S-Takt DD_März_2020_Web

TAKTMagazin

Ausgabe März 2020

© Sylvio Dittrich

Frühjahrsputz an der Elbe

Bevor sich die Elbwiesen zwischen Meißen und Bad Schandau wieder mit Spaziergängern und Picknickern füllen, heißt es

erst einmal aufräumen. Jedes Frühjahr sammeln Freiwillige Reste der vergangenen Grillsaison, Schwemmgut des Winters und achtlos

fallen gelassenen Müll von den Wiesen. In diesem Jahr ist es am 4. April so weit. Auch die S-Bahn Dresden lädt zum Helfen ein. S. 2

Bahn-News

Reise in die Welt der Bücher und Comic-Helden

Mit dem Saxonia-Express zur Leipziger Buchmesse und zur Manga-Comic-Con

© Tom Schulze

Vom 12. bis 15. März pilgern wieder jede Menge

Literaturliebhaber, Autoren und Verlage zur Leipziger

Buchmesse, um das geschriebene und gesprochene

Wort zu feiern. In diesem Jahr steht vor allem die

Leselust von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt.

Unter dem Motto #Weltentdecker werden die

jungen Zuhörer auf eine phantastische, spannende,

komische und nachdenkliche Reise in die Welt der

Bücher entführt. Rund 500 Veranstaltungen sind

dafür auf der Leipziger Buchmesse und während des

Lesefestes „Leipzig liest“ in der ganzen Stadt geplant.

Zwischen den Buchreihen sorgen die aufwändig

kostümierten Besucher der parallel stattfindenden

Manga-Comic-Con für Abwechslung. Hier gibt es die

Neuerscheinungen auf dem Manga-Buchmarkt sowie

jede Menge Unterhaltung bei Bühnenprogrammen

und im Anime-Kino.

Ohne Stau und Parkplatzsuche zur Messe:

Mit dem Saxonia-Express von Dresden nach

Leipzig Hbf, dann weiter mit der S 2, S 5, S 5X

oder S 6 bis Leipzig Messe, 10 Minuten Fußweg.

Sonderzug Bücherwurm: 14. und 15. März,

Dresden–Leipzig Messe, ab Dresden Hbf 8.01 Uhr,

ab Leipzig Messe 17.02 Uhr

Ticket-Hinweis: Mit dem Sachsen-Ticket von

Dresden nach Leipzig fahren sowie vor Ort

unterwegs sein: Das Ticket gilt in allen Nahverkehrszügen

sowie im gesamten VVO und MDV.

Alle Informationen zur

Buchmesse gibt es hier:

Gewinnspiel im März: Gewinnen Sie ein praktisches Gartenwerkzeug-Set. S. 4


Seite 2 . März 2020 . Titelthema

Fortsetzung Titel

© ASA

Gemeinsam für

saubere Elbwiesen

Grillreste, kaputte Flaschen, Taschentücher – leider bleibt immer wieder jede Menge Unrat an den Elbwiesen liegen.

Deshalb starten die Dresdnerinnen und Dresdner auch in diesem Jahr die Elbwiesenreinigung. Die S-Bahn Dresden ist am 4. April dabei.

Seit 25 Jahren findet die Aktion statt und der

Andrang an fleißigen Helfern ist groß. „Im vergangenen

Jahr haben 1.500 Menschen zehneinhalb

Tonnen Abfälle und Schwemmgut von den Wiesen

beiderseits der Elbe eingesammelt“, berichtet Eva

Jähnigen, Dresdens Bürgermeisterin für Umwelt und

Kommunalwirtschaft. Die Freiwilligen treffen sich an

verschiedenen Stellen entlang der Elbe und werden

vom Dresdner Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft

mit Säcken und Handschuhen ausgestattet.

Mitarbeiter des Amts kümmern sich auch um den

Abtransport der „Fundstücke“. „Es ist so schön zu

sehen, wie sich Dresdner und Nichtdresdner, Jung

und Alt, Familien und Freunde, Kollegen und Vereine

Hand in Hand zusammen für Natur- und Umweltschutz

einsetzen“, sagt Tim Söhner, Vorstandsvorsitzender

der Dresdner Angel- und Naturfreunde, die

sich ebenfalls an der Aktion beteiligen.

© Maximilian Helm

Die S-Bahn Dresden beteiligt sich an der

Elbwiesenreinigung: An den Wiesen

unterhalb des Japanischen Palais wird

Müll gesammelt. Stephan Naue, Leiter

Produktmana ge ment, erzählt, warum

ihm dieses Engagement wichtig ist.

Herr Naue, wie kommt es, dass sich die

S-Bahn Dresden an der Elbwiesen reinigung

beteiligt?

Die S-Bahn Dresden ist Teil der Stadt. Wir gehören

dazu und fühlen uns Dresden natürlich auch

verpflichtet. Das heißt für uns nicht nur, dass

wir als S-Bahn dafür sorgen, dass die Menschen

von A nach B kommen. Wir wollen auch einen

Beitrag darüber hinaus leisten. Die Reinigung der

Elbwiesen ist eine schöne Aktion dafür. Abgesehen

davon passt die Aktion sehr gut zu unserem Selbstverständnis

als umweltfreundliches Unternehmen.

Warum ist es Ihnen wichtig,

dass die Elbwiesen sauber sind?

Weil die Elbwiesen das Wohnzimmer

Dresdens sind und im Wohnzimmer

sollte es doch sauber sein.

Wie kommen Sie zum Frühjahrsputz?

Natürlich mit der S-Bahn. Die Linien und

überqueren unweit des Japanischen Palais

auf der Marienbrücke die Elbe. Von Dresden

Mitte oder Bahnhof Neustadt ist man schnell an

unserem Einsatzort. Deshalb passt diese Stelle als

Startpunkt für unsere Reinigungsaktion sehr gut.

Haben Sie eine Lieblingsstelle an der Elbe?

Ich schätze die Ruhe-Oasen mitten in der Stadt

wie den Rosengarten und die Prießnitzmündung.

Mit der oder bis Bahnhof Neustadt,

dann 10 Minuten Fußweg.

Jubiläumsfest zur Elbwiesenreinigung am

4. April an der Albertbrücke, Neustädter Seite.

Alle Informationen zur Aktionswoche

„Sauber ist schöner“ in Dresden sowie

zur Elbwiesenreinigung gibt es hier:

Machen Sie mit!

Treffpunkt für die Müllsammelaktion der

S-Bahn Dresden: Samstag, 4. April, 9 Uhr,

am Eingang Bahnhof Neustadt, gemeinsamer

Spaziergang zum Japanischen Palais. Müllsäcke

und Handschuhe werden gestellt. Jeder

Teilnehmer erhält ein kleines Dankeschön.

Anmeldung unter 0351 32300011 sowie

kundendialog.suedost@deutschebahn.com

Dresdner Blütenpracht

Frühling im Großen Garten und Ostern auf der Messe

© Sebastian Thiel

Im Palais im Großen Garten zeigt sich der Frühling

bereits in voller Blüte. Wer das erleben will, muss

sich beeilen: Nur bis 8. März können 40.000 Blumen

und Pflanzen bewundert werden. Gärtner und

Floristen haben bereits im Februar begonnen, die

Frühblüher im Palais zu Blütenbildern zu setzen. „Ist

das Gesamtkunstwerk vollendet, erleben Besucher

ein Fest der Farben, Formen und Düfte“, sagt der

Pflanzenkoordinator Wolfgang Friebel.

Farbenvielfalt und Frühlingsstimmung verspricht

auch die Messe „Dresdner Ostern“. Hier können

sich die Besucher von vielfältigen Dekoideen für

das Osterfest inspirieren lassen, eine internationale

Orchideenausstellung bestaunen oder ganz praktische

Gartentipps von Experten erfragen. Kinder freuen

sich besonders über die Tiere im Streichelgehege.

„Ein weiterer Höhepunkt ist die stimmungsvolle

Nacht der Orchideen“, sagt Messechef Ulrich Finger.

Übrigens: Auch die S-Bahn Dresden wird gemeinsam

mit dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) mit

einem Informationsstand auf der „Dresdner Ostern“

vertreten sein.

Dresdner Frühling im Palais, bis 8. März:

dresdner-fruehling-im-palais.de

Mit der , oder bis Dresden Hbf,

dann mit der Straßenbahn 10 bis Georg-

Arnhold- Bad, 10 Minuten Fußweg.

Dresdner Ostern, 2. bis 5. April:

dresdner-ostern.de

Mit der , oder bis Dresden Mitte,

dann mit der Straßenbahn 10 bis Messe Dresden.


Seite 3 . März 2020 . Aktuelles

Region

© Schloss Wackerbarth

Termine

29. März: Bei einer Tageswanderung geht es

mit dem Winzer durch die schönen Meißner

Weinberge. Besucher erleben die herrlichen

Aussichten im Elbtal und genießen eine

Weinprobe mit sechs Sorten Meißner Wein

direkt an der Rebe.

Anmeldung: 03521 780970

winzer-meissen.de

Erwachen im Weinberg

So langsam kündigt sich der Frühling an, die

Tage werden wärmer und länger. Zeit für einen

Spaziergang durch Sachsens Weinberge. Dabei lassen

sich wunderbar das Erwachen der Natur in den

malerischen Steillagen und Terrassenweinbergen

sowie die Arbeit der Winzer beobachten. „In den

ersten Monaten des Weinjahres legen wir die Grundlagen

für die Qualität unseres neuen Jahrgangs. Mit

dem Rebschnitt – einem der wichtigsten Arbeitsgänge

– bestimmen wir per Hand den Ertrag und

die Qualität jedes einzelnen Rebstocks“, sagt Martin

Junge von Schloss Wackerbarth in Radebeul. Das

Den Winzern über die Schulter geblickt

gilt auch für die Meißner Winzer. Im März und April

bringen sie die Reben beim „Biegen und Binden“ in

Form. In der Fachsprache wird dieser Arbeitsschritt

„Reberziehung“ genannt. Die Winzer sorgen für eine

gleichmäßige Verteilung sowie optimale Versorgung

der Triebe. „Wenn die Rebstöcke noch kein Laub

tragen, lassen sich außerdem wunderbar die Größe

der Weinberge erahnen und ihre jeweiligen Besonderheiten

entdecken“, erklärt Martin Junge. Dazu

bieten die Winzer Führungen an, inklusive einer

Kostprobe ausgesuchter Jahrgänge.

Dienstag bis Sonntag, 14 Uhr: Bei der

Weinführung im Schloss Wackerbarth schauen

die Besucher dem Kellermeister und seinem

Team über die Schulter. Dazu gibt es eine

Dreier-Weinprobe.

Anmeldung: 0351 89550

schloss-wackerbarth.de

Mit der bis Radebeul-Kötzschenbroda,

dann 15 Minuten Fußweg.

Wochenende: Bei der Besucherführung

Hoflößnitz geht es durch das kurfürstliche

Lust- und Berghaus und in die Dauerausstellung

„850 Jahre Weinbau in Sachsen“.

hofloessnitz.de

Mit der bis Radebeul Weintraube,

dann 20 Minuten Fußweg.

Wo Vergangenheit lebendig wird

Fotografie, Film und Kino stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Geschichtsmarkts Dresden.

© istock.com/ilbusca

Der Dresdner Altmarkt vor der Zerstörung 1945

Am 14. und 15. März treffen sich wieder Hobbyhistoriker

und Vereine in der Sächsischen Landes-,

Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB). Gemeinsam

mit interessierten Besuchern tauschen sie sich

beim Geschichtsmarkt über die Entwicklung der

Fotografie, des Films und des Kinos aus. „Allein

die Kameraproduktion ist in Dresden sehr umfangreich

gewesen“, erklärt Organisator Klaus Brendler.

„Mit Pentacon und Zeiss waren namhafte Firmen

mit Dresden verbunden. Historische

Dokumente, Fotos und Relikte davon

gibt es genug. Auch schaut die

Landeshauptstadt auf eine ausgeprägte

Kinogeschichte zurück.“ Über

100 Lichtspielhäuser gab es bis 1945

in der Stadt. Namhafte Fotografen

und freiberufliche Filmemacher

wie Ernst Hirsch, Richard Peter

und August Kotzsch hinterließen

hier ihre kreativen Spuren. Ernst

Hirsch wird einige seiner Arbeiten

beim Geschichtsmarkt persönlich

vorstellen.

Doch der Markt beschäftigt sich

nicht nur mit Film und Foto. Auch

Bahnliebhaber kommen auf ihre

Kosten. So erwartet die Besucher

anlässlich des 170-jährigen Jubiläums

der Eisenbahnstrecke Dresden–Prag

viel Wissenswertes. Das Straßenbahnmuseum

Dresden ist ebenfalls

mit historischen Einblicken vor Ort.

„Wir freuen uns auf regen Austausch und viele interessierte

Besucher. Dresdens Geschichte hat viel zu

bieten“, sagt Klaus Brendler.

geschichtsmarkt-dresden.de

Mit der oder bis Dresden-Strehlen,

dann mit dem Bus 61 bis Staats- und Universitätsbibliothek.

Bahnen schwimmen

und saunieren

Generationen von Dresdnern haben hier schwimmen

gelernt – jetzt erstrahlt die Schwimmhalle Freiberger

Straße nach umfangreicher Sanierung in neuem

Glanz. „Wir bieten unseren Gästen, Schülern sowie

Vereins- und Leistungssportlern ideale Voraussetzungen

für Sport und Erholung“, sagt Dresdens

Bäderchef Matthias Waurick. Auf 16 Bahnen in zwei

50-Meter-Becken können Besucher trainieren. Für

Schwimmanfänger, Aquagymnastik- oder Aquabiking-

Begeisterte gibt es zudem Lehrschwimmbecken.

Entspannung verspricht die neue Saunalandschaft.

Um eine bequeme Anreise der Schwimmbegeisterten

kümmert sich die S-Bahn Dresden. Der nächste

S-Bahn-Halt „Freiberger Straße“ ist nur wenige

Minuten Fußweg entfernt.

dresdner-baeder.de

© stock.adobe.com/Kzenon

Mit der oder bis Freiberger Straße,

dann 5 Minuten Fußweg.


Seite 4 . März 2020 . Service

Preisrätsel

Machen Sie mit

Was guckt denn da aus der Wiese hervor?

Im Frühling sind diese Blumen die Ersten.

Der Name der Glöckchen erinnert noch an

den Winter.

Welche Frühblüher

suchen wir?

Wir verlosen ein

praktisches Gartenwerkzeug-Set.

Senden

Sie uns Ihr Lösungs wort

bis zum 31. März 2020

(Poststempel) an:

Redaktion S-Takt Dresden

c/o Ketchum Pleon

Kennwort: SO März 2020

Käthe-Kollwitz-Ufer 79,

01309 Dresden

takt-suedost@deutschebahn.com

© TACKLIFE

Termine

Ausflugstipps

Freiberg, „Forschungsreise“, Wochenende:

Im Mitmach-Labor der terra mineralia entdecken

Kinder und Jugendliche ihre Begeisterung für die

Naturwissenschaften. Mit dem Mikroskop und

der Dichtewaage werden Minerale und Gesteine

untersucht.

terra-mineralia.de

© Luisa Maria Dietrich

Königstein, Frühlingswanderung zum

Pfaffenstein, 7. und 21. März: Von der

Tourist information Treffpunkt Königstein geht es

zur „Schönen Aussicht“. Weitere Ziele sind die

Aussicht zur „Barbarine”, der „Opferkessel“ und

die Fernsichten. Anmeldung unter 035021 68261.

veranstaltungen.saechsische-schweiz.de

Mit der bis Königstein, dann 10 Minuten

Fußweg bis zum Treffpunkt.

Meißen, 14. März, Kneipennacht: In den

Kneipen und Gaststätten der Altstadt sorgen

Livebands für Stimmung und Tanzmusik. Bei

Dixieland, Swing, Blues und Jazz lernen die Besucher

die Gastronomen der Meißner Altstadt kennen.

facebook.com/KneipennachtMeissen

Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder, außer Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG

und zugehöriger Tochterunternehmen sowie deren Angehörige.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die

Abwicklung dieses Gewinnspiels genutzt. Es gelten die Datenschutzrichtlinien

der DB (dbregio.de/datenschutz). Eine Teilnahme über

Dritte, insbesondere Gewinnspielservice-Anbieter, ist ausgeschlossen.

Baustellen

Meißen Triebischtal–Dresden–Schöna

Vom 2. bis 7. sowie am 9. und 10. März, jeweils

von 7 bis 17 Uhr: Gleisbauarbeiten im Bereich

Schöna–Dolní Žleb, Ausfall zwischen Krippen

und Schöna

Mit der , RE 3 oder RB 30 bis Freiberg

Bahnhof, von dort 20 Minuten Fußweg bis

Schloss Freudenstein.

