ADAC Urlaub März-Ausgabe 2020 Südbayern

motorpressestuttgart

Urlaub

Inspiration. Tipps. Angebote.

Das Magazin der ADAC Reisebüros

Island

Eis und heiß: Erleben Sie

das magische Nordland im

Sommer und im Winter

Sonnenziele

Fünf Inseln für den Frühling:

Sizilien, Kreta, Malta, Zypern

und La Palma

Vancouver

Charmante Pazifikmetropole

und Kanadas Tor zu den

Rocky Mountains

Vorteil

Cluburlaub

Sport, Entertainment,

ein Top-Kulinarik-Angebot

– im Cluburlaub ist

für alles gesorgt. Die

besten Anbieter

Ausgabe 02/2020 www.adacreisen.de/magazin

Entdeckerreise

Malaysia

Südostasiens Trendziel begeistert mit puderfeinen Stränden,

wildem Dschungel und dem aufregenden Kuala Lumpur


Ab 5,20 €

im Monat!

Ein Stolpern kann viel verändern.

Unsere Hilfe zum Glück auch.

Die ADAC Unfallversicherung.

Jetzt Ihren ADAC Unfallschutz abschließen auf adac.de/absicherung oder unter

0 800 5 12 11 12 05 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr) und in jeder ADAC Geschäftsstelle.

ADAC Versicherung AG


Editorial

„Das Reisen lehrt Toleranz.“

Benjamin Disraeli (1804-1881), britischer Staatsmann und Schriftsteller

Paradiesischer Strand, Malaysia

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich war …

TITEL: ALAN COPSON/AWL IMAGES; FOTOS DIESE SEITE: FAIZ ZULHILMI/EYEEM, PRIVAT (3), FINN BEALES/TOURISM VANCOUVER

bei Fernreisen nach Südostasien denken sicher viele von uns an Thailand mit

seinen tropischen Stränden und dem türkisblauen Meer. Das südlich angrenzende

Malaysia hingegen ist als Urlaubsziel weit weniger bekannt. Doch

das ändert sich gerade, die Gästezahlen steigen seit Jahren und auch große

deutsche Reiseunternehmen und Airlines entdecken das Land. Kein Wunder,

Traumstrände, ursprünglichen Dschungel und pulsierende Metropolen gibt

es auch hier zu entdecken. Lesen Sie unsere Rundreise durch das faszinierende

Land (Seite 14).

In gewisser Weise tropische Wärme erwartet uns auch auf Island, der Insel der

Vulkane, Geysire und dampfenden Thermalquellen, aber auch der imposanten

Gletscher. Unsere Reportage erzählt von magischen Momenten, die uns auf der

Atlantikinsel im Sommer wie im Winter erwarten (Seite 40).

Natürlich sollte auch die Erholung im Urlaub nicht zu kurz kommen. Im

Cluburlaub ist für alles gesorgt, vom bestens organisierten Freizeitangebot

über die Kinderbetreuung bis hin zum kulinarischen Angebot (Seite 50). Oder

entdecken Sie einfach unsere sonnigen Insel-Tipps für den Frühling (Seite 24).

In diesem Sinne:

Gute Reisen, Ihre Redaktion ADAC Urlaub

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net

Urlaubsbilder erwünscht!

Schicken Sie uns Ihr schönstes

Reisefoto an:

leserfotos@adac-urlaub.net

… in Malaysia

Die Sinologin reiste durch das ganze Land.

Beim Golfspielen in Sabah leisteten ihr

Krokodile Gesellschaft. Seite 14

Marc Herbrechter

Blogger, Buchautor

und Weltenbummler

Françoise Hauser,

Journalistin und

Buchautorin

… in Island

Jedes Jahr verbringt Herr Herbrechter sechs

bis neun Monate im Ausland, darunter in

Island. Über das Nordland hat er bereits ein

Buch geschrieben. Seite 40

Nadine Baldi

ADAC Reise-Expertin

… auf Sizilien

Für unsere Mitarbeiterin aus dem ADAC

Reisebüro in Bruchsal ist Italiens größte

Insel die zweite Heimat. Seite 26

2/2020 ADAC URLAUB 3


Sonnige Kurzreisen

ITALIEN · GARDASEE, GARDA

Hotel Poiano 7777

3 Nächte/Frühstück

Ruhig umgeben von Palmen und Zypressen mit Schwimmbad,

hoteleigenem Park und modernem Spa und Wellnessbereich.

Pro Person im DZ ab € 193

ITALIEN · ADRIA, LIDO DI JESOLO

Vidi Miramare & Delfino 7777

5 Nächte/Frühstück

Am privaten Sandstrand gelegen mit Swimmingpool und elegantem

Spa. Zum Ortszentrum von Lido di Jesolo sind es 50m.

Pro Person im DZ ab € 313

Bei Buchung inklusive

q ADAC Plus-Mitgliedschaft erhalten

q Kostenfreier Premio PKW-Urlaubs-Check

q Umfangreiches Info-/Kartenmaterial

q CEWE FOTOBUCH Gutschein

KROATIEN · SÜDADRIATISCHE INSELN, SUPETAR

Waterman Kaktus Resort 7777

7 Nächte/Alles inklusive

Das aparte Hotel liegt in einer schönen Parkanlage direkt am

Kiesstrand mit exzellenten Kinder- und Freizeitangeboten.

Pro Person im DZ ab € 441

KROATIEN · ADRIATISCHE KÜSTE, TUCEPI

Bluesun Neptun 777

7 Nächte/Alles inklusive

Beliebtes Alles inklusive-Hotel direkt am Meer mit Kiesstrand,

großer Poollandschaft und modernen Zimmern.

Pro Person im DZ ab € 448

Weitere Informationen und Buchung in Ihrem ADAC Reisebüro

und auf www.adacreisen.de

ADAC Reisen · Veranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH · 60424 Frankfurt · AN-3213/20

Mit Sicherheit mehr vom Urlaub


Inhalt

14 Malaysia

ADAC Urlaub

digital

App

2 /2020

24 Sonnenziele

Holen Sie

sich jetzt die

kostenlose

ADAC Urlaub“-

App auf Ihr Handy

oder Tablet und

freuen Sie sich auf

• informative Videos

• hochwertige Bildergalerien

40 Island

Wie gefällt Ihnen die App?

redaktion@adac-urlaub.net

FOTOS: PAOLO GIOCOSO/SCHAPOWALOW, IOSIF LUCIAN BOLCA/MAURITIUS IMAGES, TECHNOTR/ISTOCKPHOTO,

MICHAELPRICE/ISTOCKPHOTO, NAZAR_AB/ISTOCKPHOTO, ELMAR AKHMETOV/ISTOCKPHOTO, GIVAGA/ISTOCKPHOTO

Inspiration

6 Postkarte aus der Pfalz

Ein Traum in Rosa: Erleben Sie die Mandelblüte

8 Panorama

Neuigkeiten aus aller Welt

14 Malaysia

Eine Rundreise durch Südostasiens faszinierendes

Tropenparadies

22 Fünf Mal ... Vancouver

Kanadas schöne Pazifikmetropole ist umgeben

von atemberaubender Natur

24 Sonnenziele

Ob Wandern, Erholung oder Kultur-Urlaub: fünf

Inseln für die Auszeit im Frühling

40 Island

Die magische Atlantikinsel verzaubert im Sommer

wie im Winter

50 Cluburlaub

Der Reise-Dauerbrenner punktet mit exzellentem

Sport- und Freizeitangebot und feiner Kulinarik

Tipps

38 Mein Land: Oman

ADAC Reiseexperten stellen ihre

Lieblingsziele vor

48 Ratgeber Fähren

Attraktive Verbindungen, Buchungen, Tipps etc.:

Ihre ADAC Reiseexperten informieren

54 Fotoalbum, Rätsel

56 Mein Reisebüro

Ihr Kontakt zu allen ADAC Reisebüros

in Ihrer Umgebung

57 Impressum

58 Vorschau

22

Vancouver

E-Paper

Das „ADAC Urlaub“-E-Paper bietet

Ihnen im Archiv alle Ausgaben

in vollem Umfang zum Nachlesen.

Jetzt unter adacreisen.de/magazin

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-

Kurzlinks. Im Internet-Browser

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden

Website weitergeleitet.

Wegweiser

Weblink

Video

Information

E-Mail

Kontakt

Ort

2/2020 ADAC URLAUB 5


PFALZ

Der Frühling ist rosa!

Spätestens im März trägt die Pfalz Pastellfarben. Dann hüllt

ein luftig-duftiger Blütenschleier die Mandelbäume an der

Weinstraße ein und verleiht der Region ein romantisches Flair.

Gut zwei Wochen früher als andernorts lockt die Sonne die

Frühlingsboten hervor. Das zauberhafte Naturschauspiel wird

ausgiebig gefeiert – mit den „Pfälzer Mandelwochen“ vom

1. März bis zum 26. April. Das Programm reicht vom Gimmeldinger

Mandelblütenfest, dem ersten Weinfest der Saison, bis zu

Erlebnisspaziergängen und Mandelblüten-Picknicks. Beim „Rosa

Leuchten“ erstrahlen Burgen, Schlösser und Kirchen entlang

der Deutschen Weinstraße in einer Lichtsinfonie aus Rosa und

Pink. Besonders üppig blühen die Bäume entlang des Pfälzer

Mandelpfades zwischen Schweigen und Bad Dürkheim. Wie ein

rosa Band zieht sich der 77 Kilometer lange Wanderweg durch

die Weinlandschaft. In diesem Frühjahr wird er in Richtung

Norden bis Bockenheim verlängert. Infos: mandelbluete-pfalz.de

Schicken Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto an:

leserfotos@adac-urlaub.net

6 ADAC URLAUB 2/2020


Postkarte

FOTO: TORSTEN SILZ/DDP

2/2020 ADAC URLAUB 7


Panorama Regional

Panorama

Reisetipps präsentiert von Ihrem ADAC Südbayern

Wat Benchamabophit

Der buddhistinsche

Tempel ist auch unter

dem Namen „Marmor-

Tempel“ bekannt

ENTDECKER-TOUR

Die Vielfalt Thailands

Thailand ist wie ein Mosaik aus tausend Farben

und Eindrücken: faszinierend, exotisch, vielfältig

und wunderschön. Spätestens seit dem Kultfilm

„The Beach“ mit Leonardo DiCaprio steht eine Thailandreise

ganz oben auf der To-do-Liste vieler Backpacker

und Abenteurer.

Kein Wunder, bezaubert das Königreich doch

insbesondere mit malerischen Stränden, kulturellen

Sehenswürdigkeiten und lebendigen Städten wie der

Mega-Metropole Bangkok, die für die meisten Reisenden

zugleich das Tor zum Land ist. Die pulsierende Hauptstadt

mit ihren zehn Millionen Einwohnern ist eine

Symbiose von Tradition und Moderne. Von der futuristischen

Skyline mit ihren Wolkenkratzern und Wohnblöcken

wandert der Blick in die traditionellen Stadtvierteln

mit ihren Märkten, Garküchen und Massagesalons.

Shopping-Malls wechseln sich mit ruhigen Siedlungen

neben prachtvollen Palästen und Tempeln ab. Der große

Königspalast und der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-

Buddha sind die Highlights jeder Bangkok-Tour.

Wer der Großstadt entfliehen möchte und Erholung

sowie Abwechslung sucht, hat es in Thailand einfach,

denn hier gibt es einige der schönsten Inseln weltweit.

Für Traumstrände und türkisblaues Wasser ist Koh Samui

bekannt. Koh Tao ist ein buntes Unterwasserparadies für

Taucher, und Koh Phangan macht mit seinen Full-Moon-

Partys seinem Ruf als Partyinsel alle Ehre.

Tuk-Tuk

Die bunten

Gefährte prägen

das Stadtbild

Bangkoks und

dienen als flexibles

Touristen-Taxi

Kontaktieren

Sie uns, wir

beraten Sie gern.

Alle Reisebüros

finden Sie

auf Seite 57

Wer mehr über die Kultur und die faszinierende

Geschichte des Landes erfahren möchte, sollte Ayutthaya

besuchen. Die ehemalige Hauptstadt des Königreichs

Siam war von 1350 bis zur Zerstörung durch die Burmesen

1767 ein florierender internationaler Handelshafen.

Die Ruinen der Altstadt bilden heute den Geschichtspark

Ayutthaya, eine archäologische Stätte mit Palästen,

buddhistischen Tempeln, Klöstern und Statuen.

Unser Rat: In Thailand nur an einem Ort zu bleiben,

wäre Zeitverschwendung. Thailand will entdeckt werden!

Machen Sie sich also auf und entdecken Sie Ihre persönlichen

Glücksmomente im Land des Lächelns.

Experten-Tipp

Patricia Leimer aus dem ADAC Reisebüro in München-West

empfiehlt einen Besuch auf den Märkten. Telefon: 089 519 53 35

Bangkok ist bekannt für seine Märkte. Einer der größten der Welt

ist der Chatuchak Market, der neben allerlei Kleidung, Kunst,

Accessoires und Möbeln auch unglaublich leckere Speisen zu bieten

hat. Ebenfalls empfehlenswert sind die schwimmenden Märkte

in Damnoen Saduak, etwas außerhalb Bangkoks. Hier bieten die

Händler aus ihren Booten frische Früchte zum Kosten an – ein

turbulent-buntes Durcheinander, das nicht nur kulinarisch überzeugt,

sondern auch toll anzuschauen ist und attraktive Fotomotive bietet.

FOTOS: CRONEPIX/GETTY IMAGES, SOMPOP SRINOPHAN/ISTOCKPHOTO, PASCAL ALBANDOPULOS

8 ADAC URLAUB 2/2020


Meldungen Panorama

NEU FÜR 2020

Die ADAC

Campingführer

Ausstattung, zielgenaue

GPS-Navigation,

Preise: In

den Campingführern

„Deutschland

und Nordeuropa“

sowie „Südeuropa“

finden Sie

alles Wichtige zu

über 5800 Plätzen

in 37 Ländern.

Inklusive „ADAC

Campcard“ mit

vielen Vorteilsangeboten.

Je 22,80 €

im Buchhandel,

in Ihrer Geschäftsstelle

und unter

adac.de/shop

70 %

des Süßwassers der Erde

sind in Gletschern gespeichert

(inkl. Pole und Grönland). Sie sind nach den

Ozeanen die größten Wasserspeicher der Erde.

SACHSEN

Jahr der Industriekultur

Vom Bergbau über die Automobilund

Textilindustrie bis hin zum

Musikinstrumentenbau: Der Freistaat

Sachsen feiert 2020 seine 500-jährige

Industrie- und Gewerbetradition mit

zahlreichen kulturellen Veranstaltungen

und Projekten. So zeigt etwa das

Leipziger Museum für Druckkunst,

wie Fotografen die Industrialisierung

dokumentierten. Und im Sommer

dienen sieben Brücken in Leipzig-West

als Bühnen für Open-Air-Theater. Das

gesamte Programm und besondere

Routen der Industriekultur finden Sie

unter: industriekultur-in-sachsen.de

In Kürze

Einreise in die USA

soll teurer werden

Die elektronische Einreisegenehmigung

ESTA soll künftig

21 anstatt wie bisher 14 US-

Dollar kosten, das vermeldet

der Branchendienst „Reise vor9“.

Ab wann der neue Tarif gelten

wird, stehe jedoch noch nicht

genau fest. Die Genehmigung

ist für die Einreise per Flugzeug

oder Schiff erforderlich. Infos:

de.usembassy.gov/de/visa/esta

Mautfrei durch

Österreich

Gute Nachricht

für Urlauber: Fünf

Autobahnabschnitte

sind im Alpenland

ab sofort mautfrei: der

Grenzübergang Walserberg bis

Salzburg-Nord (A 1), Hörbranz

bis Hohenems (A 14), Kiefersfelden

bis Kufstein-Süd (A 12)

sowie zwei weitere Abschnitte

um Linz. Eine Vignette benötigt

man dort nicht mehr.

THAILAND

Elefanten in Sicht!

Im exklusiven Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort

können Gäste jetzt in transparenten Wohnkugeln übernachten.

Die klimatisierten „Jungle Bubbles“ stehen auf Holzdecks mitten

im Dschungel und verfügen über ein separates Badezimmer

mit Dusche. Das mehrfach ausgezeichnete Elefanten-Camp im

Dreiländereck zwischen Thailand, Myanmar und Laos setzt sich

seit Jahren für den Schutz der Dickhäuter ein.

ADAC

reisen.de

Weitere Infos zu Thailand unter adacreisen.de/thailand

2/2020 ADAC URLAUB 9


Panorama Meldungen

Die ganze Welt des ADAC

ADACREISEN.DE/NEWSLETTER

adacreisen.de Newsletter

Finden Sie mit dem kostenlosen

adacreisen.de Newsletter

ganz bequem Ihre günstige

Traumreise. Inspiration, Tipps

sowie aktuelle Angebote auf

einen Blick helfen Ihnen bei

der Suche nach dem passenden

Urlaub. Viel Spaß beim Stöbern!

Infos unter: adacreisen.de/newsletter

LITERATUR

Gut informiert in den

Urlaub starten

Holen Sie sich die beliebten

ADAC Toursets mit Karten und

Urlaubsführern und kommen

Sie mit dem ADAC Routenplaner

schnell und sicher ans

Ziel. Gratis und exklusiv für

ADAC Mitglieder – auch als

kostenfreie App erhältlich.

Weitere Informationen unter:

adac.de/tourset

TOURMAIL

Die ADAC Tourmail

Ob Tipps zu Sehenswürdigkeiten

oder geänderte

Verkehrsregeln: Lassen Sie

sich kostenlos über das

Neueste aus Ihrer Urlaubsregion

per E-Mail informieren.

Bestellung unter: adac.de/tourmail

DIE NEUE MOTORWELT

Mobilität weiter gedacht

847

von weltweit ca. 7000 Sprachen

sind allein im pazifischen Inselstaat

Papua-Neuguinea beheimatet.

ADAC AUSLANDSKRANKENSCHUTZ

Gut versichert auf Reisen

Über fünf Millionen Menschen

vertrauen im Urlaub dem ADAC

Auslandskrankenschutz. Jetzt ist

die Reiseversicherung, die unter

anderem die Kosten für medizinische

Behandlungen im Ausland oder den

Krankenrücktransport übernimmt,

noch besser geworden. So gilt der

Versicherungsschutz nun die ersten

63 Tage jedes Auslandsaufenthaltes,

im Familientarif sind Kinder bis zum

Die Mobilität verändert sich. Und auch die ADAC Motorwelt

erfindet sich neu. Das Clubmagazin erscheint künftig saisonal,

vier Mal im Jahr. Hochwertig, bildstark und großformatig. Die

neue ADAC Motorwelt bietet auf 100 Seiten Information,

Inspiration, exklusive Reiseangebote und Service. Großzügige

Reportagen, auch aus den verschiedenen Regionen, Terminplaner,

Kolumnen und Test, sowie Interviews mit Prominenten

tragen zur neuen Themenvielfalt des Magazins bei.

Die Motorwelt Premium ab 5. März 2020 bei Edeka,

Netto und dem ADAC in Ihrer Nähe

Aktuelle Infos: adac.de/motorwelt

Alter von 23 Jahren mitversichert,

und es gibt drei verschiedene Altersstufen.

Wie bisher sind drei verschiedene

Tarife wählbar: Basis, Exklusiv

und Premium. Bereits im Basistarif

wird z. B. die Unterbringung einer

Begleitperson im Krankenhauszimmer

bezahlt. Den ADAC Auslandskrankenschutz

gibt es ab 13,90 €.

Weitere Infos unter:

adac.de/auslandskrankenschutz

ADAC

Magazin

im neuen

Gewand

„Das Besondere

erleben und

genießen“ verspricht

das neue

Reisemagazin

mit mehr als 200

Reisetipps, einem

über 50-seitigen

Schwerpunkt zu

Italiens Seen,

Rügen, Gent und

Tahiti. 8,95 €,

beim ADAC in

Ihrer Nähe und

im Zeitschriftenhandel.

10 ADAC URLAUB 2/2020


» Ab Hamburg » Bis Bremerhaven

Traumurlaub aus bester Hand – ein exklusives Angebot von ADAC Reisen.

Weltreise – in 128 Tagen

rund um die Welt!

Entdecken Sie mit MS ASTOR vier Kontinente, unzählige Länder

und kulturelle Schätze.

Ihre Reise:

• Von Hamburg aus geht es über Portugal und die Azoren

durch den Atlantik zu den Steeldrum-Rhythmen der Karibik.

• Dann wartet Kuba mit seinen mitreißenden Salsa-Klängen.

• Durch den Panamakanal geht es in die Weiten des Pazifiks

zur traumhaften Inselwelt Französisch-Polynesiens.

• Es folgen Neuseeland und Australien mit faszinierenden

Landschaften, einer einzigartigen Tierwelt und einem der

größten Naturschätze der Erde: dem Great Barrier Reef.

• Anschließend lockt Indonesien mit mächtigen Vulkanen

und der Schönheit von Bali und Java.

• Weiter geht es ins vielfältige Vietnam – von der Halong-

Bucht bis zum Mekong-Delta.

• Singapur, Malaysia und Thailand sind die nächsten Ziele,

gefolgt von Indien und dem Oman.

• Weiter nach Safaga zu den Korallenwelten des Roten

Meeres und nach Aqaba und in die Felsenstadt Petra.

• Durch den Suezkanal geht es zurück nach Europa.

• Nach Stippvisiten in Spanien, Portugal und Frankreich

nimmt MS ASTOR Kurs auf Bremerhaven.

Ihr Schiff:

Erlebnis, Spaß und Entspannung auf 7 Decks für maximal

570 Gäste: 2 Pools, Sauna, Wellness- und Beautycenter,

Fitnesscenter, Bordboutique, Restaurants, Bars und mehr.

Premierenangebot:

ab 14.999,– € p. P.

Inklusivleistungen:

• 127 Nächte auf MS ASTOR (Bordsprache Deutsch) in der

gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension

• Anreise nach Hamburg und Heimreise von Bremerhaven

mit der DB in der 2. Klasse

• Vielseitiges Kurs-, Lektorats- und Sportangebot an Bord

• Betreuung durch das Reiseleiter-Team der Astor

Weitere Details auf adacreisen.de/traumurlaub

Reisetermin/Preise p. P. in €

8.12.20 - 14. 4.21 127 Nächte

2-Bett Glück innen 14.999,–

2-Bett Glück außen 18.999,–

2-Bett innen 16.999,–

2-Bett außen ab 22.999,–

Suite innen 26.999,–

Suite außen ab 35.999,–

Ihre Extras inklusive:

• Sparpreise in allen Kategorien (limitiertes Angebot)

• An- und Abreise mit der DB in der 2. Klasse

• Bordguthaben von 600,– € pro Person

Beratung + Buchung:

ADAC Reisebüro adacreisen.de/traumurlaub 069 153 22 55 24 *

Hinweise: Reiseveranstalter ist die DER Touristik Deutschland GmbH, Emil-von-Behring-Straße 6, 60424 Frankfurt. Es gelten die Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen der

DER Touristik Deutschland GmbH. * Mo. - Sa.: 9 - 19 Uhr; So. + Feiertag: 10 - 18.30 Uhr Impressum: ADAC e.V., Hansastraße 19, 80686 München

ADAC Reisen


Panorama Meldungen

Motorrad-Spezial

Tipps für den Start in den

Motorrad-Urlaub

Wer einen Motorrad-Urlaub

plant, sollte einiges beachten:

1. Führen Sie vor der Reise

einen Motorrad-Kurzcheck

durch und überprüfen Sie die

„drei großen B“: Beleuchtung,

Bereifung und Bremsen.

2. Bekleidung so wählen, dass

sowohl die Sicherheit als auch

die Wetterfestigkeit gewährleistet

ist. Zusätzliche Kleidung zum

Wechseln einpacken.

3. Die optimale Länge für eine

Tagesstrecke bestimmen und

dabei die körperliche Belastung

nicht unterschätzen.

Genügend Pausen einplanen

und diese zur aktiven Erholung

nutzen.

4. Vorab über das Verkehrsrecht

des Urlaubslandes informieren:

Gibt es z. B. Tempolimits,

fallen Mautgebühren an?

5. Gepäck nur in Gepäcksystemen

für Motorräder verstauen.

Dabei auf die Gewichtsverteilung

achten (links und rechts,

vorne und hinten, schwere

Dinge möglichst tief lagern).

6. Bei Gruppenreisen: im

Konvoi versetzt fahren, genug

Abstand halten. Vorab das

Verhalten bei Trennung klären.

7. Optimal: Ein ADAC Motorrad-Fahrsicherheitstraining

verbessert die Fahrtechnik und

das Gespür für die Maschine.

Weitere Infos unter

adac.de/motorrad-urlaub

JUBILÄUM

40 Jahre ADAC Musikreisen

Ob Dresdner Semperoper oder die

„Met“ in New York – ein Konzertbesuch

in einem der weltberühmten

Opernhäuser ist ein einmaliges Erlebnis.

Seit 40 Jahren organisiert „ADAC

Musikreisen“ maßgeschneiderte Kulturreisen,

vom Wochenendtrip nach

Dresden oder Mailand bis hin zur

Musikkreuzfahrt auf der Donau oder

der exklusiven Transatlantiktour mit

Beratung und Buchung in Ihrem

ADAC Reisebüro oder unter:

adacreisen.de/adac-mitgliederreisen

der „Queen Mary 2“ von New York

nach Hamburg. Buchbar sind die

Angebote z. B. als geführte Gruppenreise

inkl. Programm mit kulinarischen

Highlights, Kunstausstellungen

etc. sowie als individuelles Hotel- und

Kartenarrangement. Infos im ADAC

Reisebüro oder Tel. 069 66 07 83 10.

Weitere Infos unter

adac-musikreisen.de

KREUZFAHRT

Hissen Sie

die Segel!

IRLAND

Zum Feiern

auf die

grüne Insel

Dass die Iren gut

feiern können,

erlebt man in

jedem Pub von

Dublin bis Galway.

Besonders

turbulent geht es

traditionell vor

dem St. Patrick’s

Day zu, dem

Nationalfeiertag

der Iren. Das fünftägige

Festival

mit Musik und

Straßenumzügen

findet vom 13.

bis 17. März statt.

Infos unter:

ireland.com/de-de

Kreuzfahrt-Liebhaber, die das Besondere

suchen, können sich auf die neuen Routen

der Reederei Star Clippers freuen. So sticht

der elegante Fünfmaster „Royal Clipper“ 2021

zur Segelregatta Les Voiles de St. Tropez und

zu einer viertägigen Schnupper-Kreuzfahrt ab

und bis Venedig in See. Die Lagunenstadt ist

im Sommer 2021 auch Starthafen für Törns

entlang der Küsten Kroatiens und Montenegros.

Tipp für Kurzentschlossene: die ADAC

Mitgliederreise „Karibik unter Segeln“ mit

dem Viermaster „Star Flyer“ führt u. a. nach

Antigua und Guadeloupe (21. – 29. März 2020).

FOTOS: ADAC E.V. (6), VIKTORIYA DERGUNOVA/ISTOCKPHOTO, VIEW PICTURES/GETTY IMAGES, JOJOO64/ISTOCKPHOTO, ANANTARA GOLDEN TRIANGLE ELEPHANT CAMP & RESORT, ALHAMBRA01/ISTOCKPHOTO,

VLADWEL/ISTOCKPHOTO, CLASSEN RAFAEL/EYEEM, LUCIE KASPAROVA/ISTOCKPHOTO, FORREST9/ISTOCKPHOTO, STAR CLIPPERS KREUZFAHRTEN, NEW YORK EDGE, FORREST9/ISTOCKPHOTO

12 ADAC URLAUB 2/2020


Meldungen Panorama

NEW YORK

Schöne Aussichten

Spektakuläre Panoramablicke über den Hudson River und

die Wolkenkratzer Manhattans verspricht New Yorks neue

Aussichtsplattform „Edge“. Die Außenterrasse befindet

sich auf der 100. Etage des „30 Hudson Yards“-Gebäudes

im neuen Geschäftsviertel Hudson Yards und verfügt über

einen Glasboden und Glaswände. Zum Anstoßen gibt es

ein Gläschen Champagner aus der angeschlossenen Bar.

Die Eröffnung ist für den 11. März 2020 geplant. Infos und

Tickets (Erwachsene ab ca. 32 €): edgenyc.com

ADAC

reisen.de

GRIECHENLAND

Neuer Robinson

Club

auf Kreta

Am 30. Mai

eröffnet der neue

Robinson Club

Ierapetra direkt

an der Südküste

Kretas mit Strand

und Steilküsten.

In dem „For all“-

Club sind sowohl

Paare, Alleinreisende

als auch

Familien mit Kindern

willkommen.

Weitere Infos

auch ab S. 50.

Weitere Infos zu New York unter

adacreisen.de/staedtereise-new-york


Inspiration Malaysia

Badeurlaub? Dschungelabenteuer? Oder lieber Kultur und Kulinarik?

In Malaysia muss sich niemand entscheiden, denn das südostasiatische

Land ist so vielfältig, dass sich alles auf einer Reise erleben lässt

TEXT Françoise Hauser

14 ADAC URLAUB 2/2020


Malaysia Inspiration

Kontraste

Links: Die 452 Meter

hohen Petronas-

Zwillingstürme sind

das Wahrzeichen der

Millionenmetropole

Kuala Lumpur.

Rechts: üppiger

Dschungel auf der

Insel Borneo

Im Tropen-

Paradies

2/2020 ADAC URLAUB 15


Sattes Grün, so weit das

Auge reicht, umgeben

von einem goldenen

Rand makelloser Tropenstrände:

So präsentiert

sich Malaysia schon beim Anflug

auf die Hauptstadt Kuala Lumpur

– wenn die Wolken mitspielen. Und

der erste Eindruck täuscht nicht, in

puncto Natur hat das Land sagenhaft

viel zu bieten: Über 3,8 Millionen

Hektar Dschungel, fast 5000 Kilometer

Küste und jede Menge Nationalparks,

in denen von Tigern bis zu

Orang-Utans und Nasenaffen all die

Tiere leben, die wir Europäer nur aus

dem Zoo oder der Tierdokumentation

im Fernsehen kennen.

Boomstaat Malaysia

Malaysia nur auf seine Natur zu

reduzieren wäre jedoch eine sträfliche

Untertreibung. Die Fakten:

Der südostasiatische Staat ist etwas

kleiner als Deutschland und verteilt

sich auf die malaiische Halbinsel

(West-Malaysia) südlich von Thailand

und Ost-Malaysia mit den Provinzen

Sabah und Sarawak auf der Insel Borneo.

Seit Jahren gehört das Land zu

den „kleinen Tigern“, den Schwellenstaaten,

die mit rasanter Entwicklung

auf sich aufmerksam machen.

Wirtschaftlich steht Malaysia gleich

nach dem Stadtstaat Singapur und

dem Sultanat Brunei an dritter Stelle

Tempel & Märkte

Die Batu-Höhlen

mit der imposanten

Statue der Hindu-

Gottheit Murugan

(oben und links)

gehören ebenso

zu Kuala Lumpurs

Attraktionen wie

die Garküchen in

Chinatown (rechts)

in Südostasien. Der wirtschaftliche

Erfolg bleibt auch Besuchern nicht

verborgen. Bei meiner Ankunft in

der Hauptstadt Kuala Lumpur, dem

klassischen Tor nach Malaysia, staune

ich über gewagte Wolkenkratzer wie

die Petronas Towers. Sie gehören mit

452 Metern zu den höchsten Türmen

der Welt und ragen im Norden des

Zentrums so weit in den Himmel,

dass man beim Spaziergang stets den

Kopf in den Nacken legt. Drumherum

16 ADAC URLAUB 2/2020


Malaysia Inspiration

Experten-Tipp

Helen Kremer aus dem ADAC Reisebüro in Fulda über

Trauminseln, Teeplantagen und einen besonderen Nervenkitzel

Malaysia verzaubert mit herrlichen Sandstränden und türkisblauem

Meer und ist dabei weitaus weniger besucht als z. B. Thailand. Das

Land eignet sich auch prima für den Familienurlaub am Strand.

Meine Empfehlung: die traumhaften Perhentian-Inseln vor der

Ostküste der Malaiischen Halbinsel. Vom Festland aus kommt

man ab Kuala Besut per Boot auf dieses Tropenparadies. Auch

Langkawi ist ein Traum. Tipp: die schwindelerregende Sky Bridge

– Nervenkitzel pur über dem Dach des Regenwaldes. Ein Ausflug

zu den Tee- und Erdbeerplantagen in den malerischen Cameron

Highlands lohnt sich ebenfalls. Unterkünfte gibt es

in Tanah Rata. In den Bergen wird es übrigens auch

mal empfindlich kühl.

ADAC Reiseinfos zu Malaysia:

adac.de/malaysia

leistet sich Kuala Lumpur (von den

Malaysiern meist nur KL genannt)

eine neue, futuristische Stadt. Doch

KL kann auch anders: Mit der fahrerlosen

Tram geht es ins historische

Zentrum, eine Distanz von wenigen

Kilometern und fast 200 Jahren.

Ein Schmelztiegel der Kulturen

Im alten Kolonialviertel lebt das britische

Empire noch immer, gleich

nebenan lockt Chinatown mit seinen

unzähligen Marktständen und

Imbissen. Auffallend ist: Inderinnen,

im Sari und mit opulentem Goldschmuck,

schlendern hier genauso

durch die Gassen wie Chinesinnen im

Minirock und Malaien im traditionellen

Sarong. Malaysia ist eine bunte

Mischung aus über 50 Ethnien, unter

denen die Malaien nicht einmal zwei

Drittel ausmachen. Die Erklärung

liefert ein Blick in die Geschichte des

Landes: Bereits vor Hunderten von

Jahren segelten chinesische Kaufleute

mit dem Monsun zur Malaiischen

Halbinsel – und gründeten

dort nicht selten auch eine Familie.

Im 19. Jahrhundert eroberte die British

East India Company nach und

nach das heutige West-Malaysia

App

Strandparadies

Auch Badeurlauber

kommen

an den Küsten

Malaysias voll auf

ihre Kosten, wie

dieser Strand auf

der Insel Pulau

Tioman beweist

und holte Abertausende chinesischer

Arbeitskräfte für die Zinn-

Minen sowie indische Plantagenarbeiter

ins Land. 1868

wurde die Region schließlich

Teil der britischen Kronkolonien,

erst 1957 erlangte

sie wieder die Unabhängigkeit.

Für den Besucher hat dieser faszinierende

Schmelztiegel der

Kulturen viele Vorteile: Wo sonst lassen

sich islamische Moscheen, christliche

Kirchen, daoistische, buddhistische

und indische Tempel an einem

Nachmittag erleben? Ein Muss: die

Batu Caves vor den Toren der Stadt.

Das beeindruckende Höhlensystem

beherbergt mehrere Hindu-Tempel,

am Zugang bestaunt man die goldene,

über 42 Meter hohe Statue des

Gottes Murugan.

Auch kulinarisch macht sich die

Vielfalt bemerkbar. Spätestens wenn

am Abend Kuala Lumpurs größter

Nachtmarkt in der Alor Street öffnet,

verwandelt sich die Hauptstadt

in eine Mega-Grillparty. Inmitten der

modernen Bauten wird in unzähligen

Garküchen gebrutzelt und gedämpft,

duften indische Currys und chinesische

Meeresfrüchte, scharfe Spießchen

und malaiischer Kokosreis, süße

Desserts und tropisches Obst. Hier

Delikatesse

Die Durian-Frucht kann bis zu

vier Kilo wiegen – ihr übler

Geruch trübt jedoch den Genuss

und da ist auch mal eine Mutprobe

dabei: Die Durian zum Beispiel, nicht

zu Unrecht als „Stinkfrucht“ bekannt,

deren Fruchtfleisch überraschend gut

schmeckt, wenn man sich nicht vom

muffigen Geruch abhalten lässt. Nur

mit Alkohol darf man sie nicht kombinieren,

rät der Obstverkäufer, der

seine Früchte grundsätzlich im Freien

anbieten muss.

Wie international die Geschichte

des Landes ist, zeigt sich an der international

geprägten und weltoffenen

Westküste der malaiischen Halbinsel

auch in Malakka. Die Portugiesen ließen

sich hier im 16. Jahrhundert nieder,

1641 eroberten die Niederlande


Inspiration Malaysia

die Stadt, gefolgt von den Briten.

Der Spaziergang durch die Altstadt

ist heute eine Reise durch alle Stilrichtungen

und Kulturen. Eine entspannte

Reise wohl gemerkt: Gefühlt

alle zehn Meter wartet ein schattiges

Kaffee, eine heimelige Terrasse mit

panasiatischer Speisekarte, eine lauschige

Ecke am Fluss.

Die bunte Mischung in Perfektion

findet sich auf Penang direkt vor der

Westküste. In der Insel-Hauptstadt

George Town ist man besonders

stolz auf die Street of Harmony, in

der gleich zehn Gotteshäuser verschiedenster

Religionen nur wenige

Meter auseinanderliegen. Ein echter

Geheimtipp sind in beiden Städten

übrigens die Restaurants der Peranakan:

Die auch als „Straits Chinese“

bekannte Kultur ging aus chinesischmalaiischen

Ehen hervor, die über die

LANGKAWI

Luxus trifft

Nachhaltigkeit

Im äußersten Nordwesten der Insel

Langkawi liegt das Resort The Datai

Langkawi hoch über einer bezaubernden

Bucht am Indischen Ozean. Der

Strand gehört laut „National Geographic“

zu den zehn schönsten der Welt.

Der besondere Schatz liegt aber auch

in der Art und Weise, wie das 5-Sterne-

Resort hochwertiges Wohnen mit Nachhaltigkeit

verbindet. Als das Resort 1993

vom berühmten Hotelarchitekten Kerry

Hill ersonnen wurde, lag es ihm besonders

am Herzen, die Natur durch den

Bau nicht zu beeinträchtigen. Mitten im

Dschungel kann man nun in Rainforest-

Villen nächtigen, die allesamt im malaysischen

Design gehalten sind. Neben

seinem paradiesischen Strand, dem Spa

und vier kulinarisch herausragenden

Restaurants beeindruckt das Resort mit

seinen Nature Walks, die über die Natur

und die Tiere des Dschungels am Äquator

informieren. Info: thedatai.com

Jahrhunderte einen ganz eigenen

Lebensstil entwickelten; üppig verzierte

Häuser, opulente Kleidung und

die einmalig raffinierten Gerichte, die

die Gewürze und Zutaten Malaysias

und Chinas kombinieren.

Traumstrände und Clownfische

Bei aller Kultur, spätestens nach der

dritten Station einer Rundreise zieht

es die meisten Besucher Malaysias an

den Strand – zu Recht! Die Auswahl

ist riesig, bei 5000 Kilometern Küste

und fast tausend Inseln. Schneeweißer

Sand, türkisblaues Wasser,

Palmen, Korallenriffe und Tauchund

Schnorchelreviere, die zu den

schönsten der Welt gehören: Diese

Beschreibung trifft eigentlich immer

zu, egal, ob es sich um die eher internationale

Insel Langkawi oder das

ursprüngliche Pulau Tioman handelt.

Farbenfroh

Der Echte

Clownfisch gehört

zur bunten

Unterwasserwelt

Malaysias

Dschungel-Oase

Das Resort The

Datai Langkawi

liegt eingebettet

in eine üppig

grüne Landschaft

Ob die Reise dabei an die West- oder

Ostküste geht, ist nur eine Frage der

Jahreszeit. Farbenprächtige Rotfeuerfische

und Clownfische schwimmen

dem Touristen beim Schnorcheln

überall vor die Tauchermaske, ebenso

bunte Papagei- und Schmetterlingsfische.

Kein Wunder, dass Touristen

in den Resorts heimlich gerne das

Brot am Frühstücksbuffet mitgehen

lassen: Wer einmal unter Wasser die

bunten Fischschwärme gefüttert hat,

mag gar nicht mehr auftauchen.

Im ältesten Urwald der Welt

Abtauchen kann man auch in den

wilden Urwäldern des Landes. 130

Millionen Jahre sind „ordentlich

Holz“ und im Taman-Negara-Nationalpark

nördlich von Kuala Lumpur

sprichwörtlich zu nehmen. Das

Gebiet, das fast doppelt so groß ist wie

das Saarland, beherbergt das älteste

Waldgebiet der Erde. Und eines der

artenreichsten: Über 1000 verschiedene

Schmetterlingsarten wurden

hier gezählt. Und obwohl der tropische

Regenwald bestens erschlossen

ist, gehört er zu den wenigen Orten

auf der Welt, an denen man wilden

Tigern, Leoparden oder Nashörnern

begegnen könnte. Hunderte Kilometer

Wege durchziehen das bergige

Areal. Leicht ist der Aufstieg bei

90 Prozent Luftfeuchtigkeit und

35 Grad im Schatten nicht immer,

doch der ausdauernde Wanderer wird

mit betörenden Ausblicken belohnt:

Bis zum Horizont zieht sich das dichte

Grün, geradezu ohrenbetäubend das

Zirpen der Grillen. Wirklich still wird

es im Taman Negara nie. Selbst nachts

tröten, zwitschern und brüllen Vögel,

Affen und allerlei Getier um die Wette

und kreischen ihre Reviermarkierungen

in die völlige Dunkelheit. Wird

es zwischendurch einmal auffallend

18 ADAC URLAUB 2/2020


GOLFEN IM PARADIES

Abschlag unter Krokodilen

„Mehr Schwung, kürzer fassen!“ – letzte Instruktionen des Golflehrers, dann ein Plopp und der

Ball fliegt in hohem Bogen über den Teich und scheucht einige Kormorane auf. Links glitzert

die Lagune in der Sonne, hinter dem Hügel rauscht die Brandung, zwei Krokodile sonnen sich

auf einer Sandbank im Fluss. Eine Szenerie wie eine fantasievolle Fototapete. Aber, und das ist

das Unschlagbare: Dieses Bild ist real und jeden Morgen auf dem Golfplatz des Dalit Bay Golf

& Country Clubs in Sabah zu erleben. Manchmal schauen sogar ein paar Affen den Menschen

beim Golfen zu und mitunter stelzen auch riesige Warane über den Platz. Die Bälle, die im Gestrüpp

verschwinden, so der Tipp des Lehrers, bleiben immer liegen: „Wer weiß was da drinnen

so kreucht und fleucht“. Eine Empfehlung, die übrigens generell auf malaysischen Golfplätzen

gilt. Preislich sind sie übrigens allesamt erschwinglich. Kleiner Wermutstropfen: Wer in Malaysia

golft, hat die schönsten Plätze der Welt schon gesehen. Da ist es mitunter gar nicht mehr

so einfach, sich für die Anlagen daheim zu begeistern. Info: dalitbaygolf.com.my

Angebote

ruhig, ist das nicht weniger aufregend.

Warum hört man jetzt nichts mehr?

Lauert jetzt der Tiger im Busch?

Noch ursprünglicher habe ich die

beiden Ost-Provinzen Sabah und

Sarawak auf Borneo erlebt, wo Besucher

einen Einblick in eine faszinierende

Welt erhalten. Borneo ist das

Reich der Iban, der Kadazan-Dusun

und vieler anderer Ethnien, die hier

Waldbewohner

Orang-Utans

– malaiisch von

Orang (Mensch)

und Utan (Wald) –

leben nur noch

auf Borneo und

Sumatra in freier

Wildbahn

oft noch gemeinsam in Langhäusern

leben – wenn auch mit Satelliten-TV

und Handy. Viele von ihnen trugen

noch bis in die 1950er-Jahre die

Bezeichnung „Kopfjäger“ und führen

auch heute noch gerne die Totenköpfe

ihrer früheren Opfer vor – freilich

nur als schreckhafte Attraktion für

Touristen. Auf abenteuerlichen Trekkingpfaden

durch den Gunung-Mulu-

Nationalpark lässt sich zum Beispiel

die Deer Cave entdecken, eine der

größte Höhlen der Welt. Sogar regelrechte

weiße Flecken gibt es noch tief

im Dschungel von Sabah, etwa die

Danum Valley Conservation Area.

Rund 1300 Pflanzenarten soll es hier

geben, dazu über 300 Vogelarten und

seltene Tiere wie Nebelparder, Zwergelefanten

und Orang-Utans. Selbst

Biologen vor Ort wissen nicht genau,

was in dem Reservat noch so alles

kreucht und fleucht: Erst vor wenigen

Jahren lief ihnen eine unbekannte

Großkatze in die Fotofalle. Malaysia

hält so einige Überraschungen und

Entdeckungen bereit.

Höhepunkte

Malaysia mit Borneo

Entdecken Sie das faszinierende südostasiatische

Land, in dem unterschiedlichste

Kulturen zu Hause sind, auf einer Rundreise.

Auf dieser außergewöhnlichen Gruppenreise

erleben Sie Malaysia in all seinen Facetten.

Streifen Sie in der modernen Hauptstadt Kuala

Lumpur über die lebhaften Märkte von Chinatown,

bestaunen Sie die imposanten Petronas

Towers und den berühmten Hindu-Tempel in

den Batu-Höhlen. Auf Ihrer weiteren Reise geht

es in die UNESCO-Weltkulturerbestadt Malakka

sowie nach Penang, wo Sie u. a. ein chinesisches

Wasserdorf besuchen und das historische

George Town besichtigen. Nach einem Abstecher

in die malerischen Cameron Highlands,

wo der Besuch einer Teeplantage und einer

Schmetterlingsfarm auf dem Programm stehen,

fliegen Sie auf die Insel Borneo. Entdecken Sie

dort die bezaubernde Küstenlandschaft des

Bako-Nationalparks und die ursprünglichen

Urwälder und heißen Quellen im Kinabalu-

Nationalpark am Fuße des über 4000 Meter

hohen Mount Kinabalu. Unvergessliche Erlebnisse

erwarten Sie außerdem im Semenggoh

Wildlife Rehabilitation Center, einem Schutzpark

für Orang-Utans, sowie bei einem Besuch

eines Dorfes der Bidayuh, einem der vielen

Eingeborenenstämme Malaysias.

ab 3134 € p. P. / 14 Tage inkl. Übernachtung,

Eintrittsgelder und vielen Mahlzeiten lt.

Programm / deutschsprechende Reiseleitung /

Eigenanreise

Veranstalter: MEIERS WELTREISEN · Eine Marke der DER

Touristik Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

Weitere Informationen unter:

adacreisen.de/malaysia

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 57.

Vermittler: siehe Impressum Seite 57


Inspiration Malaysia

Malaysia – alles Wichtige auf einen Blick

Expertin Helen Kremer vom ADAC Reisebüro in Fulda

Anreise

Zahlreiche Airlines fliegen Kuala Lumpur

mit Zwischenstopp an, darunter Singapore

Airlines, Qatar Airways, Etihad,

Emirates, Turkish Airlines und viele andere.

Mit Qatar Airways geht es zudem

via Doha und Penang direkt auf die Urlaubsinsel

Langkawi. Die Flugzeit beträgt

rund 14 Stunden, die Zeitverschiebung

plus sieben Stunden, während der europäischen

Sommerzeit plus sechs Stunden.

Einreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen

einen Reisepass, der sechs Monate über

die Reise hinaus gültig sein sowie freie

Seiten enthalten muss. Bei der Einreise

kann die Vorlage des Rück- oder Weiterreisetickets

und ein Nachweis der Unterkunft

verlangt werden. Für die Provinzen

Sabah und Sarawak ist ein separates Visum

erforderlich, das aber bei der Einreise

unkompliziert erteilt wird. Achten Sie darauf,

dass tatsächlich ein entsprechender

Stempel im Pass angebracht wird.

Klima & Reisezeit

Entdecken

Der Marco Polo

Reiseführer

„Malaysia“ mit

Insider-Tipps,

übersichtlichem

Reiseatlas und

herausnehmbarer

Faltkarte. 12,99 €

Weitere

Infos:

bit.ly/rf2-malaysia

unterschiedliches Klima: In Sarawak und

dem südlichen Sabah regnet es vor allem

von November bis Februar, im nordöstlichen

Sabah zeichnet sich der Oktober

durch heftige Regenfälle aus. Von Juni bis

November ist das Wetter sonst oft wechselhaft,

ab Dezember bis Mai meist trocken.

Geld

Die malaysische Währung ist der Ringgit

(RM). Ein Euro entspricht derzeit zirka vier

Ringgit. Mit den üblichen Kreditkarten

kommt man in den Restaurants und Hotels

der Großstädte gut zurecht, auf dem Land

ist jedoch Bargeld die bessere Alternative.

An Geldautomaten, die das Cirrus- oder

Maestro-Zeichen tragen, kann man mit der

EC-Karte Geld abheben.

Verständigung

Malaiisch ist die offizielle Staatssprache,

in Beruf und Bildung spielt Englisch jedoch

eine große Rolle. Reisende kommen

daher nahezu überall auch mit Englisch

gut durch, vor allem in touristischen Regionen.

Sprachlich gehört Malaysia daher

zu den bequemen Reisezielen Asiens.

Sicherheit

Malaysia ist prinzipiell ein sicheres Reiseland.

Das Auswärtige Amt rät derzeit jedoch

von Reisen in den Osten des Bundesstaats

Sabah und auf die angrenzenden

Inseln ab. Infos: auswaertiges-amt.de (unter

„Sicher Reisen“).

Gesundheit

Die Gesundheitsversorgung ist in den

Städten sehr gut, auf dem Lande zumindest

ausreichend. Eine Reisekrankenversicherung

ist in jedem Fall empfehlenswert,

ebenso die in Europa üblichen Impfungen

sowie eine Hepatitis-A-Immunisierung.

Leitungswasser sollte man in Malaysia

nicht trinken. Die meisten Regionen sind

zwar mittlerweile malariafrei, für Dschungeltouren

wird derzeit aber die Mitnahme

eines Stand-by-Medikaments empfohlen.

In jedem Fall spielt Mückenschutz eine

große Rolle, denn auch das Dengue-

Fieber wird von Moskitos übertragen. Die

Einfuhr von Beruhigungsmitteln und starken

Schmerzmitteln ist problematisch.

Erkundigen Sie sich vorher unbedingt bei

der Botschaft.

Malaysia liegt nah am Äquator, die Temperaturen

liegen daher rund ums Jahr

tagsüber zwischen 30 und 35 Grad, nachts

wird es nicht kälter als 20 Grad, außer im

Gebirge. Auch in den trockeneren Perioden

ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Ob es

regnet oder nicht, bestimmt der Monsun.

Er bringt an der Ostküste von März bis

Oktober trockenes Wetter, von November

bis Februar gibt es viel Regen. Die Inseln

vor der Ostküste sind dann nicht immer

per Schiff zu erreichen, viele Resorts sind

in dieser Zeit geschlossen. An der Westküste

fällt der Monsun weniger stark aus.

Trocken ist es von Dezember bis Februar,

aber auch der Rest des Jahres eignet sich

gut für eine Reise. Wenn es regnet, dann

meist stark, aber nur kurz. Die beiden

Borneo-Provinzen haben ebenfalls ein sehr

Am Wasser

gebaut

Viele Ureinwohner

Malaysias

waren einst

Seenomaden

und leben noch

heute, wie hier

die Bajau, in

Stelzenhäusern

in den Küstengewässern

20 ADAC URLAUB 2/2020


Malaysia Inspiration

Anreise, Sehenswürdigkeiten, Gesundheit & mehr

FOTOS: RAT0007/ISTOCKPHOTO, CAVAN IMAGES/LOOKPHOTOS, OJOGABONITOO/ISTOCKPHOTO, MATTEO COLOMBO/GETTY IMAGES, MMEEE/ISTOCKPHOTO, ADAC E.V., CHENGYUZHENG/ISTOCKPHOTO,

DIDIER MARTI/GETTY IMAGES, DENNIS BURNS/ISTOCKPHOTO, LANGKAWI, DALIT BAY GOLF & COUNTRY CLUB, UNDEFINED UNDEFINED/ISTOCKPHOTO, CN0RA/ISTOCKPHOTO

KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE

Unterwegs

Malaysia besitzt sechs Flughäfen in Kuala

Lumpur, Penang, Langkawi und Johor

Bahru. Bequeme und technisch einwandfreie

Überlandbusse verbinden praktisch

alle Städte des Landes. Nach Borneo geht

es von West-Malaysia per Flugzeug.

Essen & Trinken

So viele Ethnien, so viele Küchen: Malaysia

ist ein wahres Feinschmeckerparadies.

Von der malaiischen Küche bis zu

den chinesischen Regionalküchen und

indischen Spezialitäten gibt es in Malaysia

ein breites Angebot. Für weniger

aufgeschlossene Gaumen bieten die Resorts

auch westliche Küche an.

Shopping

Lokale Handwerkswaren und üppige

Stoffe sind ein beliebtes Mitbringsel von

den lokalen Märkten. In den Shopping-

Centern der Großstädte findet man interessante

Mode zu kleinen Preisen.

Übernachtung

Nirgendwo sonst in Asien sind luxuriöse

Vier- und Fünf-Sterne-Hotels und -Resorts

so günstig wie in Malaysia. Einfache Unterkünfte

gibt es natürlich auch. Empfehlenswert

sind zudem die vielen Boutique-

Hotels, die mit persönlichem Service locken.

Denken Sie fürs Hotel an einen Stecker-

Adapter des Typs G mit drei Polen!

Hotel-Tipp: Shangri-La’s Rasa Ria Resort

& Spa. Die Fünf-Sterne-Anlage befindet

sich in bester Strandlage direkt am Dalit

Bay Golf Club (s. S. 19) auf Borneo.

Nicht versäumen

1 Kuala Lumpur: Malaysias multikulturelle

Hauptstadt begeistert mit den

Petronas Towers und den Batu-Höhlen.

2 Melaka (Malakka): Eine holländische

Langkawi

4

STRASSE

VON MALAKKA

THAILAND

MALAYSIA

VIETNAM

INDONESIEN

Alor Setar

Sungai Petani

Malaysia liegt in Südostasien nahe

am Äquator und erstreckt sich

über die Malaiische Halbinsel im

Westen und die Provinzen auf der

Insel Borneo im Osten

3

THAILAND

Bukit Mertajam

Pengkalan Hulu

Kuala Kangsar

Altstadt, eine portugiesische Festung – die

UNESCO-Welterbestadt reizt mit sehenswerter

Kolonialgeschichte.

3 Penang: Die Inselhauptstadt George

Town gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe.

Besichtigen Sie die Gotteshäuser

verschiedener Religionen.

4 Langkawi: Feinste Strände, noble

Resorts und eine bunte Unterwasserwelt

locken auf diese paradiesische Insel.

5 Perhentian-Inseln: Robinson-Crusoe-

Flair und türkises Meer zum Schnorcheln

erwarten Gäste an der Ostküste.

6 Cameron Highlands: Besichtigen Sie

in der malerischen Berglandschaft die

Tee- und Erdbeerplantagen.

Kota Bharu

Machang

Kuala Krai

Gua Musang

Marang

9 8

7

Malakka

2 Muar

Kluang

6 MALAYSIA

Cukai

Teluk Intan

Jerantut

Kuantan

Tanjung Malim

Temerloh

Kuala Lumpur

1

Muadzam Shah

Tampin

Segamat

Mersing

Batu Pahat

5

7 Taman-Negara-Nationalpark: Das

gut zugängliche Schutzgebiet beherbergt

den ältesten Regenwald der Erde.

8 Danum Valley Conservation Area:

In der ursprünglichen Dschungelregion

auf Borneo leben Orang-Utans, Nebelparder

und Zwergelefanten.

9 Sabah: Feilen Sie vor tropischer Kulisse

beim Golfen im Dalit Bay Country

Club an Ihrem Handicap.

Infos

SINGAPUR

50 km

Weitere Infos und Tipps gibt es beim

Malaysia Tourism Promotion Board unter

tourismmalaysiablog.de, malaysia.travel

2/2020 ADAC URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal

1 Altstadt & Chinatown

Stadt am Meer

Schwertwale in Sicht

Skyline Vancouver

2 Tierbeobachtung

Jedes Jahr versammeln sich die Lachse in den Gewässern

um Vancouver, um den Fraser River und andere

Flüsse zu ihren Laichgründen hinaufzuwandern – ein

Festmahl, das sich Schwertwale, Weißkopfseeadler

und andere Räuber nicht entgehen lassen. Unternehmen

Sie eine Walbeobachtungstour vor der Küste,

etwa mit Wild Whales Vancouver. Die Boote starten

direkt in der Stadt auf Granville Island (whalesvancouver.com).

Neben Orcas lassen sich auf den Fahrten

auch Buckelwale, Grauwale und Seelöwen beobachten.

Eine fantastische Region zum Beobachten von

imposanten Weißkopfseeadlern ist der Brackendale

Eagles Provincial Park, der eine gute Autostunde

nördlich von Vancouver liegt (exploresquamish.com).

Traumhafte Lage am Meer, die malerischen Coast Mountains im

Rücken, eine lebendige, multikulturelle Gesellschaft – Kanadas

drittgrößte Stadt gehört zweifellos zu den lebenswertesten Metropolen

Nordamerikas. Das Sightseeing starten Sie am besten

in der Altstadt Gastown mit seinen hübschen viktorianischen

Häusern und der berühmten Steam Clock, jener nostalgischen

Dampfuhr, die noch heute alle 15 Minuten tutet. In unmittelbarer

Nachbarschaft reizt ein Bummel durch Chinatown mit

tollen Restaurants und Bars. Hauptflaniermeile ist die Granville

Street. Und wer sich das alles von oben ansehen möchte, der

genießt den fantastischen Panoramablick vom 169 Meter hohen

Aussichtsturm Vancouver Lookout (vancouverlookout.com).

Empfohlen von Yvonne Stephan aus

dem ADAC Reisebüro in Kaiserslautern

-mal ...

Vancouver

Kanadas grüne

Pazifikmetropole gilt als

eine der schönsten Städte

des Landes. Und die Wildnis

liegt direkt vor der Tür

ADAC Reiseinfos:

adacreisen.de/vancouver

FOTOS: ALBERT NORMANDIN/TOURISM VANCOUVER, ADAC E.V., TOURISM VANCOUVER (2), MICHAEL PRICE/ISTOCKPHOTO, STEFANO POLITI MARKOVINA/AWL IMAGES, JOHAN LOLOS, HUBERT KANG/TOURISM VANCOUVER

22 ADAC URLAUB 2/2020


Fünf Mal … Inspiration

Tour ins Grüne

3 Stanley Park & mehr

Es muss in Vancouver nicht gleich die

große Tour sein, um ins Grüne zu kommen.

Auf einer Halbinsel direkt im Zentrum

liegt der wunderschöne Stanley Park, der

drittgrößte Stadtpark Nordamerikas. Das

waldreiche Areal ist von zahlreichen Radund

Wanderwegen durchzogen, beherbergt

das Vancouver Aquarium (vanaqua.org),

und es gibt sogar feine Sandstrände. Ein

tolles Fotomotiv im Park sind außerdem die

kunstvollen Totempfähle der Ureinwohner

(wer sich hierfür interessiert, sollte unbedingt

auch das Museum of Anthropology

am NW Marine Drive besuchen; moa.ubc.

ca). Eine Prise Abenteuer erwartet Sie im

Capilano Suspension Bridge Park im Norden

der Stadt. Hier spaziert man über Baumwipfelpfade

zwischen uralten Douglasien und

Riesenlebensbäumen und über eine über

70 Meter hohe Hängebrücke (capbridge.com).

5 Nationalparks

Auf in die Rockies

Türkis leuchtende Seen, endlose Wälder, Berge und tosende

Wasserfälle – für seine traumhafte Natur ist Kanada berühmt.

Und in Vancouver liegen diese Postkartenlandschaften quasi

vor der Tür. Die Stadt ist deshalb ein beliebter Startpunkt für

Camper-Reisen durch Kanada. Die große Tour führt bis in

die berühmten Nationalparks Banff und Jasper in den Rocky

Mountains von Alberta. Hier lassen sich so atemberaubende

Naturschönheiten wie der Maligne Lake (Foto) entdecken,

die Athabasca Falls oder das Columbia-Eisfeld. Aber auch die

sonnigen Weinhügel im Okanagan Valley oder der berühmte

Wintersportort Whistler sind wundervolle Etappenziele.

4 Kunst & Kulinarik

Buntes Treiben

Vancouver ist bekannt für seine lebendige Streetart- und

Craft-Beer-Szene. Die kunstvollsten Wandgemälde und

besten Brauereien finden sich im aufstrebenden Viertel

Mount Pleasant südlich des Zentrums. Wer das junge

Vancouver entdecken möchte, bucht am besten einen

geführten Stadtspaziergang. Sehr empfehlenswert: Die

„Street Art & Craft Beer Tour“ von Vancouver Toonie Tours

führt in drei Stunden durch die spannendsten Seitenstraßen

des Viertels, Bierproben und kleine Leckereien

inklusive (ca. 33 €, vancouvertoonietours.ca).

2/2020 ADAC URLAUB 23


Inspiration Sonnige Kurzreisen

Reif für die

Insel

Am Mittelmeer und auf den Kanaren lockt der Frühling mit

herrlicher Blütenpracht und angenehm milden Temperaturen.

Fünf Inseln für eine sonnige Auszeit unter blauem Himmel

24 ADAC URLAUB 2/2020


Sonnige Kurzreisen Inspiration

GRIECHENLAND

Kreta – Insel der Götter

Griechenlands größte Insel kann nicht nur Badeurlaub. Entdecken Sie die

älteste Hochkultur Europas und wandern Sie durch die Schlucht der Toten

Die Insel: Von West nach Ost erstreckt sich

Kreta auf 254 Kilometern, an der breitesten Stelle

sind es 60 Kilometer – keine andere griechische

Insel ist größer. Und auf keiner Insel ragen die

Berge höher in den Himmel: Der höchste Gipfel

des Idagebirges misst 2456 Meter.

Erleben: Schon aufgrund der Größe

der Insel empfiehlt sich ein Mietwagen.

Eindrucksvollster Besuchermagnet

ist natürlich der Palast von

Knossos bei Heraklion. Die hervorragend

erhaltenen Bauten (und auch das

nahe archäologische Museum) geben

spannende Einblicke in die minoische

Kultur Kretas. Sie wurde benannt nach

dem mythischen König Minos, Sohn

des Zeus und der Europa, und war

von 2600 bis 1450 v. Chr. die früheste

Hochkultur Europas. Naturliebhaber

wandern durch die imposante Samaria-Schlucht,

in der die Felswände

teils 600 Meter senkrecht emporragen. Es gibt

jedoch auch spannende (und weniger überlaufene)

Alternativen: etwa die archäologische Stätte

von Phaistos an der Südküste. In den Palastruinen

fand man einst den berühmten Diskos von

Phaistos, eine Tonscheibe aus der Bronzezeit,

deren geheimnisvolle Schriftzeichen bis heute

nicht entschlüsselt wurden. Im Osten faszinieren

Andrea Meinhardt

aus dem

ADAC Reisebüro

in Köln begeistern

die archäologischen

Stätten auf der

Mittelmeerinsel

die Zeus-Höhle und eine Wanderung durch die

Schlucht von Zakros, auch „Schlucht der Toten“

genannt – die Minoer setzten hier in zahlreichen

Felshöhlen ihre Verstorbenen bei. Und auf einem

Bergplateau nahe Rethymno versteckt sich das

Nationalheiligtum Kretas: Im Kloster

Arkadi sprengten sich 1866 fast 1000

Männer, Frauen und Kinder selbst in

die Luft, um der Gefangenschaft der

osmanischen Belagerer zu entgehen

– ein andächtiger Ort.

Sonne tanken: Der schönste Strand?

Zweifellos der paradiesische Elafonisi

Beach im äußersten Westen. Hier gibt

es allerdings keine Hotels. Mein Favorit

für den Strandurlaub: das nachhaltige

Pilot Beach Hotel in Georgioupolis

westlich von Rethymno.

Genießen: Für sein hochwertiges

Olivenöl ist Kreta weltberühmt. Man

kann auf der Insel aber auch erstklassige

Weine verkosten. Mein Tipp: Besuchen Sie

das Weingut Karavitakis bei Kolymbari. Hier

lassen sich in idyllischer Umgebung z. B. feine

Tropfen aus der alten kretischen Rebsorte Vidiano

verkosten (karavitakiswines.com).

Weitere Infos zu Kreta finden Sie unter:

adacreisen.de/kreta

Traum in Blau

Nahe dem beliebten Urlaubsort

Rethymno, an der Nordküste

Kretas, leuchtet die Ägäis in

paradiesischen Blautönen

2/2020 ADAC URLAUB 25


Inspiration Sonnige Kurzreisen

ITALIEN

Sizilien – wo die Zitronen blühen

Griechische Tempel, römische Thermen und ein spektakulärer Vulkan verzaubern auf Italiens größter Insel

Die Insel: Die größte Mittelmeerinsel

verband einst Europa

mit Afrika. Die Nähe spürt man,

zum Beispiel an den Couscous-

Gerichten und den Kichererbsen-

Beignets Panelle, eine typische

Vorspeise. Berühmt ist Sizilien

aber natürlich für den 3329 Meter

hohen Ätna, den größten und

aktivsten Vulkan Europas.

Erleben: Eine Rundreise bietet

sich an. Sizilien ist fast siebenmal

so groß wie Mallorca, reizt allein

mit sieben Welterbestätten, und

Nadine Baldi

aus dem

ADAC Reisebüro

in Bruchsal

verbringt jedes Jahr

einige Tage auf ihrer

Lieblingsinsel

im Frühjahr ist es noch nicht zu

heiß und die Natur blüht üppig.

Palermo, die pulsierende Hauptstadt,

ist ein toller Startpunkt.

Unbedingt ansehen: die Assunta-

Kathedrale im arabisch-normannisch-byzantinischen

Stil. Ganz in

der Nähe liegt der legendäre Ort

Corleone mit spannendem Mafia-

Museum (keine Sorge, Touristen

werden von der Cosa Nostra nicht

behelligt). Weiter geht es die Südküste

entlang, die viel ursprünglicher

und weniger touristisch

ist als der Norden. Die exzellent erhaltenen

griechischen Tempel von Agrigent beschrieb

bereits Goethe auf seiner „Italienischen

Reise“. Landeinwärts liegt Caltagirone, mein

Lieblingsort auf Sizilien. Das bezaubernde

Städtchen gehört mit seinem spätbarocken

Ortskern zu den UNESCO-Welterbestädten

des Val di Noto. Sehenswert: die mit Keramiken

verzierte Freitreppe Santa Maria del

Monte. Nahe Piazza Armerina befindet sich

die spätrömische Villa Romana del Casale

mit beeindruckenden Thermen und kunstvollen

Bodenmosaiken, die Darstellungen

von Zirkusspielen im antiken Rom zeigen.

Wahrzeichen

Sonnenuntergang über

dem Vulkan Ätna. Im

Vordergrund: der malerische

Küstenort Taormina

26 ADAC URLAUB 2/2020


Ein Muss ist schließlich das malerisch am

Berghang klebende Taormina. Wer hier

zwei bis drei Tage bleibt, erhöht die Chance,

den imposanten Ätna frei von Wolken

bestaunen zu können.

Sonne tanken: Schöne Strände gibt es

rund um die Insel. Meine Lieblingsbucht

ist die Baia di Mollarella mit feinem Sand

– hier ist man unter Sizilianern.

Genießen: Sizilianer sind gelassener als

Festland-Italiener. In jedem Ort gibt

es eine Piazza, auf der

sich abends das Leben abspielt und man typische

Salsiccia (Bratwurst mit Fenchel) oder

köstliche Arrancini (frittierte, gefüllte Reisbällchen)

genießen kann. Mein Restauranttipp

in Caltagirone: das Lokal Gusto e Arte.

Weitere Infos zu Sizilien unter:

adacreisen.de/sizilien


Inspiration Sonnige Kurzreisen

SPANIEN / KANAREN

La Palma – im Wanderparadies

Ob Wandern oder Mountainbiken: Die waldreichste Kanaren-Insel ist ein Paradies für jeden Aktivurlauber.

Und am Himmel über dem Atlantik funkeln nachts die Sterne …

Die Insel: Die nordwestlichste der sieben

großen Kanaren-Inseln ist geologisch

eine der jüngsten und von zahlreichen

Vulkankratern übersät.

Üppige Wälder machen sie zur

grünsten Insel des spanischen

Atlantik-Archipels. Dank des

klaren Nachthimmels wurde La

Palma als UNESCO-Sternenlicht-

Reservat ausgewiesen.

Erleben: La Palma ist das Wanderparadies

der Kanaren. Unzählige

Wege führen durch die wildromantische

Landschaft um den

mächtigen Kraterkessel Caldera

de Taburiente im Norden und

die Vulkankette Cumbre Vieja

im Süden. Besonders schön ist

zum Beispiel eine Wanderung durch den

Lorbeerwald Los Tilos, wo es durch eine

mystische Dschungellandschaft vorbei an

Wasserfällen und Riesenfarnen geht.

Grandiose Aussichten über die Insel

und das Meer sowie pechschwarze

Lara Schlömer

aus dem

ADAC Reisebüro

in Brandenburg

a. d. Havel

faszinierte auch die

Hauptstadt Santa Cruz

Lavafelder reizen auf der Ruta de los Volcanes

vom Refugio El Pilar bis Los Canarios.

Auch Mountainbiker finden auf La

Palma atemberaubende Strecken

(Touren unter outdoorchannel.de).

Ein Besuch des Gran Telescopio

Canarias, eines der weltweit modernsten

Sternenobservatorien

auf dem 2426 Meter hohen Berg

Roque de los Muchachos, ist ebenfalls

ein faszinierendes Erlebnis

(iac.es/en). Tipp: Lassen Sie sich

in Ihrem ADAC Reisebüro zu

geführten Wanderreisen auf La

Palma beraten; auch Direktflüge

werden angeboten! Wer quirlige

Badeorte erwartet, ist auf der Insel

allerdings fehl am Platz, La Palma

ist vor allem ein Traumziel für Naturliebhaber.

Ein Besuch der Hauptstadt Santa Cruz mit

ihren alten Kolonialhäusern und den entzückenden

Holzbalkonen entlang der Avenida

Maritima sollte aber unbedingt auf

dem Reiseplan stehen.

Sonne tanken: Viele Strände findet man

an der überwiegend schroffen Küste La

Palmas nicht. Dafür kommt man an der

Playa de Puerto Naos oder am Strand der

Hauptstadt Santa Cruz in den Genuss von

schwarzem Sand.

Genießen: Papas arrugadas, die traditionellen

kanarischen Runzelkartoffeln mit

Salzkruste, schmecken mit roter und grüner

Mojo-Sauce einfach lecker. Für feine Fischgerichte

und Meeresfrüchte empfiehlt sich

in Santa Cruz das Restaurant La Lonja mit

romantischem Innenhof in einem der historischen

Balkonhäuser (Avenida Maritima 55).

Weitere Infos zu La Palma unter:

adacreisen.de/kleine-kanaren

Schöne Aussichten

Den Nationalpark Caldera de

Taburiente im Inselinneren

von La Palma durchziehen

malerische Wanderwege

28 ADAC URLAUB 2/2020


Sonnige Kurzreisen Inspiration

ZYPERN

Zypern – zwischen Orient & Okzident

Über 2000 Jahre alte Königsgräber, sehenswerte Karawansereien und Moscheen sowie erstklassige

Weingüter erwarten Sie auf der östlichsten Mittelmeerinsel

Die Insel: Die einstige britische Kronkolonie

ist ein geteiltes Land: Die Republik

Zypern umfasst seit 1960

juristisch zwar die ganze Insel;

infolge des Anschlussversuchs an

Griechenland wurde der Norden

jedoch von türkischen Truppen

besetzt. Die Vereinten Nationen

erkennen die 1983 ausgerufene

Türkische Republik Nordzypern

jedoch nicht an.

Erleben: Strandtaugliche Temperaturen

sind auf der drittgrößten

Mittelmeerinsel auch im März

keine Seltenheit. Zypern bietet

jedoch viel mehr als nur in der

Sonne auszuspannen. Und jetzt

ist die schönste Zeit für Entdeckungen,

bevor das Thermometer im Sommer

die 40-Grad-Marke erreicht. Die Ruinen

von Paphos im Westen stammen z. B. aus der

Stefan Nordhausen

aus dem

ADAC Reisebüro

in Hamburg-Harburg

rät auch zu einem Ausflug

in den türkischen

Norden Zyperns

Zeit der Ptolemäer und sind über 2000 Jahre

alt. Die archäologische Stätte beeindruckt mit

prächtigen Bodenmosaiken und

den Königsgräbern von Paphos,

die zum UNESCO-Weltkulturerbe

gehören. Im idyllischen Troodos-

Gebirge können Sie im Frühjahr

durch grüne Wälder streifen, pittoreske

Bergdörfer besuchen und

Sehenswürdigkeiten wie das Kykkos-Kloster

und die orthodoxen

Scheunendachkirchen, die ebenfalls

zum Welterbe gehören, entdecken.

Auch die geteilte Hauptstadt

Nikosia ist einen Besuch

wert. Besichtigen Sie die historische

Karawanserei Büyük Han und

die Selimiye-Moschee, die nach

dem Vorbild von Istanbuls Hagia Sophia

erbaut wurde. Die alte Hafenstadt Kyrenia

(türkisch Girne) begeistert mit ihrer imposanten

mittelalterlichen Festung. Hier ankerten

schon die Byzantiner und Venezianer mit

ihren Flotten. Um keine Probleme mit dem

Mietwagen zu bekommen, buchen Sie für

Ausflüge in den türkischen Teil Zyperns am

besten einen organisierten Ausflug.

Sonne tanken: Feinsandige Strände findet

man entlang der Südküste, etwa in der Larnaca

Bay und um den quirligen Badeort Agia

Napa. Die Wasserqualität auf Zypern gehört

übrigens regelmäßig zu den besten Europas.

Genießen: Typisch für Zypern sind Mezedes,

leckere kleine Häppchen, vergleichbar

mit den spanischen Tapas. Was viele nicht

wissen: Die Insel hat auch eine lange Weinbau-Tradition.

Besuchen Sie exzellente Kellereien

wie Vlassides (vlassideswinery.com)

oder Tsiakkas (tsiakkaswinery.com).

Weitere Infos zu Zypern unter:

adacreisen.de/zypern

Mythischer Ort

Am Felsen der Aphrodite an

der Südwestküste soll einst

die antike griechische Göttin

der Schönheit und Liebe einer

Muschel entstiegen sein

2/2020 ADAC URLAUB 29


Inspiration Sonnige Kurzreisen

Prachtvolles Welterbe

Maltas Hauptstadt Valletta

gilt als eine der schönsten

Hafenstädte am Mittelmeer.

Die Silhouette wird von

der imposanten Kuppel der

Karmelitenkirche geprägt

FOTOS: CHASDESIGN/ISTOCKPHOTO, ADAC E.V. (5), ROY JANKOWSKI/GETTY IMAGES, DOMINIC DÄHNCKE PHOTOGRAPHY/

GETTY IMAGES, GEORGIOS TSICHLIS/ISTOCKPHOTO, BERTRAND GARDEL/DDP

30 ADAC URLAUB 2/2020


MALTA

Malta – filmreife Kulissen

Die historische Hafenstadt Valletta ist eine Augenweide. Und auf einer

Inseltour lassen sich faszinierende Stätten der Megalithkultur entdecken

Die Insel: Malta ist Insel und Zwergstaat

zugleich, welcher wiederum aus den drei

Hauptinseln Malta, Gozo und Comino besteht.

Steilküsten und zahlreiche Grotten prägen die

überwiegend felsige Landschaft des Archipels.

Erleben: Allein die wunderschöne

Hauptstadt Valletta ist eine Reise

wert. Zum Jahr der Europäischen

Kulturhauptstadt 2018 hat sich Maltas

Kapitale prächtig herausgeputzt. Eine

Stadtmauer umschließt die verwinkelten

Gassen der historischen Hafenstadt,

die zum UNESCO-Welterbe

gehört. Bummeln Sie durch das von

Stararchitekt Renzo Piano entworfene

Stadttor zum imposanten Großmeisterpalast,

zur St. John’s Kathedrale

aus dem 16. Jahrhundert und zur

Karmelitenkirche. Ein toller Ausblick

auf den Hafen bietet sich von

den Upper Barrakka Gardens. Am

gegenüberliegenden Ufer lohnt ein Abstecher

in die bezaubernde Altstadt von Vittoriosa. Wer

mit dem Mietwagen die Insel erkundet, sollte die

mittelalterliche Festungsstadt Mdina nicht versäumen.

Fans der Fantasyserie „Game of Thrones“

erkennen hier das Stadttor von „Königsmund“.

Wer schon mit dem Auto unterwegs

ist, genießt zudem den famosen Weitblick von

Annika Muth

aus dem

ADAC Reisebüro

in Landau

empfiehlt, die Insel

mit dem Mietwagen zu

erkunden

den bis zu 250 Meter hohen Felsklippen um den

Berg Ta’ Dmejrek an der Südküste. Nicht weit

von dort befinden sich die über 5000 Jahre alten

Tempelanlagen von Ħaġar Qim. Sie gehören

zu Maltas fünf jungsteinzeitlichen Stätten der

Megalithkultur, die sich auch auf

der ländlichen Nachbarinsel Gozo

bestaunen lassen.

Sonne tanken: Das Mittelmeer ist

im März zwar eher etwas für Hartgesottene,

aber die Sonne wärmt

schon angenehm. Herrliche Strände

zum Ausspannen sind Mellieha Bay

und Golden Bay im Nordwesten der

Hauptinsel. Und per Fähre geht es in

20 Minuten zur paradiesischen Blauen

Lagune auf Comino.

Genießen: Lecker schmecken

Snacks wie Ftira, eine Art Ciabatta-

Bagel, und Pastizzi, herzhaft gefüllte

Blätterteigtaschen. Wer mit spektakulärer

Aussicht speisen möchte, steuert

in Mdina das Café Fontanella Tea Garden an

(fontanellateagarden.com) oder schwebt beim

Dinner in the Sky in Floriana (dinnerintheskymalta.com)

am Kranhaken in luftiger Höhe.

Weitere Infos zu Malta finden Sie unter:

adacreisen.de/malta

Angebote

Auf Kreta

lti AKS Minoa Palace

Das First-Class-Hotel nur für Erwachsene liegt

direkt am schönen Strand von Amnissos bei

Heraklion. Es gibt einen Pool mit Bar, Restaurants

mit Live-Cooking und ein Wellnesscenter.

ab 58 € p. P. und Nacht im Doppelzimmer /

All Inclusive

Veranstalter: JAHN REISEN · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140 · 51149 Köln

Auf Malta

Grand Hotel Excelsior Malta

In diesem exklusiven und hell eingerichteten

5-Sterne-Haus mit Schwimmbad und Spa

wohnen Sie in fußläufiger Entfernung zur

wunderschönen Altstadt von Valletta.

ab 86 € p. P. und Nacht im Doppelzimmer

mit Frühstück

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·

60439 Frankfurt

Auf La Palma

Finca Hermosilla

In El Paso bei Los Llanos gelegene, kleine

Ferienanlage mit Garten und Pool. Die Appartements

verfügen über einen Wohn-/Schlafraum

und über ein separates Schlafzimmer.

ab 45 € p. P. und Nacht im Appartement

mit Meerblick

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140–144 · 51149 Köln

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 57.

Vermittler: siehe Impressum Seite 57


ANZEIGE

COSTA RICA

DAS GRÜNE HERZ MITTELAMERIKAS

Rauchende Vulkane, dichte Urwälder,

traumhafte Tropenstrände und exotische Tiere:

Costa Rica lockt mit großer Vielfalt auf kleinster Fläche!

Das grüne Herz Mittelamerikas beeindruckt Besucher

365 Tage im Jahr mit authentischen Erlebnissen

und Pura Vida

32 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 2/2020


ANZEIGE

GANZ NAH DRAN

Meeresschildkröten

beobachten, Kaffeebauern

treffen, die

Gischt der Wasserfälle

spüren: Costa Rica zeigt

sich seinen Gästen

ganz authentisch

Unsere Reise beginnt im zentralen Hochland, dem

Herz von Costa Rica. In der Hauptstadt San José

warten gastronomische und kulturelle Highlights auf

die Besucher. Auf dem Zentralmarkt duftet es nach

frischem Gemüse, geröstetem Kaffee und Gewürzen. Das

Nationaltheater an der Plaza de la Cultura ist ein Gebäude von

großer Eleganz mit exklusivem Interieur. Das Museo de Oro,

das Goldmuseum, beherbergt prächtige Schätze und eine

Ausstellung mit zahlreichen Goldobjekten aus

Süd- und Mittelamerika. Auch das Jademuseum

mit der größten Jadesammlung Lateinamerikas

ist ein Highlight. Das Viertel Escalante mit seiner

Gastronomiemeile Paseo de La Luz sprüht vor

Leben, Geschmack und Genuss. Die Kolonialstadt

Cartago ist dagegen geprägt von Tradition und

Religion. In der Nähe können die Ruinen von

Cartago, die Ruinen von Ujarrás und malerischen

Landschaften des Orosí-Tals besucht werden.

Weiter geht es zum höchsten Vulkan des Landes,

dem Irazú, von dem man bei gutem Wetter sowohl die

Pazifik- als auch Karibikküste sehen kann. In der Provinz Alajuela

beeindrucken zahlreiche Kaffeeplantagen sowie der Ort

Sarchí als Zentrum des Kunsthandwerks mit dem weltgrößten

Ochsenkarren, der seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Wo Schildkröten an Traumstränden zuhause sind

Der Nationalpark Tortuguero an der Karibikküste, auch bekannt

als der „kleine Amazonas Costa Ricas“, zählt zu den Höhepunkten

des Landes: Mit dem Boot oder Kajak kann man die

Natur und Tiere,

zum Greifen nah:

Costa Rica ist das

perfekte Ziel für

einen aktiven

Erlebnisurlaub mit

der ganzen Familie

einzigartige Kanallandschaft Tortugueros, umsäumt von dichtem

tropischen Dschungel, erkunden und dabei die beeindruckende

Tierwelt entdecken. Jedes Jahr zwischen Juli und Oktober

kommen die Namensgeber des Nationalparks, die geschützten

Meeresschildkröten, zur Eiablage an diesen Karibikstrand – ein

ganz besonderes Naturschauspiel!

Die costa-ricanische Südkaribik fasziniert mit Orten wie

Puerto Viejo und Cahuita mit Tropenstrand und Regenwald

sowie karibischer Küche, Klängen von Calypso-

und Reggae-Musik und viel Kultur. Spannend

ist auch ein Besuch bei den indigenen Bribri-

Gemeinschaften im Talamanca-Gebirge.

Der wilde Süden Costa Ricas

Die Osa-Halbinsel gilt als Geheimtipp für Entdecker

und Naturliebhaber. Die Region wartet

mit einzigartigen Nationalparks auf, wie Corcovado

und Piedras Blancas mit ihren bislang

nur ansatzweise erforschten Ökosystemen

sowie unberührten Strandbuchten. Kulturinteressierte können

verschiedene Projekte besuchen, die den Austausch mit lokalen

Gemeinden und indigenen Bevölkerungsgruppen fördern.

Der Nationalpark Corcovado gilt als der wildeste Nationalpark

des Landes und Epizentrum der Artenvielfalt Costa Ricas mit

unglaublichen drei Prozent der weltweiten Biodiversität. Zu den

berühmtesten Orten zur Walbeobachtung zählt der Marino-

Ballena-Nationalpark, dessen Form einer Walflosse gleicht.

Einsame Strände sowie Wale, Delfine und Meeresschildkröten

gehören hier zu den beliebtesten Fotomotiven. Das idyllische

2/2020 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 33


ANZEIGE

BUNTE VIELFALT

Die Natur, etwa

der Vulkan Arenal

oder die vielen

Traumstrände,

liefern Inspiration

für Wellnessangebote.

Farbenfrohes

Kunsthandwerk,

und lebensfrohe

Feste geben Einblicke

in die Kultur

Bergnebelwaldgebiet San Gerardo de Dota steht wiederum vor

allem bei Vogelbeobachtern und Wanderern auf dem Programm.

Der begehrte Göttervogel, der Quetzal, lässt sich dort besonders

gut beobachten. Hier fließt auch der Río Savegre, der als sauberster

Fluss Zentralamerikas gilt. Und eine Herausforderung

für Gipfelstürmer: der Chirripó – mit 3820 Metern höchster

Gipfel des Landes, der nach dem Nationalpark Chirripó im

Talamanca-Gebirge benannt ist.

Nord- & Zentralpazifikküste = Strand!

Die Region Guanacaste zusammen mit der Halbinsel

Nicoya gilt als Sonnenstube Costa Ricas:

Sie ist bekannt als Geburtsort Tausender Schildkröten

(Schutzgebiete Playa Grande und Ostional)

und beherbergt zahlreiche Traumstrände. Die

Nicoya-Halbinsel wird als „Blaue Zone“ der Langlebigkeit

des Planeten bezeichnet. An diesem Ort

Costa Ricas leben die Menschen nicht nur länger,

sondern erfreuen sich auch einer besseren Gesundheit. Hier

finden Besucher neben unberührten Postkartenstränden und

renommierten Yogazentren auch Unterkünfte für jedes Budget.

Wassersportfans aufgepasst: Einige der begehrtesten Surfer-

Hotspots des Landes befinden sich hier.

Der Nationalpark Manuel Antonio verzaubert mit seinen imposanten

weißen Sandstränden, einem Dutzend kleiner Inseln,

dem tiefblauen Pazifischen Ozean und einem beeindruckenden

Regenwald mit üppiger Tropenvegetation. Der Nationalpark

Einzigartige

Unterkünfte mit

Blick auf Vulkane,

Seen, Flüsse,

Urwald oder

Meer

beherbergt zudem die größte Population von Totenkopfaffen. Im

Norden der Halbinsel rund um den Golf von Papagayo finden

sich zahlreiche Luxus-Unterkünfte und internationale Hotelketten.

Nebelwälder und Vulkane im Norden

Der Nebelwald Monteverde inmitten der Cordillera de Tilarán

in etwa 1500 Metern Höhe ist ein Eldorado für Naturliebhaber

und ideal für eine Canopy- oder Hängebrückentour in luftiger

Höhe. Bei einer interaktiven Kaffeetour erfährt man

alles rund um die Produktion des Heißgetränks.

Weiter zum Vulkan Arenal: Er ist für seine fast

perfekte Kegelform bekannt und gilt mit seinen

Zipline-Parks, Hängebrücken, Wasserfällen, Wandermöglichkeiten,

den Wassersportangeboten

im Arenal-See oder Wellness-Thermalquellen als

Paradies für Outdoor-Aktivitäten.

Der Nationalpark Volcán Tenorio birgt wohl

eines der magischsten Geheimnisse Costa Ricas:

den türkisfarben leuchtenden Río Celeste und seinen spektakulären

Wasserfall. Natur in ihrer schönsten Form zeigt auch

der Nationalpark Rincón de la Vieja. Die savannenähnliche

Vegetation sowie der tropische Trockenwald bieten Naturliebhabern

heiße Quellen, zahlreiche Sportangebote sowie Wanderwege,

die sich für aktive Urlauber aller Leistungsklassen eignen.

Nördlich der zentralen Bergkette liegt das fruchtbare und

landwirtschaftlich geprägte Flachland. Der kleine Flusshafen

Puerto Viejo de Sarapiquí am Río Sarapiquí ist ideal für Boots-

34 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 2/2020


ANZEIGE

fahrten Richtung Norden zum Grenzfluss Río San Juan. Geheimtipp

ganz im Norden: das Naturschutzgebiet Caño Negro.

Die zahlreichen Nationalparks und Vulkane zu Fuß, per Rad

oder hoch zu Ross erkunden? Den höchsten Gipfel Costa Ricas

im Nationalpark Chirripó besteigen? Oder lieber über Hängebrücken

durch die Baumkronen des Regenwaldes von Monteverde

oder La Fortuna de San Carlos wandern und bei einer

Canopy-Tour wie Tarzan mit einem Drahtseil durch die Dschungellüfte

schwingen? An Land, im Wasser oder in der Luft – Costa

Rica ist ein Traumziel für Abenteuer- und Aktivtourismus.

Kultur, Natur und Abenteuer

Der Artenreichtum des kleinen Landes ist legendär

und zählt zu den größten der Erde: Mit einer

Fläche von 51.100 Quadratkilometern ist Costa

Rica nur etwas größer als die Schweiz und bedeckt

gerade mal 0,03 Prozent der Erdoberfläche,

birgt aber 5 Prozent der gesamten Flora und

Fauna des Planeten. Über ein Viertel des Landes

steht unter Naturschutz. Kein Wunder, dass das

tropische Naturreiseziel zum Vorreiter im nachhaltigen

Ökotourismus zählt.

Vielfältige Landschaften wechseln sich ab:

29 Nationalparks, dazu zahlreiche biologische Naturreservate

und private Schutzgebiete ziehen Besucher in ihren Bann.

Mit über 100 erloschenen und zahlreichen aktiven Vulkanen

gilt Costa Rica außerdem als Land der Feuerberge. Sehenswert:

der imposante Arenal mit seiner fast perfekten Kegelform,

der landeshöchste Irazú, der Poás mit dem zweitgrößten

Krater der Welt und der Rincón de la Vieja mit seinen blubbernden

Schlammlöchern.

Costa Rica

bietet alles:

Wildwasserrafting

und Kajaktouren,

Canyoning an

riesigen Wasserfällen,

Surfen und

Tauchen

In dieser atemberaubenden Umgebung beginnt der Erholungsurlaub

bereits bei der Übernachtung. Von einfachen

Cabañas über rustikale und luxuriöse Eco-Lodges bis hin zu

charmanten Boutique- oder edlen Fünf-Sterne-Wellnesshotels

– Costa Rica punktet mit naturnahen Schlafplätzen für jeden

Geschmack und in allen Preiskategorien.

Ein Highlight sind die einmaligen Eco-Lodges und beschaulichen

Boutique-Hotels mit landestypischer Note, viel Liebe zum

Detail und einem herzlichen Service: Die vom Tourismusinstitut

zertifizierten sozial- und umweltverträglichen Lodges überzeugen

mit Natur pur, persönlichem Top-Service

und viel Komfort.

Ausgezeichnete Nachhaltigkeit

Weltweiter Vorreiter im nachhaltigen Tourismus

ist Costa Rica durch das bereits 1996 eingeführte

„CST“-Zertifizierungsprogramm. Bisher

wurden knapp 400 lokale Unternehmen ausgezeichnet:

Unterkünfte, Veranstalter, Themenparks

etc. – die Gäste haben es beim Buchen

ihrer Reise also selbst in der Hand, umweltfreundlich

zu wählen.

Reisende erkennen lokale Anbieter, die sich

dem ökologisch und sozial nachhaltigen Tourismus verschrieben

haben, am CST-Nachhaltigkeitssiegel (Certification for Sustainable

Tourism), das vom costa-ricanischen Tourismusinstitut

ICT ins Leben gerufen wurde. Hier werden keine Sterne, sondern

„grüne Blätter“ für das nachhaltige Engagement vergeben.

Auf diese Weise werden Hotel, Veranstalter und andere

touristische Leistungsträger ausgezeichnet. Alle Infos dazu auf

ACTION FÜR ABENTEUERLUSTIGE

Wandern in nebligen Bergen, Wildwasserrafting auf

ursprünglichen Flüssen: Die vielfältige Landschaft

Costa Ricas lässt sich wunderbar aktiv entdecken

2/2020 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 35


ANZEIGE

AUFFALLEN

IST ALLES

Kolibris, Rotaugenfrosch

und Swainson-Tukan

schillern

farbenfroh, Bäume

beeindrucken mit

riesigen Wurzeln

Vulkane und Regenwald, Pflanzen und Früchte liefern den

Spas Ressourcen, Ideen und Ambiente. Ob Yoga am Tropenstrand,

Therapien mit mineralhaltigem Heilschlamm, Bäder in

Thermalquellen oder Meditationen in sanft dahinplätschernden

Bächen – alles ist möglich. Die unberührte Natur Costa Ricas

ist der perfekte Rahmen für Entspannung fernab des Alltags.

Oder der ländliche Tourismus: Er ermöglicht einen authentischen

Einblick in die Tradition und Kultur der „Ticos“, in das Landleben

der Bauern, der indigenen Bevölkerungsgruppen und in span-

nende Gemeindeprojekte. Einheimische erzählen

von ihrem Alltag, ihrer Kultur und ihren Traditionen.

Von der Kaffeepflanze bis in die Tasse – beim

Besuch einer Kaffeeplantage im zentralen Hochland

erklären Kaffeebauern die Produktion der

wertvollen Kaffeebohne „Grano de Oro“.

Eindrucksvolle Ausflüge sind auch die Besichtigung

einer Ananas-, Bananen- oder Kakaoplantage,

der Besuch einer Dorfschule, kulinarische

Entdeckungstouren über einheimische Märkte,

das Essen in einer Soda (einem kleinen Restaurant),

besondere Museen, die Herstellung von

Kunsthandwerk wie den bunten Ochsenkarren und vieles mehr.

Zahlreiche Volksfeste und religiöse Feiern beeindrucken zudem

mit Musik, Tanz und lokalen Köstlichkeiten.

Das zentralamerikanische Naturparadies bietet authentische

Erlebnisse, ohne auf Komfort zu verzichten: ein Candlelight- Dinner

am Flussufer oder mit Vulkan-Blick, Meditation in einer Thermalquelle,

Yoga hoch über den Dächern des Regenwaldes, Frühstück

auf einer Plattform in den Baumkronen, ein Kajakausflug

Costa Rica

ist eines

der wichtigsten

Naturreiseziele

der Welt und

Vorreiter im

nachhaltigen

Ökotourismus

durch die Mangrovenwälder, ein typisches Mittagessen bei einer

Bauernfamilie, ein ausgezeichnetes Dinner in einer abgelegenen

Dschungel-Lodge oder eine Entspannungsmassage im Urwald.

Authentische Erlebnisse für alle Sinne

In Costa Rica sind die beiden Küsten nur 320 Kilometer voneinander

entfernt. Warum nicht das Frühstück in der Karibik

und das Abendessen am Pazifik planen? Das Land ist perfekt

für erholsame Stunden mit tropischem Feeling, zum

Surfen und Schnorcheln, für Yoga oder Bootsausflüge

zu vorgelagerten Inseln. Die von Korallenriffen

geschützten Strände sind besonders

zum Baden geeignet. In Costa Rica sind über

110 Strände mit dem Gütesiegel der „Blauen

Flagge“ ausgezeichnet.

Während die bekanntesten Pazifikstrände in

Guanacaste und auf der Nicoya-Halbinsel oder

im Manuel-Antonio-Nationalpark zu finden sind,

zieht es Entdecker in den Süden nach Uvita

und Dominical sowie in den Marino-Ballena-

Nationalpark oder in Buchten wie Bahía Drake

oder den Golfo Dulce. Die costa-ricanische Karibik fasziniert

mit Orten wie Puerto Viejo und Cahuita mit Tropenstrand und

Regenwald sowie karibischen Genüssen und Klängen.

Gestresst vom Alltag und auf der Suche nach Entspannung?

Costa Rica bietet besonders wohltuende „Wellness Pura Vida“

für Körper und Geist. Es ist die ideale Kombination aus authentischen

Erlebnissen mit allen Sinnen: Natur, Wohlbefinden,

Gastronomie, Abenteuer, Strand und Kultur – jederzeit!

36 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 2/2020


COSTA RICA AUF EINEN BLICK

ANZEIGE

Weitere Infos

finden Sie unter:

visitcostarica.com

visitcostaricade

visit_costaricade

AN-/EINREISE

Ein sechs Monate gültiger Reisepass

genügt. Maximale Aufenthaltsdauer:

90 Tage. Anreise mit Condor (via Santo

Domingo), Iberia (via Madrid), Edelweiss

(via Zürich), Air France (via Paris), KLM

(via Amsterdam) und ab Herbst 2020

nonstop ab Frankfurt.

GRÖSSE, EINWOHNER & CO.

51.100 Quadratkilometer, damit etwas

größer als Niedersachsen. Rund

4,8 Millionen Einwohner. Hauptstadt:

San José. Landessprache: Spanisch.

Strom: 110 Volt, Adapter notwendig.

Telefon-Vorwahl: ++506. Währung: 1 Euro

entspricht 657 Colón (Stand Juni 2018).

Vor Ort kann mit EC- oder Kreditkarte

an Geldautomaten Geld abgehoben

werden. Im ganzen Land kann auch mit

US-Dollar bezahlt werden. Zeit: MEZ

minus 8 Stunden (Winterzeit minus 7).

Keine Impfvorschriften. Gute medizinische

Infrastruktur auf europäischem

Standard im ganzen Land. Die offiziell

zertifizierten und mehrsprachigen

Reiseführer sprechen gutes Englisch

oder Deutsch, je nach Reiseanbieter.

BESTE REISEZEIT

Costa Rica ist ein Ganzjahresziel

mit diversen Mikroklimazonen und

stabilen tropischen Temperaturen.

Hochsaison ist von Dezember bis

April. In der „Green Season“ von

Mai bis November ist Costa Rica

am grünsten. Naturphänomene wie

Vogelmigration, Walbeobachtungen

oder die Eiablage der Meeresschildkröten

erlebt man am besten zwischen

Juli und Oktober. Dann sind auch die

Preise günstig. Die beste Reisezeit

hängt also ganz von den Interessen

des Reisenden ab.

VOR ORT GUT UNTERWEGS

Ob individuell mit dem Mietwagen oder

auf einer geführten Rundreise – Costa

Rica verfügt über eine gute Infrastruktur

und ebenso über ein gut ausgebautes

Busnetz. Inlandsflüge bietet Sansa

Regional

WUSSTEN SIE SCHON, DASS …

... Costa Rica zwischen Panama im

Süden und Nicaragua im Norden liegt?

... Costa Rica sich zwischen dem Pazifik

und dem Karibischen Meer befindet?

Beide Meere sind nur 320 Kilometer

von einander entfernt.

... Costa Ricas höchster Berg, der Cerro

Chirripó, 3820 Meter hoch ist?

... Costa Rica 1948 seine Armee

abgeschafft hat?

... in Costa Rica 99 Prozent der Energie

aus erneuerbaren Energien stammt?

... Costa Ricas Präsident zum „Ehrenbotschafter“

des Internationalen

Jahres des nachhaltigen Tourismus

2017 gewählt wurde?

... die Costa Ricaner am liebsten „Gallo

Pinto“ und „Casado“ essen?

... es hier 900 Vogelarten und sechs von

sieben Meeresschildkrötenarten gibt?

... Costa Rica laut dem Global Peace

Index zu den sichersten Destinationen

in Lateinamerika zählt?

... Costa Rica mit 28 Nationalparks aufwartet

und damit circa ein Viertel des

Landes unter Naturschutz gestellt hat?

... Costa Rica rund 5 Prozent der weltweiten

Biodiversität bietet?

... „Pura Vida!“ zum üblichen Gruß in

Costa Rica gehört? Es drückt Wohlbefinden,

Freude, Einverständnis

und Lebenslust aus.

2/2020 ADAC URLAUB ADVERTORIAL 37


Experten-Tipp Mein Land

Mein Land

Infos unter:

adac.de/oman

Video-Tipp:

bit.ly/v-oman

Salam aleikum,

Oman!

Wüste und Meer, Kamele und Delfine: Tatjana Birken aus

dem ADAC Reisebüro in Aachen über die faszinierenden

Landschaften und die Gastfreundschaft des Sultanats

Oman, das klingt

geheimnisvoll, wie

1001 Nacht. Was

haben Sie entdeckt?

Einsame, nahezu endlose Traumstrände

an der über 1700 Kilometer

langen Küste. Für Taucher und

Schnorchler ist der Oman ein wahres

Paradies mit über 100 Korallenarten.

Ein spannender Kontrast zur Wüste

im Landesinneren.

Ja. Die Wüste entdeckt man am besten

bei einer Jeeptour, rauf und runter

durch die Sanddünen, das ist eine

wilde Fahrt. Den Sonnenuntergang

habe ich in einem Camp mit Beduinenzelten

erlebt: Es sieht

aus, als würden Sand und

Sonne verschmelzen.

Wie fühlt es sich an, auf

einem Kamel zu reiten?

Das ist schon eine gewaltige Schaukelei

da oben! Und wenn so ein Kameltreiber,

der übrigens immer mit dabei

ist, das Tier zum Rennen bringt, dann

ist Festhalten angesagt. Man fliegt von

einer Seite zur anderen.

Ein Urlaub dauert ja nicht 1001

Nacht, sondern vielleicht 7 Nächte.

Wo sollte man die verbringen?

Ich empfehle eine Rundreise, denn

der Oman ist sehr vielfältig. Spannend

ist auch eine Off-Road-Tour ab

Maskat durch die Wadis. Die Täler

sind weit mehr als – nicht immer –

ausgetrocknete Flussläufe. Manche

sind grüne Oasen mit dem ganzen

Reichtum der Natur.

Was hat Sie überrascht?

Die omanischen Fjorde im Norden –

die sehen fast aus wie in Norwegen,

sie sind nur viel wärmer. Wir sind

mit einem traditionellen Dhau-Boot

ab Khasab gefahren, es gab Tee und

Musik, ein Sonnendeck und dazu

diese berauschende Landschaft. Delfine

haben unser Boot begleitet!

Der Oman gilt als sehr sicheres

Reiseland. Was sollte ich beachten?

Die Traditionen. Beim Betreten einer

Moschee sollten Schultern und Knie

bedeckt sein. Der Oman ist übrigens

auch ein sauberes Land. Wer Müll auf

die Straße wirft, wird streng bestraft.

Wie zeigen die Omanis ihre Gastfreundschaft?

Omanis lieben es, Menschen zu sich

nach Hause einzuladen. Für die Gäste

werden die besten hausgemachten

Süß- und Nachspeisen aufgetischt,

Kahwa (Kaffee) gebrüht und Datteln

aus dem eigenen Garten serviert.

Wonach riecht der Oman?

Im Souk ziehen die Düfte von Gewürzen,

Parfum und Weihrauch in

die Nase …

Wie feilsche ich im Souk?

Meine Strategie ist, mit etwa einem

Viertel des ursprünglich genannten

Preises zu starten und bei einem Drittel

bis der Hälfte zu landen. Dabei höflich

bleiben. Manchmal – aber nicht immer

– nennt der Händler auch plötzlich

noch einen wesentlich besseren Preis,

wenn man seinen Laden verlässt.

Weitere Informationen

und Beratung in Ihrem

ADAC Reisebüro vor Ort

FOTOS: HEIKE LACHMANN, JULIAKA/ISTOCKPHOTO, JORDI RAICH/ISTOCKPHOTO

38 ADAC URLAUB 2/2020

Datteln

Die Palmfrüchte sind die Juwelen des

Oman und süßen auch den Kaffee


Mein Land Experten-Tipp

100 Exemplare

Arabische Leoparden sollen noch durch den Oman

streifen. Die gefleckte Raubkatze ist vom Aussterben

bedroht, schätzungsweise nur noch 250 freilebende

gibt es im gesamten Nahen Osten.

3000 m

hoch ist der Dschabal Schams – und

damit der höchste Berg des Sultanats.

Zwischen Plateau und der Bergspitze

schneidet sich eine rund 1000 Meter

tiefe Schlucht ein, das Wadi Nakhar.

680.000 km 2

groß ist die Rub al-Chali – und damit die größte

Sandwüste der Erde. Die unzugängliche, menschenleere

Landschaft ist größtenteils unerforscht – abgesehen von

Fernerkundungen aus dem Weltraum mittels Satelliten.

1,7 Mrd.

Knoten wurden für den

4293,45 Quadratmeter großen

Gebetsteppich in der Sultan-Qabus-

Moschee in Maskat geknüpft.

1970

bestieg der kürzlich verstorbene Sultan Qabus ibn Said den Thron.

Der absolutistische Herrscher modernisierte sein Land, führte Bildungsprogramme

und ein Gesundheitssystem ein. 2010 belegte Oman einen

vorderen Platz im UN-Entwicklungsindex – kein anderes Land der Welt

hatte in den vorangegangenen 40 Jahren einen derartigen Satz gemacht.

Traumhafte Oase: Bani Khalid, das schönste und grünste Wadi des Landes, führt ganzjährig Wasser

2/2020 ADAC URLAUB 39


Magische Momente

Polarlichter wie über

der Gletscherlagune

Jökulsárlón (links)

lassen sich auf

Island in der dunklen

Jahreszeit erleben.

Im Sommer reizen

Wasserfälle wie der

Seljalandsfoss (rechts)

40 ADAC URLAUB 2/2020


Island Inspiration

Die Magie

Islands

Wann ist die schönste Zeit für eine Reise nach Island? Unser Autor

hat das Land zu allen Jahreszeiten erlebt. Ein Bericht über den

Sommer, den Winter und den ganz besonderen Zauber Islands

TEXT Marc Herbrechter

2/2020 ADAC URLAUB 41


Seit meiner ersten Reise

durch Island bin ich

viele Male auf diese

faszinierende Insel zurückgekehrt.

Meist in

der kalten Jahreszeit, zwischen September

und März, wenige Male in

der Hochsaison von Mai bis August.

Mich reizen beide Jahreszeiten. Für

Erstbesucher bieten die Sommermonate

einen leichten Einstieg.

Die Tage sind lang und das Wetter

ist für eine Atlantikinsel nahe am

Polarkreis relativ gut, um die einzigartigen

Vulkanlandschaften zu erkunden.

Der Winter – oder zumindest

der Herbst – ist die Zeit der magischen

Nordlichter; aber auch die

der Schneestürme und kurzen Tage.

Aber beginnen wir am Anfang …

Island im Sommer

Mein erster Island-Besuch führt

mich im Juni auf die Insel. In einer

Woche werde ich nicht einen Regentropfen

fallen sehen. Als ich

in Keflavík lande, ist mir

vieles unklar. Ich habe

mich nicht auf diese

Reise vorbereitet, weiß

nicht, was mich erwartet,

wo ich mit dem Mietwagen

hinfahren soll. Mein

einziger Plan ist es, das Land auf

der Ringstraße zu umrunden. Doch

genau diese Freiheit wird das Schöne

an dieser Reise sein.

Es ist früh am Morgen und die

Sonne scheint bereits kräftig. Ich

werde noch erfahren, dass dieser

Zustand sich hier im Sommer kaum

ändert. Island bekommt in den

Sommermonaten bis zu 21 Stunden

Sonnenlicht ab, in den Wintermonaten

manchmal nur vier.

Naturschauspiel

Walbeobachtungstouren

gehören

zu Islands beliebtesten

Attraktionen.

Unten: Die Küsten

bevölkern Papageientaucher

Urzeitwelt

Im Hochtemperaturgebiet

Krýsuvík dampft

und blubbert es

aus der Erde

Als ich nach gut einer Stunde Fahrt

entlang Südküste am Geothermalgebiet

Krýsuvík ankomme, nehme ich

zum ersten Mal den starken Schwefelgeruch

in der Luft wahr. Blubbernde

Schlammtöpfe und rauchende Steinhaufen

lassen diesen Ort wie einen

fremden Planeten wirken. Auf Infotafeln

entlang eines Holzpfades ist

zu lesen, dass es sich bei den heißen

Schlammlöchern um Solfataren handelt.

Die braune Färbung der Brühe

kommt zustande, indem austretende

Gase sich mit Wasser zu Säure verbinden

und das Gestein auflösen – ein

beeindruckendes Naturschauspiel.

Einige Stunden später erkenne

ich schon während der Fahrt über

die Ringstraße von Weitem einen

Wasserfall und steuere nun direkt

auf den Seljalandsfoss zu. Auf einem

Pfad kann man hinter den herunterstürzenden

Wassermassen entlanggehen

– wasserdichte Kleidung oder

der Wille, sich danach umzuziehen,

vorausgesetzt. Nur wenige Kilometer

weiter stürzt der Skógafoss auf

einer beeindruckenden Breite in ein

Flussbett herab. Sein Wasser schlängelt

sich Richtung Meer, das man von

der Aussichtsplattform am Horizont

sehen kann. In Island gibt es Hunderte

Wasserfälle, von klein bis groß

und von laut bis leise ist alles dabei.

42 ADAC URLAUB 2/2020


Island Inspiration

muss wiederkommen, um all die

anderen Regionen dieser einzigartigen

Insel zu entdecken.

Tags darauf setze ich mit der

Fähre auf die kleine Inselgruppe

Vestmannaeyjar über. Sie liegt quasi

gegenüber der beiden Wasserfälle.

Die Hauptinsel Heimaey ist geprägt

von der abenteuerlichen Geschichte

eines Vulkanausbruchs im Jahr 1973.

Wir wandern auf den Eldfell, der bis

zu jenem Datum nur unterirdisch

existierte und nach der Eruption

einen beachtlichen Schlackenkegel

von über 200 Metern aufgetürmt hat.

Seine Lavaströme haben die Küstenlinie

ein gutes Stück erweitert. Von

oben lässt sich beeindruckend exakt

erkennen, welcher Teil der Insel neu

ist. Als ich mit der Hand ein wenig in

dem braunen Boden grabe, wird es

schnell so heiß, dass ich überrascht

zurückschrecke. Nur wenige Kilometer

voneinander entfernt flossen hier

also vor nicht einmal fünfzig Jahren

glühend heiße Lava und eiskaltes

Gletscherwasser ins Meer.

Meine Reise führt mich der Südküste

folgend weiter gen Osten. Ich

fahre am Küstenort Vík vorbei, der

für seinen pechschwarzen Strand

berühmt ist. Und später am Nachmittag

stehe ich vor der Gletscherlagune

Jökulsárlón. Riesige Eisberge treiben

in dem See, der sich am Ende einer

Winterzauber

In der kalten

Jahreszeit bedeckt

ein Eispanzer

den imposanten

Gulfoss-Wasserfall

Sommerzauber

Die Mitternachtssonne

wie hier in

Reykjavík sorgt im

Sommer für lange

Tage. Im Bild: die

Hallgrímskirkja

Gletscherzunge gebildet hat. Durch

einen engen Kanal an der Küste werden

sie ins offene Meer hinaus- und

von der Brandung sogleich wieder an

den schwarzen Strand gespült.

Den Osten lasse ich auf meiner

Reise nahezu aus, die Zeit reicht

einfach nicht. Und so durchfahre ich

die wunderschönen Fjorde im nicht

untergehenden Sonnenlicht in einem

Rutsch bis in die Region um Akureyri

im Norden. Im Hochtemperaturgebiet

Hveraönd bade ich in den heißen

Quellen der Mývatn-Naturbäder. Und

im kleinen Ort Húsavík steige ich im

Hafen auf ein Segelschiff und fahre

zur Walbeobachtung hinaus aufs

Meer, um Buckelwale und Orcas ganz

nah am Boot entlanggleiten zu sehen.

Für den Nordwesten fehlt mir

schließlich ebenfalls die Zeit, und

spätestens hier wird mir klar: Ich

Der magische Winter

Im Dezember bringt mich der Zufall

wieder nach Island. Auf der Rückreise

aus Kanada entscheide ich mich

spontan zu einem Stopover in der

Vorweihnachtszeit. Drei Tage Reykjavík,

in denen ich mir unter anderem

den berühmten Golden Circle und

die Blaue Lagune ansehen möchte.

Also mache ich mich nach einer

Nacht in Reykjavík am Morgen mit

meinem Kleinwagen auf den Weg in

den Nationalpark Thingvellir, eine

gute Stunde östlich der Hauptstadt.

Es ist kalt und ein paar Schneeflocken

fallen. Meine erste Station ist

die Silfra-Spalte. Die kilometerlange

Verwerfung im Lavafeld markiert das

Auseinanderdriften der Eurasischen

und Nordamerikanischen Kontinentalplatten.

Geflutet wird der Graben

durch das Schmelzwasser des 50 Kilometer

entfernt liegenden Langjökull-

Gletschers. Für seinen Weg durch das

poröse Lavagestein benötigt das Wasser

viele Jahre und tritt hier glasklar

und eiskalt zum ersten Mal wieder an

die Oberfläche. Hier werde ich zwei

Jahre später für eine Weile jeden Tag

bei – 20 °C in 3 °C „warmes“ Wasser

springen und mit Touristen zwischen

den Kontinenten tauchen – die Sicht

ist atemberaubend.

Für heute geht es jedoch erst mal

weiter zum Geysir Strokkur, der in

regelmäßigen Abständen von etwa

zehn Minuten ausbricht. Heißes

Wasser wird durch den Druck des

Gases darunter Dutzende Meter in

die Luft geschleudert, was die umstehenden

Menschen tief beeindruckt.

Mit meinem heutigen Wissen hätte

ich meinen Tagestrip an dieser Stelle

beendet. Denn plötzlich wirbelt mehr

und mehr Schnee durch die Luft. Mir

ist bewusst, dass ich im Hochland bin

und das Wetter hier schnell umschlagen

kann. Ebenso, dass ich mich hier

nicht so gut auskenne, um einschätzen

zu können, ob eine Weiterfahrt

angemessen ist. Doch der Wasserfall

2/2020 ADAC URLAUB 43


Inspiration Island

Experten-Tipp

Gesa Jochheim aus dem ADAC Reise-Callcenter in Köln

über einen Island-Kurztrip im Frühling

Island eignet sich auch prima für eine Kurzreise, z. B. über fünf Tage

jetzt im Winter oder im Frühling. Die Flugzeit ist mit gut dreieinhalb

Stunden angenehm kurz und die großen Sehenswürdigkeiten wie

die Blaue Lagune und der Golden Circle mit dem Geysir Strokkur

und dem Gulfoss-Wasserfall lassen sich entspannt entdecken. Tipp:

Nehmen Sie sich von der Blauen Lagune Badesalz und Schlamm

für das Island-Spa zu Hause mit. In der Hauptstadt Reykjavík

lohnt ein Besuch der expressionistischen Hallgrímskirkja. Vom

gut 75 Meter hohen Turm hat man einen tollen Blick über die

Stadt. Auch das Seefahrtsmuseum Vikín und das Perlan-Museum

der Naturwunder Islands sind einen Besuch wert.

ADAC Reiseinfos zu Island:

adac.de/island

Video: „Island – Das Land aus Eis

und Feuer“: bit.ly/v-island

App

Gullfoss – Teil des Golden Circle –

liegt nur wenige Kilometer entfernt

und so mache ich mich auf den Weg.

Am Gullfoss bietet sich im Winter

eine geradezu gespenstische Szenerie:

Der imposante Wasserfall liegt

unter einem mächtigen Eispanzer

verborgen. Und obwohl alles erstarrt

ist, hört man die Wassermassen darunter

grollen. Nur wenige andere

Reisende bewundern mit mir dieses

Naturspektakel.

Als ich die Heimfahrt nach Reykjavík

antrete, schneit und stürmt es

bereits gehörig. Obwohl ich das Fahren

auf winterlichen Straßen gewohnt

bin, fahre ich die 100 Kilometer selten

schneller als 20 km/h. Die Straßen in

Reykjavík werden teilweise mit geothermalem

Wasser beheizt. Im Hochland

wird zwar regelmäßig geräumt,

doch die weiten Strecken machen es

unmöglich, die Straßen durchgehend

vom Schnee zu befreien. Als ich spät

abends in meinem Hotel ankomme,

bin ich müde und dankbar.

Nach dem Winterabenteuer steht

am folgenden Tag Erholung in der

Blauen Lagune auf dem Programm.

Das Thermalfreibad ist die wohl

berühmteste heiße Quelle Islands

(wobei es sich eigentlich nicht um

eine natürliche Quelle handelt). Aus

den einstigen Blechhütten um den

Salzwassersee ist heute ein Luxus-

Spa geworden – ein idealer Zwischenstopp

auf dem Weg vom Flughafen in

die Hauptstadt. Schon bei meinem

ersten Besuch ist klar: Es gibt einfach

nichts Schöneres, als bei Eiseskälte

und leichtem Schneefall im warmen,

türkis leuchtenden Wasser der Blauen

Lagune zu schweben und sich die ein

Wasser marsch

Der Geysir Strokkur

lässt alle zehn

Minuten gehörig

Dampf ab

Heißes Bad

Das Wasser im

Thermalfreibad

der Blauen

Lagune ist bis zu

42 Grad warm

oder andere Schneeflocke auf der

Nasenspitze zerschmelzen zu lassen.

Hier kann man ideal abschalten und

es sich einfach gutgehen lassen.

Die Magie Islands

Oft werde ich gefragt, was Island

denn ausmache. Magische Momente

sind es. Die Isländer glauben an Elfen

und andere Fabelwesen. Wer einmal

im isländischen Hochland war,

zwischen den vielen kleinen Lavatürmchen

stand und sich auf einmal

nicht mehr sicher ist, ob sich da am

Horizont etwas bewegt hat, bekommt

ein Verständnis dafür. In dunklen

Lavahöhlen funkeln die Sterne an

der Decke und in Felsen zeichnen

sich Gesichter ab. Man kann sich

vorstellen, wie die Wikinger, die vor

gut 1000 Jahren die Insel bevölkerten,

abenteuerliche Geschichten erfanden,

um diese Phänomene zu erklären.

Magisch ist auch die Stille, die in

den entlegenen Regionen herrscht.

Tourguides halten hier regelmäßig

mitten auf der Strecke auf Wunsch

der Reisenden an, die sich dann

einfach still neben das Auto stellen.

Wenn der Guide es noch nicht weiß,

44 ADAC URLAUB 2/2020


erklärt man ihm: „Wir kommen aus

einer großen Stadt. Die Stille, das

kennen wir so nicht.“

„Liquid meditation“, so nennt

Tobias Klose von Dive.is das Tauchen

in der Silfra-Spalte. Hier taucht man

metertief ab, und vom Grund lässt

sich dennoch jede einzelne Wolke

am Himmel erkennen. Es ist still und

wundervoll. Glasklar, eiskalt und ein

unvergesslicher Gänsehaut-Moment.

Wer kochendes Wasser bei eisigen

Temperaturen Dutzende Meter in

die Luft fliegen sieht, wer rauchende

Steinhaufen mitten in einem Feld

voller Schnee entdeckt, wer hinter den

Wassermassen eines Wasserfalles entlangläuft,

wo die Gischt am Boden

kleine Eisbällchen um die Grashalme

herum entstehen lässt, der versteht

die Faszination Island.

Ein Flugzeug- oder Helikopterflug

über Island öffnet einem erneut die

Augen für die Schönheit und Vielfalt

dieses Landes. Aus der Vogelperspektive

sehen die großen und kleinen

Vulkankrater aus wie Fußabdrücke,

die mäandernden Flussadern wie

Gemälde und die Lavafelder wie

kleine Regenwälder.

Wenn man zum ersten Mal auf

hoher See ist und am Horizont eine

Landpartie

Island lässt sich

auf der Ringstraße

erkunden,

die rund um die

Insel führt

Tauchrevier

In der Silfra-Spalte

trennen sich die

Europäische und

die Nordamerikanische

Erdplatte

kleine Wasserfontäne erblickt, der

Bootsmotor abgestellt wird und nach

einiger Zeit direkt neben der Bordwand

eines der größten Tiere auf dem

Planeten auftaucht, dann ist auch das

ein Teil der Wunderwelt Islands.

Und wer sich glücklich schätzen

kann, wird Zeuge des größten Zaubers:

Aurora borealis. In den Himmel

zu schauen, erst eine Wolke zu entdecken,

dann einen grünen Schimmer

und später Schweife aus vielen

Farben, die durch den Nachthimmel

tanzen; das lässt einen still werden

und dankbar. Nordlichter zu sehen,

ist nicht einfach ein guter Moment

oder eine schöne Erinnerung. Das ist

die Magie Islands.

Weitere Informationen unter:

adacreisen.de/island

Angebote

Rundreise Islands Winter

Auf der Ringstraße einmal um Island

Angepasste Tagesetappen und Doppelübernachtungen

lassen Sie die Islandumrundung

im Winter entweder entspannt oder aktiv

erleben! Sie bestimmen, ob Sie die freien Tage

gemütlich im Thermalbad oder an einem Platz

mit Aussicht verbringen, oder ob Sie eine

Gletscherwanderung unternehmen und auf

Walbeobachtungstour gehen. Den Auftakt der

Auto-Reise bildet der Golden Circle mit den drei

bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands: der

Nationalpark Thingvellir, das Geothermalgebiet

um den Geysir Strokkur und der Gullfoss-Wasserfall.

Über Vík, bekannt für seinen schwarzen

Strand und die Tuffsteinfelsen, geht es durch

die schwarze Sandwüste Mýrdalssandur nach

Höfn und weiter zum Gletscher Vatnajökull und

der faszinierenden Gletscherlagune Jökulsárlón.

An der Ostküste erwarten Sie malerische Fjorde,

bevor Sie die Reise zum See Mývatn und den

eindrucksvollen Lavafeldern sowie dem mächtigen

Dettifoss-Wasserfall führt. Im pittoresken

Fischerdorf Húsavík im Norden empfiehlt sich

eine Walbeobachtungstour sowie ein Besuch

des Walmuseums. Akureyri, die Hauptstadt des

Nordens, lädt auf einen gemütlichen Stadtbummel

durch die schöne Fußgängerzone ein. Über

die Passstraße geht es zurück nach Südwesten.

Nach Stopps in Blönduós und Hvammstangi

erreichen Sie die historischen Orte Bifröst und

Borganes. Nach letzten Abstechern in Reykholt

und an traumhafte Wasserfälle erwartet Sie

eine letzte Übernachtung in Reykjavík.

ab 1049 € p. P. / 11 Nächte im Doppelzimmer

mit Frühstück / Reiseführer / ohne Flug

und Mietwagen

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 · 60439

Frankfurt

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 57.

Vermittler: siehe Impressum Seite 57


Inspiration Island

Island – alles Wichtige auf einen Blick

Expertin Gesa Jochheim vom ADAC Reise-Callcenter in Köln

Anreise

Reykjavík bzw. Keflavík, der 45 Minuten

außerhalb liegende internationale Flughafen,

wird von diversen deutschen Städten

und verschiedenen Airlines angeflogen,

zum Beispiel von Eurowings und

Easyjet. Nonstop geht es mit Icelandair

und Lufthansa auf die Insel. Wer mit dem

eigenen Auto anreisen möchte, kann die

Fähre der Smyril Line ab Hirtshals in Dänemark

nehmen (smyrilline.de). Für die

Einreise genügt der Personalausweis.

Reisezeit

Island lässt sich das ganze Jahr über bereisen.

Prinzipiell kommt es darauf an,

was man erleben möchte. Wer Wale sehen

will, ist im Sommer richtig, genau wie alle,

die das Hochland und die Mitternachtssonne

erleben möchten. Für Nordlichter

sind der Winter sowie die Monate September

und Oktober eine gute Zeit. Auch

wenn die Temperaturen im Sommer tagsüber

auf 25 Grad klettern können, gilt:

Das Wetter ist grundsätzlich sehr wechselhaft,

warme und wetterfeste Kleidung

gehören daher ins Gepäck. Im Winter

sollte man unbedingt sehr gut vorbereitet

und vorsichtig sein sowie einen Plan B

haben – Stürme können einen mitunter

tagelang an der Weiterreise hindern. Die

Tage sind zudem deutlich kürzer.

Entdecken

ADAC Reiseführer

„Island“: der

Kompakte mit

den ADAC Top-

Tipps und cleveren

Klappkarten,

144 Seiten, 9,99 €

Ab Mitte

Mai in

Ihrem ADAC

Reisebüro oder

unter adac-shop.de

erhältlich

ein normales Auto für die Umrundung

der Insel: Schotterpisten sind damit zwar

unangenehm, aber befahrbar. Wer das

Hochland erkunden will, muss dafür die

sogenannten F-Straßen nutzen und diese

sind Allradfahrzeugen vorbehalten. Vorab

bitte gut informieren, vor allem wenn

es in Regionen gehen soll, in denen Flüsse

zu durchqueren sind! Im Winter ist ein

Allradfahrzeug meist empfehlenswert.

Wichtiger als das Fahrzeug ist hier jedoch

die Fahrerin oder der Fahrer: Wer aus

schneearmen Regionen kommt, sollte

geführte Touren in Betracht ziehen.

Ansonsten: Für Familien eignet sich Island

als Reiseziel vor allem, wenn die Kinder

bereits größer sind und sich gerne in der

Natur bewegen. Kleinkinder sind in der

Regel unbeeindruckt von den langen

Strecken, die man im Auto zurücklegen

muss. Isländer sind übrigens sehr kinderfreundlich

und viele Touren sind bis zu

einem gewissen Alter kostenfrei.

Übernachten

Unterkünfte in Island sind vor allem Hotels

und Gästehäuser. Hostels gibt es vor allem

in den größeren Städten und Orten. Es

gibt sehr viele Campingplätze im ganzen

Land. Diese sind unbedingt aufzusuchen,

das Wildcampen ist nicht bzw. nur unter

sehr strengen Auflagen erlaubt! Der Natur

zuliebe sollte man immer die ausgewiesenen

Zeltplätze aufsuchen. Achtung: Im

Winter sind viele Campingplätze geschlossen.

Die Preise sind höher als in Europa,

und vor allem auf dem Land sind die

Standards mitunter nicht mit denen in

anderen Ländern Europas vergleichbar.

Tipp: Mit der aktualisierten ADAC Campingund

Stellplatzführer-App 2020 finden Sie

immer den richtigen Platz. Aktuell zum

rabattierten Preis von 4,99 € im Apple

App Store und bei Google Play.

Essen & Trinken

Zur traditionellen isländischen Küche gehören

auch Gerichte wie Gammelhai und

Schafshoden, die sicher nicht für jeden

ein Leckerbissen sind. Moderne isländische

Küche ist jedoch von hohen Standards

geprägt, nicht günstig, aber sehr gut.

Alkohol ist auf der Insel teuer, ob in den

Vinbudin (im Supermarkt ist kein Alkohol

erhältlich) oder in Restaurants bzw. Bars.

Happy Hours finden regelmäßig statt,

doch für das deutsche Preisgefühl sind

6 bis 7 € für ein Bier kein Schnäppchen.

Sicherheit

Island gilt als eines der sichersten Länder

der Welt, auch Alleinreisende können hier

bedenkenlos unterwegs sein. Einzig die

hohen Kosten sind hierbei zu beachten.

Unterwegs

Die Insel erkundet man am besten mit

dem Mietwagen. Im Sommer bieten sich

auch Wohnmobile und Campervans an,

im Winter durch Schnee und Wind eher

weniger. In der warmen Jahreszeit reicht

Magische

Eiswelt

Im Vatnajökull-

Nationalpark im

Süden Islands

reichen mächtige

Gletscherzungen

bis nah an die

Ringstraße heran

46 ADAC URLAUB 2/2020


Island Inspiration

Anreise, Sehenswürdigkeiten, Camping & mehr

FOTOS: RAGNAR TH. SIGURDSSON/ARCTIC IMAGES, DIETER MEYRL/ISTOCKPHOTO, NARVIKK/ISTOCKPHOTO, NORÐURSIGLING/VISIT ICELAND, NORTHLIGHTIMAGES/ISTOCKPHOTO, SARA WINTER/ISTOCKPHOTO,

CREATIVE-FAMILY/ISTOCKPHOTO, FRANCKREPORTER/ISTOCKPHOTO, ADAC E.V., ANASTASIIA SHAVSHYNA/ISTOCKPHOTO, AGROBACTER/ISTOCKPHOTO, HOI SEUNG JUNG/GETTY IMAGES, ANREISSER FEHLT, JURGAR/ISTOCKPHOTO,

KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE

50 km

Ísafjöður

Hesteyri

Grundarfjörður

Stykkishólmur

Keflavík

Grindavík

Hólmavík

Búðardalur

Borgarnes

Reykjavík

4

Nicht versäumen

Island lässt sich in sieben Regionen einteilen:

die vier Himmelsrichtungen, die

Westfjorde, die Westmännerinseln und

das Hochland.

Die Südküste und der Westen sind die beliebtesten

Regionen, da sich hier viele

touristische Hotspots befinden:

1 Blaue Lagune: Das Thermalfreibad

mit seinem türkisen Wasser ist ein Muss.

2 Golden Circle: Die berühmten Geysire,

der Gulfoss-Wasserfall und der Nationalpark

Thingvellir mit der Silfra-Spalte

befinden sich hier. Tauchtouren: dive.is

3 Jökulsárlón: In der Lagune treiben die

Eisberge des Vatnajökull, Europas größten

Gletschers außerhalb des Polargebiets.

1

5

GRÖNLANDSEE

Selfoss

Blönduós

Hvolsvöllur

10

Fettnäpfchenführer

Island

Das amüsante

Buch unseres

Autors erzählt

von den besonderen

Eigenheiten

Islands.

Conbook, 12,95 €

2

Weitere

Infos:

bit.ly/b-island

Sauðárkrókur

Vík í Mýrdal

Akureyri

7

Húsavík

8

ISLAND

Kálfafell

4 Reykjavík: Die Hauptstadt reizt mit

bunten Häuschen, sehenswerten Museen

wie dem Perlan und der Hallgrimskirche.

Die Westfjorde sind durch ihre Abgeschiedenheit

und unberührte Natur geprägt:

5 Hornstrandir: Das Naturschutzgebiet

ist ein Paradies für Wanderer und zur

Vogelbeobachtung.

Im Norden finden sich viele kleine Küstenorte

wie Siglufjörður, faszinierende Geothermalgebiete

und Wasserfälle:

6 Diamond Circle: Das Pendant zum

Golden Circle im Westen begeistert u. a.

mit dem Mývatn-See, dem Dettifoss-Wasserfall

und der Ásbyrgi-Schlucht. Größte

Stadt im Norden: Akureyri.

7 Akureyri: Die charmante Hauptstadt

des Nordens ist einen Besuch wert.

6

3

Island liegt im Nordatlantik

zwischen

Grönland und

Großbritannien

Höfn

GRÖNLAND

ISLAND

Seyðisfjörður

9

ATLANTISCHER

OZEAN

VEREINIGTES

KÖNIGREICH

IRLAND

Eskifjörður

NORWEGEN

8 Húsavík: Der Fischerort ist perfekt zur

Walbeobachtung. Tipp: northsailing.is

Der abgeschiedene Osten ist von malerischen

Fjorden geprägt:

9 Seyðisfjörður: In dem Hafenstädtchen

legen die Fähren aus Europa an.

Südlich von Island liegen die Vestmannaeyjar,

die Westmännerinseln:

10 Heimaey: Wer sich für die vulkanischen

Aktivitäten des Landes interessiert, ist auf

der Insel bestens aufgehoben.

i Information

Viele weitere Tipps und Inspiration finden

Sie auf der Seite unseres Autors unter

island-ringstrasse.de sowie auf der offiziellen

Internetseite visiticeland.com

2/2020 ADAC URLAUB 47


Experten-Tipp Ratgeber

Ratgeber

Tipps & Informationen zum Thema Fähren

Wohin kann ich mit der

Fähre reisen?

Mit dem Auto oder dem Camper lange Strecken über

Land zurückzulegen ist nicht unbedingt ein Vergnügen.

Und manche Ziele wie zum Beispiel Inseln sind naturgemäß

nicht auf dem Landweg zu erreichen. Eine Fährfahrt

ist eine gute Alternative. Attraktive Ziele gibt es

im Nord-Ostsee-Bereich und rund ums Mittelmeer. In

Nordeuropa werden z. B. alle skandinavischen Regionen,

Großbritannien und Irland sowie die baltischen Staaten

angefahren. Im Bereich des westlichen Mittelmeeres sind

alle Anrainerstaaten mit Fähren zu erreichen. In Italien

gibt es viele Verbindungen, in Griechenland mit seinen

zahlreichen Inseln noch mehr. Gefragt sind auch die Verbindungen

zwischen Italien und Griechenland.

Wo kann ich die Tickets buchen?

Auf dem Internet-Portal adac-faehren.de können Sie

ganz einfach und bequem die Tickets von verschiedenen

Fährgesellschaften buchen. Hier erhalten ADAC Mitglieder

eine Ermäßigung von bis zu 25 Prozent. Eine persönliche

Beratung bieten die ADAC Reisebüros vor Ort.

Weitere Infos auch unter:

adacreisen.de/faehren

Wann sollte ich buchen?

Grundsätzlich gilt: je früher, desto besser. Am besten

gleich, wenn die Reedereien die Buchungen freischalten.

Die frühesten Freischaltungen erfolgen jeweils im Herbst

des Vorjahres für das kommende Jahr – schauen Sie öfter

mal bei adac-faehren.de rein, um die günstigsten Preise

– und auch noch Plätze zu Ihren Wunschzeiten – zu

erhalten. Wer zu lange wartet, kann auf den beliebten

Strecken Probleme bekommen, denn salopp gesagt ist

der Pott irgendwann schlicht voll. Besonders

bei „Camping on Board“ sind die Plätze

begrenzt, sehr beliebt und früh

ausgebucht.

48 ADAC URLAUB 2/2020


Ratgeber Experten-Tipp

Was brauche ich an Bord?

Halten Sie Ihr vorher gepacktes Handgepäck griffbereit,

denn während der Überfahrt darf man in der Regel nicht

auf das Fahrzeugdeck. Ansonsten ist an Bord meist für

alles gesorgt. Je nach Verbindung kann man Essens- und

Getränkepakete dazubuchen, auch bieten viele Schiffe

abwechslungsreiche Unterhaltung an. Dann wird aus der

Fährfahrt fast eine kleine Kreuzfahrt.

Wie groß darf mein

Fahrzeug sein?

Jede Reederei hat verschiedene Kategorien, in die man

sein Fahrzeug passend einsortiert. Dabei gilt: Die Fahrzeugdaten

müssen exakt angegeben

und die Fahrzeugabmessungen

eingehalten

werden. Wenn z. B. ein

Fahrradträger am Heck

dazukommt, muss

der miteingerechnet

werden.

FOTOS: HANS-PETER HUBER/SCHAPOWALOW, GECE33/ISTOCKPHOTO, CHAINARONG PRASERTTHAI/ISTOCKPHOTO, LUZA STUDIOS/ISTOCKPHOTO,

ILTERRIORM/ISTOCKPHOTO, POVOZNIUK/ISTOCKPHOTO, ANASTASIIA SHAVSHYNA/ISTOCKPHOTO

Wann muss ich am Hafen sein?

Rechtzeitig! Das ist je nach Destination unterschiedlich.

Richtwert sind ungefähr drei Stunden vor Abfahrt. Bei

automatisierten Abwicklungen wie auf der Strecke

Kiel – Oslo geht der Ablauf schneller; wenn noch Bordkarten

auf Papier am Schalter ausgegeben werden, kann

es auch länger dauern. Daher sollten Sie sich unbedingt

vorher auf den Reedereiseiten über die Check-in-Zeiten

informieren. Wenn Sie Ihre

Fähre verpassen, verfällt das

Ticket. Unsere Empfehlung:

Wenn Sie absehen

können, dass

Sie Ihre Fähre nicht

rechtzeitig erreichen,

nehmen Sie Kontakt

mit dem jeweiligen

Hafenbüro auf oder

mit der Stelle, bei

der Sie das Ticket

gebucht haben.

Darf der Hund auch mit?

Ja, Haustiere dürfen mitfahren, müssen aber angemeldet

werden. Manchmal ist das Tier-Ticket auch kostenpflichtig.

Und es gibt ein Kontingent, wie viele Tiere mitfahren

dürfen. Wie die Bedingungen an Bord sind, ist

von Reederei zu Reederei unterschiedlich.

Manchmal darf das Tier mit in die Kabine,

manchmal muss es in einer Box warten.

Informieren Sie sich auf jeden Fall

vorher auch über die

im Zielland vorgeschriebenen

Impfungen

und Einreisebestimmungen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

redaktion@adac-urlaub.net

2/2020 ADAC URLAUB 49


Willkommen im Club!

Vom vielseitigen Sport- und Freizeitangebot bis zur All-inclusive-Verpflegung

und Kinderbetreuung – im Cluburlaub ist für alles gesorgt. So lässt sich die

schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen

TEXT Eva Zimmermann

Begonnen hatte alles mit 200

alten Armeezelten am Strand

von Alcúdia auf Mallorca.

Der Belgier Gérard Blitz, Sohn

eines Diamantenhändlers und ehemaliger

Résistance-Kämpfer, ließ

sie 1950 auf der Baleareninsel als

Feriendorf aufstellen. Der Clou: Die

Gäste schlummerten dort nicht nur

ungezwungen wie Aussteiger, auch

für das Essen sowie für Sport- und

Freizeitangebote war gesorgt. „Das

maßgebliche Ziel im Leben ist es,

glücklich zu sein. Die Zeit, um glücklich

zu sein, ist jetzt. Und der Ort, an

dem wir glücklich sein können, ist

hier!“ Mit diesen Worten erklärte der

Gründer des Club Méditerranée einst

sein seinerzeit exotisches Konzept.

Urlaubsspaß

Manche Clubs

sind speziell

auf Familien

mit Kindern

ausgerichtet

Es war die Geburtsstunde des

Cluburlaubs – eine Erfolgsgeschichte,

die bis heute anhält. Schnell ließ

Blitz weitere Anlagen eröffnen, vom

Mittelmeer bis in die Südsee. In

den 1970er-Jahren griffen mit Club

Robinson und Aldiana schließlich

auch deutsche Veranstalter das attraktive

und erfolgreiche Konzept auf.

Heute lässt sich Cluburlaub für

jeden Anspruch sowie für jedes

Bedürfnis in den schönsten Urlaubsregionen

der Welt buchen (siehe

S. 51 bis 53). Und aus den einst noch

spartanischen Zeltlagern und Hüttendörfern

sind längst komfortable und

luxuriöse Resorts geworden. Auch

der berüchtigte „Gruppenzwang“ aus

den Anfangstagen, etwa zum gemeinsamen

Beachvolleyball, gehört längst

der Vergangenheit an. Das Erfolgsrezept

ist jedoch geblieben:

Essen & Trinken – wunschlos

glücklich

Im Cluburlaub bleiben kulinarisch

kaum Wünsche offen, denn alles

ist „all-inclusive“. Meist gibt es ein

abwechslungsreiches Buffet, spezielle

Themenabende oder sogar Live-

Cooking. Von vegetarischen Salaten

über Frisches aus dem Meer bis hin

zu Pizza und Pasta für die Kleinen

ist für jedes Familienmitglied etwas


Cluburlaub Inspiration

dabei. Für den Nachwuchs gibt

es oft sogar eigens eingerichtete

und betreute Kindertische – falls

Eltern beim Abendessen einmal

in aller Ruhe einen Wein genießen

möchten.

Aktivitäten

Urlaub mit Fitnessfaktor

Die Sportmöglichkeiten sind

in den meisten Clubs exzellent.

Viele Anlagen verfügen über einen

Fitnessbereich und bieten Kurse

wie z. B. Aquagymnastik oder auch

Yoga an. Wer lieber an der frischen

Luft aktiv ist, kann Rad fahren oder

Nordic-Walking ausprobieren. Und

der Nachwuchs tobt sich beim Fußball

oder Beach-Volleyball am Strand

aus. Je nach Club und Lage gehören

auch Tennis, Golf, Reiten sowie ein

vielfältiges Wassersportangebot zum

Aktivprogramm – vom Surfen und

Segeln bis hin zum Tauchen und

Wasserski. Und fast immer stehen

ausgebildete Trainer bereit (nicht

alle Angebote sind dabei jedoch

kostenlos). Wer seinen Urlaub wie

eine kleine Fitness-Spritze betrachtet,

ist im Club goldrichtig.

Tea Time

Der Nachmittagstee

mit

süßen Snacks

gehört in vielen

Club-Resorts zur

All-inclusive-

Verpflegung

Freizeit & Entertainment

– bestens unterhalten

Langeweile kommt im Cluburlaub

garantiert nicht auf. Meist genügt am

Morgen ein Blick auf das ausliegende

Tagesprogramm. Manch einer lässt

sich vom Frühstücksbuffet an den

Pool, vom Spa-Bereich zum Nachmittagsquiz,

von der Snack-Bar

zur Theateraufführung oder zum

Livemusik-Abend treiben. Erholen,

Erleben, Entspannen – das ist

die Devise, und zwar perfekt organisiert.

Der Gast muss sich für die

Rundum-Unterhaltung um nichts

kümmern. Dabei ist der Club

kein Mikrokosmos, aus dem man

nicht ausbrechen könnte – meist

werden täglich wechselnde und

erlebnisreiche Ausflüge in die Umgebung

angeboten.

Kinderbetreuung

– ganz groß für die Kleinen

Familienzeit ist schön und wichtig.

Aber manchmal wollen auch die

besten Eltern ein wenig Ruhe vom

Nachwuchs. Viele Clubs haben sich

heute auf Eltern und ihre Kinder

jeder Altersstufe spezialisiert. Neben

Windeln, Babyflaschen und mitunter

sogar den abendlich buchbaren

Babysitter für die kleinsten Urlauber

beschäftigen Malkurse, Zaubertricks,

Reitstunden oder die Kinderdisco die

größeren Kids oft von morgens bis

abends. Für die Eltern heißt das vor

allem eines: endlich mal Zeit für sich

selbst haben. So wird ein Cluburlaub

zur erholsamen Auszeit

für alle.

Infos und

Beratung zu Ihrem

ganz persönlichen

Cluburlaub

In Ihrem

ADAC Reisebüro

Fernweh

Robinson-Clubs gibt

es weltweit, wie hier in

Khao Lak, Thailand

ROBINSON

Zwanglos per Du

Robinson-Mitarbeiter nennen sich Robins

und sorgen „per Du“ für eine zwanglose

Atmosphäre in den gehobenen Clubs, die mit

einem großen Angebot an Trendsportarten,

Wellness und exzellenter Küche aufwarten.

Die Anlagen sind in landestypischer Architektur

erbaut, regelmäßig finden Events mit

namhaften Experten statt, wie z. B. Yoga- oder

Golf-Wochen. Es gibt Robinson-Clubs für

Familien, für Erwachsene sowie Anlagen für

Groß und Klein.

Wo? In 14 Ländern, neben europäischen

Badezielen und den Alpen u. a. in Thailand,

den Malediven und Ägypten

2/2020 ADAC URLAUB 51


Inspiration Cluburlaub

ALDIANA

Premium-Cluburlaub

Eine traumhafte und ruhige Lage mit herrlichen Ausblicken auf

das Meer oder die Berge zeichnet die gehobenen Anlagen von

Aldiana aus. Die Clubs werden sowohl von Paaren und Singles

als auch von Familien mit Kindern gebucht. Die Kulinarik- und

Sportangebote sind auf hohem Niveau, so gibt es Gourmet-Events

mit Sterneköchen oder Lauf- und Biathlon-Camps mit prominenten

Trainern. Das Wellnesskonzept „Welldiana“ basiert auf der

taoistischen Philosophie.

Wo? Griechenland, Spanien, Tunesien, Zypern, Italien, Österreich

Sonne und mehr

Aldiana-Clubs

befinden sich

überwiegend in

Europa, darunter

an der Costa

del Sol (oben),

und bieten ein

besonderes

Wellness-Konzept

CLUB MED

Weltweit & international

Alles ist möglich

Club-Med-Resorts gibt

es sowohl am Meer

als auch in

den Bergen

Der All-inclusive-Pionier ist mit

über 80 Resorts auf vier Kontinenten

sowie einem exklusiven

Segel-Kreuzfahrtschiff der weltweit

größte Anbieter für gehobenen

Cluburlaub. Wer die internationale

und multikulturelle Atmosphäre

unter Gästen aus aller Welt schätzt,

ist hier bestens aufgehoben. Es gibt

verschiedene Kategorien, die luxuriösen

Resorts, Villen und Chalets

der „Exclusive Collection“ verwöhnen

beispielsweise mit Concierge-

Service, Feinschmeckerküche und

Champagner ab 18 Uhr.

Wo? Weltweit (außer Australien)

Experten-

Tipp

Gabriele Bischoff aus dem ADAC Reisebüro in

Osnabrück über Cluburlaub und Kostenfallen

Buchen Sie Ihren Cluburlaub ganz nach Ihren Vorlieben.

Viele Resorts sind z. B. speziell auf Paare oder Familien,

aber auch auf bestimmte Sportarten zugeschnitten. Die

Reiseberater in Ihrem ADAC Reisebüro beraten Sie hierzu

gern. Um ärgerliche Überraschungen zu vermeiden, sollten

Sie darauf achten, welche Leistungen genau im Preis

inbegriffen sind. All-inclusive bedeutet nicht, dass z. B.

der Sundowner-Cocktail am Strand gratis ist, oft gilt das

nur für Softdrinks, Tischweine und Bier zu den Mahlzeiten.

Ähnlich ist es bei Sportangeboten. Schnupperkurse gibt

es oft gratis, der Verleih des Geräts kostet mitunter extra.


Zur Ruhe kommen

Der Anbieter lti

hat vornehmlich

erwachsene Gäste

im Fokus

LTI

Leben, Träumen,

Innehalten

Das ist die Philosophie der lti-Hotels, die

vornehmlich erwachsene Urlaubsgäste willkommen

heißen. Die meisten lti-Hotels liegen

am Meer und bieten mit Fitness- und Wellnessbereichen,

verschiedenen Pools sowie

einem vielseitigen kulinarischen Angebot

auch anspruchsvollen Gästen eine entspannte

Urlaubsatmosphäre. In einigen Anlagen steht

ein „Holiday Manager“ als persönlicher Berater

zu Ausflügen und anderen Wünschen zur Seite.

Wo? Spanien, Portugal, Bulgarien,

Griechenland, Marokko, Tunesien,

Türkei, Ägypten, Österreich

Angebote

Auf den Kanaren

Aldiana Club Fuerteventura, Jandia Playa

Ob Surfen, Segeln oder Mountainbiken: Radund

Wassersportler finden in der auf einem

Felsplateau gelegenen Anlage ihr Paradies.

Das Welldiana Spa verwöhnt mit Massagen.

ab 645 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer

im Hotel / Eigenanreise / All Inclusive

Veranstalter: Aldiana GmbH · Thomas-Cook-Platz 1 ·

61440 Oberursel

FOTOS: KARSTEN KOCH/ROBINSON CLUB, ROBINSON CLUB (2), ALDIANA CLUB RESORTS (3), CLUB MED (2), DER TOURISTIK (2), TUI MAGIC LIFE

TUI MAGIC LIFE

Magische Momente

Ob Wassersport, Party oder romantische

Zeit zu zweit: In den ausnahmslos

direkt am Meer gelegenen TUI

Magic Life Clubs entscheiden die

Gäste, auf was sie Wert legen. Denn

die Ferienresorts mit dem entsprechenden

„Magic Highlight“ sind

ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

So gibt es etwa in Clubs

mit dem „Magic Highlight Paare“

gesonderte Bereiche für Erwachsene

sowie Tanzkurse für Paare; in Clubs

mit dem „Highlight Wassersport“ ist

u. a. Katamaran-Segeln und Wasserski

in bestimmtem Umfang inklusive.

Wo? Türkei, Griechenland, Italien,

Ägypten, Spanien, Tunesien

Aktiv sein

„Magic Highlights“

wie z. B.

Tennis sind bei

TUI buchbar

Auf Westpeloponnes

Robinson Club Kyllini Beach, Kastro

In dem „For Family“-Club am feinsandigen

und flach abfallenden Sandstrand dreht sich

alles um Kinder und ihre Eltern. Für qualifizierte

Betreuung und Unterhaltung ist gesorgt.

ab 787 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer /

Eigenanreise / All Inclusive

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-

Allee 23 · 30625 Hannover

Auf Rhodos

lti Asterias Beach Resort, Afandou

Das direkt am ruhigen Kiesstrand gelegene

5-Sterne-Haus bietet u. a. Tanzunterricht, einen

Loungebereich, eine Enoteca sowie die 1200 qm

große Wellnesslandschaft Aphrodite Spa

ab 387 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer /

Eigenanreise / All Inclusive

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland

GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 · 60439 Frankfurt

ADAC

reisen.de

Weitere Angebote und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro

vor Ort oder online unter:

www.adacreisen.de

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung

in Ihrem ADAC Reisebüro siehe Seite 57.

Vermittler: siehe Impressum Seite 57


Gewinnspiel Leserfotos

Fotoalbum

Am Sunrise Point im Bryce-Canyon-Nationalpark in

Utah, USA, hat man bei Sonnenaufgang diese tolle

Aussicht auf die grandiosen Sandsteinformationen.

Eingesendet von Jürgen Gregor aus Berlin

Das Bild habe ich in Victoria auf

Vancouver Island aufgenommen.

Es zeigt die Fan Tan Alley in Chinatown,

die engste Gasse Kanadas.

Eingesendet von Stephanie

Karst aus Königsbach-Stein

Senden

Sie uns Ihre

Fotos*

Das Foto zeigt ein typisches Haus auf den Kapverdischen

Inseln. Die Farben sind an die Nationalflagge

der Republik Kap Verde angelehnt. Eingesendet

von Ottmar Biersack aus Frankfurt am Main

Hier unser schönstes Urlaubsbild,

entstanden am Little Atlin Lake in

Yukon, Kanada. Es spiegelt unser

Gefühl von Freiheit wider, das wir auf

dieser fantastischen Reise hatten.

Eingesendet von Monika und

Thomas Rapp aus Schlat

Fotowettbewerb

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 16.3.2020 an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der ADAC Urlaub Redaktion informiert.

54 ADAC URLAUB 2/2020


Rätsel Gewinnspiel

Kreuz und quer durch die Welt

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie eins von drei Exemplaren „Unterwegs in Island“

GEWINNEN SIE DAS GROSSE REISEBUCH

„Unterwegs in Island“

Magische Nordlichter, Gletscher, speiende Geysire

und Lavafelder: Die einzigartige Kombination aus

Bildband, Reiseführer und Atlas bietet umfassende

Orientierung und kompetente Informationen.

Auf vier geografisch gegliederten Routen

werden die Ringstraße, der Goldenen Ring, die

Highlands und die Westfjorde vorgestellt. Tourenkarten,

ein Atlas sowie brillante Farbfotos sorgen

für praktischen Nutzen und Lesevergnügen.

Kunth Verlag GmbH, 288 Seiten, 24,95 Euro

Gewinnspiel-Auflösung Heft 1/2020

Gesucht war das Lösungswort „Norwegen“

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und

erhalten die aktuelle Ausgabe des „Kreuzfahrt Guide 2020“.

Lösungswort

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: ADAC Urlaub Magazin, Stichwort: ADAC Urlaub Gewinnspiel – Heft 2/2020,

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: ADAC Urlaub Gewinnspiel – Heft 2/2020.

Einsendeschluss ist der 15.4.2020. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres ADAC Reisebüros an. Die Gewinner werden von der

ADAC Urlaub Redaktion informiert.

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen

ist kostenlos.

Datenschutzhinweise: Der ADAC (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,

ADAC Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de

2/2020 ADAC URLAUB 55


Reisebüro Regional

Koh Samui

Die Insel ist für traumhaft

weiße Strände und dichten

Regenwald bekannt

Bangkok

vereint Großstadt

und Tradition

GRUPPENREISE

Entdecker-Tour durch Thailand

Diese Reise ist genau das

Richtige für Entdecker, die

Spaß daran haben, sich die

Sehenswürdigkeiten des südostasiatischen

Landes auf eigene Faust zu

erschließen. Die Route führt sowohl

in den hohen Norden nach Chiang

Mai als auch zu den Traumstränden

im Süden Thailands.

Das Abenteuer beginnt in der

Hauptstadt Bangkok. Hier können

Sie bei einem gemütlichen Spaziergang

die Atmosphäre der pulsierenden

Metropole in sich aufnehmen.

Lassen Sie sich treiben und

entdecken Sie die Vielfalt an Farben,

Gerüchen und Sehenswürdigkeiten.

Nach einem Zwischenstopp am

schwimmenden Markt von Damnoen

Saduak bleibt die Großstadt

zurück und die Natur von Kanchanaburi,

mit den wohl schönsten

20 Tage Busreise

Start- & Endort:

Bangkok,

z. B. 12.4.2020

bis 1.5.2020,

1 Zimmer,

Verpflegung:

gemäß Programm,

Preis für

2 Erwachsene

inkl. aller Leistungen

und Gebühren

ab 2336 €

Wasserfällen des Landes, wartet auf

Sie – sowie noch viele weitere spannende

Destinationen im Norden

des Königreichs.

Und plötzlich sind Sie im Süden

– und damit mitten im Paradies:

Die Inseln Koh Phangan und Koh

Samui bestechen durch kristallklares

Wasser und traumhafte, von

Palmen gesäumte Strände. Hier ist

das Motto: Erholung, Entschleunigung,

Exklusivität.

Es gäbe noch so viel mehr über

die Entdecker-Tour durch Thailand

zu berichten, aber dieser kleine

Einblick muss erst einmal reichen.

Erkunden Sie den Rest des Landes

in Ihrem nächsten Urlaub doch einfach

selbst.

RUNDUM-SERVICE

Das Reisebüro München-West stellt sich vor

Urlaubswünsche für jeden

Geschmack und jeden Geldbeutel:

Ob Fernreisen in

die Sonne, aktiver Familienurlaub,

Kreuzfahrten, Abenteuer- oder City-

Trips – im ADAC Reisebüro München-West

finden die Experten

Jennifer Oswald, Patricia Leimer,

Lisa Schwarzbauer, Barbara Röthele-

Wagner und Jeannine Steinke (v. l. n. r.)

die richtige Reise für jedes Bedürfnis.

Dabei berät das ADAC Team Reisende

individuell bei der Planung, Gestaltung

und Buchung ihres nächsten Urlaubs.

Ganz neu: unser Reisegeld-Service,

mit dem Sie sich transparent und

sicher die gewünschte Fremdwährung

nach Hause schicken lassen können.

Dieses Rundum-Angebot überzeugt!

Kommen Sie vorbei – das Team aus

München-West freut sich auf Ihren

Besuch.

ADAC Reisebüro München-West

Ridlerstr. 35

80339 München

Telefon: 089 519 53 35

reise-muenchen-west@sby.adac.de

56 ADAC URLAUB 2/2020


Vor Ort Reisebüro

FOTOS: JATURUNP/ISTOCKPHOTO, CHANGYENCHAM/ISTOCKPHOTO, ADAC E.V.

* VERANSTALTER: DERTOUR · EINE MARKE DER DER TOURISTIK DEUTSCHLAND GMBH · EMIL-VON-BEHRING-STRASSE 6 · 60439 FRANKFURT; VERMITTLER: ADAC SÜDBAYERN E.V. SIEHE IMPRESSUM SEITE 57

Wir sind für Sie da: vor, während und

nach Ihrer Reise. Wir beraten Sie gern!

Reisebüro-Hotline: 089 519 51 86, E-Mail: reise-callcenter@sby.adac.de

ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros in Südbayern

Augsburg

Fuggerstraße 11

86150 Augsburg

0821 502 88 16

Dachau

Münchner Straße 46a

85221 Dachau

08131 36 85 60

Deggendorf

Pfleggasse 34

94469 Deggendorf

0991 34 09 09

Erding

Dorfener Straße 17

85435 Erding

08122 97 16 10

Freising

Untere Hauptstraße 21

85354 Freising

08161 436 13

Fürstenfeldbruck

Schöngeisinger Straße 21

82256 Fürstenfeldbruck

08141 582 18

Ingolstadt

Schillerstraße 2

85055 Ingolstadt

0841 356 65

Kempten

Bahnhofstraße 55

87435 Kempten

0831 200 62 84

Landshut

Altstadt 100

84028 Landshut

0871 925 47 25

München-Mitte

Sendlinger-Tor-Platz 9

80336 München

089 54 91 72 31

München-Nord

Frankfurter Ring 30

80807 München

089 359 60 85

München-Ost

Elsässer Straße 33

81667 München

089 480 27 65

München-West

Ridlerstraße 35

80339 München

089 519 53 35

Passau

Brunngasse 5

94032 Passau

0851 304 02

Infos und Öffnungszeiten unter: www.adac-suedbayern.de/reise

SERVICE

Reise-Newsletter

Kennen Sie schon unseren Reise-

Newsletter?

Einmal im Monat stellen Ihnen unsere

Touristik-Experten die schönsten

Traumziele vor – und nicht nur das:

Auch exklusive Städte- oder Eventreisen

möchten wir Ihnen präsentieren.

Senden Sie uns einfach eine E-Mail

und lassen Sie sich von Ihren ADAC

Urlaubsengeln inspirieren.

Regensburg

Paracelsusstraße 1

93053 Regensburg

0941 523 44

Rosenheim

Bahnhofstraße 23–25

83022 Rosenheim

08031 310 10

Straubing

Schlesische Straße 148

94315 Straubing

09421 984 81 11

Traunstein

Ludwigstraße 12c

83278 Traunstein

0861 152 98

Reise-

Angebote &

Inspiration:

www.adacreisen.de

reisenews@sby.adac.de

Impressum

Herausgeber der Regionalseiten:

ADAC Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin

ADAC Hansa e. V., 20097 Hamburg

ADAC Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt

ADAC Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz

ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,

30880 Laatzen

ADAC Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe

ADAC Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg

ADAC Nordrhein e. V., 50963 Köln

ADAC Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld

ADAC Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße

ADAC Saarland e. V., 66117 Saarbrücken

ADAC Sachsen e. V., 01307 Dresden

ADAC Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel

ADAC Südbaden e. V., 79098 Freiburg

ADAC Südbayern e. V., 80339 München

ADAC Weser-Ems e. V., 28207 Bremen

ADAC Westfalen e. V., 44269 Dortmund

ADAC Württemberg e. V., 70190 Stuttgart

Objektleitung:

Nathalie Lambert

Stellvertretende Objektleitung:

Stephan Baltes

Projektmanagement ADAC:

Annika Schön

Verlag und Redaktion:

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart

Verlagsleitung:

Markus Gries

Gültige Anzeigenpreisliste:

Nr. 01 vom 01.01.2020

Produktionsleitung:

Anne-Marie Decker

Anzeigen:

MedienQuartier Hamburg

Jörn Schmieding-Dieck, Christina Neumann,

Corinna Simon

Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg

Tel. 040 609 441-401, -402, -403

E-Mail: schmieding-dieck@mqhh.de

E-Mail: neumann@mqhh.de

E-Mail: simon@mqhh.de

Chefredaktion:

Diddo Ramm (verantwortlich)

Redaktionsleitung:

Olaf Heise

Redaktionelle Mitarbeit:

FranÇoise Hauser, Olaf Heise, Marc Herbrechter,

Volker Marquardt, Isabel Moss, Kirsten Rick

Schlussredaktion:

Dr. Lars Dammann

Layout:

Dennis Bock (AD), Eileen Schnitzer

Bildredaktion:

Konrad Lippert, Arzu Sandal

E-Mail:

redaktion@adac-urlaub.net

ADAC Urlaub online:

www.adacreisen.de/magazin

Lithografie:

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt

Druck:

pva, Druck und Medien-

Dienstleistungen GmbH

Industriestraße 15,

76829 Landau in der Pfalz

2/2020 ADAC URLAUB 57


Vorschau

Die nächste Ausgabe erscheint

am 30. April 2020

Spanien

Welche Costa hätten’s denn gern?

Die schönsten Strände zwischen Galicien und

Andalusien. Plus: Was sich dort erleben lässt

Kroatien

Rab, Krk, Mljet … 1200 paradiesische

Inseln erheben sich vor Kroatiens Adria-

Küste. Lassen Sie die Seele baumeln

Geführte Reisen

Entdecken Sie die Welt und tauchen

Sie auf organisierten Gruppenreisen

mit erfahrenen Reiseleitern in

fremde Kulturen ein

Weitere Themen

Dänemark

Das Gute liegt häufig so nah: Was unsere ADAC Reiseexperten

an unserem nördlichen Nachbarland lieben

Freiburg

Meistens bestes Wetter und den Schwarzwald vor der Tür:

Die Stadt im Breisgau ist perfekt für einen Städtetrip

Kanada

Eine atemberaubende Natur erwartet uns im

Banff-Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains

Extra

Gewinnspiel

Tasmanien

Die Insel südlich von

Australien fasziniert mit

Abenteuern in atemberaubender

Natur. Unser

Autor war vor Ort

FOTOS: ALEXSALCEDO/GETTY IMAGES, SOL STOCK LTD/ISTOCKPHOTO, XBRCHX/ISTOCKPHOTO, VIKTOR POSNOV/GETTY IMAGES

58 ADAC URLAUB 2/2020


Südamerika Kreuzfahrt

Natur & Kultur

Rio de Janeiro

Iguazú

Valparaíso/Vina del Mar

San Antonio Sanago

de Chile

Montevideo

Buenos Aires

Bordguthaben in Höhe von 50,- USD

proKabinebeiBuchungbis31.03.2020

Puerto Mon

Punta Arenas

Kap Hoorn

Puerto

Chacabuco

Ushuaia

Stanley

22 27.10. - 18.11.2020 und 16.02. - 10.03.2021

Patagonien, Iguazú & Rio de Janeiro

Inklusivleistungen:

• Flug mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis

Frankfurt (Aufpreis für Düsseldorf, Hamburg,

Berlin oder München 99 € p.P.)

• Bahnticket 2. Klasse (DB Streckennetz)

• 2 Nächte inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel

in Santiago de Chile, Ausflug Valparaíso &

Viña del Mar (ca. 8 Stunden, deutschsprachig)

Stadtrundfahrt inkl. Transfer zum Hafen

(ca. 4 Stunden, deutschsprachig)

• 15-tägige Kreuzfahrt ab San Antonio bis

Buenos Aires auf der Westerdam

• Vollpension (max. 6 Mahlzeiten/Tag)

• 24-Stunden-Kabinenservice

Reiseverlauf

Tag 1 Deutschland

Hinflug nach Santiago de Chile

Tag 2 Santiago de Chile

Transfer zum Hotel & Übernachtung

Tag 3 Santiago de Chile

Ausflug nach Valparaíso & Viña del Mar

Tag 4 Santiago de Chile

Stadtrundfahrt inkl. Transfer nach

SanAntonio,Einschiffung

Tag 5 Auf See

Tag 6 Puerto Montt, Chile

Tag 7 Puerto Chacabuco (Aysén), Chile

Tag 8 Chilenische Fjorde, Chile

Tag 9 Sarmiento-Kanal, Chile

Tag 10 Beagle-Kanal-Passage, Chile

• Flug Buenos Aires–Iguazú–Rio de Janeiro

• 2 Nächte inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel

in Puerto Iguazú, deutschsprachige Ausflüge

zur argentinischen (ca. 6 Stunden) & brasilianischen

(ca. 4 Stunden) Seite der Wasserfälle

• 2 Nächte inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel

in Rio de Janeiro, Stadtrundfahrt inkl. Besuch

Corcovado & Zuckerhut (ca. 8 Stunden,

deutschsprachig)

• Alle Transfers vor Ort

Tag 10 Cockburn-Kanal, Chile

Magellanstraße, Chile

Punta Arenas, Chile

Tag 11 Glacier Alley, Argentinien

Ushuaia, Argentinien

Tag 12 Kap Hoorn, Chile

Besichtigungsfahrt (wetterabhängig)

Tag 13 Stanley, Falklandinseln

(wetterabhängig)

Tag 14 Auf See

Tag 15 Auf See

Tag 16 Montevideo, Uruguay

Tag 17 Buenos Aires, Argentinien

Tag 18 Buenos Aires, Argentinien

Ausschiffung, Transfer zum Flughafen,

Flug nach Puerto Iguazú

Highlights der Reise:

Vorprogramm Chile inklusive

Nachprogramm Rio und Iguazú inklusive

Deutschsprachige Reiseleitung an Bord

Pro Person ab 3.999 €

Termine/Preise in € p.P. bei Doppelbelegung

27.10. - 18.11.2020 16.02. - 10.03.2021

Innenkabine 3.999 € 4.149 €

Außenkabine 4.299 € 4.449 €

Balkonkabine 4.699 € 4.849 €

Zusatzkosten:EinTrinkgeldi.d.H.v.14,50 – 18 USD p.P./Tag (je

nach Kabinenkat.) wird automatisch Ihrem Bordkonto belastet.

Der Betrag ist beliebig streichbar/ anpassbar.

Tag 18 Puerto Iguazú, Argentinien

Tag 19 Puerto Iguazú, Argentinien

Ausflug Wasserfälle

Tag 20 Puerto Iguazú, Argentinien

Ausflug Wasserfälle, Flug nach Brasilien

Tag 20 Rio de Janeiro, Brasilien

Transfer zum Hotel & Übernachtung

Tag 21 Rio de Janeiro, Brasilien

Übernachtung, Stadtrundfahrt Rio de

Janeiro ink. Besuch des Corcovados &

Zuckerhutes

Tag 22 Rio de Janeiro, Brasilien

Transfer zum Flughafen, Rückflug

Tag 23 Deutschland

Ankunft in Deutschland

Impressum:ADACOnlineReisevertriebGmbH,HRB113758,LyonerStraße22,60528FrankfurtamMain,Telefon:069/153225522,E-Mail:service@adacreisen.de

Beratung &

Buchung

In Ihren ADAC Reisebüros vor Ort oder unter:

adacreisen.de/reisebuero

Veranstalter: Dreamlines GmbH, Geschäftsbereich Dreamlines Package, Hermannstr. 9,20095 Hamburg

Online: adacreisen.de/kreuzfahrt/

dreamlines

Telefon: 069/153225526

Mo-Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr,

So+Feiertage: 10:00 Uhr - 18:30 Uhr


Sonne. Meer. Glück.

La Dolce Vita mit Costa Kreuzfahrten neu erleben

Mediterraner Genuss

Spanien, Balearen, Malta und Italien

Kreuzfahrten mit der Costa Pacifica

ab / bis Genua

März bis November 2020

Beispielroute

7 Tage p. P. ab

699 € *










Informationen und Buchung in

Ihrem ADAC Reisebüro und auf

www.costakreuzfahrten.de

Bestellen Sie

jetzt auch den

neuen Costa

Katalog!

* Comfort-Preisp.P.bei2er-Belegung(InnenkabineClassic)inklusiveTischgetränkezumMittag-undAbendessen

in den Haupt- und Buffetrestaurants, Trinkgelder und

200 € Frühbucher-Extra-Ermäßigung bei Buchung bis

31.03.2020(AbfahrtenSeptemberbisNovember2020).

JeweilslimitiertesKontingent.Esgeltendieallgemeinen

Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des

Katalogs„CostaKreuzfahrtenApril2020–April2022“.

CostaKreuzfahrten•NiederlassungderCostaCrociere

S. p. A.(Genua)•AmSandtorkai39•20457Hamburg

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine