28.02.2020 Aufrufe

LAND & LEBEN AUSGABE APRIL 2020

Die Aprilausgabe mit vielen tollen Themen aus der Region und darüber hinaus...!

Die Aprilausgabe mit vielen tollen Themen aus der Region und darüber hinaus...!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

März 2020

www.landundleben.de

Sa. 28.03.2020

ab 21 Uhr

BREMERVÖRDE

Sonderseiten Rotenburg und Sottrum | Frühlingserwachen in Selsingen | „Zeven mobil“

Grasberger Bauvorhaben | Schlemmertest | Veranstaltungskalender

Kultur & Musik | Job & Ausbildung | Steuertipp | Haus & Bau | Gesundheit & Pflege


Mehrfamilienhaus-Neubau in Sottrum

Lindenstraße 38 mit 6 Dreizimmerwohnungen

Massiv gebaut

in typisch

norddeutscher Qualität

mit Klinkermauerwerk

Beratung & Verkauf:

• Terrasse bzw. großzügiger Balkon (West-Seite)

• Wohnflächen von 86,62 m 2 bis 116,64 m 2

• DG-Wohnungen mit Spitzbodenstudio

• Carport möglich | Geräumiger Abstellraum für Fahrräder

• Moderne Heizung | Smart-Home-Vorbereitung

• Baubeginn Sommer 2020 | Fertigstellung Sommer 2021

• Dreifach verglaste Fenster mit elektrischen Rollläden

Alte Dorfstraße 89

27367 Sottrum

Tel. 04264 84004

Fax 04264 84006

Mobil 0172 4311109

www.plabau.de • Anfragen an: info@plabau.de


INHALT | VORWORT

Inhalt:

Seite

Vorwort .....................................................................3

The Nighttrain in Bremervörde ...........................3

Rotenburg- und Sottrum-Spezial .......................4

Kultur in Visselhövede ...........................................9

Combi-Markt-Neubau in Scheeßel ..................10

Frühjahrsmarkt in Sittensen ..............................11

Frühlingserwachen in Selsingen ......................12

Baubeginn Rathausplatz Bremervörde...........14

Udo Lindenberg hat auch Beziehungen

nach Rotenburg und Bremervörde..................15

„Zeven mobil“ .......................................................16

Hallenbad Zeven: Neu- oder Umbau?.............18

Grasberg – da geht was .....................................19

Torffreie Blumenerde aus der Region .............20

Sanierung Gut Sandbeck....................................20

„Spaß an der Gartenarbeit“ in Schwanewede 21

Müll-Sammelaktion in OHZ ...............................21

„Fricke Zweirad Center“ in Heeslingen ..........22

54. Heeslinger Landmaschinenschau .............23

Gewerbeschau Heeslingen ................................24

Gärtnerhof Badenstedt eröffnet Hofladen ....26

Unternehmerinnen-Netzwerk RUN e. V..........27

„Ritterhude putzmunter“ ...................................27

Ein Jahr REWE Beu in Zeven...............................28

Schlemmertest Sirtaki in Bothel.......................29

Veranstaltungskalender .....................................30

Kreuzworträtsel ....................................................37

Impressum .............................................................37

Da geht was in Heeslingen ................................38

„Günther, der Treckerfahrer“ und „Stahlzeit“

kommen nach Bremerhaven.............................38

Shoppingmärkte, Kabarett und Comedy

im Hamme Forum ...............................................39

Die Rowling Ukes .................................................40

Buchtipps ...............................................................41

Geschichten vertellt op Platt.............................41

Dave denkt.............................................................42

Spielereien .............................................................42

Berufsprofil Berufskraftfahrer/-in.....................43

Berufsprofil Automobilkaufmann/-frau..........45

Ausbildung Spezial – der Weg der Azubis .....46

Steuertipp ..............................................................47

Höchste Zeit für neue Rosen .............................49

Hausmesse bei Reiner Tramm Motorgeräte 49

Fachkraft für Ambulanz- und Notfallpflege 50

Darmkrebsmonat März 2020 ............................51

Qualitätssiegel für Zahnarztpraxis Larsen......51

Tagespflege und betreutes Wohnen in Bevern 52

Seniorenzentrum Wiesentrift ............................53

Pflege und Digitalisierung .................................54

Neue Wege in der Diagnostik liefern Klarheit 55

Mein innerer Akku ist leer ..................................55

Zentrum für Schmerztherapie in BRV .............57

Die neue OsteMed-Pflegeschule......................57

Ehrenamt in Agaplesion-Einrichtungen.........58

Liebe LeserInnen,

Sie halten die Märzausgabe in der Hand, die für Sie viele informative und unterhaltsame

Beiträge bereit hält und als ersten Schwerpunkt Rotenburg und Sottrum beinhaltet. Auf diesen

Sonderseiten haben wir die aus unserer Sicht wichtigsten und aktuellsten Facetten der Gemeinden

herausgearbeitet.

Das „Frühlingserwachen“ in Selsingen, die Landmaschinenschau mit Gewerbeschau in Heeslingen

und „Zeven mobil“ sind Veranstaltungs-Highlights im März, genauso wie die Bremervörder Kneipennacht

„The Nighttrain“ Ende des Monats. Am 21. März findet in Ritterhude die 10. Müllsammelaktion

„Ritterhude Putzmunter“ statt – eine gute Sache – hierzu ein Bericht auf Seite 27.

Dass Udo Lindenberg auch Beziehungen nach Rotenburg und Bremervörde hat, können Sie auf

Seite 15 erfahren. Unsere Job- und Ausbildungsseiten bieten erneut interessante Berufsprofile,

diesmal informieren wir über Berufskraftfahrer und Automobilkaufleute. Im Gesundheitsteil

haben wir den Schwerpunkt auf verschiedene Pflege-Themen sowie das Ehrenamt gesetzt und

unser umfangreicher Veranstaltungskalender führt Sie durch die Events in der Region.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieser Ausgabe.

Der „Elvis“ (Andre Ahrens, 21 Uhr, im „Tüddels“)

auf unserem Titelbild ist einer der

hochkarätigen Live-Acts der Bremervörder

Kneipennacht „The Nighttrain“ am 28.

März. Frei nach dem Motto „Einmal bezahlen,

alles erleben...“ treffen sich hunderte

feierwütige Party- und Live-Musik-Freunde

aus der Region.

George Mavros kennen sicherlich

noch viele LeserInnen

aus den heißen

„New Comix“-Zeiten. Als

Frontmann der Visselhöveder

„Shotgun Band“ kommt

er im Rahmen der Kneipennacht

auf die Bühne im „Alt

Bremervörde“ und fackelt

dort ein großes Feuerwerk

aus den Bereichen Southern-,

Northern-, Old-School- und

New Rock ab.

Das „Relax“ startet 2020 unter

neuer Führung voll durch

und die Kultkneipe ist natürlich

beim Nighttrain dabei. Mit

dem Hamburger Musiker und Sänger Dennis

Adamus ist es gelungen, einen jungen aber

professionellen Künstler nach Bremervörde

zu holen, der mit seinem Gesang und Gitarre

schon seit dem 14. Lebensjahr das Publikum

verzaubert. Er kommt mit einem Mix aus gecoverten

und selbstgeschriebenen Songs aus

dem Blues- Southern-Rock und Country-Pop-

Bereich auf die Bühne im „Relax“ und freut

sich auf vier Stunden Live-Musik.

Herzlichst, Ihr Land & Leben-Verlagsteam

am 28. März

„Elvis“, „Shotgun Band“, Dennis Adamus

und die Mallorca-Schlagerparty laden zur

Kneipennacht in Bremervörde ein

Im „Hannes“ ist es wieder Zeit für Mallorca-

Schlager-Party. Im Frühjahr 2019 brach das

Lokal aus allen Fugen, denn das Konzept

Mallorca- und Schlager-Hits von echten Sängern

und Showgrößen (mit DJ-Unterstützung)

darzubieten traf den Geschmack der Gäste

George Mavros (rechts) und die Shotgun Band sind heiß auf

Bremervörde.

mitten ins Party-Herz. Also kommt „Ulf Vegas“

mit seinen Schlager-Granaten aus Hamburg

nach Bremervörde und wird eine wilde

Schlagernacht mit den Gästen des „Hannes“

feiern.

Der Vorverkauf läuft bereits, weitere Infos auch

auf Facebook und unter www.the-nighttrain.com

im Internet. (hg)

3


Rotenburg- und Sottrum-Spezial

Kunst und Kultur gehören auch zum guten Leben wie Arbeitsplätze – beide Orte sind gut aufgestellt

Mit einer sehr niedrigen Arbeitslosenquote

liegt Rotenburg als

Arbeitsplatz weit vorn. Hier sind

auch mehrere bedeutende Indus -

trie- und Dienstleistungsbetriebe

zu Hause. Das „Agaplesion Diakonieklinikum

Rotenburg gemeinnützige

GmbH“ und die Rotenburger Werke der Inneren

Mission beschäftigen allein fast 3.500

Personen. Bekannte Unternehmen des Fahrzeugbaus

(Seico Verkaufsfahrzeuge GmbH,

Borco-Höhns), der Automobilzulieferindustrie

(ein Werk von Dura Automotive Systems),

der Baustoffindustrie (Xella/Ytong), der Informationstechnologie

(MTRIX) und der Logistik

(Oetjen) haben sich in Rotenburg angesiedelt

und bieten sichere Arbeitsplätze.

Zudem ist Rotenburg Stammsitz des größten

Garten- und Landschaftsbaubetriebes

Niedersachsens,

der Firma Grewe mit ca.

380 Mitarbeitern.

In der Kreisstadt Rotenburg

lässt es sich gut leben, das

wissen auch die rund 22.000

Einwohner, wovon 20.170 in der Stadt selbst,

und die anderen Einwohner in Borchel,

Mulmshorn, Unterstedt und Waffensen leben.

Mit dem Bahnhof und der nahen Autobahn

ist die Nah- und Fernverkehrsanbindung optimal

für Pendler und Besucher, bezeichnend

ist, dass mehr Pendler nach Rotenburg kommen,

um hier zu

arbeiten als umgekehrt.

Einen hohen

Freizeit-Wert hat

der Weichelsee

am Stadtrand. Er

wird von den Rotenburgern

gut

frequentiert. Der

1,7 Kilometer

Wir suchen:

Verkäufer/in (m/w/d)

in Vollzeit für unser Sanitätshaus

Orthopädieschuhtechniker/in (m/w/d)

in Teil-/Vollzeit

Medizinprodukteberater/in (m/w/d)

mit Erfahrungen in Hilfsmittelversorgungen

Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Rehawerkstatt

Sanitätshaus Rohde GmbH Öffnungszeiten: Telefon 04261-93800

Große Straße 71 Mo.–Fr. 08.30–18.00 Uhr Telefax 0 42 61-93 80 70

27356 Rotenburg Sa. 09.00–12.30 Uhr info@sanitätshaus-rohde.de

4


ROTENBURG- UND SOTTRUM-SPEZIAL

lange Rundweg bietet sich für Spaziergänge

und zum Joggen an, es gibt einen Sandstrand

mit Volleyball-Feldern und Liegewiese und

die Segelkameradschaft Wümme e. V. nutzt

den Weichelsee als Haus- und Übungsrevier.

Jugendzentrum seit über 40 Jahren

Das Rotenburger Jugendzentrum öffnete bereits

1973 nach der Gründung einer Jugendzentrums-Initiative

seine Pforten und war zu

der Zeit im Rathauskeller beheimatet. Im Januar

1977 gab es dann den Umzug in das

Haus der ehemaligen Jugendherberge, wo es

sich auch noch heute befindet und für die

Kids fast täglich geöffnet hat. Das Jugendzentrum

bietet den Jugendlichen die Möglichkeit

und vor allen Dingen einen Raum,

ihre Freizeit nach ihren eigenen Wünschen,

Bedürfnissen und Interessen zu gestalten.

Es bietet erlebnispädagogische und kulturelle

Angebote für Kinder und Jugendliche (Fahrten,

Konzerte, Filme, Theater etc.) und gruppenspezifische

Angebote im Freizeit- und

Kreativbereich an. Im Rahmen des Monatsprogramms

finden regelmäßige Angebote wie

Kochen, Breakdance, Fotolabor, Töpfern,

Filmangebote, Disco, Spielturniere und Kinderaktionstage,

Kanu- oder Fahrradtouren

statt.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Musikarbeit

im Jugendzentrum dar. Es werden

Konzerte und Sessions (offenes Forum für

alle Musiker) veranstaltet. Das Jugendzentrum

verfügt über einen eigenen Musikbereich

mit einem Übungsraum für Bands und

einer Drumkabine für Schlagzeuger. Im digitalen

Tonstudio können Bands Aufnahmen

machen. Für Anfänger besteht die Möglichkeit,

Schlagzeugunterricht zu erhalten. Weitere

Infos, auch zu den Öffnungszeiten und

aktuellen Angeboten für junge Rotenburger -

Innen gibt es online unter www.jz-row.de.

Kulturzentrum Kantor-Helmke-Haus

Wichtig für Rotenburg ist auch das

Kantor-Helmke-Haus, in dem sich

die VHS und die Bibliothek befinden

und das als Rotenburger Kulturzentrum

auch viele Veranstaltungen

anbietet. Die Volkshochschule

Rotenburg bietet ein umfassendes,

bezahlbares Angebot in den Themenbereichen

Kultur, berufliche Bildung, Sprachen,

Kunst und Kreatives, Gesundheit und Integration

(Sprachkurse etc.). Das umfangreiche

Programm der VHS Rotenburg ist stets

aktuell im Internet unter www.vhs-row.de

zu finden.

Kreismusikschule Rotenburg

Die Kreismusikschule Rotenburg (Wümme)

besteht seit 1972 und hat zurzeit ca. 1.800

Schülerinnen und Schüler, die von 36 Lehrkräften

im gesamten Landkreis in insgesamt

19 Orten unterrichtet werden. In den Hauptstellen

Bremervörde und Rotenburg in eigenen

Schulgebäuden. Das Angebot reicht vom

Musikgarten (Kindergartenalter), Elementarunterricht

bis zu Instrumentalunterricht in

fast allen Instrumenten und Gesang. Darüber

hinaus bestehen mehrere Ensembles von

Streichorchester und Bläserensembles bis zu

Big-Band und diversen Schüler-Bands. Das

gemeinsame Musizieren steht dabei im Vordergrund.

Es finden regelmäßig Schülervorspiele,

öffentliche Konzerte und musikalische

Umrahmungen statt.

Kulturbahnhof Rotenburg (KUBA)

Im Musikbereich ist der Verein „Kulturbahnhof

Rotenburg“ nicht mehr wegzudenken. Er

wurde im April 2006 gegründet – Grund der

Initiierung war der Mangel an geeigneten

Übungsräumen für Bands und das Interesse,

Rotenburger Musikern in und um Rotenburg

Auftrittsmöglichkeiten für Musik aller Stilrichtungen

der Rock-, Pop- und Jazzmusik zu

schaffen.

Durch die zeitlich

begrenzte Bereitstellung

des alten

Bahnhofsgebäudes

seitens der

Stadt Rotenburg,

wurde die Suche

nach Proberäumen,

dank der

Initiative des ehemaligen Bürgermeisters Detlef

Eichinger, beendet. Da der alte Bahnhof

im Jahre 2009 abgerissen wurde, hat die

Stadt dem Verein mittlerweile ein dauerhaftes

Domizil zur Verfügung gestellt. Dieses

Gebäude umfasst zwölf Übungsräume sowie

einen Kommunikationsraum als Treffpunkt

für Musiker zum Meinungsaustausch und

Autumn Leaves Jazzfestival 2018

www.famila-nordost.de

Wir

ƒreuen uns

auf Sie!

w

Ihr famila-Team Rotenburg

Auf dem Rusch 1

Öffnungszeiten:

Mo. bis Sa. 7.00 bis 21.00 Uhr

besser als gut!

5


ROTENBURG- UND SOTTRUM-SPEZIAL

Rotenburger und Sottrumer Visitenkarten

laden Sie zu unseren Inserenten ein!

Zu einem rundum guten Leben gehört auch unkompliziertes Einkaufen und problemloses Abfordern von fachlich qualifizierten

Dienstleistungen. Hier empfehlen sich Dienstleister und Geschäftsleute in Rotenburg, Sottrum und umzu, die sich sehr auf Ihren

Besuch freuen. Fördern und erhalten Sie den lokalen Handel und das lokale Gewerbe, indem Sie in unserer Region einkaufen und die

örtlichen Dienstleister in Anspruch nehmen!

Stahlbau

Leichtmetallbau

Schweißfachbetrieb

Edelstahlverarbeitung

Hirtenweg 55-57 · 27356 Rotenburg/W.

Telefon 0 42 61 / 61 41

E-Mail: info@brillant-row.de

www.brillant-row.de

WIR STELLEN EIN zum 1. September 2020

Auszubildende als Metallbauer (m/w/d)

Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Zu sofort suchen wir außerdem einen

engagierten Metallbauer (m/w/d)

mit Erfahrung in Schließtechnik und Automatisierung

Wir

freuen uns

auf Bewerbungen

per Post oder

E-Mail!

und einen motivierten Technischen Zeichner (m/w/d)

oder vergleichbare Ausbildung in Voll- oder Teilzeit.

Unsere Öffnungszeiten:

So bis Do: 9 bis 18 Uhr

Fr: Kreative Pause | Sa: 9 bis 14 Uhr

• Chutneys

• Fruchtsaucen

• Dips

• Obstkonserven

Kaisers Gasthaus an der Wümme

Dorfstraße 1 • 27367 Hellwege • Tel.: 04264 2973

www.aus-kaisers-kueche.de

GRÜNE STRASSE 6

22870 OTTERSBERG

0176 21857910

info-wts@web.de

weser_transport_service

6


ROTENBURG- UND SOTTRUM-SPEZIAL

Fachsimpeln in den Probenpausen. Im Verein

Kulturbahnhof sind zurzeit ca. 80 Musiker

aus 15 Bands organisiert. Die Stilrichtungen

reichen dabei von Rock bis Jazz.

Wichtig ist dem Verein auch die Jugend -

arbeit. So werden Jugendprojekte geschaffen

wie z. B. die Boost Area Veranstaltungen

und unterstützt (Juliusclub der Stadtbibliothek).

Der Verein Kulturbahnhof lädt sowohl

lokale als auch nationale und internationale

Bands zu seinen Konzerten und

Festivals ein. Aktuelle Workshop-Termine

und weitere Infos gibt es online unter

www.kulturbahnhof-rotenburg.de.

Shoppen und Schlemmen

Zum Shoppen und Schlemmen braucht man

Rotenburg nicht zu verlassen – auch in der

Fußgängerzone findet man aus diesen Gebieten

fast alles was das Herz begehrt. Ein

Bummel durch die stets gut frequentierte Rotenburger

Innenstadt lohnt sich bei jedem

Wetter, denn es gibt viel zu entdecken und

unzählige Einkaufsmöglichkeiten und Res -

taurants.

Weit über die Grenzen Rotenburgs ist das

Fünf-Sterne-Hotel „Wachtelhof“ bekannt,

das mit seinem hervorragenden Restaurant

„Wachtelei“ und dem hochklassigen Spa

auch für Rotenburger Gäste ein Ort des Genusses

und der Entspannung auf hohem

Niveau bietet.

Weitere relevante Informationen zum Leben

und Arbeiten in Rotenburg finden sich auf

den Seiten www.rotenburg-wuemme.de und

www.innenstadt-rotenburg.de.

Erlebnisbad Ronolulu:

Bade-Events und Sauna-Vergnügen

Das Erlebnis -

bad Ronolulu

bietet im

beheizten

Hallen- und

Freibad sowie

ganzjährig

geöffneter

Sauna-Landschaft jede Menge Spaß

und Wellness. Regelmäßige Events an Wochenenden

für Kinder oder Sauna-Specials,

wie lange Saunaabende oder Babysauna, sorgen

für Abwechslung. Voll im Trend liegen

Aqua-Fitness-Kurse. Siehe: www.ronolulu.de.

Samtgemeinde Sottrum

Zur Samtgemeinde Sottrum (rund 15.000

Einwohner) gehören die Gemeinden/Orte

Ahausen, Bötersen, Clüversborstel, Eversen,

Everinghausen, Hassendorf, Hellwege, Horstedt,

Höperhöfen, Reeßum, Schleeßel, Stapel,

Stuckenborstel, Taaken und Winkeldorf.

Sottrum liegt nur neun Kilometer von Rotenburg

entfernt und bietet den Bewohnern

ebenfalls gute Lebensbedingungen, auch

durch die umfassenden Verkehrsanbindungen.

Durch die Samtgemeinde verläuft die

Autobahn A1 Hamburg–Bremen mit der Anschlussstelle

Stuckenborstel. Außerdem gibt

es in Sottrum einen Bahnhof an der Bahnstrecke

Hamburg–Bremen. Darüber hinaus

verläuft durch die Mitgliedsgemeinden Hassendorf

und Sottrum die Bundesstraße 75,

die ebenfalls Hamburg mit Bremen verbindet.

Über die B215 und die Autobahn ab Verden

ist auch die Landeshauptstadt Hannover in

gut einer Stunde zu erreichen. In Sottrum

gibt es eine Vielzahl von guten Einkaufsmöglichkeiten,

die auch von Besuchern aus der

Region gern genutzt werden. Die Samtgemeinde

Sottrum unterhält Grundschulen in

den Mitgliedsgemeinden Ahausen, Bötersen

und Horstedt sowie zwei Grundschulen in

Sottrum. In Sottrum gibt es darüber hinaus

noch die Oberschule sowie seit dem Schuljahr

2004/2005 das Mittelstufengymnasium, das

im Schuljahr 2009/2010 um eine Oberstufe

erweitert wurde.

Auch attraktiv für Naturfreunde

In der Region Sottrum führen zehn Wanderwege

durch die Flussniederungen von Wümme

und Wieste, durch weite Wälder und

Moorgebiete. Sehenswert sind auch die bewaldeten

Sanddünen und das Naturschutz-

Busreisen

15.03.–22.03. Kurreise Insel Wolin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .469,- € HP

24.03.–02.04. Polens Schätze – Rundreise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .799,- € HP

10.04.–13.04. Ostern – Buntes Tulpenparadies NL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .389,- € ÜF

10.04.–13.04. Ostern – Frühlingstage in der Lausitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .339,- € HP

15.04.–20.04. Gardasee in Italien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .519,- € HP

08.05.–10.05. Ein Wochenende in Paris . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .279,- € ÜF

Tagesfahrten

14.03. Wismarer Heringstage, Busfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27,- €

14.03. Buchmesse Leipzig, Busfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .31,- €

21.03. Groningen, Busfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26,- €

22.03. Krokusblütenfest Husum, Busfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27,- €

28.03. Papenburger Meyerwerft inkl. Eintritt & Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42,- €

11.04. Tulpenblüte im Keukenhof, Busfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45,- €

Inh. Wilhelm Kaiser

Ihre Zufriedenheit

ist unser Ziel.

27404 Ehestorf

Dorfstraße 12a

04286/1491

www.reiseteamkaiser.de

7


ROTENBURG- UND SOTTRUM-SPEZIAL

gebiet Wolfsgrund. Auf www.tourow.de gibt

es eine Übersicht der Wanderwege und überhaupt

nützliche Anregungen und Informationen

für die gesunde Freizeitgestaltung in

der Region. Eine Besonderheit der Samt -

gemeinde ist die Kräuterregion Wieste -

niederung, in der sich im Zeichen der Kräuter

zahlreiche Betriebe aus unterschiedlichen

Gemeinden zusammengefunden haben und

Aktivitäten rund um das Thema „Kräuter“

anbieten. Bei Ausflügen kann man die interessanten

Betriebe mit ihren Kräutererzeugnissen

kennenlernen, an Führungen und Veranstaltungen

teilnehmen oder einfach die

durch Kräuter verfeinerte, saisonale Köstlichkeiten

in den teilnehmenden Restaurants

und Gasthöfen genießen. Leider wird es dieses

Jahr aufgrund einer Großbaustelle den

beliebten Kräutertag nicht geben, 2021 soll

er aber wieder stattfinden. Mitten in Sottrum

zwischen der Wieste und der St.-Georgs-Kirche

steht das aus dem Jahre 1630 stammende

Heimathaus. Die Querdurchfahrtsscheune,

der Ziehbrunnen, der Speicher, das Backhaus,

die Remise, der Bienenzaun, der Göpel,

der idyllische Bauerngarten mit der Obstwiese

ergeben eine typische sehenswerte niedersächsische

Hofanlage. Das Sottrumer Freibad

(Am Bullenworth 7) ist im Sommer ein

beliebter Treffpunkt für große und kleine

Schwimm-Freunde. Eine 50-Meter-Bahn, ein

Nichtschwimmerbecken, ein Kleinkinderbe -

cken, die große Liegewiese, der Spielplatz

und das Beachvolleyballfeld laden zu aktiver

Entspannung ein.

Sottrumer Heimatverein hat viel vor

Der Sottrumer Heimatverein mit seinen

rund 500 Mitgliedern, die sich in zehn verschiedene

Themen-Gruppen aufteilen, wurde

1981 gegründet und stellt mit seiner Arbeit

einen wichtigen Teil des sozialen Lebens

in Sottrum dar. Noch in diesem Jahr soll mit

dem Bau eines Kulturhauses auf dem schönen

Heimathausgelände begonnen werden

– dafür wird das Backhaus zurückgebaut

und an anderer Stelle etwas verkleinert wieder

errichtet. Das „neue“ Kulturhaus steht

momentan noch in Buschhausen, ein jahrhundertealter

ehemaliger Stall, der dort abgebaut

und modifiziert in Sottrum als „Europäisches

Kultur- und Heimathaus“ wieder

aufgebaut wird. Auch in diesem Jahr gibt es

unzählige Veranstaltungen und Workshops,

eine Übersicht und mehr gibt es online unter

www.heimatverein-sottrum.de.

Heimat- und Kulturhaus Hellwege

Ein besonderer Ort ist das Heimat- und Kulturhaus

Hellwege. Seit vielen Jahren finden

hier hochkarätige Konzertveranstaltungen

statt. Dabei findet sich für jeden Geschmack

etwas. Ob Klassik, Jazz, Singer-Songwriter,

Chor oder Soloinstrumentalisten. Die Konzerte

sind jedes mal etwas Besonderes und inzwischen

wird das HuK als Geheimtipp gehandelt.

(siehe www.gemeinde-hellwege.org/

veranstaltungen/konzert-im-huk). Aber auch

für Veranstaltungen der Gemeinde und der

Hellweger Vereine ist das HuK ein beliebter

Ort. Ob Erntefest, Kartenturnier oder

Kindergartenflohmarkt, das HuK findet als

Veranstaltungsort vielfältige Verwendung.

Darüber hinaus kann es über die Gemeindeverwaltung

auch für private Feiern gemietet

werden. Das nächste Konzert steht am Sonntag,

den 29. März an. Dann wird das „Fidis-

Quartett Streichquintett/+Quintett“ um 18

Uhr Werke von Ludwig van Beethoven und

Johannes Brahms aufführen. Weitere Infos

auch zur Gemeinde Hellwege gibt es online

unter www.gemeinde-hellwege.org.

Interessant ist die Initiative „Sottrum 2030“,

bei der es um die Entwicklungsplanung für

die Zukunft geht. Zu den Themen „Wohnen

und Soziales“, „Einzelhandel, Arbeit und

Wirtschaft“, Mobilität und Verkehr“, „Freiraum

und Umwelt“ und „Ortsbild und lokale

Identität“ sollen Umfragen zeigen, wo die Reise

hingehen kann. Auf www.sottrum2030.de

kann man erklärend erfahren: „Um diese Fragen

zu beantworten und damit Leitlinien für

die weitere Entwicklung Sottrums aufstellen

zu können, möchte die Gemeinde Sottrum

zunächst einen themenübergreifenden Handlungsrahmen

erarbeiten. Dieser fasst Ziele,

Planungen und notwendige Maßnahmen bis

zum Jahr 2030 zusammen. So wird es allen

in der Gemeinde Tätigen möglich, ihre Handlungen

aufeinander abzustimmen und zu

einer positiven Gesamtentwicklung der Gemeinde

beizutragen. Im Laufe der Erarbeitung

des Entwicklungskonzepts durch das

Büro ,plan zwei‘ wird es daher viele Fragen,

Interviews und Abstimmungsgespräche geben,

denn für eine erfolgreiche Entwicklung

Sottrums ist es nötig, dass alle wichtigen Interessen

und Anliegen berücksichtigt werden,

alle zur Verfügung stehenden öffentlichen

und privaten Mittel eingebracht werden

und sich alle Entscheidungsträger über die

Ziele der Entwicklung einig sind.“ Also bei

Interesse einfach mal anklicken und an der

Umfrage teilnehmen!

Auf der Seite www.sottrum.de finden sich

weitere relevante Informationen über die

Samtgemeinde und die entsprechenden Ansprechpartner

im Rathaus und darüber hinaus.

(hg)

Grabpflege

Grabneuanlagen

Trauerbinderei Hochzeitsdekoration

Floristik &

Friedhofservice

Rosenweg 2 • 27367 Sottrum • Tel.: 04264/9045 • Fax: 04264/3156

Internet: www.kahrs-floristik.de · E-Mail: info@kahrs-floristik.de

8


STADT VISSELHÖVEDE

Staunen und verführt werden

Dauerausstellung unter dem Motto „ArtOutlet-Darf man DAS darf man“

wird am 28. März in Visselhövede eröffnet

Am letzten Märzwochenende öffnet in Vissel -

hövede im „ArtOutlet“ erneut „Die Dauer(nd) -

Ausstellung“ . In diesem Rahmen werden für

zwei Tage die Atelierund

Studiotüren bei den

künstlerisch, fotografisch

und musikalisch

tätigen Nutzern im „Art-

Outlet“ auf dem ehemaligen

Kasernengelände

in der Celler Straße 60

in 27374 Visselhövede

geöffnet. Das „ArtOutlet“

lädt ein, hier einmal

herein zuschauen und

sich zum Staunen und

Wundern verführen zu

lassen.

Von 11 bis 18 Uhr zeigen mehr als zwei Dutzend

Kunstschaffende aus dem Haus sowie

Gastkünstler – darunter die Schüler des

Kunstleistungskurses

der Eichenschule aus

Scheeßel und zwei

Kollegen aus dem

Senegal – ihre Kunstwerke

unter dem

Motto „ArtOutlet-Darf

man DAS darf man“.

Zu sehen sind Bilder,

die in verschiedenen

Malstilen und Techniken

entstanden sind,

Skulpturen, Fotografien,

begehbare Installationen

und viel Neues,

Überraschendes

und Bemerkenswertes

aus den Ateliers. Die

Ausstellung wird am

28. März um

11 Uhr durch

den Visselhöveder

Bürgermeister,

Ralf

Goebel, eröffnet.

(hg)

„Die Unsterblichen“

im Theater Metronom

in Visselhövede

Am 6. und 7. März jeweils um 20.30 Uhr

Eine wilde, rebellische Liebesgeschichte

bringt das Theater Metronom erneut auf

die Bühne. Karin Schroeder und Moritz

von Zeddelmann sind Anna und Paul, die

gleichermaßen um besetzte Häuser wie

um ihre erste Liebe kämpfen. Sie waren

frei. Sie waren „Die Unsterblichen 2! Paul

und Anna!“ Sie wollten raus aus dem verstaubten

Gesellschaftssystem, sie wollten

die Welt verändern. Eine Generation später

treffen unsere beiden Superhelden im

Jenseits aufeinander. Sie – gealtert, er –

immer noch jung. Fragen tauchen auf:

was ist aus ihrem Lebensentwurf, aus ihrer

Utopie geworden? Paul fand seine

Freiheit auf dem Dach der besetzten Fabrik,

nur einen Schritt weit entfernt, während

Anna sich mit Widersprüchen arrangierte

und die Schönheit des Lebens

suchte.

Weitere Termine und den Spielplan für dieses

Jahr findet man im Internet unter

www.theater-metronom.de. (hg)

9


Combi-Markt-Neubau in Scheeßel

Abbruch-Arbeiten haben begonnen – Markt soll im Herbst 2020 bereits fertiggestellt sein

Das Thema Combi-Markt-Neubau wurde lange

kontrovers in Scheeßel und Fintel diskutiert.

Die Meinungen, ob denn ein weiterer

Vollsortimenter überhaupt nötig ist, gingen

und gehen weit auseinander. Nun werden

Nägel mit Köpfen gemacht.

Schon vor sieben Jahren legte die Bünting-

Gruppe die Pläne für den Neubau im Ortskern

vor, unter anderem wegen des langwierigen

Baugenehmigungsverfahrens hat sich

der Baustart bis jetzt verzögert. Der Abbruch

hat begonnen und die Baumaßnahmen sollen

noch diesen Monat zwischen der Mühlenstraße

und der Bremer Straße starten.

Auf einer Verkaufsfläche von rund 1.800

Quadratmetern entsteht der neue Markt, der

in der Vorkassenzone auch einen Backshop

eines lokalen Bäckereibetriebes erhalten

wird. Spätestens im November wird dann unter

dem Motto „Einkaufen im Zentrum“ der

Combi Markt seine Türen öffnen und auch

dann wird erst klar, ob der Bedarf wirklich

da ist oder ob die Kritiker Recht hatten. (hg)

Wir führen die

Abbrucharbeiten aus

• Lohnunternehmen

• Abbrucharbeiten

• Erdarbeiten

Elsdorfer Str. 29

27383 Abbendorf

lu-seedorf@web.de

0173 / 620 73 37

0 42 68 / 656

10


SAMTGEMEINDE SITTENSEN

Frühjahrsmarkt in Sittensen 27. bis 29. März

Straßenmusik-Festival, verkaufsoffener Sonntag und Flohmarkt in der Bahnhofstraße und am Markt

Traditionell im letzten März-Wochenende

findet in Sittensen der Frühjahrsmarkt statt

und macht Sittensen zu einem Treffpunkt

erlebnishungriger Besucher aus der gesamten

Region.

Am Freitag, 27.

März, wird der

Markt in der

Mühlenstraße/

Am Markt, direkt

am Mühlenteich,

um 16 Uhr eröffnet.

Mit 1-Euro-

Aktionen feiern die

Marktbeschicker

die Eröffnung. Am

Samstag öffnet der

Frühjahrsmarkt

bereits um 14 Uhr

und zum großen Finale um 21 Uhr gibt es ein

großes Feuerwerk.

Am Sonntag ist dann die Bahnhofstraße gesperrt,

denn im Rahmen des verkaufsoffenen

Sonntags findet dort ab 13 Uhr ein großer

Flohmarkt statt. Die Besucher können dann

nicht nur in den geöffneten Geschäften der

Kaufleute stöbern und Schnäppchen ergattern,

sondern beim beliebten Flohmarkt auf

Schatzsuche gehen.

Ebenfalls am Sonntag findet von 14 bis 16

Uhr mittlerweile zum 35. Mal das Straßenmusikfestival

statt. Egal bei welchem Wetter,

präsentieren sich hier Bands und Einzelkünstler

den Besucherscharen an verschiedenen

Standorten in der Bahnhofstraße und

zeigen, was sie können. Es geht dabei auch

darum, die begehrten Preise abzuräumen,

denn die ersten drei Plätze erhalten Geldpreise.

Um 16.20 Uhr werden dann die Abstimmkarten

ausgezählt sein und es wird

klar, welche der Künstler den größten Spaßfaktor

geliefert hat. Der Wirtschaftsinteressenring

Sittensen stellt die Preise für die Musiker:

Der Erste

erhält 300 Euro,

der Zweite 150

Euro und der

Dritte 100 Euro,

auch die anderen

Künstler

kriegen ihre

Fahrtkosten

großzügig erstattet.

Bisher hat der

Organisator

und Initiator

Torsten Holst

sieben Acts einladen können. Dabei sind:

Das „Games Of Tones“ mit dem Tarmstedter

Musiker Frank Hoffmann werden Oldies

spielen. „Tina, Larissa und Norbert“ kommen

aus Hamburg und sind im Oldie-Bereich

unterwegs. Der Einzelkünstler Robert

Hoffmann kommt mit Gitarre und Mundharmonika

nach Sittensen, um das Publikum

mit Blues- und Folksongs zu unterhalten.

Aus dem weiten Bremerhaven kommt

erneut die Band „Docks 2850“, die mit

deutschsprachiger Rockmusik bereits im

letzten Jahr gewinnen konnten. Das Duo

„Nomi & Mac“ werden mit Gesang und

Gitarre Songs aus dem Blues- und Folkrock-

Bereich präsentieren. Das Trio „Klönschnack“

präsentiert einen bunten Oldie-

Mix.

„Docks 2850“ räumten im letzten Jahr den ersten Platz ab

Wir wünschen allen Besuchern und Aktiven

viel Spaß und gutes Wetter beim Frühjahrsmarkt,

Straßenmusikfestival und Flohmarkt.

(hg)

SITTENSEN KULTUR-NEWS:

Ulrich Zehfuß spielt im Theaterhaus

Der Singer und Songwriter Ulrich Zehfuß

kommt Sonntag, 15. März, 18 Uhr, im

Rahmen der Ver an staltungsreihe „Das

Kulturprinzip“ in

das Theaterhaus

des VfL Sittensen.

„Zehfuß“ musikalischer

Ansatz dient

dem Erzählen seiner

Geschichten. Im

Zentrum steht die

erzählende Stimme,

die, passend zu den

Liedern, das Brüchige

riskiert und gerade

dadurch ihre

emotionale Intensität

gewinnt. So entsteht mit wenigen, bewusst

eingesetzten Mitteln im Titelstück

„Dünnes Eis“ im Zuhörer das erschreckende

und aufregende Gefühl, über einen gerade

zugefrorenen Waldsee zu gehen, über

dünnes Eis. Die Allgemeingültigkeit und

Übertragbarkeit seiner Aussage gewinnt es

gerade aus der Konzentration auf eine konkrete

Situation. „Als das Leben noch nicht

losgegangen war“ ist ein radiotauglicher,

ohrwurmverdächtiger Song, der den offenen

Horizont der Jugend feiert – aber nicht

ungebrochen, sondern im Spannungsfeld

von Unbeschwertheit und Naivität.

Karten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro

bei Papier Ehlen in Sittensen sowie per

verbindlicher Online-Reservierung unter:

info@das-kulturprinzip.de. An der Abendkasse

kosten die Karten 13 Euro.

Immobilien verkaufen oder vermieten

ist Vertrauenssache!

Rufen Sie uns gerne an!

Tausch-

Aktion

Der Tauschrausch

geht weiter

auf alle Kaiser La Forme Plus Backformen

gewähren wir 10,- Euro Tauschrabatt!

* Tortelettsformen sind vom Tausch ausgeschlossen.

Christian Kramer Haushaltswaren

Kampweg 1 · 27419 Sittensen · Tel. 0 42 82-6 34 85 94

Öffnungszeiten: Mo.‒Fr. 9-12.30 & 14‒18 Uhr · Sa. 9‒13 Uhr

www.kramer-haushaltswaren.de

Uwe Behrens Immobilien

Ihr Ansprechpartner in allen Immobilienangelegenheiten

• Kauf/Verkauf

• Mieten/Vermieten

• Pflegeimmobilien – Kapitalanlage im wachsenden

Pflegemarkt – demnächst auch in Sittensen

Wertvolle Immobilien gehören in qualifizierte Hände

Bahnhofstraße 10, 27419 Sittensen

Tel.: 0 42 82/59 59 416

Mobil: 0162-96 96 500

E-Mail: info@uwebehrens.net

11


SAMTGEMEINDE SELSINGEN

Frühlingserwachen in Selsingen

Am 7. März erwecken die Selsinger Geschäftsleute den Frühling mit tollen Aktionen

Die Werbegemeinschaft „Treffpunkt Selsingen“

freut sich am 7. März, den Frühling einzuläuten.

In Selsingen lebt es sich

nicht nur gut, man kauft

auch gut und gerne hier ein,

das wissen sicherlich viele

Leser, auch die, die nicht aus

Selsingen kommen. Die untereinander

bestens vernetzten

Geschäftsleute lassen sich

immer wieder tolle Aktionen

einfallen wie beispielsweise

am 7. März das „Frühlingserwachen“.

Dieses Shopping-

Event wird seit einigen Jahren

am ersten Samstag im März

zum Publikumsmagnet. Hier kommen ganze

Familien nicht nur zum Shoppen, sondern

auch zum Klönen, Schlemmen in den Gaststätten

und auch, um eine der geliebten Gratis-

Waffeln zu ergattern.

In allen teilnehmenden Geschäften (siehe

Anzeigen) gibt es für die Kunden eine Gratis-Primel

und einen Stempel auf die gefragte

„Waffelkarte“ – wer sich ab 11 Uhr

drei Stempel „erkauft“, kann sich ab 14 Uhr

eine Gratis-Waffel im Landgasthof Martin

oder im Selsinger Hof abholen.

12

Das „Frühlingserwachen“

in Selsingen startet bereits

um 9 Uhr und geht

bis 17 Uhr. In dieser Zeit

laufen die Aktionen in

den teilnehmenden Geschäften,

die wir Ihnen

hier vorstellen:

Die Firma Berendt Landtechnik ist seit 35

Jahren Husqvarna-Fachhändler in der Region

und das soll gebührend mit tollen Aktionen

gefeiert werden. Es gibt beim Kauf

von Husqvarna-Produkten interessante Jubiläumsangebote

und Warengutscheine.

Pünktlich zum Selsinger Frühlingserwachen

werden Neuheiten von Husqvarna

wie „Automover“, Akku-Produkte und die

2020er-Modelle der Husqvarna-E-Bikes

gezeigt – auch Probefahrten sind den

ganzen Tag möglich.

Bei Augenoptik Bornemann, wo vor Kurzem

aufwendig umgebaut wurde, gibt es eine

lohnende Rabatt-Aktion: Auf „Einstärken-

Brillen“ werden 25 Euro Rabatt und auf Gleit-


SAMTGEMEINDE SELSINGEN

sichtbrillen 50 Euro Rabatt gegeben. Außerdem

kann man die neuesten Brillenmodelle von

„Marco Polo“ und „Ray Ban“ begutachten.

De Spinndönz ist ein spezieller Naturwarenladen

mit dem Schwerpunkt Weben. Hier

freuen sich Annalene Lühmann-Jesewski und

Harry Jesewski auf einen Klönschnack am

Webstuhl bei Apfelpunsch oder Apfelsaft auf

viele neugierige Besucher, denen vor Ort gezeigt

wird, wie Spinnen und Weben geht.

Das Fotostudio Fegan ist im Bereich Portraitund

Hochzeitsfotografie seit 1986 eine gefragte

Adresse in und um Selsingen. Auch für Passbilder

und Bewerbungsfotos, Einrahmungsservice

und Passepartoutfertigung nach Maß sowie

digitale und analoge Fotoarbeiten ist das Ehepaar

Fegan mit ihrem Team stets für die Kunden

da – auch beim Frühlingserwachen.

Die Selsinger Experten in Sachen Pharmazie

für alle gesundheitlichen Probleme findet man

in der Geestlandapotheke. Hier gibt es eine

tolle Frühlings-Rabattaktion: von 9 bis 17 Uhr

gewährt Lüder Lepenies und sein Team 20

Prozent Rabatt auf alles, außer verschreibungspflichtige

Medikamente und Rezepte.

In der Gärtnerei Heins, die in dritter Generation

Blumen aus eigener Produktion bereithält

und moderne Floristik anbietet, kann

man ab 11 Uhr Fruchtcocktails von Annita

Kessel probieren. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee

und Kuchen (Oste-Café) in gemütlicher Runde.

Die beliebte Tauschaktion „Drei Weihnachtssterne

gegen je einen Frühblüher“ findet

bis zum 11. März statt.

Der Landgasthof Martin bietet bereits ab

11 Uhr die beliebten Kuchen und Torten von

Laura Martin an – natürlich hat die Küche auch

durchgehend geöffnet und ab 14 Uhr können

sich die Besucher leckere Waffeln gegen die

„Waffelkarte“ abholen.

Haus & Technik Pape kennt man in der

Region unter dem Namen „der rote Pape“ für

alles rund ums Haus. In diesem Handwerksbetrieb

gibt es neben Elektro- und Heizungsinstallationen,

Badplanung und Sanierung,

Lampen und Beleuchtungstechnik auch Großund

Kleingeräte und im Bereich der Geschenke

auch Modeschmuck, den man sich selbst

zusammenstellen kann und der an diesem

Tag mit 50 Prozent rabattiert wird - außerdem

gibt es sog. „Loops“ für nur 5 Euro. Bei einem

Frühlingspunsch wird hier ganz entspannt

eingekauft oder einfach nur mal geschnackt.

Im Selsinger Hof wird den ganzen Tag bes -

tens für das leibliche Wohl gesorgt und ab

14 Uhr gibt es auch hier leckere Waffeln für

die „Waffelkarte“. Tipp: die selbstgebrauten

Biere und selbst hergestellten Limonaden

sind sehr lecker – einfach mal probieren!

Wülpern Mittendrin „Macht DEIN Leben

schöner“, genau nach diesem Motto kauft

das Team immer die neusten Trends auf den

Messen ein. In diesem Jahr haben sie wieder

tolle neue Firmen gefunden und vieles davon

erwartet die Besucher zum Frühlingserwachen.

Neues für die Männerecke, Gourmet

Berner, Schoki und Lakritz aus Dänemark,

viele neue Dekoideen für alle Wohnbereiche.

Nicht zu vergessen die aktuellen Ranzen und

Rucksäcke der Saison 2020. Das Wülpern

Mittendrin-Team freut sich auf diesen Tag.

Bereits seit 17 Jahren ist das Spielparadies

Wülpern ein Anlaufpunkt für große und kleine

Spielfreunde. Neben einer großen Auswahl

an aktuellen Neuheiten im Bereich

Spiel- und Schreibwaren erwarten die Kunden

dort auch viele Neuheiten und Bestseller

im Buchbereich. Die erste Sommerware wird

zum Frühlingserwachen in den Regalen stehen.

Ein ganz besonderer Gast hat sich in

der Zeit von 14 bis 15 Uhr bereit erklärt,

kurz ins Spielparadies hereinzuhoppeln:

„Hanni Hase“ steht dann gerne zum Knuddeln

und Fotos machen bereit. (hg)

Landtechnik

Berendt

Industriestraße 9

Bornemann

Brillen & Kontaktlinsen

Hauptstraße 26

De Spinndönz

Naturwarenladen

Alte Straße 7

Fotostudio Fegan

Hauptstraße 20

Geestlandapotheke

Inh. Lüder Lepenies

Hauptstraße 25

Gärtnerei Heins

Sabine Heins

Rosenstraße 19

Landgasthof Martin

Dominik u. Michaela Martin

Am Brink 2

Haus & Technik

Pape

Haaßeler Straße 1

Selsinger Hof

Inh. Katrin Gehrmann

Bahnhofstraße 1

Wülpern

Mittendrin

Hauptstraße 33

Spielparadies

Wülpern

Alte Straße 9

Die Selsinger

Geschäfte

freuen sich am

7. März 2020

auf Sie!

13


STADT BREMERVÖRDE

Wann wird der Rathausplatz Bremervörde bebaut?

Zuständigkeiten werden hin und her geschoben – eindeutige Aussagen gibt es nicht

Die BürgerIinnen in Bremervörde fragen

sich bereits seit einiger Zeit, wann der Bau

des neuen Gebäudes auf dem Rathausplatz

beginnt. Wir fragten nach…

mit der Realisierung

des Neubaus

begonnen werden.

Am 16. September 2019 informierte die Specht

Gruppe in einer Presse-Information darüber,

ein neues Wohn- und Geschäftsgebäude in der

Innenstadt von Bremervörde zu errichten. Der

Stand des Schreibens war seinerzeit der, dass

in den kommenden Wochen große Geräte anrücken

sollten, um die Gebäudehülle des lange

leerstehenden ehemaligen Kammann-Kaufhauses

Stück für Stück abzutragen.

Bevor die Abrissbagger anrollten, hatte die

Specht Gruppe Ende August Anlieger zu einer

Informationsveranstaltung eingeladen.

Die Specht Gruppe rechnete damit, dass der

Abriss binnen weniger Wochen erledigt sei.

Sobald die Baugenehmigung vorläge, sollte

Es ist geplant, dass

sich im Erdgeschoss

ein Bio-Supermarkt

ansiedelt. Außerdem

sollen sowohl ein

Restaurant für die

Bewohner des Hauses

und deren Angehörige als auch weitere

Gewerbeflächen entstehen. In das erste

Obergeschoss zieht laut Pressemitteilung

eine Zahnarztpraxis ein. Außerdem entstehen

dort u. a. Wohnungen für eine 50plus-

Wohngemeinschaft. In der zweiten und dritten

Etage soll es Pflegeappartements in

unterschiedlichen Größen für Senioren geben.

Im Staffelgeschoss werden sich später

neun barrierefreie Wohnungen zwischen 39

und 87 Quadratmetern befinden. Das Gebäude

wird zum Teil unterkellert werden.

Doch wann startet der Bau nun? Ist eine Baugenehmigung

erteilt? Während Herr Ulf

Busch vom Fachbereich 5 der Stadt Bremervörde

auf Anfrage umgehend freundlich per

Mail mitteilte, dass die Durchführung des

Baugenehmigungsverfahren dem Landkreis

obliege, folgerichtig auf die zuständige Bauaufsichtsbehörde

hinwies, jedoch gleichzeitig

anregte, doch direkt bei der Specht Gruppe

in persona des Geschäftsführers Herrn Mike

Hemmerich nachzufragen, entsandte letzterer,

trotz telefonischer Rückfragen, keine

Antwort. Für ihn sprang die Leiterin der Unternehmenskommunikation,

Frau Frauke

Meyenberg ein. Sie ließ verlauten, dass die

oben genannte Pressemitteilung Bestand hätte,

und es weiterhin keine Neuigkeiten geben

würde.

Also heißt es für die Bremervörder Bürger-

Innen weiterhin, die Aussicht zu genießen,

einen relativ freien Blick von der Straße auf

die historische Häuserzeile um das Germelmannhaus

zu haben. (rgp)

• Rasenschnitt • Heckenschnitt • Beetpflege • Jahrespflege

Haus- und Gartenservice

Simon Brockmann

Mobil: 0176/ 74 78 64 17

E-Mail: simons-gartenservice@web.de

14


STADT BREMERVÖRDE

Knallefit dank Schlafbehörde

Udo Lindenberg hat auch Beziehungen nach Rotenburg und Bremervörde

1981 veröffentlichte

Lindenberg

mit „Udopia“

eine seiner

bis zum Erfolg

von „Stark wie

Zwei“ (2008)

und „Stärker

als die Zeit“

(2016) erfolgreichsten

Langspielplatten.

Darauf befand

sich mit „Sandmännchen“

ein Lied, in dem Udo seine Protagonisten

einen Brief nach Bremervörde

schreiben lässt: „Der Deichgraf Hauke Wattenschlick

und ein Kurverwalter namens Mövenbig

schrieben ‘nen Protestbrief nach Bremervörde

an die Deutsche Schlafbehörde… Wir

müssen jetzt schmusen, bis die Poofe kracht.

Ich muss ja irgendwas tun, was dich müde

macht. Ich werd‘ dich jetzt erschöpfen, aber

auf die Nette, du brauchst auch keine Schlaftablette…“

Grund genug für das Land & Leben-

Magazin, einmal direkt beim Künstler nachzufragen,

was es mit seiner Schlafbehörde

auf sich hat, und warum Udos freundschaftliche

Beziehungen bis in die Kreisstadt und

nach Bremervörde reichen.

In Rotenburg an der Wümme wuchs in einer

Pastorenfamilie Benjamin von Stuckrad-Barre

auf. Stuckrad-Barre schrieb später den autobiografischen

Roman „Panikherz“. Dieser Roman

ist von ihrer Musik maßgeblich beeinflusst.

Wie fühlt es sich an, mit den eigenen

Ideen viele Leute inspiriert zu haben?

Lindenberg: „Fühlt sich toll an. Ja. Benjamin

und ich, wir haben uns oft gegenseitig stark

inspiriert. Es ist eine Freundschaft, die besonders

tief geht und stärker ist als eine ganze

Lebenszeit. Benjamin hat z. B. auch an

dem Song ‚Eldorado‘ mitgeschrieben. Eine

Hymne auf gelobtes Land zwischen dem

Grand Canyon und der Bremer Vörde.“

Vor dem grandiosen Film ist gleichzeitig auch

nach „Lindenberg! Mach dein Ding“. Was

1973 noch Utopie war, wurde 1981 zu „Udopia“.

In dem Song „Sandmännchen“ lassen

Sie ihre Protagonisten einen Protestbrief nach

Bremervörde, an die Deutsche Schlafbehörde,

senden. Wie sind Sie auf Bremervörde gekommen?

Weil Sie 1973 im „Onkel Pö“ den

Bremervörder Gitarristen Peter Weihe kennenlernten

oder weil 1957 in Bremervörde

der erste Lattenrost der Welt für Betten entwickelt

wurde?

Lindenberg: „Klar, den Guitar-Maestro Peter

Weihe kenne ich schon lange. Wir haben etliche

Songs zusammen geschrieben und produziert.

Er bedient die Gitarre so phantas -

tisch, irgendwo zwischen Himmels-Sphären

und Spiel mit den Naturgewalten. Die wilde

raue See bei Bremervörde hat sein Gitarrenspiel

sicherlich mitgeprägt.“

Der Erfinder vom Lattenrost war politisch

links angesiedelt, deshalb im 2.Weltkrieg sogar

im Knast. Dennoch ist Bremervörde kein

gutes Pflaster für die rechte Gesinnung – im

Mai 1945 wurde Heinrich Himmler in/bei

Bremervörde festgenommen. Der Malerpoet

Wilhelm Busch hat sich nachweislich 1878

in Bremervörde aufgehalten – Anlass war die

Hochzeit seines Bruders Hermann. Damals

schrieb Wilhelm den Vers „Schön ist´s auf

der ganzen Erde, am schönsten doch in Bremervörde“

ins Kirchenbuch. Meinen Sie, dass

er Recht haben könnte?

„Ja. Als ich mal da war, dachte ich auch laut

Wilhelm Busch – schön ist es auch anderswo

– und hier bin ich ja sowieso. Und zwar besonders

gerne. Ich spürte den Zauber der

Vörde.“

Finden Sie, nachträglich betrachtet, dass Sie

stets mit ihren Aktionen richtig gelegen haben,

oder mussten Sie auch oft tun, „was dich

müde macht“ (Zitat aus „Sandmännchen“)?

„Müde sein kann ich mir in meinem Beruf

nicht oft erlauben. Immer schön knallefit

sein… Ich schlafe gut. Den besten Trick dazu

habe ich ja im ‚Sandmännchen-Song‘ verraten

– Schmusen bis zur totalen Erschöpfung.“

Und letzteres pflegt man in Bremervörde

gerne in Betten zu tun, die sogar in der Ostestadt

gefertigt werden. Gerade in Zeiten, wo

Nachhaltigkeit groß geschrieben wird, ist das

ein Extra-Plus. Und in der lattoflexiblen

„Schlafbehörde“ in Bremervörde ist man

obendrein auch ein großer Fan des Künstlers,

wie uns Boris Thomas, der derzeitige

Geschäftsführer von Lattoflex, auf Nachfrage

be stätigte. Thomas besaß früher selbst Lindenberg-LPs,

die er gern hörte. Unser Foto

zeigt ihn mit einem Original-Schlagzeugfell,

das Lindenberg 2019 für das Bremervörder

Charity-Event „Tatkraft“ gespendet hatte,

und dass die Firma Best GmbH für 5000

Euro ersteigerte. Der Erlös ging u. a. an das

Bremervörder Hospiz. (rgp)

15


SAMTGEMEINDE ZEVEN

„Zeven mobil“ am 21. und 22. März

48. Zevener Autoschau und verkaufsoffener Sonntag der Werbegemeinschaft „apropos zeven“

„Zeven mobil“ – unter diesem Motto stehen

Aktionen, welche am 21. und 22. März 2020

stattfinden und einen Besuch in der „Stadt

am Walde“ besonders lohnenswert machen.

An dem Wochenende ist dann bei den beteiligten

Unternehmen der Zevener Werbegemeinschaft

„apropos zeven“ der Sonntag,

22. März, verkaufsoffen. Also gute Voraussetzungen

für einen Ausflug mit der ganzen

Familie.

An den beiden Veranstaltungstagen richten

sechs Zevener Marken-Autohäuser jeweils

von 10 bis 17 Uhr die bereits 48. Zevener

Autoschau aus, bei der auch neue Fahrzeug-

Modelle und alternative Antriebe vorgestellt

werden. Darüber hinaus sind die ebenfalls

gezeigten Angebote an Jahres- und Gebrauchtwagen

sehenswert. Bei „Zeven mobil“

dabei sind das Autohaus Brinkmann

(BMW, Mini), das Autohaus Brunkhorst

(Renault, Dacia, Mitsubishi), das Autohaus

Eckhof (Mazda, Volvo), das Autohaus Klindworth

(Ford), das Autohaus Spreckelsen

(VW, Audi) und das Autohaus Hans Tesmer

(Mercedes). Insgesamt sollen bei diesen

Händlern mehr als 500 Fahrzeuge direkt

vor Ort sein. Außerdem ist es möglich, einen

Einblick in die kompletten Sortimente

der einzelnen Autohäuser zu erhalten. Diese

umfassen zusammen schätzungsweise

3500 Wagen.

Das Rahmenprogramm der zweitägigen Veranstaltung

bietet ebenfalls interessante Dinge.

So gibt es beispielsweise Angebote für

das leibliche Wohl und das beliebte Gewinnspiel

der Autoschau. Hier winken Bargewinne

im Gesamtwert von 2000 Euro. Die

Lose dafür werden diesmal nicht nur an

beiden Tagen in den Autohäusern, sondern

auch in den beteiligten Geschäften der Zevener

Werbegemeinschaft „apropos zeven“

verkauft. Diese laden am verkaufsoffenen

Sonntag von 13 bis 18 Uhr dazu ein, vor

Ort schöne Sachen zu entdecken. Zudem

präsentieren einzelne Unternehmen – neben

ihren ständigen Angeboten – bei der Aktion

„Zeven mobil“ auch zusätzliche Aktionen.

So sind unter anderem Verkostungen und

Informationsstände geplant. (ij)

1 Im Laden „Grashüpfer No. 2 Zeven“ in der

Fußgängerzone wird es unter anderem eine Verkostung

von Hanfprodukten und Produktinformationen

zum Sortiment – wie etwa CBD-Aromaöl-Produkten

– geben.

82 Bei „Zeven mobil“ ist natürlich auch das

Team von „Manni`s Fahrradladen“ dabei.

3 Claudia Meyer, Schuhhaus Thies: Frische

Farben machen Lust auf neue Schuhe!

4 Dinge für den Frühling finden sich ebenfalls

im Raiffeisen-Markt an der Bahnhofstraße.

5 Fragen zu den Themen Schmuck und Uhren

beantwortet gerne das Team des Zevener Fachgeschäftes

Juwelier Roose.

6 Frei nach dem Motto „Bleib mobil, trinke viel…“

gibt es bei Surger eine Vielzahl von verschiedenen

Trinkflaschen.

7 Bei „Garten Meyer“ hat der Frühling Einzug

gehalten. Pflanzen, Sämereien in großer Auswahl

und Dekoartikel für Drinnen und Draußen laden

zum Einkaufserlebnis ein.

8 Modische Schuhe, Taschen und Kleidung

präsentiert „Wichern – Zevener Schuhhaus“.

9 Im Autohaus Brunkhorst freuen sich Ismail

Khalaf, Sören Friede, Thomas Bartsch, Celine

Ringen und Patrick Hekman (v. l.) vom Verkaufsteam

auf die Kunden, denen auch der neue Renault

Clio (Foto) gezeigt wird.

1

2 3

4 5 6

16


SAMTGEMEINDE ZEVEN

7 8 9

Y

Media-Brandt

Lange Straße 3

Autohaus Brinkmann

Südring 1

Garten-Meyer

Kattrepel 17–23

Autohaus Eckhof

Nord-West-Ring 10

...einfach gute Autos!

Autohaus Brunkhorst

Bahnhofstraße 96/98

Juwelier Roose

Lange Straße 11

Autohaus Klindworth

Nord-West-Ring 1

Manniʼs Fahrradladen

Kattrepel 9

Hörakustik-

Meisterbetrieb

Kristin Bode

Raiffeisen-Markt

Bahnhofstraße 60

Restaurant Corfu

Lange Straße 31

Zevener Schuhhaus

Lange Straße 31

HörGalerie Bode

Lange Straße 24

Schuhaus Thies

Alte Poststraße 7

Eiscafè Santin

Lange Straße

Autohaus Tesmer

Südring 36

Surger

Lange Straße 16

17


SAMTGEMEINDE ZEVEN

Hallenbad Zeven: Neu- oder Umbau?

Die Planungen für den Umbau oder Neubau des Zevener Hallenbades bieten viel Raum für kontroverse Meinungen

Aktuell wird in und um Zeven viel über das

Zevener Hallenbad „Aqua Fit“ diskutiert – im

Rathaus und in der Bevölkerung. Soll es einen

Neubau geben, der rund 14 Millionen kosten

könnte, oder soll das alte Bad saniert werden

– die Meinungen gehen weit auseinander.

Der Zevener Samtgemeindebürgermeister

Henning Fricke ist für einen Neubau an einem

neuen Ort, denn die Lage mitten im

Wohngebiet ist auch nicht wirklich ideal und

wie viel Geld am Ende in ein immer wieder

zu sanierendes Bad gepumpt werden muss,

ist aus seiner Sicht auch nicht klar. Es ist

aber auch nicht klar, wie die rund 22 Millionen

dafür aufgebracht werden sollen.

Das Architektur- und Ingenieurbüro „janßen

bär partnerschaft mbB“ wurde schon 2014

und erneut 2019 mit einer Sanierungsstudie

für das „Aqua Fit“ beauftragt. Ergebnis war,

dass die Rundum-Sanierung zwei Jahre dauern

und mindestens über ca. 7,5 Millionen

Euro an Kosten entstehen würden.

Herr Bär von „janßen bär partnerschaft mbB“

auf die Frage, ob die Unterhaltung eines neuen

Bades günstiger als die Unterhaltung eines

sanierten Bades wäre: „Ein neues Bad arbeitet

zwar grundsätzlich effizienter, aufgrund verschärfter

Bauvorschriften müssen die technischen

Anlagen aber deutlich größer als in

älteren Bädern sein. Ein altes Bad mit weniger

effizienten, aber deutlich kleineren Anlagen

verbraucht somit ungefähr nur 10 bis 20 Prozent

mehr an Energie wie ein neues Bad gleicher

Größe.“

Simon Tewes sitzt für die CDU im Rat der

Samtgemeinde Zeven und im Rat der Stadt

Zeven und ist gegen einen Neubau. Er

schreibt dazu: „Henning Fricke schlägt den

Bau eines neuen Bades mit dem gleichen

Angebot, das bisher das AquaFit bietet, vor.

Dafür plant er mit Baukosten in Höhe von

14.850.000 Euro sowie Nebenkosten in Höhe

von 4.455.000 Euro und Ausstattungskosten

in Höhe von 800.000 Euro. Das ergibt eine

Summe von 20.105.000 Euro netto. Das neue

Hallenbad wäre somit das größte Bauprojekt

in der Geschichte der Stadt und der Samtgemeinde

Zeven. Hinzu kommen noch Kosten

in Höhe von ungefähr 1.000.000 Euro für

das notwendige Grundstück in einer Größe

von mindesten 10.000 m² sowie die in diesem

Fall anfallenden Rückbau kosten in Höhe

von 900.000 Euro und Abschreibungskosten

in Höhe von 982.000 Euro für das alte Bad.

Zusammen ergibt das eine Summe von

22.987.000 Euro. Einen solchen Kredit ohne

Verzinsung über 30 Jahre zu tilgen sowie

das neue Bad teils über 35 Jahre und teils

über 90 Jahre abzuschreiben, würde die

Samtgemeinde anschließend 1.165.000 Euro

oder vier Umlagepunkte pro Jahr kosten.“

Wir sind gespannt wie es in Sachen „Aqua

Fit“ weitergeht und halten Sie auf dem Laufenden.

(hg)

18


GEMEINDE GRASBERG

Grasberg – da geht was...

Interview mit Stefan Ritthaler, Gemeinde Grasberg, zu Bauvorhaben und weiteren positiven Entwicklungen

Der Grasberger Wirtschaftsförderer

und

„Allgemeiner Vertreter“

Stefan Ritthaler

gibt uns in diesem Interview

im Rathaus

Ein- und Ausblicke zu

verschiedenen wichtigen

Themenbereichen

in Grasberg.

Land & Leben: Die Baustelle am Kreisel „An

der Mühle“ kommt voran, können Sie uns

sagen, welchem Zweck der Bau dienen wird

und wann mit der Fertigstellung gerechnet

werden darf?

Stefan Ritthaler: Der Bebauungsplan wurde

bereits 2018 beschlossen, in der hinterliegenden

Fläche ist bereits das dritte Haus im

Bau, die beiden Gebäude direkt am Kreisel

soll im Laufe des Sommers fertiggestellt werden.

Im Erdgeschoss soll Platz für Gewerbe

entstehen, soweit ich weiß, kommt dort mindestens

eine regionale Bäckerei und ein Bistro

rein. Die oberen Geschosse sollen Wohnraum

anbieten, sämtliche elf Wohnungen

werden barrierefrei von den drei Bauherren

erstellt. Ein zweites Gebäude ist in Planung

und im hinteren Bereich werden weitere Bauplätze

vergeben.

Land & Leben: Was hat es mit dem „Convivo

Wohnpark Eickedorf“ auf sich?

Stefan Ritthaler: Ein tolles, spannendes Projekt,

das in der Eickedorfer Straße 19 in absehbarer

Zeit realisiert wird. Mit örtlichen

Investoren wurde bereits ein Bebauungsplan

erstellt (siehe Bild), wo man schon sehen

kann, worum es hier geht. Der „Wohnpark

Eickedorf“ wird nach einem schon mehrfach

in Deutschland realisierten Konzept, mit viel

Grün im Umfeld, von „Convivo“ erstellt. Es

handelt sich um eine Art „Wohlfühl-Wohn -

oase für Senioren. Auf dem mehr als 20.000

Quadratmeter großen Grundstück wird ein

Hauptgebäude und 15 Doppelbungalows gebaut.

Im „Wohnpark Eickendorf“ entstehen

im Hauptgebäude auf drei Etagen 39 „Sorglos-Wohnungen“,

die zwischen 40 und 92

Quadratmetern haben. Außerdem werden

zwei Wohngemeinschaften mit jeweils zwölf

Komfort-Apartments gebaut.

Im zweiten Obergeschoss

entsteht die 320 Quadratmeter

umfassende Tagespflege,

die Platz für 16 Gäste bieten

wird. Auch der ambulante

Dienst, die „24/7-Bereitschaft“,

mehrere Gemeinschaftsräume,

Wäscherei,

Küche und ein schönes Café

werden im Hauptgebäude

einziehen – tolle Aussichten

für die Zukunft.

Baustelle am Kreisel in Grasberg

Land & Leben: Gibt es noch weitere wichtige

Grasberg-Themen, die unsere LeserInnen

interessieren könnten?

Stefan Ritthaler: Ja, das Eickedorfer Baugebiet

ist inzwischen abverkauft und wir sind

deshalb in der Planungsphase für das neue

Baugebiet „Eickedorfer Vorweiden 2“, dort

werden wir voraussichtlich schon im Jahr

2021 weitere Flächen für Wohnraum-Bebauung

zur Verfügung stellen. Ein weiteres eher

unangenehmes Thema ist die Gassuche in

unserer Gemeinde. Die Gemeinde und ein

Großteil der Bürger haben damit große Sorgen,

hier gründete sich auch „NoMoorGas“,

bekannt durch die vielen roten Kreuze, die

signalisieren, dass man keinesfalls mit der

Gas-Suche einverstanden ist. Auch wenn die

Convivo

Seniorenpark

Förder-Firmen ihre bisherigen Anträge zurückgezogen

haben, kann es sein, dass das

Thema noch nicht beendet ist – das macht

auch mir große Sorgen. Des Weiteren möchte

ich alle Bürger, die ein Bauprojekt oder

andere gute Projekte planen und/oder

Informationen benötigen, einladen, mich zu

kontaktieren (Telefon: 04208 9175-11,

Mail: Ritthaler@Grasberg.de).

Land & Leben: Wir bedanken uns für dieses

informative Gespräch und freuen uns über

die positiven Entwicklungen in der Einheitsgemeinde

Grasberg. (hg)

19


LANDKREIS OSTERHOLZ-SCHARMBECK

Torffreie Blumenerde aus der Region

Ein wichtiger Beitrag zum Moor- und Klimaschutz im Landkreis Osterholz-Scharmbeck

Die neue Gartensaison steht vor der Tür

und es wird neu gepflanzt und umgetopft.

Dafür erhalten Hobbygärtner von der

Abfall-Service Osterholz (ASO) im

Entsorgungszentrum Pennigbüttel

und auf den Wertstoffhöfen in

Schwanewede und Lilienthal auch

in diesem Jahr wieder für 5,50

Euro die 45-l-Säcke torffreie Blumenerde.

Das Besondere: Neben dem Verzicht

auf Torf kommen alle Rohstoffe

dieser Erde – Kompost, Rinden-

Humus und Holzfasern – aus der

norddeutschen Region. Die Universalerde

ist vielseitig einsetzbar. Sie

ist geeignet zum Topfen und Umtopfen

von Zimmer-, Balkon- und

Kübelpflanzen sowie zum Pflanzen

von Blumen, Gemüse, Stauden, Rosen und

Gehölzen im Garten.

Mit diesem Produkt verfolgt die ASO in enger

Zusammenarbeit mit den regionalen

Gruppen des NABU und des BUND vor allem,

Verbraucher zu informieren und zu

sensibilisieren. Torffreie Erden sollen kein

Nischenprodukt bleiben und zunehmend

den Torfverbrauch im Hobbygarten minimieren.

Zurzeit ist Torf noch ein viel eingesetzter

Rohstoff bei der Erdenherstellung.

Laut Aussage des NABU verbrauchen wir

Deutschen jedes Jahr rund zweieinhalb Millionen

Kubikmeter Torf. Dabei sind die zum

Torfabbau benötigten Moorflächen effektive

Kohlenstoffspeicher und Lebensraum für

viele spezialisierte Tier- und Pflanzenarten.

Verzicht auf Torf bedeutet also aktiver

Klima- und Naturschutz.

Mittlerweile kommen vermehrt torffreie

Erden auf den Markt. Häufig

wird der Torf durch Kokosfasern ersetzt,

die jedoch durch die langen

Transportwege ebenfalls nicht zum

Klimaschutz beitragen. Auch dieser

Aspekt wurde bei dem Projekt

„Nachhaltige Erden“ bedacht und

mit Rinden-Humus und Holzfasern

von hiesigen Bäumen ein guter Ersatz

gefunden.

Durch die Verwendung von torffreier

Erde kann jeder zum Erhalt unserer

wertvollen Moore beitragen. Die Öffnungszeiten

der Entsorgungszentren und

Wertstoffhöfe sowie weitere Infos gibt es im

Internet unter www.aso-ohz.de/leistungen

/sonstiges-service-/erden-rindenmulch.

(hg/aso)

Herrenhaus Gut Sandbeck

wurde saniert

233.000 Euro investiert – 50 Prozent der Kosten kamen

vom Denkmalschutz-Sanierungs-Sonderprogramm

Das 1575 im Stil der Weserrenaissance

erbaute Herrenhaus

auf Gut Sandbeck erstrahlt

in alter Pracht. Die

Stadt Osterholz-Scharmbeck

hat die Fassade des denkmalgeschützten

Hauses gründlich

restaurieren lassen. Das

Fachwerk war teilweise marode

und musste erneuert

werden. Auch die Mauersteine wurden sorgfältig ausgebaut, nummeriert

und nach den Zimmererarbeiten an exakt gleicher Stelle

wieder eingesetzt. Mit einer „Softstrahlmethode“ wurde von dem

Fachwerk die alte Farbe behutsam entfernt und anschließend mit

einem speziellen Beschichtungssystem auf Silikonbasis gemäß

historischer Farbanalyse der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt.

Am 29. Januar 2020 erfolgte die Abnahme durch die Untere

Denkmalschutzbehörde.

Ein knappes Jahr dauerten die Restaurierungsarbeiten. Die Gesamtkosten

für die Sanierung liegen bei 233.000 Euro. Die Hälfte

der Summe erhält die Kreisstadt als Zuwendung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm

VI der Beauftragten der Bundes -

regierung für Kultur und Medien. (hg/lkohz)

20


LANDKREIS OSTERHOLZ-SCHARMBECK

„Spaß an der Gartenarbeit“ in Schwanewede

Gesprächsrunde in Schwanewede lädt zum Fachsimpeln und Klönen ein

ist gleichermaßen sowohl lohnend wie auch

mühsam. Gartenfreunde in der Gruppe in

Schwanewede können sich daher austauschen

über Hilfsmittel, die ihnen den Alltag

erleichtern, oder eine gezielte Schädlingsbekämpfung,

über den Vorteil von Gewächshäusern

oder über unterschiedliche Bodenverhältnisse

in den Gärten der Region. Dabei

werden Pflanzen getauscht und Tipps zur besonderen

Pflege vermittelt“, berichtete der

Leiter der Gesprächsrunde.

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, erwacht die Natur zum Leben.

Gärten bringen Freude und Nutzen. Etwa

durch ihre Verwendung als Freizeit- und Erholungsorte

oder den eigenen Anbau von

Nahrungsmitteln. Im März fängt üblicherweise

die Hauptarbeit im Garten an. Und diese

kann viel Freude bereiten. Besonders,

wenn man sich auch noch mit Gleichgesinnten

austauscht.

„Spaß an der Gartenarbeit“ ist zum Beispiel

der Leitspruch einer Gesprächsrunde, welche

in Schwanewede angeboten wird. „Kaum zeigen

sich erste Sonnenstrahlen, erwacht wie

gerufen die Natur zum Leben. Der extrem

milde Winter beschleunigt dabei die ersten

Austriebe der Pflanzen. Es ist also an der

Zeit, dass sich die Gartenfreunde wieder treffen

und ihre Erfahrungen austauschen“, war

von deren Leiter Ralph Pittel zu erfahren.

In der Einheitsgemeinde im Landkreis Osterholz

mit ihren zwölf Ortschaften und rund

20.000 Einwohnern hatte

bereits vor Jahren der

sehr aktive Seniorenbeirat

ein Treffen der Gartenfreunde

angeregt. Zum

Beginn dieses Jahres

wechselte nun die Leitung

dieser öffentlich zugänglichen

Gruppe, die sich an jedem dritten

Mittwoch im Monat ab 15 Uhr für rund zwei

Stunden im Begegnungszentrum von Schwanewede

(Ostlandstraße 25a, 28790 Schwanewede,

Telefon 04209-2030) trifft.

„Vor allem der ältere Mensch braucht eine

Aufgabe, andernfalls gibt er sich auf!“ lautet

das Motto von Ralph Pittel, der in der Ortschaft

Neuenkirchen lebt. „Der heimische

Garten ist seit jeher ein Ort der Gestaltung.

Damit ist er die Aufgabe, die zu erledigen fit

hält, Freude am Leben bewahrt, Kommunikation

mit anderen ermöglicht. Gartenarbeit

Neben praktischen Hinweisen sollen aber

auch andere Themen angesprochen werden.

Beispielsweise die Zukunft der Gärten bei

sich verdichtender

Innerorts -

be bauung, der

Beitrag zum

Klimaschutz

durch den Erhalt

von Grünflächen

oder

die Schaffung

von Rückzugsräumen

für

Insekten und

heimische

Kleintiere im naturnahen Garten. Im Sommer

sollen zudem gemeinsam verschiedene Gärten

und Friedhöfe besucht und eine Fahrt

zum Park der Gärten nach Bad Zwischenahn

durchgeführt werden. „Wir wollen für uns

aktiv bleiben und anderen zeigen, dass Spaß

an der Gartenarbeit erfüllend sein kann. Spaß

haben kann man gut teilen. Wir sind offen

für Anregungen und offen für neue Mitglieder.

Teilen Sie also den Spaß mit uns!“, war

von Ralph Pittel zu erfahren, der für Fragen

gerne zur Verfügung steht (Telefon 0421-

682800). Die nächsten Treffen der Gesprächsrunde

sind am 18. März, 15. April, 20. Mai

und 17. Juni. (ij)

„Osterholz-Scharmbeck – eine Stadt räumt auf“

Müll-Sammelaktion am 28. März 2020

Am Samstag, dem 28. März 2020, wird ab

10 Uhr wieder gemeinschaftlich die Stadt

OHZ aufgeräumt! Die Müll-Sammelaktion findet

sowohl im Stadtgebiet als auch in den

Ortsteilen statt. Egal ob allein, zu zweit, mit

der ganzen Ortschaft oder dem Verein – alle

Osterholz-Scharmbeckerinnen und Osterholz-

Scharmbecker sind herzlich eingeladen, den

großen Frühjahrsputz tatkräftig zu unterstützen

und die Stadt von achtlos weggeworfenem

Müll zu befreien. Als Dankeschön gibt

es um 12 Uhr in der Mensa im Medienhaus,

Am Barkhof 10 A, wieder eine heiße Erbsensuppe.

Vereine, Ortschaften und interessierte Bürgerinnen

und Bürger können sich ab

sofort spezielle Gebiete aussuchen, in denen

sie sammeln wollen. Beispielsweise kann ein

Verein für ein Sammelgebiet in Bereich Osterholz

für die Findorffstraße und Mühlenstraße

verantwortlich sein.

Anmeldungen sind möglich auf der Internetseite

www.ohz-eine-stadt-raeumt-auf.de

oder unter der E-Mail-Adresse info@ohzeine-Stadt-raeumt-auf.de.

Ab Freitag, 20.

März 2020, sind Handschuhe und Müll -

säcke im Rathaus am Informationsschalter

erhältlich.

21


REGIONALE BERICHTE

„Fricke Zweirad Center“ in Heeslingen

Nicole und Heiko Müller feiern die offizielle Neueröffnung am 14. März 2020

Das „Fricke Zweirad

Center“ in Heeslingen

ist sicherlich allen

Fahrradfreunden in der

Region bekannt. Auf

mehr als 500 Quadratmetern

Ausstellungsfläche

wird das gesamte Zweirad-Spektrum

vom Kinderfahrrad über Mountainbikes bis

zum E-Bike präsentiert. Hier wird am 14.

März von 10 bis 18 Uhr die Neueröffnung

mit Sekt, Kaffee und Kuchen sowie jeder

Menge Eröffnungsangeboten gefeiert.

Im Zeitraum vom 9. bis 21.März 2020 bietet das

„Fricke Zweirad Center“ 5 Prozent Rabatt auf

alle Fahrräder und E-Bikes und 10 Prozent auf

Zubehör sowie Extraprozente auf ausgewählte

Fahrradmodelle (ausgenommen Leasing und

Sonderangebote). Außerdem gibt es als Eröffnungsangebote

ein Lehmkuhl E-Bike für 1.699

Euro und ein ABUS BORDO

Faltschloss für 62 Euro (nur

solange der Vorrat reicht).

Im Rahmen der Heeslinger

Gewerbeschau am 14. und

15. März werden handgefertigte

E-Lastenräder (voll

im Trend!) und das neue

Antriebssystem „Neodrive

Z20“ vorgestellt. Im neu

eingerichteten Obergeschoss

befindet sich jetzt

die Abteilung für Kids und Jugendliche. Hier

werden Fahrräder vom 12“ bis 26“, mit 3-

oder 7-Gang-Naben- oder Kettenschaltung als

auch Lauf- sowie Dreiräder, Roller und Zubehör

präsentiert. E-Mountainbikes sind ab dieser

Saison ebenfalls im Programm.

Bike-Leasing ist momentan auf dem Vormarsch

und hier kennen sich Nicole und Heiko

Müller bestens aus. Heiko Müller: „Arbeitgeber

und Arbeitnehmer können sich gerne

bei uns im Geschäft darüber informieren, wir

helfen ihnen kompetent bei der Suche eines

Anbieters und unterstützen die Umsetzung.

Denn hier profitiert der Chef und die Mitarbeiter

gleichermaßen. Einen Demo-Tag mit

Fahrrädern bei den Kunden in der Firma

kann ebenfalls organisiert werden.“

Ganz wichtig ist auch der Werkstattbereich.

Hier werden Inspektionen vorgenommen, Reparaturen

durchgeführt oder die Räder nach

den Wünschen der Kunden umgebaut und aufgerüstet

– kleinere Reparaturen und Einstellungen

werden meist sofort erledigt. Auch mit

im Team, Florian Brockhoff (Bild, rechts), ein

engagierter Zweiradmechaniker.

Unter www.zweirad-fricke.de finden sich weitergehende

Informationen zum „Fricke Zweirad

Center“ in Heeslingen, schauen Sie doch zur Eröffnung

einfach mal rein – das Ehepaar Müller

und Team freuen sich über Ihren Besuch. (hg)

ERÖFFNUNGSANGEBOT

Lehmkuhl E-Bike, Bosch Active Line Motor, Akku 300Wh,

Hydraulische Felgenbremsen, 50 Lux Scheinwerfer,

Schwalbe Plus Bereifung und ABUS BORDO Faltschloss

vom 9. bis 21. März 2020 (solange der Vorrat reicht!)

62,- €

Vom 9. bis

21.03.2020

%

auf

alles

1699,- €

der E-Bike Heckmotor Z20

Handgefertigte E-Lastenräder

aus Bremen

Besuchen Sie uns auf unserer neuen Homepage

www.zweirad-fricke.de

Marktstraße 10 • 27404 Heeslingen

Tel. 04281 950171 • Mail info@zweirad-fricke.de

22


REGIONALE BERICHTE

Angebote, Action, Maschinen, Leckereien und mehr

Ein Wochenende für jedermann bei FRICKE: die 54. Heeslinger Landmaschinenschau

In der FRICKE Gruppe dreht sich bereits alles

um die 54. Heeslinger Landmaschinenschau.

Am Samstag und Sonntag, dem 14.

und 15. März, können Interessierte zwischen

9 und 18 Uhr hinter die Kulissen des Unternehmens

in Heeslingen, Zeven und Bockel

schauen. Auch in diesem Jahr bekommen

Besucher ein buntes

Programm für

Jung und Alt, Groß

und Klein geboten.

Die Besucher in

Heeslingen, Zeven

und Bockel können

sich an beiden Tagen

auf die neues -

ten Maschinen und

Trends aus Land-,

Forst-, Garten- und

Nutzfahrzeugtechnik

freuen. Darüber

hinaus lockt das

Märzwochenende

mit vielfältigen,

exklusiven Angeboten.

Neben Neu- und

Gebrauchtmaschinen

können Landmaschinenfreunde

auch Oldtimer-Traktoren

bewundern. Allen voran der Oldtimer

Brunhilde vom sympathischen NDR-Moderator

Sven Tietzer, bekannt aus „Treckerfahrer

dürfen das“. Der Oldtimerfreund wird

auch in diesem Jahr wieder die Landmaschinen-Auktionen

in Heeslingen bei FRICKE

Landmaschinen und in Zeven im Gartenland

leiten. Bei diesem Highlight der Heeslinger

Landmaschinenschau können sich Interessierte

den Zuschlag für zahlreiche Schnäppchen

sichern oder einfach nur das bunte

Auktionstreiben miterleben.

Der Aufbau der zahlreichen Attraktionen, die

neben den Maschinen locken, ist an allen

drei Standorten bereits in vollem Gange. Autoliebhaber

kommen bei FRICKE Nutzfahrzeuge

in Heeslingen mit einem Fahrsimulator

und dem ADAC auf ihre Kosten, Schnäppchenjägern

und Trödelliebhabern geht nebenan

bei FRICKE Landmaschinen mit der

Fundgrube und dem Kunst- und Handwerkermarkt

mit regionalem Schlemmermarkt

das Herz auf und vor dem FRICKE Campus

können es sich alle mit dem Street Food Angebot

unterschiedlicher Food Trucks gut gehen

lassen und am Sonntag, mit selbstgebackenen

Kuchen und Torten der Landfrauen

Zeven, den Nachmittag genießen. Die FRICKE

Gruppe gewährt mit den stündlich stattfindenden

Logistikführungen bei GRANIT

PARTS zudem einen Einblick in Europas

größtes Zentrallager für Ersatzteile.

Zwischen allen drei Stationen in Heeslingen

pendelt an beiden Tagen der neue

FRICKE Express, damit die Besucher problemlos

in den Genuss aller Attraktionen

kommen.

In Bockel warten 800 Gebrauchtmaschinen auf

die Besucher. Unter dieser beeindruckenden

Anzahl von Maschinen findet jeder das für ihn

passende Arbeitsgerät: Vom großen oder kleinen

Traktor, über

Mähdrescher und

Feldhäcksler bis zu

jungen Gebrauchten.

Daneben erwartet

die Besucher

auch ein Blickwinkel

der besonderen

Art. Mit Helikopter -

rund flügen erlebt

man die Region an

diesem Wochenende

ganz neu.

Mit Minigolf und

Köstlichkeiten vom

Grill begrüßt das

Gartenland in Zeven

seine Besucher.

Daneben stehen die

Themen Akkutechnik

und Holzhäcksler

auf dem Programm.

Bei Tests

und Vorführungen

der Maschinen und

Geräte kann man sich von den neuen Technologien

überzeugen.

Für die ganz Kleinen ist natürlich an allen

Standorten der FRICKE Gruppe gesorgt. In

der Kinderwelt bei FRICKE Landmaschinen

vergeht beim Kinderschminken, Wettmelken

und mit bunten Luftballons und Hüpfburgen

die Zeit wie im Flug. Auch in Zeven

und Bockel können sich die jungen Besucher

nach Herzenslaune austoben.

Die FRICKE Gruppe freut sich auf ein

spannendes Wochenende mit der gesamten

Region.

Heeslingen Zeven Bockel

23


REGIONALE BERICHTE

Küchenplatz: Ellen J. van Daalen-Rueck und Frank Brendel sind gespannt auf die Leckereien vom AEG-Herd. | Rütger Brinkmann freut sich wieder auf

viele interessierte Besucher. | Die Wolldecke: Bei Stefanie Hennig ist es immer gemütlich.

Gewerbeschau Heeslingen

im Rahmen der Landmaschinenausstellung präsentieren sich die Heeslinger Betriebe den Besuchern aus nah und fern

Am 14. und 15. März wird es bunt und voll

in Heeslingen, denn dann findet nicht nur

die 54. Heeslinger Landmaschinenschau bei

FRICKE statt, sondern auch die Gewerbeschau,

die Heeslingen-Besucher nutzen, um

sich ein Bild von den Firmen und ihren Angeboten

und Leistungen zu machen.

Man trifft sich in der Küche (in den Küchen)

von Küchen-Platz in Heeslingen, um Traumküchen

in familiärer Atmosphäre zu begutachten

und zu planen. Im Rahmen der Gewerbeschau

kommt außerdem eine professionelle

Köchin, um auf und mit den neuen AEG-Herden

Leckereien zuzubereiten und zu zeigen,

was man alles mit den Dampfgarern und Induktionsfeldern

zaubern kann. Im Internet

findet man noch weitere interessante Informationen

zu den Markenküchen und aktuellen

Angeboten unter www.kuechenplatz.de.

Die „Brinkmann GmbH“, Experten in Sachen

Fußboden-, Wand- und Raumgestaltung sowie

Sicht- und Sonnenschutz, freut sich, den Besuchern

im Rahmen der Gewerbeschau auch die

zwei neuen Fachmänner für Rolladen, Raffstores

und Außenjalousien vorzustellen. Mit diesen

beiden neuen Mitarbeitern wuchs das Brinkmann-Power-Team

auf beachtliche 35 MitarbeiterInnen.

Weitere Infos gibt es auf der gerade

neu gestalteten Homepage www.brinkmann.eu.

Jeden 1. Sonntag im Monat SCHAUTAG

von 14 bis 17 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)

Rotenburg, Soltauer Str. 25

Telefon 04261/63747

Heeslingen, Marktstr. 7

Telefon 0 42 81/68 99

Ihre neue Küche…

…wir schaffen

Wohlfühlräume!

500 m² Ausstellungsfläche

auf 2 Etagen in Heeslingen

250 m² Ausstellungsfläche

in Rotenburg

www.kuechenplatz.de

Ihr Partner für Kälte- und

Klimaanlagen im gewerblichen

und privaten Bereich

Helvesieker Weg 37

27383 Scheeßel

Tel. 04263/8183

E-Mail: info@brammerloh.de

Niederlassung:

Offenser Weg 2

27404 Heeslingen

Tel. 04281/956740

www.brammerloh.de

Niederlassung:

21423 Winsen/

Luhe-Bahlburg

SCHLAF-AKTIONSWOCHEN 09. – 21. März 2020

150 € sparen – Beim Kauf eines neuen

Relax 2000-Bettsystems mit Matratze, Auflage & Kissen

Hohe Luft 6 • 27404 Heeslingen

Tel.: 04281/95 74 74 • www.wolff-tischler.de

Verkaufsoffener Sonntag

15. März 2020, von 13 bis 18 Uhr

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie

Für wirbelscanner ® bitte Termin vereinbaren

24


REGIONALE BERICHTE

Torgeir Wolff vermisst die Rücken der Kunden mit Hilfe von Lasertechnik. | Fricke Zweirad: Nicole Müller, Heiko Müller und Florian Brockhoff sind

gespannt auf ihre erste Heeslinger Gewerbeschau.

Bei „Die Wolldecke“ gibt es frei nach dem

Motto „natürlich, warm und gemütlich“

nicht nur Wolldecken für verschiedene Anlässe,

sondern auch Kissen, Mützen, Schals

und Geschenke. Im neuen ebenerdigen Verkaufsraum

startet Stefanie Hennig einen

Sonderverkauf mit vielen reduzierten Artikeln

aus der gesamten Produktpalette. Auf

www.die-wolldecke.de finden sich weitere

Infos und ein wirklich gut gemachter Online-Shop.

Die Tischlerei Wolff hat vom 9. bis 21. März

wieder die beliebten Schlaf-Aktionswochen

und bietet in diesem Rahmen bei dem Kauf

eines „Relax 2000-Bettsystems“ mit Matratze,

Auflage und Kissen einen Rabatt von 150 Euro.

Am 15. März ist dann verkaufsoffener Sonntag

von 13 bis 18 Uhr. Hier kann man sich

nicht nur in der „Schlafwerkstatt“ umsehen,

sondern auch die „Wohnwerkstatt“ ist geöffnet,

um die Einzelmöbel zu begutachten und

über die neuesten Wohnkonzepte zu reden.

Unter www.wolff-tischler.de gibt es weitere

Informationen in Sachen gut Schlafen und

Wohnen.

Im „Fricke Zweirad Center“ wird am 14. März

die offizielle Neueröffnung gefeiert. Nicole und

Heiko Müller laden Kunden, Freunde und alle

fahrradbegeisterten Besucher der Gewerbeschau

von 10 bis 18 Uhr zu Sekt, Kaffee und

Kuchen ein. Auch am Sonntag ist natürlich geöffnet

und der Besuch lohnt sich, denn vom 9.

bis 21. März gibt es Eröffnungsrabatte: 5 Prozent

auf alle Fahrräder und E-Bikes und 10

Prozent auf Zubehör – außerdem werden ausgewählte

Fahrradmodelle mit Sonderrabatten

angeboten. Unter www.zweirad-fricke.de erfährt

man mehr über die angebotenen Marken,

den Werkstatt-Service und die umfangreichen

Dienstleistungen.

Wir wünschen den Besuchern und Gewerbetreibenden

zwei tolle, sonnige Tage. (hg)

FACHANWÄLTIN FÜR ARBEITSRECHT

Hohe Luft 6a | 27404 Heeslingen

Telefon 0 42 81 95 81 11

E-Mail office@carola-grote.de

www.carola-grote.de

25


REGIONALE BERICHTE

Gärtnerhof Badenstedt eröffnet Hofladen

Erzeugnisse des Hofes und der Werkstätten sind nun in einem Laden zu finden

Viele Leser kennen den Gärtnerhof Badenstedt

sicherlich von den Apfeltagen, die jedes

Jahr am zweiten Oktober-Wochenende Besucherscharen

aus der gesamten

Region anlocken. Der Gärtnerhof

Badenstedt ist eine ökologische

Baumschule, die Mitarbeitern

mit seelischen Behinderungen

Arbeitsplätze in einem sinnvollen

und nachhaltigen Arbeitsfeld

anbietet. Er tut dies als anerkannte

„WfbM“ (Werkstatt für

behinderte Menschen), weil dies

gegenwärtig die einzige Arbeitsform

ist, in der auch behinderte

Menschen ihrem Leistungsvermögen

entsprechend einen sicheren

Arbeitsplatz haben können.

Die gemeinsame Aufgabe

besteht darin, eine ökologische

Baumschule und eine Werkstatt zu betreiben.

Im kleinen aber feinen Hofladen (Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9 bis 15 Uhr,

Mittwoch 9 bis 12.30 Uhr und Freitag 9 bis

13.45 Uhr) werden Konfitüren und Säfte, Honig,

Insektenhotels, Weidenflechtprodukte

(Kränze, Körbe, Stellwände, Windlichter) und

Obstgehölze aus eigener Herstellung angeboten,

aber auch Holzprodukte aus den Steinfelder

Werkstätten, Tonwaren aus der Steinfelder

Wohngruppe sowie Papierprodukte, bunte

Blöcke, Teeboxen und Lesezeichen von der Tagesstätte

„Quab“ in Zeven. Die Obstgehölze,

Apfelsäfte, Konfitüren und Gelees sind als Bio-

Ware durch das Biolandzertifikat deklariert.

Es werden auch Präsentkörbe, Saisonale Kränze

oder Sommersträuße angeboten.

Das Team (siehe Foto) kümmert

sich liebevoll um die Betreuung

des Ladens und ist auch in die

Konzeption weiterer neuer Produkte

mit eingebunden. Zu ihren

Aufgaben gehört auch der

Empfang und die Beratung der

Kunden, falls nicht gleich eine

Fachkraft für den Obstbaumverkauf

vor Ort ist. Außerdem präsentiert

das Team die Waren

auch auf dem Zevener Wochenmarkt

von Ende März bis Ende

September im zweiwöchentlichen

Abstand.

Wer auf der Suche nach einem schönen

sinnvollen Geschenk ist, ist in Badenstedt

richtig – einfach mal reinschauen! Weitere

Infos gibt es auch unter www.gaertnerhofbadenstedt.com.

(hg)

Bioland Baumschule

Historische

Obstbaumsorten

aus eigenem

biologischem Anbau

Hofladen

Konfitüre ∙ Gelee ∙ Sa

Holzprodukte

Kreave Produkte

Präsentkörbe

Gärtnerhof Badenstedt WM

Tarmstedter Str. 24 ∙ 27404 Zeven ∙ www.gaertnerhof­badenstedt.com

26


REGIONALE BERICHTE

Netzwerken für die erfolgreiche Selbstständigkeit

Die Mitglieder von RUN e. V. kommen aus allen Branchen und Altersklassen

Netzwerke spielen eine große Rolle im Berufsleben,

auch für Frauen, doch im Gegensatz

zu Männern müssen Frauen noch lernen,

Netzwerke ernst zu nehmen

und ihr eigenes Netzwerk zu vergrößern.

Frauen sollten selbstbewusst

daran denken, dass weibliche Führungskräfte

überall benötigt werden.

Hierfür tritt RUN e. V. ein.

Das Rotenburger Unternehmerinnen-

Netzwerk RUN e. V. hat zurzeit 30

Mitglieder. Es ist ein offenes Netzwerk

von Unternehmerinnen und

solchen, die es werden wollen. Das

Zentrum liegt im Landkreis Rotenburg

(Wümme) und die Mitglieder

kommen aus den verschiedensten Branchen

und Altersklassen. Ziel ist die Förderung

und Unterstützung selbstständiger Frauen.

„Frauen stehen sich manchmal selbst im

Weg“, sagt Karin Munke, die Vorsitzende von

Run. „Sie sind zögerlich, müssen vieles immer

wieder durchdenken, bevor sie etwas

ausführen. Frauen netzwerken anders als

Männer. Sie tun sich oftmals schwer, eine

Empfehlung auszusprechen und auf andere

zuzugehen. Sie möchten ihre Beziehungen

Die Run-Frauen treffen sich regelmäßig, hier beim diesjährigen Neujahrsfrühstück.

‚in Balance‘ halten, sie nicht zu ihrem eigenen

Vorteil ausnutzen. Manches Mal geben

sie mehr, als sie bekommen.“

Ziele der Zusammenarbeit bei RUN sind der

Austausch von Informationen und Erfahrungen,

die Unterstützung bei der Gründung

der Selbstständigkeit, die Weiterbildung,

die gegenseitige Empfehlung und

Vernetzung sowie der Imageaufbau und Public

relations. RUN e. V. wurde am 17. April

2007 gegründet. Bereits einige Jahre zuvor

hatte Brigitte Borchers (damals

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt

Rotenburg) durch eine Zeitungs -

anzeige Unternehmerinnen zum

gegenseitigen Kennenlernen und

Gedankenaustausch gesucht. Irgendwann

kam dann die Idee auf,

einen Verein zu gründen, um dem

Ganzen einen „Rahmen“ zu geben.

Seit April 2018 ist Karin Munke

die Vorsitzende.

Neben den regelmäßigen offenen

Treffen, die in der Regel jeweils am

1. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in Rotenburg

stattfinden, organisieren die Mitglieder

auch Vorträge und Seminare. Für diese

Veranstaltungen werden Fachfrauen aus dem

Landkreis, aber auch externe Referenten eingeladen.

Auch in diesem Jahr steht hierfür

so einiges auf dem Programm. Dies können

sich Interessenten von der Homepage als

PDF-Datei downloaden. (sb)

„Ritterhude putzmunter“

10. Müllsammelaktion findet am 21. März von 10 bis 13 Uhr statt

Die Durchführung von Initiativen, bei denen

weggeworfener Müll durch freiwillige Helfer

von öffentlichen Flächen und aus Siedlungsrandbereichen

entfernt wird, ist seit Jahren

in vielen Kommunen üblich. Und der Einsatz

dieser Menschen ist eine tolle Sache. Traurig

ist jedoch, dass solche Aktionen überhaupt

nötig sind.

Auch unser Regionalmagazin hat in den zurückliegenden

Jahren mehrfach über die illegale

Entsorgung von Müll berichtet. Zudem

wurde auf die reichlich vorhandenen legalen

Entsorgungsmöglichkeiten in den Landkreisen

Osterholz und Rotenburg (Wümme) hingewiesen.

Doch leider finden sich in der freien

Natur noch immer Schandflecken, wo

Abfall und Unrat gelandet sind. Diese zu beseitigen,

dafür engagieren sich Bürgerinnen

und Bürger und werden dabei direkt vor Ort

für die Umwelt aktiv.

In diesem Zusammenhang gibt es in der Gemeinde

Ritterhude im Jahr 2020 ein „Jubiläum“.

Bei der bereits zehnten Auflage der Aktion

„Ritterhude putzmunter“ soll am 21.

März mal wieder in Alt-Ritterhude Abfall und

Müll gesammelt werden. Dazu laden die Gemeinde

Ritterhude und die Interessengemeinschaft

Ritterhuder Betriebe e. V. ein.

Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz hinter

dem Hamme Forum (Riesstraße 11, 27721

Trotz reichlich vorhandener legalen Entsorgungsmöglichkeiten

findet sich immer wieder Abfall in

der freien Natur.

Ritterhude). Interessierte sind herzlich willkommen,

sich an der rund dreistündigen

Müllsammelaktion zu beteiligen. Müllsäcke

und -greifer werden von den Veranstaltern

gestellt. Das Mitbringen von eigenen Handschuhen

dürfte sinnvoll sein. Nach der Aktion

können sich die fleißigen Sammlerinnen und

Sammler mit einer leckeren Suppe stärken.

Für Getränke ist – laut der Einladung zu dem

Termin – ebenfalls gesorgt.

„Die Zahl der Beteiligten lag in den zurückliegenden

Jahren bei rund 50 bis 60 Personen.

Mit dabei waren zum Beispiel neben

Privatleuten und ganzen Familien auch Gruppen

aus Vereinen und Firmen. Die dabei gesammelte

Müllmenge war in den letzten Jahren

rückläufig“, sagte Gudrun Wulfhorst.

Diese leitet in der Verwaltung der Gemeinde

Ritterhude das Sachgebiet „Sicherheit und

Ordnung“ und ist Ansprechpartnerin für die

Initiative (Telefon: 04292-889-131, E-Mail:

g.wulfhorst@ritterhude.de). Gesammelt wird

nach ihrer Auskunft in kleinen Gruppen

entlang von Straßen und Spazierwegen in

Alt-Ritterhude. Aber auch in der Ortschaft

Osterhagen-Ihlpohl, welche zur Gemeinde

Ritterhude gehört und am südlichen Rand

der Osterholzer Geest liegt, wird es laut Frau

Wulfhorst am 21. März eine Müllsammelaktion

geben. Dort organisiert ein örtlicher

Sportverein die Sammlung. (ij)

27


SCHLEMMEN

Ein Jahr REWE Beu in Zeven

mit großer Angebotspalette lokaler Produzenten und einem engagiertem Team wieder voll in der Spur

Der REWE-Markt in der Labesstraße ist nun

bereits ein Jahr in den Händen von Michael

Beu und seitdem hat sich viel getan. Das gesamte

Team freut sich über einen steigenden

Zuspruch der Zevener Kunden, die sich auch

aufgrund der vielen regionalen Produkte

und dem neuen Service-Bedientresen

für Fleischwaren und Aufschnitt jetzt

noch wohler fühlen.

Neu im regionalen Angebot ist der Geflügelhof

Brandt mit Eiern aus Godenstedt.

Mit der Eigenmarke „Heidewitzka“

liefert der „Bröös-Hof“ Eier von

Freilandhühnern aus Rockstedt. Der

Name „Roose“ erscheint gleich zweimal

im Sortiment, einmal durch den leckeren

Honig der Familie Roose aus Zeven

und einmal durch die bekannten und

beliebten „Roose-Würstchen“, die von der Firma

Bley in Zeven hergestellt werden. Das Gewürzregal

der Firma „Grünberg Gewürzmanufaktur“

(mit Sitz in Zeven, von dort steuert

sie den deutschlandweiten Vertrieb) mit leckeren

Biogewürzen und Gewürzmischungen,

muss dank der regen Nachfrage regelmäßig

nachgefüllt werden. Im Bereich Molkereiprodukte

dürfen die Erzeugnisse der Elsdorfer

Molkerei und der DMK, die in Zeven produziert

natürlich nicht fehlen – die Milch kommt

dann in den leckeren Kaffee der Firma „De

Koffiemann“ aus Lilienthal oder auch in den

Bio-Tee von „Küstentee“, einem sympathischen

Start-up-Unternehmen aus Stade. Auch

die leckeren hausgemachten Suppen der

Hausschlachterei Viebrock aus Brauel finden

sich im lokalen Angebot von REWE Beu und

sind ein echter Renner. Michael Beu: „Mit unseren

regionalen Anbietern haben wir ein tolles

Verhältnis und auch die Nachfrage für regionale

Produkte steigt bei unseren Kunden

zusehends.“ Sobald die Spargelzeit beginnt

gibt es wieder den leckeren Spargel aus Deinste

von „Werner – Der Spargelhof“ und

dazu ganzjährig die Kartoffeln von

„goldgelb“, produziert von Familie Tobaben

aus Apensen.

Hier alle lokalen Lieferanten zu erwähnen,

würde den Rahmen sprengen –

unser Tipp: Einfach mal reinschauen,

dann kann man sich auch gleich einen

Salat (Eigenproduktion) von der Salatbar

oder ein paar Vierlander Blümchen

vom Blumenshop mitnehmen. Wem die

Zeit oder die Fahrtmöglichkeit fehlt,

nutzt den bequemen Lieferservice, der

innerhalb Zevens sogar gratis ist. Michael

Beu: „Wir freuen uns auch über Tipps und

Anregungen unserer Kunden und haben dafür

immer ein offenes Ohr. Regionalität und

persönlicher Kontakt zu unseren Kunden ist

dem gesamten Team wichtig, denn wir lieben

und leben Einzelhandel.“ (hg)

Öffnungszeiten: Montag

bis Samstag 7 bis 22 Uhr

Der Markt in Ihrer Nachbarschaft!

REWE Beu oHG

Stader Straße 28 · 27419 Sittensen

Tel. 04282/590219

REWE Beu oHG

Labesstraße 26/28 · 27404 Zeven

Tel. 04281/950184

Das

frische

Ei

Geflügelhof Brandt

Eier aus Bodenhaltung

direkt vom Familienbetrieb

direkt

vom

Hof

Fam. Jürgen und Anke Brandt

Im Dorfe 11 ̇ 27404 Godenstedt ̇ Telefon: 04281 / 3873

28


SCHLEMMERTEST

Sirtaki in Bothel

Griechische Familie eröffnet Restaurant – wir waren begeistert

In Bothel, in der Hemsbünder Straße 3, hat

die Familie Symeonidis ein schönes griechisches

Restaurant eröffnet, das auf Anhieb

gut besucht wird. Warum das so ist,

interessiert uns und wir lassen uns einen

Abend mediterran

verwöhnen.

Schon als wir ankommen,

spüren

wir die weltbekannte

griechische

Gastfreundschaft,

Mario Symeonidis,

der Sohn von Joannis

Symeonidis

(zaubert die Gerichte

in der Küche),

begrüßt uns

herzlich mit einem

Ouzo, selbstgebackenem

Brot

und griechischem

Knoblauch-Brotaufstrich.

Nach

dem ausführlichen

Studium der inhaltsreichen

Karte

entscheiden wir uns für eine gemischte

Vorspeisenplatte, „Krassato“ (Schweinefilet-

stücke in Weinsauce auf Paprika und Zwiebeln

mit Kartoffel-Chips), „Sirtaki Platte“

(Gyros, Souvlaki, Bifteki und Lammkotelett)

und als Nachspeise einen griechischen

Joghurt mit Honig und Walnüssen.

Die Vorspeisen landen nach kurzer Zeit auf

unserem Tisch und wir sind begeistert. Authentische

griechische Leckereien zum Magen-öffnen

verwöhnen unsere Gaumen. Der

Feta, gebacken in einem Bierteig ist so, wie

man ihn sich wünscht: sahnig und geschmacksstark.

Die gebackenen Auberginen

und Zucchini befördern uns kurzerhand

in einen griechischen Kurzurlaub.

Der Tzatziki ist sehr sahnig und

mit reichlich Knoblauch und Gurke

wirklich authentisch, genauso wie die

Rote-Beete-Paste, die Auberginen-Paste und

die Fischrogen-Paste.

Dann kommen die Hauptgänge. Das „Krassato“

sieht nicht nur so aus, als wären wir

direkt an der griechischen Südküste, es

schmeckt auch so. Joannis Symeonidis hat

hier eine eher unbekannte Spezialität aus

seiner Heimat mit nach Bothel gebracht, das

freut auch uns. Die „Sirtaki Platte“ besteht

nicht einfach aus Fleischbergen (die Portionsgröße

ist zwar ausreichend, aber eben

nicht zu groß), sondern aus sehr gut gewürztem

und perfekt gebratenem Fleisch mit

leckerem Reis und etwas sahnigem Tzatziki.

Dazu gibt es

noch die hausgemachte

Metaxa-

Sauce – Bravo!

Nun ist eigentlich

kein Platz

mehr in unseren

Mägen, aber die

klassische griechische

Nachspeise

Joghurt

mit Honig und

Walnüssen lässt

uns das ganz

schnell vergessen.

Ein perfekter

Schlemmer-

Abend neigt sich

dem Ende und

wir fahren satt

und glücklich zurück in die Redaktion.

Fazit: Das „Sirtaki“ in Bothel ist für alle

Freunde mediterraner Küche eine echte Empfehlung.

Auf der Karte befinden sich auch

interessante Fischgerichte und weitere klassische

Spezialitäten – auch Kinderteller werden

angeboten. Die Herzlichkeit der Familie

Symeonidis wird uns noch lange in guter Erinnerung

bleiben und Ihnen, liebe LeserInnen

wünschen wir „Kali Orexi“, wenn Sie

nach Bothel fahren um, unsere Angaben zu

überprüfen. Das Restaurant ist Dienstag bis

Samstag 17 bis 22 und sonn- und feiertags

12 bis 22 Uhr geöffnet. (hg)

29


VERANSTALTUNGSKALENDER | MÄRZ 2020

WER, WAS, WANN, WO...?

SAMSTAG 07.03.

Bad Temper Joe

„Mississippi-Delta-Blues“

MONTAG 02.03.

Kinderkino

Bremervörde | Kulturbühne im

MöbelMarkt | 16 Uhr | Eintritt frei

Kino: „WEIT – Die Geschichte von

einem Weg um die Welt“

Bremervörde | Kulturbühne im

MöbelMarkt | 19.30 Uhr

Vortrag: Vom Baby zum Schulkind...

Über die seelische Entwicklung vom ersten

bis zum sechsten Lebensjahr. Vortrag von

Karin Ladwig. Infos unter www.vhs-row.de.

Rotenburg | VHS | Kantor-Helmke-

Haus | 19.30 Uhr

DIENSTAG 03.03.

Kino: Die schönste Zeit unseres

Lebens

Lauenbrück | Fintauschule | 20 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Prof.

Dr. Lemke: Die Erde vor dem Kollaps?

gegangen wird. Die Gruppe freut sich vor

allem auch auf neue Gesichter. Auskünfte

erteilen: Anita Lütjen, Tel.: 04164-2223,

und Johanna Poppe, Tel.: 04164-909481,

Heimatverein Bargstedt/Ohrensen.

Bargstedt | Poststraße | 19.30 Uhr

MITTWOCH 04.03.

Hutkonzert: Matthias Monka

und Oliver Kronhardt unplugged

OHZ | el Campo | 19.30 Uhr

Kino im Rathaus „Trautmann“

Grasberg | Speckmannstraße 30

Beginn 19.30 Uhr

Gemeinsame Gespräche

Thomas Werner lädt ein zur offenen Gesprächsrunde.

Kompakt, lebendig und verständlich.

Eintritt frei. Eine Anmeldung ist

nicht erforderlich. Informationen unter

Telefon: 04283-1773.

Tarmstedt | Bücherei | 19 Uhr

DONNERSTAG 05.03.

Kino: Alles außer gewöhnlich

Rotenburg | Stadtschule | 20 Uhr

Amigos

50 Jahre Jubiläumstour. Weitere Infos

unter www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 19.30 Uhr

Black & Blues

Ein komplett neues Programm aus Coverversionen

von Tom Petty bis Melissa Etheridge.

Reservierung unter 0421-274332.

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19.30 Uhr

Lydie Auvray

FREITAG 06.03.

Worpswede | Music Hall | 20 Uhr

Margins of April

Das Musiker-Duo spielt eine Mischung aus

Indie/Folk/Pop und Americana.

Plönjeshausen | Apolonia Hus | 19 Uhr

– dieser Name steht für Blues. Doch man

hüte sich, den Bielefelder sofort in eine

Schublade zu stecken! Man kann sich sicher

sein, wenn Bad Temper Joe sich über

seiner Lap Slide Gitarre beugt und den

Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden,

gefühlvollen und einmaligen Sound,

der komplett sein Eigen ist. Das ist der richtige,

wahre, aber ungewöhnliche Blues.

Karten VVK 10,- € bei der Tankstelle Grimm

in Bremervörde.

BRV-Hesedorf | Logehuus | 20 Uhr

André Rieu und sein Johann Strauss

Orchester

Bremen | ÖVB-Arena | 20 Uhr

Gruuf – Blues

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 20 Uhr | Einlass/Bewirtung

ab 19 Uhr

Lemke arbeitet in diversen wissenschaftlichen

Gremien mit, fuhr für das Alfred-Wegener-Institut

mit dem Forschungsschiff

„Polarstern“ in die Arktis und engagiert

sich bei Scientists for future. Prof. Dr. Lemke:

„Klimaänderungen werden sich in

Zukunft deutlich bemerkbar machen...“

Die Grünen aus dem Ortsverband Zeven

und dem Kreisverband Rotenburg laden

zu Lemkes informativem Vortrag mit anschließender

Diskussion ein und freuen

sich über rege Beteiligung.

Zeven | Hotel Paulsen | 19 Uhr

Offenes Singen

Ein offenes Treffen für alle, die entspannt

in netter Runde altes und neues „Liedgut“

anstimmen möchten. Keine Anmeldung

nötig. Eintritt frei.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 19 Uhr

Plattdeutsche Lesung

aus dem Buch von Anneliese Hamann

„Tine Listich vertellt midden ut’n Läben“.

Oerel | DRK Mehrgenerationenhaus

im Koopmannhof | 19.30 Uhr

Handarbeiten im Heimathaus

Jedes Mal gibt es ein Thema, das in geselliger

Runde von den TeilnehmerInnen an-

Bilderbuchkino

Grasberg | Gemeindebücherei

Speckmannstraße 13 | 16 Uhr

Mädelsabend bei Steffen

Entspannter Einkaufsabend unter uns –

Shoppen macht glücklich. Kosten 7,50 €

inkl. kleinem Imbiss. Info und Anmeldung

bei Silvia Eberlin, Tel. 04761-749927.

Bremervörde | Modehaus Steffen

Beginn 19 Uhr

Frauen-Kleider-Börse

Ein lockerer Treffpunkt zum Tausch/Verkauf/Verschenken

von Frauenkleidung

und Accessoires, spontan und ohne Anmeldung

in gemütlicher, lockerer Runde.

Mitgebracht werden dürfen bis zu 15

gut erhaltene Bekleidungsstücke und 10

Accessoires. Tische sind vorhanden.

Oerel | DRK Mehrgenerationenhaus

im Koopmannhof | 18.30 Uhr

Vortrag Gertraud Huisinga „Mineralwasser,

Trinkwasser und Co“

– mit anschließender Diskussion. Gebühr

5,- € (nur mit Anmeldung).

Lilienthal | VHS | Schroetersaal

Von 18.30 bis 20 Uhr

Infoveranstaltung

Die Schulen für Ergotherapie, Physiotherapie

geben Auskünfte über die Ausbildungen.

Gyhum | Schulzentrum | 17 Uhr

Instant Impro

Bremerhavener Improvisationstheater mit

Comedy, Wortwitz und intelligenter Unterhaltung.

Einlass ab 19 Uhr, VVK 20,-/AK

22,- €. Kartenvorverkaufsstellen: JUBS, Rathaus

und Bücherstube in Harsefeld.

Harsefeld | JUBS | 20 Uhr

Kabarett: Jean-Philippe Kindler

„Mensch ärgere dich“

Jean-Philippe Kindler ist derzeit einer der

erfolgreichsten Slam-Poeten. Vielfach ausgezeichnet

ärgert er sich abend- und kopffüllend

über soziale Ungerechtigkeit.

Vegesack | KITO | 20 Uhr

„Die Unsterblichen“

Eine wilde, rebellische Liebesgeschichte.

Siehe auch Bericht Seite 9.

Visselhövede | Theater Metronom

Hütthof 1 | 20.30 Uhr Auch am 07.03.

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

„Eisstockschießen für Männer“

Zum Ende der Wintersaison bietet Euch

die Männerwirtschaft die Möglichkeit, für

nur 15 Euro zwei Stunden lang gemeinsam

den schönen Sport „Eisstockschießen“

auszuprobieren. Anmeldung per Whats-

App an Stefan Weigand, Tel.: 0162-

2490002 (bitte Namen angeben und ob

eine Teilnahme am Essen gewünscht ist).

Harsefeld | Eissporthalle | 16.45 Uhr

Oum – Soul of Marokko

Worpswede | Music Hall | 20 Uhr

Zollhausboys 2

featuring: Selin Demirkan

Das neue Programm mit fast ausschließlich

deutschen Texten ist eine lebendige

Antwort gegen den Rechtspopulismus.

Eintritt 18,-/16,-/10,- €. Eintritt bei Vorbestellung

unter post@kukuc-ottersberg.de

16,-/14,-/8,- €.

Ottersberg | Schützenhalle Kreuzbuchen

| 20 Uhr

High Octane

das bedeutet funky Blues, knackiger Boogie,

Rock 'n' Roll und mehr mit hoher Oktanzahl!

Reservierung unter 0421-274332.

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19 Uhr

Konzert des Gospelchores

Harsefeld | Evang. Kirche

Denkmalsweg | 18 Uhr

30


MÄRZ 2020 | VERANSTALTUNGSKALENDER

„Lebensstürme“ –

Klavierabend Julian Gast

Sein sehr anspruchsvolles Programm beinhaltet

eine Vielfalt an Klavierwerken unterschiedlicher

Epochen, Charaktere und

Kontraste.

Lilienthal | Murkens Hof | Schroetersaal

| 19 Uhr

Vinyl-Session: Fühl den Funk

Hier die ultimative Tanzgelegenheit: Die

Fühl'-den-Funk-Vinyl-Session mit Ehsi Reider

von der Munchkin Show aus Schneverdingen

und Adrian Laqua aus Uelzen verbreiten

in der Heide den alten, aber auch

den neuen Groove! Eintritt frei!

Schneverdingen | Biergarten am

Rathaus | Marktstraße 3 | 22 Uhr

Gute-Laune-Botschafter

Margie Kinsky & Bill Mockridge

Aktuelles Bühnenprogramm: „Hurra, wir

lieben noch!“, www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 20 Uhr

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei

16.30 und 19.30 Uhr

Kabarett: Hans Werner Olm

„Shownungslos“

Hans Werner Olm ist ein funkelndes Juwel

der lebendig erfrischenden, geschwätzigen

Boshaftigkeit und des gepflegten Dazwischenkeulens.

Sein Publikum kommt

in den Genuss ungefilterter Poetry-Slammerei

und unzensierter Wortakrobatik.

Vegesack | Kulturbahnhof | 20 Uhr

Paarungszeit –

Beziehungs-ComedyRevue

Begleiten Sie zwei paarungswillige Individuen

auf eine Reise mit Hits aus sieben

Jahrzehnten. Reservierung: www.nordwest-ticket.de.

Bremen | HafenRevueTheater | 20 Uhr

Saisonbeginn: Antik- und

Trödelmarkt am Weserufer

Dort finden Interessierte von Anfang März

bis Ende Oktober an jedem Samstag Raritäten,

Schnäppchen und Sammlerstücke.

Bremen | Weserufer | 8 bis 14 Uhr

Flohmarkt „Rund ums Kind“

OHZ | Autohaus Schmidt Koch

Heidkampstr. 10–16 | 10 bis 14 Uhr

Kleider- und Spielzeugbörse

Kutenholz | Regenbogen-Kindergarten

| 10 bis 12 Uhr

Flohmarkt „Ladys Markt“

OHZ | Autohaus Schmidt Koch

Heidkampstr. 10–16 | 17 bis 20 Uhr

Flohmarkt: Weiberkram und

Kindersachen

Hetzwege | Schützenhalle Abbendorf

Von 10 bis 13 Uhr

Bastel-Workshop für Kinder

Anmeldung unter Telefon 04264-406219.

Sottrum | Heimatverein

10.30 bis 15 Uhr

Führung durch und um das Tierhotel

am alten Trafohaus

Die Tourist-Info SG Tarmstedt und Gästeführerin

Ulrike Öhler bieten eine Führung

an. Spenden für das Tierhotel erbeten! Infos

unter Telefon: 04283-955731 (Öhler).

Tarmstedt | Seegenhöfen 13 | 14.30 Uhr

Vortrag mit Buchvorstellung

„Ins Wunder des Neuen“

von Ana Pogacnik. Der Eintritt kostet

15,-/12,- €. Mehr zu diesem Vortrag unter

www.inswunderdesneuen.de.

Ottersberg | Theatersaal der Waldorfschule

| Amtshof 5 | 15 Uhr

Theater

SONNTAG 08.03.

Internationaler Frauentag

mit dem Karin Tiebel Duo

Unvergleichlich und abwechslungsreich!

Die Chansons der goldenen 20er- und

30er-Jahre berühren und unterhalten uns

auf ihre ganz eigene Weise... Eintritt frei!

Verden | Levant | 18 bis 22 Uhr

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei | 15 Uhr

Ritterhuder Ladies Markt

Der beliebte Second Hand-Markt für

Frauen. Eintritt 2,50 €.

Ritterhude | Hamme Forum

Von 11 bis 15 Uhr

Winterlauf in Wilstedt

Laufveranstaltung, organisiert vom MTV

Wilstedt. An- oder Abmeldungen sind

nicht erforderlich. Es erfolgt keine Zeitnahme

oder Siegerehrung. Informationen per

E-Mail unter: laufen@mtv-wilstedt.de oder

unter: www.mtv-wilstedt.de.

Tarmstedt | 9.30 Uhr

Der etwas andere Flohmarkt

Wir verkaufen eure Sachen, die wir vorher

nach Größen und Kleidungsstücken sortiert

haben.

Ebersdorf | Turnhalle | 14 bis 16 Uhr

Babyflohmarkt

Ahlerstedt | Schützenhof | 13 Uhr

Flohmarkt „Rund ums Kind“

Karlshöfen | Grunschule

14 bis 16.30 Uhr

Kinder- und Babyflohmarkt

Wangersen | Heimathaus

Von 10 bis 14 Uhr

Ruschwedeler Vogel- und

Kleintiermarkt

mit über 2000 Tieren und ca. 70 Austellern

pro Markt.

Ruschwedel | Ruschwedeler Str. 62

Von 8 bis 13 Uhr

Öffentlicher Rundgang Lager

Sandbostel

Einführung in die Geschichte und Nachgeschichte

des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers.

Dauer ca. 2 Std., feste Schuhe

und der Witterung angemessene Kleidung

wird empfohlen.

Sandbostel | Gedenkstätte | 14 Uhr

MONTAG 09.03.

Überraschungsfilm mit

Currywurst-Buffet

Frau darf gespannt sein! Anlässlich des

Weltfrauentages machen wir uns einen

schönen Abend im Kino Harsefeld. Kosten:

18,- € für Kino und Imbiss, Getränke extra.

Anmeldung: Maike Borchers, Tel.: 0162-

9086423.

Harsefeld | Kino-Hotel Meyer | 18 Uhr

Vortrag: 100 Jahre Bauhaus

Vortrag von Prof. Dr. Alarich Rooch, Kunsthistoriker.

Eintritt 5,- €. www.vhs-row.de.

Rotenburg | VHS | Kantor-Helmke-

Haus | 19.30 Uhr

DIENSTAG 10.03.

Kino: Latte Igel und der magische

Wasserstein

Lauenbrück | Fintauschule | 16 Uhr

Kinderkino

Grasberg | Gemeindebücherei

Speckmannstraße 13 | 16 Uhr

Kino: Alles außer gewöhnlich

Lauenbrück | Fintauschule | 20 Uhr

Das Kneipenquiz

Bremervörde | Gaststätte Hannes

Beginn 19.30 Uhr

Tanzparty „Schlager und Oldies“

Bötersen | Thölkes Hus | 20 Uhr

Frühlingserwachen

Die teilnehmenden Geschäfte haben wieder

eine Menge Aktionen geplant. Siehe

auch Bericht Seite 12 und 13.

Selsingen

Vegesacker Hökermarkt

Zahlreiche Ladenbesitzer entlang der

Shoppingmeile gehen nach draußen und

bieten vor ihren Türen nicht mehr benötigtes

Inventar, Ware aus der Vorsaison,

Restposten und Einzelteile zu günstigen

Preisen an.

Vegesack | Fußgängerzone | 10 Uhr

Top Dogs nach dem Drama von Urs Widmer

Das Große Ensemble der RollenTausch Theatergruppe der Kulturinitiative Rotenburg startet in die Theatersaison unter neuer Regie

von Gaby Reetz. „Nach dem erfolgreichen Stück ,Der zerbroch´ne Krug‘ Anfang des Jahres hat die Gruppe es insgesamt gereizt,

sich einmal einer moderneren Inszenierung anzunehmen“, so Reetz. Gespielt wird Top Dogs nach dem Drama von Urs Widmer.

Urs Widmer packt das Thema Arbeitslosigkeit von einer ungewöhnlichen Seite an. In Top Dogs geht es nicht um die einfachen

Leute, die Underdogs, sondern eben um Top Dogs, Spitzenkräfte aus den Managementetagen unserer Wirtschaftswelt. Was passiert,

wenn die Entlasser plötzlich zu Entlassenen werden, fragt Urs Widmer und erzählt in seinem Stück Geschichten jener „Wirtschaftskönige“,

die vor Kurzem noch an den Hebeln der Macht saßen und sich jetzt in einem Seminar für arbeitslose Manager wiederfinden.

13.03., 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

14.03., 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

15.03., 18.00 Uhr (Einlass 17.00 Uhr)

20.03., 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

21.03., 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

Ort der Aufführung: Aula IGS Rotenburg, (ehemals Theodor-Heuss-Schule)

Gerberstr. 16, 27356 Rotenburg. Eintritt: VVK 12,-/10,- €, AK 14,-/12,- €

Vorverkauf bei famila Rotenburg und im Info-Büro im Rathaus

der Stadt Rotenburg.

Weitere Infos auf der Website www.kir-row.de.

31


VERANSTALTUNGSKALENDER | MÄRZ 2020

Ausstellungen

März 2020

Fotoausstellung „Zeven“

von Christian Eckhoff

Details www.zvb.de/termine. Während

der Öffnungszeiten der Bank zugänglich.

Zeven | Geschäftsstelle Zeven Volksbank

eG | Kunstraum | 19 Uhr

02.03. bis 27.03.

Ausstellung des Foto-Club

Creative: Die Farbe Blau

Die Fotoausstellung des Rotenburger

Foto-Club Creative befasst sich mit vielen

Facetten der Farbe „Blau“. Weitere

Infos unter www.vhs-row.de.

Rotenburg | VHS | Kantor-Helmke-

Haus

04.03. bis 03.04.

Sonderausstellung: „Stalag X B

2015-2018“. Fotografien von Jost

Wischnewski, Worpswede

Der Fotograf Jost Wischnewski begleitete

von 2015 bis 2018 die Aufräumarbeiten

auf dem zusätzlich erworbenen

Areal der Gedenkstätte Lager Sandbostel.

Mit einem Gespür für die auratische

Stimmung jedes kleinen Winkels

erforschte er die verfallenen Gebäude

und das Außengelände.

Eröffnungsveranstaltung mit Jost Wischnewski:

04.03., 16 Uhr.

Sandbostel | Gedenkstätte

Bernard Le Godais-Saal

20.03. – 27.03.

Welttag der Poesie

Die Bibliothek Lilienthal präsentiert in

ihren Räumlichkeiten anhand von kleinen

Büchertischen Lyrik von Julia Engelmann,

Mascha Kaléko, Erich Fried

und anderen anlässlich des Welttages

der Poesie am 21. März 2020. Ergänzt

wird die Ausstellung mit kleinen Kurzbiographien

der Autorinnen und Autoren.

Eintritt frei.

Bis 31.05.

Folding Concept

Bilder von Barbara Rosengarth. Die

Malerin spielt ein faszinierendes Spiel

mit grafischen Mustern und geometrischen

Formenreihungen in unendlichen

Variationen und fein abgestimmten

Farbkontrasten. Öffnungszeiten

sind sonntags und donnerstags von

14.30 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gruppen, Schulklassen und Führungen

sind zusätzlich nach Vereinbarung

möglich: Tel. 04281-999800.

Zeven | Städtische Galerie im Königin-

Christinen-Haus | Lindenstraße 11

Tanzcafé für Senioren

Live-Musik von Hans-Jürgen Dymala. Mit

Kaffee und Kuchen. VVK nur in der Cafeteria

im Bürgerhaus Vegesack.

Vegesack | Bürgerhaus | 15 Uhr

Grünes Herz und blühende Vielfalt –

Gärtnerin mit Herz und Verstand

Referent: John Langley, NDR Fernsehgärtner.

Kostenbeitrag und Kaffeegedeck:

10,- €. Anmeldung nicht erforderlich.

Iselersheim | Gasthof Pülsch | 19 Uhr

MITTWOCH 11.03.

Hutkonzert: Raoul Fabian

Verden | Lugenstein | 20 Uhr

Hutkonzert: Chapeau Klang

OHZ | el Campo | 19.30 Uhr

Konzert: Women in (e)motion

Lynne Hanson & The good Intentions

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Hexe Krumdidel:

Das Himmelblaue Königreich

Eine Lesung für Kinder ab 5 Jahren.

Ottersberg | Buchhandlung Froben

Lange Str. 4 | 16 bis 17 Uhr

Vortrag: Hilfe, mein Büstenhalter

zwickt

Selsingen | Landgasthof Martin

Beginn 19.30 Uhr

DONNERSTAG 12.03.

Annenmaykantereit – Live 2020

Bremen | ÖVB-Arena | 20 Uhr

Electric Light Orchestra Sound

Phil Bates, Sänger und Gitarrist des Originals

lässt die größten Hits der Rocklegende

mit seiner Band wieder aufleben. Weitere

Infos unter www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 20 Uhr

Kabarett: Christoph Sieber

„Mensch bleiben“

Ritterhude | Hamme Forum | 20 Uhr

„Silbermöwen“ und Polizei klären

Senioren über fiese Tricks auf

„Augen auf“ heißt das Stück des Seniorentheaters:

Es ermuntert dazu, sich Gedanken

zu machen und nicht zum Opfer zu

werden. Eintritt frei!

Sottrum | Gasthof Röhrs | 16 Uhr

Kino: Das perfekte Geheimnis

Rotenburg | Stadtschule | 20 Uhr

,, Gnarrenburger Nacht des unnützen

Wissens 2020

25 Teams/je Team vier Mitspieler. Teilnahmegebühr

10,- €/p. P. Anmeldungen bei

der Volksbank eG, Niederlassung Gnarrenburg

oder unter info@tandem-brv.de plus

Name des Teams und der Mitspieler.

Gnarrenburg | Bürgerhaus | 19 Uhr

Ilka Weiß „Von einem Leben als Mann

– zum Leben als Frau“

Vortrag und Gespräch zum Thema Transsexualität.

Gebühr: 10,- € (mit Anmeldung).

Lilienthal | VHS | Raum Trupe

Von 19 bis 21 Uhr

Wodo Puppenspiel kommt mit dem

Stück „Finn, der Feuerwehrelch“

Harsefeld | Friedrich-Huth-Bücherei

Beginn 15 Uhr

FREITAG 13.03.

Marfeld Blues Band

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19.30 Uhr

Klassik-Konzert: Duo Stepp-Tanchev

(Violine-Klavier), Werke von Mozart, Corigliano,

Schubert, Ravel.

Bremervörde | Ratssaal im Rathaus

Beginn 20 Uhr

Das Beste aus über 20 Musicals

Musical-Highlights mit gefühlvollen Balladen,

fetzigen Popnummern und dramatischen

Melodien. www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 20 Uhr

women in (e)motion – Kyla Brox Band

Worpswede | Music Hall | 20 Uhr

„Klasse! Wir singen“

Bereits über 40.000 Kinder sind für die Aktion

angemeldet, die die schulische Motivation

und das Selbstvertrauen der Kinder

nachhaltig stärken sowie das Singen von

Kindern in Schule, Freizeit und Familie dauerhaft

und nachhaltig fördern soll. Highlight

ist die Teilnahme an einem der großen

Liederfeste zum Abschluss des

Projekts. www.klasse-wir-singen.de.

Bremen | Halle 7 Auch am 14.03.

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

Kabarett: John Doyle „Das Leben

ist Abenteuer genug“

Brüllend komische und lockere Geschichten

aus dem Alltag eines Menschen 40+,

in denen sich jeder wiederfindet.

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Nordlichter

Der kleine Park „Welt der Sinne“ bietet

Raum und Fläche für die faszinierende Illumination.

Es werden Gedichte und Geschichten

eingespielt und laden zum Lauschen

und Verweilen ein. Ob traditionelle

Dichtkunst oder moderner Poetry Slam –

jeder Besucher kann dabei in Erinnerungen

schwelgen oder Neues entdecken.

Kulinarische Köstlichkeiten, in einem schönen

Ambiente mit Sitzgelegenheiten unter

Sternzelten.

Bremervörde | Welt der Sinne

Von 17 bis 22 Uhr Auch am 14.03.

SAMSTAG 14.03.

Fricke-Party 2020

DJs und der FRICKE Korn heizen der Partymeute

ordentlich ein. Keno Veith „De Swatte

Ostfrees Jung“ und Isi Glück bringen das

Partyzelt zum Kochen. Siehe auch Bericht

Seite 38.

Heeslingen | Zum Kreuzkamp | 19 Uhr

Sounds and Grooves

Das Trio mit der belgischen Sängerin Hilde

Vanhove und den beiden deutschen Musikern

Michael Kotzian und Stefan Werni

präsentiert sein Programm „Ce soir: jazz

français“. Eintrittskarten sind für 10,-/5,- €

im VVK in der VHS-Geschäftsstelle und im

Info-Büro der Stadt erhältlich. Infos unter

www.vhs-row.de.

Rotenburg | VHS | Kantor-Helmke-

Haus | 20 Uhr

Hutkonzert: Premiere von

„Ever & Green“

Das Duo (Ulli Torspecken und Hannes Gehring)

feiert seinen ersten öffentlichen Auftritt

– in glitzernden Jackets, mit Klavier,

Akkordeon, Gitarre und Gesang kommen

Evergreens zum Mitsingen und Mitschunkeln

auf die Bühne. Die zwei Entertainer

werden im Laufe des Abends auch als

„Leber & Tran“ auftreten und beliebte maritime

Songs zum Besten geben.

Zeven | Astra Pott | 20.30 Uhr

Acoustic Soul Trio

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19 Uhr

Nirvana Teen Spirit

90s Grunge at its best: Europas No. 1 Nirvana

Tribute Band kommt nach Achim.

Karten im VVK für 16,- € erhältlich im

KASCH, bekannten Vorverkaufsstellen, der

Kreiszeitung sowie im Internet über www.

adticket.de. Im Anschluss an das Konzert

findet die 90er-Party mit dem k-roof DJ-

Team statt.

Achim | KASCH | 20 Uhr

Literarisch-musikalischen Revue

„Angebissen“ mit Jutta Seifert

In dieser Veranstaltung geht es rund um

die Frauenfrage, die Liebe, das Leben und

die Gewürze dazwischen. Karten gibt es

im Vorverkauf beim Bürgerservice Zeven.

Zeven | Rathaussaal | 19.30 Uhr

32


MÄRZ 2020 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Tanzhaus: Hannobal

Die MusikerInnen spielen seit vielen Jahren

zum Tanz auf. Zu ihren Favoriten zählen

Kreis- und Reihentänze vom Balkan

und aus Israel. Eintritt 8,-/6,- €.

Rotenburg | Aula der Stadtschule

Freudenthalstraße 3 | 20 Uhr

Revival Party mit Musik der 70erund

80er-Jahre im Peins

20 Uhr werden die Tuesbrassers den

Abend mit Funk und Soul eröffnen. Ab

21.30 Uhr werden dann Pepper & Soul mit

einem explosiven Cocktail aus Rock, Pop

und Soul das Peins zum Kochen bringen.

Lilienthal | Peins | Am Heidberg 5

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

HafenKrimi – Diesmal ist es Mord

Das Hafenrevier erzittert unter einer mysteriösen

Serie von Kapitalverbrechen. Reservierung:

www.nordwest-ticket.de.

Bremen | HafenRevueTheater | 20 Uhr

Kabarett:

Nagelritz „Expedition Mond“

Der frech-frivole Matrose mit den schrägen

Ansichten berichtet in seinem neuen Programm

von den bahnbrechenden Entdeckungen,

die wir der Seefahrt zu verdanken

haben.

Vegesack | KITO | 20 Uhr

54. Heeslinger Landmaschinenschau

Die FRICKE Gruppe hat wieder ein umfangreiches

Programm auf die Beine gestellt.

Siehe auch Artikel Seite 23.

Heeslingen | FRICKE Gruppe

Auch am 15.03.

Gewerbeschau

im Rahmen der Landmaschinenschau präsentieren

sich die Heeslinger Betriebe den

Besuchern. Siehe auch Artikel Seite 24/25.

Heeslingen Auch am 15.03.

Neueröffnung Fricke Zweirad Center

Siehe auch Bericht Seite 22.

Heeslingen

Hausmesse bei Reiner Tramm

Motorgeräte

Siehe auch Bericht Seite 49.

Steddorf Auch am 15.03.

Seminar „Inspiration aus der Natur“

Wilma von Frieling vom NABU Rotenburg

(Wümme) zeigt, wie man aus Naturmaterialien

wie Gräsern, Zweigen, Früchten,

Moosen und Baumrinden Kränze, Gestecke

und andere schöne Dinge herstellen

kann. www.khv-visselhoevede.de.

Visselhövede | Heimathaus

Burgstraße 3 | Von 10 bis 15 Uhr

Küstenturnshow

„Bewegungskünste“. Weitere Infos unter

www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Stadthalle | 16 Uhr

Flohmarkt für Kinderartikel

und Spielzeug

BRV-Hesedorf | Schützenhalle

14 bis 16.30 Uhr

Kleiderbörse „Rund ums Kind“

Bothel | 10 bis 13 Uhr

5. Fitnesstag des MTSV Selsingen

Selsingen | Sportstätte | 10 Uhr

Ehrenamtlicher Arbeitstag

Sie sind herzlich eingeladen, die Gedenkstätten

an diesem Tag ganz praktisch,

beispielsweise beim Aufräumen und der

Geländegestaltung, zu unterstützen. Fachwissen

und Arbeitsgerät ist nicht notwendig.

Für die Verpflegung ist gesorgt.

Sandbostel | Gedenkstätte | 9 Uhr

SONNTAG 15.03.

Klubkonzert:

Jens Schöwing „Blue Note Bach“

Das Quartett mit Jens Schöwing (Klavier),

Matthias Entrup (Vibrafon), Christian Frank

(Kontrabass) und Marc Prietzel (Schlagzeug)

stellt in Lilienthal Stücke ihrer aktuellen

CD „Psalm“ mit Werken von Martin

Luther und Psalmen des Genfer Psalters

vor. Gebühr 15,-/VVK 12,- €.

Lilienthal | VHS | Schroetersaal

Von 17 bis 19 Uhr

Konzertreihe „Weltklassik

am Klavier“

Unter der Überschrift „Impromptus und

die Hammerklaviersonate!“ präsentiert

Nadezda Pisareva das nächste Konzert.

Zeven | Aula am Klostergang | 17 Uhr

Singer/Songwriter – Ulrich Zehfuß

Siehe auch Bericht Seite 11.

Sittensen | Theaterhaus | 18 Uhr

Werner Momsen ihm seine Soloshow

Was tun, wenn Amor seinen Pfeil nur noch

in die Bandscheibe schießt, und die Sommer

trotz Treibhauseffekt immer beschissener

werden? Werner Momsen, norddeutsche

Kodderschnauze mit imposantem

Halbwissen und ganz eigenem Taktgefühl,

weiß es auch nicht. Aber er redet darüber.

Infos im Internet unter: www.tarmstedterheimatfreunde.de.

Tarmstedt | Forum der Kooperativen

Gesamtschule | 19 Uhr

Theater: „Weiber“

Worpswede | Alte Molkerei | 15 Uhr

Lesestunde mit Markus Tönnishoff

Der Bremer Buchautor wird aus seinen Büchern

„Ein Herz für intersexuelle Pinguine“

und „Wenn der Affe sich schnäuzt, klingelt

die Kasse“ satirische Kurzgeschichten

vortragen. Eintritt Spende. Anmeldung

bis 11. März 2020: Marita Ahrens 04237-

9440178 oder marita8.ahrens@gmx.de.

Kirchlinteln | Müllerhaus Brunsbrock

Von 16.30 bis 18 Uhr

Harsefelder Ostermarkt – Kunsthandwerker

und Hobbykünstler

Regionale Kunsthandwerker, Floristen und

Hobbykünstler präsentieren an über 50

Ständen viel Dekoratives und Praktisches.

Die Landfrauen betreuen das Café im Ratssaal

mit selbstgebackenen Kuchen und

Torten. Auf dem Rathaus-Vorplatz gibt es

Stauden und Frühlingsblumen, Honig, Naturfloristik,

Korkenzieherkränze sowie Nistkästen

und Futterhäuser für den Garten.

Weitere Aussteller bringen Deftiges und

Süßes mit. Ponyreiten mit der Voltigierschule

Julia Kolb: zwischen 14 und 16 Uhr

auf der Rathaus-Wiese (bitte Fahrradhelm

mitbringen).

Harsefeld | Rathaus | 10 bis 17 Uhr

Kinder-Flohmarkt

Brillit | Festhalle | 14 bis 17 Uhr

MONTAG 16.03.

Bilderbuchkino: Rufus, der kleine

Osterwaschbär

mit Karin Hölscher. Ab 4 J. Eintritt 1,- €.

Lilienthal | Bibliothek | Schroetersaal

Von 15.30 bis 16.15 Uhr

Hildegard Ziegler-Gräbel „Schüßler-

Salze: sanfte Helfer im Frühjahr“

Lilienthal | VHS | Raum St. Jürgen

Von 19 bis 20.30 Uhr

DIENSTAG 17.03.

Kino: Das perfekte Geheimnis

Lauenbrück | Fintauschule | 20 Uhr

Fischers Fritz filetiert frische Fische!

Wir lernen alles Wichtige zum Thema Fisch.

Referent: Christian Sick (Christians Esszimmer),

Kosten: 10,- € zzgl. Lebensmittel. Anmeldung:

Sandra Niemann, Tel.: 04166-692

oder Mail: sandra.niemann@lf-harsefeld.de.

Ahlerstedt | Schulküche am Aueteal

Beginn 18 Uhr

MITTWOCH 18.03.

Snevern Live: Abramowicz

Rock 'n' Roll mit Punk-Wurzeln: neben der

klassischen Rock-Instrumentierung wird

bei Abramowicz das Piano effektvoll eingesetzt.

Den Support für Abramowicz

macht an diesem Abend der Solomusiker,

Son of Polvo, der den Abend eröffnen wird.

Eintritt VVK 15,-/12,-/7,50 €, AK 17,- €.

Schneverdingen | M-One | 20 Uhr

Hutkonzert: Doctor Cleanhead

OHZ | el Campo | 19.30 Uhr

DONNERSTAG 19.03.

Kino: Lindenberg! Mach dein Ding

Rotenburg | Stadtschule | 20 Uhr

Bürgerkino: „Astrid“

Wilstedt | Gemeindesaal über der

Sparkasse | 19.30 Uhr

Kabarett: Helene Bockhorst

„Die fabelhafte Welt der Therapie“

Die Hamburger Autorin, Comedienne und

Slammerin gilt als „brandaktueller Shooting

Star der Bühnenunterhaltung“ (3sat).

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Vortrag zum Thema Patientenverfügung,

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

und anderes

Referentin Frau Rechtsanwältin und Notarin

Katrin Zimmermann.

Grasberg | Speckmannstraße 30

Beginn 15 Uhr

Online-Banking-Schulung

Anmeldungen bitte an marketing@zvb.de,

Details unter www.zvb.de/termine.

Zeven | Geschäftsstelle Zeven Volksbank

eG | 19 bis 20.30 Uhr

Vortrag von Michele Bredehöft

„Die Ackerbauschule in Bremervörde –

Landwirtschaftliche Schulbildung im Elbe-

Weser-Dreieck“. Der Historiker Bredehöft

präsentiert seine aktuellen Forschungsergebnisse

über die 1875 gegründete und

im Elbe-Weser-Dreieck einzigartige Schule.

www.bachmann-museum.de.

Bremervörde | Bachmann-Museum

Beginn 19 Uhr

Wasserwelten von Siegfried Lenz

Hören Sie seine schönsten Meerestexte an

Bord der Verandering, dem 120 Jahre alten

Traditionsschiff der Evangelischen Kirche

Bremen. Es liest die Schauspielerin Kathrin

Becker, die Akkordeonistin Mariska Nijhof

begleitet den Abend. Für Getränke und

Snacks an Bord ist gesorgt (nicht in der

Kursgebühr enthalten). Gebühr 15,-/VVK

bis 11.03. 13,- €. Anmeldung VHS Lilienthal.

Treffpunkt Museumhafen Vegesack

Zur Vegesacker Fähre | 18 bis 21 Uhr

FREITAG 20.03.

O & O

Olaf Wildenhain und Oliver Goltz bilden

ein musikalisches Powerduo, das sich

schwerpunktmäßig den Rock- und Popklassikern

der 70er bis 90er widmet.

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19.30 Uhr

33


VERANSTALTUNGSKALENDER | MÄRZ 2020

Konzert: Stefan Jürgens

Seit er mit „RTL Samstag Nacht“ Kultstatus

erreichte, ist Stefan Jürgens nicht mehr auf

die Bremse getreten. Neben seiner Schauspielkarriere

hat er sich auch als Musiker

einen Namen gemacht.

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Konzert: „Tresori Della Musica

Barocca Italiana“

Schätze der italienischen Kammermusik,

virtuos vorgetragen und heiter kommentiert

vom Trio Sanssouci. Infos unter:

www.kirchengemeinde-kirchtimke.de.

Kirchtimke | St. Lambertus-Kirche

Beginn 20 Uhr

10 Jahre angeblich erträglich

Die Geburtstagsshow mit Special Guests.

www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 20 Uhr

Benefizkonzert mit Stubenchor

Querbeet

Bremervörde | Kulturbühne im

MöbelMarkt | 19.30 Uhr | Eintritt frei

15. Poetry Slam-Abend

Regionale und überregionale TexterInnen

und DichterInnen werden eigene Werke

präsentieren und sich mit anderen Künstlern

messen. Wer an diesem Abend mit

eigenen Texten auf der Bühne stehen

möchte, kann sich unter hartmut.fach

@kultur- verein-schneverdingen.de anmelden.

Eintritt VVK 6,-/AK 8,- €.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststraße 31 | 19.30 Uhr

Theater: Karmen im Nebel –

Nicht nur die Welt ist rund

Komödiantischer Liederabend mit Anne-

Kathrin Fremy.

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

Das Moorkino

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 20 Uhr | Einlass/Bewirtung

ab 19 Uhr | Eintritt Spende

Cornelia Grabowski Auszug aus dem

„alten“– Einzug in ein neues Leben ...

Die Veranstaltung beinhaltet u. a. die

Vorstellung der aktuellen „Pflegesituation“

im Landkreis Osterholz, verschiedene

(Pflege)-Konzepte, Betreuungsangebote

und praktische Hinweise, die den Beteiligten

als kleiner Leitfaden dienen kann.

Gebühr: 13,40 €.

Lilienthal | VHS | Raum St. Jürgen

Von 18.30 bis 20.30 Uhr

Backen im Steinbackofen

Backobenfrünn ann Rummeldeisbeek,

Anmeldung unter 0151-15374206.

Rhade | Steinbackofen an der

Selsinger Str. 9 | 18 Uhr

34

Tammie Norrie

Die Band bringt jede Menge irisches und

keltisches Feeling mit. Reservierung unter

Telefon 0421-274332.

Bremen | Pusta-Stube | 19 Uhr

Lautlust

Das JUBS lädt zur Live-Musik ein, gespielt

wird deutschsprachige Rockmusik. Einlass

ab 19.30 Uhr. Eintritt 5,- €.

Harsefeld | JUBS | 20 bis 23 Uhr

Wooden Music feat. Michael Zehl

und Manukai & Guests

Gemeinsam feiern wir den 70. von Michael

Zehl. Motto: Seventy!!! – so what?

Scheeßel | Scheeßeler Hof | 20 Uhr

St. Patricks Day-Party mit Larkin

Irischer Abend mit der Berliner Band Larkin

Celtic Folkrock.

Ohrel | Steffens Gasthof | 20 Uhr

Peter Rolands „Kult-Schlager-Show“

Hit auf Hit folgen, wenn Peter sein Publikum

auf die gemeinsame Reise durch die

Welt des Schlagers mitnimmt. Eintritt

VVK 15,-/AK 18,- €. Tickets gibts im Restaurant

unter 04281-4438 oder online auf

www.peterrolandmusik.de/termine.

Heeslingen | Zum Hollengrund

Kirchstraße 20 | 19 Uhr

Cajun X

SAMSTAG 21.03.

Mitreißende Südstaatenklänge sind das

Markenzeichen der Zevener Band Cajun X.

Mit quirliger Cajunmusik, rockigem Zydeco,

überraschenden Country-Bearbeitungen

und selbstkomponierten Songs bringt

die Gruppe eine enorme Vielfalt an musikalischen

Ideen auf die Bühne. Das ist beste

Unterhaltung und macht einfach gute

Laune. Eintritt: 10,- €.

Ostereistedt | La Locanda | 20 Uhr

Chaplin – Das Musical

Das Musical zeigt den raschen Aufstieg

dieses Komikergenies und seinen späteren

Fall in Ungnade. Online-Bestellungen unter:

www.paulis.de, Ticket-Hotline 0531-

346372. Karten gibt es ab 39,- €.

OHZ | Stadthalle | 20 Uhr

Sehnsucht nach dem Hafen – Liebe,

Last & Fracht 2

Die Erfolgsrevue „Liebe, Last und Fracht“

geht in die zweite Runde. Kann Theodor

an Land glücklich werden und seine Liebe

im Alltag bestehen? Reservierung:

www.nordwest-ticket.de.

Bremen | HafenRevueTheater | 20 Uhr

Theater

Dree Mann an de Küst

niederdeutsche Komödie. Weitere Infos unter www.theater-in-ohz.de.

Termine:

Samstag, 07.03, 20 Uhr

Sonntag, 08.03., 16 Uhr

Freitag, 13.03., 20 Uhr

Samstag, 14.03., 20 Uhr

Sonntag, 15.03., 16 Uhr

Dienstag, 17.03., 20 Uhr

Mittwoch, 18.03., 20 Uhr

Freitag, 20.03., 20 Uhr

Sonntag 22.03., 16 Uhr

Schwarzlichttheater Bremen

Bremervörde | Ludwig-Harms-Haus

Kirchenstraße 2 | 19 Uhr

Werner Momsen

Thema des Hamburger Comedy-Klappmauls:

„Abenteuer Urlaub“. VVK 21,- €.

Ritterhude | Hamme Forum | 20 Uhr

80iger-Party mit DJ Jörg Gebauer

Worpswede | Music Hall | 21 Uhr

„Zeven mobil“

Zevener Autoschau an 2 Tagen mit vielen

Aktionen. Sonntag ist verkaufsoffen. Siehe

Bericht Seite 16 und 17. Auch am 22.03.

Die Regentrude -

Lesung mit Stephan Schäfer

Ein Märchen für Jung und Alt in Zeiten des

Klimawandels von Theodor Storm.

Lilienthal | VHS | Bibliothek

Von 17 bis 19 Uhr

Dit & Dat Haushaltsbörse

Anderlingen | Schützenhalle | 13 Uhr

Ritterhude putzmunter

Müllsammelaktion siehe Bericht S. 27.

Ritterhude | 10 bis 13 Uhr

40. Volleyball-Daddelturnier

Bei dem zweitägigen Hobbyturnier steht

nicht das Können im Vordergrund, sondern

der Spaß mit Freunden, der Familie oder

den Arbeitskollegen in einem Team Volleyball

zu spielen. Anmeldungen und Informationen

unter www.tustarmstedt.de

Tarmstedt | Sporthalle der KGS

Auch am 22.03.

SONNTAG 22.03.

Jazztination

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 12 Uhr

Wohnzimmerkonzert mit Juelo

Juleo – Julia & Angelo – aus Hamburg spielen

mit leidenschaftlich emotionaler Stimme

und groovigen Jazz-Gitarren-Sounds

ein Repertoire aus klassischen und modernen

Jazz, Soul, R&B und Pop-Stücken. VVK

über Papier Ehlen 10,-/AK 13,- €.

Klostergut Burgsittensen | Kaminzimmer

des Jagdschlosses | 18 Uhr

Dienstag, 24.03., 20 Uhr

Donnerstag, 26.03., 20 Uhr

Freitag, 27.03., 20 Uhr

Sonntag, 29.03., 16 Uhr

Osterholz

Große Scheune

auf Gut Sandbeck

Konzert: Motette zur Passion

Chor- und Orgelwerke aus Barock und

Romantik unter der Leitung von Johannes

Kaußler (Druckwindharmonium und Orgel)

und dem Chor der konzertvereinigung

wümme-wieste e. V. Eintritt Spende.

Sottrum | St. Georg-Kirche | 18 Uhr

Einlass 17.30 Uhr

Swedish Legend –

Absolut ABBA Tribute

Als wäre das Original wieder da! Special

Guest und Moderation: Harpo (Moviestar)

www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 18 Uhr

Kabarett-Theater: Alfons „Le best of“

Wir freuen uns auf seine besten Geschichten

und einige seiner berühmt-berüchtigten

Puschel-Mikro-Reportagen aus dem

Land der Dichter und Klempner, Kleingärtner

und Hinterwäldler.

Vegesack | Bürgerhaus | 20 Uhr

Plattdeutsche Komödie in drei Akten

„Söten Semp un sure Gurken“

von Wilfried Reinehr. In zwei Vorstellungen

werden die Oldendorfer Theaterspieler

ihr Publikum wieder herzhaft zum Lachen

bringen.

Zeven | Rathaussaal | 14 und 19.30 Uhr

Märchenfest für Erwachsene

Unterhaltung mit besinnlichen Gedanken

zur Bedeutung und Symbolik der Märchen,

unterstützt durch Gedichte und ein heiteres

Theaterstück, aufgeführt von Akteuren

der TeatrON-Gruppe. Eintritt 7,- €/frei.

www.khv-visselhoevede.de.

Visselhövede | Heimathaus | 17 Uhr

Kindertheater: Theater Funkenflug

„Pfoten hoch“

Billy´s Papa ist ein gefürchteter Ganove,

sein Sohn leider das komplette Gegenteil,

findet er. Nun soll Billy üben, gefährlich zu

werden.

Vegesack | Bürgerhaus | 11 Uhr

Gondrand de Bruycker liest:

Erinnerungen 1934 bis 2017

Schneverdingen | Atelier de Bruycker

Höpen 4 | 17 Uhr

Frühlings- und Ostermarkt

20 Hobbykünstler aus der Region stellen

ihre in der Freizeit angefertigten Arbeiten


MÄRZ 2020 | VERANSTALTUNGSKALENDER

aus. Es werden viele unterschiedliche Dinge

wie beispielsweise Pralinen, Likör, Marmelade,

Honig, Papierarbeiten, Seife,

Naturkosmetik, Wohlfühlkissen, Schmuck,

Näharbeiten, Floristik, Holzarbeiten, Gartendekorationen,

Keramik, Körbe- und

Stuhlflechten und mehr angeboten. Mit

Kaffee und Kuchen, Suppe und Burgunderbraten

in Brötchen bietet der Markt und

das Müllerhaus ein Ziel für einen Sonntagsausflug.

Eintritt frei.

Kirchlinteln | Müllerhaus Brunsbrock

Von 11 bis 17 Uhr

Tausendschön

Ende März heißt es wieder „Kunst, Kurioses

und mehr“. Insgesamt 150 Aussteller unterschiedlichster

kunsthandwerklicher Gewerke

präsentieren sich in drei Hallen des

Großmarkts Bremens. Mehr Informationen

unter www.grossmarkt-bremen.de.

Bremen | Großmarkt | 11 bis 17 Uhr

Mädelsflohmarkt

Stade | Festung Grauer Ort

Von 11 bis 16 Uhr

Bambolina Spielzeug- und

Kinderkleiderbörse

Heeslingen-Wense | DGH

Von 10 bis 14 Uhr

Öffentlicher Rundgang Lager

Sandbostel

Einführung in die Geschichte und Nachgeschichte

des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers.

Dauer ca. 2 Std., feste Schuhe

und der Witterung angemessene Kleidung

wird empfohlen.

Sandbostel | Gedenkstätte | 14 Uhr

Theater

„Paradiesvogel in’n Fienripp-

Schlüpfer“ – Bemer Theotergrupp

Plattdeutsches Theaterstück

Termine:

Freitag, 20.03., 20 Uhr

Samstag, 21.03., 20 Uhr

Sonntag, 22.03., 14.30 Uhr

mit Kaffeetafel

Freitag, 27.03., 20 Uhr

Samstag, 28.03., 20 Uhr

Bevern | Beverner Landhaus

Hauptstraße 8

Kino: Lindenberg! Mach dein Ding

Lauenbrück | Fintauschule | 20 Uhr

MITTWOCH 25.03.

Tina – The Rock Legend

Die Hits von Tina Turner live auf der Stadthallen-Bühne.

www.stadthalle-ohz.de.

Osterholz | Stadthalle | 19.30 Uhr

Hutkonzert: Nio

OHZ | el Campo | 19.30 Uhr

Secondhandbasar und

Bücherflohmarkt

Theater

„De Muusfall“ – De Worphüser

Plattdeutsches Theaterstück

in drei Akten von Agatha Christie

Termine:

Freitag, 13.03., 19 Uhr

Samstag, 14.03., 19 Uhr

Sonntag, 15.03., 19 Uhr

Freitag, 27.03., 19 Uhr

Sonntag, 05.04., 19 Uhr

Donnerstag, 09.04., 19 Uhr

Montag, 13.04., 15.30 Uhr

Montag, 13.04., 19 Uhr

Freitag, 17.04., 19 Uhr

Samstag, 18.04., 15.30 Uhr

Samstag, 18.04., 19 Uhr

Sonntag, 19.04., 15.30 Uhr

Sonntag, 19.04., 19 Uhr

Lilienthal-Worphausen | Lilienhof | Worphauser Landstraße 26 a

Bühne frei! Stand-up-Comedy mit

„Fürst Volk“

Der Fürst philosophiert in seinem neuen

Programm „Sprich deut(sch)lich“ über die

vielen Marotten des typisch deutschen Alltaglebens.

Der Eintritt ist frei.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststraße 31 | 19.30 Uhr

Die Wörpe: Erste Hauptstraße

in Lilienthal

Vortrag mit Karl-Heinz Sammy und Peter

Nitzsche. Gebühr AK 5,- €.

Lilienthal | VHS | Kulturzentrum

Schroetersaal | Von 19 bis 21.45 Uhr

Vortrag: „Den Eersten sein Dod, den

Tweeten sein Not...

Findorff und die Moorkolonisation im Elbe-Weser-Dreieck

(1750-1880)“ mit dem

Historiker Dr. Horst Rößler.

Iselersheim | Gasthof Pülsch

Beginn 19.30 Uhr

Shotgun aus Visselhövede

Scheeßel | Scheeßeler Hof | 20 Uhr

women in(e))motion –

Erin Costelo Band

Worpswede | Music Hall | 20 Uhr

„De platte Freedag“: Die Tüdelband

Plattdeutsch mal anders: Das außergewöhnliche

Duo besteht aus den Musikern

Mire Buthmann (Gesang und Gitarre) und

Malte Müller (Schlagzeug, Moog-Bass und

Gesang). VVK 10,- € (Sparkassen Bremervörde

und Gnarrenburg), AK 12,- €.

Gnarrenburg-Klenkendorf | Festhalle

Beginn 20 Uhr

MONTAG 23.03.

Sing- und Klön-Abend

Treffen zur Erhaltung der Geselligkeit und

Freude. Infos bei Irmtraud Brunkhorst,

Tel.: 04166-431.

Wangersen | Heimathaus | Alte Schulstraße

5 | 20 bis 22 Uhr

Ostern in der bildenden Kunst

Vortrag von Juliane Barišić, Kunsthistorikerin.

Eintritt 5,- €. www.vhs-row.de.

Rotenburg | VHS | Kantor-Helmke-

Haus | 19.30 Uhr

DIENSTAG 24.03.

Lyriklesung: „Ātash, Ātash. Ins Feuer

springt das Herz ...“

Weitere Infos unter www.cohnscheune.de.

Rotenburg | Cohn-Scheune

Am Kirchhof 1 | 19 Uhr

Kino: „Die Cellistin/

Dances at a gathering“

Aus dem Royal Opera House. Eine Live-

Aufnahme vom 25.02.2020. Eintritt 24,-/

20,- €. Karten nur über den Kulturverein.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststraße 31 | 19 Uhr

Die tragenden Säulen sind 40 und 50 Frauen

der Kirchengemeinden Wilstedt/Tarmstedt

und Kirchtimke, die hoch motiviert

in dieser einen Woche ihre verschiedenen

Talente und Zeit im Schichtdienst einbringen.

Der Erlös ist diesmal für zwei Projekte

bestimmt. Zum einen ist es ein Anliegen,

AIDS-Waisen in Südafrika zu unterstützen,

und zum anderen liegt allen nach wie vor

die eigene Jugendarbeit sehr am Herzen.

Uhrzeiten und Details unter www.kirchengemeinde-wilstedt.de.

Wilstedt | Gemeindehaus | Hauptstraße

13 Bis zum 29.03.

DONNERSTAG 26.03.

Max Raabe & Palast Orchester

„Guten Tag, liebes Glück“. Weitere Infos:

www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Stadthalle | 20 Uhr

Konzert „Women in (e)motion“:

Josienne Clarke

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Kino: Als Hitler das rosa

Kaninchen stahl

Rotenburg | Stadtschule | 20 Uhr

FREITAG 27.03.

The Australian Pink Floyd Show

„All that you feel“ 2020 World Tour. Weitere

Infos: www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Stadthalle | 20 Uhr

Brickhouse Band

Ein Power-Trio, mit einer musikalischen

Vielfalt, die sonst schwer zu finden ist. Oldies,

Rock 'n' Roll, Blues, Reggae & Country

u. a. von CCR, Stones, Bob Marley, Jonny

Cash, Iggy Pop sorgen für richtig gute

Stimmung zum Wochenende. Reservierung

unter 0421-274332.

Bremen | Pusta-Stube | 19.30 Uhr

Polizeiorchester Niedersachsen

unter der Leitung

von Thomas Boger

Ein Benefiz-Konzert, organisiert

vom Lions Club in Zusammenarbeit

mit der Polizeiinspektion Rotenburg.

Konzertkarten sind beim

Info-Büro der Stadt im Rotenburger

Rathaus sowie der Allianzagentur

H. & A. Meyer OHG, Goethestr.

23 in Rotenburg zu erhalten.

Rotenburg | Glasrotunde

von Mercedes SternPartner

Beginn 19 Uhr


SchlagerFlut – Die neue Schlagerrevue

Die neue Welle der 80er-Hits flutet das

HafenRevueTheater. Mit Songs der Münchner

Freiheit, Wolfgang Petry, Gitte Henning

und Hubert Kah wird unterm Sternenhimmel

über sieben Brücken Lampenfieber

verbreitet. www.nordwest-ticket.de.

Bremen | HafenRevueTheater | 20 Uhr

Musik mit Projektionen:

RAW Spezial „Disco“

Der Künstler Johann Büsen trifft mit seinen

anarchisch-opulenten Bildern auf das

„Orchester im Treppenhaus“ – der Konzertsaal

wird zum Club, das Orchester ganz

ohne Elektronik zur Beatmaschine, zum

Techno-DJ-Set, zum Minimalgroove.

Vegesack | Kulturbahnhof | 21 Uhr

35


VERANSTALTUNGSKALENDER | MÄRZ 2020

Theater: Ein Bericht

für eine Akademie

Solo-Theaterstück nach der gleichnamigen

Erzählung von Franz Kafka.

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

Filmabend: Frauenpower in der

Raumfahrt

Aus der Not heraus, dass der Krieg die

Schar der männlichen Raumfahrtexperten

stark dezimiert hat, beschließt ein amerikanisches

Raumfahrtunternehmen eine

Gruppe weiblicher afroamerikanischer Mathematikgenies,

um die Berechnungen für

den Start der ersten Weltraumrakete

durchzuführen. Das Filmteam erwartet seine

Gäste wieder mit kulinarischen Genüssen.

Eintritt Spende.

Gyhum | Gemeindehaus | 20 Uhr

Frühjahrsmarkt

am Freitag Eröffnung 16 Uhr mit 1-Euro-

Aktionen. Am Samstag öffnet der Markt

um 14 Uhr und um 21 Uhr gibt es ein Feuerwerk

zu sehen. Am Sonntag verkaufsoffen

mit Flohmarkt und Musikfestival.

Siehe auch Bericht Seite 11.

Sittensen Bis 29.03.

Frühjahrsmarkt

etwa 50 Schausteller bauen ihre Fahrgeschäfte

und Vergnügungsbuden auf. Dazu

gesellen sich Markthändler und Gastronomen.

Abgerundet wird der Frühjahrsmarkt

in Gnarrenburg mit dem Flohmarkt am

Samstag sowie einem verkaufsoffenen

Sonntag.

Gnarrenburg Bis 29.03.

Wochenmärkte

Wochenmarkt Rotenburg

auf dem Pferdemarkt

Mi. 7 – 12.30 Uhr

Sa. 7 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Sittensen

vor dem Rathaus

Do. 8.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Bremervörde

auf dem Marktplatz

Fr. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Zeven

Vitus-Platz, Fr. 8 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Osterholz-

Scharmbeck

beim Amtsgericht, Do. 8 – 13 Uhr

Marktplatz, Di. + Fr. 8 – 18 Uhr

Sa. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Grasberg

Parkplatz beim Rathaus

Do. 8 – 12.20 Uhr

Wochenmarkt Lilienthal

Klosterstraße/Alter Markt

Mi. + Sa. 8 – 12.30 Uhr

Wochenmarkt Ritterhude

Marie-Bergmann-Platz

Fr. 8 – 13.30 Uhr

Wochenmarkt Schwanewede

am Markt, Sa. 8 – 13 Uhr

Worpsweder Wochenmarkt

Zentraler Parkplatz an der Bergstraße

Worpswede, Sa. 9 – 14 Uhr

Frühling im Kuhstall

Gemeinsam mit Kindern, Patenkindern

und Enkeln wollen wir den Frühling willkommen

heißen und die ersten Pflänzchen

aus dem Winterschlaf wecken.

Tiste | Klostergut Burgsittensen

Um 15.30 Uhr

2. Baby- & Kleiderbörse

für Frühlings- und Sommermode sowie

Spielzeug. Mit Bratwurst und Prosecco.

Ostereistedt | Im Fachwerkhaus und

Kindergarten | Von 19 bis 21 Uhr

WeinMesse Bremen 2020

Für drei Tage sind Winzer aus Rheinland-

Pfalz mit Produkten rund um ihre Reben

zu Gast in Bremen. Weitere Infos: www.

weinmesse-rlp.de.

Bremen | Halle 7 | 20 Uhr Bis 29.03.

Oliver Lück: Zeit als Ziel –

seit 20 Jahren im Bulli durch Europa

Eine Reisereportage. Eintritt: VVK 9,-/AK

11,- €. Karten nur über den Kulturverein.

Schneverdingen | Kino in der Kultur-

Stellmacherei | Oststraße 31 | 20 Uhr

Vortrag: Von Oslo bis zum Nordkap

Kurt Sindel berichtet mit einem Dia-Vortrag

über seine Reise mit einem Schiff der

„Hurtigrute“ von Oslo bis zum Nordkap.

Eintritt Spende. Anmeldung bis zum 25.

März bei Marlies Meyer. Telefon 0151

58161278 oder marlies.meyer@web. de.

Kirchlinteln | Müllerhaus Brunsbrock

Beginn 19 Uhr

SAMSTAG 28.03.

26. Bremervörder Kneipennacht

„The Nighttrain“

1x Eintritt bezahlen und mit 4 Bands in

4 Locations feiern, mit Gratis-Shuttelservice.

Siehe auch Bericht Seite 3.

Bremervörde | Ab 21 Uhr

Silja – Pipes 'n' strings

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 20 Uhr | Einlass/Bewirtung

ab 19 Uhr | Eintritt 13,- €

Souly – Konzert

Ein umfangreiches Programm erwartet die

Besucher: Songs von Michael Bublé, Lady

Gaga, Alicia Keys oder Stevie Wonder

sind dabei, einige Latin-Nummern, Jazz-

Highlights und auch ein neuer Song von

Band-Pianist Gert Alsleben. Eintritt 15,-/

18,- €/10,- €. Anmeldung bis 26. März bei

Marlies Meyer, Telefon: 0151 58161278

oder marlies.meyer@web.de.

Kirchlinteln | Müllerhaus Brunsbrock

Beginn 20 Uhr

Jazzomolo

Bremen | Pusta-Stube

Oberblockland 5 | 19 Uhr

Rotenburger Rocknacht

Kult & Klassiker von den 70ern bis heute

mit DJ Frank Hinz.

Rotenburg | Haus am Lohner Forst

Zum Flugplatz 11 | 21 Uhr

Kabarett: Andreas Weber „Single Dad

– Teilzeit Alleinerziehend“

Der Comedian macht sein Leben als alleinerziehender

Vater zweier pubertierender

Söhne zum Programm. Freuen Sie sich auf

eine kreative Weltsicht voller Ausreden

und wahrhaft männliche Comedy.

Vegesack | KITO | 20 Uhr

Theater: Ein Bericht

für eine Akademie

Solo-Theaterstück nach der gleichnamigen

Erzählung von Franz Kafka.

Worpswede | Alte Molkerei | 19.30 Uhr

Kunsthandwerkermarkt

der „Bremen-Norder Kreativisten“

Präsentiert werden u. a. stilvolle Deko-Artikel

aus unterschiedlichsten Materialien,

schöne Accessoires, nützliche Gegenstände

für Sie und Ihn, Süßes und Exquisites,

kleine Kunstwerke aus Glas und Holz und

liebevoll hergestellte Kostbarkeiten als Geschenkidee.

Ritterhude | Hamme Forum

Von 11 bis 17 Uhr Auch am 29.03.

2. Baby- & Kleiderbörse

für Frühlings- und Sommermode sowie

Spielzeug. Mit Kaffee und Kuchen.

Ostereistedt | im Fachwerkhaus und

Kindergarten | Schulstraße

Von 10 bis 13 Uhr

Trecker Treck

Grasberg | Achterdamm

Von 7 bis 23 Uhr

Knospen – kleine Kraftpakete

der Natur

Tagesseminar an der Heilpflanzenschule

Verden mit Dagmar Kräft und Susanne

Zweibrück. Weitere Informationen unter:

www.heilpflanzenschule-verden.de.

Kirchlinteln | Heilpflanzenschule

Verden

Müll-Sammelaktion

Siehe auch Bericht Seite 21.

Osterholz–Scharmbeck

SONNTAG 29.03.

Fidis Quartett

mit Gesine Reimers, Viola

Ludwig van Beethoven, Streichquartett

op.130 in B-dur, Johannes Brahms,

Streichquintett op. 111 in G-dur.

Hellwege | HuK | 18 Uhr

„Frühling in Wilstedt“

Das beliebte Frühlingsfest der Wilstedter

Gewerbetreibenden mit Flohmarkt (Auf-

bau ab 9 Uhr), verkaufsoffenem Sonntag,

Landfrauencafé, einer Ausstellung in der

St. Petri-Kirche und vieles mehr, findet

wieder im Ortskern von Wilstedt statt.

Wilstedt | Von 12 bis 17 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag

Livemusik mit Martin Conell and the true

dramatics. Eröffnung der Stadttombola mit

zahlreichen Hauptgewinnen.

Verden | 13 bis 18 Uhr

Francisco de Goya

„Das habe ich gesehen!“

Ein literarisch-musikalischer Abend mit

Dr. Hans-Thomas Carstensen/ Musik: Christian

Schulz (Gitarre). Gebühr 13,- € AK.

Lilienthal | VHS | Schroetersaal

Von 17 bis 19.15 Uhr

38. Dorfabend

mit plattdeutschem Theaterstück, Beginn

der Aufführung bereits um 14 Uhr mit Kaffeetafel

zu Gunsten der Kirchenstiftung.

Iselersheim | ehemalige Grundschule

Lupinendamm 3 | 19 Uhr

Krimödie „Das weiße Rössl“

mit Schuss

Theaterdinner von Norbert Holoubek, inkl.

3-Gänge-Menü und Aperitif für 59,- €.

Einlass 16.30 Uhr.

Ahlerstedt | Schützenhof | 17 Uhr

Kaffeenachmittag mit Vortrag von

Herrn Horst Heinicke „Findorff“

Grasberg | Findorffhof

Am Schiffgraben 7 | 15 Uhr

Spielenachmittag in der Bücherstube

Kirchlinteln | Müllerhaus Brunsbrock

Von 15 bis 17 Uhr

MONTAG 30.03.

Literarischer Salon

Juliette Eckel bespricht gemeinsam mit

interessierten Lesern das Buch „Neujahr“

von Juli Zeh. Eintritt: 5,- €.

Lilienthal | VHS | Bibliothek

Von 16.30 bis 18 Uhr

DIENSTAG 31.03.

Kino-Café: Lindenberg!

Mach dein Ding

Rotenburg | Stadtschule | 16 Uhr

Kino: Als Hitler das rosa Kaninchen

stahl

Lauenbrück | Fintauschule | 20 Uhr

Lesung: Heiko und Roman Lochmann

„Willkommen in der Realität“

Die Social-Media-Stars lassen das Kapitel

„Die Lochis“ hinter sich, um sich künstlerisch

weiterzuentwickeln. In ihrem ersten

Buch ziehen die Zwillinge nach acht turbulenten

Jahren Bilanz. Tickets über

www.willkommen-realität.de.

Vegesack | Bürgerhaus | 19 Uhr

36


GEHIRNJOGGING

Kneipennacht

in Bremervörde am 28. März 2020

Hannes Tüddels Relax

Alt Bremervörde

Ein GEWINN für alle Leser!

Unser Kreuzworträtsel trainiert nicht nur den Kopf – man kann auch etwas gewinnen

Mitmachen ist ganz einfach: Kreuzworträtsel

lösen und das Lösungswort mit dem Betreff

„Kreuzworträtsel März“ bis 23.03.2020 an

gewinne@landundleben.de senden. Oder eine

Postkarte an: Land & Leben Verlagsgesellschaft

mbH, Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es

besteht kein Gewinnanspruch. Das Lösungswort

für das Februar-Rätsel war „Ich weiss

was“.

Diesmal zu gewinnen: 5x 1 Eintrittskarte für

die Bremervörder Kneipennacht „The Nighttrain“

am 28. März 2020.

Am 28. März ist in Bremervörde wieder Ausnahmezustand,

wenn es heißt „Kneipennacht

2020“. Ab sofort gibt es nur einen Termin

im Jahr und zwar immer im Frühjahr und

für dieses Frühjahr hat die Kneipennacht-

Agentur wieder ein fettes Programm zusammengestellt:

im „Alt Bremervörde“ spielt die

„Shotgun Band“, im „Hannes“ ist große Mallorca-Schlager-Party,

im „Relax“ steht Dennis

Adamus auf der Bühne und ins „Tüddels“

kommt Andre Ahrens als Elvis.

Der Vorverkauf läuft bereits in allen Lokalen,

in der Geschäftsstelle des Bremervörder Anzeigers

und in der Tourist-Info Bremervörde. Weitere

Infos unter www.the-nighttrain.com. (hg)

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23 · 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Sandra Wilckens (Veranstaltungskalender),

Igor Jablonski (ij), Sabine

Bruns (sb), Ralf G. Poppe (rgp), Julian Poppe

(jp), Dave Huis in't Veld (dh), Anneliese Hamann

(ah), Pressetext (pr), OsteMed Kliniken

(om), Norbert Herzog (nh), Felix Burda

Stiftung (fb), www.ausbildung.de (ab)

Fotos: H.-H. Gehring, Igor Jablonski, Ralf G.

Poppe, Tine Acke, Sabine Bruns, Norbert

Herzog, Volker Neumann, Gerald Oppermann,

Kurt Sindel, Lena Wöhler, Veranstalter,

Broede, Jana Breternitz

Satz und Layout: Petra Zey, Granstedt;

Sandra Wilckens, Land & Leben Verlag

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Karl Schmidt Druckerei GmbH

Humburg Media Group

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in -

halt l i cher Kontrolle übernehmen wir keine

Haftung für die Inhalte externer Artikel.

Der Abdruck von Terminen/Veran stal -

tungen erfolgt ohne Gewähr. Alle Rechte

vorbehalten. Jegliche Verviel fältigung oder

Weiterverbreitung in jedem Medium als

Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen

Zustimmung durch den Verlag.

Neu im REWE

Bahnhofstraße in Osterholz-Scharmbeck

37


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Da geht was in Heeslingen

54. Heeslinger Landmaschinenschau vereint Landmaschinen, Food Truck, Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten

Am 14. und 15. März gibt es in

Heeslingen bei der FRICKE Gruppe

viel zu entdecken. Das Unternehmen

veranstaltet bereits zum

54. Mal die Heeslinger Landmaschinenschau.

Kulinarische Köstlichkeiten,

schöne Fundstücke

und wildes Partygetummel warten

an diesem Märzwochenende

auf die gesamte Region.

Die Zevener Landfrauen laden

am Sonntag, dem 15. März, mit

selbstgebackenen Kuchen und

Torten zum Verweilen ein. Das

reichhaltige Kuchenbuffet finden

Sie im neuen FRICKE Campus.

Bei dieser Gelegenheit können

Sie direkt einen Blick in das neue

Aushängeschild der FRICKE

Gruppe werfen.

Aber nicht nur Naschkatzen kommen

auf ihre Kosten. Das ganze

Wochenende über heizen unterschiedliche

Foodtrucks vor dem

FRICKE Campus, bei FRI CKE

Nutzfahrzeuge und FRICKE Landmaschinen

ihre Grills und Kessel

an und verwöhnen Sie mit unterschiedlichem

Street Food. Burger

neu interpretiert, italienisches

Piadina oder getoppte Pommes

Frites: Hier können Sie ganz neue

Gaumenfreuden entdecken.

So gestärkt lässt es sich auf dem

Kunst- und Handwerkermarkt

bei FRICKE Landmaschinen besonders

gut stöbern. Hier findet

man nicht nur frühlingshafte

Dekorationen und Selbstgemachtes,

sondern auch regionale

Spezialitäten, Honig, Brote

oder Käse. Alles wird mit viel

Liebe hergestellt – vorbeischauen

lohnt sich.

In der Fundgrube bei FRICKE

Landmaschinen locken außerdem

viele günstige Schnäppchen.

Wer schnell ist, hat dort die Nase

vorn.

Legendär wird es dann am Samstagabend.

Auf der FRICKE Party

heizen DJs und der FRICKE Korn

der Partymeute ordentlich ein.

Der sympathische Lohner Keno

Veith, bekannt als „De Swatte

Ostfrees Jung“, bringt das Partyzelt

zusammen mit Mallorca-Star

Isi Glück zum Kochen.

Auch in Zeven und Bockel bieten

Gartenland, SAPHIR und das Gebrauchtmaschinen

Zentrum am

14. und 15. März ein umfassendes

und spannendes Programm.

Das Unternehmen freut sich auf

Ihren Besuch.

Zwei Event-Highlights in Bremerhaven

„Günther, der Treckerfahrer“ und „Stahlzeit“ kommen im April in die Stadthalle Bremerhaven

Bühnenshow zu den Menschen

aufs Land. Einladung zur „Jahreshauptversammlung“

heißt es

dann am 15. April in der Stadthalle

Bremerhaven. Wer diese typische

Veranstaltungsform aus

der Welt der Vereine kennt, wird

an Günthers Version seinen besonderen

Spaß haben, für alle anderen

ist es eine völkerkundliche

Grenzerfahrung...

zu den entferntesten Plätzen spüren

kann. Schweiß, Feuer und diese

einzigartige Energie fährt den

Besuchern während der rund

zweieinhalbstündigen Show durch

Mark und Bein.

Seit Herbst 2019 ist „Stahlzeit“

mit „Schutt+Asche“ auf Tour –

eine neue Show mit einem neuen

Programm und vielen Weiterentwicklungen.

Die neuen Hits von

Rammstein sind mit im Gepäck

und selbstverständlich auch die

älteren Klassiker.

Wer sich dieses Spektakel nicht

entgehen lassen möchte, der sollte

sich frühzeitig um Tickets

kümmern. Denn wie beim Original

heißt es auch bei „Stahlzeit“

inzwischen ganz oft: „leider ausverkauft“.

(hg)

Günther und Niedersachsen, das

ist wie Grünkohl und Pinkel, Gülle

und Grundwasser, eben wie

Land und Leute. Seit dreißig Jahren

berichtet der Treckerfahrer

aus Politik und Gesellschaft und

hat den norddeutschen Menschenschlag

wie kaum ein anderer

in seiner ganzen Großartigkeit

charakterisiert. Endlich,

nach so langer Zeit im Radio,

kommt er mit einer kompletten

Die bekannteste Rammstein-Coverband

Europas „Stahlzeit“ reist seit

15 Jahren durch Europa und macht

am 17. April in Bremerhaven Station

um eine fulminante Show zu

zelebrieren. „Stahlzeit“ leben und

atmen im Takt des musikalischen

Brachial-Herzschlags. Durch ihre

Adern fließt der unstillbare Drang

auf der Bühne neue Dimensionen

zu kreieren, die mit den Grenzen

des Vorstellbaren kokettieren. Die

Pyroshow wird so kompromisslos

und spektakulär umgesetzt, dass

man bei „Stahlzeit“ die Hitze bis

38


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Viel los im Hamme Forum

Shoppingmärkte, Kabarett und Comedy auf dem Programm

Am 8. März steht die Frühjahrsausgabe

des beliebten Ritterhuder

Ladies Marktes an. Von 11

bis 15 Uhr heißt es bei diesem

Second Hand-Markt: shoppen,

shoppen, shoppen! Beim Ladies

Markt wird alles angeboten, was

Frauenherzen höher schlagen

lässt: trendige Kleidung, schöne

Schuhe, gut erhaltene Bücher,

stylische Handtaschen, Schmuck

in allen Farben und Formen und

Nützliches von A bis Z. Gäste

sind herzlich zum Stöbern, Staunen

und Shoppen eingeladen. In

der Cafeteria gibt es kleine

Snacks, so dass BesucherInnen

zwischendurch in gemütlicher

Atmosphäre entspannen können.

Der Eintritt kostet 2,50 Euro;

männliche Begleitung ist nicht

nur willkommen, sondern hat sogar

freien Eintritt.

Kabarettist

Christoph

Sieber unterhält

seine

Gäste am

12. März

mit seinem

Programm

„Mensch

bleiben“.

Das Gute vorweg: Chris toph Sieber

ist sich mal wieder treu geblieben.

In „Mensch bleiben“ hat

er erneut das aufgeboten, was

ihn ausmacht: den schonungslosen,

satirischen Blick auf Politik,

Kunst und Gesellschaft. Sieber

gelingt mit seinen bitterbösen

Texten eine gnadenlose Sicht auf

unsere Zeit: Warum werden die,

denen wir unsere Kinder anvertrauen,

schlechter bezahlt als die,

denen wir unser Geld anvertrauen?

Was wird man über uns sagen

in 20, 30 Jahren? Wer werden

wir gewesen sein? Und wie

konnte es so weit kommen, dass

wir Konsumenten sind, User, Zuschauer,

Politiker, Migranten,

Deutsche, aber immer seltener

Mensch? Doch Sieber wäre nicht

Sieber, gäbe es nicht auch immer

die andere, die schelmische, urkomische

und

komödiantische Seite, die uns

lachen lässt über unser Dasein

und so einen eindrucksvollen

und begeisternden Kabarettabend

schafft.

Das Hamburger Comedy-Klappmaul

Werner Momsen lässt sich

am 21. März zum Thema „Abenteuer

Urlaub“ aus. Sein Plan: „Ich

glaub, ich fahr mal gar nicht weg

und mache stattdessen Urlaub

auf der Bühne, mit einem Urlaubsprogramm.

Dann machen

all unsere Diskussionen darum

wenigstens Sinn und ihr könnt

darüber lachen. Ein Programm

zu den schönsten Wochen des

Jahres, die für so manches Paar

auch zu den letzten Wochen des

Jahres werden. Das hat Zündstoff!

Eigentlich sollte man seinen

Partner gar nicht mit in den

Urlaub nehmen. Denn wenn man

seine Probleme vergessen will,

muss man ihn zu Hause lassen...“

Die „Bremen-Norder Kreativis -

ten“, eine Interessengemeinschaft

Bremer Hobbykünstler -

Innen, veranstaltet am 28. und

29. März einen Kunsthandwerkermarkt

im Hamme Forum. Jeweils

in der Zeit von 11 bis 17

Uhr können BesucherInnen dort

nach Herzenslust stöbern, staunen

und shoppen. Präsentiert

werden u. a. stilvolle Deko-Artikel

aus unterschiedlichsten Materialien,

schöne Accessoires,

nützliche Gegenstände für Sie

und Ihn, Süßes und Exquisites,

kleine Kunstwerke aus Glas und

Holz und liebevoll hergestellte

Kostbarkeiten als Geschenkidee.

Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

VORSCHAU: „Die Ursache liegt in

der Zukunft“, findet Kabarettist

Jürgen Becker und begründet diese

Theorie am 17. April vor seinen

Gästen. Das SAV Blasorchester

veranstaltet am 19. April sein Jubiläumskonzert

im Hamme Forum.

Beginn ist um 15.30 Uhr.

Giora Feidman & das Ras trelli Cello

Quartett stehen am 26. April

um 19 Uhr auf der Bühne und beschreiben

ihren Konzertabend mit

den Worten: „Klezmer meets

Beatles“. Zur nächsten Ritterhuder

Schlagernacht mit Hits der 60er

bis heute darf am 30. April wieder

in Schlaghose und Batik-Shirt getanzt

und gefeiert werden. „Champagner

to’n Fröhstück“ serviert

das Hamburger Ohnsorg-Theater

am 16. Mai ab 18 Uhr. Das Bremer

Kaffeehaus-Orchester lädt am

darauffolgenden Sonntag, 17. Mai,

ab 15.30 Uhr zum traditionellen

Frühjahrskonzert und der Bremen

Vier Comedy Club macht am

5. Juni im Hamme Forum Station.

Dabei sind: Barbara Ruscher, Jens-

Heinrich Claassen und Sascha

Korf.

Die Band Captain Candy sorgte

bei der Torfnacht 2019 für wahre

Begeisterungsstürme, daher spielt

die mitreißende Kultkombo in diesem

Jahr beim großen Sommerfest,

zu dem die TuSG Ritterhude für

den 13. Juni einlädt. Die Ritterhuder

Torfnacht 2020 sorgt mit Stargast

Roger Hodgson für Aufsehen:

Der Supertramp-Mitbegründer

und -Songschreiber steht mit seiner

Band am 28. August auf der

Open-Air-Bühne und präsentiert

seine Welthits wie „The Logical

Song“, „Dreamer“, „School“ und

„Take The Long Way Home“. Als

Support wird der australische Folksänger

Kaurna Cronin auftreten.

Bei der Aftershow-Party im Hamme

Forum tritt die Bremen-Eins-

Partyband Captain Candy auf.

Sofern nicht anders angegeben,

beginnen alle Veranstaltungen

um 20 Uhr. Tickets für diese und

weitere Veranstaltungen gibt es

in der Hamme Forum-Geschäftsstelle,

Riesstr. 24, Ritterhude, Tel.

04292-819531, online unter

www.hammeforum.de sowie an

allen VVK-Stellen von Nordwestticket.

Weitere Informationen auch

unter facebook.com/hammeforum.

39


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Flöhe hüpfen in Deinstedt

Die Rowling Ukes spielen in diesem Jahr im Bremer Friedenstunnel

Freitagabends treffen sich die

Mitglieder der Rowling Ukes in

der alten Schule Deinstedt, und

im Sommer, bei schönem Wetter,

auch gerne auf der Rasenfläche

davor.

mitbrachte. Die Hawaiianer bauten

das Instrument nach und nannten

es Ukulele, was auf hawaiianisch

„hüpfender Floh“ bedeutet. Eine

Ukulele gibt es bereits für sehr wenig

Geld, jeder der Lust darauf hat,

Henck ist die Gründerin und Leiterin

des Orchesters. „Die Idee

hatte ich, als ich vor acht Jahren

die Ukulele für mich entdeckte

und an einigen Treffen in Hamburg

und Bremen teilnahm. So

Jutta Riedel-Henck (links) ist die Leiterin

der Rowling Ukes.

Übungsabende finden in lockerer Atmosphäre statt. Die Freude an der Musik steht immer an erster Stelle.

Ukulelen-SpielerInnen sind kommunikativ,

sozial, kontaktfreudig,

aufgeschlossen und verspielt.

So geht es bei den Proben

immer zwanglos zu. Der Spaß an

der Musik steht an erster Stelle.

So kann auch bei den Rowling

Ukes jeder mitmachen, der Lust

hat, egal ob blutiger Anfänger

oder versierter Spieler, alle haben

gemeinsam Spaß an der Musik

und geben diesen auch gerne

weiter. Das Orchester ist bereits

zu vielen Veranstaltungen von

Vereinen und Verbänden eingeladen

worden. Finanzielle Inte -

ressen hat hier niemand. Alles

passiert zum Spaß.

Die Ukulele ist eine Minigitarre

mit vier Saiten, die sich auf der

ganzen Welt immer größerer Beliebtheit

erfreut. Wer sie einmal

in der Hand hält, möchte sie

nicht wieder hergeben, denn mit

dem kleinen lustigen Instrument

können auch Anfänger innerhalb

kürzester Zeit tolle Musik machen,

und sie eignet sich für jeden

Musikstil.

Die Ukulele kommt aus Hawaii und

hat ihren Ursprung in der portugiesischen

Braguinha, einer viersaitigen

Gitarre, die ein Einwanderer

aus Madeira 1879 auf die Insel

mit diesem Instrument Musik zu

machen, kann es sich leisten. Vielleicht

liegt es daran, dass mit der

Ukulele die Philosophie des Miteinanders,

der Freundschaft und

des Friedens verbunden ist.

Interessant ist, das die Begeisterung

für die Ukulele in allen Altersgruppen

und in jeder Kultur

zu finden ist. Dieses Instrument

öffnet Grenzen und entlockt jedem,

der es hört, oder allein nur

ansieht, ein Lächeln.

Die Rowling Ukes in Deinstedt

gibt es seit 2014. Jutta Riedel-

etwas wünschte ich mir auch in

meiner Nähe“, erzählt Jutta Riedel-Henck.

Zeitgleich bot sie für

die VHS in Deinstedt einen Ukulelenkurs

an, zu dem sich zahlreiche

Interessierte aus dem Dorf

und der Umgebung anmeldeten,

und so war der Grundstock des

heutigen Ukulelenorchesters gebildet,

das inzwischen 27 Mitglieder

hat. Jutta Riedel-Henck hat

Musik- und Erziehungswissenschaften

studiert und ist Inhaberin

des Kompost-Verlages. Von

ihr gibt es ein tolles Ukulelen-

Liederbuch (ISBN 978-3-9802341

-9-1).

In diesem Jahr freuen sich die Mitglieder

über eine ganz besondere

Einladung. Am 28. Juni werden sie

im Bremer Friedenstunnel spielen

– wer dieses tolle Projekt noch

nicht kennt, kann sich im Internet

unter www.rembertitunnel.de informieren.

Übrigens: Männer sind bislang

im Orchester leider in der Minderheit,

aber vielleicht ändert

sich das ja, wenn dieser Artikel

gelesen wurde. Wer Interesse hat,

mitzuspielen, findet das Orches -

ter im Internet unter www.therowling-ukes.de.

(sb)

Donnerstag, 26. März 2020, 20 Uhr

MAX RAABE &

PALAST ORCHESTER

„Guten Tag, liebes Glück“

Freitag, 27. März 2020, 20 Uhr

THE AUSTRALIAN

PINK FLOYD SHOW

„All that you feel“ 2020 World Tour

Foto: Australian Pink Floyd Show

Mittwoch, 15. April 2020, 20 Uhr

GÜNTHER,

DER TRECKERFAHRER

„Jahreshauptversammlung 2020

Freitag, 17. April 2020, 20 Uhr

STAHLZEIT

„Schutt & Asche“ – Tour 2020

40

Weitere Termine: www.stadthalle-bremerhaven.de • Telefonischer Kartenservice 04 71/59 17 59


Buchtipps für große und kleine Leser

Hexe Krumdidel von B. B. Scharp und Ostfriesenhölle von Klaus-Peter Wolf

Hexe Krumdidel

Das Himmelblaue Königreich

Eine unheimliche Macht hat das

Himmelblaue Königreich mit einem

Wetterfluch belegt.

Die Ritter Willi und Thomas machen

sich auf den Weg in den

Tiefwurzelwald, um dort eine

mächtige Zauberin um Hilfe zu

bitten. Dort treffen sie aber nur

auf die tollpatschige Hexe Krumdidel,

die nicht mal ihr Haus verschwinden

lassen kann.

Doch als Krumdidel den beiden

seltsamen Gestalten die Tür öffnet,

ist sie bereits mitten drin, in

einem Abenteuer von Umweltverschmutzung,

Drachen und sprechenden

Bäumen.

Eine spannende Geschichte mit

witzigen Figuren, für Kinder ab

5 Jahren, an der auch Eltern ihren

Spaß haben werden.

Erschienen als Taschenbuch und

E-Book. B.B. Scharp,

ISBN-13: 9783750423268

Geschichten vertellt…

Kriminellet

Ostfriesenhölle

Der neue Fall für Ann Kathrin

Klaasen

„Ostfriesenhölle“ – der 14. Band

der Ostfriesenkrimi-Serie mit

Kommissarin Ann Kathrin Klaasen

von Nummer-1-Bestseller -

autor Klaus-Peter Wolf.

Täter oder Opfer? Ist der verschwundene

YouTube-Star entführt

worden oder hat er zwei

Menschen auf dem Gewissen?

Bei einem Fahrradausflug auf

Langeoog wird der junge Cosmo

Schnell plötzlich ohnmächtig und

stirbt kurz darauf in den Armen

seiner Mutter. Sabine Schnell ist

davon überzeugt, dass der beste

Freund ihres Sohnes dafür verantwortlich

ist. Beide waren You-

Tube-Stars, hingen andauernd

zusammen. Kurzerhand entführt

KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

sie den Jungen. Eine groß angelegte

Suche startet, die Insel wird

bis in die letzten Winkel durchsucht.

Dann findet man eine Leiche

– eine Frau. Und jetzt steht

Ann Kathrin Klaasen vor der Frage:

Sucht die Polizei eigentlich

einen jugendlichen Täter oder einen

verzweifelten jungen Mann?

Fischer Taschenbuch Verlag,

Klaus Peter Wolf, 12 Euro,

ISBN: 978-3-596-29928-7

Kriminelle Minschen sünd een

lüttjer Deel von de Bevölkerung.

Aver düsse Deel bildet doch de

Exis tenzgrundlage för de Polizisten,

so is dat nämlich. Gans

enfach utgedrückt sünd Deeve

Minschen, de wat find‘, wat annere

nich verloren hebbt. Raub

is een strofborer Versök, egene

opene Räknungen mit frömdet

Geld to betohlen. Aver de öffentlike

Hand is jümmer de erfolgriekste

Taschendeev, de nich bestroft

weern kann. Tscha, mit

eene Handvull Gewalt kummt

manch eener wieter as mit eenen

Sack vull Geld.

Köft eener bi Aldi in för 25,60

Euro in un legt eenen Hunnerter

hen. De Kassererin frogt, ob

he dat nich kleener hett. Se

harrn dor man jüst Probleme

mit Falschgeld. Un denn legt he

eenen 30er-Schien hen – also,

bi düssen Kriminellen mutt

man jo echt düchtig uppassen!

– Weil een

Bremer innen

Middelmeer

Geflüchtete

vörn Afsuupen

rettet hett, ward

in Italien gegen

em ermiddelt. Em

könnten 20 Johre

Haft drohen. So,

dat givt doch Anlat,

an de „langen

Haftstrofen“

för kriminelle Banker, Dieselmanager

un Stüerachterteher

to denken!

No eene halve Buddel Cognac

mit Red Bull Gemisch

hett eener endlich

moll sine Stüererklärung fertig

krägen. Dorno kriegt he eene

halbe Milljon torücht, denkt de

Minsch in sienen Wahn!

Eenmol stünnen an de Werser

väle Minschen rüm, weil de

Füer wehr

jüst eenen

Doden an

Land togen

h a r r .

Up’m Mol

köm eene

Fro angerönnt un schreecht

luer: „Min Gott, dat is siker min

Mann! De is jo all seit 14 Dagen

weg!“ De anwesende Polizist

meente: „Beruhigt Se sik doch

irstmol. Wer weet denn, ob he

dat würklich is? De Lieke is jo

gans unkenntlich, un gans ohne

Klee dasche. Aver villicht hett

Ehr vermisster Mann een besonneret

Kennteeken hat?“

De Fro röp: „Joho, stottert

hett he jümmerto!“ Eene Ehefro

klogt ehrem Mann, dat

ehr de Puckel so weh deit. He

antwurtet ehr gehässig: „Ik

glöv nich, dat dat een Hexenschuss

is!“ Se well wäten: „Worüm

denn nich?“ He wedder: „Du,

de scheet nich up ehre egenen

Lüe!“

Do du moll teihn Johre lang bloß

Goodet. Du, dat markt keen

Minsch! Deist du aver man bloß

eene Stünne lang wat Böset, is

de Ruhm di gewiss. De Düvel

well siker bald düsse kriminelle

Welt verloten, weil he hier nich

mehr bruukt ward. De Minschen

künnt sik ünnereenanner

längst sülmst de Hölle heet moken.

(ah)

41


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Dave denkt…

…Tulpen,

halb geknickt

Ha! Nenn’ du mich nochmal

Holländer! Endlich bin ich

diesen Makel los. Das heißt:

Als Tulpenknicker, Wohnwagenfahrer

oder Holzschuhträger

darfst du mich trotzdem

noch bezeichnen. Obwohl nichts

davon zutrifft. Aber der Holländer,

der ist jetzt weg! Niederländer

heißt das Zauberwort und

das ist nun auch hochoffiziell.

Das niederländische Tourismusbüro

kam auf die grandiose

Idee, dass Ministerien, Botschaften,

Universitäten und Firmen

ab sofort nur noch den offiziellen

Namen des Landes nennen.

Passend dazu hat das Außen -

ministerium schon ein neues

Logo veröffentlicht. Es zeigt die

Buchstaben N und L, die zusammen

wie ein Tulpe aussehen –

alles in Orange

natürlich. Ein

bisschen Klischee

muss ja

auch bleiben.

Auch, wenn

ich nun eines

ganz genau jener

Klischees los bin. Denn wie

oft musste ich erklären: Holland,

das sind nur zwei Provinzen.

Nord- und Südholland. Und

aus denen komme ich

nicht. Das wäre so als

wenn ich alle Deutschen

pauschal als Bayern bezeichnen

würde. Mei,

wär’ des seltsam. Host

mi?

Oder man stelle sich vor,

die deutsche Nationalelf –

sorry: Die Mannschaft steht

auf dem Fußballplatz und das

gesamte Publikum gröhlt: „Mia

san mia! Auf geht’s FCB!“ Gruselig…

Demzufolge ist „Hup Holland

Hup!“ (sprich „Hüpp Holland

Hüpp!“) auch falsch. Aber

bis wir Niederländer selber unsere

Elftal mit „Hup Nederland

Hup!“ anfeuern, wird es noch

dauern.

Denn umgewöhnen fällt schwer.

Erst musste ich lernen, Schokokuss

zu sagen. Dann, ein Schnitzel

nach Balkan-Art zu bestellen.

Und jetzt fahre ich nicht

mehr nach Holland, sondern in

die Niederlande. Also – um genau

zu sein – in die Provinz

Groningen, um einen

neuen Ausweis

zu beantragen. Und

das, obwohl mein

Vater aus der

Provinz Overijssel

stammt, während

meine Mutter

und ich im Bundesland

Niedersachsen

geboren

sind. Also ganz

schön kompliziert

für jemanden, der ja

noch nicht mal ein

ganzer Tulpenknicker,

sondern auch Halb-Germane

ist. (dh)

© Lilo Kapp/pixelio.de

Spielereien

Fire Emblem: Three Houses – DLC: Fahle Schatten

(Koei Tecmo Games/Intelligent Systems/Nintendo) für Nintendo-Switch

Im letzten Jahr erzielte das im

Juli 2019 erschienene rundenbasierte

Strategierollenspiel

„Fire Emblem: Three Houses“

mit sechs Sternen die bisher bes -

te Wertung. In der neuesten Erweiterung

zu diesem Spiel wird

durch eine Nebengeschichte ein

geheimnisvolles viertes Haus

eingeführt. Dieses lebt im Verborgenen

unter dem mittelalterlichen

Kloster Garreg Mach in

einem Bereich, der sich passend

als Abyssus, was

übersetzt Abgrund

bedeutet,

bezeichnet.

Das vierte Haus

ist verhältnismäßig

klein und

seine Mitglieder

nennen sich die

Silberwölfe. Ihr

Anführer heißt

Yuri und gehört der neu eingeführten

Gaunerklasse an, die wie

Diebe Türen und Truhen öffnen

kann und neben dem Schwert

auch noch ein wenig Magie verwenden

kann. Ein weiteres Mitglied

ist Constance, die als Dunkelschwinge

vom Pegasus aus

Magie verwenden kann. Der

Kriegsheilige Balthus ist stark

mit Axt und Faust und kann zudem

auch weiße Magie einsetzen.

Die Letzte im Bunde ist Hapi,

eine Walküre, die sich durch besonders

starke Schwarzmagieangriffe

auszeichnet.

In ihrer Existenz bedroht wenden

sich die Silberwölfe an die Hauptfigur

Byleth, welche fortan dieses

Haus unterstützen soll. Doch da

eine Truppe von fünf Leuten zu

klein wäre, gesellen sich jeweils

zwei Charaktere der anderen

Häuser dazu. Das sind jeweils

Edelgard mit Linhardt, Claude

mit Hilda sowie Dimitri und

Ashe. So bekommen Spieler in

dieser Nebengeschichte die Möglichkeit,

mit allen drei Hausvorstehern

zur gleichen Zeit die Missionen

zu bestreiten, während

man sich sonst nur für einen von

den dreien entscheiden konnte.

Anders als im Hauptspiel sind

hier auch nur begrenzt Ressourcen

und Klassen verfügbar. Die

sieben neuen Missionen sind zudem

schwerer, als man es vom

Hauptspiel gewohnt ist und bieten

ein paar neue Ziele. Diese

stellen eine willkommene Herausforderung

dar. Leider kommen

einen die Karten ein wenig

bekannt vor. Hier hätte man erwarten

können, dass ein paar

neue Umgebungen geboten werden.

Die vier neuen Charaktere

sowie die durch sie eingeführten

Klassen sind allerdings sehr interessant

und können im Verlauf

des Durchspielens der Nebengeschichte

auch im Hauptspiel rekrutiert

werden und bieten dort

eine angenehme Abwechslung.

Leider lässt sich die Nebengeschichte

„Fahle Schatten“ nicht

einzeln erwerben, sondern muss

im Paket mit den vorangegangenen

kleineren DLC-Wellen erworben

werden. Doch dafür bietet

der DLC leider nicht genug

Neues, weswegen ich ihn nur Serienfans

uneingeschränkt empfehlen

kann. Alle anderen müssen

schauen, ob ihnen der große

Umfang des Hauptspiels nicht

schon ausreicht. (jp) ****

VÖ: 13.02.2020

www.nintendo.de/Spiele/

Nintendo-Switch/Fire-Emblem-

Three-Houses-1175482.html#DLC

42


Berufsprofil Berufskraftfahrer/-in

Ein Job mit Zukunft: Bus- und LKW-Fahrer europaweit gesucht

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Brummi, Laster oder

Truck – für Lastkraftwagen

gibt es zwar viele

Namen, aber nur eine

Ausbildung, in der du

lernst, diese riesigen

Fahrzeuge zu steuern.

Nach der Ausbildung als

Berufskraftfahrer transportierst

du Personen

oder Ware quer durch

deine Stadt, ans andere

Ende von Deutschland

oder sogar durch ganz

Europa. Ob du tagelang unterwegs

bist oder geregelte Arbeitszeiten

hast, hängt dabei von deinem

Ausbildungsplatz ab. Du

könntest beispielsweise als Busfahrer

im Personenverkehr, als

Speditionsfahrer für Industrieprodukte

oder Fahrer von Entsorgungsfahrzeugen

ausgebildet

werden. So oder so sorgst du in

diesem Beruf dafür, dass deine

Schützlinge und Güter nicht nur

pünktlich, sondern auch unbeschadet

an ihr Ziel gelangen.

Schnall dich an, denn die Ausbildung

als Berufskraftfahrer bringt

nicht nur deine Karriere in Fahrt.

Die Ausbildung dauert drei Jahre

und findet sowohl in der Berufsschule

als auch im Ausbildungsbetrieb

statt – sie ist also eine

sogenannte klassische duale Berufsausbildung.

In dieser Zeit

lernst du, dich auf den Straßen

zu orientieren und LKW oder

Busse der verschiedenen Größenordnungen

zu fahren. Wenn du

beispielsweise eine Ausbildung

in einem Entsorgungsbetrieb anfängst,

gehören zu deinem Berufsalltag

auch Seitenlader, Tankwagen

oder sogar Abrollkipper,

bei denen sich die Frachtbehälter

fast im 90-Grad-Winkel aufstellen

lassen. Wie solche oder andere

Lastwagen be- und entladen werden

und welche Sicherheitsrichtlinien

du beachten musst, steht

im ersten Ausbildungsjahr auf

deinem Lehrplan. Beispielsweise

erfährst du, wie der LKW vor und

nach der Fahrt kontrolliert wird

und wie Unfall- sowie Gefahrenstellen

abgesichert werden. Ganz

ohne Papierkram läuft auch der

Arbeitsalltag von Berufskraftfahrern

nicht ab, du lernst daher wie

Abrechnungen erstellt, erbrachte

Leistungen dokumentiert und

Fahrten nach wirtschaftlichen

Aspekten geplant und organisiert

werden.

Natürlich möchtest du so schnell

wie möglich ans Steuer. Bevor du

aber auf die Fahrbahn losgelassen

wirst, heißt es noch, dich mit

der Funktionsweise der Fahrzeuge

vertraut zu machen. Du erfährst

also zunächst wie Motor,

Fahrwerk sowie die mechanischen

und elektrischen Systeme

funktionieren. In dem zweiten

Teil der Ausbildung kann es

dann endlich mit dem Fahrtraining

losgehen – und das hat es

in sich. Deine Lehrfahrzeuge werden

Fahrzeugkombinationen und

Sattelkraftfahrzeuge der Klasse

CE mit einer Mindestlänge von

16 Metern oder ein Fahrzeug der

Klasse D mit einer Mindestlänge

von 10 Metern sein. Diese heißt

es dann über öffentliche Straßen

nicht nur sicher, sondern auch

wirtschaftlich zu führen.

Kannst du dein Fahrzeug erst problemlos

lenken, gibt es für dich

als ausgebildeten Berufskraftfahrer

verschiedene Jobmöglichkeiten:

Als Fahrer im Bereich Spedition

bist du viel unterwegs und

siehst dementsprechend viel von

der Welt. Auch als Busfahrer legst

du viele Kilometer zurück, musst

dafür aber nicht wochenlang quer

durch Deutschland düsen. Oder

du fährst Entsorgungsfahrzeuge,

wo ebenfalls Kurzfahrten auf dem

Programm stehen und du jeden

Feierabend zu Hause verbringst.

Ob du als Trucker ganz Europa

siehst oder doch jede Nacht in

deinem eigenen Bett schlafen

kannst, hängt also von deinem

Ausbildungsplatz ab.

Berufskraftfahrer kannst du mit

jedem Schulabschluss werden. In

der Praxis zeigt sich aber, dass

überwiegend Lehrlinge mit

Haupt- und Realschulabschluss

eingestellt werden. Für die Ausbildung

als Berufskraftfahrer

solltest du verantwortungsbewusst

und zuverlässig sein, denn

deine Aufgabe ist es, Menschen

oder wertvolle Güter sicher an

ihr Ziel zu bringen, ohne sie dabei

Gefahren auszusetzen. Viele

Unternehmen wünschen sich

auch, dass ihre Azubis bereits

den Führerschein der Klasse B

mitbringen. (ab)

43


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Elektroniker/in (m/w/d)

für Energie- & Gebäudetechnik in Vollzeit

Aus­ und Weiterbildungen im Sicherheitsgewerbe

Wir schaffen

Perspekven!

Kursangebote:

• Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

nach §34a GewO, Kursstart monatlich

• Umschulung zur Fachkra für Schutz und Sicherheit

Start 03.08.2020

• Waffensachkunde nach §7 WaffG, Termine auf Anfrage

Förderung durch: Agentur für Arbeit, Jobcenter, DRV, BFD möglich.

Fragen? Wir helfen gerne!

Utbremer Straße 67a | 28217 Bremen

04 21 ­ 30 74 17 18

01 57 ­ 58 30 70 19

www.i­q­i.de

Wir suchen zur Erweiterung unseres Teams eine/n

ZMP (m/w/d) alternativ ZFA (m/w/d)

zum Einsatz in der Prophylaxe sowie

in der Stuhlassistenz in Voll- oder Teilzeit.

Wir freuen uns auf eine schriftliche oder Online-Bewerbung.

Brunnenstraße 23

27432 Bremervörde

Telefon: 04761-1263

kontakt@larsen-praxis.de

www.larsen-praxis.de

Werden Sie Teil unseres tollen Teams und profitieren vom

umfangreichen Mitarbeiter-Bonus-Programm! Für unsere

Seniorenresidenz Mühlenhof in Zeven suchen wir:

Pflegefachkraft als Praxisanleiter (m/w/d)

für 20–35h/Woche für unseren Nachwuchs in der Pflege.

Genau das Richtige für Sie?

Dann nutzen Sie die Chance und senden uns Ihre

Unterlagen an:

Kerstin Meyer (Einrichtungsleitung)

el-zeven@residenz-gruppe.de

Residenz-Gruppe Seniorenresidenz Mühlenhof

Mühlenpark 1 | 27404 Zeven

Tel.: 04281/9521-101

www.residenz-gruppe.de

44


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Berufsprofil Automobilkaufmann/-frau

Verkaufstalente mit Gefühl für Mensch und Technik haben gute Chancen

ten einfach erklären

können. Daher ist auch

ein gewisses Fingerspitzengefühl

im Umgang

mit Menschen

Grundvoraussetzung

für die Ausübung des

Berufes.

Deine Arbeitszeiten

richten sich in der Regel

nach den Öffnungszeiten.

Du hältst dich

vorwiegend in den Ver

festzulegen. So kannst du dich

auf die Bereiche Verkauf, Service,

Sachbearbeitung, Rechnungswesen

oder Marketing

spezialisieren.

Neben den Spezialisierungen

kommen für dich zahlreiche Weiterbildungen

in Frage, mit denen

du die Karriereleiter weiter raufklettern

kannst. So ebnet dir die

elfmonatige Weiterbildung zum

Betriebswirt im Kraftfahrzeuggewerbe

den Weg zu Fach- und

Ob Opel, BMW oder Porsche,

Autos sind deine Leidenschaft

und du weißt nicht nur, wie man

fährt, sondern auch, wie man

berät? In der Ausbildung zum

Automobilkaufmann/-frau verbringst

du deinen Tag umgeben

von Neu- und Gebrauchtwagen.

Du führst Beratungsgespräche,

klärst die Finanzierungsart und

organisierst die Buchführung.

Darüber hinaus bist du dafür verantwortlich,

dass Bestellungen

pünktlich rausgehen und Wartungsarbeiten

durchgeführt werden.

Selbst im Bereich Marketing

wirst du mitwirken. Du bist also

ein echter Allrounder. Als Automobilkaufmann

benötigst du also

Überzeugungskraft und gute organisatorische

Fähigkeiten. Da es

sich um eine duale Ausbildung

handelt, bist du während der

Ausbildung zum Automobilkaufmann

nicht nur im

Betrieb, sondern auch in

der Berufsschule zu finden.

Die Ausbildung als Automobilkaufmann/-frau

kannst

du in Autohäusern bei Automobilherstellern

oder Importeuren

absolvieren.

Um Automobilkaufmann zu

werden, wird dir vom Gesetz

kein bestimmter Schulabschluss

vorgeschrieben, dennoch

zeigt sich in der Praxis, dass vorwiegend

Bewerber mit mittlerem

Schulabschluss eingestellt werden.

Damit du bei Kostenrechnungen

stets den Überblick behältst,

solltest du fit in Mathe

und Kopfrechnen sein. Ebenso

solltest du stets die richtigen

Worte finden und technische Fak-

kaufs- und Büroräumen auf,

doch findet man dich auch immer

wieder auf dem Fahrersitz,

wenn es heißt den Wagen vorzuführen.

Während der Ausbildung

zum Automobilkaufmann

lernst du die verschiedenen Arbeits-

und Aufgabenbereiche

kennen, doch ist die Ausbildungszeit

vorbei, heißt es in der

Regel, sich auf einen Bereich

Führungsaufgaben auf mittlerer

Ebene. In den Weiterbildungslehrgängen

werden dir bran -

chenspezifische und vertiefende

Kenntnisse der Betriebswirtschaft

angeeignet. Möchtest du

dich vermehrt auf den Verkauf

spezialisieren, so kannst du dies

mit der Weiterbildung als geprüfter

Automobilkaufmann/-

frau tun. (ab)

Die Samtgemeinde Sittensen hat zum

01.08.2020 für die Dauer eines Jahres

mehrere Stellen im

Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

zu besetzen.

Als Einsatzstellen stehen dabei die Grundschulen und die

Kindertagesstätten der Samtgemeinde zur Verfügung.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter www.sittensen.de

in der Rubrik Stellenangebote.

Samtgemeinde Sittensen – Am Markt 11 – 27419 Sittensen

info@sg.sittensen.de – Telefon 04282/93001612

45


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Ausbildung Spezial – der Weg der Azubis

Drei Auszubildende der Sparkasse Rotenburg Osterholz berichten über ihren spannenden Alltag

Jonas Krüger

Isabell Steffens

Lisa Voigt

Wie die Zeit vergeht

Es kommt mir vor, als hätte ich

erst gestern voller Vorfreude das

erste Mal in der Sparkassengeschäftsstelle

gestanden und „meinen“

ersten Kunden bedient.

Kaum zu glauben, dass nun

schon fast ein halbes Jahr meiner

Ausbildung vergangen ist.

Sechs Monate, in denen ich bereits

viele Grundlagen lernen

und direkt beim Kunden anwenden

konnte. Sechs Monate, in

denen ich schon fast selbstständig

Beratungsgespräche führen

konnte. Sechs Monate voller abwechslungsreicher

Aufgaben –

wie zum Beispiel dem Einsatz bei

Veranstaltungen wie dem Kids-

World Festival in Zeven oder sogar

einem professionellen Filmdreh

für ein Ausbildungsvideo.

Alles in allem also ein sehr spannender

Start in meine Sparkassenausbildung.

Ich freue mich

schon auf die nächsten sechs Monate

– die nächsten Projekte warten

schon.

Aktuell stecke ich mit meinen

Azubikollegen des ersten Ausbildungsjahres

mitten in der Planung

des Zukunftstages 2020.

Am 26. März begrüßen wir 200

Kinder in unseren Beratungs-

Centern in Zeven, Rotenburg,

Bremervörde und Osterholz-

Scharmbeck und geben ihnen einen

Blick hinter die Kulissen.

Als wir von diesem Projektauftrag

hörten, waren wir ehrlich

gesagt erstmal geschockt. Wie

sollten wir das überhaupt bewerkstelligen?

Wir stehen vor einer

großen Herausforderung!

46

Wie können wir so viele Kinder

über unseren Sparkassenalltag

informieren? Und wie können

wir sie gleichzeitig mit spannenden

Aufgaben beschäftigen, damit

keine Langeweile aufkommt?

So kam uns die Idee, eine Hausrallye

mit Fragen und kleinen

Spielen rund um das Thema

Sparkasse zu planen. Wir freuen

uns schon sehr auf die Jungs und

Mädchen. Gemeinsam werden

alle viel Spaß haben und auch

gleichzeitig eine Menge lernen.

Wir werden jedenfalls für eine

schöne Abwechslung zum Schulalltag

sorgen! Jonas Krüger

Zwischen Moor

und Schweinejagd

Als Azubi bei der Sparkasse lernt

man im zweiten Ausbildungsjahr

die internen Fachbereiche kennen.

Anfang des Jahres ging meine

Reise in die Abteilung Kommunikation.

Hier dreht sich alles

um Marketing, Sponsoring, Social

Media, Veranstaltungsplanung,

Werbung und vieles mehr.

Direkt zum Start habe ich eine

große Aufgabe bekommen. Ich

sollte meinen ersten eigenen Artikel

schreiben, der dann auf

Facebook und Co. veröffentlicht

wurde – ein Interview mit einer

Kollegin. Dafür habe ich mich direkt

ans Schreiben gemacht und

passende Fotos zum Artikel geschossen.

Mitte Januar ging es für mich

dann als Redakteurin zum Heilsmoor

nach Wallhöfen. Dort hat

die Sparkasse ein gemeinsames

Projekt des NABU und der KGS

Hambergen gefördert, bei dem

ich live dabei sein durfte. Natürlich

habe ich mir, genauso wie

die Kids, Gummistiefel gepackt

und bin mit den Schülern durch

das Moor gestapft. Und ich muss

sagen, das war zwar ganz schön

anstrengend, hat aber auch eine

Menge Spaß gemacht! So habe

ich das Moorprojekt den ganzen

Tag begleitet und über Facebook

und Instagram davon berichtet.

Es gab einen Beitrag und eine

Story auf Instagram, bei der ich

sogar in einem Kurzfilm zu sehen

war. Das war echt eine super

spannende Erfahrung, Teil eines

solch coolen Projektes zu sein.

Während meiner Zeit in der

Kommunikation liefen noch eine

Menge anderer Projekte nebenbei.

Der Zukunftstag stand vor

der Tür, das Management Information

Game wollte organisiert

werden und von der Osteraktion

„Schweinejagd“ sei mal ganz zu

schweigen! Und das Beste – ich

durfte bei allen Projekten mitwirken

und Ideen einbringen. Mein

Einsatz in der Kommunikation

war einfach super spannend und

aufregend. Für mich geht es jetzt

wieder in die Berufsschule, wo

nun die Zwischenprüfung ansteht.

Isabell Steffens

Endlich Schule

Zu jeder praktischen Ausbildung

gehört immer ein Theorieteil –

so ging es für uns Azubis aus

dem ersten Ausbildungsjahr im

November zum ersten Mal in die

Berufsschule.

Hier war natürlich alles neu:

neue Gesichter, neue Lehrer, neues

Schulgebäude und ganz neue

Fächer! So stehen für uns jetzt

Lernfelder mit Themen wie

Konto führung, Geld- und Vermögensanlagen

und Rechnungswesen

auf dem Stundenplan.

Zu Beginn war ich sehr aufgeregt,

ich wusste noch gar nicht, was

mich erwartet oder wie wir zusammen

als Klasse harmonieren.

Ehrlich gesagt hatte ich auch etwas

Angst vor Rechnungswesen!

Nach der ersten Eingewöhnung

haben wir fachlich direkt losgelegt.

Vor allem das Thema Recht

hat es uns angetan – bei jedem

spielten sich im Kopf so viele

Szenarien ab. Worum es dabei

geht? Zum Beispiel Fragen wie:

„Wer ist eigentlich im Winter dafür

verantwortlich, vor einem

Mehrfamilienhaus Schnee zu beseitigen?“

oder „Darf ein Hund

ein Erbe antreten?“

Bei den meisten Lern-Themen haben

wir alle bei null begonnen.

Schon im ersten Schulblock haben

wir uns sehr viel Verständnis

und Wissen angeeignet. So ist es

auch schön, nach dem Schulblock

wieder in den Betrieb zu

gehen und das erlernte Wissen

in die Praxis umzusetzen.

Natürlich gilt dieses auch andersherum.

Denn man kann auch

Sachen, die man aus der Praxis

kennt, bereits im Unterricht anwenden.

Da ist man schon etwas

stolz auf sich selbst, wenn man

merkt, dass man sich weiterentwickelt

und dadurch Kunden immer

besser beraten kann. Ich

freue mich also schon auf den

nächsten Schulblock! Lisa Voigt


Steuertipp

Rentenbesteuerung – immer mehr Rentner zahlen immer mehr Steuern

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Die Medienberichte häufen sich,

dass immer mehr Rentner verpflichtet

sind, Steuererklärungen

abzugeben und Steuern zu zahlen.

Im Jahr 2018 wurden von

Rentnern weit über 40 Milliarden

Euro an Einkommensteuer bezahlt,

2005 waren es nur 15,5

Milliarden Euro. Woher dieser rasante

Anstieg kommt, fragen sich

nicht nur die Rentner.

Nach unseren Steuergesetzen

sind Rentner zur Abgabe einer

Einkommensteuererklärung verpflichtet,

wenn der Gesamtbetrag

ihrer Einkünfte über dem Grundfreibetrag

für Ledige von derzeit

9.408 Euro liegt (bei Zusammenveranlagung

18.816 Euro). Da

sich der steuerpflichtige Anteil

aller gesetzlichen Renten kontinuierlich

erhöht, überschreiten

immer mehr Rentner diese Freibeträge.

Aus zwei Gründen: Jedes

Jahr verringert sich für Neurentner

der steuerfreie Anteil der gesetzlichen

Rente. 2020 bleiben

nur noch 20 Prozent der Rente

steuerfrei, 2005 waren es noch

50 Prozent. Für Neurentner im

Jahr 2040 liegt die Steuerfreiheit

bei null. Außerdem sind die jährlichen

Rentenerhöhungen immer

voll zu versteuern.

Bei Pensionären, meist sind dies

ehemalige Beamte, werden die

sogenannten „Versorgungsbezüge“

weiterhin durch den ehemaligen

Arbeitgeber nach Abzug

von Lohnsteuer und Sozialabgaben

ausgezahlt. Durch die Wahl

der Steuerklasse kann der monatliche

Lohnsteuerabzug beeinflusst

werden. Der Versorgungsfreibetrag

stellt auch hier einen

Teil der Bezüge steuerfrei.

Für die Ermittlung der Einkommensteuer

werden bei Rentnern

und Pensionären, wie bei

allen Steuerpflichtigen, die gesamten

Einkünfte zusammengerechnet.

Neben der gesetz -

lichen Rente sind oft noch

Einkünfte aus Vermietung, Kapitalvermögen

und aus betrieblichen

und privaten Renten zu

berücksichtigen. Diese Gesamteinkünfte

werden um Krankenversicherungsbeiträge,

andere

Versicherungen, außergewöhnliche

Belastungen wie selbst getragene

Arzt- und Pflegekosten

sowie um Spenden, gezahlte

Kirchensteuer und haushaltsnahe

Dienstleistungen vermindert.

Wird dann im Ergebnis

der Grundfreibetrag überschritten,

besteht Steuerpflicht.

Auch wenn viele Rentendaten bereits

elektronisch an die Finanzämter

übermittelt werden und

von dort immer häufiger schriftliche

Aufforderungen zur Abgabe

erfolgen, entbindet dies die Rent-

ner nicht davon, die Höhe ihrer

Gesamteinkünfte im Blick zu haben

und eventuell unaufgefordert

eine Einkommensteuererklärung

beim Finanzamt einzureichen.

Interessant ist, dass 2018 die

durchschnittliche gesetzliche Rente

aller Neurentner monatlich bei

nur 902 Euro lag und trotzdem

immer mehr Rentner von der Besteuerung

betroffen sind,

meint Ihr Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberater-feld.de

Ratgeber Geld

Wer in den Mietwohnungsbau investiert, wird steuerlich

gefördert

In deutschen Großstädten fehlen Schätzungen zufolge rund 1,9

Millionen günstige Wohnungen. Mit einer neuen Sonderabschreibung

sollen daher Anreize für den Mietwohnungsneubau geschaffen

werden.

„Das Gesetz

sieht eine

auf vier Jahre

befristete

Sonderabschreibung

von jährlich

maximal

fünf Prozent

vor“, so Petra

Erk, Vorstandsvorsitzende

des

Lohnsteuerhilfevereins

Wer in den Neubau von Mietwohnungen investiert, kann

von neuen steuerlichen Förderungen profitieren.

Foto: djd/Lohnsteuerhilfeverein Fuldatal/123rf/Andrey Popov

Fuldatal (LHF). Zusätzlich könne die lineare Abschreibung von

zwei Prozent jährlich beantragt werden. Im Ergebnis sei in den

ers ten vier Jahren eine Abschreibung von bis zu 28 Prozent als

Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

möglich. Lohnsteuerhilfevereine wie der LHF erstellen für

ihre Mitglieder Einkommensteuererklärungen und beraten sie in

Steuerfragen. Mehr Infos gibt es unter www.lohi-fuldatal.de. (djd)

47


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Höchste Zeit für neue Rosen

Bis Ende April Rosenbeete anlegen

Die ideale Pflanzzeit für Rosen

startet im Oktober, doch auch im

Frühling lassen sich wurzelnackte

Rosenstöcke noch sehr gut in

den Boden bringen. „Wer sich

noch in diesem Jahr über ein

neues Rosenbeet freuen möchte,

der sollte am besten bis Ende

April aktiv werden“, sagt Gerd

Testorf, langjähriger Kultivateur

von Tantau-Rosen.

Rosensorten nicht versehentlich

mischen

Wurzelnackte Rosen können noch bis Ende April im Garten eingesetzt

werden.

Fotos: djd/www.rosen-tantau.com

Wer frisch gelieferte wurzelnackte

Rosen nicht sofort in die Erde

bringen kann, sollte sie zunächst

in der Folien- und Kartonverpa -

ckung belassen. Hier sind sie gut

geschützt und lassen sich bis zu

einer Woche gut lagern. „Seien

Sie vorsichtig beim Aufschneiden

der Bunde“, rät Testorf. Oft ist

nur eine Pflanze je Bündel mit

einem Sortenetikett gekennzeichnet.

Bei der Bestellung von mehreren

Sorten ist daher darauf zu

achten, dass sie nicht versehentlich

durcheinandergeraten. Unter

www.rosen-tantau.com gibt es

eine große Auswahl an Rosensorten

und viele Tipps zur Gartenplanung,

Pflanzung und Pflege.

Gute Vorbereitung mit Wässern

und Wurzelschnitt

„Vor dem Einsetzen sind wurzelnackte

Rosen unbedingt zu wässern“,

rät Gerd Testorf. Das schützt

vor Feuchtigkeitsverlusten und bereitet

die Pflanze optimal auf das

Einsetzen ins Erdreich

vor. Zunächst werden

die Wurzeln

mit der Gartenschere

ein wenig

gekürzt, danach

kommen sie für

12 bis 24 Stunden

in ein Wasserbad.

Rosen bevorzugen sonnige

und luftige Standorte

mit nährstoffreichen Böden. Dort

wurzeln sie dann tief, die Pflanzlöcher

sollten möglichst auf 50 bis

70 Zentimeter ausgehoben werden.

Testorf bessert den Boden mit

abgelagertem Kompost und Hornspänen

auf, auch Bodenaktivator

und Gesteinsmehl sind gute Zugaben.

Von Mineraldünger rät er

ab, denn der kann die feinen Haarwurzeln

verbrennen und die Rose

vertrocknen lassen. Die Veredlungsstelle

der Pflanze soll rund

fünf Zentimeter unter der Erdoberfläche

liegen und die Wurzeln gerade

im Pflanzloch stehen. Aufgefüllt

wird lagenweise, dazwischen

die Erde immer wieder andrücken.

Zum Schluss wird das Werk gut

mit Wasser eingeschlämmt. (djd)

Hausmesse bei Reiner Tramm Motorgeräte

Große Hausmesse zum 20. Jubiläum am 14. und 15. März in Steddorf

Die ganze Bandbreite an Mietgeräten

kann ebenfalls begutachtet

werden – wer es nicht

wusste, bei Reiner Tramm gibt

es Motorsägen, Motorsensen,

Rasenmäher, verschiedene Fräsen,

Holzspalter, Häcksler, Vertikutierer,

Heckenscheren und

weitere Geräte günstig zur

Miete.

Die Schlepper von „Lovol“ und

„LTEC“ stehen für Probefahrten

bereit und Reiner Tramm informiert

gern persönlich über deren

Vorzüge.

Wir gratulieren zum Jubiläum

und wünschen allen Gästen eine

informative, kurzweilige Hausmesse.

(hg)

2o Jahre sind Reiner Tramm und

sein Team nun schon für die Kunden

da und das will gefeiert werden!

Traditionell am zweiten

März-Wochenende findet wieder

die große Hausmesse statt, bei der

große und kleine Garten- und

Landschaftspflege-Freunde das

riesige Angebot bei Kaffee, Kuchen

und Bratwurst bestaunen werden.

Die Quads von „CF Moto“, „Stels“

und „ACCESS“ sind momentan

der Renner und dass man mit einem

Quad auch Gutes tun kann,

erfährt man an diesem Wochenende

in Steddorf. Die Interessen -

gemeinschaft Quadkinder, die

sich mit über 1600 Fahrern in

Deutschland, Österreich, Luxemburg

und der Schweiz für benachteiligte

Kinder, einsetzt, kommt

vorbei. Quadkinder.com veranstaltet

Events für benachteiligte

Kinder und Familien, wo alle kos -

tenfrei fahren können oder gefahren

werden und die Kinder augen

zum Strahlen gebracht werden.

Kostenfreie Fahrten für große

und kleine Quad-Liebhaber oder

Interessierte sind im Rahmen der

Hausmesse möglich.

REINER TRAMM MOTORGERÄTE

Dienstleistungen•Landtechnik•Zweiräder•Quads•Metallbau

Gerätevermietung: Motorsägen, Motorsensen,

Astsäge für Frontlader, Allesmäher, Gartenfräse,

Wippkreissäge, Holzspalter, Häcksler,

Vertikutierer, Heckenscheren, Stumpenfräse

Jetzt NEU bei uns: LTEC Traktoren & ACCESS

CFMOTO STELS | Quads ATV und UTV

Hausmesse am 14. und 15. März 2020

27404 Steddorf•Steddorfer Straße 23

Telefon: 0 42 87-4 95•0171-6 87 84 28

Fax: 0 42 87-9 24 90 50•reiner-tramm@t-online.de

49


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

OsteMed Klinik Bremervörde

Mitarbeiterinnen der zentralen Notaufnahme erhalten Zertifikate zur Fachkraft für Ambulanz- und Notfallpflege

v. l. Geschäftsführer Rainer Röhrs, Absolventin Gaby Busch, Irene Burmeister, Sybilla Buchholz, Gudrun Meyer,

Heike Schröder, Roswitha Ropers, Susanne Schnarhelt, Pflegedirektorin Dagmar Michaelis und Lehrgangsleiter

Rüdiger Wüpper. Es fehlen Alicija Louwes und Diana Hübke.

Die deutsche Krankenhausgesellschaft

(DKG) hat im Jahr 2019

Maßnahmen zur qualitativen

Verbesserung der Notfallversorgung

empfohlen. Die OsteMed

Klinik Bremervörde kam dieser

Empfehlung sehr zügig nach und

ließ die ersten Mitarbeiter der

zentralen Notaufnahme zu Fachkräften

in der Notfallpflege ausbilden.

Die ersten Absolventen

konnten stolz ihre Zertifikate von

Pflegedirektorin Dagmar Michaelis

sowie Herrn Röhrs als Geschäftsführer

der OsteMed Kliniken

und Pflege GmbH und Herrn

Rüdiger Wüpper als Lehrgangsleiter

entgegennehmen.

Um eine hohe Qualität und

Spezialisierung im Bereich der

Notfallversorgung gewährleisten

zu können, bedarf es fachlicher

Kompetenzen, die über die Ausbildung

als Gesundheits- und

Krankenpfleger hinausgehen.

Die Akutversorgung von interdisziplinären

Notfallpatienten in

zentralen Notaufnahmen stellt

eine große Herausforderung an

das dort tätige ärztliche und

pflegerische Personal dar. Für

den Patienten bedeutet eine

schnellstmögliche, fachkompetente

und gut organisierte Erstversorgung

einen entscheidenden

Start in eine adäquate

Weiterbehandlung von akut lebensbedrohlichen

Störungen

bzw. Erkrankungen in der Klinik.

Voraussetzung zur Teil nahme

der Fortbildung zur Fachkraft

für Ambulanzen und Notfallpflege

waren mindestens sieben Jahre

berufliche Erfahrung in der

zentralen Notaufnahme.

Im Zentrum der Weiterbildung

stehen die Ersteinschätzung und

Versorgung von Unfallopfern und

akut kritisch erkrankten Patienten,

die Arbeit im Schockraum,

Wundversorgung, Überwachung

der Notfallpatienten sowie Organisation

und Strukturierung einer

ZNA. „Wir folgen damit den

Empfehlungen der DKG und auch

dem aktuellen Beschluss des Gemeinsamen

Bundesausschusses

zur stationären Notfallversorgung

und den vorzuhaltenden Notfallstrukturen“,

so Geschäftsführer

Rainer Röhrs. Der Gemeinsame

Bundesausschuss (G-BA) ist das

oberste Beschlussgremium der

gemeinsamen Selbstverwaltung

von Ärzten, Zahnärzten, Psychotherapeuten,

Krankenhäusern

und Krankenkassen in Deutschland.

„Wir sind stolz auf unsere

ersten Lehrgangsteilnehmerinnen,

die auch noch die besten Abschlussergebnisse

des Kurses erzielt

haben. Wir haben bereits

neun Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

aus dem eigenen

Haus weitergebildet, die in unserer

Notaufnahme zum Einsatz

kommen“, so Pflegedirektorin

Dagmar Michaelis.

Die erfolgreich abgeschlossene

Weiterbildung im Fachgebiet

Notfallpflege befähigt Teilnehmende,

Patienten entsprechend

dem allgemein anerkannten

Stand pflege wissenschaftlicher,

medizinischer und weiterer

bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse

zu pflegen. Die Weiterbildung

bietet den in der

Notfallauf nahme tätigen Pflegefachkräften

eine staatlich anerkannte

Weiterbildungsmöglichkeit,

die sie für die vielfältigen

Anforderungen und Tätigkeiten

in der Notfallaufnahme qualifiziert.

(om)

50


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Darmkrebsmonat März 2020

Jetzt vorsorgen und einen Termin zur Koloskopie machen!

Zum 19. Mal steht der

März in ganz Deutschland

im Zeichen der

Darmkrebsvorsorge.

Ausgerufen von der

Felix Burda Stiftung, der Stiftung

LebensBlicke und dem

Netzwerk gegen Darmkrebs e. V.,

engagieren sich in diesem Monat

Medien, Gesundheitsorganisationen,

Unternehmen,

Städte, Kliniken und

Privatpersonen für die Darm -

krebsvorsorge.

Jährlich sterben allein in

Deutschland 24.317 Menschen

an den Folgen einer

Darmkrebserkrankung.

Dabei kann man kaum einer anderen

Krebsart so leicht vorbeugen.

Durch Vorsorge und Früherkennung

könnten nahezu alle

Darmkrebsfälle verhindert oder

geheilt werden.

Darmkrebs ist eine der häufigs -

ten Krebserkrankungen bei Männern

und Frauen. Die Erkrankungshäufigkeit

steigt allgemein

ab dem 50. Lebensjahr deutlich

an, bei Männern etwas früher

und stärker als bei Frauen. Gibt

es Fälle von Darmkrebs in der

Familie, kann die Erkrankung bereits

früher auftreten.

Wie entsteht Darmkrebs?

Die Ursachen für die Entstehung

von Darmkrebs sind bisher noch

nicht vollständig geklärt. Man

weiß inzwischen jedoch, dass

prinzipiell mehrere Ursachen

verantwortlich sind. Diese führen

zu einer über das normale Maß

hinausgehende Vermehrung der

Zellen in der Darmschleimhaut.

Gerät das Wachstum der Zellen

ganz außer Kontrolle, entsteht

Krebs.

Welche Vorsorgemöglichkeiten

gibt es?

Darmkrebs entsteht aus gutartigen

Vorstufen. Durch rechtzeitige

Vorsorge lässt sich der Krebs nahezu

komplett verhindern oder

so früh erkennen, dass er geheilt

werden kann. Goldstandard für

die Darmkrebsvorsorge ist die

Darmspiegelung, die Koloskopie.

Im ersten Schritt ist aber auch

ein Test auf Blut im Stuhl möglich.

Diese sind einfach durchzuführen

und können Hinweise auf

einen Darmkrebs oder seine Vorstufen

geben. Wichtig! Der Stuhltest

ersetzt nicht die Koloskopie.

Bei auffälligen Befunden sollte

an einen Magen-Darm-Arzt verwiesen

werden, der mithilfe einer

Darmspiegelung Gewissheit

schafft. (hg/fb)

Qualitätssiegel für Zahnarztpraxis Larsen

Höchstbewertung mit objektivem Gütesiegel für vorbildliche Praxiskultur und Service-Qualität

Die Zahnarztpraxis Ingrid und

Ole Larsen erhält das „Praxis+

Award Qualitätssiegel“ für vorbildliche

Service-Qualität und

Praxiskultur mit der Höchstbewertung

von fünf Sternen. Das

objektive Gütesiegel für Arztpraxen

in der D-A-CH-Region gibt

Patienten Orientierung und ist

gleichfalls Ausdruck einer vorbildlichen

Arbeitgebermarke.

Die Zahnarztpraxis Ingrid und

Ole Larsen und ihr Praxisteam

haben am Einreichungsprozess

für das „Praxis+Award Qualitätssiegel“

teilgenommen und dabei

die höchste Auszeichnung mit

fünf Sternen erreicht. Damit gehört

die Praxis zu den erfolgreichsten

Praxen in Deutschland.

Das Ergebnis des neutralen, objektiven

und unabhängigen Audits:

„Beste Service-Qualität und

Praxiskultur – über alle Bereiche

dokumentierte und gelebte Vorbildlichkeit“.

„Die Auszeichnung bedeutet uns

sehr viel, denn sie dokumentiert

unser kontinuierliches Engagement,

neben der fachlichen Qualifikation

auch die Servicequalität

im Sinne unserer Patienten und

Mitarbeiter weiterzuentwickeln.

Das haben wir mit diesem Siegel

nun auch offiziell“, sagt die Praxisinhaberin

Ingrid Larsen.

Das „Praxis+Award Qualitätssiegel“

attestiert Arztpraxen der D-

A-CH-Region vorbildliche Praxiskultur

und Service-Qualität. Es

ist die einzige mehrstufige Auszeichnung,

die Leistungen in Bezug

auf die Praxisführung ganzheitlich

und nach objektiven

Kriterien bewertet – in den auch

für alle Patienten relevanten Bereichen

wie Patientenansprache,

Mitarbeiterentwicklung, Medieneinsatz,

soziale Verantwortung

und Praxiskommunikation. Die

Summe der fünf für die Vergabe

des Siegels zugrunde liegenden

Bereiche spiegelt die Güte einer

Praxis wider. Im Gegensatz zu

anderen Auszeichnungen und

Rankings der Branche können

überhaupt nur empfohlene Praxen

teilnehmen.

Für das Audit ist das in Nürnberg

ansässige Zertifizierungsunternehmen

ACERT verantwortlich.

Die Siegelvergabe an die ausgezeichneten

Praxen unterliegt einer

„Sterne-Klassifizierung“ von

einem bis fünf Sternen – im Sinne

der anerkannten Hotelsterne.

Kaufen oder mieten kann man

diese Auszeichnung daher nicht.

Das von der praxis PLUS award

GmbH aus Hamburg entwickelte

und mit weiteren namhaften Experten

durchgeführte Vergabeverfahren

für das „Praxis+Award

Qualitätssiegel“ ist ebenso unabhängig

wie unparteiisch – und damit

wegweisend in der Branche.

www.plusaward.de

51


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Tagespflege und betreutes Wohnen in Bevern

Feierliche Eröffnung mit vielen hochkarätigen Gästen

Hocherfreut zeigen sich die Verantwortlichen

des Bremervörder

Kreisverbandes des Deutschen

Roten Kreuzes (DRK) um Präsident

Frank Pingel und Geschäftsführer

Rolf Eckhoff, denn die

offizielle Inbetriebnahme der Tagespflege

durch die Sozial- und

Pflegestation Bremervörde-Geeste -

quelle sowie des betreuten Wohnens

in Bevern erfolgte am 31.

Januar fristgerecht – schon am

Nachmittag, beim Tag der offenen

Tür, nahmen interessierte BürgerInnen

die neuen Gebäude unter

die Lupe und waren begeistert.

In ihren Festreden zur Eröffnung

am Vormittag betonten

alle Redner die Freude über die

schnelle Abwicklung und Errichtung

der Gebäude und die

gute Zusammenarbeit durch das

Architektenteam Ulrike Buttkus

und Armin Hellwege sowie aller

beteiligten Baufirmen.

Die Notwendigkeit, gerade an dieser

Stelle eine Tagespflege für 20

Personen sowie elf behindertengerechte

Wohnungen für Senioren

(auch mit Betreuung), auf

dem mehr als 6000 Quadratmeter

großem Grundstück zu schaffen,

lag auf der Hand. Alle Anwesenden

waren glücklich, dass

das vom DRK 2017 initiierte und

im März 2019 begonnene Bauvorhaben

nun seiner Bestimmung

übergeben werden konnte.

Die Freude war vor allem Einrichtungsleiterin

Ulrike Blank

anzusehen, als sie den Schlüssel

des Gebäudes durch DRK-Geschäftsführer

Rolf Eckhoff symbolisch

überreicht bekam.

Alle Gebäude wurden ebenerdig

erstellt, dadurch gibt es keine Treppen

für die SeniorenInnen und

durch den Entfall von Fahrstühlen

konnten die Nebenkosten niedrig

gehalten werden. Wenn die letzten

Feinheiten erledigt und auch die

Außenanlagen fertig gestellt sind,

wird sich der gesamte Gebäudekomplex

harmonisch zwischen

Bockeler Ring und Selsinger Straße

in die Ortschaft Bevern einfügen.

Land & Leben freut sich mit allen

Beteiligten über die neue Tagespflege

und die Wohnungen und

wünscht für die weitere Zeit alles

Gute. (nh/hg)

Wir bieten unseren

Senior*innen:

■ Pflege und Betreuung in

familiärer Atmosphäre

■ Kurzzeit- und

Verhinderungspflege

■ Hauseigene Küche

■ Vielfältige Betreuungsangebote

und kulturelle

Veranstaltungen

■ einen geschützten

Wohnbereich bei

Demenzerkrankungen

Textile Bodenbeläge,

Elastische Bodenbeläge,

Designbeläge,

Parkett und Laminat,

Parkettsanierung,

Tapeten und Farben,

Plissee,

Insektenschutz

Im Stüh 1

27432 Bremervörde-Elm

Tel. 0 47 61 - 92 63 50

www.wh-elm.de

Wölpern Hoffmann

Fenster•Türen•Sonnenschutz

Wir bedanken uns

und wünschen allen

viel Freude!

AWO Seniorenzentrum

am Hang

Am Hang 26

27432 Bremervörde

Tel. 04761 990-0

info-E315@awo-wup.de

www.awo-wup

RaumWerk GmbH

Hafenstraße 29

27432 Bremervörde

04761-2502

www.raumwerk.design

info@raumwerk.design

52


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Seniorenzentrum Wiesentrift

eröffnete am 17. Januar 2020 den Erweiterungsbau in Schneverdingen

Die Einrichtung bietet nun in fünf

Wohngruppen und zwei Wohnbereichen

80 demenziell erkrankten

Menschen ein sicheres, geschütztes

und liebevolles Zuhause.

Mit dem Erweiterungsbau hat

das Seniorenzentrum 37 Zimmer

für weitere 38 demenziell erkrankte

Bewohner geschaffen

und ist direkt mit dem Hauptgebäude

verbunden. Nach einer

Bauzeit von rund einem Jahr sind

auf 1600 Quadratmetern lichtdurchflutete

und freundliche

Zimmer entstanden. Alle Zimmer

sind mit bodentiefen Fenstern

und einem behindertengerechten

Duschbad ausgestattet. Das Herzstück

der Wohnbereiche sind die

zentral gelegenen, gemeinsamen

Aufenthaltsbereiche, die je nach

Bedarf auch für Veranstaltungen

genutzt werden können. Hier finden

viele Aktivitäten und Beschäftigungen

mit den Bewohnern statt,

Die Rückseite des Seniorenzentrums Wiesentrift; rechts im Bild: der Erweiterungsbau.

die speziell auf die Krankheit Demenz

ausgerichtet sind. Der Eigentümer

und Bauherr ist der gemeinnützige

Verein zur Diakonie

e. V. und der Betreiber die Diakonische

Altenhilfe Schneverdingen

GmbH, zu der auch das Alten- und

Pflegeheim „Tannenhof“ in Schneverdingen

gehört. Das Seniorenzentrum

Wiesentrift ist durch seine

Spezialisierung auf Demenz

einzigartig in der Region.

Ein Ziel der Demenzpflege ist es,

so viele Erinnerungen so lange

wie möglich bei den Betroffenen

zu erhalten. Dazu gehört, dass

die Bewohner ihre Zimmer mit

eigenen Möbeln einrichten können

und in einer familienähnlichen

Struktur zusammenleben,

die von speziell geschultem Personal

begleitet und betreut wird.

„Wir möchten unsere Bewohner

in einem ihren häuslichen Verhältnissen

sehr nahekommenden

Umgebung betreuen“, erklärt der

Geschäftsführer Jamal Bounoua.

„Durch die Gemeinschaft in der

Wohnküche und dem privaten

Rückzugsort in den Zimmern,

kann jeder Bewohner entsprechend

seines Demenzstadiums

beziehungsweise seiner Bedürfnisse

optimal betreut werden.“

Im Sommer lädt der großzügig angelegte

Garten zum Verweilen und

Sonne genießen ein. Auch finden

dort viele gemeinschaftliche Aktivitäten

mit den Bewohnern statt.

Z. B. wird im Frühjahr das Hochbeet

des Sinnesgartens mit duftenden

Blumen, Gemüse, Beeren

und Kräutern bepflanzt, die die

Bewohner dann später pflücken,

essen, riechen und damit Erinnerungen

wecken können. (pr)

53


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Die Pflege stark für die Zukunft machen

Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung in der Branche

Dank digitaler Technik wird auch die Kommunikation

zwischen den verschiedenen Pflegefachkräften

vereinfacht – etwa durch schnelle

Dokumentation übers Tablet.

djd/Deutscher Pflegetag/Getty Images/Cecilie Arcurs

Das Problem ist bekannt: Durch

den demografischen Wandel wird

die steigende Zahl Pflegebedürftiger

und der Bedarf an Pflegefachpersonen

weiterhin herausfordernd

sein. Umso wichtiger ist

die Entwicklung und der Einsatz

zukunftsorientierter Lösungen.

Chancen bietet die Digitalisierung:

Technische

Unterstützungs- und Assistenzsysteme

können

Pflegende in ihrem Alltag

entlas ten. Noch ist

die Skepsis unter Pflegefachpersonen

etwa gegenüber

Robotik groß.

Digitales in der Pflegepraxis

Die positiven Seiten der

Digitalisierung zeigen

praxisorientierte Studien:

„Wir konnten im Rahmen

unseres Pflege

praxiszentrums bereits sehen,

dass die Digitalisierung ein erhebliches

Unterstützungspo -

tenzial für Patientinnen und Patienten

sowie Pflegende hat“,

berichtet Dr. Johanna Feuchtinger,

Leiterin des Bereichs Qualität

und Entwicklung in der Pflege

im Universitätsklinikum Freiburg,

über den Einsatz digitaler

Instrumente im Pflegealltag. Als

Beispiel nennt sie einen Sensor,

der als Hilfsmittel zur Auflagedruckmessung

funktioniere. „Die

Pflegenden können damit sehr

genau sehen, wo der Auflagedruck

der Patientinnen und Patienten

am höchs ten ist, und mit

druckentlastenden Materialien

arbeiten.“ So könne Wundliegen

oft effektiv verhindert werden.

Auch Franz Wagner, Präsident

des Deutschen Pflegerates, sieht

große Chancen in der Digitalisierung:

„Sie wird im besten Fall die

Versorgung verbessern.“ Um das

volle Potenzial der digitalen

Transformation ausreizen zu

können, müssten die beruflich

Pflegenden in der Entwicklung

jedoch mitbedacht und einbezogen

werden. „Denn Technologie

im Gesundheitswesen und in der

Pflege wird die zwischenmenschliche

Beziehung nicht ersetzen“,

ist sich Wagner sicher.

Digitales auf dem Deutschen

Pflegetag

Digitalisierung ist das Thema

zahlreicher Workshops, Vorträge

und Podiumsdiskussionen auf

dem Deutschen Pflegetag: Unter

anderem bei „Wie nah kommt

uns der Roboter? Das Handlungsfeld

der Pflege in Zeiten der Assistenzsysteme“,

„Digital lernen,

analog pflegen – eine Verbindung

der Zukunft“ sowie „Arbeitsplatz

der Zukunft – was bringt die digitale

Revolution für die Pflege?“.

In der Gründerarena präsentieren

deutsche Start-ups neu entwickelte

App-Lösungen für die

Pflege. Die Veranstaltung findet

vom 12. bis 14. März 2020 in der

Station Berlin statt. Mehr unter

www.deutscher-pflegetag.de. (djd)

Ambulante Pflegedienste der OsteMed

Ambulante Pflege für unsere Region

Bremervörde: 04761 980-6500 | Zeven: 04281 711-7500

Ahlerstedt: 04166 8993875

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

info@ostemed.de | www.ostemed.de

54


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Neue Wege in der Diagnostik liefern Klarheit

bei Belastungen mit Erregern, die über Monate oder sogar Jahre fortbestehen

Viren wie EBV, Herpes, Herpes

zoster, Parvo, CMV etc. und auch

Bakterien, also intrazelluläre, wie

Borrelien, Chlamydien, Ureaplasmen,

Rickettsien, Mykobakterien

und viele weitere können sich

auch lange nach der Erstinfektion

und anfänglich erfolgreicher Therapie

in einer subklinischen Aktivität

auf die Gesundheit des Patienten

auswirken und Symptome

verursachen.

Hier herrscht dann oft Unsicherheit

darüber, ob die hohen Antikörperwerte

ein Zeichen der guten

Immunität oder doch ein

Zeichen der chronischen Auseinandersetzung

mit dem Krankheitserreger

sind, der doch eigentlich

komplett besiegt sein sollte.

Dieses führt zu einer wesentlichen

Beeinträchtigung der mitochondrialen

Funktion, wie man

individuell messen kann. Ohne

die mitochondriale Funktion ist

keine Heilung möglich, es entwikkelt

sich eine zunehmende Funktionseinschränkung,

so dass es

im Beruf und im Privatleben zu

unterschiedlichsten Symptomen

kommt. Gelenkschmerzen, das

Wiederaufleben von Infektionen

wie die Gürtel rose mit starken

Nervenschmerzen, der Bluthochdruck,

die Insulinresistenz, die

Schlafstörung, die Erschöpfung

bis hin zur Burnout-Symptomatik

etc. sind als Folgesymptome der

unterschiedlichsten Art möglich.

Bei Verdacht auf einen chronischen

Infekt oder auch zur Überprüfung

des Impfstatus nutzen

Ärzte meist den Antikörpertiter

– dieser zeigt an, ob genügend

Antikörper gegen bestimmte Erreger

gebildet werden. Hohe Titer

gelten hier als wünschenswert.

Dennoch kommt immer wieder

die Frage auf: Sind diese Krankheitserreger

nun besiegt oder

finden wir Sie noch im Körper?

Aus der Transplantationsmedizin

weiß man um ein Verfahren, mit

dem man diese Frage klären kann.

Es soll nämlich nicht passieren,

dass bei der anschließenden, notwendigen

Unterdrückung der Abstoßungsreaktion

des transplantierten

Organs, ein vorher

schlummernder

Infekt wieder aufflammt.

Aus einer

Blutprobe oder einem

Gelenkerguss

und natürlich mit

viel höheren Zellzahlen als üblich,

wie man es aus der Tiefendiagnos -

tik der HIV-Erkrankung ebenfalls

kennt, kann man diese Frage, für

39 Euro Laborkosten, zuverlässig

beantworten.

Ich informiere wöchentlich über

aktuelle Themen rund um das

Thema Gesundheit – besuchen

Sie gerne mein Newsletter-Archiv,

um sich über dieses Thema genauer

zu informieren:

www.dr-wiechert.com/category/

newsletter

Dr. med. Dirk Wiechert

Facharzt

für Allgemeinmedizin

Tel.: 0421-395015

www.dr-wiechert.com

Info@dr-wiechert.com

Mein innerer Akku ist leer

Wie bekomme ich wieder mehr Kraft und Energie?

Viele Menschen leiden an Müdigkeit

oder Erschöpfung, die oft

schon lange Zeit besteht und die

sie sich nicht erklären können.

Der erste Weg führt diese Menschen

in der Regel in die hausärztliche

Praxis, wo bei den klassischen

Laborwerten dann oftmals

normale Werte vorgefunden werden

und weil das Beschwerdebild

weiter besteht ein MRT, ein EEG

oder Magen-/Darmspiegelungen

veranlasst werden und auch organisch

alles unauffällig ist. Weil mit

den üblichen Untersuchungsmethoden

die Ursachen nicht ermittelt

werden können, werden die

Symptome von Hausärzten oft als

psychisch bedingt eingestuft. Da

die Beschwerden nicht nachlassen,

beginnt für viele Betroffene

eine wahre Odyssee von einem

Facharzt zum anderen, ohne dass

sie wirkliche Hilfe erfahren.

Söhnke Albat ist Heilpraktiker

und auf die Behandlung des chronischen

Erschöpfungssyndroms

spezialisiert. Er stellt bei seinen

PatientInnen immer wieder fest,

dass chronische Erschöpfung in

der Regel durch eine Schwächung

der Mitochondrien – der Kraftwerke

in unseren Zellen – ausgelöst

wird. Die Mitochondrien spielen

eine Schlüsselrolle bei der

Wirksamkeit unseres Immunsys -

tems, für den Stoffwechsel, für

alle Organfunktionen und somit

für die gesundheitliche Stabilität

des Menschen. Wenn die Mitochondrien

nicht intakt sind, kann

dies sogar zahlreiche chronische

Erkrankungen

verursachen.

Aber wie bekomme

ich wieder

mehr Kraft und

Energie?

Söhnke Albat erklärt

dies: „Zunächst

sind die

Störgrößen für

die Mitochondrien des Patienten

festzustellen. Diese können beispielsweise

Infektionen, Giftstoffe,

Stress jeder Art, Elektrosmog,

hormonelle Probleme oder Nebenwirkungen

von Medikamenten

sein. Viele Schädigungen von

Mitochondrien beruhen auf einem

Mangel an lebenswichtigen

Mikronährstoffen. Über eine

Laboranalyse kann eine Mitochondrienstörung

sicher diagnos -

tiziert werden. In diesem Zusammenhang

kann sogar die

Energieproduktion des Körpers

gemessen werden. Erster Schritt

Praxis für Mitochondrienmedizin

Andrea und Söhnke Albat | Amselweg 4 | 27412 Wilstedt

Telefon: 04283 980 88 88

www.naturheilpraxis‐albat.de

der Therapie ist es, die Störgrößen

weitestgehend zu eliminieren.

Der zweite Schritt ist dann

die Regeneration der Mitochondrien

mit dem Ziel einer deutlich

verbesserten Energieproduktion

der Mitochondrien. Die Therapie

erfolgt mittels natürlicher Substanzen

wie Fettsäuren, Aminosäuren,

Vitaminen, Mineralstoffen

sowie Spurenelementen und

ist gut verträglich.“

Bei weitergehenden Fragen kontaktieren

Sie bitte die Naturheilpraxis

Albat.

Ihre Spezialisten für:

• Chronische Erschöpfung

• Burn out

• Fatigue

• Stresserkrankungen

• Migräne

• Bluthochdruck

• Schilddrüsenerkankungen

• Morbus Crohn

• Colitis ulcerosa

• Demenz

55


Interdisziplinäre Schmerztherapie

Indikationen und Kontraindikationen

Multimodale Schmerztherapie in den OsteMed Kliniken dient der Behandlung chronischer Schmerzerkrankungen

(>12 Wochen). Sie kann erwogen werden, wenn trotz ambulanter, konservativer, interventioneller

oder operativer Therapie die Beeinträchtigung durch Schmerzen nicht gelindert werden

kann. Multimodale Schmerztherapie bedeutet körperliches, gedankliches und verhaltensbezogenes

Üben unter ärztlicher Kontrolle. Alle Therapeuten arbeiten nach einem gemeinsamen Konzept.

Behandlungsschwerpunkte

Rückenschmerzen • Nackenschmerzen • Operationsfolgen an Wirbelsäule und Bewegungsapparat

• Gelenkschmerzen • Fibromyalgie Syndrom • CRPS • Kopfschmerzen • Neuropathien • Optimierung

der Schmerzmedikation • Entzugsbehandlung bei Analgetikaabhängigkeit oder -fehlgebrauch

Indikationen (mind. 3 positiv)

Beeinträchtigung der Lebensqualität und/oder Arbeitsfähigkeit • Fehlschlag einer ambulanten

Behandlung, Operation oder Entzugsbehandlung • Medikamentenabhängigkeit oder –fehlgebrauch

• psychische Begleiterkrankungen • somatische Begleiterkrankungen, die eine Überwachung mit den

Mitteln des Krankenhauses erfordern

Kontraindikationen

Fehlende Motivation • fehlende Kenntnis der deutschen Sprache • eingeschränkte kognitive Fähigkeiten

Leitende Ärztin Dr. med. Vivien Lange

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie,

Spezielle Schmerztherapie, Manuelle Medizin

Sekretariat Frau Mühler

T 04761 980-6880 | F 04761 980-6881

schmerztherapie@ostemed.de


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Zentrum für Schmerztherapie

in der OsteMed Klinik

Die multimodale Schmerztherapie

in der OsteMed Klinik Bremervörde

umfasst 18 stationäre

Betten. Ziel der Einrichtung ist

die Anwendung ganzheitlicher,

multimodaler Behandlungsansätze

zur Verbesserung der Lebensqualität

von Patienten mit chronischen

Schmerzen in Rücken,

Gelenken, Muskeln und Sehnen

sowie bei chronischen Kopfschmerzen

oder Nervenschmerzen.

Der Aufenthalt ist stationär

für ca. 2 bis 3 Wochen. Praktisch

zielt die Behandlung auf die Stärkung

eines gesundheitsfördernden

Lebensstils im Alltag. Bestandteile

der Behandlung sind

die Anwendung von Naturheilverfahren,

aktive Bewegungstherapien,

Entspannungsverfahren,

hydrophysikalische Anwendungen

und psychotherapeutische

Verfahren mit dem Ziel, die

Schmerzerkrankung besser zu

verstehen und somit einen geeigneten

Umgang mit der Erkrankung

zu erarbeiten. Im Vordergrund

stehen der Umgang mit

Schmerz und Stress. Darüber

hinaus geht es darum, die Fähigkeiten

der Patienten zu Selbstwahrnehmung,

Selbstfürsorge

und Selbstverantwortung zu stärken.

Gemeinsam mit dem Patienten

wird erarbeitet, in welchen

Bereichen gesundheitsfördernde

Veränderungen für ihn sinnvoll

und umsetzbar sind.

Chronische (Schmerz-)Erkrankungen

zeichnen sich oft dadurch aus,

dass die Betroffenen in ihren sozialen

Beziehungen und in ihrer

Leistungsfähigkeit einschränken.

So kann z. B. eine durch häufige

Migräne reduzierte Leistungsfähigkeit

und eingeschränkte soziale

Eingebundenheit depressive Stimmungen

auf der einen Seite und

berufliches Überengagement auf

der anderen Seite fördern. Bei diesen

Personen sind Entspannung

und erholsame aktive Bewegung

vernachlässigt. Sportliche Aktivitäten,

Mußezeiten und Treffen mit

Freunden werden reduziert oder

ganz aufgegeben. Dies führt zu Erschöpfung

und verstärkter muskulärer

Verspannung, was wiederum

die Migränesymptome verstärkt.

Der entstehende Teufelskreis kann

durch Medikamente nur kurzfristig

unterbrochen werden, bis die Medikamenteneinnahme

selbst zum

symptomverstärkenden Verhalten

wird. Bewegungsmangel und soziale

Isolation fördern die depressive

Verstimmung noch, was zu

weiterem Rückzug führt.

Durch die Multimodale Schmerztherapie

soll ein solcher Teufelskreis

unterbrochen werden. Während

des 2,5-wöchigen stationären

Aufenthaltes werden z. B. Medikamente

reduziert oder entzogen

und durch aktive und passive

Anwendungen – beispielsweise

durch eine Kombination gesundheitsförderlicher

Bewegung, Entspannung,

Identifikation von

Stressoren, Verhaltenstherapie

und wohltuende Anwendungen

wie Aromatherapie – ersetzt. Es

werden mehrere Behandlungsalternativen

aufgezeigt.

Die Erfahrung, selbst erfolgreich

auf das Befinden Einfluss nehmen

zu können, fördert die Selbstverantwortung

bei den Patienten. Sie

bestärkt die Selbstwirksamkeit

und befähigt die Patienten zunehmend,

ihr Leben bewusst zu gestalten.

Zum Umgang mit chronischen

Schmerzen werden seit

vielen Jahren verschiedene Studien

veröffentlicht, die die Wirksamkeit

der Bausteine der Multimodalen

Schmerztherapie belegen.

Unsere Arbeit umfasst die ausführliche

Diagnostik auf ärztlicher,

psychologischer und physio-

/ergotherapeutischer Ebene mit

dem Ziel, einen komplexen Blick

auf den Gesundheitszustand, die

Beschwerden des Patienten und

deren Ursachen zu erlangen. Anhand

des komplexen Bildes wird

für den Patienten ein geeigneter

Therapieplan erstellt. (om)

Pflegeschule Bremervörde wurde eröffnet

Der offizielle Ausbildungsbetrieb wurde mit einem Tag der offenen Tür aufgenommen

Die neue Pflegeschule der Oste-

Med wurde mit einem Tag der offenen

Tür in den neuen Räumlichkeiten

durch Lehrkräfte und

Auszubildende vorgestellt.

Den ganzen Tag gab es

viele Aktionen. Im Schüleraufenthaltsraum

wurden

Mitmach-Aktionen

wie Wunden schminken,

Verbände anlegen etc.

angeboten, im PC-Raum

lernten die Besucher, wie

richtige Händedesinfektion

funktioniert, im

Gruppenraum gab es einen

Wettbewerb, einen

Torso nach Zeit zusammenzusetzen

und in der

Schülerküche wurden

Kuchen, Torten und Waffeln verkauft

(der Erlös ging an das Hospiz

Bremervörde). Interessant

war auch der „Alterssimulator“,

den man im Büro testen konnte,

hier gab es einen Anzug, der zeigen

sollte, wie man sich so im

Alter fühlen kann, um zu verstehen,

dass man mit älteren Menschen

rücksichtsvoll umgehen

sollte. In einem Raum stellten

sich Tanja Mews und Christiane

Träger vor, die in Sachen „Lerncoaching“

die Schüler unter dem

Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ individuell

betreuen und dadurch

zu besseren Lernergebnissen beitragen.

An einer Puppe im „Krankenzimmer“

wurde der Umgang

mit den Patienten mithilfe

modernster Technik geübt. Die

Puppe kann „sprechen“ (sie ist

mit einer Ausbilderin hinter einem

Spionspiegel verbunden

und die Ausbilderin simuliert die

Patientenstimme), sie ist an ein

EKG angeschlossen und an ihr

können verschiede Krankheitsbilder

simuliert werden.

Für Interessierte besteht auch die

Möglichkeit eines Auslandspraktikums

während der Ausbildung

im Rahmen des Förderungsprogramms

ERASMUS+ und

für Abiturienten besteht

das Angebot des dualen

Studiums an der Hochschule

21 in Buxtehude.

Ausbildungsstart ist der

1. August 2020.

Nach der Ausbildung finden

alle einen sicheren

Arbeitsplatz in den Häusern

der OsteMed Bremervörde-Zeven

oder

den Elbe Kliniken Stade-

Buxtehude und können

ihre berufliche Karriere

durch Fort- und Weiterbildungsangebote

des Unternehmens weiterentwickeln.

Weitere Infos unter: www.ostemed.

de/index.php/ausbildung/309-

krankenpflegeschule. (hg)

57


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Ehrenamt in Agaplesion-Einrichtungen

Vielfältige Angebote im Tine-Albers-Haus und Haus Stadtgarten in Rotenburg – Interview mit den Aktiven

V. l.: Christine Kisselt, Liselotte Busche und Gerlinde Wozniak beim Interview im Agaplesion

Haus Stadtgarten, Rotenburg.

Ehrenamtliche engagieren sich

vielfältig in den Agaplesion-

Einrichtungen in Rotenburg.

Wir trafen Christine Kisselt

(Einrichtungsleiterin im Tine-

Albers-Haus und Haus Stadt -

garten), Gerlinde Wozniak (Koordinierungsstelle

für ehrenamtliche

Arbeit Landkreis

Rotenburg) und Liselotte Busche

(„Grüne Damen und Herren“ im

Agaplesion Diakonieklinikum

Rotenburg) zum Interview:

Land & Leben: Frau Kisselt,

warum ist ehrenamtliche Arbeit

auch hier so wichtig?

Auch wenn wir in allen Agaplesion-Einrichtungen

personell

bestens aufgestellt sind, bleiben

immer noch genug Betätigungsfelder

für ehrenamtliche

Helfer, die nicht in das klassische

Bild der Pflege fallen.

Jeder, der mit Pflege zu tun hat,

kennt die Sorgen um den

Mangel an Pflege kräften und

den doch schwierigen „Pflegeschlüssel“.

Mit Umsetzung der

Pflegestärkungsgesetze und der

Einführung der Pflegegrade,

musste auch der „Personalschlüssel

Pflegegrade“ angepasst

werden und so ist auch

hier die Zeit für die Bewohner

entsprechend getaktet. Für die

Betreuung im sozialen Bereich

sind die ehrenamtlichen Helfer

sehr wichtig.

Land & Leben: Frau Busche, wie

kann man sich Ihre ehrenamtliche

Arbeit vorstellen?

Liselotte Busche: Ich mache

hauptsächlich die Einsatzleitung

der „Grünen Damen und Herren“

im Agaplesion Diakonie -

klinikum in Rotenburg im

Rahmen der „Evangelischen

Krankenhaus hilfe“. Wir sind

nicht nur im Diakonieklinikum,

sondern auch im Tine-Albers-

Haus tätig und helfen, wie und

wo wir können und arbeiten gut

mit Frau Kisselt und Frau Horn

zusammen. Im Rahmen der Betreuung

gehen wir auf die indivi -

duellen Bedürfnisse und die

Wünsche der zu Betreuenden ein

– das kann beispielsweise ein

Spaziergang, ein Gespräch, ein

Einkauf oder gemeinsames Fernsehen

sein. Im Krankenhaus haben

wir verschiedene Tätigkeiten

wie den Besuchs- und Lotsendienst

sowie Getränkewagen-Betreuung.

Wir gehen über die Stationen

und unterstützen das

Pflegepersonal im Rahmen unserer

Möglichkeiten – das trifft

auf großen Zuspruch. Wir dürfen

dabei natürlich nur Aufgaben

übernehmen, die nicht in den

pflegerischen Bereich fallen.

Land & Leben: Frau Wozniak,

Sie sind haupt- und ehrenamtlich

mit diesem Thema verbunden,

was tun Sie da genau?

Im Hauptamt bin

ich Ehrenamtskoordinatorin

des

Landkreises Rotenburg,

diese

Koordinationsstelle

besteht seit

elf Jahren und ich

bin seit vier Jahren

dabei. Alles,

was sich im Landkreis

ums Ehrenamt

dreht, landet

bei uns, wir haben

eine Datenbank

mit allen

ehrenamtlichen

Organisationen,

wenn jemand sich

also engagieren

möchte, können

wir ihn an die richtige Stelle

verweisen. Dabei kooperieren

wir mit bereits bestehenden

Freiwilligenagenturen wie der

Freiwilligeninitiative Rotenburg

und den Mehrgenerationshäusern.

Über unsere Homepage

www.lk-row.de/ehrenamt können

sich interessierte Menschen

weitgehend über alle Belange

des Ehrenamts informieren. Wir

bieten Workshops und Kurse

größtenteils gratis an und hatten

beispielsweise in 2019 22 Ausbildungstage

mit weit über 200

TeilnehmerInnen gehabt.

Land & Leben: Wir haben gehört,

dass es am 10. Februar etwas zu

feiern gab – Frau Sünnemann

wurde mit einem großen Festakt

bei den „Grünen Damen und

Herren“ verabschiedet.

Liselotte Busche: Frau Sünnemann

war im Tine-Albers-Haus

im Fe bruar 40 Jahre in der Altenbetreuung

ehrenamtlich tätig

und wurde in diesem Monat 80

Jahre alt.

Wir haben zwar keine Altersgrenze

für unsere Ehrenamtlichen,

aber Ingrid Sünnemann

wollte nun in den verdienten Ruhestand

gehen. 40 Jahre Ehrenamt

sind sogar bundesweit eine

echte Hausnummer und so kamen

nicht nur viele Menschen,

die sie gepflegt hat, sondern auch

Vertreter vom Bundesvorstand

der Evangelischen Kranken- und

Altenhilfe und Pastoren, um ihr

Ehrenamt zu würdigen.

Land & Leben: Frau Kisselt, welche

Rolle spielt Ulrike Horn in

den Rotenburger Agaplesion-

Einrichtungen?

Ulrike Horn koordiniert im Haus

Stadtgarten und im Tine-Albers-

Haus die Ehrenämter und fehlte

leider heute krankheitsbedingt

bei diesem Interview. Sie ist

Haus Stadtgarten Sozialdienstmitarbeiterin

und koordiniert die

Ulrike Horn, Sozialdienst und Koordination

Ehrenamt im Agaplesion

Haus Stadtgarten und Koordination

Ehrenamt im Tine-Albers-Haus

Einsätze, sie ist das Bindeglied

zwischen den Bewohnern und

den ehrenamtlichen Helfern. Außerdem

ist sie in Gemeinschaftsarbeit

mit Frau Grünert und mir

für die Zimmervergabe zuständig

und macht auch Führungen mit

zukünftigen Bewohnern und ihren

Familien durch das Haus.

Diese Aufgaben erledigt sie engagiert

mit sehr viel Fingerspitzengefühl.

Sie ist bei uns telefonisch

unter 04261-6306100 zu

erreichen, Fragen können auch

per Mail unter www.agaplesionwup-rotenburg.de

gestellt werden.

Land & Leben: Meine Damen,

wir bedanken uns für dieses

Gespräch und Ihr Engagement

in der Alten- und Krankenbetreuung.

(hg)

58


Die MT Energy Service GmbH kann durch ihr Know-how ein einzigartig umfassendes Leistungsportfolio

bieten. Wir sind die Spezialisten im Bereich Wartung, Reparatur und Instandhaltung von Biogas und

Biogasaufbereitungsanlagen und BHKWS. Wir bieten die Komplettlösung für das Repowering von

Anlagen, die notwendige Unterstützung zur Umsetzung der aktuellen und zukünftigen gesetzlichen

Anforderungen und die Betreuung durch unsere Prozessbiologie an.

Für unseren Firmenstandort in Zeven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Servicemonteur für den Bereich

Mechanik (m/w/d) bundesweit

Das erwartet Sie:

Verantwortungsvolle Aufgaben mit viel Freiraum, Ihre Kenntnisse und Kreativität einzubringen, flache Hierarchien

in einem ausgesprochen guten Betriebsklima, attraktive leistungsbezogene Bezahlung, betriebliche

Altersvorsorge, Firmenfitness. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe

Ihrer frühesten Verfügbarkeit sowie Ihrer Gehaltsvorstellung per Mail an unsere Personalabteilung:

Volker.Rehfinger@mte-service.de

Ihre Aufgaben:

● Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen an Biogasanlagen

● Repowering und Flexibilisierung von Altanlagen

● Montage und Inbetriebnahme einzelner Komponenten

● Funktionsprüfung und Überwachung einzelner Komponenten

● Erstellung von Dokumenten

Fachliche Anforderungen:

● Erfahrung im Service-Geschäft

● Selbstständige und kundenorientierte Arbeitsweise

Persönliche Anforderungen:

● Sie arbeiten strukturiert, sind kontaktstark und konfliktfähig

● Durchsetzungsstark und zielorientiert

● Hohe Teamfähigkeit und Belastbarkeit

● Montagebereitschaft wird vorausgesetzt

MT Energy Service GmbH | Ludwig-Elsbett-Straße 1 | 27404 Zeven | T +49 4281 9845-0 | F +49 4281 9845-100

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!