Meißen, ab 7. März, Saisonstart Wochenmarkt:

Jeden zweiten Samstag im Monat kommen

regionale Händler und Produzenten auf den Schulplatz

bei der Roten Schule in der Meißner Altstadt

zusammen. Obst und Gemüse aus regionalem Anbau,

Blumen und leckere Snacks sind im Angebot.

stadt-meissen.de

Mit der bis Meißen Altstadt,

dann 5 Minuten Fußweg.

Mit der bis Meißen Altstadt, dann Fußweg

zu verschiedenen Spielorten.

Dresden, Abenteuer Mensch, Wochenende:

Die Dauerausstellung hat das Hygiene-Museum

Dresden bekannt gemacht. Bei einer Führung lernen

Besucher die Höhepunkte der Schau kennen. Eine

Erlebnisreise durch den eigenen Körper, die sieben

Sinne und die Gefühlswelt.

dhmd.de

Mit der , oder bis Dresden Hbf,

dann mit der Straßenbahn 10 bis Georg- Arnhold-

Bad, 5 Minuten Fußweg.

Vom 9. bis 27. März, jeweils Mo. bis Fr. von

8 bis 9 Uhr und von 17.10 Uhr bis 18.10 Uhr:

Brückenarbeiten Radebeul-Zitzschewig–Coswig

(b Dresden), Ausfall von vier Verstärker-S-Bahnen

zwischen Dresden-Neustadt und Meißen

Triebischtal, Ersatz durch Grundtakt

Verkehrsverbund Oberelbe

Oldtimer-Tour zum VVO-Entdeckertag

Ausfahrt mit dem historischen H6-Bus nach Glashütte

Vom 11. März bis 14. Mai: Gleisbauarbeiten

im Bereich Schöna–Dolní Žleb, Ausfälle im

Abschnitt Krippen–Schöna, teilweise Ersatz

durch SEV

Aktuelle Infos zu Behinderungen:

deutschebahn.com/bauinfos

Direkt verbunden mit der S-Bahn Dresden:

0351 32300011, bahn.de/s-bahn-dresden

Mit dem DB Navigator DB- und

Verbundtickets buchen und Echtzeitinformationen

erhalten.

© RVSOE

Zum VVO-Entdeckertag am 17. April sind die Fahrgäste

im Verkehrsverbund Oberelbe nicht nur für 9 Euro den

ganzen Tag mit „Familie mobil“ unterwegs – es stehen

auch Ausflüge in die Region auf dem Programm.

Liebhaber historischer Busse fahren mit dem Regionalverkehr

Sächsische Schweiz– Osterzgebirge (RVSOE)

im Old timer-Bus IFA H6 B/L aus dem Jahr 1958.

Los geht’s um 9.30 Uhr am Dresdner Zwinger, dann

entlang der Elbe bis Heidenau, durch das Müglitztal

und nach Glashütte. Dort ist Zeit für einen Besuch des

Deutschen Uhren museums. Um 13.30 Uhr fährt der

H6 zurück nach Dresden.

Der Preis für die Ausfahrt beträgt 12,50 Euro pro

Person, Schüler bis 15 Jahre zahlen 10 Euro. Der

Eintritt ins Museum ist nicht enthalten. Der Bus bietet

Platz für maximal 30 Personen. Anmeldung unter

03501 7111 999 oder unter rvsoe.de

Alle Informationen an der VVO-InfoHotline unter

0351 852 65 55 und unter vvo-entdeckertag.de

Impressum

Ihr Partner im

Mehr unter facebook.com/sbahndd

Herausgeber: DB Regio AG, Regio Südost, Richard-Wagner-Straße 1, 04109 Leipzig

V. i. S. d. P.: Åsa E. Johansson Redaktion und Realisierung: Ketchum Pleon GmbH, ketchumpleon.com;

Änderungen vorbehalten, Einzelangaben ohne Gewähr Stand: Februar 2020; gedruckt auf 100 % Altpapier

„S-Takt Dresden“, die Kundenzeitung der DB Regio AG, Regio Südost für die Region Dresden, erscheint monatlich. Anregungen und Meinungen an obige Adresse. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine