Takt_Thüringen_März_2020_Web

TAKTMagazin

Ausgabe März 2020

© istock.com/Portra, stock.adobe.com/autofocus67

Städtehopping durch Thüringen

Drei Ziele – drei gänzlich unterschiedliche Erlebnisse. Takt fährt mit den Nahverkehrszügen nach Gotha, Gera und Erfurt.

Jede der Städte verspricht ganz eigene touristische Höhepunkte. Mit der Bahn sind alle Städte schnell und umweltfreundlich zu

erreichen. Und wer bares Geld sparen möchte, der besorgt sich für die Tour die ThüringenCard. S. 2

Bahn-News

Dampflok ins Feenland

Mit dem Bahnnostalgie-Programm unterwegs

© Steffen Tautz

Die schönsten Seiten Thüringens entdecken und

dabei die Faszination einer Fahrt mit der Dampflok

spüren – dieses Erlebnis ist mit dem Ausflugsprogramm

Bahnnostalgie Thüringen möglich.

Vor allem die Fahrt in den historischen Reisezugwagen

der ehemaligen Deutschen Reichsbahn

ist eine Attraktion. Am 25. April geht es zum

Beispiel mit dem Feen-Wander-Express von Erfurt

aus nach Saalfeld und wieder zurück. Dort bietet

die Saalfelder Feengrotte den Besuchern einen

märchenhaften Ausflug. Bei dem Rundgang durch

die unterirdische Grotte zeigt sich eine geheimnisvolle

Bergwelt. Und bei der Licht- und Klangshow

im Märchendom staunen nicht nur die Kinder über

phantasievolle Figuren. Wer lieber in der Thüringer

Natur unterwegs ist, der schnürt seine Wanderschuhe

und steigt erst in Rottenbach aus. Von dort

führt ein ausgeschilderter Pfad ins frühlingshafte

Schwarzatal.

Ebenfalls im Frühjahr starten der Halloren-Express

(29. März) und der Altenburger-Express (26. April).

bahnnostalgie-thueringen.de

Tickets gibt es im TicketShop Thüringen.

Gewinnspiel im März: Gewinnen Sie Freikarten für die Sonderausstellung „Karl Lagerfeld Fotografie“. S. 4


Seite 2 . März 2020 . Titelthema

Fortsetzung Titel

Zwischen Barock

und Moderne

Unterwegs mit der

Thüringen-Card

Das Geburtshaus von Otto Dix, das Schlossmuseum

Gotha und die Ausstellung „360Grad Thüringen Digital

Entdecken“ in Erfurt sind nur drei von über 200 Ausflugszielen

und Sehenswürdigkeiten, zu denen die Thüringen-

Card freien Eintritt gewährt. Diese ist als 24-Stundenkarte,

3-Tages- oder 6-Tageskarte erhältlich. In der 3- und

6-Tages-ThüringenCard ist das Thüringen Card mobil-Ticket

enthalten. Damit sind Ausflügler einen Tag lang kostenfrei

mit den Nahverkehrszügen durch den ganzen Freistaat

sowie mit Bussen und Straßenbahnen unterwegs. Die

ThüringenCard ist ein Angebot der Thüringer Tourismus

GmbH und erhältlich in der Erlebniswelt „360Grad

Thüringen Digital Entdecken“ sowie im Webshop unter

shop-thueringen.de

© Thüringer Tourismus GmbH, Dominik Saure

Fürstlicher Glanz, Kunst des 20. Jahrhunderts und digitale Entdeckungsreisen – wer in Thüringens Städten unterwegs ist, der lernt das

Bundesland von ganz unterschiedlichen Seiten kennen. Durch die gute Anbindung lassen sich mehrere Städte an nur einem Tag erkunden.

„In Thüringen kann man innerhalb weniger Stunden

in verschiedene Welten eintauchen und das ganz

einfach und unkompliziert mit der ThüringenCard

und dem begleitenden mobil-Ticket“, sagt Mandy

Neumann von der Thüringer Tourismus GmbH. Mit

den Nahverkehrszügen gelangen Besucher schnell

von Stadt zu Stadt und starten vom Bahnhof aus ihre

Entdeckungstour.

Zum Beispiel in Gotha: „Das barocke Universum

rund um Schloss Friedenstein ist der kulturelle

Anziehungspunkt“, sagt die Tourismusexpertin. Die

Residenzstadt nimmt ihre Besucher mit in die Zeit

der Fürsten und Herrscher. Im Schloss Friedenstein

können wertvolle Kunstwerke aus Elfenbein,

Bernstein, Silber und Emaille in der Kunstkammer

bewundert werden. „Unser Ekhof-Theater gilt als

eines der ältesten Barock theater der Welt“, sagt

Marco Karthe, Sprecher von Schloss Friedenstein.

Auch Gera blickt auf eine jahrhundertealte

Geschichte zurück. Die Stadt im Osten Thüringens

bietet Besuchern zudem grüne Oasen zum

Verweilen. Neben einem Spaziergang durch die

Renaissance- Altstadt wandeln Touristen auf den

Spuren von Geras berühmtestem Künstlersohn: Otto

Dix. Dessen Geburtshaus im Stadtteil Untermhaus

beherbergt herausragende Werke aus dem Frühwerk

des Malers der Neuen Sachlichkeit. „Daneben bietet

das historische Ambiente eines Arbeiterhaushaltes

um 1900 einen Einblick in das Leben von Dix“, sagt

Dr. Claudia Tittel vom Kulturamt.

Virtuelle Reise durch Thüringen

Wer nach Erfurt reist, erlebt direkt am Hauptbahnhof

die kostenfreie Erlebniswelt „360Grad Thüringen

Digital Entdecken“. „Ein interaktives Modell mit

Roboter-Guide, Thementouren und einem Virtual-

Reality-Kino zeigt Natur, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft

und Leben. Für den Besucher entsteht ein

Erlebnis aus Klang, Raum und Bild“, erklärt Mandy

Neumann von der Thüringer Tourismus GmbH.

Besonders beeindruckend: Der virtuelle Flug über

die Wartburg und die Drachenschlucht.

Schloss Friedenstein:

Mit den Nahverkehrszügen bis Gotha Hbf,

dann mit der Straßenbahn 1, 2 oder 4 bis

Orangerie, 5 Minuten Fußweg.

stiftungfriedenstein.de

Otto-Dix-Haus Gera:

Mit den Nahverkehrszügen bis Gera Hbf, mit der

Straßenbahn 1 bis Otto Dix, 5 Minuten Fußweg.

gera.de

360Grad Thüringen Digital Entdecken:

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf. Der

Eingang befindet sich direkt am Bahnhofsvorplatz.

thueringen-entdecken.de

Alle Informationen zur

ThüringenCard mobil gibt es hier:

Halle (Saale)

Laufsteg für die Fotografie

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) würdigt Karl Lagerfeld und sein fotografisches Werk.

© Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld, der mit seiner Liebe zur Eleganz

das Modehaus Chanel prägte und als Entdecker des

Topmodels Claudia Schiffer gilt, hatte eine weitere

Leidenschaft: die Fotografie. Diesem Schaffen widmet

sich vom 8. März bis 23. August die Ausstellung

„Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive“ im

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale). „Lagerfeld

war ein Allrounder und ein höchst kreativer Mensch

auf sehr vielen Gebieten. Den Fotografen stellen

wir in der ganzen Breite seiner Kreativität vor und

hier eben nicht nur Mode, sondern auch Architektur,

Landschaften, Abstraktes, Porträt und vieles mehr“,

sagt Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Museums.

„Höchst spannend ist seine fotografische Auseinandersetzung

mit Künstlern wie Lyonel Feininger

oder Edward Hopper. Und Lagerfeld liebte es, mit

verschiedenen Reproduktions- und Drucktechniken

zu experimentieren. All das stellen wir vor.“ Gezeigt

werden 300 seiner Fotografien, die eigens für die

Präsentation im Landeskunstmuseum Sachsen-

Anhalts ausgewählt und produziert wurden.

Bei Vorlage eines aktuellen Bahn- oder MDV-Verbundtickets

erhalten Besucher an der Museumskasse

2 Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Mit dem RE 18 von Jena bis Halle Hbf, dann mit

der Straßenbahn 3, 7 oder 8 bis Moritzburgring.

Alle Informationen zur

Ausstellung gibt es hier:


Seite 3 . März 2020 . Aktuelles

Region

Termine

8. April und 7. Mai: Verlängerte Öffnungszeiten

zum Vollmond.

24. April und 23. Mai: In der Abenddämmerung

erkunden Besucher bei einer Führung die faszinierende

Tier- und Pflanzenwelt auf und um den

Baumkronenpfad.

Anmeldung: 03603 825843

Naturerwachen

von oben

© Thüringer Tourismus GmbH

15. Mai und 19. Juni: Bei der abendlichen

Führung über den Baumkronenpfad erfahren die

Teilnehmer die Geschichten rund um den Kult

und die Magie der Bäume.

Anmeldung: 03603 825843

13. Juni: Wellness auf dem Baumkronenpfad –

Klangschalenmeditation.

Anmeldung: 03603 834424

Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ist ab März wieder täglich geöffnet.

Stege führen immer höher in die Baumkronen

hinein, vorbei an Ästen mit zartgrün knospenden

Blättern. Oben angekommen können Besucher die

Ruhe des Waldes genießen und ihren Blick über den

frühlingshaften Nationalpark Hainich schweifen

lassen. „Das frische und leuchtende Blattgrün

der Bäume ist zu dieser Jahreszeit ein besonderer

Blickfang auf dem Baumkronenpfad“, sagt Natalie

Reinz vom Tourismus-Marketing Bad Langensalza.

Aber nicht nur die Bäume erblühen, auch auf

dem Waldboden zeigen sich die Frühblüher – von

Märzenbechern über Schlüsselblumen bis hin

zu Buschwindröschen. „Über 50 verschiedene

Arten von Frühlingsblumen lassen sich im Hainich

bestaunen. Und im Mai wird dann der Bärlauch mit

seiner weißen Blütenpracht und seinem eigenen

Geruch den Nationalpark regelrecht überziehen“,

sagt Natalie Reinz.

Der Baumkronenpfad ist ab März wieder täglich von

10 bis 16 Uhr für die Besucher geöffnet, ab April

sogar bis 19 Uhr.

baumkronen-pfad.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Bad Langensalza,

dann mit dem Hainichbus, Linie 150 bis

Thiemsburg/Baumkronenpfad.

Arnstadt

Wenn die Königin der

Instrumente erklingt

Arnstadt feiert das Bach-Festival.

Erfurt

© Thüringer Tourismus GmbH, Gregor Lengler

© Zoo Hoyerswerda

Er war gerade einmal 18 Jahre alt, als er nach

Arnstadt kam: Johann Sebastian Bach trat eine

Stelle als Organist an und es heißt, er wurde dafür

ungewöhnlich gut bezahlt. Hier soll er seine wilden

Jugendjahre verbracht haben. Ihm blieb aber

trotzdem genug Zeit für seine ersten Kompositionen.

„Noch heute hat Arnstadt so viele Originalschauplätze

zu bieten, wie kein anderer Ort“, sagt

Alexandra Lehmann vom Kulturbetrieb der Stadt

Arnstadt. Genau an diese Orte lädt das Bach-Festival

vom 19. bis 22. März Kulturliebhaber ein. Vier Tage

lang stehen Konzerte auf dem Programm, beispielsweise

auf der Wender-Orgel in der Bachkirche, in der

einst Johann Sebastian Bach als Organist arbeitete.

„Kantor Jörg Reddin wird in diesem Jahr die Königin

der Instrumente gebührend zu Gehör bringen“,

kündigt Alexandra Lehmann an. Begleitet wird

das musikalische Festival-Programm von Theater,

dem traditionellen Kunst- und Ostermarkt und

Führungen. „Großer Bach für kleine Füße“ heißt eine

der Touren, die speziell für Kinder angeboten wird.

Sie lernen die unterschiedlichen Bach-Schauplätze

kennen und hören.

„Das Festival steht in diesem Jahr erstmals im

Zeichen eines Themas. So wird 2020 die Tradition

des Stadtpfeiferamtes näher beleuchtet“, erklärt

Alexandra Lehmann. Denn in Arnstadt wirkten

Mitglieder der Bachfamilie über vier Generationen

hinweg als Stadtpfeifer. Diese Instrumentalmusiker

standen im Dienst der Stadt und begleiteten

städtische Festlichkeiten.

bach-festival.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Arnstadt, dann

Fußweg zu verschiedenen Veranstaltungsorten.

© Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Barbara Neumann

Ein Hoch auf

die Rostkultur

Die Thüringer Bratwurst ist die wohl bekannteste

Spezialität des Bundeslandes. Klar, dass die Thüringer

ihre Wurst gebührend feiern und am 21. März in

die diesjährige Grillsaison starten. Dann lädt das

Bratwurst-Königspaar zum traditionellen Anbiss auf

den Erfurter Domplatz ein. Doch bevor die kulinarische

Köstlichkeit mit viel Senf auf die Teller kommt,

wird das Bratwurstfeuer entfacht. Zudem erfahren die

Besucher in der mobilen Wurstmanufaktur, wie die

Spezialität zubereitet wird. Übrigens: Der Geschmack

der Wurst hängt auch von der Kohlensorte ab. Wer

das nicht glaubt, kann Würste von verschiedenen

Grills kosten. Na dann: Guten Appetit!

erfurt-tourismus.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf, dann

mit der Straßenbahn 3 oder 4 bis Domplatz.


Seite 4 . März 2020 . Service

© Karl Lagerfeld

Preisrätsel

Machen Sie mit

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

widmet seine neue große Sonderausstellung

dem Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Die

Retrospektive zeigt 300 seiner Fotografien.

In welcher französischen Stadt

hat der Modemacher gelebt?

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten für

die Ausstellung. Senden Sie uns Ihr

Lösungs wort bis zum 31. März 2020

(Poststempel) an:

Redaktion Takt Thüringen

c/o Ketchum Pleon

Kennwort: SO März 2020

Käthe-Kollwitz-Ufer 79,

01309 Dresden

takt-suedost@

deutschebahn.com

Die Gewinner werden

schriftlich benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder, außer Mitarbeiter der Deutschen

Bahn AG und zugehöriger Tochterunternehmen sowie deren

Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner

werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung der

Gewinne ist nicht möglich. Ihre personenbezogenen Daten

werden ausschließlich für die Abwicklung dieses Gewinnspiels

genutzt. Es gelten die Datenschutzrichtlinien der DB (dbregio.

de/datenschutz). Eine Teilnahme über Dritte, insbesondere

Gewinnspielservice-Anbieter, ist ausgeschlossen.

Serviceinformationen

Erfurt, 6. bis 22. März: Von Tiergeschichten

über knifflige Krimis bis hin zu Abenteuern

für kleine Eroberer – die fantastische Welt der

Kinderbücher kennt keine Grenzen. Anlässlich

der Kinderbuchtage besuchen Autoren Erfurt

und präsentieren ihre Bücher. Vorgelesen wird in

Schulen, bei der Polizei, in der Straßenbahn, im

Zoo oder im Theater. Krönender Abschluss ist die

Hexe-Lilli-Party im Atrium der Stadtwerke. Eingeladen

ist hierzu auch der Zauberer und Geschichtenerzähler

Klaus Adam, der das Buch „Hexe Lilli

bei den Piraten“ vorstellen wird.

kinderbuchtage.de

Erfurt, egapark, März: Der egapark feiert mit

einem rund 6.000 Quadratmeter großen, farbenfrohen

Blumenbeet das Frühlingserwachen. Auch in

den Hallenhöfen erblühen die ersten Krokusse und

Schneeglöckchen.

egapark-erfurt.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf,

5 Minuten Fußweg bis Anger, dann mit der

Straßenbahn 2 bis egapark.

Ausflugstipps

Ein Lesefest für Kinder

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf.

© Buchhandlung Peterknecht GmbH & Co KG

Kulisse schwingen die Gondeln und tanzen die

Lichter der Fahrgeschäfte.

erfurt-tourismus.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Erfurt Hbf,

dann 15 Minuten Fußweg in die Innenstadt.

Jena, Thüringer Holzmarkt, 4. April:

Der Aktionstag zum Thema Holz verbindet traditionelles

Handwerk und modernes Design. Handwerker

zeigen auf den Straßen rund um den Holz- und

den Eichplatz, was sie aus verschiedenen Hölzern

fertigen können. Gezeigt werden nicht nur Möbel,

sondern auch Küchenutensilien und Schreibgeräte.

jenakultur.de

Mit den Nahverkehrsmitteln bis Jena Paradies,

dann 5 Minuten Fußweg.

© DB AG

Aktuelle Informationen zu Behinderungen

im Bahnverkehr:

Internet: deutschebahn.com/bauinfos

Newsletter für Ihre Strecke: deutschebahn.com/

bauinfos > Bundesland > Newsletter

Ihr direkter Draht zur Bahn:

Die Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33*

Weiter zum Kundendialog im Nahverkehr per

Sprache über Schlüsselwort oder Telefontaste

„Reklamation“/Taste 2, weiter mit „Regio“/Taste 2

E-Mail: kundendialog.suedost@deutschebahn.com

Abo-Service: 0341 24 64 76 68 (Ortstarif),

bahn.de/mein-abo

Die Bahn im Internet: bahn.de

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

DB Bauarbeiten

© Fotolia.de/Janina Dierks

Im egapark begeistert der Frühling die Besucher.

Kassel, Technorama Kassel 2020, 14. und

15. März: Zum Saisonstart der Oldtimer-Szene

kommen 400 internationale Aussteller und rund

15.000 Besucher zusammen. Dann glänzen

die alten Boliden, Liebhaber fachsimpeln über

ihre Schätze oder suchen nach Ersatzteilen und

Raritäten. Besucher staunen über seltene Originale,

faszinierende Technik und kuriose Fahrzeugdetails.

technorama.de/kassel

Mit den Nahverkehrszügen nach Kassel Wilhelms -

höhe, dann mit dem Bus 12 bis Messehallen.

Erfurt, Altstadtfrühling, 28. März bis

13. April: Rasante Fahrgeschäfte, Spielspaß

und kulinarischer Genuss aus aller Welt – beim

Altstadtfrühling verwandelt sich die Innenstadt

in einen großen Rummelplatz. Vor historischer

Weimar, Ostermarkt, 4. und 5. April:

Auf dem Marktplatz kommen Innenstadthändler

und Gastronomen zusammen und stimmen sich

gemeinsam mit den Besuchern auf das Osterfest

ein. Zu entdecken gibt es Handwerk, Geschenkideen

und Deko-Tipps.

weimar.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Weimar, dann

mit dem Bus 1, 4, 5, 6 oder 8 bis Wielandplatz,

5 Minuten Fußweg.

Anfang April lädt Weimar zum Ostermarkt.

© shutterstock.com/Anna Nahabed

DB Streckenagent

DB Navigator

Impressum

Herausgeber: DB Regio AG, Regio Südost, Richard-Wagner-Straße 1, 04109 Leipzig

V. i. S. d. P.: Åsa E. Johansson Redaktion und Realisierung: Ketchum Pleon GmbH, ketchumpleon.com;

Änderungen vorbehalten, Einzelangaben ohne Gewähr Stand: Februar 2020; gedruckt auf 100 % Altpapier

Takt Thüringen“, die Kundenzeitung der DB Regio AG, Regio Südost für Thüringen, erscheint monatlich. Anregungen und Meinungen an obige Adresse.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine