2020-02-16 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Die neue Bayreuther Sonntagszeitung vom 16.02.2020 steht online! Viel Vergnügen beim Lesen und allseits einen schönen Sonntag!

8 16. Februar 2020 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

Kostenexplosion: 30 Millionen Mehrkosten, bis jetzt!

5/6 Kandidaten werfen OBin bei der Sanierung des Friedrichsforums Untätigkeit und Intransparenz vor

Brigitte Merk-Erbe (BG):

Natürlichsinddie Kostensteigerungen,

die sich durch die unvorhersehbar

schlechte Bausubstanz

des historischen Gebäudes

sowie durch eine überhitzte

Baukonjunktur ergeben

haben, bitter. Ich will aber daran

erinnern, dass wir ein hervorragendes

Förderszenario erreicht

haben und wir sind mit

der Regierung vonOberfranken

im Austausch über die Mehrkosten.

Zudem habe ich bereits

vor Monaten mit der Oberfrankenstiftung

über die Thematik

einer möglichen Nachförderung

gesprochen. Bei allem

Wahlkampf: Ich wünsche mir

etwas mehr Fingerspitzengefühl,

wenn esumFörderzusagen

und Gespräche mit Fördermittelgebern

geht. Das

Friedrichsforum wird nach Fertigstellung

nicht nur ein neuer

kultureller und gesellschaftlicherBegegnungsort

aufneuesten

technischen Standard mitten

imHerzen der Stadt sein,

sondern auch die Herzen der

Menschen inBayreuth und der

Region erobern.

ten, transparenten Projektmanagement

meistern, bei

Kostensteigerungen müssen

Zuschussgebermit einbezogen

werden. Wenn die Baumaßnahmen

abgeschlossen sind, fliest

nicht nachträglich Geld. Derzeit

sind beim Freistaat genügend

Fördermittel vorhanden und die

Gelegenheit für Nachverhandlungen

günstig. Die Sanierung

des Friedrichforums ist ein dynamischer

Prozess und die von

der CSU-Fraktion geforderte

Kostenkontrolle wurde viel zu

spät wirksam. Hier liegt Missmanagement

und Aufsichtsversagen

vor. Die Kosten laufen

aus dem Ruder und keiner wird

zur Verantwortung gezogen. Es

bezahlt der Bürger.

Andreas Zippel (SPD):

Grundproblem ist seit Jahren

die mangelnde Transparenz

gegenüber dem Stadtrat und

der Öffentlichkeit: Ordentliche

Berichterstattung ist nicht mit

einem Rundgang durch die

Baustelle erledigt. Kritisch ist

die Frage, wie viel der Kosten

der Freistaat tatsächlich übernehmen

wird. So toll eine Förderquote

von 75% auch klingt,

bestätigt wäre das erst nach einer

offiziellen Anfrage an die

Regierung. Diese aber verschleppt

die Oberbürgermeisterin,

vermutlich um keine unangenehme

Antwort vor der

Wahl zu erhalten. Für die Zukunft

bleibt vor allem Zweierlei.

Erstens sind weitere potentielle

Fördergeber anzusprechen,

die helfen, die Mehrkosten zu

tragen. Zweitens bedarf es

endlich eines konkreten Nutzungskonzeptes

für die Stadthalle:

Wie wird sie bespielt,

welcher Personalaufwand ist

dafür notwendig und wie will

man sie für Tagungen nutzen?

Thomas Hacker (FDP):

Der Traum von der Eröffnung

des Ball der Stadt 2020 in der

renovierten Stadthalle ist geplatzt.

Wer inden letzten Tagen

an der Baustelle vorbei kam,

konnte es sehen. Ja, es geht

voran, das Dach wird neu eingedeckt!

Wann der nächste

Ball der Stadt dort gefeiert werden

kann, weiß keiner, 2023,

2024, später? 85 Millionen Euro

Gesamtkosten, mehr als 30

Millionen Euro mehr als die geplanten

Kosten. Doch werden

die höheren Kosten auch durch

den Freistaat Bayern unterstützt?

Vor einem Jahr wurde

mit der Regierung von Oberfranken

vereinbart, die Nachförderung

zu beantragen. Geschehen

ist nichts. Ganz klar,

denn wenn vor der OB-Wahl

kein Antrag gestellt wird, dann

kann es auch keine –zuerwartende

– Ablehnung geben.

Auch Kontakte zu Ministern

oder Ministerpräsident Söder

Thomas Ebersberger (CSU):

Einen Altbau zu sanieren

kommt meistens teurer als geplant,

dauert länger und ist mit

vielen Unsicherheiten verbunden.

Dass die ursprünglich angesetzten

56 Millionen Euro für

die Sanierung der Stadthalle

nicht ausreichen werden, war

der CSU-Fraktion von Anfang

an klar. Deswegen haben wir

und ich als Zweiter Bürgermeister

gefordert, dass bei den Förderzusagen

keine Deckelung

auf bestimmte Maximalkosten

erfolgt. Großprojekte lassen

sich nur mit einem qualifiziergab

es nicht, dies bestätigte

Frau Merk-Erbe im Stadtrat. Lächeln

und Grußworte vorlesen

reicht nicht, es muss gehandelt

werden. Jetzt! Sonst bleibt

Bayreuth auf den Mehrkosten

sitzen.

Klaus Wührl-Struller (Bündnis

90/Die Grünen und Unabhängigen):

Wenn es bei den förderfähigen

Kosten eine Steigerung gibt,

haben wir gute Aussichten, für

diese eine anteilige höhere Förderung

zu bekommen. Nichtförderfähige

Kosten – also im

wesentlich Luxus- und Sonderwünsche

– werden ohnehin

nicht bezuschusst. Notwendige

und sinnvolle Kostensteigerungen

– wie beispielsweise die

Verbesserung der Barrierefreiheit

auf einen Antrag von mir –

hat die Regierung bereits ausdrücklich

als förderfähig bezeichnet.

Die Förderung des

Friedrichsforums ist bislang

sehr gut, ebenso die Transparenz

in Sachen Baufortschritt

durch regelmäßige Berichte

V.l.: Die OB-Kandidaten

Thomas Ebersberger,

Stefan Schuh,

Andreas Zippel, Thomas

Hacker, Brigitte

Merk-Erbe, Gert-Dieter

Meier, Klaus Wührl-

Struller. Fotos: red

und öffentliche Führungen.

Selbstverständlich muss die

Stadt mit den Fördermittelgebern

im Gespräch bleiben –

hier gibt es keinen richtigen

oder falschen Zeitpunkt, sondern

nur einen laufenden Dialog.

Vor allem aber ist das

Friedrichsforum im Herzen der

Stadt auch wichtig für die Gesellschaft,

inder wir leben wollen.

Ein aus dem Boden gestampfter

Kulturtempel auf der

grünen Wiese könnte diese

Funktion keinesfalls ersetzen.

Stefan Schuh (Junges Bayreuth

e.V.):

Das Friedrichsforum steht symbolisch

für die Intransparenz

und Passivität der Oberbürgermeisterin!

Schockierend, dass

erst durch Nachforschen und

Akteneinsicht von Stadtrat

Christopher Süss (Junges Bayreuth)

ans Licht kam, dass die

OB den Zuschussgebern keine

Gründefür die Kostenexplosion

nennen konnte. Doch ohne Begründung

keine Förderung!

Der Stadtrat wurde im Dunkeln

gelassen. Obwohl sich die Kos-

ten verdreifacht haben, wurde

nicht versucht, in München bei

zuständigen Ansprechpartnern

sich um weitere Fördermittel zu

bemühen. Von einem Oberbürgermeister

muss man erwarten

können, dass er unermüdlich

für Bayreuth kämpft. Wird er

aus dem Ministerium in München

geworfen, muss er durch

die Hintertür wieder rein und

weiter für seine Stadt kämpfen!

Gert-Dieter Meier (Die Unabhängigen):

Die Sanierung der Stadthalle ist

ein Paradebeispiel dafür, wie es

bei Großprojekten nicht laufen

sollte. Erst wird ein Kostenrahmen

benannt, der dann nicht

eingehalten werden kann. Sanierungen

sind immer eine

Wundertüte. Schließlich kommen,

meist erst nach Nachhaken,

die bitteren Wahrheiten auf

den Tisch. Das Ergebnis: statt

der avisierten 55 Millionen kostet

die Stadthalle 2.0 nun 85 Millionen

Euro. Mindestens. Offen

bleibt die Frage, ob die Stadt

die Mehrkosten tragen muss.

Aufgabe der Oberbürgermeisterin

wäre es von Anfang an gewesen,

mit den gestiegenen

Kosten auch die Zuschussfrage

jeweils verbindlich neu zu verhandeln

– und zwar dort, wo

Entscheidungen gefällt werden.

Ob, wo und wie erfolgreich das

gemacht wurde, weiß nur die

OB selbst. Weil sie sich bis dato

nur äußerst nebulös geäußert

hat. Sie wird aber nicht umhinkommen,

das alles haarklein

der Öffentlichkeit zu erklären.

Ansonsten verlieren die Bürger

endgültig das Vertrauen in die

Kompetenz dieser Verwaltungs-

Chefetage.


Bayreuther Sonntagszeitung

Ratgeber 16. Februar 2020 9

U nd welcher schmeckt am besten?

The Taste: Das Team der Spielvereinigung beim Krapfen-Geschmackstest

Ganz schön fies: Co-Trainer Udo

Gans erwischt den Senf-Krapfen.

Fotos: ochsenfoto.de

Krapfenzeit

beiZollinger

Mo -Fr6.45 -18Uhr |Sa6.45 -13Uhr |So8-11Uhr

Luitpoldplatz 4|95444 Bayreuth |www.konditorei-zollinger.de |Tel. 0921 82233

Probieren Sie unsere

leckeren Krapfen mit den

verschiedensten Füllungen!

Sophienbergweg 9

95494 Gesees

Tel. 09201/917560

Fax 09201/917562

In Bayreuth: Kanalstr.13,

Nobelstraße 2a, Donndorfer Str.2,

Eichendorffring 1

In Hummeltal: Bayreuther Str.10

Dienstag und Donnerstag

auf dem Viktualienmarkt.

Samstag auf dem

Wochenmarkt.

“Brunners halbes Dutzend”

6 Krapfen mit Hiffenmark

5,90 €

BAYREUTH. Egal unter welchem Namen,

ob Krapfen, Berliner oder Pfannkuchen,

das süße Hefegebäck, meist

gefüllt mit Marmelade oder Pflaumenmus,

ist in allen Teilen Deutschlands

beliebt. Ab Silvester ist der Duft des

Krapfens aus keiner Bäckerei mehr

wegzudenken.

Verfeinert werden die Krapfen jedoch in

allen Regionen mit einer Vielzahl an Füllungen.

Vom klassischen Hiffenmark, einer

Nuss-Nougat- oder Vanillecreme, bis

hin zu Eierlikör, Sahne, Erdbeerquarkcreme,

Trüffel oder Baileys, um nur einige

zu nennen. Auch was die Glasur angeht,

sind dem Einfallsreichtum der Bäcker kei-

ne Grenzen gesetzt. Doch welche Sorte

kommt am Besten an? Die Spieler der

Spielvereinigung Bayreuth haben sich

dieses Jahr durch die verschiedenen

Variationen der Bäckereien Hulinsky,

Schatz, Zollinger und Brunner getestet

und uns ihre Lieblingssorten verraten.

Ganz oben auf der Geschmacks-

Hitliste standen die Klassiker gefüllt mit

Hiffenmark oder Pflaumenmus. Es folgten

Krapfen mit Vanillecreme oder Nougat.

Das sei einfach mal ein anderer

Geschmack, waren sich die meisten Fußballer

einig.

Die Krapfen waren jedoch nicht nur

lecker gefüllt, es war auch ein Fiesling

dabei: der mit Senf.

jm

NÄRRISCHE

LECKER-

BISSEN

AUS LIEBE ZUM

BACKEN

TRADITION SEIT 1812

B Ä C K E R E I | K O N D I T O R E I

Richard-Wagner-Str. 25|Bayreuth |Tel. 0921 65445

www.baeckerei-hulinsky.de

Design &Foto: |www.gmk.de


10 16. Februar 2020 Stellenanzeigen Bayreuther Sonntagszeitung

AZUBI WERDEN!

top Entlohnung

beste Weiterbildungsmöglichkeiten

absolut zukunftssicher

Rock deine Zukunft!

WIR FREUEN UNS AUF DEINE BEWERBUNG!

www.dentalzentrum -bayreuth.de

IM TIEFBAU SUCHEN WIR

IHRE VORTEILE BEI UNS

Dres. Gollner, Bornebusch &Kollegen

Karl -Marx-Straße 8

95444 Bayreuth

Telefon: 0921– 230 524 -0

Telefax: 0921– 230 524-13

info@dentalzentrum-bayreuth.de

MARKGRAF ist eine breit aufgestellte Bauunternehmung und gehört

zu den leistungsstärksten Mittelständlern der deutschen Bauindustrie.

970 Baufachleute realisieren technisch anspruchsvolle

Bauprojekte mit Kreativität und Kompetenz. Als modernes und

zukunftsorientiertes Unternehmen bieten wir vielfältige Möglichkeiten

der persönlichen Entwicklung. Im TIEFBAU sind wir in den

Bereichen BAHN- und LEITUNGSBAU überwiegend in Bayern und

Hessen tätig.

FACHARBEITER (m/w/d)

VORARBEITER (m/w/d)

POLIERE (m/w/d)

Beiuns erwarten Sie eine interessante undabwechslungsreiche

Aufgabe, modernste technischeAusstattung,eine

Bezahlung nachdem Tarif Bauhauptgewerbe, dieMARKGRAF-

Guthabenkarte,individuelle Weiterbildungsangebote sowie

ein tolles Team an jungen underfahrenen Kolleginnen und

Kollegen mitlanger Betriebszugehörigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

W. MARKGRAF GMBH &COKG|BAUUNTERNEHMUNG

Dieselstr. 9|95448 95448 Bayreuth |personal@markgraf-bau.de

www.markgraf-bau.de

IHR DIREKTER

WEG ZU UNS

UND UNSEREN

OFFENEN

STELLEN

Jobs &Karriere

Noch mehr Auswahl für Deine Karriere findest Du

in unserem Stadtportal bei inbayreuth.de/jobs

Jetzt auch auf

inbayreuth.de -Jobs &Karriere

Werden Siejetzt Zeitungsbote

Wirsuchen zuverlässige Zeitungsboten

(ab 18 J.)für folgende Teilgebiete:

Goldkronach |Weidenberg-Neuenkirchen

Bayreuth -Hussengut |Bayreuth -Saas

Interesse geweckt? Online bewerben geht schneller! www.inbayreuth.de

Bayreuther

Sonntagszeitung

WIR STEllen ein:

Vertriebsmitarbeiter

(PLZ-Gebiet 95)

WIR SIND BKM.MANNESMANN FACHBETRIEB

Bewerben Sie sich jetzt! Schriftlich

per E-Mail oder Brief!

Wir bieten:

•Überdurchschnittliche Bezahlung

•Dienstfahrzeug, Handy,Arbeitsmittel

•Schulung, Einarbeitung

Ihren Aufgaben:

•Beratung unserer Kunden mit Vertragsabschluss.

Keine Kaltaquise!

•Vertretung auf Messen

Nasse Wände?

Lückemeier Bauabdichtungs GmbH

Hauptsitz Kemmern

Am Großen Weg56•96164 Kemmern

www.bkm-kemmern.de

info@bkm-kemmern.de


14 16 12 17. 18. 28. 23. 16. März August Juli Juni Februar 2019 2019 2020 8

Anzeigensonderseite 26. Mai 2019 Autoprofis

Ratgeber Bayreuther Sonntagszeitung

Bayreuther Sonntagszeitung

AUT

PR

FIS

Autoteile ·Werkstatttechnik mit Service·Schulung/Hotline ·Werkstattkonzepte

UNFALL?

Sophian-Kolb-Str. 6

95448 Bayreuth

WIR HELFEN!

09 21 79999-0

www.kfz-sachverstaendige.com

Batterie häufigste Pannenursache

ADAC: 2019 im Schnitt fast 10.300 Hilfseinsätze pro Tag

BAYREUTH. 2019 waren die

ADAC-Straßenwachtfahrer

und die Mobilitätspartner des

Clubs 3.756.226 Mal im Einsatz.

Damit konnte fast

10.300 Mal pro Taghavarierten

Autofahrern geholfen

werden. Im Vergleich zum

Vorjahr ergibt sich ein leichter

Rückgang von vier Prozent.

Hauptgrund dafür waren

die milden Temperaturen

im Winter. Der arbeitsreichste

Tagder Gelben Engel lag

im Januar: Am 21. Januar

verzeichneten die Pannenhelfer

ca. 22.000 Einsätze.

Dauerfrost sorgte an diesem

Tagfür die höheren Einsatzzahlen.

Wie inden vergangenen Jahren

auch, waren Probleme mit

der Autobatterie die häufigste

Pannenursache mit knapp 42

Prozent. Das liegt vor allem am

durchschnittlich hohen Alter

der zugelassenen Fahrzeuge

auf deutschen Straßen, das aktuell

bei 9,5 Jahren liegt. Danach

folgen Probleme mit dem

Motor bzw.dem Motormanagement

(17,4 Prozent). Mit 15,5

Prozent waren Karosserie, Lenkung,

Bremsen, Fahrwerk oder

Antrieb der Grund für die geleistete

Pannenhilfe.

Zum 1. Januar 2019 stieg laut

Rund 3,75 Millionen Mal waren die „Gelben Engel“ des ADAC im vergangenen Jahr im Einsatz.

Foto: ADAC

Kraftfahrtbundesamt die Zahl

der Elektroautos auf deutschen

Straßen um über 50 Prozent

auf rund 83.000. Die Zahl der

eingegangenen Hilfegesuche

stieg im Vergleich zum Vorjahr

um über 65 Prozent und lag in

dieser Fahrzeugkategorie bei

etwas über 3.100. Dabei waren

natürlich nicht immer die Antriebsbatterie

das Problem,

auch andere Pannengründe,

wie geplatzte Reifen, wurden

von den E-Autofahrern genannt.

Neben dem klassischen ADAC-

Notruf unter der Kurzwahl „22

22 22“ können ADAC-Mitglieder

die Gelben Engel auch

über die „Pannenhilfe“-App

des Clubs oder über das Internet

zur Hilfe rufen. Im vergangenen

Jahr wurde dies mehr

als 161.000 Mal genutzt. Die

Vorteile: Nutzer können im

Pannenfall wichtige Informationen

und Fahrzeugdaten sowie

den exakten Standort dank

GPS direkt und unkompliziert

an die ADAC-Pannenhilfezentrale

übermitteln.

Durch den aktuellen Status

zum Auftrag bleibt das Mitglied

über den Stand seiner Pannenmeldung

informiert und erfährt

z.B. wann der ADAC Pannenhelfer

losfährt. ADAC

Weniger Staus, aber länger Stillstand

Staubilanz des ADAC für 2019 – Autobahn A3 am „staureichsten“

Kfz-Meisterbetrieb Böhner

Eckersdorfer Str.1

95490 Mistelgau

Tel. 09279 /9777 977

E-Mail: info@kfz-boehner.de

Mo. –Do.,7.30 –12und 13 –17.30 Uhr

Fr. 7.30 –12und 13 –16.30 Uhr

Sa. nach Vereinbarung

Angebot„Junge Opel“-Fahrzeuge z. B.

Astra-K 1.0 Turbo Edition, 5-türig, silber

EZ 02/16, 77 KW/105 PS, 39.200 km Euro11.950,--

Adam Open Air 1.4,

EZ02/19,64KW/87PS,16.100km Euro 12.990,--

Inzahlungnahme möglich!

Böhner Automobile

Eckersdorf/Donndorf

Tel. 0921-31440 •www.boehner-automobile.de

BAYREUTH. Wer im vergangenen

Jahr auf Deutschlands

Autobahnen unterwegs war,

musste im Vergleich zu 2018

noch mehr Geduld aufbringen.

Adolf-Wächter-Str.6•95447 Bayreuth

Tel.: 0921/69624 •Fax: 0921/5075248

Zwar nahm sowohl die Zahl der

gemeldeten Staus (rund

708.500) als auch deren Gesamtlänge

(rund 1.423.000 Kilometer)

gegenüber 2018 um

fünf beziehungsweise sieben

A

AUTO CHECK C

KFZ-City-Service

Ihre

MEISTER-

WERKSTATT

Prozent ab, dafür mussten die

Autofahrer aber deutlich länger

im Stillstand ausharren. Die

Gesamtdauer der gemeldeten

Staus stieg um knapp 14 Prozent

auf 521.000 Stunden. Das

ergab die Auswertung der

ADAC Staudatenbank.

Dass die Zwangsaufenthalte

der Autofahrer im Stau noch

länger als im Vorjahr dauerten,

dürfte auch an der um gut ein

Prozent gestiegenen Kfz-Fahrleistung

– errechnet von der

Bundesanstalt für Straßenwesen

(BASt) –sowie an der gegenüber

dem Vorjahr um 20

Prozent gestiegenen Zahl der

Baustellen liegen.

Im Negativ-Ranking der

Bundesländer steht unverändert

Nordrhein-Westfalen an

der Spitze, 36 Prozent aller

Staus entfallen auf Deutschlands

bevölkerungsreichstes

Bundesland. Auf den Plätzen

zwei und drei wie in den Vorjahren:

Bayern mit 18 Prozent und

Baden-Württemberg mit elf

Prozent. Somit kamen rund

zwei Drittel aller Staumeldungen

aus diesen drei Ländern.

Betrachtet man die Staulängen,

führt Nordrhein-Westfalen

mit rund 453.000 Kilometern (etwa

32 Prozent) vor Bayern mit

267.000 (19 Prozent) und Baden-Württemberg

mit 191.000

Kilometern (13 Prozent). Werden

die Staulängen ins Verhältnis

zur Länge des jeweiligen Autobahnnetzes

gesetzt, führen

erwartungsgemäß die Stadtstaaten

Berlin und Hamburg

das Ranking an. Bei den Flächenländern

stehen Baden-

Württemberg und Nordrhein-

Westfalen an der Spitze. Bayern,

Bremen, Hessen und Niedersachsen

liegen im Mittelfeld.

Die staureichsten Fernstraßen

waren 2019 die A3 (Köln –

Frankfurt –Passau) mit 206 Kilometern

Stau pro Autobahnkilometer,

A8 (Salzburg – München

–Karlsruhe) mit 187 Kilometer

pro Autobahnkilometer

und die A1 (Lübeck –Hamburg

–Köln) mit 175 Kilometern pro

Autobahnkilometer. ADAC


14 16. Februar 2020 Aktuell/Ratgeber Bayreuther Sonntagszeitung

Von Poll Bayreuth ist „Best Property Agent 2020

Auszeichnung durch das Immobilienmagazin „Bellevue“ für langjährigen Einsatz und Engagement

Anzeige

BAYREUTH. VonPollImmobilien

in Bayreuth, Hohenzollernring

73, wurde vor kurzem

durch das Immobilienmagazin

Bellevue als „Best

Property Agent 2020“ ausgezeichnet.

Eine sechsköpfige Jury aus

namhaften Profis der Immobilienwirtschaft

und Redakteuren

hatte dazu die Leistungen des

Hauses unter die Lupe genommen

und für ausgezeichnet befunden.

Besonders geachtet

wurde auf Seriosität, Marktkenntnis,

Fachwissen, attraktive

Angebote, gute Beratung

und die Servicequalität. Das

unabhängige Gremium prüft jedes

Jahr neu, welche Unternehmen

die Bewertungskriterien

erfüllen und das renommierte

Siegel verdienen.

Neben dem Standort Bayreuth

erhielten auch viele weitere

Standorte des Maklerhauses

in ganz Deutschland das

Siegel. Sie hatten sich ebenfalls

der strengen Bewertung

der Jury unterzogen. Mark Beyer

(Bild), Inhaber des Von-Poll-

Immobilien-Shops in Bayreuth,

freut sich über die Auszeichnung:

„Wir sind stolz darauf,

dass unsere Arbeit auf diese

Weise gewürdigt wird. Das Siegel

bedeutet eine wunderbare

Anerkennung für unseren langjährigen

Einsatz und das große

Engagement unseres Teams.

Es ist schön, dass wir mit unseren

Dienstleistungen wieder

überzeugen konnten. Wir sind

Immobilienvermittler aus Leidenschaft.

Das spüren auch

unsere Kunden. Unser Ziel wird

es auch in Zukunft sein, diese

stets erfolgreich bis zur Übergabe

zu begleiten und sie dann

zufrieden und glücklich zu

sehen.“

Die von Poll Immobilien

GmbH hat ihren Hauptsitz in

Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt

ihrer Tätigkeit liegt in der

Vermittlung von wertbeständigen

Immobilien in bevorzugten

Wohn- und Geschäftslagen.

Von Poll Immobilien ist eines

der größten Maklerunternehmen

Europas.

www.von-poll.com/bayreuth

BAYREUTH. Vergangenes

Jahr erlebte Deutschland einen

Sommer der Superlative

mit tropischer Hitze.

Ein äußerer Sonnenschutz ist

dabei die effektivste Möglichkeit,

um die Hitze möglichst

aus dem Haus zu halten. Senkrecht-Fassadenmarkisen

können

direkt an die Hausfassade

oder in die Fensterlaibung

M oderner Sonnenschutz

Die Hitze aussperren

WOHLFÜHLOASE

WINTERGARTEN

Infomappe „Wintergartenträume“

jetzt kostenlos anfordern!

92681 Erbendorf |Tel.: 09682 183590

www.banrucker.de

SONNENSCHIRME &

MARKISEN

ELEGANT GESCHÜTZT DURCH DEN SOMMER!

MITGROSSEM

montiert werden. Eine seitliche

Führung des Tuchs in Schienen

nach dem Reißverschlusssystem

macht die textile Bespannung,

die über einen Elektromotor

betrieben wird, windsicher.

Senkrechtmarkisen

lassen sich auch zusätzlich in

Terrassenpavillons oder eine

Pergolamarkise integrieren.

Wählt man dabei die gleiche

Farbe aus, bekommt die textile

Beschattung des Hauses einen

Wir haben alles rund umBauen,

Renovieren, Modernisieren,

Gartengestaltung und mehr...

JETZT MEHR ENTDECKEN AUF

WWW.HAGEBAUMARKT-BAYREUTH.DE

hagebaumarkt Bayreuth –Ein Unternehmen der Danhauser Gruppe ·Spinnereistraße 2·Nordring 95445 Bayreuth

Tel. +49 (0) 9231. 955-0 ·Öffnungszeiten: Mo.–Fr 8.30 –20.00 Uhr ·Sa. 8.30 –19.00 Uhr

Kassettenmarkisen sind besonders langlebig und wartungsarm.

einheitlichen Look. Bewährte

Sonnenwächter sind Kasettenmarkisen

mit verstellbarem

Neigungswinkel. Sie bilden ein

Sonnendach für Balkon oder

Terrasse und halten gleichzeitig

den angrenzenden Raum

kühl. Kasettenmarkisen gibt es

in vielen verschiedenen Ausführungen

–kompakte Modelle

für Balkone und kleinere Terrassen

ebenso wie Modelle für

große Freiflächen.








Generell gilt: Die Verschattung

sollte an heißen Tagen so

früh wie möglich ausgefahren

werden. Ein Vorteil aller Kasettenmarkisen

ist ihre lange

Lebensdauer. Da Sonnentuch

und Gelenkarme im eingefahrenen

Zustand in einem schützenden

Kasten verschwinden,

sind sie optimal gegen Witterungseinflüsse

geschützt.

Beim Wechsel eines hochwertigen

Markisentuchs geben

•Markisen

•Wintergärten

•Überdachungen

maßgenau gefertigt

mit Qualitätsprodukten

von

Besuchen Sie uns

am Tagder offenen Tür

am 22. und 23. Februar

Sa 10 -17Uhr ·So11-16Uhr

Wir beraten Sie gern!

Foto: djd

HARRY HOFMANN 09221·7018 55

Maingasse 10 ·Kulmbach·Melkendorf

Eine Holzjalousie bringt ganz einfach die Natur in Ihr Zuhause.

Foto: JalouCity/akz-o

meist geschmackliche Gründe

den Ausschlag. Denn technisch

können diese jahrzehntelang

halten, wenn sie einige

Qualitätskriterien erfüllen. Es

kann sich daher lohnen, nicht

nur auf das Design zu achten.

Wer eine Vorliebe für edle

Materialien hat, für denjenigen

gibt es beispielsweise

Holzjalousien. Holz ist edel

und verbreitet im Raum ein

unvergleichliches Klima und

sind einem sehr beliebten

Einrichtungselement geworden.

Wenn die Sonne entlang

der Lindenholzlamellen in den

Raum flutet, wird der Raum in

eine selten erlebte Illumination

getaucht.

Holzjalousien verleihen

Räumen eine ganz eigene Art

von Gemütlichkeit und Wärme.

Das Linden-Massivholz wirkt

nicht nur beruhigend, Lärm

wird in Teilen absorbiert, frem-

de Blicken bleiben da, wohin

sie hingehören: Draußen.

akz/djd

info@rollo-raab.de •www.rollo-raab.de

50

Jahre

95517 Emtmannsberg

Dorfstraße 11

Telefon 09209/989-0

Besuchen Sie unseren Ausstellungsraum

WINTERPREISE

auf Qualitäts-Markisen von Warema!

Jetzt sparen

----------------

Im Frühjahr

montieren

Georg-Hagen-Str. 8•95466 Weidenberg

Tel. 09278 /8303 •Fax: 09278 /8033

info@gebhart-weidenberg.de •www.gebhart-weidenberg.de


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell/Ratgeber 16. Februar 2020 15

Sehr erfolgreiches Jahr für das Fichtelgebirge

Jahres-Pressegespräch des Tourismusverbandes Franken –Städtetourismus gefragt

NÜRNBERG. „Ein gesundes

und stetiges Wachstum“ hat

der Vorsitzende des Tourismusverbandes

Franken, Bayerns

Innenminister Joachim

Herrmann, dem fränkischen

Tourismus beim Jahrespressegespräch

in Nürnberg bescheinigt:

Bereits zum siebten

Mal in Folge toppte die

fränkische Tourismusbilanz

ihr Rekordergebnis aus dem

Vorjahr.

„Damit dürfen wir sehr zufrieden

sein“, so Herrmann, der im

Zuge des Pressegesprächs

auch die Jahreshöhepunkte

2020 sowie die erfolgreiche

Kommunikationsstrategie des

Verbandes vorstellte.

So stiegen 2019 im Ver-

Joachim Herrmann, Vorsitzender

des Tourismusverbandes

Franken.

Foto: red

schen Städte“ niederschlägt.

Überproportionale Zuwächse

verzeichneten hier bei den

Übernachtungen Forchheim

(plus 64,8 Prozent), Kulmbach

(plus 16,7 Prozent), Fürth (plus

12,6 Prozent) und Aschaffenburg

(plus 10,4 Prozent).

Erfreulich ist auch die Entwicklung

in den Heilbädern

und Kurorten im „Gesundheitspark

Franken“. Spitzenreiter

bei den Übernachtungen sind

Treuchtlingen (plus 11,7 Prozent),

Bad Alexandersbad (plus

5,8 Prozent) und Bad Königshofen

(plus 4,5 Prozent).

Die hervorragende Position

des fränkischen Tourismus basiert

laut Herrmann insbesondere

auf der stimmigen Kommunikationsstrategie

des Ver-

I nder Mitte des Lebens

Älter werden, jung bleiben

gleich zum Vorjahr die Übernachtungen

um 0,8 Prozent auf

knapp 23 Millionen. Mit den

Ergebnissen aus den Mitgliedsorten

in Baden-Württemberg,

Hessen und Thüringen, die

zum Zeitpunkt des Pressegesprächs

noch nicht vorlagen,

rechnet Herrmann damit, „dass

wir erneut die Marke von 25

Millionen Übernachtungen

übertreffen werden“. Dieser Erfolg

spiegelt sich auch in den

fränkischen Feriengebieten wider.

Auf ein sehr erfolgreiches

Jahr blicken vor allem das

Fichtelgebirge und der Frankenwald

zurück. Im Fichtelgebirge

stiegen die Übernachtungen

um 3,9 Prozent, im Frankenwald

sogar um 6,2 Prozent.

Als „Zugpferd im fränkischen

Tourismus“ erweist sich

laut Herrmann nach wie vor der

Städte- und Kultur-Tourismus,

was sich in der Bilanz der Arbeitsgemeinschaft

„Die Fränkibandes.

Sie konzentriert sich

auf die Säulen „Qualität“, „Destinations-

und Themenmarketing“

sowie „Jahresthemen“.

Als einen Höhepunkt für

das Jahr 2020 führte der Vorsitzende

den 300. Jahrestag der

Grundsteinlegung der Würzburger

Residenz an. Der Geburtstag

dieses barocken Gesamtkunstwerks,

das zum

UNESCO-Welterbe zählt, wird

mit einer Jubiläumswoche vom

18. bis 24. Mai gefeiert.

Als für Franken bedeutenden

touristischen Meilenstein

bezeichnete Herrmann zudem

das Jahr 1950, als mit der „Romantischen

Straße“ die erste

Ferienstraße Deutschlands ins

Leben gerufen wurde. Seitdem

verbindet sie den fränkischen

Main mit den bayerischen Alpen

und zählt zu den weltweit

bekanntesten Ferienrouten. Im

Jubiläumsjahr werden entlang

ihrer Strecke unter anderem

Wandertage, Oldtimer-Ausfahrten

und Dampfzugfahrten angeboten.

Geburtstag feiert auch der

„Musikzauber Franken“ als gemeinsame

Initiative des Tourismusverbandes

Franken und

des Bayerischen Rundfunks/

Studio Franken, der 2020 in

seine 25. Saison geht. Unter

seinem Siegel vereint er ausgesuchte

Veranstaltungsreihen,

die höchste musikalische Qualität

und besonderes Ambiente

miteinander verbinden. red

www.frankentourismus.de

BAYREUTH. Die sich verändernde

Arbeitswelt und der

demografische Wandel bringt

eine Generation neuer junger

Rentner hervor, die noch auf

der Suche nach ihrer Identität

sind.

Der Begriff Ruhestand hat für

sie ausgedient, denn ein Rückzug

aus dem öffentlichen Leben

findet nicht mehr statt.

Senioren von heute sind

körperlich und geistig fitter als

noch vor Jahrzehnten – und

werden immer älter. Die durchschnittliche

Lebenserwartung

stieg allein in den vergange-

Um Herz, Kreislauf und Muskulatur zustärken, reichen schon

wenige Minuten Sport am Tag.

Foto: nd3000/stock.adobe.com/Emporia/akz-o

Mit einem Smartphone bleiben Senioren am Puls der Zeit.

Foto: Emporia/akz-o

nen 20 Jahren um gut vier

Jahre. Sogenannte Best Ager

sind finanziell häufig besser

gestellt. Gut ein Drittel will sich

beispielsweise neue Möbel

anschaffen und ist bereit, für

Komfort, Qualität und modernes

Design auch etwas mehr

Geld zu investieren.

Laut einer Umfrage des

Bundesverbandes Deutscher

Fertigbau (BDF) ist jeder vierte

Bauherr eines Fertighauses

älter als 50 Jahre. Veränderte

Ansprüche an das Wohnen

und der Wunsch im eigenen

Zuhause alt zu werden, sind

häufig die Gründe, warum

viele zum zweiten Mal bauen.

Wie das neue Heim aussehen

soll, wissen ältere Bauherren

meist ganz genau. Neben der

Realisierung ihrer individuellen

Wünsche ist ihnen auch eine

möglichst stressfreie Bauphase

sowie Sicherheit in Hinsicht

auf Finanzen und Terminplanung

wichtig.

Nie waren Best Ager so aktiv

wie heute –sie engagieren

sich für ein Ehrenamt, betätigen

sich als Mentoren für Berufseinsteiger

oder gehen wieder

an die Uni. Ein großer Teil

der Gasthörer an deutschen

Universitäten sind mindestens

65 Jahre alt, so das Statistische

Bundesamt. Bei so viel Tatendrang

und Erlebnisdurst sind

körperliche und geistige Fitness

Grundvoraussetzungen.

Diese kann man mit gesunder

Ernährung, regelmäßigem

Großdemo

in München!

Sport und erholsamem Schlaf

erreichen.

Ganz klar: Die Senioren

von heute sind technisch aufgeschlossen.

Sie nutzen zunehmend

die Möglichkeiten ihres

Smartphones –auch über

Gesundheits-Apps hinaus. Wer

eine längere Reise mit dem

Auto plant oder Freunde am

anderen Ende der Stadt besuchen

möchte, der greift auf digitale

Navigationsangebote wie

Google Maps zurück. Die App

berechnet die schnellste Route

mit dem Auto oder zu Fuß und

kennt darüber hinaus auch die

beste Verbindung mit Bus und

Bahn. Aktiv und mobil sein, das

geht natürlich auch mit den

Apps der regionalen Verkehrsverbände

oder der Deutschen

Bahn. Wie praktisch, dass mit

dem Handy dann meist auch

das Ticket unkompliziert bezahlt

werden kann.

Das Smartphone ist inzwischen

ein wertvoller Begleiter

für Senioren in der digitalen

Welt geworden.

Morgens eine rote Tablette,

abends zwei von den weißen,

alle zwei Tage eine gelbe –

wenn der Medikamentenplan

zur Herausforderung wird, ist

jede Hilfe willkommen. Hier

kann das Smartphone eine

wertvolle Stütze sein: Gesundheits-Apps

wie MyTherapy erinnern

nicht nur zuverlässig an

die Einnahmezeiten, sondern

bieten weitere Funktionen.

Wer beispielsweise regelmäßig

#RENTE

FÜRALLE

!

Samstag, 28. März 2020

Start: Theresienwiese 12.00Uhr

Samstag, 28. März 2020

Samstag, Große Schlusskundgebung 28.März 2020

Start: Theresienwiese 12.00Uhr am

Start: Odeonsplatz Theresienwiese mit VdK-Präsidentin

12.00Uhr

Große Verena Große Schlusskundgebung Schlusskundgebung Bentele: 14.00Uhram

am

Odeonsplatz Odeonsplatz

Nähere Auskünfte mit mit VdK-Präsidentin

VdK-Präsidentin

und Fragen zum

Verena Bustransfer

Verena Bentele: Bentele:

beim 14.00Uhr VdK

14.00Uhr

Bayreuth,

Nähere Tel.: Nähere 0921/759870

Auskünfte Auskünfte und und Fragen Fragen zum zum

Bustransfer beim beim VdKBayreuth,

Bayreuth,

Sozialverband VdKBayern e.V. Tel.: Tel.: 0921/759870

Kreisgeschäftsstelle Bayreuth

Richard-Wagner-Str. Sozialverband VdKBayern 36, 95444 Bayreuth, e.V.

E-Mail: Kreisgeschäftsstelle bayreuth@vdk.de Bayreuth

Richard-Wagner-Str. Sozialverband VdKBayern 36,95444 e.V. Bayreuth,

E-Mail: Kreisgeschäftsstelle bayreuth@vdk.de Bayreuth

Richard-Wagner-Str. 36, 95444 Bayreuth,

E-Mail: bayreuth@vdk.de

Soziales Klima

retten!

seinen Blutdruck misst, kann

diese Werte mithilfe seines

Smartphones digital speichern.

Beim nächsten Arztbesuch liefert

der daraus resultierende

Gesundheitsbericht wertvolle

Hinweise für die weitere Behandlung.

djd/akz

Unser Lieferservice:

Wirbringen Ihnen

die fränkische Vielfalt

auch ins Haus!

Fragen Sie uns.

Tel.: 09241 -2831 E-Mail: omnibus.schwarz@t-online.de

26. April Füssen: Ludwig² das Musical -

Fahrtu.Karte PK 1 €119,-

3.-9. Mai 7TageKur-Urlaub in AbanoTerme;Vollpension;

Ausflüge,****Hotel mit großem

Park,eig.Thermalfrei- und Hallenbad €659,-

29. Mai Blühendes Barock in Ludwigsburgm.

Eintritt u. Führung im Schloss und Park €59,-

20.-26. Juni Normandie -Bretagne -MontSt. Michel

-Rouen -Steilküsten -Alabasterküste-Côte

Fleurie -Landungsküste,Die 3berühmten

„C“: Crêpes -Calvados -Camembert,

Halbpension ***/****Hotels €1099,-

12. Juli Luisenburg:DerBrandner Kaspar² -

Fahrtu.Karte PK I €65,-

19. Juli Luisenburg:DerName der Rose -

Fahrtu.Karte PK I €75,-

26. Juli Füssen: DerRing der Nibelungen Musical -

Fahrtu.Karte PK 1 €119,-

4.-16. Aug. Brüssel Nuralle 2Jahre:GRANDE PLACEals

Blumenteppich Hauptstadt der EU –Stadt

der Feinschmecker und Schokolade €319,-

22. Aug. Luisenburg:Die Fledermaus -

Fahrtu.Karte PK I €68,-

20.-27. Sep. FLUGREISE: Lissabon und Inseln der Azoren

Fährezur Insel Faial; Flug vonder Insel Pico

zur Insel Sâo Miguel Reiseleitung, Besichtigung

Lissabon –4*Hotels HP €2.399,-

17.-20. Okt. Saisonabschluss: COMO und COMER SEE

Hoteldirekt am See–Schifffahrt–

Weinprobe m. Imbiss usw. €479,-

29.-30. Nov. SALZBURGER ADVENTSINGEN 2.Termin

BITTE LASSEN SIE SICH BEI INTERESSE DIE AUSFÜHRLICHEN PROGRAMME SCHICKEN!



16

Schön wohnen.

Preiswert bauen.

Energie sparen.

TAGDER OFFENEN TÜR“

in 95502 HIMMELKRON

(ca. 400 munterhalb der FRANKENFARM)

Sa. 22. Februar +So. 23. Februar 2020

jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr

MUSTERHAUS 1

Perfect 82 ab 123.900 €*

Perfect 98 ab 138.500 €*

Perfect 111 ab 164.800 €*

Perfect 114 ab 160.000 €*

MUSTERHAUS 2

Perfect 119 ab 175.300 €* Perfect 121 ab 177.100 €*

Point 106.12 ab 155.400 €*

Point 127.4 ab 151.000 €*

Living Point 150 ab 179.800 €*

Point 150.17 ab 189.200 €*

Point 150.19 ab 192.300 €*

Point 153A ab 214.000 €*

Point 154 ab 173.900 €*

Point 175 ab 231.000 €* Partner 128 ab 167.100 €* Partner 132 ab 172.600 €*

Park 127.4 ab 171.900 €*

Park 141S ab 187.600 €*

Park 182 ab 256.300 €*

Classic184 ab 242.100€*

*Komplett SCHLÜSSELFERTIG inkl.Sanitär, Maler,Fliesen,Laminat,Teppichboden undTechnikpaket1(Gasbrennwerttherme +Lüftungsanlagemit Wärmerückgewinnung).

Wärmepumpen gegen Aufpreismöglich.Preisegelten ab OK Bodenplatte /Kellerdecke.AlleHäusersindmit Wärmepumpen bereitsKfW-55- oder KfW-40-förderfähig.

Die Stärken von DAN-WOOD House:

• Umfassende Betreuung: Unsere kompetenten Verkaufsberater sind immer für Sie da.

• Große Flexibilität: Sie können jeden Grundriss Ihren Wünschen anpassen oder frei planen lassen.

• Sehr kurze Bauzeit: In Ihr Haus können Sie ca. 5bis 8Wochen nach Aufstellung einziehen.

• Anerkannt hohe Qualität: Wir arbeiten mit eigenen, bestens ausgebildeten Handwerkern.

• Zufriedene Bauherren: Sie sind unsere beste Empfehlung.

GENERALVERTRIEB •Alexander Mühling •Fanggasse 8•95448 Bayreuth

Mobil: Fanggasse 0171 77 8•95448 14422•Büro: Bayreuth 09201 •Mobil: 79 0171 60 2077 •muehling@danwood.de

14422

Büro: 09201 79 60 20 •muehling@danwood.de

4xDAN-WOOD –MUSTERHÄUSER in 95502 Himmelkron:

NEU: Max –Reger –Str. 3a+3b(Park 127 als Doppelhäuser),

Am Gündla 2(Point 127 4) 4) und Büro in inder C–W–Rauh –Str. 3(Perfect 114)

Öffnungszeiten: Di Di –So13.30 –16.30 Uhr und nach Terminvereinbarung

www.danwood.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine