sporting hamburg MÄRZ 2020

sportinghh
  • Keine Tags gefunden...

Stadtsportmagazin

HYROX

© Foto: Michael Trautmann/HYROX

Die Chefs von’s Janze: Michael Trautmann, Christian Toetzke und Mo Fürste (v. links).

© Fotos: Tom Schlegel/HYROX

Überzeugungstäter!

Wenn man ihn als Heißdüse beschreibt, liegt man sicher nicht so ganz

verkehrt. Die Rede ist von Christian Toetzke, dem geistigen Urvater

von HYROX.

HYROX ist dieser Event, bei dem lauter ziemlich

bis sehr gestählte Menschen im November

in einer der Hamburger Messehallen ihre

(1 km-)Runden laufen und dazwischen mal

eben 100-mal einen fies schweren, frühernannte-man-ihn-Medizinball

viel zu hoch

werfen müssen, auf dem Ruder-Ergometer 1 km Gas geben, einen

Schlitten über stumpfe Böden schieben, Hockstrecksprünge, diverse

hintereinander, verschiedene Fitness-Übungen durchzerren: Sledge-

Pull, Ski-Erg, Kettle-Bell. Alle insgesamt acht Übungen eigentlich nicht

neu, aber Christian hat zusammen mit Werber Michael Trautmann und

Hockey-As Mo Fürste diese im Grunde neu komponiert, kombiniert.

Das Ergebnis ist HYROX. Besucht man die Truppe von upsolut sports

an der großen Elbstraße, sieht es eher nach Umzug aus, Mo bestellt

gerade Tofu-Masala-Pfanne beim Delivery Service, alles entspannt.

Letzte Woche war Christian noch in New York, denn dort greifen sie

jetzt an: „Wir wollen unseren Ideen-Vorsprung ausnutzen, wir sind

die Innovatoren, haben das Know-how, die Marke.“ Sie markieren

im Mutterland der Fitnesstrends ihre Hamburger Idee, und zwar mit

Krawumms – und vor den ersten Nachahmern, die bereits in den

Startlöchern stehen. „Das heißt, dranbleiben, mindestens noch drei,

vier Jahre Gas geben.“ Aber anders kann Christian wohl sowieso nicht,

konnte er noch nie, er ist selber fit-wie-Turnschuh.

Die Idee, eine „Mass Participation Fitness Competition“ zu kreieren,

keimte in ihm schon lange. Früher entwickelte er mit Kollegen die

Cyclassics, zeichnete für den Triathlon, den Marathon verantwortlich,

und immer ging es ihm darum, Events mit Wettkampfcharakter zu

inszenieren, an denen im Grunde aber jeder teilnehmen kann, muss

ja nicht in der ersten Startreihe sein. „Ich kann auch finishen“, sagt

er, „dieses Gefühl soll jeder Sportler, jede Sportlerin haben.“ Und:

„Der eigentliche Impuls kam aus dem Competition-Ansatz.“ Fitness

lag im Trend, die Neu-Aufstellung der gesamten Fitness-Branche in

Richtung CrossFit, Functional Training spielte ihm zu, aber ein Wettkampfformat

gab es nicht. Und so feilten sie gemeinsam, unterstützt

von der sehr erfahrenen Mintra Mattison (sie ist inzwischen Global

Race Director), an einem ausgewogenen Paket an Fitness-Übungen

und Workouts in Kombi mit Cardio-Aspekten (50/50), nicht zuletzt

durch die integrierten Laufstrecken. Die Gewichte sind nicht extrem,

man kann alles einfach fallen lassen, wenn’s nicht mehr geht, oder

man macht einfach nur die Hälfte, weswegen HYROX gleichermaßen

auch eine Trainingsform ist. Und das ist schön: In einer Stunde kann

man nämlich damit so in etwa durch sein, „sehr convenient für das

Sozialleben“, findet Christian. Besser als fünf Stunden laufen, könnte

man auch sagen. In Deutschland sind deswegen aktuell in

Deutschland bereits 350 Gyms, plus 100 in den

USA, sozusagen Content-Partner und bieten

spezielle HYROX-Angebote. Und das kommt offensichtlich an. „HYROX

ist die beste Idee, die ich in der Welt des Sports hatte“, sagt Christian,

schwer überzeugt von seinem Produkt. Und die Entwicklung gibt ihm

recht: Nach einem Test-Event Ende 2017 sind sie jetzt sozusagen in

der zweiten Saison. Die geht nämlich vom Herbst bis ins Frühjahr

(Finale inkl. WM am 04. April in Berlin). In Saison 1 (2018/2019) gab es

zum Start gleich amtliche acht Events in Deutschland, einen in Wien,

in der laufenden Saison sind fünf US-Standorte dazugekommen, für

die dritte, nächste Saison (2020/2021) sind bereits 14(!!) Events in

den Staaten geplant, neun in Deutschland, einer in Österreich, zwei

in den Niederlanden, einmal Schweiz und drei in UK. Christian ist,

was nicht überrascht, deswegen schwer unterwegs, es geht um

Partnering, neue Standorte und strategische Kooperationen. Sie haben

Lizenz-Anfragen aus der ganzen Welt, diskutieren Franchise-Modelle,

zuletzt gelang es ihnen, einen trefflichen Investor mit ins Boot zu

holen: Infront, weltweit bekannt durch große Sportevent-Formate,

macht jetzt u.a. die größeren Fußstapfen in den Staaten möglich, für

Fitness aktuell natürlich der größte Markt überhaupt. Das ist auch

der Grund, weswegen Christian sich dann wohl Mitte des Jahres mit

Familie für zunächst ein Jahr nach New York verabschiedet. Mo Fürste

wird dann, mal grob skizziert, den deutschen und europäischen Markt

vorantreiben. Christian Toetzke den US-Markt, und außerdem

findet er die Stadt ganz cool.

HYROX sind 8 verschiedene Fitness-Übungen (Anzahl

der Wiederholungen und zu leistende Strecken,

Gewichte etc. sind natürlich vorgegeben), die – immer

unterbrochen von einer 1km-Laufstrecke – möglichst

schnell abzuleisten sind. Es gibt Profi- und Jedermann-Wertungen

für Männer und Frauen, auch im

Double kann man antreten.

Mehr Infos unter www.hyrox.com

22

Abwechselnd im Pulk rennen und sich alleine schinden – macht mehr Spaß, als man hier denken könnte. Muss ja was dran sein.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine