sporting hamburg MÄRZ 2020

sportinghh
  • Keine Tags gefunden...

Stadtsportmagazin

sporting-Lars

© Fotos: J. Heidtmann

© Foto: DSV e.V. / Jo Kleindl

All-in

für Tokio

Jacob alles, eine funktionierende Trainingsgruppe, Trainer und

Sportwissenschaftler, die am OSP Hamburg Hand in Hand arbeiten,

Ärzte und Physios, die sich um sein Wohl kümmern, und natürlich

der FC St. Pauli, der nach harten Trainingstagen mit Heimspielen für

Abwechslung sorgen kann. Dennoch, „so ein Angebot bekommen

tatsächlich nur sehr wenige Schwimmer“, sagt Jacob, „es ist für

mich eine Ehre, in diesem Team zu trainieren, weshalb ich mich

für diesen Schritt entschieden habe.“

Nun wohnt er in einer WG mit Marius und einem weiteren Athleten

aus Trinidad und Tobago in La

Jolla, San Diego, muss sich um

San Diego ist wohl ziemlich teuer, nützt ja nix. All-in eben.

vieles selber kümmern, was ihm

in Hamburg abgenommen wurde

– so muss zum Beispiel der Physio aus eigener Tasche bezahlt

werden, 100 $ für eine Sitzung. » Anzeige

Er freut sich auf seinen halben freien

Tag, 3,5 Stunden Training hat er am

frühen Morgen dafür runtergerissen,

erst an Land etwas Athletiktraining,

den Rest gab’s im Becken. Jacob ist

eine der Schwimm-Hoffnungen für die

kommenden Olympischen Spiele in Tokio.

Um sich seinen Traum vom olympischen

Finale zu

erfüllen, geht er

seit September einen komplett

neuen, eigenen Weg für seinen

langfristigen Aufbau. Inzwischen

ist er zum 3. Mal beim „Team Elite“

in San Diego, das ist eines der erfolgreichsten

Schwimmteams der

Welt. Head Coach David Marsh hat

schon eine Vielzahl internationaler

Athleten zu den Olympischen

Spielen und zu Medaillen geführt.

Es ist kurz vor 21 Uhr in Hamburg. Den Tag über war es mal wieder

grau-nass-kalt. Und dann ruft auch noch Jacob Heidtmann an, der

25-jährige Ausnahmeschwimmer sitzt nämlich bei 23 Grad und

strahlendem Sonnenschein draußen, genießt die kalifornische

Sonne in San Diego – und ich bin auch ein bisschen neidisch.

© Foto: J. Heidtmann

2016 in Rio war er Trainer

des amerikanischen Frauenteams,

die so erfolgreich

abgeschnitten haben wie

noch nie zuvor, und das

„Team Elite“ hätte bei den

Schwimmern Platz 3 des

Medaillenspiegels geschafft.

Im Grunde ist es eine tolle Bestätigung für jeden Schwimmer

dieser Welt, Teil dieses Teams zu sein.

Schon 2018 und 2019, jeweils vor dem saisonalen Höhepunkt

(EM bzw. WM), war Jacob für drei Wochen in San Diego, holte

sich den letzten Feinschliff. Marius Kusch, sein Teamkollege aus

der Nationalmannschaft und ebenfalls Mitglied im „Team Elite“,

hatte ihn damals zum Training eingeladen. Nach der WM 2019, da

lief nicht alles nach Plan, Jacob

hatte aber dennoch in der Staffel

für sich einen neuen Bestwert

aufgestellt, kam das Angebot von

Head Coach David Marsh: ein

Jahr lang ausschließlich in diesem

High-End-Team, ein Teil der

erfolgreichsten Trainingsgruppen

der Welt, zu sein. So verlockend

das Angebot war, es war keine

Entscheidung, die sofort gefällt

werden konnte. In Hamburg hatte

DIE WELT

WARTET

AUF DICH

WIR AUCH

GEMEINSAM PLANEN UND AUSRÜSTEN.

18

Mehrfacher Dt. Meister Jacob Heidtmann, postkartentauglich.

GLOBETROTTER HAMBURG:

CITY-FILIALE: GERHOFSTRASSE 19

SHOP ONLINE: GLOBETROTTER.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine