Aue-Bote-02-03 2020_Layout 1

landundleute

Kostenlos an alle Haushalte

02. März 2020 Telefon 0 50 22 - 13 63

Foto: Rainer_Klinke_pixelio.de


Seite 2

Aue-Bote Liebenau

Einsatzreiches Jahr für die FF Pennigsehl

Helmut Leumann seit 60 Jahren in der Freiwillgen Feuerwehr Pennigsehl

Pennigsehl. Unlängst fand die Jahreshauptversammlung

der Freiwilligen Feuerwehr Pennigsehl statt. Ortsbrandmeister

Hartmut Grundmann konnte 70 Anwesende begrüßen.

Im Jahr 2019 wurde die Feuerwehr Pennigsehl zu insgesamt

siebzehn Einsätzen alarmiert, diese teilten sich in neun Brandeinsätze

und acht technische Hilfeleistungen auf.

Die Feuerwehr Pennigsehl hat aktuell 50 aktive Kameradinnen

und Kameraden in ihren Reihen, hinzu kommen 24 Mitglieder

der Altersabteilung und 132 fördernde Mitglieder. Insgesamt

wurden im Jahr 2019 knapp 2.800 Stunden ehrenamtlicher

Arbeit geleistet.

Die Kameraden bildeten sich neben den regelmäßigen Feuerwehrdiensten

und den Funkübungen auf Samtgemeindeebene

auch an der FTZ in Nienburg, sowie an der NABK in Celle

weiter.

Die Kooperation mit der Nachbarwehr Hesterberg / Mainsche

wurde durch gemeinsame Dienste, in denen Fahrzeug- und

Gerätekunde, sowie Objektbesichtigungen durchgeführt wurden

noch weiter ausgebaut. Es gab durchweg positives Feedback

für diese Zusammenarbeit.

In diesem Jahr stand nur eine Wahl an: Jan-Christian Witte

wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Samtgemeindebürgermeister Walter Eisner überbrachte Grüße

von Rat und Verwaltung der Samtgemeinde Liebenau. Er

bedankte sich für das große Engagement der Freiwilligen Feuerwehr

und hob den hohen Stellenwert, den der Brandschutz

in der Samtgemeinde Liebenau innehat, hervor.

Pennigsehls Bürgermeister Rainer Lesemann bedankte sich im

Namen des Gemeinderats für die vielen ehrenamtlich geleisteten

Stunden. Er bezeichnete die Freiwillige Feuerwehr als

feste Säule des Dorflebens: ,, Auf die Feuerwehr ist immer

Verlass“ .

Gemeindebrandmeister Marco Bockhop ging auf die durch

die extrem trockenen Sommer gestiegene

Gefahr von Wald- und

Flächenbränden ein. Er lobte die

gu- te Zusammenarbeit mit den

ortsansässigen Landwirten, die bei

Flächenbränden schnell mit Scheibeneggen

und Wasserfässern eingreifen

können, und die Feuerwehren

somit enorm unterstützen.

Zudem rief er dazu auf, alle

Mitbürger bei extremer Trockenheit

im Sommer für den Brandschutz

zu sensibilisieren.

Brandabschnittsleiter Süd Ralf Tiedemann

überbrachte Grüße von

der Kreisfeuerwehr.

Er berichtete von den laufenden

Planungen des FTZ-Neubaus in

Lemke. 620 Teilnehmer haben an

der FTZ in Nienburg verschiedene

Lehrgänge besucht, zudem sei

2019 erfreulicherweise kein einziger

Lehrgang verfallen. Auf Kreisebene

wurden die Feuerwehren

zu insgesamt 1.300 Einsätzen alarmiert.

Abschließend bedankte sich Ortsbrandmeister Hartmut

Grundmann für die gute Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung

der Samtgemeinde Liebenau, sowie bei allen Arbeitgebern,

die ihre Angestellen so unbürokratisch für Einsätze

und Lehrgänge freistellen.

Lehrgänge:

Truppmann I: Felix Curtis, Kevin Stahlschmidt, Mirko Herbst

Truppführer Lehrgang: Kathleen Weinholz

Seminar Digitalfunk: Hartmut Grundmann, Heinrich Müller

Gruppenführer Teil I: Marcel Steinbeck

Atemschutznotfall-Training: Markus Borcherding

Gruppenführer-Fortbildung: Christian Hassel

Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann: Felix Curtis, Kevin Stahlschmidt,

Mirko Herbst

Zum Oberfeuerwehrmann: Luke Leumann

Zur Hauptfeuerwehrfrau: Kathleen Weinholz

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Sebastian Müller

Zum Hauptlöschmeister: Jan Hassel

Ehrungen:

Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in

Bronze: Frank Hassel

50-jährige Mitgliedschaft: Gerhard Krücke

60-jährige Mitgliedschaft: Helmut Leumann

Text und Foto:

Henrik Weinholz

Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Pennigsehl


Aue-Bote Liebenau Seite 3

DRK-Ortsverein Liebenau

Impressum: Aue-Bote Liebenau

Herausgeber: Verlag Land und Leute

Elke Backhaus - Bremer Straße 24

31608 Marklohe/Neulohe

Anzeigen: Klaus Eckelmann, Elke Backhaus

Satz & Layout: Klaus Eckelmann

Redaktion: Elke Backhaus (eb)

Druck:

Weserdruckerei Stolzenau

Auflage:

ca. 3.000 Exemplare

Vertrieb:

Hausverteilung an alle erreichbaren Haushalte in

der Samtgemeinde Liebenau.

Kostenlos, ein Anspruch besteht nicht.

Telefon: 0 50 22 - 13 63

Fax: 0 50 22 - 89 13 74

E-mail:

liebenau@aue-bote.de

Liebenau. Am 20. Januar 2020 veranstaltete der Ortsverein

des Deutschen Roten Kreuzes in Liebenau den ersten Blutspendetermin

im Jahr 2020. Bürgerinnen und Bürger kamen

in die St.- Laurentius Schule, um durch ihre Blutspende einem

kranken Mitmenschen zu helfen. Vielen Dank an alle Spender!

Besonders bedanken möchten wir und bei den Mehrfachspendern.

Horst Nietfeld wurde für seine 65. Blutspende geehrt.

Schon zur 55. Blutentnahme kam Jörg Bückmann in die

Liebenauer Schule. Sandra Westerhagen unterstützte das DRK

bereits zum 35. und Maik Abicht zum 25. Mal. Bei Annika

Kästner und Vladislav Klaus bedankten wir uns für ihre 10.

Blutspende.

Der Vorstand bedankt sich auch bei den vielen Helferinnen

und Helfern, die bereit sind, für einen reibungslosen Ablauf

eines solchen Termins zu sorgen. Ein dickes Lob gebührt wieder

einmal den fleißigen Damen vom Küchenteam, die für die

hervorragende Versorgung der Blutspender sorgten.

Bitte vormerken: Nächster Blutspendetermin in Liebenau

am 11. Mai 2020

Hanna Köper

SJB-Kinderfasching 2020

Weitere Monats-Magazine aus unserem Verlag:

Ausgabe: Mittelweser-Region

Samtgemeinden Marklohe und

Heemsen

Auflage: 4.000 Exemplare Hausverteilung

Auflagestellen und online

e-mail: redaktion@land-und-leute.de

Ausgabe: Im Südkreis

Samtgemeinde Mittelweser in der

Gemeinde Stolzenau

Auflage: 3.500 Exemplare / Hausverteilung

e-mail: suedkreis@land-und-leute.de

Veranstaltungskalender

und Messe-Journale

Nachdruck, auch in Auszügen, nur mit Genehmigung unseres Verlages.

Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Artikel

vor. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Binnen. Am 22. Februar feierten 45 Kinder und Eltern im

Dorfgemeinschaftshaus Bühren ausgelassen Fasching. Zum

34. SJB Kinderfasching hatten sich Große und Kleine fantasievoll

kostümiert – von Minipiraten über Prinzessinen,

Clowns, Dinos bis hin zu Indianern und Zauberern.

Das von den Eltern erstellte Büffet war mit süßen und herzhaften

Sachen reichlich bestückt, und so konnten sich alle voller

Energie bei lustigen Bewegungsspielen und Tanz amüsieren.

Auch der Kickertisch und die Bastelecke fanden reichlich

Anklang.

Großer Dank gilt den Organisatoren Silvio Schatte und Anna

und Timo Linderkamp sowie den vielen Helferinnen und Helfern,

die tatkräftig zu diesem gelungenen Kinderfest beisteuerten.

Helmut Tonn


Seite 4

Aue-Bote Liebenau

Veranstaltun

Aue-Bote

Jetzt auch online zum Blättern

www.land-und-leute.de

März

01.: 9.30 - 13 Uhr, Residenz

Slott & Riegel, Plattdeutsche

Komödie in drei

Akten, Gehannen up`n

Saal, Hesterberger

Str. 4, 31621 Pennigsehl,

Theatergemeinschaft

Mainsche e.V.

02.: 19 Uhr, Sitzung des Rates der Gemeinde Pennigsehl

03.: 18 Uhr, Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses

der Samtgemeinde Liebenau, A-Sitzungszimmer des

Rathauses

04.: 15 - 17 Uhr, Deutsches Rotes Kreuz Kaffeenachmittag,

Ev. Gemeindehaus, Liebenau

04.: 19 Uhr, Sitzung des Rates der Gemeinde Binnen

05.: 19.30 - 21 Uhr, Schießabend der Herren, Schießstand

Sieling, Kyffhäuser Kameradschaft Liebenau

07.: 18 - 22 Uhr, Residenz Slott & Riegel, Plattdeutsche Komödie

in 3 Akten, Gehannen up`n Saal, Hesterberger

Str. 4,, 31621 Pennigsehl, Theatergemeinschaft Mainsche

e.V.

09.: 14.30 - 17 Uhr, Spielenachmittag oder auch Ganzheitliches

Gesundheitstraining, Gasthaus Linderkamp, Pennigsehl,

Landfrauenverein Pennigsehl-Mainsche

11.: 18 Uhr, Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses

des Flecken Liebenau, A-Sitzungszimmer des Rathauses

14.: 9 - 12 Uhr, Kreismeisterschaft Trap 2019, NKV Kreisverband

Stolzenau

14.: 9.30 Uhr, Umwelttag in Binnen, Bühren und Glissen,

Die Einwohnerschaft von Binnen, Bühren und Glissen ist

aufgerufen, sich an einer Müllsammelaktion auf den

Straßen, Wegen und Plätzen zu beteiligen.

Treffunkte um 9.30 Uhr am Kindergarten Binnen, Dorfgemeinschafthaus

Bühren und an der Feuerwehr Glissen.

Der Umwelttag wird mit einem gemeinsamen Essen

abgeschlossen. SJB Binnen

19.: 19.30 - 21 Uhr, Schießabend der Herren, Schießstand

Sieling, Kyffhäuser Kameradschaft Liebenau

23.: 19 Uhr, Sitzung des Rates der Samtgemeinde Liebenau,

Hotel - Gaststätte Sieling

24.: 19 Uhr, Sitzung des Rates des Fleckens Liebenau, Hotel-

Restaurant Schweizerlust

25.: 19 Uhr, Sitzung des Rates der Gemeinde Binnen, Gaststätte

"Zum Rohrbach"

26.: 19 Uhr, Sitzung des Rates der Gemeinde Pennigsehl,

Gaststätte Krücke


Aue-Bote Liebenau Seite 5

gskalender

April

01.: 15 - 17 Uhr, DRK Kaffeenachmittag, DRK Ortsverein Liebenau

e.V., ev. Gemeindehaus

02.: 19.30 - 21 Uhr, Schießabend der Herren, Schießstand

Sieling, Kyffhäuser Kameradschaft Liebenau

16.: 9 - 21 Uhr, Jahreshauptversammlung Förderverein Liebenauer

Hallenbad e.V., Hotel - Restaurant Schweizerlust,

Liebenau

16.: 19.30 - 21 Uhr, Schießabend der Herren, Schießstand

Sieling, Liebenau, Kyffhäuser Kameradschaft Liebenau

17.: 18 - 20 Uhr, Sitzung des Rates der SG Liebenau,

17.: 20 Uhr, Schlendrian, Die Peter Kreuder Show, Tonfilmschlager

der 20er bis 40er Jahre.

Die Gruppe Schlendrian meldet sich mit einem neuen

Programm zurück. Diesmal präsentieren Natascha Befort

(voc,p), Horst Hahlbohm (voc), Jörg Sommerfeld (g,uk),

Günther Laue (d), Andreas Kruse (b) und Artur Sadowski

(p) einen bunten Abend um Peter Kreuder, den „König

der Evergreens“, wie ihn manche bezeichnen. Backsteinscheune

der Kulturscheunen Liebenau, Scheunenverein

Liebenau

19.: 9.30 - 13 Uhr, 30. Liebenauer Volkslauf, Der MTV-Liebenau

lädt ein zum 30. Liebenauer Volkslauf am 19.04.

2020 beim Stadion am Eickhof

25.: 14 - 17 Uhr, Binner Pflanzentauschbörse, Tauschbörse

für Gartenpflanzen, Infos und Pflanzen für den insektenfreundlichen

Garten, Caféteria, Kita Mullewapp, Förderverein

Kindergarten Binnen e. V.

30.: 19.30 - 21 Uhr, Schießabend der Herren, Schießstand

Sieling, Kyffhäuser Kameradschaft Liebenau

Öffentlicher

Badebetrieb

Hallenbad

Liebenau

seit 04. 10. 2019

Wir bieten Badevergnügen bei 28 ° C Wassertemperatur

und eine Reihe besonderer Attraktionen

Aqua-Jogging bei 28°C und 3,00 m

Aqua-Gymnastik bei 30° C Wassertemperatur

und 1,30 m Wassertiefe

Aqua-Fitness bei 28° C Wassertemperatur

und 1,30 - 3,00 m Wassertiefe

Schwimmkurse für Kinder

Spielgeräte und Kinderplanschbecken für unsere

kleinen Badegäste

Warmbadetag

Freitag und Samstag (ca. 30 ° C Wassertemperatur)

Sonnenbaden im Solarium

Kindergeburtstagsfeier

Nach Anmeldung

Kiosk

Hier gibt es nach dem erlebnisreichen Badevergnügen

die Möglichkeit für eine kleine Erfrischung oder einen

Snack.

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag15.00 – 17.00 Uhr 1,30 m

17.00 – 19.00 Uhr 3,00 m

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr 1,30 m

17.00 – 18.00 Uhr 3,00 m

18.00 – 19.00 Uhr Sportschwimmen 3,00 m

Freitag 15.30 – 17.00 Uhr (Warmbadetag, ca. 30° C

1,30 m)

17.00 – 20.00 Uhr 3,00 m

Samstag 7.30 – 9.30 Uhr (Warmbadetag, ca. 30° C

3,00 m)

9.30 – 11.00 Uhr 1,30 m

13.00 – 15.00 Uhr 1,30 m

15.00 – 17.00 Uhr 3,00m

Sonntag 8.00 – 10.00 Uhr 3,00 m

10.00 – 13.00 Uhr 1,30 m

Samtgemeinde Liebenau


Seite 6

Aue-Bote Liebenau

Avacon spendet neue Kinderrutsche

Im Liebenauer Hallenbad freuen sich die kleinen Badegäste

Zur großen Freude des Vereins wurde dem Wunsch entsprochen.

Nun war Ralf Thäsler, zuständig für das Kommunalmanagement

bei der Avacon Netz GmbH Nienburg vor Ort, um

die Sachspende zu überreichen.

Schwimmmeisterin Elke Klein unterbrach den Schwimmkurs

und ließ die Kleinen gleich die neue Kinderrutsche ausprobieren.

Strahlende Kinder bescheinigten: „Das macht Spaß und

testeten das neue Spielgerät ausgiebig “.

Der Förderverein sagt nochmals herzlichen Dank für die großzügige

Spende im Namen der Kinder. Margit Schmidt

Foto: v.li.: Schwimmmeisterin Elke Klein, Margit Schmidt und

Hartmut Albe, Förderverein Hallenbad, und Ralf Thäsler von

der Avacon mit den begeisterten Kindern in Aktion.

Liebenau. Strahlende Kinderaugen gab es kürzlich im Liebenauer

Hallenbad zu sehen. Die Firma Avacon hat dem Liebenauer

Hallenbad eine neue Kinderrutsche für das Planschbecken

gespendet. Das alte Modell war abgängig und nicht

mehr zu reparieren. So hat der Vorsitzende des Fördervereins

Liebenauer Hallenbad, Hartmut Albe, bei der Avacon angefragt

und um eine finanzielle Unterstützung gebeten.

Neue Telefonnummern bei

der Polizei

Nach Umstellung der Telefonanlagen auf VoIP haben die

Polizeistationen im hiesigen Bereich neue Telefonnummern

bekommen.

Ab sofort sind sie wie folgt zu erreichen:

PSt Marklohe: 05021/924060

PSt Liebenau: 05023/988990

PSt Rohrsen: 05024/887290

In Notfällen bitte wie gehabt die 110 wählen.

Eckhard Schwirten


Aue-Bote Liebenau Seite 7

Liebenau blickte auf 51 Einsätze zurück

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen

Foto: Gemeindebrandmeister Marco Bockhop ehrte Karl-

Heinz Hentschel für 50 Jahre in der Feuerwehr.

Liebenau. Die Feuerwehr Liebenau blickte in ihrer Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Sieling auf ein Jahr mit 51

Einsätzen, davon 13 Einsätze für die Drehleiter und über 900

Dienststunden, zurück. „Das war mit Abstand die höchste Einsatzzahl

unserer Wehr“ berichtete Ortsbrandmeister Rico

Schmidt. Sein Stellvertreter Malte Huguenin ließ das Jahr

nochmal Revue passieren. Um die vielen Einsätze zu meistern,

konnte die Wehr ein neues Einsatzfahrzeug vom Typ HLF 20

und einen Mannschaftstransportwagen in Dienst stellen. Aus

eigenen Mitteln wurde noch ein Wasserfass zur Bekämpfung

von Flächenbränden beschafft.

Samtgemeindebürgermeister Walter Eisner dankte der Wehr

für ihren selbstlosen, ehrenamtlichen Einsatz, oft auch unter

schwierigen Bedingungen. Er meinte, es sei unglaublich, wie-

viel Zeit die Einsatzkräfte zum Wohle der Bevölkerung opfern.

Margit Schmidt, Bürgermeisterin des Flecken, nannte die Feuerwehr

unverzichtbar. Sie ist glücklich, eine intakte Feuerwehr

zu haben, die auch an den örtlichen Aktivitäten teilnimmt.

Heinrich Schomburg vom Feuerwehrausschuss meinte, eine

leistungsstarke Feuerwehr gibt den Einwohnern Sicherheit.

Gemeindebrandmeister Marco Bockhop überbrachte die

Grüße der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr und berichtete

über das Einsatzgeschehen. Für das Frühjahr kündigte er eine

Heißausbildung an. Mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes

für 50 Jahre zeichnete er Karl-Heinz Hentschel

aus. Das Ehrenzeichen für 40 Jahre wurde Manfred Schick

verliehen. Das Niedersächsische Ehrenzeichen in Silber für 25

Dienstjahre erhielt Benjamin Wehrenberg und in Gold Günter

Wehrenberg. Neu in die Wehr aufgenommen und vom Ortsbrandmeister

vereidigt wurden Jan Graf, Andreas Kühner und

Celine Garrelts.

Beförderungen:

Feuerwehrmann: Lukas Lammers

Oberfeuerwehrfrau/mann: Lilli Knieriem, Dennis Thiemann,

Timo Chrupalla, Dominik Gesell

Hauptfeuerwehrmann: Hendrik Witte, Jan-Henning Nietfeld

Erster Hauptfeuerwehrmann: Philipp Wehrenberg

Für die beste Dienstbeteiligung wurden Malte Huguenin, Benjamin

Hohensee und Hendrik Witte ausgezeichnet.

Foto: Gemeindebrandmeister Marco Bockhop mit den geehrten

Manfred Schick, Karl-Heinz Hentschel, Günter Wehrenberg,

Benjamin Wehrenberg und Ortsbrandmeister Rico

Schmidt.

Aus rechtlichen Gründen wurde der bisherige Förderkreis aufgelöst

und von der Versammlung ein Förderverein mit entsprechender

Satzung gegründet. Wie gewohnt, wurde die

Versammlung vom Feuerwehrblasorchester Anemolter-Schinna

musikalisch begleitet.

Text & Fotos: Uwe Schiebe


Seite 8

Aue-Bote Liebenau

Keine Nachwuchssorgen bei Liebenauer Jugendfeuerwehr

Foto v.re: Fabian Baumgärtner, Nils Lühring und Luis Kastenschmidt bedankten

sich mit einer Fotocollage bei Sebastian Arndt und Yannik Schäfer für ihre schöne

Zeit in der JF.

Liebenau. Mit sieben Mädchen und 17 Jungen ist die Jugendfeuerwehr

Liebenau ins Jahr 2020 gestartet. So einen

guten Mitgliederstand hatten wir noch nie, berichtete Jugendfeuerwehrwart

Sebastian Arndt in der Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Sieling. Dass die Kinderfeuerwehr der

Samtgemeinde die ersten Früchte trägt, zeigt die Tatsache von

fünf Neuzugängen. Der Feuerwehrnachwuchs leistete 92,5

Dienststunden, davon 68,5 Stunden Feuerwehrtechnik. Höhepunkt

des Jahres war für alle das Kreiszeltlager in Hoya.

Man nahm aber auch an verschiedenen Wettbewerben wie

den Gemeinde- und Kreiswettbewerben und dem Ori-Marsch

teil. Beim Frühjahrsputz der Vereine befreite man Liebenau

vom Wohlstandsmüll.

Verwaltungschef Walter Eisner überbrachte

die Grüße von Rat und Verwaltung

und zeigte sich dankbar und froh über so

einen motivierten Feuerwehrnachwuchs. Er

lobte die vielen Aktivitäten und die gute

Zusammenarbeit mit dem Jugendpfleger

und den anderen Jugendgruppen der Gemeinde.

Bürgermeisterin Margit Schmidt

nannte die Jugendfeuerwehr das benötigte

Potenzial für die Zukunft der Feuerwehr

und Heinrich Schomburg vom Feuerwehrausschuss

ermunterte die Jugendlichen

auch in den Einsatzabteilungen der Wehren

weiterzumachen. Von den 24 Mitgliedern

kommen acht aus Bühren. Der stellvertretende

Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas

Ohling bemängelte den hohen Lehrgangsverfall

auf Kreisebene und forderte

die Jugendlichen auf, Werbung für die Jugendfeuerwehr

zu machen. Für die beste

Dienstbeteiligung erhielten Malte Poppinger

und Mathes Heilemann einen Gutschein.

Mit einem Präsent wurden Luis

Kastenschmidt, Nils Lühring und Fabian Baumgärtner in die

Einsatzabteilung verabschiedet. Sie bedankten sich für die

schöne Zeit in der JF bei Sebastian Arndt und Yannik Schäfer

mit einer Fotocollage.

Wahl des Jugendausschuss:

Jugendsprecher: Mathes Heilemann

Stv. Jugendsprecher: Hendrik Meyer

Kassenwart:

Malte Poppinger

Kassenprüfer: Alexander Schulenburg

Schriftführer:

Charlotte Röper

Wimpelträger: Marek Richter

Text & Foto: Uwe Schiebe

DRK- Ortsverein Liebenau

Liebenau. Die jährliche Jahreshauptversammlung des DRK-

Ortsvereins Liebenau findet am 22. April 2020 im Hotel Sieling

statt. Beginn ist um 19 Uhr. Hierzu laden wir alle Mitglieder

herzlich ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellen der Beschlussfähigkeit

2. Verlesen und Genehmigung des Protokolls vom 2. April

2019

3. Bericht der Vorsitzenden

4. Bericht der Schatzmeisterin

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahl der Kassenprüfer

8. Ehrungen

9. Verschiedenes

Nach dem offiziellen Teil laden wir zu einem kleinen Imbiss

ein. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Der Vorstand : Margit Schmidt, Carola Kusche,

Stefanie Kunzemann, Hanna Köper


Aue-Bote Liebenau Seite 9

Frühjahrskonzerte 2020 in Binnen und Bühren

„Kirche im Dorf“: Konzert-Frühling 2020 mit

musikalischer Vielfalt in vier Konzerten

Binnen-Bühren. Nur knapp eine Woche nach Frühlingsbeginn

lässt der Verein „Kirche im Dorf“ Binnen-Bühren wieder

eine Konzertreihe in den kleinen Dorfkirchen mit ihrem unverwechselbaren

Charme starten. Mit Studenten von den Musikhochschulen

Hannover, Bremen und Hamburg kann ein

abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm angeboten

werden.

Beginn ist am 27. März in der Kirche Binnen mit dem „Duo

Aquila“. Trang Nguyen-Violine und Hung Do-Klavier werden

vier Sonaten von Beethoven, Grieg, Mozart und Schmittke

präsentieren. Beiden Musikern ist das Mutterland Vietnam gemeinsam,

leben schon lange in Deutschland und sind Studenten

der Musikhochschule in Hannover. Neben solistischen

Auftritten konzertieren beide in verschiedenen Ensemblekonstellationen,

wie Duos, Trios, Streichquartett und sind solistisch

in Orchestern zu hören.

Am 24. April kommt das Duo Gitarre-Schlagwerk nach Bühren.

Die Brüder Simon und David Gutfleisch studieren in Bremen

und Hannover. Seit 2009 stehen die beiden Brüder

gemeinsam als Duo Gitarre / Schlagwerk auf der Bühne. Ihr

Programm umfasst Original-Kompositionen von zeitgenössischen

Komponisten, sowie Bearbeitungen für diese Besetzung.

Seit 2018 beschäftigen sich die beiden klassisch ausgebildeten

Musiker zusätzlich mit improvisatorischer Musik.

Das dritte Konzert wird am 15. Mai in Bühren stattfinden. Zu

Gast ist „Sirinka Quartett“ – vier junge Damen haben es sich

zur Aufgabe gemacht, mit dem Variantenreichtum des Flötenklangs

zu spielen und zu überraschen. Deshalb finden sich

neben dem Repertoire für klassisches Flötenquartett auch

Kompositionen mit variablen Besetzungen unter Einbezug der

Piccolo- Alt- und Bassquerflöte. Die unterschiedlichen musikalischen

Hintergründe der vier Musikerinnen führen zu Ideenreichtum,

Klangvielfalt und intensiver musikalischer Arbeit,

was in der Interpretation der Werke zu hören ist.

Den Abschluss der Konzertreihe am 26. Juni machen in diesem

Jahr die „Jazzinvaders“ aus Oldenburg, die auch schon

vor drei Jahren zu Gast waren und zu begeistern verstanden.

In diesem Konzert bereitet das Orchester die Plattform für Erik

Konertz, Soloposaunist Erik Konertz studierte Posaune an der

Hochschule für Künste in Bremen. Seit 2019 studiert er an der

Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er ist seit 2018

Mitglied im Bundesjazzorchester (BuJazzO), daneben auch in

kleineren Jazzformationen und am Theater Bremen. In diesem

Foto: Cord Waldeck und Sabine Pera vom Verein „Kirche im

Dorf“ e. V. Binnen-Bühren“ präsentieren Plakat und Flyer für

die Frühjahrskonzerte 2020.

Jahr sind auch wieder die beiden Binner Clara Härtel und Sven

Holthus dabei.

Freuen Sie sich auf das abwechslungsreiche Programm der

Frühjahrskonzerte 2020! Die Konzerte beginnen um 19.30

Uhr. Karten sind im Vorverkauf im MedienServiceCenter DIE

HARKE, Lange Straße 74 und an der Abendkasse zu bekommen.

Sabine Pera


Seite 10

Aue-Bote Liebenau

Erste „grüne Hausnummer nach Liebenau vergeben

Liebenau. Für umweltfreundliches Bauen und Sanieren

wurde das Ehepaar Berner in der Königsberger Straße 9 in

Liebenau mit der „grünen Hausnummer“ vom Umweltamt

für das grundsanierte Haus in einer Feierstunde im Nienburger

Rathaus vom Landkreis ausgezeichnet.

Die Heizung, neue Fenster, Innen- und Außentüren sowie

Wand-, Dachboden- und Kellerdämmung und Isolieranstriche

wurden von ortsansässigen Firmen grundsaniert. Die feierliche

Übergabe fand am 20. 11. 2019 statt.

Gut sichtbar wurde die grüne Nummer 9 an die Front des

Hauses angebracht und ist für jedermann in Zukunft gut sichtbar.

Die beteiligten Firmen

• ASS Bau

• Menze Elektroinstallation

• Engelmann Tischlerei

• Baier Verdämmungsarbeiten

• Bergholz Malerfachbetrieb

H.-D. Berner

Aue-Bote

Jetzt auch online zum Blättern

www.land-und-leute.de


Aue-Bote Liebenau Seite 11

Sommerferienbetreuung 2020 in der Samtgemeinde Liebenau

Liebenau. Die Samtgemeinde Liebenau bietet in den Sommerferien

2020 wieder eine Ferienbetreuung für Kinder im

Alter von einem bis zehn Jahren an. Die Ferienbetreuung findet

vom 03.08.2020 bis 21.08.2020 im Rahmen einer altersübergreifenden

Gruppe von montags bis freitags in der Zeit

von 07.30 – 13.30 Uhr in der Kindertagesstätte „Mullewapp“

in Binnen statt. Es werden drei Betreuungswochen mit speziellen

Themen/Aktionen angeboten. Die Angebote werden

sich an der Zahl und dem Alter der für die jeweilige Woche

angemeldeten Kinder orientieren. Betreut werden die Kinder

in dieser Zeit von Aufsichtskräften der Samtgemeinde Liebenau.

Für die Betreuung von Krippenkindern im Alter von einem bis

drei Jahren gilt eine besondere Regelung. In der Krippenbetreuung

wird grundsätzlich mit einem Eingewöhnungsmodell

gearbeitet, welches mehrere Wochen in Anspruch nimmt.

Eine solche Eingewöhnung ist in der Ferienbetreuung nicht

möglich. Daher ist es für die Aufnahme eines Krippenkindes

in der Ferienbetreuung wichtig, dass ihr Kind mit der Betreuung

in einer Einrichtung oder durch eine Tagesmutter vertraut

ist.

Die Ferienbetreuung ist ein zusätzliches Angebot während der

regulären Schließzeit der Kindertagesstätten. Die Nutzung dieses

Angebotes ist tageweise oder wochenweise möglich. Die

Betreuungsgebühr beträgt 10 € pro Tag. Bei der Buchung

einer kompletten Betreuungswoche beträgt die Betreuungsgebühr

40 €. Für die Ferienbetreuung müssen mindestens

fünf Kinder pro Woche angemeldet werden.

Bei Interesse kann bis zum 15.05.2020 in den Kindertagesstätten,

im Rathaus oder in den Grundschulen der Samtgemeinde

Liebenau die Anmeldung für die Ferienbetreuung

abgegeben werden. Anmeldeformulare erhalten Sie ebenfalls

in den Anmeldestellen. Für weitere Informationen steht Ihnen

Frau Meyer-Nietfeld im Rathaus unter der Telefonnummer

05023/29-20 zur Verfügung.

Heike Meyer-Nietfeld

Lars Leumann hört nach 22 Jahren als

Gemeindejugendfeuerwehrwart auf

Foto: Der stv. SG-Bürgermeister Dirk Reinecke (re) mit den gewählten

Kommandomitgliedern und Gästen.

Binnen. Im Rahmen der Jahressitzung des erweiterten Gemeindekommandos

der Feuerwehren der Samtgemeinde Liebenau

ließ Gemeindebrandmeister Marco Bockhop einige

besondere Einsätze Revue passieren und gab einen Überblick

über die Einsatzentwicklung des vergangenen Jahres. Des

Weiteren teilte er mit, dass die sechs Ortsfeuerwehren der

Samtgemeinde Liebenau zum 31.12.19 über 224 Feuerwehrmitglieder,

davon 22 Feuerwehrfrauen, verfügten. Der Altersdurchschnitt

liegt bei etwa 38 Jahren. In den beiden Jugendfeuerwehren

sind 28 Mitglieder und in der Kinderfeuerwehr

13 Mitglieder aktiv. Besonderen Dank richtete der Gemeindebrandmeister

an die Betreuerteams der Kinder- und Jugendfeuerwehren,

die hier immer wieder mit vielen

Ideen und Einfallsreichtum die einzelnen

Dienste gestalten.

Einen kurzen Überblick über die Veranstaltungen

und Tätigkeiten des vergangenen Jahres gaben der

stv. Gemeindebrandmeister Mark-Henrik Mühlenfeld,

sowie die einzelnen Fachbereiche. Besonders

zu erwähnen ist der zusammen mit den Feuerwehren

des Fleckens Steyerberg durchgeführte Truppmann

I-Lehrgang im vergangenen Jahr, der bereits

zum 25. Mal mit sehr guten Ergebnissen durchgeführt

werden konnte.

Bei den Wahlen im Rahmen der Jahressitzung

stellte sich Lars Leumann nach 22 Jahren nicht erneut

als Gemeindejugendfeuerwehrwart zur Wahl.

Sein bisheriger Stellvertreter Sebastian Arndt übernimmt

dieses Amt nun. Lars Leumann wird ihm

aber weiterhin als Stellvertreter zur Seite stehen.

Ferner wurden noch Christian Hassel zum neuen

ELO-Beauftragten, Timo Linderkamp zum Bootsgruppenführer

und Volker Tietjens zum Kassenprüfer jeweils

einstimmig gewählt.

In ihren Grußworten dankten der stv. Samtgemeindebürgermeister

und stv. Bürgermeister der Gemeinde Binnen, Dirk

Reineke, sowie die Bürgermeisterin des Fleckens Liebenau,

Margit Schmidt, und der stv. Bürgermeister der Gemeinde

Pennigsehl, Ingo Oldenburg, den Feuerwehren für ihre zum

Wohle der Allgemeinheit geleistete Arbeit und Unterstützung

im vergangenen Jahr.

Ralf Tiedemann, Brandabschnittsleiter Süd, berichtete über

keinen einzigen verfallenen Lehrgang an der FTZ im vergangenen

Jahr, sowie über weitere Informationen und Neuigkeiten

aus der Kreisfeuerwehr. Jörg Kammacher über- brachte

Grüße der Gemeindefeuerwehr Steyerberg und dankte für

die gute Zusammenarbeit.

US


SEAT, Arona 1.0 TSI Xcellence

85 KW/116 PS, Neuwagen

Longlife-Service, Winterpaket,

Farbe; „Eclipse“

Orange, Klima-Komfort-

Paket, 5-türig, USB-Anschluss

und AUX-IN-Anschluss,

Einparkhilfe hinten,

UPE 28.900 €

Hauspreis 21.490 €

Ihr Ansprechpartner

für Reifen - Felgen seit 2004

Mittwoch

und

Donnerstag

Tel.: 05023-94400 • Fax: 05023-94401 • Lange Str. 6 • 31618 Liebenau

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine