TSV-Aktuell-09-2020

stadionzeitung17

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 1 - LR


TSV-Aktuell: Termine

TSV-Jahreshauptversammlung

Fr. 06.03.2020, 19:30 Uhr,

im Sportheim in Bornhöved

Old Boys-Jahreshauptversammlung

Sa. 21.03.2020, 18:30 Uhr,

im Sportheim in Bornhöved

Knicklauf in Schmalensee

So. 22.03.2020, ab 10:00 Uhr

Sportplatz Schmalensee

TSV QB übernimmt für Mitglieder

die Startgebühr!!!

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 2 - LR


TSV-Aktuell: TSV-Sportheim

TSV-Sportheim, Schulstraße 5

Aktuelle Information:

Sabine Rehberg hat sowohl die Bewirtung

auf dem Sportplatz als auch die Bewirtung im

Sportheim des TSV Quellenhaupt Bornhöved

übernommen und ist für Terminabsprachen

unter der Rufnummer 0162 9879670 zu erreichen.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 3 - LR


TSV-Aktuell: TSV-Jahreshauptversammlung 2020

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 4 - LR


TSV-Aktuell: Gemeinsamer FSG-Abend A & B

Gemeinsamer Abend mit den A– u. B-Junioren

im Sportheim in Bornhöved am 21.02.2020

Ein Bericht von Lothar Rath, TSV-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Begrüßung

Spartenleiter Markus Köhn, der zusammen mit Henning Pape, 1. Vorsitzender des

SV Schmalensee, die Veranstaltung moderierte, begrüßte zunächst kurz die Runde

und gab anschließend das Wort weiter an den 1. Vorsitzenden des TSV Quellenhaupt

Bornhöved, Jan Philipp Krawczyk. Der 1. Vorsitzende nutzte die Zeit bis zur Lieferung

der Pizza, um die Runde zunächst herzlich zu begrüßen und anschließend ein

paar kurze Ausführungen zur Organisation des TSV und zu den unterschiedlichen

Kooperationsvereinen und -partnern zu machen, die auch und gerade für die neu

gegründete FSG Saxonia im Senioren- und im Juniorenbereich besonders wichtig

sind.

Zukunftsorientierter Ausblick

Nach dem Essen, das neben den Getränken von den beiden Fördervereinen der FSG

Saxonia gesponsert wurde, wies Spartenleiter Markus Köhn in seinen Ausführungen

auf die Planungen mit drei Seniorenmannschaften für die Saison 2020/2021 hin, um

den anwesenden 20 FSG-Nachwuchsspielern der A- und der B-Junioren ihre Zukunftsperspektiven

beim Wechsel in den Seniorenbereich aufzuzeigen und damit den

besonderen Stellenwert der Jugendarbeit in der FSG deutlich zu machen. Denn es

wird künftig auch darum gehen, neben dem Breitensportangebot den Leistungssport

sowohl im Senioren- als auch im Juniorenbereich weiter auszubauen, um so unserem

Ziel bei der Vereinsgründung im letzten Jahr, als Fußballgemeinschaft an der A

21 und deren Umfeld ein Leuchtturm zu sein, wieder ein Stück näher zu kommen.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 5 - LR


TSV-Aktuell: Gemeinsamer FSG-Abend A & B

Seniorenabteilung

Aus der aktuellen Ligamannschaft nahmen André Bolz und Florian

Bruckschlögl an dieser Veranstaltung teil. André machte deutlich, dass

er, wie aktuell auch mehrere Ligaspieler, in dem von 2005 bis 2015

existierenden Jugendfußballverein FC Rot-Weiß Saxonia, bestehend

aus den C- bis A-Junioren der Vereine TSV Quellenhaupt Bornhöved,

TSV Wankendorf, SV Schmalensee und TV Trappenkamp, groß geworden

ist und verband mit seinen Ausführungen auch die Hoffnung, dass die Seniorenabteilung

in Zukunft wieder mehr qualifizierten Nachwuchs aus der FSG-

Jugendabteilung bekommen wird, denn auch die aktuellen Ligaspieler, von denen

die meisten „Eigengewächse“ sind, kommen so langsam in die Jahre.

Und nicht immer verirren sich Spieler wie Florian Bruckschlögl aus dem Plöner Bereich

nach Bornhöved oder Wankendorf und bleiben dann bei der FSG hängen.

Jugendarbeit in der FSG

Der Jugendobmann des TSV Wankendorf, Lars Danker, führte aus, dass derzeit

zehn Jugendmannschaften mit ca. 140 Aktiven die FSG-Farben von den G- bis zu

den A-Junioren im Punktspielbetrieb in unterschiedlichen Vereinskonstellationen

vertreten. So gehören neben dem TSV QB, dem TSV Wankendorf und dem SV

Schmalensee partiell auch der TV Trappenkamp im C-Juniorenbereich und der SV

Bokhorst zur neu gegründeten FSG dazu. Die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen

verläuft insgesamt geräuschlos. Auch in Sachen Juniorentrainer sind die

Mannschaften derzeit zwar gut besetzt, können aber Nachwuchs gerade aus der

eigenen Jugend schon alleine wegen der Fluktuation bei den Trainern immer gebrauchen.

TSV-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anschließend gab ich als Verantwortlicher im TSV für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

ein paar Informationen zur Notwendigkeit der Öffentlichkeitsarbeit insbesondere

in den sozialen Medien, weil dort ein viel größerer Kreis von Interessenten

schneller erreicht werden kann als über die gängigen Printmedien. Explizit

habe ich auf das wöchentlich erscheinende „TSV-Aktuell-Magazin“ hingewiesen,

das vorrangig über die Fußballsparte berichtet, aber auch Berichte aus anderen

Sparten des TSV enthält, sofern mir diese übermittelt werden. Denn eine nach außen

gerichtete aktuelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit steht und fällt mit den

Informationen, die ich von den einzelnen Sparten bzw. von den Verantwortlichen

der Mannschaften bekomme.

Da insbesondere im Fußballjugendbereich, aber auch in anderen Sparten noch

viel Luft nach oben ist, heißt es für alle zuständigen Verantwortungsträger im Verein,

zeitgleich auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nach innen als Grundlage

für eine intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unverzüglich auszubauen, damit

wir den Verein nach außen zeitnah und gebührend präsentieren können.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 6 - LR


TSV-Aktuell: Gemeinsamer FSG-Abend A & B

Auf meine Nachfrage, wer denn schon mal etwas von der Vereinspublikation

gehört hat, meldete sich nur ein Spieler. Deshalb hier

nochmals der Link für die Publikation: https://www.facebook.com/

TSVQB/. Da hier offensichtlich ein Informationsdefizit besteht, bitte

ich alle Verantwortlichen der FSG-Jugendabteilung darum, den Facebook-Link

in Netzwerken ihrer Mannschaften zu kommunizieren, um

damit die Zugriffsbreite zu erweitern.

Weiter sind zahlreiche ergänzende Informationen und auch umfassende Berichte

über den Verein und die Sparten mit ihren Mannschaften sowie vor allem auch anstehende

Veranstaltungen mit den Terminen auf der Homepage des Vereins aktuell

nachlesbar. Die Homepage ist unter dem Link: https://www.facebook.com/

TSVQB/ erreichbar.

Schiedsrichtergewinnung

Danach wies Verbandsligaschiedsrichter Matthias Studt vom SV Schmalensee zunächst

auf die besondere Bedeutung der Gewinnung von Nachwuchsschiedsrichter

aus den eigenen Reihen hin und nannte Jungschiedsrichter Frederik Paul

Witthohn, der aktiv bei den B-Junioren spielt und bei ihm im Gespann in der Verbandsliga

an der Linie steht, als gutes Beispiel.

Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen zeigte Matthias die vorgegebenen Ausbildungsmöglichkeiten

des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV)

zum ausgebildeten Schiedsrichter auf und nannte auch Zahlen für die Entlohnung

von Schiedsrichtern, denn in der FSG fehlen aktuell mindestens zwei Schiedsrichter

für die kommende Saison. Hier gilt es, den Hebel anzusetzen, um Geldstrafen

oder gar Punktabzüge für die Zukunft vorbeugend zu verhindern.

Trainerausbildung

Den Abschluss der Präsentationen machte dann Reimer Harms, aktuell Trainer der

B-Junioren, der über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten von Trainern

referierte, die vom SHFV angeboten werden. Es ist gerade im Juniorenbereich besonders

wichtig, Trainer mit einer Trainerausbildung zu haben, um eine altersgerechte

Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen.

Deshalb besteht auch gerade für die Heranwachsenden, die in der FSG Fußball

spielen, die Chance, bei entsprechendem Interesse mit einer Trainerausbildung zu

beginnen, die dann auch noch vom Verein finanziell unterstützt wird.

Fazit

Nach ca. zwei Stunden beendeten die beiden Moderatoren Markus Köhn und Henning

Pape die Veranstaltung und verbanden mit ihren Schlussworten die Hoffnung,

dass die FSG-Kooperation noch mehr zusammenwachsen möge, um so die

personellen Möglichkeiten gerade beim Übergang vom Junioren- zum Seniorenfußball

weiter steigern zu können.

Ergänzend fügte Markus Köhn als Feedback hinzu:

„Der Abend ist gut angekommen. Wir haben Stichproben gemacht, Spieler und

Eltern gefragt. Überall kamen positive Rückmeldungen. Ich denke, das war eine

gute Veranstaltung, die wir im nächsten Frühjahr wiederholen werden“.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 7 - LR


TSV-Aktuell: Bericht Spartenversammlung Fußball

Spartenversammlung Fußball

am 24.02.2020 in Bornhöved

Bericht: Lothar Rath, TSV-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Stand: 26.02.2020

TOP 1: Begrüßung

Im Sportheim in Bornhöved fand am 24.02.2020 die diesjährige Spartenversammlung

Fußball statt. Spartenleiter Markus Köhn eröffnete um 19:37 Uhr die Versammlung und

begrüßte neben seinen drei Kollegen der Spartenleitung, Reimer Harms als sein Stellvertreter,

Fußballjugendobmann Mark Wedemeyer sowie den stellvertretenden Jugendobmann

Torsten Wulf, nur insgesamt neun Mitglieder aus der Sparte. Von der geringen Resonanz

zeigte sich Markus Köhn in seinem Eingangsstatement mehr als enttäuscht.

TOP 2: Berichte aus den Sparten

Entsprechend der Tagesordnung standen zunächst die Berichte aus der Sparte an. Als Jugendobmann

führte Mark W edemeyer aus, dass sich die neue FSG mit ihren derzeit

zehn Jugendmannschaften und ca. 140 Aktive im Soll befindet. Bei den Kleinen ist genügend

Spielerpotential vorhanden, aber gerade ab den D-Junioren wird es nicht nur zunehmend

schwerer, neue Spieler zu gewinnen, sondern zusätzlich brechen in diesem Altersstufen

auch einige Spieler aus unterschiedlichen Gründen weg, so dass es künftig immer

schwieriger werden wird, 11er-Mannschaften zu melden. Auch wenn es aufgrund der

personellen Probleme generell immer schwieriger wird, vollständige Mannschaften zu stellen,

will die FSG dennoch versuchen, diese zehn Mannschaften erst einmal zu halten.

Bei den Alten Herren hat sich nach dem Ausscheiden von Ralf Schlüter mit Mark Wedemeyer,

Torsten Wulf und Henning Pape ein neues Funktionsteam zusammengefunden,

das gemeinsam versuchen wird, den Spielbetrieb und die Aktivitäten der AH am und neben

Spielfeld am Laufen zu halten. Am kommenden Freitag finden in Leezen die Ü50-HKM

statt, an der insgesamt acht Mannschaften teilnehmen. Im März wird auch die Ü40-

Pokalrunde 19/20 fortgesetzt. Derzeit liegt das Team nach drei von sechs Spielen auf Platz

5. Für das Weiterkommen in die Zwischenrunde ist mindestens Platz vier erforderlich.

Als Verantwortlicher für die Liga stellte Ligamanager Dirk Ruckpaul heraus, dass die Integration

der beiden Teams genau wie die Zusammenarbeit der beiden Sportfördervereine

problemlos verlaufen ist. Derzeit liegt das Team auf Platz neun und will in den restlichen

13 Spielen versuchen, sich durch entsprechende Punktgewinne gerade gegen Mannschaften,

die unter der FSG in der Tabelle stehen, noch weiter nach oben zu arbeiten. Die Weichen

für die neue Saison werden in Kürze gestellt. Entsprechende Gespräche sind intern,

aber auch extern geplant. Auch mit dem Abschneiden bei den drei Hallenturnieren in der

Winterpause zeigte sich Dirk Ruckpaul zufrieden.

Leider musste die Zweite nach drei Spielen mangels Spieler abgemeldet werden, führte

Spartenleiter Markus Köhn aus. Keine leichte Entscheidung, aber sie war alternativlos. So

konnte zumindest der Startplatz in der Kreisklasse für das kommende Jahr gesichert werden.

Für das kommende Spieljahr ist geplant, wieder eine Mannschaft zu melden. Entsprechende

Gespräche mit möglichen Spielern und einem Trainer werden geführt.

Die Dritte startete in der C-Klasse zunächst als Überflieger, musste dann aber in den letzten

Spielen Punkte lassen und liegt aktuell mit 6/7 Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge

auf Platz vier. Noch ist alles möglich, wenn das Team von Trainer Carsten Baumann

mit der richtigen Einstellung und einer verbesserten Trainingsbeteiligung aus der Winterpause

kommt.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 8 - LR


TSV-Aktuell: Bericht Spartenversammlung Fußball

TOP 3: Bericht Spartenleiter

Markus Köhn hob in seinem Bericht die gute Zusammenarbeit zwischen den Sparten der

drei FSG-Vereine heraus und bedankte sich bei beiden Fördervereinen für die Unterstützung

im laufenden Spieljahr und vor allem auch für die Übernahme der Kosten für das Essen

und die Getränke beim gemeinsamen Abend der A- und B-Junioren am 21.02.20120

heraus. Enttäuscht zeigte er sich aber von der fehlenden Bereitschaft der Seniorenmannschaften,

an diesem Abend teilzunehmen, denn von der Liga waren leider nur André Bolz

und Florian Bruckschlögl anwesend, zumal gerade, aber nicht nur die Liga in den nächsten

Jahren Nachwuchsspieler braucht.

Die Vereine haben auch einen FSG-Verhaltenskodex mit dem Titel „Der Star ist die Mannschaft

und die FSG Saxonia“ entwickelt, der allen Mannschaften in Kürze zugeht und auch

in den sozialen Medien nachlesbar sein wird, der als Rahmen die Identität mit der FSG Saxonia

beinhaltet.

Auch die Kultbude im Seestadion hat sich dank des außerordentlichen Engagements einiger

Weniger langsam weiterentwickelt und wird im Laufe des Jahres der Mittelpunkt auf

dem Sportplatz sein. Für die Restarbeiten ist es gelungen, mit der ortsansässigen Firma

Strabag einen weiteren Sponsor zu gewinnen, der zusammen mit dem Betonwerk in Bornhöved

die Arbeiten rund um die Kultbude übernehmen wird.

Eine weitere Baustelle, an der künftig gearbeitet werden muss, sind die Umkleidekabinen

im Seestadion, zumal das Badehaus an der Seebadestelle als Ausweichumkleideraum in

die Jahre gekommen und von daher auch sanierungsbedürftig ist. In dem Zusammenhang

wies Markus Köhn auf den gerade eingeweihten Anbau beim Nachbarverein TuS Tensfeld

hin.

Matthias Studt wird als Verantwortlicher der FSG für die Schiedsrichter für die kommende

Saison alles versuchen, die geforderte Anzahl von Schiedsrichtern stellen zu können, um

mögliche Strafen zu verhindern.

Letztlich dankte Markus Köhn dem Platzwartteam um Uve Gloe für die geleistete Arbeit,

denn ohne das gezeigte Engagement wären diese guten Platzverhältnisse im Seestadion

nicht möglich.

TOP 4: Wahlen

Zur Wahl stand zunächst Markus Köhn als Spartenleiter, der sich zur Wiederwahl stelle

und einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt wurde.

Weiter stand neben dem Jugendobmann, bisher Mark Wedemeyer, auch sein Stellvertreter,

bisher Torsten Wulf, zur Wahl. Beide wollten nicht mehr kandidieren. Da es weder im

Vorfeld der Spartenversammlung noch aus der Versammlung heraus gelang, geeignete

Nachfolger zu finden, erklärten sich beide spontan bereit, die Ämter kommissarisch bis

zum Saisonende (30.6.) weiterzuführen. Die Zwischenzeit soll nun intensiv genutzt werden,

um geeignete Nachfolger zu finden. Es stellt sich aber bei der FSG-Konstellation die

Frage, ob es in jedem Verein zwangsläufig einen Fußballjugendobmann und einen Stellvertreter

geben muss, zumal diese Funktion beim TSV Wankendorf mit Lars Danker besetzt

ist. Hier bietet es sich an, kurzfristig eine gemeinsame Lösung anzustreben.

TOP 5: Verschiedenes

Zu diesem Tagesordnungspunkt gab es keine Wortmeldungen aus der Versammlung, so

dass sich Spartenleiter Markus Köhn bei den wenigen Anwesenden recht herzlich für die

Teilnahme bedankte und die Versammlung um 20:23 Uhr schloss.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 9 - LR


TSV-Aktuell: Verbandsligasaison 2019/20

© Fotos: Klaus Jagen

Weitere News und Informationen rund um die FSG

findet ihr auch unter:

https://www.facebook.com/TSVQB/

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 10 - LR


TSV-Aktuell: Land unter in der VL Ost

Die derzeitigen Witterungsverhältnisse mit viel Regen und Sturmböen ließen einen

geordneten Spielbetrieb nicht zu, so dass der in der Verbandsliga Ost geplante

Nachholspieltag am letzten Wochenende mit drei Begegnungen förmlich ins Wasser

fiel. Auch der kommende Nachholspieltag am 29.02./01.03.2020 wird davon betroffen

sein. Bereits am Dienstag sind schon drei der fünf geplanten Spiele, darunter

auch die Begegnung der FSG zu Hause gegen den Wiker SV, abgesagt. Jetzt gilt es

nach vorne zu schauen und zu hoffen, dass sich die derzeitige Großwetterlage ändert

und die Begegnungen des 20. Spieltages mit dem Heimspiel der FSG gegen Rot

-Schwarz Kiel stattfinden können.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 11 - LR


TSV-Aktuell: sh:z-Liga-Rückblick

SH:Z vom 21.02.2020

Vorne hui – hinten pfui

Fußball-Verbandsliga Ost:

Favoritenschreck FSG Saxonia hat in der

Defensive Luft nach oben

VERPASSTE NOCH KEIN MEISTERSCHAFTSSPIEL IN DER GESCHICHTE DER FSG SAXONIA: DOMINIK

SCHIFFER (LINKS), DER HIER MARTIN REHBEHN UND NICO OTTO (RECHTS) VOM WIKER SV BE-

SCHÄFTIGT. SELL

Johannes Speckner WANKENDORF Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, heißt es im Gedicht

„Stufen“ von Hermann Hesse. Einen neuen Zauber entfachen wollten die Verantwortlichen

der Fußballabteilungen des TSV Wankendorf und des TSV Quellenhaupt Bornhöved,

der in den Vorjahren bereits eine SG mit dem SV Schmalensee gebildet hatte. Deshalb beschlossen

sie im Frühjahr 2019, gemeinsame Sache zu machen. Aus erbitterten Lokalrivalen

wurde die FSG Saxonia, die aufs erste Halbjahr ihres Bestehens zurückblickt, ehe morgen

beim Preetzer TSV (Anstoß 14 Uhr) die Restrunde beginnen soll.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 12 - LR


TSV-Aktuell: sh:z-Liga-Rückblick

Die Lage

In der Verbandsliga Ost überwintert Saxonia als Neunter im tabellarischen Niemandsland.

Bei 15 Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV Plön geht im Frühjahr nach oben

definitiv nichts mehr. Und bei immerhin acht Zählern Vorsprung auf den Relegationsrang

13, den zurzeit der VfR Laboe innehat, wird in der Restrunde sehr wahrscheinlich auch nach

unten nichts mehr anbrennen.

Die Stärken

Im Spiel nach vorne überzeugten die Saxonen zumeist. Nur die Teams, die zurzeit die ersten

vier Tabellenplätze belegen, trafen im Schnitt pro Spiel häufiger als die FSG-Kicker, die

auf 2,24 Tore pro Partie kommen. Außerdem war Saxonia fast immer dazu in der Lage,

spielerische Lösungen zu finden. Und gegen die „Großen“ der Liga lief es zumeist gut: Dem

Spitzenreiter FC Kilia Kiel brachten die Saxonen mit einem 5:4 eine von erst zwei Niederlagen

ein. Dem Tabellenzweiten TSV Plön trotzten sie im Hin- und Rückspiel jeweils ein 1:1

ab, der ambitionierte Preetzer TSV (Rang 4) wurde mit 3:1 geschlagen.

Die Schwächen

Vorne hui, hinten pfui – in der Defensive haben die Saxonen noch gehörig Luft nach oben.

Neben den drei Teams, die auf einem Abstiegsplatz überwintern, kassierten nur noch zwei

weitere Mannschaften mehr Gegentreffer als die FSG. Nachhaltig negativ beeinflusst wurde

diese Bilanz allerdings auch von der im letzten Spiel vor der Winterpause bezogenen 2:8-

Pleite beim FC Kilia Kiel. Zudem tat sich Saxonia schwer gegen die so genannten Kleinen:

Das Schlusslicht Dobersdorfer SV etwa holte mit einem 2:2 gegen die Saxonen einen seiner

erst acht Punkte. Und gegen die anderen beiden Teams, die aktuell unter dem Strich stehen,

verlor die Spielgemeinschaft sogar.

Die Sorgen

In der Hinrunde war der Kader oftmals knapp besetzt. Da Saxonias Reserve noch vor dem

ersten Spieltag aus der Kreisliga Mitte zurückgezogen werden musste, bildet nun die nur in

der Kreisklasse C angesiedelte „Dritte“ den Unterbau.

Die Neuen

Aus zwei Teams, dem des TSV Wankendorf, das im Mai 2019 als Schlusslicht aus der Landesliga

Holstein abgestiegen war, und dem der SG Bornhöved/Schmalensee, das die Verbandsliga

Ost 2018/19 als Zehnter beendet hatte, musste eine Mannschaft werden. Obmann

Dirk Ruckpaul findet, dass dies „gut gelungen“ sei. Die Spieler unternahmen wiederholt

auch außerhalb des Platzes etwas zusammen.

Das Umfeld

Bei der FSG hat man sich „beschnuppert“, aus Rivalen sind Freunde geworden. Honorige,

hervorragend vernetzte Großkaliber außerhalb des Platzes, wie Dirk Ruckpaul oder Holger

Bajorat, bilden das Fundament für ein solides Arbeiten an der A 21. Gleichwohl dürften auch

sie sich mehr ausgerechnet haben als „nur“ Platz 9. Und so guckt man bei der FSG Saxonia

bereits mit Weitblick der Serie 2020/21 entgegen.

Fazit und Prognose

Hätte Saxonia mehr Konstanz besessen und erfolgreichere Auftritte gegen die Kellerkinder

hingelegt, hätte die FSG sechs bis acht Punkte mehr. Diesen im Herbst 2019 verlorenen

Zählern hinterherzutrauern, bringt nichts. Wenn am Bornhöveder Seeweg, wo das FSG-

Team seine sechs noch zu absolvierenden Heimspiele bestreiten wird, im Frühjahr Kontinuität

Einzug hält, sollte am Ende mindestens Platz 7 herausspringen.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 13 - LR


TSV-Aktuell: sh:z-Liga-Rückblick in Zahlen

Statistik VERBANDSLIGA OST

FSG SAXONIA Platz: 9 (heim: 8/auswärts: 8).

Spiele: 17 (9/8).

Punkte: 23 (14/9).

Tore: 38:41 (22:20/16:21).

Tordifferenz: - 3 (+2/-5).

Siege: 6 (4/2).

Unentschieden: 5 (2/3).

Niederlagen: 6 (3/3).

Höchste Heimsiege: 3:1 gegen den Preetzer TSV, 2:0 gegen den TSV Flintbek.

Höchste Heimniederlage: 3:5 gegen den TSV Stein.

Höchster Auswärtssieg: 4:0 beim ASV Dersau.

Höchste Auswärtsniederlage: 2:8 beim FC Kilia Kiel.

Serie I: Vom zweiten bis zum sechsten Spieltag fünf Mal in Folge unbezwungen (9

Punkte/13:10 Tore).

Serie II: Vom elften bis zum 13. Spieltag drei Mal in Folge sieglos (1/5:8).

Eingesetzte Spieler: 26.

Einsätze: D. Schiffer (17), Jantzen (16), Bruckschlögl, Worbs (je 15), A. Duggen, F.

Makus, Mester (je 13), Petitjean (12), Idrizi (10), Balzer, Heinrich, Rehberg, T.

Ruckpaul (je 9), Brügmann, Dose, J. Griese, Ocak (je 8), Laizer, Müller (je 7), Bolz,

Kemme (je 4), Harms (3), Gerndt, F. Hartmann, Sari, Üzer (je 1).

Meiste Einwechslungen: Bolz, Müller (je 4).

Meiste Auswechslungen: Bruckschlögl, Dose, Ocak (je 4).

Tore: 38 – F. Makus, Worbs (je 11), A. Duggen (6), D. Schiffer (3), Dose, J. Griese

(je 2), Brügmann, Idrizi, Petitjean (je 1).

Gelbe Karten: 40.

Gelb-Rote Karten: 2 – Bruckschlögl (1), F. Hartmann (1).

Rote Karten: keine.

Fairplay-Tabelle: Platz 9.

Bemerkenswert I: Saxonia traf in jedem Spiel mindestens einmal.

Bemerkenswert II: In ihren ersten 13 Saisonspielen kassierten die Saxonen mindestens

jeweils einen Gegentreffer, ehe sie zwei Mal hintereinander zu Null spielten.

Bemerkenswert III: Die 79 Tore, die in den Partien mit Saxonia-Beteiligung fielen,

bedeuten den fünfthöchsten Wert nach dem des FC Kilia Kiel (105), des Dobersdorfer

SV (94), von Inter Türkspor Kiel II (93) sowie von Rot-Schwarz Kiel (83), bei denen

die Tore und Gegentreffer aber längst nicht so ausgewogen verteilt waren wie

bei Saxonia.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 14 - LR


TSV-Aktuell: sh:z-Liga-Rückblick in Zahlen

Saisonverlauf:

FSG Saxonia

Herren,

1. Mannschaft

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 15 - LR


TSV-Aktuell: Neues aus der Ver-

Aufsteiger Inter Türkspor Kiel II zeigte sich in der Hinrunde unbeständig

Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 18.01.2020 / 10:21 Uhr

Kein einziges Unentschieden gab es in der laufenden Saison bislang für die

zweite Mannschaft von Inter Türkspor Kiel. Diese Statistik könnte man als Zufall

betrachten – und doch passt sie gut zur Hinrunde der Kieler.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/aufsteiger-inter-turkspor-kiel-ii-zeigtesich-in-der-hinrunde-unbestandig/

Ist nicht mehr Trainer beim Verbandsligisten Inter Türkspor Kiel II: Mefail Sengül. © Uwe Paesler

Murat Özdemir ist neuer Coach

bei Inter Türkspor Kiel II

Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 18.02.2020 / 15:26 Uhr

Einen Wechsel auf der Trainerposition vollzieht der Fußball-Verbandsligist

Inter Türkspor Kiel II. Der Tabellenzehnte wird zukünftig nicht mehr von

Mefail Sengül betreut. „Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, denn

ich hätte gerne weitergemacht, aber letztlich war das ein folgerichtiger Entschluss.

Nun bin ich bereit andernorts ein Traineramt zu übernehmen“, so

Sengül.

Auch Güngör Gözekci, der Abteilungsleiter Sport bei Inter Türkspor Kiel, verdeutlicht,

dass diese Entscheidung nicht leicht fiel: „Wir haben mit Mefail im Rahmen eines

zweistündigen Gesprächs unzählige Aspekte erörtert und sind am Ende zu dem

Ergebnis gekommen, dass es sinnvoll ist, wenn wir die Zusammenarbeit im gegenseitigen

Einvernehmen beenden.“

Fündig wurde der Verbandsligist auch schon im Hinblick auf die Nachfolge. Neuer

Coach wird Murat Özdemir, der im Verein kein Unbekannter ist und bereits als Spieler

bei Türkspor die Stiefel schnürte. Über Jahre hinweg als Spieler und als Trainer

aktiv war der 41-Jährige Übungsleiter bei der SV Friedrichsort. Zuletzt coachte Özdemir

die A-Jugend des JFV Kieler Förde.

„Mefail hat sicherlich sein Bestes gegeben. Vielleicht kann ich nun einen neuen Impuls

setzen. Die Truppe an sich hat großes Potenzial und kann am Saisonende sicherlich

einen einstelligen Tabellenplatz belegen. Ich musste jedenfalls nicht lange

überlegen als ich gefragt wurde“, so Özdemir.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 16 - LR


TSV-Aktuell: Neues aus der Verbandsliga Ost

MTV Dänischenhagen überwintert als Verbandsliga-

Fünfter und will noch klettern

Reinhard Gusner Kieler Nachrichten 29.01.2020 / 10:05 Uhr

Verbandsliga Ost:

MTVD macht dort weiter, wo sie aufgehört haben

- Dellen schmälern die gute Saisonleistung leicht

Statt des Top-Favoriten FC Kilia Kiel rockte der MTV Dänischenhagen zu Saisonbeginn

die Fußball-Verbandsliga Ost und behauptete vom zweiten bis zum sechsten

Spieltag die Tabellenführung, ehe die Erfolgskurve Dellen bekam. Das Team von

MTV-Coach Frank Knocke überwintert auf Tabellenplatz fünf.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/mtv-danischenhagen-uberwintert-als-verbandsliga-funfter-und-will-noch-klettern/

Die Probsteier SG 2012

überzeugt als Tabellenachter

Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 05.02.2020 / 11:16 Uhr

Die Probsteier SG 2012 wird eine sorgenfreie Saison in der Fußball-Verbandsliga

Ost spielen. Zu dieser Einschätzung kamen zumindest die Trainer der konkurrierenden

Teams vor dem Beginn dieser Spielzeit. Eine Prognose, die sich bislang bewahrheitete,

denn der Aufsteiger bewegte sich durchgehend im tabellarischen Mittelfeld

und verabschiedete sich auf Rang acht in die Winterpause.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/die-probsteier-sg-2012-uberzeugt-als-tabellenachter/

TSV Stein mit überragender Punkteausbeute

Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 06.02.2020 / 08:23 Uhr

Hochzufrieden ist man beim TSV Stein mit dem bisherigen Saisonverlauf

in der Fußball-Verbandsliga Ost. Aus den 17 absolvierten Partien

konnten 34 Punkte errungen werden, die den TSVS auf dem dritten

Tabellenplatz überwintern lassen.

Damit setzte sich der Trend aus der Rückrunde der vorherigen Spielzeit nahtlos

fort, wo das Team auch schon einen Zwei-Punkte-Schnitt pro Spiel zustande brachte.

Würde sich diese Bilanz nach der Winterpause fortsetzen, dann dürften die 47

Punkte aus der letzten Spielzeit problemlos in den Schatten gestellt werden. „Das

gesamte Jahr 2019 ging für uns mit einer überragenden Punkteausbeute einher“,

stellt Steins Spielertrainer Kristof Schneider zufrieden fest.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/tsv-stein-mit-uberragender-punkteausbeute/

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 17 - LR


TSV-Aktuell: Neues aus der Verbandsliga Ost

Concordia Schönkirchen fehlt es

weiterhin an Konstanz

Sportbuzzerbericht von Michael Felke Kieler Nachrichten 17.01.2020 / 10:16 Uhr

Auf eine bewegte erste Halbserie mit vielen Tiefpunkten muss die TSG Concordia

Schönkirchen zurückblicken. Nach dem Abstieg aus der Fußball-

Landesliga im Sommer hofften die Schönkirchener auf ruhiges Fahrwasser.

Doch Trainerwechsel und erneuter Abstiegskampf zehrten an den Nerven

der Verantwortlichen.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/concordia-schonkirchen-fehlt-es-weiterhin-an-konstanz/

Der VfR Laboe sucht weiter

nach seiner Form

Sportbuzzerbericht von Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 16.01.2020 / 08:16 Uhr

So richtig rund läuft es beim VfR Laboe in dieser Spielzeit in der Fußball-

Verbandsliga Ost noch nicht.

Während das Team von VfR-Coach Miki Mladenovic in der Vorsaison am Ende den

dritten Tabellenplatz erreichte und dabei beachtliche 50 Punkte einheimste, rangiert

das Team momentan mit lediglich 15 Zählern auf Rang 13. Zwar könnte der VfR im

Ranking noch ein wenig klettern, da die Tabelle vor der Winterpause noch ein recht

schiefes Bild zeigt, doch selbst wenn alle Teams die gleiche Anzahl an Spielen ausgetragen

hätten, ist der VfR weit von der Souveränität des Vorjahres entfernt.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/der-vfr-laboe-sucht-weiter-nach-seiner-form/

Der Dobersdorfer SV hofft auf

die große Aufholjagd

Sportbuzzerbericht von Jan Claas Harder Kieler Nachrichten 14.01.2020 / 10:45 Uhr

Am liebsten würde der Doberdorfer SV die Saison der Fußball-Verbandsliga

Ost wohl noch einmal von Neuem starten. Dann wären den Schützlingen

von Trainer Thomas Matthies vielleicht die zahlreichen knappen Niederlagen

zu Saisonbeginn erspart geblieben.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/der-dobersdorfer-sv-hofft-auf-die-grosseaufholjagd/

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 18 - LR


TSV-Aktuell: FSG - Termine

Spielplan 2019/20 - VL Ost

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Erg. Platz

Hinrunde

16 Fr. 08.11.2019 19:30 TSV Plön A 1:1 6 1:1

17 Sa. 16.11.2019 14:00 FC Kilia Kiel A 2:8 9 5:4

Winterpause

20 So. 08.03.2020 15:00 SSG Rot-Schwarz Kiel H B 2:5

21 Sa. 14.03.2020 15:00 Probsteier SG 2012 A 3:2

22 So. 22.03.2020 15:00 VfR Laboe H B 2:1

23 Sa. 28.03.2020 15:30 MTV Dänischenhagen A 1:1

24 So. 05.04.2020 15:00 TSG Concordia Schönkirchen H B 1:2

25 Sa. 18.04.2020 14:00 TSV Stein A 3:5

26 So. 26.04.2020 15:00 ASV Dersau H B 4:0

18 Mi. 29.04.2020 19:00 Preetzer TSV A 3:1

27 So. 03.05.2020 15:00 TSV Flintbek A 2:0

28 So. 10.05.2020 16:00 Inter Türkspor Kiel 2 A 2:3

29 Sa. 16.05.2020 16:00 Dobersdorfer SV H B 2:2

19 ?? Wiker SV B 2:2

30 Sa. 23.05.2020 16:00 1. FC Schinkel A 2:3

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 19 - LR


TSV-Aktuell: FSG 3

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 20 - LR


TSV-Aktuell: FSG 3-Vorbereitungsplan

Info: Das für den 23.02.2020 geplante Vorbereitungsspiel

gegen Eutin 08 II ist laut Fußbal.de abgesagt worden!

Vorbereitung FSG Saxonia III 2020

Dienstag

Donnerstag

Samstag

Dienstag

Donnerstag

Samstag

25.02.2020 Training

27.02.2020 Training

29.02.2020, 16:30 Uhr, PS: TuS Heidmühlen - A

03.03.2020 Training

05.03.2020 Training

06.03.2020, 20:00 h, PS: SG Daldorf/Negernbötel 2 - H

Bitte die Laufschuhe zu jeder Einheit mitbringen !!!

Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben !

Viel Spaß! Euer Coach

Abmeldung unter:

Privat: 04323-8378

Handy: 0178-6951551

Und so soll es weitergehen, wenn das Wetter mitspielt:

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 21 - LR


TSV-Aktuell: Sport-News

Sport-News

aus der Umgebung

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 22 - LR


TSV-Aktuell: Holsteinischer Courier

vom 21.02.2020

Perfektes Licht auf dem Boostedter Sportplatz

EINE PERFEKTE AUSLEUCHTUNG LIEFERT DAS NEUE FLUTLICHT. BOOSTEDTS SPORTVEREINSVOR-

SITZENDER PETER BLUMENRÖTHER (LINKS) UND BÜRGERMEISTER

Fotos:

HARTMUT

Klaus Jagen

KÖNIG ZERSCHNEI-

DEN DAS SYMBOLISCHE EINWEIHUNGSBAND FÜR DIE NEUE ANLAGE. BURY

BOOSTEDT Einen Schritt in nachhaltige Wirtschaftlichkeit ging der Sportverein

Boostedt jetzt mit der Einweihung der LED-betriebenen Flutlichtanlage auf einem der

drei Fußballplätze. „Die Entscheidung ist ökologisch und ökonomisch begründet,

denn die LED verbrauchen nur zehn Prozent und halten 100 Mal so lange im Vergleich

zu den alten Gasröhren“, erklärte der Vorsitzende Peter Blumenröther. Die

dauerhafte Einsparung von Betriebskosten zeige sich zudem darin, dass viel seltener

ein Hubsteiger gemietet werden müsse, um die Leuchtmittel an den sechs Masten in

rund 15 Metern Höhe auszutauschen. Außerdem kann das Licht gedimmt und der

Platz bei Bedarf nur zu Teilen ausgeleuchtet werden. Der Clou: Die Steuerung erfolgt

per Smartphone. 32.000 Euro hat die Umrüstung an den bestehenden Masten gekostet,

die zunächst nur auf dem sogenannten C-Platz vorgenommen wurde. Das

Bundesumweltministerium fördert mit 12.000 Euro, die Gemeinde legt ebenso viel

dazu und vom Landessportverband ist mit 4000 bis 6000 Euro zu rechnen. „Der SV

zahlt maximal 8000 Euro selbst. Für die große und unkomplizierte Hilfe sind wir der

Gemeinde sehr dankbar, denn sie ist auch mit der Gesamtsumme in Vorleistung gegangen,

bis die Fördergelder kommen“, sagte der Vorsitzende. Bry

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 23 - LR


TSV-Aktuell: TuS Tensfeld baut neu

Sportanlage von TuS Tensfeld mächtig auf Vordermann gebracht

Spüortbuzzerbericht von Hendrik König Lübecker Nachrichten 21.02.2020 / 20:59 Uhr

Insgesamt wurden für den neuen Anbau neben

dem Vereinsheim 400.000 € in die Hand genommen.

Fotos: © Jan-Hendrik Koch

Das sieht doch richtig modern und gut aus, was TuS Tensfeld da seit Juli 2019 auf

die Beine gestellt hat. Dieses "Upgrade" war auch nötig, denn der Klub aus der

"Kuhle" hatte vorher lediglich zwei Kabinen, was deutlich zu wenig war. Tensfelds

weiter Vorsitzender Jan-Hendrik Koch: "Das wurde oftmals schon richtig eng bei

uns. Die Spieler mussten mit dem Umziehen warten, bis die vorherig spielende

Mannschaft fertig mit dem Duschen war, zumal wir ja auch die Mädchenmannschaft

haben." Mittlerweile hat man stolze elf Jugendteams, zwei Herren-, eine Damenund

eine Altherrenmannschaft in seinen Reihen. Nun, im Februar 2020, sind die mühevollen

Arbeiten fertiggestellt worden und der Anblick kann sich mehr als sehen

lassen. Auf dem Sportgelände befindet sich nun ein Anbau, der über zwei neue Kabinen

mit Duschen, samt Schiri- und Abstellraum verfügt. Selbstverständlich alles in

den Vereinsfarben Rot und Weiß. Darüber hinaus wurde das baufällige und marode

Dach des Sportlerheims renoviert. Am Eingang des neuen Gebäudes hängt ein beleuchtetes

Schild mit Vereinslogo. Auf dem Gelände wurde Fotos: Klaus WLAN Jagen eingerichtet, sodass

man nun auch technologisch einen Schritt nach vorn gemacht hat. Die Gesamtkosten

beliefen sich auf ca. 400.000 Euro. 20 Prozent dieser Summe musste

der Klub selbst aufbringen. Dies wurde durch zahlreiche Sponsoren - nahezu alles

Unternehmen und auch Privatpersonen aus der direkten Umgebung - ermöglicht.

Der große Teil der Investition konnte durch die Gemeinde Tensfeld, den Landessportverband,

den Kreissportverband und den Verein Holsteins Herz e.V. realisiert

werden.

Sonderlob für Präsident Hugo Jürgens

Jan-Hendrik Koch berichtet: "Die ersten Gedanken für dieses Vorhaben sind 2016,

zusammen mit unserem Präsidenten Hugo Jürgens, entstanden. Da w ar uns

schon klar, dass sich bei uns mittelfristig etwas an der Kapazität ändern muss. Hugo

gilt ein ganz dickes Lob. Er war die ganze Zeit über quasi immer mittendrin und hat

ständig nach dem Rechten geschaut. Er war als wohlverdienter Rentner immer mit

ganz viel Herzblut dabei. Ohne ihn wäre dieses Projekt gar nicht umsetzbar gewesen.

Aber ich glaube, auch er ist nach der ganzen Arbeit sehr froh, dass es nun endlich

geschafft ist. Zuletzt nahmen seine Anrufe doch rapide zu."

Einweihungsfeier mit Funktionären und Sponsoren

Am vergangenen Freitag wurden die Umbaumaßnahmen offiziell abgeschlossen. Es

trafen sich zahlreiche Funktionäre der Verbände, Politiker und Sponsoren im Gemeindehaus

Tensfeld, um dem Ganzen einen würdigen Rahmen zu verleihen. Mit

dabei waren unter anderem Holger Böhm (Vorsitzender des Kreissportverbandes

Segeberg und Präsident des SV Todesfelde), Werner Schultz (Vorstand Holsteins

Herz e.V.) und Bürgermeisterin Beatrix Klüver.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 24 - LR


TSV-Aktuell: SG Jugendfußball

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 25 - LR


TSV-Aktuell: Ansprechpartner SG-Junioren

Jugend Trainer Handy Mail

Neu - G Hinrich Asmuss 0160-94905475 asmuss@vzf.de

F1 Jörg Behrend 0176-45891564 joergbehrend@freenet.de

Torben Danker 0170-4817004 t.danker@joh-timmermann.de

E2 Sven Block 0172-4276194 block-sven@web.de

E1 Ingo Schnoor 0170-2232335 ingoschnoor@outlook.de

Darius Grzybowski 0152-01939954

darius.grzybowski@outlook.de

D2 Patrick Ballnus 0170-5226694 patti_ballnus@yahoo.de

Jens Kumar-Bang 0172-1646725 jens_kumar@freenet.de

D1 Marcel Schiffer 0152-22440886 moischiffer@yahoo.de

Matthias Balzer 0172-3916313 matthias-balzer@gmx.net

C2 Nicole Rohwer 0173-7165419 nicolerohwer56@gmail.com

C1 Olli Ahluwalia 0173-7361289 harjas_94@web.de

Tobias Usbek 0175-8865584 tobiasusbek@web.de

B Reimer Harms 0170-3730635 reimer@r-harms.de

Marcus Heuer 0151-18845548 mukheuer@t-online.de

A Mark Wedemeyer 0173-5635591 mark-wedemeyer@mail.de

Obmann Mark Wedemeyer 0173-5635591 mark-wedemeyer@mail.de

Obmann Lars Danker 0170-3222676 lars.danker@joh-timmermann.de

Mannschaft Tag Uhrzeit Spielstätte

A-Jugend Sonntag 15.00 Uhr Bornhöved, Sportplatz am See

B-Jugend Samstag 13.00 Uhr Bornhöved, Sportplatz am See

C-Jugend Sonntag 11.00 Uhr Wankendorf, Jahnplatz

D1-Jugend Sonntag 11.00 Uhr Schmalensee

D2-Jugend Samstag 11.00 Uhr Bornhöved, Sportplatz Jahnweg

E1-Jugend Samstag 11.00 Uhr Wankendorf, Jahnplatz

E2-Jugend Freitag 17.30 Uhr Bornhöved, Sportplatz am See

F1-Jugend Freitag 17.30 Uhr Wankendorf, Jahnplatz ( November Spiele verlegen, Flutlicht )

G-Jugend wenn nur Freundschaftsspiele

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 26 - LR


TSV-Aktuell: Hallenzeiten FSG-Junioren

Trainingszeiten Jugend FSG Saxonia

Halle Winter 2019/2020

G-Jugend > Schulsporthalle W ankendorf, Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr

F-Jugend > Ballsporthalle W ankendorf, Montag 16.30 – 18.00 Uhr, zusätzlich

Freitag Schulsporthalle Wankendorf 16.15 – 17.30 Uhr

E2-Jugend > Bornhöved, Freitag 16.00 – 18.30 Uhr

E1-Jugend > Bornhöved, Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr

D2-Jugend > Ballsporthalle W ankendorf, Freitag 17.30 – 19.00 Uhr

D1-Jugend > Schulsporthalle W ankendorf, Dienstag 16.30 – 18.00 Uhr, zusätzlich

gleiche Halle Donnerstag 17.00 – 18.30 Uhr

C1-Jugend > Bornhöved, Freitag 18.30 – 20.30 Uhr, zusätzlich Schulsporthalle

Wankendorf, Mittwoch 17.00 – 18.30 Uhr

C2-Jugend > Trappenkamp ?

B-Jugend > Bornhöved, Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr

A-Jugend > Schulsporthalle W ankendorf, Mittwoch 18.30 – 20.00 Uhr

FSG-Junioren: Vorschau

Weiter geht es am 28.02.2020

D2 Fr. 28.02.2020 18:00 SG BooGroWie 3 FSG Saxonia 2 :

C1 Sa. 29.02.2020 12:30 TSV Altenholz FSG Saxonia 1 :

D1 So. 01.03.2020 11:00 FSG Saxonia SG BooGroWie 2 S

E2 Sa. 07.03.2020 11:00 FSG Saxonia 2 TSV Gadeland 2 : B-S

D1 Sa. 07.03.2020 11:00 SV Bönebüttel-Husberg FSG Saxonia 1 :

D2 Sa. 07.03.2020 11:00 FSG Saxonia 2 TS Einfeld : B-J

C1 Sa. 07.03.2020 11:30 JHV Preetz FSG Saxonia 1 :

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 27 - LR


TSV-Aktuell: Turnierbericht C1

C1

C1 beim Hallenfußballturnier SG Großer Plöner See

Ein Turnierbericht von Trainer Olli Ahluwalia

Am Samstag den 22.02.2020 war die C1 Jugend der FSG Saxonia zu Gast

beim Hallenturnier des SG Großer Plöner See. Gespielt wurde das Turnier mit 7

Mannschaften. Der Gastgeber stellte zwei Mannschaften. Außerdem dabei: SG

Schönberg/Krummbek, Kieler MTV, Eutin 08 C2, SG Probstei. Angesichts der Spielzeit

von 15 Minuten pro Spiel war an erster Stelle eine gute Ausdauer gefragt.

FSG Saxonia - SG Schönberg/Krummbek 6:2

Spiel 1 bestritt die FSG Saxonia gegen den Tabellendritten aus selbiger Kreisliga

Mitte-Ost. Das Liga Spiel gewann die SG mit 3:0 völlig berechtigt. So gingen sie

auch als Favorit in das Turnierspiel. Nach einem kämpferischen Auftakt und Torlosen

ersten 5 Minuten ging die FSG Saxonia durch Jonas Fotos: Pagenkopf Klaus Jagen mit 1:0 in Führung.

Es dauerte keine zwei Minuten bis Schönberg/Krummbek egalisierte. Kurz darauf

folgte die erneute Führung für die FSG durch Kira Hasse ehe Schönberg/

Krummbek erneut ausglich. Die erneute Antwort folgte per Traumtor von Lukas

Gessner, danach war es ein einseitiges Spiel und die FSG Saxonia erhöhte durch einen

Laufstarken Fabian Sachau und Abschlusskalten Jonas Pagenkopf auf 6:2.

Torschützen:

1:0 Jonas Pagenkopf, 1:1, 2:1 Kira Hasse, 2:2, 3:2 Lukas Gessner, 4:2 Jonas Pagenkopf,

5:2 Fabian Sachau, 6:2 Jonas Pagenkopf

FSG Saxonia - SG Großer Plöner See Atlantis 0:1

Spiel zwei erfolgte gegen den späteren Turniersieger SG Großer Plöner See Atlantis.

Die Spielstärkere Saxonia scheiterte an einem starken Plöner Torwart mehrfach und

an fehlendem Glück im Torabschluss. So blieben zwei gute Konterchancen der Plöner

nicht aus von denen sie eine verwerteten.

SG Probstei - FSG Saxonia 1:2

Im dritten Spiel stellte der Landesligist der SG Probstei eine absolute Herausforderung

dar. In einem zähen und kämpferischen Spiel gelang der FSG Saxonia durch

Jonas Pagenkopf der Führungstreffer. Probstei antwortete umgehend und kontrollierte

das Spiel. Eine stark rotierende Verteidigung mit Laura Hasse, Hendrik Diedrigkeit

und Marvin Rehfeldt sorgten aber dafür das Probstei nicht mehr in die Nähe

des Tores kam. Kurz vor Ende des Spiels kippte die Partie erneut und Lukas Gessner

erzielte sein zweites Turniertor per Direktabnahme.

Torschützen:

0:1 Jonas Pagenkopf, 1:1, 1:2 Lukas Gessner

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 28 - LR


TSV-Aktuell: Turnierbericht C1

FSG Saxonia-Kieler MTV 3:2

Im vierten Spiel ging es erneut gegen einen Liga-Konkurrenten. Bereits in der Liga

gewann die FSG Saxonia 5:1 gegen den KMTV. Die Revanche folgte beim Heimturnier

der Kieler wo die Saxonia chancenlos blieb. Auch beim Plöner Turnier sah es

lange nach einer Niederlage aus. Der KMTV ging früh mit 0:1 in Führung und setzte

nach halber Spielzeit noch einen drauf. Ein starker Torge Siebelts im Tor der FSG

verhinderte schlimmeres ehe ein Ruck durch die Mannschaft ging und Jonas Pagenkopf

den Anschluss erzielte. Marvin Rehfeldt stellte mit seinem ersten Tor für die

FSG zur Freude aller auf 2:2. Nach zahlreichen Distanzschüssen die an Pfosten und

Latte abprallten belohnte er nun sich selbst. Über die Emotionen gelang Jonas Pagenkopf

mit Turniertreffer 6 noch das 3:2. Das Spiel blieb bis zur letzten Sekunde

spannend. Letztendlich gewann die FSG verdient mit 3:2

Torschützen:

0:1, 0:2, 1:2 Jonas Pagenkopf, 2:2 Marvin Rehfeldt, 3:2 Jonas Pagenkopf

SG Großer Plöner See Weiss - FSG Saxonia 3:2

Auch gegen die zweite Plöner Mannschaft erfolgte eine Niederlage. Nachdem die RSG

das Ergebnis zwei Mal wieder egalisierten konnte, brachte ein später Plöner Konter

den Sieg für die Heimmannschaft.

Torschützen:

1:0, 1:1 Jonas Pagenkopf, 2:1, 2:2 Jonas Pagenkopf, 3:2

FSG Saxonia-Eutin 08 ll 6:0

Im letzten Turnierspiel ging es für die FSG Saxonia gegen Eutin 08 noch im Fernduell

mit dem KMTV um Platz 3. Die Eutiner kämpften auch gegen Saxonia verloren am

Ende jedoch 6:0. Laura Hasse (3:0) und Hendrik Diedrigkeit (2:0/6:0) erzielten in

diesem Spiel jeweils noch ihre Treffer und somit trafen alle 7 Feldspieler in diesem

Turnier.

Fotos: Klaus Jagen

Torschützen:

1:0 Jonas Pagenkopf, 2:0 Hendrik Diedrigkeit, 3:0 Laura Hasse, 4:0 Jonas Pagenkopf,

5:0 Lukas Gessner, 6:0 Hendrik Diedrigkeit.

Zusammengefasst sprang ein hochverdienter dritter Platz in Plön raus. Der Gastgeber

gewann mit einem bitteren Beigeschmack das Turnier gefolgt von der SG Schönberg/Krummbek

auf Platz zwei.

Beide Trainer sind mit der Mannschaftsleistung und dem Auftreten aller Spieler der

FSG Saxonia hochzufrieden. Gegenseitige Unterstützung und Motivation war zu

100% vorhanden. Mit diesem Erfolg krönte man noch einmal eine erfolgreiche, aber

auch lange Hallensaison mit 8 Turnieren.

Spieler/in des Turniers: Kira Hasse

Torschützenkönig: Jonas Pagenkopf (10)

Torwart des Turniers: Kieler MTV

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 29 - LR


TSV-Aktuell: Ergebnisse C1-Turnier

Fotos: Klaus Jagen

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 30 - LR


TSV-Aktuell: FSG-Termine

E1

FSG-Junioren:

E1: Sa. 07.03.2020,

ab 14:00 Uhr

Endrunde Hallenkreismeisterschaft

Neumünster, IGS-Halle Faldera

Über lautstarke Unterstützung von der

Tribüne würden sich Mannschaft und das

Trainerteam riesig freuen!

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 31 - LR


TSV-Aktuell: Terminvorschau

Vorschau:

Termine für den

Gothmann-Cup 2020

Samstag, den 13.06.2020

ab 10.00 Uhr: E1- + E2-Jugend

ab 14.00 Uhr: C1- + D2-Jugend

ab 18.00 Uhr: A- + B-Jugend

Sonntag, den 14.06.2020

ab 10.00 Uhr D1-Jugend + G-Jugend

ab 14.00 Uhr C2- + F1-Jugend

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 32 - LR


TSV-Aktuell:

E1 - HKM - Endrunde

E1

HKM Endrunde 2020

Sp Zeit

Spielplan E-Junioren am 07.03.2020

Spielpaarungen

Ergebnis

1 14:00 SG Wasbek/​PSV : VfR Neumünster :

2 14:14 FSG Saxonia : TuS Nortorf :

3 14:28 SV Bönebüttel-Husberg : SG Wasbek/​PSV :

4 14:42 VfR Neumünster : FSG Saxonia :

5 14:56 TuS Nortorf : SV Bönebüttel-Husberg :

6 15:10 SG Wasbek/​PSV : FSG Saxonia :

7 15:24 SV Bönebüttel-Husberg : VfR Neumünster :

8 15:38 TuS Nortorf : SG Wasbek/​PSV :

9 15:52 FSG Saxonia : SV Bönebüttel-Husberg :

10 16:06 VfR Neumünster : TuS Nortorf :

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 33 - LR


TSV-Aktuell: Tanzen im TSV

Weitere Informationen zur Tanzsparte und Termine findet ihr unter:

http://www.tsvquellenhaupt.de/index.php/tanzen

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 34 - LR


TSV-Aktuell: Tischtennis

TSV-Tischtennisabteilung:

Aktueller Spielplan

Ergebnisse - Stand: 25.02.2020

Team Liga Tag Datum Uhrzeit Verein H/A

M4 6. KK Fr. 21.02.2020 20:00 SSV Groß Kummerfeld 3 8:5

M1 LL Süd Fr. 21.02.2020 20:00 SSC Hagen-Ahrensburg 2 1:9

M3 1. KK Mo. 24.02.2020 20:00 Post SG Segeberg 2 4:9

Vorschau

M1 LL Süd Fr. 28.02.2020 20:00 SC Itzehoe A

M4 6. KK Fr. 28.02.2020 20:00 Post SG Segeberg 6 A

M2 KL SE/OD Fr. 28.02.2020 20:00 SV Siek 4 A

M3 1. KK Mo. 02.03.2020 20:00 TTS SG Fu-Wie H

M2 KL SE/OD Mo. 02.03.2020 20:00 VfL Tremsbüttel A

M1 LL Süd Di. 03.03.2020 20:00 VfL Bad Schwartau H

Weitere Informationen unter:

https://segeberg.tischtennislive.de/default.aspx?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&Gruppe=821

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 35 - LR


TSV-Aktuell: SG Saxonia Oldboys

Training ist im Winterhalbjahr immer

dienstags von 20:00 bis 21:30 Uhr

in der Sporthalle in Bornhöved.

Am 07.01.2020 ist der nächste Termin.

Im Sommerhalbjahr immer dienstags ab

19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Trappenkamp!

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 36 - LR


TSV-Aktuell: JHV der TSV-Fußball-Sparte

Anmeldungen bis zum 15.03.2020

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 37 - LR


TSV-Aktuell: SG Saxonia Oldboys

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 38 - LR


TSV-Aktuell: SG Saxonia Oldboys

Kreisfußballverband Segeberg

Altherren – Ü40 – Pokalrunde 2019/20

Gruppe B

Spielplan:

Aktuelle Tabelle Ü 40 - Stand: 25.02.2020

Gruppe B

Mo. 02. 09. 2019: Leezener SC – SG Saxonia 1:3

Sp Punkte Tor-Diff.

1. SSC Phönix Kisdorf Ü40 4 7 0

2. SV Henstedt-Ulzburg Ü40 2 6 9

3. TuS Teutonia Alveslohe Ü40 2 6 4

4. SG Weddelbrook/Nützen Ü40 3 3 -3

5. SG Saxonia Oldboys Ü40 3 3 -5

6. TuS Wakendorf/Götzberg Ü40 1 1 0

7. Leezener SC Ü40 3 0 -5

Die ersten vier Mannschaften kommen weiter!

Mo. 21. 10. 2019; SV Henstedt-Ulzburg I – SG Saxonia 7:2

Mi. 06. 11. 2019, 20.00 Uhr: SG Saxonia - SSC Phönix Kisdorf 1:3

Fr. 27. 03. 2020, 20.00 Uhr: SG Saxonia - TuS Teutonia Alveslohe

Mi. 01. 04. 2020, 20.00 Uhr: SG Weddelbrook/Nützen – SG Saxonia in Nützen

Mi. 08. 04. 2020, 20.00 Uhr: SG Saxonia - TuS Wakendorf-Götzberg

Die Heimspiele der SG Saxonia Oldboys werden auf dem Rasenplatz in

Schmalensee in der Tarbeker Straße ausgetragen.

Die vier besten Mannschaften beider Gruppen qualifizieren sich für die KO-

Runde im Frühjahr 2020.

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 39 - LR


TSV-Aktuell: Triathlon

© Foto: Sönke Ehlers

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 40 - LR


TSV-Aktuell: Knicklauf SV Schmalensee

Knicklauf Schmalensee 2020

Termin: So. 22.03.2020

Strecken: 1,90 km; 4,50 km; 9,50 km

Ort: 24638 Schmalensee, Deutschland (Schleswig-Holstein)

Startzeit:10:00 Uhr

Wichtige Information

zum Knick-Lauf

am 22.03.2020 in Schmalensee:

Wer als TSV-Mitglied Lust hat,

am Knicklauf teilzunehmen -

der TSV Quellenhaupt übernimmt

die Anmeldegebühren!

Bitte bei Marlies Griese, TSV-Geschäftsstelle,

melden!

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 41 - LR


TSV-Aktuell: TSV-Sporttermine 2020

?? - Hallenfußball: 25. Honda Cup in Bornhöved

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 42 - LR


TSV-Aktuell: Vorankündigung Q-Tri 2020

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 43 - LR


TSV-Aktuell: Handball-News

Saison 2019/20:

Die neuen Trainingszeiten sind unter

www.hsgwabo2011.de

abrufbar

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 44 - LR


TSV-Aktuell: Handball-News

Ergebnisse SG WaBo 2011 - 15./16.02.2020

wJE Sa. 22.02.2020 15:00 HSG 91 Nortorf A 12 : 18

mJD Sa. 22.02.2020 15:00 HSG 91 Nortorf H 16 : 10

M1 Sa. 22.02.2020 17:00 HSG Eider/Harde 4 A 18 : 41

wJC Sa. 22.02.2020 17:30 TSV Altenholz H 21 : 19

wJD So. 23.02.2020 11:30 TSV Alt Duvenstedt A 17 : 19

F1 So. 23.02.2020 15:30 TSV Alt Duvenstedt 2 A 26 : 22

wJB So. 23.02.2020 16:30 Heikendorfer SV A 9 : 25

Vorschau SG WaBo 2011 - Saison 2019/20

mJD Sa. 29.02.2020 15:30 SG Bord/Brügge H :

wJB Sa. 29.02.2020 17:00 HSG Gettorf/Osdorf 2 H :

gJF So. 01.03.2020 10:00 HSG 91 Nortorf A :

wJC So. 01.03.2020 12:00 Raisdorfer TSV A :

wJE So. 01.03.2020 12:15 SVT Neumünster H :

mJE So. 01.03.2020 13:30 SG Wift Neumünster H :

M1 So. 01.03.2020 15:00 TSV Vineta Audorf H :

F1 So. 01.03.2020 16:45 HSG Krem/Münsterdorf 2 H :

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 45 - LR


TSV-Aktuell: Statistik HSG WaBo 2011

Tabellenstände der WaBo-Mannschaften

Stand: 24.02.2020

Team Sp S U N Tore Punkte Platz

M1 12 3 0 9 311 : 376 6 : 18 7. v. 8

F1 13 10 0 3 357 : 288 20 : 6 2. v. 9

F2-HR 12 6 1 5 210 : 229 13 : 11 4. v.13

F2-RR 4 1 0 3 68 : 84 2 : 6 4. v. 4

F3-HR 12 3 2 7 260 : 275 8 : 16 9. v.13

F3-RR 4 1 0 3 92 : 102 2 : 6 4. v. 4

mJD 12 5 0 7 167 : 208 10 : 14 4. v. 8

mJE 15 5 0 10 127 : 276 10 : 20 4. v. 6

wJB 13 6 1 6 199 : 223 13 : 13 4. v. 8

wJC 17 11 2 4 390 : 309 24 : 10 4. v. 12

wJD 8 3 0 5 125 : 126 6 : 10 6. v. 9

wJD-RR 7 0 0 7 87 : 133 0 : 14 5. v. 5

wJE 14 5 0 9 177 : 199 10 : 18 5. v. 7

gJF

SMinis

ohne Ergebnisse

ohne Ergebnisse

Weitere Infos unter http://www.hsgwabo2011.de/spielplan/index.html

F1— Weitere Infos unter https://www.facebook.com/wabo2011frauen1/

M1— Weitere Infos unter https://www.facebook.com/HSGWaBo2011M/

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 46 - LR


TSV-Aktuell: Spielbericht mD-Junioren

mD-Junioren

HSG WaBo 2011 – HSG Nortorf 16:10 (6:3)

Im Rückspiel gegen die HSG Nortorf gab es einen verdienten 16:10 Sieg gegen die

Gäste. Im Hinspiel musste noch eine knappe 15:16 Niederlage hingenommen werden.

Die Jungen hatten eine bessere Qualität im Angriff. So erspielten sie sich immer

wieder freie Räume für ihre Würfe. In der Abwehr wurde verbessert der Ball gewonnen

und der schnelle Gegenstoß praktiziert. Aber auch der Torhüter gab den Mitspielern

mit seinen Paraden zusätzliche Sicherheit.

Eine gute Teamleistung.

Durch die Erfolge in der Rückrunde sind die Handballer auf den 4. Tabellenplatz vorgerückt.

Der Tabellenplatz, der auch ihre gute Entwicklung spiegelt.

Spielverlauf:2:2, 5:2, 6:3; 12:4, 16:8, 16:10

Es spielten: Lucas; Dennis, Tobias, Ole 6, Tjorben 2, Erik, Felix 2, Ben, Hauke

6, Johannes und Fiete

Michael Gosmann Bornhöved, 23.02.2020

Fotos: © Michael Gosmann

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 47 - LR


Impressum TSV – Aktuell/FSG-Pressespiegel

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich:

TSV Quellenhaupt Bornhöved

Verantwortlicher Redakteur: Lothar Rath (LR) —

Erreichbar per Mail: lotharrath@t-online.de

Fotos: Klaus Jagen, Lothar Rath, Sönke Ehlers

Zugriffe Facebook: 250 - Auflage: 100

TSV-Aktuell Nr. 09 - 20 - Stand: 26.02.2020 - Seite 48 - LR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine