilslgasse

Boll Doris, Rechab

Kristl Emma, Ratzing

Reichhart Christine, Reitgasse

Zaim Elzbieta, Marktstraße

Miggisch Eduard, Wegscheider Straße

Haasler Maria, Oberötzdorf

Donaubauer Josef, Linden

Schön Hubert, Dr.-Schindler-Straße

Mairinger Hedwig, Rothenkreuz

zum 75. Geburtstag

Jüngling Christine, Waldfriede

Sterl Johann, Niederndorf

Eggersdorfer Maria, Schaibinger Straße

Lusser Klaus, Burgweg

Thaler Johann, Passauer Straße

Zvrskovec Cornelia, Röhrndl

Schurm Ursula, Hauzenberger Straße

Veicht Christine, Haunersdorf

Würzinger Ulrich, Alte Dorfstraße

Seipelt Siegfried, Bahnhofsiedlung

Richter Helgart, O.Berneder-Ring

Fesl Gerlinde, Alte Straße

Buchetmann Hannelore, Nebling

Sonnberger Roland, Fliederstraße

Kraft Elsa, Haunersdorf

Otter Monika, Hauzenberger Straße

Schreiner Georg, Stollberg

zum 80. Geburtstag

Seidl Willibald, Straßerweg

Feuchtner Maria, Grub

Reisinger Alois, Spechting

Gottinger Helga, Habersdorf

Miedl Johann, Scherleinsöd

Kronawitter Agnes, Kapellenweg

Karlstorfer Johann, Alte Dorfstraße

Fenzl Marianne, Nebling

Fesl Friedrich, Spechting

Presl Ernst, Siedlung

Weinbauer Adolf, Ficht

Kasberger Ludwig, Kinderheim

Donaubauer Alois, Krottenthal

Miedl Josef, Rothenkreuz

zum 85. Geburtstag

Riedl Anna, Alte Straße

Donaubauer Ruth, Lerchenstraße

Schlattl Johanna, Rosenstraße

Pinter Kurt, Roll

Jellbauer Anton, Kronawitthof

Kornexl Anton, Am Jochenstein

Endl Theres, Kappelgarten

Anetzberger Theres, St.-Michael-Straße

Exl Hans, Röhrndl

Pilsl Luitgard, Alte Dorfstraße

Lehner Maria, Zur Au

zum 90. Geburtstag

Pilsl Theres, Haunersdorf

Haselböck Theres, Dorfstraße

Bauer Max, Hastorf

Bieringer Theres, Im Dorf

Krottenthaler Georg, Riedler Straße

zum 91. Geburtstag

Altenhofer Joseph, Bernau

zum 92. Geburtstag

Schiffler Maria, Badgasse

zum 93. Geburtstag

Henschel Maria, Sperrhäusl

Veicht-Greindl Rosa, Alte Dorfstraße

zum 95. Geburtstag

Karlsdorfer Franz, Unterreut

zum 98. Geburtstag

Hanel Kurt, Hauzenberger Straße


MARKTGEMEINDE

Geburten

* 29.10.2019 Beismann Hannes, Scherleinsöd

* 30.10.2019 Zur Lucian Alexis, Schaibing – Buchetweg

* 20.11.2019 Wilhelm Johanna Paulina, Grubersteg

* 22.11.2019 Lyamzin Kirill, Jochenstein – Hofweg

* 13.12.2019 Weishäupl Oskar, Gottsdorf – Riedler Straße

* 17.12.2019 Krenner Luca, Schaibing – Florianweg

* 02.01.2020 Stangl Lukas Alexander, Raiffeisenweg

* 11.01.2020 Steinmüller Jana Maria, Röhrndl

* 13.01.2020 Schartner Elena, Scherleinsöd

Sterbefälle

+ 27.10.2019 Donaubauer Josef, Rampersdorf – Straßerweg 71 Jahre

+ 31.10.2019 Starkl Anneliese, Birkenstraße 76 Jahre

+ 01.11.2019 Meier Margareta, Wegscheider Straße 83 Jahre

+ 15.11.2019 Höglinger Elfriede, Krottenthal 79 Jahre

+ 22.11.2019 Mayer Georg, Schaibing – Buchetweg 86 Jahre

+ 23.11.2019 Windpassinger Joseph, Kroding (zuletzt Seniorenheim Hauzenberg) 85 Jahre

+ 04.12.2019 Oberneder Theres, Schaibing – Dorfstraße 89 Jahre

+ 08.12.2019 Feuchtner Martin, Hanzing 67 Jahre

+ 01.01.2020 Möschl Rudolf Karl, Gottsdorf – Reitgasse 66 Jahre

+ 01.01.2020 Pilsl Josef, Haunersdorf 76 Jahre

+ 15.01.2020 Riedl Paul Elias, Fliederstraße 82 Jahre

+ 16.01.2020 Miggisch Maria, Unterötzdorf 83 Jahre

+ 17.01.2020 Hartl Maria Theresia, Rothenkreuz (zuletzt Seniorenheim Obernzell) 84 Jahre

5


MARKTGEMEINDE

Wenn das Geld für den Lebensunterhalt knapp wird...

dann sollte man sich nicht scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen

Tafel Hauzenberg

> Ich habe nur eine geringe Rente.....

> Ich bekomme Hartz-IV-Leistungen, aber es reicht hinten und vorn nicht.....

> Unter meinem geringen Einkommen leiden vor allem auch meine Kinder, sie fühlen sich oft ausgegrenzt.....

Diese und andere Notfälle gibt es in jeder Pfarrei, in jeder Gemeinde, auch bei uns.

Die Tafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in besonderen Notlagen zu unterstützen und zwar mit

Lebensmitteln, die sie kostenlos von Supermärkten und anderen Geschäften bekommt. Wer mit wenig Geld

auskommen muss, sollte sich nicht scheuen, vom Angebot der Tafel Gebrauch zu machen.

Damit Sie Lebensmittel bekommen können, brauchen Sie einen sogenannten Berechtigungsschein. Den

bekommen Sie in Ihrem Rathaus. Sie brauchen ab jetzt keinen Nachweis Ihres Einkommens mehr vorzulegen (z.B.

Renten- oder Hartz-IV-Bescheid oder ähnliches).

Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Zur Deckung der Unkosten müssen Sie bei jedem Abholen von Ware 1,50 €

bezahlen. Unsere Einrichtung ist für jede Unterstützung, auch finanziell, dankbar. (Unsere Bankverbindung

Raiffeisenbank Südl. Bay. Wald e.G., IBAN DE 13 7406 6749 0100 0800 80).

Jeder Tafelkunde hat die Wahl, selber nach Hauzenberg zu kommen oder sich die Lebensmittel zur Ausgabestelle

in Untergriesbach (Pfarrbüro) bringen zu lassen. In diesem Fall müssen Sie sich verpflichten, rechtzeitig

anwesend zu sein und zwar an jedem Donnerstag um ca. 9.40 Uhr. (Abweichungen sind möglich durch die

Verkehrslage, Witterung etc). Ein Aufheben und späteres Abholen der Ware ist ausgeschlossen! Wer einmal keine

Ware holen kann oder will, muss das in Hauzenberg melden.

Ansprechpartner sind

Elisabeth Küblböck für die Ausgabe der Lebensmittel Telefon: 08586/4657

Josef Grabmann für Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Gesamtleitung Telefon: 08586/1083.

Wir danken allen Spendern, allen Geschäftspartnern und allen Mitarbeiterinnen

Marktgemeinde Untergriesbach sehr herzlich.

und Mitarbeitern der

Josef Grabmann

6


MARKTGEMEINDE

Die Seite für unsere Senioren

SENIORita - die Messe für die besten Jahre im Leben

Stadthalle Deggendorf am 29.02./01.03.20

Die Messe zielt darauf ab, den Altersgruppen 50, 60, 70 plus wichtige Informationen nahe zu bringen und

zeitgleich ein Angebot für Aktivität und Lebensfreude zu bieten.

Mit vielen und neuen Impulsen zeigt die SENIORita unter anderem auch der jüngeren Generation, was in der

"besseren Hälfte" zählt. Die Messe zeigt alles zum Thema "Älter werden" umrahmt von Vorträgen,

Diskussionsrunden, bunten Bühnen- und Rahmenproramm.Die Fachstelle Senioren ist gemeinsam mit der ILE

Bayerwald mit einem Messestand vertreten. Am 29.02. wird Dr. Christian Meyer, Chef-Kardiologie in Vilshofen

und Rotthalmünster, einen Vortrag halten zum Thema: "Welche Herz- und Gefäßversorgung gehört in das lokale

Krankenhaus?" Am 01.03. referiert Kurt Brunner, Leiter Kreismusikschule Passau über "Musizieren im Alter –

Möglichkeiten und Wege".

250. Geburtstag Ludwig van Beethoven:

Einmal schockte er den Fürsten Lichnowsky mit einem Brief: "Fürst!" schrieb er, "was Sie sind, sind Sie durch Zufall

und Geburt, was ich bin, bin ich nur durch mich. Fürsten wird es noch Tausende geben, Beethoven gibt es nur

einen!" 'Das Bistum Passau – Seniorenseelsorge – führt im August 2020 eine dreitägige Studienreise nach Wien

durch, wo Beethoven über 30 Jahre lebte. Er war der Vollender der Wiener Klassik, Wegbereiter der Romantik und

Meister der Improvisation. Anmeldung/Auskunft im Referat Seniorenseelsorge: 0851/3936101 oder 3935230

Gymnastik in Untergriesbach: "Fit fürs Alter"

Diese Gymnastik wird sehr gut angenommen und viele Frauen nutzen dieses Angebot gerne. Es können aber

jederzeit noch weitere Teilnehmer hinzukommen. Auskunft und Anmeldung bei Maria Bosch, Tel. 08593/1888.

Und ein bisschen was zum Schmunzeln:

"Oma, wie funktioniert das neue Hörgerät, das wir Dir zu Weihnachten geschenkt haben?"

"Ausgezeichnet, ich habe jetzt schon zweimal mein Testament geändert!"

Untergriesbacher Seniorenprogramm

20. Februar Die Stiftung Kropfmühl lädt uns in den Zechensaal zum Tanz

5. März Von der Brillenschlange zum Modepüppchen, Referent Optik Fuchs

12. März Kreuzweg in der Pfarrkirche

19. März "Herr Doktor, ich habe Gicht", Referent: Martin Wiendl, Internistische Hausarztpraxis

26. März "Im Auswärts...", Heitere und besinnliche Texte, gelesen von Heinrich + Christa Köberl

1. April Wir binden Palmbuschen, Wir freuen uns über jeden Freiwilligen, der hilft

2. April Wir besuchen den Schoko-Laden Pühret, Busabfahrt: 14:00 Uhr Marktplatz

23. April Wenn die Zähne in die Jahre kommen, Referent: Dr. med. dent Matthias Baierl

30. April Vorstellung von Inkontinenzartikel vom Sanitätshaus Mais

7. Mai Krankenmesse mit Herrn Pfarrer Blechinger

14. Mai Muttertagsfeier im Gasthaus Lanz

Ihr könnt uns jederzeit erreichen:

Gabi Fenzl: 08593/1681

Maria Bosch: 08593/1888

7


MARKTGEMEINDE

Verleihung des Goldenen Meisterbriefes

Sie stehen für Qualität, bilden aus und bereichern die Region mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen.

Für jahrzehntelange Tätigkeit und Verdienste im Handwerk ehrte die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

die beiden Untergriesbacher Zimmermeister Berthold Seipelt und Metzgermeister Hans Heindl mit dem Goldenen

Meisterbrief und der Goldenen Ehrennadel.

Diese Ehrung erhalten Handwerker, die vor mindestens 35 Jahren die Meisterprüfung abgelegt haben und seither

selbstständig oder angestellt als Meister tätig sind.

„Tag für Tag vollbringen Sie wahre Meisterleistungen, nicht nur bei Ihren Produkten und Dienstleistungen, sondern

auch als Ausbilder und Arbeitgeber in der Region. Ohne Sie wäre unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft und auch

unsere Heimat ein gutes Stück ärmer.“ würdigte Dr. Georg Haber die Arbeit und Schaffenskraft der

Handwerksmeister.

Der Goldene Meisterbrief bezeuge, dass Sie ihre Handwerkskunst beherrschen und für Qualitätsarbeit stehen.

Es gratulierten Handwerkskammer-Präsident Dr. Georg Haber (v.li.) und Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (v.re.)

Sportlerehrung

Einmal jährlich organisiert die Stadt Hauzenberg die Sportlerehrung von erfolgreichen Sportlerinnen und

Sportlern der im Stadtgebiet ansässigen Vereine. Bei der Ehrung Anfang Dezember befanden sich Amelie Peter

und Heinz Ritzer aus Untergriesbach unter den Geehrten:

Amelie Peter

Heinz Ritzer

Amelie Peter

(SJV Kropfmühl)

WA-3-D Blankbogen Schüler C

Bezirksmeisterschaft

Heinz Ritzer

(SJV Kropfmühl)

Sportschießen Großkaliber liegend 100 Meter

2.Platz Bezirksmeisterschaft Mannschaft

Freuten sich über die Auszeichnung im Beisein des 2. Bürgermeisters Manfred Falkner: Heinz Ritzer und Amelie Peter

8


MARKTGEMEINDE

Pflegemedaille für Helga Doblhofer

Im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus erhielt Helga

Doblhofer durch Landrat Franz Meyer die Plegemedaille

überreicht!

Wenn Menschen etwas Außergewöhnliches leisten,

dann verdienen sie zu Recht Wertschätzung und

Anerkennung. Frau Doblhofer steht als Angehörige

eines pflegebedürftigen Menschen täglich in der

Pflicht, jeden Tag fürsorgliche Hilfe zu leisten. Aufgrund

eines Sturzes vor 50 Jahren ist ihre Mutter in ihrer

Beweglichkeit eingeschränkt und war aufgrund der

Lähmung beider Arme seit 1972 auf fremde Hilfe

angewiesen.

Im Jahr 2000 verschlechterte sich der Zustand von

Hermine Schmöller massiv. Der Pflegeaufwand wurde

stetig intensiver.

Seit rund drei Jahren ist sie nun ans Bett gebunden.

Ganz ohne Pflegedienst meistert Helga Doblhofer seit

vielen Jahren eine heraus fordernde Aufgabe.

Frau Staatsministerin Kerstin Schreyer erkannte ihr für

diese Lebensleistung die Pflegemedaille sowie die

Dank- und Ehrenurkunde für besondere Verdienste um

pflegebedürftige Menschen zu.

Wer einen Angehörigen pflegt, der weiß, welche

körperlichen und seelischen Belastungen damit

verbunden sind.

Einen Menschen zu pflegen, heißt, sein Leid

mitzutragen und auszuhalten.

Das heißt auch, da hinzusehen, und hinzuhören, wo

unsere Gesellschaft sonst lieber Augen und Ohren

verschließt.

Und doch hat es Frau Doblhofer auf sich genommen,

ihre Mutter zu Hause zu versorgen.

Doch auch wer Pflege leistet, braucht Hilfe und

Unterstützung.

„Gesetze pflegen keine Menschen, nur Menschen

pflegen Menschen. Was nützen hunderte Gesetze

rund um die Pflege, wenn es nicht Menschen gäbe, die

für andere da sind, die sich um andere kümmern?“

sagte der Pflegeexperte Claus Fussek in einem

Interview.

Denn am Ende sind es doch die Menschen die pflegen.

Am Ende sind es Menschen wie Frau Doblhofer, die in

beispielgebender Weise für Pflegebedürftige da sind.

Seit ihrer Jugend stellt sich Frau Doblhofer in den

Dienst ihrer Familie.

Unterstützung fand und findet sie bei ihrem Bruder,

Georg Schmöller, sowie im gesamten Familienverbund.

Jedoch war sie es, die früh die Verantwortung und die

Belastung für die Betreuung der Mutter übernommen

hat.

Sie verzichtete dafür auf eine Berufsausbildung und

eine berufliche Tätigkeit außer Haus. Im Grunde

verzichtete sie auf ein eigenes Leben, so Landrat Franz

Meyer.

Damit erbringt sie ohne Zweifel eine Lebensleistung,

die ein sehr hohes Maß an Respekt und Anerkennung

verdient.

Es gibt wohl nicht viele junge Menschen, die so ihre

Lebensweichen stellen und auch über Jahrzehnte

hinweg dazu stehen.

Frau Doblhofer wählte Aufopferung und Verzicht aus

Liebe und aus Verantwortung für ihre Mutter.

Stellvertretend für die Staatsministerin Kerstin

Schreyer übergab Landrat Franz Meyer die

Pflegenmedaille sowie die Dank- und Ehrenurkunde

an Helga Doblhofer.

Bürgermeister Hermann Duschl überreichte Frau

Doblhofer einen Blumenstrauß und gratulierte ihr

zu dieser besonderen Auszeic hnung des

Freistaates Bayern.

Herzlichen Glückwunsch

und Respekt vor Ihrer Leistung Frau

Doblhofer!

9


MARKTGEMEINDE

Breitbandausbau in der Marktgemeinde schreitet voran

Ende 2019 konnte ein laufender Breitbandausbau abgeschlossen und eine weitere

Breitbanderschließung in Auftrag gegeben werden

Der Breitbandausbau im Erschließungsgebiet

Untergriesbach II konnte Ende 2019 abgeschlossen

werden. Es steht nun für weitere 370 Anwesen in der

Gemeinde schnelles Internet zur Verfügung. Der

Ausbau erfolgte durch die Deutsche Telekom GmbH. Es

wurden im Zuge des Ausbaus die Ortsteile Hamet,

Hanzing, Niederndorf, Willersdorf, Gebrechtshof,

Weidwies, Rechab, Endsfelden, Hitzing, Stollberg,

Gebrechtsmühle, Unteröd, Oberöd, Herrnwies, Reut,

Glotzing, Feldhäusl, Gammertshof, Vorholz, Sperrhäusl,

Dienberg, Roll, Priel, Eck, Zipf, Steinbruck, Kroding,

Neureut und Brunnreut mit schnellem Internet

versorgt.

Die Erschließung erfolgte überwiegend im FTTC-

Ausbau, d. h. es wurden 14 neue Multifunktionsgehäuse

errichtet und mittels Glasfasertechnik ausgebaut.

Von den neu errichteten Schalterverteilern aus

erfolgt die Versorgung zu den einzelnen Anwesen über

das bestehende Kupfernetz der Telekom. Für rund 50

Anwesen wurde jedoch das Glasfaserkabel bis zur

Grundstücksgrenze verlegt. Im Zuge des Ausbaus

wurden insgesamt 34 km Glasfaserkabel verlegt. In

den ausgebauten Ortschaften stehen somit nun Übertragungsraten

von mindestens 30 MBit/s beziehungsweise

50 MBit/s im Download zur Verfügung.

Die Kosten für den Ausbau belaufen sich auf rund

800.000 Euro. Vom Freistaat Bayern wurde eine

Zuwendung von ca. 640.000 Euro und vom Landkreis

Passau von ca. 80.000 Euro gewährt.

Damit das schnelle Internet in den ausgebauten

Gebieten jedoch genutzt werden kann, müssen die

Bürger bei einem Netzbetreiber einen entsprechenden

Vertrag abschließen.

Im Rahmen des Bayerischen Breitband-Förderprogramms

„Höfebonus“ hat der Markt Untergriesbach

nun einen weiteren Breitbandausbau auf den

Weg gebracht. Der Ausbau wurde nach Durchführung

einer öffentlichen Ausschreibung an die Firma Telepark

Passau GmbH vergeben. Bürgermeister Hermann

Duschl begrüßt es sehr, mit der Telepark Passau GmbH

einen zuverlässigen und kompetenten Partner in

Sachen Breitbandausbau an der Seite zu haben. Nach

Erteilung des Zuwendungsbescheides durch die

Regierung von Niederbayern konnte mit der Telepark

Passau GmbH der entsprechende Kooperationsvertrag

im Rathaus unterzeichnet werden, so dass nun mit den

konkreten Planungen begonnen werden kann.

Im Zuge der Breitbanderschließung werden die

Ortschaften Grögöd, Hedwigschacht, Hundsruck

(teilweise), Kropfmühl, Kühberg, Mitterreut, Nebling,

Ochsenreut, Rothenkreuz, Schachstraße, Schaibing

(teilweise) und Schergendorf mit schnellem Internet

versorgt.

Nach dem Ausbau wird für weitere 100 Anwesen

schnelles Internet mit Übertragungsraten von

mindestens 300 MBit/s im Download und mindestens

50 MBit/s im Upload zur Verfügung stehen.

Der Ausbau erfolgt gemäß den Vorgaben des Bayerischen

Förderprogramms mit der Breitbandtechnologie

FTTB (Fiber to the Building), so dass das Glasfaserkabel

von einem zentralen Knotenpunkt bis an

die Grundstücksgrenze der betroffenen Anwesen

verlegt wird. Nach Fertigstellung des Breitbandausbaus

und bei entsprechender Beauftragung eines

Glasfaseranschlusses (Hausanschluss) durch den jeweiligen

Grundstückseigentümer, steht an den betreffenden

Gebäuden das schnelle Internet zur Verfügung.

Im Rahmen des Ausbaus werden 2 neue Multifunktionsgehäuse

errichtet und ca. 18 km Glasfaserkabel

verlegt. Die Kosten für den Breitbandausbau

betragen ca. 1,3 Mio. Euro. Vom Freistaat Bayern wird

eine Zuwendung in Höhe von 1,015 Mio. Euro zur

Verfügung gestellt. Der Landkreis Passau bezuschusst

den Ausbau mit rund 126.000 Euro. Die restlichen

Kosten in Höhe von rund 188.00 Euro sind vom Markt

Untergriesbach zu tragen. Der Markt Untergriesbach

bittet um Verständnis, dass es während der Bauzeit zu

Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs entlang von

Straßen und Wegen in den betroffenen Bereichen

kommen kann. Es wird jedoch versucht, diese so gering

wie möglich zu halten.

Breitbandpate Michael Fesl und Bürgermeister

Hermann Duschl bei der Vertragsunterzeichnung mit

dem Telepark Passau

10


MARKTGEMEINDE

Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens

Anfang November fand im Untergriesbacher Rathaus die Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens für langjährige

aktive Mitglieder der Feuerwehren des Marktes Untergriesbach statt.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden durch den stellvertretenden Landrat Raimund Kneidinger im Beisein des

Bürgermeisters Hermann Duschl, der Feuerwehrführungskräfte des Landkreises Passau, der Führungskräfte mit

Fahnenmütter der jeweiligen Feuerwehren und der Ehefrauen und Partnerinnen der zu Ehrenden die

Ehrenzeichen an die Feuerwehrkameraden verliehen.

Umrahmt wurde der Abend durch musikalische Darbietungen der Kreismusikschule unter der Leitung von

Katharina Heide.

Ein Herzliches Dankeschön für die langjährige aktive Tätigkeit!

Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten das Ehrenzeichen in Gold:

Walter Donaubauer, Martin Jungwirth (FF Untergriesbach), Josef

Greindl, Anton Kronawitter (FF Schaibing), Reinhold Kainz, Robert

Schulz, Michael Wagner (FF Lämmersdorf), Albert Hofmann, Franz

Endl, Hermann Weber (FF Oberötzdorf)

Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten das Ehrenzeichen in Silber:

Ortwin Donaubauer, Jürgen Krenner (FF Schaibing), Markus Sterl

(FF Lämmersdorf), Michael Wagner jun., Werner Trautendorfer,

(FF Oberötzdorf), Michael Mitterbauer, Bernhard Reisinger (FF Hundsruck)

11 11


MARKTGEMEINDE

Kommunalwahl 2020

Am Sonntag, den 15. März 2020 finden in Bayern die Gemeinde- und Landkreiswahlen (kurz: Kommunalwahlen)

statt. Deshalb haben wir nachfolgend einige Informationen für Sie zusammengestellt:

In Untergriesbach wird der Landrat, der Kreisrat und der Gemeinderat gewählt. Bis spätestens 23.02.2020

(21. Tag vor dem Wahltag) erhält jeder wahlberechtigte Bürger einen Wahlbenachrichtigungsbrief.

Sie haben zwei Möglichkeiten um zu wählen:

Briefwahl

Persönlich oder per Vollmacht (Vertretung von höchstens 4 Wahlberechtigten) im Rathaus, Zimmer E.1

beantragen

Durch Einwurf der ausgefüllten Wahlbenachrichtigung in den gemeindlichen Briefkasten, Rathaus

Untergriesbach, Marktplatz 24 oder Übersendung per Post

ONLINE unter: https://serviceportal.komuna.net/9275153/wahlschein/start

(der LINK befindet sich auch auf der Startseite der Homepage des Marktes)

Hinweis: Mit Ausnahme der ONLINE-Variante ist es immer erforderlich, die Wahlbenachrichtigung auf der

Rückseite auszufüllen und zu unterschreiben. Bitte beachten Sie auch eine eventuelle Stichwahl des Landrates

und das damit verbundene Kreuzchen auf der Wahlbenachrichtigung.

Wählen am Wahltag

Von 8 - 18 Uhr in Ihrem Wahllokal (bitte Hinweis auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief beachten

und diesen oder einen Personalausweis/Pass mitnehmen)

Weitere Informationen bezüglich der Kommunalwahl bzw. dem Briefwahlverfahren erhalten Sie bei den

nachfolgenden Mitarbeitern im Rathaus:

Ansprechpartner im Rathaus:

Herr Daniel Holzhacker Tel. 08593/9009-13 E-Mail: daniel.holzhacker@untergriesbach.com

Frau Ingrid Ritzer Tel. 08593/9009-12 E-Mail: ingrid.ritzer@untergriesbach.com

Frau Astrid Fesl Tel. 08593/9009-12 E-Mail: astrid.fesl@untergriesbach.com

Wahl Kreistag

Folgende Kandidaten/innen aus unserem Gemeindegebiet kandidieren für den Kreistag:

Christlich-Soziale Union in Bayern e.V.:

Bündnis 90/Die Grünen:

Alternative für Deutschland:

Freie Wähler/FWG:

Sozialdemokratische Partei Deutschlands:

Bürgerunion im Landkreis Passau:

Ökologisch-Demokratische Partei:

Helmut Rischka, Annelies Seibold-Lallinger

Josef Wandl

Rudolf Graßl

Johann Schanzer, Jürgen Hernitschek

Matthias Pöppel, Jürgen Hoffmann

Hermann Duschl, Johannes Fenzl, Christoph Pleyer

Marianne Hell, Martin Höfler

12




Freie Wählergemeinschaft Untergriesbach

FWG

Freie und unabhängige

Kandidaten

bitten um Ihr Vertrauen!

1. Falkner Manfred 70 J.

Untergriesbach

2. Bürgermeister

Gemeinderat

2. Paleczek Regina 34 J.

Schaibing

Gymnasiallehrerin,

aktive Einsatzkraft

Bergwacht Passau

3. Dr. med. Grünberger

Christian 38 J.

Untergriesbach

Facharzt für Innere

Medizin, Notarzt

4. Miedl Rüdiger 33 J.

Niederndorf

Küchenmeister GMS

Untergriesbach, Wirt

Trachtenstadl, IHK

Prüfungsausschuss

5. Hernitscheck Jürgen

40 J. Gotting

Polizeibeamter

6. Kronawitter Bernd

44 J. Rampersdorf

Vorarbeiter BMW,

Vorsitzender FFW

Schaibing

7. Amerl Florian 29 J.

Untergriesbach

Versuchsmonteur

8. Gell Marco 41 J.

Scherleinsöd

Betriebswirt, staatl. gepr.

Techniker, Schriftführer

Trachtenverein

9. Wohlrapp Anton 35 J.

Schaibing

Kaminkehrermeister,

Gemeinderat,

Jugendbeauftragter

10. Miedl Klaus 33 J.

Untergriesbach

Dipl.-Ing. (FH)

Bauigenieur

11. Hartl Bernhard 49 J.

Schaibing

Fertigungsmeister,

Vorstandsmitglied

Schergendorfer

Sportschützen

12. Maier Stefan 50 J.

Lämmersdorf

Werkzeugtechniker

13. Gell Roland 30 J.

Untergriesbach

CNC-Werkzeugschleifer

14. Escherich Andreas

28 J. Untergriesbach

Wirtschaft- und

Agraringenieur

15. Bauer Dominik 26 J.

Schaibing

Ausbildungsberater

Handwerkskammer

16. Blaschek Christian

47 J. Schaibing

Beamter Landesamt

f. Finanzen, Kassier

Unterstützungsverein

Schaibing

17. Haslböck Franz 56 J.

Stollberg

Landwirtschaftsmeister

18. Meisinger Michael

33 J. Untergriesbach

ZF Passau, Theaterspieler

Trachtenverein

19. Schanzer Johann 58 J.

Untergriesbach

Polizeibeamter, Gemeinderat,

2. Vorstand Sportverein

Untergriesbach

20. Schmid Georg 60 J.

Schaibing

Gemeinderat

Rechtsanwalt

www.fwg-untergriesbach.de



heimatnah - eigenständig - aktiv

Ihre Vertreter für Gottsdorf und die gesamte Marktgemeinde -

von Jochenstein bis Steinbüchl - von Hochreut bis Hundsruck!

1 2 3 4 5 6

Weishäupl

Christoph

35, Glotzing

Greindl

Maria

56, Gottsdorf

Donaubauer

Marco

43, Gottsdorf

Stolletz

Martin

42, Riedl

Schanzer

Christa

52, Jochenstein

Feichtenböck

Christoph

30, Krottenthal

7 8 9 10 11 12

Veitl

Marion

44, Riedl

Bauer

Franz

51, Gottsdorf

Höfler

Jakob

22, Glotzing

Zillner

Andreas

34, Linden

Granat

Gerd

38, Krottenthal

Donaubauer

Maria

40, Riedl

13 14 15 16 17 18

Peter

Martin

54, Gottsdorf

Kronawitter

Reinhold

63, Gottsdorf

Rosenberger

Tobias

25, Gottsdorf

Kornexl

Anton

64, Ramesberg

Andorfer

Theresia

50, Gottsdorf

Hegedüsch

Manuel

24, Gottsdorf

19 20

Bauer

Bernhard

62, Gottsdorf

Jungwirth

Martin

48, Krottenthal

www.buergerforum-gottsdorf.de

facebook.com/BuergerforumGottsdorf

Liste 09

Bürgerforum Gottsdorf (BFG)


MARKTGEMEINDE

Weihnachtsfeier der Grundschule

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Mittelschule

Von der Weihnachtsmaus zum Tanzalarm: Proppenvoll war der Mehrzweckraum der Mittelschule, als Rektor

Bernd Reischl inmitten eines 135 köpfigen „Weihnachtschors“ die Besucher zur Weihnachtsfeier begrüßte.

Nach dem Auftaktlied zündeten die Grundschüler ein Feuerwerk mit flotter Unterhaltung, mit Lied,

Instrumentalstück, Gedicht und Tanz.

Klasse 3 Klasse 2

Klasse 4

Bläserklasse

Kombiklasse

Moderatoren

Klasse 1b Klasse 2

Lesespaß wird großgeschrieben – Sechstklässler

entdecken die Vielfalt der Jugendbücher

Schulsieger Bastian Gahbauer (6c) (vorne Mitte) mit der Jury und

seinen Mitstreitern (v. l.) Annalena Wasner, Maximilian

Stockinger, Nico Pilsl, Laura Ackermann und Alina Dersch.

hinten v. l. Klassenleitung 6b Birgit Vogel, Klassenleitung 6c

Claudia Lang, Brigitte Stöger von der örtlichen Pfarrbücherei,

Elternbeiratsvorsitzender Markus Beck, Rektor Bernd Reischl,

Schülersprecher Daniel Kallinger (M10a), Andrea Schlichting

(Filialleitung in Elternzeit- Bücher Rupprecht Passau),

Klassenleitung 6a Ilse Schauberger-Kristl, Bürgermeister

Hermann Duschl)

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen an der

Mittelschule „Am Hohen Markt“ in Untergriesbach

bereiteten sich in den letzten Wochen eifrig auf den

Lesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen

Buchhandels vor.

Beim Schulentscheid begrüßte Rektor Bernd Reischl

die jungen Leser, die Gäste und die Jury. Er führte an,

dass nur wer liest in der Lage sei, auch andere

Medien kompetent zu nutzen und dass Lesen nicht

nur eine wichtige Fähigkeit sei, sondern auch eine

vergnügliche Freizeitbeschäftigung. Im Wettbewerb,

bei dem die Vorleser sowohl eine bekannte als auch

eine unbekannte Textpassage vorzutragen hatten,

setzte sich Bastian Gahbauer (6c) als Schulsieger

gegen seine Konkurrenten Laura Ackermann (6a),

Annalena Wasner (6a), Alina Dersch (6c), Nico Pilsl

(6b) und Maximilian Stockinger (6b) durch.

16 20 18


MARKTGEMEINDE

Gymnasium Untergriesbach

Weihnachtskonzert des Gymnasiums mit beeindruckenden Leistungen, Gäste wurden mit großartigem

Musikgenuss auf das Fest eingestimmt

Sehr angetan waren die Besucher in der voll besetzten Pfarrkirche Hauzenberg von den Leistungen des

Orchesters, dirigiert von Elisabeth Rickl, das zu Beginn J.H. Romans "Allegro" gefühlvoll zu Gehör brachte. Es folgte

eine eindrucksvolle Intonierung von Humperdincks „Abendsegen“, dynamisch akzentuiert von Sopran Katharina

Damberger (Q12). Das „Phantom der Oper“ besuchte in Form des eindringlich intonierten „Music of the Night“ die

Pfarrkirche ST. Vitus, bevor sich winterliche Gefühle einstellten und sich das Ensemble mit Irving Berlins

legendärem Ohrwurm „White Christmas“ vom Publikum verabschiedete. Für ihre facettenreiche Darbietung

spendeten die Zuhörer den Orchestermitgliedern langanhaltenden Beifall.

Termine:

Donnerstag, 19. März

Samstag, 21. März

Donnerstag, 26. März

Dienstag, 31. März

Montag, 11.Mai

Montag bis Freitag

11. - 15. Mai

9.00 bis 12.00 Uhr

18.30 Uhr

11.00 Uhr + 19 Uhr

16.00 bis 19.00 Uhr

Berufsinfoabend

Tag der offenen Tür

Schafkopfturnier für Misereor (ab 18 Jahre)

Brundibár (Aufführung in Hauzenberg)

Elternsprechtag Klassen 5 bis 12

Neuanmeldungen für die Aufnahme in die

5. Jahrgangsstufe

www.gymnasium-untergriesbach.de

19


MARKTGEMEINDE

Untergriesbach bewegt

Das war 2019 - das wird 2020

Viele Projekte stehen für Untergriesbach auf dem Plan! Einiges

wurde im Jahr 2019 abgeschlossen, viele neue Baustellen wurden

angepackt. Es wird sich auch im Jahr 2020 wieder einiges tun und

an dieser Stelle wollen wir Sie gerne über die wesentlichen

Themen informieren, die Marktgemeinderat, Bürgermeister und

Verwaltung im abgelaufenen Jahr beschäftigt haben und im Jahr

2020 beschäftigen werden.

Natürlich wird nicht nur in Untergriesbach die Kommunalwahl ein

prägendes Ereignis sein. Auf fünf Listen bewerben sich 100

Kandidatinnen und Kandidaten um Ihr Vertrauen und wollen ab

Mai für sechs Jahre mitgestalten und Verantwortung

übernehmen. Mit über 100 Wahlhelfern wird die Kommunalwahl

am 15. März in der Gemeinde Untergriesbach abgewickelt und in

diesem Zug auch die Landrats- und Kreistagswahl betreut. Die

Mitbestimmung in den Kommunen ist wesentlich von der Wahl

zum Gremium des Gemeinderats geprägt und über die Vertreter,

die in dieses Organ des Marktes entsandt werden, können Sie die

Ausrichtung Untergriesbachs mitbestimmen.

Neben der Wahl stehen wieder einige Baumaßnahmen auf dem

Programm, von denen uns einige bereits seit längerer Zeit

beschäftigen, andere neu begonnen werden und wieder andere

nun konkret zur Planung anstehen.

Mit dem Abschluss der Mittelschulsanierung ist im Jahr 2019 eine

riesige Maßnahme mit einem Investitionsvolumen von etwa 12

Millionen Euro abgeschlossen worden. Die Schule ist jetzt

topmodern und das Betreuungsangebot mit der Mensa und dem

Ganztagesbereich um einen wesentlichen Punkt bereichert

worden. Bis auf kleinere Restarbeiten ist für 2020 hier nichts

mehr geplant. Voraussichtlich wird 2021 in der Mittelschule über

ein neues Förderprogramm die Sanierung der Umkleiden der

Turnhalle angepackt, hier werden 2020 letzte Planungen

erfolgen.

Auch die Grundschule steht im Jahr 2020 auf dem Programm:

Aktuell laufen die Vorplanungen zum Einbau einer neuen

Mineralfaserdecke mit besseren Schallwerten im Obergeschoß

sowie der Erneuerung der Beleuchtung in diesem Bereich. Zudem

sollen die Treppenhäuser mit Glas- und Türelementen in

verschiedene Bereiche geteilt und von den Gängen getrennt

werden, um hier eine Verbesserung der Gesamtgliederung des

Gebäudes zu erreichen.

Neben der Schule beschäftigt Marktgemeinderat und Verwaltung

seit geraumer Zeit auch die Entwicklung in den Kindergärten.

Steigende Kinderzahlen und mehr Bedarf an U-3 Plätzen bringen

unsere Kindertagesstätten an die Kapazitätsgrenzen.

Aktuell kann der Bedarf in den

drei Kindergärten noch gedeckt werden.

Für die weiteren Entwicklungen werden

seitens der Verwaltung verschiedenste

Lösungsansätze durchgeplant, die von

einer schnell zu verwirklichenden Übergangslösung

oder einem Anbau an den

Bestand über eine Neubaulösung bis hin zu

Neubauplänen alle Optionen erfasst.

Sobald die Weiterentwicklung des Platzbedarfes

absehbar ist, werden hier

konkrete Lösungen erarbeitet werden.

Ein bestimmendes Thema war im Jahr 2019

natürlich die Ertüchtigung der Kläranlagen.

Dies wird auch im Jahr 2020 den Hauptteil

der Aufmerksamkeit des gemeindlichen

Bauamts einnehmen. Nachdem die Anlage

in Kaindlmühle bis auf die Schadensbehebung

fertiggestellt ist, wird der Hauptteil

der Maßnahme in Untergriesbach, wo

bereits seit April 2019 gebaut wird, in

diesem Jahr erfolgen und die Abwasserreinigung

Ende des Jahres fertiggestellt

sein. Die Gottsdorfer Anlage wird ebenfalls

in diesem Jahr grundlegend umgebaut und

für die Zukunft ertüchtigt. Am Ende dieser

Mammutaufgaben werden neue Betriebserlaubnisse

für alle drei Anlagen

stehen und eine erhebliche Verbesserung

der Reinigungsleistung. Zum Abschluss der

Abrechnungen wird im ersten Halbjahr die

Geschoßflächenprüfung abgeschlossen,

damit mit der dritten Rate der Beitragserhebung

auch die abgestimmten Beträge

abgerechnet und ausgeglichen werden

können.

Eine weitere Großbaustelle ergibt sich in

Hundsruck, wo mit der Durchführung der

„kleinen Dorferneuerung“ begonnen wurde

und diese im Jahr 2020 auch mit einer

Neugestaltung der Oberflächenentwässerung

abgeschlossen wird.

20


MARKTGEMEINDE

Daneben bestimmen wichtige Planungen den Alltag von

Verwaltung und Gemeinderat. Für die Umsetzung des

Kreisverkehrs Mairau sollen 2020 die Planungen fertiggestellt

und die Förderungen für die Maßnahme fixiert werden. Daneben

zeichnen sich sowohl hinsichtlich des Bebauungsplanes „Hotel

und Bad Gottsdorf“ als auch für das Projekt „Seniorenwohnen

Untergriesbach“ Lösungen ab, die einen Planungsabschluss 2020

in Aussicht stellen, damit 2021 Baumaßnahmen möglich werden.

Auch zur Schaffung neuer Bauflächen in Untergriesbach und

Schaibing gibt es konkrete Ansätze, die jetzt zügig konkretisiert

werden.

Auch die Fortführung der Ortskernsanierung mit einer dringend

notwendigen Sanierung der Friedhofsmauer ist ein Punkt, der uns

2020 planerisch beschäftigen wird. Zur konkreten Umsetzung

wird ein Konzept zur naturnahen Bestattung im Friedhof

Untergriesbach kommen. Derzeit werden die Vorgaben für diesen

Friedhofsteil besprochen und das Konzept dann nach Vorstellung

auch 2020 noch umgesetzt.

Die Wasserversorgung beschäftigt den Markt bereits seit einigen

Jahren. Mit geeigneten Maßnahmen soll der Anteil der

Eigenversorgung in den Quellgebieten Stierwiesen, Seeholz und

Gottsdorf gesichert und wenn möglich ausgebaut werden.

Gerade in Zeiten trockener Sommer ist die Sicherung der

Eigenversorgung ein wesentlicher Faktor einer stabilen

Wasserversorgung. Hieran arbeitet die Verwaltung gemeinsam

mit den Fachstellen.

Auch die Nutzung des ehemaligen Gasthauses Moser und die

die Errichtung zusätzlicher öffentlicher

Toiletten werden den Marktgemeinderat

und die Verwaltung im Jahr 2020 beschäftigen.

Ein gutes Nutzungskonzept mit

einem zusätzlichen attraktiven Angebot im

Ortskern sind die Ziele, die hier durch eine

neue Nutzung erreicht werden sollen. Ideen

sind hier herzlich willkommen.

Das war nur ein Auszug aus dem vollen

Programm, das uns im Jahr 2020 bevorsteht.

Natürlich werden viele unvorhergesehene

Punkte hinzukommen.

Marktgemeinderat, Bürgermeister und

Verwaltung wollen gemeinsam mit allen

Untergriesbacherinnen und Untergriesbachern

unsere Gemeinde weiterentwickeln

und für die Zukunft aufstellen.

Hierfür dient auch die Grundlagenarbeit zur

Neufassung des Flächennutzungsplanes

mit dem Landschafts- und Siedlungskonzept.

Informieren Sie sich auf der

Homepage des Marktes und beteiligen Sie

sich.

Nicht zu vergessen sind im Jahr 2020

natürlich die Heimattage mit dem Thema

„Untergriesbach – Der Markt und seine

Dörfer“. Ein Höhepunkt des Jahres bei dem

die ganze Gemeinde feiert.

21


MARKTGEMEINDE

Heimattage 2020 „Der Markt und seine Dörfer“

Kräftig am Laufen sind bereits die Vorbereitungen für die

Heimattage vom 9. bis 13. Juli.

Tolle Rückmeldungen von Vereinen, Gruppierungen sowie

Schulen und Kindergärten mit Themenbeiträgen haben uns

erreicht, zahlreiche Händler und Akteure haben sich

angemeldet für einen schönen Standlkirta.

Eröffnungsabend, Sternmarsch, Tag der Betriebe,

Standlkirta, Festgottesdienst und Festzug, Frühschoppen,

musikalische Beiträge sowie kulinarische Schmankerl und

Köstlichkeiten aus der Region – ausgeschmückt mit den

Präsentationen der Themenbeiträge - sind die Schwerpunkte

der diesjährigen Heimattage.

Riedl um 1905

Ein herzliches Dankeschön im Namen der Archivare, es wurden wunderbare Motive abgegeben, die sie im

geplanten Bildband veröffentlichen können.

Falls Sie noch historische Fotos haben, sei es aus der Landwirtschaft, Ortsansichten oder von besonderen

Anlässen, bitte gerne ins Bürger- und Tourismusbüro bringen! Vielen Dank!

Anlässlich der Heimattage gibt es im Jahreskreislauf ein paar besondere Termine der örtlichen

Vereine sowie eine Vortragsreihe über´s Jahr verteilt.

Osterfeuer am Höhenberg

Die Pfarrei Gottsdorf veranstaltet am Karsamstag, 11. April 2020 um 21.00 Uhr ein Osterfeuer am

Höhenberg. Familien, Vereine und andere Gruppierungen können sich mit einer eigenen Feuerstelle daran

beteiligen. Die Feuerpaten müssen eine Metall-Feuerschale mit einem Durchmesser von ca. 60 cm und trockenes

Holz zum Verbrennen mitbringen.

Anmeldung bis spätestens 15. März 2020 entweder bei Wendelin Hegedüsch (8320 oder

wendelin.hegeduesch@t-online.de) oder im Pfarramt Gottsdorf (373, pfarramt.gottsdorf@bistum-passau.de)

Bei klarem Wetter ist das Osterfeuer bestens von Lämmersdorf aus, bis weit in den Bayerischen Wald hinein, zu

sehen.

22


MARKTGEMEINDE

„Das Gut Rechab im Wandel der Zeit“ –

Vortrag von Günther Kohl am 24. April in Rechab

Günther Kohl wird in seinem Vortrag den Landwirtschaftlichen Bezirksverein Wegscheid e.V. - Eigentümer des

Weideguts Rechab seit 1912 – vorstellen und außerdem von der wechselvollen Geschichte des Modellprojekts

Rechab erzählen; die Entwicklung von der Pensionsweide, staatlicher Bewirtschaftung, Bewirtschaftung mit

Personal bis zur Verpachtung mit Mutterkuhhaltung und Jungviehweide, dazu Waldbewirtschaftung vom

Staudenwald zum Wirtschaftswald. Im Anschluss ist eine kleine Diskussionsrunde geplant sowie nach Bedarf

auch Führungen über´s Weidegut. Bei Interesse ist auch eine kurze Waldführung möglich! Die Bewirtung

übernimmt die Schützengilde Lämmersdorf. Für musikalische Umrahmung ist gesorgt und. Auch für Kinder gibt‘s

ein Programm.

„Die Siedler von Untergriesbach - Sankt Georgsmeisterschaft“

am 9. Mai (bei schlechtem Wetter: 16. Mai)

Die Pfadfinder Untergriesbach veranstalten eine Stationenwanderung in der Natur um Untergriesbach. Die reine

Gehzeit beträgt ca. 2 Stunden. Der sog. „Georgslauf" ist fester Bestandteil des Pfadfinderjahrs und regelmäßig

eines der Highlights unserer Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Zeltlager. Angelehnt an das Thema der Heimattage

erwarten euch an verschiedenen Stationen Rätsel und Aufgaben, an denen u.a. Geschicklichkeit, Wissen und

Teamwork gefordert sein werden.

Für Verpflegung unterwegs sowie zur Siegerehrung nach der Wanderung wird von uns natürlich gesorgt (weitere

Informationen folgen nach der Anmeldung).

Start: 11.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr (Zeit inkl. versetzte Startzeiten & Brotzeit)

Anmeldungen mit Gruppenname und Teilnehmerzahl an: dpsg-untergriesbach@web.de

Gruppengröße: 7 - 10 Personen je Team.

Der Unkosten-/ Teilnehmerbeitrag für die Stationen und Material beträgt 1 € pro Person

Anmeldeschluss: 19.04.2020

Fragen gerne o.g. Email oder telefonisch unter 0151/58 50 52 18 (Alexander Weindler)

Dörfer-Wanderungen des Wald-Vereins

Ab Frühjahr veranstaltet der Untergriesbacher Wald-Verein immer am 2. Mittwoch im Monat die Mittwochswanderung.

Anlässlich der Heimattage werden diese Wanderungen heuer am 13. Mai, 10. Juni und 8. Juli

zu ausgewählten Dörfern im Gemeindegebiet durchgeführt. Die Ziele werden rechtzeitig über die PNP

veröffentlicht.

23


URLAUB & FREIZEIT

Ausstellung der Gemeindearchivare im Bürger- und Tourismusbüro:

„Funde von der Burg Griesbach erzählen vom Leben auf der Burg“

Seit Ende Januar sind Ausgrabungs-Funde der Kreisarchäologie des Landkreises Passau aus den Jahren 1994 bis

1996 im Bürger- und Tourismusbüro ausgestellt. Einige wenige Ausstellungsteile sind unglaubliche 5000 Jahre alt.

Unter den Stücken befinden sich filigrane Kämme, Zaumzeug, Schalen und Gürtelschnallen.

Bei der Ausstellungseröffnung Ende Januar dankte Bürgermeister Hermann Duschl besonders den

Gemeindearchivaren Georg Schurm, Karlheinz Putzer, Willi Kronawitter und Dr. Hubert Schön. Nur ihrem

Engagement ist es zu verdanken, dass die Ausstellung zustande gekommen ist.

Georg Schurm erläuterte anschaulich die gefundenen Stücke und erzählte vom früheren Leben auf der Burg.

Viele Besucher haben sich die Ausstellung bereits angeschaut - alle weiteren Interessierten laden wir an dieser

Stelle noch herzlich ein!

Auch für Schulklassen ist die Ausstellung interessant - viele junge Leute wissen zum Teil nichts mehr bzw. nur

wenig von der Burg Griesbach.

Die Ausstellung ist bis Mitte April während der üblichen Öffnungszeiten zu besichtigen.

Haben mit viel Herzblut die

Ausstellung vorbereitet:

von links:

Georg Schurm, Christa Rott,

Bürgermeister Hermann

Duschl, Willi Kronawitter, Dr.

Hubert Schön und Karlheinz

Putzer.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

8.00 bis 12.00 Uhr und

14.00 bis 16.00 Uhr

Mittwoch und Freitag:

8.00 bis 12 Uhr

24


URLAUB & FREIZEIT

Faschingsimpressionen 2020

Volles Haus bei allen Bunten Abenden in Gottsdorf. Wie jedes Jahr

versteht es die FGU wieder das Publikum zu begeistern.

fgu-untergriesbach.de

25


URLAUB & FREIZEIT

Winterwanderwege

Wie bereits im letzten Gemeindeblatt angekündigt gibt es ab sofort ausgewiesene Winterwanderwege im

Gemeindegebiet. Die Beschilderung erfolgt derzeit durch unseren Bauhof. Es handelt sich um folgende Wege:

Name

Start

Länge

Bahndamm

Würmrunde

Buchetweg

Donau-Moldau-Radweg

Höhenbergrunde

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Hallenbad Gymnasium

Parkplatz Grub

P1

Parkplatz Kirche Schaibing

Wanderparkplatz Gottsdorfer Str.

Parkplatz früheres Hallenbad

Nutzen Sie die örtliche Schwimmgelegenheit

während der Wintermonate und besuchen Sie das

Hallenband am Gymnasium!

Öffnungszeiten:

Montag: 17 bis 20 Uhr

Freitag: 18 bis 21 Uhr

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Untergriesbacher Wochenmarkt

2020

Anfang März startet wieder unsere Wochenmarkt-Saison am

Marktplatz!

Nutzen Sie Chancen und kaufen Sie regionale und frische Zutaten auf

dem Untergriesbacher Wochenmarkt - auch der Umwelt zuliebe!

6 km hin und zurück

4 km

4,5 km

9 km hin und zurück

4,5 km

Wir freuen uns

auf zahlreiche

Besucher!

26


URLAUB & FREIZEIT

Liebe Leserinnen und Leser des Gemeindeblattes,

Mein Name ist Kathrin Pilsl und ich komme gebürtig aus Untergriesbach.

Im September 2018 begann ich mein Hebammen-Bachelorstudium an der IMC FH Krems

in Niederösterreich. Derzeit befinde ich mich im dritten Semester.

Ende Mai beginnt für uns, Maya, Nina, Theresa und mich, das wohl größte und

herausforderndste Abenteuer unseres bisherigen Studiums. Vier Wochen werden wir als Hebammenstudentinnen

unser Praktikum im St. Josephs Hospital in Moshi, Tansania, in der Geburtenabteilung absolvieren. Dort

werden wir nicht nur an unsere psychischen und körperlichen Grenzen stoßen, sondern auch eine Geburtshilfe

kennenlernen, die verschiedener wie unsere nicht sein könnte.

Das St. Joseph Hospital besitzt eine relativ große Geburtshilfe mit ungefähr 200 Geburten im Monat.

Es fehlt jedoch an Medikamenten, Materialien und an vielen anderen Dingen.

Mit diesem Artikel bitten wir Sie höflichst um eine kleine Spende, die wir mit nach Afrika nehmen können.

Besonders benötigt werden unter anderem: (sterile) Handschuhe, Desinfektionsmittel, Krankenhauskleidung

(in weiß, grün oder blau), Stethoskope und Blutdruckmanschetten.

Kleine Geldspenden, mit denen wir Doptones (mobile Geräte zur Herztonüberwachung der ungeborenen

Babys) oder andere noch fehlende Materialien kaufen können, würden uns sehr unterstützen!

Gerne nehmen wir auch Sachspenden mit bereits abgelaufenem Haltbarkeitsdatum an. Die Sachspenden hole ich

gerne persönlich bei Ihnen ab, um Ihnen auch persönlich danken zu können ! Firmen, die uns unterstützen,

würden wir natürlich nach unserem Praktikum im Reisebericht der Organisation erwähnen.

Mit Ihrer Spende würden Sie uns sehr unterstützen! Vielen Dank im Voraus!

Kathrin Pilsl

„Du hast den heutigen Tag nicht gelebt, bis du nicht etwas für jemanden getan hast,

der es dir niemals zurückzahlen kann“

John Bunyan

Spendenkonto für Ihre Geldspende: DE50 7405 0000 0030 8716 44, Kathrin Pilsl

E-Mail für Rückfragen: 18IMC10334@fh-krems.ac.at

Jede Spende zählt

Danke!

Leichter Einstieg in der Gruppe

Infostunde am Do 27.02.20, 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Severin

M.Muthig-Körner Ernährungspäd. + Heilpraktikerin

27


URLAUB & FREIZEIT

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 20. Februar

Weiberroas 20:30 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Freitag, 21. Februar

Wüdara-Ball 19:30 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Gasthaus Lanz

Samstag, 22. Februar

Faschingsball 20:00 Uhr RK Schaibing GH "Zur Toni" in Schaibing

Faschings Gaudi mit "Die 4 Tiroler" 20:00 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Sonntag, 23. Februar

Faschings Frühschoppen 10:00 Uhr FF Hundsruck Feuerwehrhaus Hundsruck

Frühschoppen 10:00 Uhr FF Schaibing Feuerwehrhaus Schaibing

Kinderfasching 14:00 Uhr GH "Zur Toni" GH "Zur Toni" in Schaibing

Kinderfaschings-Party 15:00 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Familienabend 20:00 Uhr FF Lämmersdorf Gasthaus Lanz

Montag, 24. Februar

Rosenmontags-Party 19:30 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Dienstag, 25. Februar

Kinderfasching 10:00 Uhr Landgasthof Lang Landgasthof Lang

Faschingszug 14:00 Uhr FGU Marktplatz

Fachingsdienstags-Party 15:30 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Freitag, 28. Februar

Sektionsabend mit Fotorückblick 19:00 Uhr Wald-Verein Ugb Gasthaus Lanz

Jahreshauptversammlung 20:00 Uhr Jagdgen. Lämmersdorf II Gasthaus Schurm

Samstag, 29. Februar

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Jagdgen. Oberötzdorf GH Kneidinger Kappelgarten

Donnerstag, 5. März

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Jagdgen. Untergriesbach Gasthaus Lanz

Freitag, 6. März

Starkbierfest 19:00 Uhr Knappenkapelle Kropfmühl Zechensaal Kropfmühl

Samstag, 7. März

Kinder-Gebrauchtmarkt 14:00 Uhr Mutter-Kind-Gruppe Feuerwehrhaus Gottsdorf

Starkbierfest 19:00 Uhr Knappenkapelle Kropfmühl Zechensaal Kropfmühl

Starkbierfest 19:00 Uhr JU Untergriesbach Gasthaus Lanz

Sonntag, 8. März

Gebrauchtmarkt "Rund um Baby + Kind" 14:00 Uhr MuKi Untergriesbach Turnhalle Mittelschule Ugb

Jahreshauptversammlung + Neuwahlen 14:30 Uhr Unterstützungsverein Ugb Gasthaus Lanz

Mittwoch, 11. März

Wanderung Kohlbachtal/Kaufmannkreuz 13:00 Uhr Wald-Verein Ugb Parkplatz P 1

Seniorennachmittag 14:30 Uhr Pfarrei Gottsdorf Pfarrheim, Gottsdorf

28


URLAUB & FREIZEIT

Freitag, 13. März

Starkbierfest 19:00 Uhr Knappenkapelle Kropfmühl Zechensaal Kropfmühl

Biologie und Bekämpfung der Varroa 19:00 Uhr Imkerverein Ugb GH Schaibinger Stubn

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Jagdgen. Lämmersdorf I GH Schurm Scherleinsöd

Samstag, 14. März

Starkbierfest 19:00 Uhr Knappenkapelle Kropfmühl Zechensaal Kropfmühl

Kameradschaftsabend 19:30 Uhr FF Untergriesbach Gasthaus Lanz

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr FF Gottsdorf Gasthaus Schmid, Riedl

Freitag, 20. Mä rz

Preisschafkopfen 19:00 Uhr Wald-Verein Ugb Gasthaus Lanz

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Regionalentw.-Verein Landgasthof Lang

Samstag, 21.März

Kaffekränzchen 13:00 Uhr Jagdgen. Lämmersdorf I u. II GH Schurm Scherleinsöd

Jahreshauptversammlung 15:00 Uhr VdK Untergriesbach Gasthaus Lanz

Starkbierfest 19:00 Uhr FF Ederlsdorf Feuerwehrhaus Nottau

Generalversammlung 19:30 Uhr Gartenbauverein Schaibing GH "Zur Toni" in Schaibing

Jahreshauptversammlung 20:00 Uhr Jagdgen. Gottsdorf-Donauseite Pension Schmid in Riedl

Donnerstag, 26. März

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Jagdgen. Gottsdorf-Waldseite Landgasthof Lang

Freitag, 27. März

Bürgerversammlung Ugb u. Oberötzdorf 19:30 Uhr Markt Untergriesbach Gasthaus Lanz

Samstag, 28. März

Jahreshauptversammlung 19:00 Uhr Knappenchor Kropfmühl GH Höfler, Germannsdorf

Bürgerversammlung Schaibing 19:30 Uhr Markt Untergriesbach GH "Zur Toni " Schaibing

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Schützenverein Gottsdorf Landgasthof Lang

Sonntag, 29. M ärz

Fastenessen 10:00 Uhr Alle Vereine Pfarrheim Schaibing

Fastenessen 11:00 Uhr Frauenbund Gottsdorf Pfarrheim Gottsdorf

Montag, 30. März

Starkbierfest 19:00 Uhr Event Wasner Hütt`n Wasner Hütt`n Ugb

Dienstag, 31. März

Bürgerversammlung Gottsdorf/Lämmersdorf 19:30 Uhr Markt Untergriesbach Gasthaus Kammermeier

Freitag, 3. April

Frühjahrspflege u.a. im angepassten Brutraum 19:00 Uhr Imkerverein Ugb GH Kappelgarten

Samstag, 4. April

Palmbuschen binden 14:00 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Vereinsheim Lämmersdorf

Mittwoch, 8. April

Mittwochswanderung: Jägersteig 13:00 Uhr Wald-Verein Ugb Parkplatz P1

Seniorennachmittag 14:30 Uhr Pfarrei Gottsdorf Pfarrheim Gottsdorf

29


URLAUB & FREIZEIT

Freitag, 10. April

Fischessen 11:00 Uhr FF Schaibing Feuerwehrhaus Schaibing

Samstag, 11. April

Osterfeuer 21:00 Uhr Pfarrei Gottsdorf Höhenberg

Kabarettist "Vogelmayer" 18:30 Uhr GH "Zur Toni" GH "Zur Toni" Schaibing

Sonntag, 12. April

Schützenball 20:00 Uhr Schützenverein Gottsdorf Landgasthof Lang

Montag, 13. April

Frühschoppen 10:00 Uhr FF Schaibing Feuerwehrhaus Schaibing

Oster Wandertag

11:00 Uhr FF Hundsruck

Emmausgang 14:00 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Niederndorf

Dienstag, 14. April

Frühjahrswanderung 11:00 Uhr FF Hundsruck Feuerwehrhaus Hundsruck

Freitag, 17. April

Völkerführung im Jahreslauf 19:00 Uhr Imkerverein Ugb LBS Taubing

Sonntag, 19. April

Frühlingskirta Wirtschaftskreis Ugb. Marktplatz

Tag des Tourismus ganztägig Landkreis Passau Landkreis Passau

Samstag, 25. April

"Das Gut Rechab im Wandel der Zeit"

anschl. Hoffest

Sonntag, 26. April

13:30 Uhr Vortrag Günther Kohl

Schützengilde Lämmersdorf

Weidegut Rechab

Amt der Vereine 8:45 Uhr Alle Vereine Pfarrhof Schaibing

Donnerstag, 30. April

Maibaum herrichten 14:00 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Rechab

Maibaumaufstellen 16:00 Uhr FF Schaibing GH "Zur Toni" in Schaibing

Sonntag, 1. Mai

Fahrzeugweihe 8:45 Uhr Pfarrkirche Schaibing

Maibaumfest FF Gottsdorf Feuerwehrhaus Gottsdorf

Maibaumfest 10:00 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Weidegut Rechab

Königinnenzucht 18:00 Uhr Imkerverein LBS Taubing

Samstag, 2. Mai

Maibaumfest 10:00 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Rechab

Sonntag, 3. Mai

Maidultfestzug Trachtenverein Lämmersdorf Passau

Floriani-Maiandacht 19:00 Uhr FF Gottsdorf Dorfkapelle Gottsdorf

Freitag, 8. Mai

Florianimaiandacht 13:00 Uhr FF Schaibing/ FF Hundsruck Rampersdorf

Samstag, 9. Mai

Fahrt Erinnerungs-Stätten III. Reich 10:00 Uhr Wald-Verein Ugb Parkplatz P1

Georgslauf für Vereine & Dörfer (AT: 16.05.)

13:00 Uhr Pfadfinder Untergriesbach

Maibockanstich mit Maibockrede 19:30 Uhr M. Mauritz / Fam. Schmid Gasthaus Tausendteufel

30


URLAUB & FREIZEIT

Sonntag, 10. Mai

Sammelbrutableger, Pflege in der Schwarmzeit 9:00 Uhr Imkerverein Ugb LBS Taubing

Mittwoch, 13. Mai

1. Dörfer-Wanderung anl. Heimattage 13:00 Uhr Wald-Verein Ugb Parkplatz P 1

Seniorennachmittag 14:30 Uhr Pfarrei Gottsdorf Pfarrheim Gottsdorf

Dienstag, 12. Mai

Lichterprozession örtliche Vereine Untergriesbach

Samstag, 16. Mai

Maibockanstich mit Maibockrede 19:30 Uhr M. Mauritz / Fam. Schmid Gasthaus Tausendteufel

Sonntag, 17. Mai

Musikalischer Weißwurstfrühschoppen 10:00 Uhr FF Oberötz./Schützen Pfaffenr. Feuerwehrhaus Spechting

Maiandacht 19:30 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf Hofkapelle

Mittwoch, 20. Mai

Theater 19:30 Uhr Trachtenverein Lämmersdorf GH Tausendteufel in Grub

vhs-Termine - Anmeldung im Bürger- und Tourismusbüro, Tel. 08593/900931

GESUNDHEITSBILDUN G

Mittwoch, 11. März

Kinder/Eltern Schwimmkurs (ab ca. 4 Jahre) 17:00 Uhr Gymnasium Untergriesbach

Aquafit - auch für Nichtschwimmer 18:00 Uhr Gymnasium Untergriesbach

Montag, 23. März

Zumba Fitness 18:00 + 19:00 Uhr Turnhalle Schaibing

Donnerstag, 23. April

Beckenbodengymnastik für Fortgeschrittene 17:00 Uhr

Turnhalle Schaibing

Rückenfit 17:00 Uhr Turnhalle Schaibing

ZENboR Balance 18:15 Uhr Turnhalle Schaibing

SmoveyR Training Schnupperabend 19:30 Uhr Turnhalle Schaibing

Donnerstag, 30. April

SmoveyR Training 19:30 Uhr Turnhalle Schaibing

KULTUR

Dienstag, 3. März

Nähen am Dienstag 19:00 Uhr Mittelschule Untergriesbach

Dienstag, 4. April

Nähen am Dienstag 19:00 Uhr Mittelschule Untergriesbach

SPRACHEN

Donnerstag, 5. März

Pub Talk 20:00 Uhr Gasthaus Lanz

Dienstag, 10. März

Englisch A2 17:30 Uhr Mittelschule Untergriesbach

Donnerstag, 12. März

Französisch A1.1. 18:00 Uhr Mittelschule Untergriesbach

Freitag, 13. März

Englisch A1.1. 16:30 Uhr Mittelschule Untergriesbach

31


BÜRGERSERVICE - BEKANNTMACHUNGEN

Einladung zu den Jahreshauptversammlungen der Jagdgenoss

Jagdgenossenschaft

Lämmersdorf II

Freitag, 28. Februar 2020 um 20 Uhr

im Gasthaus Schurm in Scherleinsöd

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht jadgvorsteher

3. verlesung der niederschrift

4. kassenbericht

5. Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft

6. Haushaltsplan jagdjahr 2020

7. bericht verantwortlicher jäger

8. information zu förderungen

9. wünsche und Anträge

Diese Einladung gilt auch für unsere

„jungen“, zukünftigen Jagdgenossen!

Stephan Oberneder

Jagdvorsteher

Jagdgenossenschaft

oberötzdorf

Samstag, 29. Februar 2020 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Kneidinger in Kappelgarten

Tagesordnung:

1. eröffnung und begrüßung

2. Bericht des Jagdvorstehers

3. bericht des kassenführers und der kassenprüfer

sowie entlastung der vorstandschaft

4. bericht des schriftführers mit genehmigung der

niederschrift aus dem vorherigen geschäftsjahr

5. Verwendung des Jagdpachtschillings

6. Bericht der Jagdpächter

7. ablauf der pachtverträge 2021

8. ehrungen

9. Wünsche und Anträge

10. schlusswort

Siegfried Pongratz

Jagdvorsteher

Jagdgenossenschaft

Lämmersdorf I

Freitag, 13. März 2020 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Schurm in Scherleinsöd

Tagesordnung:

1. Begrüßung u. Eröffnung der Versammlung

2. Bericht des Vorstandes

3. Kassenbericht

4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des

Kassiers u. Vorstandes

5. verwendung des reinertrages der jagdnutzung

6. Haushaltsplan für das laufende Geschäftsjahr

7. Bericht des angestellten Jägers

8. vortrag

9. wahl der angestellten jäger

10. Grußworte

11. Wünsche und Anträge

Jagdgenossenschaft

Gottsdorf-Donauseite

Samstag, 21. März 2020 um 20 Uhr

in der Pension Schmid in Riedl

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Rechenschaftsbericht

3. Kassenbericht

4. Entlastung der Vorstandschaft

5. auszahlung der jagdpacht

6. Verwendung Jagdpacht 2021

7. Wünsche und Anträge

Josef Lang

Jagdvorsteher

Martin Füchsl

Jagdvorsteher

32


BÜRGERSERVICE - BEKANNTMACHUNGEN

enschaften

Jagdgenossenschaft

Untergriesbach

Donnerstag, 5. März 2020 um 19.30 Uhr

im Gasthaus Lanz

Tagesordnung:

1. Bericht des Jagdvorstehers

2. Verlesen der Niederschrift

3. Kassenbericht

4. Entlastung der Kassenführung und des

Jagdvorstehers

5. Verwendung des Jagdpachtschillings

6. Bericht der Jagdpächter

7. Information vom Förster

8. Änderungswunsch jagdpachtvertrag

9. Wünsche und Anträge

Ludwig Hartl

Jagdvorsteher

Jagdgenossenschaft

Gottsdorf-Waldseite

Donnerstag, 26. März 2020 um 19.30 Uhr

im Gasthaus „Zum Lang“ in Gottsdorf

Tagesordnung:

1. begrüßung

2. verlesung aus protokoll vom vorjahr

3. jahresbericht

4. Kassenbericht

5. Entlastung der Vorstandschaft

6. Haushaltsplan 2020/2021

7. Bericht des angestellten Jägers

8. lagebericht über die eigenbewirtschaftung

9. Wünsche und Anträge

Verunreinigung von

öffentlichen und privaten

Flächen durch Hundekot

Wir weisen hiermit nochmals eindringlich auf

die geltende Gemeindeverordnung über die

Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen

Straßen hin.

Danach ist es nach § 3 Abs. 2 Nr. b verboten,

eine öffentliche Straße, einen Gehweg durch

Tiere (Hunde) verunreinigen zu lassen.

Leider haben sich in letzter Zeit die

Beschwerden darüber, dass die oben

erwähnte Verordnung nicht beachtet

wird, erheblich gehäuft.

Aus diesem Grunde wurde auch bereits an

alle Hundehalter ein Schreiben verschickt,

in dem eindringlich darum gebeten wurde,

aus Gründen der Rücksichtnahme, beim

täglichen Spaziergang mit dem Hund

geeignete Behältnisse mitzunehmen mit

diesen den Kot aufzusammeln und in der

heimischen Mülltonne zu entsorgen.

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger werden für

diesen geringen Aufwand dankbar sein.

Danke an all jene Hundehalter, die dies bereits

jetzt vorbildlich so handhaben.

Wer vorsätzlich oder fahrlässig eine öffentliche

Straße, einen Gehweg verunreinigen

lässt, kann mit einer Geldbuße belegt werden.

(§ 13 VO über die Reinhaltung u. Reinigung der

öffentlichen Straßen).

Zudem möchten wir daran erinnern, dass

große Hunde auf öffentlichen Straßen an der

Leine zu führen sind (Verordnung über das

Anleinen von Hunden).

Gerhard Weishäupl

Jagdvorsteher

33


BÜRGERSERVICE - BEKANNTMACHUNGEN

Sitzungskalender

Montag, 16. März um 19 Uhr

Marktgemeinderat

Montag, 20. April um 19 Uhr

Marktgemeinderat

Rentensprechtag

Der Rentensprechtag des Landratsamtes im

Untergriesbacher Rathaus findet am 16. April von

13-16 Uhr statt.

Wer Interesse hat darf sich gerne bei Katharina

Fesl unter 9009-14 anmelden.

Montag, 18. Mai um 19 Uhr

Marktgemeinderat

Stand: 3. Februar, Änderungen vorbehalten.

Die aktuellen Termine finden Sie auf

www.untergriesbach.de

Sprechstunden Sozialamt

Katharina Fesl ist seit Januar in der Finanzverwaltung

tätig und ihr Büro befindet sich nun im

1. OG des Rathauses.

Nach wie vor ist Frau Fesl für das Sozial- und

Rentenamt zuständig. Bitte beachten Sie, dass hier

Termine nur noch am Mittwoch vormittag angenommen

werden können.

Frau Fesl bittet um telefonische Terminvereinbarungen

unter 9009-14 oder per Email:

katharina.fesl@untergriesbach.com

34


Kerstin Schmöller

Telefon: 0851 398-1869

Handy: +49 160 916 789 53

E-Mail: kerstin.schmoeller

@sparkasse-passau.de

Wenn‘s um Geld geht

Sparkasse

Passau


Einladung

Bürgerversammlungen

Untergriesbach und Oberötzdorf

am Freitag, 27. März um 19.30 Uhr im Gasthaus Lanz

Schaibing

am Samstag, 28. März um 19.30 Uhr im Gasthaus „Zur Toni“ Schaibing

Gottsdorf und Lämmersdorf

am Dienstag, 31. März um 19.30 Uhr im Gasthaus Kammermeier, Riedlerhof

Bitte nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich über die aktuellen Projekte in der Gemeinde zu informieren und

Fragen zu stellen!

Sollte die Diskussion eines bestimmten Themas besonders gewünscht werden, können Sie gerne bis zum

7. Tag vor der jeweiligen Bürgerversammlung Themenvorschläge im Rathaus bei Herrn Graml

(08593/9009-15) einreichen.

Bürgerversammlung für Jugendliche

am Freitag, 15. Mai um 18 Uhr im Jugendheim

Was wünschst Du Dir in Untergriesbach? Was stört Dich? Was gefällt Dir besonders an Deinem Ort?

Was soll sich Deiner Meinung nach ändern?

Schick uns deine Vorschläge und Anregungen als E-Mail an einen der folgenden Adressen:

laura.bauer@untergriesbach.com

daniel.holzhacker@untergriesbach.com

jonas.haeusl@untergriesbach.com

oder per Post an Markt Untergriesbach, Marktplatz 24, 94107 Untergriesbach

Hermann Duschl

1. Bürgermeister

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine