Juli 2012 - Gemeinde Kirchberg an der Raab

kirchberg.raab.gv.at

Juli 2012 - Gemeinde Kirchberg an der Raab

Wie hängen Nordic Walking und Gymnastik zusammen ? Warum

Gymnastik?

Gymnastische Übungen sind tragender Bestandteil des Nordic Walking.

Darunter sind Aufwärmübungen zur allgemeinen Mobilisierung

zu verstehen, Kräftigungsübungen zur Stärkung der Muskulatur,

Dehnungsübungen zur Verbesserung sowie zum Erhalt der Muskelgeschmeidigkeit,

Koordinationsübungen zum Optimieren des Bewegungs-

und Körpergefühls.

Mobilisierungsübungen

Nordic Walking und

Gymnastik

Seite 6

Informationen bei Mag.

Josef Roth (Tel.: 0676/

49 12 883, E-Mail:

rothj@aon.at)

Vor einer (Nordic-)Walking-Tour ist es sinnvoll, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um den Körper

auf die folgende Bewegung vorzubereiten. Besonders eignen sich dazu Mobilisierungübungen für Fuß-,

Hüft- und Schultergelenke sowie für die gesamte Wirbelsäule.

Wenn die Gelenke gut aufgewärmt sind, kann sich die Gelenksflüssigkeit gleichmäßig verteilen, was den

Bewegungsumfang vergrößert und auch Belastungen besser toleriert. Als Nebeneffekt findet eine leichte

Steigerung der Muskeldurchblutung und des Kreislaufs statt.

Für die Mobilisierung der Fußgelenke eignet sich z.B. das „Fußkreisen“. Im Einbeinstand mit dem Fuß

kleine Kreise beschreiben. Mit jedem Fuß je 10-mal in beide Richtungen.

Hüft- und Schultergelenke können mit Bein- bzw. Armschwingen mobilisiert werden. Oder einfach auf

der Stelle marschieren, indem die Knie hoch gehoben werden und die Arme diagonal (gegengleich) weit

mitschwingen (Dauer ca. 30 Sek.).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine